mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure


Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Jahre wieder.

---------------------------------------------------
Studium      : Msc. Produktionsplanung
Alter        : 24
Erfahrung    : Praktikas, Werkstudent
Fachgebiet   : Qualität
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzern
Region       : Bodensee
Mitarbeiter  : ~10 000
Erreichbark. : ~25 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Teilprojektleiter Qualität
Führung      : keine
Tätigkeit    : Qualität im PEP Prozess
Arbeitszeit  : 42h
Ü.-Stunden   : keine (Gleitzeit abfeiern sollten welche anfallen)
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 63 k
Entwicklung  :

Zusatzleist. : -

Beitrag #5264825 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Alle Jahre wieder.

Muss das sein? Das artet doch nur wieder aus, und gelogen wird auch beim 
Schwanzvergleich. Ich mache hier lieber erst gar nicht mit.

Mark schrieb:
> Praktikas

Muss das sein?

Autor: Angeber (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Arbeitszeit  : 42h
> Ü.-Stunden   : keine (Gleitzeit abfeiern sollten welche anfallen)
> Urlaub       : 30d
> Gehalt       : 63 k
> Entwicklung  :

Ich bin 30, verdiene nur die Hälfte von dir, habe aber dafür ein 
abbezahltes Eigenheim und arbeite in Teilzeit! Strike!

Autor: Maxi Zimmer (maxi_z)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : techn Inf.
Alter : 30
Erfahrung : Praktikas, Werkstudent
Fachgebiet: k.A.
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : großes Beratungshaus
Region : Rhein Main
Mitarbeiter : >100k weltweit
Erreichbark. : ~50 min mit der Bahn
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Software Engineering
Führung : keine
Tätigkeit : Entwicklung, Test
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden : jede einzelne wird bezahlt, Fahrzeit zum Kunden = 
Arbeitszeit
Urlaub : 30d
Gehalt : 42 k inkl. Bonus, zzgl 1,2k pro Kind, zzgl. Erstattung 
Fahrtkosten
 -> mit 29 eingestiegen

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt im Off-Topic einen Thread dazu, mit Anmeldung. Hier wird eh nur 
getrollt und geflunkert.

Autor: Chris Tian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Dr.-Ing. Informatik, davor M.Eng.
Elektro-/informationstechnik
Alter        : 30
Erfahrung    : 5 (3 Jahre im Startup neben der Promotion, 2 Jahre in der
Industrie)
Fachgebiet   : Embedded Computer Vision
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzern
Region       : Stuttgart
Mitarbeiter  : > 100.000
Erreichbark. : In 50k-Einwohner-Stadt, direkt an einer S-Bahn-Station
oder Parkhaus neben der Firma
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Software-Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Inbetriebnahme und Parametrierung von zugelieferten
Softwarekomponenten aus der Konzernforschung, Automatisierte Performance
Auswertung von Computer Vision Algorithmen
Arbeitszeit  : In 2017 im Schnitt ~48h/Woche (offiziell 40h, plus
Auszahlung von Überstunden)
Ü.-Stunden   : Auszahlung von 20+ Überstunden im Monat, Rest Gleitzeit
Urlaub       : 30 Tage
Gehalt       : 105k€ bei ~48h bzw. 90k€ bei 40h
Entwicklung  : 68k€ zum Einstieg vor zwei Jahren, danach kontinuierliche
Erhöhung
Zusatzleist. : Parkhaus, BAV, Kaffee, Obstkorb

Beitrag #5265386 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265388 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265399 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265422 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265432 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265437 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265499 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265500 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265513 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5265552 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norman Normalo schrieb im Beitrag #5265388:
> Warum Schwanzvergleiche generall unterdrückt werden sollten nur weil der
> eigene Schwanz möglicherweise "nur" durschnittlicher Größe ist,
> erschliesst sich mir auch nicht.

Nein, das eigene Gehalt muss nicht unterdurchschnittlich sein, nur weil 
man diesen Thread sinnlos findet, da liegst du komplett daneben.

Zweifelst du eigentlich immer noch an meiner ursprünglichen 
Einschätzung, nachdem du die bisherigen Beiträge im Thread gelesen hast?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ProggerVomDienst schrieb im Beitrag #5265552:
> Bin ziemlich sicher das ich das Ende der fahnenstange erreicht habe

Mit 33 Jahren?

Du musst in dem Stil weitermachen, besonders in einem Konzern.
Mehr Projekt- und Personalverantwortung, Leitungsfunktion, .....

Beitrag #5265619 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Norman Normalo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Norman Normalo schrieb:
>> Warum Schwanzvergleiche generall unterdrückt werden sollten nur weil der
>> eigene Schwanz möglicherweise "nur" durschnittlicher Größe ist,
>> erschliesst sich mir auch nicht.
>
> Nein, das eigene Gehalt muss nicht unterdurchschnittlich sein, nur weil
> man diesen Thread sinnlos findet, da liegst du komplett daneben.

Das habe ich auch so nicht gemeint, ich sehe keinen Grund 
Gehaltsvergleiche zu unterdrücjken, im Gegenteil. Es ist möglic sich 
über reale Gehälter auszutauschen auch wenn ein solcher Austausch von 
Zeitgenossen mit zweifekhaften Beweggründen sabotiwert wird. Und es ist 
nötig um im Jobdschungel eine Orientierung zu geben.

> Zweifelst du eigentlich immer noch an meiner ursprünglichen
> Einschätzung, nachdem du die bisherigen Beiträge im Thread gelesen hast?

Natürlich bin ich immer noch der Meinung das ein Gehaltsthread wie in 
den vergangenen Jahren möglich und nötig ist. Das schliesse ich aber 
nicht aus dem bisherigen zu weiten Teilen manipulierten Verlauf des 
Threads sondern weil ich einige Forumsmitschreiber persönlich keine und 
ala rundum umgänglich und glaubwürdig kenngelernt habe.

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matt ***** (escor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Dipl. Wirtsch.-Inf. (BA)
Alter        : 36
Erfahrung    : 13 Jahre
Fachgebiet   : Softwareentwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Mittelstand
Region       : Karlsruhe
Mitarbeiter  : ~180
Erreichbark. : 45 Minuten mit dem Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Software Developer
Führung      : 3 Mitarbeiter
Tätigkeit    : Technische Projektleitung, Teamleitung, 
Softwareentwicklung
Softwareentwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : ca. 5h die Woche, mit Gehalt abegolten
Urlaub       : 28
Gehalt       : 70k fix + 10k variable Boni
Zusatzleist. : iPhone X mit AllNetFlat zur privaten Nutzung
Entwicklung  : 28k€ -> 32k€ Die ersten 4.5 Jahre, im Ausbildungsbetrieb
                       38k 5.Jahr, Firmenwechsel und Umzug
                       44k 6.Jahr, Firmenwechsel
                       50k 8.Jahr
                       54k 9.Jahr
                       58k (61k) 10.Jahr
                       62k (67k) 12.Jahr
                       68k (80k) 13.Jahr
Die Werte in Klammern sind mit den Boni, die gab es bisher immer erst im 
Folgejahr, in 2017 wurde das geändert, daher sind die 80k das Ergebnis 
für 2017. Gehaltsgespräche für 2018 sind vermutlich im Februar oder 
März, aber solche Sprünge wird es nicht mehr geben, ich rechne mit 2% 
beim Fixgehalt und eventuell sogar einer Kürzung der Boni. Also unter 
Umständen für 2018 wenger Gesamtbrutto als 2017.

Autor: Dresdner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Dipl. Inf. (FH)
Alter        : 34
Erfahrung    : 7 Jahre
Fachgebiet   : Automotive
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzern
Region       : Dresden
Mitarbeiter  : ~600 am Standort
Erreichbark. : ~30 Minuten mit Fahrrad, ~60 Minuten mit Öffis
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Softwareentwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Softwareentwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : im Schnitt ~5/Woche, in Ausnahmefällen Samstag, bezahlt 
inkl Bonus oder abfeiern
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 48k + Urlaubs/Weihnachtsgeld (13. Gehalt)
Entwicklung  : Einstieg mit 35k, nach 6 Jahren 40k + max. 10% Bonus, 
dann Wechsel

Zusatzleist. : BAV, subventioniert werden Kantine, ÖPNV Ticket und 
Fitnesscenter

Autor: no name (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schnell, bevor der Thread wieder zensiert wird...

---------------------------------------------------
Studium : Msc. ET/IT
Alter : 33
Erfahrung : 4 Jahre, Hiwi/Wimi während des Studiums
Fachgebiet :
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Konzern
Region : Nord
Mitarbeiter : ~30 000
Erreichbark. : ~30m Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Projektleitung, Consulting
Führung : keine
Tätigkeit: Sehr verschieden...
Arbeitszeit : 37.5h
Ü.-Stunden : Gleitzeitkonto
Urlaub : 30d
Gehalt : ca. 72k
Entwicklung : (jeweils jährlich) 48k, 54k, 57k, AG Wechsel nach 3 
Jahren: 72k
Zusatzleist. : Pensionskasse, Öffi Ticket, Kantine, Kaffee

Autor: no name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norman Normalo schrieb:
> Es ist möglic sich über reale Gehälter auszutauschen auch wenn ein
> solcher Austausch von Zeitgenossen mit zweifekhaften Beweggründen
> sabotiwert wird. Und es ist nötig um im Jobdschungel eine Orientierung
> zu geben.
>
>> Zweifelst du eigentlich immer noch an meiner ursprünglichen
>> Einschätzung, nachdem du die bisherigen Beiträge im Thread gelesen hast?
>
> Natürlich bin ich immer noch der Meinung das ein Gehaltsthread wie in
> den vergangenen Jahren möglich und nötig ist. Das schliesse ich aber
> nicht aus dem bisherigen zu weiten Teilen manipulierten Verlauf des
> Threads sondern weil ich einige Forumsmitschreiber persönlich keine und
> ala rundum umgänglich und glaubwürdig kenngelernt habe.

Sehe ich ganz genauso. Als Berufsanfänger wäre ich froh gewesen, eine 
(weitere) Quelle für realistische Gehälter gehabt zu haben.

Trotz der Vielzahl der Trolle und Rauschen in diesem Forum, unterstelle 
ich mal, dass man hier mehr Wahrheit findet als in irgendwelchen 
Artikeln die die Industrieverbände in großer Zahl Jahr für Jahr 
veröffentlichen.

Ich finde es wichtig, dass man sich offen und anonym über Gehälter 
austauschen kann.

Autor: Knackadu (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Technische Informatik (Bsc)
Alter        : 26
Erfahrung    : <1 Jahr
Fachgebiet   : Automatisierungstechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : KMU (Maschinenbau)
Region       : NDS
Mitarbeiter  : ~600 am Standort
Erreichbark. : ~3 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Softwareentwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Softwareentwicklung, Elektrokonstruktion
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : auszahlen oder abfeiern
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 48k
Entwicklung  : Einstieg mit 46,5 vor halbem Jahr

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
no name schrieb:


> Ich finde es wichtig, dass man sich offen und anonym über Gehälter
> austauschen kann.

Wenn es alles getrollt ist. Bekommen Berufseinsteiger aber falsche Infos 
-> ganz schlecht.

anonym über Gehälter austauschen wollen immer nur die Trolle, ist ja 
auch verständlich...

Beitrag #5266424 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: arno n. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Henry G. schrieb:
> Wenn es alles getrollt ist. Bekommen Berufseinsteiger aber falsche Infos
> -> ganz schlecht.
Hinter jedem Beitrag, hier im Forum, sowie sonstwo auch, stehen jemandes 
Interessen - willkommen im Internet!

Natürlich ist hier viel getrolle dabei, vor allem immer diese ganzen 
Offtopic Diskussionen von Leuten wie Dir.

Sollten Berufsanfänger lieber auf die 'Fakten' der Arbeitgeberverbände 
zurückgreifen und sich zum discountpreis prostituieren?

Nenne doch mal ein paar Quellen für Gehälter die nicht von irgendeiner 
Interessengruppe gefärbt sind! (Aber bitte in einem separaten Thread)


> anonym über Gehälter austauschen wollen immer nur die Trolle, ist ja
> auch verständlich...

Wie bitte? Also ich stelle mich nicht mit einem Namensschild in ein 
Forum und poste mein Gehalt. Klar, wer jeden Tag sein Leben auf facebook 
& co. protokolliert, der mag das anders sehen.

Gerade beim Thema Gehalt ist Anonymität umso wichtiger! Ich weiß ja 
nicht, ob Du's wusstest, aber derartige Infos preis zu geben, kann einen 
den Job kosten...

*Achtung! Dieser Beitrag wurde nicht vom Bundesministerium für Wahrheit 
geprüft.*

Autor: Mischa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
arno n. schrieb:
> Nenne doch mal ein paar Quellen für Gehälter die nicht von irgendeiner
> Interessengruppe gefärbt sind!

https://www.igmetall.de/ingenieurgehaelter-metall-...

entsprechen etwa der Wahrheit, wenn der Betrieb IGM gebunden ist.

Autor: Fragezeichen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dresdner schrieb:
---------------------------------------------------
> Studium      : Dipl. Inf. (FH)
> Alter        : 34
> Erfahrung    : 7 Jahre
> Fachgebiet   : Automotive
---------------------------------------------------
> Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
> Firma        : Konzern
> Region       : Dresden
> Mitarbeiter  : ~600 am Standort
---------------------------------------------------
> Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
> Funktion     : Softwareentwickler
> Tätigkeit    : Softwareentwicklung
> Arbeitszeit  : 40h
> Ü.-Stunden   : im Schnitt ~5/Woche, in Ausnahmefällen Samstag, bezahlt
> inkl Bonus oder abfeiern
> Urlaub       : 30d
> Gehalt       : 48k + Urlaubs/Weihnachtsgeld (13. Gehalt)
> Entwicklung  : Einstieg mit 35k, nach 6 Jahren 40k + max. 10% Bonus,
> dann Wechsel
Normalerweise schliesst sich Dresden und Konzern schon aus. Aber 
Dresden, Konzern UND Automotive ist wirklich extrem unwahrscheinlich.
Wo soll das sein? IAV?
(Gehalt übrigens für Dresden GUT)

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit ziemlicher Sicherheit die Tochter von Preh, Preh Car Connect.

Ist bei 48k Schluss oder lässt der Betriebsrat noch eine Steigerung zu?

Edit: Ab wann darf man sich "Konzern" nennen? Da bin ich wohl auch bei 
einem angestellt :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragezeichen schrieb:
> Normalerweise schliesst sich Dresden und Konzern schon aus.

Jemand der sich auskennt, sieht man sofort.

Wie oft hast du schon die Werra gen Osten überschritten?

Autor: Pastor (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Studium      : Ohne
Alter        : 63
Erfahrung    : Fertigung, Qualität, Prüftechnik
Fachgebiet   : Digitalsysteme
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Mittelstand
Region       : Niedersachsen
Mitarbeiter  : ~130
Erreichbark. : ~20 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Ansprechpartner für alles
Führung      : keine
Tätigkeit    : ständig auffallen
Arbeitszeit  : 35h
Ü.-Stunden   : keine (Gleitzeit abfeiern sollten welche anfallen)
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 54k
Entwicklung  :

Zusatzleist. : -

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Fragezeichen schrieb:
>> Normalerweise schliesst sich Dresden und Konzern schon aus.
>
> Jemand der sich auskennt, sieht man sofort.

Der Durchschnitts-Forenleser, wie auch ich, denkt bei Konzern eher an 
ein milliardenschweres, international agierendes Unternehmen und hat das 
Bild des Mutterunternehmens mit top Arbeitsbedingungen und 
Flächentarifvertrag vor Auge. In der Hinsicht schließt sich Dresden und 
Konzern schon aus. Doch Einheimische kennen die Realität: in Dresden 
sind Müllmann, Bademeister und Busfahrer beim Konzern angestellt ;) 
(kein Witz!)

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
no name schrieb:
> Trotz der Vielzahl der Trolle und Rauschen in diesem Forum, unterstelle
> ich mal, dass man hier mehr Wahrheit findet als in irgendwelchen
> Artikeln die die Industrieverbände in großer Zahl Jahr für Jahr
> veröffentlichen.

Und woher weißt du, welchen Angaben du in diesem Thread nun glauben 
kannst und welchen nicht?
Das läuft doch am Ende nur darauf hinaus, dass du die glaubst, die dir 
am besten gefallen. Mit der Realität muss das aber rein gar nichts zu 
tun haben. Ergo: keinerlei Sinn in diesem Thread, allerhöchstens noch 
einen gewissen Unterhaltungswert.

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragezeichen schrieb:
> Aber Dresden, Konzern UND Automotive ist wirklich extrem
> unwahrscheinlich.

Der VW Konzern hat mitten in Dresden eine Fabrik -Die Gläserne 
Manufaktur-. Und bei Reinrollen von Klotzsche ins Tal fällt ein 
neuerichter Bosch Komplex rechterhand auf.
http://m.glaesernemanufaktur.de/de/manufaktur/koop...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karsten B. schrieb:
> In der Hinsicht schließt sich Dresden und Konzern schon aus.

Sach ich doch: jemand, der sich richtig auskennt.  An dem selbst
Infineon und AMD völlig vorbeigerutscht sind, um mal in der Branche
zu bleiben.  (OK, AMD nun Glofo und damit nicht mehr so großer
Konzern.)  Das sind beileibe nicht die Einzigen.

VW, naja.  Die Glasbude hatte ja nun auch schon ihr Auf und Ab.
Prestigeobjekt halt.  Konzern aber ganz sicher trotzdem.

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karsten B. schrieb:
> milliardenschweres, international agierendes Unternehmen und hat das
> Bild des Mutterunternehmens mit top Arbeitsbedingungen und
> Flächentarifvertrag vor Auge. In der Hinsicht schließt sich Dresden und
> Konzern schon aus.
?? infineon ist international agierender Konzern mit Stamdort auch in DD 
und bezeichnet sich auch als sutomotive. In Klotzsche hats Airbus mit 
der flugzeugwerft, Preh/Technisat sind spätestens seor dem 
Chineseneinstieg international. ZMD ist bei der amerikanischen IDT 
angekommen: National Instruments hats sich auch Dresdner Firmen 
einverleibt.
Also es sind schon einige Konzerne in DD aktiv mit Mitarbeiterzahlen im 
zwei- bis Vierstelligen Bereich, darunter auch einige mit typischen 
"Westgehältern ". Die müssen nicht unbedingt gross davon eruählen aber 
sind dennoch durch Hausbau, Automarke und Hobbies als Gutverdiener 
erkennbar.

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
arno n. schrieb:
> Gerade beim Thema Gehalt ist Anonymität umso wichtiger! Ich weiß ja
> nicht, ob Du's wusstest, aber derartige Infos preis zu geben, kann einen
> den Job kosten...

Unsinn, wenn du diesen Bullshit glaubst, hast du keinen Cent Gehalt 
verdient.

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Karsten B. schrieb:
>> In der Hinsicht schließt sich Dresden und Konzern schon aus.
>
> Sach ich doch: jemand, der sich richtig auskennt.  An dem selbst
> Infineon und AMD völlig vorbeigerutscht sind, um mal in der Branche
> zu bleiben.

Du hast nur den letzten Satz meiner Antwort gelesen? Ihr habt Recht, 
Konzernfirmen gibt es jede Menge in Dresden - Stadtreinigung, 
Verkehrsbetriebe und Bäder GmbH gehören z.B. auch dazu. Bei den 
Industriefirmen sind die Mehrheit meines Kenntnisstands (bitte 
berichtigen, falls ich daneben liege) allerdings leider nur 
Tochtergesellschaften mit Arbeitsbedingungen ala Haustarifvertrag oder 
schlechter. Bestes Beispiel oben genannt: 48k bei 40h bei Preh in 
Dresden, das wäre in Bayern eine EG 4 oder 5, bei Preh in Bayern gibt es 
mit 12b den doppelten Stundenlohn.

-> Konzern und Dresden schließt sich nicht aus. Konzern allein sagt aber 
noch nicht viel aus.

Fpga K. schrieb:
> Und bei Reinrollen von Klotzsche ins Tal fällt ein
> neuerichter Bosch Komplex rechterhand auf.
Steht Bosch drauf, ist eine Tochter mit befristeten Stellen und 
Bezahlung "angelehnt an den Tarifvertrag" drin.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karsten B. schrieb:
> Bei den Industriefirmen sind die Mehrheit meines Kenntnisstands (bitte
> berichtigen, falls ich daneben liege) allerdings leider nur
> Tochtergesellschaften

Infineon ist 'ne Tochter von Siemens, oder?  So gesehen schon.  Wessen
Tochter ist VW, die des Bundes? ;-)

Dass hier keiner der Technologie-Konzerne seinen Konzernsitz hat, ist
'ne andere Sache, aber danach war ja auch nicht gefragt.

Kleine Läden und Mittelständler gibt's natürlich in Silicon Saxony
deutlich mehr, das ist auch keine Frage.

Autor: Gandon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragezeichen schrieb:
> Wo soll das sein? IAV?

Entgeltgruppe 5 für Meister, Techniker und Bachelor bringt bereits 
Berufsanfängern 46k bundesweit im IAV-Haustarif. Unter 40k, bei IAV? 
Kriegen eigentlich nur die im Sekretäriat...

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Karsten B. schrieb:
>> Bei den Industriefirmen sind die Mehrheit meines Kenntnisstands (bitte
>> berichtigen, falls ich daneben liege) allerdings leider nur
>> Tochtergesellschaften
>
> Infineon ist 'ne Tochter von Siemens, oder?  So gesehen schon.  Wessen
> Tochter ist VW, die des Bundes? ;-)

Lohnt es sich zu antworten oder nimmst du nur den Teil auf, den du lesen 
möchtest?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lohnt nicht.  Es ging doch nur um die völlig pauschale Aussage, dass
sich Konzern und Dresden einander ausschließen würden.  Die ist auch
jenseits von Stadtreinigung und DREWAG falsch, alles andere ist dann
sowieso wieder ein weites Feld.

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte zumindest für die folgenden Beiträge anmerken, dass die 
Angabe "Firma: Konzern" relativ nichtssagend ist.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da würde ich dir sofort 100 % zustimmen. ;-)

Autor: TochtersTochter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Karsten B. schrieb:
>> Bei den Industriefirmen sind die Mehrheit meines Kenntnisstands (bitte
>> berichtigen, falls ich daneben liege) allerdings leider nur
>> Tochtergesellschaften
>
> Infineon ist 'ne Tochter von Siemens, oder?  So gesehen schon.  Wessen
> Tochter ist VW, die des Bundes? ;-)

In Sachsen gibt es keine Volkswagen AG, dort ist alles die "Volkswagen 
Sachsen GmbH" und damit auch (nur) eine Tochter. :D

Autor: AÜG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Msc. Elektrotechnik
Alter        : 29
Erfahrung    : Hiwi
Fachgebiet   : Embedded
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : als AÜG bei IGM-Konzern
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 50k
Erreichbark. : 10 Minuten Fahrrad
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Elektronikentwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Gleitzeit
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 54k Einstieg
Zusatzleist. : 13. Monatsgehalt

Beitrag #5267292 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: VerdiWirdEsAuchNieKapieren (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
13. Monatsgehalt ist keine Zusatzleistung sondern schlicht Teil deiner 
jährlichen Vergütung

Autor: wtf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AÜG schrieb:
> Zusatzleist. : 13. Monatsgehalt

AÜG steht für Arbeitnehmerüberlassung? Seit wann gibt es denn da 
Zusatzleistungen?

Soweit ich weiß gibt es die ersten 9 Monate eher negative 
Zusatzleistungen...

Autor: Autor (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : B. Eng.; M. Sc.
Alter : 26
Erfahrung : 3 Jahre + 3 Jahre Studiumstätigkeit
Fachgebiet : Fabrikautomatisierung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Konzern
Mitarbeiter : Sehr viele
Erreichbark. : 30 Minuten - Bahn
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion: Marketing Manager
Führung : -
Tätigkeit : s.o.
Arbeitszeit : 35h (Real z.Z. ~40-45h)
Urlaub : 30d
Gehalt : 68k€ All-In
Zusatzleist. : Aktien & Unbezahlte Überstunden

Alles in Allem zufrieden. 40h Verträge werden nicht gerne rausgegeben,
danke an die IG Metall. Dafür wird dann Real 45h+ bei 35h gearbeitet
wenn man eine rosige Zukunft haben möchte... :-)

Mal sehen was die IGM im neuen Jahr so verhandelt.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor schrieb:
> danke an die IG Metall. Dafür wird dann Real 45h+ bei 35h gearbeitet

Na, dafür kann die Gewerkschaft nun wirklich nichts dafür, wenn du 
wöchentlich 10 unbezahlte Überstunden schiebst.

Tipp: Regelmäßig lüften, damit das Gehirn mehr Sauerstoff bekommt.  ;)

Autor: robocash (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Allgemeine Informatik (FH)
Alter        : 47
Erfahrung    : 4 Jahre Leihfirma für VDO
Fachgebiet   : Software
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Messmittel
Region       : Main-Taunus-Kreis (MTK)
Mitarbeiter  : ~40
Erreichbark. : 100 Minuten täglich Hin/Rück zusamm. Nahverkehr
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : PIC-µC Software
Arbeitszeit  : 35h
Ü.-Stunden   : keine angeordnet, Gleitzeit ausgeglichen
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 3000,-€ / Monat, manchmal Weihnachtsgeld
Entwicklung  : Letztes Jahr keine Erhöhung

Zusatzleist. : 150,-€ Jobticket, 44,-€ monatlich "Ticket-Plus"

Autor: B'ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor sich's falsch einbürgert:
Gehalt pro Jahr und Brutto... die 3k sind netto?!

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B'ler schrieb:
> Bevor sich's falsch einbürgert:
> Gehalt pro Jahr und Brutto... die 3k sind netto?!

Nein, nicht bei robocash! Vielleicht solltest du mal ältere Beiträge von 
ihm recherchieren, dann wir dir vieles klar.

Autor: Mynona (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Technische Informatik (Dipl-Ing)
Alter        : 35
Erfahrung    : 8 Jahre
Fachgebiet   : Embedded Softwareentwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Maschinenbau
Region       : Berlin
Mitarbeiter  : ~300
Erreichbark. : 20 Min. mit Auto / 30 Min. mit Bahn
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : C++ Entwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 59k
Entwicklung  : Letztes Jahr keine Erhöhung

Zusatzleist. : keine

Autor: Scherrar (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Maschinenbau (Dipl-Ing FH)
Alter        : 31
Erfahrung    : 7 Jahre
Fachgebiet   : Entwicklung

---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Automobile
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : ~200.000
Erreichbark. : 60 Min. mit Auto

---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Senior Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Komponentenentwicklung

Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 92k

Zusatzleist. : Betriebsrente, VL, Vergünstigungen auf Produkte

Autor: Irgendeinname (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Bsc. Informatik (vorher Lehre, gleiches Unternehmen))
Alter        : 30
Erfahrung    : 3 Jahre
Fachgebiet   : Daten hin und her schieben

---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Telekomunikation
Region       : NRW
Mitarbeiter  : ~200k-230k
Erreichbark. : 5 Minuten Motorrad/15min Auto

---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Solution Designer
Führung      : keine
Tätigkeit    : dem Programmierer sagen was er tun soll

Arbeitszeit  : 34h
Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
Urlaub       : 30d
Gehalt       : ~58k

Zusatzleist. : Betriebsrente, VL, Rabatt beim Handytarif

34h Woche wird 2020 leider in eine 38h Woche geändert. Da aller 4 Wochen 
ne neue Tochterfirma gegründet/zusammen geschlossen wird, gibt es 
dutzende von unterschiedlichen Verträgen.
Soll alles Einheitlich gemacht werden.

Autor: Teci (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Dipl. Inf.
Alter        : 34
Erfahrung    : 8 Jahre
Fachgebiet   : R&D

---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Automotive
Region       : BW
Mitarbeiter  : ~200.000
Erreichbark. : 20 Min. Auto

---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Project Manager
Führung      : 50-150 (fachlich im Projekt)

Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : mit Brückentage abgegolten (Rest kann gegleitet werden)
Urlaub       : 30d + alle Brückentage
Gehalt       : 95k fix + Boni (10-20% v. Jahresbrutto) + 
Erfolgsbeteiligung
               ---> 105-115k/Jahr
Zusatzleist. : übliche Konzernleistungen (Rente, Kantine, 
Versicherung...)

Entwicklung: Vor meinem AT-Vertrag hatte ich EG17 mit 15 % LZ, erst 35h 
dann 40h

Autor: Boing (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : M.Eng. Computer Engineering
Alter        : 30
Erfahrung    : 2.5 Jahre
Fachgebiet   : Automotive
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : KMU Tochter eines OEM
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : ~200
Erreichbark. : ~10 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Entwicklungsingenieur
Führung      : keine
Tätigkeit    : Software-Integration, Architektur und Test
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Auszahlung oder abfeiern möglich (~0,5h pro Woche im 
Schnitt)
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 56k + Boni (bis +5% vom Jahresbrutto möglich, +3% sind 
problemlos drin)
Entwicklung  : Einstieg als Berufsanfänger mit 51k (~+10%, nächste 
Erhöhung steht im März an)

Zusatzleist. : Parkhaus, Gutscheinkarte steuerfrei (+42,50€/Monat), BAV 
steuerfrei (+100€/Monat), Mitarbeiterfahrzeugleasing bei OEM-Mutter, 
Kantine (subventioniert), flexible Arbeitszeiten (keine 
Geschäftszeiten), Unfallversicherung

Autor: tulup (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Diplom Technische Informatik
Alter        : 36
Erfahrung    : 5 Jahre
Fachgebiet   : Embedded Software / Automotiv
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Tier1
Region       : BW
Mitarbeiter  : >100k
Erreichbark. : 15m Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : SW Entwickler
Führung      : -
Tätigkeit    : SW Entwicklung für Steuergeräte
Arbeitszeit  : 40 h
Ü.-Stunden   : Gleitzeit
Urlaub       : 30d
Gehalt       : ca. 75k€

Entwicklung  : 46k€ 1. Jahr (Forschungseinrichtung mit TVöD)
               ca. 52k€ 2. Jahr,
               ca. 54k€ 4. Jahr,
               ca. 75k€ 5. Jahr (Wechsel, Umzug)

Zusatzleist. : übliche Konzernleistungen

Autor: Swissor (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hier ein Update zum Schweizer Lohn Vergleich vor zwei Jahren:


> Studium: IT
> Berufserfahrung: 9J.
> Branche: IT, Netzwerktechnik
> Lohn:
> Fix:126k CHF
> Bonus:15k CHF, wobei es dieses Jahr wohl eher 10-12 werden..
> Weiterbildungen bezahlt, jedoch selten. Übernahme Prüfungszeiten,
> Vorbereitung
> Arbeitszeit: 41 Stundenwoche, jedoch nur 40 bezahlt, dafür 5 Tage mehr
> Ferien im Jahr
> Ferien: 27 Tage, zuzüglich oben genannte 5 Tage

> Sonstige Vergünstigungen:
> Home Office,  beliebige Gleitzeit, Geschäftshandy, Telefon+Internet+TV
> gratis, Kaffee+Wasser+Früchte gratis

> Freundin:

> Studium: Wirtschaftsinformatik
> Berufserfahrung: 8J.
> Branche: Software, Key Accounting
> Lohn:
> Fix:110k CHF
> Bonus:55k CHF
> Arbeitszeit: auf Vertrauensbasis, jedoch deutlich mehr als 40 . ich
> würde Richtung 55 tippen
> Ferien: 25 Tage

> Sonstige Vergünstigungen:
> Home Office,  Gleitzeit, Geschäftshandy, alle möglichen Getränke+Früchte
> gratis, sehr grosszügige Geschäftswagenregelung

> Gehalt bei ihr wird aktuell verhandelt, der Fixlohn sollte danach
> (hoffentlich) 10-20k höher sein.

Neu:
Studium: IT
Berufserfahrung: 10J. + 1,5J Manager
Branche: IT, Netzwerktechnik
Lohn:
Fix:144k CHF
Bonus:20k CHF,

Arbeitszeit: offiziell 41 Stundenwoche, jedoch nur 40 bezahlt, dafür 5 
Tage mehr Ferien im Jahr. Realistisch: Nach Uebernahme der 
Führungsfunktion zunaechst 50, mittlerweile ca. 40-45 Stunden
Ferien: 27 Tage, zuzüglich oben genannte 5 Tage

Sonstige Vergünstigungen:
Home Office,  beliebige Gleitzeit, Geschäftshandy, Telefon+Internet+TV
gratis, Kaffee+Wasser+Früchte gratis

Freundin:

Studium: Wirtschaftsinformatik
Berufserfahrung: 10J.
Branche: Software, Key Accounting
Lohn:
Fix:135k CHF
Bonus:60k CHF
Arbeitszeit: Neuer Arbeitgeber seit 01.12.17, daher noch keine 
realistische Einschätzung, jedoch geschätzt etwas weniger als vorher.
Ferien: 28 Tage

Sonstige Vergünstigungen:
Home Office,  Gleitzeit, Geschäftshandy, Getränke+Früchte
gratis, grosszügige Geschäftswagenregelung

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das nenne ich Karriere!

Gratuliere euch beiden!

Frage zum Bonus: Wie realistisch sind die Zielvorgaben - kann man bei 
durchschnittlicher Leistung den Bonus in voller Höhe erreichen oder sind 
die Ziele zu hoch?

Du 164k CHF und deine Freundin 195k CHF = 359.000 Schweizer Franken

enspricht 305.150 Euro (in Worten: Dreihundertfünftausend)
         ==============

Felix Helvetia

-------------------------------------------------
An alle schweizer Leser - Wichtige Erläuterung

Deutsche Gehälter/Lohn/Salär:
Die tiefen (niedrigen) Zahlen sind keine Monatslöhne, sondern das 
Jahressalär.

;)   :))

Adje
           Jo S.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS ... und mit welcher Motivation soll ich morgen in die Arbeitswoche 
starten?
             :(

Autor: Böser Kommunist (Firma: UdSSR) (chromosoma)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Studium      : M. Sc. Nanotechnologie
Alter        : 30
Erfahrung    : Werkstudent + Praktika ( insgesamt 2.5 J)
Fachgebiet   : Halbleitertechnologie
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        :
Region       : BW
Mitarbeiter  : ca. 250
Erreichbark. : 10 Gehminuten :)
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Qualitätssicherung
Führung      : -
Tätigkeit    : Quality Engineering
Arbeitszeit  : 38.5 h
Ü.-Stunden   : Gleitzeit
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 48k

Autor: Swissor (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Das nenne ich Karriere!
>
> Gratuliere euch beiden!
>
> Frage zum Bonus: Wie realistisch sind die Zielvorgaben - kann man bei
> durchschnittlicher Leistung den Bonus in voller Höhe erreichen oder sind
> die Ziele zu hoch?
>
> Du 164k CHF und deine Freundin 195k CHF = 359.000 Schweizer Franken
>

Danke für die Blumen, wir wissen beide, dass die Löhne keinesfalls 
Standard sind.

Bezüglich Boni:
Bei mir ist der Bonus seit 2015 unter 100 Prozent (2015 80%, 2016 70%, 
2017 noch nicht abgeschlossen, ich schätze wieder zwischen 70 und 80 
Prozent), die Jahre zuvor waren >110 Prozent die Regel.

Bei meiner Freundin wiederum lag die Spanne bisher immer bei 90-110%, 
mit einem Ausreisser bei ~130%, was eine Bonusauszahlung von fast 200% 
zur Folge hatte. Hey, du hast gefragt ;-)

>
> Deutsche Gehälter/Lohn/Salär:
> Die tiefen (niedrigen) Zahlen sind keine Monatslöhne, sondern das
> Jahressalär.
>
> ;)   :))
>
> Adje
>            Jo S.

Ja, diese Relation fehlt manchem Schweizer. Wenn zugezogene 
Arbeitskollegen aus dem grossen Kanton über ihr ehemaliges Deutsches 
Salär sprechen (z.B. "55k Euro im Jahr bei Firma XYZ"), dann kommt immer 
erst die Frage: "Aber das ist Netto, oder?"

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Swissor schrieb:
> zugezogene Arbeitskollegen aus dem grossen Kanton

Es gibt 16 dt. Kantone!  ;)  Bei manchen sind 55k€ brutto schon 
Kaderniveau.   :)

-----------------------------
Verständnisfrage: Sind die Schweizer wesentlich produktiver, als die 
Deutschen?

Hintergrund: Die schweizer Industrie nimmt seit langer Zeit eine 
Spitzenposition bei der weltweiten Wettbewerbsfähigkeit ein - trotz der 
hohen Löhne/Personalkosten.

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Verständnisfrage: Sind die Schweizer wesentlich produktiver, als die
> Deutschen?

Nun ja, würde man mit IGM 42h statt 35h arbeiten, käme zumindest auch 
noch mal ein Batzen Salär aufs Konto. 12b mit 14% LZ sind dann schon die 
100k, ... davon kommt man auch in D über die Runden.
Ich denke die Berufsaussichten sind nicht der einzige Grund, wenn auch 
ein dominanter, warum man üblicherweise in die Schweiz auswandert, es 
gibt ja auch noch andere Nettigkeiten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hugo Kanter (huka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : B.Sc Informatik (BA)
Alter        : 30
Erfahrung    : 9 Jahre (3 Jahre davon im dualen Ausbildungsmodus)
Fachgebiet   : Softwareentwicklung Java/PHP (Backend)
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : IT Dienstleister
Region       : Sachsen
Mitarbeiter  : 100-150
Erreichbark. : ~20 Min mit den ÖPNV ...
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Softwarenentwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Entwicklung  Umsetzung  Test / Bugfixing
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Selten auf Anweisung, meistens aus eigenem Ehrgeiz. 
Auszahlung ist nicht so gern gesehen, wenn es keine angeordneten 
Ü-Stunden waren. Einhaltung der Arbeitszeiten liegen in eigener 
Verantwortung, im Vordergrund steht aber eher, die wöchentlichen Ziele 
zu schaffen. Das kann bedeuten, mal Mittwoch Abend fertig zu sein und 
den Rest der Woche sich wie man mag eigenständig fortzubilden oder eben 
auch mal Samstags zu arbeiten, wenn es doch nicht von Montag-Freitag 
geschafft wurde. An sich sind Überstunden aber selten und die Ziel oft 
gut kalkuliert.

Urlaub       : 26
Gehalt       : 34k
Entwicklung  : Ausbildungsbetrieb(10-20MA) nach dem Studium 2012
               -> 1. Jahr -> 22k
               -> 2. Jahr -> 24k
               -> 3. Jahr -> 27k
               -> 4. Jahr -> 29k
              wechsel zu neuem Arbeitgeber 2016
               -> 1. Jahr -> 34k

Zusatzleist. : Kaffee, Obst, Homeoffice, Gleitzeit, subventioniertes 
Essen, moderne Arbeitsumgebung mit Liegewiesen, Tischtennis, Kicker, 
Sportangeboten, Events, Teamchallenges usw. ...

Klar, Geld könnte immer mehr sein, aber mit meiner Arbeitsumgebung und 
meinem derzeitigen Projekt bin ich doch sehr zufrieden ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Rainer Z. (mrpeak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Dipl.-Ing.
Alter : 31
Erfahrung : +3y
Fachgebiet : Automatisierungstechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Forschungseinrichtung (ÖD)
Region : Bayern
Mitarbeiter : ca. 8000 weltweit
Erreichbark. : 15min mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Wissenschaftler
Führung : fachlich (=nein)
Arbeitszeit : 39h
Ü.-Stunden : GZ
Urlaub : 30d
Gehalt : 54k
Zusatzleist. : Parkplatz, Weiterbildungen, VBL

: Bearbeitet durch User
Autor: klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> -> 1. Jahr -> 34k
>
> Zusatzleist. : Kaffee, Obst, Homeoffice, Gleitzeit, subventioniertes
> Essen, moderne Arbeitsumgebung mit Liegewiesen, Tischtennis, Kicker,
> Sportangeboten, Events, Teamchallenges usw. ...
>
> Klar, Geld könnte immer mehr sein, aber mit meiner Arbeitsumgebung und
> meinem derzeitigen Projekt bin ich doch sehr zufrieden ...

Das ist wirklich wenig.. da hatte ich 2010 nach dem Studium (Dipl Ing 
Informationstechnik) schon mehr, mit 0 Erfahrung.

Autor: Werklstudent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> -> 1. Jahr -> 34k
9 Jahre und 34k??? WTF!
In 9 Jahren solltest du deutlich mehr haben, das ist ja gerade mal das 
statistische Durchschnittsgehalt. Dass im Osten weniger bezahlt wird ist 
bekannt aber dass es so miess ist?

Autor: Entsetzter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> Entwicklung  : Ausbildungsbetrieb(10-20MA) nach dem Studium 2012
>                -> 1. Jahr -> 22k

Also nach nem dualen Studium als Bachelor mit 22k einzusteigen...
Auweia, starkes Stück

Autor: Hugo Kanter (huka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich muss sagen, in meiner alten Firma habe ich nicht wirklich 
Erfahrung mitgenommen ... da habe ich eine einzige, spezielle Sache 
gemacht, für die man nicht unbedingt studiert haben muss ... und bin 
eigentlich sonst nur auf der Stelle stehen geblieben... unglaublich, 
warum ich da überhaupt so lange war, aber der Mensch ist halt bequem und 
ich war jung und brauchte das Geld ... von daher war ich jetzt froh, 
erstmal überhaupt irgendwo anders genommen zu werden, und dann auch noch 
mehr als vorher zu verdienen, kam mehr als gelegen ... in der kurzen 
Zeit habe ich aber bestimmt 3 mal so viel Erfahrung mitgenommen als in 5 
Jahren in der alten Firma ...

Jetzt stehen ja bald irgendwann wieder Gespräche zum Thema Gehalt an und 
ich weiß nicht so richtig was ich machen soll. Wenn ich das anbringe, 
was hier im Forum so gezahlt wird, wird mir in meinem Unternehmen der 
Vogel gezeigt ... andererseits kommt man mit 200 EUR 
Brutto-mehr-im-Monat-Schritten nun auch nicht in endlicher Zeit weiter 
...

So richtig Lust, mehr Verantwortung zu übernehmen habe ich aber ehrlich 
gesagt auch nicht ... ich bin eher so der Typ "Umsetzer" und nicht der 
Manager, bei dem auch am Wochenende das Telefon permanent klingelt oder 
jemand, der Leute anleitet ... alles in allem bin ich im Moment aber 
sehr glücklich mit meinem Projekt und Aufgabenfeld ...

Fürs Leben reicht's hier im Osten gerade wegen der günstigen mieten ganz 
gut, aber Weglegen gerade fürs Thema Alter geht halt nicht oder nur 
schwer ... Wohnungskauf/Hauskauf/Auto ... größere Summen gehen halt auch 
nicht, hintendran noch Bafög-Rückzahlungen in voller Summe ...

Schwierig schwierig ...

Was mir krass auffällt ist die Diskrepanz zwischen den Gehaltsangaben 
meiner persönlichen Bekannten und den Gehaltsangaben hier - vor allem 
die aus dem Osten!

Wenn ich immer so IT'ler in meinem Bekanntenkreis befrage, verdient 
keiner wesentlich mehr als ich, von daher habe ich mein Gehalt 
eigentlich nie wirklich in Frage gestellt ... also entweder möchte es 
keiner zugeben, oder ich kenn wirklich nur Schlechtverdiener ...


Oje, ich hoffe ich ernte jetzt keinen Shitstorm :/

Autor: JoJoJo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Bsc.Elektrotechnik
Alter : 36
Erfahrung : 7
Fachgebiet : Embedded/Automatisierungstechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Maschinenbau
Region : BaWü/Freiburg
Mitarbeiter : ca. 300
Erreichbark. : 35min mit Auto ein Weg
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Software/Hardware Entwicklung
Führung : nein
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden : GZ
Urlaub : 30d
Gehalt : 52k(mit allen Boni, ohne Boni 50.400)
Zusatzleist. : Parkplatz, Homeoffice

Dazu muss man sagen, die Region Freiburg und Umgebung ist auch laut 
Gehalstreport nicht sonderlich attraktiv. Im Schwarzwald und den 
Ausläufern gibt es zwar interessante Firmen, aber große nicht oder nur 
vereinzelt in meinem Einzugsgebiet. Mehr kleine Kklitschen.

Und die die erreichbar wären, die nach Tarif zahlen, können sich vor 
Bewerbungen kaum retten.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Verständnisfrage: Sind die Schweizer wesentlich produktiver, als die
> Deutschen?

"1960 war die Schweiz bei der Arbeitsproduktivität noch an der Spitze, 
heute liegt sie hinter Österreich, Deutschland und Frankreich – wieso?"

https://www.nzz.ch/wirtschaft/niedriges-wachstum-d...

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Gehaltssprünge macht man durch Firmenwechsel. Bleibt man ewig auf 
der ersten Stelle hocken gehts nicht vorwärts, man bleibt immer der 
Absolvent  Azubi  whatever. Den ersten Wechsel muss man sich vergolden 
lassen.

Beitrag #5283566 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5283567 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5283570 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> Was mir krass auffällt ist die Diskrepanz zwischen den Gehaltsangaben
> meiner persönlichen Bekannten und den Gehaltsangaben hier - vor allem
> die aus dem Osten!

An der Produktivität des Mitarbeiters liegt das meiner Ansicht nach 
nicht.
Drei Möglichkeiten:
1. In strukturschwachen Regionen gehen schlecht wirtschaftende Firmen 
mangels Konkurrenz nicht so schnell unter.
2. Aufgrund des niedrigeren Lohnes gibt es in strukturschwachen Regionen 
mehr "niedere Tätigkeiten, die in strukturstarken Regionen gar nicht 
finanzierbar sind. "Niedere Tätigkeiten" sind heutzutage auch beliebige 
Entwicklungstätigkeiten, die "wenig" oder "nicht gut" Marge abwerfen, 
als dass sie in strukturstarken Regionen bezahlbar wären.
3. Das Geld geht anderswo hin: Firmeninhaber oder Querfinanzierung 
anderer Mitarbeiter mit selber Tätigkeit aber höherem Gehalt.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> [...]

Es ist schließlich so, dass Firmen in strukturschwachen Regionen bereits 
niedrigere Kosten an vielen anderen Stellen haben und dennoch weniger 
zahlen.

4. (noch eine Möglichkeit)
Ggf. führt dieser Kreislauf mit dem geringeren Gehalt dazu, dass im 
Schnitt mehr von den weniger produktiven Menschen in strukturschwachen 
Regionen arbeiten/bleiben. Die "Hochproduktiven" (nur um hier irgend 
eine Art der Differenzierung zu machen) bekommen deshalb in der 
strukturschwachen Region dennoch nur schwerlich, was sie entsprechend 
ihrer Produktivität "Wert" wären/sind.

Autor: Hugo Kanter (huka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Gute Gehaltssprünge macht man durch Firmenwechsel. Bleibt man ewig auf
> der ersten Stelle hocken gehts nicht vorwärts, man bleibt immer der
> Absolvent  Azubi  whatever. Den ersten Wechsel muss man sich vergolden
> lassen.

Also meinst du, ich habe alles falsch gemacht? Zu lange die erste Stelle 
und den Wechsel habe ich mir nicht vergolden lassen.

Ich hatte mehr als 20 Bewerbungsgespräche um von meinem alten 
Unternehmen wegzukommen und war froh, irgendwo anders genommen zu 
werden.

Vielleicht sollte ich jetzt nach 1,5 Jahren wirklich nochmal wechseln, 
auf die Gefahr hin, in der neuen Firma total unzufrieden mit der Arbeit 
an sich zu sein ... aber wo gibt's schon Garantien?

Autor: RemoveBeforePost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Gute Gehaltssprünge macht man durch Firmenwechsel. Bleibt man ewig
> auf
> der ersten Stelle hocken gehts nicht vorwärts, man bleibt immer der
> Absolvent  Azubi  whatever. Den ersten Wechsel muss man sich vergolden
> lassen.

Wie würde so ein Sprung für Dich aussehen? Dieser ist ja immer relativ.

Beispielsweise vom HW-Entwickler wie JoJoJo im KMU mit 54k€ All-In und 
fachlichem Know-How nach 2-3 Jahren zum Großkonzern als Systemingenieur 
mit 85-90k€ All-In?

Es ist ja eher unwahrscheinlich, dass man vom KMU zum Konzern auch noch 
vertikal(er) wechselt. Das passiert wohl meist in die andere Richtung 
und stellt wiederum einen möglichen Karriereschritt dar.

Nach 3-5 Jahren im Konzern (sollte dort kein Aufstieg möglich sein), 
zurück zum KMU in leitender Position als 
Abteilungsleiter/Entwicklungsleiter wäre so eine Möglichkeit.

Oder man gibt sich, falls der Job gefällt, mit den 90k€+X die (meist) 
automatisch kommen zufrieden und lebt einfach :-). Da kommen aber meist 
keine großen Sprünge mehr.

Autor: Hugo Kanter (huka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> 1. In strukturschwachen Regionen gehen schlecht wirtschaftende Firmen
> mangels Konkurrenz nicht so schnell unter.

Nun weiß ich nicht, ob eine Stadt mit über 500k Einwohner unbedingt 
Strukturschwach ist ... auf dem Dorf arbeite ich jedenfalls nicht ...

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> auf die Gefahr hin, in der neuen Firma total unzufrieden mit der Arbeit
> an sich zu sein

Projekte ändern sich und du kannst dann ebenso unzufrieden mit der 
jetzigen Firma sein und das bei mieser Bezahlung.
Ich spreche nicht davon, dass du alles falsch gemacht hast, aber man 
kann optimieren. Es kann ebenso sein, dass du mit Mitte 40 unzufrieden 
bist, weil du feststellst wieviel Geld du aus Bequemlichkeit verschenkt 
hast.

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RemoveBeforePost schrieb:
> Wie würde so ein Sprung für Dich aussehen? Dieser ist ja immer relativ.

Er sollte sich bemerkbar machen. Bei mir wars 54k@40h auf 66k@35h

Autor: Hugo Kanter (huka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Hugo K. schrieb:
>> auf die Gefahr hin, in der neuen Firma total unzufrieden mit der Arbeit
>> an sich zu sein
>
> Projekte ändern sich und du kannst dann ebenso unzufrieden mit der
> jetzigen Firma sein und das bei mieser Bezahlung.
> Ich spreche nicht davon, dass du alles falsch gemacht hast, aber man
> kann optimieren. Es kann ebenso sein, dass du mit Mitte 40 unzufrieden
> bist, weil du feststellst wieviel Geld du aus Bequemlichkeit verschenkt
> hast.

Davor habe ich ehrlich gesagt auch Angst ... die Frage ist, sollte ich 
aufs ganze gehen und demnächst das Doppelte verlangen und einfach gehen, 
wenn es nicht gezahlt wird? Ich habe auch ein bisschen Bedenken, mein 
jetziges, doch sehr geordnetes Leben irgendwie zu vermurksen nur um dann 
zu sagen "Alles nur wegen der Kohle ..."

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Diskussion auf einen eigenen Thread verlagern, da dies 
hier nun zu weit abdriftet.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> Frank schrieb:
>> 1. In strukturschwachen Regionen gehen schlecht wirtschaftende Firmen
>> mangels Konkurrenz nicht so schnell unter.
>
> Nun weiß ich nicht, ob eine Stadt mit über 500k Einwohner unbedingt
> Strukturschwach ist

Im Vergleich ja. Das hängt nicht nur von der Einwohnerzahl ab. Im 
Stadtgebiet von Harare (Simbabwe) leben 1,5Mio Menschen.

Autor: Berliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Nacrichtentechnik
Alter        : 36
Erfahrung    : 10 Jahre
Fachgebiet   : Embedded Softwareentwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Telekommunikation
Region       : Berlin
Mitarbeiter  : 10k+ weltweit
Erreichbark. : <20 Min. mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Senior-Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Entwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 65k

Zusatzleist. : keine

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
>> Wie würde so ein Sprung für Dich aussehen? Dieser ist ja immer relativ.
>
> Er sollte sich bemerkbar machen. Bei mir wars 54k@40h auf 66k@35h

40% Steigerung   <--- "vergolden" ist angemessen

Bravo, sehr gut gemacht!

Weiter so!   ;)

Abram-Adolf, hättest du gleich bei Siemens angefangen, dann würdest du 
jetzt bereits ca. 75k€ bekommen ... aber nach dem IPO 66k   ;)

Jo S.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berliner schrieb:
> Studium      : Nacrichtentechnik
> Alter        : 36
> Erfahrung    : 10 Jahre
> Fachgebiet   : Embedded Softwareentwicklung
> ---------------------------------------------------
> Angaben zur Firma:
> ---------------------------------------------------
> Firma        : Telekommunikation
> Region       : Berlin
> Mitarbeiter  : 10k+ weltweit
> Erreichbark. : <20 Min. mit Auto
> ---------------------------------------------------
> Angaben zur Stelle:
> ---------------------------------------------------
> Funktion     : Senior-Entwickler
> Führung      : keine
> Tätigkeit    : Entwicklung
> Arbeitszeit  : 40h
> Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
> Urlaub       : 30d
> Gehalt       : 65k


Also, man kann auch in Berlin angemessen verdienen!
Bist du bei einem TK-Dienstleister oder bei einem Systemhersteller oder 
bei der bekannten berl. Firma, die den Alten Fritz im Markennamen 
verehrt?

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> hättest du gleich bei Siemens angefangen

Hätte ich am Freitag die 5 Richtigen und 2 Sonderzahlen getippt, ... ;)

Jo S. schrieb:
> dann würdest du
> jetzt bereits ca. 75k€ bekommen

Nur wenn man sich ebenso aktiv kümmert und einen internen Stellenwechsel 
anstrebt, sonst bleibt man erstmal auf seiner 9 oder 10 hocken als 
Absolvent. Und schnelle LZ Steigerungen darf man hier auch nicht 
unbedingt erwarten als Jungspund. Dieses Jahr steht erstmal der Sprung 
von A nach B an, das hievt mich immerhin über die 70k.

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Berliner schrieb:
> ---------------------------------------------------
> Studium      : Nacrichtentechnik
> Alter        : 36
> Erfahrung    : 10 Jahre
> Fachgebiet   : Embedded Softwareentwicklung
> ---------------------------------------------------
> Angaben zur Firma:
> ---------------------------------------------------
> Firma        : Telekommunikation
> Region       : Berlin
> Mitarbeiter  : 10k+ weltweit
> Erreichbark. : <20 Min. mit Auto
> ---------------------------------------------------
> Angaben zur Stelle:
> ---------------------------------------------------
> Funktion     : Senior-Entwickler
> Führung      : keine
> Tätigkeit    : Entwicklung
> Arbeitszeit  : 40h
> Ü.-Stunden   : Gleitzeitkonto
> Urlaub       : 30d
> Gehalt       : 65k
>





Lass mich raten, Rohde & Schwarz?
> Zusatzleist. : keine

: Bearbeitet durch User
Autor: Piccoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun,  ich war gezwungen nach knapp zwei Jahren "zu wechseln" ... Man tut 
hier so, als ginge das generell. Es ist erstaunlich, dass potentiell die 
direkte Konkurrenz kein Interesse zeigt uvm.  Der einzige hier, der eine 
vernünftige Gehaltsentwicklung aufzeigt ist der Schweizer. Ansonsten 
sehe ich eher Sozialhilfe ( 35K ) oder bestenfalls Einsteigergehälter ( 
90K ).
Das darf mal angesprochen werden, weil diese "Gehaltslandschaft" mit der 
Realentwicklung der Preise  seit dem letzten Jh nicht schritthält

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Piccoz schrieb:
> Nun,  ich war gezwungen nach knapp zwei Jahren "zu wechseln" ... Man tut
> hier so, als ginge das generell. Es ist erstaunlich, dass potentiell die
> direkte Konkurrenz kein Interesse zeigt uvm.  Der einzige hier, der eine
> vernünftige Gehaltsentwicklung aufzeigt ist der Schweizer. Ansonsten
> sehe ich eher Sozialhilfe ( 35K ) oder bestenfalls Einsteigergehälter (
> 90K ).
> Das darf mal angesprochen werden, weil diese "Gehaltslandschaft" mit der
> Realentwicklung der Preise  seit dem letzten Jh nicht schritthält

Irgendwo muss ja Wachstum und Gewinnzuwachs her kommen. Woher? Richtig, 
die die es real erarbeiten, müssen noch weiter lernen zu verzichten und 
in Schulden zu leben. Und mit der GroKo wird sich das jetzt massiv 
verschärfen. Keine Ahnung warum es Menschen gibt, die immer noch 
SPD/Grüne, Union oder sogar FDP wählen. Naja, lachend in die Kreissäge 
würde ich mal sagen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Henry G. schrieb:
> Irgendwo muss ja Wachstum und Gewinnzuwachs her kommen. Woher? Richtig,
> die die es real erarbeiten, müssen noch weiter lernen zu verzichten und
> in Schulden zu leben. Und mit der GroKo wird sich das jetzt massiv
> verschärfen. Keine Ahnung warum es Menschen gibt, die immer noch
> SPD/Grüne, Union oder sogar FDP wählen. Naja, lachend in die Kreissäge
> würde ich mal sagen.

Vor Kurzem gab es hier das Thema "Deutschland verlassen".
Da durfte im Prinzip jeder rumblöken und jammern wie er wollte.
Den könnte man doch für diese Diskussion wieder verwenden und dadurch 
den Gehaltsthread sauber halten.

Autor: Karsten B. (kastenhq2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo K. schrieb:
> die Frage ist, sollte ich
> aufs ganze gehen und demnächst das Doppelte verlangen und einfach gehen,
> wenn es nicht gezahlt wird?

Viel Erfolg, ich schätze mal dein Chef wird vor Lachen rückwärts vom 
Stuhl plumpsen.

Kurzer Realitätsabgleich:
- du bist in einer strukturschwachen Region (Dresden oder Leipzig?)
- du bringst keine außergwöhnlichen Kenntnisse mit (6 Jahre PHP und 
Java, davon 5 in einer 20 Mann Klitsche, zwischen Abi und Studium 
irgendwo auch 3 Jahre verloren)

Wenn dir wirklich so viel an der Kohle liegt, dann zieh nach 
Süddeutschland oder noch ein Stück weiter. Das Gehalt, das dir 
vorschwebt, ist für die Region mit deinem Profil mehr als utopisch. Wenn 
du nicht umziehen willst, dann kann ich noch den öffentlichen Dienst 
empfehlen. Oder (Geheimtipp) freu dich einfach, dass dein Arbeitgeber 
neben dem Gehalt noch diverse Extras anbietet, die hier keinesfalls 
selbstverständlich sind, du einen kurzen Weg zur Arbeit hast und vom 
Gehalt her guter Durchschnitt in Sachsen bist. Außerdem bist du erst ein 
Jahr bei der Bude, 200-500 mehr pro Monat sind bestimmt noch drin.

Autor: Münchner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : M.Eng.
Alter        : 32
Erfahrung    : 4 Jahre
Fachgebiet   : Automotive
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Mittelständler
Region       : München
Mitarbeiter  : ~250
Erreichbark. : ~30 Minuten mit dem Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Projektleiter
Führung      : fachlich
Tätigkeit    : Projektleitung
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : im Schnitt ~2/Woche, bezahlt inkl Bonus oder abfeiern

Urlaub       : 30d
Gehalt       : 73k inkl. Urlaubs/Weihnachtsgeld (13. Gehalt)
Entwicklung  :

Einstieg: 47k --> JAHR1 50k --> JAHR1 53k --> JAHR2 58k --> JAHR3 62k 
--> JAHR3 65k --> JAHR4 73k

Zusatzleist. : VWL, Parkplatz, Diensthandy (auch privat nutzbar), 
Gleitzeit, bezahlte Ü-Std

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Gute Gehaltssprünge macht man durch Firmenwechsel. Bleibt man ewig
> auf
> der ersten Stelle hocken gehts nicht vorwärts, man bleibt immer der
> Absolvent  Azubi  whatever. Den ersten Wechsel muss man sich vergolden
> lassen.

Das mag zwar häufig so sein (wie auch bei dir), gilt aber nicht 
allgemein. Ich bin dafür ein Gegenbeispiel, bei mir war es bisher auch 
ohne Wechsel ein stetiges Vorwärts. Erst die EG 10 zum Einstieg, danach 
die 11, anschließend die 12 (jeweils mit a- und b-Stufen). Nun bin ich 
oben angekommen im Tarif, daher bleibt nur noch eine Steigerung der 
Leistungszulage; allerdings liege ich da auch schon über dem 
betrieblichen Durchschnitt von 14%, die Luft wird dort also langsam 
dünn. AT wäre noch eine Möglichkeit, ist aber eher nicht so mein Ding - 
ich mag mein Gleitzeitkonto mit der Möglichkeit, gelegentlich 
Überstunden abzufeiern (fühlt sich an wie Extraurlaub zu den üblichen 30 
Tagen).

Autor: curi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Das mag zwar häufig so sein (wie auch bei dir), gilt aber nicht
> allgemein. Ich bin dafür ein Gegenbeispiel, bei mir war es bisher auch
> ohne Wechsel ein stetiges Vorwärts. Erst die EG 10 zum Einstieg,
[...]

Von welchem Zeitraum redest Du hier, welches Bundesland? Ist das 
innerhalb von 20 Jahren passiert oder 5?

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
curi schrieb:
> Qwertz schrieb:
> Das mag zwar häufig so sein (wie auch bei dir), gilt aber nicht
> allgemein. Ich bin dafür ein Gegenbeispiel, bei mir war es bisher auch
> ohne Wechsel ein stetiges Vorwärts. Erst die EG 10 zum Einstieg,
>
> [...]
>
> Von welchem Zeitraum redest Du hier, welches Bundesland? Ist das
> innerhalb von 20 Jahren passiert oder 5?

Bundesland Bayern, ca. 9 Jahre.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JoJoJo schrieb:
> Dazu muss man sagen, die Region Freiburg und Umgebung ist auch laut
> Gehalstreport nicht sonderlich attraktiv. Im Schwarzwald und den
> Ausläufern gibt es zwar interessante Firmen, aber große nicht oder nur
> vereinzelt in meinem Einzugsgebiet. Mehr kleine Kklitschen.
>
> Und die die erreichbar wären, die nach Tarif zahlen, können sich vor
> Bewerbungen kaum retten.

In der Studentenstadt Freiburg ist scheinbar die Situation ähnlich wie 
in Karlsruhe: Überangebot an Absolventen und viele Kleinfirmen, die von 
ehemaligen Doktoranden und wiss. MA gegründet worden sind. Durch die 
vielen jungen Akademiker werden die Gehälter nach unten gedrückt. Die 
jungen Startup-Unternehmen vergüten oft nur unterdurchschnittliche. Die 
Attraktivität der Stadt bindet die Leute vor Ort zusätzlich.

Wenn meine o.g. Annahmen richtig sind, dann gibt es eigentlich nur einen 
Ausweg, wenn man ein höheres Einkommen will: Umziehen in eine 
wirtschaftsstarke Region.

Es ist nachvollziehbar, daß so eine Entscheidung schwer fällt: Wer 
verläßt denn gerne das Breisgau, um z.B. in Stuttgart zu leben.  ;) 
:)))
Stuagad, dort wo die Badener "Gelbfüßler" genannt werden.
Man hat´s nicht leicht.

Autor: JoJoJo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, dass diese Flexibilität heutzutage ja fast schon 
erwartet wird. Aber, falsch gedacht.

Die Einschätzung mag stimmen, aber dadurch, dass die Firmen in den 
Wirtschaftsstarken Regionen die Keule schwingen und würde tatsächlich 
eine Massenabwanderung einsetzen, dann würden die Leute dort aufgrund 
des Überangebots ebenfalls in dir Röhre gucken.

Geld ist nicht alles, macht aber das Leben angenehmer.
Man kann durchaus mit den Qualifikationen aus der breiten Masse 
hervorstechen. Und als guter Ingenieur kann man dann auch hier was 
verlangen und die Firmen ziehen auch mit. Man muss eben gut sein.

Zugegeben, bin kein Überflieger, daher muss ich entsprechend meinen 
Wissensstand etwas erweitern. Mein letzter Wechsel hat mir finanziell 
nicht viel gebracht, aber dafür fachlich. Ich kann mich nun weiter 
entwickeln und sehe das als Investition. Melde mich in spätestens zwei 
Jahren vom IGM Ufer wieder.

Ps.
Der letzte, der hier den Mob zum Streik anstiftenwollte hängt noch immer 
in der Kantine - da die IGM momentan wieder streiken, dachte ich, passt 
das. Ich kanns kaum erwarten.;-)

Autor: JoJoJo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ps2.
Man muss hier eben ein bischen länger suchen. Das wird dann einfach so 
sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.