Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> das seien lediglich zwischen fünf und neun
> Prozent aller Infizierten.

Wie man bei 5-9% von "lediglich" reden kann ist mir ein Rätsel.

5% bei der gewünschten Durchseuchung sind 3 Mio in Deutschland.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Und du bist bisher der erste und Einzige, der in diese Diskussion die
> Anwendung von physischer Gewalt hast einfließen lassen.

Ähm, Bernd?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Natürlich ist das untersucht. Es gab diverse obduktionen. Nur
> verschließt du die Augen davor. Du hast dir Anfang Februar deine Meinung
> gebildet und seither interessiert dich nichts mehr.

Nein das passierte Mitte März unmittelbar nach dem Lockdown und dass 
meine Befürchtungen sich nicht erfüllten lag an der Gegenwehr auch 
Anderer, die ihren Protest äußerten. Wohingegen die sich die 
Pandemiepanic recht früh als unbegründet abzeichnete.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Wohingegen die sich die Pandemiepanic recht früh als unbegründet
> abzeichnete.

Wie man in den USA und Brasilien derzeit sieht...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Wie man bei 5-9% von "lediglich" reden kann ist mir ein Rätsel.
>
> 5% bei der gewünschten Durchseuchung sind 3 Mio in Deutschland.

Die Wortwahl stammt nicht von mir und ich betrachte sie als nicht 
glücklich. Sie diente der wohl richtigen Relativierung von Lauterbachs 
Panikmache. Zudem schrieb ich bereits, dass bei höherer Infektionsrate 
die schweren Verläufe erwartbar sinken werden. Zum Einen weil der Anteil 
der Risikopatienten an der infizierbaren Gesamtbevölkerung schon 
zahlenmäßig abnimmt, zum Anderen, weil die zunehmenden Erfahrungen 
späteren Patienten zugute kommen werden.

Problematisch hingegen wird weiterhin die Situation der Pflegenden sein, 
weil für diese bis dato de Facto nichts verbessert wurde.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Problematisch hingegen wird weiterhin die Situation der Pflegenden sein,
> weil für diese bis dato de Facto nichts verbessert wurde.

Ist doch dir zufolge gar nicht nötig. Müssen die eben durch den kleinen 
Schnupfen durch. Ist es nicht so?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Wohingegen die sich die Pandemiepanic recht früh als unbegründet
>> abzeichnete.
>
> Wie man in den USA und Brasilien derzeit sieht...

Da sollte man endlich mal die Augen für die Abweichenden Ursachen 
öffnen, welche in den Ausgangsbedingungen der Gesundheitsversorgung der 
liegen nicht in der Gefährlichkeit des Virus. Beginne doch mal zu 
differenzieren und vermische nicht ständig alles Obst.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier mal was zwecks lachen; Neuigkeiten vom Tofunazi.

Könnte vielleicht mal jemand dem Laschyk ein paar gut geschriebene 
Philippiken schenken? Karl Kraus wäre zB gut geeignet; es muss ja nicht 
gleich die komplette Fackel sein.

Es ist einfach schade, wenn der sicherlich gute Wille in dieser 
Obertertianer-Diktion absäuft.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Problematisch hingegen wird weiterhin die Situation der Pflegenden sein,
>> weil für diese bis dato de Facto nichts verbessert wurde.
>
> Ist doch dir zufolge gar nicht nötig. Müssen die eben durch den kleinen
> Schnupfen durch. Ist es nicht so?

Ja so schätze ich das ein, um so mehr je länger ich es verfolge. Selbst 
wenn meine Gelenkschmerzen darauf zurückzuführen gewesen sein sollten, 
dann hatte ich das schon als sechsjähriger. Nur das es niemand dem 
Schnupfen zuordnete.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Laschyk

Augen zu und durch!

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Natürlich ist das untersucht. Es gab diverse obduktionen. Nur
> verschließt du die Augen davor. Du hast dir Anfang Februar deine Meinung
> gebildet und seither interessiert dich nichts mehr.
Daß (nicht nur) der menschliche Organismus ein Wunderwerk der 
Selbstregeneration ist, das ist dir vor lauter hysterischer Panikmache 
leider etwas im Geiste entglitten? Regeneration bzw. 
Funktionsverlagerung nach z.B. Schlaganfällen, Leben mit nur einem 
Lungenflügel oder einer Niere ist möglich und sogar erwiesen :)
Daß die 'an' oder 'mit' Verstorbenen im Schnitt über der 
durchschnittlichen Lebenserwartung liegen, das ist dir eben auch 
durchgerutscht.

Btw.: Wie hoch ist eigentlich die Lebenserwartung in Schweden? Könnte es 
nicht sein, daß der größte Teil der Verstorbenen dort auch darüber lag 
und das Virus nun Zünglein an der Waage war? Quasi den 'Überhang' 
begradigt hat?

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.sportschau.de/weitere/allgemein/corona-lungen-schaeden-taucher-100.html

A. O. schrieb:
> Wunderwerk der Selbstregeneration

Hilft das auch bei HIV z. B. ?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem der Gesundheitsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe 
(CDU), die Abschaffung der Maskenpflicht im Handel in Aussicht stellte, 
ziehen nun mehrere Bundesländer nach. In Sachsen wird ebenfalls eine 
Abschaffung geprüft. „Wir schauen uns gerade an, ob wir beim Einkaufen 
auf die Maskenpflicht verzichten können“, sagte Sozialministerin Petra 
Köpping (SPD) der Welt am Sonntag. Auch der Wirtschaftsminister von 
Niedersachsen, Bernd Althusmann (CDU) plädiert dafür, ebenso kann sich 
Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) laut der 
Zeitung mittelfristig eine Änderung vorstellen. Das Bundesland Bremen 
will das Thema im Senat diskutieren, hieß es.

https://www.merkur.de/welt/corona-deutschland-aktuell-lockerungen-mecklenburg-reproduktionszahl-rki-zahlen-maskenpflicht-news-nrw-berlin-zr-13819451.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nachdem der Gesundheitsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe
> (CDU), die Abschaffung der Maskenpflicht im Handel in Aussicht stellte

Unverantwortlich!

von Ron L. (flessa)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> A. O. schrieb:
>> Wunderwerk der Selbstregeneration
>
> Hilft das auch bei HIV z. B. ?

Weiss nicht - bei Krebs findet sich sowas aber und wird bis in seriöse 
med.Kreise anerkannt. google-Stichwort "Spontanremission" 
https://de.wikipedia.org/wiki/Spontanremission
https://www.3sat.de/gesellschaft/politik-und-gesellschaft/trotzdem-gesund-106.html
Es gibt allerding nur sehr wenige Mediziner, die das professinell in D 
betreiben... brotlose Kunst^^

PS: bevor die Frage kommt: ich kenne 2 Leute persönlich, bei denen nach 
tödlicher Krebsdiagnose "Du hast ca. noch ein halbes Jahr" (mehrerer 
Mediziner) diese Diagnose nicht eingetreten ist, und nach intensiver 
Suche ein Jahrzehnt später keinerlei Spuren oder Krebs nachweisbar sind 
(ohne med.Behandlung).

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei der Maskenzwang zumindest die Kundschaft nur wenig einschränkt. 
Aber das ist eben der Tanz. Man probiert nacheinander aus, welche 
Massnahmen man ohne grössere Folgen aufheben kann.

von Rick D. (rick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> „Wir schauen uns gerade an, ob wir beim Einkaufen
> auf die Maskenpflicht verzichten können“,
> sagte Sozialministerin Petra Köpping (SPD)

Kann man machen.
Gleichzeitig sollte man die Grenze für Interventionen auf z.B. 10 
Fälle/100000 Einwohner und 7 Tage senken.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wobei der Maskenzwang zumindest die Kundschaft nur wenig einschränkt.

Eben deshalb ist es Unverantwortlich. Reiner Populismus. Wenn dann ein 
neuer lockdown erforderlich ist, ist das Geschrei wieder groß.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Wenn dann ein neuer lockdown erforderlich ist,

Wobei das möglicherweise regional erfolgen kann. Handel hat eine eher 
lokale Struktur, die Folgen also auch.

Wichtiger sind Einschränkungen und Verbote von Dingen, die stark 
überregionalen Charakter haben, wie Massenveranstaltungen. Denn da kommt 
man regional hinterher nicht weiter und muss ggf grossflächig wieder 
dicht machen.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Kann man machen.
> Gleichzeitig sollte man die Grenze für Interventionen auf z.B. 10
> Fälle/100000 Einwohner und 7 Tage senken.

Dann muss man auch nur noch 540 Tests pro 100.000 Einwohner machen, um 
wieder intervenieren "zu dürfen", ohne dass auch nur einer wirklich 
infiziert ist.

Das wäre doch ein echter Fortschritt.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Dann muss man auch nur noch 540 Tests pro 100.000 Einwohner machen,

Behaupten die Volhonks unter den VTlern. Da quasi alle deutschen Labore 
bei einem positiven tets auf mindestens ein weiteres segment testen ist 
diese quote an falsch positiven totaler Quatsch und wird auch nicht 
richtiger, wenn man sie dauernd wiederholt.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Eben deshalb ist es Unverantwortlich. Reiner Populismus. Wenn dann ein
> neuer lockdown erforderlich ist, ist das Geschrei wieder groß.

Der wird doch so oder so kommen, da man im Herbst wieder wie verrückt 
testen wird, die Erkältungswelle wieder los geht und natürlich werden 
dann die positiven Testfälle nach oben schießen.

Ich werde ab dem ersten Tag an dem die Maskenpflicht aufgehoben bzw. zu 
einer Empfehlung geändert wird die Maske absetzen. Dann wirds entsetzte 
Gesichter von Panikern geben - ich werde aber bestimmt in der Mehrheit 
sein, auf jeden Fall nicht der einzige. So ziemlich jeden den ich treffe 
findet das auch einfach nur affig.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geduld hat ein Ende!

https://www.merkur.de/tv/coronavirus-zdf-fernsehgarten-andrea-kiewel-lauterbach-spd-zr-13822607.html

ZDF-Fernsehgarten: Runde schießt sich auf Corona-Fachmann Karl 
Lauterbach ein

Die DJ-Legenden teilen dann gegen Politiker aus - und nennen namentlich 
SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, der für einen strikten 
Corona-Kurs wirbt. Lauterbach habe kein Gefühl, was das für die 
Kulturszene bedeute, schließlich gehe er auch nicht in Clubs, mutmaßt 
Christensen. Wohingegen Marusha argumentiert, dass Berufspolitiker 
finanziell abgesichert seien, dagegen Menschen aus dem Kulturbereich nun 
„am Existenzminimum“ angelangt seien und auf staatliche Unterstützung 
zurückgreifen müssen.

Fernsehgarten-Moderatorin Kiewel in Coronavirus-Diskussion: „Dann sind 
es die falschen Politiker“

Hier empört sich Andrea Kiewel sichtlich - und nimmt indirekt Bezug auf 
Lauterbach, den ihre Vorrednerin attackierte: „Du wirst ja nicht als 
Politiker geboren, sondern ein Volk wählt dich, weil ein Volk dir 
zuspricht, oder zutraut, dass du die Interessen vertrittst. Wenn 
heutzutage in Talkshows die immer gleichen Gesichter sitzen und das 
nicht erkennen, dann sind es die falschen Politiker. Ganz einfach!“ Eine 
unverkennbare Anspielung auch auf TV-Dauergast Lauterbach, der erst 
kürzlich wieder bei Kiewels ZDF-Kollegen Markus Lanz debattierte und 
dafür erneut bei „hart aber fair“ war.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die DJ-Legenden teilen dann gegen Politiker aus

Winfried J. schrieb:
> Lauterbach habe kein Gefühl, was das für die Kulturszene bedeute,
> schließlich gehe er auch nicht in Clubs

Ja, wir sollten jetzt wirklich die Volksgesundheit in die Hände von DJs 
und Leuten legen, die in Clubs gehen.

Die wissen sicher besser bescheid was zu tun ist als ein ausgebildete 
Arzt und Epidemiologe.

Ihr problem ist, sie denken nur an sich. Das darf ein Politiker halt 
nicht tun.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Da könnt ihr euch die Finger blutig voten das Spiel ist aus. Niemand hat 
mehr Angst vor euch. Noch ein paar Wochen Ignoranz und die 
Maskenpolitiker oder besser Politikermasken sind reif für den 
Schichtwechsel.
Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und die Maskenpolitiker oder besser Politikermasken sind reif für den
> Schichtwechsel

Du blendest gerade aus, dass deine Masken-Politiker bei der Bevölkerung 
höchstwerte bei der Zustimmung erreichen. Wie erklärst du dir das? Es 
sind halt nur wenige schreihälse wie du, die dich blenden. Der Großteil 
der Bevölkerung ist vernünftig.

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Noch ein paar Wochen Ignoranz und die
> Maskenpolitiker oder besser Politikermasken sind reif für den
> Schichtwechsel.
Träum weiter...

Oder schiebt hier wieder jemand Panik?

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal lese ich hier noch ein par threads mit.
Wird mir aber langsam zu viel. (und zu bunt)

Alles schön und gut.
Ist halt Meinungsfreiheit.

Aber wenn jemand hier etwas zitiert, wird das igendwie
hingeschustert, oder ein wesentlicher Teil wegelassen,
dass es jemandem in seinen Kram passt.

Das ist schlecht, sehr schlecht, unschön und unfair.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht jeder der Kulturszene sieht das gleich:

"Fast bemerkenswerter noch als die deutliche Positionierung der 
ZDF-Frau, ist das Statement von Oli P., der eigentlich Oliver Petszokat 
heißt, und immer noch mit seinem Cover-Hit „Flugzeuge im Bauch“ 
auftritt. Der Sänger traut sich, gegen seine Gastgeberin zu sprechen und 
gibt die mäßigende Stimme in der Runde: „Es gibt trotzdem dieses Virus, 
das man nicht leugnen kann.“ Wenn man nun wieder Hallen mit 15.000 
Menschen fülle, würden schnell wieder Masseninfektionen drohen*, 
befürchtet er."

https://www.fr.de/ratgeber/medien/coronavirus-zdf-fernsehgarten-andrea-kiewel-lauterbach-spd-zr-13822607.html

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Oder schiebt hier wieder jemand Panik?

Du verstehst es jedenfalls, deine bestens hinter immer denselben 
Panikbildchen zu verstecken und garnierst sie ab und zu sogar mal mit 
echten Schrottvorschlägen, auf denen sie dann wieder so richtig gedeiht…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Wie erklärst du dir das?

frag Erich
Umfragebetrug ist nicht mal eine Straftat nur i ba ba.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Butter-Rückruf: Ernste Gesundheitsgefahr auch für Kinder
Eier-Rückruf - Vorsicht, keinesfalls essen! Sogar KATWARN-Alarm 
ausgelöst
Netto-Rückruf: Gefährlicher Erreger in bekanntem Produkt - Achtung, 
Gesundheitsgefahr durch Verunreinigung

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Manchmal lese ich hier noch ein par threads mit.
> Wird mir aber langsam zu viel. (und zu bunt)
...
> Das ist schlecht, sehr schlecht, unschön und unfair.

Die Schere geht auch hier auseinander. Zu einem der vielen Beiträge zu 
den Spätfolgen von Corona und den Schden an vielen anderen Organen außer 
der Lunge, wie auch die Befragungen in Heinsberg sind dadurch 
entstanden, das den Empfehlungen (RKI kann den Ländern nichts anweisen 
oder befehlen) nicht gefolgt wurde. Die Erkenntnisse sind Leuten zu 
verdanken, die ungehorsam waren, wie hier einige Leute in dem Forum 
betreffend der Maßnahmen. Das waren kleine Rebellen in der Sache.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ihr problem ist, sie denken nur an sich. Das darf ein Politiker halt
> nicht tun.

Weniger idealistisch ausgedrückt: Politiker haben auch ihre Wähler im 
Auge. Darunter sind jene Wähler, die sofort die gute alte Welt zurück 
haben wollen, und jene Wähler, denen klar ist, dass die Weit eine andere 
geworden ist. Und sie haben eine gewisse Vorstellung, welche für sie 
wichtiger sind.

von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Netto-Rückruf: Gefährlicher Erreger in bekanntem Produkt - Achtung,
> Gesundheitsgefahr durch Verunreinigung

Und? Sowas hat es früher gegeben, gibt es heute, wird es morgen geben. 
Nur dass man heute, im Zeitalter von Smartphones, zeitnah informiert 
werden kann (z.B. "VerbraucherSchutz" von der Bayrischen 
Staatsregierung). Früher bekam man davon i.d.R. nichts mit. Und wer es 
nicht mitkriegen will, hat diese Option auch heute noch. Was hat das mit 
Corona zu tun?

: Bearbeitet durch User
von Thomas B. (thombde)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Manchmal lese ich hier noch ein par threads mit.
>> Wird mir aber langsam zu viel. (und zu bunt)
> ...
>> Das ist schlecht, sehr schlecht, unschön und unfair.
>
> Die Schere geht auch hier auseinander. Zu einem der vielen Beiträge zu
> den Spätfolgen von Corona und den Schden an vielen anderen Organen außer
> der Lunge, wie auch die Befragungen in Heinsberg sind dadurch
> entstanden, das den Empfehlungen (RKI kann den Ländern nichts anweisen
> oder befehlen) nicht gefolgt wurde. Die Erkenntnisse sind Leuten zu
> verdanken, die ungehorsam waren, wie hier einige Leute in dem Forum
> betreffend der Maßnahmen. Das waren kleine Rebellen in der Sache.


Du hast wieder das Wesentliche weggelassen.
Das war ein Gutes Beispiel.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/die-luege-vom-gruenen-lifestyle-li.90655

Es wird dabei übersehen, das der Mensch wie eine Ratte ist. Erst wenn 
durch die eigene Masse alles leergefressen ist, dann läuft der Mensch in 
den Hase-Fuchs-Zyklus ein. Allerdings ist es dann für ettliche 
Tierarten, Insektenarten, Bakterienarten, Virenarten und Pflanzenarten 
zu spät.

Es gibt aber auch Lebewesen, da wird der Hase-Fuchs-Zyklus zusätzlich 
auch durch grassierende Seuchen durchlaufen. Corona ist dafür eindeutig 
zu mild. Aber durch eine größere Packungsdichte, wie diese Herr Hartmann 
für die Städte vorschlug, begünstigt dies für die Zukunft. Eine weitere 
Zersiedelung umgekehrt, begrenzt die Obergrenze der 
Nahrungsmittelproduktion.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Netto-Rückruf: Gefährlicher Erreger in bekanntem Produkt - Achtung,
>> Gesundheitsgefahr durch Verunreinigung
>
> Und? Sowas hat es früher gegeben, gibt es heute, wird es morgen geben.

Winni ferkelt hier beizeiten belangloses zeug rein, damit die 
peinlicheren und wiederlegten posts von ihm nicht so auffallen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Du hast wieder das Wesentliche weggelassen.
> Das war ein Gutes Beispie

Dann war das ein handwerklicher Fehler von mir, das mit dem weiteren 
Text das anders erscheint. Tut mir leid. Dein Beitrag war ein Gutes 
Beispiel.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Aber wenn jemand hier etwas zitiert, wird das igendwie
> hingeschustert, oder ein wesentlicher Teil wegelassen,
> dass es jemandem in seinen Kram passt.

Pluralität entsteht nicht im einzelnen Beitrag - das wäre zu viel 
verlangt - sondern in der Vielfalt der Beiträge. Die Grenze liegt dort, 
wo einzelne Krakeeler es schaffen, die anderen Ansichten rauszuekeln. 
Ist hier im Thread aber nicht der Fall.

Öffentliche Auseinandersetzung bei umstrittenen Themen braucht gute 
Nerven. Das ist ein Zeichen, dass sie funktioniert.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> einzelne Krakeeler es schaffen, die anderen Ansichten rauszuekeln. Ist
> hier im Thread aber nicht der Fall.

Bist du sicher? Winni, Uhu und Ben S. haben hier schon gute Arbeit 
geleistet, was das rausekeln angeht. Das tut sich doch kaum noch einer 
an, diesen thread.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Bist du sicher? Winni, Uhu und Ben S. haben hier schon gute Arbeit
> geleistet, was das rausekeln angeht

Hab nicht den Eindruck, dass sie es geschafft haben. Die Frequenz von 
Beiträgen ist kein Mass, zumal es mehr Leser als Schreiber gibt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Die Panikwelle flacht ab ja sind noch zwei Drittel, aber ihr solltet 
schnell Neuwahlen durchziehen, bevor eure Mehrheit futsch weil die Panik 
verraucht ist. Im Herbst seid ihr unter 20 %

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Solange mir der Hintergrund dieser Umfrage nicht bekannt ist, halte ich 
mich lieber an die Sonntagsfrage vom Postillion.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Bist du sicher? Winni, Uhu und Ben S. haben hier schon gute Arbeit
>> geleistet, was das rausekeln angeht
>
> Hab nicht den Eindruck, dass sie es geschafft haben. Die Frequenz von
> Beiträgen ist kein Mass, zumal es mehr Leser als Schreiber gibt.

Die genannten Teilnehmer haben bisher noch keinem das sich Äußern hier 
verboten. Würde z.B. empfehlen die Threads vom 29.06. abends zu lesen 
und dort vor der Tür zu kehren anfangen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die schöne Schweiz :

 https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_88169440/tid_amp/coronavirus-loesen-partygaenger-in-der-schweiz-eine-zweite-welle-aus-.html

Dieter D. schrieb:
> Die genannten Teilnehmer haben bisher noch keinem das sich Äußern hier
> verboten.

Haha, so plump läuft das natürlich nicht ab.

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die genannten Teilnehmer haben bisher noch keinem das sich Äußern hier
> verboten. Würde z.B. empfehlen die Threads vom 29.06. abends zu lesen
> und dort vor der Tür zu kehren anfangen.

Das war nett gemeint. Es sollte dich davor schützen deine Blödheit 
weiter öffentlich zur Schau zu stellen.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ja, die schöne Schweiz :

Es hiess, in Züricher Clubs müssten nun von den Betreibern die als 
Kontakt registrierten Handynummern kontrolliert werden, weil zuviel 
gelogen wird (unverifizierte Info).

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ja, die schöne Schweiz :
>
> Es hiess, in Züricher Clubs müssten nun von den Betreibern die als
> Kontakt registrierten Handynummern kontrolliert werden, weil zuviel
> gelogen wird (unverifizierte Info).

Ja, das steht in dem Artikel auch drin. 2/3 falsche Angaben. Jetzt muss 
der Ausweis gezückt werden.

von A. K. (prx)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> 
https://www.fr.de/ratgeber/medien/coronavirus-zdf-fernsehgarten-andrea-kiewel-lauterbach-spd-zr-13822607.html

"Schon hier merkt man, wie sehr dieses Thema auch die ZDF-Moderatorin 
umtreibt. Kiewel, in der DDR aufgewachsen, wundert sich, wie ruhig alle 
seien. Sie versuche es „politisch korrekt auszudrücken“, sagt sie, sucht 
nach Worten, um ihren Punkt zu verdeutlichen. Sie könne nicht verstehen, 
wieso das alles so akzeptiert und hingenommen werde. "

Sie übersieht dabei vielleicht, dass die stattfindenden öffentlichen 
Diskussionen nicht wirklich an eine angeordnet gleichgeschaltete 
Gesellschaft erinnern. Auch wenn manche etwas davon frustriert sind: Sie 
werden nicht unterdrückt, sie kommen bloss nicht so an, wie sie es 
erhoffen.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dass bei höherer Infektionsrate
> die schweren Verläufe erwartbar sinken werden. Zum Einen weil der Anteil
> der Risikopatienten an der infizierbaren Gesamtbevölkerung schon
> zahlenmäßig abnimmt

Weil die schon tot sind oder was?

Auch wenns dir schwerfällt, hör mal auf das Virus zu vermenschlichen. 
Das denkt sich nicht: Ui, ich nehm mir erstmal die Alten und Schwachen 
vor, die können nicht weglaufen. Das denkt gar nicht. Das ist nichtmal 
ein Lebewesen. Das ist ein Stück verfickter Code auf einem Stick 
verfickter Ribonukleinsäure.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Das war nett gemeint.

Ob das nicht doch eine Kehrtwende sei. Der eine Teil war extra im Stil 
einer Boulvarzeitungsglosse geschrieben. Hatte sogar schon mit "es war 
einmal" zu beginnen geliebäugelt.

Der andere Teil des Threads war eine anschauliche Beschreibung eines 
Zusammenhangs der als Modell im Simulationsprogramm für Pande-/Epidemien 
hinterlegt ist und war bereits schon vor 15 Jahren implementiert.


Gestern war ich einem kleinen Geschäft beim Einkaufen. Da waren zwei 
Frauen aus Belgien drinnen gewesen ohne Maske. Auf das hinzeigen auf die 
Maske haben diese gar nicht reagiert. Wollte schon was sagen, aber 
Händler gab mir einen kurzen Wink. Ich haben dann noch die Tatoos auf 
dem Armen der beiden sehen können. Das genaue Gegenteil von rechts, 
anders gepolt und kräftig. Die beiden Krawallbürsten waren aber im 
Moment in der Stimmung der Neugier in dem Laden, also noch harmlos, 
sofern diese nicht kippt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Auch wenns dir schwerfällt, hör mal auf das Virus zu vermenschlichen.
> Das denkt sich nicht: Ui, ich nehm mir erstmal die Alten und Schwachen
> vor, die können nicht weglaufen. Das denkt gar nicht. Das ist nichtmal
> ein Lebewesen. Das ist ein Stück verfickter Code auf einem Stick
> verfickter Ribonukleinsäure.

Eben drum bemerken wir(!) vor allen anderen die, welche es schwer 
erwischt. Irgend wann aber sind die alle und nurmehr stabilere übrig.

survival of the fittest

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Auch wenn manche etwas davon frustriert sind: Sie
> werden nicht unterdrückt, sie kommen bloss nicht so an, wie sie es
> erhoffen.

Wenn man das mal im DLF so beobaachtet: Es verfolgen viele Leute aus der 
Kultur die Agenda "Wir tun einfach so als wäre nix." Daa trifft viel 
Ignoranz auf Unwissen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Eben drum bemerken wir(!) vor allen anderen die, welche es schwer
> erwischt. Irgend wann aber sind die alle

Jaja, Troll. Rechnen wäre dir wieder zu mühsam gewesen.

Bei der aktuellen "Durchseuchung" sind wir noch weit weg von "irgendwann 
sind die alle".

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Es verfolgen viele Leute aus der Kultur die Agenda "Wir tun einfach so
> als wäre nix." Daa trifft viel Ignoranz auf Unwissen.

Ich würde noch ergänzen Egoismus auf Gleichgültigkeit.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die Umfrage hängt unten am Artikel.

Von sowas in der Art ging ich aus, da solche Umfragen mittlerweile auf 
Zeitungsseiten verbreitet sind. Von Nutzen ist das Ergebnis allerdings 
hauptsächlich für die Redaktion, der dadurch eine Vorstellung gewinnt, 
für welche Online-Leserschaft das Blatt schreibt. Ich halte das freilich 
hauptsächlich für Clickbait.

So lange der Merkur jedoch auch noch ein Printprodukt produziert, ist 
die Aussagekraft schon innerhalb der Gesamtleserschaft des Merkur sehr 
begrenzt, denn Print- und Online-Leserschaft sind ziemlich 
unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft. Von der Gesamtgesellschaft 
ganz zu schweigen.

Ansonsten kannst du das Ergebnis solcher Fragen in erheblichem Umfang 
vorherbestimmen, indem du Frage und Antworten passen vorgibst. Deshalb 
mein Verweis auf die Sonntagsfrage des Postillion: Die ist ganz offener 
Blödsinn und will auch nichts anderes sein.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein Artikel aus der Vergangenheit einer anderen Simulationssuite:

https://www.computerworld.ch/business/forschung/simulation-seuchen-1269354.html
https://www.computerworld.ch/business/forschung/simulation-seuchen-1269354.html?page=1_simulation-von-seuchen

"Schliesslich könnten nur auf diese Weise die Auswirkungen bestimmter 
Gegenmassnahmen, etwa die Behandlung Erkrankter mit Medikamenten, 
Isolierung oder die Schliessung von Schulen auf den Verlauf einer 
pandemischen Welle erfasst werden."

"Interessanterweise zeigt die Schliessung von Landesgrenzen, die 
Politiker wohl rasch fordern würden, keinen bedeutenden Effekt."

Dieser Satz stimmt nur für den Fall, das auf beiden Seiten der 
Landesgrenzen die Erkrankten entsprechend gleichstark isoliert würden. 
Wenn das Land, wo es zuerst auftritt die Grenzen schließt, erreicht es 
damit, das die Welle in anderen Ländern eine zeitliche Verzögerung 
hätte.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Du blendest gerade aus, dass deine Masken-Politiker bei der Bevölkerung
> höchstwerte bei der Zustimmung erreichen. Wie erklärst du dir das?

A. K. schrieb:
> Ansonsten kannst du das Ergebnis solcher Fragen in erheblichem Umfang
> vorherbestimmen, indem du Frage und Antworten passen vorgibst.


Erklär mir was Claus Argument über diese Umfrage stellt oder besser 
erkläre es ihm. Ich habe das bereits weiter oben versucht.

Mir ist klar wie man Umfragen manipuliert ihm offenbar nicht.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Mir ist klar wie man Umfragen manipuliert ihm offenbar nicht.

Wenn Politiker die Stimmung halbwegs realistisch erfassen wollen, um 
daraus Konsequenzen für ihr Verhalten zu ziehen, dann lesen sie nicht 
Zeitung. Sondern beauftragen Profis. Und die wissen auch, ob ihr Auftrag 
darin besteht, ein bestimmtes Ergebnis für Veröffentlichung zu 
produzieren, oder ein realistisches für interne Verwendung.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.merkur.de/politik/seehofer-polizei-rassismus-studie-racial-profiling-kuehnert-innenministerium-berlin-zr-13822880.html

Du musst nicht sämtliche Artikel des Merkur verlinken, die du zufällig 
gelesen hast. Dass du den regelmässig liest, hat mittlerweile wohl jeder 
gemerkt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Die genannten Teilnehmer haben bisher noch keinem das sich Äußern hier
>> verboten. Würde z.B. empfehlen die Threads vom 29.06. abends zu lesen
>> und dort vor der Tür zu kehren anfangen.
>
> Das war nett gemeint. Es sollte dich davor schützen deine Blödheit
> weiter öffentlich zur Schau zu stellen.

Claus wieder im Torretmodus?

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus wieder im Torretmodus?

Das ist kein Torret. Das ist schonungslose Realität. Ist sie zu hart, 
bist du zu schwach.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Du blendest gerade aus, dass deine Masken-Politiker bei der Bevölkerung
>> höchstwerte bei der Zustimmung erreichen. Wie erklärst du dir das?
>
> Erklär mir was Claus Argument über diese Umfrage stellt oder besser
> erkläre es ihm. Ich habe das bereits weiter oben versucht.

Auch wenn das genauso subjektiv ist: Frau Kiewel ist diesbezüglich 
offenbar seiner Ansicht. Denn sie wundert sich über die überwiegende 
Akzeptanz der Massnahmen. Sieht sich also in der Minderheit.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Da könnt ihr euch die Finger blutig voten das Spiel ist aus. Niemand hat
> mehr Angst vor euch.

Wer hat Angst?

Beitrag #6328549 wurde vom Autor gelöscht.
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus wieder im Torretmodus?

Was ist das eigentlich?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leute tragen auch lieber ab und zu die Maske, als länger in 
Isolation sich aufhalten zu müssen. Der Mensch ist eher mehr Herdentier 
als Einsiedler.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Du blendest gerade aus, dass deine Masken-Politiker bei der Bevölkerung
>>> höchstwerte bei der Zustimmung erreichen. Wie erklärst du dir das?
>>
>> Erklär mir was Claus Argument über diese Umfrage stellt oder besser
>> erkläre es ihm. Ich habe das bereits weiter oben versucht.
>
> Auch wenn das genauso subjektiv ist: Frau Kiewel ist diesbezüglich
> offenbar seiner Ansicht. Denn sie wundert sich über die überwiegende
> Akzeptanz der Massnahmen. Sieht sich also in der Minderheit.

das stelle ich ja gar nicht in abrede aber die mehrheit derverblendeten 
Karls und Clausschen typus schmiltzt gerade da hin wieder Schneemann in 
der Klimawandelsonne. Haben sie bisher auf die Macht der Panikmache 
setzen können, so wendet sich das Blatt wohl endgültig, wenn das Thema 
die wohl antipolitischste Sendung des Staatsfunks erschüttert.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> so wendet sich das Blatt wohl endgültig, wenn das Thema die wohl
> antipolitischste Sendung des Staatsfunks erschüttert.

Das hättest du wohl gerne? Ich schenke dir zu Weihnachten ein paar 
sockenpuppen.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> die wohl antipolitischste Sendung des Staatsfunks erschüttert.

Ach Gottchen! Da habe ich mit dem heutigen Fernsehgarten doch glatt eine 
Revolution verpasst. ;-)

von John D. (drake)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Claus wieder im Torretmodus?
>
> Was ist das eigentlich?

Wahrscheinlich meint er "torrent". Oder "Tourette" - aber dann hätte er 
in ein Wort gleich 4 Fehler einbauen müssen.

Beitrag #6328564 wurde vom Autor gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> so wendet sich das Blatt wohl endgültig, wenn das Thema
> die wohl antipolitischste Sendung des Staatsfunks erschüttert.

Oh man, eine aufs Abstellgleis geschobene "Moderatorin" rantet in ihrer 
Show ein bißchen und du machst da natürlich gleich den Beginn einer 
Revolution draus.

Also ich bleib dabei: Der Einzige der hier unter Pandemiepanik steht 
bist du.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Winfried J. schrieb:
>>> Claus wieder im Torretmodus?
>>
>> Was ist das eigentlich?
>
> Wahrscheinlich meint er "torrent". Oder "Tourette" - aber dann hätte er
> in ein Wort gleich 4 Fehler einbauen müssen.

Ich hatte ja schon mal gefragt, was Winne an diesen Srühlen (Thonet) so 
toll findet. Er hält es aber geheim.

Genau wie die Nummer mit seiner Intuition.

Das täterä wurde ja schon von dritter Seite aufgeklärt.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Och Percy, mitten im Glashaus mit Steinen schmeissen... ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Haben sie bisher auf die Macht der Panikmache setzen können, so wendet
> sich das Blatt wohl endgültig, wenn das Thema die wohl antipolitischste
> Sendung des Staatsfunks erschüttert.

So langsam klingst Du nach Endsieg.

Dieter D. schrieb:
> Gestern war ich einem kleinen Geschäft beim Einkaufen. Da waren zwei
> Frauen aus Belgien drinnen gewesen ohne Maske. Auf das hinzeigen auf die
> Maske haben diese gar nicht reagiert. Wollte schon was sagen, aber
> Händler gab mir einen kurzen Wink. Ich haben dann noch die Tatoos auf
> dem Armen der beiden sehen können. Das genaue Gegenteil von rechts,
> anders gepolt und kräftig. Die beiden Krawallbürsten waren aber im
> Moment in der Stimmung der Neugier in dem Laden, also noch harmlos,
> sofern diese nicht kippt.

Hast Du Dir das selbst ausgedacht, oder stand das so im Stürmer?
Falls selbst erlebt - was meint Dein Exorzist? Ausländische tätowierte 
linksrumme linke Lesben, das klingt verdammt gefährlich!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Och Percy, mitten im Glashaus mit Steinen schmeissen... ;-)

Fürchtest Du die Scherben, weil Du Schreibfehler mit 
Wortfindungsstörungen verwechselst? Mir scheint, es ist Dein Gewächshaus 
...
Das mit der Intuition wüsste ich immer noch gern; auch wenn man 
"Intention" dort einsetzt, bleibt der Text sinnfrei.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Hab nicht den Eindruck, dass sie es geschafft haben.

Geschafft? Ich habe es nie probiert, nie auch nur daran gedacht.

Dass die Behauptung von Claus M. kommt, wundert mich nicht. Es ist seine 
projektive Art, sein eigenes Agieren schön zu reden: er ist einer der 
aggressivsten Rausekler, neben diesem imaginierten Cybergott.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Irgend wann aber sind die alle und nurmehr stabilere übrig.

Da machst du die Rechnung ohne den Wirt: auch die Riskogruppen wachsen 
nach. Zumindest so lange, bis die entsprechenden Kandidaten eine 
Grundimmunisierung entweder durch frühere Infektion, oder durch Impfung 
bekommen haben, sich sie durch das Virus verletzlich.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hast Du Dir das selbst ausgedacht,

So hättest Du es gerne. Wäre mir auch lieber, wenn das so wäre. Das 
waren bisher die Einzigen, die ich bisher nicht an die Regeln zu halten 
sah.

Einmal habe ich die Maske in einer kleinen Tankstelle vergessen 
aufzusetzen. Hatte diese beim Herausgehen in der Hand.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hast Du Dir das selbst ausgedacht,
>
> So hättest Du es gerne. Wäre mir auch lieber, wenn das so wäre.

Na, dann mal ganz schnell zum Exorzismus. Im der Zwischenzeit fünfzig 
Mal "Die,Wacht am Rhein" absingen.

Vielleicht hilft es ja ...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Na, ... absingen.
> Vielleicht hilft es ja ...

Zu den Veranstaltungen und Gruppen, wo Du das gelernt hast und gesungen 
wird, wirst Du weiterhin alleine oder mit Deinen Freunden hingehen 
müssen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Du blendest gerade aus, dass deine Masken-Politiker bei der Bevölkerung
>>> höchstwerte bei der Zustimmung erreichen. Wie erklärst du dir das?
>>
>> Erklär mir was Claus Argument über diese Umfrage stellt oder besser
>> erkläre es ihm. Ich habe das bereits weiter oben versucht.
>
> Auch wenn das genauso subjektiv ist: Frau Kiewel ist diesbezüglich
> offenbar seiner Ansicht. Denn sie wundert sich über die überwiegende
> Akzeptanz der Massnahmen. Sieht sich also in der Minderheit.

Welche herausgehobene Relevanz hat insoweit eigentlich die persönliche 
Meinung einer bewährten Fachkraft für öffentlich-rechtliche 
Rentnerbespaßung? Ihr diesbezüglich besondere Kompetenz zusprechen zu 
wollen, dürfte ähnlich albern sein wie der kürzlich unternommene 
Versuch, Daniel Aminati als Experten für Etymologie bzw Sprachgeschichte 
zu präsentieren.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Welche herausgehobene Relevanz hat insoweit eigentlich die persönliche
> Meinung einer bewährten Fachkraft für öffentlich-rechtliche
> Rentnerbespaßung?

Nun lass ihm doch seine Revolution. Ne andere hat er nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Gestern war ich einem kleinen Geschäft beim Einkaufen. Da waren zwei
>> Frauen aus Belgien drinnen gewesen ohne Maske. Auf das hinzeigen auf die
>> Maske haben diese gar nicht reagiert. Wollte schon was sagen, aber
>> Händler gab mir einen kurzen Wink. Ich haben dann noch die Tatoos auf
>> dem Armen der beiden sehen können. Das genaue Gegenteil von rechts,
>> anders gepolt und kräftig. Die beiden Krawallbürsten waren aber im
>> Moment in der Stimmung der Neugier in dem Laden, also noch harmlos,
>> sofern diese nicht kippt.
>
> Hast Du Dir das selbst ausgedacht, oder stand das so im Stürmer?
> Falls selbst erlebt - was meint Dein Exorzist? Ausländische tätowierte
> linksrumme linke Lesben, das klingt verdammt gefährlich!

Er war kurz davor von zwei belgischen linken Kampflesben geschändet zu 
werden. Sicher brauchte er nach diesem Erlebnis erst mal ne neue 
Unterhose.

btw: Woher wusstest du dass die aus Belgien waren?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Na, ... absingen.
>> Vielleicht hilft es ja ...
>
> Zu den Veranstaltungen und Gruppen, wo Du das gelernt hast und gesungen
> wird, wirst Du weiterhin alleine oder mit Deinen Freunden hingehen
> müssen.

Nein, Du wirst auch weiterhin auf meine Gesellschaft verzichten müssen.
Es wäre ohnehin ein Enttäuschung für Dich geworden,  da ich das Lied 
entgegen Deiner Hoffnung immer noch nicht gelernt habe. Irgend etwas 
musst auch Du mir ja voraus haben; es sei Dir gegönnt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> btw: Woher wusstest du dass die aus Belgien waren?

Adressentausch?

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Die Morgengrafik.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> zumal es mehr Leser als Schreiber gibt.

Sogar viel mehr Leser als Schreiber. Das kann man gut am 
Abstimmverhalten festmachen. Beispiel: Der Fahrstuhlführer bringt es mit 
schöner Regelmäßigkeit auf 10 Miese. Der "harte Kern" der Schreiberlinge 
in diesem Thread besteht übern Daumen aus 15 Nasen. Von denen werden 
einige garnicht, einige positiv, und einige negativ klicken. So kommt 
der Fahrstuhlführer aber nur auf höchstens zwei oder drei Miese.

Um auf -10 zu kommen, braucht es also der Hilfe der stillen Mitleser von 
"draußen", und da deren Abstimmverhalten so sein wird wie das der 
Schreiber, folgere ich zweierlei: 1. es sind viel mehr Leser als 
Schreiber; 2. die Mehrheit dieser Leser ist Vernunftbegabt.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Um auf -10 zu kommen, braucht es also der Hilfe der stillen Mitleser von
> "draußen", und da deren Abstimmverhalten so sein wird wie das der
> Schreiber, folgere ich zweierlei: 1. es sind viel mehr Leser als
> Schreiber; 2. die Mehrheit dieser Leser ist Vernunftbegabt.

Deine 2. Schlußfolgerung ist zwar naheliegend, wird aber sicher nicht 
von allen geteilt werden.

Ich hab das vor Monaten schon mal irgendwo hier geschrieben:
Das schöne an den Bewertungen ist, man kann sie beliebig interpretieren, 
je nachdem wie mans gerade braucht.

Habe ich gute Bewertungen ist die Sache einfach: ich habe Recht, die 
anderen geben mir Recht. Gewonnen!

Habe ich viele negative Bewertungen kann ich mich schön in der 
Opferrolle suhlen. Die pösen mainstreammeadienverstrahlten Mitläufer 
haben sich gegen mich verschwohren. Alle doof nur ich nicht. Ich hab 
trotzdem Recht. Gewonnen!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Das schöne an den Bewertungen ist, man kann sie beliebig interpretieren,
> je nachdem wie mans gerade braucht.

Ist klar. Ich gebe auf die Bewertungen auch nix. Erhöhen höchstens den 
Spaßfaktor etwas. Und Punkt 2 meiner Schlussfolgerungen sehe ich 
tatsächlich so, steht da aber nur, um den Fahrstuhlführer und seine 
Genossen zu ärgern.

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die ist zurückgegangen weil der Rest vernünftiger fährt

Quelle?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> btw: Woher wusstest du dass die aus Belgien waren?


Ganz einfach. Die waren den ganzen Weg zu Fuß gelaufen. ;o)


Percy N. schrieb:
> Irgend etwas musst auch Du mir ja voraus haben; es sei Dir gegönnt.

Da muss ich Dich enttäuschen. In dem Falle hast Du Erfahrungen voraus. 
Erzähl mal mehr davon.


D.-Chr. G. schrieb:
> Quelle?
Vielleicht ist hier ein veröffentlichtes Studienergebnis gemeint, in dem 
das vor der Jahrtausendwende stand. Dort wurde nur vom Fahrzeug Fahrzeug 
geschrieben. Es war überhaupt nicht erkennbar das es sich um Gurte für 
Motorräder handelte.

: Bearbeitet durch User
von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> > btw: Woher wusstest du dass die aus Belgien waren?

Ist doch klar: die haben belgisch gesprochen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> 2. die Mehrheit dieser Leser ist Vernunftbegabt.

Das merkt man vor allem dann, wenn man mal wieder für einfache Tatsachen 
einen Sack voll Miese gekriegt hat, während der Kollege, der im Kern 
dasselbe von sich gegeben hat, dafür in den Himmel gelobt wird.

Das hat mit Vernunft nichts zu tun.

Le X. schrieb:
> Habe ich gute Bewertungen ist die Sache einfach: ich habe Recht, die
> anderen geben mir Recht. Gewonnen!

Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und 
was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden. 
Wer so denkt, lässt offensichtlich die Vernunft auch gerne mal außen 
vor, wenn es in den Kram passt.

> Habe ich viele negative Bewertungen kann ich mich schön in der
> Opferrolle suhlen.

Sorry, aber das ist einfach nur Schwachsinn.

> Die pösen mainstreammeadienverstrahlten Mitläufer
> haben sich gegen mich verschwohren. Alle doof nur ich nicht. Ich hab
> trotzdem Recht. Gewonnen!

Verschworen? Doof?

Aber das sind doch die Standard-Vokabeln, die man von den 
Denkverweigerern um die Ohren gehauen bekommt, wenn man sich nicht der 
allgemeinen Hetze anschließt oder zumindest nicht widerspricht.


"Doof" ist übrigens eine völlig falsche Dimension für die Messung dieses 
Verhaltens – das ist ungefähr so, als mäße man Strecken in Volt.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal was historisches wegen Maskenpflicht und MeckPom und so:

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/maskengegner-san-francisco-1918/

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/raetselhafte-rueckschlaege-bei-jedem-zehnten-patienten-a-00000000-0002-0001-0000-000171875144
Wegen der Seriosität deiner durch einen Hedgefonds kontrollierten 
Quelle, aus der du dich informierst, bringe ich hier mal eine 
gleichwertige:

"Nicht richtig auskuriert? So gefährlich sind die Folgen"
https://www.bunte.de/fitness/gesundheit/grippe-und-erkaeltung/grippewelle-2018-nicht-richtig-auskuriert-so-gefaehrlich-sind-die-folgen.html

PANIK!!!!
"... das Yamagata-Virus bedroht jetzt unsere Gesundheit!"
Was ist so gefährlich am Yamagata-Virus?
Kurz gesagt eigentlich nichts. Er ist nicht gefährlicher als die meisten 
anderen Grippe-Viren. Wie alle Influenza-Viren ist auch der 
Yamagata-Virus sehr ansteckend und kann schon vor Beginn der akuten 
Symptome von Mensch zu Mensch übertragen werden. Problematisch ist, dass 
in der Grippesaison 2018 auch Personen erkranken, die eine 
Grippeschutzimpfung erhalten haben. Am Anfang der Epidemie könnten Ärzte 
aufgrund der Schutzimpfung angenommen haben, dass es sich nicht um eine 
Grippe handelt. Inzwischen ist aber klar, dass die Schuztimpfung heuer 
nicht zu 100% gegen Influenza schützt und Geimpfte dennoch erkranken 
können.

Todesfälle durch Influenza - wie viele sind es wirklich?
Die Gute Nachricht ist, dass durch das Yamagata-Virus nicht mehr 
Todesfälle zu erwarten sind, als durch die meisten anderen Grippeviren. 
So starben während der Grippewelle 2017 mehr als 600 Menschen 
nachweislich durch die Grippe. In den Medien ist gelegentlich auch von 
5.000 bis 20.000 Grippetoten pro Jahr die Sprache, medizinisch ist das 
aber sehr umstritten. ..."
https://www.bunte.de/fitness/gesundheit/grippe-und-erkaeltung/grippewelle-2018-influenza-b-das-yamagata-virus-bedroht-jetzt-unsere-gesundheit.html

"Schatz, es ist die Superinfektion
In den vergangenen Wochen ist die Zahl der Erkrankungen in Hamburg 
angestiegen: "Von Notfalldiensten und aus Hausarztpraxen kommen vermehrt 
Meldungen über Atemwegskrankheiten", sagt Barbara Heidenreich, 
Sprecherin der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg. Diese sind momentan 
besonders hartnäckig: "Hausärzte berichten von Patienten mit starkem 
Husten, der oft erst nach mehreren Wochen abklingt."
Sogar Rückfälle treten häufig auf. Die besondere Hartnäckigkeit der 
Erkrankungen beobachtet auch der Bergedorfer Allgemeinmediziner Gregor 
Brinckmann bei seinen Patienten: "Die Viren setzten sich extrem lange in 
der Stirnhöhle fest oder wandern in die Bronchien." Solche Fälle 
bezeichnet der Allgemeinmediziner als "Superinfektion". Bei einer 
sogenannten Superinfektion setzt sich auf eine frische Viren-Infektion 
schon rasch eine weitere mit einem anderen Virenstamm oder auch mit 
Bakterien. ..."
https://www.welt.de/print/welt_kompakt/vermischtes/article13798931/Schatz-es-ist-die-Superinfektion.html
--> Aus 2012 :D

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und
> was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden.

Also ist unsere Demokratie falsch? Besser wäre ein autoritäres System, 
wo immer der Uhu an der Spitze feststellt was richtig ist, schließlich 
besitzt er alleine die Erkenntnis. Als Propagandaminister tritt dann er 
Winni auf.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier mal was historisches wegen Maskenpflicht und MeckPom und so:
>
> https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/maskengegner-san-francisco-1918/

Die Leute lernen halt nichts dazu. Heute wie früher sind sie 
hauptsächlich bequem und egoistisch.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Also ist unsere Demokratie falsch?

Ein bissi Recht hat Uhu aber schon. Würde man die breite Masse zum Thema 
Kunst im Stadtbild entscheiden lassen, wären die Innenstädte voller 
Reiterstandbilder und/oder Brunnen, in die kleine Jungs aus Bronze 
pinkeln.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und
>> was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden.
> Also ist unsere Demokratie falsch? Besser wäre ein autoritäres System

Falsche Alternative.

- Aussagen, die verifizierbar oder falsifizierbar sind, sind nicht 
demokratisch entscheidbar. Das betrifft beispielsweise 
Naturwissenschaften und Mathematik. Pi wird auch dann nicht zu 3, wenn 
die Mehrheit es leichter findet, so zu rechnen.

- Politische Aussagen, und andere, die auf Ansichten statt Fakten 
basieren, sind ebensowenig demokratisch als richtig oder falsch 
entscheidbar. Man kann hier aber demokratisch entscheiden, was getan 
wird. Ist ein wichtiger Unterschied.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Habe ich gute Bewertungen ist die Sache einfach: ich habe Recht, die
>> anderen geben mir Recht. Gewonnen!
>
> Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und
> was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden.

Deine Aussage krankt schon an einem Kardinalfehler. Viele Menschen 
empfinden ihre Meinung als richtig und andere Meinungen als falsch. Le X 
beschreibt hier diese subjektive Sicht der Dinge, keine objektiven 
Kriterien. Eine Summe vieler solcher subjektiver Bewertungen ist deshalb 
keine objektive Aussage, lässt sich aber subjektiv als Bestätigung 
gebrauchen, indem man wie Le X einfach den Absolutbetrag der Punkte 
betrachtet.

Dein zweiter Kardinalfehler: Sich an einer harmlosen ironischen 
Betrachtung derart abzuarbeiten. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das merkt man vor allem dann, wenn man mal wieder für einfache Tatsachen
> einen Sack voll Miese gekriegt hat, während der Kollege, der im Kern
> dasselbe von sich gegeben hat, dafür in den Himmel gelobt wird.
>
Kein Wunder: der Erste hat eine interessante Neuigkeit mitgeteilt, der 
Zweite hingefen eine (mittlerweile) Binsenweisheit. Diesen Umstand 
übersieht btw auch Le X.
> Das hat mit Vernunft nichts zu tun.
Häufig tritt der Effekt umgekehrt auf. In diesen Fällen kann man 
tatsächlich von Vernunft reden, aber zu Unrecht.

Uhu U. schrieb:
> Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und
> was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden.

Aber ja doch, das nennt sich "wissenschaftlicher Bolschewismus". Wahre 
Könner entscheiden nach dieser Merhode sogar, wer in der Mehrheit ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Habe ich gute Bewertungen ist die Sache einfach: ich habe Recht, die
>> anderen geben mir Recht. Gewonnen!
>
> Diese Logik krankt schon an einem Kardinal-Fehler: was richtig ist und
> was nicht, kann nicht durch Mehrheitsentscheidung festgestellt werden.
> Wer so denkt, lässt offensichtlich die Vernunft auch gerne mal außen
> vor, wenn es in den Kram passt.

Der Denkfehler ist eher elementar: wenn ich Recht habe, können mir die 
anderen allenfalls zustimmen oder beipflichten, aber nicht Recht geben, 
denn das habe ich ja schon!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Wegen der Seriosität deiner durch einen Hedgefonds kontrollierten
> Quelle, aus der du dich informierst, bringe ich hier mal eine
> gleichwertige:
>
> "Nicht richtig auskuriert? So gefährlich sind die Folgen"
> 
https://www.bunte.de/fitness/gesundheit/grippe-und-erkaeltung/grippewelle-2018-nicht-richtig-auskuriert-so-gefaehrlich-sind-die-folgen.html

A. O. schrieb:
> 
https://www.bunte.de/fitness/gesundheit/grippe-und-erkaeltung/grippewelle-2018-influenza-b-das-yamagata-virus-bedroht-jetzt-unsere-gesundheit.html

Niemand hetzt so subtil wie Burda ...

von Le X. (lex_91)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aber das sind doch die Standard-Vokabeln, die man von den
> Denkverweigerern um die Ohren gehauen bekommt, wenn man sich nicht der
> allgemeinen Hetze anschließt oder zumindest nicht widerspricht.

Du solltest in meine pointierte Darstellung des Bewertungssystems nicht 
soviel reininterpretieren.
Im Prinzip habe ich ausgesagt: das Bewertungssystem ist fürn Popo.
Und da bist du wohl bei mir, oder?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Im Prinzip habe ich ausgesagt: das Bewertungssystem ist fürn Popo.

Das scheint ne ganz subjektive Sache zu sein. Letztens schrieb jemand 
sinngemäß: "Ich finde das Bewertungssystem ja total sinnlos aber in 
deinem Fall scheinen die Bewertungen genau richtig zu sein".

Also letztlich falls die Bewertungen mit der eigenen Meinung 
übereinstimmen ist man dem Ganzen plötzlich gar nicht so abgeneigt. 
Wenigstens war der Kollege ehrlich. Und um ehrlich zu bleiben, diese 
Einstellung ist menschlich.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wenigstens war der Kollege ehrlich. Und um ehrlich zu bleiben, diese
> Einstellung ist menschlich.

Und damit unzulässig: hier geht nur dogmatisch ider pragmatisch. Tertium 
non datur!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> m Prinzip habe ich ausgesagt: das Bewertungssystem ist fürn Popo.
> Und da bist du wohl bei mir, oder?

Zumindest, so, wie das Ergebnis angezeigt wird, ist es das. Mit etwas 
"krimineller Energie" lässt sich aber dem Seiten-Quelltext noch etwas 
mehr Information entlocken…

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mit etwas
> "krimineller Energie" lässt sich aber dem Seiten-Quelltext noch etwas
> mehr Information entlocken…

Sicher?
Mir scheint es als würden die + und die - Stimmen bereits serverseitig 
verrechnet.
Im Quelltext seh ich nur das bereits aufsummierte Ergebnis.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Also ist unsere Demokratie falsch?
>
> Ein bissi Recht hat Uhu aber schon. Würde man die breite Masse zum Thema
> Kunst im Stadtbild entscheiden lassen, wären die Innenstädte voller
> Reiterstandbilder und/oder Brunnen, in die kleine Jungs aus Bronze
> pinkeln.

Bist du sicher, dass die den derzeitigen Denkmalsturzhype lange 
überleben würden? Das sind gelangweilte, wohlstandsverwahrloste 
Kreature, die sich an der Vergangenheit abarbeiten und Lob erheischen 
wollen, statt die Vergangenheit zu erkunden und Schlüsse daraus zu 
ziehen.....
Ist wie Vergangenheit einfach abschaffen und Fehler natürlich 
wiederholen und dann auf Unwissenheit plädieren.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Sicher?

Ja.

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Im Quelltext seh ich nur das bereits aufsummierte Ergebnis.

Bei mir wird data-num-votes gezeigt, z.B.:
Uhu U. schrieb:
> ...
das hat aktuell ein Score von -5. Das fanden aber nicht nur 5 sondern 6 
Leute unpassend, weil 7 gevoted haben.
 data-attributionline="Uhu U. schrieb im Beitrag #6328439:" data-score="-5" data-num-votes="7"

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> das hat aktuell ein Score von -5. Das fanden aber nicht nur 5 sondern 6
> Leute unpassend, weil 7 gevoted haben.

Die Angaben sind erst nach einiger Zeit aktuell. Bei Diskrepanzen 
einfach warten und nochmal versuchen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens sind bis heute nur 425 Menschen in Deutschland an oder mit 
Corona verstorben, die unter 60 waren.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Übrigens sind bis heute nur 425 Menschen in Deutschland an oder *mit*
> Corona verstorben, die unter 60 waren.

Und ist dir das zu wenig?

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wird einiges klarer, was die Protagonisten hier wie Clausi, 
Karlchen, wasyl, zumsel & Co. betrifft:
"Neue Studie : Ein Drittel der Erwachsenen trinkt seit Corona mehr 
Alkohol
6. Juli 2020 um 09:20 Uhr
... Menschen mit einem hohen Stress-Level und geringerem sozialen Status 
gaben demnach eher an, in der Krise mehr Alkohol zu trinken. Menschen in 
systemrelevanten Berufen, die weiter arbeiten konnten, tranken den 
Angaben zufolge dagegen eher weniger oder steigerten ihren Konsum nicht. 
...
Das könnte auch erklären, warum der Konsum bei Menschen mit einem 
niedrigeren sozialen Status ausgeprägter war. „Hier mehren sich die 
Sorgen und es gibt weniger Kompensationsmöglichkeiten.“ ..."
https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-ein-drittel-der-erwachsenen-trinkt-seit-pandemie-ausbruch-mehr-alkohol_aid-52036229

Also Clausi, Karlchen und alle Tourette-Ähnlichen hier im Topic und 
Forum: Laßt euch bitte professionell helfen! Ihr schafft das! Bestimmt.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> "Neue Studie : Ein Drittel der Erwachsenen trinkt seit Corona mehr
> Alkohol

Mal wieder das Wichtigste "vergessen":

"Erste Auswertungen ergaben: 37,4 Prozent der Befragten tranken mehr 
oder viel mehr Alkohol. Die Umfrage ist jedoch trotz der hohen 
Beteiligung nicht repräsentativ. "

https://www-br-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.br.de/nachrichten/amp/bayern/nuernberger-studie-37-prozent-trinken-seit-corona-mehr-alkohol,S3xABo5?usqp=mq331AQRKAGYAd2Jq5SWkpvYmwGwASA%3D&amp_js_v=a2&amp_gsa=1#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.br.de%2Fnachrichten%2Fbayern%2Fnuernberger-studie-37-prozent-trinken-seit-corona-mehr-alkohol%2CS3xABo5

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> "Neue Studie : Ein Drittel der Erwachsenen trinkt seit Corona mehr
> Alkohol

Zur Desinfektion!! Maan

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
35,5 Prozent der mehr als 3000 an der Studie Teilnehmenden gaben bei der 
anonymen Online-Umfrage an, während der Pandemie mehr oder viel mehr 
Alkohol getrunken zu haben als zuvor.

Die Erhebung ist nicht repräsentativ, liefert aber erste Erkenntnisse 
über die Konsumgewohnheiten während der coronabedingten 
Ausgangsbeschränkungen. "

https://0-rp--online-de-0.cdn.ampproject.org/v/s/rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-ein-drittel-der-erwachsenen-trinkt-seit-pandemie-ausbruch-mehr-alkohol_aid-52036229?amp_js_v=a3&amp_gsa=1&output=amp&usqp=mq331AQFKAGwASA%3D#aoh=15940381560940&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Frp-online.de%2Fpanorama%2Fcoronavirus%2Fcorona-ein-drittel-der-erwachsenen-trinkt-seit-pandemie-ausbruch-mehr-alkohol_aid-52036229%3Foutput%3Damp%23aoh%3D15940381560940%26referrer%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.google.com%26amp_tf%3DVon%2520%25251%2524s

Vielleicht einigen sich rp und br noch  ob es nun 35,5 oder 37,4 % sein 
sollen. Repräsentativ oder gar sinnvoll wird es dadurch nicht.

Zum Glück ist für den Herbst eine weitere Studie vorgesehen ...

von Le X. (lex_91)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ja.

Du hättest hier die Gelegenheit gehabt, wirklich mal eine hilfreiche 
Antwort geben zu können.

Aber dank Helmut H. hab ichs dann gefunden.
Coole Sache, muss ich mal in mein Auswerte-Skript einbauen.

Da fällt mir ein, ich habs eh schon lange nicht mehr laufen lassen.
Vermutlich ist Winni mittlerweile nur noch zweitplatziert hinter Percy. 
Aber momentan ists Wetter zu gut um an sowas zu basteln.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Und ist dir das zu wenig?

Ohja, ich hätte gerne 10.000 Tote 😂. Aber natürlich ist deine 
Schlussfolgerung!

von A. O. (a-o)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Mal wieder das Wichtigste "vergessen":
Du auch, oder? Die Bundesregierung verweist auf diese 
nichtrepräsentative Umfrage eines landeseigenen Instituts des Landes BW. 
Das solltest du auch dazusagen, wenn du schon den Finger hebst.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Und ist dir das zu wenig?
>
> Ohja, ich hätte gerne 10.000 Tote 😂. Aber natürlich ist deine
> Schlussfolgerung!

Ich stelle nur Fragen. Deine Aussage zu den Toten klingt enttäuscht.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ich stelle nur Fragen. Deine Aussage zu den Toten klingt enttäuscht.

Nein, du willst sagen: "Bist du bekloppt? Du spielst die Gefahr des 
Coronavirus herunter und machst dich über sämtliche Maßnahmen 
lächerlich. Ohne diese hätten wir keine 425 sondern 425000 Tote in der 
Altersklasse! Du empathieloser Mensch!"

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Du hättest hier die Gelegenheit gehabt, wirklich mal eine hilfreiche
> Antwort geben zu können.

Ich habs ohne Hilfe rausgefunden, dann muss doch einer mit einem 
Überblick, wie dem deinen das System in 3 Sekunden verstanden haben ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> und machst dich über sämtliche Maßnahmen lächerlich.

Wolltest DAS wirklich so sagen?

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Ich stelle nur Fragen. Deine Aussage zu den Toten klingt enttäuscht.
>
> Nein, du willst sagen: "Bist du bekloppt? Du spielst die Gefahr des
> Coronavirus herunter und machst dich über sämtliche Maßnahmen
> lächerlich.

Ich weiß nicht ob er das sagen will, aber ich sage das über dich. Was 
ist mit Langzeitfolgen bei jungen leuten? Außerdem: In den USA ist jeder 
zweite Intensivpatient jünger als 50. Aber klar, liegt alles an derem 
schlechten g
Gesundheitssystem.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Mal wieder das Wichtigste "vergessen":
> Du auch, oder? Die Bundesregierung verweist auf diese
> nichtrepräsentative Umfrage eines landeseigenen Instituts des Landes BW.
> Das solltest du auch dazusagen, wenn du schon den Finger hebst.

Die Bundesregierung tut so manches Befremdliche.
Zur Zeit fällt der Heimatminister unangenehm auf, weil er die 
Rassismus-Studie für überflüssig hält, zumal deutsche Polizisten sowas 
nicht nachen.
Der Koalitionspartner ist pflichtgemäß empört, obwohl der Finanzminster 
noch 2017 dekretiert hatte, es gebe keine Polizeigewalt,  woran sich 
dann Staatsanwälte und Gerichte brav gehalten haben.
Welchen Erkenntniserrt soll es also haben, wenn diese Gurkentruppe auf 
irgend etwas verweist?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Vermutlich ist Winni mittlerweile nur noch zweitplatziert hinter Percy.

In welcher Disziplin, bitte?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> In den USA ist jeder zweite Intensivpatient jünger als 50.

So sehr weit davon entfernt sind die Verhältnisse von unter 50 und über 
50 auch nicht für die Intensivpatienten in Deutschland. Es sterben 
weniger der unter 50 Patienten im Gegensatz zu den über 50 Patienten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> und machst dich über sämtliche Maßnahmen lächerlich.
>
> Wolltest DAS wirklich so sagen?

Warte erst einmal ab, wie er sich über den Frauen lächerlich macht!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> In den USA ist jeder zweite Intensivpatient jünger als 50.

Und die sind alle tot?
Kein Wunder, dass die zu wenig Intensivbetten haben  wenn da keiner 
aufräumt ...

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> In den USA ist jeder zweite Intensivpatient jünger als 50.
>
> Und die sind alle tot?

Natürlich nicht. Ich will aber auch ungern 4 wochen beatmet werden. 
Danach bist du nicht mehr derselbe wie vorher, auch wenn du es überlebt 
hast.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> In den USA ist jeder zweite Intensivpatient jünger als 50.
>>
>> Und die sind alle tot?
>
> Natürlich nicht. Ich will aber auch ungern 4 wochen beatmet werden.
> Danach bist du nicht mehr derselbe wie vorher, auch wenn du es überlebt
> hast.

Da bin ich ganz bei Dir  nur halte ich es nicht für sinnvoll, eine 
Statistik der Mortalität an einer der Morbidität zu messen.

Es kann durchaus sein, dass "die Lebenden die Toten beneiden" werden, 
aber das war gerade nicht die Frage.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Außerdem: In den USA ist jeder zweite Intensivpatient
> jünger als 50.
Dort ist auch mehr als jeder Dritte schwer übergewichtig:

"Veröffentlicht ... 03.12.2019
Im Jahr 2015 belief sich die durchschnittliche Fettleibigkeitsrate in 
Deutschland auf 23,6 Prozent. Damit hat sich die Adipositasprävalenz im 
Vergleich zum Jahrtausendwechsel nahezu verdoppelt (12 Prozent im Jahr 
2000). Im OECD-Ländervergleich belegt die Bundesrepublik einen Platz im 
oberen Mittelfeld. *Absoluter Spitzenreiter sind die USA mit einer Rate 
von 38,2 Prozent*."
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/153908/umfrage/fettleibigkeit-unter-erwachsenen-in-oecd-laendern/
Prost. Übergewicht hat Auswirkungen auf Organe, so wie z.B. überhöhte 
Zuckeraufnahme die Leber angreift.

"Die größten Leberfeinde
Alkohol und Übergewicht setzen der Leber zu
... Die Fettleber ist die häufigste Lebererkrankung in Deutschland. Der 
Kalorienüberfluss führt dazu, dass das Organ Fett speichert und so 
anschwillt. Wer dann nicht handelt, muss ebenfalls mit Leberzirrhose und 
sogar Leberkrebs rechnen. ..."
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_66846614/alkohol-und-uebergewicht-setzen-der-leber-zu.html

Es macht auch ziemliche Atemnot und den Medizinern große Probleme bei 
der Behandlung von Krankheiten, so wie eben bei Beatmung. Sicherlich 
auch bei der korrekten Dosierung von Medikamenten.

*Der Knüller*: Fettleibigkeit ist ANSTECKEND!!
USA: Zahl der Fettleibigen wächst gigantisch
04.11.2010
... Als einen der Hauptgründe für die rasante Ausbreitung der Fettsucht in den vergangenen Jahrzehnten nennen die Wissenschaftler „soziale Ansteckung“: Wer demnach als Normalgewichtiger Kontakte zu fünf fettleibigen Menschen hat, trägt ein doppelt so hohes Risiko, selbst fettleibig zu werden, wie jemand, der keine extrem dicken Freunde hat. ...
https://www.welt.de/gesundheit/article10735003/Zahl-der-Fettleibigen-waechst-gigantisch.html

Und dieses Virus ist nach diesem Artikel zu urteilen schon mindestens 10 
Jahre unter uns! Potzblitz!
Hilft da jetzt sozialer Mindestabstand und Mundschutz bei McDo, King, 
KFC & Co. ?? Kann man dagegen eine Impfung entwickeln? Was sagt "Die 
Foundation" dazu?

> Was ist mit Langzeitfolgen bei jungen leuten?
"Riskante Spätfolgen: Antibiotika-Behandlung im Kindesalter erhöht 
Risiko für Asthma und Übergewicht
Medikamente verändern langanhaltend die Vielfalt der 
Bakteriengemeinschaft im Darm. Vor allem eine frühe Antibiotika-Gabe 
kann die Gesundheit langfristig beeinträchtigen und sogar den Körper 
schädigen. ..."
https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung/darm/riskante-spaetfolgen-antibiotika-behandlung-im-kindesalter-erhoeht-risiko-fuer-asthma-und-uebergewicht_id_5238656.html

"Die Folgen von Übergewicht auf die Gesundheit
Beschäftigen wir uns jetzt mit den gesundheitlichen Folgen von 
Übergewicht und Fettleibigkeit: Ein hoher Body-Mass-Index (BMI) ist noch 
gefährlicher als bisher angenommen. Weltweit sind etwa vier Millionen 
Todesfälle auf einen hohen BMI zurückzuführen. Von diesen Todesfällen 
sind ca. 70% durch Herzkreislauf-Erkrankungen verursacht.
In einer Studie haben Wissenschaftler des Departments of Epidemiology 
and Public Health am University College London, die im Fachmagazin 
„Lancet Public Health“ veröffentlicht wurde, herausgefunden, dass schon 
Adipositas Grad 1 das Risiko für eine Diabetes Typ 2, einer koronaren 
Herzerkrankung sowie eines Schlaganfalls deutlich erhöht, so die 
Mitteilung der Experten der Deutschen Allianz Nichtübertragbare 
Krankheiten (DANK):
 -„Bei übergewichtigen Personen war es doppelt so hoch,
 -bei Patienten mit einer Adipositas Grad eins bereits fünfmal höher und
 -bei Auftreten einer schweren Adipositas des zweiten und dritten Grades 
sogar um das 15-fache gestiegen“ ..."
https://bmi.biz/Die_gesundheitlichen_Folgen_von_Uebergewicht_und_Fettleibigkeit.html

The NEW ENGLAND JOURNAL of MEDICINE
"Health Effects of Overweight and Obesity in 195 Countries over 25 
Years"
https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1614362#t=article
Krass :
"Supported by a grant (OPP1070441) from the Bill and Melinda Gates 
Foundation."

Muß ja gut und richtig sein, wenn es aus dieser Ecke kommt, oder? Also: 
Eine Impfung dagegen muß hier wirklich schleunigst mal her! Vorher kann 
es keine Rückkehr zur Normalität geben! Und der Staat muß natürlich 
geradestehen, wenn da was schief läuft.

> Aber klar, liegt alles an derem schlechten g
> Gesundheitssystem
Nee, hauptsächlich an deren Nahrungsaufnahme und auch Gesundheitssystem, 
klar.
So wie ich mal mitbekommen habe, kostet die ObamaCare einem einfachen 
Trucker rund 10k $$ p.a. für eine Basisabsicherung. Und dann wollen die 
Kliniken und Ärzte immer noch zur Kasse bitten, wenn man was von denen 
will. Wer soll sich das bitteschön leisten können?

Ach ja: Das gute alte RKI hat hier auch noch irgendwas mit Zahlen zu dem 
Thema. Laut Definition stimmen deren Zahlen immer.
https://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Themen/Uebergewicht_Adipositas/Uebergewicht_Adipositas_node.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Au weia, A. O., du hast scheinbar viel Tagesfreizeit?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Hilft da jetzt sozialer Mindestabstand und Mundschutz bei McDo, King,
> KFC & Co. ??

Mindestabstand nicht aber Mundschutz ohne Pause schon. (Die Nase darf 
dabei ruhig raus gucken.)

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Au weia, A. O., du hast scheinbar viel Tagesfreizeit?
Seit 15:43 konnte ich eine fundiertere Antwort auf deine kindischen 
Ablenkungsmanöver vornbereiten, obwohl ich nicht aus dem gleichen Topf 
der Panikmacher wir du, Karlchen, zumsel, wasyl, Kara, usw. bezahlt 
werde. Fließt bei euch eigentlich die Kohle noch oder lassen die euch 
zunehmend hängen? Wäre schlimm, denn dann müßtet ihr einer richtigen 
Arbeit nachgehen anstatt hier massenhaft Nebelkerzen zu werfen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Fließt bei euch eigentlich die Kohle noch oder lassen die euch zunehmend
> hängen?

Läuft, läuft. Bill ist halt ein feiner Kerl.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Bill ist halt ein feiner Kerl.

By the Way; ich hab versehentlich seine letzte Mail gelöscht. Ab wie 
viel Beiträge bekommen wir die Bonuszahlung? Waren es 100 oder 1.000?

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Natürlich nicht. Ich will aber auch ungern 4 wochen beatmet werden.
> Danach bist du nicht mehr derselbe wie vorher, auch wenn du es überlebt
> hast.

Dann solltest du schleunigst abnehmen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ab wie viel Beiträge bekommen wir die Bonuszahlung? Waren es 100 oder
> 1.000?

Ich hab die Mail auch gelöscht, von wegen Beweismittel und so. Ich meine 
erst ab 1000 gibt es den Bonus, aber dafür lohnt es sich ja auch.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich meine erst ab 1000 gibt es den Bonus

Danke für die Info. Dann muss ich wohl noch ein paar 
Volksverpetzer-Links einstellen. Ich kuck gleich mal.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> obwohl ich nicht aus dem gleichen Topf
> der Panikmacher wir du, Karlchen, zumsel, wasyl, Kara, usw. bezahlt
> werde.

Damit gibst du aber zu, daß du aus einem anderen Topf für deine 
wertvollen Beiträge bezahlt wirst. Welcher wäre das denn? Wenn die mehr 
bieten, könnte ich einen Seitenwechsel in Erwägung ziehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ich meine erst ab 1000 gibt es den Bonus
>
> Danke für die Info. Dann muss ich wohl noch ein paar
> Volksverpetzer-Links einstellen. Ich kuck gleich mal.

Erster!
https://www.volksverpetzer.de/kommentar/gdp-antifa/

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich hab die Mail auch gelöscht, von wegen Beweismittel und so. Ich meine
> erst ab 1000 gibt es den Bonus, aber dafür lohnt es sich ja auch.

Ich würd die Beweismittel aufheben.
Hab auch noch sämtliche Korrespondenz mit Bill, Melitta und George 
gesichert.

Wenn dann die NWO endlich da ist kannst du gegenüber den Echsen beweisen 
dass du von Anfang an dabei warst.
Gibt dann bestimmt nochmal nen satten Bonus, und du steigst gleich als 
Unteroffizier bei der Meinungspolizei ein, hab ich gehört.

Edit:
sorry, die eigentliche Frage hab ich nicht beantwortet:
Bonuszahlung alle 1000 Beiträge, ne Armbanduhr und eine Urkunde bei 
10.000.
Ich hab noch freien Kaffee und nen Obstkorb rausgehandelt.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert

von A. O. (a-o)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, wieder massenweise Nebelkerzen. Und niemand geht auf den 
eigentlichen Zusammenhang zum Thema mit Übergewicht und Krankheitsrisiko 
ein. Sieht euch wieder ähnlich: Nebenschauplätze aufreißen und bedienen 
anstatt bei der Sache zu bleiben.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Schön, wieder massenweise Nebelkerzen. Und niemand geht auf den
> eigentlichen Zusammenhang zum Thema mit Übergewicht und Krankheitsrisiko
> ein. Sieht euch wieder ähnlich: Nebenschauplätze aufreißen und bedienen
> anstatt bei der Sache zu bleiben.

Dann bringen wir es hinter uns: Corona ist total harmlos weil nur alte 
Säcke und fette Schweine dran sterben. Jetzt ok? Auf den Punkt gebracht? 
Kanns weiter gehen?

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Schön, wieder massenweise Nebelkerzen. Und niemand geht auf den
> eigentlichen Zusammenhang zum Thema mit Übergewicht und Krankheitsrisiko
> ein.

Was möchtest du denn großartig hören?
Übergewicht ist für die Gesundheit sicher nicht förderlich, ja.
Und Wasser ist nass.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
PS.: Und natürlich gegenseitig hochvoten. Ist ja völlig klar.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Bonuszahlung alle 1000 Beiträge, ne Armbanduhr

Da kann ich ja nen Uhrenladen aufmachen. ;-)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Nebenschauplätze aufreißen und bedienen
> anstatt bei der Sache zu bleiben.

Entschuldige mal! Du wolltest wissen, wer uns finanziert, und diese 
Frage haben wir abgearbeitet. Deine Fragen bezüglich Fettsucht 
beantworten wir dir morgen.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Entschuldige mal! Du wolltest wissen, wer uns finanziert, und diese
> Frage haben wir abgearbeitet. Deine Fragen bezüglich Fettsucht
> beantworten wir dir morgen.
Zeigt eben sehr anschaulich eure Verfassung.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Du wolltest wissen, wer uns finanziert,
Falsch.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Du wolltest wissen, wer uns finanziert,
> Falsch.

Du wolltest wissen, wie Du auch einsteigen kannst bei uns?

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich möchte endlich wissen, wer A.O. finanziert.

Oder hat A.O. jetzt massive Probleme, weil er sich hinsichtlich seiner 
Geldgeber verplappert hat.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Und ich möchte endlich wissen, wer A.O. finanziert.
> Oder hat A.O. jetzt massive Probleme, weil er sich hinsichtlich seiner
> Geldgeber verplappert hat.

Wer das A und das O ist, der hat keine Probleme!

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Und ich möchte endlich wissen, wer A.O. finanziert.
> Oder hat A.O. jetzt massive Probleme, weil er sich hinsichtlich seiner
> Geldgeber verplappert hat.

Vielleicht ist es ja der Tofu-Nazi. Hab aber gehört, dem geht eh bald 
das Geld aus.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Nebenkriegsschauplätzen hat A. O. doch getroffen.

Die Antwort, warum Gewicht und die Folgen positiv korrelieren, liegt 
doch auf der Hand. Das ist ein bißchen Physik, Chemie, Mathe und 
Ergonomie.

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Antwort, warum Gewicht und die Folgen positiv korrelieren, liegt
> doch auf der Hand.

Es wäre auch wirklich sehr erstaunlich, wenn eine Ursache nicht mit 
ihren Wirkungen korrelierte.

Naja, a=a ist auch eine Aussage, irgendwie ...

von A. O. (a-o)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Und ich möchte endlich wissen, wer A.O. finanziert.
Warum? Das will ich doch auch nicht von euch wissen.
> Oder hat A.O. jetzt massive Probleme, weil er sich hinsichtlich seiner
> Geldgeber verplappert hat.
Phantasierst du?

Claus M. schrieb:
> 41, schlank, sportlich und an corona gestorben....
>
> 
https://mobil.stern.de/amp/lifestyle/leute/er-kaempfte-drei-monate-gegen-covid-19--broadway-star-nick-cordero-ist-tot-9326800.html
Und wenn er tot vom Rad oder irgeneinem Fitnessgerät gefallen wäre?
'Der war doch kerngesund! Es muß Corona gewesen sein! Geht gar nicht 
anders! Mindestens coronale Herzattacke.'

Der Artikel strotzt nur so von Ungenauigkeiten und emotionalem Blabla in 
dieser erstaunlichen Kürze.

"... "Zwei negative Covid-Tests. Die Ärzte sind jedoch davon überzeugt, 
dass es sich um Covid handelt, also machten sie einen dritten Test", ... 
Der dritte Test war dann positiv. ..."

Das ist so wie mit der Wahl von Ministerpräsidenten.

Alles zusammen zeigt wieder eure Verfassung: Immer schön unscharf 
bleiben und die nächste Gelegenheit zur Beleidigung anderer bloß nicht 
verpassen. Ihr gebt ein sehr trauriges Bild ab.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> 41, schlank, sportlich und an corona gestorben....
>
> 
https://mobil.stern.de/amp/lifestyle/leute/er-kaempfte-drei-monate-gegen-covid-19--broadway-star-nick-cordero-ist-tot-9326800.html

Dazu sollte man sich noch diesen Artikel lesen:
https://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/blutgerinnsel--bei-covid-19-patienten-treten-extreme-thrombosen-auf-9243848.html

"Knapp drei Wochen lag der kanadische Schauspieler Nick Cordero wegen 
Covid-19 auf der Intensivstation, dann mussten die Ärzte dem 41-Jährigen 
das rechte Bein amputieren. Durch ein Blutgerinnsel war das Bein 
abgestorben."

von A. O. (a-o)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Fettleibigkeit und starkes Übergewicht ist also eine lebensbedrohliche 
Krankheit für über 20% der Bevölkerung in Deutschland und fast 40% in 
USA, die sogar nachweislich ansteckend ist und sich epidemisch auf der 
ganzen Welt ausbreitet. Wieso macht man da schon lange keinen Lockdown?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Wohingegen die sich die Pandemiepanic recht früh als unbegründet
>> abzeichnete.
>
> Wie man in den USA und Brasilien derzeit sieht...

Ca. 40 Mio. US-Amerikaner sind auf Lebensmittel-Gutscheine angewiesen, 
in Gods Own Country. Ob die sich wohl gesund ernähren und ein intaktes 
Immmunsystem haben? Oder die Brasilianer in ihren Slums?

Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, Drogensucht, Alkohol, Rauchen ... 
traurig, da wundert sich doch niemand ernsthaft über diese Zahlen.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
"Unser Staat hat jahrzehntelang Grenzwerte für Schadstoffe erhöht, das 
Gesundheitssystem privatisiert, bis heute Glyphosat nicht verboten, viel 
zu spät Dünnsäure, FCKW und Blei geächtet, täuschende 
Lebensmittelkennzeichnungen möglich gemacht und uns bis vor kurzem noch 
erklärt, Atomenergie inklusive Endlagerung sei ungefährlich. Genau 
diesem Staat sollen wir nun glauben, dass er alles tut, um die 
Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Notfalls mit Polizei- und 
Militärgewalt."

Das sagt alles aus, was nötig ist.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Weil die Bundesregierung in guten Zeiten nicht gerade mit sozialen 
Wohltaten geizte, ist das finanzielle Polster zur Abfederung der 
Krisenfolgen jetzt nicht groß genug. Arbeit, Rente, Pflege und 
Gesundheit – überall fehlt Geld.

https://www.welt.de/wirtschaft/article211072147/Arbeit-Rente-Pflege-und-Gesundheit-Der-Sozialstaat-stoesst-an-Grenzen.html

LOL. Wer davor gewarnt hat, der war ein Rechtspopulist. Jetzt bezahlt 
ihr für eure Dummheit.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> LOL. Wer davor gewarnt hat, der war ein Rechtspopulist. Jetzt bezahlt
> ihr für eure Dummheit.

Wer ist "wir" und was habt "ihr" anders gemacht als "wir"?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wer ist "wir" und was habt "ihr" anders gemacht als "wir"?

Du zum Beispiel.

Die Krankenkassen warnen, dass sie in existenzbedrohende 
Liquiditätsprobleme geraten könnten. Also wieder alles wie hier schon 
vor Monaten prophezeit. Die Toten infolge der notwendigen Sparmaßnahmen 
im Gesundheitssystem werden die Coronatoten weit übersteigen. War alles 
schon lange bekannt und wurde hier mehrfach gepostet.

Gefährliche Finanzkrise: 500.000 Krebstote zusätzlich

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/krebstote-durch-finanzkrise-zusaetzlich-starben-500-000-menschen-a-1094316.html

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Du zum Beispiel.

Nochmal was hast DU anders GEMACHT als ICH?

Genau das gleiche debile Gequatsche wie von Winnie und Co. Immer großer 
Revoluzzer im Forum aber sonst sieht es mau aus. Aber andere Vorwürfe 
mache.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Du zum Beispiel.
>
> Nochmal was hast DU anders GEMACHT als ICH?

Er hat Wirecard gekauft ...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Du zum Beispiel.
>
> Nochmal was hast DU anders GEMACHT als ICH?

In welcher Beziehung? In finanzieller Hinsicht habe ich mein Geld 
gespart und vermehrt, während du es für eine teure Mietwohung und dicke 
Autos verpulvert hast.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> F. B. schrieb:
>>> Du zum Beispiel.
>>
>> Nochmal was hast DU anders GEMACHT als ICH?
>
> In welcher Beziehung?

In der Beziehung die du meinst mit

> Jetzt bezahlt ihr für eure Dummheit.

Das suggeriert mir du hast irgendwas anders oder besser gemacht als ich. 
Und ich hätte gerne gewusst was das war.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Er hat Wirecard gekauft ...

Alleine meine BYD-Gewinne amortisieren schon meine Wirecard-Verluste.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Er hat Wirecard gekauft ...
>
> Alleine meine BYD-Gewinne amortisieren schon meine Wirecard-Verluste.

Wenn du das überall so machst bist du ja ziemlich genau auf null. Da 
kann man nur gratulieren.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>> Jetzt bezahlt ihr für eure Dummheit.
>
> Das suggeriert mir du hast irgendwas anders oder besser gemacht als ich.
> Und ich hätte gerne gewusst was das war.

Nun, du hast trotz IGM-Gehalt nur ein vier- oder fünfstelliges Vermögen, 
während ich mit Klitschengehalt ein sechsstelliges habe und mich rasant 
auf siebenstellig zubewege. Irgendwas musst du also falsch gemacht 
haben.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>>> Jetzt bezahlt ihr für eure Dummheit.
>>
>> Das suggeriert mir du hast irgendwas anders oder besser gemacht als ich.
>> Und ich hätte gerne gewusst was das war.
>
> Nun, du hast trotz IGM-Gehalt nur ein vier- oder fünfstelliges Vermögen,
> während ich mit Klitschengehalt ein sechsstelliges habe und mich rasant
> auf siebenstellig zubewege. Irgendwas musst du also falsch gemacht
> haben.

Also doch nur immer derselbe Unsinn.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Nun, du hast trotz IGM-Gehalt nur ein vier- oder fünfstelliges Vermögen,
> während ich mit Klitschengehalt ein sechsstelliges habe und mich rasant
> auf siebenstellig zubewege

Rasant?
Es scheint sich im eine recht flache Kurve zu handeln, die zudem sich am 
Ende der Nulllinie nähert.

Edit: Für Bildungsapostaten

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rasanz

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Das ist so wie mit der Wahl von Ministerpräsidenten.

Nein, das ist Statistik.

Falsch negative PCR-Tests können wie bereits mehrfach beschrieben durch 
verschiedene Faktoren auftreten.

Durch mehrfache Tests kann man diese Faktoren minimieren.

Musst du aber nicht verstehen, dazu hätte man in Mathe aufpassen müssen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Vielleicht ist es ja der Tofu-Nazi.

Das ist aber auch zu witzig!

Wie verarbeitet eigentlich die Leugner-Community, dass ihr Idol als 
Oberleugner und gleichzeitig als Feindbild Fleischverweigerer auftritt.

Das muss doch deren Oberschlundganglion schier zum Platzen bringen.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Heute - zur Abwechslung - mal die Grafik mit den RKI-Zahlen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> A. O. schrieb:
>> Schön, wieder massenweise Nebelkerzen. Und niemand geht auf den
>> eigentlichen Zusammenhang zum Thema mit Übergewicht und Krankheitsrisiko
>> ein. Sieht euch wieder ähnlich: Nebenschauplätze aufreißen und bedienen
>> anstatt bei der Sache zu bleiben.
>
> Dann bringen wir es hinter uns: Corona ist total harmlos weil nur alte
> Säcke und fette Schweine dran sterben. Jetzt ok? Auf den Punkt gebracht?
> Kanns weiter gehen?
Nicht nett formuliert, was dir ja ohnehin schwer fällt, aber auch nicht 
hinreichend richtig. Eben zu einfach, wie alles was aus deiner Pseudo-KI 
entspringt. Ein einfaches Analysesystem ist halt nur zu einfachen 
Analysen fähig. Komplexe Prozesse bleiben vor ihm halt verborgen.
Sorry, ein erregungsfreies Restleben wünsche ich dir trotzdem. Man will 
schließlich ja niemanden überfordern.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Antwort, warum Gewicht und die Folgen positiv korrelieren, liegt
> doch auf der Hand. Das ist ein bißchen Physik, Chemie, Mathe und
> Ergonomie.

Positive Korrelationen gibt es auch bei der Anzahl an Eisverkäufen und 
Haiangriffen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ein erregungsfreies Restleben wünsche ich dir trotzdem.

Fragt man sich, ob er ihm das auf politischer oder sexueller Ebene 
wünscht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal was aus der Oligarchie/Plutokratie am anderen Ende des großen 
Teiches zwecks selberlesen. Ein bissi Fettleibigkeit kommt auch drin 
vor.

https://www.tagesschau.de/ausland/coronarisiko-usa-101.html

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Coole Sache, muss ich mal in mein Auswerte-Skript einbauen.

Ist interessant.
Hier Anzahl Beiträge (anz) Summe Votes und Summe Score und daraus die 
Durchschnitte der top Ten Benutzer.
sumvotes  sumscore  anz  avgvotes avgscore
   1825      -82    359    5.08    -0.23
   3031    -2002    345    8.79    -5.80
   2162    -1719    245    8.82    -7.02
   1554     -957    241    6.45    -3.97
    979      822    175    5.59     4.70
   1167      690    151    7.73     4.57
    762      266    142    5.37     1.87
    778      204    112    6.95     1.82
    816       69    106    7.70     0.65
    747     -498     95    7.86    -5.24
Der mit den meisten Beiträgen (359) wurde durchschnittlich 5 mal 
bewertet, etwa gleich viel Plus und Minus.
Insgesamt für 2767 Beiträge wurde 19380 mal bewertet, 7 mal pro Beitrag 
mit durchschnittlicher Bewertung -1,28.
Ende Erbsenzählung ohne Gewähr.

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> Der mit den meisten Beiträgen (359) wurde durchschnittlich 5 mal
> bewertet, etwa gleich viel Plus und Minus.

Ok, du wertest aber nur den aktuellen Thread aus, oder?
Bei mir haben die Topposter weit über 1000 Beiträge, allerdings gehe ich 
über alle drei Corona-Threads drüber.
Coole Sache mit den Votes, das hab ich noch nicht so drin.

Was noch schön ist: eine zeitliche Darstellung des Postverhaltens in 
Form einer Graphik.
Wenn man sich noch die min.- max- und Durchschnittspausen zwischen den 
Beiträgen der Topposter aufträgt werden regelrechte menschliche Abgründe 
sichtbar.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ein erregungsfreies Restleben wünsche ich dir trotzdem.
>
> Fragt man sich, ob er ihm das auf politischer oder sexueller Ebene
> wünscht.

Etwas vage. Nicht gerade sympathisch.
Reine Nervensache ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> Ist interessant.
> Hier Anzahl Beiträge (anz) Summe Votes und Summe Score und daraus die
> Durchschnitte der top Ten Benutzer.

Interessant, in der Tar.

In der Datenschutzerklärung findet sich zum Bewertungssystem keine 
Silbe.
Insbesondere die Tatsache, dass serverseitig gespeichert wird, wer 
welchen Beitrag wie bewertet hat, bedürfte der Erwähnung.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Helmut H. schrieb:
>> Ist interessant.
>> Hier Anzahl Beiträge (anz) Summe Votes und Summe Score und daraus die
>> Durchschnitte der top Ten Benutzer.
>
> Interessant, in der Tar.
>
> In der Datenschutzerklärung findet sich zum Bewertungssystem keine
> Silbe.
> Insbesondere die Tatsache, dass serverseitig gespeichert wird, wer
> welchen Beitrag wie bewertet hat, bedürfte der Erwähnung.

Wäre vielleicht sinnvoll, das in der Rubrik Test oder Webseite mal zu 
beschreiben.
Hier geht es um das Experiment wie verhalten sich User im unmoderierten 
Forenthreads.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.