mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas H. (thoho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Zählweise der Verstorbenen in Italien aus der Tagesschau von gestern 
(Samstag) abend:

http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-36251.html

ab 00:10:30, Dauer: wenige Sekunden

Gruß Thomas

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kann mir einer erklären warum die Kanzlerin sich in der Nähe von
> hustenden Grippekranken rumtreibt oder warum solche sich zu ihr begeben
> und sie anhusten können?

Sie bekommt, was sie verdient, Quarantäne:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article206729857/Coronavirus-Merkel-muss-wegen-Kontakt-zu-Infiziertem-in-Quarantaene.html

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Die meisten Experten hier rechnen doch sowieso mit einer Extremen
> Inflation.
Ich nicht!

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nicht wirklich. Aber ich bin gern bereit, zu glauben, dass derzeit in
> Italien mehr Menschen erkranken und sterben, als man dort erwartet hat.
> Unabhängig von Deiner Rechnung.

Danke.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas H. schrieb:
> Zur Zählweise der Verstorbenen in Italien aus der Tagesschau von
> gestern
> (Samstag) abend:
>
> http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-36251.html
>
> ab 00:10:30, Dauer: wenige Sekunden
>
> Gruß Thomas

Ich bin so frei, das zu transkribieren:

"Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, daß wir alle Verstorbenen 
zählen. Daß wir nicht unterscheiden zwischen Corona-Infizierten, die 
gestorben sind, und denen, die wegen des Corona-Virus gestorben sind."

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wenn die Wirtschaft kollabiert und das BIP sinkt, wird das eine sinkende
> Lebenserwartung zur Folge haben. Es ist am Ende also gar nichts
> gewonnen.

A. K. schrieb:
> Leider nein. Die Maske kriegte nur ich verpasst. Das Personal
> verwendete keine.

Hmm, ich würd mich beschweren!

von Rainer U. (r-u)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eigentlich verstanden, was in der "Zusatzklinik" in Berlin 
auf dem Messegelände passieren soll? Also ich erwarte nicht 1000 
Beatmungsplätze, denn eine ehem. Lungenklinik(!) wird nicht wieder in 
Betrieb genommen.. so schlimm kann's hier dann wohl noch nicht sein..

https://de.wikipedia.org/wiki/Lungenklinik_Heckeshorn

?

Ah ja tl;dr unter "Sonstiges"

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher ist hier eigentlich alles noch recht harmlos.

In ein paar Wochen geht die Corner-Saison los, da wird es nicht viel 
nützen, die Kneipen geschlossen zu halten.

Danach dauert es dann nicht mehr lange bis zum Ramadan, den allein zu 
verleben für jeden Muslim eine extreme Härte bedeuten dürfte.

Und mittendrin Sommerferien ...

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
in Beelitz steht doch auch noch eine Lungenklinik...

:D

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt so ziemlich überall leerstehende Kliniken oder zumindest 
stillgelegte Stationen. Leider hat Frau von der Leyen die zum Betrieb 
dringend benötigten Schlecker-Frauen irgendwo anders versickern lassen.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo überall noch Kasernen leer stehen...

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Die Maske kriegte nur ich verpasst. Das Personal verwendete keine.
> Hmm, ich würd mich beschweren!
Tu das. Ausdrücklich!

Leider haben die Krankenhäuser selbst keine Masken mehr. Letzten Montag 
war es noch so, dass jeder vom Pflegepersonal Atemschutzmasken tragen 
musste. Jetzt sind die ausgegangen und da hilft es nichts, wenn sich 
"das Personal" beschwert, wenn es für die Pflegekräfte und Ärzte eben 
keinen Mundschutz mehr gibt. Obwohl die liebend gerne so eine Maske 
aufhätten, wenn ihnen quasi ein Patient ins Gesicht rotzt.

Ich kann das deshalb sagen, weil auch meine Fau seit vorgestern von 
diesem "Maskenmangel" betroffen ist und bei der Arbeit keine mehr 
bekommt. Und jetzt kommts: dieser Maskenmangel ist völlig unerwartet und 
neu. Genau wie die Auswirkungen dieses Virus.

Ihr könnt ruhig weiter darüber fabulieren, dass das eigentlich nur eine 
Grippe ist. Mag schon sein. Aber sie ist halt um vieles aggressiver und 
tödlicher als die bisher bekannten "Grippen".

von Percy N. (vox_bovi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Anhang

von Martin L. (makersting)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt keine Masken mehr in Krankenhäusern?! Satan. Dabei sind, im 
Vergleich zu dem was noch kommt, bisher wenig Patienten in den 
Spitälern.

von Sonny K. (sora) Benutzerseite


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Für die paar (gottseidank wenigen) menschenverachtenden Leute hier ein 
Denkanstoß:

In ca. 2 bis 3 Wochen (falls die Maßnahmen nicht greifen, zu spät 
eingeleitet wurden oder ignoriert werden) werden auch hier 
norditalienische Verhältnisse herrschen, also eine massive Überlastung 
der Spitäler.
Intensivbetten sind aus, und es können keine neuen Patienten mehr 
angenommen werden.
Sollte jetzt einer von den oben angesprochenen "netten" Leuten (was das 
Schicksal verhüten möge) einen Unfall erleiden, einen 
Blinddarmdurchbruch haben oder einen Herzinfarkt oder was auch immer 
sonst für ein massives medizinisches Problem haben, dann wird er mangels 
Möglichkeiten einfach nicht mehr behandelt. Kein Platz frei, keine 
Infrastruktur, keine freien Geräte, zuwenig Personal.

Also: Hier gehts dann allgemein nicht mehr nur um Risikogruppen wie 
Alte, Vorerkrankte etc., sondern auch um junge Leute ohne 
Vorerkrankungen (ja, und auch die Typen, die leichtfertig und zynisch 
ihre Menschlichkeit auf dem Altar der Wirtschaft opfern)

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kann mir einer erklären warum die Kanzlerin sich in der Nähe von
> hustenden Grippekranken rumtreibt oder warum solche sich zu ihr begeben
> und sie anhusten können?

Warum schreibst Du so eine Unterstellung, obwohl Du keine Ahnung hast, 
warum sie in Quarantäne muss?

Die Kanzlerin muss in Quarantäne, weil ihr Arzt sich infiziert hat. 
Erklär mir mal, wie man den Abstand zum eigenen Arzt einhalten kann...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Statt uns über Mortalitäts- und Infektionsraten zu streiten, könnten wir 
uns mal überlegen, was die Krise für langfristige Folgen haben wird.

Auf SPON ist ein Artikel, der das versucht. Ein interessanter Punkt 
daraus:
Beispielsweise stellt sich die Frage, ob wir zur globalen Hypermobilität und zum Dauerurlauben der vergangenen Jahre zurückkehren. Sollte es zu einem massiven Rückgang der Mobilität kommen, blieben massive Überkapazitäten bei Airlines, Touristik oder Autoherstellern zurück. 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronavirus-eine-corona-treuhand-anstalt-gegen-den-crash-kolumne-a-8d22edac-6598-40c9-9637-46253777d91b

von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Pandemie:

US-Amerika: Verkauf von Waffen und Munition geht durch die Decke.

Frankreich: Verkauf von Wein und Kondomen geht durch die Decke.

Deutschland: Verkauf von Klopapier geht durch die Decke.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Sonny K. schrieb:
> Also: Hier gehts dann allgemein nicht mehr nur um Risikogruppen wie
> Alte, Vorerkrankte etc.

Ging es eben noch nie das hat nur die Panikfraktion nicht begriffen.

Die wollte von Anfang alle Kinder mit dem Bad in den Brunnen kippen ohne 
Rücksicht auf Verluste. Egal auf wessen Kosten einschließlich der noch 
nicht geborenen wie immer halt.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Maik .. (basteling)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man fragen, warum die Bundeskanzlerin sich (womöglich) bei einer 
Peumokokkenimpfung beim Arzt angesteckt haben könnte?

Angeblich ist der Impfstoff doch aus - und auch bei Wiederverfügbarkeit 
nur noch für klar definierte Risikogruppen vorgesehen. Oder sind da 
wieder bestimmte Menschen gleicher?

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Pneumokokken-Impfung-derzeit-nur-noch-fuer-Risikogruppen-407722.html#Comments

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> US-Amerika: Verkauf von Waffen und Munition geht durch die Decke.

Nicht nur der Verkauf von Waffen geht in den USA durch die Decke. USA 
meldet 14550 neue Corona-Fälle für den heutigen Tag. Das entspricht 
einer Steigerung von über 60 Prozent gegenüber gestern. Damit schieben 
sie sich an Spanien vorbei auf Platz 3.

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries

Edit: Offenbar eine Fehlberechnung, die Zahl der Zugänge wurde eben auf 
8.149 korrigert. Damit sind es nun "nur" noch 33% Wachstum - was eher 
passt.

: Bearbeitet durch Moderator
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> US-Amerika: Verkauf von Waffen und Munition geht durch die Decke.
> US-Amerika: Verkauf von Klopapier geht auch durch die Decke.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ging es eben noch nie das hat nur die Panikfraktion nicht begriffen.
>
> Die wollte von Anfang alle Kinder mit dem Bad in den Brunnen kippen ohne
> Rücksicht auf Verluste. Egal auf wessen Kosten einschließlich der noch
> nicht geborenen wie immer halt.
>
> Namaste

Was wären denn deine Maßnahmen wenn du was zu sagen hättest, wie hättest 
du es denn besser gemacht?

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ging es eben noch nie das hat nur die Panikfraktion nicht begriffen.

Wer isn eigentlich immer diese "Panikfraktion?"
Ich kenn hier keinen einzigen der irgendwie panisch wär, weder im 
erweiterten Bekanntenkreis noch in der Familie.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Maik .. schrieb:
> Oder sind da wieder bestimmte Menschen gleicher?

Ja natürlich – was hast du denn gedacht?

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sonny K. schrieb:
> Sollte jetzt einer von den oben angesprochenen "netten" Leuten (was das
> Schicksal verhüten möge) einen Unfall erleiden, einen
> Blinddarmdurchbruch haben oder einen Herzinfarkt oder was auch immer
> sonst für ein massives medizinisches Problem haben, dann wird er mangels
> Möglichkeiten einfach nicht mehr behandelt. Kein Platz frei, keine
> Infrastruktur, keine freien Geräte, zuwenig Personal.

So wie ich das verstanden habe, wurde die Infrastruktur aufgetrennt. Was 
dann allerdings heißt, dass es weniger Infrastruktur für das übliche 
Tagesgeschäft gibt. Dann wird es eben für die Omi bis auf weiteres keine 
neue Hüfte geben.

Wirklich eng wird es in erster Linie für Corona-Patienten, wenn die 
dafür vorgesehene Infrastruktur belegt ist. Dann entscheidet das Los 
oder der Zufall, ob der Bestatter kommt. Das wird eine ganz neue 
Erfahrung für Vollkasko-Deutschland mit seiner Kofferversicherung.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Wirklich eng wird es in erster Linie für Corona-Patienten, wenn die
> dafür vorgesehene Infrastruktur belegt ist. Dann entscheidet das Los
> oder der Zufall, ob der Bestatter kommt.

Oder so: "Israeli doctor in Italy: We no longer help those over 60"
https://www.jpost.com/International/Israeli-doctor-in-Italy-We-no-longer-help-those-over-60-621856

Was zu einer Aussage irgendwo weiter oben passt, da würden praktisch nur 
alte Leute an Corona sterben.

: Bearbeitet durch User
von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo weit oben hatte ich mal gefragt, ob man Schutzmasken selber 
basteln kann.
Muss nicht unbedingt FFP3 sein.
Aber besser als ein Schal um Mund und Nase sollte es schon sein.


Hier ist so viel los, das ich das ich meinen eigenen Thread  nicht mehr 
finde.

Gruß
Thomas


PS:
Sorry, ich meinte Post, nicht Thread

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Was wären denn deine Maßnahmen wenn du was zu sagen hättest, wie hättest
> du es denn besser gemacht?

Du willst also von mir hinterher Rezepte für vorher?

Dann ließ was ich auf den ersten Seiten des Threads dazu schrub,
da habe ich es erklärt und auch warum bestimmte Maßnahmen murks waren 
schon bevor sie gesetzt wurden.

Ich mag mich nicht dem absehbaren Vorwurf aussetzen es hinterher vorher 
besser gewusst zu haben.

Namaste

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Was zu einer Aussage irgendwo weiter oben passt, da würden praktisch nur
> alte Leute an Corona sterben.
Weil ihnen nicht mehr geholfen werden kann, wenn die Intensivplätze von 
jüngeren Patienten belegt sind, denen dann aber auch nicht mehr 
geholfen werden kann, wenn die Plätze ausgehen...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> "Panikfraktion?"

Die e-Funktionsjunkies ohne Kenntnis der Wendepunkt einer Begrenzung 
durch Mengenverhältnisse.

Mit der 2. Ableitung überfordert.

Namaste

von Le X. (lex_91)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die e-Funktionsjunkies ohne Kenntnis der Wendepunkt einer Begrenzung
> durch Mengenverhältnisse.

Hm ja, die gute alte e-Funktion.
Theoretisch hast du natürlich Recht. Da es nicht unendlich viele 
Menschen auf der Welt gibt kann es sich auch nicht um eine e-Funktion 
handeln.
Praktisch stellt der Teilbereich der Infektionskurve, der uns bisher 
bekannt ist, aber eine e-Funktion dar.
Momentan haben wir exponentielles Wachstum.

Wann erreichen wir, deiner Einschätzung nach, in Deutschland den 
Wendepunkt?
Bei 40.000?
400.000?
4.000.000.
Hast du da irgendwelche Ideen?

Wenn dein Wendepunkt erst bei 40.000.000 läge, puh, das wäre etwas 
uncool.

Überhaupt, was leitest du aus der Existenz eines Wendepunktes für 
Maßnahmen ab?
Weiterlaufen lassen weil's sich eh irgendwann verlangsamt?

: Bearbeitet durch User
von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Wann erreichen wir, deiner Einschätzung nach, in Deutschland den
> Wendepunkt?
> Bei 40.000?
> 400.000?
> 4.000.000.
> Hast du da irgendwelche Ideen?
>
> Wenn dein Wendepunkt erst bei 40.000.000 läge, puh, das wäre etwas
> uncool.

Nicht unbedingt; kommt darauf an, wie schnell die Kurve durchschritten 
wird.

Wenn der Wendepunkt in bei 40.000.000 läge, aber erst in 10 Jahren 
erreicht würde, ist das was anderes, als wenn er in 2 Monaten erreicht 
werden würde...

> Momentan haben wir exponentielles Wachstum.

Anfang der logistischen Kurve...

von Martin L. (makersting)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Maik .. schrieb:
> Angeblich ist der Impfstoff doch aus - und auch bei Wiederverfügbarkeit
> nur noch für klar definierte Risikogruppen vorgesehen. Oder sind da
> wieder bestimmte Menschen gleicher?
>
> 
https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Pneumokokken-Impfung-derzeit-nur-noch-fuer-Risikogruppen-407722.html#Comments

Interessant. Frau Merkel müsste demnach Immunschwäche und/oder chronisch 
atemwegskrank sein. So lese ich es zumindest raus.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Wenn dein Wendepunkt erst bei 40.000.000 läge, puh, das wäre etwas
> uncool.
>
> Überhaupt, was leitest du aus der Existenz eines Wendepunktes für
> Maßnahmen ab?
> Weiterlaufen lassen weil's sich eh irgendwann verlangsamt?

Es ist eine Optimierungs-Aufgabe welche auf der einen Seite die 
Fallzahlen niedrighalten muss, aber auf der anderen Seite die 
Volkswirtschaft nicht weiter belasten darf als der schaden welcher vom 
Virus ausgelöst wird.

Es ist die Klassische Frage nach der Umfangsflächenoptimierung.



Man kann die Ansteckung wie jetzt versucht komplett auf null fahren 
wollen dann verhungern alle die nicht genug Reserven haben.

Verlängere ich diese Phase  um akutes sterben zu verhindern  verhungern 
mehr durch Erschöpfung der Reserven.
Strecke ich ins unendliche hört die Pandemie nie auf und noch in 20 
Generationen wird mann sich fragen warum die Toten an Maschinen lebendig 
gehalten wurden.


Jeder Militär-Arzt aber auch jeder Katastrophen Mediziner behandelt zu 
erst die Patienten mit grösster Wiederherstellungsprognose.

Schlechte Prognosen werden kaum der Gesellschaft wieder zur Verfügung 
stehen, sie werden behandelt wenn Kapazität verfügbar ist.
Klingt empathielos, ist aber Verantwortung gegenüber der Gesellschaft 
sowie der nachfolgenden Generation und das was in Italien passiert.

Die alten Todkranken wissen das sie sterben werden, aber sie werden von 
der Politik instrumentalisiert. Wofür? Ihr werdet es sehen falls ihr 
dann noch lebt. Ich hoffe, dass ihr dann anders denkt, als jetzt wo ihr 
meine Zeilen lest.

 Meine Frau weiß, sollte es mich treffen soll sie verhindern, dass ich 
an eine Maschine komme.

Die alten Inuit gingen zur letzten Jagd, von der sie nicht wiederkamen 
um die Nachfahren zu schützen.

  Nur die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen fordern solche Opfer ihrer 
Kindes- und Enkelgeneration, wie auch der Adolf. meine Ganze Verachtung 
gilt jenem Teil der Menschheit die deren Jugend in den Tod treibt, 
besonders dem Militär!

Ja Helden gehören auf den Friedhof aber Alte nicht Junge.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin L. schrieb:
> Sie müsste demnach Immunschwäche und/oder chronisch
> atemwegskrank sein.

Zumindest verträgt sie nicht die Deutsche Nationalhymne.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen ist das siebte von neuen Russischen Transportflugzeugen von 
Moskau aus nach Italien unterwegs. Sie bringen 9 medizinische 
Mannschaften mit, Beatmungsgeräte und Schutzmasken.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Sollte es zu 
> einem massiven Rückgang der Mobilität kommen, blieben massive 
> Überkapazitäten bei Airlines, Touristik oder Autoherstellern zurück.
> 

Kann jedem nur empfehlen, sich mal den Wiki-Artikel zu SARS zu geben.

"Binnen weniger Tage breitete sich SARS nun zur Pandemie aus. 
Ausschlaggebend hierfür war die immer engere gesellschaftliche und 
wirtschaftliche Vernetzung der Welt sowie die Möglichkeit, den Erreger 
MIT HILFE VON FLUGZEUGEN in andere Staaten zu tragen, lange bevor die 
Inkubationszeit vorüber war und die Erkrankung offensichtlich wurde."

"Diesen verdeutlichte die WHO am 11. April, als sie einen weltweiten 
Gesundheitsalarm ausrief, nachdem offiziell bestätigt worden war, dass 
sich die Krankheit mit Hilfe von Interkontinentalflügen verbreitet 
hatte."

Du willst nach dieser weltweit noch nie dagewesenen Katastrophe allen 
Ernstes mit der gleichen Scheiße weitermachen wie bisher? Also neues 
Spiel - neuer Einsatz? Nach dem Virus ist vor dem Virus?

Und klar, wir schütteln mal eben einen Impfstoff aus dem Ärmel. Schon 
mal überlegt, wieso es für den HI-Virus (erkannt 1981) bis heute KEINEN 
Impfstoff gibt?

Sehr interessant auch die Verbreitung ab dem Superspreader:
https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-Pandemie_2002/2003#Der_„Superspreader“

Interessant auch die Zahlen zu SARS:

Deutschland: 9 Fälle, 9 Gensungen, Letalität 0%
Italien: 4 Fälle, 4 Gensungen, Letalität 0%

Da meint man natürlich, man könne weiterhin ungestraft mit dem Feuer 
spielen. Nun kostet das Ganze tausende von Milliarden Dollar 
(Menschenleben mal außen vor gelassen). Aber unsere Kinder schaffen das. 
Wir hinterlassen ihnen ja schließlich auch eine versaute Umwelt, 
radioaktiven Abfall für 100.000 Jahre, Klimawandel, Artensterben ...

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Artikel eines Arztes mit Links, Zitaten und Interpretation zu drei 
wissenschaftlichen Quellen:

https://www.achgut.com/artikel/wenn_der_elefant_aus_angst_vor_der_katze_die_klippe_hinunterspringt/

Darin die Links und Zitierung von:
<Zitat>
- Die inzwischen schon oft zitierte Modellrechnung der Arbeitsgruppe 
COVID-19 am Londoner Imperial College

- Ein Text des für mich besten Epidemiologen, den es zurzeit gibt: John 
P.A. Iaonnidis von der Stanford University vom 17.3.2020

- Und den besten deutschsprachigen Text zum Thema Covid-19, den Sie 
derzeit lesen können. Er stammt vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte 
Medizin e.V.
</Zitat>

Sachlich, lesenswert. Vor allem auch die Quellen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die e-Funktionsjunkies ohne Kenntnis der Wendepunkt einer Begrenzung
> durch Mengenverhältnisse.

Das Ding heißt Logistische Funktion.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Und klar, wir schütteln mal eben einen Impfstoff aus dem Ärmel. Schon
> mal überlegt, wieso es für den HI-Virus (erkannt 1981) bis heute KEINEN
> Impfstoff gibt?

Das HIV ist eher Ausnahme als Regel.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Die e-Funktionsjunkies ohne Kenntnis der Wendepunkt einer Begrenzung
>> durch Mengenverhältnisse.
>
> Das Ding heißt Logistische Funktion.

Hallo uhu, das habe ich zwischenzeitlich gelernt, dank joe, nur nutzt 
das denen nichts, die es noch nichtmal inhaltlich erfassen woher die 
Beschränkung kommt. Darüber verstehen sie auch nicht das nicht jeder 
jeden anderen infizieren kann weshalb die e-funktion noch nichtmal im 
Ansatz über die 1. Näherung hinaus passend ist.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten
von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
22.03.2020 20:33


Corona-Pandemie:

US-Amerika: Verkauf von Waffen und Munition geht durch die Decke.

Frankreich: Verkauf von Wein und Kondomen geht durch die Decke.

Deutschland: Verkauf von Klopapier geht durch die Decke.


Da kann ich nur sagen, Panik ist hier in D noch nicht angesagt.
..und Kinder sind willkommen!

Ich bin hier des öfteren schon als senil bezeichnet worden.
Was ich hier so lese überzeugt mich das ich einer der Gesündesten bin!

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> Anfang der logistischen Kurve...

Uhu U. schrieb:
> Das Ding heißt Logistische Funktion.

Die Logistische Funktion trifft aber auch nur in zweiter Näherung zu. 
Denn sie berücksichtigt eine Sättigung und damit eine asymptotische 
Annäherung an einen Grenzwert.

Wie man aber an der Kurve in Süd-Korea sehen kann, gibt es diesen oberen 
Grenzwert jedoch nicht. Stattdessen geht die S-Kurve in eine Gerade nach 
oben über, die erstmal keine obere Schranke kennt.

Woran liegt das? Es liegt in Süd-Korea überhaupt keine Sättigung vor, 
sondern eine künstliche Beschränkung, die einfach die Entwicklung nach 
oben in Schach hält. Diese ist deshalb künstlich, weil die Kurve sofort 
wieder nach oben schnellen würde, sobald man die Maßnahmen unterlassen 
würde.

Von Sättigung kann hier keine Rede sein. Diese gäbe es erst bei einer 
weit höheren Durchseuchung, die aber keiner haben will.

: Bearbeitet durch Moderator
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das die Statistik für Vergangenes recht gut einsetzbar ist, 
aber für die Zukunft ist sie nur begrenzt Nutzbar.
Das nur von einen senilen alten Knacker

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Sachlich, lesenswert. Vor allem auch die Quellen.

Ja, wirklich lesenswert.
Ich hoffe, dass der Artikel auch von der Politik gelesen wird. Nicht 
weil ich glaube, dass sie mit dem Wissen Stand heute falsch gehandelt 
hat, sondern weil ich glaube, dass sie ihre Taktik später (2 Wochen) 
anpassen können.
Und hoffentlich auch anpassen werden. Was man jetzt macht, ist -auch 
nach den Modellen des Imperial College- schon sehr gut.

Aber, man darf auch nicht übersehen, dass die Modelle noch auf nicht 
belastbaren Zahlen basieren.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ein möglicher Erklärungsversuch des weltweit konzertierten Shutdown und 
was möglicherweise wirtschaftlich kommen wird:

Youtube-Video "Dr. Markus Krall: Coronavirus ist nicht Schuld an der Krise | WOV Update"

Es ist auch noch ein längeres Interview Video mit ihm mit der JF Zeitung 
zu finden, was ich hier nicht verlinken will. Bitte selber suchen.

Ob das alles so stimmig ist kann ich nicht beurteilen, soll jeder selber 
bewerten.

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> und was möglicherweise wirtschaftlich kommen wird:

fass das doch kurz zusammen. Ich bin sicher, dass ich nicht der einzige 
Mitleser hier bin, der keine Lust aut Youtubevideos hat.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Ein möglicher Erklärungsversuch des weltweit konzertierten Shutdown und
> was möglicherweise wirtschaftlich kommen wird:

wem nützt es jetzt die Zukunft zu Wahrsagen, wenn wir noch nicht mal mit 
der Gegenwart zurechtkommen!
Die Gegenwart muss gemeistert werden.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> siebte von neuen Russischen Transportflugzeugen

Ähhh ... nicht "neuen" sondern neun (9)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias P. schrieb:
> fass das doch kurz zusammen. Ich bin sicher, dass ich nicht der einzige
> Mitleser hier bin, der keine Lust aut Youtubevideos hat.

richtig!
Edit:
Youtubevideos wurden sonst oft verteufelt!

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ihr könnt ruhig weiter darüber fabulieren, dass das eigentlich nur eine
> Grippe ist. Mag schon sein. Aber sie ist halt um vieles aggressiver und
> tödlicher als die bisher bekannten "Grippen".

Ja, sie hat ein wesentlich aggressiveres Marketing als alle anderen 
Gruppen zuvor, das ist schon beeindruckend. Jetzt warten wir alle 
gespannt auf die Lieferung, aber wie alles aus China lässt es 
anscheinend auf sich warten.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, sie hat ein wesentlich aggressiveres Marketing als alle anderen
> Gruppen zuvor, das ist schon beeindruckend. Jetzt warten wir alle
> gespannt auf die Lieferung, aber wie alles aus China lässt es
> anscheinend auf sich warten.

Im technischen Bereich würde jetzt die Glaskugel erwähnt werden.

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (pdiener) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mal meine eigene Hochrechnung bzw. Vorhersage zur Epidemie 
Covid-19 in Deutschland gebaut, vllt. mag mal jemand drüberschauen. 
Sourcecode ist JavaScript, läuft bei jedem lokal im Browser.

https://peter.pollak-diener.de/covid19-forecast/

Die Zahlen bitte nur mit Vorsicht genießen, es ist eine Hochrechnung, 
die kann falsch sein!

Zu Annahmen, Verfahren usw. schreibe ich auch was, dazu der Link links 
oben "Background Information". Da gibts auch den Code lesbar formatiert 
zum Download.

Momentan sind folgende Randbedingungen eingesetzt:
- Es gibt keine Vorimmunität
- 0,5% Sterblichkeit (Zahl aus Südkorea)
- Das Virus wird nicht infektiöser mit der Zeit
- Reproduktionsraten und Zeitkonstanten sind numerisch aus Daten anderer 
Länder mit ähnlichem sozialen und technischen Niveau ermittelt
- Einschränkung des Soziallebens ab 23.02. auf 90%
(Allgemeiner Aufruf zur Vorsicht)
- Einschränkung des Soziallebens ab 15.03. auf 70%
(Schulschließungen)
- Einschränkung des Soziallebens ab 21.03. auf 50%
(Ausgangsbeschränkung)

von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Johann L. schrieb:
>> Anfang der logistischen Kurve...
>
> Uhu U. schrieb:
>> Das Ding heißt Logistische Funktion.
>
> Die Logistische Funktion trifft aber auch nur in zweiter Näherung zu.
> Denn sie berücksichtigt eine Sättigung und damit eine asymptotische
> Annäherung an einen Grenzwert.

Sie gibt aber schon mal eine Aussage darüber, was passiert, wenn man nix 
macht und über die generelle Dynamik:
Reproduktionszahl    maximal gleichzeitig erkrankt
              1.6                               8%
              1.8                              11%
              2.0                              15%
              2.2                              18%
              2.5                              24%
              3.0                              30%
              4.0                              41%
              5.0                              48%

1) Die Kurve ist unabhängig von der Bevölkerungszahl.

2) Wenn ein Land weniger Infizierte hat, aber gleiche Reproduktionsrate, 
ergibt sich der gleiche Verlauf.  Eben zeitlich versetzt.

Die Reproduktionszahl ist einerseits nicht genau bekannt, irgendwo 
zwischen 1.5 und 4, eher im oberen Bereich.  Und sie ist natürlich 
abhängig von (nicht) getroffenen Gegenmaßnahmen.

Die Anzahl der Infizierten wird sich nicht begrenzen lassen, allerdings 
die Anzahl der gleichzeitig Erkrankten schon.  Das ist ausschlaggebend 
dafür, wie gut ein Gesundheitssystem damit zurechtkommt, und auch die 
Gesellschaft als Ganzes — siehe Kaufpanik mit Nudel- und Klopapier 
Horterei.

> Wie man aber an der Kurve in Süd-Korea sehen kann, gibt es diesen oberen
> Grenzwert jedoch nicht. Stattdessen geht die S-Kurve in eine Gerade nach
> oben über, die erstmal keine obere Schranke kennt.

Man hätte dann eine langsamere logistische Kurve, die auf die 
Infizierten der erste, schnellen Phase aufgesetzt ist.

> Woran liegt das? Es liegt in Süd-Korea überhaupt keine Sättigung vor,
> sondern eine künstliche Beschränkung, die einfach die Entwicklung nach
> oben in Schach hält. Diese ist deshalb künstlich, weil die Kurve sofort
> wieder nach oben schnellen würde, sobald man die Maßnahmen unterlassen
> würde.
>
> Von Sättigung kann hier keine Rede sein. Diese gäbe es erst bei einer
> weit höheren Durchseuchung, die aber keiner haben will.

Die englische Wikipedia hat im Artikel zur Covid-19 Pandemie einige 
eindrückliche, aktuelle Grafiken in semilog Darstellung.  Zahlen für 
Wuhan und ROW (Rest-of-the-World).  Seit ca. Anfang Februar ist der ROW 
Anstieg ziemlich genau ne Gerade (semilog!), sowohl für die Infizierten 
als auch die Verstorbenen.

Gibt's solche aktuallen semi-log Grafiken auch für einzelne Länder?  Die 
meisten Darstellungen sind linear, da sieht man grad garnix...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Sonny K. schrieb:
> Also: Hier gehts dann allgemein nicht mehr nur um Risikogruppen wie
> Alte, Vorerkrankte etc., sondern auch um junge Leute ohne
> Vorerkrankungen (ja, und auch die Typen, die leichtfertig und zynisch
> ihre Menschlichkeit auf dem Altar der Wirtschaft opfern)

Maskenmangel ist das erste Symptom der kollabierenden Wirtschaft. Als 
nächstes dürften dann Desinfektionsmittel ausgehen. Dann wirst du sehen, 
wie viele Tote eine kollabierende Wirtschaft zur Folge haben wird. Ein 
kleiner Blick nach Iran würde genügen, wo aufgrund von 
Wirtschaftssanktionen wichtige medizinische Ausrüstung fehlt und man mit 
bis zu 3,5 Millionen Toten rechnet.

von Peter D. (pdiener) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt's solche aktuallen semi-log Grafiken auch für einzelne Länder?
> Die meisten Darstellungen sind linear, da sieht man grad garnix...

Siehe mein Beitrag vor deinem, ich hab für Deutschland einen live-plot 
in log-Darstellung gemacht. Ja es ist fast linear. Man sieht in den 
letzten tagen die immer größer werdende Verzögerung, weil die Tests 
nicht hinterherkommen und Proben eingelagert werden.

Interessant wird, ob meine Einschätzung der Maßnahmen halbwegs stimmt 
oder ob sie mehr oder weniger als angenommen greifen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Maskenmangel ist das erste Symptom der kollabierenden Wirtschaft. Als
> nächstes dürften dann Desinfektionsmittel ausgehen. Dann wirst du sehen,
> wie viele Tote eine kollabierende Wirtschaft zur Folge haben wird. Ein
> kleiner Blick nach Iran würde genügen, wo aufgrund von
> Wirtschaftssanktionen wichtige medizinische Ausrüstung fehlt und man mit
> bis zu 3,5 Millionen Toten rechnet.

..und welche Vorschläge hast du?
Maskenmangel und Desinfektionsmangel haben wir!
Was nur Nutzen würde wenn ALLE sie tragen müsste!
Ich behaupte jetzt einfach das wird für später zurückgehalten um eben 
diejenigen zu schützen welche die Wirtschaft aufrecht erhalten sollen!
Die Risikogruppe wird dafür nicht benötigt!

nur eine Meinung von einen senilen alten Knacker

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche dürfte jetzt wohl
auf Null gesunken sein...

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Die alten Todkranken wissen das sie sterben werden, aber sie werden von
> der Politik instrumentalisiert. Wofür?

Das würde ich gern sehen, wie du das den Angehörigen von Alma Clara 
Corsini aus Modena ins Gesicht sagst. Und wie sie dann ihre Faust in 
deinem Gesicht parken.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche dürfte jetzt wohl
> auf Null gesunken sein...

Jetzt, wo man wenigstens einen halben Tag braucht, um irgendwo Klopapier 
zu finden, bieten sich schon noch Gelegenheiten dafür…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche dürfte jetzt wohl
> auf Null gesunken sein...

Das ist auch ein Ziel der Vollversorgung !

nur eine Meinung von einem alten senilen Knacker!

: Bearbeitet durch User
von Rote T. (tomate)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal gucken, wie heftigs morgen an der Börse rappelt ;-D
Wette der Dow Jones geht sicher 3000$ runter, jetzt wo der Corona in 
Amiland angekommen ist.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ihr könnt ruhig weiter darüber fabulieren, dass das eigentlich nur eine
> Grippe ist. Mag schon sein. Aber sie ist halt um vieles aggressiver und
> tödlicher als die bisher bekannten "Grippen".

"Die Maßnahmen sind kollektiver Selbstmord"
Youtube-Video "Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind"

Immer mehr Virologen sagen was Sache ist!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> "Die Maßnahmen sind kollektiver Selbstmord"

..besseren Vorschlag  welchen du mit DEINEN leben absicherst!
www.youtube.  ist das jetzt das Heiligtum aller!


Rote T. schrieb:
> Mal gucken, wie heftigs morgen an der Börse rappelt ;-D
> Wette der Dow Jones geht sicher 3000$ runter, jetzt wo der Corona in
> Amiland angekommen ist.

In deinen Bergland bist du nicht sicher.
Du solltest trotzdem nachdenken was du von dir gibst!

Die Transistorsammlung habe ich aber noch.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wo alles still ist möchte ich nochmals die Frage stellen.
Warum wir die Papierwerbung jeder Art nicht eingestellt.
Der Nutzen der Werbung läuft gegen Null.
Es interessiert zur zeit keinen mehr.
Die ganze Produktionskette sollte eingestellt werden.
Alle Mitarbeiter auf Kurzarbeit Null.
Diese Kräfte werden dringend in wichtigen Zweigen gebraucht.

Habe auch wo anders die Frage gestellt, aber wie hier totale Ignoranz.
Mal sehen ob es dafür auch eine Statistische Kurve gibt!

nur ein seniler alter Knacker

von Helwein V. (forgoden)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kann mir einer erklären warum die Kanzlerin sich in der Nähe von
> hustenden Grippekranken rumtreibt oder warum solche sich zu ihr begeben
> und sie anhusten können? Kann sie denn kein "social distancing"
> betreiben und 2 Meter Abstand halten wie Millionen brave Bundesbürger es
> ihr täglich vorleben?

Weil der Arzt zu blöd war eine Maske zu tragen. Selbst Xi Jinping trägt 
eine Maske. Hier in Westen kann man Wunderbar mit Popcorn von Zuhause 
aus sehen wie Dummheit selbst in der Politik mit Seuche bestraft wird.

Rico W. schrieb:
> Ein möglicher Erklärungsversuch des weltweit konzertierten Shutdown und
> was möglicherweise wirtschaftlich kommen wird:
>
> Youtube-Video "Dr. Markus Krall: Coronavirus ist nicht Schuld an der Krise | WOV Update"
>
> Es ist auch noch ein längeres Interview Video mit ihm mit der JF Zeitung
> zu finden, was ich hier nicht verlinken will. Bitte selber suchen.
>
> Ob das alles so stimmig ist kann ich nicht beurteilen, soll jeder selber
> bewerten.

Die wirtschaftlichen Folgen sind verheerend. Vor allem dann weil China 
jetzt schon die Wirtschaft wieder vorantreibt, sogar in Wuhan. Jetzt 
sieht sich der Westen gezwungen, den Virus weiter grassieren zu lassen, 
weil die Wirtschaft vielleicht doch wichtiger wird? Die Ausgangssperre 
würde überhaupt nichts nützen. Gleichzeitig wird es vielen Politikern 
das Leben kosten. Und die Kurzarbeit sorgt dafür dass 
Start-Up-Unternehmen erst gar nicht entstehen können. Das wird richtig 
krachen.

Ich freue mich auf die schwerste Krise die auf uns zukommt. Ein neues 
Abenteuer. Die Zerstörungskraft ermöglicht uns bald für die Errichtung 
des neuen goldenen Zeitalter.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, deine Freude teile ich nicht, schon der Opfer wegen, aber Die 
fehler sind Hausgemacht und älteren Datums und die Folge ausgeprägter 
Gier, gepaart mit Unvernunft bis zur Blödheit. Mur bringt es nichts alte 
Blödheiten permanent mit neuen zu ergänzen in der Hoffnung sie dadurch 
ausbügeln zu können und stattdessen neue Verwüstungen in der 
Gesellschaft herbei zu führen. Aber das ist was unser Politik seid 
Jahrzehnten betreibt und zwar konsequent und ich wüsste nicht wann das 
Rückblicken je Anders war. Mir fällt nicht mehr ein Welches 
Politikkonzept mit einem positiven Ergebnis für die Gesellschaft 
aufging.  Das ist das Ergebnis vergreisender Klientelpolitik seid 
Jahrzehnten in ganz Europa und was der untergehenden Römischen 
Gesellschaft den Stempel der Dekadenz verschaffte. Es ist nicht gelogen 
in diesem Zusammenhang von bezüglich unserer Art zu leben von einer 
Spätindustriellen Dekadenz zu sprechen. Dies ist es was enden muß und 
wird.


Karl K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Die alten Todkranken wissen das sie sterben werden, aber sie werden von
>> der Politik instrumentalisiert. Wofür?
>
> Das würde ich gern sehen, wie du das den Angehörigen von Alma Clara
> Corsini aus Modena ins Gesicht sagst. Und wie sie dann ihre Faust in
> deinem Gesicht parken.

Ich denke Sie werden froh sein das deren Arzt einen Ausweg fand oder sie 
Glück hatte dem Sparwahn der Vergangenheit nicht zum Opfer gefallen zu 
sein.
Jemand anderes wird weniger Glück gehabt haben. Der Zwang Prioritäen 
setzen zu müssen ist nicht neu und Alltag in Kliniken.  Gut wenn das 
hier nicht nötig wurde, fatal wenn dafür ein Anderer sterben musste, der 
dafür das Opfer brachte. Wer berichtet über den?

Ja Trauer und Not mögen Zorn gebären, aber der Arzt welcher 
verantwortungsvoll oder aus Not handelt ist der falsche Adressat. Der 
Richtige ist auch nicht mehr greifbar, was die Tragik vervielfacht.

Wir hatten so einen Fall auch in der Familie und bis heute muss ich 
meiner Frau immer wieder erklären, warum es passieren konnte das ihr 
Lieblingsbruder, den ich nicht kennenlernte, einen tödlichen Stromschlag 
erleiden konnte. Das ist nicht immer leicht verständlich zu machen zumal 
in Prosa, wenn die Angehörigen eines Schuldigen bedürfen der nicht zu 
personifizieren ist.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> "Die Maßnahmen sind kollektiver Selbstmord"
> Youtube-Video "Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind"
>
> Immer mehr Virologen sagen was Sache ist!

Wollen wir wetten, daß alle Experten, die nicht in das Panikorchester 
einstimmen, zeitnah als Corona-Leugner abgestempelt werden? Bei Wodarg 
wurde dies quasi über Nacht praktiziert, bei Bhakdi wird man aufgrund 
seiner Reputation nur etwas länger brauchen, um eine passende 
Argumentationskette aufzubauen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Ihr könnt ruhig weiter darüber fabulieren, dass das eigentlich nur eine
>> Grippe ist. Mag schon sein. Aber sie ist halt um vieles aggressiver und
>> tödlicher als die bisher bekannten "Grippen".
>
> "Die Maßnahmen sind kollektiver Selbstmord"
> Youtube-Video "Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind"
>
> Immer mehr Virologen sagen was Sache ist!

Leider ist kaum noch zu hoffen, dass sie Gehör finden, da der Zug 
alternativlos am Prellbock und Geleise vorbei auf den Abgrund zu rast, 
nach junkerschem Konzept. Hier führen Mächtige Menschen einen 
Vernichtungskrieg gegen die Weltwirtschaft mit Vernichtungswillen. Die 
Virenpanic ist die Waffe mit der sie den Existenzwillen der Gesellschaft 
brachen.

Ja Präteritum denn es ist vorbei, nun geht es ans Kitten der 
Sammeltassen einer vergangen Dekadenz. Ich fürchte nur das weitere 
Verwüstungsexcesse folgen werden, bevor allgemeine Kriegsmüdigkeit 
diesen ein Ende setzt.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Bei Wodarg
> wurde dies quasi über Nacht praktiziert,
weshalb es gefährlich sein kann den richtigen auf den Fuß zu steigen und 
es probater erscheint sich konzeptionell allgemein zu halten ohne Ross 
und Reiter zu benennen, wenn man sie denn kennte. Das ist die 
Österreichische Methode.
Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint zu dem die asiatische Methode sich zu grüßen und zu begegnen 
nicht grundlos auch Distanz zu wahren. Auch in diesem Punkt erweist sich 
europäische Hybris immer stärker als, na sagen wir, nicht so vorteilhaft 
wie wir annahmen, dass es sei.

Vielleicht sollten wir unsere Art zu leben uns zwar nicht nehmen lassen, 
sondern aktiv anpassen. Das hätte den Vorteil der selbstbestimmten 
Nuancierung. Wobei es nicht schädlich sein muß abzuschauen was anderswo 
besser läuft als bei uns. Vielleicht könnten sich die Generationen dann 
auch wieder gegenseitig mehr achten.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schön zu lesen, dass neben der e-Funktion und dessen Verständnis 
nun auch die logistische Kurve einbezogen wird. Ist auch dieser Schritt 
verstanden kann die nächste Lektion eröffnet werden. Eines der derzeit 
besten Modelle ist das SIR-Model in Erweiterung das SEIR-Model. Ich kann 
aus Peters Hochrechnung nicht ersehen ob er es sogar verwendet, die dazu 
notwendigen Variablen nutzt er jedenfalls.

[1] Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Uhu das ist
> 1. leider nicht von einander zu trennen,
> 2. kamen die Nebelkerzen von anderen
> 3. wird die Verschlüsselungssage nicht wahrer als ein Märchen,
>    dadurch das man es oft genug wiederholt
> 4. Brutforce führt immer zum Ziel, t=Schlüssellänge/(Taktrate *
> verarbeitungsbreite)

Erkläre bitte wie Bruteforce bei One-Time-Pad Verschlüsselung zum Ziel 
kommt.

von Georg M. (g_m)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Es scheint zu dem die asiatische Methode sich zu grüßen und zu begegnen
> nicht grundlos auch Distanz zu wahren. Auch in diesem Punkt erweist sich
> europäische Hybris immer stärker als, na sagen wir, nicht so vorteilhaft
> wie wir annahmen, dass es sei.
>
> Vielleicht sollten wir unsere Art zu leben uns zwar nicht nehmen lassen,
> sondern aktiv anpassen. Das hätte den Vorteil der selbstbestimmten
> Nuancierung. Wobei es nicht schädlich sein muß abzuschauen was anderswo
> besser läuft als bei uns. Vielleicht könnten sich die Generationen dann
> auch wieder gegenseitig mehr achten.

Europäer sterben aus, Corona hin, Corona her...

Something is rotten...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Erkläre bitte wie Bruteforce bei One-Time-Pad Verschlüsselung zum Ziel
> kommt.

So wie bei jedem anderen Verschlüsselungsverfahren, durch testen aller 
Varianten. man kann das verkürzen wenn man einen erwartbaren Inhalt oder 
dessen Struktur kennt.

Ich werde hier in diesem Thread nicht mehr ausführen.

Nur soviel es es ist eine Kapazitätsüberforderung der gegenseitigen 
Ressourcen die angestrebt wird die angestrebt wird, wie in jedem Krieg. 
Wobei der Vorteil klar auf Seiten des Verschlüsselnden liegen.

Da du das aber nicht auf deinem Smartfon bist, ist es auch nicht dein 
Vorteil, sondern der des Standarderstellenden, der du auch nicht bist 
sondern Firmen welche staatlichen Richtlinien folgen, in denen der Staat 
die den Schlüsselraum definiert, der also der Nutznießer dieser Technik 
ist.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wollen wir wetten, daß alle Experten, die nicht in das Panikorchester
> einstimmen, zeitnah als Corona-Leugner abgestempelt werden? Bei Wodarg
> wurde dies quasi über Nacht praktiziert,

Normal, es gibt immer Leute die sich nicht im Griff haben.

> bei Bhakdi wird man aufgrund
> seiner Reputation nur etwas länger brauchen, um eine passende
> Argumentationskette aufzubauen.


Der ist Thai, kein "Urdeutscher". Da hat der Mob Hemmungen. Die 
Volksseele kann sich wenigstens dumpf erinnern was Sie mal angerichtet 
hat.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Da du das aber nicht auf deinem Smartfon bist, ist es auch nicht dein
> Vorteil, sondern der des Standarderstellenden, der du auch nicht bist
> sondern Firmen welche staatlichen Richtlinien folgen, in denen der Staat
> die den Schlüsselraum definiert, der also der Nutznießer dieser Technik
> ist.

ff

Vergleich dazu

 Du fährst Auto, aber nicht du lenkst es sondern der Beamte einer 
Verkehrsbehörde, dein Überlebensziel decken sich nicht zwangsläufig mit 
seinen, ja sogar seine Interesse und die seines AGs, des Staates sind 
ihm wichtiger, wenn sie deinen nicht gar widersprechen.

Frage warum steigst du ein?


Meine Antwort ich steige nur ein, wenn wir beide die gleichen Interessen 
verfolgen ich darin sicher bin und entscheide fallbezogen.


Namaste

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> es gibt immer Leute die sich nicht im Griff haben.
Du beweist das auf sehr anschauliche Art.

Können wir solche unterschwellige Volkstümelei samt verächtlichem 
Tonfall einfach mal zuhause lassen? Da kann sich ja jeder so geben wie 
er halt ist...

: Bearbeitet durch Moderator
von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Können wir solche unterschwellige Volkstümelei samt verächtlichem
> Tonfall einfach mal zuhause lassen? Da kann sich ja jeder so geben wie
> er halt ist...

Was für den einen Volkstümelei ist hält der andere für 
Massenpsychologie. Die genau finde ich gehört auch in die Betrachtung.

Dazu, wenn ich schon dabei bin, das alle Beteiligten Interessen haben.
Die mit Abstand miesesten die Presse, dann kommt die Politik dann die 
Akademiker. Zum Schluss die Forenten. Dazwischen gibt es immer welche 
mit hehren und edlen Motiven, leider meist wenige.

"Kurvendiskussionen" sind da m.E. wenig hilfreich. Was nützt die 
mathematisch  korrekte Herleitung von Funktion X wenn man nicht weiß 
unter welcher Interessenlage die Daten entstanden sind?

Wer meint das selbige die Quintessenz von Wahrheit und Klarheit sind, 
den halte ich für politisch naiv.

: Bearbeitet durch User
von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
an der Fülle dieses Threads merkt man, dass etliche Leute
sonst nix zu tun haben...

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Erkläre bitte wie Bruteforce bei One-Time-Pad Verschlüsselung zum Ziel
>> kommt.
>
> So wie bei jedem anderen Verschlüsselungsverfahren, durch testen aller
> Varianten. man kann das verkürzen wenn man einen erwartbaren Inhalt oder
> dessen Struktur kennt.

Ist aber bei One-Time-Pad nicht möglich. Du kannst zwar alle Schlüssel 
durchtesten, aber dazu brauchst du nicht mal den Chiffretext. Die 
Wahrscheinlichkeit den Klartext zu bekommen ist mit und ohne Chiffretext 
gleich hoch. Das ist gut weil du kannst dann damit schon mal anfangen, 
lange bevor jemand überhaupt eine verschlüsselte Botschaft absendet. 
Praktisch gell?

> Ich werde hier in diesem Thread nicht mehr ausführen.
Besser so, weil du keine Ahnung von diesem Thema hast. Hättest mal 
lieber direkt die Klappe gehalten.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die USA will Nordkorea im Kampf gegen Corona unterstützen..? Ein Schelm, 
wer Böses dabei denkt...

https://de.wikipedia.org/wiki/Pontiac-Aufstand

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
In BaWü hört man nun mangels Verfügbarkeit von Testkits mit dem Testen 
auf. Diagnose aufgrund der Symptomatik durch einen Arzt reicht jetzt 
aus. Damit ist die Datenbasis hinfällig. In ähnlicher Richtung hat sich 
auch der Dr. Wodarg in Hinblick auf China geäußert.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Cyblord -. schrieb:
>> Erkläre bitte wie Bruteforce bei One-Time-Pad
>> Verschlüsselung zum Ziel kommt.
>
> So wie bei jedem anderen Verschlüsselungsverfahren,
> durch testen aller Varianten.

Bei allem Respekt -- aber Logik ist nicht so Dein Ding,
kann das sein?

One-Time-Pad hat die hübsche Eigenschaft, dass sich aus
einem vorliegenden Geheimtext der Länge n ALLE Klartexte
der Länge n gewinnen lassen -- jedem dieser Klartexte
entspricht genau ein Schlüssel.

Wenn der Geheimtext z.B. "A8zf5p2m" lautet, dann ist der
Klartext "Wilfried" genauso wahrscheinlich wie "Mohammed",
"Giesbert", "Hau ab!!" oder "11111111".

Shannon nannte das -- aus leicht einsehbaren Gründen --
"perfekte Sicherheit".

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Erkläre bitte wie Bruteforce bei One-Time-Pad Verschlüsselung zum Ziel
> kommt.

Wie bei jedem anderen Verfahren auch: so lange probieren, bis man einen 
lesbaren Klartext heraus bekommt. Das dauert eben seine Zeit…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> man kann das verkürzen wenn man einen erwartbaren Inhalt oder
> dessen Struktur kennt.

Das halte ich für ein Gerücht. Bei einem festen Schlüssel funktioniert 
das, bei einem One-Time-Pad nicht – das macht ja gerade seinen Charme 
aus…

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Die USA will Nordkorea im Kampf gegen Corona unterstützen..? Ein Schelm,
> wer Böses dabei denkt...
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Pontiac-Aufstand

Falscher Link! Nimm den:

https://www.welt.de/geschichte/article162473332/Mit-B-Waffen-wollten-Briten-die-Indianer-vernichten.html

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
> Shannon nannte das -- aus leicht einsehbaren Gründen --
> "perfekte Sicherheit".

Macht aber nur sinn wenn wen alle möglichen Inhalte gleich sinnfrei 
sind.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Macht aber nur sinn wenn wen alle möglichen Inhalte gleich sinnfrei
> sind.

Also wie hier im Thread?

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

>> Shannon nannte das -- aus leicht einsehbaren Gründen --
>> "perfekte Sicherheit".
>
> Macht aber nur sinn wenn wen alle möglichen Inhalte
> gleich sinnfrei sind.

Unsinn.

In der Praxis genügt es, wenn es -- neben einer Vielzahl
sinnfreier Klartexte -- mehrere sinnvolle gibt. Wenn Du
nicht entscheiden kannst, ob die Zielperson "Giesbert",
"Winfried" oder "Mohammed" heißt, hast Du als Agent
ein Problem.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> Artikel eines Arztes mit Links, Zitaten und Interpretation zu drei
> wissenschaftlichen Quellen:
>
> 
https://www.achgut.com/artikel/wenn_der_elefant_aus_angst_vor_der_katze_die_klippe_hinunterspringt/
>
> Darin die Links und Zitierung von:
> <Zitat>
> - Die inzwischen schon oft zitierte Modellrechnung der Arbeitsgruppe
> COVID-19 am Londoner Imperial College
>
> - Ein Text des für mich besten Epidemiologen, den es zurzeit gibt: John
> P.A. Iaonnidis von der Stanford University vom 17.3.2020
>
> - Und den besten deutschsprachigen Text zum Thema Covid-19, den Sie
> derzeit lesen können. Er stammt vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte
> Medizin e.V.
> </Zitat>
>
> Sachlich, lesenswert. Vor allem auch die Quellen.

Kannst Du bitte mal aufhören, solche Pseudoquellen hier als 
offensichtlichen Versuch der Manipulation einzubringen? Der Autor ist 
niedergelassener Allgemeinarzt, also genausowenig Experte wie Du und 
ich.

Er zitiert drei isolierte Stellungnahmen von Fachleuten, die hier alle 
drei schon bekannt sind und bewertet diese als die besten, ohne selbst 
irgendwelche Kompetenz dazu zu haben. Auf andere Quellen geht er nicht 
ein, er sagt auch nicht, warum diese Quellen die besten sein sollen. 
(Natürlich nur deshalb, weil sie in Teilpassagen seine Meinung stützen)

Alle Stellungnahmen enthalten Passagen, die gegen das Verbot des 
körperlichen Kontaktes argumentieren, aber sie wollen sich trotzdem 
nicht endgültig festlegen, weil auch sie nur auf schwammigen Zahlen 
herumrudern.
Zitat Iaonnidis:

In the most pessimistic scenario, which I do not espouse, if the new 
coronavirus infects 60% of the global population and 1% of the infected 
people die, that will translate into more than 40 million deaths 
globally, matching the 1918 influenza pandemic.

Verantwortung für Entscheidungen müssen sie nicht übernehmen, daher 
redet es sich unter dem Deckmantel des besorgten Wissenschaftlers leicht 
daher.

Der Link von Dir ist kein sachlicher, lesenswerter Text. (die Quellen 
nehme ich mal aus, das sind Beiträge zur wissenschaftlichen Diskussion, 
jedoch ohne tatsächliche Relevanz für Entscheider)

Rico W. schrieb:
> Ein möglicher Erklärungsversuch des weltweit konzertierten Shutdown und
> was möglicherweise wirtschaftlich kommen wird:
>
> Youtube-Video "Dr. Markus Krall: Coronavirus ist nicht Schuld an der
> Krise | WOV Update"
>
> Es ist auch noch ein längeres Interview Video mit ihm mit der JF Zeitung
> zu finden, was ich hier nicht verlinken will. Bitte selber suchen.
>
> Ob das alles so stimmig ist kann ich nicht beurteilen, soll jeder selber
> bewerten.

Auch das ist eine Pseudoquelle als Manipulationsversuch. (haha, soll 
also jeder selbst bewerten) Dr. Markus Krall ist kein Epidemologe und 
seine Stellungnahme völlig irreführend für eine sachliche Diskussion. 
Mehr möchte ich zu diesem "Experten für Bankencrashs" auch gar nicht 
schreiben. Googlen hilft sicher.

Ja, ich habe mir alles angesehen und gelesen, auch wenn das Gelabere 
teilweise unerträglich war.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rico W. schrieb:
> In BaWü hört man nun mangels Verfügbarkeit von Testkits mit dem Testen
> auf. Diagnose aufgrund der Symptomatik durch einen Arzt reicht jetzt
> aus. Damit ist die Datenbasis hinfällig.

Quelle?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Egon D. schrieb:
> Wenn der Geheimtext z.B. "A8zf5p2m" lautet, dann ist der
> Klartext "Wilfried" genauso wahrscheinlich wie "Mohammed",
> "Giesbert", "Hau ab!!" oder "11111111".

Das bedeutet, man kann das One-Time-Pad sogar besonders schnell knacken 
;-)

Zudem hat es noch den Vorteil, dass der Propagandist daraus je nach 
Wunsch und Notwendigkeiten die passende Botschaft des Feindes gewinnen 
kann, z.B. dass die Russen die Wahlen in USA nach ihrem Gutdünken 
manipulieren…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das halte ich für ein Gerücht. Bei einem festen Schlüssel funktioniert
> das, bei einem One-Time-Pad nicht – das macht ja gerade seinen Charme
> aus…

nein wen man die erwarbare struktur kennt und nicht beim ersten 
buchstaben der bekannten struktur findet braucht man den rest nicht mehr 
entschlüsseln


siehe Enigmabruch

das übermitteln von standardisierten Wettermeldungen erleichterte den 
Bruch durch seine kompromittierende Struktur


beim OTP angewendet auf eine standardisierte Nachricht verursacht diese 
eine Prozessverkürzung ist zum Beispiel ein Trennzeichen unnötiger Weise 
im Geheimtext strukturell immer an der selben stelle zu finden, so kann 
jeder Schlüssel verworfen werden einzig mit dem test auf dieses 
Trennzeichen.

angewendet auf Datenpakete bedeutet dies Datenpakete fester Länge mit 
konstanter gape/headerstruktur sind so zu behandeln wie der Klartext 
ohne Header + Test auf plausiblität von gape/header  das verkürzt den 
Suchalgorithmus genau um die Zahl der unplausiblen gapes und header

weitere Rückschlüsse lassen sich aus berechenbaren 
Übertragungsintervallen ableiten.

Aber wir sind hier dafür definitiv im falschen fork und da Thema ist in 
diesem Zusammenhang ebenso definitiv trollwerkzeug.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Rico W. schrieb:
>> In BaWü hört man nun mangels Verfügbarkeit von Testkits mit dem Testen
>> auf. Diagnose aufgrund der Symptomatik durch einen Arzt reicht jetzt
>> aus. Damit ist die Datenbasis hinfällig.
>
> Quelle?

Vermutlich eine selektive Interpretation von: "Ein privates 
Untersuchungslabor in Oberschwaben soll 2.000 Corona-Tests nicht 
rechtzeitig bearbeitet haben. Laut Gesundheitsministerium fehlten die 
dafür notwendigen Chemikalien."
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/coronavirus-labor-oberschwaben-100.html

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Zudem hat es noch den Vorteil, dass der Propagandist daraus je nach
> Wunsch und Notwendigkeiten die passende Botschaft des Feindes gewinnen
> kann, z.B. dass die Russen die Wahlen in USA nach ihrem Gutdünken
> manipulieren…

ja das passt aber nur der Propaganda operativ ist das eher 
Kontraproduktiv
;)

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Das halte ich für ein Gerücht. Bei einem festen Schlüssel funktioniert
>> das, bei einem One-Time-Pad nicht – das macht ja gerade seinen Charme
>> aus…

Was ich da geschrieben hatte, ist Unsinn. Egon D. hat hier: 
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten" gezeigt warum.

> nein wen man die erwarbare struktur kennt und nicht beim ersten
> buchstaben der bekannten struktur findet braucht man den rest nicht mehr
> entschlüsseln
>
> siehe Enigmabruch
>
> das übermitteln von standardisierten Wettermeldungen erleichterte den
> Bruch durch seine kompromittierende Struktur

Die Enigma ist nun wirklich kein One-Time-Pad – das solltest DU als 
Chiffrierexperte aber wissen…

Lies das: Beitrag "Re: Kommunikationssicherheit von Datenübertragungen in Handis und smartfones" und 
beherzige es.

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ja das passt aber nur der Propaganda operativ ist das eher
> Kontraproduktiv

Das passt nicht nur der Propaganda, sondern auch, wenn Chef genau 
vorgibt, was er hören will. Nicht so selten. ;-)

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> nein wen man die erwarbare struktur kennt und nicht beim ersten
> buchstaben der bekannten struktur findet braucht man den rest nicht mehr
> entschlüsseln

Wenn du die erste Hälfte vom Klartext schon kennst, ist bei OTP die 
zweite Hälfte immer noch völlig willkürlich. Das klappt nur, wenn du den 
Klartext schon vollständig kennst. ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das passt nicht nur der Propaganda, sondern auch, wenn Chef genau
> vorgibt, was er hören will. Nicht so selten. ;-)

Na ja, der Chef gibt i.d.R. die Richtung vor, damit ist er natürlich der 
Chef-Propagandist…

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Ihr könnt ruhig weiter darüber fabulieren, dass das eigentlich nur eine
>> Grippe ist. Mag schon sein. Aber sie ist halt um vieles aggressiver und
>> tödlicher als die bisher bekannten "Grippen".
>
> "Die Maßnahmen sind kollektiver Selbstmord"
> Youtube-Video "Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die
> Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind"
>
> Immer mehr Virologen sagen was Sache ist!

Dieser Professor setzt erstens voraus, dass nur alte Menschen sterben. 
Die hohen Todeszahlen in China und Norditalien seien Ursache der 
dortigen Luftverschmutzung. Er geht auf die Dynamik der Infektion gar 
nicht ein und endet bei 1 Million Infizierten in 100 Tagen. Ebenso wenig 
geht er auf die befürchtete Überlastung der Krankenhäuser ein. Der Rest 
des Videos sind Vorwürfe an die Politik. Für einen anerkannten 
Wissenschaftler ist das ein bißchen wenig Argumentation.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
quelle Münchner Merkur:

Update 8.15 Uhr: Die Corona-Krise stellt die Bundesregierung vor 
Herausforderungen. Hatten Kritiker vor kurzem noch über die 
systematische Handy-Ortung in China die Nase gerümpft, so ist das Thema 
auch in Deutschland verblüffend schnell auf die Agenda geraten. Die 
scheinbar einfachsten Lösungen können jedoch solche sein, die sich mit 
den demokratischen Grundsatzprinzipien nicht leicht vereinbaren lassen. 
Nach massiver Kritik an dem umstrittenen Vorschlag zur Handy-Ortung der 
Deutschen von Jens Spahn (CDU) macht der Gesundheitsminister vorerst 
einen Rückzieher.

Vorerst doch keine Kontaktpersonen von Infizierten per Handy orten 
lassen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Das wurde der 
Nachrichtenagentur AFP am Sonntag aus Regierungskreisen bestätigt. Die 
Handy-Ortung sollte am Montag im Bundeskabinett besprochen werden. Jetzt 
soll der Vorschlag offenbar überarbeitet und nach Ostern vorgestellt 
werden.

................................................

Ich hoffe das erledigt die Frage was der Staat noch so in Petto hat.

good luck

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> [keine tests mehr]
> Laut Gesundheitsministerium fehlten die
> dafür notwendigen Chemikalien.

Na endlich. Ich hoffe die gehen weltweit zur Neige. Wenn man sich 
ohnehin standhaft weigert die Tests zu verwenden um endlich mal ein paar 
verwertbare Zahlen zu erheben dann kann es nur gut sein wenn man auch 
keine Zahlen für seine frisierten Statistiken mehr bekommt.

Sobald die Tests aufhören löst sich dieser absurde groteske 
Corona-Medien-Hype hoffentlich wieder in Luft auf, wenn man nur noch 
klinisch diagnostiziert wird man feststellen daß alles so ist wie es 
schon immer war.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich hoffe das erledigt die Frage was der Staat noch so in Petto hat.

Huch, woher der plötzliche Optimismus?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> wenn man nur noch
> klinisch diagnostiziert wird man feststellen daß alles so ist wie es
> schon immer war.

Was Du so alles weißt. Meine Fragen bezüglich Deiner Kompetenz für diese 
Aussagen hast Du noch immer nicht beantwortet.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wollen wir wetten, daß alle Experten, die nicht in das Panikorchester
> einstimmen, zeitnah als Corona-Leugner abgestempelt werden? Bei Wodarg
> wurde dies quasi über Nacht praktiziert, bei Bhakdi wird man aufgrund
> seiner Reputation nur etwas länger brauchen, um eine passende
> Argumentationskette aufzubauen.

Du siehst es ja in den Medien - da gibt es lauter Experten und Talkshows 
mit 2m Abstand ... und wer tritt da auf?
Die Befürworter und Hardliner, Null, aber wirklich überhaupt keine 
Opposition!
Das kann in einer Demokratie aber eigentlich nicht sein!
Mit der Ausgangssperre kommt dann als nächstes der Polizeistaat und auch 
der wird befürwortet werden, genauso wie Jagd auf Minderheiten ... 
Geschichte wiederholt sich.
Handydaten werden jetzt ja auch schon erfaßt, um Bewegungsprofile zu 
erstellen und dann weitergehende 'Maßnahmen' zu treffen.
Wozu sonst dieser Aufwand?
Youtube-Video "Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer? – Vortrag – DAI Heidelberg"
Noch kann man hier was posten, noch sind die Links abrufbar.
Ich würde jeden empfehlen die Videos downzulaoden - für die Nachwelt, 
wenn die Zeit der Angst irgendwann mal vorbei sein wird - hoffentlich.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Was Du so alles weißt. Meine Fragen bezüglich Deiner Kompetenz für diese
> Aussagen hast Du noch immer nicht beantwortet
Heute morgen gab es dazu in der PK des RKI vom Verkünder (der immer 
schön in die Armbeuge während seines Vortrages hustet ... hoffentlich 
ist das nicht auch Covid19 ?) eine Aussage.
Jeder, bei dem Covid19 diagnostiziert wurde und der daran stirbt, wird 
auch als solcher gezählt.
Vorerkrankungen, usw. spielen dann einfach keine Rolle mehr.
Das Virus 'Angst' muß am Laufen gehalten werden, koste es was es wolle.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Hatten Kritiker vor kurzem noch über die systematische Handy-Ortung
> in China die Nase gerümpft, so ist das Thema auch in Deutschland
> verblüffend schnell auf die Agenda geraten.

Es wird noch viel mehr auf die Agenda kommen: 
Schuldenvergemeinschaftung, Bargeldabschaffung, Negativzinsen...

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Jeder, bei dem Covid19 diagnostiziert wurde und der daran stirbt, wird
> auch als solcher gezählt.

Weißt Du noch, was Du so schreibst? :-)

Ich bin ernsthaft interessiert, wirst Du nach Wörtern bezahlt oder nach 
Stunden? So dauerpräsent kann man doch gar nicht sein.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ...
>
> Youtube-Video "Ernst Wolff: #Corona und der herbeigeführte Crash.
> #Coronavirus"
>
> zwar schon drei tage alt aber hochaktuell

Jetzt weiß man, wo Deine Beiträge inspiriert werden.

Die ersten Sätze: finanzfaschistischer Coup, international orchestriert 
...

einfach Müll ...

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Weißt Du noch, was Du so schreibst? :-)
>
> Ich bin ernsthaft interessiert, wirst Du nach Wörtern bezahlt oder nach
> Stunden? So dauerpräsent kann man doch gar nicht sein.

schau Dir doch die Aufzeichnung der PK von heute morgen an.
warum bin ich hier präsent? Weil mir der 'alternativlose' Weg zur 
Bekämpfung bzw. Kampf gegen X absolut mißfällt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:

> Da kann sich ja jeder so geben wie
> er halt ist...

???

Das dürfte zu bezweifeln sein.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Jetzt weiß man, wo Deine Beiträge inspiriert werden.
>
> Die ersten Sätze: finanzfaschistischer Coup, international orchestriert

wir sprechen uns in 14 tagen, falls es dann noch geht.

Namaste

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hardy F. schrieb:
> 
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/corona-japan-hat-etwas-was-italien-nicht-hat/
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Favipiravir
>
> Ohne Kommentar.....

Der als Beweis angeführte italienische Artikel warnt vor solchen 
Verkündungen von Wundermitteln und bestätigt den daraus entstandenen und 
hier verlinkten Artikel nicht, ganz im Gegenteil. Derzeit gibt es 
massenhaft Berichte über alle möglichen Arzneien, die helfen sollen. Es 
gibt keine Wundermittel, ist die Aussage

Qualitätsjournalismus eben.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Weil mir der 'alternativlose' Weg zur
> Bekämpfung bzw. Kampf gegen X absolut mißfällt.

Hier im Elektronikforum? Extra neu angemeldet? Das ist die beste Stelle 
für Deinen Protest. :-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Es wird noch viel mehr auf die Agenda kommen:
> Schuldenvergemeinschaftung, Bargeldabschaffung, Negativzinsen...

Das steht allerdings zu befürchten…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>
> nein wen man die erwarbare struktur kennt und nicht beim ersten
> buchstaben der bekannten struktur findet braucht man den rest nicht mehr
> entschlüsseln
>
>
> siehe Enigmabruch
>
> das übermitteln von standardisierten Wettermeldungen erleichterte den
> Bruch durch seine kompromittierende Struktur
>
>
Das ist alles richtig, nur funktionierte das Ganze lediglich deshalb, 
weil die Cribs in den Wttermeldungen Rückschlüsse auf den Tagesschlüssel 
ermöglichten, der dann zur Entschlüsselung anderer Nachrichten desselben 
Schlüsseljreises verwendet werden konnte.

Bei OTP hast Du gerade keinen Tagesschlüssel; und Du kannst auch sonst 
keinerlei Voraussagen über den Schlüssel treffen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meiner Meinung sind hier fast alle möglichen Horro Szenarien
Diskutiert worden.
Es fehlen noch einige aus Film ,Fernsehen und Literatur.
Mich würde interessieren und wahrscheinlich viele Mitleser
wie die Horro Experten sich ihr Leben im selbst dargestellten
Endzeit Szenario vorstellen.

Mein Eigenes Szenario
Alle Alten,Kranken
Junge Kranken
eben alle welche der Gesellschaft zur Last fallen gibt es nicht mehr.
Dazu zählen natürlich auch die oberen Zehntausend,natürlich sehr viele 
Politiker.
Leider wird es auch sehr viele treffen welche sehr wichtig sind,
für den Neustart.
Da mein Leben von der Medizin abhängig ist, werde ich das nur von oben 
sehen.

Ich hoffe das so was natürlich nicht eintritt und ich es alles 
persönlich erleben darf.
Vor 30 Jahren, in einer sehr verzweifelten fast aussichtslosen Lage, 
sagte ich einen Arzt,
Ich will selbst bestimmen wie und wann ich sterben werde.

Der Thread könnte einmal eine Vorlage für ein Buch werden.
Andreas hat ja die Rechte.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Hier im Elektronikforum? Extra neu angemeldet? Das ist die beste Stelle
> für Deinen Protest. :-)
schön, daß ich dies Deiner Meinung nach nicht tun darf!
Im Gegensatz zu Dir gefällt mir die Demokratie. Wenn einer eine andere 
Meinung hat, dann grenze ich den wegen seiner Meinung eben nicht aus!
Mir fällt auf, daß die Mainstream-Medien mittlerweile gleichgeschaltet 
sind - da gibt es nur noch die 'eine' Meinung - wenn Du nicht dieser 
Meinung bist, dann bist Du bestenfalls unsolidarisch oder sogar noch 
schlimmer.
Selbst in der Asylkrise gab es in den Mainstream-Medien unterschiedliche 
Meinungen.
Heute gibt es da nur noch 'eine' Meinung!
Das ist Neo-Faschismus ... und damals fing es ebenfalls in Italien an.
Darüber solltest Du auch mal nachdenken!

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Heute gibt es da nur noch 'eine' Meinung!
> Das ist Neo-Faschismus ... und damals fing es ebenfalls in Italien an.
> Darüber solltest Du auch mal nachdenken!

Was hast du bisher in deinen Leben dagegen getan.
Außer das hier Kundzutun.
Ist ja auch persönlich ungefährlich als wenn man Personifiziert wird!.
Man hat immer Angst das der Lebensstandard dann sinken könnte

Uwe G. schrieb:
> Hier im Elektronikforum? Extra neu angemeldet? Das ist die beste Stelle
> für Deinen Protest. :-)

ist mir auch aufgefallen!

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> schön, daß ich dies Deiner Meinung nach nicht tun darf!
> Im Gegensatz zu Dir gefällt mir die Demokratie. Wenn einer eine andere
> Meinung hat, dann grenze ich den wegen seiner Meinung eben nicht aus!
> Mir fällt auf, daß die Mainstream-Medien mittlerweile gleichgeschaltet
> sind - da gibt es nur noch die 'eine' Meinung - wenn Du nicht dieser
> Meinung bist, dann bist Du bestenfalls unsolidarisch oder sogar noch
> schlimmer.

Auch in manchen sogenannten alternativen Medien wie Tichys Einblick, die 
sonst selbst immer darüber schimpfen, dass nur noch eine Einheitsmeinung 
erlaubt ist, werden Leute wie Wodarg schon als Besserwisser und 
Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Von Leuten, die selbst gar keine 
Mediziner sind.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> schön, daß ich dies Deiner Meinung nach nicht tun darf!

Habe ich genau wo geschrieben?

> Im Gegensatz zu Dir gefällt mir die Demokratie. Wenn einer eine andere

Habe ich geschrieben, dass mir Demokratie nicht gefällt? Dir gefällt sie 
nicht, denn Demokratie bietet mir die Möglichkeit, Dein Handeln zu 
hinterfragen. Dem kannst Du hier nicht ausweichen.

> Meinung hat, dann grenze ich den wegen seiner Meinung eben nicht aus!

Angriff ist die beste Verteidigung, nicht wahr?

von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>>
>> ....
>>
> Das ist alles richtig, nur funktionierte das Ganze lediglich deshalb,
> weil die Cribs in den Wttermeldungen Rückschlüsse auf den Tagesschlüssel
> ermöglichten, der dann zur Entschlüsselung anderer Nachrichten desselben
> Schlüsseljreises verwendet werden konnte.
>
> Bei OTP hast Du gerade keinen Tagesschlüssel; und Du kannst auch sonst
> keinerlei Voraussagen über den Schlüssel treffen.


Danke, dass hier mal jemand den Winne aufgeklärt hat. Was bisher über 
One-Time Pad und Enigma erzählt wurde, kringelt einem ja die Zehennägel 
hoch.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Heute gibt es da nur noch 'eine' Meinung!
> Das ist Neo-Faschismus ... und damals fing es ebenfalls in Italien an.
> Darüber solltest Du auch mal nachdenken!

Noch ist es hier anders, trotz aller temporären und einsehbaren 
Einschränkungen. Und die gegenwärtige Politik (mit allen ihren Fehlern) 
sichert dies immer wieder ausdrücklich zu.

Wann fing was in Italien an?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Was hast du bisher in deinen Leben dagegen getan.
> Außer das hier Kundzutun.
darum geht es nicht - ich muß nicht Held der Arbeit oder Held des 
Elektronikforums sein oder sonstwas sein oder gewesen sein, um an 
irgendwas teilnehmen zu dürfen!
Wenn man von anderen verboten bekommt seine Meinung zu äußern ... na was 
ist das wohl?
Geh doch nach China oder Nordkorea, da gibt es das Virus nicht oder ist 
nach deren Aussagen komplett gestoppt worden! Was schlicht nicht mehr 
geht!
Das Virus ist da und es läßt sich nicht mehr stoppen!
Und die totale Angst offenbar noch weniger!
Wie war das doch in der Geschichte? Aus Geschichte offenbar nichts 
gelernt!

> Ist ja auch persönlich ungefährlich als wenn man Personifiziert wird!.
wenn jetzt schon Handydaten an die entsprechenden Behörden geleitet 
werden, sagt das doch alles aus, oder ?!
> Man hat immer Angst das der Lebensstandard dann sinken könnte
Hier haben wir es mit Neo-Faschismus zu tun und die Grundlage ist eine 
nicht zu hinterfragende wissenschaftliche Erkenntnis von exponentiellen 
Wachstum, Unheilbarkeit und Tödlichkeit für jeden!
Wirtschaftsinteressen spielen natürlich auch eine Rolle - vielleicht ist 
der ganze Spuk auch nur ein Ablenkungsmanöver, um eine neue Währung 
einzuführen (das ist jetzt Spekulation von mir!).
Das Finanzsystem ist jetzt am Boden, das bekommen die nicht mehr hin und 
das wissen die auch!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Was Du so alles weißt. Meine Fragen bezüglich Deiner Kompetenz für diese
> Aussagen hast Du noch immer nicht beantwortet.

Ich halte mich an die Aussagen der einschlägigen Fachexperten.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich halte mich an die Aussagen der einschlägigen Fachexperten, zumindest derer 
die das sagen was ich hören will. Die Mehrheit der Experten ignoriere ich weil mir 
deren Aussagen nicht in den Kram passen.

Fixed.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
>> Was hast du bisher in deinen Leben dagegen getan.
>> Außer das hier Kundzutun.
> darum geht es nicht

Doch , das unterscheidet die Menschen.
Die einen sagen nur was man machen sollte oder könnte.
Die andere Gruppe spricht wenig darüber, packt sofort an und baut
auf.
.....ein wenig vereinfacht

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Wann fing was in Italien an?
Ist die Frage eigentlich ernst gemeint?
Wenn Du es nicht weißt, kaufe Dir ein Geschichtsbuch, informiere Dich 
über Geschichte oder melde Dich in einem Geschichtsforum an solange wie 
das Internet nicht geblockt wird wie in China.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Jetzt weiß man, wo Deine Beiträge inspiriert werden.
>>
>> Die ersten Sätze: finanzfaschistischer Coup, international orchestriert
>
> wir sprechen uns in 14 tagen, falls es dann noch geht.
>
> Namaste

Justiere mal deinen Aluhut.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Wenn Du es nicht weißt, kaufe Dir ein Geschichtsbuch, informiere Dich

Leute, denkt daran das dies noch hunderte Mitlesen,da sind kürze 
Erklärungen Sinnvoll.

Wenn man sich unterhalten will Tel.Nr. tauschen oder PN

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
>
> Der Thread könnte einmal eine Vorlage für ein Buch werden.

Wohl kaum.

> Andreas hat ja die Rechte.

Wie kommst Du auf diese lustige Idee?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Wann fing was in Italien an?
> Ist die Frage eigentlich ernst gemeint?
> Wenn Du es nicht weißt, kaufe Dir ein Geschichtsbuch, informiere Dich
> über Geschichte oder melde Dich in einem Geschichtsforum an solange wie
> das Internet nicht geblockt wird wie in China.

Du hast die Andeutung eingebracht, also erkläre sie. Wir sind hier in 
einem Elektronikforum, nicht in einem Geschichtsforum, wo Andeutungen 
reichen.

Robert K. schrieb:
> Das Virus ist da und es läßt sich nicht mehr stoppen!
> Und die totale Angst offenbar noch weniger!
> Wie war das doch in der Geschichte? Aus Geschichte offenbar nichts
> gelernt!

Wann in der Geschichte hatten wir schon mal eine vergleichbare 
Situation? (Epidemie führt zu Faschismus)

Robert K. schrieb:
> Wenn man von anderen verboten bekommt seine Meinung zu äußern ... na was
> ist das wohl?

Eingebildete Paranoia?
Wer verbietet Dir irgendwas?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> (Epidemie führt zu Faschismus)

Sorry, Pandemie meinte ich natürlich.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Doch , das unterscheidet die Menschen.
> Die einen sagen nur was man machen sollte oder könnte.
> Die andere Gruppe spricht wenig darüber, packt sofort an und baut
> auf.
> .....ein wenig vereinfacht
Richtig, das eine ist Demokratie, da wird ewig diskutiert, es gibt 
Uneinsichtige, usw. und dann gibt es autoritäre Regierungen (die sich ja 
selbst als Demokratien bezeichnen), da gibt es genau das nicht.
So Begriffe wie 'sofort anpacken', 'aufbauen', 'solidarisch sein','Du 
bist Deutschland', 'Volksfeind aka Uneinsichtige', 'Jawohl, mein ...' 
usw.
... das hatten wir schon mal in der Geschichte - na klingelt es ?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
>> Ist ja auch persönlich ungefährlich als wenn man Personifiziert wird!.
> wenn jetzt schon Handydaten an die entsprechenden Behörden geleitet
> werden, sagt das doch alles aus, oder ?!

Ach ja, noch vergessen: Die Handydaten sind anonymisiert und lassen 
keine Rückschlüsse auf einzelne Personen zu, wurde hier lang und breit 
erklärt. Warum ignorierst Du das, wo Du doch sonst auf alles anspringst?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> 'Du bist Deutschland'

... hatte noch nie etwas mit Faschismus zu tun.

Du mixt da ganz munter und unverfroren Begriffe zusamen, um zu 
suggerieren, dass wir auf den "Faschismus" zulaufen. Was sind Deine 
Absichten? Was ist für Dich Faschismus?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wie kommst Du auf diese lustige Idee?

Der Thread wird nicht nur hier gespeichert, die Zukunft könnte mir Recht 
geben.Jetzt tanzen in allen Foren gesteuerte User aus 
Politik,Wirtschaft,Soziales und versuchen aus dem Vorhandenen eine
Zukunft zu prognostizieren.
2015 war es ähnlich.
Es tauchten auf einmal sehr Auskunftsfreudige auf welche dann 2016 
wieder aktiv los wurden und verschwanden.
Ist eben meine Meinung und keine nicht beweisbare Behauptung!

von Thorsten M. (pappkamerad)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Mein Eigenes Szenario
> Alle Alten,Kranken
> Junge Kranken
> eben alle welche der Gesellschaft zur Last fallen gibt es nicht mehr.
Ich glaub da täuschst du dich.
Kranke werden noch kranker oder sterben. Gesunde werden krank, auch 
chronisch. Natürlich nicht in Form einer chronischen Coronainfektion, 
sondern durch langzeitgeschädigte Lungen, Autoimmunerkrankungen 
("Auslösendes Ereignis"), Schädigungen durch Sekundärinfektionen, 
Schädigungen durch fehlende Therapie ganz anderer Erkrankungen durch 
überforderte Gesundheitssysteme, Schädigungen durch Medikamente. Die 
Geselschaft ist nach so einer Epedemie sicher nicht gesünder wie vorher.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Wie kommst Du auf diese lustige Idee?
>
> Der Thread wird nicht nur hier gespeichert, die Zukunft könnte mir Recht
> geben.Jetzt tanzen in allen Foren gesteuerte User aus
> Politik,Wirtschaft,Soziales und versuchen aus dem Vorhandenen eine
> Zukunft zu prognostizieren.
> 2015 war es ähnlich.
> Es tauchten auf einmal sehr Auskunftsfreudige auf welche dann 2016
> wieder aktiv los wurden und verschwanden.
> Ist eben meine Meinung und keine nicht beweisbare Behauptung!

Und was soll dieses Gewäsch damit zu tun haben, dass Andreas angeblich 
irgend welche Rechte hat?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und was soll dieses Gewäsch damit zu tun haben, dass Andreas angeblich
> irgend welche Rechte hat?

https://www.mikrocontroller.net/articles/Hilfe:Forum_Nutzungsbedingungen

Nutzungsrecht an Beiträgen
Mit dem Erstellen eines Beitrags erteilt der Autor dem Betreiber des 
Forums ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes und 
unentgeltliches Recht, den Beitrag im Rahmen des Forums zu nutzen. Das 
Nutzungsrecht bleibt auch nach Kündigung der Mitgliedschaft bestehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und was soll dieses Gewäsch damit zu tun haben, dass Andreas angeblich
>> irgend welche Rechte hat?
>
> https://www.mikrocontroller.net/articles/Hilfe:Forum_Nutzungsbedingungen
>
> Nutzungsrecht an Beiträgen
> Mit dem Erstellen eines Beitrags erteilt der Autor dem Betreiber des
> Forums ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes und
> unentgeltliches Recht, den Beitrag im Rahmen des Forums zu nutzen. Das
> Nutzungsrecht bleibt auch nach Kündigung der Mitgliedschaft bestehen.

Ja, danke, lesen kann ich auch.
Hast Du aber auch verstanden  dass da nichts über Bücher steht?

Du könntest jetzt natürlich den Dekalog verlinken, oder besser gleich 
den Pentateuch ...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> Ist eben meine Meinung und keine nicht beweisbare Behauptung!
>
Ist eben meine Meinung und keine beweisbare Behauptung!
so ist es richtig!

> Und was soll dieses Gewäsch damit zu tun haben, dass Andreas angeblich
> irgend welche Rechte hat?
@Percy N.
Du solltest nicht alles als Angriff sehen.

Es sollte nur nochmals deutlich machen das  Andreas zu Recht, nach 
meiner Meinung mit dem Foreninhalt machen kann was er will!

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du hast die Andeutung eingebracht, also erkläre sie. Wir sind hier in
> einem Elektronikforum, nicht in einem Geschichtsforum, wo Andeutungen
> reichen.
Das müßtest Du und andere eigentlich wissen, wenn Ihr im Schulunterricht 
aufgepaßt hättet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus
Der Faschismus war schon lange vor dem Nationalsozialismus da.
Der Faschismus ist in Italien entstanden (so wie jetzt der Schwerpunkt 
der Epidemie) und hat sich vom Nationalsozialismus wesentlich 
unterschieden!
Weißt Du auch wodurch? Informiere Dich mal über Geschichte.

>
> Wann in der Geschichte hatten wir schon mal eine vergleichbare
> Situation? (Epidemie führt zu Faschismus)
Die spanische Grippe wütete (weitaus schwerer als heute) bis 1920 und 
1922 begann der Faschismus in Italien!

> Wer verbietet Dir irgendwas?
Es reichen doch unterschwellige Andeutungen nach dem Motto: Was willst 
Du hier eigentlich und wieso gerade jetzt? Wir brauchen keine andere 
Meinung!
Richtig, solidarisch anpacken, nur eine Meinung ist richtig.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ja, danke, lesen kann ich auch.
> Hast Du aber auch verstanden  dass da nichts über Bücher steht?
>
> Du könntest jetzt natürlich den Dekalog verlinken, oder besser gleich
> den Pentateuch ...

Du solltest nicht alles als persönlichen Angriff verstehen. Ein bißchen 
mehr entspannen tut dem kranken Herzen gut. ;-)

Und ja, auch ein Buch, welches hier im Rahmen des Forums als 
elektronisches Buch veröffentlicht wird, wäre denkbar.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>>> Ist eben meine Meinung und keine nicht beweisbare Behauptung!
>>
> Ist eben meine Meinung und keine beweisbare Behauptung!
> so ist es richtig!
>
>> Und was soll dieses Gewäsch damit zu tun haben, dass Andreas angeblich
>> irgend welche Rechte hat?
> @Percy N.
> Du solltest nicht alles als Angriff sehen.
>
> Es sollte nur nochmals deutlich machen das  Andreas zu Recht, nach
> meiner Meinung mit dem Foreninhalt machen kann was er will!

Es steht Dir frei, ihm derartige Rechte an Deinen Beiträgen einzuräumen. 
Sowie da andere Foristen zitiert werden, kannst Du das schon nicht mehr.

Genau genommen ist die hier geübte Löschpraxis schon problematisch, weil 
von den Nutzungsbedingungen nicht in jedem Fall gedeckt.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Es reichen doch unterschwellige Andeutungen nach dem Motto: Was willst
> Du hier eigentlich und wieso gerade jetzt? Wir brauchen keine andere
> Meinung!
> Richtig, solidarisch anpacken, nur eine Meinung ist richtig.

Auch in einer Demokratie ist die Frage berechtigt, was Du hier willst.

Dass nur eine Meinung richtig ist, hat hier niemand geschrieben. Ich 
vertrete sogar die Ansicht, dass jede oder keine Meinung richtig ist. 
Meinungen sind subjektive Darstellungen, Wertungen. (sorry, das können 
andere sicher besser definieren) Da gibt es kein richtig oder falsch.

Aber über Tatsachenbehauptungen kann man sagen, ob sie wahr oder falsch 
sind.

Robert K. schrieb:
> Die spanische Grippe wütete (weitaus schwerer als heute) bis 1920 und
> 1922 begann der Faschismus in Italien!

Das ist ja mal eine stringente Beweisführung.

Robert K. schrieb:
> Der Faschismus war schon lange vor dem Nationalsozialismus da.
> Der Faschismus ist in Italien entstanden (so wie jetzt der Schwerpunkt
> der Epidemie) und hat sich vom Nationalsozialismus wesentlich
> unterschieden!

Zitat Wikipedia:
Der aus dem italienischen Wort für Bund – fascio – abgeleitete Begriff 
Faschismus wird von Historikern als „gewissermaßen inhaltsleer“ 
beschrieben, da er „so gut wie nichts über das Wesen dessen aus[sagt], 
was faschistisch ist oder sein soll“.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb:
> Ich glaub da täuschst du dich.

Es war ja nur ein mögliches Szenarium, was ich selbst nicht erhoffe.
Dein Szenarium ist weitaus schlimmer.
Wie verhältst du dich jetzt , da du glaubst das es kommen wird

Robert K. schrieb:
> Richtig, solidarisch anpacken, nur eine Meinung ist richtig.

na packe endlich an, darüber Diskutieren hilft nicht, wie damals in 
Italien!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Der Faschismus ist in Italien entstanden (so wie jetzt der Schwerpunkt
> der Epidemie)

Die Pandemie hatte übrigens in China ihren Anfang. Ist China jetzt 
faschistisch?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema lautet ja:
Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten

Das mehr oder weniger harmlose Virus ist die eine Seite der Medaille - 
die Krankheit, die es im Kopf der Leute ausgelöst hat, läßt allerdings 
sehr tief blicken ):
Da kann man wirklich nur schwer hoffen, daß der Spuk bald ein Ende 
findet.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das Thema lautet ja:
> Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten
>
> Das mehr oder weniger harmlose Virus ist die eine Seite der Medaille -
> die Krankheit, die es im Kopf der Leute ausgelöst hat, läßt allerdings
> sehr tief blicken ):

Ja, sehe ich auch so.

> Da kann man wirklich nur schwer hoffen, daß der Spuk bald ein Ende
> findet.

Löschst Du dann Deinen Account?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> na packe endlich an, darüber Diskutieren hilft nicht, wie damals in
> Italien!
das ist immer eine Mehrheitsentscheidung und wenn eine Minderheit keine 
Rechte mehr hat, dann wird es gefährlich.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> na packe endlich an, darüber Diskutieren hilft nicht, wie damals in
>> Italien!
> das ist immer eine Mehrheitsentscheidung und wenn eine Minderheit keine
> Rechte mehr hat, dann wird es gefährlich.

In akuten Notlagen gelten die Regeln und Rechte, die die Demokratie für 
diesen Fall festgelegt hat. https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/

Da werden keine Mehrheitsentscheidungen mehr getroffen, weil das alles 
viel zu lange dauern und entschlossenes und zielgerichtetes Handeln 
behindern würde.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, meine Handy ist zwar immer an, liegt aber eigentlich nehme ich es so 
gut wie nie mit.. bringt denen also nicht viel..

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das mehr oder weniger harmlose Virus ist die eine Seite der Medaille -
> die Krankheit, die es im Kopf der Leute ausgelöst hat, läßt allerdings
> sehr tief blicken ):
> Da kann man wirklich nur schwer hoffen, daß der Spuk bald ein Ende
> findet.

Das hoffe ich auch!

..aber nur als fiktives Szenario um die jetzige Situation positiver zu 
sehen

Dieses Forum in der ehemaligen DDR mit der jetzigen Situation und die 
Stadien waren voll "Infizierten" welche hier Diskutieren!

Ich bin jetzt fast soweit das ich sage, die Deutsche Demokratie  ist 
weltweit die Beste.

Mal sehen ob sich die Meinung bis nächste Woche festigt!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> In akuten Notlagen gelten die Regeln und Rechte, die die Demokratie für
> diesen Fall festgelegt hat.

Deshalb wird bei Bedarf einfach eine Notlage herbeigeführt. Alle 
Aktionen der Bundesregierung sind im Moment darauf ausgerichtet 
zielstrebig die größtmögliche Notlage überhaupt herbeizuführen. Warum 
ist das so?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Die Pandemie hatte übrigens in China ihren Anfang. Ist China jetzt
> faschistisch?
China ist ein autoritärer Staat, China ist eine Diktatur - das sind wir 
hier 'noch' nicht.
Faschismus war und ist ein europäisches Phänomen, weil der Faschismus 
eben damals nach der Spanischen Grippe in Europa (Italien) entstanden 
ist.
Das erstmalige Auftreten war also 1922.
Inwieweit Faschismus auf China anwendbar ist, mußt Du einen 
Geschichtsprofessor fragen - nicht mich.

> Löschst Du dann Deinen Account?
das entscheide ich selber bzw. der Betreiber des Forums kann das 
natürlich auch entscheiden ... jeder andere aber nicht! Das ist der 
feine Unterschied zu einer Diktatur.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> das ist immer eine Mehrheitsentscheidung und wenn eine Minderheit keine
> Rechte mehr hat, dann wird es gefährlich.

Finde ich echt gut, dass Du dich für die Rechte von Minderheiten 
einsetzen willst. Sehen wir uns dann nach Corona auf der nächsten LGBTQ 
Demo? :-)

von Georg M. (g_m)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das mehr oder weniger harmlose Virus ist die eine Seite der Medaille -
> die Krankheit, die es im Kopf der Leute ausgelöst hat, läßt allerdings
> sehr tief blicken ):
> Da kann man wirklich nur schwer hoffen, daß der Spuk bald ein Ende
> findet.

Ein ewiges ständiges Wachstum ist zwar wirtschaftswissenschaftlich 
möglich, aber nicht physikalisch.
Abstürze sind also notwendig: danach kann es wieder wachsen.
Und eine Pandemie ist immer noch besser als ein Weltkrieg.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Alle Aktionen der Bundesregierung sind im Moment darauf ausgerichtet
> zielstrebig die größtmögliche Notlage überhaupt herbeizuführen.

Und sich dabei hinter dem Virus zu verstecken.

von Sonny K. (sora) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
>
> Deshalb wird bei Bedarf einfach eine Notlage herbeigeführt. Alle
> Aktionen der Bundesregierung sind im Moment darauf ausgerichtet
> zielstrebig die größtmögliche Notlage überhaupt herbeizuführen. Warum
> ist das so?

Bei den meisten ist es der übliche Weg: Unglaube - Aufbegehren - 
Ignoranz - Zweifel - Kompromisse - Akzeptanz.

Wo steckst du gerade fest?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Deshalb wird bei Bedarf einfach eine Notlage herbeigeführt. Alle
> Aktionen der Bundesregierung sind im Moment darauf ausgerichtet
> zielstrebig die größtmögliche Notlage überhaupt herbeizuführen. Warum
> ist das so?

glaubst du das wirklich selber.

Was würdest du denn machen ,gleich alle erschießen, damit die Notlage 
durch Massenpanik endgültig gemacht wird.

..und die Anderen Länder
Was in China wirklich los ist wissen wir nicht.
Wenn dort die überalterte Gesellschaft 500 Millionen verliert merken wir 
es noch nicht mal.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

>
> In akuten Notlagen gelten die Regeln und Rechte, die die Demokratie für
> diesen Fall festgelegt hat. https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/
>

Falls Du Dich der Mühe unterziehst und nachrechnest, welcher Anteil der 
an der Gesetzgebung Beteiligten durch freie, gleiche, allgemeine, 
geheime und unmittelbare Wahlen demokratisch legitimiert waren, wirst Du 
feststellen,  dass der angebliche Souverän,  das Wahlvolk, nur 
verschwindend geringen Einfluss auf die Legislatur hat.

> Da werden keine Mehrheitsentscheidungen mehr getroffen, weil das alles
> viel zu lange dauern und entschlossenes und zielgerichtetes Handeln
> behindern würde.

Das ist bei Handlungen der Exekutive nicht gerade selten ...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> das sind wir
> hier 'noch' nicht.

De facto schon. Der Kurs der eingeschlagen wurde lässt sich nicht mehr 
umkehren, die Bundesrepublik Deutschland ist Geschichte, denn diesen 
kollektiven Selbstmord überlebt sie nicht. Was danach kommen wird wird 
99% der blinden Lemminge hier sehr überraschen.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonny K. schrieb:
> Kompromisse - Akzeptanz.

ich

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Faschismus war und ist ein europäisches Phänomen,

Nicht mal Wikipedia folgt Dir in dieser Ansicht. Du bist wirklich ein 
Geschichtskundiger.

> weil der Faschismus
> eben damals nach der Spanischen Grippe in Europa (Italien) entstanden
> ist.

Wo ist der kausale Zusammenhang, den Du ständig hier zwischen Corona und 
Neofaschismus unterstellst?

> Das erstmalige Auftreten war also 1922.
> Inwieweit Faschismus auf China anwendbar ist, mußt Du einen
> Geschichtsprofessor fragen - nicht mich.

Was verstehst DU unter Deinem stets und ständig angekündigten Faschismus 
für Deutschland? Zur Erinnerung, Wikipedia sieht hier einen 
inhaltsleeren Begriff.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Falls Du Dich der Mühe unterziehst und nachrechnest, welcher Anteil der
> an der Gesetzgebung Beteiligten durch freie, gleiche, allgemeine,
> geheime und unmittelbare Wahlen demokratisch legitimiert waren, wirst Du
> feststellen,  dass der angebliche Souverän,  das Wahlvolk, nur
> verschwindend geringen Einfluss auf die Legislatur hat.

Das willst Du jetzt nicht ernsthaft diskutieren, oder?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Falls Du Dich der Mühe unterziehst und nachrechnest, welcher Anteil der
>> an der Gesetzgebung Beteiligten durch freie, gleiche, allgemeine,
>> geheime und unmittelbare Wahlen demokratisch legitimiert waren, wirst Du
>> feststellen,  dass der angebliche Souverän,  das Wahlvolk, nur
>> verschwindend geringen Einfluss auf die Legislatur hat.
>
> Das willst Du jetzt nicht ernsthaft diskutieren, oder?

Du willst hier nicht ernsthaft eine demokratische Legitimation der 
Rechtsordnung postulieren, oder?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> das sind wir
>> hier 'noch' nicht.
>
> De facto schon. Der Kurs der eingeschlagen wurde lässt sich nicht mehr
> umkehren, die Bundesrepublik Deutschland ist Geschichte, denn diesen
> kollektiven Selbstmord überlebt sie nicht. Was danach kommen wird wird
> 99% der blinden Lemminge hier sehr überraschen.

Die Zeiten ändern sich ständig. Du hast Dich entschieden, tiefschwarz in 
die Zukunft zu sehen, viele andere wollen das nicht.

von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> De facto schon. Der Kurs der eingeschlagen wurde lässt sich nicht mehr
> umkehren, die Bundesrepublik Deutschland ist Geschichte, denn diesen
> kollektiven Selbstmord überlebt sie nicht. Was danach kommen wird wird
> 99% der blinden Lemminge hier sehr überraschen.

Genau, das ist der Untergang des Abendlandes. Nichts wird mehr so sein 
wie früher, kein Ostern kein Weihnachten und auch keine Geschenke.

Die Sonne geht über einem menschenleeren Land auf, die überlebenden 
werden die Toten beneiden und selbst McDonalds macht um sechs zu.



Apropos:

Im Februar 2020 wurde Favipiravir in China in einer ersten 
randomisierten Studie erfolgreich als antivirale Therapie gegen das 
Coronavirus SARS-CoV-2 getestet.[21][22] Favipiravir hat in China am 16. 
Februar 2020 kurzfristig als wirksames Virostatikum gegen COVID-19 für 
fünf Jahre die Zulassung erhalten. Es wird in China unter dem Namen 
Favilavir ab sofort produziert.[23]

https://de.wikipedia.org/wiki/Favipiravir

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du willst hier nicht ernsthaft eine demokratische Legitimation der
> Rechtsordnung postulieren, oder?

Ja, aber will ich hier jetzt nicht diskutieren. Damit hätten wir das 
Thema endgültig verlassen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Finde ich echt gut, dass Du dich für die Rechte von Minderheiten
> einsetzen willst. Sehen wir uns dann nach Corona auf der nächsten LGBTQ
> Demo? :-)

wer weiß schon, ob Corona noch ein Ende finden wird und wenn ja wann?
Hat bis jetzt doch wunderbar funktioniert.
Unsere Regierung ist im Aufwind, Macron in Frankreich ebenfalls, usw.
Keinerlei Opposition mehr.
Mehr als abwarten was passiert kann man ja nicht.
Kannst mich ja aus dem Internierungslager oder Umerziehungslager 
befreien :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du hast Dich entschieden, tiefschwarz in
> die Zukunft zu sehen, viele andere wollen das nicht.

Ja, die anderen blicken mit der rosaroten Brille in die tiefschwarze 
Zukunft weil das ein wohlig warmes Gefühl gibt. Um so mehr werden sie 
dann schockiert sein wenn die Zukunft eintritt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Du willst hier nicht ernsthaft eine demokratische Legitimation der
>> Rechtsordnung postulieren, oder?
>
> Ja, aber will ich hier jetzt nicht diskutieren. Damit hätten wir das
> Thema endgültig verlassen.

Klar, das erleichtert freilich die Argumentation, wenn  man alles, was 
der eigenen Meinung die Basis entzieht, mal eben nonchalant als nicht 
zur Sache gehörig diffamiert.
Viel Erfolg damit!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Du hast Dich entschieden, tiefschwarz in
>> die Zukunft zu sehen, viele andere wollen das nicht.
>
> Ja, die anderen blicken mit der rosaroten Brille in die tiefschwarze
> Zukunft weil das ein wohlig warmes Gefühl gibt. Um so mehr werden sie
> dann schockiert sein wenn die Zukunft eintritt.

Zukunft kann man gestalten, weil sie noch nicht eingetreten ist.

Du legst Dich jetzt hin und wartest darauf, dass Deine düsteren 
Prognosen eintreten, um Dich dann bestätigt zu fühlen? Und dann?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> die Krankheit, die es im Kopf der Leute ausgelöst hat, läßt allerdings
> sehr tief blicken ):
Tust du dich bitte mal mit Bernd zusammen und dann stellt ihr zwei euch 
auf den Marktplatz von Bergamo und sagt den Leuten dort klar und 
deutlich, dass sie sich bitteschön mal nicht so anstellen sollen!

Robert K. schrieb:
> Im Straßenverkehr sterben noch viel mehr Menschen jeden Tag - muß jetzt
> der Individualverkehr eingestellt werden?
Ich möchte diese Fehleinschätzung von letztem Dienstag nochmal kurz ins 
Gedächtnis rufen...
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161035/umfrage/anzahl-der-verkehrstoten-in-italien/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1101075/umfrage/entwicklung-der-fallzahlen-des-coronavirus-in-italien/


Percy N. schrieb:
> Du willst hier nicht ernsthaft eine demokratische Legitimation der
> Rechtsordnung postulieren, oder?
Korrekt erfasst: falsches Forum, falscher Thread.
Können wir bitte fürderhin im Großen und Ganzen in der Nähe des Themas 
"Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten" bleiben?

von Jens M. (jens-martin)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Kannst mich ja aus dem Internierungslager oder Umerziehungslager
> befreien :-)

Einfach hier abmelden und mal rausgehen. Die halbe Miete ;-).

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Klar, das erleichtert freilich die Argumentation, wenn  man alles, was
> der eigenen Meinung die Basis entzieht, mal eben nonchalant als nicht
> zur Sache gehörig diffamiert.

Aha, für Dich ist also auch ein faschistischer Finanzcoup vollzogen 
worden? Das wäre ja die logische Folgerung davon, dass meiner 
Argumentation die Basis entzogen wäre.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar nette Thesen kann man hier lesen:

- Was einmal geschehen ist, wird immer so geschehen.
- Was irgendwo passiert ist, wird überall so geschehen.
- Temporäre Massnahmen sind stets permanent.
- Was begonnen wird, wird auch zügig vollständig realisiert (ausser dem 
BER).
- Lokale Erfahrungen und Geschichte prägen das Schicksal der ganzen 
Welt.

Nicht, dass dies alles im vollem Umfang falsch wäre. Aber angesichts 
dieser Unabänderlichkeit des Schicksals der Welt ist erstaunlich, dass 
es die Welt vor Corona überhaupt gegeben haben kann.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Was verstehst DU unter Deinem stets und ständig angekündigten Faschismus
> für Deutschland? Zur Erinnerung, Wikipedia sieht hier einen
> inhaltsleeren Begriff.
das weiß ich nicht, was in Deutschland kommen wird!
Es sieht aber nicht gut aus.
Wir haben ein Virus, das gerade nicht die Todeszahlen der Spanischen 
Grippe hat.
Wir ein Triumvirat aus Wissenschaftlern, die täglich was verkünden und 
nur die eine Lösung kennen!
Wir haben eine gleichgeschaltete Presse, die alles nachplappert - das 
war auch schon vor dem Virus so.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Können wir bitte fürderhin im Großen und Ganzen in der Nähe des Themas
> "Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten" bleiben?

Sorry, Lothar, habs erst nach dem Abschicken gesehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:

> Können wir bitte fürderhin im Großen und Ganzen in der Nähe des Themas
> "Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten" bleiben?

Nachdem es Andreas gefallen hat, diesen Thread zum ofguzieljen 
Corona-Plauder-Thread zu weihen, werden sich Weiterungen wohl nur schwer 
vermeiden lassen. Aber Du schriebst ja schon: im Großen und Ganzen in 
der Nähe ...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Zukunft kann man gestalten, weil sie noch nicht eingetreten ist.
>
> Du legst Dich jetzt hin und wartest darauf, dass Deine düsteren
> Prognosen eintreten, um Dich dann bestätigt zu fühlen?

Nein. Denn es ist mir im Rahmen der Gesetze mittlerweile vollkommen 
unmöglich irgendetwas dagegen zu tun, die Zerstörung dieses Landes wurde 
von der Regierung angeordnet und wird von der Exekutive durchgesetzt. 
Ich bin in meinem Alter auch nicht mehr imstande eine Widerstandsgruppe 
aufzubauen, alles was ich noch tun kann ist zu versuchen so viele wie 
möglich zu warnen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Klar, das erleichtert freilich die Argumentation, wenn  man alles, was
>> der eigenen Meinung die Basis entzieht, mal eben nonchalant als nicht
>> zur Sache gehörig diffamiert.
>
> Aha, für Dich ist also auch ein faschistischer Finanzcoup vollzogen
> worden? Das wäre ja die logische Folgerung davon, dass meiner
> Argumentation die Basis entzogen wäre.

Da verstehst Du was falsch. Ich bestreite lediglich, dass "die 
Demokratie" das InfSG verzapft haben soll.
Interessanter Weise wurde die aktuell geplante Änderung (Handy-Tracking 
...)  kurzfristig von der Agenda genommen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Du hast Dich entschieden, tiefschwarz in
>> die Zukunft zu sehen, viele andere wollen das nicht.
>
> Ja, die anderen blicken mit der rosaroten Brille in die tiefschwarze
> Zukunft weil das ein wohlig warmes Gefühl gibt. Um so mehr werden sie
> dann schockiert sein wenn die Zukunft eintritt.

Bliebe noch zu diskutieren, wie die zukünftige, dann bargeldlose Währung 
genannt wird und welchen Startbetrag jeder bekommt.
Vorschlag NeuTeuro mit 10% Wert zu jetzt und jeder bekommt 120NT€ als 
großzügige Anschubfinanzierung.
Die Preise bleiben, natürlich in Ziffern, genau gleich!
Alles zum Wohle des CORONA!

Wenn das alles nicht reicht, wird die Gretl wieder aufgetaut.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
>> Können wir bitte fürderhin im Großen und Ganzen in der Nähe des Themas
>> "Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten" bleiben?
Genau:
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
Laß es 10 Mio. Infizierte am Ende dieser Corona-Welle sein, aber die 
Sterbeziffer weltweit ist absolut lächerlich! Keiner von den vielen 
Infizierten will offenbar sterben.
Das Virus hat aber eine ganz schlimme Krankheit im Kopf ausgelöst, 
nämlich 'die Angst' und das sind dann Fälle für den Neurologen - die 
Angst killt wesentlich mehr und ist wesentlich schlimmer!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Interessanter Weise wurde die aktuell geplante Änderung (Handy-Tracking
> ...)  kurzfristig von der Agenda genommen.

Das wurde öffentlich gemacht weil es schon lange gemacht wurde und 
durchgesickert ist.
In dieser jetzigen Situation für mich besser als mit Schießbefehl und 
Plünderungen.
..nur meine Meinung

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das Virus hat aber eine ganz schlimme Krankheit im Kopf ausgelöst,
> nämlich 'die Angst'

Weshalb einige hier laut dafür trommeln, die Angst vor dem Virus durch 
die Angst vor dem Faschismus zu ersetzen oder zu ergänzen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das Virus hat aber eine ganz schlimme Krankheit im Kopf ausgelöst,
> nämlich 'die Angst' und das sind dann Fälle für den Neurologen - die
> Angst killt wesentlich mehr und ist wesentlich schlimmer!

Zukunftsangst gab es schon immer , auch im Sozialismus,
Jetzt kann dies nur jeder persönlich über die entsprechenden Medien in 
die Welt tragen!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Da verstehst Du was falsch.

Da bin ich ja froh. :-) Noch mehr Finanzfaschismus Putinscher Sprechart 
vertrage ich nicht.

> Ich bestreite lediglich, dass "die
> Demokratie" das InfSG verzapft haben soll.

Ich suche mir jetzt nicht die Unterlagen zum Gesetzgebungsverfahren usw. 
heraus. Ist mir zu mühselig. Deshalb lasse ich diesen Faden für mich 
einfach mal auslaufen. Sorry dafür.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Das Virus hat aber eine ganz schlimme Krankheit im Kopf ausgelöst,
>> nämlich 'die Angst'
>
> Weshalb einige hier laut dafür trommeln, die Angst vor dem Virus durch
> die Angst vor dem Faschismus zu ersetzen oder zu ergänzen.

Wenn man noch ein bisschen nachlegt  gibt es hier bestimmt noch einen 
Flamewar zwischen den jeweiligen Anhängern des Weltenendes durch 
Armageddon bzw Ragnarök.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Laß es 10 Mio. Infizierte am Ende dieser Corona-Welle sein, aber die
> Sterbeziffer weltweit ist absolut lächerlich! Keiner von den vielen
> Infizierten will offenbar sterben.

Lothar hat Dir schon vorgeschlagen, fahr nach Bergamo und verkünde Deine 
Thesen dort auf dem Marktplatz. Oder, nützlicher, geh als Helfer ins 
Krankenhaus, die brauchen jede Hand. Da kannst Du direkt vor Ort die 
Infizierten sehen, die nicht sterben wollen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Weshalb einige hier laut dafür trommeln, die Angst vor dem Virus durch
> die Angst vor dem Faschismus zu ersetzen oder zu ergänzen.

guter Ansatz, noch dazu da die zukünftigen Faschisten sich selbst durch 
Ansteckung immunisieren wollen!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wenn man noch ein bisschen nachlegt

Warum tust Du das? Langeweile? Ich hatte Dich anders eingeschätzt, 
endlich mal jemand, der mit den vielen Rechtsirrtümern/Märchen aufräumt. 
Aber aufwiegeln passte bisher nicht ins Bild.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Lothar hat Dir schon vorgeschlagen, fahr nach Bergamo und verkünde Deine
> Thesen dort auf dem Marktplatz.

Was soll das bringen? Die Leute dort sind von den Medien genauso 
aufgehetzt wie hier, wahrscheinlich sogar noch mehr. Glaubst Du etwa die 
sind in diesem Zustand irgendeiner rationalen Argumentation zugänglich?

Nach wie vor warte ich auf denjenigen der mir zeigt daß diesen Monat 
dort mehr Personen gestorben sind als im selben Monat letztes Jahr. Der 
einzige offenkundige Unterschied der sich recherchieren lässt ist daß 
seit einigen Wochen in ganz Italien alle Beerdigungen verboten sind so 
daß man die Leichen medienwirksam stapeln muß!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Laß es 10 Mio. Infizierte am Ende dieser Corona-Welle sein, aber die
>> Sterbeziffer weltweit ist absolut lächerlich! Keiner von den vielen
>> Infizierten will offenbar sterben.

Man kann und sollte eine Meinung haben und vertreten, besser noch im 
Rahmen eigener Möglichkeit praktizieren.

Trotzdem muss man bei Eigenen Äußerungen auch menschlich bleiben.
Ich bin der Meinung das du mit deinen sogenannten Warnungen nicht hilft, 
sondern bewusst eine Panik erreichen willst.
Danach natürlich der Faschismus.

Bist du ein Vertreter dieser Zunft?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Was soll das bringen? Die Leute dort sind von den Medien genauso
> aufgehetzt wie hier, wahrscheinlich sogar noch mehr. Glaubst Du etwa die
> sind in diesem Zustand irgendeiner rationalen Argumentation zugänglich?

Der Vorschlag Bergamo ist zugegebenermaßen purer Sarkasmus und nicht 
ernst gemeint. Den Vorschlag mit dem Krankenhaus meine ich ernst.

Bezüglich der Todeszahlen solltest Du Dich nochmals informieren.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Weshalb einige hier laut dafür trommeln, die Angst vor dem Virus durch
> die Angst vor dem Faschismus zu ersetzen oder zu ergänzen.
das liegt auf der Hand, weil es geschichtlich so war.
Erst kam die Spanische Grippe - nicht mit Tausenden von Toten wie bei 
SARS2, sondern mit Millionen von Toten bis 1920 und das war dann die 
Geburtsstunde für den Faschismus, der 1922 begann.

Al. K. schrieb:
> Zukunftsangst gab es schon immer , auch im Sozialismus,
> Jetzt kann dies nur jeder persönlich über die entsprechenden Medien in
> die Welt tragen!
Hallo! Du als Rentner? bist vielleicht nicht so betroffen, was Geld 
anbelangt, weil der monatliche Scheck reinflattert ?!
Andere kämpfen jetzt um Ihre Existenz, wissen nicht wie sie die Miete 
und andere Kosten aufbringen sollen!!!
Geld auf Kredit als große Lösung, hahaha.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Wenn man noch ein bisschen nachlegt
>
> Warum tust Du das? Langeweile? Ich hatte Dich anders eingeschätzt,
> endlich mal jemand, der mit den vielen Rechtsirrtümern/Märchen aufräumt.
> Aber aufwiegeln passte bisher nicht ins Bild.

Das tut es auch jetzt noch nicht  hoffe ich. Dass ich unsere 
Weltuntergangspropheten jeglicher Couleur ein wenig auf den Arm genommen 
habe, kann man wohl kaum als Aufwiegeln ansehen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Andere kämpfen jetzt um Ihre Existenz, wissen nicht wie sie die Miete
> und andere Kosten aufbringen sollen!!!

und denen hilft es, wenn Du ständig vom kommenden Faschismus faselst?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Geld auf Kredit als große Lösung, hahaha.

156 Milliarden-Paket mit vielen flankierenden Bestimmungen zum 
Mieterschutz u. ä. wurde verabschiedet.

Nur den Faschismus haben sie leider noch nicht ausgerufen, da muss ich 
Dich enttäuschen. Kommt aber bestimmt noch.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Nur den Faschismus haben sie leider noch nicht ausgerufen, da muss ich
> Dich enttäuschen. Kommt aber bestimmt noch.

Wird wahrscheinlich parallel mit dem Jahr des Linux Desktops ausgerufen.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Sobald die Tests aufhören löst sich dieser absurde groteske
> Corona-Medien-Hype hoffentlich wieder in Luft auf, wenn man nur noch
> klinisch diagnostiziert wird man feststellen daß alles so ist wie es
> schon immer war.

Ach! In Italien haben schon immer Konvois aus Militärlastern die Leichen 
aus den Kliniken abtransportiert? Gab es bei euch Ignoranz oder Dummheit 
im Sonderangebot?

Mediziner äußern immer mehr die Befürchtung, dass in deutschen Kliniken 
das Chaos in 2 Wochen eintreten wird. Zudem fehlt es an Schutzkleidung 
(bzw. die Vorräte reichen nur noch Tage) und es darf sich jeder fragen, 
ob das medizinische Personal dann ohne Schutzkleidung arbeitet, oder 
nicht mehr zur Arbeit erscheint. Denn ein Feuerwehrmann wird auch nicht 
in Straßenklamotten in ein brennendes Haus laufen.

Für Schutzkleidung und Masken werden am Markt mittlerweile astronomische 
Preise aufgerufen. Angebot und Nachfrage eben, denn der Markt regelt 
alles, so das durchgängige Mantra. Und man zahlt mittlerweile jeden 
Preis, denn die Geldschleuse ist max. geöffnet.

Da werden sich nun einige eine richtig goldene Nase verdienen. Denn: 
Wollt ihr überleben, dann zahlt - aber richtig. Ihr hättet euer Zeug ja 
auch selber nähen und bevorraten können, aber man hat es vorgezogen, 
lieber andere Nationen nähen zu lassen und auszunutzen. Jetzt folgt die 
gerechte Strafe.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
>
> 156 Milliarden-Paket mit vielen flankierenden Bestimmungen zum
> Mieterschutz u. ä. wurde verabschiedet.
>
Wimre gab es 1934 ein Mieterschutzgesetz ...

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Weltuntergangspropheten jeglicher Couleur

Aha, danke für die Einschätzung.

Ich habe übrigens doch noch nachgeschaut, Verfassungs- und 
Verwaltungsrecht mochte ich noch nie. Infektionsschutz ist 
Bundesgesetzgebungskompetenz und muss nach Beratung/Stellungnahme des 
Bundesrates durch den Bundestag und anschließend nochmal zum Bundesrat. 
Alle genannten Versammlungen sind gewählte Vertreter des Volkes. Ist für 
eine parlamentarische Demokratie hinreichend Beteiligung des Souveräns, 
denke ich. Würdest Du so etwas einer Volksabstimmung überlassen?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> 156 Milliarden-Paket mit vielen flankierenden Bestimmungen zum
> Mieterschutz u. ä. wurde verabschiedet.
man wird sehen an welche Bedingungen das geknüpft ist!
Bedingungslos gibt es hier nämlich nicht.

Uwe G. schrieb:
> Nur den Faschismus haben sie leider noch nicht ausgerufen, da muss ich
> Dich enttäuschen. Kommt aber bestimmt noch.
informiere Dich - da wurde gar nichts ausgerufen.
Der große Führer war auf einmal da, es gab ein gemeinsames Ziel und alle 
waren glücklich damit.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wimre gab es 1934 ein Mieterschutzgesetz ...

.. und viele andere wie das Rechtsberatungsgesetz u. ä.

Gesetze und Gesetzesänderungen gab es zu allen Zeiten, ob Demokratie 
oder Diktatur.

Zusammenhang?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Der große Führer war auf einmal da, es gab ein gemeinsames Ziel und alle
> waren glücklich damit.

Da Du so gut informiert bist, wer wird denn der große Führer? Söder? 
Merkel? Spahn? oder gar Merz?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Ach! In Italien haben schon immer Konvois aus Militärlastern die Leichen
> aus den Kliniken abtransportiert?

Nein, früher war es noch erlaubt die Toten zu beerdigen (im Schnitt so 
1700 pro Tag). Das Beerdigen der Toten wurde dort jetzt landesweit 
verboten, seitdem wird das "Entsorgen" aller anfallenden Todesfälle vom 
Militär organisiert. Und die verwenden natürlich Militärlaster dafür, 
was auch sonst?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Der große Führer war auf einmal da, es gab ein gemeinsames Ziel und alle
>> waren glücklich damit.
>
> Da Du so gut informiert bist, wer wird denn der große Führer? Söder?
> Merkel? Spahn? oder gar Merz?

Xi Jinping

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
>
> Ich habe übrigens doch noch nachgeschaut, Verfassungs- und
> Verwaltungsrecht mochte ich noch nie. Infektionsschutz ist
> Bundesgesetzgebungskompetenz und muss nach Beratung/Stellungnahme des
> Bundesrates durch den Bundestag und anschließend nochmal zum Bundesrat.
> Alle genannten Versammlungen sind gewählte Vertreter des Volkes.

Falls Du die Interlagen nochvzur Hand hast, dann beließ Dich noch mal 
zum Bundesrat. In diesem "Herrenhaus" ist niemand vom Volk gewählt!

> Ist für
> eine parlamentarische Demokratie hinreichend Beteiligung des Souveräns,
> denke ich. Würdest Du so etwas einer Volksabstimmung überlassen?

Kram mal tiefer in Deinen Untermagen und finde heraus, wie und von wem 
die Landeslisten der Parteien zur BT-Wahl aufgestellt werden. Und frage 
Dich, ob die wohl alle wahlberechtigt sind.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Wimre gab es 1934 ein Mieterschutzgesetz ...
>
> .. und viele andere wie das Rechtsberatungsgesetz u. ä.
>
> Gesetze und Gesetzesänderungen gab es zu allen Zeiten, ob Demokratie
> oder Diktatur.
>
> Zusammenhang?

Du hattest Mieterschutz und Faschismus kontrastiert.
Dass das Rechtsberatungsgesetz ähnlich wie das Heilpraltikergesetz ein 
spezifisch nationalsozialistisches Unrechtsgesetz war, ist Dir 
sicherlich bekannt, nicht wahr?

Auch das vorerwähnte Mieterschutzgesetz wurde gern zum Nachteil der 
Juden, aber kaum zu ihrem Vorteil eingesetzt..

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Geld auf Kredit als große Lösung, hahaha.
>
> 156 Milliarden-Paket mit vielen flankierenden Bestimmungen zum
> Mieterschutz u. ä. wurde verabschiedet.

Habe ich eben auch gehört: Wer glaubhaft versichert, dass er die Miete 
nicht zahlen kann, bekommt die Miete vom Staat. Möchte nicht wissen, wie 
viele das nun missbrauchen werden.

Auch erschreckend, wie viele "Unternehmer" offensichtlich von der Hand 
in den Mund leben. 1 Monat Stillstand und man ruft nach dem Staat.

Auch die von Kurzarbeit Betroffenen wollen nun 100% Kohle haben. Nachdem 
der Staat nun schon auf die Kinder aufpasst (Kita) darf er künftig auch 
alle Löhne bezahlen. Auch die Unternehmer lassen alles ruhen und 
beziehen Kohle vom Staat.

Ungut nur, dass Wissenschaftler zwischen den Zeilen durchblicken lassen, 
das der momentane Zustand eher 18 Monate als 2 Wochen anhalten wird.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Kram mal tiefer in Deinen Untermagen

Untermagen? Iiih. ;-)

Ohne jetzt nachzuforschen, deucht mich, auch Landesfürsten werden 
gewählt, von zuvor gewählten Volksvertretern. War zuletzt in Thüringen 
großes Thema.

Landesliste, ja, nicht immer werden Personen gewählt, habe ich schon 
gewußt. Aber ist das jetzt weniger demokratisch? Ist Demokratie nur 
dann, wenn man Personen wählt?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>
> Falls Du die Interlagen nochvzur Hand hast, dann beließ Dich noch mal

Ich verabscheue diese Rechtschreibkorrektur!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du hattest Mieterschutz und Faschismus kontrastiert.

Nö, hatte ich nicht.

Auch diesen Faden sollten wir nicht weiterverfolgen, wenn Du nicht 
willst, dass Deine Beiträge gelöscht werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Kram mal tiefer in Deinen Untermagen
>
> Untermagen? Iiih. ;-)
>
> Ohne jetzt nachzuforschen, deucht mich, auch Landesfürsten werden
> gewählt, von zuvor gewählten Volksvertretern. War zuletzt in Thüringen
> großes Thema.
>
> Landesliste, ja, nicht immer werden Personen gewählt, habe ich schon
> gewußt. Aber ist das jetzt weniger demokratisch? Ist Demokratie nur
> dann, wenn man Personen wählt?

Welchen Teil von *unmitrelbarrer" Wahl muss ich Dir erklären?

Und die von Dir genannten Volksvertreter entscheiden nicht über die 
Besetzung der BR-Vertretung.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Welchen Teil von *unmitrelbarrer" Wahl muss ich Dir erklären?
>
> Und die von Dir genannten Volksvertreter entscheiden nicht über die
> Besetzung der BR-Vertretung.

Ich wußte, dass das ausufert. Ich seh das anders als Du und lass Dir 
gern Deine Meinung. Ende für mich zu diesem Thema.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Welchen Teil von *unmitrelbarrer" Wahl muss ich Dir erklären?
Am besten bitte das gesamte Wort in den Hochkommas...  ;-)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Auch erschreckend, wie viele "Unternehmer" offensichtlich von der Hand
> in den Mund leben. 1 Monat Stillstand und man ruft nach dem Staat.

Das erstaunt mich nicht, wenn möglich viele Eigentümer sich sehr hohe 
Gehälter auszahlen.Natürlich werden die Familienmitglieder welche 
Erwerbsfähig sind zu guten Konditionen mitversorgt.

Da bleibt nicht viel übrig zum Absichern einer Durststrecke.

Meinung vom senilen alten Knacker

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Welchen Teil von *unmitrelbarrer" Wahl muss ich Dir erklären?
> Am besten bitte das gesamte Wort in den Hochkommas...  ;-)

Schau mal:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Gustav K. schrieb:
>> Auch erschreckend, wie viele "Unternehmer" offensichtlich von der Hand
>> in den Mund leben. 1 Monat Stillstand und man ruft nach dem Staat.
>
> Das erstaunt mich nicht, wenn möglich viele Eigentümer sich sehr hohe
> Gehälter auszahlen.Natürlich werden die Familienmitglieder welche
> Erwerbsfähig sind zu guten Konditionen mitversorgt.

Typischer Reflex und natürlich falsch. Das Problem betrifft gerade vor 
allem Selbständige und kleine Firmen. Da gibts keine raffgierigen 
Eigentümer. Das ist der Eigentümer meist allein oder mit wenigen 
Angestellten und hat genau das Problem dass er nicht mal 1 Monat 
überbrücken kann.

Grade die großen AGs, mit ihren ach so bösen Boni und schlimmen Managern 
haben genug Rücklagen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
>
> Ich wußte, dass das ausufert. Ich seh das anders als Du und lass Dir
> gern Deine Meinung. Ende für mich zu diesem Thema.

Das hat weniger mit Meinung zu tun als mit Sachkenntnis. Aber auch da 
muss jeder selbst wissen, wo er hin will.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ich wußte, dass das ausufert. Ich seh das anders als Du und lass Dir
> gern Deine Meinung. Ende für mich zu diesem Thema.

über Themen jetzt zu diskutiere welche schon Jahre/Jahrzehnte bestehen
ist doch völlig Sinn frei.

Keiner hat vorher was dagegen unternommen.
Sehr viele haben sich mit der herrschenden Klasse arrangiert
und dabei nicht schlecht gelebt.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Welchen Teil von *unmitrelbarrer" Wahl muss ich Dir erklären?
>> Am besten bitte das gesamte Wort in den Hochkommas...  ;-)
> Schau mal:
> Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"
Deine Rechtschreibkorrektur hat echt ein sehr eigenartiges Wörterbuch... 
:-o

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Hallo! Du als Rentner? bist vielleicht nicht so betroffen, was Geld
> anbelangt, weil der monatliche Scheck reinflattert ?!

Da du mich persönlich angesprochen hast!

Deine sogenannten Warnungen treffen keine Zielgruppe.
Du müsst also deine Warnungen verständlicher formulieren.
Bis jetzt habe ich alles kritisch verfolgt und meiner Situation 
angepasst.

Durch deine Warnung verkrieche ich mich jetzt in der Wohnung
Dann die Wirtschaft bricht zusammen, das Gesundheitswesen auch
Wenn ich also an den Virus nicht sterbe werde ich vor dem Krankenhaus
an einen Armbruch sterben.
Wenn ich überlebe und die Wirtschaft bricht zusammen bekomme ich keine 
Rente mehr oder die Inflation geht durch die Decke.
..und wenn das mich nicht umhaut werde ich auch noch mit dem Faschismus 
zu tun bekommen.
..und dann kommt der Globale Weltkrieg.

@Robert K.  Ich schreibe schon manchmal Mist,
            aber Du hast jedenfalls hier den Mist erfunden

nimm es leichter....

Mein Rentenscheck flattert nicht so einfach,dazu ist er zu klein.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich gewaltig ärgert: Dass in dem Medien immer verbreitet wird, dass 
sich das Virus ausbreitet. Als ob das Virus mit Spazierstock und 
Wanderstiefeln unterwegs ist. Es wird immer noch unter den Tisch gefegt, 
dass es der Mensch mit seinem dümmlichen Herumgereise durch die Welt 
ist, der das Virus verbreitet. Aktuelle lese ich, dass wir mittlerweile 
182 Länder durchseucht haben. Eine wahrlich großartige Leistung !

Ursprünglich war die WHO besorgt, dass sich das Virus in 
Entwicklungsländern und Ländern mit unzureichender med. Versorgung 
ausbreiten könnte. Dort, wo Milliarden Menschen nicht mal das Wasser 
geschweige die Seife zum Händewaschen haben. Bin mal gespannt, wie die 
Solidarität der weltlichen Nationen aussehen wird, die den ganzen 
Schlamassel mit ihrem dümmlichen Herumgereise zu verantworten haben.

Bin zudem gespannt, wie man nach dieser Katastrophe auf dieser Welt 
leben wird (falls ich diese Katastrophe überlebe). Spaziergang nur mit 
Maulkorb und weitermachen wie bisher? Der nächste Virus kommt bestimmt?

Nebenbei: Die Vogelgrippe (H5N8) ist in Niedersachsen ausgebrochen und 
es wurden mal eben 10.000 Puten getötet. Mit dem Ableben der Tiere und 
den Größenordnungen machen wir uns ja keinen sonderlichen Kopf. Die 
Tiere können weg.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Gefluegelpest-Ausbruch-10000-Puten-getoetet,gefluegelpest702.html

Mit scheint immer mehr, dass unser heutiges Leben nicht auf Dauer 
funktionieren wird. Wer die Dinge in den letzten Jahrzehnten beobachtet, 
wird feststellen, dass eine Krise die andere jagt und die Politik - 
statt die Zukunft zu gestalten - nur noch von äußeren Einflüssen 
getrieben wird.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das hat weniger mit Meinung zu tun als mit Sachkenntnis. Aber auch da
> muss jeder selbst wissen, wo er hin will.

So ganz ohne Nachtreten geht es bei Dir nicht? Ja, ich weiß, wo ich hin 
will. Ich bleibe im demokratischsten Land, das ich kenne. Ja, ich kenne 
auch andere Länder gut.



Gustav K. schrieb:
> Nachdem
> der Staat nun schon auf die Kinder aufpasst (Kita) darf er künftig auch
> alle Löhne bezahlen. Auch die Unternehmer lassen alles ruhen und
> beziehen Kohle vom Staat.
>
> Ungut nur, dass Wissenschaftler zwischen den Zeilen durchblicken lassen,
> das der momentane Zustand eher 18 Monate als 2 Wochen anhalten wird.

Bevor man sich dazu äußern kann, sollte man die Regelungen im Detail vor 
sich liegen haben. Vorschnelle Interpretation von Schlagworten hilft 
nicht wirklich.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Xi Jinping

Die Chinesen haben also die Weltrevolution angezettelt, sozusagen den 
Kapitalismus mit seinen eigenen Waffen geschlagen? Nette Theorie. :-)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Es wird immer noch unter den Tisch gefegt,
> dass es der Mensch mit seinem dümmlichen Herumgereise durch die Welt
> ist, der das Virus verbreitet.

Ja da die war SBZ halt wegweisend. Viren mögen keine (Aus)reiseanträge 
gell?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Gustav K. schrieb:
>>> Auch erschreckend, wie viele "Unternehmer" offensichtlich von der Hand
>>> in den Mund leben. 1 Monat Stillstand und man ruft nach dem Staat.
>>
>> Das erstaunt mich nicht, wenn möglich viele Eigentümer sich sehr hohe
>> Gehälter auszahlen.Natürlich werden die Familienmitglieder welche
>> Erwerbsfähig sind zu guten Konditionen mitversorgt.
>
> Typischer Reflex und natürlich falsch. Das Problem betrifft gerade vor
> allem Selbständige und kleine Firmen. Da gibts keine raffgierigen
> Eigentümer. Das ist der Eigentümer meist allein oder mit wenigen
> Angestellten und hat genau das Problem dass er nicht mal 1 Monat
> überbrücken kann.


Bei mir hier in einer Kleinstadt haben sich die Krauter in 5-10 Jahren
Immobilien hingesetzt welche 500 000- 1 000 000 jetzt wert sind.

Die Ehefrau ein zusätzliches Geschäft usw. usw.
Die Geschäftsgebäude sind alle durch saniert.


...und das ist nur das was man sieht!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> Bei mir hier in einer Kleinstadt haben sich die Krauter in 5-10 Jahren
> Immobilien hingesetzt welche 500 000- 1 000 000 jetzt wert sind.

Ist doch gut. Stell dir vor was der für Steuern und Löhne gezahlt hat! 
TOP.

> Die Ehefrau ein zusätzliches Geschäft usw. usw.
> Die Geschäftsgebäude sind alle durch saniert.
>
> ...und das ist nur das was man sieht!

Uhhh der Neid trieft aus deinen Ossi-Ohren. Ist ja eklig. Lass mich 
raten: Die gehören alle enteignet! Die Schweine!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> ...und das ist nur das was man sieht!

Richtig, man sieht nur den Wohlstand. Die Arbeit dafür und die darin 
steckenden Kredite sieht keiner. Das wird ja wohl kein krimineller Clan 
sein.

Ich mag ja Immobilienhaie auch nicht, aber Erfolge neiden ist nicht der 
richtige Weg.

von Martin L. (makersting)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind schon Handelsschiffe gestrandet, weil die Besatzung in Gänze 
verstorben ist?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert