Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Der Doktor ist über den Köllner Platz gelaufen.

Meine Übersetzung:
Der Doktor ist über den Kirchplatz gelaufen.
Auf der Friedhofsmauer sitzt trübsinnig der Totengräber.
Er hat den Doktor angejammert, es laufe in letzter Zeit einfach nichts.
Da sagt der Doktor: "Weil du es bist besorg ich dir für Freitag zwei."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> schönes WE euch Allen und hier noch was(Meinung) zum lesen (wer mag)...
> https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/dieser-einfluss-ist-zu-gross

Danke, dir auch, nur fürchte ich, die es lesen wollen wissen es schon 
und die es nicht wissen wollen werden es nicht lesen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Der Doktor ist über den Köllner Platz gelaufen.
>
> Meine Übersetzung:
>
> Der Doktor ist über den Kirchplatz gelaufen.
> Auf der Friedhofsmauer sitzt trübsinnig der Totengräber.
> Er hat den Doktor angejammert, es laufe in letzter Zeit einfach nichts.
> Da sagt der Doktor: "Weil du es bist besorg ich dir für Freitag zwei."
> 

du hast recht meine Frau aus Horkheim am Neckar hat es bestätigt. dort 
spricht man ähnlich. Aber ich als Preiss bin froh wenn ich da gerade 
mitkomme.😉
Eine Feinheit noch, säät mit 2ä Vergangenheit sagte.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Aber ich als Preiss bin froh wenn ich da gerade mitkomme.😉

Schon versucht, den "Chölcheblatz" auszusprechen?

Nicht dass du bei deinem Einbürgerungsversuch am Ende bloss am 
Chuchichäschtli scheiterst. 
https://als.wikipedia.org/wiki/Chuchichäschtli

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Aber ich als Preiss bin froh wenn ich da gerade mitkomme.😉
>
> Schon versucht, den "Chölcheblatz" auszusprechen?
>
> Nicht dass du bei deinem Einbürgerungsversuch am Ende bloss am
> Chuchichäschtli scheiterst.
> https://als.wikipedia.org/wiki/Chuchichäschtli

Das Schwitzer ch ist dem russischem x sehr ähnlich. Das bekomme ich hin. 
Nur die Vokalverschiebung hat mich ausgehebelt. Ich habe ja schon 16 
Jahre gsibergisch ghonn.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Vernichtend, der deutsche Bundestag eine Schönwetterinstitution.

https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/wieso-der-bundestag-an-einer-wahlrechtsreform-scheitert-ld.1559661

In meinen Augen ein Schweizer Euphemismus. Ich würde ihn ein Feigenblatt 
mafiöser Zustände nennen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
So langsam kommt es bei Herrn D. auch an dass es keine gute Idee war die 
menschen einzusperren und di Kinder noch immer.

https://www.focus.de/gesundheit/news/politik-muss-mehr-kompromisse-eingehen-drosten-so-koennen-wir-gesamte-epidemie-in-den-griff-bekommen-sogar-ohne-impfung_id_12033843.html

Frische Luft hilft nicht nur gegen Bakterien und Viren, auch gegen Angst 
und Panikmache. Vielleicht sollte man vor der Beratung von Politikern 
zukünftigen Beratern einen mehrstündigen Spaziergang an eben selbiger 
verordnen.  Gefilterte Laborluft scheint die geistigen Fähigkeiten der 
sie Inhalierenden massiv zu beeinträchtigen.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Offensichtliche Lösung: Schulen, Kindergärten, Gottesdienste, 
Grossveranstaltungen etc nicht innerhalb von Gebäuden, sondern 
ausschliesslich draussen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> ausschliesslich draussen.

Oder zwischendurch mal lüften...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Das Update.

Weltweit gesehen liegt die Reproduktionszahl über 1. Bei der aktuellen 
Entwicklung wird in 14 Tagen die Marke von 10 Millionen Menschen 
erreicht, die offiziell mit dem Virus infiziert wurden. Die täglichen 
Sterbezahlen gehen langsam zurück. In 14 Tagen liegen wir dann 
wahrscheinlich bei 450000 Verstorbenen...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
... eine uralte Weisheit und gleichzeitig klarer Anlass die 
Sinnlosigkeit von weiteren Grundrechtsbeschränkungen endlich 
anzuerkennen und diese umgehend aufzuheben, da zu keinem Zeitpunkt 
relevant.

Was es braucht ist gute Luft überall wo sich Menschen treffen und wer 
hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei reichlicher 
Belüftung. Das wusste man bereis seit der Tuberkuloserreger von Robert 
Koch entdeckt wurde. Dass dieses Wissen ausgerechnet im RKI unter den 
Teppich kam ist mehr als bezeichnend für den selbstkritischen Blick 
dort.
Nachzulesen in der Geschichte der Charité
Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Dass dieses Wissen ausgerechnet im RKI unter den
> Teppich kam ist mehr als bezeichnend für den selbstkritischen Blick
> dort.

Und wie oft wir das Klopapier falten sollen haben die uns auch nicht 
gesagt! Frechheit!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was steht eigentlich in Wickiepedia zum Fierus? ;)

Uhu U. schrieb:
>> Nach der gängigen VT müßten solche Meldungen doch durch die
>> Pharma-Industrie bzw. Bill Gates unterdrückt werden
>
> Quelle?

Diese Quelle bezieht sich darauf, dass es in Indien rund 500T Kinder 
gäbe, die schwerst geschädigt seien und Herr Gates deshalb rausgeworfen 
wurde:
https://www.mimikama.at/allgemein/gates-indien/
https://correctiv.org/faktencheck/2020/05/18/bill-gates-angebliche-impfverbrechen-im-faktencheck

Dabei hätte es bei 0.5 Mio schwerste Schäden gegeben. Es hätte damals 
wegen der Folgen Proteste der Bevölkerung gegeben bis die Impfungen 
abgesetzt wurden.

Diese Verzerrungen und Unterstellungen stimmen nach dem Faktencheck 
nicht.

Der Faktencheck ist damit schon näher an der Realität, läuft aber 
dennoch etwas dran vorbei.
Indien hatte zum Beispiel 2018 fast 1.4 Mrd Personen. Geimpft wären 
damals so ungefähr vier bis fünf Jahrgänge, rund 100 Mio Kinder. Die 0.5 
Mio Kinder mit Impfspätfolgen gab es zwar, aber diese sind nicht alle 
schwerst geschädigt, wie der kritisierte Artikel behauptet. Und Herr 
Gates wurde deshalb nicht herausgeworfen.
Die 0.5 Mio Kinder sind 0.5% mit negativen Impffolgen unterschiedlicher 
Art und Stärke. Angefangen von Kindern, bei denen sich danach eine 
Allergie einstellte, viele Monate eine schmerzenden Arm hatten (der auch 
wieder so gut wie weg ging) bis zu schwerste Folgen der nur ein Teil 
unter den 0.5 Mio Kindern war und das ist die Summe von mehreren 
verschiedenen Impfungen.
Diese Quote war höher als den Angaben entsprechend, die Qualität des 
Impfstoffes soll auch nicht gestimmt haben. Es gab ein paar Proteste. 
Herr Gates hielt sich bei seiner Reise nicht lange in Indien auf. Als er 
wieder zurück war, war er sicherlich nicht untätig. Da wird hinter 
verschlossenen Türen einiges gelaufen sein. Auf einem Lehrgang erinnere 
ich mich an die Diskussionen, ob vielleicht die Kühlkette 
Unterbrechungen hatte.

Vor den Impfungen fingen sich ungefähr 0.35Mio Kinder pro Jahr die 
Kinderlähmung in Indien ein. Dabei sind die anderen Krankheiten, gegen 
die geimpft wurde, noch nicht enthalten und die Anzahl der Kinder seit 
dem um rund 30% höher ist, auf die sich die Zahl bezieht.

von Claus M. (energy)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und wer hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei
> reichlicher Belüftung.

Ach Winni, bezeichnend, dass du es immer noch nicht erfasst hast noch 
Monaten. Das Virus ist gerade so tückisch, weil eben nicht nur Menschen 
die Husten und Nießen ansteckend sind.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> und wer hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei
>> reichlicher Belüftung.
>
> Ach Winni, bezeichnend, dass du es immer noch nicht erfasst hast noch
> Monaten. Das Virus ist gerade so tückisch, weil eben nicht nur Menschen
> die Husten und Nießen ansteckend sind.

urban legend

superspreader sind genau das hustend niesend vielleicht noch grölend 
Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.

Die Mär von der der nicht so aufdeckbaren stillen Masseninfektion 
beginnt sich in Luft ohne Aerosole aufzulösen.

Namaste

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> superspreader sind genau das hustend niesend vielleicht noch grölend
> Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.

Und manche schleudern sogar mit Fünfen und Sechsen!

SCNR :-D

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
edit:

Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> und wer hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei
>> reichlicher Belüftung.
>
> Ach Winni, bezeichnend, dass du es immer noch nicht erfasst hast noch
> Monaten. Das Virus ist gerade so tückisch, weil eben nicht nur Menschen
> die Husten und Nießen ansteckend sind.

urban legend

superspreader sind genau das hustend niesend vielleicht noch grölend 
Umherziehende Bakterien- und Virenschleudern.

Die Mär von der der nicht so aufdeckbaren stillen Masseninfektion 
beginnt sich in Luft ohne Aerosole aufzulösen.
DasProblem ist die unter dem Sozialdruck eingetreten Kultur sich zu 
dopen und krank zur Arbeit zuschleppen, um für kräftige Verbreitung zu 
sorgen in schlecht bezahlten Berufen. dass führte dazu solches nich 
genügend ernst zu nehmen.
Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> superspreader sind genau das hustend niesend vielleicht noch grölend
>> Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.
>
> Und manche schleudern sogar mit Fünfen und Sechsen!
>
> SCNR :-D

Jojo, das seh ich selbst, wies immer wieder durchrutscht k.a.

Namaste

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Vielleicht sollte man vor der Beratung von Politikern
> zukünftigen Beratern einen mehrstündigen Spaziergang an eben selbiger
> verordnen.

Betreffend CoVid sei anzumerken, dass die Virologen die Politik zwar 
beraten, aber keine Entscheidungen treffen. Diese haben getroffen und 
werden weiterhin die Politiker treffen.

An einigen Interviews mit den Virologen sieht man auch die Folgen von 
Erschöpfung durch die Arbeit. Es wird weniger reflektiert. Das ist 
leider ganz normal, wenn die Ressoucen keine Reserven mehr haben.

Die aus den bisherigen Ergebenissen aus anderen Ländern und den ersten 
Toten in Deutschland abgeleitete Letalität/Letalitätsraten, 
medizinischer und klinischer Ressourcenbedarf und mögliche 
Gegenmaßnahmen von den Virologen lag den Politikern vor. Die Schlüsse, 
die die Politiker daraus schlossen und die ergriffenen Maßnahmen sehen 
wir gerade.

Die Prognosen lagen zwischen 0.3...0.7% Letalitätsrate bei den 
Erkrankten und wenn die Krankenhäuser nicht mehr aufnahmefähig sind für 
die Abgelehnten ungefähr 3...5 mal so hoch.

Diese Zahlen lagen den vielen Beratern der Politiker vor. Ich meine 
damit vorwiegend die Berater, die keine Virologen sind.

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Winfried J. schrieb:
>>> und wer hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei
>>> reichlicher Belüftung.
>> Ach Winni, bezeichnend, dass du es immer noch nicht erfasst hast noch
>> Monaten. Das Virus ist gerade so tückisch, weil eben nicht nur Menschen
>> die Husten und Nießen ansteckend sind.
>
> urban legend
> superspreader sind genau das hustend niesend vielleicht noch grölend
> Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.

Quelle?

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn für "grölen" die geringfügig höflichere Form "Lieder singen" 
einsetzt, wirds wohl deutlicher, wo gewisse Risiken liegen.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wenn für "grölen" die geringfügig höflichere Form "Lieder singen"
> einsetzt, wirds wohl deutlicher, wo gewisse Risiken liegen.

So weit mir bekannt waren die Superspreader auf diesen Events komplett 
Symptomlos.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Wenn für "grölen" die geringfügig höflichere Form "Lieder singen"
>> einsetzt, wirds wohl deutlicher, wo gewisse Risiken liegen.
>
> So weit mir bekannt waren die Superspreader auf diesen Events komplett
> Symptomlos.

Quelle?

Glaubst du die sagen ich habe gewusst wollte aber nicht auf die Party 
verzichten?

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> A. K. schrieb:
>>> Wenn für "grölen" die geringfügig höflichere Form "Lieder singen"
>>> einsetzt, wirds wohl deutlicher, wo gewisse Risiken liegen.
>> So weit mir bekannt waren die Superspreader auf diesen Events komplett
>> Symptomlos.
>
> Quelle?

Ich hatte zwar zuerst gefragt...

https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4908927

Du machst die die Welt, wie sie dir gefällt. Leider ist dein 
Hausfrauenverstanden wohl überfordert.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Superspreader wird man durch die Eigenschaften das sich der Virus 
lange festsetzt, ohne wirklich krank zu sein in Bereichen, von wo aus 
dieser gut streuen kann. Die zweite Eigenschaft ist das Verhalten 
bevorzugt unter    Menschenmengen zu gehen und es mit Schutzmaßnahmen 
nicht so zu haben.
Also die Kombination der Eigenschaften, die man in der Hand hat und 
andere die man nicht in der Hand hat.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Zum Superspreader wird man durch die Eigenschaften das sich der Virus
> lange festsetzt, ohne wirklich krank zu sein in Bereichen, von wo aus
> dieser gut streuen kann.
Am besten ist das durch Selbstmedikation und Ignoranz zu schaffen, dem 
eigenen Gesundheitszustand gegenüber.
Eine Kultur die seit den neunziger Einzug in ganz Deutschland um sich 
greift und ihre Ursache im Sozialabriß unter Schröder hat. Aber nur 
weiter so. So schafft man es US Zustände auch für D. herzustellen.

Namaste

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Link von Claus:

Claus M. schrieb:
> https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4908927

und der Textstelle:

"Erstmals hatten Ärzte in den 1960er-Jahren den Verdacht, dass 
möglicherweise gemeinsames Singen das Risiko erhöhen könnte, sich mit 
Tuberkulose anzustecken: In einer Berufsschule hatte ein junger Mann, 
der unentdeckt an Tuberkulose erkrankt war, vor allem seine Mitsänger im 
Chor angesteckt, nicht jedoch diejenigen, mit denen er gemeinsam 
arbeitete."

wäre das durchaus plausibel. Männer reden auch nicht so viel wie Frauen. 
Daher verteilte der weniger Aerosole und steckte nicht seine 
Arbeitskollegen und Schulkollegen an. Beim Singen ist der Aerosolausstoß 
natürlich noch höher und unter dem Singen wird auch viel öfters über den 
Mund (gut für diesen  Virus) kurz Luft geholt bei langen Sequenzen. Wenn 
Frauen mehr reden, mehr Kontakte mit Personen haben, nicht nur der 
Kinder wegen, könnte einem die Idee kommen dass dies in anderen Kulturen 
schon beobachtet wurde. Weil so viele an Schweinefleisch erkrankten, 
gibt es in Religionen das Schweinefleischverbot. Weil durch sprechen 
sich Krankheiten mehr verteilen, gibt es für jenen Teil der Bevölkerung, 
dem das nachgesagt wird den Gesichtsschutz (Schleier). In Religionen 
wird selten der Hintergrund genannt, weil das die Mehrheit der nicht 
versteht, aber als religiöses Verbot/Gebot funktioniert es.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ... eine uralte Weisheit und gleichzeitig klarer Anlass die
> Sinnlosigkeit von weiteren Grundrechtsbeschränkungen endlich
> anzuerkennen und diese umgehend aufzuheben, da zu keinem Zeitpunkt
> relevant.

Was mich interessiert, Du interessierst dich mehr für Deutschland, als 
dem Land in den du lebst.
In deinen Land können die Menschen Tot umfallen,das kümmert dich nicht 
die Bohne.
Warum...?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> A. K. schrieb:
>>>> Wenn für "grölen" die geringfügig höflichere Form "Lieder singen"
>>>> einsetzt, wirds wohl deutlicher, wo gewisse Risiken liegen.
>>> So weit mir bekannt waren die Superspreader auf diesen Events komplett
>>> Symptomlos.
>>
>> Quelle?
>
> Ich hatte zwar zuerst gefragt...
>
> https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4908927
>
> Du machst die die Welt, wie sie dir gefällt. Leider ist dein
> Hausfrauenverstanden wohl überfordert.

Was meinen Hausfrauenverstand angeht, so vertraute dieser  der Mär noch 
im Februar bis in den Anfang März.

 Doch spätestens Mitte März war klar das diese These nicht haltbar ist.

Nach der Superspreaderaufdeckung im Zusammenhang mit der Erhärtung 
Aerosolthese ist klar, das dies keinesfalls symptomfrei verläuft wie 
kolportiert sondern vielmehr die vorhandenen Symptome keine Beachtung 
erfahren oder sogar ignoriert und durch Selbstmedikation behandelt 
werden.

Wenn der Job dranhängt geht niemand mehr einer Heiserkeit oder eines 
Schnupfen wegen zum Arzt. Nach der Panikwelle erst Recht nicht.

Wo freiwillige Quarantäne nicht funktioniert wird die "Gefahr" einer 
Zwangsquarantäne erst recht gemieden.
Aber das ist ja Küchenpsychologie des Alltags also dumm zu glauben.

Claus dein Platz im Disclaimer ist noch frei und nicht neu besetzt den 
kannst du gern wieder einnehmen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Was mich interessiert, Du interessierst dich mehr für Deutschland, als
> dem Land in den du lebst.
> In deinen Land können die Menschen Tot umfallen,das kümmert dich nicht
> die Bohne.
> Warum...?

Das passiert hier nicht mehr, die Schweiz hat das Problem trotz 
anfänglicher Probleme und hoher Risikopatientenzahl schneller und 
effektiver in den Griff bekommen, mit einfacheren aber wirksameren 
Massnahmen auch jetzt fliessen die finanziellen Hilfen wo nötig 
zielgerichteter und schneller.

Zudem habe ich regelmäßig auch dazu des öfteren Stellung bezogen.

Anders als in D. wird hier aber offener diskutiert auch öffentlich und 
der Bundesrat hat von den Parlamenten und der Presse auch die Leviten 
gelesen bekommen, trotz moderateren Vorgehens und deswegen, also 
ausgewogen. Kein Grund mich da einzumischen.

Die Entwicklung in D. hingegen ist von zentraler Bedeutung in ganz 
Europa mit Auswirkung, auch nach Österreich und in die Schweiz in deren 
Dreiländereck  ich lebe, arbeite und meinen Geschäften nachgehe. Was in 
Deutschland passiert ist nach wie vor essenziell wichtig für mich, wenn 
auch zum Glück nur mehr indirekt.
 Auf erworbene Rentenansprüche ist zwar nicht mehr realistisch zu 
hoffen, dennoch wirkt sich das Kasperletheater massiv auf meine 
Lieferketten aus, noch immer, behindert mich massiv und bindet meine 
Kapazität zu Bürozeit- und Arbeitszeiten.

Ich habe genug Gründe also, auch ohne despektierliche 
Demokratiedefizitbetrachtungen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Weltweit gesehen liegt die Reproduktionszahl über 1.

Nachdem sich abzeichnet, dass die Verschwörungstheoretiker mit ihrer 
Einschätzung der Sars-CoV-2-Katastrophe für die BRD recht hatten, muss 
man zu Aufrechterhaltung des Angstpegels jetzt auf weltweite Prognosen 
ausweichen.

Das ist konsequent.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Was es braucht ist gute Luft überall wo sich Menschen treffen und wer
> hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei reichlicher
> Belüftung.

Warum "reichliche Belüftung"? Damit er von den Viren der anderen auch 
noch was abbekommt?

> Das wusste man bereis seit der Tuberkuloserreger von Robert
> Koch entdeckt wurde.

Nur hat der TB-Bazillus völlig andere Eigenschaften, als ein 
Corona-Virus – schon die Dauern der akuten Phasen sind extrem 
unterschiedlich…

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Update vom 6. Juni, 09.53 Uhr: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat 
ihren Standpunkt zum Tragen von Gesichtsmasken geändert. In überfüllten 
öffentlichen Einrichtungen empfehle die internationale Organisation nun 
doch das Tragen einesMund-Nasen-Schutzes zur Eindämmung von Infektionen. 
Bislang war die Haltung der WHO, dass Mundschutz nur für Kranke und 
Menschen, die Kranke pflegten, sinnvoll sei. Der Massengebrauch wurde 
nicht empfohlen.

Die WHO warnt aber zugleich davor, dass Masken auch das Krankheitsrisiko 
erhöhen können, wenn Meschen sie mit schmutzigen Händen berühren und so 
kontaminieren. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte: „Masken können 
auch ein falsches Gefühl der Sicherheit vermitteln.“ Masken könnten 
jedoch Händehygiene, Abstandhalten und das Nachvollziehen von 
Infektionsketten nicht ersetzten, ergänzte der WHO-Chef.

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-who-brasilien-chile-china-suedkorea-wuhan-tote-infizierte-hotspot-zr-13772479.html

@ UHU

Nein um die Vierenlast im Zimmer zu senken und das 
Sauerstoff/CO2-Verhältnis normal zu halten, da dieses sich in schlecht 
belüfteten Räumen nicht positiv auf die Rekonvaleszenz auswirken wird.
Ausgiebiges Frischluft tanken gehörte in Lungensanatorien lange zur 
täglichen Therapie.

UHU, wirklich schäm dich

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> In Religionen
> wird selten der Hintergrund genannt, weil das die Mehrheit der nicht
> versteht, aber als religiöses Verbot/Gebot funktioniert es.

Für das Schweinefleischverbot im Isalm gibt es eine bessere Erklärung, 
als dieses Geschichtchen mit den Trichinen.

→ Beitrag "Re: Was wurde eigentlich aus dem Rinderwansinn"

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> weil das die Mehrheit der nicht
> versteht, aber als religiöses Verbot/Gebot funktioniert es.

... oder nicht verstehen soll, sondern folgen.

win win für den Priester.
Wissen ist Macht, nicht wissen macht gefügig.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ausgiebiges Frischluft tanken gehörte in Lungensanatorien lange zur
> täglichen Therapie.

Das stimmt, aber es war eben das TBC-Bakterium und nicht das 
Coronavirus.

Bei dem verläuft die gesamte akute Erkrankung so schnell, dass die 
eigenen virusbefrachteten Aerosle dabei keine Rolle spielen. (Für das 
Pflegepersonal sieht das natürlich anders aus…)

TBC ist dagegen sehr langwierig und Reinfektionen machen die ganze Sache 
noch langwieriger – deswegen ist in dem Fall sehr reichliche 
Frischluftzufuhr nützlich.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.

Hast du sie realisiert, oder stehen sie nur auf dem Papier?

von Thorsten M. (pappkamerad)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und wer
> hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei reichlicher
> Belüftung.
Es gibt in D einge Millionen Menschen mit chronischen 
Atemwegsbeschwerden. Da ist dann auch mal ein Huster, Nieser o.ä. dabei.
Ich wette 100 Franken drauf, dass du regelmäßig hustest.

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> oder sogar ignoriert und durch Selbstmedikation behandelt werden.

Warst du es nicht, der Ärzte meidet so weit es nur geht?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> oder sogar ignoriert und durch Selbstmedikation behandelt werden.
>
> Warst du es nicht, der Ärzte meidet so weit es nur geht?ü
Ja aber ich mach dann weder party, noch renne ich damit rum und verteile 
esgroßzügig.
Namaste

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und wer
> hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei reichlicher
> Belüftung.

Klar, macht in der Heuschnupfen-Saison total Sinn. Vor allem die 
reichliche Belüftung.

DU DEPP!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Die endlose Pandemie
https://www.rubikon.news/artikel/die-endlose-pandemie
Der R-Wert tendiert bei Verschwinden der Krankheit grundsätzlich gegen 1, also gegen den derzeit als kritisch betrachteten Wert.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> und wer
>> hustet und niest gehört isoliert in ein Zimmer daheim bei reichlicher
>> Belüftung.
> Es gibt in D einge Millionen Menschen mit chronischen
> Atemwegsbeschwerden. Da ist dann auch mal ein Huster, Nieser o.ä. dabei.
> Ich wette 100 Franken drauf, dass du regelmäßig hustest.

Eher sehr selten bis nie, normal morgens einmal nach dem Aufstehen  Nase 
schnäuzen und gut. Im Jahr höchsten ein zweimal nach Saisonangebot Decke 
über Kopf, richtig auskuriert und in der Zeit von allen fernbleiben, gut 
ist.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Die russische Sicht auf unser Verhältnis zum großen Philanthropen von 
Ivan Rodionov:

Bill Gates: Sinnbild des Bösen oder neue Mutter Theresa?
https://deutsch.rt.com/meinung/103213-bill-gates-sinnbild-des-boesen-oder-neue-mutter-theresa/
Für die sogenannten Verschwörungstheoretiker ist Bill Gates das personifizierte Böse – für den Mainstream hingegen ist er ein selbstloser Philanthrop. 

von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bill Gates: Sinnbild des Bösen oder neue Mutter Theresa?

Ein dichotomisches Weltbild ist so wunderbar einfach.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Er ist nicht besser als andere nur mächtiger, was er nutzt ihm dabei 
gutes zu unterstellen ist angesichts seiner Machtentfaltung mit naiv 
sehr euphemistisch betrachtet. Das beste wäre noch eine positiv 
verblendete Hybris.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ein dichotomisches Weltbild ist so wunderbar einfach.

Ist Bill Gates denn "die Welt"?

von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ist Bill Gates denn "die Welt"?

Nicht Gates ist es, dem ich eine Vorliebe für Dichotomie zuschreibe.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nicht Gates ist es, dem ich eine Vorliebe für Dichotomie zuschreibe.

Du weichst aus. Die Frage war, ob Gates "die Welt" ist, m.a.W: ob er 
alleiniger Inhalt eines Weltbildes sein kann.

PS.: Auf die Ansicht der Russen über unsere Befindlichkeiten habe ich 
keinen Einfluss. Interessant sind sie aber allemal.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Du weichst aus. Die Frage war, ob Gates "die Welt" ist, m.a.W: ob er
> alleiniger Inhalt eines Weltbildes sein kann.

Man kann auch viele andere Themen dichotomisch betrachten.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> https://deutsch.rt.com/meinung/....

Es ist interessant dort die Videos von anderen Beiträgen zu USA 
anzuschauen. Es deckt sich damit, dass die Anstifter für die Krawalle 
und Plünderugnen überwiegend white people sind. Wenn diese die Hammer 
wieder eingesteckt haben, fallen diese weniger auf, weil sie nichts 
weiter mit- und wegschleppen um an anderer Stelle wieder zuzuschlagen. 
Das deckt sich mit den Vermutungen vom  31.05.2020 15:00 aus einigen 
Tweets.
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Du weichst aus. Die Frage war, ob Gates "die Welt" ist, m.a.W: ob er
>> alleiniger Inhalt eines Weltbildes sein kann.
>
> Man kann auch viele andere Themen dichotomisch betrachten.

Ich nehme zur Kenntnis, dass du dich schon seit längerer Zeit i.S. 
"Verschwörungstheoretiker" nicht mehr so weit zum Fenster hinaus lehnst 
und ihnen letzthin – nicht zum ersten mal – sogar zubilligen wolltest, 
in seltenen Fällen Recht zu haben.

Keimen in dir etwa Zweifel i.S. Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten 
zivilisationsbedrohenden Pandemie?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Es ist interessant dort die Videos von anderen Beiträgen zu USA
> anzuschauen.

RT ist eine einfach zu erreichende Auslandsstimme, die ich gerne nutze. 
Den Hirngebrauch ersetzt sie nicht, aber das ist weniger mein Problem 
;-)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dh Du nimmst diese Quelle um zu sehen, wie andere darüber berichten und 
weißt, dass diese auch nicht frei davon sind, ein bestimmtes Weltbild zu 
vermitteln.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.
>
> Hast du sie realisiert, oder stehen sie nur auf dem Papier?

Er behauptet doch nur, sie verdient zu haben. Also eine bloße 
Selbstbewertung.

Btw: prekäre Beschäftigungsverhältnisse (stundenweise für weniger als 
Mindestlohn ...) sollten verboten werden; da muss eine andere Lösung 
her!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Keimen in dir etwa Zweifel i.S. Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten
> zivilisationsbedrohenden Pandemie?

Bei einer normalen jährlichen Mortalitätsrate von 1.12% war ein 
zusätzliche durch CoVid verursachter Bevölkerungsschwund durch eine 
Letalitätsrate zwischen 0.3...0.7% der Erkrankten den prognostiziert. 
Wenn die Krankenhäuser nicht mehr aufnahmefähig sind für die Abgelehnten 
ungefähr 3...5 mal so hoch. Würden pro Jahr durch CoVid insgesamt mehr 
als als das Doppelte, d.h. >2.24% sterben, d.h. 2 Mio, statt rund 1 Mio 
dann wäre das schon kritisch. Würde die Mehrzahl innerhalb eines Monats 
sterben, dann käme noch ein anderes Seuchenproblem hinzu.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> https://deutsch.rt.com/meinung/....
>
> Es ist interessant dort die Videos von anderen Beiträgen zu USA
> anzuschauen. Es deckt sich damit, dass die Anstifter für die Krawalle
> und Plünderugnen überwiegend white people sind. Wenn diese die Hammer
> wieder eingesteckt haben, fallen diese weniger auf, weil sie nichts
> weiter mit- und wegschleppen um an anderer Stelle wieder zuzuschlagen.

So? Die paar Plünderer, die ich im deutschen örTV gesehen habe, waren 
durchweg weiß und schleppten ordentlich Beute weg. Das kann man 
natürlich nicht oars pro toto nehmen,  aber es widerlegt zumindest die 
Behauptung der durchweg schwarzen Plünderei.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
während sich alles schön zu Recht über US Missstände aufregt, auch mal 
nach D. 👀 schauen.

https://www.merkur.de/politik/polizeigewalt-grenze-kontrolle-coronavirus-deutschland-frankreich-zr-13789951.html

Namaste

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das hätte ich von den Medien von Anfang an zu lesen erwartet, die sich 
für was Besseres halten, weil sie gründlich recherchieren würden, als 
die Social Media Beiträge der Laien:
"He wasn’t being “unlawfully arrested”. He was doing 100, with no 
seatbelt, and an unrestrained child in the car. Then he refused to 
cooperate. In the unedited video, the cop clearly tells him exactly why 
he’s been pulled over"

Die Anstifter (mit Hammer und WalkieTalkie/Mobilphone) überlassen das 
Wegschleppen, denen die gerade da sind.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.

LOL
Mit solchen Minigewinnen bist du zufrieden!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.
>
> Hast du sie realisiert, oder stehen sie nur auf dem Papier?

Warum sollte ich sie realisieren? Was mache ich dann mit dem Geld? 
Wieder in Aktien investieren und Transaktionskosten bezahlen? Dann kann 
ich auch gleich investiert bleiben. Euer Papier- und Giralgeld wird 
sowieso bald wertlos, deshalb solltet ihr es so schnell wie möglich in 
Sachwerte eintauschen bevor die Inflation zu galoppieren beginnt.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> So langsam kommt es bei Herrn D. auch an dass es keine gute Idee war die
> menschen einzusperren

Vorher sollte aber der Liftboy Winni the Pooh erkennen, dass niemand 
eingesperrt war.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.

Ich glaub, da ist ein Rechtschreibfehler drinnen. Muss es nicht heißen: 
"Backterrier"

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Umherziehende Bakterien- und Vierenschleudern.
>
> Ich glaub, da ist ein Rechtschreibfehler drinnen. Muss es nicht heißen:
> "Backterrier"

Herr Ober, bitte das Besteck zum kitzeln.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> In deinen Land können die Menschen Tot umfallen,das kümmert dich nicht
> die Bohne.
> Warum...?

Weil man ihn bis jetzt aus jedem Schweizer Forum rausgeworfen hat. Die 
Schweizer sind noch nicht solche political correctness Trottel wie wir, 
die versuchen jeden Laberkopf dennoch zu 'integrieren'.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Doch spätestens Mitte März war klar das diese These nicht haltbar ist.

War aber leider auch nur deine These. OK! Mag sein dass du die dem 
7-Bitler nachgeplappert hast.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> In deinen Land können die Menschen Tot umfallen,das kümmert dich nicht
>> die Bohne.
>> Warum...?
>
> Weil man ihn bis jetzt aus jedem Schweizer Forum rausgeworfen hat. Die
> Schweizer sind noch nicht solche political correctness Trottel wie wir,
> die versuchen jeden Laberkopf dennoch zu 'integrieren'.

welches Forum sollte das gewesen sein, Quelle?
oder üble Nachrede mangels Argumente?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> welches Forum sollte das gewesen sein, Quelle?
> oder üble Nachrede mangels Argumente?

Ich nehme alles zurück! Es waren auch Österreichische Foren. Andere 
Sprachen kannst ja nicht.
Ah doch! Russisch. Aber da traust du dich nicht, oder?

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> F. B. schrieb:
>>> In den vier Handelstagen diese Woche zwei Monatsgehälter verdient.
>> Hast du sie realisiert, oder stehen sie nur auf dem Papier?
>
> Warum sollte ich sie realisieren?

Alte Börsenweisheit, Gewinne sind erst Gewinne, wenn sie realisiert 
sind. Im Moment hast du also nur virtuelle Gewinne. Im Herbst bei der 
2ten Welle geht dann dein Depot gegen 0€.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich nehme alles zurück! Es waren auch Österreichische Foren.
Ich bin gespannt, Quelle?
> Andere
> Sprachen kannst ja nicht.
Das weist du woher ?
> Ah doch! Russisch. Aber da traust du dich nicht, oder?
Was ich mich traue wirst du nie erfahren, denke ich.

Deine Argumentationskultur bleibt hinter deinen hoch trabenden 
Ansprüchen zurück, Herr Bildungsbürger.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
>
>
> Im Herbst bei der 2ten Welle
Die gibt es nur in Geldwerten
> geht dann dein Depot gegen 0€.

Nein sie werden wachsen. Weil seine Depots Genau das Genteil von 
Geldwerten sind. Wenn das geld an Wert verliert wird er gewinnen, weil 
die Preise und damit seine Kurse und Dividenden real steigen, zusammen 
mit der bewusst angeschobenen Inflation. Genau das wird mit dem ganzen 
Vierentheater bezweckt und bewirkt, die Stagnation und dadurch drohende 
Deflation, zu beenden bzw. zu verhindern. I‘m shure.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Ah doch! Russisch. Aber da traust du dich nicht, oder?

> Deine Argumentationskultur bleibt hinter deinen hoch trabenden
> Ansprüchen zurück, Herr Bildungsbürger.

Wieso? Ich argumentiere doch nicht. Jedenfalls nicht bei dir. Das wäre 
einfach Zeitverschwendung.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Wieso? Ich argumentiere doch nicht. Jedenfalls nicht bei dir. Das wäre
> einfach Zeitverschwendung.

Toilettenkapitän Nick gibt dir nur Befehle ;-)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>>> Ah doch! Russisch. Aber da traust du dich nicht, oder?
>
>> Deine Argumentationskultur bleibt hinter deinen hoch trabenden
>> Ansprüchen zurück, Herr Bildungsbürger.
>
> Wieso? Ich argumentiere doch nicht. Jedenfalls nicht bei dir. Das wäre
> einfach Zeitverschwendung.

Gut dann nehme das Zugeständnis des argumentativen Ansatzes zurück, und 
mache dich aufmerksam, dass deine Kultur hinter allen (auch niederen) 
Ansprüchen zurückbleibt, Herr Bildungsbürger.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Insgesamt 6 Beiträge am Stück ohne sachlichen Inhalt zum Thema ist schon 
viel Gelabere. Der Inhalt für nicht so mächtige der deutschen Sprache 
sei es zusammengefaßt als: The (toilet) captain is constantly handing 
out bad tips and malice.

Aber Nick hatte einen guten Riecher und schon mal das richtige Stichwort 
geliefert.

Nick M. schrieb:
> political correctness

Übrigens der ChefJugendlichenAnzettler in Pittsburg wurde erwischt. Sein 
Vater ist Lehrer/Professor am College und seine Mutter unterrichtet 
political correctness and women studies.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Wieso? Ich argumentiere doch nicht. Jedenfalls nicht bei dir. Das wäre
>> einfach Zeitverschwendung.
>
> Toilettenkapitän Nick gibt dir nur Befehle ;-)

Dabei mangelt es ihm aber an Durchsetzungskompetenz.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Dabei mangelt es ihm aber an Durchsetzungskompetenz.

Und wenn er mit dem Donnerbalken auf schießt?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Dabei mangelt es ihm aber an Durchsetzungskompetenz.
>
> Und wenn er mit dem Donnerbalken auf schießt?

Dann hockt er mit runtergelassener Hose dort, oder es geht in die Selbe.

loose loose

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dass deine Kultur hinter allen (auch niederen)
> Ansprüchen zurückbleibt, Herr Bildungsbürger.

Also was jetzt? Kulturlos oder Bildungsbürger?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Gratuliere du hast den Witz gefunden .
Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Dabei mangelt es ihm aber an Durchsetzungskompetenz.

Das ist auch wieder so ein Winnipooh-Wort. Zusammensetzung aus 
Durchsetzungsvermögen und Führungskompetenz? Oder doch 
Zersetzungsvermögen und Führungskondolenz? Egal, die Winni macht mit!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> loose loose

Was meinst du bitte mit 'wackelig wackelig'?
Ist das auch eine von den Sprachen die du nicht kannst?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Gratuliere du hast den Witz gefunden .

Neenee Winni, Du dachtest, dass das ein ganz ein fieses Schimpfwort ist. 
Und dann hast du es gleich nochmal hergenommen.

Winfried J. schrieb:
> Herr Bildungsbürger.

Ist aber einfach komplett belanglos, also total Winni.
Oder auch das Googol der Belanglosigkeit, ein Winni.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
...
...
 Genau das wird mit dem ganzen
> Vierentheater bezweckt und bewirkt, die Stagnation und dadurch drohende
> Deflation, zu beenden bzw. zu verhindern. I‘m shure.
>
> Namaste

Die Preistreiber sind doch schon in Lauerstellung. Wer denkt, dass diese 
'Senkung' der Märchensteuer beim Verbraucher ankommt...
Das ist ja sooo ein Aufwand, im Programm eine einzige Zahl zu ändern! Es 
sei denn, mann muss wirklich alle Nettopreise anpassen, damit mit 16% 
der alte Preis wieder erscheint. Dann natürlich.
2021, die Anhebung auf die jetzigen 19% wird dann ganz schnell an die 
Verbraucher weitergegeben. Das merkt ja keiner...

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Warum sollte ich sie realisieren? Was mache ich dann mit dem Geld?
> Wieder in Aktien investieren und Transaktionskosten bezahlen?

Andere Alternativen als Aktien oder Bargeld existieren im Universum des 
"Finanzexperten" offensichtlich nicht.
Für Leute mit derart beschränken Anlagehorizont ist selbst das 
0%-Sparbuch eine dicke Empfehlung wert!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Die Anstalt - vom 2.06.2020 (neueste Folge) | Folge 52 |"
Zu Ende schauen! Das Blatt wendet sich unter der Sendung.

Namaste

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Das Sonntagsupdate.

Mich würde interessieren, ob der Anstieg der letzten zwei Tage, der sich 
im Mittelwert abzeichnet, auf den Cluster in Göttingen zurückführen 
läßt.

@Nick: Gibt es evtl. mal wieder aktuelle Zahlen/Grafiken aus den 
Bundesländern?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Youtube-Video "Die Anstalt - vom 2.06.2020 (neueste Folge) | Folge 52 |"

Das Kabarret und die Satire war nicht von schlechten Eltern. Da haben 
auch die verschiedenen plitischen Richtungen ihr Fett abbekommen, wenn 
auch die Häufigkeitsverteilung nicht gleich war.

Die vielen Beitragsabwertenden können doch sicherlich noch einen Link zu 
einem Kabarret und Satirebeitrag setzen, dessen Tenor einen anderen 
Schwerpunkt aufweist, der ihnen besser taugt.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Youtube-Video "Die Anstalt - vom 2.06.2020 (neueste Folge) | Folge 52 |"

Nett anzukucken, aber bezüglich Bill Gates nicht gut recherchiert. Es 
wird suggeriert, dass die WHO-Kohle vom Gates ausschließlich zur 
Polio-Bekämpfung eingesetzt werden darf; das stimmt so nicht. Und es 
gibt auch nicht DIE Spende vom Gates an die WHO, sondern dutzende im 
Laufe der Jahre. Und ein paar davon sind tatsächlich Zweckgebunden 
(gegen AIDS z.B.), die allermeisten Spenden stehen der WHO (und anderen 
Organisationen) aber zur freien Verfügung.

Hier was zum lesen; ganz unten kann man anklicken, wohin wie viel Geld 
an welche Organisation zu welchem Zweck geflossen ist.

https://www.pharma-fakten.de/news/details/931-die-wahrheit-ueber-bill-gates/

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:

> https://www.pharma-fakten.de/news/details/931-die-wahrheit-ueber-bill-gates/

hochgejubelter PR-Hochglanz der Hersteller-lobby :/

Zu einer differenzierten Betrachtung gehört auch die Erwähnung der 
Impfungen 2014 in Kenia, wo mit Gates zweckgebundenen Geldern und WHO 
fast 2 Mill.Frauen unter Vorspiegelung einer Tetanus-Impfung heimlich 
sterilisiert wurden... 
https://www.kccb.or.ke/home/news-2/pressstatement-tetanus/

wer schon in der Überschrift so framed " DIE Wahrheit " - Leute ihr 
braucht nicht mehr drüber nachdenken...

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Zu einer differenzierten Betrachtung gehört auch die Erwähnung der
> Impfungen 2014 in Kenia, wo mit Gates zweckgebundenen Geldern und WHO
> fast 2 Mill.Frauen unter Vorspiegelung einer Tetanus-Impfung heimlich
> sterilisiert wurden...

Und zu einer differenzierten Betrachtung deines Links gehört auch, daß 
diese "Impfsterilisierung" ein hauptsächlich von der katholischen Kirche 
verbreitetes Gerücht ist:

https://www.psiram.com/de/index.php/Verschwörungstheorien_zur_Tetanus-Schutzimpfung

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/gates-stiftung-corona-101.html

Eigentlich müßte unser Kirchenhasser Uhu hier Gift und Galle spucken. 
Tut er aber interessanter weise nicht.

Ist wie mit der Lüge, Impfungen würden Autismus verursachen. Einmal mit 
Schei*e geworfen, bleibt immer was hängen.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Lieblings-Anwältin ist wieder da! Sie wieder ganz die Alte!

http://beatebahner.de/lib.medien/Stellungnahme%20Unterbringung.pdf

Für mich liest sich das so, als wäre sie in der Klapse gelandet, weil 
sie Nachts besoffen durch Köln randaliert ist. Warum besoffen? Nun, 
Alkohol wird in ihren Schreibereien recht oft erwähnt, und da lässt sich 
prima was zammadenken...

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Alkohol wird in ihren Schreibereien recht oft erwähnt, und da lässt sich
> prima was zammadenken...

Kriegen Besoffene mittlerweile 4 Wochen Luxusaufenthalt in der 
Psychiatrie finanziert? Ich dachte, das gäbe eine prosaische Nacht in 
der Polizeizelle.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Alkohol wird in ihren Schreibereien recht oft erwähnt, und da lässt sich
>> prima was zammadenken...
>
> Kriegen Besoffene mittlerweile 4 Wochen Luxusaufenthalt in der
> Psychiatrie finanziert? Ich dachte, das gäbe eine prosaische Nacht in
> der Polizeizelle.

Wird man ihr wohl als fürsorgliche Maßnahme zu ihrem Schutz in 
Anrechnung stellen, da sie ja schlecht die KK um Kostenübernahme bitten 
kann wenn sie juristisch dagegen vorgehen will.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Alkohol wird in ihren Schreibereien recht oft erwähnt, und da lässt sich
>> prima was zammadenken...
>
> Kriegen Besoffene mittlerweile 4 Wochen Luxusaufenthalt in der
> Psychiatrie finanziert? Ich dachte, das gäbe eine prosaische Nacht in
> der Polizeizelle.

Kommt wohl darauf an, in welchem Bundesland man säuft:

https://www.springermedizin.de/die-zentralambulanz-fuer-betrunkene/8707424

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:

>
> Und zu einer differenzierten Betrachtung deines Links gehört auch, daß
> diese "Impfsterilisierung" ein hauptsächlich von der katholischen Kirche
> verbreitetes Gerücht ist:
>
>
Wer hat eigentlich in Afrika das Märchen (recht erfolgreich!) 
verbreitet, Männer bräuchten sich über AIDS keine Sorgen zu machen, wenn 
sie sich beschneiden lassen?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kriegen Besoffene mittlerweile 4 Wochen Luxusaufenthalt in der
> Psychiatrie finanziert?

Vielleicht ist sie privat versichert...

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wer hat eigentlich in Afrika das Märchen (recht erfolgreich!)
> verbreitet, Männer bräuchten sich über AIDS keine Sorgen zu machen, wenn
> sie sich beschneiden lassen?

Reynolds SJ, Shepherd ME, Risbud AR, Gangakkedkar RR, Brookmeyer RS, 
Divekar AD, Mehendale SM, Bollinger RC
https://www.aerzteblatt.de/archiv/41936/Maennliche-Beschneidung-verringert-moeglicherweise-HIV-Infektionsrisiko

Ein paar Studien später die WHO:
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/WHO-empfiehlt-zur-HIV-Praevention-die-Beschneidung-398261.html

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Reynolds SJ, Shepherd ME, Risbud AR, Gangakkedkar RR, Brookmeyer RS,
> Divekar AD, Mehendale SM, Bollinger RC
> 
https://www.aerzteblatt.de/archiv/41936/Maennliche-Beschneidung-verringert-moeglicherweise-HIV-Infektionsrisiko
>
> Ein paar Studien später die WHO:
> 
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/WHO-empfiehlt-zur-HIV-Praevention-die-Beschneidung-398261.html

Aus welcher Formulierung ergibt sich, dass beschnittene Männer völlig 
gefahrlos alkes beschlafen können, was bei "drei" noch in der Nähe ist?
Und warum wird die Circumcision nicht allgemein weltweit zur 
HIV-Prävention eingesetzt? Haben Lauterbach und Spahn versagt?

Und gleich noch eine Frage: welcher kausale Zusamnenhang besteht 
zwischen einer Beschneidung und dem Auftreten von Muttermundkrebs?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Aus welcher Formulierung ergibt sich, dass beschnittene Männer völlig
> gefahrlos alkes beschlafen können, was bei "drei" noch in der Nähe ist?

Was denkst du bleibt nach ein paar Stationen des "Stille Post" 
Verfahrens plakativer Medien und der Mund zu Mund Nachrichten von 
solchen Informationen übrig?

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Aus welcher Formulierung ergibt sich, dass beschnittene Männer völlig
> gefahrlos alkes beschlafen können, was bei "drei" noch in der Nähe ist?

Irgendwie witzig. Du stellst eine eher absurde Behauptung ohne Nachweis 
in den Raum und pampst dann rum, wenn dir die Antworten nicht 100% 
mundgerecht zugeführt werden.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:n
> A. K. schrieb:
>
>> Reynolds SJ, Shepherd ME, Risbud AR, Gangakkedkar RR, Brookmeyer RS,
>> Divekar AD, Mehendale SM, Bollinger RC
>>
> 
https://www.aerzteblatt.de/archiv/41936/Maennliche-Beschneidung-verringert-moeglicherweise-HIV-Infektionsrisiko
>>
>> Ein paar Studien später die WHO:
>>
> 
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/WHO-empfiehlt-zur-HIV-Praevention-die-Beschneidung-398261.html
>
> Aus welcher Formulierung ergibt sich, dass beschnittene Männer völlig
> gefahrlos alkes beschlafen können, was bei "drei" noch in der Nähe ist?
> Und warum wird die Circumcision nicht allgemein weltweit zur
> HIV-Prävention eingesetzt? Haben Lauterbach und Spahn versagt?
>
> Und gleich noch eine Frage: welcher kausale Zusamnenhang besteht
> zwischen einer Beschneidung und dem Auftreten von Muttermundkrebs?

ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber 
nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so

Namasté

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Für mich liest sich das so, als wäre sie in der Klapse gelandet, weil
> sie Nachts besoffen durch Köln randaliert ist.

Glaub ich eher nicht. Wer besoffen ist, kommt in die Ausnüchterungszelle 
bei der Polizei.
Um es zu einer Zwangseinweisung zu schaffen (ohne Richter keine Chance), 
muss man einiges anstellen. Und zwar bewusst (soweit man das als 
"bewusst" bezeichnen mag). Für die Fixierung gehört dann auch noch eine 
gehörige Portion zusätzliche Renitenz dazu. Eigentlich sollte eine Dosis 
Tavor genügen ...

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber
> nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so

Wobei man sich notfalls auch eines uralten Wundermittels bedienen kann: 
Wasser. Geringfügig modernisiert verwendet man obendrein oft Seife. 
Desinfektionsmittel Alkohol-Basis wirkt sicherlich auch, hat aber 
Nebeneffekte.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Für mich liest sich das so, als wäre sie in der Klapse gelandet, weil
>> sie Nachts besoffen durch Köln randaliert ist.
>
> Glaub ich eher nicht. Wer besoffen ist, kommt in die Ausnüchterungszelle
> bei der Polizei.
> Um es zu einer Zwangseinweisung zu schaffen (ohne Richter keine Chance),
> muss man einiges anstellen. Und zwar bewusst (soweit man das als
> "bewusst" bezeichnen mag). Für die Fixierung gehört dann auch noch eine
> gehörige Portion zusätzliche Renitenz dazu. Eigentlich sollte eine Dosis
> Tavor genügen ...

und warum verweigerst du dann regelmäsig die Einnahme?

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ... da sie ja schlecht die KK um Kostenübernahme bitten kann ...

Vielleicht steht deshalb ihre Bankverbindung unter ihrem Schrieb... Hier 
jetzt auch, falls jemand von euch was spenden möchte:

Commerzbank
IBAN: DE69 6708 0050 0521 9486 02
BIC: DRESDEFF670

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Aus welcher Formulierung ergibt sich, dass beschnittene Männer völlig
>> gefahrlos alkes beschlafen können, was bei "drei" noch in der Nähe ist?
>
> Irgendwie witzig. Du stellst eine eher absurde Behauptung ohne Nachweis
> in den Raum und pampst dann rum, wenn dir die Antworten nicht 100%
> mundgerecht zugeführt werden.

Unfug.
Ich hatte nicht gefragt, auf welchem folkloristischen Weg das Märchen 
entstanden ist, sondern wer es (organisiert) verbreitet hat.

Jetzt fehlen noch ein paar Spekulationen zum 'cui bono?'

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber
>> nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so
>
> Wobei man sich notfalls auch eines uralten Wundermittels bedienen kann:
> Wasser. Geringfügig modernisiert verwendet man obendrein oft Seife.
> Desinfektionsmittel Alkohol-Basis wirkt sicherlich auch, hat aber
> Nebeneffekte.

wo die Armut groß genug ist muss Hygieia geduldig sein.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>> Für mich liest sich das so, als wäre sie in der Klapse gelandet, weil
>> sie Nachts besoffen durch Köln randaliert ist.
>
> Glaub ich eher nicht. Wer besoffen ist, kommt in die Ausnüchterungszelle
> bei der Polizei.

Wobei "betrunken vom Fahrrad gefallen" (O-Ton Bahner im April) immerhin 
auch für drei Flens und eine MPU gut sein kann.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Jetzt fehlen noch ein paar Spekulationen zum 'cui bono?'

Was zum Thema contra appe Vorhaut die eigentlich interessanteste Frage 
wäre.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> wo die Armut groß genug ist muss Hygieia geduldig sein.

Die Araber sollten ja früher bei der Reinigung das nicht immer reichlich 
verfügbare Wasser durch Sand ersetzt haben.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ... da sie ja schlecht die KK um Kostenübernahme bitten kann ...
>
> Vielleicht steht deshalb ihre Bankverbindung unter ihrem Schrieb... Hier
> jetzt auch, falls jemand von euch was spenden möchte:
>


Wäre eine Überlegung wert,
Danke für den Impuls, gesehen hatte ich das auch, allerdings würde ich 
es nicht in der Form weiterverbreiten, auch wenn sie es auf ihrer HP 
tut.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber
> nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so

https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumzision#Hygienische_und_gesundheitlich-präventive_Motive

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> wo die Armut groß genug ist muss Hygieia geduldig sein.
>
> Die Araber sollten ja früher bei der Reinigung das nicht immer reichlich
> verfügbare Wasser durch Sand ersetzt haben.

So kann man auch in der Sahara für das authentische 
Sex-on-the-beach-Gefühl Sorge tragen.

Zu Reinigungszwecken wäre mitunter auch eine Drahtbürste sinnvoll ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber
>> nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so
>
> 
https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumzision#Hygienische_und_gesundheitlich-präventive_Motive

Sag ih doch Automobiler Bebrütungsapparat

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Zu Reinigungszwecken wäre mitunter auch eine Drahtbürste sinnvoll ...

Oder mit einer Klobürste bei ihr (ja, das gibts wirklich!).

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ich tat mal annehmen, unbeschnitten ist der umtriebige Bestäuber
>> nebenberuflich auch als easyjet für allerlei Keime erfolgreich, oder so
>
> 
https://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumzision#Hygienische_und_gesundheitlich-präventive_Motive

"Jenseits medizinischer Indikationen..."

Alles klar!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Die Araber sollten ja früher bei der Reinigung das nicht immer reichlich
> verfügbare Wasser durch Sand ersetzt haben.

Daher stammt es übrigens, wenn vom "Sand im Getriebe haben" die Rede 
ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Zu Reinigungszwecken wäre mitunter auch eine Drahtbürste sinnvoll ...
>
> Oder mit einer Klobürste bei ihr (ja, das gibts wirklich!).

Ich erinnere mich insoweit leicht angewidert an den peinlichen Auftritt 
zweier Rechtsmediziner in einem Sektionssaal, die sich überhaupt nicht 
mehr einkriegten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich mich allerdings Frage, wer schon mal deswegen die Weltwirtschaft 
angehalten hätte.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt sag nicht, dass Melinda und Bill auch damit beschäftigt sind?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jetzt sag nicht, dass Melinda und Bill auch damit beschäftigt sind?
das war jetzt deine Assoziation. Dieses Bonbon hätte ich anders 
verteilt, aber nach dem du das Kästle geöffnet hast kannst du ja mal 
schnell recherchieren was sie mit ihrer Foundation sonst so treiben. Da 
gibt es illustre Fonds soweit ich dunkel erinnere.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Suizide in Berlin steigen im ersten Quartal drastisch

Es ist passiert, was Psychiater befürchtet hatten: In den Corona-Monaten 
nahmen die Fälle extrem zu.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/suizide-in-berlin-steigen-im-ersten-quartal-drastisch/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Suizide in Berlin steigen im ersten Quartal drastisch
>
> Es ist passiert, was Psychiater befürchtet hatten: In den Corona-Monaten
> nahmen die Fälle extrem zu.
>
> 
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/suizide-in-berlin-steigen-im-ersten-quartal-drastisch/

Bald werden mehr Leute wegen der Coronamaßnahmen gestorben sein als an 
Corona, nur zählen wird sie niemand.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Goerge Packer gibts auch ohne Paywall im "The Atlantic". Aber direkt neu 
ist das nicht, diese Frage umtrieb manche schon sehr viel früher (mich 
eingeschlossen). Auch Noam Chomsky ist an diesem Thema seit Jahren dran.

Neu ist höchstens, dass es mittlerweile auch manchen Republikanern 
ausserhalb der bekannten Kreise mulmig wird.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Reynolds SJ, Shepherd ME, Risbud AR, Gangakkedkar RR, Brookmeyer RS,
> Divekar AD, Mehendale SM, Bollinger RC
> 
https://www.aerzteblatt.de/archiv/41936/Maennliche-Beschneidung-verringert-moeglicherweise-HIV-Infektionsrisiko
>
> Ein paar Studien später die WHO:
> 
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/WHO-empfiehlt-zur-HIV-Praevention-die-Beschneidung-398261.html

Beschneidung reicht nicht. Dazu muss schon das ganze Corpus Delicti 
amputiert werden.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Ist wie mit der Lüge, Impfungen würden Autismus verursachen.

Steck dir deine perversen Lügen sonstwohin.

> Einmal mit Schei*e geworfen, bleibt immer was hängen.

Da kennst du dich aus, du Dreckschwein.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kara B. schrieb:
>> Ist wie mit der Lüge, Impfungen würden Autismus verursachen.
>
> Steck dir deine perversen Lügen sonstwohin.
>
>> Einmal mit Schei*e geworfen, bleibt immer was hängen.
>
> Da kennst du dich aus, du Dreckschwein.

Das geziemt nicht eines Vogels der Weisheit, sich mit einem Graukittel 
in derselben Suhle zu wälzen.;)

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Beschneidung reicht nicht. Dazu muss schon das ganze Corpus Delicti
> amputiert werden.

In diesem Zusammenhang könnte man dann glatt vom "corpus dilecti" 
sprechen. Aber lass Dich dann nicht von Alice Schwarzer erwischen!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und warum verweigerst du dann regelmäsig die Einnahme?

Ich weiß nicht, aber ich glaub die Bahner liest hier nicht mit. Aber ich 
kann es dir vermutlich auch beantworten: Sie wollte einfach mal fixiert 
werden.
Ist in MS-Kreisen ja auch gang und gäbe.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wobei "betrunken vom Fahrrad gefallen" (O-Ton Bahner im April) immerhin
> auch für drei Flens und eine MPU gut sein kann.

Sicherlich. Man kann dafür auch seinen Führerschein verlieren. Und sogar 
Fahrrad-Fahrverbot*) bekommen. Aber bis zur Zwangsunterbringung immer 
noch ein Stück.

*) Mir ist da ein Fall bekannt, bei dem ich immer wieder lachen muss. 
Auch wenn es traurig ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich weiß nicht, aber ich glaub die Bahner liest hier nicht mit. Aber ich
> kann es dir vermutlich auch beantworten: Sie wollte einfach mal fixiert
> werden.
> Ist in MS-Kreisen ja auch gang und gäbe.
Und bei Liinux-Usern?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und bei Liinux-Usern?

Die Frage stellt sich bei dir nicht. Vermutlich zu kompliziert.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Die Frage stellt sich bei dir nicht. Vermutlich zu kompliziert.
Manchmal kommt es mir vor als glaubtest du, du seist der Chefvirologe 
des RKI selbst. Was denkst du dann über dich?

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und bei Liinux-Usern?
>
> Die Frage stellt sich bei dir nicht. Vermutlich zu kompliziert.

Wie konnte ich erwarten, dass Du zu Bondage Vernünftiges äußern 
könntest, wo Du es nicht einmal schaffst,  SM richtig zu schreiben 
(falls Du das,Wort überhaupt kennst .  )! Zu kompliziert?
Wäre ja nicht überraschend ...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Und bei Liinux-Usern?
>>
>> Die Frage stellt sich bei dir nicht. Vermutlich zu kompliziert.
>
> Wie konnte ich erwarten, dass Du zu Bondage Vernünftiges äußern
> könntest, wo Du es nicht einmal schaffst,  SM richtig zu schreiben
> (falls Du das,Wort überhaupt kennst .  )! Zu kompliziert?
> Wäre ja nicht überraschend ...

Ach Percy, schreib doch Linux richtig, dann kannst du wieder Steine 
sammeln ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>
> Wobei "betrunken vom Fahrrad gefallen" (O-Ton Bahner im April) immerhin
> auch für drei Flens und eine MPU gut sein kann.

Drei Flens reichen für 1,6 %0?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Manchmal kommt es mir vor als glaubtest du, du seist der Chefvirologe
> des RKI selbst.

Winni, zu dumm selbst für das einfachste Off-topic.

***MeineFresse***

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Drei Flens reichen für 1,6 %0?

Die MPU gibt es überal, ein Flens nicht nur in Flensburg. Das wären 
schon die wichtigsten Punkte um den Kommentar zu verstehen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Alkohol wird in ihren Schreibereien recht oft erwähnt, und da lässt sich
>> prima was zammadenken...
>
> Kriegen Besoffene mittlerweile 4 Wochen Luxusaufenthalt in der
> Psychiatrie finanziert? Ich dachte, das gäbe eine prosaische Nacht in
> der Polizeizelle.

Nene die ist durch. Aber richtig. Erst am 15.4. aus der Klapse gekommen 
und sich bei der Polizei entschuldigt und am 24.4 wird schon wieder 
Nachts randaliert. Und jetzt immer noch nichts draus gelernt?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Drei Flens reichen für 1,6 %0?

Andersrum.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Drei Flens reichen für 1,6 %0?
>
> Die MPU gibt es überal, ein Flens nicht nur in Flensburg. Das wären
> schon die wichtigsten Punkte um den Kommentar zu verstehen.

Nur hast Du leider das Wichtigste übersehen.
War das als Überraschung gedacht? Hat nicht geklappt ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Drei Flens reichen für 1,6 %0?
>
> Andersrum.

Klingt spannend ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>
> Ach Percy, schreib doch Linux richtig, dann kannst du wieder Steine
> sammeln ...

Schau an, das ist Dir immerhin aufgefallen ;-)
Jetzt musst Du nur noch herausfinden, was Bondage ist.
Hab Mut!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Drei Flens reichen für 1,6 %0?
>
> Andersrum.

läuft da nichts aus?

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>>> Drei Flens reichen für 1,6 %0?
>>
>> Andersrum.
>
> läuft da nichts aus?

Schon. Dauert aber 10 Jahre.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nur hast Du leider das Wichtigste übersehen.

Nee, du hast es immer noch nicht kapiert.

3 Punkte in Flensburg = 3 Flens.

Manche haben halt absolut 0,0 Promille Phantasie.
Die dummen Bemerkungen die sie aber immer wieder loslassen haben sie 
wohl mühsam auswendig gelernt.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Suizide in Berlin steigen im ersten Quartal drastisch
> Es ist passiert, was Psychiater befürchtet hatten: In den Corona-Monaten
> nahmen die Fälle extrem zu.

Also im ersten Quartal? Also Jan-Feb-März. Wo doch Mitte März noch 
lustig Karneval war und Ende März erst Beschränkungen begonnen haben.

Dass die bei Tichy zu blöde sind einen Kalender abzulesen wundert mich 
nicht, aber dass ein angeblicher Finanzberater nicht weiß was ein 
Quartal ist - naja, wundert mich auch nicht.

Übrigens, wer Tichy verlinkt hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Zu einer differenzierten Betrachtung gehört auch die Erwähnung der
> Impfungen 2014 in Kenia

Ganz differenziert von ein paar katholischen Priestern verbreitet.

Also von Leuten, die offiziell annehmen, dass Frauen durch einen 
"heiligen Geist" schwanger werden können. Und dass sich Wein in Blut 
verwandelt.

Na wenn das mal keine Experten sind.

Kara B. schrieb:
> Und zu einer differenzierten Betrachtung deines Links gehört auch, daß
> diese "Impfsterilisierung" ein hauptsächlich von der katholischen Kirche
> verbreitetes Gerücht ist:

Was sie auch 1995 schonmal verbreitet haben: 
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12346214/

Allerdings muss man sagen, dass es 1994 wirklich einen Versuch dazu gab. 
Und leider gab es auch in der Kolonisations- und sonstigen Geschichte 
immer wieder Zwangssterilisationen an diversen "minderwertigen" Gruppen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Nur hast Du leider das Wichtigste übersehen.
>
> Nee, du hast es immer noch nicht kapiert.
>
> 3 Punkte in Flensburg = 3 Flens.
>
Nicht jeder verkehrt in den Kreisen, die dergleichen amüsant finden.

> Manche haben halt absolut 0,0 Promille Phantasie.
Falls doch: sollte man sie für Gossenhumor verschwenden?

> Die dummen Bemerkungen die sie aber immer wieder loslassen haben sie
> wohl mühsam auswendig gelernt.

Das vermute ich auch, dafür gibt es hier schließlich hinreichend 
Vorlagen.
Die schlaueren muss man sich dann allerdings selbst ausdenken.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Da hätte ich auch noch was schönes aus dem Lager:
https://sciencefiles.org/2020/05/12/raucher-leben-langer-unerwartetes-aus-der-covid-19-forschung/

Zu den Hirnschäden:
https://sciencefiles.org/2020/06/05/massive-hirnschaden-bei-covid-19-toten-munchner-autopsie-ergebnisse/

Schlimmer sind vermutlich die nicht letalen Gehirnschäden. Die scheinen 
zur Verwahrlosung zu führen. Man sehe sich dazu die Randale in Köln und 
in Brüssel an.

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Ron L. schrieb:
>> Zu einer differenzierten Betrachtung gehört auch die Erwähnung der
>> Impfungen 2014 in Kenia, wo mit Gates zweckgebundenen Geldern und WHO
>> fast 2 Mill.Frauen unter Vorspiegelung einer Tetanus-Impfung heimlich
>> sterilisiert wurden...
>
> Und zu einer differenzierten Betrachtung deines Links gehört auch, daß
> diese "Impfsterilisierung" ein hauptsächlich von der katholischen Kirche
> verbreitetes Gerücht ist:
>
> 
https://www.psiram.com/de/index.php/Verschwörungstheorien_zur_Tetanus-Schutzimpfung
>
> https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/gates-stiftung-corona-101.html

Danke (insbesondere) für diese Link-kombi - wenn man seit Jahren keinen 
Fernseher mehr hat, kann man sich gar nicht vorstellen, wie weit die 
tagesschau schon gesunken sein muss, um mit einer Denuziantenplattform 
in einem Atemzug genannt zu werden...

Oh und die Impfung in Kenia ist über 5 Dosen in 2 Jahren erfolgt.
Das ist genau die Regelmäßigkeit, von der die Tagesschau in deinem Link 
spricht, und die sich auch in med.Publikationen findet, um eine 
Sterilisation zu immunisieren.

Nachweislich gab es in dem Impfstoff der WHO 2014 in Kenia 
TT/ßhCG-Konjugat, ebenso wie es saubere Impfstoffproben gab. Abseits der 
kath.Kirche finden sich differenzierte (seriöse med.)Betrachtungen und 
Probennahme, die zumindest den Versuch einer Manipulation aufdecken.
Das der tagesschau-Faktenfinder daraus "angebliche Funde" macht, denen 
er im nächsten Satz eine zu geringe Dosis bescheinigt, trägt durch den 
logischen Widerspruch nicht zu seiner Glaubwürdigkeit bei - im 
Gegenteil.
https://www.scirp.org/pdf/OALibJ_2018011811381800.pdf

ich bin keineswegs Impfgegner, aber skeptisches Hinterfragen halte ich 
für mehr als angebracht... ;)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:

> Das ist genau die Regelmäßigkeit, von der die Tagesschau in deinem Link
> spricht,
Mag sein

> und die sich auch in med.Publikationen findet, um eine
> Sterilisation zu immunisieren.
>
Magst Du noch mitteilen, was Du uns mit diesem Halbsatz mitteilen 
möchtest?


> Nachweislich gab es in dem Impfstoff der WHO 2014 in Kenia
> TT/ßhCG-Konjugat, ebenso wie es saubere Impfstoffproben gab. Abseits der
> kath.Kirche finden sich differenzierte (seriöse med.)Betrachtungen und
> Probennahme, die zumindest den Versuch einer Manipulation aufdecken.

Das ist zumindest verständlich.

> Das der tagesschau-Faktenfinder daraus "angebliche Funde" macht, denen
> er im nächsten Satz eine zu geringe Dosis bescheinigt, trägt durch den
> logischen Widerspruch nicht zu seiner Glaubwürdigkeit bei - im
> Gegenteil.
Man könnte meinen, das sei aus mc.net.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Ist wie mit der Lüge, Impfungen würden Autismus verursachen.

Da hat Jemand den Beipackzettel des Impfstoffes und das Merkblatt, das 
zu unterschreiben war gelesen. Wenn gewisse Schwangerschaftsmonate nicht 
geimpft werden soll, dann dient das zur Vermeidung von eventuell 
möglichen Komplikationen.

Es wäre doch schön, wenn gleiche Intelligenzbestien, weil wenn man zu 
schnell Auto fährt, sterben könne die VT glauben würden, man wolle sie 
nur zum Autofahren bewegen, um sie umzubringen und dann keiner mehr von 
denen Auto fahren würden. Das wäre doch mal was, oder?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> 3 Punkte in Flensburg = 3 Flens.
>>
> Nicht jeder verkehrt in den Kreisen, die dergleichen amüsant finden.

Ich hab nicht mal einen Keller!

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Update...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Eine neue US-amerikanische Studie geht davon aus, dass auch die 
Infektion mit anderen Coronaviren eine Immunität gegen Sars-CoV-2 
bewirken könnte. Das hätte weitreichende Folgen auch für Deutschland.

Eine Herdenimmunität der Bevölkerung könnte das Ende der Corona-Krise* 
bewirken. Dafür müssten 70 Prozent der Bevölkerung immun sein.
Nach einer neuen Studie könnte die Immunitätsrate in Deutschland jedoch 
viel höher sein als bisher angenommen.
Hier finden Sie die grundlegenden Fakten zum Coronavirus und die 
Corona-News aus Deutschland. Außerdem finden Sie hier aktuelle 
Fallzahlen in Deutschland als Karte. Derzeit gibt es die folgenden 
Empfehlungen zu Corona-Schutzmaßnahmen*.
München - Entspannung in der Corona-Krise könne erst auftreten, wenn die 
Entwicklung eines Impfstoffes* geglückt sei oder sich ca. 70 Prozent der 
Bevölkerung mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert haben. 
So lautet der wissenschaftliche Konsens in Bezug auf die 
Corona-Pandemie. Doch mit Hinblick auf den zweiten Punkt - die 
sogenannte Herdenimmunität* - könnte sich jetzt eine neue Einschätzung 
ergeben, welche die Dauer der Corona-Krise erheblich verkürzen könnte.

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-krise-immunitaet-studie-sars-cov-2-virologe-infektion-herdenimmunitaet-zr-13789966.html

.... Namaste

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Genaugenommen reichen bereits 70% Immunität bei den Personen, die 
gezwungenermaßen durch den Beruf und Vereinstätigkeiten viel Kontakt mit 
vielen unterschiedlichen Menschen haben. 30% Immunität innerhalb dieses 
Personenkreises bewirken schon eine bemerkbare Abschwächung der 
Ausbreitung.
Das war auch der Inhalt eines Schreibens von mir an eines der 
mikrobiologischen Institute Ende April des Jahres. Nach dem Link, wo 
Herr Drosten davon spricht, wie es auch ohne Impfung ginge, scheinen 
solche Anregungen aufgenommen worden zu sein.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
und hier etwas zu den Psychologischen Folgen der Panikmache bedenklich 
stimmt dabei mich ihr Resümee, nicht die Infektionsgefahr durch vieren, 
sondern die der viralen Selbstzensur und selbstimplizierenden 
Gedankenzwänge:

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/silent-demo-alexanderplatz-erst-war-da-nur-ueberwaeltigung-dann-kamen-zweifel-li.86288?lid=true

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/oberschleissheim-ort29202/coronavirus-oberschleissheim-luise-schleichs-81-einsam-tod-awo-seniorenheim-bayern-13787607.html

Nach Tod von 81-Jähriger: „So kann man mit den Schwächsten der 
Gesellschaft nicht umgehen!“

Die Tochter macht weder der Pflegeeinrichtung, noch den Kliniken einen 
Vorwurf: „Das ist ein kleines, gutes Heim. Und die Ärzte waren alle 
freundlich.“ Dennoch sei es „ein Unding, was man meiner Mutter angetan 
hat“! Klar, sagt Heidi Posselt, „früher oder später“ wäre ihre Mutter 
gestorben. „Aber da hätte sie nicht vorher sieben Wochen Isolation 
erleiden müssen!“ Die Vorschriften im Bayerischen Infektionsschutzgesetz 
„tragen dazu bei, dass alte Menschen sterben“. Bei allem Verständnis für 
die Gefährdungslage durch die Corona-Pandemie, ist sie daher überzeugt: 
„So kann man mit den Schwächsten der Gesellschaft nicht umgehen!“

Auch hier kann ich nur sagen die Dunkelziffer wird nie erhoben werden. 
Aber wer in diesen Bereich der Pflege je tätig war, wie meine Frau 25 
Jahre und auch ich kurzzeitig ehrenamtlich, oder ist oder Kontakt zu 
seinen Pflegebedürftigen wiedererlangt wird sich des Dramas nicht 
verschließen können.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Wer wieder mal 4en Stadt Viren findet, darf sie umtauschen. Sorry das 
wird langsam blöd ich weis, entdecke es aber meist zu spät.

Namaste

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieder der Beweis das Frauen als Chef nix taugen:

-------------------------------

Keine aktiven Coronavirus-Fälle in Neuseeland

07.15 Uhr: In Neuseeland sollen fast alle Einschränkungen zur Eindämmung 
des Coronavirus aufgehoben werden. Das kündigt Ministerpräsidentin 
Jacinda Ardern auf einer Pressekonferenz an. Demnach dürfen ab Dienstag 
öffentliche und private Veranstaltungen ohne Abstandregelungen 
stattfinden. Das gilt auch für Einzelhandel und Gastgewerbe sowie den 
öffentlichen Personenverkehr.

Nach Worten Arderns hat es das Land geschafft, die Übertragung des Virus 
zu stoppen. Es gebe keine aktiven Infektionsfälle mehr. Das bestätigte 
auch der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums, Ashley Bloomfield. 
Der - zumindest vorerst - letzte Coronavirus-Patient in Neuseeland 
zeigte nach Angaben des Ministeriums 48 Stunden lang keine Symptome mehr 
und gilt deshalb als genesen. Insgesamt wurden in Neuseeland 1154 
Coronavirus-Infektionsfälle und 22 Todesfälle gezählt.

-------------------------------

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-39f40b90-c227-43d5-878d-720838722b61#

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nun müssen sie nur die Grenzen wieder öffnen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Also im ersten Quartal? Also Jan-Feb-März. Wo doch Mitte März noch
> lustig Karneval war und Ende März erst Beschränkungen begonnen haben.

Betrachtet man nur den eigentlichen Lockdown-Zeitraum von März bis April 
im Vergleich zu den entsprechenden Wochen im Vorjahr, dann ergibt sich 
bei Todessprüngen ein Plus von 300 Prozent, bei Überdosen eine Zunahme 
von 62 beziehungsweise 166 und bei suizidalem und aggressiven Verhalten 
um 50 Prozent.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/suizide-in-berlin-steigen-im-ersten-quartal-drastisch/

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Lockdown zerstört nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die 
Lebenszufriedenheit

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/zufriedenheit-sinkt-wie-die-corona-krise-lebensglueck-zerstoert-16804723.html

von A. K. (prx)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Corona-Lockdown zerstört nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die
> Lebenszufriedenheit

Deine auch?

Allerdings würde Corona auch ohne Lockdown bei den meisten keine grosse 
Begeisterung auslösen. Es würde auch dann nicht spurlos an den Menschen 
vorüber gehen und es gäbe auch dann Artikel ähnlich diesem.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-39f40b90-c227-43d5-878d-720838722b61#

In dem Artikel ist ein Link zu Fliegen in Corona-Zeiten. Kann ich nicht 
öffnen, weil Rechner kackt dann ab. Steht da etwa drin, dass Fliegen den 
Virus verbreiten oder sowas ähnliches? Wäre ja schlimm! Für mich 
allerdings nicht so sehr! Meinetwegen können die Fliegen ruhig kommen! 
Ich hab nämlich eine Klatsche!

von Le X. (lex_91)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Allerdings würde Corona auch ohne Lockdown bei den meisten keine grosse
> Begeisterung auslösen. Es würde auch dann nicht spurlos an den Menschen
> vorüber gehen und es gäbe auch dann Artikel ähnlich diesem.

So kann man eben alles Negative auf den Lockdown und die sonstigen 
Maßnahmen schieben.

Hätte sich Deutschland im März anders entschieden und wäre den 
"Brasilianischen Weg" gegangen könnte man jetzt alles auf den fehlenden 
Lockdown und die untätige Regierung schieben.

So oder so, Empörungspotential und tonnenweise Artikel zum Verlinken 
hätte man in allen Fällen.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Corona-Lockdown zerstört nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die
> Lebenszufriedenheit
>
> 
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/zufriedenheit-sinkt-wie-die-corona-krise-lebensglueck-zerstoert-16804723.html

Zitat:

"Auf einer Skala, die im besten Fall hundert Punkte anzeigt, sank die 
Lebensqualität dem Forscher zufolge um rund drei Punkte auf 65."

Sie sank also von durchschnittlich 68 Punkte auf 65 Punkte. Viel 
Geschrei um nix. Typisch Finanzheini. (Wahrscheinlich wieder ein 
Artikel, den er selber nicht gelesen und/oder verstanden hat.)

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> dann ergibt sich
> bei Todessprüngen ein Plus von 300 Prozent

Ja du Trottel, dabei verschweigst du aber, dass es ingesamt nur 6 
Sprünge waren, die Tichy da behauptet. Da ist ein "Plus" von 300% 
schonmal gar nicht möglich. Eine Steigerung auf 300% wäre 2 auf 6. 
Statistisch absurd.

Und da die Deppen bei Tichy zu blöd für eine Quellenangabe sind, kann 
man nicht nachprüfen, was die sich da zusammengefaselt haben.

Aber interessanterweise gibt es auf der Seite des Berliner Parlaments 
zwar eine Menge Anfragen von Marcel Luthe, auch zum Thema Corona und 
auch aus den letzten Wochen - aber keine, die das Behauptete beinhaltet.

Allerdings gibt es eine Anfrage zur Todesstatistik von Marcel Luthe, die 
auch Suizide aufführt - vom Nov 2019.

Solange es keine verlässliche Quelle gibt - hat sich das Lügennest Tichy 
da einfach was zusammengeschwurbelt.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nach Tod von 81-Jähriger: „So kann man mit den Schwächsten der
> Gesellschaft nicht umgehen!“

Das Abriegeln von Pflegeheimen ist nun wirklich NICHT schön, das ist 
zweifellos richtig. Die Alternative ist aber auch nicht schön: Alle 
Angehörigen dürfen 'rein, einer schleppt die Seuche ein und 40 Bewohner 
versterben.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Corona-Neuer-Todesfall-in-Wolfsburger-Pflegeheim,aktuellbraunschweig4442.html

Das ist ebenso NICHT schön.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> dann ergibt sich
>> bei Todessprüngen ein Plus von 300 Prozent
>
> Ja du Trottel, dabei verschweigst du aber, dass es ingesamt nur 6
> Sprünge waren, die Tichy da behauptet. Da ist ein "Plus" von 300%
> schonmal gar nicht möglich. Eine Steigerung auf 300% wäre 2 auf 6.
> Statistisch absurd.

Es handelt sich um ein Plus VON 300%, nicht ein Plus AUF 300%. Wenn 
schon, dann also ein Plus AUF 400%.

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Es handelt sich um ein Plus VON 300%, nicht ein Plus AUF 300%. Wenn
> schon, dann also ein Plus AUF 400%.

Dennoch wird es im Artikel mehr als falsch dargestellt. Die Aussagen 
bzgl zu Sprüngen aus Häusern ist, dass es bis April 2020 genau so viele 
Sprünge gab wie im gesamten Jahr 2019. Daraus zu schlussfolgern, dass es 
also um 300% steigt, zeigt nicht gerade von statistischem Verständnis. 
Ich vermute bei Tichy wurde einfach realisiert, dass ein Jahr 4 Quartale 
hat und wenn wir jetzt nach einem Quartal so viel haben wie im Vorjahr 
in 4 Quartalen, muss man es einfach mit 4 multiplizieren. Anders kann 
ich mir diese Schlussfolgerung nicht erklären. Und selbst wenn die 
Zahlen stimmen, so ist eine Korrelation keine Kausalität. Auch während 
des Lockdowns können Menschen aus anderen Gründen ihr Leben nehmen 
wollen. Der wachsende Rechtsextremismus innerhalb und außerhalb 
Deutschland kann bei so einigen Menschen den bereits bestehenden 
Weltschmerz immens erhöhen. Es muss also nicht immer daran liegen, dass 
man mal 2 Wochen nur mit trifftigen Gründen vor die Türe durfte. Aber de 
facto wurde auch niemand eingesperrt, man durfte immer noch unter 
Auflagen spazieren oder sich sportlich betätigen, einkaufen, zur Arbeit 
gehen. Was massiv gelitten hat war das soziale Leben, sprich Freunde in 
der Öffentlichkeit treffen. Aber da eh alles zu hatte, betraf das nur 
öffentliche Plätze, wo man aber selbst mit Abstandsregeln noch hätte 
sich aufhalten können. Lass deine Propaganda doch einfach sein.


Und natürlich fehlen wie so oft Quellen im Artikel.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Es handelt sich um ein Plus VON 300%, nicht ein Plus AUF 300%. Wenn
>> schon, dann also ein Plus AUF 400%.
>
> Dennoch wird es im Artikel mehr als falsch dargestellt. Die Aussagen
> bzgl zu Sprüngen aus Häusern ist, dass es bis April 2020 genau so viele
> Sprünge gab wie im gesamten Jahr 2019. Daraus zu schlussfolgern, dass es
> also um 300% steigt, zeigt nicht gerade von statistischem Verständnis.
> Ich vermute bei Tichy wurde einfach realisiert, dass ein Jahr 4 Quartale
> hat und wenn wir jetzt nach einem Quartal so viel haben wie im Vorjahr
> in 4 Quartalen, muss man es einfach mit 4 multiplizieren. Anders kann
> ich mir diese Schlussfolgerung nicht erklären.

Schau mal genau hin: bei den anderen Selbsttötungsarten als Sprüngen 
wurde mit dem Vorjahreszeitraum verglichen und nicht etwa auf das Jahr 
"hochgerechnet". Man muss kein Schelm sein, um hier Arges zu vermuten.

 Und selbst wenn die
> Zahlen stimmen, so ist eine Korrelation keine Kausalität.
Koinzidenzen lassen sich aber prächtig als Kausalitäten ausgeben ...
> Auch während
> des Lockdowns können Menschen aus anderen Gründen ihr Leben nehmen
> wollen. Der wachsende Rechtsextremismus innerhalb und außerhalb
> Deutschland kann bei so einigen Menschen den bereits bestehenden
> Weltschmerz immens erhöhen.

Vielleicht hatten die auch bloß Pech an der Börse. Das typische 
Schicksal von Freizeitbörsianern.

> Und natürlich fehlen wie so oft Quellen im Artikel.

Willst Du neue Sitten einführen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Rechnen kann unser Börsengenie auch nicht: Januar bis April sind vier 
Monate, also das Drittel eines Jahres. Selbst wenn man einfach 
proportional mit dem ganzen Vorjahr vergleichen dürfte, ergäbe sich 
lediglich eine Steigerung um 200 %, also eine Verdreifachung.
Auf 400% käme man allenfalls mit einem hier keinesfalls angebrachten 
"dreimal mehr".

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und hier etwas zu den Psychologischen Folgen der Panikmache

Dir ist aber schon aufgefallen wofür/wogegen die demonstriert haben? Ist 
ja nicht ganz unerheblich.


Winfried J. schrieb:
> nicht die Infektionsgefahr durch vieren,
> sondern die der viralen Selbstzensur

Ich glaub, bei Volltrotteln muss das "vieral" heißen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Wer wieder mal 4en Stadt Viren findet, darf sie umtauschen. Sorry das
> wird langsam blöd ich weis, entdecke es aber meist zu spät.

Ich glaub, das Problem sind nicht die Vier von der Tankstelle. Sondern 
könnte es sein, dass Du zu viel tankst?
Aber statt Stadt könntest du auch einfach Staat oder Staad schreiben. 
Ist auch schon wurscht bei dir.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Rechnen kann unser Börsengenie auch nicht: Januar bis April sind vier
> Monate, also das Drittel eines Jahres. Selbst wenn man einfach
> proportional mit dem ganzen Vorjahr vergleichen dürfte, ergäbe sich
> lediglich eine Steigerung um 200 %, also eine Verdreifachung.
> Auf 400% käme man allenfalls mit einem hier keinesfalls angebrachten
> "dreimal mehr".

Jetzt sehe ich, welche Textstelle Du meinst. Warum wohl werden da keine 
Zahlen genannt? Könntexes auchxsein, dass im März einige fesprungen 
sind, die "eigentlich schon Februar dran waren"?

Wurde berücksichrigt, dass 2020 ein Schaltjahr ist? ;-)

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Betrachtet man nur den eigentlichen Lockdown-Zeitraum von März bis April
> im Vergleich zu den entsprechenden Wochen im Vorjahr, dann ergibt sich
> bei Todessprüngen ein Plus von 300 Prozent, bei Überdosen eine Zunahme
> von 62 beziehungsweise 166 und bei suizidalem und aggressiven Verhalten
> um 50 Prozent.

Dazu sei gesagt, dass F.B. hier sogar den verlinkten Artikel falsch 
zitiert. Im Artikel selber wurden Januar-April 2020 mit dem kompletten 
Jahr 2019 verglichen, was Suizid durch Sprünge aus hoher Höhe betrifft. 
F.B. macht daraus aber ein Vergleich vom Lockdown Zeitraum März-April 
und den entsprechenden Wochen des Vorjahres. Ich mache hier auch ganz 
klar und deutlich den Vorwurf der absichtlichen Verleumdung von 
Tatsachen. Denn F.B. prahlt doch sehr oft mit seinem rationalen Denken 
und systematischen und statistischem Verständnis. Die kognitiven 
Fähigkeiten, solche Artikel korrekt wieder zu geben, sollte er haben. 
Außer natürlich, er lügt hier allen aber vor allem sich selber sehr viel 
vor.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Betrachtet man nur den eigentlichen Lockdown-Zeitraum von März bis April
>> im Vergleich zu den entsprechenden Wochen im Vorjahr, dann ergibt sich
>> bei Todessprüngen ein Plus von 300 Prozent, bei Überdosen eine Zunahme
>> von 62 beziehungsweise 166 und bei suizidalem und aggressiven Verhalten
>> um 50 Prozent.
>
> Dazu sei gesagt, dass F.B. hier sogar den verlinkten Artikel falsch
> zitiert. Im Artikel selber wurden Januar-April 2020 mit dem kompletten
> Jahr 2019 verglichen, was Suizid durch Sprünge aus hoher Höhe betrifft.
> F.B. macht daraus aber ein Vergleich vom Lockdown Zeitraum März-April
> und den entsprechenden Wochen des Vorjahres.

Das hatte ich zuerst auch gedacht, aber dieser Quatsch steht da 
tarsächlich im nächsten Absatz, bezeichnenderweise ohne Zahlen.

Wem es Spaß macht, der kann ja mal überschlägig berechnen, welche 
Verschiebung aus Januar und Februar in den Zeitraum ab März erforderlich 
ist, um diesen Effekt zu zeitigen.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:

> Das Abriegeln von Pflegeheimen ist nun wirklich NICHT schön, das ist
> zweifellos richtig. Die Alternative ist aber auch nicht schön: Alle
> Angehörigen dürfen 'rein, einer schleppt die Seuche ein und 40 Bewohner
> versterben.

Und das Personal?

Die Vorstellung das man Pflegeheim abriegeln könnte ist auch nur eine 
Wahnvostellung von den üblichen Laberköppen die keine Ahnung haben.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Und das Personal?
Das ist zum Betrieb zwingend erforderlich, wenn man die Senioren nicht 
verhungern lassen will (wo war das doch gleich - Frankreich?).
>
> Die Vorstellung das man Pflegeheim abriegeln könnte ist auch nur eine
> Wahnvostellung von den üblichen Laberköppen die keine Ahnung haben.

Und deshalb muss selbstverständlich jeder halbdebile Hans und Franz 
jeder Zeit Zutritt haben. Darauf können ahnungslose Laberköppe freilich 
nicht kommen, klar!

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Die Vorstellung das man Pflegeheim abriegeln könnte ist auch nur eine
> Wahnvostellung von den üblichen Laberköppen die keine Ahnung haben.

Nur gut, dass niemand diese Vorstellung hat und mit den Besuchsverboten 
eine Schadensreduktion stattfindet. Niemand glaubt ernsthaft, dass das 
Pflegepersonal kein Risiko ist. Es wäre aber ein größeres Risiko, AUCH 
das Pflegepersonal draußen zu lassen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> Es wäre aber ein größeres Risiko, AUCH
> das Pflegepersonal draußen zu lassen.

Richtig. Das Personal ist ein Risiko das man eingehen muss. Aber das 
Personal wäre ein größeres Risiko wenn es außerhalb des Heimes keine 
Maßnahmen gäbe.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Allerdings muss man sagen, dass es 1994 wirklich einen Versuch dazu gab.

So völlig aus der Luft gegriffen scheint das Thema nicht zu sein: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Humanes_Choriongonadotropin#hCG-Antik%C3%B6rper

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Aber das
> Personal wäre ein größeres Risiko wenn es außerhalb des Heimes keine
> Maßnahmen gäbe.

Völlig richtig.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> So völlig aus der Luft gegriffen scheint das Thema nicht zu sein:

https://www.med.uni-muenchen.de/aktuell/2019/schwangerschaft/index.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dir ist aber schon aufgefallen wofür/wogegen die demonstriert haben? Ist
> ja nicht ganz unerheblich.

Schön, dass das linksextreme Gesocks hier offen seine Gesinnung zur 
Schau stellt. Wenn man die richtige Meinung vertritt, muss man sich 
ihrer Meinung nach an keine Gesetze halten.

Ich dachte, es ginge bei den Corona-Maßnahmen und den Lockdown um den 
Schutz der Alten und Schwachen? Juckt euch das plötzlich nicht mehr?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> Dazu sei gesagt, dass F.B. hier sogar den verlinkten Artikel falsch
> zitiert.

LOL. Wenn ich den Artikel per Copy & Paste hier reinkopiere, ist das 
also eine falsche Zitierung des Artikels?

von D.-Chr. G. (wasyl)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> LOL. Wenn ich den Artikel per Copy & Paste hier reinkopiere, ist das
> also eine falsche Zitierung des Artikels?

Ach du heilige Scheiße. Wenn du einen Link irgendwo kopierst, hast du 
den Inhalt des Links "verlinkt". Wenn jemand sagt, du hast den Artikel 
falsch zitiert, dann hast du den Inhalt des Artikels falsch 
wiedergegeben. Das hast du getan. Du solltest Lesen lernen. Den Link 
hast du richtig kopiert (Bravo übrigens), aber den Inhalt hast du falsch 
wiedergegeben, sprich du hast den Link/Artikel falsch zitiert.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Da manche anscheinend nicht fähig sind, die Originalstudie selbst zu 
ergoogeln, hier der Link zur Originalquelle:

Corona-associated suicide – Observations made in the autopsy room

The effects of the lockdown as well as the media omnipresence of the 
topic with partly apocalyptic overscription and statements made by 
medical experts out of context were regarded as triggering the decision 
to commit suicide.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7267788/

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wenn man die richtige Meinung vertritt, muss man sich
> ihrer Meinung nach an keine Gesetze halten.

Welche Gesetze meinst du?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> LOL. Wenn ich den Artikel per Copy & Paste hier reinkopiere, ist das
>> also eine falsche Zitierung des Artikels?
>
> Ach du heilige Scheiße. Wenn du einen Link irgendwo kopierst, hast du
> den Inhalt des Links "verlinkt". Wenn jemand sagt, du hast den Artikel
> falsch zitiert, dann hast du den Inhalt des Artikels falsch
> wiedergegeben. Das hast du getan. Du solltest Lesen lernen. Den Link
> hast du richtig kopiert (Bravo übrigens), aber den Inhalt hast du falsch
> wiedergegeben, sprich du hast den Link/Artikel falsch zitiert.

Nein  das hat er nicht; Du hast nur nicht weit genug gelesen. Siehe,auch 
hier:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 3"

Besonders überzeugend ist es gleichwohl nicht; nur ist das nicht auf FBs 
Mist gewachsen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
D.-Chr. G. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> LOL. Wenn ich den Artikel per Copy & Paste hier reinkopiere, ist das
>> also eine falsche Zitierung des Artikels?
>
> Ach du heilige Scheiße. Wenn du einen Link irgendwo kopierst, hast du
> den Inhalt des Links "verlinkt". Wenn jemand sagt, du hast den Artikel
> falsch zitiert, dann hast du den Inhalt des Artikels falsch
> wiedergegeben. Das hast du getan. Du solltest Lesen lernen. Den Link
> hast du richtig kopiert (Bravo übrigens), aber den Inhalt hast du falsch
> wiedergegeben, sprich du hast den Link/Artikel falsch zitiert.

LOL. Wie dumm kann man eigentlich sein. Man könnte ja meinen, du machst 
nur einen Spaß, aber ich glaube, du bist wirklich so dumm, wie du dich 
hier darstellt. Ich habe nämlcih nirgends geschrieben, ich hätte den 
Link per Copy&Paste hier reinkopiert, sondern:

"Wenn ich DEN ARTIKEL per Copy & Paste hier reinkopiere, ist das also 
eine falsche Zitierung des Artikels?"

Das Zitat habe ich per Copy & Paste hier reinkopiert und du behauptest, 
ich hätte den Artikel falsch zitiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.