Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Also das wurde öffentlich in einer PK bekannt gegen, mit Begründung aus
> Auswirkungen und allem PiPaPo. Wo ist da die Verarschung? Und das RKI
> äußert sich seit Anfang der Woche optimistisch über den Verlauf. Würden
> sie das ganze negativ darstellen wollen könnten sie das tun.

Es geht nur um Beschwichtigung. Die Kurve muss vermutlich langsamer 
fallen, als sie es in Realität tut, sonst müsste man sich erklären. Und 
diese Zählweise ist in etwas genauso plausibel wie, dass 90% aller 
Attantäter vor ihrer Tat Brot essen. Isst du Brot?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Das RKI hat gestern die Zählweise angepasst, nachdem die Kurve
> abgeflacht ist. Das ist eine riesen Verarsche.

Hast Du zugehört? Die Schulschließungen usw., die als erste Maßnahmen 
eingeführt wurden, greifen jetzt. (Sicher ist der Effekt aber noch 
nicht, das wird man erst in mehreren Tagen sehen)

> "Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Dienstag laut Senatsverwaltung
> die Falldefinition angepasst. Es wird demnach jetzt auch als
> Coronavirus-Fall gezählt, wenn jemand Kontaktperson eines bestätigten
> Falls ist und Symptome zeigt. Diese Fälle sind in der Meldung der
> Krankenhäuser inbegriffen. "

Weil schon jetzt davon auszugehen ist, dass die Testkapazitäten nicht 
mehr reichen werden. Und es derzeit medizinisch keinen Sinn macht, 
gesunde Leute ohne Symptome zu testen.

> Niemand hat den Mumm zu sagen: "Leute, wir haben uns geirrt, ihr dürft
> wieder raus und arbeiten!"

Ich gehe arbeiten ab nächste Woche Mittwoch. Ich sitze hier meinen lange 
geplanten Urlaub ab.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Und wo sollen die herkommen? Von den ~30.000 Infizierten in Deutschland
> - und die Kurve wird nun abflachen - wird nur ein Bruchteil sterben. Die

Weißt Du, was Kurve abflachen bedeutet? Weißt Du, dass es nicht bei 
30.000 Infizierten bleibt? Wieviel sind 20% mit schweren Verlauf von 60 
Millionen?

> Intensivstation im lokalen Krankenhaus hier hat aktuell noch keinen
> Covid19 Fall. Es gibt nach wie vor nur ca. 60 Fälle.

Das ist das Maß aller Dinge? Schau mal nach Spanien, schau nach Italien, 
in drei, vier Tagen in die USA, schau nach New York, die melden eben 
gerade, dass die Krankenhauskapazitäten erschöpft sind. Dort sterben 
jetzt schon jeden Tag so viele wie in ganz Deutschland an Corona.

von Sinus T. (micha_micha)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn nach den ganzen verbalen Anfeindungen untereinander nich mal 
wieder Jemand ein lustiges Bildchen oder einen Link auf ein lustiges 
Corona-Video?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> 
https://www.divi.de/empfehlungen/publikationen/covid-19/1531-covid-19-ethik-empfehlung/file

Da hast du wirklich was sehr interessantes ausgegraben…

Ich habe mir mal 
https://www.dgpalliativmedizin.de/neuigkeiten/empfehlungen-der-dgp.html 
genauer angesehen und bin dort auf ein sehr aufschlussreiches Papier 
gestoßen mit dem Titel

COVID-19 kompatible Kommunikation
https://www.divi.de/empfehlungen/publikationen/covid-19/1531-covid-19-ethik-empfehlung/file

Es handelt sich um die deutsche Übersetzung eines US-Amerikanischen 
Papiers mit Handlungsanweisungen für den Umgang mit Corona-Patienten. 
Urheber sind die University of Washington 
https://www.washington.edu/about/ und ein Laden namens VitalTalk 
https://www.vitaltalk.org/about-us/, der von sich behauptet: "We are 
champions of communication skills.".

     Die ganze Chose wird offensichtlich aus USA gesteuert.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Belastbare Zahlen, so wie Du sie Dir vorstellst, wirst Du erst haben,
> wenn die Pandemie durch ist.

Man hätte schon vor Wochen anfangen können repräsentative Tests zu 
machen um den Fortschritt der Ausbreitung und die Gefährlichkeit in der 
Gesamtbevölkerung abschätzen zu können anstatt die Testkapazität zu 100% 
darauf zu verschwenden unnütz möglichst große Fallzahlen zu erzeugen aus 
denen man dann aber wiederum leider überhaupt keine sinnvollen 
Berechnungen mehr anstellen kann weil die Stichprobenauswahl vollkommen 
verzerrt ist. Diese Zahlen sind also nutzlos, genau das beklagen alle 
Epidemiologen und alle Statistiker, lies einfach mal die ganzen Papers 
die zu dem Thema jeden Tag rauskommen, keine brauchbaren Zahlen, keine 
aussagekräftigen Ergebnisse möglich, alle drehen sich im Kreis, jeder 
beruft sich als Notbehelf auf die Diamond Princess weil das der einzige 
vollständige Datensatz ist, leider aber nicht repräsentativ für ein 
normales Bevölkerungsprofil und auch viel zu klein.

> Dann sind aber sehr, sehr viele Menschen
> gestorben.

ja, jeden Tag sterben sehr sehr viele Menschen. Noch mehr werden jeden 
Tag neu geboren. Aber ob das diesjährige Corona mehr damit zu tun hat 
als das letzjährige, dafür gibt es bislang nicht den geringsten 
Anhaltspunkt. Denn erstaunlicherweise sterben auch mit Corona bislang 
kein bisschen mehr Menschen als zuvor ohne Corona (wobei es ja 
eigentlich jedes Jahr Corona gibt, nur bekommt nicht jede der 
alljährlichen Varianten einen klingenden Namen und wird maximal 
publikumswirksam durch die halbe Welt getrackt).

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist nicht jede Owi oder Straftat in D mit Strafe bedroht? Was ist hier
> die Sensation?

Dass sowas öffentlich kommuniziert wird. Ich verfolge seit längerer Zeit 
die Pressemitteilungen dieser Staatsanwaltschaft und sehe eine derartige 
Ankündigung zum ersten mal.

Bisher gingen sie offenbar stillschweigend davon aus, dass das 
Legalitätsprinzip gilt, ohne dass man das vorher extra ankündigen muss.

Diese Mitteilung hat also offensichtlich Drohfunktion.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Um was würdest du denn wetten?
>
> Zwei Fässer Bier.

Das ist mal eine handfeste Ansage…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Man erkennt hier bei vielen keine Angst um Menschenleben, sondern um die
> Wirtschaftlichen Pfründe!
darum geht es ja auch - der Klimawandel hat es nicht gebracht, weil 
Trump und ein paar andere ausgeschert sind und jetzt mußte was anderes 
kommen ... ist eine Vermutung, mehr als vermuten kann man nicht.

> Das Schlimme, das sehr viele Ihre Meinung als Tatsache in die Welt
> hinaus schreien.
Das ist eben Meinungsvielfalt statt vorgeschriebene Meinung wie in einer 
Diktatur!

>
> Wenn ich das hier gesund überstehe, werde ich mich freuen mit zu erleben
> wie sich vieles ändert.
> Auch wenn ich mich vielleicht einschränken muss.
davon kannst Du ausgehen!

> Das wichtigste ist doch für die Massen ein Dach über den Kopf , Wärme
> und möglich immer satt zu sein und genügend Wasser zur Verfügung zu
> haben.
och ne - und in Afrika sterben aber immer tausende Kinder an Hunger 
(jetzt sowieso noch mehr, weil das Geld für Corona drauf geht).
Wenn Du schon Samariter sein willst, dann denk doch lieber an die, die 
Ihr ganzes Leben noch vor sich haben und dort elendig verhungern müssen!
>
> Das Reisen ist nicht lebenswichtig und wie man gesehen hat, haben die
> Reisenden der Mittel und Oberklasse das Virus Verbreitet, ohne das ich
> damit eine Schuldzuweisung machen möchte.
Du kannst auch im Gefängnis leben - zum Leben ist sehr wenig wirklich 
notwendig.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Im Ruhestand habe ich für meine Äußerungen keinerlei Verantwortung mehr.

Ach und du glaubst, die lassen mit der Pensionierung einfach die Maske 
fallen?

> Ich kann den jungschen Schnösels nochmals richtig zeigen, wo der Hammer
> hängt.

Sorry Uwe, aber ich glaub du hast einen Knall. Das sind durchweg Leute 
mit sehr ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein, die sich von einem wie 
DIR nicht nachsagen lassen müssen, verantwortungslose Narzissten zu 
sein.

Pfui Teufel.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich verfolge seit längerer Zeit
> die Pressemitteilungen dieser Staatsanwaltschaft und sehe eine derartige
> Ankündigung zum ersten mal.

Echt jetzt! Die könnte ja auch mal eine Ankündigung machen, dass Mord 
tatsächlich verfolgt wird. Bis dahin gehe ich davon aus, dass dem nicht 
so ist. Auch wenn man in der Presse immer wieder das Gegenteil liest. 
Die Presse steckt also mit denen unter einer Decke.
Alles reptiloide Faschisten. Oder ungefähr genau so.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Ist nicht jede Owi oder Straftat in D mit Strafe bedroht? Was ist hier
>> die Sensation?
>
> Dass sowas öffentlich kommuniziert wird. Ich verfolge seit längerer Zeit
> die Pressemitteilungen dieser Staatsanwaltschaft und sehe eine derartige
> Ankündigung zum ersten mal.
>
> Bisher gingen sie offenbar stillschweigend davon aus, dass das
> Legalitätsprinzip gilt, ohne dass man das vorher extra ankündigen muss.
>
> Diese Mitteilung hat also offensichtlich Drohfunktion.

Natürlich.
Offenkundig ist ausgeschlossen, dass Journalisten auf der Jagd nach 
einer Nachricht dort angerufen und  mit entsorechenden Anfragen diese 
Presseerklärung verursacht haben.

Leider hast Du immer noch nicht mitgeteilt, wem hier was angedroht wird! 
Kommt da vielleicht noch etwas?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die ganze Chose wird offensichtlich aus USA gesteuert.

Das war ja mal eine Beweisführung, wie sie überzeugender nicht sein 
kann. :-)

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> ich kann nur nicht wirklich verstehen,
> warum dann Erntehelfer nicht rüber kommen dürfen.
das nennt sich Massenhysterie und ist eine neurologische Krankheit.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Was nicht bedeutet, daß sie ihren kompletten Wissensschatz abgelegt
>> haben und inkompetent sind. Es ist nicht unüblich, Ruheständler als
>> Berater zu konsultieren.
>
> Ja nur du kannst für jedes Thema 3 Querulanten finden die irgendwelchen
> Unsinn behaupten. Das besagt gar nichts.

Umgekehrt wird ein Schuh daraus:
Nach 40 Jahren Déformation professionelle bringen die wenigsten den Mut 
auf, ihren Verstand abseits der ausgetretenen Pfade zu gebrauchen und 
das dann auch noch laut und öffentlich zu sagen.

Dass es nur 3 sind, die den Mut aufbringen, trotz des zu erwartenden 
Shitstorms den Mund auf zu machen, besagt gar nichts.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Im Ruhestand habe ich für meine Äußerungen keinerlei Verantwortung mehr.
>
> Ach und du glaubst, die lassen mit der Pensionierung einfach die Maske
> fallen?
>
>> Ich kann den jungschen Schnösels nochmals richtig zeigen, wo der Hammer
>> hängt.
>
> Sorry Uwe, aber ich glaub du hast einen Knall. Das sind durchweg Leute
> mit sehr ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein, die sich von einem wie
> DIR nicht nachsagen lassen müssen, verantwortungslose Narzissten zu
> sein.
>
> Pfui Teufel.

Ich habe nur mögliche Erklärungsversuche gegeben, wie es auch Bernd 
getan hat. Ich habe niemandem konkret irgendwas nachgesagt.

> Das sind durchweg Leute
> mit sehr ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein

Das weißt Du ganz sicher?

Besser ist natürlich die Aussage, dass alle jetzt aktiven Forscher und 
Wissenschaftler Duckmäuser sind und/oder unter Schweigepflicht stehen.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Bisher gingen sie offenbar stillschweigend davon aus, dass das
> Legalitätsprinzip gilt, ohne dass man das vorher extra ankündigen muss.

Jetzt bin ich verwirrt. Nach der Einschätzung unserer großen 
Staatsrechtler  Uhu und Percy sind doch alle Strafbewehrungen gegen 
Verstöße der Corona-Maßnahmen nicht grundgesetzkonform.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die ganze Chose wird offensichtlich aus USA gesteuert

Uhu U. schrieb:
> Sorry Uwe, aber ich glaub du hast einen Knall.

Wer hier nen Knall hat ist ziemlich offensichtlich.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nach 40 Jahren Déformation professionelle bringen die wenigsten den Mut
> auf, ihren Verstand abseits der ausgetretenen Pfade zu gebrauchen und
> das dann auch noch laut und öffentlich zu sagen.

Was bringt Dich zu dem Schluss, dass sie nach "40 Jahren Déformation 
professionelle" überhaupt noch etwas sinnvolles sagen können?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Leider hast Du immer noch nicht mitgeteilt, wem hier was angedroht wird!

Ja wem wohl. Du bist doch sonst so geübt darin, um die Ecke zu denken. 
Oder ist der Gedanke zu gradlinig, als dass du ihm folgen könntest?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Man hätte schon vor Wochen anfangen können repräsentative Tests zu
> machen um den Fortschritt der Ausbreitung und die Gefährlichkeit in der
> Gesamtbevölkerung abschätzen

Du weißt aber schon, dass es Cluster gibt, also Gebiete, in denen auf 
einen Schlag eine hohe Fallzahl auftritt, wiederum andere Gebiete, die 
keine einzige Infektion haben, die Infektion sich also nicht gleichmäßig 
verbreitet?

Außerdem wird alles notwendige an dafür notwendiger Schutzkleidung, 
Testkapazität, Personal bereits jetzt in der akuten Situation gebraucht. 
Dabei steht die Pandemie erst am Anfang.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nach 40 Jahren Déformation professionelle bringen die wenigsten den Mut
> auf, ihren Verstand abseits der ausgetretenen Pfade zu gebrauchen und
> das dann auch noch laut und öffentlich zu sagen.

Bei gewissen Adepten hier im Forum, die den ganzen Tag Postings 
absondern, kann man sehen welche psychischen Deformationen dauerhafte 
soziale Isolation verursacht.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Die ganze Chose wird offensichtlich aus USA gesteuert.
>
> Das war ja mal eine Beweisführung, wie sie überzeugender nicht sein
> kann. :-)

Sag mal, gibt es dir nicht zu denken, dass die John Hopkins University 
besser über das Corona-Geschehen hierzulande informiert ist, als das 
RKI?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Jetzt bin ich verwirrt.

Nicht nur jetzt. Das ist Dauerzustand bei dir.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sag mal, gibt es dir nicht zu denken, dass die John Hopkins University
> besser über das Corona-Geschehen hierzulande informiert ist, als das
> RKI?

Ja, gibt es mir, deswegen habe ich nachgelesen. Das RKI meldet nur 
einmal am Tag die behördlich gemeldeten Fälle, die 
John-Hopkins-Universität nutzt alle verfügbaren Quellen und aktualisiert 
deutlicher häufiger. Das führt unausweichlich zu Unterschieden.

von Georg M. (g_m)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Noch mehr werden jeden Tag neu geboren.

Die werden später nach Europa migrieren, um die aussterbenden 
europäischen Völker zu ersetzen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuelle Nachricht:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/meldung-45788.html

"Dramatische Situation an Straßburger Uniklinik"

"Außerdem müsse die Uniklinik inzwischen jede Stunde einen 
beatmungspflichtigen Patienten aufnehmen."

Wie lange gedenkt ein Bernd K. dass es ausreichernd Beatmungsplätze 
unter solchen Umständen gibt?

Ist aber sicher nur eingebildet.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Nach 40 Jahren Déformation professionelle bringen die wenigsten den Mut
>> auf, ihren Verstand abseits der ausgetretenen Pfade zu gebrauchen und
>> das dann auch noch laut und öffentlich zu sagen.
>
> Was bringt Dich zu dem Schluss, dass sie nach "40 Jahren Déformation
> professionelle" überhaupt noch etwas sinnvolles sagen können?

Ganz einfach die Tatsache, dass es immer wieder Leute gibt, die ihren 
Verstand gebrauchen und der ihnen in Abhängigkeitsverhältnissen sagt: 
"Bilde dir ein Urteil, aber Exponiere dich nicht, wenn es nicht nötig 
ist oder gar gefährlich wird".

Wenn dann die Existenzbedrohung wegfällt – trotz der sie sich ein 
Jahrzehnten des Berufslebens eine Reputation verschafft haben – gibt es 
aus fachlicher Sicht keinen Grund mehr, den Mund zu halten und diese 
Reputation in die Waagschale zu werfen.

Ist der Gedanke so abwegig, dass nicht selbst drauf kommen kann?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Leider hast Du immer noch nicht mitgeteilt, wem hier was angedroht wird!
>
> Ja wem wohl. Du bist doch sonst so geübt darin, um die Ecke zu denken.
> Oder ist der Gedanke zu gradlinig, als dass du ihm folgen könntest?

Vielleicht verstehst Du unter Drohing etwas anderes als ich.

2017 hat im Vorfeld des G20 Gipfels in Hamburg der dortige Innensenator 
verkündet, wenn die Autokolonne des US-Präsidenten durch Demobstranten 
zum Stehen gebracht werde, dann sei das für dessen Begleitschutz der 
Ernstfall. Zwei Tage später musste er kleinlaut einräumen, dass auch 
diese Jungs sich hier an deutsches Recht zu halten haben.
Die konkludente Drohung mit exzessiver Gewaltanwendung durch US-Beamte 
war unverkennbar.

Hier aber teilt eine Behörde mit, dass sie mit ihren Akten genau so 
verfahren sei, wie es im Gesetz vorgesehen ist und wie sie es 
hoffentlich schon lange praktiziert. Wem wurde da also mit welchem Übel 
für die Zukunft gedroht?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sag mal, gibt es dir nicht zu denken, dass die John Hopkins University
> besser über das Corona-Geschehen hierzulande informiert ist, als das
> RKI?

Doch, mir gibt das zu denken. Ich denke, ob das wirklich so stimmen 
kann.

Aber die USA haben ja nur wenige Monate vor Ausbruch des Virus ihren 
Repräsentanten des CDC (?) in Chinas zentraler Seuchenstelle ersatzlos 
zurückgezogen.
Also muss die USA ja wirklich Ahnung haben. Ähhh ... hätte sie haben 
können.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wenn dann die Existenzbedrohung wegfällt – trotz der sie sich ein
> Jahrzehnten des Berufslebens eine Reputation verschafft haben – gibt es
> aus fachlicher Sicht keinen Grund mehr, den Mund zu halten und diese
> Reputation in die Waagschale zu werfen.

Mag sein, aber genauso kann es auch sein, dass sie eigene Ziele 
verfolgen.

Was prädestiniert ausgerechnet diese drei Leute dafür, jetzt besser als 
jeder andere die absolute Wahrheit zu kennen, ohne noch aktiv in der 
Forschung tätig zu sein?

von John D. (drake)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Sinus T. schrieb:
> Hat denn nach den ganzen verbalen Anfeindungen untereinander nich mal
> wieder Jemand ein lustiges Bildchen oder einen Link auf ein lustiges
> Corona-Video?

Da bist du auf 4chan.org/b/ besser aufgehoben...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Bisher gingen sie offenbar stillschweigend davon aus, dass das
>> Legalitätsprinzip gilt, ohne dass man das vorher extra ankündigen muss.
>
> Jetzt bin ich verwirrt. Nach der Einschätzung unserer großen
> Staatsrechtler  Uhu und Percy sind doch alle Strafbewehrungen gegen
> Verstöße der Corona-Maßnahmen nicht grundgesetzkonform.

Da hast Du etwas grundlegend falsch verstanden.
Und falls es an dem sein sollte, könnten das StA und Gericht deutlich 
besser beurteilen als die Polizeibehörde. Die Aktenabgabe ist also zu 
begrüßen.
Bei den Ordnungswidrigkeiten müsste allerdings der jeweilige Betroffene 
unter Umständen zunächst tätig werden.

Beitrag #6194859 wurde vom Autor gelöscht.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vielleicht verstehst Du unter Drohing etwas anderes als ich.

Also eigentlich sind das Ordnungswidrigkeiten im Pippifax-Bereich, die 
täglich tausendfach mit Strafbefehlen geahndet werden, vergleichbar mit 
Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Würde eine Staatsanwaltschaft auf die Idee kommen, in dem ihr eigenen 
martialischen Stil zu verkünden, dass alle Anzeigen wegen 
Geschwindigkeitsüberschreitung verfolgt werden?

Beitrag #6194873 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Würde eine Staatsanwaltschaft auf die Idee kommen, in dem ihr eigenen
> martialischen Stil zu verkünden, dass alle Anzeigen wegen
> Geschwindigkeitsüberschreitung verfolgt werden?

Klaro, wenn es solche Owi oder Straftatbestände bisher nicht gab und 
diese jetzt völlig neu eingeführt werden. Genau das ist ja auch 
passiert.

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nicht nur jetzt. Das ist Dauerzustand bei dir.

Na ja,immerhin habe ich noch lichte Momente in denen ich versuche mit 
der Realität klarzukommen und entsprechende Hilfe hier im Forum zu 
bekommen.

Dir fällt deine mentale Isolation in deiner selbst geschaffenen 
Parallelwelt gar nicht mehr auf. Du benutzt doch gerne den Begriff der 
"kognitiven Dissonanz". Statt hier deinen Wahn öffentlich zur Schau zu 
stellen solltest du mal die im Netz verfügbaren Literaturstellen 
selbstkritisch lesen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Mag sein, aber genauso kann es auch sein, dass sie eigene Ziele
> verfolgen.

Allein gegen einen Shit-Orkan? Warum sollten sie sich das antun? Sie 
könnten doch in aller Ruhe ihre nicht ganz mickrige Pension verzehren 
und den Lieben Gott einen guten Mann sein lassen…

Das machen sie aber nicht, weil sie mit ihrem Fachwissen und 
jahrzehntelanger Erfahrung sehen, dass da was nicht stimmt und das sagen 
sie laut, weil sie sehen, wie wichtig das für alle ist.

Das ist Verantwortungsbewusstsein pur.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und falls es an dem sein sollte, könnten das StA und Gericht deutlich
> besser beurteilen als die Polizeibehörde.

Vor allem die Mannheimer StA…

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Allein gegen einen Shit-Orkan? Warum sollten sie sich das antun? Sie
> könnten doch in aller Ruhe ihre nicht ganz mickrige Pension verzehren
> und den Lieben Gott einen guten Mann sein lassen…

Dafür wurden mehr als genug Gründe angeführt, Selbstüberschätzung, 
Abrechnung mit den ehemaligen Kollegen, Werbung für eigene Werke ... 
genau die Gründe, die die ganzen anderen "gegen-den-Strom-Schwimmer" so 
antreiben.

Interessant übrigens, was Du plötzlich für ein hehres Menschenbild hast, 
wenn Du argumentativ auf verlorenem Posten stehst.

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Die sind nicht stichhaltig denn es liegen bislang keine Zahlen vor die
> das hergeben! Keine! Zahlen!

Du hast noch weniger Zahlen. Es spricht also NICHTS für Deine 
Behauptungen.

Bernd K. schrieb:
> Sobald jemand belastbare Zahlen auf den Tisch legt nehme ich diese zur
> Kenntnis.

In zwei Jahren bekommst Du die. Dann ist es aber zu spät.

Wärest Du aktuell entscheidender Politiker, würdest Du diese 
Verantwortung auf Dich nehmen?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal Leute, habt ihr alle eigentlich nichts zu tun? Keine anderen 
Interessen? Ich schaue hier alle zwei Stunden mal rein und sehe wieder 
100 Beiträge mehr - die lese ich mir alle gar nicht mehr durch, sind eh 
alles nur Anfeindungen untereinander. Und alles von den selbber 
Quasselstrippen.

Ich gehe raus und buddel im Garten, spiele Klavier, etc....

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich gehe raus und buddel im Garten, spiele Klavier, etc....

Ja, bitte mach. Dann schreibst Du hier wenigstens keinen unreflektierten 
Kram mehr.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Vielleicht verstehst Du unter Drohing etwas anderes als ich.
>
> Also eigentlich sind das Ordnungswidrigkeiten im Pippifax-Bereich, die
> täglich tausendfach mit Strafbefehlen geahndet werden, vergleichbar mit
> Geschwindigkeitsüberschreitungen.
>
Falls Du mit "Strafbefehlen" (StPO) Bußgeldbescheide bzw 
Verwarngeldangebote (ÖWiG) meinen solltest,  liegst Du teilweise 
richtig.

> Würde eine Staatsanwaltschaft auf die Idee kommen, in dem ihr eigenen
> martialischen Stil

Vielleicht bin ich ja bedroht, aber ein besonders martialische Stil ist 
mir nicht aufgefallen. Ich habe mich aber schon mit Catull recht schwer 
getan ...

> zu verkünden, dass alle Anzeigen wegen
> Geschwindigkeitsüberschreitung verfolgt werden?

Nun, zu ächst einmal war in dem Text auch von Strafanzeigrn die Rede. 
Die betreffen mutmaßliche Straftaten und werden tatsächlich von der StA 
bearbeitet.

Leider übefgehst Du völlig meinen Hinweis, dass dieser Pressemitteilung 
entsprechende Anfragen aus der Journaille zugrunde liegen könnten. Ist 
Dir diese Vorstellung unwillkommen, weil die pöhse Polizei dann 
plötzlich nicht mehr ganz so terroristisch wirkt?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Dafür wurden mehr als genug Gründe angeführt, Selbstüberschätzung,
> Abrechnung mit den ehemaligen Kollegen, Werbung für eigene Werke ...
> genau die Gründe, die die ganzen anderen "gegen-den-Strom-Schwimmer" so
> antreibt.

Auffällig ist doch, dass dir nicht ein einziger positiver Grund 
eingefallen ist…

> Interessant übrigens, was Du plötzlich für ein hehres Menschenbild hast,
> wenn Du argumentativ auf verlorenem Posten stehst.

Hehres Menschenbild? Nein, ich habe nur die offensichtlichsten Lücken in 
deiner Argumentation behoben. Sprich: ich bin in deinem Fall gerade 
davon nicht ausgegangen…

Das mit dem "verlorenen Posten" werden wir beizeiten sehen, wobei ich 
sagen muss, dass es mir lieber wäre, wenn ich auf ganzer Linie Unrecht 
hätte. Die Folgen der ganzen – völlig überflüssigen – Veranstaltung 
werden furchtbar sein.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und falls es an dem sein sollte, könnten das StA und Gericht deutlich
>> besser beurteilen als die Polizeibehörde.
>
> Vor allem die Mannheimer StA…

Meinst Du, dort arbeiten weniger Juristen als bei der Polizei? Bildest 
Du Dir ein, die Polizei als Behörde des ersten Zugriffs könne in eigener 
Zuständigkeit über den weiteren Verfahrensverlauf entscheiden?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> …

Ich sag nur Kachelmann.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> …
>
> Ich sag nur Kachelmann.

Etwas dürftig. Du bist doch sonst nicht um Begründungen verlegen!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6

Gloria.tv? DAS ist die Quelle für deinen Müll? Religiöser Wahn also. Na 
das erklärt einiges.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade auf Youtube ne neue Folge vom Herr Lesch entdeckt. Der erste 
Satz:

"Was wir momentan erleben ist ohne Vergleich in der jüngeren Geschichte. 
Eine unsichtbare Bedrohung breitet sich mit rasender Geschwindigkeit 
über den gesamten Globus aus und stellt eine tödliche Gefahr für einen 
erheblichen Teil unserer Bevölkerung dar."

Populistischer und medienwirksamer kann man das auch nicht mehr 
formulieren. Und viele nehmen ja jedes Wort dieses Herren bare Münze. 
Die Verantwortung wird hier ausgespielt, sowas zu Senden ist fahrlässig.

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6
>
> Gloria.tv? DAS ist die Quelle für deinen Müll? Religiöser Wahn also. Na
> das erklärt einiges.

Ach du heilige Kacke. Da sind auch die ganzen Typen unterwegs die den 
Lanka feiern und ernsthaft behaupten Viren gibt es gar nicht. Na gut, da 
weiß man Bescheid aus welcher erleuchteten Ecke das alles kommt.

von Cyblord -. (cyblord)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Franzosen müssen bereits Feldlazarette Aufbauen weil das KH in 
Mulhouse überlastet ist:

Wie kann man die Lage angesichts solcher Berichte und Bilder 
verharmlosen?

Auszug:
Im benachbarten Elsass sind die Krankenhäuser wegen der vielen 
Corona-Fälle überlastet. Patienten wurden schon nach Südfankreich 
ausgeflogen. In Mulhouse hat die französische Armee ein Feldlazarett 
errichtet. Auf einem Parkplatz des örtlichen Krankenhauses stehen große 
Armeezelte. Sie bieten auf etwa tausend Quadratmetern Fläche Platz für 
30 Betten mit intensivmedizinischer Ausrüstung wie Beatmungsgeräten.

Nach Informationen französischer Medien sollten im Laufe des Montags die 
ersten Patienten kommen. Corona-Infizierte aus dem örtlichen Krankenhaus 
sollen ins Feldlazarett verlegt werden, wenn ihr Zustand stabilisiert 
ist, sie aber weiter Reanimationsmedizin brauchen. Das Krankenhaus in 
Mulhouse ist seit Tagen überlastet. In der Region Grand Est sind 
inzwischen 271 Corona-Infizierte verstorben.

von Bernd K. (prof7bit)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
An der schwarzen Linie kann man schön sehen wie dramatisch die 
Atemwegserkrankungen zunehmen.

Quelle RKI Wochenbericht.

Linke Hand <---> Rechte Hand

__

Und da laut RKI bei Corona die "exponentielle Kurve abflacht" (SIC!) 
obwohl wir am "Anfang einer Pandemie" stehen (passt ja mal gar nicht) 
sieht man sich nun gezwungen zwecks besserer Fälschung der Statistik die 
Zählweise zu ändern und jetzt auch jeden der mal in der Nähe eines 
Kranken gehustet hat ungetestet als Corona in die Statistik 
aufzunehmen damit die Zahlen nicht versehentlich zu niedrig werden.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> In der Region Grand Est sind
> inzwischen 271 Corona-Infizierte verstorben.

An was sind die denn verstorben, steht das auch da?

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei das SIR-Model zur freien Verwendung.

Nach den derzeitigen Daten in Deutschland hatten wir eine 
Reproduktionszahl von ca. 3,5. d.h. eine Person hat im Mittel 3.5 
Personen infiziert. Würde diese Zahl nicht gesenkt werden, hätten wir in 
ca. 100 Tagen ein Maximum an Infizierten von 30 Millionen. Allerdings 
wäre auch nach ca. 200 Tagen der Spuk vorbei. Wie man sieht, ist die 
Letalitätsfrage fast egal. Ob 1% oder 0.1%, das Gesundheitssystem würde 
es nicht schaffen. Zur Bewältigung hilft also nur die Reproduktionszahl 
zu senken. Genau darauf zielen ja auch die bisherigen Maßnahmen ab. Bei 
einer Reproduktionszahl von 1.2 kommen wir im Maximum auf 1.25 Millionen 
Infizierte. Der Prozess der Durchseuchung dauert jedoch 2 Jahre. Somit 
muss die Reproduktionszahl nochmals deutlich gesenkt werden. In der 
dritten Variante habe ich mit einer Reproduktionszahl von 0.6 gerechnet. 
Die Pandemie würde sich in ca. 140 Tagen eindämmen lassen. Solange muss 
jedoch die Kontaktsperre aufrechterhalten werden. Ich gebe zu, alles 
keine guten Aussichten. Bei einer Reproduktionszahl von 0 ist jedoch in 
14 Tagen alles ausgestanden :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, hört doch mit diesem Bullshit auf, schaltet doch mal euer Gehirn 
ein!

von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Leute, hört doch mit diesem Bullshit auf, schaltet doch mal euer Gehirn
> ein!

"Die Corona-Krise ist keine Virenkrise. Die Corona-Krise entlarvt uns 
als ängstliche, hysterische Wirklichkeitsverweigerer. Die Corona-Krise 
zeigt auf, dass wir komplett den Verstand verloren und gar keinen 
Begriff mehr davon haben, was „Leben“ überhaupt bedeutet. Wir sind 
tatsächlich schwer krank, alle zusammen, allerdings weniger körperlich 
als geistig."

https://www.xn--erzhler-7wa.net/?p=2388#comments

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Leute, hört doch mit diesem Bullshit auf, schaltet doch mal euer Gehirn
> ein!

Diskussionen gerne auf sachlicher Ebene. Das Wort Bullshit kommt dabei 
nicht vor ;-)

Beitrag #6195007 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Und da laut RKI bei Corona die "exponentielle Kurve abflacht" (SIC!)
> obwohl wir am "Anfang einer Pandemie" stehen (passt ja mal gar nicht)

Natürlich passt das. Die Zahl steigt nur so lange exponentiell bis 
Maßnahmen ergriffen wurden und diese Wirken. Trotzdem stehen wir am 
Anfang weil mit der Zeit noch sehr sehr viele infiziert werden.

Beitrag #6195014 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
"Ursache unserer Erkrankung ist nicht ein Virus, sondern unsere 
Verweigerung, den Tod als unvermeidlich wahrzunehmen. Den Tod aller 
Menschen, die wir lieben, wie den eigenen täglich drohenden Tod. Wir 
sprechen darüber nicht. Der Tod hat in unseren Leben keinen Platz. "

"Der Mainstream feuert gegen solches Basisfühlen hochemotional, mit 
schwersten Geschützen: Italien weiß nicht mehr, wohin mit all den 
Leichen. Es sind ja schon über 2.000. Sehr alte Leichen. Natürlich sind 
darunter auch solche 85jährigen, die „plötzlich und unerwartet“ 
gestorben sind, ohne Vorgeschichte. Etwa 200, höchstens. Im Zeitraum von 
einem ganzen Monat, in dem anderswo 775.000 Menschen verhungert sind. "


https://www.xn--erzhler-7wa.net/?p=2388

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> In der Region Grand Est sind
>> inzwischen 271 Corona-Infizierte verstorben.
>
> An was sind die denn verstorben, steht das auch da?

Die haben alle Selbstmord gegangen in dem sie einfach aufgehört haben zu 
atmen. Aus Protest gegen die Corona-Hysterie.

Liest du die Berichte über die überlasteten KHs auch mal? Stimmt das 
alles nicht? Müssen die ganzen Patienten dort gar nicht 
intensivmedizinisch behandelt werden? Alles ein Irrtum?
Solche Zelte vor den KHs kannte ich bisher aus Dystopischen Filmen, 
aktuell ist es Realität.

Beitrag #6195030 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Anbei das SIR-Model zur freien Verwendung.

Nochmals ausdrücklichen Dank für deine Graphiken!
Nur ein Plus zu klicken genügt nicht mehr. Es gibt genug Leute hier die 
einfach mit Zahlen nichts anfangen können und daher ein "Minus" geben.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Trotzdem stehen wir am
> Anfang weil mit der Zeit noch sehr sehr viele infiziert werden.

Oder am Ende weil vielleicht schon 60% es hatten und immun sind! Du 
musst nur einen einzigen Parameter drehen am Modell (einen der bislang 
vollkommen offen weil unbekannt ist) und es kommen die identischen 
Zahlen raus aber die Welle hört nächste Woche auf!

Kaffeesatzleserei!

Das RKT lügt uns unverfroren an, die geben sogar offen zu daß sie keine 
ausreichenden Zahlen haben um irgendwelche Aussagen treffen zu können 
und geben trotzdem lebensgefährliche destruktive Ratschläge und 
schüren vorsätzlich aktiv eine Massenhysterie wie es sie noch nie 
gegeben hat! Ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Das RKT lügt uns unverfroren an, die geben sogar offen zu daß sie keine
> ausreichenden Zahlen haben um irgendwelche Aussagen treffen zu können
> und geben trotzdem lebensgefährliche destruktive Ratschläge und
> schüren vorsätzlich aktiv eine Massenhysterie wie es sie noch nie
> gegeben hat! Ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage!

Dir ist nicht zu helfen, ist werde jetzt die Diskussion mit euch Cranks 
einstellen.

von Jens J. (jensen23523)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man diese ganzen Corona Skeptiker und Leuger nicht einfach mal 
entfernen? Dann können wir hier auch in Ruhe ordentlich dikutieren, was 
angesichts der folgenden Millionen Toten als nächstes gemacht werden 
muss....

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> weil vielleicht schon 60% es hatten und immun sind!

"Vielleicht"? "Vielleicht" ist viel zuwenig, um so eine Wette zu 
riskieren. Komm wieder, wenn Du es weißt. Du unterstellst allen 
präsentierten Zahlen, dass es schlechte Zahlen sind. Du hast jedoch nur 
Vermutungen?!?

Vieleicht?!? Nicht Dein Ernst, oder?

Nochmal die Frage:

Wärest Du aktuell entscheidender Politiker, würdest Du diese 
Verantwortung auf Dich nehmen?

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #6195054 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Kann man diese ganzen Corona Skeptiker und Leuger nicht einfach mal
> entfernen? Dann können wir hier auch in Ruhe ordentlich dikutieren, was
> angesichts der folgenden Millionen Toten als nächstes gemacht werden
> muss....

Eine einfache Möglichkeit besteht darin, diese Personen konsequent zu 
ignorieren.

von Thorsten M. (pappkamerad)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Admin
Vorschlag: Eine Quota in diesem Thread für jeden Teilnehmer, z.B. 10 
Beiträge pro Tag. Ein paar einzelne machen hier seit Tagen die 
Diskussion kaputt.
Die Situation ändert sich ständig, neue Zahlen, Statistiken, Gesetze, 
was recht interessant ist. Nur die paar Schreihälse wiederholen sich 
mehr oder weniger von Anfang an. Eine Begrenzung an Beiträgen würde da 
wohl helfen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Kann man diese ganzen Corona Skeptiker und Leuger nicht einfach mal
> entfernen?

Super. So findet man garantiert die Wahrheit heraus!

Beitrag #6195072 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
„Egoist“ klagt gegen das Kontaktverbot – und kriegt am Ende womöglich 
Recht

https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/03/26/egoist-klagt-gegen-das-kontaktverbot-und-kriegt-am-ende-womoeglich-recht/

von Jens J. (jensen23523)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch offensichtlich, dass diese Leuger und Skeptiker nur ihre 
kruden Verschwörungstheorien verbreiten wollen. Wenn wir diese nicht 
mundtot machen, werden wir noch mehr Tote als bei der Pest haben...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Kann man diese ganzen Corona Skeptiker und Leuger nicht einfach mal
> entfernen?

Fänd ich schade, weil genau DIE zu meiner größten Belustigung beitragen. 
Ein Nicht-Elektronik - Thread, in dem es schlicht sachlich zugeht, ist 
strunzenlangweilig.

Meine Meinung.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> https://gloria.tv/post/EQ4CtBnm9bBt3cNMzGSNLa9S6

Hier das Impressum von gloria.tv:
Impressum
Gloria.tv ist ein gemeinnütziges, weltumspannendes katholisches soziales Netzwerk und eine Plattform, um selbsterstellte Videos sowie Nachrichten zu verbreiten und anzusehen. Es folgt der katholischen Lehre und setzt sich insbesondere ein für
• die Wahrung, Förderung und Ausbreitung der katholischen Kirche, ihres Glaubens und ihrer Liturgie
• den Schutz ungeborener und kleiner Kinder sowie behinderter und alter Menschen
• Ehe und Familie

Gloria.tv ist eine private Initiative, die nicht direkt mit der kirchlichen Hierarchie verbunden ist.

Church Social Media Inc.
8 The Green
Suite #7305
Dover, DE 19901
USA

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> „Egoist“ klagt gegen das Kontaktverbot – und kriegt am Ende womöglich
> Recht
>
> 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/03/26/egoist-klagt-gegen-das-kontaktverbot-und-kriegt-am-ende-womoeglich-recht/

Besonders nett die unverhohlene Androhung körperlicher Inbill im ersten 
Kommentar.

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> „Egoist“ klagt gegen das Kontaktverbot – und kriegt am Ende womöglich
>> Recht
>>
>>
> 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/03/26/egoist-klagt-gegen-das-kontaktverbot-und-kriegt-am-ende-womoeglich-recht/
>
> Besonders nett die unverhohlene Androhung körperlicher Inbill im ersten
> Kommentar.

Edit: Unbill

Fraglich ist auch, warum der Verfasser das Vorhandensein von 
Problembewusstsein als "kein gutes Zeichen" einordnet.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Gloria.tv ist eine private Initiative, die nicht direkt mit der
> kirchlichen Hierarchie verbunden ist.
>
> Church Social Media Inc.

Was ist los Uhu, spontane senile Altersmilde? Sonst hast du doch sofort 
Hassanfälle wenn auch nur im Entferntesten von Religion die Rede ist.

Oder verbündest du dich jetzt auf einmal mit dem Satan weil es dir in 
deinen eigene Kram passt.
Gehst du jetzt auch bald in die Kirche?

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> „Egoist“ klagt gegen das Kontaktverbot – und kriegt am Ende womöglich
>> Recht
>>
>>
> 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/03/26/egoist-klagt-gegen-das-kontaktverbot-und-kriegt-am-ende-womoeglich-recht/
>
> Besonders nett die unverhohlene Androhung körperlicher Inbill im ersten
> Kommentar.

So was geht in der Tat gar nicht. Jeder hat das Recht solche Anordnungen 
rechtlich überpüfen zu lassen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Wenn wir diese nicht
> mundtot machen, werden wir noch mehr Tote als bei der Pest haben...

Kommt das jetzt aus der linken Ecke?
Egal. Sollen sie sich halt nicht ans Kontaktverbot halten aber dann die 
Konsequenzen draus ziehen (müssen).

Übrigens gibts dafür von mir ein Minus, auch wenn mir die Skeptiker 
langsam auf die Nerven gehen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Kommt das jetzt aus der linken Ecke?

Du hast merkwürdige Vorstellungen von "Links"…

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie passt das zusammen?

1.) Über 80jährige werden nicht mehr beatmet:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/patienten-ueber-80-jahre-werden-nicht-mehr-beatmet-deutsche-katastrophenaerzte-verfassen-alarmbericht-ueber-strassburg/25682596.html

2.) Heute morgen im ntv: vorsichtige Ausschau für die Zeit nach einer 
Abflachung mit der Info, dass dann natürlich die Beschränkungen für 
"Junge" zuerst aufgehoben werde....
Sollen die dann ohne Beschwerden aber weiter infektiös unser neues 
"Haustier" bewusst breittragen?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hier das Impressum von gloria.tv:

Es geht um das Video, nicht um gloria.tv die mir herzlich egal sind. Das 
Video wurde auf youtube zensiert und dann dort erneut hochgeladen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Was ist los Uhu, spontane senile Altersmilde?

So richtig schnallen tust du nix, oder?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Jens J. schrieb:
>> Wenn wir diese nicht
>> mundtot machen, werden wir noch mehr Tote als bei der Pest haben...
>
> Kommt das jetzt aus der linken Ecke?

Nein, es kommt aus der sarkastischen Ecke. Eine Zunft die bald nur noch 
im Verborgenen operieren können wird, aus Angst wegen Coronaleugnung 
gelyncht zu werden.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb:
> @Admin
> Vorschlag: Eine Quota in diesem Thread für jeden Teilnehmer, z.B. 10
> Beiträge pro Tag. Ein paar einzelne machen hier seit Tagen die
> Diskussion kaputt.
Dann ist "Uwe G. (scd)" sofort raus. Willst du das?

Jens J. schrieb:
> Kann man diese ganzen Corona Skeptiker und Leuger nicht einfach mal
> entfernen? Dann können wir hier auch in Ruhe ordentlich dikutieren, was
> angesichts der folgenden Millionen Toten als nächstes gemacht werden
> muss....

Jens J. schrieb:
> Es ist doch offensichtlich, dass diese Leuger und Skeptiker nur ihre
> kruden Verschwörungstheorien verbreiten wollen. Wenn wir diese nicht
> mundtot machen, werden wir noch mehr Tote als bei der Pest haben...
Sagt:
Benutzername   jensen23523
Vorname   Jens
Nachname   Jensen
Firma
Angemeldet seit   24.10.2019 09:15
Beiträge   40

https://www.mikrocontroller.net/user/show/jensen23523

Alles klar.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein HNO Arzt macht sich schon länger seine Gedanken über die Zahlen und 
Zählweise.
https://www.youtube.com/watch?v=-inX5GZkH_M
Die vorherigen Videos in seinem Channel sind auch sehenswert.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> vorsichtige Ausschau für die Zeit nach einer
> Abflachung

Es gibt keine Abflachung, dafür wird das RKI schon sorgen. Zuerst wurde 
umständlich getestet, jetzt werden alle direkten Kontaktpersonen, bald 
alle über zwei, vier oder acht Ecken verschwägerte mitgezählt und wenn 
das auch nicht reicht wird einfach geschätzt. Zum Beispiel jeder der 
jemals geniest oder gehustet hat und über 60 ist.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es geht um das Video, nicht um gloria.tv die mir herzlich egal sind. Das
> Video wurde auf youtube zensiert und dann dort erneut hochgeladen.

Dieses Video enthält eine Fülle von Behauptungen, dass moderne Virologen 
alles falsch machen würden und deshalb der Virus gar nicht existiere, da 
noch nicht isoliert. Demzufolge wäre alles Panikmache und Massenhysterie 
und alle Erkrankten würden in Wahrheit an der Hysterie erkranken. Als 
Beweise werden einzelne Sätze irgendwelcher Studien in China aus der 
Anfangszeit des Virus herangezogen und mit isolierten Behauptungen von 
anerkannten amerikanischen Wissenschaftlern garniert, um Seriosität 
vorzutäuschen.

Seeeeeeeehr überzeugend, vor allem, weil es mit Anhäufung vieler 
Fachbegriffe und der vermeintlich nicht erfüllten Kochschen Postulate 
den Anschein der Wissenschaftlichkeit erwecken will. Dieses Video hat 
für die Verschwörungsfanatiker den Vorteil, dass es von Laien nur noch 
schlecht wiederlegt werden kann, weil ja nur Virologen den Sinn oder 
Unsinn erkennen können.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Dann ist "Uwe G. (scd)" sofort raus. Willst du das?

Wieso bin ich raus? Ich kann mich auch locker auf 10 Beiträge 
beschränken, wenn nur noch zehnmal Unsinn gepostet wird.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> und alle Erkrankten würden in Wahrheit an der Hysterie erkranken.

Naja, daß alle an der Hysterie erkrankt und schwerste Symptome zeigen 
sind lässt sich ja wohl kaum leugnen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Naja, daß alle an der Hysterie erkrankt und schwerste Symptome zeigen
> sind lässt sich ja wohl kaum leugnen.

Kann ich bisher nur an Dir sehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Naja, daß alle an der Hysterie erkrankt und schwerste Symptome zeigen
>> sind lässt sich ja wohl kaum leugnen.
>
> Kann ich bisher nur an Dir sehen.

Anderen fehlt dazu vermutlich die Hystera.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Dann sind aber sehr, sehr viele Menschen
> gestorben.

..., aber der Panikmache wegen. Das Virus wird vielleicht bei einigen 
der Tropfen gewesen sein der das Faß überlaufen gelassen haben wird. 
Aber keinesfalls wird er der die Menschen dezimieren, wie es die 
spanische Grippe, die Pest oder die Cholera taten.

Also, zusehen das die Gegenmassnahmen nicht mehr Opfer fordern als der 
vorgebliche Anlass.

Namaste

von Hans H. (loetkolben)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> "Ursache unserer Erkrankung ist nicht ein Virus, sondern unsere
> Verweigerung, den Tod als unvermeidlich wahrzunehmen. Den Tod aller
> Menschen, die wir lieben, wie den eigenen täglich drohenden Tod. Wir
> sprechen darüber nicht. Der Tod hat in unseren Leben keinen Platz. "
>
> ...
> Etwa 200, höchstens. Im Zeitraum von
> einem ganzen Monat, in dem anderswo 775.000 Menschen verhungert sind. "

Warum wird dann der Tod hier akzeptiert, während man den Tod anderswo 
bekämpfen will? Bei uns haben 200 Einwohner einen Aufruf der Grünen 
unterschrieben in der jetzigen Situation Migranten aus Lesbos hierher zu 
holen. Da frage ich mich welchen Gesundheitszustand die Unterzeichner 
haben.

Beitrag #6195215 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> Kommt das jetzt aus der linken Ecke?
>
> Du hast merkwürdige Vorstellungen von "Links"…

Sind das nicht die die die Anderen niederschreien? Die die sich für 
Meinungsunterdrückung einsetzen? Die die Wahlen rückgänig machen wollen?
Dann hab ich mich getäuscht!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans H. schrieb:
> Da frage ich mich welchen Gesundheitszustand die Unterzeichner
> haben.

Die sind infiziert und machen grad Platz für frische Blut. Selbstlos!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Hier das Impressum von gloria.tv:
>
> Es geht um das Video, nicht um gloria.tv die mir herzlich egal sind. Das
> Video wurde auf youtube zensiert und dann dort erneut hochgeladen.

Merkwürdig ist, dass nicht ein Wort über die Herkunft des Videos 
verloren wird, von Quellen zu dem, was da gesagt wird, ganz zu 
schweigen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Seeeeeeeehr überzeugend, vor allem, weil es mit Anhäufung vieler
> Fachbegriffe und der vermeintlich nicht erfüllten Kochschen Postulate
> den Anschein der Wissenschaftlichkeit erwecken will. Dieses Video hat
> für die Verschwörungsfanatiker den Vorteil, dass es von Laien nur noch
> schlecht wiederlegt werden kann, weil ja nur Virologen den Sinn oder
> Unsinn erkennen können.

Wer an einer sachlichen Klärung interessiert ist, sollte Kampfbegriffe 
wie "Verschwörungsfanatiker" u.dgl. nicht in die Debatte werfen.

Beitrag #6195246 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wer an einer sachlichen Klärung interessiert ist, sollte Kampfbegriffe
> wie "Verschwörungsfanatiker" u.dgl. nicht in die Debatte werfen.

Sorry, aber wer ernsthaft behauptet, es gäbe kein Virus und stattdessen 
herrsche weltweit Massenhysterie, kann nur mit solchen Worten belegt 
werden.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Sind das nicht die die die Anderen niederschreien? Die die sich für
> Meinungsunterdrückung einsetzen? Die die Wahlen rückgänig machen wollen?
> Dann hab ich mich getäuscht!

Du sitzt da einem gesponserten Irrtum auf. Was hierzulande als "Links" 
bezeichnet wird, sind die geistigen Enkel der SA. Man erkennt das daran, 
dass sie für ihre Verbrechen so gut wie nie zur Rechenschaft gezogen 
werden.

Falls du an den Hintergründen interessiert bist, empfehle ich dieses 
Video: Youtube-Video "Die Rechts/Links-Verwirrung"

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Wer an einer sachlichen Klärung interessiert ist, sollte Kampfbegriffe
>> wie "Verschwörungsfanatiker" u.dgl. nicht in die Debatte werfen.
>
> Sorry, aber wer ernsthaft behauptet, es gäbe kein Virus und stattdessen
> herrsche weltweit Massenhysterie, kann nur mit solchen Worten belegt
> werden.

Du bist also nicht an einer sachlichen Klärung interessiert…

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Falls du an den Hintergründen interessiert bist, empfehle ich dieses
> Video: Youtube-Video "Die Rechts/Links-Verwirrung"

Und man muss sich dafür nur ein 100Minütiges Video anschauen. O_o

Und btw.: Vergleiche mal die NSU und RAF Prozesse. Bei welchen Prozess 
war der der Staat eher milde/blind und bei welchen eher nicht? Hmmm?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bürgermeister schlagen Alarm: "Viele Asylbewerber halten sich nicht an
> das Kontaktverbot"
>
> 
https://www.tag24.de/nachrichten/regionales/erzgebirge-nachrichten/schneeberg-zschorlau-asylbewerber-halten-sich-nicht-an-kontaktverbot-coronavirus-1469328

Daran ist allenfalls interessant,  dass eine Knalltüte versucht hat, die 
Bundeswehr zur Amtshilfe zu bewegen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Asylbewerber ignorieren Corona-Kontaktverbot

Ist ja auch logisch, die schauen kein RTL, woher sollen die also die 
Panik bekommen die notwendig wäre um in diesen absurden Maßnahmen 
irgendeinen Sinn zu sehen, die fragen sich wahrscheinlich ob jetzt alle 
komplett Gaga geworden sind.

Naja, vielleicht bekommen sie auch irgendwann Angst vor dem Gaga-Virus 
und fragen sich ob dieser seltsame Geisteszustand irgendwie ansteckend 
ist. Allerdings wird der nur übers Fernsehen übertragen.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Daran ist allenfalls interessant,  dass eine Knalltüte versucht hat, die
> Bundeswehr zur Amtshilfe zu bewegen.



Was sollte er sonst machen,?
Eine Miliz Bewaffnen!

Das Virus wir gemeistert, aber nicht die  Menschen schwarz oder weis.
Leider dind Flüchtlinge und Asylanten schlechter unter Kontrolle zu 
halten
...das ist die größte Gefahr.

Ich kenne schon einige welche sich Waffen gebaut haben.
Bogen,Zwillen,Spehre!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ist ja auch logisch, die schauen kein RTL, woher sollen die also die
> Panik bekommen die notwendig wäre um in diesen absurden Maßnahmen
> irgendeinen Sinn zu sehen, die fragen sich wahrscheinlich ob jetzt alle
> komplett Gaga geworden sind.

Die sind sehr gut informiert.
Aber ohne Besitz kann man schnell untertauchen und verschwinden.
Es gibt viele Möglichkeiten was ich als Besitzloser machen kann!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Da hier soviel über die Gefährlichkeit des Virus spekuliert wird.

1. bis jetzt hat sich nirgends auf der Welt die Sterberate im letzten 
Quartal signifikant erhöht. Noch nicht eimal der Anteil 
Infektionskrankheiten oder der Gesamtheit des Anteils viraler bedingter 
Erkrankungen.

2. machen Infektionskrankheiten nur weniger als 10% der gesamten 
Sterberate andere Atemwegserkrankungen hingegen ein vielfaches. daran 
hat sich auch durch Korona nichts geändert.

3. "Corona" führte im ersten Quartal bisher auch zu keinem 
außergewöhnlichen Anstieg von Todesfällen in Zusammenhang Mit 
Atemwegserkrankungen.
Woche 12 verzeichnet noch nicht einmal den für dies Woche zu erwartenden 
jahreszeittypischen Anstieg.

https://www.euromomo.eu

statistische Verteilung von Todesursachen 2017 in der Schweiz

https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/gesundheit/gesundheitszustand/sterblichkeit-todesursachen/spezifische.html

Schon daraus ergibt sich die Unwahrscheinlichkeit der Motivation des 
derzeitigen Handelns der Politik

Allein alkoholbedingt sterben jährlich fasst genau so viele Menschen wie 
an allen Infektionskrankheiten zusammen.

Daran wird sich auch dieses Jahr, diesen Monat und auch im nächsten 
Monat nichts ändern.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Und man muss sich dafür nur ein 100Minütiges Video anschauen. O_o

Wer sagt das?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Daran ist allenfalls interessant,  dass eine Knalltüte versucht hat, die
>> Bundeswehr zur Amtshilfe zu bewegen.
>
>
>
> Was sollte er sonst machen,?
> Eine Miliz Bewaffnen!
>
Eine Frage stellt sich immer wieder: was hat bei manchen hier nicht 
funktioniert, die EntStaSifizierung oder doch die EntNazifizierung? Oder 
bist Du einfach nur kriminell?


Selbstverständlich hat sich die Truppe geweigert; und der Innenminister 
hat inzwischen sein Bedauern bekundet.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich viele Meinungen "zwischen den Zeilen" so lese bestärkt es mich 
doch sehr in der Meinung, dass:

1. Die derzeitige Corona-Entwicklung zu "höherem" verbogen werden 
könnte.
Wenn schon das RKI mit seinen Zahlen anfängt zu tricksen..

2. Einen WKIII anzuzetteln, traut sich derzeit kein Land. Aber die 
Wirkung der gegenwärtigen Maßnahmen auf die Wirtschaft sind 
längerfristig mit Kriegsschäden zu vergleichen.
Nach der Währungreform/Hyperinflation kommt auch wieder eine Zeit, in 
der die Wirtschaft boomt.

Wohl denen, die diese Zeit etwas autark durchstehen können...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Selbstverständlich hat sich die Truppe geweigert; und der Innenminister
> hat inzwischen sein Bedauern bekundet.

Die wollen sich verständlicherweise nicht vordrängen
, solange sie noch nicht müssen!

Das geht glaube ich nur wenn der Bundesdeutsche Notfall oder 
Katastrophenfall
ausgerufen wird.
Hier bitte ich um Korrektur?

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Eine einfache Möglichkeit besteht darin, diese Personen konsequent zu
> ignorieren.
Schön wär's, aber damit überlässt man ihnen doch das Feld?!?

Andererseits, Argumenten sind sie nicht zugänglich, auf entscheidende 
Rückfragen wird nicht reagiert, es werden Links und Videos gepostet, 
ohne mit einer kurzen Inhaltsangabe den jeweiligen Aspekt 
herauszustellen...

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahlen tricksen.. Ich kann zwar kein Italienisch aber meine das hier 
gefunden zu haben:

Wer wusste zum Beispiel das Italien von 2014 auf 2015 eine 
unerforschte/unerklärliche Übersterblichkeit von 50000 Todesfällen 
heimsuchte. Das hat da keinen interessiert, bzw. sieht man das nichtmal 
in der Statistik. Das wären 50 Tage 1000 Tote mehr als sonst.

EDIT: Außerdem im März auf die Sterblichkeit des Jahres hochzurechnen 
ist dumm, wenigstens Monate müssten es sein.

: Bearbeitet durch User
von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 1. bis jetzt hat sich nirgends auf der Welt die Sterberate im letzten
> Quartal signifikant erhöht.

Erzähl das mal in Bergamo oder Madrid einem Arzt oder einer 
Krankenschwester.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Sorry, aber wer ernsthaft behauptet, es gäbe kein Virus
Tut eigentlich niemand, ich zumindest mal nicht.

> und stattdessen
  nicht "statt dessen", sondern wegen Massenpsychologisch wirksamer 
Propaganda.

> herrsche weltweit Massenhysterie,

so ist es

> kann nur mit solchen Worten belegt werden.

ist durch nichts zu rechtfertigen.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Wer wusste zum Beispiel das Italien von 2014 auf 2015 eine
> unerforschte/unerklärliche Übersterblichkeit von 50000 Todesfällen
> heimsuchte. Das hat da keinen interessiert, bzw. sieht man das nichtmal
> in der Statistik. Das wären 50 Tage 1000 Tote mehr als sonst.

Belastbarer Link

Eben mal kurz im MdR wie die Ausgandsperre in Indien durchgesetzt wird.
Von der Polizei Stockschläge, glaube auch Zwangsliegestütze.
Da müsste man bissel nachschauen!

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen müssten doch die Schulschwänzer wieder aktiv werden? Was nun?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Falls du an den Hintergründen interessiert bist, empfehle ich dieses
>> Video: Youtube-Video "Die Rechts/Links-Verwirrung"
>
> Und man muss sich dafür nur ein 100Minütiges Video anschauen. O_o

Muss man nicht anschauen. Sonst kommt der noch über 500 views. :-)
Die Quintessenz ist: Die Linken sind auch rechts.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Daran ist allenfalls interessant,  dass eine Knalltüte versucht hat, die
> Bundeswehr zur Amtshilfe zu bewegen.

Das kann ich in dem Artikel nicht lesen. Der Bürgermeister hat sich ans 
Innenministerium gewandt. Nicht ans Verteidigungsministerium.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Allein alkoholbedingt sterben jährlich fasst genau so viele Menschen wie
> an allen Infektionskrankheiten zusammen.

Die haben den Hinweis auf dem Desinfektionsmittel nicht gelesen: "Nur 
zur äusseren Anwendung!"

SCNR, passt aber niveaumässig in jeden Aufzug.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Das kann ich in dem Artikel nicht lesen. Der Bürgermeister hat sich ans
> Innenministerium gewandt. Nicht ans Verteidigungsministerium.

Für solche und Ähnliche Probleme/Vorkommnisse hat man die Kommunen schon 
seit 2015 allein gelassen!

.. und diese könnten eine Katastrophe auslösen.

nur eine Meinung eines senilen Knackers

von Le X. (lex_91)


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Schön wär's, aber damit überlässt man ihnen doch das Feld?!?

Ne man überlässt niemanden das Feld.
Für das Feld interessiert sich schon lange niemand mehr.

Schau mal, die Leutz hier sind praktisch rund um die Uhr online, knallen 
sicch Links um die Ohren und bellen sich an.
Aber bewegt hat sich die letzte Woche hier garnix mehr, nicht einen 
Milimeter.
Manch Verzweifelter Streiter hofft immer noch, der Gegenseite den 
entscheidenden Treffer verpassen zu können. Den einen Link zu 
präsentieren der die Diskussion beendet und eine Seite als Sieger 
hervorgehen lassen wird.

Wird nicht passieren.
Denn langsam setzt sich die Erkenntnis durch wie das hier nicht enden 
wird:
Es wird keinen strahlenden Helden geben der die Diskussion für sich 
entscheidet.
Niemand hier wird mit einem zufriedenen Lächeln ins Bett gehen weil er 
das beste Argument gebracht und man ihm Recht gegeben hat.
Niemand wird am Ende seine Meinung geändert haben.
Niemand wird am Ende seinen Standpunkt auch nur um ein Mü verlassen 
haben.

Und weil sich diese Erkenntnis langsam durchsetzt werden die Streiter 
verzweifelt.
Man bellt umso mehr und lauter, sucht den ganzen Tag unablässig nach 
noch mehr Links die man präsentieren kann.
Es wird nur noch gebellt, gekeift und gespuckt denn um Inhalte geht es 
schon lang nicht mehr.
"Wenn wir schon nicht gewinnen können machen wir ihnen wenigstens den 
Rasen kaputt".

Bleibts g'sund ihr Narren.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Daran ist allenfalls interessant,  dass eine Knalltüte versucht hat, die
>> Bundeswehr zur Amtshilfe zu bewegen.
>
> Das kann ich in dem Artikel nicht lesen. Der Bürgermeister hat sich ans
> Innenministerium gewandt. Nicht ans Verteidigungsministerium.

Du hast Recht, das stand in dem anderen Link, ein FB-Beitrag früher.
Mein Fehler, sorry!

Dieser war gemeint:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du hast Recht, das stand in dem anderen Link, ein FB-Beitrag früher.
> Mein Fehler, sorry!

Das ändert aber an der grundsätzlichen  Tatsache nicht

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Du hast Recht, das stand in dem anderen Link, ein FB-Beitrag früher.
>> Mein Fehler, sorry!
>
> Das ändert aber an der grundsätzlichen  Tatsache nicht

Stimmt, die Aktion war verfassungswidrig und hirnrissig.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du hast Recht, das stand in dem anderen Link, ein FB-Beitrag früher.
> Mein Fehler, sorry!

Ah, OK. Stichwort Suhl.
Der Wunsch ist verständlich, nachdem er mit der BePo nicht mehr 
hinterhergekommen ist. Dass der abgelehnt wurde aber wohl noch mehr.

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
>> Eine einfache Möglichkeit besteht darin, diese Personen konsequent zu
>> ignorieren.
> Schön wär's, aber damit überlässt man ihnen doch das Feld?!?

Ich denke nicht. Selbstgespräche werden langweilig. Stell dir vor alle 
reden sinnvoll miteinander und ignorieren konsequent die ignoranten 
Zwischenrufer. Irgendwann verstummen sie. Hier ist jeder selbst gefragt 
sich nicht provozieren zu lassen. Ich weiß, es ist schwer.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> knallen sicch Links um die Ohren und bellen sich an.

Ich hätte da auch einen. Nicht ganz frisch, aber sehr aktuell:
Youtube-Video "Wissenschaftlich erwiesen: Alles Vollidioten außer Ihnen [Postillon24]"

von Uwe G. (scd)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Du bist also nicht an einer sachlichen Klärung interessiert…

Im Sinne einer sachlichen Aufklärung muss man die Dinge beim Namen 
nennen.

von Philipp K. (philipp_k59)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Belastbarer Link

Ich habe einfach nach "Italien Sterbefälle 2018" in Italienisch 
gesucht..

Anbei Seite12 aus dem Dokument mit Google Docs übersetzt (Da steht die 
Quelle drin)

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die, die sich von ihrer vorgefertigten Meinung noch mit 
Einwänden umstimmen lassen:

Es wird ja hier behauptet, das sich die Sterberate bisher nicht 
signifikant erhöht hätte.
Natürlich nicht, denn das Quartal ist noch nicht rum und selbst wenn, 
dauert es ein Weile, bis eine Statistik aufgestellt ist.

Bei den Verkehrstoten werden zwei Monate für eine vorläufige Statistik 
benötigt und mehr als ein halbes Jahr für die endgültigen Zahlen: 
https://www.tagesschau.de/inland/verkehrstote-statistik-107.html


Es wird auch behauptet, das bei Euromomo nichts in der Statistik 
auftaucht. Dabei schreibt Euromomo zu Covid-19 selbst:
...
Die Antwort ist, dass eine erhöhte Mortalität, die hauptsächlich auf subnationaler Ebene oder in kleineren Schwerpunktbereichen und/oder konzentriert in kleineren Altersgruppen auftreten kann, auf der nationalen Gesamtebene möglicherweise nicht festgestellt wird.
...
Obwohl die EuroMOMO-Zahlen derzeit keine erhöhte Mortalität aufweisen, bedeutet dies nicht, dass in einigen Gebieten oder in einigen Altersgruppen keine erhöhte Mortalität auftritt, einschließlich der Mortalität im Zusammenhang mit COVID-19. 
(Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator)


Das kann man auch sehen, wenn man die Karten auf Bundesebene und auf 
Landkreisebene vergleicht. Die Karte für die Bundesländer sieht m.E. 
'dramatischer' aus, als die Karte mit den Landkreisen.
Ich vermute eine Karte, in der die betroffenen Städte eingetragen sind, 
wird nochmal weniger 'schlimm' aussehen.

Auch wenn die Verteilung in Deutschland momentan nur von einigen 
Hotspots bestimmt wird, möchte ich persönlich nicht, das hier 
italienische Verhältnisse einkehren. Und genau dafür finde ich, ist es 
sinnvoll eine Reproduktionszahl von 0 anzustreben.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Du hast Recht, das stand in dem anderen Link, ein FB-Beitrag früher.
>> Mein Fehler, sorry!
>
> Ah, OK. Stichwort Suhl.
> Der Wunsch ist verständlich, nachdem er mit der BePo nicht mehr
> hinterhergekommen ist. Dass der abgelehnt wurde aber wohl noch mehr.

Beim Bürgermeister hätte ich noch Verständnis, der ist gewählt und im 
Zweifel nicht vom Fach.
Von einem Beamten im Imnenministerium erwarte ich etwas mehr 
Konzentration!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich hätte da auch einen. Nicht ganz frisch, aber sehr aktuell:
> Youtube-Video "Wissenschaftlich erwiesen: Alles Vollidioten außer Ihnen [Postillon24]"

Danke, der war doch mal erfrischend. Ich fühle mich gleich viel besser 
verstanden. ;-)

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ne man überlässt niemanden das Feld.

Es heißt, der Klügere gibt nach. Aber dann haben die Dummen gewonnen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Ich hätte da auch einen. Nicht ganz frisch, aber sehr aktuell:
>> Youtube-Video "Wissenschaftlich erwiesen: Alles Vollidioten außer Ihnen [Postillon24]"

nett..wer böses dabei denkt!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Es wird auch behauptet, das bei Euromomo nichts in der Statistik
> auftaucht. Dabei schreibt Euromomo zu Covid-19 selbst:

Aber liefert die Seite nicht absolute Zahlen? Die bietet doch selbst 
eine Übersicht über die ALtersgruppen an. Dort sieht alles normal aus.

Rick D. schrieb:
> Es wird ja hier behauptet, das sich die Sterberate bisher nicht
> signifikant erhöht hätte.
> Natürlich nicht, denn das Quartal ist noch nicht rum und selbst wenn,
> dauert es ein Weile, bis eine Statistik aufgestellt ist.

Einerseits reden alle von absoluten Zahlen, nun wieder Statistiken. Was 
denn jetzt und wem soll ich glauben?

Rick D. schrieb:
> Auch wenn die Verteilung in Deutschland momentan nur von einigen
> Hotspots bestimmt wird, möchte ich persönlich nicht, das hier
> italienische Verhältnisse einkehren. Und genau dafür finde ich, ist es
> sinnvoll eine Reproduktionszahl von 0 anzustreben.

Es wird auch ohne besondere Maßnahmen hier keine italienischen 
Verhältnisse geben.

Rick D. schrieb:
> Das kann man auch sehen, wenn man die Karten auf Bundesebene und auf
> Landkreisebene vergleicht. Die Karte für die Bundesländer sieht m.E.
> 'dramatischer' aus, als die Karte mit den Landkreisen.
> Ich vermute eine Karte, in der die betroffenen Städte eingetragen sind,
> wird nochmal weniger 'schlimm' aussehen.

Ja schon interessant, was so ne Farbgebung in einem auslösen kann oder?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Es wird auch ohne besondere Maßnahmen hier keine italienischen
> Verhältnisse geben.

Da du das fest behauptest, würdest du wenn dies nicht zutrifft
"nach Corona" 2 Asylanten 2 Jahre aufnehmen und eigenständig versorgen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> SCNR, passt aber niveaumässig in jeden Aufzug.

dativ

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> "Wenn wir schon nicht gewinnen können machen wir ihnen wenigstens den
> Rasen kaputt".

Der Rasen ist doch schon längst kaputt. An Erkenntnissen ist nur eine 
kleine Minderheit interessiert.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Da du das fest behauptest, würdest du wenn dies nicht zutrifft
> "nach Corona" 2 Asylanten 2 Jahre aufnehmen und eigenständig versorgen.

Warum sollte ich?

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Probelm ist solche Statistiken lügen immer weil es zuviele mögliche 
Fälle gibt:

1. Es wird zuwenig getestet: Es sitzen Dunkelziffer 200000 Coronafälle 
mit Erkältung ohne Test zuhause (am Ende noch mehr weil nach 2 Wochen 
sind sie ja wieder gesund). Es wurden 50000 Verdachtsfälle getestet und 
es waren 40000 infiziert. Sind jetzt von 40000 Infizierten 200 
gestorben?

2. Es wird an der falschen Stelle getestet. Dunkelziffer 200000 
Coronafälle, Es wurde zu 60% nur bei Akuten Anzeichen bei schweren 
Verläufen getestet um sicherzugehen.. Heisst das jetzt das das besser 
als Punkt 1 wäre?

3. 4. 5. wir haben prozentual gesehen zuwenig Tests.

Ich habe in den letzten Wochen oft gehört das die Ärzte nichts von 
Corona hören wollen. Also entweder rennt man zum Test hin weil man denkt 
man hat es oder man hat sowieso was akutes weswegen der Test gemacht 
wird.

Außerdem China hat gut reagiert .. das ist die menschlichste Stapelware 
überhaupt bei Hygienischen Grundbedingungen unter denen hier "Chappie" 
zumachen müsste.

Wenn ich hier die Bäckereien sehe.. Es gibt Bäckereien die haben schon 
seit Jahren so einen Einweghandschuh zum reinschlüpfen für die 
"Brötchenhand" und wuschen sich 10 mal am Tag die Hände.. Jetzt nehmen 
die mit "Aids Handschuhen" die Brote in die Hand und kassieren damit 
auch ab.. OMG dachte ich nur.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Schau mal, die Leutz hier sind praktisch rund um die Uhr online, knallen
> sicch Links um die Ohren und bellen sich an.
> Aber bewegt hat sich die letzte Woche hier garnix mehr, nicht einen
> Milimeter.
> Manch Verzweifelter Streiter hofft immer noch, der Gegenseite den
> entscheidenden Treffer verpassen zu können. Den einen Link zu
> präsentieren der die Diskussion beendet und eine Seite als Sieger
> hervorgehen lassen wird.

Passend hierzu ein Klassiker:

https://www.xkcd.com/386/

:-)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Es wird auch ohne besondere Maßnahmen hier keine italienischen
> Verhältnisse geben.

Da du das fest behauptest, würdest du wenn dies nicht zutrifft
"nach Corona" 2 Asylanten 2 Jahre aufnehmen und eigenständig versorgen.

Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Da du das fest behauptest, würdest du wenn dies nicht zutrifft
>> "nach Corona" 2 Asylanten 2 Jahre aufnehmen und eigenständig versorgen.
>
> Warum sollte ich?

Wenn du etwas behauptest wovon du 100% überzeugt bist, das dieses 
Ereignis eintrifft, kannst du jeder Bedingung zustimmen welche damit 
verbunden sind!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich trotzdem nicht machen :P

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Ne man überlässt niemanden das Feld.
>
> Es heißt, der Klügere gibt nach. Aber dann haben die Dummen gewonnen.

OK, ich gönn dir den Sieg...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Du bist also nicht an einer sachlichen Klärung interessiert…
>
> Im Sinne einer sachlichen Aufklärung muss man die Dinge beim Namen
> nennen.

Mir scheint, du verwechselst da was. Die Dinge beim Namen zu nennen 
heißt nicht, sie pauschal und von vorn herein zu verunglimpfen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Le X. schrieb:
>>> Ne man überlässt niemanden das Feld.
>>
>> Es heißt, der Klügere gibt nach. Aber dann haben die Dummen gewonnen.
>
> OK, ich gönn dir den Sieg...

Danke, dann gewinnen also die Klugen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Uhu U. schrieb:
>>> Du bist also nicht an einer sachlichen Klärung interessiert…
>>
>> Im Sinne einer sachlichen Aufklärung muss man die Dinge beim Namen
>> nennen.
>
> Mir scheint, du verwechselst da was. Die Dinge beim Namen zu nennen
> heißt nicht, sie pauschal und von vorn herein zu verunglimpfen.

Ich habe nichts von vornherein verunglimpft, ich habe mir das Video erst 
angeguckt, bevor ich mir mein Urteil gebildet habe.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ich habe nichts von vornherein verunglimpft, ich habe mir das Video erst
> angeguckt, bevor ich mir mein Urteil gebildet habe.

Hast du irgendwo begründet, wie du zu deinem Urteil kommst und vor 
allem, mit welcher Berechtigung du vom sachlichen Argument weg zur 
Verunglimpfung als "Verschwörungsfanatiker" kommst?

Das spricht doch alles für ziemliche Unreife deinerseits.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Uwe G. schrieb:
>>> Uhu U. schrieb:
>>>> Du bist also nicht an einer sachlichen Klärung interessiert…
>>>
>>> Im Sinne einer sachlichen Aufklärung muss man die Dinge beim Namen
>>> nennen.
>>
>> Mir scheint, du verwechselst da was. Die Dinge beim Namen zu nennen
>> heißt nicht, sie pauschal und von vorn herein zu verunglimpfen.
>
> Ich habe nichts von vornherein verunglimpft, ich habe mir das Video erst
> angeguckt, bevor ich mir mein Urteil gebildet habe.

Dann habe ich gute Nachrichten für dich:

Youtube-Video "Wissenschaftlich erwiesen: Alles Vollidioten außer Ihnen [Postillon24]"

Namaste

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wie kann man die Lage angesichts solcher Berichte und Bilder
> verharmlosen?
Die Macht der Bilder. Bei den Franzosen läuft wie auch bei anderen 
Nationen vieles ziemlich anders. Die holen schneller mal ihre 
Streitkräfte zu Hilfe als anderswo. Da kommt es auf Details an. Schon 
die Gendarmerie in F ist dem Verteidigungsministerium und erst seit 11 
Jahren gleichzeitig dem Innenministerium unterstellt. Dort läuft also 
einiges ziemlich anders als in D.

Vorhin in den DLF Abendnachrichten:

In Italien will jetzt irgendein bekannter Mensch die Sterbefälle von 
Ende 2019 in der jetzt betroffenen nördlichen Region genauer 
untersuchen. Erst jetzt fällt denen nämlich auf, daß es eine unüblich 
hohe Zahl von grippalen oder Lungenerkrankungen mit unüblich hohen 
Sterberaten Ende letzten Jahres gegeben haben soll. In den offiziellen 
Zahlen im MoMo hat man davon aber nichts, aber auch gar nichts sehen 
können. Was mag das nur bedeuten?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man von Momo jeden Tag einen Screenshot machen. Nicht, 
dass da auch noch manipuliert werden wird.

von A. K. (prx)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Dann habe ich gute Nachrichten für dich:
> Youtube-Video "Wissenschaftlich erwiesen: Alles Vollidioten außer Ihnen [Postillon24]"

Du willst jetzt aber nicht damit dokumentieren, dass du nur die von dir 
verlinkten Filmchen schaust, aber die von anderen verlinkten nicht 
einmal dann, wenn sie so kurz sind wie deiner? ;-)

: Bearbeitet durch User
von Helwein V. (forgoden)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ein großes Problem hier in Deutschland. Die Durchseuchung wird 
hier fahrlässig weitergehen.

Neulich wollte ich zur Postfiliale um mir ein Paket abzuholen. Da 
standen zwei Türsteher am Eingang und die ließen mich nicht durch. Die 
sagten dass ich meine Gasmaske zuerst abnehmen müsste. Die meinten das 
wäre eine Bank, wo man nicht vermummt reingehen darf.

Ich sagte denen dass hier ein Virus um sich greift, kam prompt die 
Antwort dass wissen sie bereits.

Wir konnten dann auf ein Kompromiss eingehen dass ich nur die 
Schutzbrille abnehme. In der Filiale habe ich aber die Schutzbrille 
wieder aufgesetzt. :D

Tja, am Schalter arbeiten lauter alte Leute. Es würde mich nicht wundern 
wenn die bald alle im KH liegen.

Der Intellekt fehlt, die Dekadenz des Abendlandes...

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Helwein V. schrieb:
> Der Intellekt fehlt,

Stimmt. Mit Gasmaske in einer (Post-) Bank aufzukreuzen ist fast so 
schön wie diese Idee: Beitrag "Mikrocontroller im Flugzeug verwenden?"

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Helwein V. schrieb:
> Neulich wollte ich zur Postfiliale um mir ein Paket abzuholen. Da
> standen zwei Türsteher am Eingang und die ließen mich nicht durch. Die
> sagten dass ich meine Gasmaske zuerst abnehmen müsste. Die meinten das
> wäre eine Bank, wo man nicht vermummt reingehen darf.

Deine Trollbeiträge werden auch immer lustiger :D

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/draghi-welt-befindet-sich-im-krieg-gegen-corona-staaten-muessen-wirtschaft-retten-li.79661

@ a.k.
Videolink betreffend
Den hab ich gefunden nach dem ich einen anderen verlinkten anschaute in 
dem Ich irgendwo rückwärts durchzappte.

Wenn ich nur auf Zustimmung wartete wäre jede Kommunikation sinnlos.
In dem Ich Widerspruch heraus fordere gewinne ich  zweierlei:
1. Differierende Ansichten zur Falsifizierung der Eigenen.
2. Ich rege die Diskussion an und kann so noch weitere abweichend 
Informationen erlangen.
3. Kann das ein sehr effizienter Suchalgorhitmus sein.
4. Viele Leute versuchen ihre Überlegenheit zu beweisen, in dem sie 
Zustimmung zu erheischen suchen.
5. Wozu soll das gut sein da brauche ich nur lesen was andere schreiben, 
dann weis ich ob ich auf Kurs bin.
6. Will ich mich selbst prüfen, steile Hypothese und den Verriss 
auswerten, exorbitante Prozessoptimierung.

Namaste

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6195530 wurde vom Autor gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Beim Bürgermeister hätte ich noch Verständnis, der ist gewählt und im
> Zweifel nicht vom Fach.
> Von einem Beamten im Imnenministerium erwarte ich etwas mehr
> Konzentration!

Jetzt mal ganz entspannt:
Also, über den Bürgermeister brauchen wir uns nicht mehr zu unterhalten. 
Er muss/will sich halt wehren.
Zum Innenpinsterium: Ich kenn da keine Hintergründe. Aber wenn ein 
Beamter eine nicht zulässige Anfrage gestellt hat und die das 
Verteitigungsministerium abgeschmettert hat. Ja mei! Funktioniert doch 
alles so wie es soll.

Also worüber regst du dich auf?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Auch wenn die Verteilung in Deutschland momentan nur von einigen
> Hotspots bestimmt wird, möchte ich persönlich nicht, das hier
> italienische Verhältnisse einkehren. Und genau dafür finde ich, ist es
> sinnvoll eine Reproduktionszahl von 0 anzustreben.

Wenn man dafür die Gesamtsterberate verdoppelt erscheint das weniger 
Schutz zu bieten als der ungesteuerte Verlauf.

Wenn man also die Gesamtsterberate so gering wie möglich halten will, so 
muss man also alle Aspekte in das Modell einbeziehen und nicht nur einen 
gerade modebedingt gehypten, zyklisch erwartbar auftretenden Effekt 
untergeordneten Ranges.

Namaste

Beitrag #6195545 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>
> Jetzt mal ganz entspannt:

Ist das wirklich genau der Ton, in dem Du von mir angesprochen werden 
möchtest?

> Also, über den Bürgermeister brauchen wir uns nicht mehr zu unterhalten.
> Er muss/will sich halt wehren.

Das ist weniger das Kriterium als vielmehr der Umstand, dass er es nicht 
zwingend besser wissen muss. Dieser hier hat sich richtig verhalten, um 
so besser!

> Zum Innenpinsterium: Ich kenn da keine Hintergründe. Aber wenn ein
> Beamter eine nicht zulässige Anfrage gestellt hat

Da liegt der Hase im Pfeffer. Jeder Amtshelfer ab mittleren Dienst weiß, 
dass die Bundeswehr in Friedenszeiten im Inland lediglich zum 
Katastrophenschutz eingesetzt werden darf; niemals aber als Hilfspolizei 
oder ähnliches. Ausnahmen sind möglich für Verkehrsregelungen durch 
Feldjöger etwa bei Manövern. Die nimmt allerdings niemand ernst, soweit 
ich mich erinnere.

>  und die das
> Verteitigungsministerium abgeschmettert hat. Ja mei! Funktioniert doch
> alles so wie es soll.

Eben nicht! Die Anfrage hätte gar nicht erst gestellt werden dürfen.
Man stelle sich vor:  noch do ein gutwillig pflichtvergessener Trottel 
auf der anderen Seite  und der Schlamassel wäre perfekt gewesen.
>
> Also worüber regst du dich auf?

Wenn ich mich aufrege, sieht das anders aus, glaube mir!

Beitrag #6195550 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195554 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195556 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195558 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195565 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195568 wurde von einem Moderator gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Wenn ich viele Meinungen "zwischen den Zeilen" so lese bestärkt es mich
> doch sehr in der Meinung, dass:
>
> 1. Die derzeitige Corona-Entwicklung zu "höherem" verbogen werden
> könnte.
> Wenn schon das RKI mit seinen Zahlen anfängt zu tricksen..

Auf jeden Fall gab es dank Corona wieder eine kräftige Umverteilung. Ich 
selbst werde wohl zu den Gewinnern gehören. Aber diejenigen, die zu 
Tiefstpreisen verkauft haben oder verkaufen mussten, haben eine Menge 
Geld verloren.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb im Beitrag #6195565:
> Wie kommst Du jetzt auf die 1700? Sorry, wenn ich in den Posts den
> Überblick verloren habe.

Ich habe meinen Beitrag zurückgenommen und gelöscht, mein Fehler: 1700 
ist die Sterbezahl in Italien pro Tag, nicht pro Monat.

Von daher entschuldige ich mich für meinen geschriebenen Unsinn.

Beitrag #6195573 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Eben nicht! Die Anfrage hätte gar nicht erst gestellt werden dürfen.
> Man stelle sich vor:  noch do ein gutwillig pflichtvergessener Trottel
> auf der anderen Seite  und der Schlamassel wäre perfekt gewesen.

Ah ja. Also dann hätte die VdL die Panzer ausrücken lassen und der 
Kommandeur hätte das dann auch prompt gemacht. Alles klar!


Da hat einer eine falsche Anfrage gestellt. OK. Die wurde abgelehnt. 
Noch besser. Was ist jetzt eigentlich passiert und was hätte passieren 
können, wenn alle weiteren Ebenen versagt hätten?
Wie viele Ebenen wären das noch gewesen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:

[Albernheiten]

Danke für das Gespräch. Spiel bitte mit jemand anderem weiter.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die USA ist heute abend an Italien und China vorbeigezogen und liegt nun 
auf Platz 1.

Morgen oder übermorgen wird dann von den USA als erstes die 100.000er 
Marke reissen.

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries

Beitrag #6195616 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195637 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195650 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Georg A. (georga)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Morgen oder übermorgen wird dann von den USA als erstes die 100.000er
> Marke reissen.

"Make America great again". Wenn's nicht so traurig wäre...

Taiwan und gerade das so hochgelobte Singapur kommen leider aus dem 
Grundrauschen wohl auch so langsam in die e-Kurve rein.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es läßt mir das Blut in den Adern gefrieren:
In F soll die Regierung aktive Sterbehilfe für intensivpflichtige 
Patienten ü 80 in der aktuellen Lage angeordnet haben! Kann das stimmen? 
Kann da wer mehr herausfinden?
Der Arzt liefert auch eine Erklärung, warum die Intensivstationen in 
einer Paniklage wie dieser überlastet werden. Damit wäre das geklärt. In 
einem der vorigen Videos in seinem Kanal *) ist auch die Rede vom 
Normalzustand der Intensivbelegung in Norditalien: Im Normalfall 
Auslastung von rund 75% ! Was meint ihr: Wie wirkt sich das bei einer 
Panik wie dieser aus?
https://www.youtube.com/watch?v=ANcYrIkpCyE

*) https://www.youtube.com/watch?v=i-4WVFXz74Y
Er zitiert aus dieser Quelle, die nachprüfbare Links enthält:
https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

Und: Ja, Norditalien hat die schlechteste Luftqualität in Europa!
http://www.esa.int/ESA_Multimedia/Videos/2020/03/Coronavirus_nitrogen_dioxide_emissions_drop_over_Italy

"On a national level, the most polluted town of 2017 so far is Cremona 
in Lombardy, where safe limits for fine particles have been surpassed 
for 20 days already this year. Turin follows with 19 days over the 
pollution limit, then Frosinone in Lazio at 18, and Padua, Vicenza and 
Reggio Emilia had all passed the limit of 15 days."
https://www.thelocal.it/20170131/our-lungs-are-breaking-smog-levels-way-above-safe-limits-in-northern-italy

Edit:

Schonmal drüber nachgedacht, daß die nunmehr isolierten 
Intensivpatienten auch isoliert sterben? Es darf absolut niemand zu 
ihnen ans Bett, außer dem med. Personal weder Familie, Verwandte, 
Freunde noch ein Priester oder sonstige geistliche Sterbebegleitung. Das 
ist das eigentliche Drama an solchen Anordnungen: Da will man diese 
Menschengruppe vorgeblich schützen wodurch sie dann absolut allein und 
isoliert anstatt in ihrer gewohnten Umgebung bei ihren Liebsten sterben 
dürfen. Zum weinen. Erbärmlich.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6195709 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6195714 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Liest du die Berichte über die überlasteten KHs auch mal? Stimmt das
> alles nicht? Müssen die ganzen Patienten dort gar nicht
> intensivmedizinisch behandelt werden? Alles ein Irrtum?
Laß dich aufklären, wie das normalerweise in D geregelt wird:

"Ich fahre seit 20+ Jahren ehrenamtlich als Sani bei [Organisation] 
Krankentransport und Rettung. Kenne daher das System dort recht gut, und 
hab schon einiges erlebt. Und zumindest in [Stadt] ist es so, dass schon 
seit Jahren aussichtslose Fälle von Pneumonie bei betagten Menschen 
nicht mehr auf der Intensivstation landen. Deswegen sind die von Dir 
erwähnten Guidelines NICHT grundsätzlich neu, oder Corona-spezifisch.
Das wird in [Stadt] nicht gemacht, weil [die Zuständigen] ein Haufen 
herzloser Pfennigfuchser ist, die lebensbedrohlich erkrankten Senioren 
die ICU nicht gönnen. Sondern weil bei einer schweren Pneumonie im hohem 
Alter und bei von Haus aus schlechtem Allgemeinzustand (! - es gibt 
keine Altersgrenze, das wird individuell angeschaut!) die Reise sowieso 
praktisch sicher nach oben geht. Egal ob vorher auf der Intensivstation 
ein Zwischenhalt eingelegt wurde, oder nicht. _Und ganz hart gesagt: auf 
einer Betreuungsstation stirbt es sich deutlich "schöner", als auf der 
ICU_ . ICU ist hoch invasiv, Intubation, x Zugänge gelegt, riesen 
Zirkus, Apparate… das nicht automatisch jedem Patienten anzutun ist 
keine Geldfrage. Diese für den Patienten extrem belastende (!) 
Maschinerie setzt man nur dann in Gang, wenn es auch absehbar einen Sinn 
hat. ..."
https://blog.fefe.de/?ts=a082603d

Bitte dort weiterlesen!

Beitrag #6195733 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> [..] Priester oder sonstige geistliche Sterbebegleitung.

Dir ist bekannt, dass in Italien massiv Priester gestorben sind die 
Kontakt zu Infizierten hatten? Das mag ja für die Sterbenden gut sein, 
wenn sie eine Sterbebegleitung haben, aber das Risiko für diese 
Begleitung ist nicht gerade gering.

https://de.euronews.com/2020/03/26/italien-mindestens-60-katholische-priester-am-coronavirus-gestorben
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/dutzende-priester-in-ganz-italien-an-coronavirus-gestorben-16691177.html

Ja, ich finde Sterbebegleitung eine gute Sache, aber nicht bei 
ansteckenden Krankheiten. Klar, man könnte ja Schutzkleidung tragen. 
Aber die fehlt dann eben einem Arzt der die dringender benötigt.

Rico W. schrieb:
> In F soll die Regierung aktive Sterbehilfe für intensivpflichtige
> Patienten ü 80 in der aktuellen Lage angeordnet haben! Kann das stimmen?
> Kann da wer mehr herausfinden?

Man kann was finden, aber das klingt anders:

Zitat:
"ber 80-Jährige werden nicht länger beatmet. Stattdessen erfolge 
«Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln», schreiben die 
Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin in Tübingen 
in einem Bericht an die baden-württembergische Landesregierung, der der 
Nachrichtenagentur DPA vorliegt.

Das Elsass gilt als Frankreichs Zentrum der Krise. Die deutschen 
Katastrophenmediziner besuchten die Universitätsklinik Strassburg am 
Montag – und schlagen angesichts der Zustände Alarm. Die Deutsche 
Stiftung Patientenschutz kritisiert das französische Vorgehen nach Alter 
scharf. Lebensalter oder Herkunft dürften für die medizinische Hilfe 
keine Rolle spielen, sagte Vorstand Eugen Brysch. «Vielmehr stehen der 
Patientenwille und die Prognose im Mittelpunkt.» Für die Patienten sei 
wichtig, ihren Willen rechtzeitig zu bekunden, etwa mit einer 
Patientenverfügung."

Quelle:
https://www.watson.ch/international/liveticker/229250893-coronavirus-international-alle-news-zur-lage-im-liveticker

Für mich klingt das so wie in Italien. Man kann nicht mehr Alle beatmen. 
Wenn Jemand beatmet werden muss, aber nicht beatmet werden kann, dann 
stirbt der quasi immer. Da finde ich es nur human da noch 
Schmerzlinderung zu betreiben. Ich hoffe, das hat man in Italien auch 
getan.

Ja, das Vorgehen nach Alter ist in der Tat fragwürdig. Normalerweise 
wird da an Hand anderer Kriterien entschieden. Man sollte also die 
Patienten beatmen, die die beste Überlebenschance haben, damit dann 
wenigstens von denen die noch beatmet werden können auch 100% überleben. 
Wenn man nach Alter entscheidet, dann ist das vielleicht so, weil man 
nicht mehr die Zeit hat um den Patienten genauer zu untersuchen. 
Vielleicht kommen da so viele Patienten rein, dass das schlicht nicht 
anders geht und dann hat man eben das Alter genommen als binäres 
Entscheidungskriterium. Andere Sachen wie Vorerkrankung kann man 
vielleicht auch schlecht prüfen. Und wenn Jemand mit Vorerkrankung weiß, 
dass er damit nicht beatmet werden wird, dann sagt der sicher nicht 
freiwillig, dass er eine Vorerkrankung hat.

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Die USA sind mit ihrem dysfunktionalen Gesundheitssystem natürlich ein 
gefundenes Fressen für eine solche Pandemie.

Wer geht mit Corona-Symptomen ohne KV zum Arzt?

Wer gibt überhaupt zu Symptome zu haben (und dadurch seinen Job zu 
riskieren)?

Von sehr gut gestellten Leuten mal abgesehen wird da doch wohl kaum 
einer sagen "Bitte testet mich mal auf Covid-19".

Man muss natürlich relativ sehen (absolute Fallzahlen entsprechend), 
dass die USA ein Land sind, was nahezu die Einwohnerzahl Europas hat. 
Trotzdem wird denen das höchstens für wenige Wochen (wenn überhaupt) 
etwas bringen (statistisch gesehen).

Ich persönlich vertrete ja die These, dass Covid-19 über die Welt 
verteilt (in "Industtienationen") eine relativ konstante Sterberate von 
~1% (evtl. geringfügig weniger) bei nicht voll ausgelasteten KH und ~4% 
bei einer Überlastung des Gesundheitssystems entspricht. Dadurch kann 
man durch die Sterbefälle relativ gut auf die Rate der tatsächlich 
infizierten Personen tippen (natürlich nur als Schätzung).

Es kommt dabei natürlich darauf an, wie die lokalen Behörden zählen. In 
Italien galt meines Wissens nach bisher als "Corona-Toter": "Patient 
wurde Corona-positiv getestet" UND "Patient ist tot". In anderen Staaten 
mag das natürlich anders sein (ich weiß es ehrlich gesagt nicht). Mir 
ist aber die italienische Zählweise grundsätzlich lieber, als eine 
Zählweise, welches alles beschönigt aber man muss sich erstmal folgendes 
Vergegenwärgigen:

Wenn in Deutschland die Fallzahlen "künstlich" einigermaßen stimmen, 
dann haben wir automatisch 1 Mio. Tote pro 80 Millionen Einwohner, wenn 
man mal davon ausgeht, dass alle mit ihrem 80. Geburtstag ableben, was 
ja ganz genau einer Lebenserwartungbvon 80 Jahren entspräche.

"Zum Glück haben wor bisher novh nicht diese Fallzahlen. Aber das kann 
ja noch kommen

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Automatisch übersetzt:

In Norditalien verursacht das Coronavirus Chaos. "Es ist die Krankheit 
der Einsamkeit."

"Traditionelle Beerdigungen wurden von der Regierung verboten. Manchmal 
wird der Zivilschutz des Friedhofs überwacht, damit die 
Familienmitglieder während der Beerdigung oder des Kusses nicht zu nahe 
beieinander stehen. Im Allgemeinen können sie jedoch nicht an der 
Beerdigung teilnehmen, da sie zu Hause unter Quarantäne gestellt werden. 
... Mein Onkel ist gestorben. Er war 80 Jahre alt und gehörte zur 
Risikogruppe. Wir sind zu Hause, während unsere Lieben sterben. "Wir 
konnten meinen Onkel nicht besuchen oder ihm helfen. Das Krematorium in 
Bergamo ist überfüllt. Mein Onkel wurde in Padua, 200 Kilometer von hier 
entfernt, eingeäschert. Es ist verrückt. Sie haben es sogar 
weggenommen." ... Dann wird die Asche nach Hause geschickt. ... Es gibt 
keine Beerdigung würdig, kein Trauerzug. ... Meine Mutter hat seit einer 
Woche hohes Fieber und beginnt zu husten und außer Atem zu geraten. Im 
Krankenhaus sagten sie ihr, sie solle in ihrem Haus bleiben, weil es 
keine Betten mehr gab. Die Sanitäter ließen ein Beatmungsgerät und 
Medikamente zurück und verhängten allen zu Hause völlige Isolation. Ich 
lebe zwei Kilometer von meiner Mutter entfernt, habe aber kein Recht, 
sie zu besuchen. Wir wissen nicht einmal, ob es positiv für Korona ist, 
es wurde nicht getestet. Dies geschieht nur im Notfall. ... Deshalb 
Kinder und Kinder Enkelkinder dürfen jetzt ihre kranken Eltern und 
Großeltern zu Hause segnen. Dies schlug der Bischof vor. Und im 
Krankenhaus? Sterbende sehen nur Ärzte und Betreuer, die angezogen sind 
Schutz. In den letzten Stunden können sie niemandem in die Augen oder 
ins Gesicht schauen, jeder ist völlig maskiert. Natürlich kann man auf 
der Intensivstation nicht telefonieren. Es ist ein schreckliches Drama. 
... Wenn ein sehr schwerkranker Patient abgeholt wird, wissen die 
Angehörigen oft nicht einmal, in welches Krankenhaus sie ihn bringen. 
Sie können den Verstorbenen nicht einmal sehen, aber irgendwann erfahren 
sie, in welches Krematorium ihr Vater oder ihre Mutter gebracht wurden. 
Menschen verschwinden plötzlich. Es ist schrecklich. ... Auf dem 
Friedhof können unsere Priester den Sarg oder die Urne segnen und nur 
dann kurz mit der Familie beten, wenn sich die Familie nicht in 
Quarantäne befindet und zu Hause bleiben muss. Es ist also niemand aus 
der Familie anwesend. " ... "Für mich ist das Coronavirus die Krankheit 
der Einsamkeit. Solange mein Onkel zu Hause war, brachten wir ihm jeden 
Tag Essen an sein Bett. Wir sahen ihn einen Moment bevor er zum Danach 
war es vorbei. Er starb allein. Das Schwierigste war, dass wir seinen 
Körper nicht sehen konnten. Wir durften uns nicht von ihm verabschieden. 
und in angemessener Form. Er wurde eingeäschert. Ohne Beerdigung. Er 
erhielt nur den letzten Segen. ... Leider ist das so: Sobald ein Patient 
mit Coronavirus wird ins Krankenhaus eingeliefert, Sie dürfen ihn nicht 
mehr besuchen. Nicht einmal, wenn er stirbt. So ist es jetzt in Italien, 
es ist für alle schrecklich. Fabio hat zehn ausgegeben Tage allein im 
Krankenhaus. Es wird auch keine Beerdigung für ihn geben. ... Er ist 
allein gestorben und wird allein begraben. ..."
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=fr&tl=de&u=https://www.levif.be/actualite/europe/coronavirus-le-plus-dur-c-est-que-nous-n-avons-pas-pu-voir-son-corps/article-normal-1268971.html

Und das alles wegen einer Grippe. Ohne Worte.

Beitrag #6195751 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Laß dich aufklären, wie das normalerweise in D geregelt wird:

Korrektur: Es klingt eher nach A anstatt D durch den Ausdruck "Spital" 
im weiteren Text.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher J. schrieb:
> Ich persönlich vertrete ja die These, dass Covid-19 über die Welt
> verteilt (in "Industtienationen") eine relativ konstante Sterberate von
> ~1% (evtl. geringfügig weniger) bei nicht voll ausgelasteten KH und ~4%
> bei einer Überlastung des Gesundheitssystems entspricht.

Ach das müsste nicht sein. In China sind von deutlich über einer 
Milliarde Chinesen deutlich weniger als 0,1% gestorben. Man bräuchte 
eben ein paar Wochen einen kompletten Shutdown. Auch der Wirtschaft und 
auch vom ÖPNV. Ich bin gespannt wie das mit Russland wird, da hat Putin 
ja einen vollständigen Shutdown angeordnet und der Staat zahlt die 
Gehälter weiter. Allerdings sagte er der Shutdown dauere nur eine Woche. 
Das ist zu kurz. Vielleicht hat er das gesagt um das dann noch zu 
verlängern, wir werden sehen.

Aber ja, wenn wir tatsächlich zulassen, dass sich 2/3 der Menschen 
infizieren, dann vermute ich auch, dass deine Annahmen grob richtig 
liegen in den Industriestaaten. Wie das in Entwicklungsländern aussehen 
wird ... grob 10% der Infizierten müssen ins Krankenhaus. Ich vermute in 
armen Ländern wird die Mortalität über 4% liegen. Allerdings haben arme 
Länder einen Vorteil:

Viele Leute arbeiten dort draußen und in Berufen in denen sie Abstand 
halten können. Draußen ist gut, weil da das UV Viren abtötet. Das geht 
hier im Haus oder im Büro schlecht. Daher erwarte ich, dass der Sommer 
in armen Ländern einen größeren Einfluss haben wird, weil die Menschen 
mehr dem UV ausgesetzt sind.
Dann liegen diese Länder oft dort wo die Sonne sowieso senkrechter 
steht. Arme Leute fahren weniger ÖPNV oder sitzen im Stadion.
Aber auch da werden wir abwarten müssen.

Rico W. schrieb:
> Sie dürfen ihn nicht
> mehr besuchen. Nicht einmal, wenn er stirbt.

Das ist hier in Bayern anders. Sterbende dürfen besucht werden.

Rico W. schrieb:
> "Für mich ist das Coronavirus die Krankheit der Einsamkeit.

Ja das ist leider so. Aber es hat eben auch gute Gründe. Wenn eine 
Krankheit ansteckend ist, dann ist es eben nicht gut wenn viele Leute um 
das Bett herumstehen.

Das ist übrigens auch im Tierreich oft so. Kranke Tiere in einer Herde 
oder in einem Rudel werden verstoßen und gemieden. Das ist ein 
evolutionärer Vorteil. Tiere die das so machen überleben mit einer 
höheren Wahrscheinlichkeit.
Sollten wir das jetzt so machen?
Naja, was sind denn die Alternativen?
a) Besuchen lassen, aber der Besuch muss dann in Quarantäne.
b) Der Besuch bekommt Schutzanzüge die dann den Ärzten fehlen.

Beides bindet wertvolle Ressourcen die man wohl gerade nicht hat.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Helwein V. schrieb:
>> Der Intellekt fehlt,
>
> Stimmt. Mit Gasmaske in einer (Post-) Bank aufzukreuzen ist fast so
> schön wie diese Idee: Beitrag "Mikrocontroller im Flugzeug verwenden?"

Ich glaube, die Zeiten sind vorbei. Für Bankräuber gibt es nichts mehr 
zu holen, damit ist die Gefahr eines Überfalls gebannt.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Dir ist bekannt, dass in Italien massiv Priester gestorben sind die
> Kontakt zu Infizierten hatten?
Ja. Es sollen - Stand heute - 67 sein.

> Ja, ich finde Sterbebegleitung eine gute Sache, aber nicht bei
> ansteckenden Krankheiten.
Es wird keinen Priester geben, dem das eigene Leben lieber ist als das 
seiner Mitmenschen. Sie sind das Bodenpersonal. In jeder Seuche waren 
sie vorne mit dabei und für die Menschen da, ganz egal was landläufig 
Falsches erzählt wird.
Papst Franziskus hat die Priester kürzlich extra dazu ermutigt, sich um 
die Kranken und Sterbenden zu kümmern, diese in ihrer Einsamkeit zu 
besuchen und die Skramente zu spenden.

Wichtig:

Heute, Freitag, wird Papst Franziskus ab 18 Uhr nach einem Gebet den 
Ostersegen "Urbi et Orbi" spenden, der mit einem vollkommenen Ablaß 
verbunden ist! Ein Novum. Es wird auf vielen christlichen Sendern live 
übertragen.

"Es ist eine in der Kirchengeschichte einzigartige Handlung ... Urbi et 
orbi ist der Segen aller katholischen Segen, die absolute 
Pontifikalklasse. ... Der Ablass in der Sterbestunde ist an Formen 
gebunden, die sich in Isolierstationen nicht einhalten lassen. Viele 
Corona-Patienten werden ohne geistliche Begleitung sterben. Deshalb hat 
der Vatikan die Ablassbedingungen für die Kranken bereits denkbar weit 
heruntergesetzt. ... Der Papst macht die Versöhnung, die viele Priester 
unter diesen Umständen nicht geben können, zur Chefsache. Für alle, die 
die Kirche als Mittlerin zwischen Gott und Mensch begreifen, eine 
großartige Geste."
https://www.kirche-und-leben.de/artikel/historisch-papst-spendet-segen-urbi-et-orbi-gegen-corona/

"Mit dem Segen Urbi et orbi ist nach katholischer Lehre allen, die ihn 
hören oder sehen und die guten Willens sind, unter den gewöhnlichen 
Bedingungen ein vollkommener Ablass ihrer Sündenstrafen gewährt. War 
früher für diesen Empfang die physische Anwesenheit des Empfängers auf 
dem Platz bzw. in Sichtweite des Spenders notwendig, so kann nach dem 
auch vorher schon vorhandenen umfassenden Verständnis (orbi) der Segen 
seit 1967 auch über Radio, seit 1985 über das Fernsehen und seit 1995 
auch über das Internet gültig empfangen werden."
https://de.wikipedia.org/wiki/Urbi_et_orbi

https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-03/papst-franziskus-urbi-orbi-segen-rom-erdkreis-corona-stichwort.html


Unbedingt angucken! Das gibt es in diesem Leben in dieser Form vor dem 
leeren Petersplatz nicht wieder!

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Man kann was finden, aber das klingt anders:
>
> Zitat:
> "ber 80-Jährige werden nicht länger beatmet. Stattdessen erfolge
> «Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmitteln»,
Danke für die Quelle!

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Normalzustand der Intensivbelegung in Norditalien: Im Normalfall
> Auslastung von rund 75% ! Was meint ihr: Wie wirkt sich das bei einer
> Panik wie dieser aus?

Was hat die Belegung der Intensivstationen mit Panik zu tun? Kommt man 
etwa wegen Panik in die Intensivstation, oder entscheiden die Ärzte, wer 
dort hin muss?

Das Problem in Italien (und Spanien) ist, dass das Gesundheitswesen mit 
der Abrissbirne saniert wurde und jetzt einfach nicht mehr genug 
Kapazitäten für solche Fälle vorhanden sind.

Sollte sich das Drama auch auf Griechenland ausweiten, dann wird es dort 
sehr schnell noch viel schlimmer aussehen – dank unserem versoffenen 
Sadisten Schäuble.

Aber auch wir sind nicht auf der sicheren Seite, denn auch hier wurde 
das Gesundheitssystem kaputt gespart.

> Schonmal drüber nachgedacht, daß die nunmehr isolierten
> Intensivpatienten auch isoliert sterben? Es darf absolut niemand zu
> ihnen ans Bett, außer dem med. Personal weder Familie, Verwandte,
> Freunde noch ein Priester oder sonstige geistliche Sterbebegleitung.

Das lösen die pragmatisch: mit einer ordentlichen Dosis Valiium…

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aber auch wir sind nicht auf der sicheren Seite, denn auch hier wurde
> das Gesundheitssystem kaputt gespart.

Das ist aber schon ewig bekannt.
Wer hat dagegen was getan?!

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Allerdings haben arme
> Länder einen Vorteil:
Sie sind viel jünger von der Altersstruktur.

> Das ist übrigens auch im Tierreich oft so. Kranke Tiere in einer Herde
> oder in einem Rudel werden verstoßen und gemieden.
Das unterscheidet Mensch und Tier nun einmal.

> Naja, was sind denn die Alternativen?
> a) Besuchen lassen, aber der Besuch muss dann in Quarantäne.
> b) Der Besuch bekommt Schutzanzüge die dann den Ärzten fehlen.
c) Ganz normal besuchen lassen, denn Kinder und Enkel stecken die 
nichtmal sicher folgende Grippe problemlos weg.

> Beides bindet wertvolle Ressourcen die man wohl gerade nicht hat.
Das entfällt damit.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Es wird keinen Priester geben, dem das eigene Leben lieber ist als das
> seiner Mitmenschen. Sie sind das Bodenpersonal. In jeder Seuche waren
> sie vorne mit dabei und für die Menschen da, ganz egal was landläufig
> Falsches erzählt wird.

Das mag ja alles sein, aber wie willst du das umsetzen?

Also der Prister besucht einen Sterbenden - und dann? Muss er in 
Quarantäne und stirbt selbst. Oder soll der dann obwohl er sich 
vielleicht infiziert hat noch weitere Sterbende besuchen? Und 
dazwischen, darf der Prister noch nach Hause? Darf er noch Einkaufen? 
Das alles sollte er dann nicht mehr, sondern man müsste irgendwie 
gewährleisten, dass er nur mit Sterbenden kontakt hat und sonst isoliert 
ist. Das ist aber leider eher schwer zu machen.
Vielleicht würde man das versuchen wenn man nicht überlastet wäre.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Dir ist bekannt, dass in Italien massiv Priester gestorben sind die
> Kontakt zu Infizierten hatten? Das mag ja für die Sterbenden gut sein,
> wenn sie eine Sterbebegleitung haben,

Gemeinsame Himmel-/Höllenfahrt?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Rico W. schrieb:
>> Laß dich aufklären, wie das normalerweise in D geregelt wird:
>
> Korrektur: Es klingt eher nach A anstatt D durch den Ausdruck "Spital"
> im weiteren Text.

Oder CH.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Was hat die Belegung der Intensivstationen mit Panik zu tun? Kommt man
> etwa wegen Panik in die Intensivstation, oder entscheiden die Ärzte, wer
> dort hin muss?
Guck dir einfach das verlinkte Video an. Der Arzt erklärt, wie das 
zustande kommt, nämlich weil die Leute in (Medien-)Panik ihre 
Angehörigen erst dorthin verfrachten (lassen) und die dann natürlich 
dort bleiben müssen. Kapazität erschöpft. Eine vermeidbare Verkettung 
vieler unglücklicher Umstände.

Uhu U. schrieb:
> Das Problem in Italien (und Spanien) ist, dass das Gesundheitswesen mit
> der Abrissbirne saniert wurde und jetzt einfach nicht mehr genug
> Kapazitäten für solche Fälle vorhanden sind.
Genau.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Aber auch wir sind nicht auf der sicheren Seite, denn auch hier wurde
>> das Gesundheitssystem kaputt gespart.
>
> Das ist aber schon ewig bekannt.
> Wer hat dagegen was getan?!

Nix. Die nächst größere Abrissbirne geholt…

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Das Problem in Italien (und Spanien) ist, dass das Gesundheitswesen mit
>> der Abrissbirne saniert wurde und jetzt einfach nicht mehr genug
>> Kapazitäten für solche Fälle vorhanden sind.
> Genau.
Sollte eher so heißen (Edith wollte das nicht mehr):

Primär, weil man die Leute medial aufgepumpt hat, sekundär aus den von 
dir genannten Gründen und tertiär durch das übertriebene Handeln und die 
Anweisungen und Seuchendefinitionen der Regierung.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Sie sind viel jünger von der Altersstruktur.

Ja, das stimmt, aber Corona unterscheidet nicht bezüglich des Alters 
oder nur sehr wenig. In Deutschland liegt das Durchschnittsalter etwas 
über 42 Jahre. Das Durchschnittsalter der Infizierten liegt bei 47. Das 
ist eine Abweichung von 5 Jahren. Also ja, im Mittel infizieren sich 
eher ältere Menschen, aber der Unterschied ist nicht sehr groß.

Wo der Unterschied aber groß ist, ist bei den Verstorbenen. Es sterben 
sehr viel mehr ältere als junge Menschen. Hat das also etwas mit dem 
Alter zu tun?
Nein. Der Infizierte sagt dem Virus nicht sein Alter und das Virus 
entschließt sich dann zu töten oder nicht.
Es ist der Gesundheitszustand. Der vom Immunsystem, der vom 
Herzkreislaufsystem, ... und der ist bei alten Menschen meist schlechter 
als bei jungen Menschen. Daher korreliert das mit demm Alter, aber das 
Alter ist nicht die Ursache.

Wir ist das in armen Ländern?
Da gibt es ja einen oder mehrere Gründe, wieso dort der 
Altersdurchschnitt gering ist. Oft ist das die Ernährung. In manchen 
Ländern gibt es eine sehr hohe Quote an HIV Infizierten. Aber egal, wenn 
es dort Gründe gibt wieso die Leute im Schnitt nicht sehr alt werden, 
dann sind das vermutlich Gründe die die Gesundheit betreffen (Kriege 
wären ein anderer Grund). Dort sind die Leute also im Schnitt jung, aber 
nicht gesund, sondern unterernährt oder haben HIV oder ...
Damit sind sie dann ebenfalls eine Risikogruppe bei Corona. Ich vermute, 
dass die Mortalität trotz der vergleichsweise jungen Bevölkerung in 
armen Ländern recht hoch seien wird. Aber genaueres werden wir in den 
kommenden Monaten beobachten.

Rico W. schrieb:
> Das unterscheidet Mensch und Tier nun einmal.

Warum sollte man denn zwischen Mensch und Tier unterscheiden? Aber gut, 
lassen wir das.

Rico W. schrieb:
> c) Ganz normal besuchen lassen, denn Kinder und Enkel stecken die
> nichtmal sicher folgende Grippe problemlos weg.

Das geht nicht, denn Kinder stecken das vielleicht selber gut weg, 
infizieren aber andere Menschen in ihrem Umfeld. Dadurch würde das Virus 
nur weiter verbreitet werden.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Das mag ja alles sein, aber wie willst du das umsetzen?
>
> Also der Prister besucht einen Sterbenden - und dann? Muss er in
> Quarantäne und stirbt selbst.
Tja, und hier ist die Definition der Quarantänenotwendigkeit im Weg, so 
wie in D auch. Ein (junger) Priester, der die Grippe überstanden hat, 
ist nicht mehr ansteckend und kann das machen, so wie jetzt in GB das 
auskurierte Krankenhauspersonal wieder einsatzfähig ist.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist in der Tat ein guter Punkt. Also wenn du freiwillige junge 
Priester findest ... wobei die müssen ja nicht jung sein, die müssen es 
nur überlebt haben.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Nein. Der Infizierte sagt dem Virus nicht sein Alter und das Virus
> entschließt sich dann zu töten oder nicht.
> Es ist der Gesundheitszustand. Der vom Immunsystem, der vom
> Herzkreislaufsystem, ... und der ist bei alten Menschen meist schlechter
> als bei jungen Menschen. Daher korreliert das mit demm Alter, aber das
> Alter ist nicht die Ursache.
Stimmt. Die verzerrte Datenerhebung ist leider Ursache dieser Hysterie.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Ja, das ist in der Tat ein guter Punkt. Also wenn du freiwillige junge
> Priester findest
Derer gibt es bestimmt viele, zumindest ausreichend. Sie werden nur 
falsch informiert und anweisungsgemäß quarantänisiert. Da steckt der 
Fehler.

Beitrag #6195804 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich jetzt am wichtigsten finde ist, schnellstmöglich ein gut 
wirksames Medikament zu finden. Anders bekommt man das Virus jetzt nicht 
mehr dauerhaft bekämpft.

Was ich auch wichtig finde, die Anzahl Genesener steigt eben so schnell 
wie derzeit noch die Anzahl nachgewiesener Neuinfektionen. Bedenkt dabei 
auch, daß die aktuellen Ausgangsbeschränkungen oder wie auch immer man 
das nennt in der Statistik noch keine Wirkung zeigen weil die 
Inkubationszeit so lang ist. Die derzeitig neu erfassten Fälle haben 
sich vor 10..14 Tagen angesteckt, nicht erst gestern. Ob die derzeiten 
Eindämmungsmaßnahmen Wirkung zeigen, wird man erst Mitte bis Ende 
nächster Woche richtig sehen. Und selbst wenn sie Wirkung zeigen, halte 
ich es für extrem wichtig, sie trotzdem noch 2..3 Wochen länger 
konsequent durchzuhalten, am besten mindestens den kompletten April. Das 
darf auch nicht in Frage gestellt werden, das muß nun einfach mal sein 
um weiteren Schaden abzuwenden. Wenn man das nicht macht, haben wir 
spätestens Ende Mai eine zweite Welle mit einem ähnlich starken Anstieg 
wie jetzt und proben das alles nochmal, mit erneuten Wirtschaftsschäden. 
Da habe zumindest ich keine Lust drauf.

Weiterhin sehr wichtig: Die Genesenen, vor allem die jüngeren, sollen 
unbedingt so oft wie möglich bzw. wie ärztlich sinnvoll ist Blut 
spenden, damit man deren Antikörper zur Linderung schwerer Fälle 
einsetzen kann. Das kann viele Leben retten.

Und dann sollten wir alle mal global nachdenken wie wir in Zukunft mit 
Erkrankungen allgemein umgehen. Ich finde wir nehmen sowas viel zu 
leicht. Starker Husten, Schnupfen, Kopf wie'n Feuermelder? Ach was, 
Kopfschmerztablette forte nitro express reingedonnert, wenns nicht 
reicht noch zwei hinterher und dann geht man trotzdem zu Arbeit. Das 
geht so nicht. Wer krank ist gehört nach Hause und die Scheiße 
vollständig auskuriert. Wenn wir uns da alle dran halten würden, 
Arbeitnehmer wie Arbeitgeber, keiner Konsequenzen für Fehlen wegen 
Krankheit zu befürchten hätte, dann hätten wir weit weniger Probleme 
damit. Auch viel weniger mit sonstigen Erkältungserkrankungen oder 
Grippewellen.

Wird aber leider ein Traum bleiben, der Mensch (vor allem in der 
westlichen Welt) ist zu dumm, um sowas zu begreifen. Da denkt man nur an 
sich selbst, man selbst ist sowieso schon krank, also was interessieren 
mich die anderen. Ich glaube selbst wenn mal eine Pandemie kommt, wo 
dank Globalisierung innerhalb kurzer Zeit 75% der Weltbevölkerung 
draufgehen, würde der Mensch das nicht begreifen. Der Mensch lernt sowas 
wie gegenseitige Rücksichtname leider nur auf die harte Tour. Man müsste 
jedem, der schniefend und niesend mit einem Kopf wie 'ne rote Laterne 
zur Arbeit oder durch den vollen Supermarkt kriecht, einfach mal als 
eine Form von Notwehr gegen dessen Dummheit ganz gepflegt die Fresse 
einbashen. Das würde helfen, das wird verstanden. Wenn ich nur hingehe 
und sage ey du, find ich scheiße, daß du hier alle mit deiner Seuche 
ansteckst, werd ich nur angepöbelt und riskiere am Ende selbst noch eine 
in die Fresse zu bekommen. Das bringts also nicht, wenn man sowas in den 
Griff kriegen will, helfen nur harte Strafen. Der Mensch will es doch 
nicht anders, der will doch hart bestraft werden wenn Apelle an die 
Vernunft nichts nutzen.

Auch an die ganzen Idioten, die da aus Spaß andere Leute anhusten und 
Corona brüllen - ihr habt riesen Glück, daß ihr das nicht bei mir 
gemacht habt. Eure Dummheit wäre sonst richtig kräftig spürbar geworden, 
da könnt ihr euch drauf verlassen.

So, genug Frust von der Seele geschrieben, für den Moment.

Ach nochwas: Weil ihr immer alle denkt das ist sooo weit weg und mir 
kann da nichts passieren, mal ein Beispiel wie schnell das Ganze sehr 
nahe kommen kann. Meine Schwester war in Bayern auf einer 
Geburtstagsparty, auf der jemand zwei weitere Leute angesteckt hat. 
Diesen beiden geht es auch richtig dreckig, also nichts mit junge Leute 
haben immer nur milde Verläufe oder denen kann nichts passieren. Meine 
Schwester hat sich zum Glück nicht angesteckt, wurde aber natürlich 
wochenlang in Quarantäne gesteckt. Also da sieht man mal wie schnell das 
gehen kann.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Beitrag #6195823 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rico,
du sprichst mir aus der Seele und dein Statement aus erster Hand sollte 
dem Letzten „bedingungslose“ Lebensrettung um jeden Preis Fordernden so 
langsam die Augen öffnen was sie anrichten. Respekt, dass du das seit 20 
Jahren aushälst, Die Meinige war 25 Jahre in der Altenpflege und 
brauchte nachdem Verlust ihrer Schilddrüse(total) noch weiter fünf Jahre 
zu erkennen, das Überzogene Forderungen an den Ethos niemandem hilft.

Mein Fazit, „Nicht in Frieden sterben zu dürfen“ ist eine schlimme Bürde 
welche der Zeitgeist den Siechen abfordert und eine Sünde der den Tod 
aus dem Leben Verdrängenden an den Sterbenden.
p.s. ich bin kein Befürworter von Leichtfertigkeit in dieser Frage.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Prognose von heute, mit den Zahlen von gestern...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Deutschland jetzt coronafrei? Auf arcgis.com gibts heute "Keine 
Daten".

von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Erwartbar, die neue Niedertracht zieht ein in unser Leben.
>
> 
https://www.nzz.ch/meinung/he-sie-da-ein-plaedoyer-fuer-die-neuen-spiesser-ld.1548577?mktcid=nled&mktcval=165_2020-03-27&kid=_2020-3-26&trco=
>
> Namaste

Das wird noch schlimmer werden, viel schlimmer. Die primtiven deutschen 
konnten mal Ing. jetzt nix mehr. Ihre Blockwartmentalität wird die 
aufkommende Tyrannei genau so bejubeln bzw. feige dulden wie Sie es bei 
Femofaschisten, Klimadiktatorinnen, AndereLänderBommbardiereren und 
Fachkräfteschleusern gemacht hat.

Welches Interesse sollten die ganzen Politschranzen an einer Rückkehr 
zur Normalität haben? Eben.

Die Notstands- und Ermächtigungsgesetze sind unlimitiert. Was meint ihr 
wohl wann die zurückgenommen werden. Nächstes Jahr wenn die kommenden 
gesteuerten Versorgungsengpässe abgemildert werden?

Ihr habt den Typen einen Freifahrtschein gegeben. Fast alle sind so dumm 
das es quietscht und können nur noch Denunziation oder Fake 
Kurvendiskussion.

Gebe Gott das ich Unrecht habe. Von meinen Zeitgenossen erwarte ich 
nichts mehr.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ein Verschwundener kehrt zurück, man sollte ihm Gehör schenken, solange 
noch Zeit dazu isr.
https://www.derstandard.at/story/2000116169370/snowden-warnt-ueberwachungsstaat-den-wir-jetzt-schaffen-wird-corona-ueberstehen


Namaste

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ach toll sieh mal einer an, die aufmerksamkeitssüchtigen Ratten kommen 
aus ihren Nestern gekrochen weil sie derzeit ein wenig in der Presse 
untergehen. Krähta Thunfisch hat's ja auch schon vorgemacht - sie 
vermutete einfach mal das Corona-Virus bei sich. Toll, interessiert mich 
wie 'ne Wasserstandsmeldung, in die Presse hat sie's trotzdem wieder 
geschafft.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rico, der neue Corona-Leugner-Troll.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ist genau das gleiche wie der Papst mit seinem Sondersegen. Das wird's 
voll bringen. Davon wird sich das Virus so richtig beeindruckt zeigen, 
wir können uns alle beruhigt zurücklehnen und morgen sind alle wieder 
gesund.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Ist genau das gleiche wie der Papst mit seinem Sondersegen. Das wird's
> voll bringen. Davon wird sich das Virus so richtig beeindruckt zeigen,
> wir können uns alle beruhigt zurücklehnen und morgen sind alle wieder
> gesund.

Also mir tut das nicht weh wenn der Papst irgendeinen Segen 
veranstaltet. Dir etwa? Hast du sonst keine Sorgen?

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Ist genau das gleiche wie der Papst mit seinem Sondersegen. Das
> wird's
> voll bringen. Davon wird sich das Virus so richtig beeindruckt zeigen,
> wir können uns alle beruhigt zurücklehnen und morgen sind alle wieder
> gesund.

Ich denke nicht dass die Römisch-Katholischen Kirche und der Papst 
vorhaben, den Virus mit einem Segen zu besiegen.
hast du dazu irgendwelche Meldungen?

Auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst: die sind ja auch nicht 
ganz blöd und wissen dass es koordinierter weltlicher Maßnahmen Bedarf.
Der Segen ist eine Geste, ein Geschenk für Menschen denen dies aufgrund 
ihres Glaubens etwas bedeutet.
Nicht mehr, nicht weniger.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind eine starke Nation! Wir schaffen das!

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
> Hast du sonst keine Sorgen?
Ich denke alle haben im Moment andere Sorgen als so ein Märchen aus 
der schönen heilen Welt.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> 
https://www.nzz.ch/meinung/he-sie-da-ein-plaedoyer-fuer-die-neuen-spiesser-ld.1548577?mktcid=nled&mktcval=165_2020-03-27&kid=_2020-3-26&trco=
>
> Das wird noch schlimmer werden, viel schlimmer. Die primtiven deutschen
> konnten mal Ing. jetzt nix mehr. Ihre Blockwartmentalität wird die
> aufkommende Tyrannei genau so bejubeln

Du meinst ja wohl die primitiven Schweizer ;-). "Hanuwellesäge" 
verstehen zwar diesseits dicht der Grenze auch ein paar Leute, aber 
gemeint hat der Autor seine Landsleute.

Gruss an Winfried: Vom Regen in die Traufe. ;-)

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> http://apollo-news.net/luegendiktatur-china-ein-aufruf-zum-widerstand/

Die schreiben u.A.:
"Die verlogenen Anbiederungen mit den Hilfslieferungen an Italien 
verdeutlichen nur den Versuch, politischen Profit aus der Krise zu 
schlagen, und Europa sowie den Westen zu spalten."

Ja, alles klar!
Die lächeln irgendwann auch noch freundlich Leute im Aufzug an. Und dann 
haben sie die Macht ergriffen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Gruss an Winfried: Vom Regen in die Traufe. ;-)

Kann dich beruhigen bin nicht dort wo diese Seuche grassiert. zürich ist 
nicht "Die Schweiz" und Bern ist nicht Zürich.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
>> Ist genau das gleiche wie der Papst mit seinem Sondersegen. Das
>
> Ich denke nicht dass die Römisch-Katholischen Kirche und der Papst
> vorhaben, den Virus mit einem Segen zu besiegen.

Das ist rein praktisch gedacht. Das bei Sterbenden oder Toten eigentlich 
nötig Prozedere könnte die Kirche irgendwann überfordern.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Ich denke alle haben im Moment andere Sorgen als so ein Märchen aus
> der schönen heilen Welt.

Ich habe keine Sorgen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Schön zu wissen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst die Arbeitskräfte in Berliner Parks halten sich ab die 
Abstansregel:
https://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/im-goerli-kontrolliert-die-polizei-jetzt-kinder-statt-dealer

"Und selbst die Dealer im Park hielten sich Dienstag an die verhängten 
Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. Sie standen nur einzeln, mit großem 
Abstand an den Park-Wegen."

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte eine neue Form von Fussball ergeben. Zwei Meter Mindestabstand 
zwischen den Spielern und wer dichter ran geht fliegt raus.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Zwei Meter Mindestabstand
> zwischen den Spielern und wer dichter ran geht fliegt raus.

Und wird sofort in die Corona-positiv statistik aufgenommen und der 
Stadt verwiesen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Die schreiben u.A.:
> "Die verlogenen Anbiederungen mit den Hilfslieferungen an Italien
> verdeutlichen nur den Versuch, politischen Profit aus der Krise zu
> schlagen, und Europa sowie den Westen zu spalten."

Du, diese ultrarechts"liberalen" Apollo-Arschlöcher kann man natürlich 
nicht ernst nehmen, aber das, was im Zitierten steht, sehe ich durchaus 
ähnlich.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem beim Fußball sind doch nicht die Spieler - das sind so 
wenige, die könnte man alle 2..3 Wochen isolieren und testen - das 
Problem sind die großen und dicht gedrängten Ansammlungen der Fans drum 
herum.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> das
> Problem sind die großen und dicht gedrängten Ansammlungen der Fans drum
> herum.

Aber die haben doch einen größeren Abstand als 2m von unseren ihr Geld 
hochverdienten Stars?

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Könnte eine neue Form von Fussball ergeben. Zwei Meter Mindestabstand
> zwischen den Spielern und wer dichter ran geht fliegt raus.

Wäre dann so spannend wie Frauenfußball...

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Problem sind die großen und dicht gedrängten Ansammlungen der Fans drum
> herum.

Und? Da geht das doch auch! Hat zudem den Vorteil, die allfällige 
Diskriminierung über die Körpergrösse gleich mit zu beseitigen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> aber das, was im Zitierten steht, sehe ich durchaus
> ähnlich.

Jaja, die Kontaktschuld! Also auf keinen Fall Schutzmasken von den 
Chinesen verwenden. Die weben den Virus da gleich mit ein. Genauso ist 
es mit den Hilfslieferungen aus Russland.
Wenn aber die Franzosen bitten, dass unsere Bundeswehr mit 
Transporthubschraubern aushilft, dann ist das OK. Und wenn Thüringen (?) 
aus Italien Intensivpatienten aufnimmt, dann ist es auch OK. Weil 
systemkonform.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wir sind eine starke Nation! Wir schaffen das!

Gibts eigentlich schon Vorschläge für eine Grußformel? Alle 
faschistischen Diktaturen hatten sowas.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Gibts eigentlich schon Vorschläge für eine Grußformel? Alle
> faschistischen Diktaturen hatten sowas.

Wie wärs mit dem olympischen Gruß?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Gibts eigentlich schon Vorschläge für eine Grußformel?

Bleib gesund.

von Sinus T. (micha_micha)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Gibts eigentlich schon Vorschläge für eine Grußformel?

https://www.der-postillon.com/2020/03/hoeckegruss-video.html

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Könnte eine neue Form von Fussball ergeben. Zwei Meter Mindestabstand
> zwischen den Spielern und wer dichter ran geht fliegt raus.

Apropos: Kann hier jemand Rugby? ;-)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Jaja, die Kontaktschuld! Also auf keinen Fall Schutzmasken von den
> Chinesen verwenden. Die weben den Virus da gleich mit ein.

Blödsinn! China (den USA, Russland) ist fast jedes Mittel recht, 
Zwietracht in der EU zu sähen. Das wird in diesem Fall auf politischer 
Ebene aber wohl nicht klappen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Bleib gesund.

Ja, ein Gesundheitswunsch hat ja schon Tradition, vielleicht noch ein 
bisschen an der Formulierung feilen, nicht so langatmig, eher etwas 
prägnanter...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wachbleiben!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Blödsinn! China (den USA, Russland) ist fast jedes Mittel recht,
> Zwietracht in der EU zu sähen.

Ah OK, Blödsinn. Vermutlich von Arschlöchern (Deine Worte).

Also konkret:
Darf man Schutzmasken, Schutzanzüge, klinisches Personal, 
wissenschaftliche Zusammenarbeit und klinische Erfahrungen aus Russland, 
China und den USA annehmen oder nicht?

Zusatzfrage:
Ist es OK Lieferungen an dritte Länder im Transit abzufangen und für 
sich zu verwenden?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Also konkret:
> Darf man Schutzmasken, Schutzanzüge, klinisches Personal,
> wissenschaftliche Zusammenarbeit und klinische Erfahrungen aus Russland,
> China und den USA annehmen oder nicht?

Ja.

> Ist es OK Lieferungen an dritte Länder im Transit abzufangen und für
> sich zu verwenden?

Nein.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wie wärs mit dem olympischen Gruß?

Wie sieht der aus? Überreichen wir unserem Gegenüber eine brennende 
Fackel, und dieser uns ebenfalls?

Dazu habe ich sowieso mal eine Frage: Der Fackelläufer ist ja vor ca. 
einer Woche schon losgelaufen, und wird viel zu früh ankommen. Rennt der 
jetzt bis zur Eröffnung der Spiele irgendwo im Kreis?

Beitrag #6196088 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
>> "Die verlogenen Anbiederungen mit den Hilfslieferungen an Italien
>> verdeutlichen nur den Versuch, politischen Profit aus der Krise zu
>> schlagen, und Europa sowie den Westen zu spalten."
>
> Du, diese ultrarechts"liberalen" Apollo-Arschlöcher kann man natürlich
> nicht ernst nehmen, aber das, was im Zitierten steht, sehe ich durchaus
> ähnlich.

Achim B. schrieb:
>> Also konkret:
>> Darf man Schutzmasken, Schutzanzüge, klinisches Personal,
>> wissenschaftliche Zusammenarbeit und klinische Erfahrungen aus Russland,
>> China und den USA annehmen oder nicht?
>
> Ja.

Ist irgendwie nicht nachvollziehbar deine Logik. Aber vermutlich steckt 
auch keine Logik dahinter, sondern nur Ideologie.

Beitrag #6196093 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ist irgendwie nicht nachvollziehbar deine Logik.

Tja, dann musst du halt noch mal dran arbeiten.

Kleine Hilfestellung: Niemand - außer dir - hat was von versifften 
Schutzmasken geschrieben.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Gebe Gott das ich Unrecht habe.

Not lehrt beten…

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Spiegel:

"Große Antikörper-Studie soll Immunität der Deutschen gegen Covid-19 
feststellen

Wer immun gegen das Coronavirus ist, kann vermutlich wieder zur Arbeit 
gehen und ein normales Leben führen. Forscher wollen nach 
SPIEGEL-Informationen nun testen, wie viele Menschen bereits an Covid-19 
erkrankt waren. "

uff..... was wenn dabei rauskommt, dass bereits 40 Miollionen Deutsche 
Antikörper haben? Sind das dann alles Covid-19 Fälle?

"Die derzeit verfügbaren Tests schlagen allerdings manchmal auch bei 
harmlosen Coronaviren an, gegen die 90 Prozent der Erwachsenen 
Antikörper in sich tragen. Auf ein genaueres Testverfahren hoffen die 
Forscher in zwei bis drei Monaten."

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Niemand - außer dir - hat was von versifften
> Schutzmasken geschrieben.

An deiner Sarkassmus-Dedektion ist was kaputt.

Tip: Das -für dich unverständliche- Posting bis zu Ende lesen, dann 
bekommst auch du das auf die Reihe.

von