Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Schwedens Regierung sieht ihren Kurs in Corona-Krise bestätigt

In dem Zusammenhang will ich wissen, was in Schweden an diesen beiden 
Tagen passiert ist:
14.3.2020
3.4.2020
Kann sein, dass ich mich um +/- 2 Tage täusche.

An den beiden Tagen gab es auffällige Änderungen in den Zahlen der 
Infizierten. Hat dazu jemand eine Idee, Hinweis, offizielle Aussage?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Youtube-Video "KenFM zeigt: Die dunkle Seite der Wikipedia"
>
> Janee, is klar...

Besser wäre es, auf YT nach Wikihausen zu suchen. Die Zwei sind 
fundierter.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Leider scheint es nicht bei allen auch nur bis Niedersachsen gereicht zu
>> haben.
>
> Bei mir schon! Aber ich kann dir einfach nicht böse sein...

Warum auch? Ich habe nichts unfreundliches über Niedersachsen gesagt.

Und Widukinds Sinneswandel wird verständlich, wenn man sich klar macht, 
dass Karls Blutgericht zu Verden erst  durch das Massaker von Katyn 
übertroffen wurde. Da kann man schon einmal einknicken und sich durch 
diesen Dschhad zur Annahme einer orientalischen Importreligion bewegen 
lassen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

Achim B. schreibte:
>> https://de.wikipedia.org/wiki/KenFM
>
> Wieso gibt es keinen Wikipedia-Artikel "Diexdunkle Seite von KenFM"?

NOCH dunkler..?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>>> https://de.wikipedia.org/wiki/KenFM
>>
>> Wieso gibt es keinen Wikipedia-Artikel "Diexdunkle Seite von KenFM"?
>
> NOCH dunkler..?

Auch eine Erklärung ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Immer noch nicht kapiert, warum das einfach nicht passt?

Ich kapier in der Tat die Aufregung nicht. Ich habe nirgendwo behauptet, 
eine Demo müsse grundsätzlich genehmigt werden. Fakt ist, daß diese 
konkrete Demo zunächst von der Stadt verboten wurde, bis das 
Verwaltungsgericht dem Eilantrag von Pro Chemnitz stattgab. Ungeschickte 
Wortwahl lasse ich mir noch vorwerfen, "polizeistaatliches Denken" mit 
pauschaler Ausweitung auf Sachsen dagegen nicht.

Percy N. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> A. K. schrieb:
>>> Auch wenn man auf genaue Formulierungen allenfalls dann Wert legen
>>> sollte, wenn jemand anders sie verbockt: Die Denkweise, eine Demo müsste
>>> genehmigt werden, bezeugt ein anderes Bild vom Staat, als bei einer
>>> angemeldeten Demo, gegen die der Staat nichts einwenden wollte oder
>>> konnte.
>>
>> Aber wenn es euch beruhigt, ersetzt meinetwegen "genehmigt" durch
>> "bewilligt" oder "unter Auflagen stattgegeben".
>
> Nichts von dem würde A.K.s zutreffenden Ausführungen gerecht. Du denkst
> tatsächllch polizeistaatlich.
> Was solls , das ist in Sachsen verbreitet; auch Kretschmer fremdelt mit
> dem GG. Wie soll's auch anders gehen, wenn seine geliebte Kanzlerin den
> Führerstaat praktiziert.

Percy N. schrieb:
> Nun, Du hattest berichtet, auf allen möglichen Demos in Chemnitz gewesen
> zu sein, und ich hatte gefragt, wo diese Pegida-Demo gewesen war, weil
> ich es schlicht nicht mehr wusste.

Das nehme ich dir nicht ab. Daß Pegida schon immer und ausschließlich in 
Dresden stattfindet, müßtest du als Sachsenkenner wissen. Die Frage war 
aus meiner Sicht provokativ gestellt.

> Was stört Dich an der Frage? Dass dadurch die tapferen Ordnungshüter
> möglicherweise in ein schlechtes Licht geraten?

Mich stört deine offensichtliche Stimmungsmache gegen die Polizei. Auch 
Polizisten machen Fehler. Momentan möchte ich deren Job nicht haben, sie 
spüren gleichzeitig Druck von oben und unten. Das macht die Aufgabe 
besonders schwierig, weil man als Polizist bei kompromißlosem 
Durchgreifen schnell in der Schublade "Büttel" landet, als 
Befehlsempfänger aber nur wenig Spielraum hat. Nichtsdestotrotz 
verdanken wir es den Beamten, daß keine Anarchie ausgebricht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> auf YT nach Wikihausen zu suchen.

Na ja, wenn die ein bissi witzig wären wäre es ja ganz äääh... witzig.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
@Percy

Du solltest am besten noch eine Beschwerde an den Rundfunkrat des MDR 
richten:

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/corona-pro-chemnitz-demonstration-100.html

"An diesem Montag nun wollten sich die Pegida-Bewegung in Dresden und 
"Pro Chemnitz" in Chemnitz die gelockerten Regelungen zunutze machen und 
luden zu Kundgebungen ein. Diese wurden - mit Auflagen - genehmigt."

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Na ja, wenn die ein bissi witzig wären wäre es ja ganz äääh... witzig.

Ist halt auch nicht witzig was in Wikipedia passiert. Warum sollten die 
dann Witze drüber reissen? Um ernst genommen zu werden?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Um ernst genommen zu werden?

Nee, mit etwas Witzischkeit wäre deren Gestammel besser zu ertragen. 
Ernst nehmen muss man die aber auch mit Witz nicht.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das waren keine Teilnehmer, das waren Störer!

"Hunderte Anhänger um die vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch 
geführte Bürgerbewegung "Pro Chemnitz" hatten sich in der Nähe des 
Karl-Marx-Monuments eingefunden, um die Demonstration um die 
"Corona-Diktatur" zu unterstützen."

https://www.mdr.de/sachsen/corona-demonstrationen-leipzig-chemnitz-dresden-100.html

Haste nicht zufällig mit DD verwechselt?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> @Percy
>
> Du solltest am besten noch eine Beschwerde an den Rundfunkrat des MDR
> richten:
>
> 
https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/corona-pro-chemnitz-demonstration-100.html
>
> "An diesem Montag nun wollten sich die Pegida-Bewegung in Dresden und
> "Pro Chemnitz" in Chemnitz die gelockerten Regelungen zunutze machen und
> luden zu Kundgebungen ein. Diese wurden - mit Auflagen - genehmigt."

Vielleicht sollte man wirklich. Früher haben diese doofen Journalisten 
wenigstens nur von "nicht genehmigten" Demonstrationen geschwafelt, was 
ja immerhin in einen gewissen Sinne sogar stimmte ...

Auch nett waren die "selbsternannten Globalisierungskritiker" oder gar 
der "selbsternannte IS".
Seltsamer Weise kommen selbige yJournalisten nie auf die Idee, zB von 
den sicherlich ebenso "selbsternennten USA" zu sprechen.

Nur wird das den Rundfunkrat genau so wenig interessieren wie die 
Tatsache, dass im deutschen ör TV kaum noch jemand halbwegs fehlerfrei 
Deursch spricht.

Aber was soll's.  Inzwischen hat Deppendeutsch sogar ins BGB Einzug 
gehalten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das waren keine Teilnehmer, das waren Störer!
>
> "Hunderte Anhänger um die vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch
> geführte Bürgerbewegung "Pro Chemnitz" hatten sich in der Nähe des
> Karl-Marx-Monuments eingefunden, um die Demonstration um die
> "Corona-Diktatur" zu unterstützen."
>
> 
https://www.mdr.de/sachsen/corona-demonstrationen-leipzig-chemnitz-dresden-100.html
>
> Haste nicht zufällig mit DD verwechselt?

Ich weiß zwar nicht, was Du mit DD meinst, aber Du hast meinen Beitrag 
auch nicht kapiert.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Nur wird das den Rundfunkrat genau so wenig interessieren wie die
> Tatsache, dass im deutschen ör TV kaum noch jemand halbwegs fehlerfrei
> Deursch spricht.

Mir fällt seit einiger Zeit in den Radio Nachrichten eine Formulierung 
auf, die ich sehr merkwürdig finde. Vom Gefühl her passt es nicht (aber 
vielleicht liegts am Schwabe).

Wenn also Person X irgendwas gesagt hat, dann hört man im Radio oft:
"Das hat X im Rahmen einer Pressekonferenz gesagt". Das klingt für mich 
nach Kindergarten und irgendwie falsch. Vom Gefühl her (und früher war 
das auch so) müsste es heißen: "Das sagte X im Rahmen einer 
Pressekonferenz".

Es mag ja sein dass die Verwendung des Perfekt hier korrekt ist, aber es 
hört sich für mich komisch an.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Es zeigt sich über deutlich, Haupttodesursache ist ein schwacher
> Gesundheitszustand, egal wie erworben.

Ja Glückwunsch für diese Erkenntnis. Das ist bei Grippe nicht anders, 
und eine Chemo überstehen auch Leute mit besserer gesundheitlicher 
Verfassung eher. Sind die, denen eine Chemo nicht hilft dann auch nicht 
am Krebs gestorben, sondern an ihren Vorerkrankungen?

Selbst einen Verkehrsunfall überlebt bei gleichartigen Schäden eher der, 
dessen Körper den Kreislaufkollaps abwenden kann. Sind dann Unfallopfer 
auch an ihren Vorerkrannungen gestorben?

Das Geschwätz mit den Vorerkrannungen soll doch nur davon ablenken, dass 
ihr euch einfach nicht eingestehen könnt: Es ist halt keine "einfache 
Grippe".

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Mir fällt seit einiger Zeit in den Radio Nachrichten eine Formulierung
> auf, die ich sehr merkwürdig finde. Vom Gefühl her passt es nicht (aber
> vielleicht liegts am Schwabe).

Vielleicht such am Alter (s.u.)
>
> Wenn also Person X irgendwas gesagt hat, dann hört man im Radio oft:
> "Das hat X im Rahmen einer Pressekonferenz gesagt". Das klingt für mich
> nach Kindergarten und irgendwie falsch. Vom Gefühl her (und früher war
> das auch so) müsste es heißen: "Das sagte X im Rahmen einer
> Pressekonferenz".
>
> Es mag ja sein dass die Verwendung des Perfekt hier korrekt ist, aber es
> hört sich für mich komisch an.

Für mich ist es umgekehrt: ich kenne Perfekt als Haupterzählzeit. 
Lediglich im formellen Verkehr ist Imperfekt üblich; hierzu gehören 
sicherlich auch Rundfunknachrichten. Wenn mir aber jemand im direkten 
Gespräch im Imperfekt erzählte, was er zB am Vorabend unternommen hatte, 
wäre ich irritiert.

Imperfekt ist allerdings inzwischen auch sonst weitgehend etabliert; ich 
vermute einen Zusammenhang mit synchtonisierten Filmen aus dem 
anglophonen Sprachraum. Dort wird om Imperfekt erzählt, und die Sätze 
lassen sich nicht mitxdeutschem Perfekt synchronisieren, weil sie 
dadurch viel länger würden.

Mir ging es allerdings eher um Konstruktionen wie "weil das haben wir 
schon erledigt". Lesch bringt diese Nummer sogar -ganz Bildungsbürger - 
mit "zumal".
Auffällig ist, dass in den ntv-Nachtichten sehr auf Sprachdisziplin 
geachtet zu werden scheint.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
>
> 
https://www.mdr.de/sachsen/corona-demonstrationen-leipzig-chemnitz-dresden-100.html
>
Danke für den Link, sehr interessant.
Hilberts unterstellte Äquivalenz von Bekenntnisfreiheit und 
Versammlungsfreiheit halte ich für abwegig.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Cyblord -. schrieb:
>
> Wenn also Person X irgendwas gesagt hat, dann hört man im Radio oft:
> "Das hat X im Rahmen einer Pressekonferenz gesagt". Das klingt für mich
> nach Kindergarten und irgendwie falsch.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nachtrag:
>
> Cyblord -. schrieb:
>>
>> Wenn also Person X irgendwas gesagt hat, dann hört man im Radio oft:
>> "Das hat X im Rahmen einer Pressekonferenz gesagt". Das klingt für mich
>> nach Kindergarten und irgendwie falsch.

Das ist mir schon klar.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.derstandard.de/story/2000116992495/schwedens-regierung-sieht-ihren-kurs-in-corona-krise-bestaetigt

Na, so ein klein wenig geht den Schweden aber schon die Muffe... Man 
hält sich einiges an Hintertürchen auf.

"Sonderbefugnisse

Sollte die Ausbreitung rasant steigen, behält sich die Regierung vor, 
die Maßnahmen zu verschärfen. Am Freitag hat der Reichstag in Stockholm 
ein Gesetz verabschiedet, das der Regierung via Sonderbefugnisse 
ermöglicht, diesbezüglich Entscheidungen zu treffen, ohne vorher das 
Parlament zu befragen, etwa bestimmte Institutionen und Betriebe zu 
schließen oder die Versammlungsfreiheit weiter einzuschränken. 
Schließlich ist auch die Frage, ob die Vorgaben nun greifen oder nicht, 
nicht geklärt, was auch am geringen Datensatz liegt. Mit Stand 
vergangenem Freitag belief sich die Zahl der schwedenweit getesteten 
Menschen auf 75.000. Bei einer Bevölkerung von etwas über zehn Millionen 
sind das im Vergleich mit Österreich (knapp neun Millionen) wenig: 
Hierzulande wurden mit Stand Montag über 180.000 Proben genommen. 
Schwedens Gesundheitsministerin Lena Hallegren kündigte nun an, ihre 
Anzahl zu erhöhen – vor allem unter Angestellten in Schlüsselberufen."

von Le X. (lex_91)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Für mich ist es umgekehrt: ich kenne Perfekt als Haupterzählzeit.
> Lediglich im formellen Verkehr ist Imperfekt üblich; hierzu gehören
> sicherlich auch Rundfunknachrichten. Wenn mir aber jemand im direkten
> Gespräch im Imperfekt erzählte, was er zB am Vorabend unternommen hatte,
> wäre ich irritiert.

Als Bayer braucht man die erste Vergangenheit (die richtigerweise als 
Präteritum bezeichnet wird, nicht als Imperfekt) eh nicht ;-)

Im Freundeskreis redeten wir manchmal so wie's die Preussn tun.
Das klang dann ganz komisch.
Wir lachten.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Wikipedia als Quelle nüchterner, objektiver und neutraler Bewertung?
> Was nehmen wir denn dann als Diskussionsgrundlage?

Du willst also belogen werden? Wie pervers ist das denn?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unse Omma ihr Hühnerstall sein Dach...

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Je südlicher, desto perfekter wird die Sprache.

Wikipedia: "In der gesprochenen Sprache wird das Präteritum meist nur 
für die Verben „haben“, „sein“, „wissen“, „heißen“, „finden“ (im Sinne 
von „empfinden“), „denken“ und die Modalverben verwendet, ansonsten 
durch das Perfekt ersetzt, das bei den meisten der erstgenannten Verben 
unüblich ist. Das gilt insbesondere für die Mundarten und die 
Alltagssprache in der Südhälfte des deutschen Sprachgebiets; im 
Schweizerdeutschen fehlt das Präteritum sogar vollständig (vgl. 
oberdeutscher Präteritumschwund). In der Nordhälfte Deutschlands wird 
das Präteritum hingegen auch in mündlicher Sprache benutzt und 
funktional recht scharf vom Perfekt abgegrenzt."

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hilberts unterstellte Äquivalenz von Bekenntnisfreiheit und
> Versammlungsfreiheit halte ich für abwegig.

Das mag sein, aber es ist halt schwer zu vermitteln, dass sich im 
Gottesdienst nur 15 Leute treffen sollen, während gleichzeitig 80 
Pegidioten zusammenhängen dürfen.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Das mag sein, aber es ist halt schwer zu vermitteln, dass sich im
> Gottesdienst nur 15 Leute treffen sollen,

drinnen

> während gleichzeitig 80 Pegidioten zusammenhängen dürfen.

draussen

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> drinnen
>
>> während gleichzeitig 80 Pegidioten zusammenhängen dürfen.
>
> draussen

Es kam ihm wohl mehr darauf an, zum 100. mal seine "Pegitioten" los zu 
werden, als milde Form seiner Koprolalie…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hilberts unterstellte Äquivalenz von Bekenntnisfreiheit und
>> Versammlungsfreiheit halte ich für abwegig.
>
> Das mag sein, aber es ist halt schwer zu vermitteln, dass sich im
> Gottesdienst nur 15 Leute treffen sollen, während gleichzeitig 80
> Pegidioten zusammenhängen dürfen.

Im ersten Fall dreht es sich darum, bestimmte Riten, die eine 
Personenmehrzahl erfordern, überhaupt zu ermöglichen. Je nach Bekenntnis 
kann eine andere Mindestanzahl erforderlich sein, aber 15 sollten 
reichen. Auch ist zu bedenken, dass derartige Veranstaltungen typisch in 
geschlossenen Räumen stattfinden.

Eine Versammlung hingegen zielt darauf ab, eine Vielzahl von Menschen zu 
erreichen und zu einer bestimmten Meinung zu bewegen (die bei 
Gottesdiensten bereits vorliegt ...). Insbesondere bei Versammlungen 
unter freiem Himmel kann es coronaspezifisch lediglich darauf ankommen, 
ob hinreichend Platz vorhanden ist, damit die Teilnehmer geeigneten 
Abstand einhalten können.
Zudem muss die Außenwirkung ermöglicht werden, weshalb auch Zuschauer 
zugelassen werden müssen. Diese auf Abstand zu halten ist dann Aufgabe 
der Polizei, da das VersG dem Veranstalter ein Weisungsrecht nur 
gegenüber Teilnehmern einräumt, zur Entfernung von Störern wird er 
regelmäßig auf die Hilfe der Polizei angewiesen sein.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wann kann es auch wunderbar kompliziert ausdrücken. ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein interessanter Fall einer Masseninfektion auf einem Flugzeugträger:

Alarmstufe Corona
https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-auf-flugzeugtraeger-charles-de-gaulle-schwimmender-laborversuch-a-1c6b4130-34a1-40ca-9ecf-d88668e942bc

Zitat:
Das wäre zugleich eine gute wie eine schlechte Nachricht. Denn es würde bedeuten, dass die Mortalitätsrate von Covid 19 wohl geringer ist als angenommen. Aber auch, dass viele Infektionsfälle unerkannt bleiben, während von den Infizierten nach wie vor eine große Ansteckungsgefahr ausgeht.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> Das mag sein, aber es ist halt schwer zu vermitteln, dass sich im
>> Gottesdienst nur 15 Leute treffen sollen,
>
> drinnen

Meistens, aber es gibt zB auch Feldgottesdienste.
Wie man allerdings mit 2 m Abstand die Eucharistie feuern will, vermag 
ich nicht zu erraten.
>

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wann kann es auch wunderbar kompliziert ausdrücken. ;-)

Dafür lässt man dann nicht 95 % des Wesentlichen weg.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> die Eucharistie feuern

Ich will damit nicht sagen, dass du insgesamt keinen Humor hättest, aber 
deine Finger sind jedenfalls vorneweg. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> aber deine Finger sind jedenfalls vorneweg. ;-)

Da gibts sogar einen Song drüber.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Meistens, aber es gibt zB auch Feldgottesdienste.
> Wie man allerdings mit 2 m Abstand die Eucharistie feuern will, vermag
> ich nicht zu erraten.

Feldgottesdienst? Da kann man doch die Eucharistie mit einem 
Maschinengewehr feuern – oder schießen die keine 2 m weit?

Helm ab zum Gebet!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Meistens, aber es gibt zB auch Feldgottesdienste.
>> Wie man allerdings mit 2 m Abstand die Eucharistie feuern will, vermag
>> ich nicht zu erraten.
>
> Feldgottesdienst? Da kann man doch die Eucharistie mit einem
> Maschinengewehr feuern – oder schießen die keine 2 m weit?
>
> Helm ab zum Gebet!

Nix da, das gibt es auch ganz Zivil, aber eben auf dem Acker ...

Aber der typo war mal wieder lustig ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> die Eucharistie feuern
>
> Ich will damit nicht sagen, dass du insgesamt keinen Humor hättest, aber
> deine Finger sind jedenfalls vorneweg. ;-)

So sichert man sich die Aufmerksamkeit der Klasse.
;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nix da, das gibt es auch ganz Zivil, aber eben auf dem Acker ...

Ah, das ist dann wohl die Bürgerkriegsarmee – genannt SEK –, die da 
"Hirn aus zum Gebet" macht…

Das würde dann aber nicht Feldgottesdienst, sondern Ackergottesdienst 
heißen…

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Nix da, das gibt es auch ganz Zivil, aber eben auf dem Acker ...
>
> Ah, das ist dann wohl die Bürgerkriegsarmee – genannt SEK –, die da
> "Hirn aus zum Gebet" macht…
>
> Das würde dann aber nicht Feldgottesdienst, sondern Ackergottesdienst
> heißen…

Was weiß denn ich, wie diese Sorte Schwarzkittel zu ihren Bezeichnungen 
kommt. Vielleicht wollte man nur die Assoziation zum 'Gottesacker' 
vermeiden.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Feldgottesdienst

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserer Gegend sagen wir "Feld- Wald- und Wiesengottesdienst.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Zitat:Das wäre zugleich eine gute wie eine schlechte Nachricht. Denn es
> würde bedeuten, dass die Mortalitätsrate von Covid 19 wohl geringer ist
> als angenommen. Aber auch, dass viele Infektionsfälle unerkannt bleiben,
> während von den Infizierten nach wie vor eine große Ansteckungsgefahr
> ausgeht.

Die Letalitätsrate ist wie bei schweren Grippe und dieser Dr. Streeck 
hat das ebenfalls in seiner Heinsberg-Studie nachgewiesen.
Nur das registriert hier niemand, weil sie alle auf den Impfstoff von 
Bill Gates warten wollen und sollen - es geht schießlich um viel Geld 
bei Cov19.

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Nichtsdestotrotz
> verdanken wir es den Beamten, daß keine Anarchie ausgebricht.

na ich danke nicht.

Nicht die Anarchie ist gefährlich, sondern Menschen die Macht über 
Andere zu erringen suchen, immer und überall. Das es unter Anarchisten 
auch solche gibt stelle ich nicht in Abrede, jedoch finden sie sich 
mehrheitlich im nichtanarchistischen Lager und sind das Problem jeder 
Demokratie, nicht die Anarchie.

Namaste

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Das Geschwätz mit den Vorerkrannungen soll doch nur davon ablenken, dass
> ihr euch einfach nicht eingestehen könnt: Es ist halt keine "einfache
> Grippe".

Doch, ist es. Die Zahlen lügen nicht, die Zahlen liegen einfach nur so 
auf dem Tisch und klagen schweigend die Lügen der Regierung(en) an.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nicht die Anarchie ist gefährlich, sondern Menschen die Macht über
> Andere zu erringen suchen, immer und überall. Das es unter Anarchisten
> auch solche gibt stelle ich nicht in Abrede,

Man nenne es nicht Sittlichkeit
weil Mangel an Gelegenheit.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das Oktoberfest 2020 fällt aus

Scheiße! Wieder eine Großveranstaltung weniger! Das heißt für mich: eine 
Gelegenheit weniger, meiner Frau in hochgeistigen Monologen die 
Unsinnigkeit solcher Veranstaltungen zu erläutern! Sie hat sich schon 
sooooo drauf gefreut!

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Tatsächlich geht es um R0, der in D wieder steigt ...

Vorher war die Verdopplungszahl das Maß aller Dinge - da diese Zahl 
jetzt nichts mehr hergibt, bot sich R0 geradezu an als neues Mittel der 
Panik.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> Das Geschwätz mit den Vorerkrannungen soll doch nur davon ablenken, dass
>> ihr euch einfach nicht eingestehen könnt: Es ist halt keine "einfache
>> Grippe".
>
> Doch, ist es. Die Zahlen lügen nicht, die Zahlen liegen einfach nur so
> auf dem Tisch und klagen schweigend die Lügen der Regierung(en) an.

Und aus welchem Grund/Motiv genau soll die Regierung nochmal lügen? Hab 
ich was verpasst?!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Vorher war die Verdopplungszahl das Maß aller Dinge - da diese Zahl
> jetzt nichts mehr hergibt, bot sich R0 geradezu an als neues Mittel der
> Panik.

Wo gibt es hier in Deutschland eine echte Panik.

Ich habe in den letzten 4 Wochen keinen gesprochen oder gesehen der 
panikartiges Verhalten gezeigt hat.
(Toilettenpapier und Nudeln zähle ich nicht)

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Vorher war die Verdopplungszahl das Maß aller Dinge - da diese Zahl
> jetzt nichts mehr hergibt, bot sich R0 geradezu an als neues Mittel der
> Panik.

Funktioniert aber nur bei denen, die zwischen den beiden Zahlen keinen 
Zusammenhang herstellen können.

Ist so ähnlich wie Ohm und Siemens. Ich lach dann immer innerlich, wenn 
Dösbaddel mit mS rumschwallen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Und aus welchem Grund/Motiv genau soll die Regierung nochmal lügen? Hab
> ich was verpasst?!

Hast du die letzten Wochen hier nicht mitgelesen? Um einen neues 
dikatorisches, faschistisches oder kommunistisches regime zu errichten 
natürlich... Zumindest glaubt man das in der Klapse

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne auch keinen welcher sich mit der Verdopplung und R0 
beschäftigt!

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Tatsächlich geht es um R0, der in D wieder steigt ...
>
> Vorher war die Verdopplungszahl das Maß aller Dinge - da diese Zahl
> jetzt nichts mehr hergibt, bot sich R0 geradezu an als neues Mittel der
> Panik.

Wieder so ein dummer Quatsch an Unterstellungen von Leuten die nicht 
weiter als 3 denken können.

Chapeu!

Angenommen du übst wirklich einen technischen Beruf aus, dann gebe ich 
Dir etwas Zeit um die absolut logische Begründung dahinter 
herauszufinden.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Das Geschwätz mit den Vorerkrannungen soll doch nur davon ablenken, dass
> ihr euch einfach nicht eingestehen könnt: Es ist halt keine "einfache
> Grippe".

Woher weiß man das, wenn es keine validen Zahlen gibt?

RKI-Wiehler: "Gestern lag die Reproduktionszahl bei 0,9."

Aha. Und woher weiß man das, dass gestern jeder Infizierte im Schnitt 
0,9 Personen angesteckt hat, wenn man nicht einmal die genau Zahl der 
Infizierten kennt? Warum nicht gleich zwei oder drei Stellen nach dem 
Komma angeben? Das macht auf den dummen Lemming sicher noch mehr 
Eindruck.

von Rick D. (rick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Rick D. schrieb:
>> Icke ®. schrieb:
>>> Wikipedia als Quelle nüchterner, objektiver und neutraler Bewertung?
>> Was nehmen wir denn dann als Diskussionsgrundlage?
>
> Du willst also belogen werden? Wie pervers ist das denn?
Mit ordentlichen Antworten hast du es nicht so. Nur trollige 
Gegenfragen...

Kann ich auch:
Du meinst also, das man mit mir ernsthaft diskutieren kann?

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Vorher war die Verdopplungszahl das Maß aller Dinge - da diese Zahl
> jetzt nichts mehr hergibt, bot sich R0 geradezu an als neues Mittel der
> Panik.

Und sobald der Lemming aufmuckt, wird er mit einem R0 > 1 wieder gefügig 
gemacht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich habe in den letzten 4 Wochen keinen gesprochen oder gesehen der
> panikartiges Verhalten gezeigt hat.
> (Toilettenpapier und Nudeln zähle ich nicht)

Heute bei Edeka geschätzt mindestens jeder vierte Kunde mit Maske.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich habe in den letzten 4 Wochen keinen gesprochen oder gesehen der
>> panikartiges Verhalten gezeigt hat.
>> (Toilettenpapier und Nudeln zähle ich nicht)
>
> Heute bei Edeka geschätzt mindestens jeder vierte Kunde mit Maske.

Und das ist bei dir schon Ausdruck von Panik?
Heute im Lidl etwa 50% Maskenträger. Alle völlig ruhig.

Aber, Mist, wenn die Leute ruhig sind, sind es ja nur Lemminge. Also 
egal was passiert oder nicht, es ist immer genug für deinen Senf.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
RKI: Selbst wenn es keine Fälle in Deutschland mehr gibt, müssen wir uns 
an Abstandsregeln halten. Solange es keinen Impfstoff gibt, muss es 
weiter Auflagen geben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207394539/RKI-zu-Corona-Ohne-Impfstoff-keine-Rueckkehr-zur-Normalitaet.html

Jetzt ist es raus. Selbst wenn wir alle schon immun sind, wird es weiter 
Auflagen geben bis zur Zwangsmassenimpfung.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Und das ist bei dir schon Ausdruck von Panik?
> Heute im Lidl etwa 50% Maskenträger. Alle völlig ruhig.

Ich war heute beim Zahnarzt zur Zahnreinigung und Vorsorgeuntersuchung. 
Arztpraxis fast völlig leer. Mich haben sie vorher auch angerufen, ob 
ich den Termin wahrnehmen will. Kein Panik, nirgends.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich habe in den letzten 4 Wochen keinen gesprochen oder gesehen der
>> panikartiges Verhalten gezeigt hat.
>> (Toilettenpapier und Nudeln zähle ich nicht)
>
> Heute bei Edeka geschätzt mindestens jeder vierte Kunde mit Maske.

Höfliches Verhalten ist keine Panik.  Aber keine Angst, wegen 
Vollpfosten wie dir kommt bald die Pflicht. In Bayern und Bawü. geht es 
ja schon los.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Selbst wenn es keine Fälle in Deutschland mehr gibt, müssen wir uns
> an Abstandsregeln halten.

"Ein Ende der Kontaktsperre sei bei einem Stopp der Neuinfektionen zwar 
theoretisch möglich. Es müsse aber immer die Bereitschaft geben, diese 
wieder hochzufahren."

Klingt schon ganz anders, wa? Ist übrigens aus "deinem" Artikel (den du 
offensichtlich nicht gelesen hast).

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Tatsächlich geht es um R0, der in D wieder steigt ...

Und der steigt eigentlich nicht. Der ist noch vor dem Lockdown von 
selbst auf unter 1 gefallen und blieb dann dort unverändert.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Und aus welchem Grund/Motiv genau soll die Regierung nochmal lügen? Hab
> ich was verpasst?!

Sag Du es mir, Du stehst denen offensichtlich näher als ich. Tatsache 
ist aber nun mal daß sie lügen, aus welchem Grund sie das tun bleibt 
beizeiten strafrechtlich zu klären.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> "Ein Ende der Kontaktsperre sei bei einem Stopp der Neuinfektionen zwar
> theoretisch möglich. Es müsse aber immer die Bereitschaft geben, diese
> wieder hochzufahren."
>
> Klingt schon ganz anders, wa? Ist übrigens aus "deinem" Artikel (den du
> offensichtlich nicht gelesen hast).

Hochfahren – das flößt Vertrauen ein…

Oder sind sie einfach nur aus dem Schlaf hochgefahren und machen jetzt 
aus der Not eine Tugend?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Sag Du es mir, Du stehst denen offensichtlich näher als ich. Tatsache
> ist aber nun mal daß sie lügen, aus welchem Grund sie das tun bleibt
> beizeiten strafrechtlich zu klären.

Personen welche so was behaupten,nicht etwa nur eine Meinung äußern, 
sollten dann aber auch strafrechtlich überprüft werden.


Jetzt eben im TV,
in einen Flüchtlingsunterkunft wurden alle unter Quarantäne gestellt.

Beschwerde das innerhalb die Abstandsregeln nicht eingehalten werden 
können.
Der Kommentator;
Noch nicht mal in den Waschräumen sind Seifen ausgelegt!


Haben die Gemeinschaftsseifen weil sich keiner Eigene anschafft?

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Und der steigt eigentlich nicht. Der ist noch vor dem Lockdown von
> selbst auf unter 1 gefallen und blieb dann dort unverändert.

Der ist nach Verbot von Veranstaltungen über 500 Personen gefallen. Von 
3 auf jetzt etwa 1.
Also eher nicht so ganz von selbst.

Aber du tust dich überwiegend durch Wiederholungen von Unsinn hervor. 
Insofern passt es schon.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Jetzt eben im TV,
> in einen Flüchtlingsunterkunft wurden alle unter Quarantäne gestellt.

Außerdem ist in China mal wieder ein Sack Reis umgefallen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
COVID-19: WHO-Studie findet kaum Belege für die Wirksamkeit von 
Eindämmungsmaßnahmen
https://www.heise.de/tp/features/COVID-19-WHO-Studie-findet-kaum-Belege-fuer-die-Wirksamkeit-von-Eindaemmungsmassnahmen-4706446.html

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Jetzt eben im TV,
>> in einen Flüchtlingsunterkunft wurden alle unter Quarantäne gestellt.
>
> Außerdem ist in China mal wieder ein Sack Reis umgefallen.

Darum geht es gar nicht,aber wie es deine Art ist willst du nur 
provozieren!

Al. K. schrieb:
> Der Kommentator;
> Noch nicht mal in den Waschräumen sind Seifen ausgelegt!
>
> Haben die Gemeinschaftsseifen weil sich keiner Eigene anschafft?

Darum geht es, aber wie immer zitierst du Absichtlich falsch,
wie früher die DDR Sicherheitskräfte!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Der ist nach Verbot von Veranstaltungen über 500 Personen gefallen. Von
> 3 auf jetzt etwa 1.

Wie kommst Du auf die schräge Idee hier eine Kausalität zu behaupten? 
Etwa auf die gleiche Weise wie die Storchenpopulation auf die 
Geburtenrate Einfluss nimmt?

Wenn die fehlenden Großveranstaltungen das R von 3 auf 1 gebracht haben 
warum hat dann das Kontaktverbot absolut keine Änderung mehr bewirkt? 
Wie erklärst Du das?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Haben die Gemeinschaftsseifen weil sich keiner Eigene anschafft?

Werden wohl eigene haben. Deshalb liegt nix in den Waschräumen rum. Der 
Kommentator wollte wohl auch mal ganz dolle investigativ sein.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Selbst wenn es keine Fälle in Deutschland mehr gibt, müssen wir uns
>> an Abstandsregeln halten.
>
> "Ein Ende der Kontaktsperre sei bei einem Stopp der Neuinfektionen zwar
> theoretisch möglich. Es müsse aber immer die Bereitschaft geben, diese
> wieder hochzufahren."
>
> Klingt schon ganz anders, wa?

Nach was klingt denn "theoretisch möglich"?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Kann ich auch:
> Du meinst also, das man mit mir ernsthaft diskutieren kann?

Ernsthaft? Ich, bitte Dich. Streiten noch nicht mal, aber diskutieren 
und dann noch ernsthaft? Nein, das geht mit dir Sicher nicht.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hochfahren – das flößt Vertrauen ein…

Mutti hat es doch erklärt: Ein erneutes Hochfahren wäre schlimmer, als 
die bisherigen Zwangsmaßnahmen beizubehalten. Also wird sich erst einmal 
nichts ändern. Erst wenn alle Nachbarländer ihre Maßnahmen lockern wie 
jetzt Österreich oder Dänemark wird sich Mutti dann mit ein paar Wochen 
Verzögerung dem kraftvoll anschließen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Darum geht es, aber wie immer zitierst du Absichtlich falsch,
> wie früher die DDR Sicherheitskräfte!

Oppa, du spinnst.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wo gibt es hier in Deutschland eine echte Panik.
>
> Ich habe in den letzten 4 Wochen keinen gesprochen oder gesehen der
> panikartiges Verhalten gezeigt hat.
Dann könnte man sich die täglichen Durchhalteparolen auch sparen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Darum geht es, aber wie immer zitierst du Absichtlich falsch,
>> wie früher die DDR Sicherheitskräfte!
>
> Oppa, du spinnst.

Tscha alter Vogel, wenn du absichtlich falsch zitierst oder den Inhalt 
nicht verstehst , dann sag gar nichts!

Was soll ich machen, wenn du mit Beleidigungen und falschen Auslegungen 
kommst, werde ich wohl das gleiche jetzt mit Dir machen,
Werden die Mods eben beschäftigt!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Was soll ich machen, wenn du mit Beleidigungen und falschen Auslegungen
> kommst, werde ich wohl das gleiche jetzt mit Dir machen,
> Werden die Mods eben beschäftigt!

Oppa, du spinnst.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Nach was klingt denn "theoretisch möglich"?

Bist du dumm? (Nee, lass, ist eine rhetorische Frage.) Das klingt nach 
dem, was da steht. Nämlich, dass es theoretisch möglich wäre.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Übersterblichkeit sinkt: Für den Lockdown gehen der Regierung die
> Argumente aus
>
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/plus207392523/Uebersterblichkeit-sinkt-Fuer-den-Lockdown-gehen-der-Regierung-die-Argumente-aus.html

Der Artikel ist nicht frei zugänglich.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Was soll ich machen, wenn du mit Beleidigungen und falschen Auslegungen
>> kommst, werde ich wohl das gleiche jetzt mit Dir machen,
>> Werden die Mods eben beschäftigt!
>
> Oppa, du spinnst.


alter Vogel,
du provozierst wie die DDR STaasi.
ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Was soll ich machen, wenn du mit Beleidigungen und falschen Auslegungen
>> kommst, werde ich wohl das gleiche jetzt mit Dir machen,
>> Werden die Mods eben beschäftigt!
>
> Oppa, du spinnst.

Und wieder entstellend Zitiert!

Al. K. schrieb:
> Tscha alter Vogel, wenn du absichtlich falsch zitierst oder den Inhalt
> nicht verstehst , dann sag gar nichts!
>
> Was soll ich machen, wenn du mit Beleidigungen und falschen Auslegungen
> kommst, werde ich wohl das gleiche jetzt mit Dir machen,
> Werden die Mods eben beschäftigt!

Man erkennt die Absicht einer Provokation durch fehlerhaftes zitieren!

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Wieder so ein dummer Quatsch an Unterstellungen von Leuten die nicht
> weiter als 3 denken können.
dann argumentiere doch sachlich dagegen!
Machst Du aber gar nicht - stattdessen blabla oder wie bei diesem Percy 
noch zum Abschluß eine satte Beleidigung ... und das ist dann irgendwo 
am Ende diskussionsunwürdig bzw. da kann man auch gleich ins 
Bauarbeiter-Forum gehen und i share gossip spielen.

>
> Chapeu!
Falsch, es heißt Chapeau - kleine Fehler sind auch Fehler.

> Angenommen du übst wirklich einen technischen Beruf aus, dann gebe ich
> Dir etwas Zeit um die absolut logische Begründung dahinter
> herauszufinden.
siehe oben, Deine Logik besteht in der Nichtbeantwortung von 
Sachverhalten und Verunglimpfung. Das ist einfach nur billig.
Fakt: Die Kanzlerin selbst hat gesagt, wenn die Verdopplungszahl unter 
einem bestimmten Wert fällt, dann gibt es Lockerungen.
Dies ist eingetreten und jetzt hört man nichts mehr von dieser 
Verdopplungszahl, sondern auf einmal nur noch von der Reproduktionszahl 
R0, die nicht über 1 sein darf, da sonst keine Lockerungen zulässig 
sind.
Das ist Fakt und das kann man nachlesen.
Beziehe einfach Stellung und rede kein Blabla - gilt auch für den Rest, 
sofern Erziehung in der Kinderstube überhaupt stattgefunden hat was ich 
mittlerweile bezweifeln muß.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> COVID-19: WHO-Studie findet kaum Belege für die Wirksamkeit von
> Eindämmungsmaßnahmen
> 
https://www.heise.de/tp/features/COVID-19-WHO-Studie-findet-kaum-Belege-fuer-die-Wirksamkeit-von-Eindaemmungsmassnahmen-4706446.html

Ist das eine miese Fälschung von dir. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird 
dort gar nicht auf Basis von Auswertungen des Verlaufs der covid 
Pandemie betrachtet, wie du suggeriert. Die Maßnahmen hatte die who VOR 
Ausbruch von covid betrachtet. Und für schwere Pandemie durchaus 
weitgehend empfohlen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/plus207392523/Uebersterblichkeit-sinkt-Fuer-den-Lockdown-gehen-der-Regierung-die-Argumente-aus.html
>
> Der Artikel ist nicht frei zugänglich.

Die Frage bleibt offen, warum die Regierung so handelt?
Meine Antwort: Man will weiter eine Verzögerungsstrategie fahren, um 
dann wenn es soweit ist den Bürgern die Zwangsimpfung schmackhaft zu 
machen .... nach dem Motto: Wir haben soviel erreicht, das (die 
Zwangsimpfung) ist jetzt alternativlos.
Man darf gespannt sein, ob es überhaupt eine Opposition geben wird - 
wohl kaum.

von Rick D. (rick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
War der "Lockdown" unnötig?
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/corona-kennzahlen-rwert-101.html
Schweden habe es vorgemacht: Der "Lockdown" habe nichts gebracht. Diese These vertritt unter anderen der Finanzwissenschaftler Stefan Homburg. Er führt dazu die Reproduktionszahl R ran, die sich bereits vor den am 23. März getroffenen Maßnahmen stabilisiert habe. Was er allerdings nicht erwähnte: Bereits zuvor hatte es einschneidende Vorkehrungen gegen die Verbreitung gegeben.
Einzelne Kennzahlen sagen nur wenig über den Verlauf einer Pandemie aus. Aus ihnen direkte Schlüsse für den weiteren Verlauf ziehen zu wollen, ist zumindest fahrlässig - wie nicht zuletzt auch viele Prognosen der "Lockdown"-Kritiker zeigen, die von der Realität inzwischen widerlegt worden sind.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Einzelne Kennzahlen sagen nur wenig über den Verlauf einer Pandemie aus.
> Aus ihnen direkte Schlüsse für den weiteren Verlauf ziehen zu wollen,
> ist zumindest fahrlässig - wie nicht zuletzt auch viele Prognosen der
> "Lockdown"-Kritiker zeigen, die von der Realität inzwischen widerlegt
> worden sind.

genau dasselbe kann man auch über die Modelle und daraus von Herrn Dr. 
Drosten gewonnenen Hochrechnungen sagen.
Das sind theoretische Modelle und die Ableitungen daraus bleiben 
Theorie.
Wichtige Nebenbedingungen finden keinerlei Berücksichtigung in den 
Modellen.

von Bernd K. (prof7bit)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor es in Vergesenheit gerät nochmal der zeitliche Verlauf von R.

Der Grundsatz der Verhältnismäßigkleit ist eine rechstsstaatliches 
Prinzip und es erfordert daß eine Maßnahme die in die Grundrechte 
eingreift unter anderem

* geeignet
* erforderlich
* angemessen

zu sein hat. Das ist ein ungeschriebener Verfassungsgrundsatz der 
bislang immer eine zentrale Rolle gespielt hat bei der Beurteilung der 
Verfassungsmäßigkeit und ist ein wesentliches Merkmal eines jeden 
Rechtsstaates.

Anhand der nun amtlich festgestellten Reproduktionszahlen ist jedoch 
klar zu erkennen daß es

* nicht geeignet ist, die Reproduktionszahl bleibt vollkommen 
unverändert und der beabsichtigte Zweck trat nicht ein, eine wie auch 
immer geartete Wirkung ist überhaupt nicht erkennbar.

* nicht erforderlich ist, denn SARS-CoV-2 war bereits eingedämmt (R<1) 
zum Zeitpunkt als das Kontaktverbot beschlossen wurde.

* nicht angemessen ist da die beabsichtigten positiven Wirkungen (die 
nicht eingetreten sind) in keinem Verhältnis stehen zu den nachweisbaren 
massiven nachteiligen Wirkungen auf die gesamte Gesellschaft, auf den 
Gesundheitszustand der Bevölkerung, auf die medizinische Versorgung und 
auf die Grundfesten von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

--

Man kann zugunsten der Regierung argumentieren daß diese Tatsachen 
erstmalig am ersten April amtlich bekannt geworden sind, mit den an 
diesem Zeitpunkt verfügbaren Daten wurde zum ersten Mal eine solche 
Berechnung durchgeführt und später regelmäßig aktualisiert bei 
gleichbleibendem Ergebnis, da nun aber diese amtlich festgestellten 
Zahlen schon einige Zeit öffentlich bekannt sind muß die Maßnahme 
entsprechend korrigiert oder zurückgenommen werden um der 
Verhältnismäßigkeit gerecht zu werden, andernfalls befinden wir uns in 
einem anhaltenden Bruch dieser elementaren Verfassungsgrundsätze.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wenn die fehlenden Großveranstaltungen das R von 3 auf 1 gebracht haben
> warum hat dann das Kontaktverbot absolut keine Änderung mehr bewirkt?
> Wie erklärst Du das?

Ich wollte es nicht mal erklären, weil es Unsinn ist.
Du hast doch selbst die Kurve vom R0 wiederholt gepostet. Und da steht 
doch ganz klar der zeitliche Zusammenhang mit dabei.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Also wird sich erst einmal nichts ändern.

Liest du auch mal ab & zu Nachrichten?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> COVID-19: WHO-Studie findet kaum Belege für die Wirksamkeit von
>> Eindämmungsmaßnahmen
>>
> 
https://www.heise.de/tp/features/COVID-19-WHO-Studie-findet-kaum-Belege-fuer-die-Wirksamkeit-von-Eindaemmungsmassnahmen-4706446.html
>
> Ist das eine miese Fälschung von dir. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird
> dort gar nicht auf Basis von Auswertungen des Verlaufs der covid
> Pandemie betrachtet, wie du suggeriert.

Der Uhu hat gar nix suggeriert, sondern lediglich die Artikelüberschrift 
zitiert. Es wird auch nirgendwo behauptet, daß die Studie auf Basis der 
COVID-19 Daten erstellt wurde, im Gegenteil:

"Selbstwiderspruch: Die WHO dokumentiert 2019 die Abwesenheit von 
belastbaren Belegen für die Wirksamkeit der von ihr 2020 empfohlenen 
Maßnahmen"

Einfach LESEN, nicht nur hysterisch rumschreien.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Was findet man hinter diesem vertrauenserweckenden link?

Guck doch nach…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> https://uvp-russmedia.sf.apa.at/embed/36d8ac17-bce2-45a2-8306-50c1fbe66357
>
> Was findet man hinter diesem vertrauenserweckenden link?

Nur Mut, trau Dich. Der Link stammt von den "VN"/ORF/VHeute. Russ-media 
ist der Verlag in der dieses tiefschwarze Blatt erscheint also dem 
Zentrallorgan der CSU entspreched.

Es ist ein Interview mit dem Primar Haller der Psychiatrischen Autorität 
in Vorarlberg z.T. "Vernadern" oder wie man es in Deutschland nennt, 
Denunziation.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Dann könnte man sich die täglichen Durchhalteparolen auch sparen?

Bei uns im Dorf fährt 3 * täglich ein M48 durch und gibt über 
Lautsprecher durch, dass wir doch um Himmels Willen durchhalten sollen.

Wo hörst du deine Durchhalteparolen?

von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Wenn die fehlenden Großveranstaltungen das R von 3 auf 1 gebracht haben
>> warum hat dann das Kontaktverbot absolut keine Änderung mehr bewirkt?
>> Wie erklärst Du das?
>
> Ich wollte es nicht mal erklären, weil es Unsinn ist.
> Du hast doch selbst die Kurve vom R0 wiederholt gepostet. Und da steht
> doch ganz klar der zeitliche Zusammenhang mit dabei.

Der dritte senkrechte Strich ist das Kontaktverbot. Wie weit hat es den 
Wert von R gesenkt?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Bei uns im Dorf fährt 3 * täglich ein M48 durch und gibt über
> Lautsprecher durch, dass wir doch um Himmels Willen durchhalten sollen.

Ach deswegen bist du so in die Pandemie verbohrt… Erstaunlich mit wie 
wenig Aufwand sich die Propaganda auch in nicht minderbemittelten Hirnen 
verankern lässt…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Wo hörst du deine Durchhalteparolen?
schalte doch Dein TV Gerät ein - das Staats-TV & Rundfunk läßt grüßen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Diese statistische Analyse aus Israel zeigt auf, daß auch ohne 
kompletten Lockdown die Infektionen zurückgehen. Einfache Maßnahmen 
genügen:

https://www.timesofisrael.com/the-end-of-exponential-growth-the-decline-in-the-spread-of-coronavirus/

"Certainly, a full complete lockdown reduces the spread of the virus. 
However, as the above data shows, there is an apparent similar decline 
in the rate of infection even in countries that did not enforce a full 
shutdown."

"Given that the evidence reveals that the Corona disease declines even 
without a complete lockdown, it is recommendable to reverse the current 
policy and remove the lockdown. At the same time, it is advisable to 
continue with low-cost measures, such as wearing masks, expanding 
testing for defined populations and prohibiting mass gatherings."

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der dritte senkrechte Strich ist das Kontaktverbot. Wie weit hat es den
> Wert von R gesenkt?

Das weiß man erst seit frühestens April.
Das mit dem vorausschauend handeln ist für dich jetzt zu kompliziert.
Aber zumindest kann ich dich etwas beruhigen.
Die Maßnahmen wirken und aufgrund der danach gewonnenen Erkentnisse 
gibt es Lockerungen. Aber auch die müssen vorausschauen und maßvoll 
sein.
Das Kasperltheater das du veranstalten willst kann man niemanden 
klarmachen.
Oder soll alle 2 Wochen Maskenzwang sein, dann wieder nicht, dann 
wieder, ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Bei uns im Dorf fährt 3 * täglich ein M48 durch und gibt über
>> Lautsprecher durch, dass wir doch um Himmels Willen durchhalten sollen.
>
> Ach deswegen bist du so in die Pandemie verbohrt… Erstaunlich mit wie
> wenig Aufwand sich die Propaganda auch in nicht minderbemittelten Hirnen
> verankern lässt…

Woher nimmst du das "nicht" in diesem Zusammenhang.
Namaste

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Das weiß man erst seit frühestens April.
> Das mit dem vorausschauend handeln ist für dich jetzt zu kompliziert.

Hast Du nicht gelesen was ich geschrieben habe? Hier lese ich Dir 
nochmal den entsprechenden Teil vor. Zitat:

Man kann zugunsten der Regierung argumentieren daß diese Tatsachen
erstmalig am ersten April amtlich bekannt geworden sind, mit den an
diesem Zeitpunkt verfügbaren Daten wurde zum ersten Mal eine solche
Berechnung durchgeführt und später regelmäßig aktualisiert bei
gleichbleibendem Ergebnis, da nun aber diese amtlich festgestellten
Zahlen schon einige Zeit öffentlich bekannt sind muß die Maßnahme
entsprechend korrigiert oder zurückgenommen werden um der
Verhältnismäßigkeit gerecht zu werden, andernfalls befinden wir uns in
einem anhaltenden Bruch dieser elementaren Verfassungsgrundsätze.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Woher nimmst du das "nicht" in diesem Zusammenhang.

Immerhin kann er bei der für Datentechniker verordneten 
Beschäftigungstherapie ganz gut mithalten. Das setzt zumindest gewisse 
Hirnkapazitäten voraus.

Fragt sich nur, ob die auch zu vernünftigen Dingen nutzbar sind, wenn 
die soziale Kontrolle im Dorf mal wegfällt…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das setzt zumindest gewisse
> Hirnkapazitäten voraus.

Was hilft es wenn diese damit voll ausgelastet sind.
Eine Krise wie gegenwärtig überfordert ihn offensichtlich.
Namaste

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Diese statistische Analyse aus Israel zeigt auf, daß auch ohne
> kompletten Lockdown die Infektionen zurückgehen. Einfache Maßnahmen
> genügen
Das Grundproblem ist leider ein anderes:
hierzulande muß offenbar alles vorgeschrieben werden, damit die große 
Strategie zu 100% aufgeht und Denunzianten auch noch Ihren Spaß haben.
So einen Unsinn wie hierzulande gibt es vielleicht nur noch in den 
Hotspot Ländern wie Italien und Frankreich und natürlich Ungarn, das ja 
sonst immer so schön kritisiert wird.
Der Zustand hier ist verglichen mit Ungarn absolut identisch.
Man kann wohl davon ausgehen, daß sich die überwiegende Mehrheit auch 
ohne Verbot vernünftig verhält, auch wenn das Propaganda-TV was anderes 
verkünden wird.
Selbst wenn es eine totale Freigabe geben sollte (wird es aber vor dem 
heiligen Impfstoff nicht geben), heißt das noch lange nicht, daß dann 
jeder munter reinströmt ins Lokal, Restaurant, Stadion, usw. - im 
Gegenteil!
Das wird ein nicht unerheblicher Nebeneffekt werden, falls es mal zur 
Öffnung kommen sollte.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
>> Das weiß man erst seit frühestens April.
>> Das mit dem vorausschauend handeln ist für dich jetzt zu kompliziert.
>
> Hast Du nicht gelesen was ich geschrieben habe? Hier lese ich Dir
> nochmal den entsprechenden Teil vor. Zitat:
>
> Man kann zugunsten der Regierung argumentieren daß diese Tatsachen
> erstmalig am ersten April amtlich bekannt geworden sind,

Was wolltest du mir vorlesen was ich nicht geschrieben hab?

Übrigens, du als Oberchecker:
Ist dir noch nicht aufgefallen, dass der R0-Wert komplett gelogen ist?
Der muss mindestens 10* höheer sein, eher 100*. Denn wie sonst kommt 
eine DUnkelziffer von 100 zustande, wenn niemand niemanden infiziert? 
Das mit den "100" und "Dunkelziffer" lass dir lieber von Winni erklären.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Eine Krise wie gegenwärtig überfordert ihn offensichtlich.

Ich sehe andere Umstände, aber keine Krise. Und Du? Achso, ja, GG, 
Merkel, WHO, Bill Gates, ... Issschonguuuut!

von Dirk D. (bizarr)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> Das Geschwätz mit den Vorerkrannungen soll doch nur davon ablenken, dass
>> ihr euch einfach nicht eingestehen könnt: Es ist halt keine "einfache
>> Grippe".
>
> Doch, ist es. Die Zahlen lügen nicht, die Zahlen liegen einfach nur so
> auf dem Tisch und klagen schweigend die Lügen der Regierung(en) an.

Das aktuelle Corona-Virus ist leider nicht mit einer einfachen Grippe 
vergleichbar. Richtig ist vielmehr, dass auch ein einfaches Grippe-Virus 
so mutieren könnte, dass es eine ungewöhnlich hohe Infektiösität bei 
gleichzeitigem Fehlen von Krankheits-Symptomen mit sehr langen 
Inkubationszeiten kombiniert. Genau diese Kombination macht es so 
schwierig, eine Verbreitung ohne kollektives Tragen von Schutzausrüstung 
zu verhindern. Wenn der feuchte Atemnebel mit den Viren erstmal 
getrocknet ist, sind die in der Luft verbleibenden Viren so klein, dass 
selbst FFP3 Masken nicht mehr zuverlässig helfen.

Was die Lügen angeht gebe ich Dir allerdings recht. Es ist eine Schande, 
wie unsere Regierung während dieser Krise mit uns und unseren 
Grundrechten umgeht. Ich hoffe, dass sämtliche Vergehen nach der Krise 
schonungslos aufgearbeitet werden.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Man kann wohl davon ausgehen, daß sich die überwiegende Mehrheit auch
> ohne Verbot vernünftig verhält

Aus dem Stand kann ich dir paar Ausnahmen nennen! Aber Foren sind nicht 
infektiös.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Aber Foren sind nicht
> infektiös.

Wenn du dich da mal nicht gewaltig irrst.

Aber das liegt schon wieder außerhalb deiner Kernkompetenz und der 
dadurch ausgelasteten Kapazitöt.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk D. schrieb:
> Wenn der feuchte Atemnebel mit den Viren erstmal
> getrocknet ist, sind die in der Luft verbleibenden Viren so klein, dass
> selbst FFP3 Masken nicht mehr zuverlässig helfen.

Dann helfen nur noch die FFP4 – das sind die mit dem Plastikbeutel am 
Atemstutzen…

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der dritte senkrechte Strich ist das Kontaktverbot. Wie weit hat es den
> Wert von R gesenkt?

Das Kontaktverbot hält den Wert dort unten, wo er ist.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk D. schrieb:
> Das aktuelle Corona-Virus ist leider nicht mit einer einfachen Grippe
> vergleichbar. Richtig ist vielmehr, dass auch ein einfaches Grippe-Virus
> so mutieren könnte, dass es eine ungewöhnlich hohe Infektiösität bei
> gleichzeitigem Fehlen von Krankheits-Symptomen mit sehr langen
> Inkubationszeiten kombiniert.
das ist beim Sars2 Virus, der dann Cov19 auslöst genau dasselbe - Du 
kannst Dich sogar erneut infizieren (soll in Südkorea so passiert sein).
Die Inkubationszeit von 14 Tagen darf zu recht bezweifelt werden - genau 
das macht das Virus so gefährlich, die dauerhafte Infektionsrate, nicht 
aber die Letalität.

 Genau diese Kombination macht es so
> schwierig, eine Verbreitung ohne kollektives Tragen von Schutzausrüstung
> zu verhindern.
Es reicht im Prinzip aus, wenn man sich entsprechend selbst schützt - 
das geht durchaus und das kann und sollte jeder für sich selbst 
entscheiden dürfen ... es sei denn man wünscht wie bei Kindern 
Bevormundung - das ist leider der Ist-Zustand.

> Wenn der feuchte Atemnebel mit den Viren erstmal
> getrocknet ist, sind die in der Luft verbleibenden Viren so klein, dass
> selbst FFP3 Masken nicht mehr zuverlässig helfen.
eine 100% Sicherheit hast Du nur, wenn Du mit Gasmaske rumläufst.
Falls Du Dich nicht in fremden 'geschlossenen' Räumen aufhälst, kann 
nicht allzu viel passieren, schon gar nicht an der frischen Luft, wo das 
Virus tausendfach verdünnt vorkommt - wenn überhaupt.
Schaue Dir ein paar Asia-Videos zum Thema an - die haben die besseren 
Experten als unsere ... und den Rest muß man sich selbst an Schutz 
überdenken.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Übrigens, du als Oberchecker:
> Ist dir noch nicht aufgefallen, dass der R0-Wert komplett gelogen ist?

Ach, jetzt wo die Zahlen des RKI nicht mehr den Lockdown stützen sind 
sie gelogen, sogar "komplett", also die höchstmögliche Steigerungsform 
von gelogen?

Das mag zwar durchaus so sein daß diese Zahlen Käse sind, auch ich habe 
das zuvor schon gesagt, das schwächt aber in keiner Weise mein Argument! 
Denn da die Regierung sich beim Lockdown auf eben diese amtlichen Zahlen 
des RKI berufen hat wird sie sich auch bei der Fortführung des Lockdowns 
auch weiterhin an den aktualisierten Zahlen aus der selben amtlichen 
Quelle messen lassen müssen!

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wichtigste in Kürze:

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) lobte bei einer Pressekonferenz am 
Dienstag die in Österreich gesetzten Maßnahmen. Österreich sei unter den 
Ländern mit einer sehr guten Entwicklung. "So viel Freiheit wie möglich, 
so viel Einschränkung wie nötig", so beschreibt Kurz das Motto für die 
weiteren Lockerungen. Die nächsten Schritte werden so gesetzt wie 
geplant. Am 1. Mai wird es eine Neuregelung der Ausgangsbeschränkungen 
geben. Ab Anfang Mai soll es auch Möglichkeiten geben, Personen über den 
engsten Familienkreis hinaus zu treffen. Die genauen Regelungen werden 
kommenden Dienstag präsentiert.
Schulen und Gastronomie werden ab 15. Mai stufenweise hochgefahren. 
Details dazu werden am Freitag von Bildungsminister Heinz Faßmann 
vorgestellt. Zu den Kindergärten sagte Kurz, dass es keine Änderung der 
derzeitigen Situation brauche. Wer Betreuungsbedarf habe, könne schon 
jetzt seine Kinder in den Kindergarten bringen.
Auch Gottesdienste dürfen dann unter Auflagen wieder stattfinden. 
Genauere Rahmenbedingungen werden die zuständigen Minister in den 
kommenden Tagen präsentieren. Mit uneingeschränkter Reisefreiheit soll 
aber noch nicht gerechnet werden, sagte Kurz. Zuerst werde es Regelungen 
mit den Nachbarländern geben. Kurz empfiehlt, den Sommerurlaub in 
Österreich zu verbringen.
Aufgrund der sich "erfreulich" entwickelnden Zahlen wird die Quarantäne 
für Sölden, St. Anton/Arlberg und das Paznauntal nach fünf Wochen ab 
Donnerstag aufgehoben, teilte Tirols Landeshauptmann Günther Platter 
(ÖVP) am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit.
Bei Ärzten werden künftig Checklisten zu Krankheitsbildern der 
Risikogruppe aufliegen, auf dieser Basis sollen Atteste erarbeitet 
werden, mit denen Arbeitnehmer dann zum Arbeitgeber gehen und einen Weg 
suchen können, Sicherheit für sie zu schaffen. Drei Möglichkeiten gibt 
es dafür: Eine Sicherung am Arbeitsplatz wie etwa ein spezielles Zimmer, 
oder Homeoffice, oder eine Freistellung. Anschober geht von rund 90.000 
betroffenen Personen aus. Ein Gesetzesnentwurf soll am Mittwoch 
eingebracht werden, ab 4. Mai soll das dann rechtsgültig sein. Erst dann 
sollen Menschen wegen solcher Atteste zum Arzt gehen, ruft Anschober 
auf.
Der Wunsch von Angehörigen und Bewohnern von Altersheimen, nach sechs 
Wochen Besuchsverbot wieder persönlichen Kontakt miteinander haben zu 
dürfen, wird inzwischen an alle Sozialreferenten der Länder 
herangetragen. Gesundheitsminister Anschober kündigte an, "in den 
nächsten Tagen Empfehlungen erarbeiten zu lassen" und hier "eng mit den 
Bundesländern" zu kooperieren. Plexiglasboxen, wie sie in Salzburg 
angedacht sind, seien "ein Schritt", aber sicher nicht die "Endstation". 
Die Stadt Salzburg lockert bereits ab der ersten Maiwoche die 
Besuchsverbote.
Inmitten der Pandemie ist der Erdölpreis an der New Yorker Börse 
erstmals in seiner Geschichte ins Negative gerutscht. Der Preis der 
US-Referenzsorte WTI zur Lieferung im Mai durchbrach am Montag einen 
Negativrekord nach dem anderen und sank schließlich unter null. Am 
Dienstag zeichnete sich eine leichte Beruhigung ab. So zog der Preis zur 
Auslieferung im Juni um rund einen Dollar oder knapp fünf Prozent auf 
21,44 Dollar (19,74 Euro) an.
Das Münchner Oktoberfest wurde für dieses Jahr abgesagt.
Mit Stand Freitag lagen 63.189 genehmigungsfähige Anträge auf Kurzarbeit 
für 871.039 Jobs vor, teilte Arbeitsministerin Christine Aschbacher 
(ÖVP) am Montag mit. Dazu kommen noch über 15.000 Anträge, bei denen 
Informationen fehlen und die erst vom AMS nachbearbeitet werden müssen.
Die wichtigste Corona-Regel lautet: Bleiben Sie so weit wie möglich zu 
Hause, schränken Sie Ihre Sozialkontakte ein. Einkaufen, um die 
Grundversorgung zu gewährleisten, ist gestattet, der Aufenthalt im 
öffentlichen Raum nur allein oder mit Personen aus einem gemeinsamen 
Haushalt. Halten Sie die Abstandsregel von mindestens einem Meter ein. 
(red, 21.4.2020)

https://www.derstandard.at/jetzt/livebericht/2000117001403/kanzler-kurz-schulbetrieb-wird-ab-15-mai-stufenweise-hochgefahren?responsive=false

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Aus dem Stand kann ich dir paar Ausnahmen nennen! Aber Foren sind nicht
> infektiös.
Glaube mir, die paar wenigen Hazadeure werden 'Ihr Ziel?' unter den 
jetzigen Umständen gar nicht mehr erreichen können.
Wer ist denn jetzt noch so dumm und geht freiwillig in ein überfülltes 
Stadion, Kreuzfahrtschiff, usw. ?
Genau, niemand, der nicht völlig verblödet bist!

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) lobte bei einer Pressekonferenz am
> Dienstag die in Österreich gesetzten Maßnahmen.

Das hat der Autor ja sehr gelungen als Selbstlob zusammengefasst. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Gerald K. (geku)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest der Flugwahnsinn wurde eingeschränkt :

https://www.krone.at/2139621

Positiv für die Umwelt. Nur wird leider die Normalität rasch wieder 
einkehren.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Wer ist denn jetzt noch so dumm und geht freiwillig in ein überfülltes
> Stadion, Kreuzfahrtschiff, usw. ?

Winni, Bernd und Co. Die lassen sich doch von einer leichten 
Sommergrippe nicht die Freizeit verderben.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Kreuzfahrtschiff

nur mit einer Intensivstation!

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr werdet euch noch wundern, was da auf uns zukommt. Als ökonomische 
Analphaten werdet es das jetzt zwar nicht versehen, aber soll  nachher 
niemand sagen, er wäre nicht gewarnt worden. Ihr werdet eure Hysterie 
noch bereuen.

3.400.000.000.000 Euro: Das ist die Corona-Quittung, für die wir alle 
zahlen werden. Inzwischen geht es um das Zehnfache des deutschen 
Haushalts.

https://www.focus.de/finanzen/steuern/was-kostet-uns-die-covid-19-krise-3-400-000-000-000-euro-das-ist-die-corona-quittung-fuer-die-wir-alle-zahlen-werden_id_11906046.html

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!

Das klingt spannend. Schreibst Du irgendwann seine Autobiographie?
Oder kann man das behandeln?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Wer ist denn jetzt noch so dumm und geht freiwillig in ein überfülltes
>> Stadion, Kreuzfahrtschiff, usw. ?
>
> Winni, Bernd und Co. Die lassen sich doch von einer leichten
> Sommergrippe nicht die Freizeit verderben.

Richtig, das habe ich noch nie gemacht, nur war es auch schon früher so, 
dass mir alle Massenveranstaltungen suspekt waren und Fleischdampfer und 
ähnliches haben mich nie gelockt. Ich gehe schon seit meiner Kindheit 
meiner eigenen Wege jenseits der ausgetretene Menschenpfade.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontaktverfolgung via App: Forscher warnen vor "nie da gewesener 
Überwachung der Gesellschaft"

https://www.focus.de/gesundheit/news/kontaktverfolgung-forscher-warnen-vor-nie-da-gewesener-ueberwachung-der-gesellschaft_id_11904386.html

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> Glaube mir, die paar wenigen Hazadeure

Hazardeure bitte. Auch kleine Fehler ... aber das weißt Du ja!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Gastronomie werden ab 15. Mai stufenweise hochgefahren.

Zumindest die, die bis dahin noch nicht gegen die Wand gefahren sind…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Kreuzfahrtschiff
>
> nur mit einer Intensivstation!

Die musst du aber extra buchen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>
>> ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!
>
> Das klingt spannend. Schreibst Du irgendwann seine Autobiographie?
> Oder kann man das behandeln?

Ja woll, Oppa! schreib meine Autobiographie!

Ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen… Aber wehe dir, du schreibst da 
auch nur solchen Schmus, wie du ihn hier hinterlässt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> endlich:
>
> 
https://www.merkur.de/politik/corona-ard-angela-merkel-tagesthemen-oeffnungsdiskussionsorgien-grundrechte-lockerungen-presse-zr-13680510.html
>
> Namaste

Das sollte ja eigentlich gar nicht möglich sein. Solche Widerworte gegen 
die Diktatorin. Und dann noch vom Staatsfernsehen. Wie passt das in 
deine Weltordnung?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
>> Übrigens, du als Oberchecker:
>> Ist dir noch nicht aufgefallen, dass der R0-Wert komplett gelogen ist?
>
> Ach, jetzt wo die Zahlen des RKI nicht mehr den Lockdown stützen sind
> sie gelogen, sogar "komplett", also die höchstmögliche Steigerungsform
> von gelogen?

Hast du Probleme mit dem Textverständnis? Oder liest du nur den ersten 
Satz?

Natürlich sind jetzt für dich die R0-Werte gelogen.
-> Problem: Du kannst dich nicht mehr darauf beziehen.
Also bitte stell jegliche Argumentation bei der R0 vorkommt ein.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> 3.400.000.000.000 Euro: Das ist die Corona-Quittung, für die wir alle
> zahlen werden.

Das schöne dabei: Du wirst dabei Gewinne machen wie blöd. Von dem Geld 
stellst du dir dann einen Ghostwriter ein, der sogar nachdenken kann. 
Und von da an gibt es vom F.B. nur noch Sinnvolles!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> endlich:
>>
>>
> 
https://www.merkur.de/politik/corona-ard-angela-merkel-tagesthemen-oeffnungsdiskussionsorgien-grundrechte-lockerungen-presse-zr-13680510.html
>>
>> Namaste
>
> Das sollte ja eigentlich gar nicht möglich sein. Solche Widerworte gegen
> die Diktatorin. Und dann noch vom Staatsfernsehen. Wie passt das in
> deine Weltordnung?
Seltsam, diese Einmütigkeit.
Als unsere geliebte Kanzlerin von Südafrika aus per Pressekonferenz 
gegen die demokratisch gewählte Regierung eines Bundeslandes geputscht 
hat, hat kein Hahn danach gekräht, soweit ich mich erinnere. Lediglich 
Claus Kleber ließ in einem Nebensatz in einem  Interview mit einem 
Dritten ganz dezent anklingen, dass hier vielleicht nicht alles 
hundertprozentig nach dem GG abgelaufen sein könnte.
Selbstverständlich hat auch MdB Merkel aus einem Wahlkreis in 
Mecklenburg-Vorpommern das Recht, ihre Meinung zu äußern, wie jeder 
andere MdB auch. Dann aber bitte ohne een Gestus der 
Richtlinienkompetenz.
Gut wäre es, wenn mal jemand der Dame aagte, dass sie nicht überall 
unberufen dazwischen quatschen soll; aber leider stört man sich derzeit 
wohl eher am Ton.
Wichtiger wäre es, den Respekt vor der der Länderhoheit einzufordern.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Fünf Theorien, wie Covid-19 Herz und Kreislauf schadet
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-fuenf-theorien-wie-covid-19-herz-und-kreislauf-schadet-a-e434d525-06d0-440b-9319-3b51e1171b62

Fünf Verschwörungstheorien, oder meinen die einfach nur den üblichen 
Mist, den sie unter der Bezeichnung "Theorie" breit treten?

Die Überschrift ist durchaus merkwürdig…

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Kontaktverfolgung via App: Forscher warnen vor "nie da gewesener
> Überwachung der Gesellschaft"
>
> 
https://www.focus.de/gesundheit/news/kontaktverfolgung-forscher-warnen-vor-nie-da-gewesener-ueberwachung-der-gesellschaft_id_11904386.html

Vermulich wird die CORONA-App genau nur das machen, was propagiert wird.
Warum?
Derzeit gibt es (noch) enormen Gegenwind gegen eine Totalüberwachung. 
Zumindest von der des Nachdenkens noch fähigen, etwas älteren 
Generation.
Deshalb kommt die erste dieser 'Überwachungen' harmlos rüber und hält 
wahrscheinlich auch einer Prüfung durch den CCC stand.
Politik ist langfristig angelegt. Eine neue Chance für die 
Totalüberwachung per APP kommt schleichend wieder oder wird provoziert. 
Und dann mit der Begründung, dass die 'Versprechen' der Reg. letztens 
bei CORONA ja auch  eingehalten worden.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>
>> ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!
>
> Das klingt spannend. Schreibst Du irgendwann seine Autobiographie?
> Oder kann man das behandeln?

Solange so verzerrt zitiert wird wird es jetzt keiner mehr verstehen.
Da du den vollständigen Text kennst, hättest du den Inhalt erfassen 
können.
..wenn man aber nicht will!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winni, Bernd und Co. Die lassen sich doch von einer leichten
> Sommergrippe

Es ist keine Sommergrippe sondern eine Corona-Erkältung. Die gehen 
üblicherweise nur bis Ende März.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>
>>> ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!
>>
>> Das klingt spannend. Schreibst Du irgendwann seine Autobiographie?
>> Oder kann man das behandeln?
>
> Ja woll, Oppa! schreib meine Autobiographie!
>
> Ich bin gespannt, wie ein Flitzebogen… Aber wehe dir, du schreibst da
> auch nur solchen Schmus, wie du ihn hier hinterlässt.
LOL
Na alter Vogel, wieder mit der Giftspritze unterwegs?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Der dritte senkrechte Strich ist das Kontaktverbot. Wie weit hat es den
>> Wert von R gesenkt?
>
> Das Kontaktverbot hält den Wert dort unten, wo er ist.

Ja, leider. Ohne das wäre er wahrscheinlich schon auf 0.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>
>>> ich habe dunkle Vermutungen Deinerseits!
>>
>> Das klingt spannend. Schreibst Du irgendwann seine Autobiographie?
>> Oder kann man das behandeln?
>
> Solange so verzerrt zitiert wird wird es jetzt keiner mehr verstehen.
Da gab es nichts zu verstehen.
> Da du den vollständigen Text kennst, hättest du den Inhalt erfassen
> können.
Du kannst den zitierten Teilsatz ergänzen wie immer es Dir behagt, es 
wird immer Unsinn herauskommen.
> ..wenn man aber nicht will!
Ach, wenn doch tatsächlich die Macht meines Willens so weit reichte!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Vermulich wird die CORONA-App genau nur das machen, was propagiert wird.

Aber nur, wenn du sie installierst.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, leider. Ohne das wäre er wahrscheinlich schon auf 0.

Aber willst du nicht möglichst schnelle Durchseuchung? Dann muss der 
rauf!

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Vermulich wird die CORONA-App genau nur das machen, was propagiert wird.
>
> Aber nur, wenn du sie installierst.
(bekommst?)

Dazu fehlt mir aber die 'hippe' Technik.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Aber willst du nicht möglichst schnelle Durchseuchung?

Ich will daß diese unsinnigen Maßnahmen endlich beendet werden. Das ist 
ein unerträglicher Zustand und es dient keinem gesundheitlichen Zweck, 
es schadet nur. So einfach ist das.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Vermulich wird die CORONA-App genau nur das machen, was propagiert wird.
>
> Aber nur, wenn du sie installierst.

Sinnentstellendes Zitieren durch gekonntes Weglassen?

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Vermulich wird die CORONA-App genau nur das machen, was propagiert wird.

Als Indiz dafür, in welche Richtung der Hase läuft, sehe ich den 
Konflikt zwischen dem Ansatz von Apple+Google im Widerspruch zur sich 
mittlerweile abzeichnenden Richtung der Europäer. Apple+Google wollen es 
dezentral. Die Daten bleiben zunächst im Handy (*). Diese Variante 
scheint im europäischen Ansatz rausgeflogen zu sein, da hätte man es 
gerne zentral.

Es mag dafür technische Gründe geben, aber negative Erfahrungen, z.B. 
mit der innigen Sehnsucht der Politik nach einer 
Vorratsdatenspeicherung, machen das problematisch. Insofern könnte ein 
vom Prinzip her problematischer Grundansatz schon anfangs 
Akzeptanzprobleme haben, jedenfalls bei einem Teil der Bevölkerung.

Frankreich fordert nun von Apple, Hintergrundanwendungen 
Bluetooth-Zugriff zu ermöglichen - bei Android ist das kein Problem. Man 
will sich offenbar nicht von einem System-API abhängig machen, zudem der 
wohl zu lange benötigen würde, bis er auf ausreichend vielen Geräten 
bereitsteht.

*: Ausgerechnet bei der Datenkrake Google. Aber da ist man eben 
monotheistisch eingestellt, man soll keinen Gott neben Gott haben. ;-)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Kontaktverfolgung via App: Forscher warnen vor "nie da gewesener
>> Überwachung der Gesellschaft"
>>
> https://www.focus.de/gesundheit/news/kontaktverfolgung-forscher-
> Und dann mit der Begründung, dass die 'Versprechen' der Reg. letztens
> bei CORONA ja auch  eingehalten worden.

Junkers Salamie

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
>> Aber nur, wenn du sie installierst.
>
> Sinnentstellendes Zitieren durch gekonntes Weglassen?

Ist schon sinnvoll eine App gekonnt wegzulassen. Ohne zittern. :-))

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>
> Es mag dafür technische Gründe geben, aber negative Erfahrungen, z.B.
> mit der innigen Sehnsucht der Politik nach einer
> Vorratsdatenspeicherung, machen das problematisch. Insofern könnte ein
> vom Prinzip her problematischer Grundansatz schon anfangs
> Akzeptanzprobleme haben, jedenfalls bei einem Teil der Bevölkerung.
>
"Einzelne Aspekte der Anwendung könnten Teile der Bevölkerung zeitweilig 
beunruhigen."

Wrr könnte das gesagt haben?

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Die aktuellen Zahlen ...

In Bayern ist die Zahl aktuell Erkrankter ein wenig angestiegen. Sonst 
fällt nur angenehm auf, dass einige Länder keine neuen Toten hatten.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> "Einzelne Aspekte der Anwendung könnten Teile der Bevölkerung zeitweilig
> beunruhigen."
>
> Wrr könnte das gesagt haben?

LdM jedenfalls nicht. Der sagte "Ein Teil dieser Antworten würde die 
Bevölkerung verunsichern." Also wenn es schon, wie oben breitgetreten, 
um Exaktheit geht. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> endlich:
>>
>>
> 
https://www.merkur.de/politik/corona-ard-angela-merkel-tagesthemen-oeffnungsdiskussionsorgien-grundrechte-lockerungen-presse-zr-13680510.html
>>
>> Namaste
>
> Das sollte ja eigentlich gar nicht möglich sein. Solche Widerworte gegen
> die Diktatorin. Und dann noch vom Staatsfernsehen. Wie passt das in
> deine Weltordnung?

Wer wird eher seinen Posten räumen müssen, Merkel oder Köhr? Es dürfen 
Wetten abgeschlossen werden, ich setze auf Köhr.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das sollte ja eigentlich gar nicht möglich sein. Solche Widerworte gegen
> die Diktatorin. Und dann noch vom Staatsfernsehen. Wie passt das in
> deine Weltordnung?

Denen dämmert langsam auch, dass die Folgen des Shutdowns weitaus 
schlimmer sein werden als Corona selbst.

Und wenn es schon immer heißt, man darf Menschenleben nicht gegen die 
Wirtschaft aufrechnen, dann sollte man wenigstens Lebensjahre gegen 
Lebensjahre aufrechnen dürfen. Wenn ein 30-jähriger aufgrund einer 
ruinierten Existenz Selbstmord begeht, dann sind das 50 verlorene 
Lebensjahre. Das wiegt 100 Coronatote Rentner auf, von denen jeder auch 
ohne Corona nur noch ein halbes Jahr gelebt hätte.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat angst vorm schwarzen Mann

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-drosten-deutschland-welle-infizierte-tote-zahlen-rki-virologe-experte-zr-13684583.html

Gut möglich das sein rat die zweite welle erst ermöglicht haben wird 
wird indem die erste zu flach gehalten wurde.
Ebenso gut möglich dass die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher ist und 
mangels geeigneter Vorerkrankter die zweite Welle viel flacher verläuft.

Da man Waren Zahlen wie ein Staatsgeheimnis hütet und imho noch immer 
nicht obduzieren lassen will bleiben nur die absoluten Todesfälle und 
deren jährliche und langjährigen Streuungsbreiten als Referenz.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> ..wenn man aber nicht will!
> Ach, wenn doch tatsächlich die Macht meines Willens so weit reichte!

LOL,
ein Mitreiter UHUs kennt sich nicht aus!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> 3.400.000.000.000 Euro: Das ist die Corona-Quittung, für die wir alle
>> zahlen werden.
>
> Das schöne dabei: Du wirst dabei Gewinne machen wie blöd.

Davon gehe ich auch aus. Und ihr dürft diese Gewinne mit euren 
Steuergeldern bezahlen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich will daß diese unsinnigen Maßnahmen endlich beendet werden. Das ist
> ein unerträglicher Zustand und es dient keinem gesundheitlichen Zweck,
> es schadet nur. So einfach ist das.

Dann mach es endlich und lebe mit den Konsequenzen.
Wie in der DDR die damaligen politischen Gegner.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Da man Waren Zahlen wie ein Staatsgeheimnis hütet und imho noch immer
> nicht obduzieren lassen will bleiben nur die absoluten Todesfälle und
> deren jährliche und langjährigen Streuungsbreiten als Referenz.

Hat man denn überhaupt wahre Zahlen? Oder will man die gar nicht haben, 
weil man befürchtet, dass dann die Panikmache auffliegen könnte?

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wer wird eher seinen Posten räumen müssen, Merkel oder Köhr? Es dürfen
> Wetten abgeschlossen werden, ich setze auf Köhr.

Eher nicht, wenn sie es als sinnvoll erachtet, sich zu erläutern, statt 
Kritiker in die Wüste zu schicken, oder auf den Friedhof wie Putin:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-merkel-verteidigt-kritik-an-lockerungen-der-laender-a-df3dc959-f237-4c5a-a8d2-fd174bf655ef

Wie gross wäre denn Merkels Einfluss auf den MDR? Frisst man ihr dort 
aus der Hand?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Das wiegt 100 Coronatote Rentner auf, von denen jeder auch
> ohne Corona nur noch ein halbes Jahr gelebt hätte.

..., was aber das GG nicht hergibt zu kalkulieren, da ist weder abzählen 
noch wichten statthaft.
Jedes leben muss geschützt werden ohne abwägen.

Würdelos ist nur das dies jetzt als Feigenblatt herhalten muß, wofür da 
hat wohl jeder seine Idee. Im Moment dient es ja für alles als 
Rechtfertigung was zuvor ein no go war.

Ich stell mir vor ich hätte solche Anarchie gefordert.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> F. B. schrieb:
>>> 3.400.000.000.000 Euro: Das ist die Corona-Quittung, für die wir alle
>>> zahlen werden.
>>
>> Das schöne dabei: Du wirst dabei Gewinne machen wie blöd.
>
> Davon gehe ich auch aus. Und ihr dürft diese Gewinne mit euren
> Steuergeldern bezahlen.

Es gibt ca 6 Billionen Euro auf Konten!
Das was noch schwarz in den verschiedenen Ländern liegt
ist mir nicht bekannt, wird aber erheblich sein.
Wenn die Konnten gerecht "halbiert" werden sind die paar Billionen 
leicht zu stemmen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ..., was aber das GG nicht hergibt zu kalkulieren, da ist weder abzählen
> noch wichten statthaft.
> Jedes leben muss geschützt werden ohne abwägen.

Das geht nicht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn die Konnten gerecht "halbiert" werden sind die paar Billionen
> leicht zu stemmen.

Ich hab fast nichts mehr auf dem Konto.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ..., was aber das GG nicht hergibt zu kalkulieren, da ist weder abzählen
> noch wichten statthaft.
> Jedes leben muss geschützt werden ohne abwägen.

Willst du das Recht auch abschaffen? Abwägen ist der Juristen täglich 
Brot. Recht oft stehen mehrere GG-Artikel/Gesetze miteinander in 
Konflikt, und es geht dann eben genau darum, diese gegeneinander 
abzuwägen.

von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wie gross wäre denn Merkels Einfluss auf den MDR?

Anscheinend ähnlich groß wie der auf den Thüringer Landtag. Seine 
Webseite bei der ARD ist gerade down, LOL.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ich hab fast nichts mehr auf dem Konto.

Bei dir wird genommen was du hast.
In deinen Horro Szenario hast du keine Rechte mehr!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Davon gehe ich auch aus. Und ihr dürft diese Gewinne mit euren
> Steuergeldern bezahlen.

Da bin ich Raus. Die Gewinne der Schweizer Pharmaexporte übersteigen die 
Verluste der übrigen Exportbranchen  um mehrere Milliarden.

Mal sehen was durchtropft aufs BIP und auf den Immobilienmarkt da geh 
ich dann Krümel sammeln. ;)
und meine Bessere Hälfte sorgt für Wein und Champagner.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> "Einzelne Aspekte der Anwendung könnten Teile der Bevölkerung zeitweilig
>> beunruhigen."
>>
>> Wrr könnte das gesagt haben?
>
> LdM jedenfalls nicht. Der sagte "Ein Teil dieser Antworten würde die
> Bevölkerung verunsichern."

Ja. Bekannt. Und diesen Satz soll er jetzt inverändert bis an sein 
Lebensende gebetsmühlenartig wiederholen?
Das bringst ja noch nichtxeinmal Du ;-)

 Also wenn es schon, wie oben breitgetreten,
> um Exaktheit geht. ;-)

Hä? Hat irgendwer behauptet, es handle sich um ein historisches Zitat?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/corona-folgen-in-italien-zerfaellt-das-soziale-leben-li.81701

"Um sich Lebensmittel kaufen zu können, tauschen die Menschen ihren 
Schmuck und Uhren."

Die größte Umverteilung aller Zeiten. Aber das checken die Gutmenschen 
und ökonomischen Analphabeten natürlich nicht.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Wie gross wäre denn Merkels Einfluss auf den MDR? Frisst man ihr dort
> aus der Hand?

Interessante Frage. Immerhin hat sie es unangefochten geschafft, einen 
ganzen Landtag in einer reinen Landesangelegenheit zu entmachten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
>
> Ich hab fast nichts mehr auf dem Konto.

Dann iss halt Deine Aktien. Notfalls kamn man damit auch heizen. Für 
beides brauchst Du aber reale Stücke; die hast Du doch, oder?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hat man denn überhaupt wahre Zahlen? Oder will man die gar nicht haben,
> weil man befürchtet, dass dann die Panikmache auffliegen könnte?

Man hat. und tut als wäre dem nicht so. So blöd wie die tun sind sie 
nicht. das haben die von Birne abgeglotzt, vergiss nicht, M. ist pol. 
Vatermörderin, das wird man nicht ohne ihn in seiner Königsdisziplin  zu 
schlagen. als Kind hatte ich ein Stehaufmännle. ...

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts ist der Deutschen Umwelthilfe zu blöd in ihrem Feldzug gegen den 
motorisierten Verkehr:

https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/deutsche-umwelthilfe-beantragt-in-39-staedten-mit-hoher-luftbelastung-temporaere-fahrrad-strassen-und-t/?no_cache=1

"Deutsche Umwelthilfe beantragt in 39 Städten mit hoher Luftbelastung 
temporäre Fahrrad-Straßen und Tempo 30 während der Corona-Krise"

Offenbar steht das "D" in DUH für "Dumm", denn Tempo 30 führt nicht zu 
geringerem Schadstoffausstoß, sondern erhöht ihn sogar:

https://www.adac.de/_mmm/pdf/umwelt_abgasmessungen_t50_t30_fi_272879.pdf

"Auch der ADAC hat untersucht, wie sich Tempo 30 im Vergleich zu Tempo 
50 auf die Pkw-Emissio-nen auswirkt. Im Ergebnis führt Tempo 30 weder 
zur Reduzierung der NOx- noch zur Einsparung von CO2-Emissionen, sondern 
insgesamt sogar zu schlechteren Ergebnissen. Somit ist die Begrenzung 
der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h keine wirksame Maßnahme 
zur Senkung der Pkw-Emissionen."

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und meine Bessere Hälfte sorgt für Wein und Champagner.

Mit Hepatits B auch noch saufen. Das erklärt die zunehmend auftretenden 
mentalen Ausfälle.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> "Deutsche Umwelthilfe beantragt in 39 Städten mit hoher Luftbelastung
> temporäre Fahrrad-Straßen und Tempo 30 während der Corona-Krise"

So doof ist das nicht. Auf kombinierten Rad- und Fusswegen wird derzeit 
reichlich zu Lasten der Fussgänger gestrampelt, während auf mancher 
Strasse viel weniger los ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Das wiegt 100 Coronatote Rentner auf, von denen jeder auch
>> ohne Corona nur noch ein halbes Jahr gelebt hätte.
>
> ..., was aber das GG nicht hergibt zu kalkulieren, da ist weder abzählen
> noch wichten statthaft.

So ist es. Wers nicht glaubt, der lese die Entscheidung des BVerfG zum 
LSG.

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2006/02/rs20060215_1bvr035705.html

Das mochten damals die Herren Ex-Richter Wiefelspütz und Bosbach auch 
nicht recht einsehen; Bosbach blieb dem BT dann im Wege der Inklusion 
noch eine Weile erhalten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ..., was aber das GG nicht hergibt zu kalkulieren, da ist weder abzählen
>> noch wichten statthaft.
>> Jedes leben muss geschützt werden ohne abwägen.
>
> Willst du das Recht auch abschaffen? Abwägen ist der Juristen täglich
> Brot. Recht oft stehen mehrere GG-Artikel/Gesetze miteinander in
> Konflikt, und es geht dann eben genau darum, diese gegeneinander
> abzuwägen.

Nö, so nicht. Vgl
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> und meine Bessere Hälfte sorgt für Wein und Champagner.
>
> Mit Hepatits B auch noch saufen. Das erklärt die zunehmend auftretenden
> mentalen Ausfälle.

Nana, ich kann an mich halten, sie bringt's unter die Lüt und verdient 
dabei nicht schlecht.

Die Hepatitis ist Jahre her und leicht verlaufen Penicilin und andere 
Medikamente haben da mehr angerichtet Herr Facharzt.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nö, so nicht.

So doch, anderswo: Beim § 218 beispielsweise. Es mag nicht des Staates 
Sache sein, zu entscheiden. Aber Entscheidungen fallen immer, auch durch 
staatliche Organisationen.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Meine Antwort: Man will weiter eine Verzögerungsstrategie fahren, um
> dann wenn es soweit ist den Bürgern die Zwangsimpfung schmackhaft zu
> machen

Bist du bescheuert?

Es gibt aktuell keine Impfung und es ist nicht abzusehen wann und ob es 
eine geben wird. Also was für eine Zwangsimpung soll das sein?

Echt, du drehst ja inzwischen vollkommen frei.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> So doof ist das nicht. Auf kombinierten Rad- und Fusswegen wird derzeit
> reichlich zu Lasten der Fussgänger gestrampelt

Als ob es ihm hier um Argumente ginge. Er will doch nur gegen die DUH 
stänkern.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wenn ein 30-jähriger aufgrund einer
> ruinierten Existenz Selbstmord begeht, dann sind das 50 verlorene
> Lebensjahre. Das wiegt 100 Coronatote Rentner auf, von denen jeder auch
> ohne Corona nur noch ein halbes Jahr gelebt hätte.

Wir wissen, dass du ein ekelhaftes egoistisches Arschloch bis. Das mußt 
du nicht immer wieder aufs Neue beweisen.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nö, so nicht. Vgl

Besseres Beispiel: Das von dir verlinkte Urteil ist, etwas frei 
betrachtet, eine spektakulärere Variante des "finalen Rettungsschussen". 
Und soweit ich weiss gibts den als ultima Ratio, als Abwägung zwischen 
zwischen mehreren Leben.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich will daß diese unsinnigen Maßnahmen endlich beendet werden. Das ist
> ein unerträglicher Zustand

Stampf doch dreimal mit dem Fuß auf.

Du biust so lächerlich...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> So doof ist das nicht. Auf kombinierten Rad- und Fusswegen wird derzeit
>> reichlich zu Lasten der Fussgänger gestrampelt
>
> Als ob es ihm hier um Argumente ginge. Er will doch nur gegen die DUH
> stänkern.

Das wäre Unfug, erledigt sie selbst. Man muss nur warten können.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Wenn ein 30-jähriger aufgrund einer
>> ruinierten Existenz Selbstmord begeht, dann sind das 50 verlorene
>> Lebensjahre. Das wiegt 100 Coronatote Rentner auf, von denen jeder auch
>> ohne Corona nur noch ein halbes Jahr gelebt hätte.
>
> Wir wissen, dass du ein ekelhaftes egoistisches Arschloch bis. Das mußt
> du nicht immer wieder aufs Neue beweisen.

Stopp, wer hatte weiter oben noch Kollateralschäden an anderen Menschen 
als Abwägungsentscheidung gut geheißen?
Ok. Ihr ginget freilich davon aus, dass das Leben der Jungen weniger 
Wert sei als Eure.

Daran erkenn ich die wahren Misanthropen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Stopp, wer hatte weiter oben noch Kollateralschäden an anderen Menschen
> als Abwägungsentscheidung gut geheißen?

Stimmt, das warst ja du. Du wolltest doch alle Maßnahmen weg um 
Geburtstag feiern zu können, egal ob es dafür andere erwischt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Wie nur minus drei und keiner traut sich aus der Deckung. Na Himmel ihr 
seit mir ja schöne Helden.
Mit herunter gelassenen Hosen erwischt, quietschend vor Dummheit.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Stopp, wer hatte weiter oben noch Kollateralschäden an anderen Menschen
>> als Abwägungsentscheidung gut geheißen?
>
> Stimmt, das warst ja du. Du wolltest doch alle Maßnahmen weg um
> Geburtstag feiern zu können, egal ob es dafür andere erwischt.

Du weist das es anders war lange vor meinem Geburtstag so um den 16.3. 
hatten wir es schon als ich die Kollateralschäden ankündigte.

Aber was will man erwarten von Feiglingen außer nicht zu ihrer Haltung 
zu stehen.
Namaste

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und andere
> Medikamente haben da mehr angerichtet Herr Facharzt.

Ein Schaden deinerseits liegt also vor. Danke der Bestätigung.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, glaubst 6Jahre Dauergaben Penecillindepot steckt eine 
Kinderleber schadlos weg? Nur wirken die halt anders als du vermutest, 
auch aufs Hirn. Sie schärfen den Blick fürs Wesentliche.

Namaste

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.