Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Vorläufer-Thread:

Beitrag "Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Hier geht es weiter.

"Feuer frei!" - oder so ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ja mal gespannt, wer als Erster was schreibt!

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!

Habt ihr es SCHON WIEDER geschafft?
Ich schlage mal ein neues Thema vor:

Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheitsthreads

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gott sei dank geht es hier weiter 😅. Als ich die Sperrung des zweiten 
Teils sah, hatte ich mich erst richtig erschrocken.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre kein Corona Thread, ohne dass ich da ganz oben mit dabei bin 😁:

Neuste RKI Zahlen: 7404 (-278)
https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Hier sind wir bei 9633, gestern kurz gestiegen jetzt wieder im Fall:
https://hgis.uw.edu/virus/

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Den Zahlen vom Wochenende (und dem nächsten folgenden Arbeitstag) darf 
man sowieso nicht trauen, da das in Deutschland mit der elektronischen 
Übermittlung solcher Daten ja so eine Sache ist.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/riesen-party-am-sonntag-auf-dem-landwehrkanal-li.85260
>
> Namaste

Ich würde bei solchen Aktionen mir die alte Reaktion der DDR 
Sicherheitskräfte wünschen.
Die 2000 werden eingekesselt und in eine gesicherte Sammelstelle
in Zelten untergebracht.
Dann geht das sortieren los.Eine Wasserstelle für 100 Leute und 
entsprechende Donnerbalken.
Nach 14 Tagen werden die meisten entlassen, die renitenten Personen 
bekommen getrennte verfahren.
Bußgeld Benachrichtigung kommen nach.

Manche werden dann ihr zu hause erst nach einen Jahr wiedersehen.

Kleiner möglicher Geschichts-Rückblick.
In der Masse fühlen sich die Schwächsten riesig Stark.

: Bearbeitet durch User
von Unbekannt U. (unbekannter)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich würde bei solchen Aktionen mir die alte Reaktion der DDR
> Sicherheitskräfte wünschen.

Das ist menschenverachtend und gewaltverherrlichend.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannt U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich würde bei solchen Aktionen mir die alte Reaktion der DDR
>> Sicherheitskräfte wünschen.
>
> Das ist menschenverachtend und gewaltverherrlichend.

und keineswegs überraschend.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> und keineswegs überraschend.

Das ist eben mit den Wünschen so,meine Wünsche eine bessere Rente für 
mich und einigen Angehörigen geht auch nicht in Erfüllung.
Sind eben ehemalige DDR Bürger!

Unbekannt U. schrieb:
> Das ist menschenverachtend und gewaltverherrlichend.

Du hast wirklich keine Ahnung.

Weißt du was ein Verfolger des SED Regimes war und ist!?

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte schon erwähnt werden, wie das zur Zeit Honneckers in der DDR 
verlaufen wäre, um zu zeigen wie viel mehr Freiheiten wir hier trotzdem 
noch haben.

Fairerweise sei noch angemerkt, dass die Aufrufenden gebeten haben 
Schutzmasken zu verwenden und die Besetzung der Boote, analog zu der 
Gaststättenregelung zu den Tischen zu halten. Nur haben sich viele nicht 
daran gehalten. Liegt vielleicht auch darin, dass die Feierszene auch 
eher mehr linkslastiges Publikum als der Durchschnitt der Bevölkerung 
hat. Somit tauchten auch viele der Protestler dort auf, währenddessen 
die letzten Protestaktionen ohne Personenbegrenzung wegen geringer 
Beteiligung fast untergingen.

Die Aufrufenden hätten in dem Falle die Sicherheitskräfte, die sonst 
Türsteher usw. wären gebraucht um durchzugreifen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Niederlage: Merkel jetzt machtlos? Söder stellt erstaunliche Forderung - Experte warnt

von Florian Naumann

Corona-Chaos in Deutschland: Die Länder sind ungeduldig - die Kanzlerin gibt offenbar auf. Doch kurz darauf ist das Klagen groß. Eine Analyse.


Auf dem Weg aus dem Corona-Lockdown* werden die Bundesländer „ungeduldig“ - eine neue Einigung wirkt bereits löchrig. 
Kanzlerin Angela Merkel will sich nun nicht mehr einmischen. Selbst die Ministerpräsidenten sprechen vorerst nicht mehr miteinander.
Ein Experte warnt vor „Sprachlosigkeit“ in der Corona-Krise - auch aus München ist Ungewöhnliches zu vernehmen.
Berlin/München - Es gab Zeiten, da wurde Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von Teilen der deutschen Öffentlichkeit der Spitzname „Mutti“ aufgedrückt. Manchmal mit gewissem Respekt, oft despektierlich. Diese Gewohnheit hat sich über die vergangenen Jahre still und leise gelegt - doch ausgerechnet jetzt, mitten in der Corona-Krise, könnte man sich auf seltsame Weise wieder an dieses (Un-)Wort erinnert fühlen.


Offenbar geworden ist am Dienstag, dass sich die Regierungschefin der Bundesrepublik und die Ministerpräsidenten in Sachen Corona-Maßnahmen nicht mehr einig werden können. Und dass Merkel auch gar nicht mehr versuchen will, in dieser entscheidenden Frage eine Linie in die Landes- und Kommunalpolitik zu bringen. 

Zu lesen war, dass sich Merkel den seit Monaten immer wieder eskalierenden Streit „nicht mehr antun“ will. Ein Satz, der so durchaus auch entnervten Eltern im Corona-Lockdown entfahren könnte. Ein anderer bemerkenswerter kam am Dienstag Markus Söder über die Lippen - Bayerns Ministerpräsident rief nach Führung aus der Zentrale...

Merkel im Fokus: Corona-Konferenzen sind Geschichte - Kretschmann verkündet erstaunliche Neuigkeit

Klar ist: Die offensichtlich verfahrene Lage könnte größere Auswirkungen haben als einen möglichen Rückfall in alte Sprachgewohnheiten. Die Pandemie - das betonen alle Protagonisten bis hin zum betont lockerungswilligen Thüringer Landeschef Bodo Ramelow - ist noch lange nicht überstanden. Aber ein gemeinsames Vorgehen wird es eben so bald wohl nicht mehr geben.

Nach Angaben von Baden-Württembergs Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist das weitere Vorgehen nun alleinige Sache der Bundesländer und ihrer Landkreise. Es seien „keine weiteren Konferenzen geplant, weder von der Bundeskanzlerin noch vom Kollegen Söder“, erklärte er am Dienstagmittag mit Blick auf Merkel und Söder (CSU).


Corona-Streit in Deutschland: Söder zeigt sich konsterniert - Informationen direkt weitergegeben?

Sogar die Ministerpräsidenten untereinander wollen nicht mehr konferieren. Söder hält als amtierender Chef der Ministerpräsidentenkonferenz eine solche Runde nicht für sinnvoll: Aktuell sei es nicht einmal gelungen, auf der Ebene der Staatskanzleichefs eine Einigung über den weiteren Anti-Corona-Kampf zu erreichen, sagte er.


Als Grund für die Probleme sieht der CSU-Chef auch einen „Wettlauf“ der Bundesländer - der das Zeug habe, das Vertrauen der Bürger in die Politik zu beschädigen. Söder kritisierte am Dienstag auch Indiskretionen unter den Bundesländern. Mittlerweile würden schon Informationen aus der Runde der Chefs der Staatskanzleien aus laufenden Sitzungen an Medien weitergegeben.

https://www.merkur.de/politik/coronavirus-angela-merkel-deutschland-lockerungen-markus-soeder-regeln-kanzlerin-massnahmen-berlin-zr-13777592.html

> der das Zeug habe, das Vertrauen der Bürger in die Politik zu beschädigen.

to late

>> Aber ein gemeinsames Vorgehen wird es eben so bald wohl nicht mehr geben.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Thomas B. (thombde)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das so weitergeht ist es nur eine
Frage der Zeit bis der nächste Lockdown kommt.

https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/corona-lockerungen-berliner-feiern-auf-dem-landwehrkanal

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb im Beitrag #6286096

> Riechst dus nicht? Genau hier fängt die Verschwörungstheorie an.
> Ein paar kluge Köpfe haben also das Gendersternchen durchgeboxt um die
> Weltherrschaft an sich zu reißen. Viele Misstände sind eben
> soziologischer Natur, es nützt einfach nichts das Probloem auf
> Einzelpersonen zu projizieren, wenn komplexe gesellschaftliche Dynamiken
> dahinterstecken.

Das ist ja interessant: ich nenne einige Phänomene aus der 
Berichterstattung der ÖR, die mit etwas Aufmerksamkeit und einem guten 
Gedächnis eigentlich jeder nachvollziehen können sollte, der bei den 
genannten Anstalten halbwegs regelmäßig hinein hört und bekomme als 
Antworten Unsinn, wie deinen oder gar völlig abstraktes Geschwätz über 
weiß der Kuckuck was – bloß nichts zum Thema.

Deshalb nochmal meine Frage:

Sind die beschriebenen "Sprachregelungen", die wie auf Kommando alle 
ÖR-Anstalten von einem Tag auf den anderen einführten von oben 
verordnet_ oder beruhen sie auf _reinem Zufall?

Und jetzt bitte nicht wieder in Hasstiraden oder abstrakt-abgehobenes 
Geschwurbel ausweichen, sondern bitte Butter bei die Fische.

Mein ursprünglicher Beitrag ist hier 
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2" 
nachzulesen.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
In den USA gibt es seit Tagen Proteste und auch Ausschreitungen nach dem Tod von George Floyd in Minneapolis. Bei Schießereien in Iowa sind zwei Menschen gestorben.


+++ 14.11 Uhr: Der US-Fernsehsender CNN berichtet, dass zwei Menschen bei einer Serie von Schießereien in Davenport (Iowa) gestorben sind. Auch ein Polizist wurde verletzt. Dem Bericht nach, sagte der Polizeichef der Stadt, Paul Sikorski, dass bei einem Vorfall drei Polizisten bei einer Patrouille überfallen worden seien und dann auf sie geschossen wurde. Das Auto von ihnen sei getroffen worden, einer der Polizisten wurde demnach verletzt.

Sikorski sagte, es habe mehrere Vorfälle mit Randalierern in der Stadt gegeben, bei denen auch Schüsse gefallen seien. Insgesamt wurden vier Menschen von den Schüssen getroffen, zwei von ihnen starben an den Verletzungen.


Proteste in den USA: Tochter von New Yorks Bürgermeister festgenommen

+++ 13.36 Uhr: Nach einer Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt in New York ist es zu Plünderungen und zahlreichen Festnahmen gekommen. Unter den Festgenommenen war auch eine Tochter von Bürgermeister Bill de Blasio. Die Zeitung „The New York Post“ berichtete, Chiara de Blasio habe an einer Straßenblockade teilgenommen und verweigerte sich der polizeilichen Anordnung, sie wieder zu räumen.

+++ 9.23 Uhr: Wie der US-Nachrichtensender CCN meldet, soll der US-amerikanische Präsident Donald Trump während der Ausschreitungen am Freitag vor dem Weißen Haus für etwa einen Stunde samt seiner Familie in einen Bunker gebracht worden sein. Gegenüber CNN berichtet eine nicht weiter genannte Quelle, man habe die Situation als „rot“ eingestuft. Weiter berichtet CNN, dass die Mitarbeiter des Weißen Hauses ihre Zugangskarten verstecken müssen, bis sie den Eingangsbereich erreicht haben. 


+++ 8.02 Uhr: Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd bei einem Polizeieinsatz kommen die USA weiterhin nicht zur Ruhe. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll bei friedlichen Protesten auf einer gesperrten Fernstraße bei Minneapolis ein Lkw in eine Menschenmenge gefahren sein. Anschließend soll der Fahrer von den Protestierenden aus dem Führerhäuschen gezogen und angegriffen worden sein. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut offiziellen Angaben wurde bei dem Zwischenfall niemand schwer verletzt. 

„Das ist eine sehr beunruhigende Aktion eines Lkw-Fahrers auf der Interstate-35W, die die friedlichen Demonstranten anstachelte“, teilte die Abteilung für Öffentliche Sicherheit in Minneapolis auf Twitter mit.

"Das ist eine sehr beunruhigende Aktion eines Lkw-Fahrers auf der Interstate-35W, die die friedlichen Demonstranten anstachelte", teilte die Abteilung für Öffentliche Sicherheit in Minneapolis auf Twitter mit.

Update vom Montag, 01.06.2020, 6.53 Uhr: In der sechsten Nacht in Folge kam es in mehreren US-Metropolen zu teils gewalttätigen Protesten. Der Sender CNN berichtet, in New York seien Tausende Menschen auf die Straße gegangen. In Boston brannten Fahrzeuge, in Philadelphia gab es Plünderungen. Am Sonntagabend zogen Demonstrierende vor das Weiße Haus. Die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass es Feuer in der Nähe des Weißen Hauses gegeben haben soll. 

Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei. Demonstranten skandierten „Kein Frieden ohne Gerechtigkeit“, wie ein dpa-Reporter berichtete. CNN meldete, bereits am Freitag sei US-Präsident Donald Trump wegen der Proteste vor dem Weißen Haus für knapp eine Stunde in einen Bunker gebracht worden. Nach CNN-Angaben verhängten mindestens 40 Städte nächtliche Ausgangssperren, darunter auch Washington. Von den Maßnahmen waren demnach insgesamt zehn Millionen Menschen betroffen. Der Gouverneur des Bundesstaats Arizona, Doug Ducey, erließ sogar für die gesamte Woche bis zum 8. Juni eine nächtliche Ausgangssperre. Mindestens 15 der 50 US-Bundesstaaten und der Hauptstadtbezirk Washington mobilisierten die Nationalgarde, wie CNN berichtete. Die Nationalgarde gehört zur Reserve der US-Streitkräfte und kann in Bundesstaaten in Ausnahmesituationen zu Hilfe gerufen werden.

Proteste nach Tod von George Floyd: Texas ruft den Katastrophenzustand aus.

....

Vertrauen in den Staat sieht anders aus.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/der-geist-der-neuen-staatsfeindschaft-li.84648

und auch das Klingt nach wenig willkommen sein des Staates bei seinen 
Bürgern.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Offenbar geworden ist am Dienstag, dass sich die Regierungschefin der
> Bundesrepublik und die Ministerpräsidenten in Sachen Corona-Maßnahmen
> nicht mehr einig werden können. Und dass Merkel auch gar nicht mehr
> versuchen will, in dieser entscheidenden Frage eine Linie in die Landes-
> und Kommunalpolitik zu bringen.

Die immer wieder hier genannte, welche Diktatorisch alles angeblich 
durchsetzt zieht sich zu Recht zurück.
In solcher,jetzigen Situation muss die Bundesregierung alle Fäden in der 
Hand haben und behalten.
..oder wartet die Regierung auf eine neue Führerkraft.
Wenn es nicht so ernst wäre, dann würde ich immer nur lachen!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Vertrauen in den Staat sieht anders aus.

Was da anscheinend abläuft, denke ich dort geschrieben zu haben:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Es gibt noch einen Beitrag in Twitter, da haben die wirklich betroffenen 
dunkelhäutigen US-Bürger demonstriert und dahinter kamen die von weißen 
US-Bürgern angeführte Chaostruppe.

Das deckt sich mit dem Beitrag:
> Nach einer Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt in New York
> ist es zu Plünderungen und zahlreichen Festnahmen gekommen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sind die beschriebenen "Sprachregelungen", die wie auf Kommando alle
> ÖR-Anstalten von einem Tag auf den anderen einführten von oben
> verordnet_ oder beruhen sie auf _reinem Zufall?

Du, Uhu, wenn deine Frage unbeantwortet bleibt - wirst du dann ganz 
dolle schmollen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und auch das Klingt nach wenig willkommen sein des Staates bei seinen
> Bürgern.

In wohl geformte Sätzen kann man fast jeden Blödsinn sauber und 
glaubhaft darstellen.

Die jetzige Jugend hat es Kriminalistisch einfacher.
Vor Gericht werden sie mit wenig Strafe rechnen müssen, da sie zur 
sogenannten Corona geschädigten Generation gehören.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> wenn deine Frage unbeantwortet bleibt -

Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Vertrauen in den Staat sieht anders aus.

Wer hat noch Vertrauen zum Staat?
..noch nicht mal die aufgenommenen Flüchtlinge und Asylanten welche
mit jedem Mittel ins gesegnete Land wollten und wollen!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Sind die beschriebenen "Sprachregelungen", die wie auf Kommando alle
>> ÖR-Anstalten von einem Tag auf den anderen einführten von oben
>> verordnet_ oder beruhen sie auf _reinem Zufall?

Vermutlich war unter einer Regierung ÖVP und FPÖ das aufgrund der FPÖ 
nicht möglich. Unter der neuen Regierung wurde das sicherlich schon vor 
ein paar Wochen beschlossen. Allerdings muß das von den Sprechern erst 
noch eine Zeit lang geübt werden, sonst geht das noch zu häufig schief 
und der Stichtag war an dem Tag, den Du hier mitbekommen hast.
Damit sind aber auch einige kritische Inhalte, die bei uns schon länger 
nicht mehr gesendet wurden auch dort Vergangenheit. Wenn Dir das 
Gendergedöns zu sehr auf die Nerven geht, mache es wie einige meiner 
Kollegen mit Migrationshintergrund und besorge Dir die Landeszeitung. An 
den größen Bahnhöfen gibt es diese in ausreichender Menge. Wenn Du diese 
mitzählst im Vergleich zu früher, als es diese noch nicht dort gab, 
wirst Du feststellen, dass die Medienberichte über das Zeitungssterben 
auch nur Fake-News sind. Die Leute stimmen mit den Füßen ab und weichen 
auf Alternativen aus. Das gleiche gilt für das Radioprogramm. Dank 
Internet-Streaming ist das für sie auch kein Problem.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Die von Uhu nicht beantworteten Fragen sind Legion. Irgendwie 
interessant wie Uhu und du euch als doch verbündete Hardcore-VTler 
gegenseitig in die Pfanne haut.

Unvergessen Uhus Vorwurf des Geschwafels.

Bei dir fällt mir auf, daß du deine Links immer öfter nicht mehr 
kommentarlos in die Gegend rotzt, sondern fleißig Texte kopierst.

Du optimierst also mittlerweile das Totschlagen deiner wertvollen 
Lebenszeit.

Du könntest doch auch mal versuchen interessante Artikel z.B. aus der 
Bäckerblume zu posten.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Wenn das so weitergeht ist es nur eine
> Frage der Zeit bis der nächste Lockdown kommt.

Ich finde das gut! Thema war „Ravekultur retten“. Gut, sie wollten wohl 
"ausrotten" schreiben, aber schlau waren die noch nie.
So reduziert sich die "Elite" im Scheißloch Berlin selbst. Darwin hätte 
seine Freude dran. Und so kann ich nur alle Veranstaltungen der Art 
begrüßen. Wenn Berlin als Hotspot zugemacht wird, ist mir das so egal 
wie nix.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> So reduziert sich die "Elite" im Scheißloch Berlin selbst.

https://home.1und1.de/magazine/news/coronavirus/corona-aktuell-live-goettingen-shisha-bar-illegal-corona-ausbruch-34468484

..und was machen wir mit Denen?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sind die beschriebenen "Sprachregelungen", die wie auf Kommando alle
> ÖR-Anstalten von einem Tag auf den anderen einführten

Nenn doch mal das genaue Datum und die Uhrzeit.
Dann kann ich anhand der Internet-Protokolle genau die Quelle nennen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Sind die beschriebenen "Sprachregelungen", die wie auf Kommando /alle/
> ÖR-Anstalten von einem Tag auf den anderen einführten von _oben_
> verordnet_ oder beruhen sie auf _reinem Zufall?
>
Ganz klar und zweideutig: Ja!

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Wenn das so weitergeht ist es nur eine
> Frage der Zeit bis der nächste Lockdown kommt.
>
> 
https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/corona-lockerungen-berliner-feiern-auf-dem-landwehrkanal

Also ich war ja schon immer dafür die Mauer wieder zu errichten, aber 
diesmal um Kreuzberg/Friedrichshain/Neukölln

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Du, Uhu, wenn deine Frage unbeantwortet bleibt - wirst du dann ganz
> dolle schmollen?

Nö, aber euer dummes Geschwätz über Verschwörungstheorien erscheint dann 
in einem angemessenen Licht: ihr merkt einfach nix uns seid zudem noch 
blind und fallt über die Einäugen her, wenn die euch sagen, was sie 
sehen…

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> In den USA gibt es seit Tagen Proteste und auch Ausschreitungen nach dem
> Tod von George Floyd in Minneapolis. Bei Schießereien in Iowa sind zwei
> Menschen gestorben.

In Deutschland gibt es seit Wochen einen Idioten, der immer mehr völlig 
zusammenhangslos Texte und Links in einem IN-Forum postet.
Der Hampelmann lässt sich nicht dazu bringen mal mit seinen hirnlosen 
Beiträgen aufzuhören.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Kein posting von dir wäre Ausdruck innerer Ruhe und Zufriedenheit. Ganz 
im Sinne deiner Grußformel "Namaste".
Aber du schwätzt. laberst und blubberst nur dummes und 
zusammenhangsloses Zeug.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.derstandard.at/story/2000117778334/die-krisenkolumneihr-knallkoepfe-liederjane-glotzaugen

Jetzt weis ich woher einige hier ihre Inspiration nehmen.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Rätsel um die niedrigen Fallzahlen
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-pandemie-warum-steigen-die-fallzahlen-trotz-der-lockerungen-nicht-a-869e1f82-3a10-415c-a01a-4173d8435773
Es ist kein sprunghafter Anstieg der Neuinfektionen zu verzeichnen, wie ihn manche Experten im Falle von Lockerungen voraussagten, und auch keine starke Erhöhung der viel beachteten Ansteckungsrate.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Kein posting von dir wäre Ausdruck innerer Ruhe und Zufriedenheit.

Dann stell doch deinen Browser entsprechend ein, statt hier dauernd wie 
ein trotziges Kleinkind rumzunöhlen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ..und was machen wir mit Denen?

Glaubst du Göttingen ist besser als Berlin? Wenn dann wieder etwas mehr 
Platz in Berlin ist, können ja einige Göttinger ihre dringlichen 
Grundrechte in Berlin ausleben.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> aber euer dummes Geschwätz über Verschwörungstheorien erscheint dann
> in einem angemessenen Licht

Jaja! Ist schon klar dass du VTs toll findest und sie hier gerne 
auskippst.
Nur, wer wischt den Dünnschiss wieder weg?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Mann, bist du krank…

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn durch CoVid die Wirtschaft zu sehr herunter geht, ist das Problem 
das die Armen jedem Demagogen, der verspricht das Heil zu bringen, 
hinterherlaufen. Recht und Gesetz verliert dann. Es gilt dann auch „Wo 
nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren“ (Kaiser steht als 
Synonym für Regierung).

Das wäre übrigens die zweite Bedeutungsinterpretation des Rechtsspruchs. 
Bekannt ist jene Bedeutung, die sich auf das Geld, hier 
Steuereintreiben, bezieht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtssprichwort

Wenn die Leute Angst haben zu verarmen, auf der Straße leben zu müssen 
(Wohnungsverlust), dann ist eine Seuche, bei der im Wörst-Case nur 1-2% 
sterben, also nur zwischen 0,8 bis 1,6 fachen, dessen was normalerweise 
an Menschen pro Jahr versterben, keine Abschreckung mehr. Wer das nicht 
einsehen kann hat von Menschenkenntnis wirklich nicht die geringste 
Ahnung. (So Jemanden als Vollidioten zu bezeichnen, wäre vielmehr sogar 
eine Beleidigung für dieses Wort (hab noch mehr für viele 
Minusbewertungen auf Lager)). Eine ordentliche zweistellige Quote hätte 
nur eine ausreichende abschreckende Wirkung. Diese Diskussion fehlte und 
fehlt auch noch jetzt, und jetzt fällt das Allen auf die Füße.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mann, bist du krank…

Ach, das erinnert mich wieder an deine Tips zum Arztbesuch. Hast du 
jetzt eine Lösung die für dich weniger peinlich ist?
Ich mein im Marmeladenglas zum Tierarzt getragen zu werden und dann groß 
rumzublöken "Ich bin im Panoramabus zu einem Virologen-Kongress als 
VIP-Gast gekommen" passt zwar zu dir, hilft aber auch niemanden weiter.

Und: Vorsicht wenn dich jemand zum angeln einlädt. Und: Vorsicht wenn du 
über die Straße gehst, du könntest vertrocknen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu
Bei dem Textausschnitt wäre der Satz zur Wirksamkeit der Maßnahmen 
mindestens genau so wichtig gewesen.

Und das deckt sich mit dem von mir 31.05.2020 14:36.

@Nick
Keine ausführlichen Diffamierungen anderer Forumsteilnehmer. Wenn Dir 
eine Idee zu diskutieren nicht gefällt, immer laut schreien VTs und nur 
nicht damit auseinandersetzen, wäre ja alles dünnschiss. Vielleicht hast 
Du auch nur Angst, dass Du vielleicht noch eine weitere Vermutung oder 
Idee kommst, die noch besser als die VT ist?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Wenn durch CoVid die Wirtschaft zu sehr herunter geht, ist das Problem
> das die Armen jedem Demagogen, der verspricht das Heil zu bringen,
> hinterherlaufen. Recht und Gesetz verliert dann.

Die einen sehen das als Problem, die anderen als Chance… Nur die 
Betroffenen raffen es nicht und dreschen willig auf die ein, die ihnen 
von den Demagogen zum Abschuss freigegeben werden.

Mich erinnert das an meine Spiele mit dem Kater: wenn er rabiat wurde, 
habe ich ihm einfach seinen Schwanz ins Maul gesteckt, er biss darauf 
und wurde noch wütender…

> (hab noch mehr für viele Minusbewertungen auf Lager)

Willkomen im Club ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> @Uhu
> Bei dem Textausschnitt wäre der Satz zur Wirksamkeit der Maßnahmen
> mindestens genau so wichtig gewesen.
>
> Und das deckt sich mit dem von mir 31.05.2020 14:36.

Worauf beziehst du dich?

(Benutze einfach die Funktion "Markierten Text zitieren", erzeugt die 
Forensoftware einen Link auf den Quellbeitrag.)

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mich erinnert das an meine Spiele mit dem Kater: wenn er rabiat wurde,
> habe ich ihm einfach seinen Schwanz ins Maul gesteckt, er biss darauf
> und wurde noch wütender…

Uns war schon klar, daß du schon in der Jugend auffällig gewesen sein 
musst.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Mich erinnert das an meine Spiele mit dem Kater: wenn er rabiat wurde,
> habe ich ihm einfach seinen Schwanz ins Maul gesteckt, er biss darauf
> und wurde noch wütender…
>
Wie hat sich das geäußert? Hat er etwa Gleiches mit Gleichem vergolten?

Oha!

Beitrag #6286701 wurde vom Autor gelöscht.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wie hat sich das geäußert?

Er hat wütend aufgejault und noch fester zugebissen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb im Beitrag #6286701:
> Ich kann meinen eigenen, eben geschriebenen Beitrag werde bearbeiten
> (Zeit abgelaufen), noch löschen. Er war zu diesem Zeitpunkt der letzte
> im Thread, es hätte also gehen müssen.

Ist dir etwa selber mal aufgefallen, was peinliches gepostet zu haben? 
Kaum vorstellbar.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich würde bei solchen Aktionen mir die alte Reaktion der DDR
> Sicherheitskräfte wünschen.
> Die 2000 werden eingekesselt und in eine gesicherte Sammelstelle
> in Zelten untergebracht.
> Dann geht das sortieren los.Eine Wasserstelle für 100 Leute und
> entsprechende Donnerbalken.
> Nach 14 Tagen werden die meisten entlassen, die renitenten Personen
> bekommen getrennte verfahren.
> Bußgeld Benachrichtigung kommen nach.

Du warst bestimmt auch son St**ifunktionär oder? Jetzt wissen wir 
endlich, wessen Geistes Kind du bist.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Keine ausführlichen Diffamierungen anderer Forumsteilnehmer.

Auf Argumente gehen sie nicht ein. So hab ich zumindest meinen Spaß mit 
dem hier versammelten Marionetten Uhu, Winni, Bernd und Konsorten.
Und sie binden ihre Resourcen indem sie weiter hier ihren Schwachsinn 
posten und versuchen zu verteidigen. Ist wie Mondamin, der Soßenbinder. 
:-)

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Keine ausführlichen Diffamierungen anderer Forumsteilnehmer.
>
> Auf Argumente gehen sie nicht ein. So hab ich zumindest meinen Spaß mit
> dem hier versammelten Marionetten Uhu, Winni, Bernd und Konsorten.
> Und sie binden ihre Resourcen indem sie weiter hier ihren Schwachsinn
> posten und versuchen zu verteidigen. Ist wie Mondamin, der Soßenbinder.
> :-)

Aber Mondamin versaut den Geschmack der Soße :-)
Dann lieber einreduzieren ......

PS:
Ok, kalte Butter ginge auch noch.
Eine Tür ist noch offen.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Wie berechnet sich der Dispersionsfaktor? Google weiß es offenbar nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dispersionsfaktor

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ist wie Mondamin,

clumsy artist.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> die noch besser als die VT ist?

Da kann ich Entwarnung geben einfallsloser als nick sind nur claus, 
karl, cyblord und kara b.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Aber Mondamin versaut den Geschmack der Soße :-)

Das ist in dem Fall egal, es geht ihm nur ums binden. Die Soße an sich 
ist hier eh ungenießbar.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Aber Mondamin versaut den Geschmack der Soße :-)

Ich esse die Soße nicht, das machen schon die Verursacher. Ich verquirle 
die nur und geb weitere Abfälle aus der VT-Küche dazu, was halt so 
rumliegt oder mir einfällt.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Der R-Wert liegt heute bei 1,20.
Die Saufgelage, Raver-Coronapartys und Demos dürften sich erst in 8-14 
Tagen bemerkbar machen.
Warum lernen die Leute nichts dazu.?
Wo bleibt die Disziplin?
Oder ist der IQ-Wert  der Menschen doch niedriger als die 
Außentemperatur?

Steinmeier hat sich schon für die Disziplin der Leute bedankt.
Aber wo war sie nur?

Ich will jetzt nicht als Miesmacher dastehen.
Aber man kann sich an 3 Fingern ausrechnen was daraus wird.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Der R-Wert liegt heute bei 1,20.

Immer daran denken, was dieser R-Wert bedeutet und wie er ermittelt 
wird:

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/r-wert-101.html

"Der jeweilig jüngste R-Wert bildet daher das Infektionsgeschehen vor 
eineinhalb bis zwei Wochen ab."

"Da die Erfassung von Krankheitsfällen zumindest in der ersten Zeit der 
Epidemie nicht einheitlich erfolgte, kann es zu organisatorisch 
bedingten Schwankungen des R-Werts kommen. Einzelne massive Ausbrüche 
können den Wert beeinflussen und ein falsches Bild ergeben. Experten 
raten daher dazu, Aussagen erst auf Basis eines länger anhaltenden 
Trends zu machen."

von Arno H. (arno_h)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
...
> Oder ist der IQ-Wert  der Menschen doch niedriger als die
> Außentemperatur?

Du musst da schon deutlicher werden.
In Celsius und Reaumur ist es beleidigend.
In Fahrenheit kannst du immerhin Präsident werden.
In absoluter Temperatur Superhirn.
SCNR

Arno

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
> ...
>> Oder ist der IQ-Wert  der Menschen doch niedriger als die
>> Außentemperatur?
>
> Du musst da schon deutlicher werden.
> In Celsius und Reaumur ist es beleidigend.
> In Fahrenheit kannst du immerhin Präsident werden.
> In absoluter Temperatur Superhirn.
> SCNR
>
> Arno

Hallo Arno.
Wenn  man das so betrachte hast Du natürlich Recht.
Ich gebe Dir einen +Punkt.

Gruß
Thomas

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Oder ist der IQ-Wert  der Menschen doch niedriger als die
> Außentemperatur?

IQ / R = lokale Sozialintelligenz.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Allein hat der R Wert kaum Einfluss auf die Mortalität, denn darüber 
entscheidet nicht ein mal das Virus sondern nur dein Immunsystem, bzw. 
dessen zustand schon zu beginn der Infektion.
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)31182-X/fulltext
Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Der R-Wert liegt heute bei 1,20.
>
> "Da die Erfassung von Krankheitsfällen zumindest in der ersten Zeit der
> Epidemie nicht einheitlich erfolgte, kann es zu organisatorisch
> bedingten Schwankungen des R-Werts kommen. Einzelne massive Ausbrüche
> können den Wert beeinflussen und ein falsches Bild ergeben. Experten
> raten daher dazu, Aussagen erst auf Basis eines länger anhaltenden
> Trends zu machen."

Aus eben diesem Grund kam schon vor Wochen jemand auf die Idee  man 
könne die Kurve doch etwas glätten, was ja auch gleich viel hübscher 
aussieht. Das scheint nicht mehr zu reichen.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> llein hat der R Wert kaum Einfluss auf die Mortalität, denn darüber
> entscheidet nicht ein mal das Virus sondern nur dein Immunsystem, bzw.
> dessen zustand schon zu beginn der Infektion.
> 
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)31182-X/fulltext
> Namaste

Der R-Wert hatte noch nie Einfluss auf die Mortalität.
Erkundige Dich bitte, bevor Du so etwas schreibst.

Gruß
Thomas

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Die Saufgelage, Raver-Coronapartys und Demos dürften sich erst in 8-14
> Tagen bemerkbar machen.
> Warum lernen die Leute nichts dazu.?
> Wo bleibt die Disziplin?

In meinem Landkreis gab es in den letzten 14 Tagen 6 Neuinfektionen, bei 
einer Population von 153000.
Ich finde das nicht nur "nicht schlecht", sondern ganz gut. Dennoch gilt 
Maske auf in den Läden oder wo es halt Vorschrift ist. Gut, es wird tw. 
gelästert oder gefrotzelt darüber, aber man hält sich dran.

Allerdings haben sich die Abstandsregeln individualisiert. Von den alten 
hält man respektvoll Abstand, von denen die es offensichtlich so wollen 
auch. Und mit denen man sehr häufig Kontakt hat, gelten sie nicht mehr.
Es ist also so, dass die Risikogruppe geschützt wird, innerhalb der 
"Familie" (= Dorfgemeinschaft) die Abstandsregeln gelockert wurden.

Großveranstaltungen gibt es nicht. Demos braucht hier keiner um seine 
Individualität auszudrücken. Im Dorf zählt Solidarität. So hat mich heut 
beim Spaziergang ein Nachbar gefragt, ob ich seinen Rasenmäher-Traktor 
anschauen kann, der ging nicht mehr. Sicherung war geflogen, so eine 
hatte ich noch. Für die "Arbeit" gabs ein Stück Kuchen, Geldannahme hab 
ich strikt verweigert.

So entspannt und ruhig ist das Leben, weit weg von Bill Gates, Winni und 
Uhu.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Allein hat der R Wert kaum Einfluss auf die Mortalität,

Besser konntest du nicht ausdrücken, dass du von dem Thema hier _absolut 
nichts_ verstanden hast.
Absolut keine Erklärung gelesen hast.
Absolut keinen erklärenden/aufklärenden Link gefolgt bist.
Und absolut nur daran interessiert bist, hier geistigen Dünnschiss zu 
verbreiten.

Mach lieber deinen U-Boot-Kontrollgang!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Allein hat der R Wert kaum Einfluss auf die Mortalität,
>
> Besser konntest du nicht ausdrücken, dass du von dem Thema hier _absolut
> nichts_ verstanden hast.

Der R-Wert sagt nur aus wie die Infektionsrate steigt oder sinkt. Die 
Mortalitätsrate ist davon erst einmal unabhängig, solange nicht 
Patienten wegen Überfüllung abgewiesen werden müssen und deshalb keine 
medizinische Behandlung bekommen können. Die Mortalitätsrate hat 
Winfried zwar gemeint und da lag er richtig, aber halt nur "Mortalität" 
zu schreiben war halt zu ungenau und ist eine super Vorlage es gegen ihn 
zu drehen. Das kannst Du ja gut, aber das kannst Du dann auch nur 
mindestens eine Nivaustufe niedriger.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> entscheidet nicht ein mal das Virus sondern nur dein Immunsystem, bzw.
> dessen zustand schon zu beginn der Infektion.

Und das ist verklausoliert genau das was zurückgehalten wurde. Es laufen 
auser CoVid noch zwei Seuchen herum. Eine davon hatte ich und war 4,5 
Wochen krank. Ein paar andere hatten die auch. Einige sind sogar 
mehrfach auf CoVid getestet worden (und einer auch auf Antikörper) und 
alle Ergebnisse waren negativ. Gegen Ausbreitung dieser Infektionen 
helfen die Maßnahmen auch. Nur wenn parallel noch CoVid eingefangen 
wird, dann wird CoVid für diese ein Problem. Denn diese Kombination 
besitzt eine höhere Mortalitätsrate. Die liegt dann bei merklich über 1% 
!.
Nur die Kreuzkorrelation dieser zwei weiteren Infekte mit ihren R-Raten 
kombiniert mit CoVid führen zu einer höheren Mortalitätsrate. Das steht 
in dem Artikel den Winfried verlinkte natürlich nicht und kann daher 
auch nicht zu einem anderen Ergebnis kommen.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die
> Mortalitätsrate ist davon erst einmal unabhängig,

Diese Binsenweisheit hast du absolut korrekt herausgearbeitet. Man 
sollte sicherheitshalber noch feststellen, daß jemand, der nicht mit 
Corona infiziert ist, auch nicht daran stirbt.

Dieter D. schrieb:
> eine davon hatte ich und war 4,5
> Wochen krank.

Das sollte man dringend der WHO resp. Bill Gates melden, damit der seine 
Weltübernahme entsprechend anpassen und optimieren kann.

Ich glaube Winnie und Uhu bekommen mit dir noch eine enorme 
intellektuelle Unterstützung.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> In den USA gibt es seit Tagen Proteste und auch Ausschreitungen nach dem
> Tod von George Floyd in Minneapolis. Bei Schießereien in Iowa sind zwei
> Menschen gestorben.

Danke! Ohne dich hätten wir das üüüüberhaupt nicht mitbekommen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Mortalitätsrate hat
> Winfried zwar gemeint und da lag er richtig, aber halt nur "Mortalität"
> zu schreiben war halt zu ungenau

Dann bist du in etwa so schlau wie der Winni. Denn auch die 
Mortalitätsrate hat nichts mit Reproduktionsrate zu tun.
Ja, jetzt kommt dann die Steigerung der Dummheit hinterher. Und um der 
vorzubeugen:
Ja, wenn R = 0, ist die Mortalitätsrate auch 0, denn es gibt ja keine 
Kandidaten.

Immerhin hat der Winni jetzt endlich einen Freund.

> und ist eine super Vorlage es gegen ihn zu drehen.

So, ich soll also zuerst versuchen durch geschicktes Umformulieren aus 
Winnis Gelalle was sinnvolles zu machen. Und wenn das mal gelungen ist, 
soll ich ihn wohl auch noch dafür loben.

Nee du, das ist mir zu blöd. Der Winni soll gefälligst was sinnvolles 
schreiben oder es einfach bleiben lassen und weiter U-Boote in der 
Toilette kontrollieren. Qualifiziert ist er ja dafür. Also zumindest für 
den Toilettengang. Was er da dann macht, hängt mit seiner Qualifikation 
zusammen. Sche...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch ein Fall von Tourette ...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und noch ein Fall von Tourette ...

Ich glaub, du würdest dich als Redner auf diesen Demos für Dingsbums mit 
Schwerpunkt Grundgesetz ganz gut machen. So eine Reisetätigkeit als 
bezahlter Redner, wäre das nix für dich?
Jedenfalls ware das Puplikum das dich ernst nimmt deutlich größer!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dann bist du in etwa so schlau wie der Winni. Denn auch die
> Mortalitätsrate hat nichts mit Reproduktionsrate zu tun.

Mittlerweile hast Du Dich da auch schon verheddert in ein paar 
Widersprüche. Hast den verlinkten Artikel auch nicht so ganz gelesen.

Es steht ganz klar drinnen, dass die Mortalitätsrate von bestimmten 
Eigenschaften, zum Beispiel dem Alter abhängt (siehe Tabellen). Es wird 
erwähnt, dass nicht nur die Gesamtreproduktionsrate zu betrachten wäre, 
sondern auch die innerhalb der Altersgruppen. Nehmen wir mal an R läge 
bei eins bei jung und alt und würde sich ändern, so dass R gleich 
bliebe, aber bei alt höher wäre und jung kleiner wäre, dann würde die 
Mortalitätsrate steigen.
Und das Alter korreliert mit
> entscheidet nicht ein mal das Virus sondern nur dein Immunsystem,
Da haben die Beiden schon etwas verstanden in welche Richtung es geht.

Aber es gibt ja hier zwei, die sind gut im abkanzeln. Einer davon ist im 
Beleidigen (Halt den Mund, gehe besser U-Boot fahren) ganz groß. Merkt 
dieser nicht, wie er da über das Ziel hinausschießt.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ja, jetzt kommt dann die Steigerung der Dummheit hinterher. Und um der
> vorzubeugen:
> Ja, wenn R = 0, ist die Mortalitätsrate auch 0, denn es gibt ja keine
> Kandidaten.

Der Vorbeugung 2. Teil:

R₀ wird nie mehr auf 0 gehen, denn das Sars-CoV-2 werden wir nie mehr 
los. Die Mortalitätsrate wird aber weiter sinken, weil irgendwann auch 
die Alten zumindest noch Reste von Resistenz gegen den Dreck haben 
werden – dann gesellt sich das angebliche Höllenvirus zu seinen vier 
Kollegen, die zwar noch lästig sind, aber nicht gefährlich und deren
R₀ > 0, aber eine Mortalität nicht mehr feststellbar ist.

Und damit auch du es endlich kapierst: die Parasitologie hat ihre 
eigenen Gesetze, die mit den gängigen vereinfachten Modellen nicht 
abgebildet werden. Da kannst du noch so viele Bildchen malen…

Im Moment wird jedem Virus nachgejagt, weil man das ursprüngliche Ziel 
völlig aus den Augen verloren hat: eine Überlastung des 
Gesundheitssystems zu vermeiden. Dieser Unsinn wird sich dahingehend 
auswirken, dass eine wirksame Herdenimmunität in weite Ferne rückt – 
sofern diese Strategie überhaupt effektiv im Sinne der Virologie 
durchgezogen werden kann. Der Überwachungsstaat, der damit begründet 
wird, wird allerdings hocheffektiv sein…

> Der Winni soll gefälligst was sinnvolles
> schreiben oder es einfach bleiben lassen und weiter U-Boote in der
> Toilette kontrollieren.

Wenn du zu doof bist, deinen Browser entsprechend einzustellen, dass du 
seine Beiträge nicht mehr siehst, dann hör wenigstens mit dieser ewigen 
Rumnöhlerei auf. Es nervt…

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja die Hypothese, dass unser Tourettequintet unter realer 
Betrachtung auf einem multiplen Einmannorchester basiert.
Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Mittlerweile hast Du Dich da auch schon verheddert in ein paar
> Widersprüche. Hast den verlinkten Artikel auch nicht so ganz gelesen.

Reproduktionsrate gibt an, wie viele Infizierte wieder Andere anstecken. 
Punkt, Ende.
Da ändern deine Erklärungen des sich ändernden Umfeldes nichts, es ist 
auch nichts neues. Das R sinkt, wenn die Leute Abstand halten. Eine 
weitere Banalität die du als Begründung für die Mortalität verwendest.
Mortalität ist einfach die Sterberate an Ereignis X, bezogen auf die 
Gesamtbevölkerung. Da kommt kein R in der Rechnung drin vor.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> R₀ wird nie mehr auf 0 gehen, denn das Sars-CoV-2 werden wir nie mehr
> los.

Richtig. Zum Beispiel ist AIDS ist auch nicht aus der Welt.

Nachdem Ärzte in Hamburg, das RKI sagte in einem Punkte ignoriert haben, 
dann doch mehrere CoVid Tote in der Pathologie obduzierten konnten noch 
einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Auf Grund dieser werden 
etwas weniger an die Lungenmaschine und weniger lang dran hängen. Das 
steigert die Zahl der maximal behandelbaren Patienten ungefähr auf das 
doppelte. Weiter scheint man noch nicht zu sein.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> R₀ wird nie mehr auf 0 gehen, denn das Sars-CoV-2 werden wir nie mehr
>> los.
>
> Richtig. Zum Beispiel ist AIDS ist auch nicht aus der Welt.
>
> Nachdem Ärzte in Hamburg, das RKI sagte in einem Punkte ignoriert haben,
> dann doch mehrere CoVid Tote in der Pathologie obduzierten konnten noch
> einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Auf Grund dieser werden
> etwas weniger an die Lungenmaschine und weniger lang dran hängen. Das
> steigert die Zahl der maximal behandelbaren Patienten ungefähr auf das
> doppelte. Weiter scheint man noch nicht zu sein.

Zudem könnte es die Überlebenschancen derjenigen verbessern, die nun 
nicht mehr routinemäßig ohne Betrachtung des Einzelfalles beatmet 
werden. Das wäre doppelt schön.

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> R₀ wird nie mehr auf 0 gehen, denn das Sars-CoV-2 werden wir nie mehr
>> los.
>
> Richtig. Zum Beispiel ist AIDS ist auch nicht aus der Welt.

Wenn ich irgendwann dann mal geimpft bin, dann dürfen sich Winni, Uhu 
und Co. von mir aus lustig infizieren gehen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Reproduktionsrate gibt an, wie viele Infizierte wieder Andere anstecken.
> Punkt, Ende.

Auch wenn Du Dich immer wieder wiederholst, wird Deine Aussage nicht 
widerspruchsfreier.

> ... weitere Banalität ...
>  .. Sterberate an Ereignis X, bezogen auf die Gesamtbevölkerung.
> Da kommt kein R in der Rechnung drin vor.

Dein Problem ist, dass Du es halt nur einfach gestrickt haben willst. 
Der Horizont beschränkt sich auf den einfachen gesammten 
Durchschnittwert. Wenn es tiefer gehen soll kommt von Dir "Punkt, 
Ende.".

Ist ja auch klar, weil Leute die sehen und diskutieren wollen was unter 
der Wasseroberfläche ist, sind U-Boot-Fahrer, gell. Somit ist das ein 
ganz klarer Fall von freudscher Versprecher, der Dir da rausrutscht (geh 
U-Boot fahren usw.). Wenn man das nicht erkennt, würde man das als 
reinen Beleidigungsversuch (und Niveaurutsch) auffassen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Nachdem Ärzte in Hamburg, das RKI sagte in einem Punkte ignoriert haben,
> dann doch mehrere CoVid Tote in der Pathologie obduzierten konnten noch
> einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Auf Grund dieser werden
> etwas weniger an die Lungenmaschine und weniger lang dran hängen.

Ich wüsste nicht, dass sie in Hamburg zu diesem Ergebnis gekommen 
wären..

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> R₀ wird nie mehr auf 0 gehen, denn das Sars-CoV-2 werden wir nie mehr
> los.

Ach so, das legst also du fest. Was ist eigentlich aus der Spanischen 
Grippe geworden? Gibts den Virus immer noch, ausser im Labor?

Uhu U. schrieb:
> Wenn du zu doof bist, deinen Browser entsprechend einzustellen, dass du
> seine Beiträge nicht mehr siehst, dann hör wenigstens mit dieser ewigen
> Rumnöhlerei auf. Es nervt…

Na, dann konfiguriert du doch deinen Browser so, dass genau du das 
Rumgenöle  von genau mir nicht mehr siehst.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Nachdem Ärzte in Hamburg, das RKI sagte in einem Punkte ignoriert haben,
>> dann doch mehrere CoVid Tote in der Pathologie obduzierten konnten noch
>> einige wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Auf Grund dieser werden
>> etwas weniger an die Lungenmaschine und weniger lang dran hängen.
>
> Ich wüsste nicht, dass sie in Hamburg zu diesem Ergebnis gekommen
> wären..

Dann lies mal was Interessantes:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112987/Multiorganvirus-SARS-CoV-2-Autopsie-zeigt-Befall-zahlreicher-Organe

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Auch wenn Du Dich immer wieder wiederholst, wird Deine Aussage nicht
> widerspruchsfreier.

Macht nichts. Wenn du eine eigene Definition der Reproduktionszahl hast, 
dann ist das fein für dich. Hilft dir halt in der Realität nicht weiter, 
ausser deiner.
Ist mir aber auch komplett wurscht. Dir was zu erklären, ist wie Winni 
was zu erklären. Sinnlos.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich wüsste nicht, dass sie in Hamburg zu diesem Ergebnis gekommen
> wären..

Hier ist ein Link dazu:
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-tote-deutschland-todesfaelle-statistik-risikogruppe-obduktion-ergebnisse-zr-13688072.html

Den ausführlichen Artikel (glaube es war der focus) habe ich jetzt auf 
die schnelle nicht gefunden.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Somit ist das ein
> ganz klarer Fall von freudscher Versprecher, der Dir da rausrutscht (geh
> U-Boot fahren usw.).

Wo hab ich denn gesagt, der Winni soll U-Boot fahren gehen. Er soll sie 
fangen! Im Klo!
Ansonsten übertriff dein Text an Wirrheit schon das Winni-Niveau. Hut 
ab!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich hab ja die Hypothese, dass unser Tourettequintet _unter realer_
> Betrachtung auf einem multiplen Einmannorchester basiert.

Winni, reale Betrachtung bekommst du nicht hin.
-> Leider nein!

von Peter F. (toto)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile halte ich Corona ja für eine riesige Verschwörungstheorie.
Medial wird eine normlale Grippe zur Pandemie hochstilisiert.

Ich hatte ja mal gefragt, wie es mit der Mortalitätsrate aussieht. Da 
hat sich nicht viel geändert. Das ist Messwertrauschen.
Das haben die Spindoktoren auch kapiert, und kommen jetzt mit einem 
neuem Begriff, der Übersterblichkeit.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Macht nichts. Wenn du eine eigene Definition der Reproduktionszahl hast,

Für die Bewertung möglicher Auswirkungen auf die Mortalitätsraten bleibt 
nichts anderes als diese zu zerlegen. Bevorzugt zerlegen in verschiedene 
Risikogruppen.

Der eigentliche richtige Wert wäre der Exponent einer 
Exponentialfunktion. In dem Falle wäre es entscheidend ob der dann <,=,> 
Null wäre. Aber weil viele mit der Exponentialfunktion nicht so umgehen 
können, wurde das so definiert, dass zu unterscheiden wäre ob <,=,> Eins 
der Reproduktionsfaktor wäre.
y=e^(ln(x)*t)  bzw.  (x^t)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A)
Nick M. schrieb:
> Mach lieber deinen U-Boot-Kontrollgang!

B)
Nick M. schrieb:
> weiter U-Boote in der Toilette kontrollieren.

C)
Nick M. schrieb:
> Wo hab ich denn gesagt, der Winni soll U-Boot fahren gehen. Er soll sie
> fangen! Im Klo!

Die Reihenfolge macht das Spiel.
Was sagt man zu einem U-Boot-Kadetten, der zuweit ins Detail geht und 
nervt? A)
> Mach lieber deinen U-Boot-Kontrollgang!

Was sagt man zu einem U-Boot-Kadetten, der vielleicht eher stört als 
hilft? A)
> Mach lieber deinen U-Boot-Kontrollgang!

Was sagt man zu einem U-Boot-Kadetten, den man für unfähig hält und 
lieber am Land lassen würde?
B) soll gehen zum
> U-Boote in der Toilette kontrollieren.

Was sagt man, wenn man es noch ungepflegter sagen möchte?
C)
> Er soll sie fangen! Im Klo!

Auf C) habe ich gewartet und meinen extra so geschrieben. Den 
Schifferleim hast Du gar nicht bemerkt.

Fazit: Lerne dann erst mal richtig den Hochdeutschen Sprachgebrauch und 
vor allem die Bedeutung der Sätze, die Du da von Dir gibst.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
>> Macht nichts. Wenn du eine eigene Definition der Reproduktionszahl hast,
>
> Für die Bewertung möglicher Auswirkungen auf die Mortalitätsraten bleibt
> nichts anderes als diese zu zerlegen.

Macht auch nichts wenn du immer wieder von der Mortalität sprichts, auch 
wenn das Thema R ist.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Auf C) habe ich gewartet und meinen extra so geschrieben. Den
> Schifferleim hast Du gar nicht bemerkt.

Völlig egal was du reininterpretierts. Der Winni soll auf der Toilette 
U-Boote kontrollieren.
Falls du den Hintergrund wissen willst, einfach rückwärts suchen nach 
"U-Boot".
Den übriggebliebenen Leim kannst du dir in die Haare schmieren. Der Rest 
an deinen Füßen kann da bleiben. Ich leg dir aber Füße stillhalten für 
die nächsten 12 Stunden nahe.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Zum Beispiel ist AIDS ist auch nicht aus der Welt.

Nur werden wir damit keine friedliche Koexistenz bekommen, denn es 
befällt das Immunsystem selbst. Mit Sars-CoV-2 sehr wohl innerhalb 
einiger Jahrzehnte.

Sars-CoV-2 wird man nicht ausrotten können – es ist zu infektiös und 
provoziert zu wenig akute Erkrankungen.

AIDS könnte man ausrotten, wenn man denn wollte – es ist wenig infektiös 
und leicht eindämmbar, aber bei Erkrankung ohne lebenslange Medikation 
mit schwersten Nebenwirkungen immer tödlich. Geschlechtskrankheiten 
werden insgeheim noch immer als "Geschenk Gottes" betrachtet.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ich wüsste nicht, dass sie in Hamburg zu diesem Ergebnis gekommen
>> wären..
>
> Hier ist ein Link dazu:
> 
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-tote-deutschland-todesfaelle-statistik-risikogruppe-obduktion-ergebnisse-zr-13688072.html
>
> Den ausführlichen Artikel (glaube es war der focus) habe ich jetzt auf
> die schnelle nicht gefunden.

Das ist mir ja alles bekannt. Da steht aber nichts davon, dass man 
weniger beatmen sollte. Ich kenne die These, aber nicht aus Hamburg. 
Dort war das Fazit eher, die wären eh bald gestorben... Ist aber durch 
andere Studien wiederlegt. Dort heißt es, es werden ca 10 Jahre 
Lebenszeit geklaut im Schnitt durch das Virus.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Was ist eigentlich aus der Spanischen Grippe geworden?

Influenza ist kein Coronavirus. Die hochinfektiösen Coronaviren haben 
sich bisher immer gehalten, es gibt derzeit 4 alte davon – ist das so 
schwierig?

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die hochinfektiösen Coronaviren haben sich bisher immer gehalten, es
> gibt derzeit 4 alte davon – ist das so schwierig?

Und was ist mit SARS und MERS? Das sind auch corona viren und die haben 
sich nicht gehalten. Außerdem ist Grippe auch sehr infektiös. Man kann 
es nicht vorhersehen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach Du erst mal Platz. Du blockierst ja die ganze Leimfläche.

Aber wenn ich Dir einen guten Tipp geben darf, dann wäre es jener 
sachlicher zu bleiben und andere nicht weiter zu beschimpfen. Dann wird 
wieder Platz frei auf der Leimfläche.

Nick M. schrieb:
> Macht auch nichts wenn du immer wieder von der Mortalität sprichts, auch
> wenn das Thema R ist.

Hängst ja noch an der Mortalität fest, wo es doch um Mortalitätsraten 
geht.

Wenn Du überhaupt hättest was verstehen wollen von Beitragenden, die Dir 
nicht passen, dann hättest Du gemerkt, dass das Thema nicht nur R war, 
sondern auch ob die Mortaltitätsraten wirklich so unabhängig davon 
seien.
Und was kam dabei heraus?

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> sondern auch ob die Mortaltitätsraten wirklich so unabhängig davon
> seien.

Was fürn Blödsinn

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die hochinfektiösen Coronaviren haben
> sich bisher immer gehalten, es gibt derzeit 4 alte davon – ist das so
> schwierig?

Ja, was ist denn mit den anderen Corona Viren die verschwunden sind?
Und ist denn CoVid19 nicht auch so eine Lappalie die Ende März 
verschwunden ist?

Also eure Argumentation ist mit Logik irnkwie nicht mehr in Einklang zu 
bringen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Hängst ja noch an der Mortalität fest, wo es doch um Mortalitätsraten
> geht.

Das ist ein und dasselbe. Ist aber auch egal.
Von dir kommt nur Mist. Will man Punkte klären, kommt nur noch mehr 
Mist.
Also, bieg das mit dem R hin, dann das mit Mortalität und/oder 
Mortalitätsrate.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Da steht aber nichts davon, dass man weniger beatmen sollte.

Gemeint hatte ich:
Auf Grund dieser Erkenntnisse werden etwas weniger an die Lungenmaschine 
und weniger lang dran hängen. Das steigert die Zahl der maximal 
behandelbaren Patienten ungefähr auf das doppelte.

Dh nicht, das man weniger beatmen sollte, sondern mit etwas weniger 
beatmen auskommen kann. Das bezieht sich aber auf einen längeren 
Artikel, den ich auf die Schnelle nicht wiederfand.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Also eure Argumentation ist mit Logik irnkwie nicht mehr in Einklang zu
> bringen.

Nö. Du hast ein Brett vorm Kopf, hast vor lauter Virenhatz das Ziel der 
Veranstaltung aus den Augen verloren – sofern du es überhaupt jemals 
erfasst hattest –, genau wie deine Einflüsterer in der Münchner 
Staatskanzlei und den Preißn in Berlin…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Entscheidend für die Zahl der potentiell Sterbenden ist nicht die Zahl 
und Dichte der Viren oder die Abstände zwischen den Personen,die 
bestimmen z.t. das Tempo der Ausbreitung, sondern die Zahl derer mit 
einem schlecht aufgestelltem Immunsystem. Die sind zu schützen.

 Alle „flatten the curve“-Diskussionen sind Phantomdiskusissionen, von 
Anfang an gewesen.

 Corona ist die Sonnenfinsternis der Priester der Heiligen Kuh. Die war 
krank sollte  zum Aderlass, Notfalls zur Schlachtbank, Was in einer 
Stunde SF nicht zu schaffen war.

 Ausweg zur Tarnung des Manövers, zyclisches Phänomen mit 3 Monaten 
Laufzeit nich vorhanden also strecken.

Panikmache mit zyclisch auftretender Übersterblichkeit und manipulierter 
Datenfreigabe.

Wer profitiert? Pharma, „law and order“ Politiker

Wer zahlt? Die Alles zahlen, die auf Einkommen Angewiesenen welchen man 
dieses mit Besteuerung vorenthalten kann.

Wer setzt es um? Der Staat.

Wie? Mit Bedrohung Angst und Gewalt.

Wann? In der nächsten Generation.

Warum? Weil die sich heute noch nicht wehren können, das man ihnen heute 
schon in den Geldbeutel langt, bevor sie ihn morgen füllen können.

Was ihr macht? Ihr beraubt eure Enkel.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Da steht aber nichts davon, dass man weniger beatmen sollte.
>
> Gemeint hatte ich:
> Auf Grund dieser Erkenntnisse werden etwas weniger an die Lungenmaschine
> und weniger lang dran hängen. Das steigert die Zahl der maximal
> behandelbaren Patienten ungefähr auf das doppelte.
>
> Dh nicht, das man weniger beatmen sollte, sondern mit etwas weniger
> beatmen auskommen kann. Das bezieht sich aber auf einen längeren
> Artikel, den ich auf die Schnelle nicht wiederfand.

Was habt Ihr eigentlich gegen den Artikel im Ärzteblatt?

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112987/Multiorganvirus-SARS-CoV-2-Autopsie-zeigt-Befall-zahlreicher-Organe

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Virenhatz das Ziel der Veranstaltung

Ach so, dein Panikorchester mit wem auch immer. Sorry, auf die 
Veranstaltung geh ich auch nicht. Weder in München noch in Berlin.

Da ist die alte Abstandsregelung noch am Besten: Idioten fernhalten!

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was habt Ihr eigentlich gegen den Artikel im Ärzteblatt?

Nichts?!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
[blabla]
> Was ihr macht? Ihr beraubt eure Enkel.

Ja Winni! Und du raubst deiner Frau den Wein. Heute waren es gleich 3 
Flaschen.
Mach ruhig weiter so. Je länger deine Beiträge um so lall. Und um so 
sicherer kann man sein, sie nicht lesen zu müssen. Denn inhaltlich sind 
die dann zyclich. Oder so.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Da steht aber nichts davon, dass man weniger beatmen sollte.
>>
>> Gemeint hatte ich:
>> Auf Grund dieser Erkenntnisse werden etwas weniger an die Lungenmaschine
>> und weniger lang dran hängen. Das steigert die Zahl der maximal
>> behandelbaren Patienten ungefähr auf das doppelte.
>>
>> Dh nicht, das man weniger beatmen sollte, sondern mit etwas weniger
>> beatmen auskommen kann. Das bezieht sich aber auf einen längeren
>> Artikel, den ich auf die Schnelle nicht wiederfand.
>
> Was habt Ihr eigentlich gegen den Artikel im Ärzteblatt?
>
> 
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112987/Multiorganvirus-SARS-CoV-2-Autopsie-zeigt-Befall-zahlreicher-Organe

keine medizien, außer:
 genug Sonnenlicht,
Vitamin D,
Rheumabäder und
leicht regulierbare und niedrigdosierbare Blutverdünner

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ja Winni! Und du raubst deiner Frau den Wein.

Ich bin mir da nicht so sicher. Vielleicht sollte er ein bißchen mehr 
trinken um seine panikatacken abzumildern...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Und ist denn CoVid19 nicht auch so eine Lappalie die Ende März
> verschwunden ist?

Ah, eine VTs aus der Tastatur von Nick. Kann das fast nicht glauben.

Dem einen wirfst Du vor Mortalität sei falsch und nun sei es das 
gleiche. Drehst es auch so hin, wie es Dir paßt.

"Die rohe Mortalität ist die Anzahl der Todesfälle pro Gesamtbevölkerung 
pro Zeit, beispielsweise pro 1000 Personen und ein Jahr. Die 
altersspezifische Mortalität, zum Beispiel Kindersterblichkeit, gibt die 
Todesfälle pro Altersklasse pro Zeit an. Letalität ist die Mortalität 
bezogen auf die Gesamtzahl der an einer Krankheit Erkrankten. Bei der 
Säuglings- oder der Müttersterblichkeit bildet die Zahl der Ereignisse 
(Geburten) die Bezugsgröße, nicht die Bevölkerungsgröße."

Nick M. schrieb:
> Ja, jetzt kommt dann die Steigerung der Dummheit hinterher. Und um der
> vorzubeugen:
> Ja, wenn R = 0, ist die Mortalitätsrate auch 0, denn es gibt ja keine
> Kandidaten.

Mit obigen Text kannst Du dann mal Deinen Beitrag korrigieren um der 
weiteren Steigung der Dummheit hier vorzubeugen. Habe es Dir aber extra 
nicht fett markiert.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> genug Sonnenlicht, Vitamin D,

Der Artikel aus dem Ärzteblatt ist natürlich in Ordnung. Den hatte ich 
schon mal gesehen und gelesen.

Als einzige Maßnahme, die jeder selbst machen kann, ist die Stärkung des 
Immunsystems, zum Beispiel Vitamin D ist eine Komponente davon. Es war 
auch die Hoffnung, dass sich das Virus im Sommer deshalb vielleicht von 
selbst totläuft. Ganz so bewahrheitet hat sich das noch nicht, aber eine 
zusätzliche Abschwächung hat sich dadurch eingestellt. Wieviel Gewicht 
das an der Reproduktionsrate habe, da sind sich die Experten noch 
uneinig. Aber auch aus diesem Grunde erlaubt man sich die Maßnahmen zu 
reduzieren.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Ah, eine VTs aus der Tastatur von Nick. Kann das fast nicht glauben.

Da musst du nichts glauben, es genügt den Text von mir bis zum Ende zu 
lesen und zu verstehen. Für Überforderungen bist du aber selbst 
verantwortlich.

Dieter D. schrieb:
> Dem einen wirfst Du vor Mortalität sei falsch und nun sei es das
> gleiche. Drehst es auch so hin, wie es Dir paßt.

Was diese Satz? Das Gleiche wie was?
Ich sagte, Mortalität und Mortalitätsrate ist das Gleiche. Du bist 
derjenige, der das unterscheiden zu können glaubt.
Aber du kannst mir das gerne belegen, wo ich Winni/sonstwem vorgeworfen 
hätte Mortalität statt Mortalitätsrate geschrieben zu haben (schau 
vorher auf deine Fußsohlen).
Letalität ist bis jetzt nicht vorgekommen. Ist wohl bloß ein neuer 
Veruch von dir aus dem Leimfaß rauszukommen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Im Gegensatz zu gewissen Leuten, kann ich auch mal eine Definition 
nachsehen. Das klärt manchmal.

Mortalität — Letalität — Morbidität da erwartet der Leser, dass diese 
genau nach Definition verwendet werden (z.B. Tote pro Jahr) oder ein 
Adjektiv oder Satz weißt auf die Abweichung hin. Bei Mortalitätsrate 
(Sterberate) ist die Erwartung offener.

Erstens, bei bestimmten Spezialisten schaut man sich das an. Allerdings 
wenn das etwas unsauber unvollständig formuliert ist, besteht kein Zwang 
das "In dubio pro reo" aus dem zwischen den Zeilen korrigierend zu 
lesen.

Zweitens hast Du die rhetorische Frage von mir gar nicht verstanden. Das 
war doch mit nem ganzen Maibaum gewunken und nicht bloß mit den 
Zaunpfahl.  Klebst schon wieder. Willst Du da keinen Platz für mitkleber 
lassen, getreu dem egozentrisch Motto, das ist alles meins?
Übrigens für diese Überforderung bist Du auch selbst verantwortlich.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ich grad zufällig drübergestolpert: Ein Video aus Berlin von der 
Demo für Kultur. Also was man halt so in Berlin darunter versteht:

Youtube-Video "Stoppt das Club-Sterben: Kultur-Demo wird zum Wasser-Rave"

Nett sind auch die Kommentare.

Also Berlin hätte meine volle Unterstützung wenn es einen eigenen Staat 
gründen will. Und natürlich muss es die anderen Bundesländern nicht 
weiterhin über den Länder-Finanzausgleich subventionieren. :-))))
Berlin kann sein ganzes Geld behalten. Inkl. der Einnahmen aller realen 
und virtuellen Flugplätze.
Aber die Sache mit dem Ausreiseverbot aus Berlinistan muss klar sein. 
Nicht dass die dann Deutschland bereichern.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Im Gegensatz zu gewissen Leuten, kann ich auch mal eine Definition
> nachsehen. Das klärt manchmal.

Mortalität = Mortalitätsrate?
Es genügt ein Ja oder Nein.
Es bringt nichts, wieder neue Begriffe einzuführen. Einfach beim Thema 
bleiben, Punkt für Punkt abarbeiten.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Die Corona-Wende in Deutschland
Montagswellen und R-Wert Datumskalibrierung - Teil 1
https://www.heise.de/tp/features/Die-Corona-Wende-in-Deutschland-4770652.html

Weder die Schulschließung noch der Lockdown hatten einen Effekt auf das 
Infektionsgeschehen. Allein das Verbot von Großveranstaltungen hat die 
Entspannung bewirkt.

Das passt auch gut zu der Erkenntnis, dass das Virus in erster Linie von 
Superspreadern verbreitet wird.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ziemlich gruseliger Artikel.
Nach 10 Würfen ist noch immer keine 6 gekommen, also hat der Würfel nur 
fünf Seiten.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Das Update.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Es brachte nicht viel einem Simplizierer beizubringen, dass es nicht 
immer ein klares Ja oder Nein gibt.

Übrigens sei ergänzt, das der Autor des heise Artikels verlinkt von Uhu 
nach dem Inhalt keine Ahnung hat, dass bereits vor dem 9.3.20 schon 
Maßnahmen in vielen Behörden und Firmen getroffen wurden in der Hoffnung 
es kommt erst gar nicht erst so weit. Schon ende Februar wurde von den 
Leitungen verkündet, wir geben uns nicht mehr die Hand und reduzieren 
wir die Gänge zur Nähe von Kollegen.
Und genau diese Maßnahmen stören empfindlich eine Auswertung welche 
Maßnahmen wirklich den großen Effekt hatten. Schulschließung, Lockdown 
oder  Verbot von Großveranstaltungen. Bessere Zahlen gäbe es nur, wenn 
jedes Bundesland die Regeln mit einer Verzögerung von mindestens 12 
Tagen in unterschiedlicher Reihenfolge eingeführt hätten.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Es brachte nicht viel einem Simplizierer beizubringen, dass es nicht
> immer ein klares Ja oder Nein gibt.

Dann nutz doch die Gelegenheit den Unterscheid zwischen Mortalität und 
Mortalitätsrate in zwei Sätzen darzustellen.
Vermeide dabei aber, wieder neue Begrife einzuführen wie Letalität und 
Morbidität. Die Gefahr ist recht groß, dass du dabei wieder ins 
Straucheln kommst.

Und bei der Gelegenheit auch noch kurz die Formel für den Zusammenhang 
zwischen R und der Mortalitätsrate.

Hinweis:
Ausweichende Antworten bringen dich nicht weiter.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Leute, und auch heute die neuesten Zhlen vom RKI: 7.106 (-398)

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Weder die Schulschließung noch der Lockdown hatten einen Effekt auf das
> Infektionsgeschehen. Allein das Verbot von Großveranstaltungen hat die
> Entspannung bewirkt.

Dazu passt ja die Meldung ganz gut:
"Ein Corona-Ausbruch in Göttingen hat auch weitrechende Folgen für 
mehrere hundert Schüler. Unter den Kontaktpersonen ersten Grades 
befänden sich auch 57 Kinder und Jugendliche, teilte die Stadt mit. In 
13 Schulen müssten die Sicherheitsvorkehrungen daher angepasst werden."

Wo duch durch Uhu schon vor Monaten bekanntgegeben wurde, dass 
Schulschließungen unsinnig sind.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier! Mal lesen!

https://www.volksverpetzer.de/video/die-zerstoerung-der-presse/

Und dann auch ruhig das Video kucken.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Drei Wochen nach den ersten Lockerungen: Warum blieb die zweite Welle 
aus?

Die Angst war groß, die Warnungen laut: Wenn die Corona-Maßnahmen 
gelockert werden, kommt die zweite Corona-Welle! ABER: Die Maßnahmen 
wurden gelockert, die zweite Welle blieb bislang aus!

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-warum-blieb-die-zweite-welle-aus-3-wochen-nach-ersten-lockerungen-71001062.bild.html

Und nun? Corona ist gegessen. Ihr könnte euch jetzt wieder voll und ganz 
eurer Klimahysterie widmen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Und nun? Corona ist gegessen.

Die Börse sieht das ähnlich. Rasante Rally und V-förmige Erholung meines 
Vermögens mit neuen Höchstständen.

Gewinne an der Börse: Dax hebt ab

https://www.manager-magazin.de/digitales/it/dax-aktueller-bericht-von-der-boerse-mit-aktien-und-eurokurs-a-1307443.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Und nun? Corona ist gegessen.
>
> Die Börse sieht das ähnlich.

Buffet traut dem Braten nicht. Aber der ist ja auch nicht so ein Amateur 
wie Du.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Buffet traut dem Braten nicht. Aber der ist ja auch nicht so ein Amateur
> wie Du.

Hätte Buffett im Crash gekauft, hätte er jetzt schon 50% Gewinn gemacht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Hammer!

Schock-Zahlen des Corona-Kurarbeits-Wahnsinns übertreffen die der 
Finanzkrise um das Fünffache! Wirtschafts-Schaden des Corona-Lockdowns 
wird jetzt erst langsam sichtbar und noch lange nachhallen.

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/coronavirus-und-die-wirtschaft-7-3-millionen-menschen-sind-auf-kurzarbeit-71005674.bild.html

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dazu passt ja die Meldung ganz gut:

Du hast immer noch nicht kapiert, wie die Sars-CoV-2-Epidemie 
funktioniert… Stichworte: Superspreader und Dispersionsindex.

Warum SARS-1 und MERS verschwunden sind?

SARS-1 wurde von den chinesischen Gesundheitsbehörden erfolgreich 
eingedämmt und ist erloschen. Begünstigt wurde das durch die hohe 
Mortalität und die geringe Infektionsosität.

MERS wird ebenfalls nur schwer von Mensch zu Mensch übertragen, 
Infektionsquelle sind Dromedare, die bekanntlich nur in Wüstenregionen 
in nennenswertem Umfang gehalten werden. Etliche Folgeausbrüche in Saudi 
Arabien waren nosokomial. Insgesamt ist dieses Virus relativ leicht 
eindämmbar und das gelingt sogar dort.

Sars-CoV-2 ist zu weit verbreitet und resultiert bei einem zu geringen 
Teil der Infizierten in einer Erkrankung, als dass man alle Herde 
erkennen und isolieren könnte. Es wird uns – wie die übrigen vier 
verbreiteten Coronavirentypen – erhalten bleiben und als mehr oder 
weniger heftige "Erkältung" überwiegend in der kühlen/kalten Jahreszeit 
auftreten. Du musst nur zuhören, was die "Verschwörungstheoretiker" 
Wodarg, Bhagdi, Mang etc. – die in Wirklichkeit jahrzehntelange 
praktische Erfahrung mit derartigen Viren haben – gesagt haben, statt 
beim ersten Stichwort deinem blöden Hetzmundwerk die gesamte 
Hirnkapazität zur Verfügung zu stellen…

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
EILMELDUNG: Dax knackt die 12.000 Marke!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> die in Wirklichkeit jahrzehntelange
> praktische Erfahrung mit derartigen Viren haben

Jahrzehntelange Erfahrung mit einem einzigartigen neuen Virus. Da muss 
natürlich der Rest der Welt passen und in Ehrfurcht niederknien! Das 
sind die Gebenedeiten von denen du immer sprichst!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier! Mal lesen!
>
> https://www.volksverpetzer.de/video/die-zerstoerung-der-presse/
>
> Und dann auch ruhig das Video kucken.

Ist schon lustig wenn der dritte auf das video verlinkt.

Offenbar ist entscheidender wer das video verlinkt als wer es wie 
kommentiert.

der respekt in diesem Forum hängt also wie bei der Bild vom nasenfaktor 
ab, was mich nicht wundert. Das ist offenbar menschlich. wer wen warum 
nicht riechen kann.

Nick hat offenbar Probleme nicht triviale Zusammenhänge zu erkennen und 
zu deshalb auch sie zu akzeptieren wie das Übrige Fünfgestirn auch.

Zu beginn des Ganzen Affentheaters fragte ich mich warum das Ganze was 
bezwecken die Herrschaften regierenden der westlichen Welt.
inzwischen ist es mir etwas klarer um nicht zu sagen Glasklar.

Kern des Problems welches durch das Ganze im Ergebnis nicht gelöst aber 
im Ergebnis vertagt wurde:

Sämtliche westliche Staaten haben in der Vergangenheit eine extreme 
finanzielle Schieflage aufgebaut und sich bei China und anderen 
Brottoexportnationen massiv verschuldet. Eine bisher übliche 
Entschuldung über das Wechselkurssystem hätte keine adäquate Lösung 
geboten.Das Ganze Theater wurde aufgeführt um die Alternativlosigkeit zu 
notwendigen Korrekturen erzwingen und gleichzeitig das Versagen von 
Politik und Wirtschaft vor dem Souverän zu Kaschieren.

Dafür wurde  eine medizinische Krise  herbei geredet und geführt, Panik 
erzeugt, bürgerliche Rechte ausgehebelt (in Deutschland zudem ein 
Verfassungsrichter aus dem Amt getrieben), ganze Völker eingesperrt, die 
nicht unmittelbar involvierte Wirtschaft weitestgehend erdrosselt, 
Grenzen geschlossen und Lieferketten des globalen Handels gesprengt.
Dies war ein koordinierter Akt der Verschwörung der Regierenden der G20 
gegen die Völker.

Im Ergebnis wird das Geld massiv durch Geldmengenausweitung abgewertet. 
Das alles unter dem Deckmantel der Gefahrenabwehr vor einem alljährlich 
eitreffenden und den Planeten in Wellen überziehendes Phänomen namens 
(variablen) Virus.

Damit soll eine Inflation angekurbelt werden welche sich auf Grund der 
deflationären Entwicklung nicht mehr einstellte, aber  welche für die 
Umverteilung von unten nach oben unerlässlich ist.

Was wir im Moment erleben ist die gewaltsame Herbeiführung einer 
(Hyper?)Inflation, für die unsere Enkel aufkommen werden müssen. Es ist 
der Griff in deren Taschen zum Zwecke des Machterhalts heute.

So trivial, aber wirksam wie ein Krieg.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Und nun? Corona ist gegessen.

Dann schau dir doch bitte Thüringen und Niedersachsen an. Da erkennt man 
es schon im 14-tägigen Mittelwert.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier! Mal lesen!
>
> https://www.volksverpetzer.de/video/die-zerstoerung-der-presse/
>
> Und dann auch ruhig das Video kucken.
edit:
Ist schon lustig wenn der Dritte auf das Video verlinkt.

Offenbar ist entscheidender wer das Video verlinktm als wer es wie 
kommentiert.

Der Respekt in diesem Forum hängt also, wie bei der Bild vom Nasenfaktor 
ab, was mich nicht wundert. Das ist offenbar menschlich, wer wen warum 
nicht riechen kann. Für mich ist das o.k.

Nick hat offenbar Probleme nicht triviale Zusammenhänge zu erkennen und 
zu deshalb auch sie zu akzeptieren wie das Übrige Fünfgestirn auch.

Zu Beginn des ganzen Affentheaters fragte ich mich im ersten Teil warum 
das Ganze, was bezwecken die Herrschaften Regierenden der westlichen 
Welt. Inzwischen ist es mir etwas klarer um nicht zu sagen Glasklar.

Kern des Problems welches durch das Ganze im Ergebnis nicht gelöst aber 
im Ergebnis vertagt wurde:

Sämtliche westliche Staaten haben in der Vergangenheit eine extreme 
finanzielle Schieflage aufgebaut und sich bei China und anderen 
Brottoexportnationen massiv verschuldet. Eine bisher übliche 
Entschuldung über das Wechselkurssystem hätte keine adäquate Lösung 
geboten.Das Ganze Theater wurde aufgeführt um die Alternativlosigkeit zu 
notwendigen Korrekturen erzwingen und gleichzeitig das Versagen von 
Politik und Wirtschaft vor dem Souverän zu Kaschieren.

Dafür wurde  eine medizinische Krise  herbei geredet und geführt, Panik 
erzeugt, bürgerliche Rechte ausgehebelt (in Deutschland zudem ein 
Verfassungsrichter aus dem Amt getrieben), ganze Völker eingesperrt, die 
nicht unmittelbar involvierte Wirtschaft weitestgehend erdrosselt, 
Grenzen geschlossen und Lieferketten des globalen Handels gesprengt.
Dies war ein koordinierter Akt der Verschwörung der Regierenden der G20 
gegen die Völker.

Im Ergebnis wird das Geld massiv durch Geldmengenausweitung abgewertet. 
Das alles unter dem Deckmantel der Gefahrenabwehr vor einem alljährlich 
eitreffenden und den Planeten in Wellen überziehendes Phänomen namens 
(variablen) Virus.

Damit soll eine Inflation angekurbelt werden welche sich auf Grund der 
deflationären Entwicklung nicht mehr einstellte, aber  welche für die 
Umverteilung von unten nach oben unerlässlich ist.

Was wir im Moment erleben ist die gewaltsame Herbeiführung einer 
(Hyper?)Inflation, für die unsere Enkel aufkommen werden müssen. Es ist 
der Griff in deren Taschen zum Zwecke des Machterhalts heute.

So trivial, aber wirksam wie ein Krieg.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dann schau dir doch bitte Thüringen und Niedersachsen an. Da erkennt man
> es schon im 14-tägigen Mittelwert.

Merkst du es noch immer nicht?
Du führst eine Phantomdiskussion.
Das alles ist nur ein einziges Ablenkungsmanöver.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe fertig.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nick hat offenbar Probleme nicht triviale Zusammenhänge zu erkennen und
> zu deshalb auch sie zu akzeptieren wie das Übrige Fünfgestirn auch.

Noch weitaus schlimmer ist es bei mir bei nicht existierenden 
Zusammenhängen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Jahrzehntelange Erfahrung mit einem einzigartigen neuen Virus.

Einzigartig? Warum wird es dann zur Familie der Coronaviren gezählt? 
Weils in irgend einem Katechismus steht?

Du kriegst gerade noch deine Primitivmodelle gebacken und bildest dir 
ein, damit "die Sache im Griff" zu haben. Alles, was nicht in deine 
dörfliche Welt von Schweineschlachten, Vieharzt, Gülle und Mief passt, 
wird ignoriert und verteufelt. Führer sprich, wir folgen dir…

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>
> Dafür wurde [...]  (in Deutschland zudem ein
> Verfassungsrichter aus dem Amt getrieben),

Ist mir irgendwie entgangen. Wen meinst Du? Was hat man dem armen Kerl 
angetan?

Kann es sein, dass da noch mehr ihren roten Hut nehmen durften?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt zeigen sich die Folgen der Klopapier-Gier
https://www.welt.de/wirtschaft/article208720005/Konsumverhalten-Verkaeufe-von-Toilettenpapier-brechen-ein.html

Ein Kurs in praktischer Kackologie ähhh Ökonomie.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Das hast du verschlafen? Der hat hinter sich die Tür zugeknallt bis 
Brüssel und ZH zu hören.
Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Jetzt zeigen sich die Folgen der Klopapier-Gier
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/article208720005/Konsumverhalten-Verkaeufe-von-Toilettenpapier-brechen-ein.html
>
> Ein Kurs in praktischer Kackologie ähhh Ökonomie.

Ist doch eh für den Arsch ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das hast du verschlafen? Der hat hinter sich die Tür zugeknallt bis
> Brüssel und ZH zu hören.
> Namaste

Erzähl mal Näheres. Oder poste einen Link. Du weißt, wie das geht?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Einzigartig? Warum wird es dann zur Familie der Coronaviren gezählt?

Ja, aber das warst du, der betont hat wie sehr sich der Virus von allen 
anderen Corona-Viren unterscheidet.
Jetzt sagst du, dass er was ganz normales ist. Ich komm da nicht mit!

> Weils in irgend einem Katechismus steht?

Nein, weil du es sagst. Das zählt wohl mehr.

> Führer sprich, wir folgen dir…

Welcher Führer jetzt auf einmal? Ich dachte das sei Mutti? Muss ich 
jetzt dem Uhu folgen? Bist du also unser Führer?
Mit wieder zu kompliziert, ich bilde mir meine eigene Meinung. Deine ist 
mir jedefalls zu schrottig.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ein Kurs in praktischer Kackologie ähhh Ökonomie.

Also das muss ja wirklich eine sensationelle Konsequenz für dich sein!
Mir und dem überwiegenden Rest hier war das vorher klar.

Naja, jeder wie er kann!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ja, aber das warst du, der betont hat wie sehr sich der Virus von allen
> anderen Corona-Viren unterscheidet.

Wo? Wann?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> https://www.tagesschau.de/inland/interview-vosskuhle-101.html
>
Und was bringt Dich zu der begrenzt erheiternden Ansicht, der Mann sei 
aus dem Amt gedrängt worden?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> https://www.tagesschau.de/inland/interview-vosskuhle-101.html
>>
> Und was bringt Dich zu der begrenzt erheiternden Ansicht, der Mann sei
> aus dem Amt gedrängt worden?

Da sieht man wer ein echter Schwachmat ist: Wenn jemand aus dem 
REGULÄREN Ende einer Amtszeit ein "drängen aus dem Amt" macht.

Eigentlich muss man nichts weiter von dieser Person lesen um alles über 
sie zu wissen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Farbe der Formalien will ich nicht streiten, aber was den 
künstlerischen Ausdruck, wie den Applaus seiner Abschiedsgala angeht 
bewegen wir uns doch im euphemistischen Bereich wenn wir dieser einen 
Seltenheitswert zugestehen, oder ist das schon die neue Normalität wie 
in Polen und Orbanien?
Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Wo? Wann?
>
> Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"

Unsinn. Du offenbarst dich mit dem Einwurf als Kreationist…

Die Viren unterscheiden sich in Details, haben aber weit mehr gemeinsame 
Eigenschaften. Sie sind aus einem gemeinsamen Vorfahren per Evolution 
hervor gegangen und nicht "from scratch" jedesmal von einem bärtigen 
oder kahlen alten Knacker auf einer Wolke zusammengepanscht worden.

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Da sieht man wer ein echter Schwachmat ist: Wenn jemand aus dem
> REGULÄREN Ende einer Amtszeit ein "drängen aus dem Amt" macht.

Das erinnert mich ein wenig an J.K.Rowling. Eine Bekannte von eben jener 
arbeitete bei einer humanitären Organisation und verbreitete über 
Twitter häufig die Meinung, dass Transfrauen keine Frauen sind, nur 
gebährfähige Cis-Frauen sind richtige Frauen und dass die 
Transgenderbewegung nur ein weiterer Weg von Männern sei, Feminismus zu 
zerstören da Männer nun ja einfach Frauen sein können. Die Organisation 
hat dann den Arbeitsvertrag nicht verlängert, weil sie diese Meinung 
nicht teilen und denken, dass diese Mitarbeiterin den Zielen der 
Organisation selber schadet und daher den Vertrag nicht verlängert.

J.K. Rowling twitterte dann im etwaigen Wortlaut:
"Hab Sex mit wem du willst, das ist ok.
Kleide dich wie auch immer du willst, niemand sollte dich deshalb 
diskriminieren.
Aber wehe du sagst, dass Mann und Frau unterschiedlich sind, dann wird 
dir jegliche Lebensgrundlage entnommen"

Daran hat mich das gerade ein wenig erinnert.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich habe fertig.

DAS ist nun wirklich nichts Neues.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ich dir etwas Arbeit abnehmen?  Z.B. deine comments gleich mit 
hinschreiben? Dann sparst Du dir einen Zyklus


Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Über die Farbe der Formalien will ich nicht streiten, aber was den
> künstlerischen Ausdruck, wie den Applaus seiner Abschiedsgala angeht
> bewegen wir uns doch im euphemistischen Bereich wenn wir dieser einen
> Seltenheitswert zugestehen, oder ist das schon die neue Normalität wie
> in Polen und Orbanien?
>
Was ist daran neu, wenn die Begrenzung der Amtszeit auf zwölf Jahre von 
1970 ist, wimre?
Und dass der Präsident eines Verfassungsorgans etwas aufwendiger 
verabschiedet wird als der Hausmeister der Grundschule von Wilmersdorf 
wird auch kaum jemand überraschen (nichts gegen Wilmersdorf!).

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Viren unterscheiden sich in Details, haben aber weit mehr gemeinsame
> Eigenschaften.

Ah, verstehe. Also dann doch eine ganz normale Grippe die mit der 
wärmeren Jahreszeit endet.
Du must das nur noch paar Weltregionen erklären. Aber die warten schon 
auf deine Expertise.

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Jetzt zeigen sich die Folgen der Klopapier-Gier

Sollte man deshalb mehr Scheisse bauen?

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Z.B. deine comments gleich mit
> hinschreiben? Dann sparst Du dir einen Zyklus

Ich würde das toll finden!
Denn wenn du dann bösartige Kommentare zu deinen "Beiträgen" selbst 
schreiben musst, würdest du dir eher überlegen ob du den Senf nicht auf 
andere Art und Weise absonderst (oder gleich garnicht).

Also, dafür bekommst du glatt einen +Punkt und meine volle 
Unterstützung.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ah, verstehe.

Schön wärs.

> Also dann doch eine ganz normale Grippe die mit der wärmeren Jahreszeit
> endet.

Du verstehst gar nix. Geh lieber wieder Bildchen malen, dann hast du 
wenigsten zu tun…

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich habe fertig.

Gegen dein zusammenhangloses und dümmliches Gestammel ist Trapatonis 
Wutrede geradezu ein Kleinod der deutschen Rhetorik.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Einzigartig? Warum wird es dann zur Familie der Coronaviren gezählt?

Pumas und europäische Wildkaten zählen beide zur Familie der 
Kleinkatzen. Einen Angriff des Pumas stelle ich mir dennoch deutlich 
schlimmer vor als den einer Wildkatze.

Bist du sonst nicht derjenige, der mit dem Standard "Nicht alles was 
hinkt ist ein Vergleich" um die Ecke kommt?

> Weils in irgend einem Katechismus steht?

Ja unser VT-Gebenedeiter wird jetzt doch noch richtig religiös.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Schön wärs.
>
>> Also dann doch eine ganz normale Grippe die mit der wärmeren Jahreszeit
>> endet.
>
> Du verstehst gar nix. Geh lieber wieder Bildchen malen, dann hast du
> wenigsten zu tun…

Ah, dann verstehe ich aber jetzt: Covid19 ist eine besondere Grippe. 
Wusste ich es doch gleich.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:

> Pumas und europäische Wildkaten zählen beide zur Familie der
> Kleinkatzen. Einen Angriff des Pumas stelle ich mir dennoch deutlich
> schlimmer vor als den einer Wildkatze.
>
> Bist du sonst nicht derjenige, der mit dem Standard "Nicht alles was
> hinkt ist ein Vergleich" um die Ecke kommt?

Hälst du Plattkopf die Intensität von Angriffen auf Menschen tatsächlich 
für ein taxonomisches Merkmal einer Art?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und schon wieder sind die üblichen Verdächtigen schuld: 
https://www.derstandard.at/story/2000117831367/soros-und-fake-antifa-desinformation-zu-us-protesten-blueht-im

Hat man eigentlich besseren Sex wenn man immer an die selben Schuldigen 
glaubt?

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hälst du Plattkopf die Intensität von Angriffen auf Menschen tatsächlich
> für ein taxonomisches Merkmal einer Art?

Jetzt mache ich mal die Standard-Uhu-Argumentation: Mit deiner 
Verständniskompetenz selbst kurzer Texte hapert es gewaltig. Lies meinen 
Beitrag nochmal und denke nach, falls du dazu überhaupt in der Lage 
bist.

Das taxonomische Merkmale nicht unbedingt auf alle relevanten 
Eigenschaften Rückschlüsse zulassen hast du ja schon ungeplant erkannt.

Jetzt mußt du noch den Schritt zu Corona-Viren schaffen.

Nur Mut du kannst das. Notfalls kannst du Fasel-Winnie ja mal per PN 
fragen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ständig wird über Großfamilien gesprochen.
> Ist das eine besondere Volksgruppe?

Man kann sich schon vorstellen, aus welchem Kreise die kommen...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Menschen wollen zurück zur Normalität"
Interview mit dem britischen Onkologen Prof. Karol Sikora
Youtube-Video "Relativitätstheorie für Laien"

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> "Die Menschen wollen zurück zur Normalität"
> Interview mit dem britischen Onkologen Prof. Karol Sikora
> Youtube-Video "Relativitätstheorie für Laien"

Was ist denn Normalität bei Dir?
Und auch gerade die Briten.
Die Kanisterköppe hatten noch nie einen guten Plan.
Bestes Beispiel ist der Brexit.
Die wollen nur absahnen. Am liebsten aus DE.

Beitrag #6288107 wurde vom Autor gelöscht.
von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Interview mit dem britischen Onkologen Prof. Karol Sikora

Als nächstes behauptest du, auch Onkologen seien ausgefuchste alte 
Spezialisten für corona viren. So wie bei wodarg und Co, wo es 
nachgewiesen auch nicht stimmt.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ist schon lustig wenn der dritte auf das video verlinkt.

Erstens habe ich nicht auf ein Video sondern auf einen Artikel verlinkt, 
und zweitens war ich damit nicht der Dritte sondern der Erste.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ist schon lustig wenn der dritte auf das video verlinkt.
>
> Erstens habe ich nicht auf ein Video sondern auf einen Artikel verlinkt,
> und zweitens war ich damit nicht der Dritte sondern der Erste.

Was fandest Du an dem Artikel eigentlich so toll?
Inhaltlich so la la und sprachlich bestenfalls wie mc.net morgens um 
drei - ist das wirklich der Erwähnung wert?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bei allem betreffend zu Corona muss man immer im Hinterkopf behalten, 
dass nach Schweinegrippe und SARS alles versucht wurde das Aufkommen 
einer Epidemie & Pandemie so früh wie möglich zu erkennen und zu 
reagieren. Nun mit CoVid ging das nun erstmals richtig los und die 
Maßnahmen wurden zum ersten mal losgetreten. Es gibt in Deutschland 
bisher keine praktische Erprobung oder Durchführung bisher.

Da hat winnie eine schone abstruse Theorie aufgegraben:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"
Da gibt es noch weitere sehr schöne sonderbare Theorien in China und in 
USA.

Das nicht alles vorbei ist, konnte, wenn auch nur unfreiwillig,  schön 
eine Schule in Göttingen aufzeigen,

Al schrieb
> Ständig wird über Großfamilien gesprochen.
Das ist eine der sogenannten politisch korrekten Formulierung um etwas 
zu umschreiben, das mit ein bißchen Kleinhirn schnell zu dechiffrieren 
wäre.

Wer nicht unberechtigte Existenzängste hat (Arbeitslosigkeit mit allen 
Folgen), will schnellstens wieder Normalität. Irgendwann ist es diesen 
Menschen egal, ob da 0,01, 0,5 oder 5% ins Gras beißen wegen 
Wiederausbrüchen von Corona. Was glaubt ihr wieviele bei 
Durchschlageübungen in der Verzweiflung über eine Katze hergefallen 
sind. Nur ein Cleverle in der sozialen Hängematte ist das egal, solange 
ihn noch nicht die Staatspleite ereilt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Al schrieb
>> Ständig wird über Großfamilien gesprochen.
> Das ist eine der sogenannten politisch korrekten Formulierung um etwas
> zu umschreiben, das mit ein bißchen Kleinhirn schnell zu dechiffrieren
> wäre.

der is jut

https://home.1und1.de/magazine/news/coronavirus/corona-infektionen-zuckerfest-goettingen-34757876

Es ist aber schon etwas größeres!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
zu den Folgen der Panikmache und des Lockdown noch ein kleines Extra von 
Drostens Kollegen aus der Charité.

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/corona-folgen-psychische-erkrankungen-als-dritte-welle-der-pandemie-li.85263

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Das morgendliche Update.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fürchtet euch nicht:

Neuste Zahlen vom RKI: Noch 6.519 (-487) aktive Fälle.

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Oder hier 8.989 (-324): https://hgis.uw.edu/virus/

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Bei allem betreffend zu Corona muss man immer im Hinterkopf behalten,

... noch offene Fragen bzgl. Corona zu beantworten.
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"
Kurz:
* Unterschied zwischen Mortalität und Mortalitätsrate in zwei Sätzen.
* Formel für den Zusammenhang zwischen R und der Mortalitätsrate.

Oder hast du vor dir einen neuen Account zuzulegen und deinen alten 
Unsinn in neuen Schläuchen zu verbreiten?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Percy.

Percy N. schrieb:
> Was fandest Du an dem Artikel eigentlich so toll?

Toll finde ich Bob Dylan Frank Zappa und so. Den Artikel fand ich 
lesenswert.

> Inhaltlich so la la und sprachlich bestenfalls wie mc.net morgens um
> drei

Auch morgens um drei wurden schon schlaue Sachen geschrieben. Sogar in 
diesem Forum.

> ist das wirklich der Erwähnung wert?

Klar! Allein deshalb, damit einige der hier versammelten Brüder und 
Brüderinnen mal sehen, dass es auch Journalismus jenseits der "Bild" und 
des "Focus" gibt.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/corona-folgen-psychische-erkrankungen-als-dritte-welle-der-pandemie-li.85263

Na Supa!

"Jeder ist eingeladen, sich an der Studie zu beteiligen und den 
Online-Fragebogen auszufüllen. Wir freuen uns über so viele Teilnehmer 
wie möglich."

Welche Sorte Mensch wird diesen Fragebogen wohl ausfüllen? Die, die mit 
Corona kaum, wenig, keine oder überhauptkeine Probleme haben? Nö, 
sondern unsere VTler, Aluhutträger und Maskenbeschimpfer.

Deshalb steht das Ergebnis schon fest: Ja, 73% der Teilnehmer haben 
einen psychischen Knacks weg. (Vor Corona aber auch schon, was die 
Studie allerdings verschweigen wird bzw. nicht erfassen kann.)

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Märkte auf Rekordkurs: Mit dieser Rallye erklären die Börsen die 
Pandemie für beendet

https://www.welt.de/wirtschaft/article208810785/Dax-ueber-12-000-Punkte-Ungezuegelter-Corona-Optimismus.html

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wollten sie ja. Hat aber Gates nicht erlaubt.

Man hätte sonst keine Kontrollgruppe gehabt, nachdem die Briten 
absprangen.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Märkte auf Rekordkurs: Mit dieser Rallye erklären die Börsen die
> Pandemie für beendet

Und wann verkaufst du?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Und wann verkaufst du?

Warum verkaufen? Meine im Crash erworbenen Aktien haben kräftig 
zugelegt. Wie prophezeit bin ich jetzt schon wieder reicher als zuvor.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wie prophezeit bin ich jetzt schon wieder reicher als zuvor.

Glückwunsch. Heute wieder Pfandflaschen gefunden?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Guten Morgen Percy.
>
> Percy N. schrieb:
>> Was fandest Du an dem Artikel eigentlich so toll?
>
> Toll finde ich Bob Dylan Frank Zappa und so. Den Artikel fand ich
> lesenswert.
Ah ja.
>
>> Inhaltlich so la la und sprachlich bestenfalls wie mc.net morgens um
>> drei
>
> Auch morgens um drei wurden schon schlaue Sachen geschrieben. Sogar in
> diesem Forum.
Welche Schwierigkeiten hast Du mit der Kategorie "sprachlich"? Dass dort 
dummes Zeug stehe,  habe ich nie behauptet.
Immerhin ist eine relativ zügig zu konsumierende kritische 
Zusammenfassung des Rezo-Videoes entstanden, die als,Rundfunkbeitrag 
nicht gat so schlecht gewesen wäre. Als Text zum Lesen hingegen nicht so 
besonders.
Bevor jetzt alle schreien: Nein, was ich ich hier so schreibe, ist in 
dieser Hinsicht auch bestimmt nicht besser.
>
>> ist das wirklich der Erwähnung wert?
>
> Klar! Allein deshalb, damit einige der hier versammelten Brüder und
> Brüderinnen mal sehen, dass es auch Journalismus jenseits der "Bild" und
> des "Focus" gibt.
Da war Rezos Clip wahrscheinlich interessanter. Nur mag ich dieses 
Medium nicht sonderlich. Für Infotainment fehlt mir vermutlich der Sinn. 
Für die immer größer zu werden scheinrnde Gruppe, die sich vor dem 
geschriebenen Wort fürchten, scheint dies jedoch das Medium der Wahl zu 
sein. Dabei entstehen dann Formate wie "mailab": Inhaltlich interessant, 
ordentlich recherchiert und aufbereitet, nur leider unerträglich albern 
präsentiert. Lesch ist insoweit auch nicht besser, nur staubiger.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Und wann verkaufst du?
>
> Warum verkaufen? Meine im Crash erworbenen Aktien haben kräftig
> zugelegt. Wie prophezeit bin ich jetzt schon wieder reicher als zuvor.

Ich finde es schön, dass es noch (oder wieder?)  junge Menschen gibt, 
die ihr Herz nicht an materiellen Besitz ind und schnöden Mammon hängen, 
sondern mit völlig abstraktem Vermögen glücklich und zufrieden sind. 
Dies spricht für eine hohe geistige Reife.

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Warum verkaufen? Meine im Crash erworbenen Aktien haben kräftig
> zugelegt. Wie prophezeit bin ich jetzt schon wieder reicher als zuvor.

Wir kommen mit nichts und gehen mit nichts. Dazwischen schlagen wir viel 
Lärm.

Harald Schmid, Aphoristiker

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Covid-19: Ausgelieferte Altenheime
https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Ausgelieferte-Altenheime-4771968.html
Zum Versagen der nationalen Regierung und einzelner Heimverwaltungen gesellte sich Anfang März eine fatale Entscheidung der lombardischen Regionalregierung, die eine Verlegung "leichter" Covid-19-Patienten aus überfüllten Krankenhäusern in Pflegeheime mit freien Zimmern veranlasste. So nahm die Ausbreitung des Virus in den Heimen erst richtig an Fahrt auf.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
„Verbrechen gegen die Menschlichkeit“
https://www.rubikon.news/artikel/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit

Interview mit Wolfgang Wodarg
Das Schwierigste wird werden, dass die, die sich jetzt irren, keinen 
Gesichtsverlust leiden…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> G. K. schrieb:
>> Nein doch oh:
>>
> 
https://www.n-tv.de/panorama/11-02-Schwedens-Epidemiologe-Haetten-mehr-Corona-Massnahmen-ergreifen-sollen--article21626512.html
>
> Die n-tv - Seite nervt. Ist dauernd am abkacken bei mir.

Hast nix verpasst.
Die berichten zwar über "selbst ernannte Corona-Rebellen", verraten aber 
nicht, wo man sich ordentlich ernennen lassen kann und was das kostet. 
Wem nützt so ein Artikel?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.