Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ron L. (flessa)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>
> Hast du dir das Zeug dann liefern lassen oder wie?

alte Knacker stehen häufig auf intravenös^^

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Vielleicht tauscht jemand deinen Bentley gegen ein besseres Handy?

Nö, ich brauche kein dickeres Handy 😂

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>
> Hast du dir das Zeug dann liefern lassen oder wie?

Das ist für mich nur Schweinefraß.
Im Hungerfall ziehe ich diese Teile natürlich Regenwürmer und Schnecken 
vor.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> alte Knacker stehen häufig auf intravenös^^

..ehe ich das DönerZeug mir reindrehen muss,
dann lieber intravenös.

Gibt es da schon verschiedene Geschmacksarten?
;-))

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Das ist für mich nur Schweinefraß.

Ja, klar, aber Schweine fressen sowieso alles, deshalb könnte man auch 
sagen, dass Eisbein mit Sauerkraut Schweinefraß wäre.

Zweimal im Jahr Döner mit alles aber ohne scharf ist garnichtmal so 
verkehrt. Und Kefir ist eine feine Sache.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> ach Uhu,
>> wenn du dies nicht selbst merkst, das man dadurch Sinnentstellend
>> zitiert.
>> Schlimm daran ist, Du machst das absichtlich.
>> ..was für einen Charakter hast du nur!
>>
>> ..UHU, lass das bitte!
>
> Alter Mann, du spinnst.

ach Uhu,
findest wieder mal keine Worte, aber an
Beleidigungen fehlt es bei dir Nie!

Ich kann mich nur wiederholen.
..was für einen Charakter hast du nur!


Lass es!

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!

Die Frage war eher: Wie kann er das mögen, obwohl er noch nie in so 
einer Bude war?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>
> Die Frage war eher: Wie kann er das mögen, obwohl er noch nie in so
> einer Bude war?

Was der Ossi nicht kennt, frisst er nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich kann mich nur wiederholen.
> ..was für einen Charakter hast du nur!

DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine 
"Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.

von Opensource _. (opensource)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal 'ne kurze progressive Umfrage zwischendurch:
Glaubt hier jemand an die Priester aus dem Internet die bei google immer 
behaupten man könne sich mit rituellem Händewaschen vor einem BEhüllten 
Virus aus dem Mund (pH 7) schützen, der - zumindest plausibel - wie 
Influenza eh nach ein paar Minuten auf der Haut (pH 5,5) seine Hülle 
demoliert bekommt ?

Länder die der WHO Influenza Empfehlung aus 2019 gefolgt sind und für 
Lüften und Mundhygiene in der Öffentlichkeit geworben haben verzeichnen 
ja weniger als 1/10 der C19-Sterblichkeit (>100 dpm deaths per million) 
in Deutschland, während bei den 28 WHO Ländern und Taiwan die höchste 
Sterblichkeit (Philipinen) bei aktuell 9 dpm liegt .....Zufall?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine
> "Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.

Ich denke allen sollte inzwischen klar sein, dass Al. K. im tiefsten 
Herzen noch ein DDR Sozialist ist, dem unser kapitalistisches offenes 
System an die Nieren geht, mitsamt all ihren modernen 
Erscheinungsformen wie z.B. Döner... und auch, dass es hier einige gibt, 
die gegen den Strom schwimmen.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Opensource _. schrieb:
> Glaubt hier jemand an die Priester aus dem Internet die bei google immer
> behaupten man könne sich mit rituellem Händewaschen vor einem BEhüllten
> Virus aus dem Mund (pH 7) schützen, der - zumindest plausibel - wie
> Influenza eh nach ein paar Minuten auf der Haut (pH 5,5) seine Hülle
> demoliert bekommt ?

Ich glaube dass Händewaschen grundsätzlich eine ganz dufte Erfindung ist 
und regelmäßige Anwendung sicher nicht schadet.

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine
>> "Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.
>
> Ich denke allen sollte inzwischen klar sein, dass Al. K. im tiefsten
> Herzen noch ein DDR Sozialist ist, dem unser kapitalistisches offenes
> System an die Nieren geht, mitsamt all ihren _modernen_
> Erscheinungsformen wie z.B. Döner... und auch, dass es hier einige gibt,
> die gegen den Strom schwimmen.

Was ist das für eine Gesellschaftstheorie, die am Vorhandensein einer 
Dönerbude festmacht?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine
> "Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.

Von Essgewohnheiten auf Fremdenfeindlichkeit zu schließen ist schon 
ziemlich starker Tobak. Ich zum Beispiel mag keine Cuisses de 
grenouille. Bin ich deshalb ein Franzosenhasser? Nö, bin ich nicht.

von Peter M. (rook)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Opensource _. schrieb:
> Glaubt hier jemand an die Priester aus dem Internet die bei google immer
> behaupten man könne sich mit rituellem Händewaschen vor einem BEhüllten
> Virus aus dem Mund (pH 7) schützen, der - zumindest plausibel - wie
> Influenza eh nach ein paar Minuten auf der Haut (pH 5,5) seine Hülle
> demoliert bekommt ?
Schmierinfektionen gelten als eher unwahrscheinliche Form der 
Übertragung bei Covid-19. Das allein an den ph 5,5 festzumachen, reich 
glaube ich nicht. Mir scheint die geringe Ausbreitung über 
Schmierinfektionen auch daran zu liegen, dass Covid-19 typischerweise 
kein Schnupfen mit laufender Nase ist und schon daher weniger 
infektiöses Material auf die Hände gelangt.

> Länder die der WHO Influenza Empfehlung aus 2019 gefolgt sind und für
> Lüften und Mundhygiene in der Öffentlichkeit geworben haben verzeichnen
> ja weniger als 1/10 der C19-Sterblichkeit (>100 dpm deaths per million)
> in Deutschland, während bei den 28 WHO Ländern und Taiwan die höchste
> Sterblichkeit (Philipinen) bei aktuell 9 dpm liegt .....Zufall?
Zumindest teilweise, ja -- allein schon deshalb, weil es viele 
Einflussfaktoren gibt, u. a. das Alter der Bevölkerung und der konkrete 
Schutz der Risikogruppen.


Viele Grüße
Peter

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine
>> "Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.
>
> Von Essgewohnheiten auf Fremdenfeindlichkeit zu schließen ist schon
> ziemlich starker Tobak.

Hat niemand getan. Ich unterstelle keine Fremdenfeindlichkeit. Trotzdem 
zeugt es eben gerade nicht von guter Kinderstube, ganz normales Essen, 
als "Schweinefraß" zu bezeichnen. Und natürlich hat diese Ansicht hier 
auch eindeutig einen Zusammenhang mit "Fremdartig". Wobei Döner ja 
eigentlich auch aus D kommt. Aber darauf hebe ich gar nicht ab.

> Ich zum Beispiel mag keine Cuisses de
> grenouille. Bin ich deshalb ein Franzosenhasser? Nö, bin ich nicht.

Hat das jemand behauptet? Es ging um die Ausdrucksweise.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ich unterstelle keine Fremdenfeindlichkeit.

Okay! Dann will ich mal ein Auge zudrücken!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ach Uhu,
> wenn du dies nicht selbst merkst, das man dadurch Sinnentstellend
> zitiert.
> Schlimm daran ist, Du machst das absichtlich.
> ..was für einen Charakter hast du nur!
>
> ..UHU, lass das bitte!

Du bist hier so ziemlich der Letzte, der sich über redigierte oder gar 
völlig untergeschobene Zitate beschweren darf.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>
> Die Frage war eher: Wie kann er das mögen, obwohl er noch nie in so
> einer Bude war?

Meine Kinder mögen auch alles mögliche nicht, ohne es je probiert zu 
haben. Ich hatte immer gehofft, im Alter gibt sich das.

Al. K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>> Hast du dir das Zeug dann liefern lassen oder wie?
>
> Das ist für mich nur Schweinefraß.

Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse 
ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel 
finde.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse
> ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel
> finde.

Und Hamburger?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse
>> ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel
>> finde.
>
> Und Hamburger?

Kommt auf die Statik des Burgers an.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse
>> ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel
>> finde.
>
> Und Hamburger?

Bei einem klassischen Burger ist das kein Problem.

Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse
>>> ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel
>>> finde.
>> Und Hamburger?
>
> Kommt auf die Statik des Burgers an.

Genau. Je größer und höher der Burger und je mehr Sauce, je mehr nähert 
er sich dem Döner an in Sachen Schweinerei  ;-)

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Kohle klingt zwar entfernt ähnlich Corona, hat damit aber nichts zu tun.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kohle klingt zwar entfernt ähnlich Corona, hat damit aber nichts zu tun.

Und schon bist Du ihm auf den Leim gekrochen. Der offenkundige "Fehler" 
dürfte absichtlich platzuert worden sein, um davon abzulenken, dass hier 
ein "erneut" hineingeschummelt wurde.

Aber er ist in letzter Zeit bemerkenswert ruhig hier; erfordert die 
Beobachtung der Terminmärkte wg Klopapierkontrakten vielleicht 
durchgängige Aufmerksamkeit?

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
in den USA erhalten Krankenhäuser für Covid-Patienten mehr Geld als für 
"normale" Patienten. Aus dem chronisch unterfinanzierten NY Elmhurst 
Hospital gibt es grauenhafte Berichte von whistleblowern über 
c19-negative Patienten, die erst im KH infiziert werden, um dann unter 
künstlicher Beatmung leidvoll zu versterben... 
Youtube-Video "Perspectives on the Pandemic | The (Undercover) Epicenter Nurse | Episode Nine"

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Aus dem chronisch unterfinanzierten NY Elmhurst
> Hospital gibt es grauenhafte Berichte von whistleblowern über
> c19-negative Patienten...

Gibts dafür auch eine seriöse Quelle?

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Gibts dafür auch eine seriöse Quelle?

Möchtest Du etwa damit andeuten, dass dieses Video unseriös sein könnte? 
;-)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> DU solltest beim Thema Charakter jetzt mal ganz leise sein. Deine
> "Schweinefraß" Geschichte wirft kein gutes Licht auf dich.

LOL

Der Rassenhass Ausleger.
Darunter fallen bei dir auch alle  von den neuen Bundesländern.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich denke allen sollte inzwischen klar sein, dass Al. K. im tiefsten
> Herzen noch ein DDR Sozialist ist,

LOL
der is wirklich gut!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Was ist das für eine Gesellschaftstheorie, die am Vorhandensein einer
> Dönerbude festmacht?

Wenn man etwas nicht mag,
dann ist man sofort Rassist!


...und es geht nicht um die "Bude" sondern um den Döner!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Von Essgewohnheiten auf Fremdenfeindlichkeit zu schließen ist schon
> ziemlich starker Tobak. Ich zum Beispiel mag keine Cuisses de
> grenouille. Bin ich deshalb ein Franzosenhasser? Nö, bin ich nicht.

Wenn ich im fremden Land bin, dann esse ich sogar das Nationalgericht 
was mich an stinkt.
Damit kann man etwas Respekt rüberbringen, nicht mit pallavern!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du bist hier so ziemlich der Letzte, der sich über redigierte oder gar
> völlig untergeschobene Zitate beschweren darf.

Wenn es mal passiert, dann mache ich das nicht absichtlich und habe kein 
Problem damit mich dafür zu entschuldigen.
UHU macht das nicht, er antwortet gleich mal wieder als Spinner.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein. Darum esse
> ich es nicht gerne, obwohl ich es geschmacklich gar nicht mal so übel
> finde.

Ich weiss wie das Zeug schmeckt, deswegen gehe ich nicht in so eine 
Bude.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn es mal passiert, dann mache ich das nicht absichtlich und habe kein
> Problem damit mich dafür zu entschuldigen.

Das habe ich anders in Erinnerung!

von Le X. (lex_91)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. ist offensichtlich wirr.
Und damit mein ich nicht dieses lustige wirr von F.B. oder Winni, 
sondern da stimmt ernsthaft was nicht.
Deswegen sollte man ihn eher ignorieren, aber nicht auch noch 
nachtreten.
Der kann ehrlich nichts dafür.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Al. K. ist offensichtlich wirr.
> Und damit mein ich nicht dieses lustige wirr von F.B. oder Winni,
> sondern da stimmt ernsthaft was nicht.
> Deswegen sollte man ihn eher ignorieren, aber nicht auch noch
> nachtreten.
> Der kann ehrlich nichts dafür.

Ist ja nicht so dass man das nicht schon lange, seit seinen 
Markt-Threads, wüsste.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> UHU macht das nicht, er antwortet gleich mal wieder als Spinner.

Wofür auch, wenn du nichtmal erklären kannst, was denn nun falsch war an 
meinem Zitat.

Einen Anspruch darauf, deinen Blödsinn immer in ganzer Pracht zitiert zu 
sehen, hast du jedenfalls nicht.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Statistiker zu COVID-19„Viele Faktoren haben wir nicht mal ansatzweise 
begriffen“
https://www.deutschlandfunk.de/statistiker-zu-covid-19-viele-faktoren-haben-wir-nicht-mal.676.de.html?dram:article_id=478746
Deutschland sei in Bezug auf Corona glimpflich davongekommen, ohne zu wissen warum, sagte der Medizinstatistiker Gerd Antes im Dlf. Es gebe noch erstaunlich viele Wissenslücken, deren Erfoschung zentral koordiniert werden sollte. Konkurrenz unter Wissenschaftlern sei jetzt fehl am Platze.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Und trotz dieses bedauernswerten Zustands des "zu wenig wissen" 
müssen Leute Entscheidungen treffen. Weil man nicht warten kann, bis man 
es genau weiss.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Weil man nicht warten kann, bis man es genau weiss.

Ja klar. Nur sollte man beschrittene Wege, die offensichtlich keine 
Wirkung entfalten, schnell wieder verlassen.

Dass der Lockdown – außer einem immensen wirtschaftlichen Schaden – 
nichts bringt, das war spätestens 3 Wochen nach seiner Verhängung an den 
Statistiken zu erkennen – man hätte ihn also beenden können.

Die Kritik, die Gerd Antes übt, ist jedenfalls ziemlich vernichtend für 
die offizielle Strategie aus einer Mischung von Konzeptlosigkeit und 
Sturheit.

Eine ausführlich Kritik der Öffentlichkeitsarbeit bringt heute der 
Rubikon:
Die Corona-Bilanz
https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-bilanz-2
Seit einem knappen halben Jahr regiert das Virus — im Rückblick dürften uns die deswegen ergriffenen Maßnahmen als völlig unverhältnismäßig erscheinen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> UHU macht das nicht, er antwortet gleich mal wieder als Spinner.
>
> Wofür auch, wenn du nichtmal erklären kannst, was denn nun falsch war an
> meinem Zitat.
>
> Einen Anspruch darauf, deinen Blödsinn immer in ganzer Pracht zitiert zu
> sehen, hast du jedenfalls nicht.

ach Uhu,
du wirst nicht besser.

Lass es !

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Al. K. ist offensichtlich wirr.
>> Und damit mein ich nicht dieses lustige wirr von F.B. oder Winni,
>> sondern da stimmt ernsthaft was nicht.
>> Deswegen sollte man ihn eher ignorieren, aber nicht auch noch
>> nachtreten.
>> Der kann ehrlich nichts dafür.
>
> Ist ja nicht so dass man das nicht schon lange, seit seinen
> Markt-Threads, wüsste.


@cyb,
Ich bin zufrieden im Markt, und Diejenige welche etwas erworben haben 
bestimmt auch.

Das schöne ist, das bestimmte User sich richtig gut steuern lassen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Wenn es mal passiert, dann mache ich das nicht absichtlich und habe kein
>> Problem damit mich dafür zu entschuldigen.
>
> Das habe ich anders in Erinnerung!

Deine Erinnerungen sind recht trügerisch!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Deswegen sollte man ihn eher ignorieren, aber nicht auch noch
> nachtreten.
> Der kann ehrlich nichts dafür.

Du hast es erfasst,nach treten sollte man nicht!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Ich mag das nicht und war noch nie in so einer Bude!
>>
>> Die Frage war eher: Wie kann er das mögen, obwohl er noch nie in so
>> einer Bude war?
>
> Was der Ossi nicht kennt, frisst er nicht.

..und hier wieder der Ost Rassist, es sind eben die neuen Bundesbürger!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ach Uhu,
> du wirst nicht besser.
>
> Lass es !

Wieder keine Antwort…

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wieder keine Antwort…

Von dir komm ja auch nie welche.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> UHU macht das nicht, er antwortet gleich mal wieder als Spinner.
>
> Wofür auch, wenn du nichtmal erklären kannst, was denn nun falsch war an
> meinem Zitat.
>
> Einen Anspruch darauf, deinen Blödsinn immer in ganzer Pracht zitiert zu
> sehen, hast du jedenfalls nicht.


Das sollte eigentlich so werden

>>UHU macht das nicht, er antwortet gleich mal wieder mit Spinner.
Viele seiner Beiträge könnten seiner eigenen Wortwahl zugeordnet werden!

...also UHU lass es, ich werde sonst wie Du bei mir, Deinen Beiträgen 
ständig
mit Antworten folgen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Wenn es mal passiert, dann mache ich das nicht absichtlich und habe kein
>>> Problem damit mich dafür zu entschuldigen.
>>
>> Das habe ich anders in Erinnerung!
>
> Deine Erinnerungen sind recht trügerisch!

Solange Du nicht Deine Abbitten verlinkst, wirst Du jetzt auch noch als 
Lügner dastehen.

Ich erwarte allerdings nicht, dass Dich das in irgend einer Weise stört. 
Du kultivierst Dein abweichendes Verhalten so umfassend und intensiv, 
dass Deine Querulanz offenkundig Ausdruck einer weitreichend dissozialen 
Persönlichleit sein dürfte.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Solange Du nicht Deine Abbitten verlinkst, wirst Du jetzt auch noch als
> Lügner dastehen.

Der Junge ist nicht zurechnungsfähig. Das beste ist wohl, man ignoriert 
ihn…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Solange Du nicht Deine Abbitten verlinkst, wirst Du jetzt auch noch als
> Lügner dastehen.

Ich habe nur gesagt das ich kein Problem habe mich zu entschuldigen, 
wenn mal unbewusst falsch zitiert wurde.

Jetzt stehst DU als Lügner da, percy!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Solange Du nicht Deine Abbitten verlinkst, wirst Du jetzt auch noch als
>> Lügner dastehen.
>
> Der Junge ist nicht zurechnungsfähig. Das beste ist wohl, man ignoriert
> ihn…

...ach UHU,jetzt wieder mit Beleidigungen weil du keine Argumente hast.

Ich möchte schon 2 Jahre das du mich ignorierst,
aber du verfolgst mich immer wieder.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Der Junge ist nicht zurechnungsfähig. Das beste ist wohl, man ignoriert
> ihn…
Da wäre ich nicht so sicher. Ich erinnere mich mit Schaudern an einen 
ehemaligen Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, der seine 
Schwerbehinderung als Freibrief auffasste, Mitarbeiterinnen zu 
belästigen. Seine Entlassung wurde mehrfach vom Vertauensmann der 
SchwBeh blockiert.
Solchermaßen ermutigt, erweiterte er dann seinen Aktionskreis auf das 
weibliche Publikum; plötzlich kam jemand auf die Idee,  dass eine 
Sprachstörung nicht zwingend eine Verminderung der Steuerungsfähigkeit 
mit sich bringt. Er war ziemlich verblüfft, als er dann doch auf der 
Straße stand.

Die Damen hatten dann Ruhe.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Da wäre ich nicht so sicher.

Percy und UHU bilden jetzt eine Front, allein ist es eben etwas 
schwieriger.
...ach cyb habe ich vergessen!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

>
> Das beste ist wohl, man ignoriert
> ihn…

Das ließe sich auch forcieren:

"Beiträge oder Artikel mit folgenden Inhalten sind nicht erlaubt:

Werbung
Beleidigungen oder Verleumdungen
nicht jugendfreie Inhalte
Urheberrechtsverletzungen
Ebenso nicht erlaubt ist:

Mutwillige Störung von Diskussionen ("trollen")
Beteiligung an einer Diskussion unter verschiedenen Namen

Löschungen durch Moderatoren
Beiträge werden gelöscht, wenn sie gegen einen der oben genannten Punkte 
verstoßen.

*Ebenso gelöscht werden können Beiträge, die der Diskussionskultur und 
dem Niveau abträglich sind,*"

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> *Ebenso gelöscht werden können Beiträge, die der Diskussionskultur und
> dem Niveau abträglich sind,*"
LOL,
Der Witz von Dir ist Gut,




Ich hoffe das jetzt Percy und UHU  mich ignorieren.
Ich bitte knie fällig darum, auch keine weiteren Falschmeldungen
und Beleidigungen!

werde mir mal was einfallen lassen, auch ich will etwas Spaß haben!

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Damit ihr hier mal wieder herunterkommt, könnte ich Euch aus einer 
Zeitung, die auch in den öffentlichen Medien unter der Presseschau 
zitiert wird, mal einen richtig schönen beleidigenden und 
menschenverachtenden Artikel verlinken und den Schlusssatz zitieren.

von Rick D. (rick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Lockdown
Welcher Lockdown?
Hat das Parlament nicht getagt?
Oder meinst Du etwa die Ausgangssperren?
Oder gar die abgeriegelten Städte?
Oder die komplett geschlossenen Industriebetriebe?

Vermutlich ist bei dir aber Lockdown nur ein anderes Wort für 
Homeoffice...

Übrigens, falls deine Antwort aus einer sinnlosen Gegenfrage bestehen 
sollte, kannst du diese gern für dich behalten.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Die Presse verwendet den Begriff regelmäßig. Also wer da fragt, welcher 
Lockdown das sei, outet sich eindeutig als Nichtzeitungsleser (paper or 
digital) und Nichtnachrichtengucker oder -hörer.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Presse verwendet den Begriff regelmäßig. Also wer da fragt,
> welcher Lockdown das sei, outet sich eindeutig als Nichtzeitungsleser
> (paper or digital) und Nichtnachrichtengucker oder -hörer.

Ja, für manchen ist das sicherlich blöd, wenn der Puff geschlossen ist.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei noch die Steigerungsformen in der richtigen Reihenfolge:
a) Lockdown
b) Shutdown
c) Shotdown

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Presse verwendet den Begriff regelmäßig.

Rick ist sehr begabt darin, sich dumm zu stellen, wenn er mal wieder 
einen Schwall Fragen generiert…

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich finde eher, man muss das Zeug fressen wie ein Schwein.

Man kann das auch kultiviert mit der Gabel aus dem Brötchen kratzen. 
Dumm halt, dass man dann immer so ein pappiges Brötchen übrig hat.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
der Artikel zu Corona ist auch nicht uninteressant. Der Autor iProfessor 
Dr. Beda Stadler absolvierte ein Studium der Biologie und promovierte 
und habilitierte auf dem Gebiet der Molekularbiologie in Bern. Seit 1991 
ist er Professor für Immunologie und ehemaliger Direktor des Instituts 
für Immunologie an der Universität Bern.

https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen

Er beschreibt die Immunreaktion und was passiert, wenn die erste Hürde 
nicht greift:

"Als erstes versuchen wir mit Antikörpern zu verhindern, dass sich das 
Virus an unsere Zellen bindet. Dies gelingt natürlich nur teilweise, 
nicht alle werden blockiert, und viele Viren werden sich in den 
geeigneten Zellen einnisten. Das muss nicht zu Symptomen führen, ist 
aber eben auch keine Krankheit. Denn die zweite Garde des Immunsystems 
kommt jetzt zur Hilfe. Das sind die oben bereits erwähnten sogenannten 
T-Zellen, weiße Blutzellen, die von außen feststellen können, in welchen 
anderen Zellen sich die Viren verstecken, um sich dort zu vermehren. 
Solche Zellen, die quasi Viren ausbrüten, werden dann im ganzen Körper 
gesucht und von den T-Zellen umgebracht, bis das letzte Virus 
ausgerottet ist."

Der letzte Satz beschreibt, warum die Kranken ersticken.

Mir fallen dabei zwei Dinge ein. Erstens, dass bei alten Menschen die 
erste Abwehr öfters versagt als bei Jungen Menschen. Zweitens wäre das 
Genom im Virus zur Ausschaltung der ersten Komponente des Immunsystems 
ähnlich von HIV hatte ich noch woanders gelesen.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Die neuste Grafik.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Artikel über Corona. Ich weiß, ist in diesem Thread 
vollkommen OT, aber seis drum.

https://www.volksverpetzer.de/corona/schweden-widerlegt/

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Drosten endgültig widerlegt.

Paukenschlag für die Politik: Die Wahrheit über Corona und Kinder

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/studie-von-vier-unikliniken-die-wahrheit-ueber-corona-und-kinder-71314352.bild.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
Na F. B,  beim Flaschensammeln im Park mal wieder eine Bildzeitung aus 
dem Mülleimer ergattert? Gab es bei den Enten auch noch altes Brot?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> beim Flaschensammeln im Park mal wieder eine Bildzeitung aus
> dem Mülleimer ergattert?

Ich lese mir den Mist erst garnicht durch, sondern warte bis morgen, 
weil dann der "Artikel" dieser "Bild"-"Zeitung" von richtigen 
Journalisten genüsslich zerpflückt wird.

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ad-Blocker-Blocker von BILD bewahrt mich sowieso davor. ;-)

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte das hier sein:
"Kinder laut Studie keine Infektionstreiber"
https://www.tagesschau.de/inland/corona-kinder-studie-101.html

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Paukenschlag für die Politik: Die Wahrheit über Corona und Kinder

Junge, du bist absolut nicht lernfähig. Bild und Wahrheit in einem Satz. 
Das muss doch selbst DIR komisch vorkommen. Nicht?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich lese mir den Mist erst garnicht durch, sondern warte bis morgen,
> weil dann der "Artikel" dieser "Bild"-"Zeitung" von richtigen
> Journalisten genüsslich zerpflückt wird.

Das ist aber überhaupt nicht klug. Im Bild-Artikel steht wenigstens noch 
die Wahrheit, wie sich bereits aus der Überschrift ergibt. Deine 
"richtigen Journalisten" werden das wohl kaum leisten können ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Drosten endgültig widerlegt.
>
> Paukenschlag für die Politik: Die Wahrheit über Corona und Kinder
>
> 
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/studie-von-vier-unikliniken-die-wahrheit-ueber-corona-und-kinder-71314352.bild.html

Wenn Du Spezialist den Artikel gelesen und verstanden hättest, dann wäre 
Dir aufgefallen,  dass dort betont wird, dass die Virenladt von Kindern 
überhaupt nichts über derren Infektösität[sic!]  besage.

Damit ist Drosten keinesfalls widerlegt.

Wen außer Dir selbst willst Du noch verarschen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wie vorhergesagt: nach Vatertag, Pfingsten und Ramadan geht jetzt die 
Corner-Saison los.

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/alkoholverbot-bremen-maeurer-100.html

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Die Presse verwendet den Begriff regelmäßig. Also wer da fragt, welcher
> Lockdown das sei, outet sich eindeutig als Nichtzeitungsleser (paper or
> digital) und Nichtnachrichtengucker oder -hörer.

Ich hatte es schon fast vergessen: der Kasper hat eine 
Suchmaschinenphobie. Das hängt womöglich mit der Verschwörungstheorie 
zusammen, die besagt, man bekäme davon Spulwürmer.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Junge, du bist absolut nicht lernfähig. Bild und Wahrheit in einem Satz.

Du bestehst wohl auch nur aus Klischees…

Bild ist nämlich so perfide, zuweilen einfach die Wahrheit zu schreiben 
und es gelingt ihnen immer wieder, Figuren, wie dich hinters Licht zu 
führen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch wirklich wichtigere Probleme als Corona.

Nichtrassistische Sprache: Abschied von Blacklist und Whitelist, Master 
und Slave

https://www.heise.de/news/Nichtrassistische-Sprache-Abschied-von-Blacklist-und-Whitelist-4784291.html

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Was wird aus greylisting? (Mailsysteme)?

Bei Master/Slave wird das wohl eine Weile dauern. Das steht in beliebig 
vielen Standards drin.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Was wird aus greylisting? (Mailsysteme)?
>
"Meine Welt ist bunt"
Fred Bertelmann

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Es gibt doch wirklich wichtigere Probleme als Corona.
>
> Nichtrassistische Sprache: Abschied von Blacklist und Whitelist, Master
> und Slave
>
> 
https://www.heise.de/news/Nichtrassistische-Sprache-Abschied-von-Blacklist-und-Whitelist-4784291.html

Ach F. B., warum willst du nur nicht begreifen, dass man jedem Stuhl und 
jeder Kneifzange aus Gerechtigkeitsgründen einfach ein biologisches 
Geschlecht anhängen muss?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6307045 wurde vom Autor gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ach F. B., warum willst du nur nicht begreifen, dass man jedem Stuhl und
> jeder Kneifzange aus Gerechtigkeitsgründen einfach ein biologisches
> Geschlecht anhängen muss?

Dennoch muss es den Kneifzangen und Stühlen überlassen bleiben, sich 
ihre jeweilige geschlechtliche Identität,  auch die grammatische, selbst 
aussuchen zu dürfen.
Politisch korrekt als Artikel wie auch Pronomen ist bis dahin 
ausschließlich "nen".

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Ach F. B., warum willst du nur nicht begreifen, dass man jedem Stuhl und
>> jeder Kneifzange aus Gerechtigkeitsgründen einfach ein biologisches
>> Geschlecht anhängen muss?
>
> Dennoch muss es den Kneifzangen und Stühlen überlassen bleiben, sich
> ihre jeweilige geschlechtliche Identität,  auch die grammatische, selbst
> aussuchen zu dürfen.
> Politisch korrekt als Artikel wie auch Pronomen ist bis dahin
> ausschließlich "nen".

Wer die Sprache beherrscht, beherrscht die Menschen.

Richtung verstanden?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Uhu U. schrieb:
>>> Ach F. B., warum willst du nur nicht begreifen, dass man jedem Stuhl und
>>> jeder Kneifzange aus Gerechtigkeitsgründen einfach ein biologisches
>>> Geschlecht anhängen muss?
>>
>> Dennoch muss es den Kneifzangen und Stühlen überlassen bleiben, sich
>> ihre jeweilige geschlechtliche Identität,  auch die grammatische, selbst
>> aussuchen zu dürfen.
>> Politisch korrekt als Artikel wie auch Pronomen ist bis dahin
>> ausschließlich "nen".
>
> Wer die Sprache beherrscht, beherrscht die Menschen.
>
> Richtung verstanden?

Dislike? Der Zähler der Möchtegern-Beherrscher läuft...

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Der Ad-Blocker-Blocker von BILD bewahrt mich sowieso davor. ;-)
"In meinem Alltag kommt die 'Bild'-Zeitung nicht vor" :-)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich lese mir den Mist erst garnicht durch, sondern warte bis morgen,
> weil dann der "Artikel" dieser "Bild"-"Zeitung" von richtigen
> Journalisten genüsslich zerpflückt wird.

Das ist Lebenserfahrung, dass die Kinder sich ungewollt fleißig 
gegenseitig anstecken und alles mit nach Hause mitbringen. Das sehe ich 
laufend bei Kollegen und Verwandschaft. Das bringt aber auch das 
Immunsystem der Eltern auf Zack und oft auch der Großeltern, wenn diese 
noch nicht zu alt sind. Es reicht für das was Herr Drosten sagte, wenn 
die Kinder es nur vergleichbar einer zur Grippe mitbringen. Wenn die 
Kinder etwas größer sind, besser als der Durchschnitt erzogen wurden, 
dann halten diese sich auch an Regeln, so dass sich die Eltern nicht 
mehr ganz so häufig anstecken.

Unterricht in Schichten geteilt und ähnliche Varianten, hätten schon 
früher oder als erste Maßnahme verwendet werden können und sollen, 
könnte ein Fazit sein. Aber es war das erste mal, dass so eine Krankheit 
durch die Welt läuft die Jeden hier selbst mitbekommen durfte.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich so lese, was alles versucht wird auszuradieren, fällt mir immer 
wieder ein Sprichwort eines Lehrers ein:

Geschichte wiederholt sich, wenn alle Denkmäler, Namen und Begriffe 
beseitigt wurden bei der folgenden Generation.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Es reicht für das was Herr Drosten sagte, wenn
> die Kinder es nur vergleichbar einer zur Grippe mitbringen.

Der Vergleich ist sehr unglücklich: eine echte Influenza ist wirklich 
kein Zuckerschlecken, aber die Leute verwechseln das immer mit 
"Grippalen Infekten" – die sind in der Tat meistens¹ harmlos und werden 
zu ⅓ von Coronaviren ausgelöst.

---
¹ Einige von den 6 in der Bevölkerung kursierenden Coronaviren bringen 
es in den von Sars-CoV-2 bekannten Risikogruppen auch zu Letalitätsraten 
bis zu 8%

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> "Grippalen Infekten"

Das stimmt zwar, aber im Alltagssprachlichen wird sich das nie 
durchsetzen, wenn 6 Silben die richtige Bezeichnung ist, aber mit 2 
Silben, auch wenn es nicht ganz richtig ist, Jeder das Richtige darunter 
versteht.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hier steht noch etwas zur Erprobung der Corona-App:
https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/corona-warn-app

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Für Haustiere soll ja jetzt auch meldepflichtig werden. Bekommt Waldi 
und Mizi dann auch ein Smartphone?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Suchmaschinenphobie. Das hängt womöglich mit der Verschwörungstheorie
> zusammen, die besagt, man bekäme davon Spulwürmer.

Das ist sicherlich dieser Wurm:

93191795-abstrakter-fractallichthintergrund-suchwurm-x28-internet-wurm-x 
29-im-virtuellen-raum-virtuelle-inter.jpg

oder der

max5128180100203/93243553-abstrakter-fractallichthintergrund-suchwurm-x2 
8-internet-wurm-x29-im-virtuellen-raum-virtuelle-inter.jpg

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Für Haustiere soll ja jetzt auch meldepflichtig werden. Bekommt Waldi
> und Mizi dann auch ein Smartphone?

Ich denke das liegt an dir.
Seitens der Behörden oder Ämter wird deinen Haustieren keines gestellt 
werden und eine App-Pflicht gibt es bekanntlich auch nicht.
Wenn du darauf wert legst darfst du aber deinem Hundi sicher ein Telefon 
mit Corona-App rumschnallen.

Fraglich ist aber ob das zuständige Amt (keine Ahnung an wen infizierte 
Haustiere gemeldet werden müssen) dir dann einen Zettel mit QR-Code 
zukommen lässt.
Ohne QR-Code kannst du dich (oder dein Tier) in der App nicht als 
infiziert melden.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann ist wohl doch alles für die Katz'…

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Denke, dass dies der Tierarzt machen muss. Denn der macht ja den Test.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens eine schöne Erklärung für Setting-Agenda:
Youtube-Video "MARKmobil Aktuell - Die grüne Kiste"

Sollte Jeder gesehen haben.

Das läuft übrigens gerade ganz massiv ab. CoVid ist davon auch nicht 
ganz verschont. Ganz massiv passiert dies gerade gegen viele 
Sicherheitskräfte und der Unruhen.

Gegen Setting-Agenda gibt es kein Gegenmittel. Vor allem, wenn Gremien, 
wie Faktenchecker, Correctiv und ähnliche Organisationen nicht frei von 
den Medien sind.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> CoVid ist davon auch nicht ganz verschont.

Nicht ganz? Machst du Witze?

> Gegen Setting-Agenda gibt es kein Gegenmittel.

Doch, es gibt eins: selber denken. Kommt hier aber nicht gut an…

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Glück ist die ganze Welt normal geblieben und nur ich habe den 
Verstand verloren. Aber seht selbst:

https://www.rt.com/news/492077-sweden-king-statue-greta/

  Swedish former mayor calls for replacement of
  Charles XII statue with one of Thunberg

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Schockzahlen zur Corona-Kurzarbeit: In diesen Branchen droht der 
Job-Kahlschlag. Angst vor Job-Kahlschlag und Massenarbeitslosigkeit!

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/corona-schockzahlen-zur-kurzarbeit-in-diesen-branchen-drohte-der-job-kahlschlag-71318570.bild.html

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Schockzahlen zur Corona-Kurzarbeit: In diesen Branchen drohte der
> Job-Kahlschlag. Angst vor Job-Kahlschlag und der Massenarbeitslosigkeit!
>
> 
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/corona-schockzahlen-zur-kurzarbeit-in-diesen-branchen-drohte-der-job-kahlschlag-71318570.bild.html

Na, dann kannst Du Dich ja von Atbeitsverpflichtungen unbeeinträchtigt 
Deinen Spekulationen hingeben.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Denke, dass dies der Tierarzt machen muss. Denn der macht ja den Test.

https://www.saechsische.de
Tierärzte müssen solche Fälle bald den Behörden melden.

https://www.apotheke-adhoc.de
Die Meldepflicht richtet sich an Tierärzte, Ämter und andere 
Teststellen.
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/corona-meldepflicht-fuer-haustiere-ansteckungswege-erforschen/

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Dislike? Der Zähler der Möchtegern-Beherrscher läuft...

Nö. Occam’s Razor: Du laberst einfach Müll.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Tierärzte müssen solche Fälle bald den Behörden melden.

Oh bitte! Was bringt es bei einer Meldung auf die Hauptseite des Portals 
zu verlinken? Da stehen alle paar Stunden andere Nachrichten.

facepalm

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> https://www.saechsische.de
> Tierärzte müssen solche Fälle bald den Behörden melden.

Wie war das mit "Setting-Agenda"?

Ich hab mich über diesen Schwachsinn letzthin schon amüsiert… Der 
Weinkönigin sind wohl die Einfälle ausgegangen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wie war das mit "Setting-Agenda"?

Uhu U. schrieb:
>> Gegen Setting-Agenda gibt es kein Gegenmittel.
> Doch, es gibt eins: selber denken. Kommt hier aber nicht gut an…


(Beim anderen Link war "googleweblight" mit dem langen kryptischen Link 
zu hartnäckig)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Tiertests kommt wirklich. Wird aber nur kostenlos sein, wenn 
es das Veterinäramt anordnet und das werden diese nur bei CoVid 
positiven Frauchens und Herrchens machen.


Übrigens der Hetzartikel, am 16.06.2020 19:43 erwähnte, wäre aus der 
TAZ. Soll als Setting-Agenda Hemmschwellen abbauen. Den letzten Satz gab 
es schon in mehreren Artikeln der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts 
auf eine andere Berufsgruppen gemünzt, die typisch für diesen 
Bevölkerungsteil gehalten wurde.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Übrigens der Hetzartikel, am 16.06.2020 19:43 erwähnte

Mit Rechtsklick auf die Überschrift im orangen Kopfbalken eines Beitrags 
kannst du den direkten Link darauf kopieren.

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (rook)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bernd K. schrieb:
> Zum Glück ist die ganze Welt normal geblieben und nur ich habe den
> Verstand verloren. Aber seht selbst:
>
> https://www.rt.com/news/492077-sweden-king-statue-greta/
>
>   Swedish former mayor calls for replacement of
>   Charles XII statue with one of *Thunberg*
ich weiß nicht, ob Du den Verstand verloren hast. Ich wundere mich aber 
schon seit langem, dass überwiegend Leute Statuen bekommen, die 
besonders viele Menschen in Kriegen umgebracht haben oder die Kriege 
angeführt haben.

Da ist Greta doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Bald 
bist Du dann auch dran ;-)


Viele Grüße
Peter

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (mmvisual)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Wenn CORRECTIV Recht hat, dann kann das RKI EINPACKEN! Berichtigungen unter der Lupe!"

Dieser Mann im Video hat eine Excel Tabelle erstellt, in der er die 
ermittelte Fehlerrate vom Klinikum Stuttgart von 95% eingetragen hat. 
Anhand der durchgeführten Tests (Anzahl: 4600000) kommt als Ergebnis 
230000 False-Positiv (= 5%) heraus. Laut dem RKI sind es aktuell nur 
187000 Positive.

Kann es sein dass es im Lande kein einziger Corona Kranker gibt?
Oder wo liegt nun hier der Fehler?

Die Quellen der Berechnung, bzw. seiner Werte hat er alle in der 
Beschreibung zum Video verlinkt.

Vielen Dank für eure Analyse.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> ich weiß nicht, ob Du den Verstand verloren hast. Ich wundere mich aber
> schon seit langem, dass überwiegend Leute Statuen bekommen, die
> besonders viele Menschen in Kriegen umgebracht haben oder die Kriege
> angeführt haben.

Manneken Pis zB?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:
> Kann es sein dass es im Lande kein einziger Corona Kranker gibt?

Hatten wir oben schon: Er hat aus der Fehlerrate der Heinsberg-Studie 
mit um die 20 false positives auf 230000 false positives extrapoliert.

Es sollte sofort klar sein, wo der Fehler liegt.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Das heutige Update.

Es gibt einen kräftigen Sprung nach oben.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus M. schrieb:
> Kann es sein dass es im Lande kein einziger Corona Kranker gibt?
> Oder wo liegt nun hier der Fehler?

Er unterschlägt hier die zusätzlichen Tests, dh Wiederholungstests die 
auch gemacht werden. Desto näher die Quote der Treffer nahe der 
Fehlerquote liegt, desto mehr Proben noch einmal im Labor nachgeprüft 
und die erwähnten Wiederholungstests genommen.
Das findet man nur nicht in den Medien publiziert. Das findet sich 
irgendwann  später in einem Fachbericht. Komisch, dieser Beitrag von mir 
mit diesem Inhalt war nicht mehr zu finden.

Hier hat das auch schon ein Forumsteilnehmer genannt:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
wie Die Dinge und ihr Für und Wider zusammenhängen,...

https://www.nzz.ch/feuilleton/slavoj-zizek-epidemie-oder-oekologie-oder-rassismus-falsch-ld.1561473

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Drosten endgültig widerlegt.
>
> Paukenschlag für die Politik: Die Wahrheit über Corona und Kinder
>
> 
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/studie-von-vier-unikliniken-die-wahrheit-ueber-corona-und-kinder-71314352.bild.html

Hier mal ein seriöser Artikel zu dieser Studie:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-kinder-infizierten-sich-deutlich-seltener-als-ihre-eltern-a-fdf84ef0-fb3c-4fe7-ac33-ee456102e309

Eine Kernaussage aus dieser Studie:

"So sehen die Forscher beispielsweise auch keinen Widerspruch ihrer 
Arbeit zur viel diskutierten Studie von Christian Drosten."

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Dislike? Der Zähler der Möchtegern-Beherrscher läuft...
>
> Nö. Occam’s Razor: Du laberst einfach Müll.

Offensichtlich fasst ein gewisses Klientel "1984" nicht als warnendes 
Beispiel sondern als konkrete Handlungsanweisung zur Umerziehung auf!
Einst sollte ein ganzes Volk zu "allseitig gebildeten sozialistischen 
Persönlichkeiten" erzogen werden. Hat im Endeffekt nicht geklappt. Die 
Bildung war zu allseitig...

Wer die Sprache bestimmt beherrscht das Denken.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
>
> Offensichtlich fasst ein gewisses Klientel "1984" nicht als warnendes
> Beispiel sondern als konkrete Handlungsanweisung zur Umerziehung auf!
> Einst sollte ein ganzes Volk zu "allseitig gebildeten sozialistischen
> Persönlichkeiten" erzogen werden. Hat im Endeffekt nicht geklappt.
> Die Bildung war zu allseitig...
>
> Wer die Sprache bestimmt beherrscht das Denken.

!!!!!
Namaste 🙏

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
RKI: 4.808 (+154)

Ein Leichter Anstieg heute mal. Aber immernoch unter 5000.

von Peter M. (rook)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>> ich weiß nicht, ob Du den Verstand verloren hast. Ich wundere mich aber
>> schon seit langem, dass überwiegend Leute Statuen bekommen, die
>> besonders viele Menschen in Kriegen umgebracht haben oder die Kriege
>> angeführt haben.
>
> Manneken Pis zB?
Touché - habe mich köstlich über die Antwort amüsiert :-)


Viele Grüße
Peter

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Studie: Möglicherweise keine Immunität gegen Covid-19

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=532243

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Offensichtlich fasst ein gewisses Klientel "1984" nicht als warnendes
> Beispiel

Offensichtlich hat ein gewisses Klientel was immer über 1984 labert 1984 
nicht gelesen und noch weniger verstanden - sonst würde es nicht ständig 
Müll darüber labern.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>>
>> Offensichtlich fasst ein gewisses Klientel "1984" nicht als warnendes
>> Beispiel sondern als konkrete Handlungsanweisung zur Umerziehung auf!
>> Einst sollte ein ganzes Volk zu "allseitig gebildeten sozialistischen
>> Persönlichkeiten" erzogen werden. Hat im Endeffekt nicht geklappt.
>> Die Bildung war zu allseitig...
>>
>> Wer die Sprache bestimmt beherrscht das Denken.
>
> !!!!!
> Namaste 🙏

Zur Ergänzung und Schmunzeln:

Weihnachtengel wurde einst zu einer "JahresEndFlügelFigur".
Die Schokoweihnachtsmänner aus weißer "Schokolade" waren entsprechend 
"sozialistische Hohlkörper mit brauner Vergangenheit", was nicht sehr 
gern gehört wurde.
Die Lächerlichkeit mancher Sprachumerziehung möchte ich damit andeuten.
Ebenso sorry für den Begriff Volk, der wohl etwas Gemeinsames, 
Zusammengehörigkeit und... andeutet. Ist sicher zukünftig so nicht 
mehrangestrebt. Steter Tropfen höhlt den Stein...
Cui bono?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Weihnachtengel wurde einst zu einer "JahresEndFlügelFigur".
> Die Schokoweihnachtsmänner aus weißer "Schokolade" waren entsprechend
> "sozialistische Hohlkörper mit brauner Vergangenheit", was nicht sehr
> gern gehört wurde.

Junge, Ersteres war offenbar ein Scherz des Eulenspiegel und dass 
Zweiteres bestenfall ironisch, meistens aber gar nicht gesagt wurde, 
schon gar nicht offizieller Sprachgebrauch war, sollte selbst dir klar 
sein.

Beides taugt nicht zum Beleg deiner kruden Behauptung.

> Ebenso sorry für den Begriff Volk,

Ach, daher weht der braune Wind. War ja klar.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Ebenso sorry für den Begriff Volk, der wohl etwas Gemeinsames,
> Zusammengehörigkeit und... andeutet. Ist sicher zukünftig so nicht
> mehrangestrebt.

Den Satz verstehe ich nicht. Darf man zukünftig - also wenn das Frau 
Angela Dorothea-Regime den Kommun- bzw. Faschismus etabliert hat - nicht 
mehr "Volk" sagen?

von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Weihnachtengel wurde einst zu einer "JahresEndFlügelFigur".
> Die Schokoweihnachtsmänner aus weißer "Schokolade" waren entsprechend
> "sozialistische Hohlkörper mit brauner Vergangenheit", was nicht sehr
> gern gehört wurde.

Keine Ahnung in welchem Paralleluniversum so gesprochen wird, bei mir 
eher nicht.

Thomas U. schrieb:
> Cui bono?

Schwachsinn wird nicht weniger schwachsinnig nur weil man ihn mit einer 
bedeutungsschwangeren lateinischen Pseudo-Intellektuellen-Floskel 
garniert. Aber damit bist du hier in guter Gesellschaft.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Hat außer mir gerade noch jemand Wirecard zu 35 € gekauft?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Realität vergessen hat und Satire nicht versteht ist bei Helene 
Fischer und Andy Borg besser aufgehoben.

Namaste

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Keine Ahnung in welchem Paralleluniversum so gesprochen wird, bei mir
> eher nicht.

Na ja, vorstellbar ist es aber.
Immerhin haben es die Kommunisten auch fertig gebracht ganz offiziell 
alte Weihnachtslieder neu vertextet, um das "Christkind" daraus zu 
entfernen...

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Immerhin haben es die Kommunisten auch fertig gebracht ganz offiziell
> alte Weihnachtslieder neu vertextet, um das "Christkind" daraus zu
> entfernen...

Die Kommunisten in Bayern, oder wo soll das gewesen sein?

Auf den Gebiet der DDR spielte das "Christkind" nie eine Rolle, die 
Begriffe "Christbaum", "Christstollen" waren aber durchaus gängig.

Es stimmt allerdings, dass ein Weihnachtslied von Fallersleben 
umgeschrieben wurde. Es ist natürlich völlig unverständlich, warum 
Kinder sich zu Weihnachten statt eines "Kriegerheers" ein "Puppenhaus" 
wünschen sollten, nach 2 Weltkriegen.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Bin schon über 60 % im Plus.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Keine Ahnung in welchem Paralleluniversum so gesprochen wird, bei mir
>> eher nicht.
>
> Na ja, vorstellbar ist es aber.
> Immerhin haben es die Kommunisten auch fertig gebracht ganz offiziell
> alte Weihnachtslieder neu vertextet, um das "Christkind" daraus zu
> entfernen...

..an den Ausdruck Schokoladenhohlkörper kann ich mich dunkel erinnern,
Im Sprachgebrauch hat sich dies aber nicht durchgesetzt.

Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch 
nach
1961 verschwand.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bin schon über 60 % im Plus.

Du bist schon über 60!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hier mal ein seriöser Artikel zu dieser Studie:

Du hälst doch nicht etwa das ehemalige Nachrichtenmagazin für seriös…

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Weihnachtengel wurde einst zu einer "JahresEndFlügelFigur".
>> Die Schokoweihnachtsmänner aus weißer "Schokolade" waren entsprechend
>> "sozialistische Hohlkörper mit brauner Vergangenheit", was nicht sehr
>> gern gehört wurde.
>
> Keine Ahnung in welchem Paralleluniversum so gesprochen wird, bei mir
> eher nicht.
>
> Thomas U. schrieb:
>> Cui bono?
>
> Schwachsinn wird nicht weniger schwachsinnig nur weil man ihn mit einer
> bedeutungsschwangeren lateinischen Pseudo-Intellektuellen-Floskel
> garniert. Aber damit bist du hier in guter Gesellschaft.

So sehr getroffen? Ich wusste bisher nicht dass es soo einfach ist einen 
noch aktiven OibE zu enttarnen.

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hat außer mir gerade noch jemand Wirecard zu 35 € gekauft?

Nein, sicher nicht.

Und Du auch nicht, weil sie nicht mal bei 35€ angekommen ist. Viel unter 
38€ war sie nicht.

Und Dir Gernegroß glaubt eh keiner, dass Du mal zufällig im richtigen 
Moment an der richtigen Stelle warst. :-)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Du hälst doch nicht etwa das ehemalige Nachrichtenmagazin für seriös…

Im Vergleich zur "Bild"-"Zeitung" oder dem von dir gern gelesenem und 
zitiertem "Russia Today" halte ich den "Spiegel" für äußerst seriös.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
> nach 1961 verschwand.

Gut, dass Ulbricht nicht "niemand hat die Absicht, eine Mauer oder eine 
Wand oder einen Wall oder eine ähnliche Abgrenzung zu errichten!" gesagt 
hat...

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Der Begriff Volk ist ein Abgrenzungsbegriff grenzt also die Zugehörigen 
von den Ausgeschlossenen ab. In diktatorischen Zeiten gern auch benutzt 
um gut und schlecht mit der Zugehörigkeit zu verbinden.
Gut wer die Herschafft anerkennt und schlecht wer nicht unter der 
Herrschaft steht und/oder sich ihr nicht unterwirft.

Konsequenterweise  wurden dann Volkszugehörige  welche die Herrschaft 
nicht akzeptierten zu "Feinden des Volkes" und "Volksverrätern" oder 
"feindlich negativen Elementen" erklärt.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> So sehr getroffen? Ich wusste bisher nicht dass es soo einfach ist einen
> noch aktiven OibE zu enttarnen.

Ich meins nur gut mit dir.

Und weil ichs so gut meine kriegst du sogar noch mehr konstruktive 
Kritik von dir.
Neben dem zitierten "Cui bono?" gibt es noch mehr hohle Phrasen durch 
die alles vorherig geschriebene als leer, aus der Luft gegriffen und 
inhaltslos gekennzeichnet wird.
Mit intellektuellem Touch gäbe es da noch das ähnliche "Quo vadis?".

Etwas bodenständiger, wenn du sozusagen den aufgeklärten Proleten mimen 
möchtest seien noch erwähnt
"Nachtigal ick hör dir trapsen"
oder
"Ein Schelm wer Böses dabei denkt".

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Im Vergleich zur "Bild"-"Zeitung" oder dem von dir gern gelesenem und
> zitiertem "Russia Today" halte ich den "Spiegel" für äußerst seriös.

Das ist ziemlich naiv. Wer die Medien mit so einer Voreingenommenheit 
liest, will im Zweifelsfall angelogen werden.

Wer sich einigermaßen ausgewogen informieren will, kommt bei den 
Interessengegensätzen auf der Welt nicht ohne ein gewisses Maß an 
Detektivarbeit aus.

Der "Spiegel" ist sicher nicht seriöser, als RT. Er arbeitet nur für die 
Interessen anderer Herren.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
> nach
> 1961 verschwand.

Woraus wurden denn dann Häuser etc. gebaut?

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Der "Spiegel" ist sicher nicht seriöser, als RT.

https://mediabiasfactcheck.com/spiegel-online/

https://mediabiasfactcheck.com/rt-news/

High vs Very Low. Just saying.

Oder hast du einen Beweis, der deine Aussage stützt?

https://mediabiasfactcheck.com/bild/

Selbst die Bild ist mit Mixed angegeben.

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Tom K. schrieb:
>> Immerhin haben es die Kommunisten auch fertig gebracht ganz offiziell
>> alte Weihnachtslieder neu vertextet, um das "Christkind" daraus zu
>> entfernen...
>
> Die Kommunisten in Bayern, oder wo soll das gewesen sein?
>
> Auf den Gebiet der DDR spielte das "Christkind" nie eine Rolle...

Ja genau, alles klar Genosse Karl!
Dir ist bis heute der Text des Liedes "Leise rieselt der Schnee" 
offensichtlich nur in der DDR-offiziellen Fassung bekannt...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Woraus wurden denn dann Häuser etc. gebaut?

Aus Platten. Große Häuser aus LPs, kleine Häuser aus Singles.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
>> nach
>> 1961 verschwand.
>

> Woraus wurden denn dann Häuser etc. gebaut?
Für Nixmerker: als Bezeichnung für dieselbe

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen!" War nicht gelogen!!!
Das war nur ein unbedingt nötiger "antifaschistischer Schutzwall". 😡

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Der "Spiegel" ist sicher nicht seriöser, als RT. Er arbeitet nur für die
> Interessen anderer Herren.

Dass der Spiegel für irgend jemanden arbeitet wage ich zu bezweifeln... 
Aber nehmen wir mal an, dass.

Der große Unterschied zwischen den beiden Magazinen ist, dass das Eine 
für eine Demokratie (Spiegel) arbeitet, und das Andere (RT) für eine 
Diktatur. Hat RT es z.B. schon mal gewagt, Putin zu kritisieren? Ich 
meine, so richtig ernsthaft kritisiert? Nicht sowas wie "Hat Wladimir 
Wladimirowitsch Putin etwa zugenommen?". Wenn ja, kannst du ruhig was 
verlinken. Hat der Spiegel schon mal die Frau Merkel ernsthaft 
kritisiert? In wahrscheinlich jeder Ausgabe.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
> nach
> 1961 verschwand.

Das war ja auch keine Mauer. Das war die Autobahn nach Dresden. Die 
stand da nur zum Trocknen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Dir ist bis heute der Text des Liedes "Leise rieselt der Schnee"
> offensichtlich nur in der DDR-offiziellen Fassung bekannt...

Deine Version ist dann "Leise rieselt der Kalk".

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Der große Unterschied zwischen den beiden Magazinen ist, dass das Eine
> für eine Demokratie (Spiegel) arbeitet, und das Andere (RT) für eine
> Diktatur.

Der Unterschied ist kleiner, als du denkst. Das wurde bei der ganzen 
Corona-Geschichte doch mehr als deutlich.

> Hat RT es z.B. schon mal gewagt, Putin zu kritisieren?

Man findet dort auch kritische Beiträge über Russland und das nicht 
selten.

Aber das ist nicht der Punkt, der RT interessant macht – es ist die 
andere Perspektive. (Unter diesem Gesichtspunkt sind z.B. auch 
türkische, syrische, iranische, saudiarabische, chinesische etc. pp. 
Quellen interessant.)

> Hat der Spiegel schon mal die Frau Merkel ernsthaft kritisiert? In
> wahrscheinlich jeder Ausgabe.

Das ist einfach die falsche Rangehensweise. Man muss sich nicht einer 
Seite ausliefern und dann nur durch deren Brille die Welt betrachten. 
Das hat uns schon mehr als zweimal ins Unglück geführt…

von Le X. (lex_91)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das ist einfach die falsche Rangehensweise. Man muss sich nicht einer
> Seite ausliefern und dann nur durch deren Brille die Welt betrachten.
> Das hat uns schon mehr als zweimal ins Unglück geführt…

Prinzipiell gebe ich dir recht.
Man sollte jedem Medium das man konsumiert kritisch gegenüber stehen.
Wobei ich, ganz ehrlich, basierend auf meinen Erfahrungen manchen Medien 
gegenüber kritischer bin als gegenüber anderen.

Im konkreten Fall, wir erinnern uns:
Diese Diskussion ging überhaupt erst los weil F.B., seines Zeichens 
Link-Rotze und Weißes Loch, einen Bild-Artikel über die selbe 
Forschungsarbeit mit den Worten
F. B. schrieb:
> Drosten endgültig widerlegt.
bewarb.

Der Spiegel hat die essentielle Information nicht unterschlagen, 
nämlich:
Achim B. schrieb:
> "So sehen die Forscher beispielsweise auch keinen Widerspruch ihrer
> Arbeit zur viel diskutierten Studie von Christian Drosten."

Damit hat die Bild (ob durch Lüge oder bewusstes Weglassen von 
Information) die Aussage der Forschungsarbeit ins genaue Gegenteil 
verkehrt.
Übrigens nicht das erste Mal dass Forscher nicht zufrieden sind wie sie 
in der Bild zitiert werden.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Übrigens nicht das erste Mal dass Forscher nicht zufrieden sind wie sie
> in der Bild zitiert werden.

Ich lese Bild-Artikel auch nur höchst selten, weil sie meistens 
inhaltlich unergiebig sind.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich lese Bild-Artikel auch nur höchst selten, weil sie meistens
> inhaltlich unergiebig sind.

Ich kenn das Thema auch nur weil der Twitter-Kleinkrieg und die 
Statements der sich falsch widergegeben-fühlenden Forscher durch 
sämtliche Medien geisterten ;-)
Was die Bild genau schrub, keine Ahnung.
Aber dieses Vorgehen hat halt System, wie man auch als Nicht-Leser weiß.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Drosten endgültig widerlegt.
>>
>> Paukenschlag für die Politik: Die Wahrheit über Corona und Kinder
>>
>>
> 
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/studie-von-vier-unikliniken-die-wahrheit-ueber-corona-und-kinder-71314352.bild.html
>
> Hier mal ein seriöser Artikel zu dieser Studie:
>
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-kinder-infizierten-sich-deutlich-seltener-als-ihre-eltern-a-fdf84ef0-fb3c-4fe7-ac33-ee456102e309
>
> Eine Kernaussage aus dieser Studie:
>
> "So sehen die Forscher beispielsweise auch keinen Widerspruch ihrer
> Arbeit zur viel diskutierten Studie von Christian Drosten."

Bild hat insoweit das gleiche mitgeteilt, nur etwas versteckt. Genau 
hinreichend,  um halbdoofe Firlefanzmakler zu verwirren. Suehe auch 
hier:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"

Die Nummer mit der Widerlegung ist on den weiten Hallen von FBs Schädel 
entstanden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Damit hat die Bild (ob durch Lüge oder bewusstes Weglassen von
> Information) die Aussage der Forschungsarbeit ins genaue Gegenteil
> verkehrt.
> Übrigens nicht das erste Mal dass Forscher nicht zufrieden sind wie sie
> in der Bild zitiert werden

Das stimmt nicht. Die wesentliche Aussage wurde sogar als wörtliches 
Zitat gebracht, wobei ich allerdings bezweifle, dass tatsächlich von 
"Infektiösität" gesprochen wurde. An der Rechtschreibung aber würde ich 
nicht den Vorwurf der Lüge aufhängen wollen.

Dass der Bild-Leser mittlerer Art und Doofheit mit diesem Zitst nichts 
Gescheites anzufangen versteht, ist eine  andere Geschichte.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Prinzipiell gebe ich dir recht.

Danke Le X. Ähnlich wollte ich dem Uhu auch antworten, wusste nur noch 
nicht so ganz genau, wie aus ich es drücken sollte. Meinen Beitrag 
braucht es folglich nicht mehr.

Spart Strom.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bin schon über 60 % im Plus.

Das sind ja schon 21 Euro, Wahnsinn!
Aber gib nicht alles auf einmal aus, ok?

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> "Leise rieselt der Kalk"

Da kenne ich auch noch eine DDR-Version.

Leise pieselt das Reh
In den frischweißen Schnee
Endjährlich glitzert der Forst
Freue dich morgen kommt Horst*.

*Gemeint war Horst Gibtner, letzter Verkehrsminister der DDR.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Covid-19 und Vitamin D
https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-und-Vitamin-D-4787490.html

Es besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Schwere einer 
COVID-19-Erkrankung und dem Vitamin-D-Spiegel der Erkrankten.

Bisher wurde derartiges gerne in der Spinner-Szene kolportiert, es 
scheint aber diesmal was dran zu sein, denn sowohl eine französische 
Akademie als auch eine britische Behörde haben die Sache aufgegriffen.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es besteht ein signifikanter Zusammenhang

Na, ob der Zusammenhang tatsächlich signifikant ist... Ich lese das aus 
dem Artikel jedenfalls nicht raus. Was nix heißen soll...

Aber eigentlich ist das doch ein alter Hut. Dass Vitamin D-Mangel zu 
z.B. erhöhter Infektanfälligkeit und Lungenschädigungen führen kann weiß 
man doch nicht erst seit gestern..?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
>> nach
>> 1961 verschwand.
>
> Woraus wurden denn dann Häuser etc. gebaut?

..wolltest du mich nicht ignorieren.

Scheinbar haben hier wenige nur Kenntnis dass das Wort Mauer nach 1961
immer umschrieben wurde. z.B. Wand

Im Privatgebrauch blieb die Mauer eine Mauer, auch wenn es der 
antifaschistische Schutzwall war!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Bemerkbar war das das Wort "Mauer" aus den öffentlichen Sprachgebrauch
>> nach 1961 verschwand.
>
> Gut, dass Ulbricht nicht "niemand hat die Absicht, eine Mauer oder eine
> Wand oder einen Wall oder eine ähnliche Abgrenzung zu errichten!" gesagt
> hat...

Ein Herr Kohl sagte auch "es werden in den neuen Länder blühende 
Landschaften" entstehen.

Ein Herr Adenauer brachte es an die Spitze.

"Was interessiert mich mein bequatsche von Gestern"

Also mit den Wahrheitsgehalt von Aussagen bekannter Menschen der 
Geschichte
sollte jeder Vorsichtig umgehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> Scheinbar
Dann geht's ja, schlimmer wäre es, wenn es sich anscheinend so 
verhielte.

> haben hier wenige nur Kenntnis dass das Wort Mauer nach 1961
> immer umschrieben wurde. z.B. Wand
>
Das ist für Mauerwerk unangebracht, zumal da Wort Wand sichcauf die 
gewundene Füllung eines Fachwerkes bezieht.
Sprachverwilderung scheint also ubiquitär zu sein.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Schwere einer
> COVID-19-Erkrankung und dem Vitamin-D-Spiegel der Erkrankten.

Nicht ganz neu. Aber ist das Eine die Ursache vom Anderen, und wenn ja 
wie herum?

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ein Herr Kohl sagte auch "es werden in den neuen Länder blühende
> Landschaften" entstehen.

Und hat das nicht gestimmt? Blumenwiesen statt Industrieanlagen. Wenn du 
ne Kuh bist, ist das klar besser.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ich meins nur gut mit dir.
>
> Und weil ichs so gut meine kriegst du sogar noch mehr konstruktive
> Kritik von dir.

A bove maiore discat arare minor.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> "Leise rieselt der Kalk"
>
> Da kenne ich auch noch eine DDR-Version.
>
> Leise pieselt das Reh
> In den frischweißen Schnee
> Endjährlich glitzert der Forst
> Freue dich morgen kommt Horst*.
>
> *Gemeint war Horst Gibtner, letzter Verkehrsminister der DDR.

Finde ich voll unlustig. War Humor in der SBZ etwa auch Mangelware?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>
>> Scheinbar
> Dann geht's ja, schlimmer wäre es, wenn es sich anscheinend so
> verhielte.
>
>> haben hier wenige nur Kenntnis dass das Wort Mauer nach 1961
>> immer umschrieben wurde. z.B. Wand
>>
> Das ist für Mauerwerk unangebracht, zumal da Wort Wand sichcauf die
> gewundene Füllung eines Fachwerkes bezieht.
> Sprachverwilderung scheint also ubiquitär zu sein.

Du kannst dich über die Vielzahl der Umschreibung "Mauer" selbst 
informieren!
Deine 2Scheinbar"  Auslegung sollte sich jeder merken.

Wenn man also schreibt "Scheinbar sind alle verblödet" ist das überhaupt 
nicht beleidigend da es keine Behauptung ist!.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> War Humor in der SBZ etwa auch Mangelware?

Weiß ich nicht. Musst du einen gelernten DDRler fragen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> War Humor in der SBZ etwa auch Mangelware?
>
> Weiß ich nicht. Musst du einen gelernten DDRler fragen.

Mist wo sollen wir hier bloß so jemanden finden?

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Naheliegenderweise in der Schweiz.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Na, ob der Zusammenhang tatsächlich signifikant ist...

Das hatten die Autoren im Vorgängerartikel, auf den sie sich beziehen, 
so dargestellt, wenn ich mich recht erinnere.

> Aber eigentlich ist das doch ein alter Hut. Dass Vitamin D-Mangel zu
> z.B. erhöhter Infektanfälligkeit und Lungenschädigungen führen kann weiß
> man doch nicht erst seit gestern..?

Daraus kann ich eigentlich nur schließen, dass du den Artikel nicht 
gelesen hast…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ..wolltest du mich nicht ignorieren.

Was habe ich falsch gemacht, dass du diesmal – trotz unvollständigem 
Zitat – nur  so ein kleines Theater gemacht hast?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> ..wolltest du mich nicht ignorieren.
>
> Was habe ich falsch gemacht, dass du diesmal – trotz unvollständigem
> Zitat – nur  so ein kleines Theater gemacht hast?

..du wolltest mich ignorieren!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nicht ganz neu. Aber ist das Eine die Ursache vom Anderen, und wenn ja
> wie herum?

Niedrige bis winzige Vitamin-D-Titer sind verbreitet, auch ohne C-19. 
Dass er sich dadurch nicht gerade erhöht, ist zu erwarten.

Aber möglicherweise sind die Empfehlungen für die Vitamin-D-Versorgung 
mangelhaft. Der Meinung sind wenigstens die Autoren des Artikels und 
haben das von einiger Zeit auf TP schon einmal ausführlich geschrieben.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Und hat das nicht gestimmt? Blumenwiesen statt Industrieanlagen.

Nö, Rapsfelder…

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Daraus kann ich eigentlich nur schließen, dass du den Artikel nicht
> gelesen hast…

Doch, hab ich. Kann mich noch gut an den typisch keifenden 
Telepolis-Schreibstil erinnern...

Aber ich habe mir außer in diesem Artikel auch noch wo anders was über 
Vitamin D-Mangel zurechtgelesen... So soll man das doch machen, oder?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ein Herr Kohl sagte auch "es werden in den neuen Länder blühende
>> Landschaften" entstehen.
>
> Und hat das nicht gestimmt? Blumenwiesen statt Industrieanlagen. Wenn du
> ne Kuh bist, ist das klar besser.

Und dann hat er noch gesagt, es werde vielen vesset, aber keinem 
schlechter gehen.
Von diesen Vielen scheint es nur vereinzelt welche zu geben, während die 
Keinen recht verbreitet zu sein scheinen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.deutschland.de/de/news/coronavirus-in-deutschland-informationen

Es ist für mich interessant immer wieder zu lesen und im TV zu sehen das
Coronahotspots fast ausschließlich recht bekannte Gruppen trifft.

Wieder mal Fleisch verarbeitende Großbetriebe, Asylanten,Flüchtlings 
Unterkünfte, sogenannte Großfamilien.

Meine Interesse gilt aber nur dem Infektionsweg, welcher nicht zu finden 
ist.
Kann es auch sein das eine große Menge Illegaler hier die 
Infektinsverbreitung immer wieder anheizen.

Die Illegalen werden ja irgendwie versorgt und wohnen/leben sehr oft
in verschiedenen Städten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ja. Mal wieder ex oriente nix.

Wie gewohnt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Ein Herr Kohl sagte auch "es werden in den neuen Länder blühende
>>> Landschaften" entstehen.
>>
>> Und hat das nicht gestimmt? Blumenwiesen statt Industrieanlagen. Wenn du
>> ne Kuh bist, ist das klar besser.
>
> Und dann hat er noch gesagt, es werde vielen vesset, aber keinem
> schlechter gehen.
> Von diesen Vielen scheint es nur vereinzelt welche zu geben, während die
> Keinen recht verbreitet zu sein scheinen.

Du magst recht haben, aber das Materielle ist nicht alles.

..und seinen Lebensunterhalt durch Arbeit oder Rente nicht bestreiten zu 
können ist für viele sehr belastend.
Aufstockung zu beantragen bedeutet für viele eine nochmalige 
Diskriminierung.

..und es gibt immer noch genügend Punkte welche die Bürger der neuen 
Länder zu Menschen Dritter Klasse machen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ah ja. Mal wieder ex oriente nix.
>
> Wie gewohnt.

...nenne lieber einmal den Grund!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Du magst recht haben, aber das Materielle ist nicht alles.

Wo siehst Du da eine Beschränkung auf das Materielle, außer auf Deinem 
mühsam erstrittenen Rentenbescheid?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ah ja. Mal wieder ex oriente nix.
>>
>> Wie gewohnt.
>
> ...nenne lieber einmal den Grund!

Der Grund sind Leute wie Du, die bestimmte Gruppen marginalisieren und 
als illegal behandeln,wodurch problematische Wohnsituationen verursacht 
werden.

Was allerdings an prekär beschäftigten Hilfskräften in der 
Fleischindustrie außer ihrer Entlohnung und Unterbringung illegal sein 
könnte, bleibt vorerst Dein Geheimnis.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Du magst recht haben, aber das Materielle ist nicht alles.
>
> Wo siehst Du da eine Beschränkung auf das Materielle, außer auf Deinem
> mühsam erstrittenen Rentenbescheid?

Im weiteren Nicht zitierten Text steht doch was.

Ansonsten wäre es der Mühe nicht wert noch weiteres zu präzisieren, da 
du es nicht verstehen willst.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was allerdings an prekär beschäftigten Hilfskräften in der
> Fleischindustrie außer ihrer Entlohnung und Unterbringung illegal sein
> könnte, bleibt vorerst Dein Geheimnis.

wie ich schon schrieb, Du willst es nicht verstehen.

Du solltest dich mal in die sogenannten sozialen Randgruppen begeben und 
auch anerkannt werden dann wirst du vieles erfahren.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Du magst recht haben, aber das Materielle ist nicht alles.
>> Wo siehst Du da eine Beschränkung auf das Materielle, außer auf Deinem
>> mühsam erstrittenen Rentenbescheid?
>
> Im weiteren Nicht zitierten Text steht doch was.
>
> Ansonsten wäre es der Mühe nicht wert noch weiteres zu präzisieren, da
> du es nicht verstehen willst.

Al. K. schrieb:
> wie ich schon schrieb, Du willst es nicht verstehen.
>
Was Du einfach nicht kapierst:  Du hattest den Vorwurf des Materialismus 
erhoben, weigerst Dich aber mit konstsntem Starrsinn, diese Behauptung 
zu belegen. Ob das eher auf ein Defizit oser eher auf einen Defekt 
hindeutet, mag ich nicht beurteilen; lästig ist es allemal.

> Du solltest dich mal in die sogenannten sozialen Randgruppen begeben und
Woher glaubst Du zu wissen, mit wem ich wie und wo unter welchen 
Umständen verkehrt habe?
> auch anerkannt werden
???
> dann wirst du vieles erfahren.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Woher glaubst Du zu wissen, mit wem ich wie und wo unter welchen
> Umständen verkehrt habe?

..ich habe das nicht so geschrieben, sondern du sollst es erst mal 
machen und dadurch Erfahrung sammeln.

<ich werde nicht für dich alles zweimal schreiben.
..und du solltest lernen nicht mit unterschwelligen Beleidigungen zu 
jonglieren.

Percy N. schrieb:
> Ob das eher auf ein Defizit oser eher auf einen Defekt
> hindeutet

: Bearbeitet durch User
von Ron L. (flessa)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen der Schwere einer
> COVID-19-Erkrankung und dem Vitamin-D-Spiegel der Erkrankten.

offensichtlich nicht nur bei covid-19...

Vitamin D und Tuberkulose https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28756294/

Vitamin D und Influenza https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16959053/

man könnte jetzt darüber spekulieren, ob solche Therapien nur deshalb 
nicht verfolgt werden, weil sich damit nicht so gut Gewinn erzielen 
läßt...

90% des Vitamin D produziert unser Körper selbst.
Diese Produktion wird übrigens (wahrscheinlich) von EMF 
behindert/beeinflusst https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27412293/
Hier könnte auch der Grund der Tabuisierung dieses Themas liegen...

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> man könnte jetzt darüber spekulieren, ob solche Therapien nur deshalb
> nicht verfolgt werden, weil sich damit nicht so gut Gewinn erzielen
> läßt...

Oder man besinnt sich auf VT zu verzichten und denkt daran, dass zuviel 
Vitamin D auch schädlich ist für den Körper und man das Zeug deshalb nur 
mit regelmäßiger Kontrolle der Blutwerte einnehmen sollte und wenn man 
wirklich einen Mangel hat...

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Woher glaubst Du zu wissen, mit wem ich wie und wo unter welchen
>> Umständen verkehrt habe?
>
> ..ich habe das nicht so geschrieben, sondern du sollst es erst mal
> machen und dadurch Erfahrung sammeln.

Ok, noch einmal für Volltrottel: Woher willst Du wissen, mit wem ich wie 
und wo und unter welchen Umständen nicht verkehrt habe?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ..und du solltest lernen nicht mit unterschwelligen Beleidigungen zu
> jonglieren.

Es ist immer dieselbe Leier, nur die Adressaten wechseln…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> 90% des Vitamin D produziert unser Körper selbst.
> Diese Produktion wird übrigens (wahrscheinlich) von EMF
> behindert/beeinflusst https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27412293/
> Hier könnte auch der Grund der Tabuisierung dieses Themas liegen...

Verarsch dich doch selber.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> ..und du solltest lernen nicht mit unterschwelligen Beleidigungen zu
>> jonglieren.
>
> Es ist immer dieselbe Leier, nur die Adressaten wechseln…

Ich wüsste auch nicht, wo hier etwas unterschwellig sein sollte. Unser 
Würstchen im Schlafrock hat ein ausgewachsenes Problem, nur die genaue 
Art und Schwere ist nicht zuverlässig zu vermuten ...

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das ist für Mauerwerk unangebracht, zumal da Wort Wand sichcauf die
> gewundene Füllung eines Fachwerkes bezieht.

Andererseits wurden große Teile DER Mauer auch nicht gemauert, sondern 
aus Betonfertigteilen aufgestellt.

Al. K. schrieb:
> Im Privatgebrauch blieb die Mauer eine Mauer, auch wenn es der
> antifaschistische Schutzwall war!

Wir haben das mit dem antifaschistischen Schutzwall der uns vor den 
US-gesteuerten Saboteuren schützen soll natürlich sofort als 
Staatspropaganda entlarvt - um 20 Jahre nach der Wende dann zu lesen: 
Die gabs wirklich, versuchten Eisenbahnbrücken zu sprengen und waren vom 
CIA finanziert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kampfgruppe_gegen_Unmenschlichkeit

Heute würde man sowas Terroristen nennen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> ..und du solltest lernen nicht mit unterschwelligen Beleidigungen zu
>>> jonglieren.
>>
>> Es ist immer dieselbe Leier, nur die Adressaten wechseln…
>
> Ich wüsste auch nicht, wo hier etwas unterschwellig sein sollte. Unser
> Würstchen im Schlafrock hat ein ausgewachsenes Problem, nur die genaue
> Art und Schwere ist nicht zuverlässig zu vermuten ...

Wenn du in deinen Texten nicht die unterschwellige Beleidigung 
erkennst...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.