Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Diese Milchmädchenrechnung unterstellt,  dass im zweiten Fall die 95 %
> überlebenden Infizierten folgenlos vollständig genesen.

Jetzt ist die gesamte Muntion verschossen, oder demilitarisiert 
ausgedrückt, das wäre die zweite Trumpfkarte gewesen. ;o)

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Eine Krankheit die zu 100% tödlich ist und nur 1% der Bevölkerung
> erwischt, verursacht viel weniger Schaden, als eine Krankheit die nur zu
> 5% tödlich ist, und 70% der Bevölerung erwischt.
Wie schon Prof. Bhakdi sagte: Ein Virus, das seinen Wirt umbringt, ist 
nicht erfolgreich.
Wenn man also an Evolution glaubt, dann sollte man diesem Fakt etwas 
Bedeutung zumessen.
Btw.: Einerseits will man strikt an Wissenschaft, Darwin und Evolution 
glauben, andererseits aber wieder seine Erkenntnisse bzw. Thesen der 
Selektion ausblenden, sobald es vor allem ums eigene Überleben geht. 
Komische Gläubigkeit in dieser Gesellschaft.

von Georg A. (georga)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Wie schon Prof. Bhakdi sagte: Ein Virus, das seinen Wirt umbringt, ist
> nicht erfolgreich.

Nur gut, dass Ebola nicht Youtube schaut, sonst wäre es schon längst 
ausgestorben.

> Wenn man also an Evolution glaubt, dann sollte man diesem Fakt etwas
> Bedeutung zumessen.

Evolution "arbeitet" aber nur selten in Zeitspannen, die man als 
einzelner Mensch noch erlebt. Und ob etwas "erfolgreich" ist oder nicht, 
entscheidet sich erst recht nicht in so kurzen Zeitspannen...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
🤪😂🤣😅😇😌😜😎

Juten Morjen.
Det Torett scheint ja och janz schön ansteckend für die Riskojruppe der 
Panicinfizierten und braven Maulkorphelden. Da scheint sich ja ne Menge 
Dreck anzusammeln, in die Dinger. Den sollta aba rauswaschen und nicht 
int Forum sprotzn. Denkt jefelligst och mal ande Sprachhüjene. Wil sich 
ja och kena anstecken mit sowat. Keen Anstant mehr dit Jesindel, also 
wirklich.
Zum Jlück sind bei die Durchseuchtheit bald keene anfälligen Wirte mehr 
übrich und sterben tut man daran och nich, nur der jute Ton leidet dit 
is nu och ejal.
Namaste 🙏 und schenen Tach noch.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Da die Masken in aller Regel sowieso wirkungslos sind – wer läuft schon
> mit einer ffp2 oder gar 3 rum – ist das Ganze eine Kinderei. Wie kann
> man da erwachsenen Menschen übel nehmen, dass sie keine Lust auf diesen
> Quatsch haben? Ist die Welt ein Kindergarten?

Der Uhu versteht es in diesem Leben nicht mehr. Ist halt ein verbohrter 
alter Vogel.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die morgendliche Grafik.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas Morgenlektüre.
Von dieser Gruppe aus, kann der Lockdown gar nicht genug 
wirtschaftlichen Schaden anrichten und noch zusätzlichen Krawall, weil 
das noch nicht reicht. Alles nur gut für die Massenmobilisierung, wenn 
es genug Leuten schlecht geht. Es wird daher auf beiden Fronten gepusht, 
auf der Seite der Gegner und auf der Seite der Panikempfindlichen.

https://www.washingtontimes.com/news/2020/jun/25/patrisse-cullors-black-lives-matter-co-founder-fea/
https://nypost.com/2020/06/25/blm-co-founder-describes-herself-as-trained-marxist/
Dazu solle man sich das Video von 2015 ansehen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wird Zeit, dass man wieder ein paar Fleischfabriken untersucht (nach 
tierischen Coronaviren). Die Zahlen sind heute wieder um > 500 gesunken, 
gestern über 200, also sind wir morgen wieder unter 6000 und die sog. 
Tönnieskranken wieder los.

Aber Söder will ja bald ganz Bayern testen lassen, dann werden die 
Zahlen (mit falsch positiven Ergebnissen) rasant nach oben schießen und 
wir können alles wieder abriegeln.

: Bearbeitet durch User
von Georg A. (georga)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber Söder will ja bald ganz Bayern testen lassen,

War da nicht dauernd das Geschrei, dass man endlich mal möglichst alle 
testen soll, damit die Dunkelziffer genauer wird?

von A. O. (a-o)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wird Zeit, dass man wieder ein paar Fleischfabriken untersucht (nach
> tierischen Coronaviren).
Ja genau, das Verspricht maximale Erfolge:

"Fundstück: Harmolse Rinder-Coronaviren im Nasenschleim
Eine Studie zeigt bereits 2018, dass sich im Nasenschleim von Menschen 
Partikel von für Menschen harmlosen Rinder-Coronaviren für einen kurzen 
Zeitraum nachweisen lassen, wenn Menschen mit infizierten Rindern in 
Kontakt gekommen sind. ..."
https://www.achgut.com/artikel/fundstueck_harmolse_rinder_coronaviren_im_nasenschleim

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Youtube-Video "Doku: Die Zerstörung des Corona Hypes"
Danke für den Link! Für die begrenzten Möglichkeiten hat er das ziemlich 
gut aufbereitet und zusammengefaßt.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenwirkungen:

"Urteil: Hartz-IV-Beziehern steht Mehrbedarf wegen Coronapandemie zu
... Urteil festgestellt, dass Schülern in Hartz-IV-Bezug wegen des 
Shutdowns im Zuge der Coronapandemie ein Mehrbedarf in Höhe von 240 Euro 
zusteht. ... sollen sie damit einen PC anschaffen können, um am 
digitalen Unterricht teilzunehmen. ... Im am Montag verabschiedeten 
Konjunkturpaket der Bundesregierung finden sich keine direkten 
Hilfestellungen für Hartz-IV-Empfänger. Die Kölner Richter 
argumentierten hingegen am 23. Juni, der Mehrbedarf sei unabwendbar, da 
trotz Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen in der Coronakrise /eine 
vollständige Rückkehr zum Präsenzunterricht auch nach den Sommerferien 
derzeit nicht zu erwarten sei/ . ..."
https://www.jungewelt.de/artikel/381222.armut-per-gesetz-gericht-widerspricht-bundesregierung.html

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz unabhängig von Corona werden wir uns noch schneller in eine 
Kontroll- und Hygienegesellschaft entwickeln. Coronawarnapp wird zu 
Erkältungswarnapp. Diese App wird Pflicht. Dann gibt es die 
Krankenkassenapp, die Gesundheitsdaten erfasst - wer schlecht lebt muss 
mehr zahlen (ist doch gerecht oder?). In Geschäfte kommst du nur noch 
mit Maske und Handschuhen rein, sowie nur wenn du die ganzen Apps auf 
einem Smartphone installiert hast und Desinfektionsspray benutzt 
(vermutlich dann mit so Toren durch die man nur durchgehen kann, sobald 
man den Spender betätigt hat und die Apps installiert hat). Masken- und 
Handschuhpflicht werden Pflicht, sobald man das eigene 
Grundstück/Wohnung verlässt.

In den Köpfen der Leute wird das einschlagen wie eine Bombe. Sie werden 
noch mehr Angst haben, jeder Unbekannte ist potentiell dreckig, krank 
und ansteckend - das merkt man bereits jetzt. Abstände an Stränden, 
Fußwege, Geschäfte etc. werden für viele Jahre oder gar Jahrzehnte 
Pflicht. Bußgelder gegen Verstöße werden erhöht und stärker konrolliert.

Das ganze wird nicht von oben reguliert, sondern durch Social Media, 
Medien und Regierungssprecher in die Köpfe der Leute eingehämmert - so 
dass diese von sich aus "richtg" agieren.

Ich kriege langsam Angst... also nicht vor Corona, sondern der "neuen 
Realität".

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich kriege langsam Angst... also nicht vor Corona, sondern der "neuen
> Realität".

Du weißt, dass man Angstkrankheiten möglichst zeitig therapeutisch 
angehen sollte?

Geh mal zum Arzt, lass das behandeln. Du wirst Dich schnell wieder 
besser fühlen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Du weißt, dass man Angstkrankheiten möglichst zeitig therapeutisch
> angehen sollte?

Danke für den Tipp, das sollte man auch den ganzen Corona verängstigten 
sagen. Vielleicht ein Mittel, diese Krise endlich zu erledigen? Aber so 
viele Ärzte gibt es leider nicht.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Aus den Tagesspiegel Kommentaren:

Die Corona-sichere Wohnung!

1. Eimer mit warmen Wasser (ca. 5cm) und eine Kappe Meister Propper 
(Zitronenduft): die verdunstenden Tenside, Phosphonate, 
Benzisothiazolone und Duftstoffe zerstören Viren in der Luft und in 
Nase, Bronchien und Lunge. Die Wirkung hält ca. 2 Stunden an. Auch gegen 
Erkältung nützlich.

2. Während Abwesenheit: Profi Ozon-Generator mit 10.000 mg/h O3 und 
Timer-Schaltung: Innenraumluft desinfizieren.

3. Zimmerspringbrunnen - sorgt für ohe Luftfeuchtigkeit (nicht unter 45% 
sinken lassen, sonst trocknen Schleimhäute aus, Viren bekommen freie 
Bahn.

4. Vor dem Schlafengehen: Luftentkeimung mit OSRAM PURITEC HNS UV-C 
Lampen.

5. Badezimmer: Glas Wasser mit 4%iger Salzwasser (Meersalz) zum Gurgeln 
und Nase-Spülen. Über sechshundertjährige japanische Shinto-Tradition.

6. Knoblauch-Zwiebel-Tee: 1 Knoblauchzehe, halbe Zwiebel mit kochenden 
Wasser übergießen, rühren. Trinken.

7. Sonne ins Fenster scheinen lassen.

8. Luftwechsel-Rate erhöhen (>3 pro h).

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar Niederländisch, aber das zeigt das Bild auf:

https://www.telegraaf.nl/nieuws/2001001272/nieuw-griepvirus-met-pandemie-potentie-ontdekt-bij-varkens-china

"Nieuw griepvirus met ’pandemie potentie’ ontdekt bij varkens China"

https://science.orf.at/stories/3201062/

Wollt ihr die totale Hygiene?

Beitrag #6321481 wurde vom Autor gelöscht.
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber so viele Ärzte gibt es leider nicht.

Es würde für den Anfang genügen, wenn erstmal nur du zum Arzt gehst.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Zum Jlück sind bei die Durchseuchtheit bald keene anfälligen Wirte mehr
> übrich

Dass jemand zu blöd zum Rechnen ist, ok. Kann man nix machen.

Aber dass jemand zu blöd zum Rechnen ist und Lifte montieren darf... 
Sagt man deswegen, Treppensteigen ist gesünder?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber Söder will ja bald ganz Bayern testen lassen, dann werden die
> Zahlen (mit falsch positiven Ergebnissen) rasant nach oben schießen und
> wir können alles wieder abriegeln.

Es gibt Möglichkeiten, false positives zu minimieren - durch zweite 
Testung zum Beispiel. Oder durch Testung auf dritte Gensequenz.

Leider scheint das Abitur in Bayern auch nix wert zu sein, wenn nichtmal 
der MP rechnen kann: Um "ganz Bayern" zu testen bräuchte man mit der in 
D vorhandenen Testkapazität aktuell 3 Monate.

Da sagt mein 9jähriges Kind spontan: Wie doof ist das denn? In der Zeit 
stecken sich die Leute doch gegenseitig weiter an.

Und da Söder die Tests gern auf D ausdehnen möchte: Dafür bräuchte man 2 
Jahre.

Ich finde es gut, wenn Leute die sich testen lassen wollen und exponiert 
arbeiten (Ärzte, Pfleger, Lehrer...) das können und nicht um Tests 
betteln müssen.

Aber zu suggerieren man könne mal schnell ganz Bayern durchtesten...

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> War da nicht dauernd das Geschrei, dass man endlich mal möglichst alle
> testen soll, damit die Dunkelziffer genauer wird?

Daas ist nicht rational erklärbar. Das sind einfach die Dagegen-Leute, 
die stänkern wollen:

"Macht die Grenzen zu, maacht die Flughäfen zu. Unverantwortlich!"

"Macht die Grenzen auf, macht die Flughäfen auf. Ich will in Urlaub!"

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ganz unabhängig von Corona werden wir uns noch schneller in eine
> Kontroll- und Hygienegesellschaft entwickeln.

Junge, lass dich behandeln, deine Paranoia nimmt groteske Ausmaße an.

von Korax K. (korax)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Gerade die Tatsache, dass es eine Impfung gibt, die aber von mehr als ⅔
> nicht in Anspruch genommen wird, zeigt doch, dass der größte Teil der
> Bevölkerung das Problem für tolerierbar hält.

Diese ⅔ sind entweder strunzdumm (Mehrheit, "BILD-Leser") oder halten 
sich für superschlau (Minderheit, "Impfgegner"). Genau deretwegen 
verbreiten sich z.B. die Masern wieder.

Wer an einer Krankheit stirbt, gegen die man sich impfen lassen kann - 
meinetwegen. Wenn sich dadurch aber die Herdenimunität nicht einstellt, 
dann ist das einfach nur asozial.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Coronawarnapp wird zu Erkältungswarnapp. Diese App wird Pflicht. Dann
> gibt es die Krankenkassenapp, die Gesundheitsdaten erfasst - wer
> schlecht lebt muss mehr zahlen (ist doch gerecht oder?). In Geschäfte
> kommst du nur noch mit Maske und Handschuhen rein, sowie nur wenn du die
> ganzen Apps auf einem Smartphone installiert hast und Desinfektionsspray
> benutzt (vermutlich dann mit so Toren durch die man nur durchgehen kann,
> sobald man den Spender betätigt hat und die Apps installiert hat).
> Masken- und Handschuhpflicht werden Pflicht, sobald man das eigene
> Grundstück/Wohnung verlässt.

Wirst du dich hier öffentlich entschuldigen wenn in 5 Jahren nichts 
davon eingetreten ist oder wirst du wie die anderen Schwätzer hier deine 
falschen Prognosen klammheimlich unter den Tisch fallen lassen?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Wirst du dich hier öffentlich entschuldigen wenn in 5 Jahren nichts
> davon eingetreten ist oder wirst du wie die anderen Schwätzer hier deine
> falschen Prognosen klammheimlich unter den Tisch fallen lassen?

Wofür sollte ich mich entschuldigen? Ich befürchte, dass es so eine 
Entwicklung geben wird - das sollte jedem beim Lesen des Textes klar 
werden, denn eine Glaskugel habe ich nicht. Dann sage ich es nochmal so: 
Ich befürchte, dass wir uns in diese Richtung entwickeln.

Ich hoffe es aber nicht. Ich hoffe, dass in fünf Jahren alle bereits 
längst zur Vernunft gekommen sind, Corona keine Rolle mehr spielen wird 
und es eine Aufarbeitung der aktuellen Ereignisse gegeben hat.

: Bearbeitet durch User
von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich befürchte, dass es so eine
> Entwicklung geben wird - das sollte jedem beim Lesen des Textes klar
> werden, denn eine Glaskugel habe ich nicht.

Ah, du hast aber eindeutig behauptet, dass es so kommen wird. Nicht 
aber, dass du es befürchtest. Das hast du jetzt erst hinzugefügt. Mache 
deine eigene Schlamperei nicht zum Laster anderer, die dich für deine 
getroffenen Aussagen kritisieren ;-)

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Wo habe ich das eindeutig behauptet? 🤣

Du suchst nur einen Grund mich zu diffamieren, dabei erkennt jeder mit 
ein wenig Hirn, dass mein Beitrag ein hypothetisches Konstrukt 
aufgezeichnet hat.

Aber so ist das halt unter Nerds  Beamten  Deutschen, die können nicht 
zwischen den Zeilen lesen 😁

: Bearbeitet durch User
von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wo habe ich das eindeutig behauptet?

Indem du den Text verfasst hast wie er da steht. Da steht nicht "es 
könnte passieren" oder "ich befürcthe, dass so etwas passiert". Da steht 
wortwörtlich

Ben S. schrieb:
> Ganz unabhängig von Corona werden wir uns noch schneller in eine
> Kontroll- und Hygienegesellschaft entwickeln. Coronawarnapp wird zu
> Erkältungswarnapp. Diese App wird Pflicht. Dann gibt es die
> Krankenkassenapp, die Gesundheitsdaten erfasst - wer schlecht lebt muss
> mehr zahlen (ist doch gerecht oder?). In Geschäfte kommst du nur noch
> mit Maske und Handschuhen rein, sowie nur wenn du die ganzen Apps auf
> einem Smartphone installiert hast und Desinfektionsspray benutzt
> (vermutlich dann mit so Toren durch die man nur durchgehen kann, sobald
> man den Spender betätigt hat und die Apps installiert hat). Masken- und
> Handschuhpflicht werden Pflicht, sobald man das eigene
> Grundstück/Wohnung verlässt.

Das sind alles sehr eindeutige Aussagen.

Ben S. schrieb:
> Du suchst nur einen Grund mich zu diffamieren, dabei erkennt jeder mit
> ein wenig Hirn, dass mein Beitrag ein hypothetisches Konstrukt
> aufgezeichnet hat.

Achso, ich bin der der diffarmiert während du behauptest, Leute die das 
hypothetische Konstrukt nicht erkennen hätten kein Gehirn. Clever, aber 
durchschaubar.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Diese Milchmädchenrechnung unterstellt,  dass im zweiten Fall die 95 %
> überlebenden Infizierten folgenlos vollständig genesen.

Bist du jemals von deinem bisherigen Leben folgenlos vollständig 
genesen?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> Das sind alles sehr eindeutige Aussagen.

Vielleicht habe ich auch nur eine Quelle vergessen anzugeben? Das 
relativiert wieder die Eindeutigkeit oder?

D.-Chr. G. schrieb:
> Indem du den Text verfasst hast wie er da steht.

Vielleicht habe ich den gar nicht verfasst? Kannst du mir das beweisen?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Diese Milchmädchenrechnung unterstellt,  dass im zweiten Fall die 95 %
>> überlebenden Infizierten folgenlos vollständig genesen.
>
> Bist du jemals von deinem bisherigen Leben folgenlos vollständig
> genesen?

Siehst Du?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bist du jemals von deinem bisherigen Leben folgenlos vollständig
> genesen?

Im Buddhismus soll das vorkommen. Ginge ja sonst permanent abwärts.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diskussion ist ohnehin überflüssig.

Wenn hier ein Teilnehmer in einem Post von "lebensunwertem Leben" nach 
einer Infektion faselt, ein paar Posts weiter aber dies als unschädlich 
darstellt, dann kann man sich überlegen, ob man ihn eher für einen 
Lumpen oder doch besser für einen Dreckskerl halten wiil; eine sinnvolle 
Auseinandersetzung ist jedenfalls illusorisch.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Eine Studie zeigt bereits 2018, dass sich im Nasenschleim von Menschen
> Partikel von für Menschen harmlosen Rinder-Coronaviren für einen kurzen
> Zeitraum nachweisen lassen, wenn Menschen mit infizierten Rindern in
> Kontakt gekommen sind. ..."

Funktioniert das auch mit Beamten?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Da sagt mein 9jähriges Kind spontan: Wie doof ist das denn?

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd…

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade im Supermarkt haben die zwei Superspreader abgefertigt. Zwei 
Mädchen ca. 7 Jahre alt mussten das Kaufhaus verlassen, weil sie keine 
Masken aufhatten. Sie durften noch bezahlen, mussten dann aber mit 
hochgezogenen Pullis rausgehen. Die gleiche Verkäuferin, die auch mich 
zurechtweisen wollte.

🙄

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Gerade im Supermarkt haben die zwei Superspreader abgefertigt.

Eben in der Metzgerei die Verkäuferin zu einer Lachsalve angeregt:
"Mit aufgesetztem Maulkorb muss ich immer aufpassen, dass ich nicht belle."

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem zwei Meter weiter sitzen die beim Bäcker, Imbissbude und 
Burger King alle ohne Masken - direkt neben dem Laufwegen. Einfach 
bekloppt, aber wir befinden uns ja im Krieg.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Covid-19: Schon in Abwasserproben vom März 2019 in Barcelona soll 
Sars-CoV-2 nachgewiesen worden sein
https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Schon-in-Abwasserproben-vom-Maerz-2019-in-Barcelona-soll-Sars-CoV-2-nachgewiesen-worden-4799025.html

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kapitalismus@work: 
https://www.heise.de/tp/features/Pharmakonzern-legt-Preis-fuer-Remdesivir-auf-390-US-Dollar-pro-Ampulle-fest-4799521.html

Zitat: "Nach Schätzungen liegen die reinen Herstellungskosten bei 0,93 
US-Dollar"

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Und nun auch bei Spiegel:

"Neuer Schweinegrippe-Typ in China entdeckt"

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/neuer-schweinegrippe-typ-in-china-entdeckt-a-a650f568-8ba0-4036-ae6f-d08d5200aa71

Nun wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Es wird ernst 
Leute 😂 - wir brauchen nun schon bald für zwei Viren einen RNA 
Impfstoff, denn sonst:

Claus M. schrieb:
> Das wäre verheerend. Man kann nur auf eine schnelle Impfung hoffen.
> Ansonsten werden wir mit der Lebenserwartung wieder im Mittelalter
> anknüpfen.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Youtube-Video "Doku: Die Zerstörung des Corona Hypes"
>
> Der Film ist wirklich sehenswert.

Eine Stunde ist das das Ding lang, so viel Zeit haben wohl nur H4'er 
ohne Freunde.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Eine Stunde ist das das Ding lang, so viel Zeit haben wohl nur H4'er
> ohne Freunde.

Ja, alle anderen machen das Video an, sehen dass das eine Stunde geht. 
Anschließend sagen die "Kein Bock" und schalte stattdessen RTL und das 
Supertalent an, bevor sie ins Bett fallen und morgen früh wieder ins 
Büro oder auf den Bau müssen.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Zitat: "Nach Schätzungen liegen die reinen Herstellungskosten bei 0,93
> US-Dollar"

Böswillig unterschlagen wurde:
"Darin sind natürlich nicht Forschungs- und Entwicklungskosten 
enthalten. Gielad will bis zum Ende des Jahres mehr als eine Millliarde 
in Entwicklungs- und Herstellungskosten investieren."

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> G. K. schrieb:
>> Zitat: "Nach Schätzungen liegen die reinen Herstellungskosten bei 0,93
>> US-Dollar"
>
> Böswillig unterschlagen wurde:
> "Darin sind natürlich nicht Forschungs- und Entwicklungskosten
> enthalten. Gielad will bis zum Ende des Jahres mehr als eine Millliarde
> in Entwicklungs- und Herstellungskosten investieren."

Das Zeug war schon vorher fertig. Jetzt muß Gilead nur dieses Brot- und 
Butter-Cortison loswerden.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Eine Stunde ist das das Ding lang, so viel Zeit haben wohl nur H4'er
> ohne Freunde.

Bildung erfordert Zeit. Ungelernte haben wenig Aussichten auf eine 
halbwegs menschenwürdige Zukunft. Ich hoffe, DU hattest Gelegenheit, in 
deiner Jugend so viel zu lernen, dass du den Anschluss nicht verlierst, 
auch wenn Dein Einwurf eher das Gegenteil vermuten lässt.

Im Übrigen: man kann Filme auch mit erhöhter Geschwindigkeit ansehen – 
natürlich nur, wenn das Oberstübchen in der Lage ist, die Informationen 
so schnell zu verarbeiten…

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bildung erfordert Zeit. Ungelernte haben wenig Aussichten auf eine
> halbwegs menschenwürdige Zukunft. Ich hoffe, DU hattest Gelegenheit, in
> deiner Jugend so viel zu lernen, dass du den Anschluss nicht verlierst,
> auch wenn Dein Einwurf eher das Gegenteil vermuten lässt.

Stimmt, ein Diplom von der Youtube Universität war mir immer zu 
schwierig.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wohoho, Airbus streicht 15.000 Stellen. Wer jetzt noch Luft- und 
Raumfahrt studiert, der tut mir leid! Wären die mal ins Handwerk 
gegangen ...

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Wirst du dich hier öffentlich entschuldigen wenn in 5 Jahren nichts
> davon eingetreten ist oder wirst du wie die anderen Schwätzer hier deine
> falschen Prognosen klammheimlich unter den Tisch fallen lassen?
Muß er doch gar nicht. Er macht doch nur das, was er von mindestens 
einem Experten, ich glaube er war Virologe, gelernt hat. Der sagte 
fortwährend dasselbe und das klang so ungefähr: "... es wird ... [Pause] 
... gAnz schlimm ... [Pause] ... ich fürchte es wird  ... [Pause] ... 
MILLIONEN TOTE geben ... [bedrückte Mine] ... [kopfschüttel] ... es 
wird schlimm ... wenn wir jetzt nicht Maßnahmen ergreifen ... und auch 
nicht bald einen Impfstoff finden ... der kann dann zwar nicht so gut 
getestet werden ... aber das Risiko müssen WIR eingehen ... dann muß 
der Staat natürlich Garantien übernehmen und dafür haften, wenn etwas 
passiert ... [bedrückt guck] ... [kopfschüttel] ... aber wir müssen 
jetzt handeln ... blablubb ...

Also: Da macht Ben was richtig, was DU in letzter Zeit, in der du so 
viel Gelegenheit hattest zu lernen, das nicht verinnerlicht hast. Sollen 
wir dich und die anderen, die ihm das hier vorhalten, nun nochmal oder 
verlängert in die Virol[ü]ogenschule schicken? Willst du das? Den ganzen 
Tag mit Mundschutz die Schulbank drücken?

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Stimmt, ein Diplom von der Youtube Universität war mir immer zu
> schwierig.

Dir ist nicht zu helfen.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> ich fürchte es wird  ... [Pause] ... MILLIONEN TOTE geben
Das befürchte ich auch.

Bei einer halben Million sind wir schon.
Das kann man leugnen, das zeugt dann aber nicht von Intellekt sondern 
von Ignoranz.

Quelle:
https://www.worldometers.info/coronavirus/

von Peter F. (toto)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Du weißt, dass man Angstkrankheiten möglichst zeitig therapeutisch
> angehen sollte?

Gab es auch schon mal, in der DDR und Sowjetunion. Alle abweichenden 
Meinungen als pathologisch zu stigmatisieren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Politischer_Missbrauch_der_Psychiatrie_in_der_Sowjetunion

"In der Sowjetunion wurde die Psychiatrie jedoch unter anderem 
systematisch dazu missbraucht, Andersdenkende und politische Dissidenten 
zu pathologisieren, auszusondern und ihrer Rechte zu berauben.[5][6] 
Andersdenkende, die in der sozialistischen Ideologie oft sowohl als eine 
Belastung als auch als eine Bedrohung für das System empfunden wurden, 
konnten so einfach diskreditiert und festgehalten werden.[7]"

So ein bischen ist es ja schon wie in "1984".....

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Das kann man leugnen, das zeugt dann aber nicht von Intellekt sondern
> von Ignoranz.

Bestatter ist ein zukunftssicheres Handwerk…

Warum bist du eigentlich so auf den Tod fixiert? Hast du gedacht, du 
würdest ewig leben?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Rick D. schrieb:
>> Das kann man leugnen, das zeugt dann aber nicht von Intellekt sondern
>> von Ignoranz.
>
> Bestatter ist ein zukunftssicheres Handwerk…
>
> Warum bist du eigentlich so auf den Tod fixiert? Hast du gedacht, du
> würdest ewig leben?

Meine persönlichen Beobachtungen lassen darauf schließen,  dass die 
anderen irgendwann sterben werden.

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Eben in der Metzgerei die Verkäuferin zu einer Lachsalve angeregt:

Dir ist schon klar, dass nicht Dein saublöder Witz der Grund für das 
Lachen war, sondern professionelle Dienstleistung? Auch auf die Gefahr 
hin in hohem Alter noch deinen Narzismus zu stören, auch die 
Kellnerinnen haben dich nie angelächelt, weil du so ein toller Typ bist. 
Die hofften nur auf ein Trinkgeld.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Meine persönlichen Beobachtungen lassen darauf schließen,  dass die
> anderen irgendwann sterben werden.

Als kleiner Knirps hatte ich mal darüber nachgedacht, warum es mir weh 
tut, wenn ich verdroschen werde, aber nicht, wenn ich meinen Bruder 
verdresche.

Du scheinst im Geiste sehr jung geblieben zu sein ;-)

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bestatter ist ein zukunftssicheres Handwerk…

Wenn die Welle dieses Jahr ganz durch sein sollte, gibt es die Jahre 
danach dafür deutlich weniger als 1,12% und somit eine Rezession in dem 
Gewerbe, wenn sich der Virus nicht mehr auf jüngere Jahrgänge verlagert.

Ben S. schrieb:
> "Neuer Schweinegrippe-Typ in China entdeckt"
>
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/neuer-schweinegrippe-typ-in-china-entdeckt-a-a650f568-8ba0-4036-ae6f-d08d5200aa71
>
> Nun wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Es wird ernst
> Leute 😂 - wir brauchen nun schon bald für zwei Viren einen RNA
> Impfstoff, denn sonst:

Das könnte auch eine neue Art der biologischen Kriegsführung werden, die 
als besondere Note mit einer medialen Unterstützungskomponente garniert 
wird.


Percy N. schrieb:
> Wenn hier ein Teilnehmer in einem Post von "lebensunwertem Leben" nach
> einer Infektion faselt, ein paar Posts weiter aber dies als unschädlich
> darstellt,

Da wurden jetzt zwei Posts von unterschiedlichen Postern vermischt.
Außerdem hast Du die Hinführung auf die Selbsterkennung des 
Trugschlusses mit Deinem Beitrag zerschossen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Gerade im Supermarkt haben die zwei Superspreader abgefertigt.
>
> Eben in der Metzgerei die Verkäuferin zu einer Lachsalve angeregt:
>
>
> "Mit aufgesetztem Maulkorb muss ich immer aufpassen, dass ich nicht 
> belle."
> 

Du scheinst auch für Personen im RL eine peinliche Zumutung zu sein.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Du scheinst auch für Personen im RL eine peinliche Zumutung zu sein.

Das sind hier bestimmt so einige 😂

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Meine persönlichen Beobachtungen lassen darauf schließen,  dass die
>> anderen irgendwann sterben werden.
>
> Als kleiner Knirps hatte ich mal darüber nachgedacht, warum es mir weh
> tut, wenn ich verdroschen werde, aber nicht, wenn ich meinen Bruder
> verdresche.
Was für ein Empathie-Monster! Mitleidsloses Scheusal!
>
> Du scheinst im Geiste sehr jung geblieben zu sein ;-)

Insoweit wohl auch, aber wie konnte Dir das nur auffallen?

;-)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Das sind hier bestimmt so einige 😂

Auch wenn es einige Unterschiede in den Ansichten gibt, entgleistes hab 
ich nicht von Dir gelesen. Dass Du negative Entwicklungen "befürchtest", 
aber nicht "eindeutig", las ich auch so. Der eine oder andere Konjunktiv 
als Feinheiten, aber wir sind hier nicht im Sprachforum des besten 
sprachlichen Ausdrucks. Die Corona-Sichere Wohnung ließe sich sicherlich 
noch "toppen".

Aus Hot-Spots, wie Bad Ischgl, können erstens viele Verharmlosungen 
gegengerechnet werden. Die Superkatastrophe kann auch gegengerechnet 
werden.

Nicht ausgeschlossen werden kann aber ob CoVid als Trittbrettfahrer 
eines anderen Infekts (viral oder bakteriell) erst eine höhere tödliche 
Wirkung bekommt, oder umgekehrt ein andere Infekt bei CoVid als 
Trittbrettfahrer mitfährt.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Bildung erfordert Zeit. Ungelernte haben wenig Aussichten auf eine
>> halbwegs menschenwürdige Zukunft. Ich hoffe, DU hattest Gelegenheit, in
>> deiner Jugend so viel zu lernen, dass du den Anschluss nicht verlierst,
>> auch wenn Dein Einwurf eher das Gegenteil vermuten lässt.
>
> Stimmt, ein Diplom von der Youtube Universität war mir immer zu
> schwierig.

Scheisse nee, den Uhu bekomm ich ja nur in den Replies mit weil geblockt 
- aber der glaubt wirklich, dass Bildung aus VTler-Youtube-Videos 
schauen kommt?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest glaubt er das Bildung nicht über Nacht oder durch Handauflegen 
kommt, also schon etwas Mühe und Zeit kostet.

Das wird auch schon von vielen als Bildung gesehen:
https://fernstudium-finden.de/fernkurse/bloggen-professionell-gemacht/
https://www.springest.de/centre-of-excellence/blogging-business-diploma-course

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> A. O. schrieb:
>> Wie schon Prof. Bhakdi sagte: Ein Virus, das seinen Wirt umbringt, ist
>> nicht erfolgreich.
>
> Nur gut, dass Ebola nicht Youtube schaut, sonst wäre es schon längst
> ausgestorben.

... und auch keine Blogs liest.

Dort wäre dann zu lesen, das ein idealer letaler Virus, diesen 
darwinistischen Effekt vermeidet bis es längst viel zu spät ist, wenn er 
sehr lange Zeit hochinfektös wäre, sehr langsam im Körper arbeitet, aber 
erst nach einem Jahr seinen Wirt umbringt.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die morgendliche Grafik.

Jetzt geht auch die Zahl der (gemittelten) aktiven Fälle wieder runter.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Dass Du negative Entwicklungen "befürchtest",
> aber nicht "eindeutig", las ich auch so.

Da kannst du rumstrampeln bis dir die Haare bluten - dieser sogenannte 
Ben S. hat mit Bestimmtheit behauptet, dass seine Prognosen so und nicht 
anders zutreffen WERDEN, und nicht, dass sie zutreffen KÖNNTEN.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Dass Du negative Entwicklungen "befürchtest",
>> aber nicht "eindeutig", las ich auch so.
>
> Da kannst du rumstrampeln bis dir die Haare bluten - dieser sogenannte
> Ben S. hat mit Bestimmtheit behauptet, dass seine Prognosen so und nicht
> anders zutreffen WERDEN, und nicht, dass sie zutreffen KÖNNTEN.

Vermutlich hast Du lediglich die unterschwelligen Konjunktive übersehen.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
"Tönnies: Besserer Test offenbar nicht erwünscht
Es gibt inzwischen einen PCR-Test, der bei der Entdeckung des Covid-19 
spezifischen Erregers nicht auf dem sogenannten nicht spezifischen E-Gen 
basiert. Dadurch kann er im Gegensatz zum z.B. bei Tönnies Mitarbeitern 
verwendeten Behördentest (Charité) viel besser falsch positive Befunde 
durch auf den Menschen übertragene tierische Corona-Viren vermeiden. Der 
Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und 
Demokratie e.V.“ bietet eine kostenlose Nachtestung der positiv 
getesteten Tönnies-Mitarbeiter an. Das Angebot wurde bis heute nicht 
angenommen. Was bedeutet dies? Die Behörden verfügen eine 
Corona-Quarantäne und einen Lockdown, dessen Nutzen an sich schon 
wissenschaftlich nicht gesichert ist, wider besseren Wissens aufgrund 
eines ungenauen Tests, obwohl ein viel besserer Test existiert.  Es wird 
wieder ein massiver Schaden verursacht, obwohl der Nutzen und die 
Notwendigkeit der Maßnahmen nicht fachgerecht beurteilt und ermittelt 
werden."
https://www.achgut.com/artikel/fundstueck_toennies_besserer_test_nicht_erwuenscht
https://www.multiplexdx.com/product/vdetect-covid-19-rt-qpcr-diagnostic-kit


Was ist vom Folgenden (und der Quelle) zu halten?

"Drosten-Dissertation unter Verschluß?
An den wis­sen­schaft­li­chen Werdegang von Prof. Drosten las­sen sich 
Fragen stel­len. Mitverantwortlich dafür ist auch er selbst, da von ihm 
unter­schied­li­che Darstellungen gege­ben wur­den. ..."
http://www.corodok.de/drosten-dissertation-verschluss/

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> JOB-ALARM! Corona-Krise trifft deutsche Wirtschaft mit voller Wucht

Willst du nicht dazu übergehen, die Artikel persönlich per Youtube 
vorzulesen, so richtig mit Drama und Panik in der Stimme? Das wäre 
zumindest etwas anderes, als Links auf Artikel zu setzen, die man 
sowieso auf jeder News-Seite zu sehen kriegt.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
VERSTOSS GEGEN CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann ohne Mundschutz am 
Flughafen

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/winfried-kretschmann-ohne-corona-maske-am-flughafen-100.html

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Was ist vom Folgenden (und der Quelle) zu halten?

Danke für den link :)

Deine Frage läßt sich erst im Nachgang wirklich gut beantworten...
Aus heutiger Perspektive liest sich das hier ein bissi wie eine 
zutreffende Prophezeihung (zB S.60) 
https://web.archive.org/web/20090305050227/http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

Beitrag #6322855 wurde vom Autor gelöscht.
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
...
...
> Das Angebot wurde bis heute nicht
> angenommen. Was bedeutet dies? Die Behörden verfügen eine
> Corona-Quarantäne und einen Lockdown, dessen Nutzen an sich schon
> wissenschaftlich nicht gesichert ist, wider besseren Wissens aufgrund
> eines ungenauen Tests, obwohl ein viel besserer Test existiert.  Es wird
> wieder ein massiver Schaden verursacht, obwohl der Nutzen und die
> Notwendigkeit der Maßnahmen nicht fachgerecht beurteilt und ermittelt
> werden."

Wem könnte das nützen? Es tönt doch inzwischen aus allen Lautsprechern 
"Die Fleischpreise sind zu niedrig". "Die Erde verbrennt". "Es gibt zu 
viele Menschen". Panik überall.
Da hilft es doch, etwas der Panik Nachschub zu geben und über solche 
Nebensächlichkeiten wie false positive gekonnt hinwegzusehen.
Rückschau: Diese 19% MWSt wurden im BT mit Minimalbesetzung während der 
Fussball-WM 'durchgewunken'.
Was folgt diesmal im Schlepptau der Panikmache?
"Volkserziehung" zu Gras fressenden, immobilen und devoten Untertanen 
bei völlig zerstörter Wirtschaft?
Ich hoffe, dass das so nicht funktioniert - feuchte Träume in diese 
Richtung existieren trotzdem in manchen Hirnen und "jeder Tropfen...".

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Dadurch kann er im Gegensatz zum z.B. bei Tönnies Mitarbeitern
> verwendeten Behördentest (Charité) viel besser falsch positive Befunde
> durch auf den Menschen übertragene tierische Corona-Viren vermeiden.

behauptet zumindest dieser Krude Verein. Wo ist der Beleg dafür? Ist der 
Nachteil evtl., dass er viel mehr falsch negative Ergebnisse liefert?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> VERSTOSS GEGEN CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN
>
> Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann ohne Mundschutz am
> Flughafen
>
> 
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/winfried-kretschmann-ohne-corona-maske-am-flughafen-100.html

Das stand ja sogar schon in der taz:

https://taz.de/In-China-ist-ein-Sack-Reis-umgefallen/!5075867/?goMobile2=1591488000000

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Der Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit,
> Freiheit und Demokratie e.V.“ blablabla

Mann muss nur ein bissi guugeln...

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Der
> Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und
> Demokratie e.V.

Ich bin schon im Verein der Freunde des Gürteltiers. Klingt ähnlich 
relevant.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> A. O. schrieb:
>> Der Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit,
>> Freiheit und Demokratie e.V.“ blablabla
>
> Mann muss nur ein bissi guugeln...
>
> https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html

--------------------------

Eine der ersten Aktionen des Vereins war eine in der "Frankfurter 
Allgemeinen Zeitung" (FAZ) in Auftrag gegebene einseitige Anzeige, 
Listenpreis: zwischen 83.080 und 159.170 Euro. Der MWGFD-Vorstand 
erklärte dazu gegenüber tagesschau.de über das reale Preisangebot sei 
"wegen Rabatt Stillschweigen vereinbart" worden.

--------------------------

Ich sag mal: Follow the money ..........

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Ben S. schrieb:
>>> Gerade im Supermarkt haben die zwei Superspreader abgefertigt.
>>
>> Eben in der Metzgerei die Verkäuferin zu einer Lachsalve angeregt:
>>
>>
>> "Mit aufgesetztem Maulkorb muss ich immer aufpassen, dass ich nicht
>> belle."
>> 
>
> Du scheinst auch für Personen im RL eine peinliche Zumutung zu sein.

Was habt ihr Schwaben nur angestellt, dass euer Gott euch mit völliger 
Humorlosigkeit gestraft hat?

Sollte es die Rache für den Pietismus sein, muss man dem alten Grießgram 
einigen Galgenhumor bescheinigen.

Zum Glück sind die Badenser nicht so verkorkst. Die lachen sich einen. 
Dass der alte Spruch

       Über Baden lacht die Sonne, über Schwaben die ganze Welt

gültig bleibt, dafür sorgen die Schwaben schon selber…

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Eine der ersten Aktionen des Vereins war eine in der "Frankfurter
> Allgemeinen Zeitung" (FAZ) in Auftrag gegebene...

Es sollte aber nicht unerwähnt bleiben, dass die FAZ diese Reklame nicht 
veröffentlicht, also auch nix dran verdient hat.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Zum Glück sind die Badenser nicht so verkorkst. Die lachen sich einen.
> Dass der alte Spruch
>
>        Über Baden lacht die Sonne, über Schwaben die ganze Welt
>
> gültig bleibt, dafür sorgen die Schwaben schon selber…

Wo war das noch einmal, wo alle einen virtuellen Hund namens Adele 
haben, den sie immer beim Weggehen meinen rufen zu müssen?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine 
Maskenpflicht:

https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-119.html

Ist bestimmt Merkel, Gates und die WHO dran Schuld.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine
> Maskenpflicht:
>
> https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-119.html

Auch interessant: Schnackselrichtlinien für die Schluchtenscheißer auf 
der anderen Seite.

https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-119.html#Oesterreich-empfiehlt-Sicherheitsvorkehrungen-bei-Sexarbeit

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine
> Maskenpflicht:

Hahaha, ich lach mich scheckig. Schade,.Winni.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine
>> Maskenpflicht:
>>
>> https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-119.html
>
> Auch interessant: Schnackselrichtlinien für die Schluchtenscheißer auf
> der anderen Seite.
>
> 
https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-119.html#Oesterreich-empfiehlt-Sicherheitsvorkehrungen-bei-Sexarbeit

Und in Hamburg ist jetzt zwar Kontakt- und Kampfsport bis zehn Mann/Frau 
erlaubt, nicht jedoch Sauna oder Puff:

https://mobil.mopo.de/hamburg/neue-corona-regeln-das-ist-jetzt-in-hamburg-wieder-erlaubt---und-das-nicht-36942598

Das verstehe, wer will!

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Zum Glück sind die Badenser nicht so verkorkst.

Das ist schon eine heisskalte Nummer. Im gleichen Satz loben und ärgern. 
;-)

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Ich sag mal: Follow the money ..........
Genau, denn das ist (nicht nur) denen ausgegangen, sondern auch vielen 
anderen Press(e)luftproduzenten, weshalb sie bestimmt einen extrem guten 
Deal für die Anzeige angeboten haben dürften. Sicherlich ist in letzter 
Minute jemand mit Geld dazwischengegrätscht, weshalb sie sich das 
leisten konnten, die Anzeige nicht zu bringen. Also zumsel: Follow the 
('good' opinion makers) money ...

“FAZ“-Eigentümerin Fazit-Stiftung meldet 2018 Verlust in zweistelliger 
Millionenhöhe
Die Fazit-Stiftung, zu der die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ („FAZ“) 
gehört, ist im Geschäftsjahr 2018 tief in die roten Zahlen gerutscht und 
weist fast 20 Millionen Euro Miese aus. Grund ist unter anderem der 
Verkauf der „Frankfurter Rundschau“. Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet 
die Stiftung ein Minus in mittlerer einstelliger Millionenhöhe.
...
So rutschte die gemeinnützige Stiftung im Geschäftsjahr 2018 tief in die 
Verlustzone und wies einen Konzernjahresfehlbetrag von rund 19,96 
Millionen Euro aus. Dies geht aus dem Abschluss hervor, den die Stiftung 
jetzt im Bundesanzeiger veröffentlicht hat. Im Vorjahr hatte die 
Stiftung noch einen kleinen Gewinn von rund 0,5 Millionen Euro 
erwirtschaftet. Grund für den Ertragsrückgang sind unter anderem der 
Verkauf der „Frankfurter Rundschau“ und der „Frankfurter Neuen Presse“. 
Doch das ist nicht alles. Auch rückläufige Werbeumsätze hätten sich 
negativ auf den Konzernbereich Zeitungen ausgewirkt, heißt es. ..."
https://meedia.de/2020/03/09/faz-eigentuemerin-fazit-stiftung-meldet-2018-verlust-in-zweistelliger-millionenhoehe/

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Badenser
Und sowas kann nur jemand sagen, dem das berühmte Zitat irgendeines 
Landtagsabgeordneten von anno irgendwann noch nicht um die Ohren gehauen 
wurde ;)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine
>> Maskenpflicht:
>
> Hahaha, ich lach mich scheckig. Schade,.Winni.

Der Winnie ist in den letzten Tagen auch etwas kleinlaut geworden. 
Eventuell hat bei ihm langsam der Vorgang eines Erkenntnisgewinns 
eingesetzt. Womöglich realisiert er langsam, vielleicht nur 
unterbewusst, in was für einen Quatsch er sich da seit Monaten verrannt 
hat.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vermutlich hast Du lediglich die unterschwelligen Konjunktive übersehen.

Bei Dir wäre das so, wegen Deiner Fähigkeiten. Bei dem Beitrag von Ben 
sind keine Konjunktive. Außerdem, wenn die Angst so wäre, wie Du 
glaubst, dann hätte er das zu schreiben sich gar nicht mehr getraut.

A. O. schrieb:
> "Drosten-Dissertation unter Verschluß?

Mit dem selektiveren Mitteln zu testen, würde wirklich Sinn machen, wie 
Bodo Schiffmann vorschlägt. Wenn das RKI, Herr Drosten, aber nicht 
wenigstens mindestens eine Stichprobe (zB 50 aus den 600 positiven) 
zugleich mit dem selektiveren Test intern veranlaßt haben sollte, dann 
wären die Vorwürfe nicht unbegründet.

Da möchte ich daran erinnern, wie oft im Forum ein TO angestoßen werden 
muss, noch mal richtig zu messen, den Code zu testen, usw.

Da die Dissertation nur einmal vorhanden zu sein scheint, dürfte das 
eine der üblichen Doktorarbeiten im Medizinstudium gewesen sein, die vom 
Aufwand und Qualität in der Regel eher einer Diplomarbeit entsprechen.

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Da die Dissertation nur einmal vorhanden zu sein scheint, dürfte das
> eine der üblichen Doktorarbeiten im Medizinstudium gewesen sein, die vom
> Aufwand und Qualität in der Regel eher einer Diplomarbeit entsprechen.
Das wäre dann aber ein Verstoß gegen die (gesetztl.?) Regelung, daß 
mehre Exemplare an verschiedenen Stellen hinterlegt werden müssen. 
Wieso sollte der das dürfen? Dann haben sie ihm noch so verschiedenes 
Lametta umgehängt, was ja in neuerer Zeit ein sicheres Zeichen für 
Belanglosigkeit ist. Darf man das dubios finden?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> “FAZ“-Eigentümerin Fazit-Stiftung meldet 2018 Verlust in zweistelliger
> Millionenhöhe

Zu dem Zeitungssterben sollten die Journalisten darauf hingewiesen 
werden, dass viele Migranten und Einwohner mit Migrationshintergrund 
erstens ihre eigenen Sender konsumieren und auch die Zeitungen aus ihren 
Heimatländern bevorzugen. Das ist auch an den Kiosken in entsprechenden 
Stadtvierteln zu sehen. Oft geschieht das auch in digitaler Form. Die 
ersten Gründungen von eigenen Zeitungen in digitaler Form wären bereits 
gelaufen. Zahlenmäßig hat diese Bevölkerungsgruppe die Break-Even-Points 
hierfür erreicht. Somit gibt es kein Wachstum mehr für die 
deutschsprachigen (genderkonformen) Pressehäuser. Eine Redewendung 
besagt, dass die Leute mit den Füßen abstimmen würden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Vermutlich hast Du lediglich die unterschwelligen Konjunktive übersehen.
>
> Bei Dir wäre das so, wegen Deiner Fähigkeiten. Bei dem Beitrag von Ben
> sind keine Konjunktive.

Wohin mögen die entschwunden sein? Zuletzt waren sie doch noch da  oder 
hast Du mal wieder gwquirlten Quark abgesondert?

Dieter D. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Das sind hier bestimmt so einige 😂
>
> Auch wenn es einige Unterschiede in den Ansichten gibt, entgleistes hab
> ich nicht von Dir gelesen. Dass Du negative Entwicklungen "befürchtest",
> aber nicht "eindeutig", las ich auch so. Der eine oder andere Konjunktiv
> als Feinheiten, aber wir sind hier nicht im Sprachforum des besten
> sprachlichen Ausdrucks.

Ja, ja, die Feinheiten. Wir wollen doch nicht kleinlich sein, sondern 
stattdessen lieber unterschwellig zwischen den Zeilen virtuelle 
Konjunktive im Wege   teleologischer Eisegese entdecken, gelle?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> as wäre dann aber ein Verstoß gegen die (gesetztl.?) Regelung,

Dafür gibt es keine gesetzliche Regelungen. Habe auch mal unter dem 
Informatiker, den Du verlinkt hast () gelesen. Da steht das in einem 
Beitrag zu seinem geführten Prozess.

A. O. schrieb:
> Jetzt ....

Das legt die Hochschulprüfungsordnung fest. Für Diplomarbeiten sind das 
meistens Exemplare für die Professoren, Prüfer, Prüfungsamt und meistens 
zwei Bibliotheken (oft nur ein Exemplar) und heute wäre das pdf mit 
abzuliefern.

Bei Habilitationsarbeiten sind das in der Regel mehrere Exemplare als 
die Doktorarbeit, da die Verteiler größer sind und auch mehr 
Bibliotheken zu beliefern wären. Man müßte nachsehen, was vor 2005 in 
der Promotionsordnung der Hochschule stand.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Zuletzt waren sie doch noch da  ...

Dann fange mal an in dem Beitrag die Konjunktive zu zählen: 30.06.2020 
10:20

Insbesondere die "unterschwelligen" Konjunktive II, die Du gelesen haben 
willst.

Du wirst viele Future finden. Übrigens einer der häufigsten Fehler 
heutzutage Futur statt Konditional zu verwenden. Das kommt sehr viel 
häufigerer vor als der fehlende Dativ.

Daher ist es immer sinnvoll nachzufragen, wie das wirklich gemeint wäre. 
Aber mit dem Konjunktiv II scheintest Du auf Kriegsfuß gestanden zu 
sein.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Australien wird gerade von der zweiten Welle überrollt:
"Wieder maximal zwei Pakete Klopapier pro Kunde"
https://brf.be/international/1391939/

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Dann fange mal an in dem Beitrag die Konjunktive zu zählen: 30.06.2020
> 10:20
>
> Insbesondere die "unterschwelligen" Konjunktive II, die Du gelesen haben
> willst.

Wieso ich? Du warst doch hiervon überzeugt:

Dieter D. schrieb:
> Auch wenn es einige Unterschiede in den Ansichten gibt, entgleistes hab
> ich nicht von Dir gelesen. Dass Du negative Entwicklungen "befürchtest",
> aber nicht "eindeutig", las ich auch so.

Da müssen wohl die unterschwelligen virtuellen Konjunktive zwischen den 
Zeilen Dein Verständnis beflügelt haben.

Ich hätte den bezogenen Text glatt als Behauptung verstanden, aber mir 
fehlt hat Dein Sinn für subliminale Botschaften in Postings - werden die 
eigentlich im Parity-Bit versteckt, oder wie gelangst Du an sie?

Und, bitte, verlinke einfach den Beitrag, auf den Du Dich beziehen 
möchtest. Das Heraussuchen nach Datum und Zeit ist unzumutbar.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird sich der Australier, der für über 100J Toilettenpapier hortete 
und das verzweifelt zurückgeben wollte, sich vor Wut in den Hintern 
beißen, dass er nicht bis zur zweiten Welle wartete.
Sehr schön zu sehen an dem Artikel, dass die Menschheit nichts lernt, 
wenn zu wenige für eine Selektion (der Wert läge bei mindestens 15%) 
beim Horten von Toilettenpapier das zeitliche segnen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Wenn das RKI, Herr Drosten, aber nicht
> wenigstens mindestens eine Stichprobe (zB 50 aus den 600 positiven)
> zugleich mit dem selektiveren Test intern veranlaßt haben sollte, dann
> wären die Vorwürfe nicht unbegründet.

Oh bitte, hast du denn so überhaupt keine Ahnung über was du da postest?

Es sollte sich doch in den letzten Monaten bis zum letzten Baum im 
hintersten Wald rumgesprochen haben: Das RKI testet da gar nix und 
veranlasst auch keine Tests. Das ist Sache der Bundesländer und das 
machen die Gesundheitsämter der Kreise, und die Bundesländer wollen sich 
da auch nicht reinreden lassen.

Die Gesundheitsämter melden die Testergebnisse ans RKI, welches sie 
sammelt und veröffentlicht.

Und Drosten ist an der Charite, forscht da und berät als Forscher. Der 
kann weder solche Tests mal eben veranlassen noch fährt der nach NRW und 
steckt den Leuten bei Tönnies das Stäbchen in die Nase.

Das ist hier kein US-Katastrophenfilm.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Das legt die Hochschulprüfungsordnung fest. Für Diplomarbeiten sind das
> meistens Exemplare für die Professoren, Prüfer, Prüfungsamt und meistens
> zwei Bibliotheken (oft nur ein Exemplar)

Ja öffentlich zugänglich sind halt nur die Bibliotheksexemplare, oder 
glaubst du der betreuende Prof hat Lust jetzt jeden Dödel der glaubt 
Drosten was flicken zu müssen die Arbeit zu kopieren?

Bestell dir halt eine Kopie bei der Unibib Frankfurt oder fahr in den 
Lesesaal. Maske nicht vergessen:

http://cbsopac.rz.uni-frankfurt.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=465078648

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mit nichten werd ich kleinlaut. Ich hab nur zu viel Arbeit. Für mich 
liegt der Fall klar. Flatten the kurve bietet Dauerpanicpotential ohne 
Not. Klar ist  das Gates über die WHO und die EU Druck auch auf die 
Schweiz macht diese dem nachgiebt um nicht erneut Grenzschließungen 
seitens der EU zu riskieren. Die Schweizer Exportwirtschaft leidet schon 
unter den Lieferkettenproblemen massiv.Erneute Grenzschließungen will 
hier niemand Also ist Diplomatie und Symbolpolitik angesagt.
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Also ist Diplomatie und Symbolpolitik angesagt.
> Namaste

Der Witz is jut!

Da wurde ja alles in der DDR richtig gemacht1

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Der Witz is jut!

Ich bin am Grübeln, was da wieder unterschwellig drin steckt. Hilf mir 
auf die Sprünge.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Klar ist  das Gates über die WHO und die EU Druck auch auf die
> Schweiz macht diese dem nachgiebt um nicht erneut Grenzschließungen
> seitens der EU zu riskieren.

Es scheint vielmehr, die Schweiz übe erfolgreich Druck auf die EU aus: 
"Wenige Tage später verschob die Kommission sodann die eigentlich im Mai 
vorgesehene Anwendung der neuen EU-Verordnung im Bereich 
Medizinalprodukte um ein Jahr. Brüssel wollte nicht riskieren, dass 
mitten in einer Pandemie plötzlich wichtige Medizinalprodukte nicht mehr 
verfügbar sind. Die Schweiz gehört nämlich neben den USA, 
Grossbritannien und China zu den vier wichtigsten Lieferanten von 
Medizinalprodukten der EU."

https://www.nzz.ch/schweiz/kann-die-pragmatische-zusammenarbeit-waehrend-der-krise-neuen-schwung-in-die-gespraeche-mit-der-eu-bringen-ld.1557545

Und das klingt eher danach, als ob Gates erfolgreich Druck auf die EU 
ausübe, die Schweiz pfleglicher zu behandeln als bisher: "Die oft als 
dogmatisch verschrienen Brüsseler Bürokraten seien geradezu 
unkompliziert gewesen, wenn es darum ging, die Schweizer in ihre 
internen Prozesse zu integrieren."

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/miteinander-durch-corona-wenn-aus-der-schweiz-und-der-eu-fast-eine-familie-wird-137936796

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6323612 wurde vom Autor gelöscht.
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb im Beitrag #6323612:
> Hier hat gestern auch jemand schnell wie die Feuerwehr die Sache mit der
> Diss. überarbeitet und das Jahr von 2003 auf 2001 gedreht

Oh man, da hat halt jemand gemerkt dass der Link nicht stimmt und die 
Angabe falsch ist. Und das korrigiert. Macht man so in Wikipedia.

A. O. schrieb im Beitrag #6323612:
> Und den ungeliebten Veröffentlicher hat man wohl nun gehackt, weil das
> Zertifikat plötzlich kaputt ist.

Oder er hat einfach das Zert eines Webdienstleisters eingebaut, welcher 
für eine andere URL ist. Kann man sehen, wenn man im Firefox auf 
Erweitert => Zert anzeigen klickt.

Lass deine Paranoia behandeln.

Btw: Der corodok-Typ hat leider eine Kleinigkeit übersehen: Einreichung 
der Dissertation (2001) muss nicht gleich Promotion (offenbar 2003) 
sein, die Promo erfolgt erst nach veröffentlichter Diss und Bewertung.

Passiert halt, wenn Leute die keine Ahnung vom Wissenschaftsbetrieb 
haben glauben sie seien der großen Verschwöung auf der Spur.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Ich sag mal: Follow the money ..........
Weil's so schön ist:

8. Juni 2020
"EXKLUSIV - wie die Regierung heimlich Medien finanziert
Ein kritischer Kollege (m/w/d) machte mich darauf aufmerksam, dass 
offenbar auf besonders raffinierte Weise Geld vom Staat an private 
Medien fließt - zumindest in seinem Haus. Über Werbung bzw. Anzeigen, 
die von der Bundesregierung bezahlt werden. Und zwar massiv. ...
Da die Regierung in der Antwort auf die Bundestags-Anfrage so wortkarg 
blieb, habe ich bei 13 Sendern und Verlagen nachgefragt, wie hoch ihre 
Einnahmen durch Reklame der Bundesregierung sind bzw. waren. Und ob sie 
im laufenden Jahr Anzeigen im Zusammenhang mit Corona von staatlichen 
Stellen („Wir bleiben Zuhause“) veröffentlicht haben und wie hoch Ihre 
Einkünfte aus diesen waren?
Ende Mai schickte ich die Anfrage an ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSAT1, Axel 
Springer, Spiegel, Stern, Tagesspiegel, Frankfurter Allgemeine, 
Madsack ( Redaktionsnetzwerk Deutschland ), die Funke Mediengruppe, 
die Augsburger Allgemeine und den Focus.
Auf eine Antwort von der Frankfurter Allgemeinen, vom Focus, von 
Funke, von Madsack und vom Stern warte ich bis heute. ...
Von den anderen, privaten Medienhäusern zeigte sich ProSiebenSat.1 noch 
am auskunftsfreudigsten: „... Darüber hinaus liefen zuletzt TV-Spots des 
Bundesministeriums für Gesundheit (Aufklärungskampagne zum Thema Corona) 
auf unseren Sendern.“ ...
Dabei wäre es überaus spannend, zu erfahren, wie viel Geld etwa für die 
Corona-Spots geflossen ist, die allgegenwärtig scheinen. ...
Rezo geht es tatsächlich in erster Linie um eine Untersuchung von 
Faktengenauigkeit in der Berichterstattung und der Entstehung von 
Verschwörungstheorien. Nach seiner Analyse hatten vor allem die 
Springer-Titel Bild, Welt, aber auch die Berliner Zeitung und 
Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) gehäuft Unwahrheiten über ihn 
berichtet. ...
Ob Mieruch als Einzelkämpfer im Bundestag die Front des Schweigens 
durchbrechen kann, ist zu bezweifeln. Steht er doch einer geschlossenen 
Front gegenüber - aus Regierung und denen, die eigentlich diese 
Regierung kontrollieren sollten. Da wächst zusammen, was in einer 
Demokratie nie zusammen wachsen darf. Und kaum jemanden scheint es zu 
stören. Weil sich wohl die Wenigsten bewußt sind, wohin eine Demokratie 
ohne funktionierende Kontrolle fast schon zwangsweise führen muss."
https://www.reitschuster.de/post/exklusiv-wie-die-regierung-heimlich-medien-finanziert

1. Juli 2020
"184 Millionen: Staatsgeheimnis Medienfinanzierung
Rund 184,8 Millionen Euro direkt von der Regierung für privaten Medien 
in nur fünf Jahren, ganz still und leise, über Anzeigen, die vom 
Steuerzahler finanziert werden ...
Allerdings mauerte die Regierung, so gut es ging. So blieb sie etwa eine 
Aufteilung schuldig, wie viel Geld in die Bereiche Print, Funk und 
Online floß. ...
Der Volksvertreter will nicht lockerlassen: "Jeder Steuerzahler, jeder 
Selbständige wird bis auf den letzten Cent herangezogen, aber hier weiß 
man angeblich nicht, wo fast 200 Millionen Euro hin sind? ...
Regierung und Medien sind in funktionierenden Demokratien Gegenspieler, 
die Medien kontrollieren die Mächtigen. Wie soll das funktionieren, wenn 
sie von diesen finanziert werden (und zwar nicht nur durch Anzeigen, 
sondern auch noch durch direkte Subventionen in geplanter dreistelliger 
Millionenhöhe)? Und wie soll sich der Bürger ein Bild machen können, wie 
stark der Einfluss des Staates auf einzelne Medien ist, wenn sowohl 
Geldgeber als auch Empfänger schweigen? Es handelt sich um eine offene 
Verhöhnung der Demokratie. Und besonders bitter ist, das diejenigen, die 
diese hüten sollten, also die Medien, dieses Spiel mitspielen."
https://www.reitschuster.de/post/183-millionen-staatsgeheimnis-medienfinanzierung

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> A. O. schrieb im Beitrag #6323612:
>> Und den ungeliebten Veröffentlicher hat man wohl nun gehackt, weil das
>> Zertifikat plötzlich kaputt ist.

Das war ein selbstsigniertes Zertifikat. Der Browser mault, weil er die 
Vertrauenswürdigkeit nicht verifizieren kann. Man muss in diesem Fall 
selbst entscheiden, ob man den Link für gefährlich hält, oder nicht. Das 
ist meistens kein Grund zur Aufregung.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die aktualisierte Grafik.

Ungefähr noch sieben Tage mit dem momentanen Wachstum und in Deutschland 
gibt es 200k bestätigte Infektionen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Es sollte sich doch in den letzten Monaten bis zum letzten Baum im
> hintersten Wald rumgesprochen haben: Das RKI testet da gar nix und
> veranlasst auch keine Tests.

Da werden nicht nur Papiere hin- und her geschoben. Das sollte sich bis 
zum letzten Baum im hintersten Wald rumgesprochen haben.

Das RKI gibt die Empfehlungen für die Tests heraus, dh auf Bundesebene. 
Durchführende sind das Land, bzw. Länderhoheit. 
Refernzuntersuchungslabore sind beim RKI.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Vorl_Testung_nCoV.html
https://virologie-ccm.charite.de/diagnostik/konsiliarlaboratorium_fuer_coronaviren/

"Als Konsiliarlabor nimmt das Institut für Virologie der Charité humane 
Proben bei Verdacht auf Infektionen mit Coronaviren und 
differentialdiagnostisch relevanten viralen Erreger entgegen."

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Bestell dir halt eine Kopie bei der Unibib Frankfurt oder fahr in den
> Lesesaal. Maske nicht vergessen:

https://lbsopac.rz.uni-frankfurt.de/DB=30/PPN?PPN=465078648

Status:
- Nur für den Lesesaal
- Noch nicht verfügbar.

HeBIS Verbundkatalog
    Die Anzahl der Exemplare ist unbekannt.
    Weitere Informationen im »OPAC (HeBIS Verbundkatalog)

UB Frankfurt
    Die Bibliothek hat 2  Exemplare
    > 2  Exemplare sind wahrscheinlich nur vor Ort einsehbar.
    Weitere Informationen im »OPAC (UB Frankfurt)

Nach dem Artikel war da schon Jemand und wollte das vor Ort einsehen und 
keines wäre vorhanden gewesen, ausgeliehen, was eigentlich nicht sein 
dürfte.
https://www.corodok.de/drosten-dissertation-verschluss/
Vor dem 22. Juli hinzufahren wäre daher zwecklos.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alles schon mal dagewesen:

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14021397.html

Dissen im Giftschrank gibt es durchaus schon länger.

Siehe auch hier:
https://scilogs.spektrum.de/denkmale/peinlich-doktorarbeiten-von-kohl-einstein-und-goethe/

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fleischkonzern Tönnies bezahlte Sigmar Gabriel als Berater. 
Pauschalhonorar von 10.000 Euro im Monat sowie ein zusätzliches 
vierstelliges Honorar für jeden Reisetag.

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2020/Fleischkonzern-Toennies-bezahlte-Sigmar-Gabriel-als-Berater,toennies138.html

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Moment, Sigmar Gabriel ist ne Geldhure?
You don't say!

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> G. K. schrieb:
>> Ich sag mal: Follow the money ..........
> Weil's so schön ist:
>
> 1. Juli 2020
> "184 Millionen: Staatsgeheimnis Medienfinanzierung
> Rund 184,8 Millionen Euro direkt von der Regierung für privaten Medien
> in nur fünf Jahren, ganz still und leise, über Anzeigen, die vom
> Steuerzahler finanziert werden ...

Was ist daran neu? Wenn die Medien das per Zwangs umsonst machen müssten 
schreien UHU und der Fahrstuhlmechaniker wieder Kommunismus, 
Weltuntergang und totaler Krieg.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Fleischkonzern Tönnies bezahlte

Ich werde zum Frühstück wieder das gleiche haben wie neulich, dann aber 
mit Erdbeer- statt Orangenmarmelade.

Hier mal was zum Thema. Ist aber ein etwas längerer Text; könnten 
"Bild"-"Zeitungs"-Leser mit überfordert sein.

https://www.volksverpetzer.de/kommentar/die-zerstoerung-des-corona-hypes/

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier mal was zum Thema. Ist aber ein etwas längerer Text; könnten
> "Bild"-"Zeitungs"-Leser mit überfordert sein.

Die Videos von dem sind übrigens auch sehr informativ.
Youtube-Video "Warum unsere Statistiken das Coronavirus immer unterschätzen - Nerd deep dive mit Beispielen"

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte zwar befürchtet, Corona könne die Zivilisation vernichten, 
aber musste es so schlimm kommen?

https://www.hamburg.de/nachrichten-hamburg/14044596/mike-krueger-dichtet-seinen-nippel-song-fuer-corona-um/

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgerechnet in den US-Regionen mit den grössten Protesten sinken die 
Fallzahlen
https://www.nzz.ch/international/corona-in-den-usa-beeinflussen-die-blm-proteste-die-fallzahlen-ld.1562347

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Was ist daran neu? Wenn die Medien das per Zwangs umsonst machen müssten
> schreien UHU und der Fahrstuhlmechaniker wieder Kommunismus,
> Weltuntergang und totaler Krieg.
Ah ja. Deswegen ist das ja auch unter Verschluß, wieviel da zu wem für 
was genau geflossen ist.
Schön daß sich die Verleger damals gegen den ÖRR durchgesetzt haben und 
die ör Mediatheken ihre Beiträge nach 7 Kalendertagen löschen müssen, 
damit die Verleger ihren Müll loswerden können. Jetzt sieht man, daß sie 
es nicht loswerden, keiner will das - außer der Regierung - und das zum 
Preis einer (fast) Verschlußsache. Wettbewerb sieht anders aus, 
Kommunismus so ähnlich.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:

> Ah ja. Deswegen ist das ja auch unter Verschluß, wieviel da zu wem für
> was genau geflossen ist.

Besorg dir die Haushalte und such es dir raus.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Uiuiui in Winnies gelobtem Land (Schweiz) gibt es jetzt auch eine
> Maskenpflicht:

Vom Nutzen der Maske:
https://mobile.twitter.com/BrynnTannehill/status/1277211131430535168

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Tagesspiegel hat jeder zweite Deutsche Sorge vor einer zweiten 
Welle...

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Laut Tagesspiegel hat jeder zweite Deutsche Sorge vor einer zweiten
> Welle...

Wer keine Sorge davor hat, muss ein Vollidiot sein. Man muss nur über 
den Tellerrand schauen. Während man hier noch Sorge hat, ist die zweite 
Welle in Israel z. B. bereits Realität.

von Peter F. (toto)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Hier mal was zum Thema. Ist aber ein etwas längerer Text; könnten
>> "Bild"-"Zeitungs"-Leser mit überfordert sein.
>
> Die Videos von dem sind übrigens auch sehr informativ.
> Youtube-Video "Warum unsere Statistiken das Coronavirus immer
> unterschätzen - Nerd deep dive mit Beispielen"

Bin zwar nur sporadischer Bildleser, aber der erste Text überfordert 
mich auch.

Das YT-Video ist ganz gut. Seine Schlußfolgerung, die dem Video den 
Titel verleihen, ergeben sich m.M nach aber daraus nicht.
Er hat es doch selber erklärt, die Gretchenfrage ist, ob man in A-. oder 
B-Town wohnt.
Die weltweit steigenden Fallzahlen lassen sich auf die vermehrten Tests 
zurückführen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Die weltweit steigenden Fallzahlen lassen sich auf die vermehrten Tests
> zurückführen.

Blödsinn.

von Peter F. (toto)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Blödsinn.

Das ist mal ein Argument, warum?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Die weltweit steigenden Fallzahlen lassen sich auf die vermehrten Tests
> zurückführen.

Nimm dies und klick Texas an: 
https://www.investigatetv.com/coronavirus-hospitalizations/

von Peter F. (toto)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Nimm dies und klick Texas an:
> https://www.investigatetv.com/coronavirus-hospitalizations/

Nö, bist du in der Lage mit deinen eigenen Worten zu erklären was dein 
Link aussagt und in wie weit er meiner Aussage widerspricht?

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Nö, bist du in der Lage mit deinen eigenen Worten zu erklären was dein
> Link aussagt und in wie weit er meiner Aussage widerspricht?

Da du zu der Transferleistung nicht fähig bist: Das ist die Kurve der 
Einweisungen ins Krankenhaus wegen covid. Die würde nicht steigen, wenn 
die Steigerung der infizierten nur an mehr Tests Läge.

Wie erklärst du die äußerem die unterschiedliche Entwicklung in 
verschiedenen US Staaten? Testen die alle unterschiedlich viel?

von Peter F. (toto)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Da du zu der Transferleistung nicht fähig bist: Das ist die Kurve der
> Einweisungen ins Krankenhaus wegen covid. Die würde nicht steigen, wenn
> die Steigerung der infizierten nur an mehr Tests Läge.

Ähm, doch.

Claus M. schrieb:
> Wie erklärst du die äußerem die unterschiedliche Entwicklung in
> verschiedenen US Staaten? Testen die alle unterschiedlich viel?

Keine Ahnung, vielleicht ja. Hast du da Zahlen, wer wieviel testet?

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Da du zu der Transferleistung nicht fähig bist: Das ist die Kurve der
>> Einweisungen ins Krankenhaus wegen covid. Die würde nicht steigen, wenn
>> die Steigerung der infizierten nur an mehr Tests Läge.
>
> Ähm, doch.

Ähm, nein.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Blödsinn.
>
> Das ist mal ein Argument, warum?

Das ist Claus. Der kann nicht anders.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Peter F. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Blödsinn.
>> Das ist mal ein Argument, warum?
>
> Das ist Claus. Der kann nicht anders.

Ich hab aufgegeben, den doofen wie Welt zu erklären, sie begreifen es ja 
doch nicht.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
In Houston werden die Betten knapp: 
https://abcnews.go.com/US/houston-hospitals-transferring-covid-patients-running-icu-beds/story?id=71552472

Kommt bestimmt vom testen, George Soros und Bill Gates haben doch Chips 
in die Wattestäbchen eingebaut.

Hat der Aktienfritze hier eigentlich Baumwollaktien im Portfolio?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das ist Claus. Der kann nicht anders.

Sollte er auch, wie du, an der Youtube Universität anfangen zu 
studieren?

Welche Vorlesung empfiehlt du? Vielleicht die folgende Vorlesung: Wie 
rieche ich Kommunisten 2500 Meter gegen den Wind?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Eine praktische Anwendung für eine Epidemie:

Vorgetäuschte Infektionswelle Die Ärzte, die eine Epidemie erfanden
https://www.spiegel.de/geschichte/vorgetaeuschtes-fleckfieber-die-aerzte-die-eine-epidemie-erfanden-a-3bf9279a-09d1-4504-8fa4-62f2a1000b77

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Mann muss nur ein bissi guugeln...
> https://www.tagesschau.de/faktenfinder/mwgfd-101.html

Schön zu lesen, dass auch dieser sich nicht an die neutrale Mitte hält, 
Regelungen, die das Vereinsrecht zuläßt, sofern man an keiner 
Steuerbefreiung interessiert ist, sowie das Vertragsrecht zuläßt. Die 
Sätze aus dem Zusammenhang herausgerissen, lassen sich so darstellen. 
Die wirklich kritischen Fragen nach Untersuchungsergebnissen der drei 
vordersten Vereinsmitglieder werden nicht genannt.

Es ist schon ein Unterschied, ob gesagt wurde, wenn keine der Fragen 
ausreichend beantwortet werden konnte, wären die Maßnahmen übertrieben, 
oder wenn alle ausreichend beantwortet werden könnten, wären die 
Maßnahmen erst zulässig.

Die Herren Bhakdi und Schiffmann haben Wissen über die Auswertungs- und 
Testmethoden. Daher rührte auch deren Hinterfragung der Gründe zu den 
Maßnahmen. Die Informationen waren wirklich dürftig und alles andere als 
solide zu dem Zeitpunkt im März. Mit ersteren habe ich schon persönlich 
vor mehreren Jahren gesprochen, zweiteren kenne ich vom hörensagen von 
Bekannten und einige Videos. Ein paar der weiteren Mitglieder, die hier 
genannt werden, scheinen die dann doch etwas abgedrehten Flaschen in der 
Gruppierung zu sein.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Vorgetäuschte Infektionswelle Die Ärzte, die eine Epidemie erfanden
> 
https://www.spiegel.de/geschichte/vorgetaeuschtes-fleckfieber-die-aerzte-die-eine-epidemie-erfanden-a-3bf9279a-09d1-4504-8fa4-62f2a1000b77

Zwar ist das ein Exkurs vom Thema, aber eine lesenswerte Geschichte aus 
der Zeit des zweiten Weltkrieges.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> In Houston werden die Betten knapp:
> 
https://abcnews.go.com/US/houston-hospitals-transferring-covid-patients-running-icu-beds/story?id=71552472
>
> Kommt bestimmt vom testen, George Soros und Bill Gates haben doch Chips
> in die Wattestäbchen eingebaut.
>
> Hat der Aktienfritze hier eigentlich Baumwollaktien im Portfolio?
Tja, wärest du lieber doch mal zur YT-Uni gegangen, anstatt hier 
unwissend andere Leute vollzulabern. (Geht heute übrigens alles 
'kontaktlos' mit dem Studium dank der von dir mitgetragenen Hysterie.)
Dann könntest du dir nämlich an 3½ Fingern abzählen, warum das so ist, 
wenn es
a) viele un(ter)versicherte Leute mit schlechter Gesundheit dort gibt,
b) weniger Betten pro Einwohner als z.B. in D gibt,
c) wie in D hohen und garantierten Kostenersatz pro Bett vom Staat gibt,
d) ein gewinnorientiertes Gesundheitssystem ist.
In NY machte man da wohl kapitale Fehler und schickte, so wie auch in 
Italien (gab's da nicht auch viele Italienischstämmige in NY?), die noch 
nicht ganz auskurierten Leute wieder in die Pflegeheime zurück. Das 
Ergebnis haben wir dann hier u.a. von dir gelesen, als über (die 
alljährlichen) Notlazarette, Behelfsgräber usw. hysterisch gegackert 
wurde.
Leider fehlt (nicht nur) dir da gehörig was im Denkvermögen. Schade.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Laut Tagesspiegel hat jeder zweite Deutsche Sorge vor einer zweiten
>> Welle...
>
> Wer keine Sorge davor hat, muss ein Vollidiot sein. Man muss nur über
> den Tellerrand schauen. Während man hier noch Sorge hat, ist die zweite
> Welle in Israel z. B. bereits Realität.
Ist ja vollkommen klar, denn das kann man eindeutig über die 
drosten'sche Wellengleichung herleiten. Nur veröffentlicht wurde die 
bisher noch nicht. Soll in irgendeiner Doktorarbeit stehen, die aber 
niemand so richtig kennt.

Ben S. schrieb:
> "Neuer Schweinegrippe-Typ in China entdeckt"
>
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/neuer-schweinegrippe-typ-in-china-entdeckt-a-a650f568-8ba0-4036-ae6f-d08d5200aa71
>
> Nun wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben.
Ich glaube, das hat sich so zugetragen:
Der Herr Obervirologe hat bei sich mal aufgeräumt, um seine Doktoarbeit 
wiederzufinden, in der er eine Wellengleichung aufgestllt hatte, an die 
er sich aber heute leider nicht mehr erinnern kann. Dabei ist er im 
Wandschrank auf sein gutes altes und angestaubtes Equipment gestoßen 
(Hey - mein guter alter PCR-Testbaukasten, na das ist ja mal 'ne 
Überraschung!) Um herauszufinden, ob der noch tut hat er seinen Kumpels 
in China mal ein paar Röhrchen davon rübergeschickt um zu erfahren, ob 
die damit was messen können. Und prompt sagen die: Ja klar, wir messen 
damit irgendwas, aber wir können die ausgeblichene Schrift auf den 
Probenröhrchen nicht entziffern, was das denn so genau messen soll. Da 
hat sich der Obervirologe erinnert, was das denn gewesen sein könnte und 
kommt wieder drauf, für was er das vor 10 Jahren mal gebaut hat ... 
Schwups ist dann auch schon dank find-replace im Word das alte Paper für 
die WHO-Einreichung abgeändert und und per Mail an die Kumpls in Genf 
verschickt. Fertig.

(Falls das in wenigen Wochen Realität werden sollte bin ich nicht dran 
schuld! ;)

> Es wird ernst
> Leute 😂 - wir brauchen nun schon bald für zwei Viren einen RNA
> Impfstoff, denn sonst:
>
> Claus M. schrieb:
>> Das wäre verheerend. Man kann nur auf eine schnelle Impfung hoffen.
Und auf einen hohen Preis des Impfserums, sonst hätte sich der ganze 
Hokus Pokus doch gar nicht gelohnt. Mit jeder neuen Werbekampagne - ähem 
nee - Wellenherleitung geht langsam die Werbewirkung verloren und man 
muß noch mehr politische Entscheidungsträger am Gewinn beteiligen, damit 
sie das Spiel in unserem wirtschaftlich-gewinnorientierten Sinne 
weitertreiben. (Gefunden in: 'Aktennotiz aus der Chefetage eines 
Pharmakonzerns')
>> Ansonsten werden wir mit der Lebenserwartung wieder im Mittelalter
>> anknüpfen.
Das ist doch höchst sozialvertäglich nach der allgegenwärtigen Parole, 
die aus jedem Supermarkt-Sabbel-Dudelradio quillt: "... in diesen 
schwierigen Zeiten ..."
Wie stark willst denn du, Claus, die in heutiger Zeit viel beschworene 
und 'zusammenstehende', enge, aber mindestens auf Sicherheitsabstand 
distanzierte "Gemeinschaft" denn noch schädigen? Tu doch dieser 
"Gemeinschaft" bitte einen großen Gefallen und ... alles wird dann 
besser. Versprochen.

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Ich sag mal: Follow the money ..........
Und noch einer:

"Auf dem Weg zur Staats-Presse
Die Bundesregierung will zukünftig mit über 260 Millionen Euro Zeitungen 
und Zeitschriften fördern. Die Absicht ist klar: Zur regierungstreuen 
Berichterstattung soll ermuntert werden.
... Die Beträge dürften jährlich erhöht werden, so ähnlich wie die 
Rundfunkgebühren, die ebenfalls ständig steigen.
Damit wäre der Einstieg in die staatliche Dauer-Subventionierung von 
Tageszeitungen vollbracht. ... Mit der geplanten Subventionierung der 
Zeitungsverlage wird dieses Prinzip, Medien über die Finanzierung 
staatsfreundlich zu führen, auch auf die privatwirtschaftlichen Verlage 
übertragen. ... Dem Verlegerverband kann es gar nicht schnell und tief 
genug gehen mit dem Griff in die Staatskasse. ... Allerdings sollen 
Hilfen auf insgesamt 645 Millionen aufgestockt werden ... Von einer 
freien Presse kann damit in Deutschland nur noch eingeschränkt die Rede 
sein. ... Auch die oben gestellte Frage, warum ausgerechnet das 
Bundessozialministerium die Presseförderung aktiv betreibt, ist schnell 
beantwortet, wenn man der Spur des Geldes folgt :
Denn die Spur des Geldes führt unmittelbar zu Bundessozialminister 
Hubertus Heil, SPD. Medien seiner Partei wären auch unter den 
Hauptbegünstigten. Die SPD ist über ihre 100-Prozent-Tochter Deutsche 
Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (ddvg) ... an diversen Verlagen und 
Medienkonzernen beteiligt. ... und am Madsack-Konzern ... Rund 155 
Unternehmen gehören laut Konzernabschluss 2017 dazu. ... Besondere 
Bedeutung kommt dem Umstand zu, dass Madsack das Redaktionsnetzwerk 
Deutschland (RND) betreibt. Das ist eine Zentralredaktion in Hannover 
und Berlin, die deutschlandweit fast 50 Zeitungen mit gemeinsamen 
Inhalten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur beliefert. Darunter 
befinden sich nicht nur die Madsack-Zeitungen, sondern auch Zeitungen, 
an denen die SPD/DDVG anderweitig beteiligt ist ... sowie zahlreiche 
Zeitungen anderer Verlage wie insbesondere des Dumont-Konzerns ... 
Circa sieben Millionen Leser täglich erreicht das RND."
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/auf-dem-weg-zur-staats-presse/

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die morgendliche Grafik.

Wer wissen will, wie das mit der zweiten Welle aussieht, schaut sich die 
Entwicklung der aktiven Fälle in z.B. folgenden Ländern an:
Tschechien, Kroatien, Bosnien, Rumänien, Bulgarien, Israel, Jordanien, 
Saudiarabien

Sobald sich verbesserte Ausbreitungsbedingungen einstellen und noch 
irgendwo Virus im Umlauf ist, geht alles wieder los.

Siehe Gansu in China...

Quelle:
https://hgis.uw.edu/virus/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Sobald sich verbesserte Ausbreitungsbedingungen einstellen und noch
> irgendwo Virus im Umlauf ist, geht alles wieder los.

Ach?!

Das ist die logische Folge von „flatten the kurve“, „das ewige 
Reservoir“.

Deshalb wird Schweden die Zweite Welle weniger schaden als Deutschland, 
welches gerade seinen Virenschwingkreis zimmert, welcher auf Dauer nur 
angestoßen werden muss um immer neue Einschränkungen sozialer, 
politischer und wirtschaftlicher Kontakte zu rechtfertigen. VT!?

Oder vielleicht doch mal nachdenken und abwägen, cui bono est?

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
"Unwetter fegen über Bayern: Mehrere Landkreise melden Überflutungen - 
Oberland schwer getroffen"

Es kommen "Schwere Zeiten auf uns zu", wenn schon die Folgen des Wetters 
der Diktion einer Kriegsmeldungen folgend verkündet werden. Die Sprache 
sagt viel über Ihren Urheber, besonders über dessen Gemütszustand.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Oder vielleicht doch mal nachdenken

Empfehle ich dir. In dein spatzenhirn geht es wohl nicht mehr rein, dass 
flatten the curve längst Geschichte ist, da das Virus für einen 
herdenimmunisierung zu gefährlich ist.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die Sprache
> sagt viel über Ihren Urheber, besonders über dessen Gemütszustand.

Spätestens seit du hier schreibst ist das jedem bekannt.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> "Unwetter fegen über Bayern: Mehrere Landkreise melden Überflutungen -
> Oberland schwer getroffen"

Die Flieger fliegen nicht und es regnet wieder mehr. Das werden aber die 
grünen Bewegungen, die Weltmeister der Flugreisen, nicht so laut 
verlauten. Denn sonst müßten Sie als rot-rot-grünes Zentrum dafür 
kämpfen, das die Stadt und deren nahe Umgebung frei von Flughäfen 
bleiben. Wasser predigen aber Wein trinken.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Oder vielleicht doch mal nachdenken
>
> Empfehle ich dir. In dein spatzenhirn geht es wohl nicht mehr rein, dass
> flatten the curve längst Geschichte ist, da das Virus für einen
> herdenimmunisierung zu gefährlich ist.

Ist es nicht. Herr Streeck hat genau das in seiner Studie belegt, wofür 
er nun sogar geklagt wurde. Aber nicht wegen des Studienergebnisses 
sondern  weil er diese angestellt hat. Plötzlich geht es um informelles 
Selbstbestimmungsrecht.
https://www.merkur.de/politik/markus-lanz-zdf-tv-coronavirus-karl-lauterbach-hendrik-streeck-talk-strafanzeige-spd-virologe-zr-13819477.html

So geht Deutschland mit Wissenschaftlern um die Wissenschaft in 
nichtgenehmer Weise betreiben. Ein Schelm, ...

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Winfried J. schrieb:
>>> Oder vielleicht doch mal nachdenken
>> Empfehle ich dir. In dein spatzenhirn geht es wohl nicht mehr rein, dass
>> flatten the curve längst Geschichte ist, da das Virus für einen
>> herdenimmunisierung zu gefährlich ist.
>
> Ist es nicht

Ist es doch. Man darf nicht immer nur auf die Sterblichkeit glotzen. 
Auch die Spätfolgen für junge Leute mit sogar symptomlosem Verlauf sind 
nicht zu verachten.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Details zur Anzeige und den Vorwürfen: 
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/neue-ungereimtheiten-bei-der-heinsberg-studie

Das scheint die Primärquelle zu sein. Andere Quellen verweisen darauf.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> dass
> flatten the curve längst Geschichte ist,

und auch hier irrst du. Die tatsächlichen billigend in Kauf genommenen, 
um nicht zu sagen, die beabsichtigten Auswirkungen werden jetzt erst 
wirksam. Denn genau das erst bewirkt die Wucht der 2.Welle:

Zuchterfolg und Potential an aufgespartem „Nährboden“.

Der Effekt ist der Gleiche, wie bei laxer Antiobiotikaverbreitung und 
Krankenhauskeimen: Mehr aggressivere Erreger treffen auf mehr schlechter 
immunisierte Wirte.

Die sich selbsterfüllend Prophezeiung trifft trifft wegen der 
undurchdachten Abwehrmaßnahmen erst ein. Hatten die alten Grichen schon 
erkannt.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Bernhard S. (bernhard)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ist es doch. Man darf nicht immer nur auf die Sterblichkeit glotzen.

Selten so gelacht!

Echt? Du mit diesem Argument? Ja jetzt? Ich kuller gerade aus dem Bett.

Namaste

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:

> Dann könntest du dir nämlich an 3½ Fingern abzählen, warum das so ist,
> wenn es
> a) viele un(ter)versicherte Leute mit schlechter Gesundheit dort gibt,
> b) weniger Betten pro Einwohner als z.B. in D gibt,
> c) wie in D hohen und garantierten Kostenersatz pro Bett vom Staat gibt,
> d) ein gewinnorientiertes Gesundheitssystem ist.
> In NY machte man da wohl kapitale Fehler und schickte, so wie auch in
> Italien (gab's da nicht auch viele Italienischstämmige in NY?), die noch
> nicht ganz auskurierten Leute wieder in die Pflegeheime zurück.

Alles Gründe weswegen man vorsichtiger als hier sein sollte, und eine 
hohe Auslastung der Betten kritischer bewerten sollte als hier.

> Das
> Ergebnis haben wir dann hier u.a. von dir gelesen, als über (die
> alljährlichen) Notlazarette, Behelfsgräber usw. hysterisch gegackert
> wurde.

Such doch mal raus.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte beachten, dass diese Strafanzeige lediglich die Behauptung eines 
Dritten gegenüber der Kripo ist und sich nun jemand offiziell darum 
kümmern muss. Das besagt nicht, dass inhaltlich daran etwas dran ist, 
und auch nicht, dass die die Anzeige annehmende Kripo etwas davon hält.

: Bearbeitet durch User
von G. K. (zumsel)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das ist die logische Folge von „flatten the kurve“, „das ewige
> Reservoir“.
>
> Deshalb wird Schweden die Zweite Welle weniger schaden als Deutschland,
> welches gerade seinen Virenschwingkreis zimmert, welcher auf Dauer nur
> angestoßen werden muss um immer neue Einschränkungen sozialer,
> politischer und wirtschaftlicher Kontakte zu rechtfertigen. VT!?

Man gewinnt Zeit um Erkenntnisse zur Behandlung und Vorsorge zu gewinnen 
und umzusetzen.

> Oder vielleicht doch mal nachdenken und abwägen, cui bono est?

Wann möchtest du dir deine Infektion abholen?

[ ] Wenn man wenig darüber weiß und es entsprechend schlecht behandeln 
kann.
[ ] Wenn man mehr darüber weiß und es entsprechend besser behandeln 
kann.

Einfach ankreuzen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Die Sprache
>> sagt viel über Ihren Urheber, besonders über dessen Gemütszustand.
>
> Spätestens seit du hier schreibst ist das jedem bekannt.

Das ist mir klar, doch „fürcht“ ich du machst dir falsche Hoffnungen, 
wie Andere auch. ;)  Ich betrachte das ganz nüchtern von Außen und sage 
/ schreibe, was niemand hören und sehen will.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Deshalb wird Schweden die Zweite Welle weniger schaden als Deutschland

Tja, Angeschissene rechts raus. Schweden wird bei zweiter Welle 
entvölkert, weil Herdenimmunität nicht bis kaum vorhanden.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Wann möchtest du dir deine Infektion abholen?
>
> [ ] Wenn man wenig darüber weiß und es entsprechend schlecht behandeln
> kann.
> [ ] Wenn man mehr darüber weiß und es entsprechend besser behandeln
> kann.
>
> Einfach ankreuzen.

ich nehme nur ausgereifte Produkte, den Hypejunkis überlasse ich gern 
die Betatestreihe.

Nein Quatsch, ich sehe keinen Sinn darin etwas verhindern zu wollen, das 
nicht verhinderbar ist.

Und ich weis nicht wie es zusammenhängt aber ich hatte den halben Mai 
und den halben Juni massive Muskel- und Bänderschmerzen in beiden Knien, 
wie in meiner Kindheit als "akutes Rheumatisches Fieber im Anschluss an 
eine "Angina" diagnostiziert wurde. jetzt is ales wie Weggeblasen.
Tat mich nicht wundern wen ich es hatte Dauer ca. 4 Wochen sonnst keine 
Symptome.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Deshalb wird Schweden die Zweite Welle weniger schaden als Deutschland
>
> Tja, Angeschissene rechts raus. Schweden wird bei zweiter Welle
> entvölkert, weil Herdenimmunität nicht bis kaum vorhanden.

Wir werden sehen, was das mit "rechts" zu tun haben soll musst du mir 
erklären. aber nicht jetzt ich bin fort, schaffen.

Die Lockdownaufträge warten noch, blöderweise mit völlig überlasteten 
Lieferketten, was noch mehr Arbeit für mic bedeutet.
Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Tja, Angeschissene rechts raus. Schweden wird bei zweiter Welle
>> entvölkert, weil Herdenimmunität nicht bis kaum vorhanden.
>
> Wir werden sehen, was das mit "rechts" zu tun haben soll musst du mir
> erklären. aber nicht jetzt ich bin fort, schaffen.

https://www.mundmische.de/bedeutung/35858-Angeschissen_rechts_raus

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Und noch einer:
>
> "Auf dem Weg zur Staats-Presse

Wo der Markt versagt, sind Alternativen gefragt.
Welche Alternativen stellst du zur Debatte?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nein Quatsch, ich sehe keinen Sinn darin etwas verhindern zu wollen, das
> nicht verhinderbar ist.

Also ist die Ausrottung der Pocken eine Fata Morgana? (Eigentlich müsste 
man noch eine H-Bombe auf die Labs der Amis und Russen werfen)

Also ist jede Form von Medizin und Behandlung sinnlos?

Nimmst du Immunsuppressiva?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder darf nach seinem persönlichen Glück streben, andere doch nicht 
dafür beschneiden genau dort wird die Einforderung nach Solidarität 
selbst asozial.

Immundepressiva nicht ich persönlich aber ein Enkelkind seid seiner 
Geburt, das trotzdem nicht in Panik ist,sondern schlicht sein Leben 
genießen will und das obwohl und weil es sich ihrer Risiken bewusst ist. 
Der Klassenlehrer der Kinder war betroffen weshalb das Schullandheim für 
die Klasse vor Ostern abgesagt würde.

Das ist bewusste Gelassenheit, welche die Ängste akzeptiert und 
kontrolliert nicht verdrängt. Kinder sind da wesentlich mutiger als 
Alte.

Namaste

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> "Unwetter fegen über Bayern: Mehrere Landkreise melden Überflutungen -
> Oberland schwer getroffen"
>
> Es kommen "Schwere Zeiten auf uns zu", wenn schon die Folgen des Wetters
> der Diktion einer Kriegsmeldungen folgend verkündet werden. Die Sprache
> sagt viel über Ihren Urheber, besonders über dessen Gemütszustand.

Kriegspropaganda und sonstige VTn in den Wetterbericht 
reininterpretieren zur Aufrechthaltung deiner Agenda.
Ich muss schon sagen, du meldest dich fulminant zurück, Respekt!

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> So geht Deutschland mit Wissenschaftlern um die Wissenschaft in
> nichtgenehmer Weise betreiben. Ein Schelm, ...

Liest du Schelm eigentlich auch, was du da verlinkst? Und verstehst du 
es auch? Oder ist dir entgangen, dass da steht...

"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."
"Übrigens darf grundsätzlich jeder eine Strafanzeige stellen, der eine 
Straftat vermutet."

Und ja, es gibt gute Gründe warum Unis Ethikräte haben und warum 
Ethikräte seit Jahren Studien zustimmen müssen und er kann nicht 
behaupten, dass er das nicht gewußt hätte.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenwirkungen:

"Fehlende Auslandsstudenten bringen Unis in Not"
https://www.heise.de/tp/features/Fehlende-Auslandsstudenten-bringen-Unis-in-Not-4802202.html

Zum Glück wird dann mit der Impfung endlich alles besser.

Beitrag #6325432 wurde vom Autor gelöscht.
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Nebenwirkungen:

Zitat:

"In Deutschland waren zuletzt über 300.000 Auslandsstudenten 
eingeschrieben, wobei Chinesen die größte Gruppe stellten..."

Die Chinesen sollen bloß wegbleiben! Alles Spione!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Plötzlich geht es um informelles Selbstbestimmungsrecht.

Was, bitte, sol das sein?
Wollte da jemand in Badehose in die Oper?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Kriegspropaganda und sonstige VTn in den Wetterbericht
> reininterpretieren zur Aufrechthaltung deiner Agenda.
Das gehört ja nun einmal zur Grundtaktik jeglicher Dissidenten: zunächst 
einmal die Deutungshoheit über die Sprache gewinnen, um damit dem Gegner 
diktieren zu können, was er sagen darf und was nicht. Wenn es klappt, 
lassen sich auf diese Weise dem Gegner beliebige Formulierungen und auch 
Inhalte oktroyieren.
> Ich muss schon sagen, du meldest dich fulminant zurück, Respekt!
Diese Technik habe ich bisher bei Winne nicht bemerkt.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Echt? Du mit diesem Argument? Ja jetzt? Ich kuller gerade aus dem Bett.

Er übernimmt doch schon immer stillschweigend das, was nicht mehr zu 
leugnen ist und gibt es als eigene Erkenntnis aus.

Und natürlich wird es eine zweite Welle geben, im Frühjahr 2021 und eine 
dritte im Frühjahr 2022 und eine vierte im …

Das machen diese Coronaviren schon immer so.

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> "Unwetter fegen über Bayern: Mehrere Landkreise melden Überflutungen -
>> Oberland schwer getroffen"
>>
>> Es kommen "Schwere Zeiten auf uns zu", wenn schon die Folgen des Wetters
>> der Diktion einer Kriegsmeldungen folgend verkündet werden. Die Sprache
>> sagt viel über Ihren Urheber, besonders über dessen Gemütszustand.
>
> Kriegspropaganda und sonstige VTn in den Wetterbericht
> reininterpretieren zur Aufrechthaltung deiner Agenda.
> Ich muss schon sagen, du meldest dich fulminant zurück, Respekt!

der Einzige, der hier was nach seinem Gusto reininterpretiert, bist DU!
Für eine derart hinterfotzig & widerliche Demagogie hast du dir den 
Titel "Göbbelsschnautze" nun aber wirklich redlich verdient.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> der Einzige, der hier was nach seinem Gusto reininterpretiert, bist DU!

Wieso?
Steht doch eindeutig in Winnies Post, O-Ton:
"wenn schon die Folgen des Wetters der Diktion einer Kriegsmeldungen 
folgend verkündet werden".
Wo interpretier ich da was rein?

Aber das hat System.
In ein harmloses backstage-Foto unserer Kanzlerin hat er auch schon 
seine wildesten Fantasien reininterpretiert.

Ron L. schrieb:
> hast du dir den
> Titel "Göbbelsschnautze" nun aber wirklich redlich verdient.

gähn
Unterhalb von NS-Vergleichen gehts garnicht mehr, oder?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Unterhalb von NS-Vergleichen gehts garnicht mehr, oder?

Ich dachte erst er meint Winnie hätte eine Göbbelsschnautze. Das hätte 
ich ja noch verstanden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ron L. schrieb:
>> hast du dir den
>> Titel "Göbbelsschnautze" nun aber wirklich redlich verdient.
>
> gähn
> Unterhalb von NS-Vergleichen gehts garnicht mehr, oder?

Neben dem doch etwas irritierenden Vergleich mit einem historischen 
Rundfunkempfänger fällt die eigenwillige Rechtschreibung auf. Welche 
Botschaften mag der Verfasser hier jeweils versteckt haben?

Die Schreibung scheint aber verbreitet zu sein ...

Cyblord -. schrieb:
> Ich dachte erst er meint Winnie hätte eine Göbbelsschnautze. Das hätte
> ich ja noch verstanden.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ich dachte erst er meint Winnie hätte eine Göbbelsschnautze.

Was nur einen einzigen Schluss zulässt: du hast keine Ahnung, was eine 
Göbbelsschnauze ist…

Macht aber nix, denn das Defizit ist bei dir zu vernachlässigen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Die Schreibung scheint aber verbreitet zu sein ...

Weil ich das Wort kopiert hatte ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Bitte beachten, dass diese Strafanzeige lediglich die Behauptung eines
> Dritten gegenüber der Kripo ist und sich nun jemand offiziell darum
> kümmern muss. Das besagt nicht, dass inhaltlich daran etwas dran ist,
> und auch nicht, dass die die Anzeige annehmende Kripo etwas davon hält.

Letzteres stimmt nicht ganz.
Wenn Du bei der Kripo zur Anzeige bringen möchtest, dass Dein Nachbar 
widerrechtlich vor 14:00 Uhr an einem Donnerstag ein Jacket zu Sneakers 
getragen hat, wird diese Anzeige nicht entgegen genomnen werden, da sie 
kein unter irgend einem Gesichtspunkt potentiell strafbares Verhalten 
beschreibt.
Andererseits kannst Du problemlos Deinen Nachbarn vor Gericht auf 
Schadensersatz in Anspruch nehmen, weil angeblich dessen Goldhamster 
Deinen Rottweiler gerissen und verspeist hat.

Manches in Deutschland ist seltsam ...

von A. O. (a-o)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und natürlich wird es eine zweite Welle geben, im Frühjahr 2021 und eine
> dritte im Frühjahr 2022 und eine vierte im …
Ist das dann Covid-20-01-001 bis Covid-22-05-007 oder so? Müssen dann 
bestimmt bald neue Nummerngassen eröffnet werden bei den X Wellen, die 
da herbeigezaubert kommen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Ich dachte erst er meint Winnie hätte eine Göbbelsschnautze.
>
> Was nur einen einzigen Schluss zulässt: du hast keine Ahnung, was eine
> Göbbelsschnauze ist…
>
> Macht aber nix, denn das Defizit ist bei dir zu vernachlässigen.

In einem Technikforum ist das gleichwohl befremdlich.

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ron L. schrieb:
>> der Einzige, der hier was nach seinem Gusto reininterpretiert, bist DU!
>
> Wieso?

weil Winnie nur bemerkt, wie die (offizielle) Sprache (in den 
Nachrichten) bereits militarisiert ist. Inhaltliches Verständnis des 
Posts geht völlig an dir vorbei und deine ewig niederträchtige 
Interpretation von Meinungen, die von deiner persönlichen abweicht, ist 
schon sehr augenfällig und nicht mehr unterhalb von Demagogie 
einzustufen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> weil Winnie nur bemerkt, wie die (offizielle) Sprache (in den
> Nachrichten) bereits militarisiert ist.

Da er allerdings auch aus jedem Amtsträger Honecker raushört...

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Ron L. schrieb:
>>> der Einzige, der hier was nach seinem Gusto reininterpretiert, bist DU!
>> Wieso?
>
> weil Winnie nur bemerkt, wie die (offizielle) Sprache (in den
> Nachrichten) bereits militarisiert ist.
Day ist ja fast noch niedlicher als der gesamte Gender-Hype.
> Inhaltliches Verständnis des
> Posts geht völlig an dir vorbei und deine ewig niederträchtige
> Interpretation von Meinungen, die von deiner persönlichen abweicht, ist
> schon sehr augenfällig und nicht mehr unterhalb von Demagogie
> einzustufen.
Das klingt reichlich nach einer Selbstbetrachtung. Löblich!

von Le X. (lex_91)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> und deine ewig niederträchtige
> Interpretation von Meinungen, die von deiner persönlichen abweicht, ist
> schon sehr augenfällig und nicht mehr unterhalb von Demagogie
> einzustufen.

Meine Meinung ist dass erwähnter Wetterbericht harmlos und nicht 
militarisiert ist.

Ich finde es eine sehr niederträchtige Interpretation von dir mir 
deshalb Demagogie nachzusagen, nur weil deine persönliche Meinung von 
meiner abweicht. Bitte in Zukunft unterlassen, danke.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da guckt man mal wenige Stunden nicht rein und was schon haben winni, 
Uhu und Co. so viel Rotze abgesondert, dass man gar keine Lust mehr hat 
auf den Quatsch zu antworten... Was für Holzköppe...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.