Forum: Projekte & Code Quick&dirty - schnelle Problemlösungen selbst gebaut


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joe J. (neutrino)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Quick & dirty wäre eine Z-Diode und ein Kondensator zur Phase.

Dann wären vermutlich bei Stromausfall Uhrzeit und Einstellungen weg.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

ich glaub das mit der "Batterie-an-Phase-Möglichkeit"
hätte ich auch übersehen.

Omma sagte immer:
kannst nie so blöd denken, wie es kommen kann.

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Eigenes Board aufgebaut, dran rumgelötet, nicht aufgepasst: prompt war 
der 12V -> 3,3V-LDO hin. Ohne passenden Ersatz und mangels zweitem 
Netzteil (sollte mal investieren...) lief dann der µC natürlich nicht 
mehr.

Also flugs das noch vorhandene Nucleo-Board herausgesucht und den µC 
darüber mit Spannung versorgt. Tut.
Inzwischen habe ich in den Tiefen der Kollektion doch noch einige 
TLV50433 gefunden, das Provisorium schlummert wieder in der Kiste :)

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> ich glaub das mit der "Batterie-an-Phase-Möglichkeit"
> hätte ich auch übersehen.

Ich hab an so einer Schaltuhr mal dermassen eine gebretzelt bekommen 
beim Versuch, die Reset Taste mit einer Büroklammer zu drücken - das 
vergesse ich nie wieder :-)

von Thomas W. (goaty)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Einen völlig defekten Beoplay A2 mit Schmorspuren wollte ich nicht 
wegwerfen, also ein Teil der PLatine abgesägt.
Den Verstärker kann man ja noch gut verwenden.
Dann ein Bluetooth Modul angedengelt und zusätzich den Akku grob direkt 
ohne Schutz nach draußen geführt.
In die USB-Buchse kam der Schalter Ein/Aus rein, weil USB ja eh nicht 
mehr geht.

P.S. Ich hatte ja nicht gedacht, daß das mit der Säge so astrein geht, 
aber kein Kurzschluß und guter Klang.

: Bearbeitet durch User
von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Fein, so mach ich das mit der Bose Resolve dann auch bald 😅

Der Amp läuft mit "nur" 7.4v?

Klaus.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Der Amp läuft mit "nur" 7.4v?

Hat mich auch gewundert, aber ich hab keinen dc/dc gefunden und die 
Lautstärke ist ordentlich.

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Hat mich auch gewundert, aber ich hab keinen dc/dc gefunden und die
> Lautstärke ist ordentlich.

Der DC/DC ist der Class D-Amp Verstärker selber.
Dazu sind die schwarzen 8-eckigen Drosseln.

MfG

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Die erste Lautsprecherbox, die bei jedem Bass-Hub ordentlich stinkt. Ein 
Erlebnis für fast alle Sinne :-)

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Patrick L. schrieb:
> Dazu sind die schwarzen 8-eckigen Drosseln.

Nä! :)

Klaus.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

so ähnlich steht hier ein Verstärkermodul aus am Sperrmüll gefundenen
PC-Lautsprechern bereit.
Trafo darin durchgeschmort,
und die Gehäuse auch ohne Nicotin völlig vergilbt.
Aber der Amp tut auch ganz gut.

die Lautsprecher, die dazu kommen sollen,
stammen ihrerseits von einem
ebenso gefundenen Logitech Soundsystem mit zerklopptem Subwoofer.

die Blende vom Verstärker bleibt wohl mehr oder weniger erhalten
und dann kommt ein externes 12V / 3A Steckernetzteil ran.

auch längst gefunden, aber der Zusammenbau zieht sich hin ;-)

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Nä! :)

Ja im Richtigen Sinne hast du recht,

Doch wiederum dienen die Drosseln und das "C" als DC/DC Stepdown und 
Tiefpassfilter zugleich. ;-)
Ohne oder mit Schlecht Parametrierter Drossel,
kann man keine hohe Wirkungsgrade Erzielen.´\(°;°)/`

Die Doppelte Spannung erreicht der Verstärker durch das Ausgang (P) die 
Eine Spannung macht und Ausgang (N) die Spannung Komplementär dazu 
macht.
Sind die Drosseln und das "C" gut berechnet kann so einen extrem hohen 
Wirkungsgrad erreicht werden (Kaum Abwärme).

Es gibt Verschiedene Systeme: (Siehe Bild)
Welche mit Interner Spannungsverdopplung,
Mit Externem L (DC/DC-Prinzipp) oder aber auch mit Externem "C" zur 
Spannungsinversion
Welche wo vom Netzteil in der Boxe aus der Wicklung jeweils 2 Spannungen 
machen (2 Komplementäre Halbweg Gleichrichter)

Oder eben die Simplen die dann nur mit der zur Verfügung stehenden 
Spannung arbeiten.

Gegenüber den Halbbrücken Class A Verstärker hat man aber eben den 
Vorteil das entweder die Doppelte oder sogar 4 Fache Spannung zur 
Verfügung steht.

Es gibt übrigens auch Class B Verstärker, die so eine Spannungsinversion 
oder Verdopplung,  mit Externem Speicherkondensator machen, als 
Singlechip Amp ;-)

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> am Sperrmüll gefundenen
> PC-Lautsprechern

Da kommt mir sofort der Duft von 1999 in die Nase. Man, war das ne geile 
Zeit.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> am Sperrmüll gefundenen
>> PC-Lautsprechern
>
> Da kommt mir sofort der Duft von 1999 in die Nase. Man, war das ne geile
> Zeit.

Da war ich schneller,
ich hatte die Bauform schon Anno 1996
-die Zeit war noch geiler

von Rene K. (xdraconix)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Levelshifter für Arme... 😅

Was machen wenn die 3V3 zum Schalten einer Frequenz nicht ausreichen? 
Man keine Bauteile für einen Levelshifter hat? Eine WS2812 LED ist 
optimal.

5V durch eine SMD Diode (grüner Schrumpfschlauch) aus einem Spielzeug 
ausgelötet auf die WS2812 ergibt 4,3V damit reichen die 3,3V zum 
Schalten aus und hinten kommt dann moduliert 4,3V raus (blaues Kabel) um 
die 5V zu schalten... Man beachte auch das rumgebruzel zum rumtesten. 😅

Funktioniert im übrigen absolut tadellos! Ich mach das aber wirklich 
noch schöner, wenn ich Zeit habe.

: Bearbeitet durch User
von Jobst M. (jobstens-de)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> Ich mach das aber wirklich
> noch schöner, wenn ich Zeit habe.

Damit würdest Du Dich dieses Threads aber als unwürdig erweisen! :-D

Gruß
Jobst

von Tom G. (masterx244)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Wenn man um an nen undokumentierten Debnugport von nem Gerät ranzukommen 
(ja, die haben ihren SPI-Programmierport rausgeführt) sich nen 
Spezial-USB-Kabel häkeln muss. (alte Variante für die Micro-USB-Stecker, 
die haben die Samsung-MHL-Variante für die extra-Pins genutzt, neue 
Variante ist USB-C mit den differenziellen High-Speed-Leitungen 
zweckentfremdet).

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Lesenswert?

@Tom,
Bahnhof?

von Tom G. (masterx244)


Lesenswert?

Gerät hat einen (eigentlich nicht für den Endkunden bestimmten 
Debug/Programmierport). Damit kann man dann schön die Firmware patchen 
und ein komplett-Dump ziehen. Zum rankommen braucht man aber etwas 
Adaptergefrickel. Und das wurde dann direkt mal quick&dirty 
zusammengehäkelt.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

DER Gerät??? 😋

Klaus.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.