Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jens J. schrieb:
>> Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker.
>
> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:

Nicht selten fehlt bei Beiträgen ein Indikator, ob er ernst gemeint ist, 
oder bloss provozieren soll. Manchmal absichtlich, damit die Provokation 
auch gut funktioniert. ;-)

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:

Nimm doch mal stellung dazu, dass diese Herren sich nachweislich schon 
geirrt haben, wie ich weiter oben schrieb: Professor Dr. Eran Bendavid 
und Professor Dr. Jay Bhattacharya sind Medizin-Professoren an der 
Stanford-Universität, USA.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Sind das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?
>
> Ja. Zumindest der hier hat sich auch schon nachweislich geirrt:
>
> Professor Dr. Eran Bendavid und Professor Dr. Jay Bhattacharya sind
> Medizin-Professoren an der Stanford-Universität, USA.
...

Na und? Hat nicht unser Gesundheitsminister noch vor einigen Wochen 
selbst beschwichtigt? Unter welchen deiner drei Kategorien "Ignoranten, 
Leugner oder VTler" würdest du ihn nun einordnen wollen?

Zitieren wir mal einen anderen aus dem Text:

Professor Dr. Hendrick Streeck, Professor für Virologie und Direktor des 
Instituts für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät 
der Universität Bonn.

„Diese schwerwiegenden gesamtgesellschaftlichen Maßnahmen [Anmerkung: 
Interviewfrage nach Kontaktsperren und Ausgangsbeschränkungen] müssen 
wir so kurz und so niedrig intensiv wie möglich halten, denn sie könnten 
möglicherweise mehr Krankheits- und Todesfälle erzeugen als das 
Coronavirus selbst. (…) Wir wissen, dass zum Beispiel Arbeitslosigkeit 
Krankheit und sogar erhöhte Sterblichkeit erzeugt. Sie kann Menschen 
auch in den Suizid treiben. Einschränkung der Bewegungsfreiheit hat 
vermutlich auch weitere negative Auswirkung auf die Gesundheit der 
Bevölkerung.“

Du wirst ihn wohl kaum als "unseriöse Quelle" bezeichnen können. Diesen 
ganzen Unfug der Angst vor Corona-Schmierinfektionen, der durch die 
Presse-Kampa breitgetreten wurde, hat er jedenfalls bereits durch eigene 
Untersuchungen praktisch widerlegt (ganz im Gegensatz zu den eitlen 
Podcast-Virologen-Theoretikern, die zwar viel Wissen und damit 
Unterhaltungswert haben, aber mehr auch nicht).

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jens J. schrieb:
>> Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker.
>
> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:
>

Eine lange Liste von Sesselfurzern und Bürokraten, großenteils schon im 
Ruhestand. Also wie die alten Knacker in der Muppetshow, die müssen für 
ihre Aussagen auch keine Verantwortung übernehmen. Ganz großes Kino wie 
sehr man sich davon blenden lassen kann, wenn jemand einen Prof Titel 
führt und mal in irgendeinem Gremium saß. Das ist ja wie die Liste an 
Bau-Ings., Architekten usw. Truth for 9/11.

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nimm doch mal stellung dazu, dass diese Herren sich nachweislich schon
> geirrt haben, wie ich weiter oben schrieb: Professor Dr. Eran Bendavid
> und Professor Dr. Jay Bhattacharya sind Medizin-Professoren an der
> Stanford-Universität, USA.

Wo ist der Nachweis, daß diese Herren sich geirrt haben? Die Studie von 
Streeck gibt ihnen bspw. recht.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Hast Du keine anderen Argumente als pauschale Verunglimpfungen?
> Außerdem weiß niemand, worauf Du Deine Behauptungen eigentlich
> begründest. Es ist keien Quellenrückverfolgung möglich.

Probiers doch einfach mal bei Google mit

                         taz staatsknete

Dort findest du so renommierte Adressen wie die FAZ oder das 
Handelsblatt…

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Wir wissen, dass zum Beispiel Arbeitslosigkeit Krankheit und sogar
> erhöhte Sterblichkeit erzeugt. Sie kann Menschen auch in den Suizid
> treiben.

Wissen wir das? Haben wir einen Nachweis? Gibt es Belege? Hat sich schon 
jemand wegen der Maßnahmen nachweislich umgebracht? Und wenn ja, war er 
nicht eh psychisch instabil und hätte sich in wenigen Wochen ohnehin 
umgebracht?

Was sind überhaupt VTler?

von Jens J. (jensen23523)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker. Solche Seiten sollte man
> sperren, die haben doch keine Ahnung, was da auf un zu rollt.

Ok Leute ich gebe zu: Alle meine Beiträge waren getrollt :D. Mir geht 
dieser Corona-Zirkus so auf den Keks, man sollte das endlich mal 
beenden. Die brüten doch irgendwas aus...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
...

Mal so interessehalber, wieviele seid ihr eigentlich in eurem Team von 
bezahlten Progandaschreibern? Oder wechselst du die Accounts?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wo ist der Nachweis, daß diese Herren sich geirrt haben?

Sie schreiben ganz klar, dass sie für die USA weniger als 8000 covid 
Opfer erwarten.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst

Ein paar Varianten:

(1) Man zählt dazu "Experten, Medienleute und sonstige Persönlichkeiten" 
auf beiden Seiten, jeweils mit dem vermuteten Kenntnisgrad 
multipliziert. Allerdings könnte es schwer sein, das irgendwie zu 
formalisieren. Also etwa, wer (ggf in diesem Forum ;-) unter "sonstige 
Persönlichkeiten" fällt und wer nicht.

(2) Man zählt dazu jene ab, die zwar mehrheitlich keine Ahnung haben, 
aber mehrheitlich betroffen sind. Das Volk. Komplett per Briefwahl ist 
das aber arg aufwändig, langsam, teuer, nicht wirklich mit dem deutschen 
politischen System verträglich - und möglicherweise sinnlos. Eine SO 
NICHT Antwort ist leicht zu haben, bringt aber nicht weiter. Eine SO 
GEHTS Antwort wird als Frage schwierig zu formulieren.

(3) Man zählt dazu jene ab, die zwar mehrheitlich auch keine Ahnung 
haben und mehrheitlich nicht selbst betroffen sind. Das Parlament. 
Vorteil: Es passt zum System. Tatsächlich ist das meist eine 
Ausschussentscheidung, beeinflusst von Experten und Lobbyisten.

Bei keiner der Varianten ist garantiert, dass am Ende das Richtige 
rauskommt. Und erst recht nicht, dass jedem mit dem Ergebnis harmoniert.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Wir wissen, dass zum Beispiel Arbeitslosigkeit Krankheit und sogar
>> erhöhte Sterblichkeit erzeugt. Sie kann Menschen auch in den Suizid
>> treiben.
>
> Wissen wir das? Haben wir einen Nachweis? Gibt es Belege?

Da gibt es hinreichend Untersuchungen zu. Das braucht man an dieser 
Stelle nicht zu leugnen, bloß weil es einem gerade opportun erscheint.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wen der Fingerabdruck im Perso stört, der hat bloss verpennt, ihn bei
> der Beantragung wegzulassen. Ist da nämlich freiwillig.

War da letzthin nicht mal eine Debatte, dass der künftig verpflichtend 
sein soll?

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Mal so interessehalber, wieviele seid ihr eigentlich in eurem Team von
> bezahlten Progandaschreibern? Oder wechselst du die Accounts?

Das ehrt mich ebenso sehr für einen bezahlten Propagandaschreiber 
gehalten zu werden in einem Diskussionsforum, wie wenn mir jemand in 
meinem Lieblingsonlinespiel vorwirft zu hacken, weil ich ihn in Grund 
und Boden gespielt habe :-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>>
> 
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87685030/kritik-an-corona-massnahmen-ermittler-sperren-homepage-von-coronoai-anwaeltin.html?
>>
> Die Tendenz des Artikels kann man teilen, muss es aber nicht.
> Erstaunlich ist vor alkem das berichtete Verhalten von 1&1.
>
>> Wieviel Angst muss eine Regierung wohl vor ihren eigenen Bürgern haben,
>> wenn man so reagiert?!
>>
> Wo war denn die Regierung beteiligt? Da sind ein paar Beamte an die
> Grenzen ihrer Befugnisse gelangt.

Also in China ist bei solchen Sachen mindesten Xi Jinping besten 
informiert, wenn nicht Mao persönlich.

Glaubst du wirklich, dass unsere Regierung so unfähig ist, dass die das 
nicht fertig bringt ;-)

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> War da letzthin nicht mal eine Debatte, dass der künftig verpflichtend
> sein soll?

Yep. Irgendwann in den nächsten Jahren. Aber vielleicht gibts bis dahin 
einen Update, der das stets aktualisierte letzte Corona-Testergebnis 
zusätzlich mit aufnimmt.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-02/europaeische-union-digitaler-fingerabdruck-personalausweis-einigung

Also Leute, wessen Perso schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, der 
kann sich ja überlegen, ihn vorzeitig zu erneuern. Bevor da die ganze 
Kranken- und Kaderakte drin landet.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Wen der Fingerabdruck im Perso stört, der hat bloss verpennt, ihn bei
>> der Beantragung wegzulassen. Ist da nämlich freiwillig.
>
> War da letzthin nicht mal eine Debatte, dass der künftig verpflichtend
> sein soll?

....längst obsolet, Menschen werden demnächst gechipt wie unsere Katze, 
dann wird der Perso u.ä. bald Geschichte sein und im Museum ausliegen. 
Ohne Chip bist dann ein Illegaler und dann werden Leute verschwinden, 
damit andere deren ID benutzen können bestenfalls gibt es ID_Klone.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kranken- und Kaderakte drin landet.

Zumindest die digitale Patientenakte in der KK arte ist in Austria mal 
verschoben. Da imho hat schon wieder jemand was neues am ausbrüten.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ....längst obsolet, Menschen werden demnächst gechipt wie unsere Katze,

Aha, ihr habt also schon den Katzen-Polizeistaat. Und das in der 
Schweiz…

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Was sind überhaupt VTler?

Unter welchem Stein lebst du, wie oft kontaktierst du dieses Universum?

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ....längst obsolet, Menschen werden demnächst gechipt wie unsere Katze,

Wie sähe das denn für dich persönlich aus? Hab den Eindruck, dass du 
davon genauso betroffen wärst und dir dein Alpenréduit dabei nicht 
wirklich hilft.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Was sind überhaupt VTler?
>
> Unter welchem Stein lebst du, wie oft kontaktierst du dieses Universum?

Ach wo. Die grösste und erfolgreichste Verschwörung von allen ist doch 
jene, die Leute glauben zu machen, es gäbe keine Verschwörungen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ....längst obsolet, Menschen werden demnächst gechipt wie unsere Katze,
>
> Aha, ihr habt also schon den Katzen-Polizeistaat. Und das in der
> Schweiz…

Er kam schon gechipt vom Fürsten zu uns, vor 6 Wochen engagiert um den 
Mäusen die Räumungsklage zuzustellen. Das erledigte er ohne 
Blutvergießen in der ersten Nacht.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Er kam schon gechipt vom Fürsten zu uns,

Der Trick mit der Mikrowelle ist wohl keine Option.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wie sähe das denn für dich persönlich aus? Hab den Eindruck, dass du
> davon genauso betroffen wärst und dir dein Alpenréduit dabei nicht
> wirklich hilft.

Kommt darauf an, solange ich es vermeiden kann werde ich es tun, aber 
für die Jungen wird mehr davon abhängen ich kenne mindestens eine Person 
die das schon vor Jahren machen ließ weil es hip war in Munich.

Klar bequem, aber zu welchem Preis.

Ich bin von Anfang dagegen, aber nicht mehr sicher, wann man sich nicht 
mehr wird wehren können. Jedoch glaube ich hier wird es am längsten 
dauern, hast du andere Infos?

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Bei keiner der Varianten ist garantiert, dass am Ende das Richtige
> rauskommt. Und erst recht nicht, dass jedem mit dem Ergebnis harmoniert.

Deswegen greift man zur Verallgemeinerung und schreibt alle, die 
Drosten/RKI widersprechen, dem Lager der nicht für voll zu nehmenden zu.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:

> Das ehrt mich ebenso sehr für einen bezahlten Propagandaschreiber
> gehalten zu werden in einem Diskussionsforum, wie wenn mir jemand in
> meinem Lieblingsonlinespiel vorwirft zu hacken, weil ich ihn in Grund
> und Boden gespielt habe :-)

Viel hast du für dein Geld bisher nicht geliefert. Mehr Lamer als 
Gamer...

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich bin von Anfang dagegen, aber nicht mehr sicher, wann man sich nicht
> mehr wird wehren können. Jedoch glaube ich hier wird es am längsten
> dauern, hast du andere Infos?

Zu Implantaten nicht.

Zu Biometrie im Äquivalent zum Perso, ob für Schweizer oder dortige 
Ausländer, könnte vielleicht auch für die Schweiz die EU den Hut auf 
haben. Könnte also verpflichtend werden, weil Schengen.

Und eine einheitliche elektronische Identifikation im Internet gibts mit 
erst SuisseID dann SwissID laut Wikipedia auch schon. Keine Ahnung wie 
sich das entwickelt, aber nach splendid isolation klingt das nicht.

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Wir wissen, dass zum Beispiel Arbeitslosigkeit Krankheit und sogar
>> erhöhte Sterblichkeit erzeugt. Sie kann Menschen auch in den Suizid
>> treiben.
>
> Wissen wir das? Haben wir einen Nachweis? Gibt es Belege? Hat sich schon
> jemand wegen der Maßnahmen nachweislich umgebracht? Und wenn ja, war er
> nicht eh psychisch instabil und hätte sich in wenigen Wochen ohnehin
> umgebracht?

...und wenn ja, wäre er auch ohne CORONA in Kürze gestorben?
>
> Was sind überhaupt VTler?

Du weißt, was ein Optimist ist? Ein uninformierter Pessimist...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Er kam schon gechipt vom Fürsten zu uns,
>
> Der Trick mit der Mikrowelle ist wohl keine Option.

Definitiv nicht.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:

> Sie schreiben ganz klar, dass sie für die USA weniger als 8000 covid
> Opfer erwarten.

Wieviele wurden bisher obduziert und Covid-19 als Todesursache 
nachgewiesen?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Deswegen greift man zur Verallgemeinerung und schreibt alle, die
> Drosten/RKI widersprechen, dem Lager der nicht für voll zu nehmenden zu.

Ach herrje, das ist ja schlimm. Schreibt dir einer, der umgekehrt schon 
mal als dummes Schaf bezeichnet wird, weil er nicht reflexhaft allem 
widerspricht, was vom Staat kommt. Ulkigerweise kriegt sogar Danisch 
grad die Hucke voll. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> aber nach splendid isolation klingt das nicht.

Ja leider, ich hoffe das ich die Verwaltung als Sache noch eine 
Weile.... blöderweise bleibt dann nur mehr Tauschhandel und Eremit. 
Total Recall...

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ach herrje, das ist ja schlimm. Schreibt dir einer, der umgekehrt schon
> mal als dummes Schaf bezeichnet wird, weil er nicht reflexhaft allem
> widerspricht, was vom Staat kommt.

Habe ich dich jemals beleidigt? Du bist für mich sowas wie die neutrale 
Schweiz, immer den Spagat zwischen den Stühlen praktizieren und nach 
Möglichkeit klare Stellungnahme vermeiden.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Ach herrje, das ist ja schlimm. Schreibt dir einer, der umgekehrt schon
>> mal als dummes Schaf bezeichnet wird, weil er nicht reflexhaft allem
>> widerspricht, was vom Staat kommt.
>
> Habe ich dich jemals beleidigt? Du bist für mich sowas wie die neutrale
> Schweiz, immer den Spagat zwischen den Stühlen praktizieren und nach
> Möglichkeit klare Stellungnahme vermeiden.

A. K. ist Meisterschütze im ungenauen Zielschießen.

;-)

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:
>
> Nimm doch mal stellung dazu, dass diese Herren sich nachweislich schon
> geirrt haben, wie ich weiter oben schrieb

Noch zwei:

z. B. die angeführte Quelle zu Dr. Claus Köhnlein wird hier analysiert:

https://www.mimikama.at/allgemein/faktencheck-zum-video-dr-med-claus-koehnlein-erklaert-den-corona-wahnsinn/
"
In dem Interview mit dem russisch-populistischen Sender „RT Deutsch“ 
äußert Dr. Köhnlein Behauptungen und Vermutungen, die schon zum 
damaligen Zeitpunkt, aber auch heute, nicht haltbar sind.
...
Seine Positionierung als AIDS-Leugner und Impfgegner lassen zudem 
erkennen, dass er auch weiterhin behaupten wird, dass COVID-19 nur eine 
erfundene Seuche ist, damit Mediziner weltweit Profit machen können – 
quasi eine medizinische Verschwörung, an der hunderttausende Ärzte und 
Wissenschaftler weltweit stillschweigend beteiligt sind.
"

Professor Dr. Michael Levitt, Professor für Biochemie,  Stanford 
University, USA. Nobelpreis für Chemie
"Nicht mehr als 10 Menschen werden in Israel an der neuartigen 
Coronavirus-Krankheit COVID-19 sterben, sagte der Nobelpreisträger 
Michael Levitt am Mittwoch voraus"
laut Johns Hopkins heute Confirmed: 10.878, Deaths: 103
Ist übrigens ein Verfechter der strengen Maßnahmen in Israel, das wird 
aber verschwiegen.
Quelle Stand 20. März 
https://www.jpost.com/israel-news/nobel-laureate-israel-will-have-no-more-than-ten-coronavirus-deaths-621407
Praising the Israeli government for its response, he added: "The more 
severe the defensive measures taken, the more they will buy time to 
prepare for needed treatment and develop a vaccine.”

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> Noch zwei:

Selbst wenn sich Einzelne irren sollten, ich fragte konkret:

Icke ®. schrieb:
> Sind
> das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?


Der "Kronzeuge" des RKI, Christian Drosten, hat im Februar noch gesagt:

"Nach all den Daten, die ich kenne, bin ich überzeugt davon, dass dieses 
Virus den Einzelbürger nicht so stark befassen muss wie zum Beispiel das 
Sars-Virus."

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/virologie-christian-drosten-keine-sorge-fuer-normalbuerger

Hier nachzulesen die Geschichte mit der Schweinegrippe, um die vor 10 
Jahren ein Riesenbohei veranstaltet wurde, die jedoch harmloser verlief 
als andere Grippewellen. Auch da war Drosten mit von der Partie:

https://www.deutschlandfunk.de/zwischen-alarmismus-und-wirklichkeit.724.de.html?dram:article_id=99775

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Oh die "Leitmedien" Schwenken um!

"403 Forbidden"

von Rick D. (rick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die TAZ wäre längst weg vom Fenster,
> wenn sie nicht mit Staatsknete in Millionenhöhe über Wasser gehalten
> würde.


Uhu U. schrieb:
> Probiers doch einfach mal bei Google mit
>
>                          taz staatsknete
Ich versuche Googledienste zu meiden...

Habe dir trotzdem den Gefallen getan und mir den Wikipedia-Artikel zur 
TAZ durchgelesen. Da finde ich zum Stichpunkt Millionen u.a. folgende 
Stellen:
Im Jahr 2014 hatten die Mitglieder Genossenschaftsanteile in Höhe von rund 13 Millionen Euro gezeichnet.
und
Die Baukosten für das architektonisch anspruchsvolle Projekt mit Bezügen zum Konstruktivismus sollen 20 Millionen Euro betragen.
...
Im Juni 2015 wurde bekannt, dass der Neubau an der Friedrichstraße vom Bund mit einer Subvention von insgesamt 3,8 Millionen Euro gefördert wird.
Steht bei FAZ und Handelsblatt noch mehr dazu oder sind das die 
Millionen, um die es geht?

Hat jemand belastbare Zahlen, wie groß das jährliche Volumen der 
Wirtschaftsförderung in Deutschland ist?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Oh die "Leitmedien" Schwenken um!
>
> "403 Forbidden"

sorry merkur.de, video Dunkelziffer ist entscheidend.


Jetzt noch ein wirklich sehr Gutes.

Youtube-Video "Corona23"

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:
>
> Nimm doch mal stellung dazu, dass diese Herren sich nachweislich schon
> geirrt haben, wie ich weiter oben schrieb:

Das ist der dümmstmögliche Einwand. Es handelt sich um Wissenschaftler, 
keine Rechthaber.

Anders als in der Theologie haben Naturwissenschaftler keine "Heilige 
Schrift", in der steht was wahr ist und wer von ihnen fordert, immer 
den richtigen Standpunkt einzunehmen, der hat schlicht nix verstanden.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Schwindelambulanz Sinsheim / Dr. Bodo Schiffmann
61.600 Abonnenten
ABONNIEREN
Heute geht es im Video um das, was ich schon erreicht habe und das was 
ich erreichen wollte. Es geht darum, warum eigentlich nur ältere 
Menschen sich zu diesem Thema zu Wort melden. Ich werfe einen Blick auf 
die vielen Kollateralschäden, die durch die Shutdown Maßnahmen der 
Bundesrepublik hervorgerufen werden und ich werfe einen Blick, auf die 
Schwächsten  in unserer Gesellschaft. Sie finden in diesem Video einen 
Tipp ,wie sie zeigen können, dass sie nicht der Meinung der Regierung 
sind, ohne dass sie damit gegen geltendes Recht verstoßen.
Der Querdenker-Bommel
Kategorie
Bildung
WENIGER ANZEIGEN

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Ich versuche Googledienste zu meiden...

Gehts noch?

> Steht bei FAZ und Handelsblatt noch mehr dazu oder sind das die
> Millionen, um die es geht?

Soll ich dir vielleicht auch noch den Hintern abwischen?

von Rick D. (rick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Wieviele wurden bisher obduziert und Covid-19 als Todesursache
> nachgewiesen?
Die Antwort auf diese Frage finde ich angesichts dieser Darstellung als 
zweitrangig:
1. ganze Kliniken mit Patienten gefüllt sind, welche alle dieselbe Diagnose besitzen;
2. ganze Intensivstationen mit Patienten gefüllt sind, welche alle dieselbe Diagnose aufweisen;
... 
https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zuk%C3%BCnftigen-politischen-entscheidungen/

Die Tatsache, das wir diese Zustände (zum Glück) nicht in allen Kliniken 
vorfinden, zeigt m.E. nur, das zumindest in Deutschland gerade noch 
rechtzeitig die Übertragungswege des Virus reduziert wurden.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Soll ich dir vielleicht auch noch den Hintern abwischen?
Nein danke, das schaffe ich noch selbst.

Du hast von irgendwelchen Staatsmillionen geschwurbelt.
Wenn die Millionen nicht von dir kommen, oder du bei der Übergabe dabei 
warst, wäre es deine Pflicht, konkrete Quellen anzugeben.

Sonst bleibt es eben nur deine unbelegte Behauptung.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem jetzt endlich mit breitem Konsens geklärt ist daß das ganze wie 
schon vor Wochen vermutet nur eine komplette Luftnummer war und der 
einzige feststellbare Schaden von den Lockdown-Maßnahmen und der 
unbegründeten Panik herrührt könnten sich die Bundes- und 
Landesregierungen jetzt eigentlich mal dazu bequemen außerplanmäßig 
ihren Osterurlaub zu unterbrechen und das alles für beendet erklären. 
Und anschließend geschlossen zurücktreten.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Soll ich dir vielleicht auch noch den Hintern abwischen?
> Nein danke, das schaffe ich noch selbst.
>
> Du hast von irgendwelchen Staatsmillionen geschwurbelt.
> Wenn die Millionen nicht von dir kommen, oder du bei der Übergabe dabei
> warst, wäre es deine Pflicht, konkrete Quellen anzugeben.
>
> Sonst bleibt es eben nur deine unbelegte Behauptung.

Kann ich dafür, dass du dein Adblocker nicht deaktivieren kannst?

Ein Kleinkind im Trotzalter kann sich nicht dämlicher anstellen…

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Nachdem jetzt endlich mit breitem Konsens geklärt ist daß das ganze wie
> schon vor Wochen vermutet nur eine komplette Luftnummer war

Hab ich was verpasst? Außer einigen Witzfigur en mit nem kompletten 
sockenschuss sieht jeder die ernste Lage ein. Da helfen auch nicht 
einige verwirrte Wissenschaftler, ihnen stehen weltweit hunderttausende 
Wissenschaftler gegenüber, die es korrekt einordnen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/

Uhu U. schrieb:
> Ein Kleinkind im Trotzalter kann sich nicht dämlicher anstellen…

Er hat Angst dort seinen Glauben zu verlieren, so ist das wenn man ins 
Licht tritt. Hab Nachsicht und nimm ihn an die Hand, er ist doch noch 
klein.;)

Namaste

von Rick D. (rick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kann ich dafür, dass du dein Adblocker nicht deaktivieren kannst?
Solange du keinen Link lieferst, werde ich einen Teufel tun.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen Corona: Polizei kann sich nicht mehr um Bagatellen wie sexuelle 
Belästigung kümmern

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/seit-corona-krise-extrem-frauen-in-berliner-u-bahnhoefen-belaestigt-69838064.bild.html

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal wieder was zum eigentlichen Thema beizutragen:
Ich habe einige Kurvenverläufe von verschiedenen Ländern herausgesucht 
und optisch nach Fortschritt sortiert.

Es gibt einige Regionen in China, wo schon sowas wie eine zweite Welle 
durch ist.

Quelle: https://hgis.uw.edu/virus/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hab ich was verpasst?
offensichtlich, studiere deine Leitmedien, AK zurück ist gegeben  heute 
vom Laschet, man glaubt es nicht.

> Außer einigen Witzfigur en mit nem kompletten
> sockenschuss sieht jeder die ernste Lage ein.
richtig
> Da helfen auch nicht
> einige verwirrte Wissenschaftler, ihnen stehen weltweit hunderttausende
> Wissenschaftler gegenüber, die es korrekt einordnen.
richtig

Aber du stehst plötzlich in mitten der verwirrten Geisterfahrer. Du hast 
definitiv was verpasst. Der Wind hat sich an Ostern gedreht es folgt die 
Auferstehung der Wahrheit. Oh Wunder, danket der Macht der Priester. Oh 
ein Osterwunder ist wahr geworden wie vorhergesagt.

Namaste

Jetzt bleibt nur mehr das Saldo zu erfassen. Und das wird im dunklen 
Archivkeller landen. Wie Immer, Aber ein Wehklagen wird anheben, wenn 
erst der Preisgenannt uns Land auf Land ab werden der Leute Zähne zu 
klappern erst beginnen.

To late.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> denn sie könnten
> möglicherweise mehr Krankheits- und Todesfälle erzeugen als das
> Coronavirus selbst.

Manche Leute trauen sich wegen der Panikmache selbst bei Symptomen eines 
Herzinfarkts nicht mehr zum Arzt, weil sie Angst haben, sich dabei mit 
Corona anstecken könnten.

https://www.hessenschau.de/panorama/corona-angst-herzinfarkt-patienten-trauen-sich-nicht-zum-arzt,weniger-notfaelle-corona-krise-100.html

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> ihnen stehen weltweit hunderttausende
> Wissenschaftler gegenüber

Nenn mal ein paar Namen, 60 reichen schon.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist hier zu wenig Kritik an den lockeren Maßnahmen hier in NRW
Die Menschen gewöhnen sich dann daran, und bald wird das ignoriert oder 
vergessen werden.
Wenn die Auflagen gelockert werden gibt das eine zweite Welle.
Die zweite Welle wird heftiger werden.
Meine Büchsenravioli und sonstiges schlummern noch im Vorratskeller.
Ich werde sie noch brauchen.

Und streitet hier nicht immer.
Gebt lieber ein par gute Tipps wie man das ganze besser machen könnte.
Sonst macht der Thread keinen Sinn.

Bleibt gesund

Gruß
Thomas

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja offenbar ist der Laschet ein großer Verehrer der Queen, sie 
benutzte gestern die gleichen Worte auf englisch. Nicht mal einen 
eigenen Redenschreiber....

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Gebt lieber ein par gute Tipps wie man das ganze besser machen könnte.

Wurde schon gegeben: Alle Maßnahmen sofort beenden, Krankenhäuser wieder 
öffnen, Pflegepersonal wieder zurück an die Arbeit. Politische 
Konsequenzen aus diesem beispiellosen Skandal ziehen.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Bleibt gesund

Ich kanns nicht mehr hören.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Bleibt gesund
>
> Ich kanns nicht mehr hören.

Warum?

Willst Du nicht gesund bleiben?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Es gibt einige Regionen in China, wo schon sowas wie eine zweite Welle
> durch ist.

Danke für die Graphiken und den Hinweis!
Warum du dafür Minuspunkte kassierst ist mir schleierhaft. Wenn ich zum 
Fenster rausschaue sehe ich eigentlich keine Strausse die den Kopf in 
den Sand stecken.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Willst Du nicht gesund bleiben?

Mir gehen solche Social Media Floskeln einfach den Senkel. Bleibt zu 
Hause, Bleibt Gesund, Wir schaffen das,....

: Bearbeitet durch User
von Egon D. (egon_d)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:

> Gebt lieber ein par gute Tipps wie man das ganze
> besser machen könnte.
> Sonst macht der Thread keinen Sinn.

Der Sinn dieses Threads liegt ohnehin nicht in der
rationalen, faktenbasierten Diskussion.


Vor zwei Wochen schreibe ich: "Die Zahlen sind mit einem
lineare (=arithmetischen) Wachstum verträglich." Wieler
bestätigt kurz darauf: Trendwende erreicht.
Im Mikrocontrollerforum werden fleissig Verdopplungszeiten
für exponentielle Modellfunktionen (=geometrischen Zuwachs)
berechnet.

Vor einer Woche schreibe ich: "Die Zahlen deuten aber
inzwischen auf ein arithmetisches (=lineares) Wachstum
hin."
Im Mikrocontrollerforum werden fleissig Verdopplungszeiten
für exponentielle Modellfunktionen (=geometrischen Zuwachs)
berechnet.

Heute schreibe ich: "Die Zahlen deuten seit inzwischen drei
Wochen auf einen arithmetischen (=linearen) Zuwachs hin,
nicht auf einen geometrischen (=exponentiellen)."
Im Mikrocontrollerforum werden fleissig Verdopplungszeiten
für exponentielle Modellfunktionen (=geometrischen Zuwachs)
berechnet.

Fortsetzung folgt... :)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Egon D. schrieb:
> Vor einer Woche schreibe ich: "Die Zahlen

Und ich (und die anderen Experten) schrieben: "Diese Zahlen sind 
unbrauchbar, man kann überhaupt nichts daraus ableiten!"

Du kannst also all diese Zahlen und die zugehörigen Plots geeignet 
skaliert auf eine Rolle Klopapier drucken und dann das Papier seiner 
angemessenen Verwendung zuführen!

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Mir ist hier zu wenig Kritik an den lockeren Maßnahmen hier in NRW
> Die Menschen gewöhnen sich dann daran, und bald wird das ignoriert oder
> vergessen werden.

Wenn du dir die Graphik "norm-infected.png" ansiehst, scheint NRW aber 
ganz gut im Pulk der Mehrheit zu liegen. Ich würde sagen, die Maßnahmen 
greifen und werden auch umgesetzt.

Link zum Beitrag mit den Graphiken:
Nick M. schrieb:
> Same procedure ...

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Willst Du nicht gesund bleiben?
>
> Mir gehen solche Social Media Floskeln einfach den Senkel. Bleibt zu
> Hause, Bleibt Gesund, Wir schaffen das,....

Mit dem Scheiss habe ich nichts zu tun.
Ich bin weder bei Facebook oder bei Twitter oder sonstiges angemeldet,
Ich könnte mir nich mal die Corona -App auf meinem alten Siemes  S65 
runterladen.
Aber dafür hält der Akku 4 Wochen ohne nachzuladen.

von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Nachdem jetzt endlich mit breitem Konsens geklärt ist daß das ganze wie
> schon vor Wochen vermutet nur eine komplette Luftnummer war
Liegen dir zu dem breiten Konsens konkrete Zahlen vor?
Oder ist das aus dem Bauch geschätzt, anhand des Echos in den sozialen 
Medien?

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Mir ist hier zu wenig Kritik an den lockeren Maßnahmen hier in NRW

Geht mir auch so. Der Laschet ist halt ein vollpfosten, der den knall 
noch nicht gehört hat. Er gehört eher zur Kategorie leugner und 
Maßnahmen gibt es überhaupt nur durch den Druck der anderen 
Bundesländer. Er kann es ja kaum erwarten Maßnahmen zu lockern, die 
Situationen interessiert ihn dabei nicht die Bohne.

Thomas B. schrieb:
> Meine Büchsenravioli und sonstiges schlummern noch im Vorratskeller

Dito. Ebenso meine ffp3 Masken und gasmasken. Derzeit gehe ich noch mit 
ffp2 einkaufen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> ihnen stehen weltweit hunderttausende
>> Wissenschaftler gegenüber
>
> Nenn mal ein paar Namen, 60 reichen schon.

Da derzeit weitaus mehr als 60 Nationen ausgangssperren und ähnliches 
anwenden erspare ich es mir, dir 60 Namen zu nennen. Der Beweis ist 
alleine dadurch mehr als erbracht.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Egon D. schrieb:
>> Vor einer Woche schreibe ich: "Die Zahlen
>
> Und ich (und die anderen Experten) schrieben: "Diese
> Zahlen sind unbrauchbar, man kann überhaupt nichts
> daraus ableiten!"

Irrelevant: Zwischen Dir und mir gibt es keine gemeinsam
akzeptierte Faktengrundlage, deswegen ist aus meiner
Sicht eine Diskussion mit Dir komplette Zeitverschwendung.
Das ist der Grund, warum ich Dir in der Regel nicht
antworte.


Im Gegensatz dazu hat Nick M. -- soweit ich das übersehe --
nirgendwo die Gültigkeit der RKI-Zahlen in Zweifel gezogen.
Trotzdem trifft er Aussagen, die von diesen Zahlen schlicht
und ergreifend nicht gestützt werden -- und das ruft
natürlich meine Kritik auf den Plan.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> 60+ Statements von Virologen, Epidemiologen, Pathologen, Psychologen
> sowie Juristen, Medienfachleuten und anderen Persönlichkeiten zur
> Corona-Krise. Unter jedem Statement stehen der Name und die Quelle. Sind
> das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?
>
> http://blauerbote.com/2020/04/09/corona-krise-70-experten-statements/

Nicht die zum Teil dort aufgeführten Experten sind Lügner, sondern die 
Liste lügt. Alle die Leute, die mal irgendeinen Aspekt kritisiert haben 
oder sich schlicht geirrt haben, werden dort mit 
Verschwörungstheoretikern zusammen aufgeführt, um die Lügen glaubwürdig 
zu machen. Es bleiben aber Lügen, wie bereits aufgezeigt.

Die Liste ist die Lüge.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Da derzeit weitaus mehr als 60 Nationen ausgangssperren und ähnliches
> anwenden erspare ich es mir, dir 60 Namen zu nennen. Der Beweis ist
> alleine dadurch mehr als erbracht.

Die Teilweise mit rüder Gewalt durchgesetzt werden, besonders wenn es um 
Arme geht:

https://www.deutschlandfunk.de/corona-und-suedafrika-harte-ausgangssperre-erbarmungslose.799.de.html?dram:article_id=474496

Abgesehen davon sollten Virologen nicht auf Ausgangssperren sondern auf 
"smart distancing" setzen. Das ist etwas anderes als das was dumme 
Regierungen ihren Bürgern überstülpen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Egon D. schrieb:
> Im Gegensatz dazu hat Nick M. -- soweit ich das übersehe --
> nirgendwo die Gültigkeit der RKI-Zahlen in Zweifel gezogen.

Nein, mach ich nicht. Und die Zahlen sind auch noch mit der JHU 
abgeglichen.

> Trotzdem trifft er Aussagen, die von diesen Zahlen Zahlen
> schlicht und ergreifend nicht gestützt werden -- und das
> ruft natürlich meine Kritik auf den Plan.

Welche Aussagen kritisierst du denn?
Eigentlich stelle ich nur Zahlen dar. Schlüsse kann jeder selbst ziehen.
Wenn du dir den Graphen "grow.png" anschaust, versuche ich damit dir zu 
wiedersprechen? Oder schieß ich mir damit nur selbst ins Bein? Wenn ja, 
welches?
Oder anders rum gefragt: Welche Auswertung hättest du gerne die 
irgendwelche Thesen unterstützt oder wiederlegt? Ich bin offen für 
Anregungen.

Mir ist das letztendlich egal was dabei rauskommt. Es dient "lediglich" 
zur Erhellung. Ich will und kann mir nichts beweisen was nicht stimmt.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ach ja offenbar ist der Laschet ein großer Verehrer der Queen, sie
> benutzte gestern die gleichen Worte auf englisch. Nicht mal einen
> eigenen Redenschreiber....
>
> Namaste

Immerhin denkt Laschet bereits weiter als seine Amtskollegen:

https://www.focus.de/politik/deutschland/gastkommentar-von-ulrich-reitz-mit-corona-papier-geht-laschet-auf-distanz-zu-soeder-steinmeier-und-merkel_id_11876054.html

"In seiner Ist-Analyse kommt Laschets "Expertenrat Corona" auf die 
Schäden des derzeitigen Lockdowns zu sprechen: "Die sozialen und 
gesellschaftlichen Schäden sind extrem groß. Die Gefahr der Vereinsamung 
und Vernachlässigung älterer Menschen aufgrund der massiven 
Kontaktbeschränkungen ist real. Hinzu kommen die wegfallende 
Essensversorgung in Kitas und Schulen für Kinder aus armen Familien, 
Wohnungslosigkeit, eine Zunahme häuslicher Gewalt und 
Kindeswohlgefährdung …"

"Die volkswirtschaftlichen Kosten des Lockdowns seien "enorm hoch und 
steigen mit jedem Tag weiter an, vermutlich überproportional", etliche 
Firmen würden Kandidaten für "ungewollte Übernahmen" durch ausländisches 
Kapital. Selbständige seien "existentiell" bedroht."

"47 Prozent der Deutschen Sorgen, sie könnten sich mit dem Coronavirus 
infizieren. 71 Prozent sorgten sich, das Angehörige infiziert werden 
könnten. Aber: "82 Prozent machen sich Sorgen über die Auswirkungen auf 
die deutsche Wirtschaft." Knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung 
fürchte, "dass wir in eine weltweite Katastrophe hineinsteuern". Ein 
Drittel belaste die Lage "psychisch sehr"

"Vorschläge der Laschet-Experten für ein kontrolliertes Hochfahren:

- Alle Symptomträger und deren Kontaktpersonen grundsätzlich zu testen

- Menschen aus gefährdeten Berufen und mit hohem Risiko (Alters- und 
Pflegeheim) regelmäßig zu testen

- Repräsentativ zu testen, um ein besseres Bild über die Gesamtlage zu 
bekommen (bis heute sei nicht klar, wieviele Menschen infiziert seien)

- "Datenschutzkonforme, digitale Lösungen" wie die Corona-App 
einzuführen

- Schulen zeitversetzt wieder zu öffnen und digitalen Unterricht zu 
intensivieren - Risikogruppen

- "bis zu 20 Millionen Menschen" müssten besonders geschützt werden, was 
aber nicht zu "neuen Formen der Altersdiskriminierung" führen dürfe

- Kontaktregeln beizubehalten, Besuchsverbote, etwa für Alten- und 
Pflegeheime beizubehalten

- Wirtschaftliche Aktivitäten "so schnell wie möglich" wieder 
zuzulassen."

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Immerhin denkt Laschet bereits weiter als seine Amtskollegen:

Nein, er denkt nicht weiter. Denken kann er gar nicht gut. Er versucht 
sich mit einer konträren meinung in position zu bringen für eine 
kanzlerkandidatur.  Dabei ist ihm das Schicksal der menschen egal oder 
er ist zu dumm, die Gefahr zu erkennen. Er sabbelt von einem plan die 
Maßnahmen zu lockern, ohne dabei auf den Verlauf der epedemie eingehen 
zu wollen. Auf einem berg von Leichen in Nrw wird er höchstens seinen 
abgesang bewirken.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> er ist zu dumm, die Gefahr zu erkennen.

Gerade weil er die Gefahr erkannt hat, sieht er Handlungsbedarf.

Und er wird nicht der Einzige bleiben.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wann kommt er denn endlich?

Wieviel Scheisse muss man eigentlich im Kopf haben um sich sowas zu 
wünschen?

Dass du verkommen bist ist ja schon lange klar. Dass du sooo verkommen 
bist - ja ok.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Wann kommt er denn endlich?
>
> Wieviel Scheisse muss man eigentlich im Kopf haben um sich sowas zu
> wünschen?

Bei manchen hier wünscht man sich echt, daß sie zuerst einen Schlauch in 
den Hals kriegen, bei soviel Dummheit.

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:

> Egon D. schrieb:
>> Im Gegensatz dazu hat Nick M. -- soweit ich das
>> übersehe -- nirgendwo die Gültigkeit der RKI-Zahlen
>> in Zweifel gezogen.
>
> Nein, mach ich nicht. Und die Zahlen sind auch noch
> mit der JHU abgeglichen.

Ja, so hatte ich das eingeschätzt.


>> Trotzdem trifft er Aussagen, die von diesen Zahlen Zahlen
>> schlicht und ergreifend nicht gestützt werden -- und das
>> ruft natürlich meine Kritik auf den Plan.
>
> Welche Aussagen kritisierst du denn?

Ahh... mein Beitrag ist Dir offenbar durchgerutscht. Nicht
schlimm.

Also: Du hast heute vormittag in Deinem Beitrag mit den
vielen Diagrammen sinngemäß geschrieben: "Wenn man mal
von einer Zuwachsrate von 3.5% ausgeht, ..."

Darauf habe ich sarkastisch erwidert: "Warum sollte ich
etwas derart Unsinniges tun? Die täglichen Neu-Infektionen
deuten bereits seit DREI WOCHEN darauf hin, dass wir es
inzwischen mit einem ARITHMETISCHEN (=linearen) Wachstum
zu tun haben.
Es ist aber sinnlos, für eine ARITHMETISCHE Zahlenfolge
eine Kenngröße anzugeben, die für GEOMETRISCHE Folgen
definiert ist."


> Eigentlich stelle ich nur Zahlen dar. Schlüsse kann
> jeder selbst ziehen.

Nicht wirklich -- ich verstehe nämlich nicht, was die
bunten Kurven bedeuten :)
Du hattest vor ein paar Tagen ein paar Erläuterungen
zu Deinen Auswertungen in Aussicht gestellt -- habe ich
die übersehen? Ich denke nämlich, die würden mir helfen.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon D. schrieb:
> Also: Du hast heute vormittag in Deinem Beitrag mit den
> vielen Diagrammen sinngemäß geschrieben: "Wenn man mal
> von einer Zuwachsrate von 3.5% ausgeht, ..."

Ja, stimmt.

Also, die Anleitung ist noch nicht fertig. :-(

Aber, ich hab deine These gehört, dass der Zuwachs linear ist. Stimmt 
aber nicht, ist besser als linear. :-)
Man kann jetzt natürlich über die Gründe diskutieren.
Zu dem linearen // exponentiellen // logistischen Wachstum gibt es ja 
täglich auch einen Post den ich mir auch immer anschaue.

Und um die Aussage "ist linear" zu entkräftigen oder sie zu beweisen, 
hab ich eine Graphik erweitert. Siehe oben.
Die nimmt den Zuwachs des letzten Tages und rechnet zurück. Und 
berechnet dann daraus den Zuwachs der sich daraus ergibt. Der muss also 
nach rechts hin abnehmen. Siehe die grüne Kurve. Und die grüne Kurve 
muss unterhalb der geglätteten Grauen liegen.
Also, du hast recht, und das schon seit 23 Tagen.

So, wenn du noch eine Anregung hast, wie ich Schwankungen im täglichen 
Zuwachs rausrechne (mitteln über 3 Tage?), dann bau ich das gerne ein.

So, ich glaub, wir können beide zufrieden sein!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ähhh ... Quatsch!
Die Grüne muss oberhalb der Grauen liegen.
Ich mach das gerne -nach Vorschlag- mit der Mittelung rein. So ist das 
mathematisch zu wackelig.

Edit:
Ich kann ja gerne aus der einen Kurve zwei machen, die einen 
Streubereich von +/- 10% angeben. Damit könnte man doch zufrieden sein, 
oder?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
etwas zu Ostern
Miniosterfeuer zu zweit,mit Bier und guter Laune.
Wir hoffen das Beste!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wegen Corona: Polizei kann sich nicht mehr um Bagatellen wie sexuelle
> Belästigung kümmern
>
> 
https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/seit-corona-krise-extrem-frauen-in-berliner-u-bahnhoefen-belaestigt-69838064.bild.html

Seltsam, in dem Text steht das etwas anders. Kann es sein, dass Du 
besser lügen kannsr als lesen?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
>
> Manche Leute trauen sich wegen der Panikmache selbst bei Symptomen eines
> Herzinfarkts nicht mehr zum Arzt, weil sie Angst haben, sich dabei mit
> Corona anstecken könnten.
>
> 
https://www.hessenschau.de/panorama/corona-angst-herzinfarkt-patienten-trauen-sich-nicht-zum-arzt,weniger-notfaelle-corona-krise-100.html

Das steht da nicht. Ein Arzt hatte befürchtet, dass es diesen Eddekt 
gebrn könnte.
Tatsächlich berichtet wird über eine Patienten, der Symptone drei Tage 
"nicht beachtet" hatte sowie über eine Frau, die nicht ins KH wollte, 
wril ihr das Besuchsverbot nicht schmeckte.

Von Angst vor Ansteckung keine Spur.

Hör endlich auf, hier solchem Mist zu verzapfen!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:

> Die Teilweise mit rüder Gewalt durchgesetzt werden, besonders wenn es um
> Arme geht:
>
> 
https://www.deutschlandfunk.de/corona-und-suedafrika-harte-ausgangssperre-erbarmungslose.799.de.html?dram:article_id=474496
>
Day ist vorrangig kein Problem der Pandemie, sondern der ökonomischen 
Situation der Betroffenen. In Teilen Europas dürfte es ähnlich zugehen, 
sofern man die "Problembezirke" nicht einfach abriegelt.

> Abgesehen davon sollten Virologen nicht auf Ausgangssperren sondern auf
> "smart distancing" setzen. Das ist etwas anderes als das was dumme
> Regierungen ihren Bürgern überstülpen.

Und das sollen halbgebildete Staatsdiener gegenüber bestenfalls 
desinteressierten Staatsbürgern durchsetzen? Ich wünsch mir dann mal ein 
Einhorn ...

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Jens J. schrieb:
>>> Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker.
>> Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:
>
> Nicht selten fehlt bei Beiträgen ein Indikator, ob er ernst gemeint ist,
> oder bloss provozieren soll. Manchmal absichtlich, damit die Provokation
> auch gut funktioniert. ;-)
Ich bekomme immer mehr den Eindruck, daß irgendein Künstlerkollektiv 
hier im Forum Einzug gehalten hat und kräftig mitmischt. Anders kann ich 
mir die seltsamen Kommentare und lernresistenten Argumentationsweisen 
mancher Foristen hier nicht erklären. So wie beim neueren "Krieg der 
Welten" Kinofilm, als die Aliens ihre vor Urzeiten verbuddelten 
Maschinen aus der Erde holen um auf Vernichtungszug zu gehen, so kommen 
hier die komischen alten und auch extra für diese Diskussion angelegten 
Accounts wieder heraus ;) Besseren Vergleich habe ich leider nicht.

Morgen soll in der "Welt" ein interessanter Gastkommentar vom stv. NRW 
Ministerpräsidenten kommen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Abgesehen davon sollten Virologen nicht auf Ausgangssperren sondern auf
> "smart distancing" setzen. Das ist etwas anderes als das was dumme
> Regierungen ihren Bürgern überstülpen.

Das was Regierungen ihren dummen Bürgern überstülpen.

Sorry, aber in Dtland heiß es: Social Distancing, sonst Ausgangssperren. 
Und die Leute haben erstmal Party gemacht. Also Ausgangssperren.

Selbst wenn der Prozentsatz an Ignoranten "da draußen" geringer ist als 
hier im Forum: Wie bitte soll ein "smart distancing" auf freiwilliger 
Basis funktionieren, wenn jemand mit Atemschutzmaske im Supermarkt dumm 
angemacht wird, während im von hinten auf die Hacken gelatscht wird? 
Oder der Bäcker zwar nur einläßt, aber weder Handschuhe noch Atemschutz 
für nötig hält? Oder die Bürgermeisterin wie ein paar Orte weiter 
geschehen erstmal Geburtstagsparty macht und das ganze Dorf einlädt?

Du merkst es doch hier im Forum: Ein paar verweigern "aus Prinzip", ein 
paar sind einfach Arschlöcher denen ihre Mitmenschen egal sind, ein paar 
wollen es "wegen der Wirtschaft" drauf ankommen lassen, und ein paar 
kapieren es einfach nicht, "ist nur ne Grippe".

Da ist nix mit smart.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ansturm bleibt aus: Krankenhäuser geraten in finanzielle Schieflage. 
Rettung durch den Steuerzahler.

Youtube-Video "Corona: Kliniken beklagen Einnahmeverluste"

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ansturm bleibt aus: Krankenhäuser geraten in finanzielle
> Schieflage.
> Rettung durch den Steuerzahler.

Jetzt wir sich schon beschwert das das Krankensystem hier Deutschland
bis jetzt alles packt und vorbereitet ist.

Das Gesundheitssystem sollte jetzt generell vom Staat übernommen werden.
Wie bei der Bankenkrise alles verstaatlichen, was leider nicht geschehen 
ist.

Es wird Zeit!
..und ich bin kein Sozialist!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
>
> Das Gesundheitssystem sollte jetzt generell vom Staat übernommen werden.

Das wurde doch gerade erst privatisiert, soweit es Krankenhäuser 
betrifft.
Hinzu kommt, dass niedergelassene Ärzte zunehmend nicjt mehr in eigener 
Praxis tätig sind  sondern Angestellte in Medizinischen 
Versorgungszentren.

> Wie bei der Bankenkrise alles verstaatlichen, was leider nicht geschehen
> ist.
>
Wenn Du jetzt alle Fachärzte in Kreiskrankenhäusern und Polykliniken 
konzentrierst, wird sich die Versorgung der Bevölkerung auch nicht 
verbessern.

> Es wird Zeit!

Träum weiter!
Ole von Beust hat als Regierungschef der Freien und Hansestadt Hamburg 
extra eine Volksbefragung veranstaltet, ob der Landesbetrieb 
Krankenhäuser zerlegt und an Private verkauft werden sollte. Das 
Ergebnis war ein entschiedenes Nein.
Der Laden wurde trotzdem verhökert; das enttäuschte Wahlvolk aber hat 
sich gerächt und von  Beust gleich noch einmal gewählt ...
Jetzt haben wir diese schöne Elbphilharmonie. Das war dann wohl doch 
zu viel des Cäsarenwahns ...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hör endlich auf, hier solchem Mist zu verzapfen!

Alle Ärzte bestätigen das. Ihr Panikmacher seid dafür verantwortlich, 
dass sich Schwerkranke nicht mehr zum Arzt trauen.

Youtube-Video "Fällt der Sommerurlaub aus? Lauterbach findet klare Worte zur Corona-Lage bei Lanz"

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hör endlich auf, hier solchem Mist zu verzapfen!
>
> Alle Ärzte bestätigen das. Ihr Panikmacher seid dafür verantwortlich,
> dass sich Schwerkranke nicht mehr zum Arzt trauen.
>
> Youtube-Video "Fällt der Sommerurlaub aus? Lauterbach findet klare Worte zur Corona-Lage bei Lanz"

Schon wieder gelogen!

Ich kenne mehrere Ärzte, die diese Auffassung nicht teilen.
Und auch in Deinem tollen Artikel der Hessenschau stand das anders.

Erzähl nicht ständig solchen Stuss!

: Bearbeitet durch User
von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate.

Da es mit der Beschriftung auf der X-Achse zu eng wurde, sind jetzt nur 
noch die Montage markiert.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
mindestens 2  Agenden  sind erreicht,

1. Das Volk ist gespallten wie nie
2. Das volk ist gehorsam wie selten.

 was wissen wir über Die Vorhaben der Regierungen un die 
Zukunftsaussichten?

Nichts, sie geben Anweisungen ohne zu erklären wie das Leben zukünftig 
funktionieren soll.

Jahre Erklärungsansätze sind inkonsistent unglaubwürdig wie die Lügen 
eins 4 jährigen.
Sie erklären in Wahrheit ihr Haneln Nicht und verstecken alle Pläne 
hinter schwammigen Klauseln.
Das alles ist noch vil unglaubwürdiger als 1989.
Auf mich wirkt das ganze wie das verhalten völlig überforderter Eltern 
die Ihren Kindern die Warheit übers Kinderkriegen aus Scham verweigern.
Sie handeln nicht Handeln als wäre alles Verabredet und doch dagegen 
also undiszipliniert und auf eigenen Vorteil bedacht. wie ein Haufen 
Zivilisten die plötzlich selbst unter Befehl stehen und nicht wissen was 
zu tun ist.

Für mich stehen sie dort wo Honeckers Staat 1989 stand.
und sie beginnen die Führung über das Volk an das Volk zu verlieren, was 
in der Türkei gestern passierte wird imho bald in ganz Europa passieren.

Es ist offenbar, dass das Volk in Europa ohne Konzept ist weil die 
Reggierungen jedes Konzept verweigern und dieses selbst nur halbherzig 
sucht.

Warum fordert niemand konsistente Erklärungen und warum darf der Drosten 
noch immer rumeiern.

Warum wird das Volk behandelt als sei es unmündig über seine Zukunft 
selbst zu entscheiden.
Und warum Erliegen wir unseren Urängsten, missbraucht von 
panikverbreitenden Herrschern die jede glaubhafte Erklärung ihres 
Handelns verweigern?

Namaste



Wan wer

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Hör endlich auf, hier solchem Mist zu verzapfen!
>>
>> Alle Ärzte bestätigen das. Ihr Panikmacher seid dafür verantwortlich,
>> dass sich Schwerkranke nicht mehr zum Arzt trauen.
>>
>> Youtube-Video "Fällt der Sommerurlaub aus? Lauterbach findet klare Worte zur Corona-Lage bei Lanz"
>
> Schon wieder gelogen!
>
> Ich kenne mehrere Ärzte, die diese Auffassung nicht teilen.
> Und auch in Deinem tollen Artikel der Hessenschau stand das anders.
>
> Erzähl nicht ständig solchen Stuss!

Percy, ganz ehrlich deine Abgeklärtheit bekommt Risse und du wirst 
emotional.
Das bedeutet F.B. hat es geschafft, die Basis deiner Selbstsicherheit zu 
erschüttern.
Aber wie dir klar ist liegt das nicht an F.B. und seiner Diktion.
Es liegt an deinen eigenen Zweifeln noch den Überblick zu haben, was da 
geschieht  und deiner Unsicherheit wohin die Reise führen soll.

Die Schwammigkeit der Regierenden ist was dein Weltbild erschüttert, und 
das geht uns Allen so, egal wie wir zu den Maßnahmen stehen. Niemand 
weiß mehr was richtig ist, deshalb die immer weniger gezügelten 
Emotionsausbrüche.
Deine Emotionalität habe ich auch schon in Zippfehlern erkannt welch 
sich gestern häufte.
Diese Emotionen und Unsicherheiten müssen und werden zunehmen, überall 
bei jedem. Was bleibt ist Verunsicherung bei dir und im Volk. Nur zu 
beseitigen durch ein Ziel. Das ist woran es jedem persönlich und der 
Gesellschaft als ganzes jetzt mangelt.

Die Gesellschaft ist erschüttert und die Regierungen agieren mit 
Floskeln, Befehl und strafe ,scheinbar selbst ziellos.

Namaste

Namaste

Namastei

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Da es mit der Beschriftung auf der X-Achse

set xtics 172800 rotate by 90 offset 0,-2 timedate
set mxtics 2

172800 sind 2 Tage in Sekunden.
mxtics die Frequenz der x-Tics.

HTH

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Deine Emotionalität habe ich auch schon in Zippfehlern erkannt welch
> sich gestern häufte.

Winni, bei dir würde eventuell Vi*gra helfen wenn du tippst.
Wie du tipps hab ich ja schon mal verraten.
Wie du tickst, demonstrierst du schon mehr als genug.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> F. B. schrieb:
>>> Wann kommt er denn endlich?
>>
>> Wieviel Scheisse muss man eigentlich im Kopf haben um sich sowas zu
>> wünschen?
>
> Bei manchen hier wünscht man sich echt, daß sie zuerst einen Schlauch in
> den Hals kriegen, bei soviel Dummheit.

Niemandem wünscht man das. Wirklich Niemandem.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So!

Soviel zur Theorie, dass wir zur Zeit lineares Wachstum haben:
Angeregt durch Egon D. hab ich mir beim Einschlafen Gedanken gemacht, 
wie man das darstellen kann und vernünftig berechnen.
Für die Berechnung der täglichen Zunahme an Fällen werden die letzten 7 
Tage gemittelt. Mit nur einem Tag wird das zu wacklig.
Aus diesem Delata wird rückwärts eine Liste aufgebaut und von der die 
prozentuale Zunahme berechnet. Und zwar mit Faktor 1.0, mit Faktor 1.2 
für die +20% Grenze und mit Faktor 0.8 für die -20% Grenze.
So hat man dann einen Toleranzbereich mit +/- 20% in dem die ermittelte 
tatsächliche Zunahme liegen müsste um die Bedingung "ist linear mit 
einer Genauigkeit von +/- 20%" zu erfüllen.

Das sieht dann so aus wie in der Graphik.
Edit: Da kommen dann 7 Tage "linear" raus.

Ich muss jetzt los und an einigen Kupplungs-Ausdrückstiften Kegel 
anzuschleifen. Weil das öfter vorkommt, werde ich mir dazu einen 
Lehrdorn schleifen. Und den muss ich vorher härten. Wird wohl 12:00 
werden bis es dann die aktuellen Graphiken gibt.

Bis denne!

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.nzz.ch/wirtschaft/corona-und-washigton-dc-ein-shutdown-der-besonderen-art-ld.1550792
>
> Namaste

Aus dem Artikel:

"Nur lebensnotwendige Besorgungen sind erlaubt."

"Eine Schlange bildet sich nur vor einem lokalen Waffengeschäft."

Iwi ticken die komisch, die Amis...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> wie ein Haufen Zivilisten die plötzlich selbst unter Befehl stehen
> und nicht wissen was zu tun ist.

Politiker und Medien haben anfangs den Virus unterschätzt und nicht 
vorgesorgt, indem sie Schutzmasken und Schutzausrüstung angelegt haben. 
Stattdessen hat die Regierung im Januar oder Februar noch Schutzkleidung 
an China verschenkt.

Als dann die Bilder aus Italien kamen, haben die Politiker Panik 
bekommen, die Menschen könnten wegsterben und ihr Versagen 
offensichtlich werden. Deswegen wurde die maximale Panik erzeugt, damit 
die Leute sich an die Abstandsregeln halten und die Maßnahmen ohne 
Murren hinnehmen. Aus diesem Grund hatte auch kein Politiker oder einer 
ihrer beratenden Virologen ein Interesse daran, objektive Statistiken zu 
erstellen, weil jede Erkenntnis über die reale Gefahr durch das Virus zu 
vermeiden war, da dies den blinden Gehorsam der Bevölkerung unterminiert 
hätte. Dafür wurde die Wirtschaft an die Wand gefahren und jetzt wissen 
sie nicht mehr, wie sie da raus kommen, ohne ihr Gesicht zu verlieren.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Sterberate bei Beatmungspatienten gibt Rätsel auf: Schaden 
Beatmungsgeräte mehr als sie nutzen?

https://www.welt.de/vermischtes/article207221877/Corona-Pandemie-Sterberate-bei-Beatmungspatienten-gibt-Raetsel-auf.html

Es wäre ja nicht das erste Mal in der Geschichte, dass die Menschen erst 
durch falsche ärztliche Behandlung sterben.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Während der Lehrdorn im Härteofen vor sich hinglüht, ich einen Kaffe 
trinke hat es die neuen Daten gegeben. :-)

So ganz teile ich den verbreiteten Optimissmus der Presse nicht, dass 
wir über den Berg sind. Vor allem: Wie geht es danach weiter?

Wie auchimmer: Die Zahlen.

Servus!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Die Tatsache, das wir diese Zustände (zum Glück) nicht in allen Kliniken
> vorfinden, zeigt m.E. nur, das zumindest in Deutschland gerade noch
> rechtzeitig die Übertragungswege des Virus reduziert wurden.

So schlimm können die Zustände bei uns nicht sein, wenn wir ausreichend 
Kapazität haben, um "flächendeckend" ausländische Intensivpatienten 
aufzunehmen:

https://www.welt.de/wirtschaft/article207206669/Corona-Deutschland-leistet-medizinische-Hilfe-fuer-EU-Partner.html

von Jürgen E. (juergen1958)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nick,

schön, dass Du regelmäßig die Kurven erstellst und auch das 
Bestimmtheitsmaß berücksichtigst.

Nein, wir sind noch fast ganz am Anfang. Ein Impfstoff ist dies Jahr ja 
noch nicht in Sicht, und es sind erst wohl 1-2 % der Deutschen infiziert 
(gewesen).
Theoretisch könnte man mit Lockerungen anfangen, wenn wir über den Berg 
sind. Da wir meiner Meinung nach zu früh mit heftigen Maßnahmen reagiert 
haben, werden vorher schon (zu recht) einige ungeduldig und die 
Lockerungen werden sicherlich beginnen, bevor wir über den Berg sind. 
Wenn wir dann wieder (fast) ganz unten sind, kann das Leben wieder 
normal werden.

Viele Grüße
Jürgen

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Nicht die zum Teil dort aufgeführten Experten sind Lügner, sondern die
> Liste lügt. Alle die Leute, die mal irgendeinen Aspekt kritisiert haben
> oder sich schlicht geirrt haben, werden dort mit
> Verschwörungstheoretikern zusammen aufgeführt, um die Lügen glaubwürdig
> zu machen.

Das war dein bisher bester. Ist es nicht eher Praxis, 
Verschwörungstheoretiker mit Kritikern in einem Zuge zu nennen, um 
Letztere UNglaubwürdig zu machen?

von Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner bescheidenen Meinung nach:
Leute die den die Schwindelambulanz / Dr. Schiffmann zitieren sollten 
grundsätzlich mal in sich gehen, ich habe mir mal zwie Videos von denen 
angesehen (eines inzwischen davon gesperrt) so viel Probaganda und Bla 
Bla habe ich selten in 30minuten gehört.
Zu Euromomo:
Selbst Euromomo schreib/ schrieb, dass die Daten noch nicht aktuell 
genug seinen und es einige zeit abzuwarten gilt, bis eine validierte 
Datenlage vorliegt.
Die Zahlen (Steile flanke mit hohem Spitz) zeigt nichts anders als, dass 
die Aktionen die jetzt getrieben werden (Sozial distancing) wirkung 
zeigen (zum Glück) hätten die regierungen nicht gehandelt würde es ganz 
anders aussehen...
Weiters bin ich der Meinung, dass sich diese ultrakonservativen 
skeptiker doch mit dem Harmlosen Covid invizieren lassen sollen, mal 
sehen wiviele freiwillig das machen würden.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> So schlimm können die Zustände bei uns nicht sein, wenn wir ausreichend
> Kapazität haben, um "flächendeckend" ausländische Intensivpatienten
> aufzunehmen:

Hier werden Zahlen genannt: Nur 5 % der Beatmungsgeräte sind derzeit 
belegt. Wofür dann eigentlich noch der Lockdown? Es hieß doch immer, der 
diene nur dazu, einen Massenansturm auf die Intensivplätze zu vermeiden.

Beatmungsgeräte in der Kritik: Viele beatmete Covid-19-Patienten sterben 
- US-Ärzte schlagen Alternativen vor

https://www.focus.de/gesundheit/news/beatmungsgeraete-in-der-kritik-viele-beatmete-covid-19-patienten-sterben-us-aerzte-schlagen-alternativen-vor_id_11877032.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. schrieb:
> Weiters bin ich der Meinung, dass sich diese ultrakonservativen
> skeptiker doch mit dem Harmlosen Covid invizieren lassen sollen, mal
> sehen wiviele freiwillig das machen würden.

Sag halt, wo man sich anstecken lassen kann. Du wirst dich sowieso 
irgendwann infizieren. Also was soll die Panikmache, wenn man nicht zur 
Risikogruppe gehört? Freie Intensivplätze sind auch noch mehr als genug 
vorhanden. Ich würde ja auch gerne mal einen Test auf Antikörper machen 
lassen, ob ich das schon hatte.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>>
>> Das Gesundheitssystem sollte jetzt generell vom Staat übernommen werden.
>
> Das wurde doch gerade erst privatisiert, soweit es Krankenhäuser
> betrifft.
> Hinzu kommt, dass niedergelassene Ärzte zunehmend nicjt mehr in eigener
> Praxis tätig sind  sondern Angestellte in Medizinischen
> Versorgungszentren.

Al. K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Ansturm bleibt aus: Krankenhäuser geraten in finanzielle
>> Schieflage.
>> Rettung durch den Steuerzahler.

Wenn immer bei einer Krise der Staat retten sool, kann der Staat auch 
gleich alles übernehmen.

Wie 2008 bei der Bankenkrise.

Jetzt ist der Staat verschuldet, bei den Banken welche er damals 
gerettet hat.

Sind das keine Lösbaren Widersprüche?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte auch schon immer mal einen Focus-Artikel verlinken. Jetzt 
mache ich das.

https://www.focus.de/gesundheit/news/die-welt-blickt-auf-uns-coronavirus-totenzahl-aus-3-gruenden-ist-die-sterberate-in-deutschland-so-niedrig_id_11856783.html

Aber Vorsicht! In dem Artikel steht im Großen und Ganzen, dass Frau 
Merkel und das RKI alles richtig gemacht haben! Das könnte bei Manchen 
hier Schnappatmung auslösen!

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hier werden Zahlen genannt: Nur 5 % der Beatmungsgeräte sind derzeit
> belegt.

Billige Demagogie mit falschen Zahlen.
DVI Originaldaten aus dem Tagesreport vom 13.4.
Anzahl Intensivbetten
               Low care High care  ECMO
Aktuell belegt   3.423   7.932      158
Aktuell frei     2.629   5.355      323

COVID-19 in intensivmedizinischer Behandlung 2.447
davon beatmet                                1.841

Focus:
"Um möglichst viele dieser Patienten behandeln zu können, wurden in 
Deutschland die vorhandenen Betten mit Beatmungsgeräten von ursprünglich 
20.000 auf inzwischen etwa 30.000 aufgestockt. Ausgelastet sind sie 
aktuell noch nicht: 2083 Menschen werden in Deutschland laut 
Divi-Zentralregister derzeit wegen der Erkrankung auf Intensivstationen 
behandelt, 1552 davon sind an Beatmungsgeräte angeschlossen (Stand 13. 
April).
"

Wie kommt man da auf 5%?

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Und warum Erliegen wir unseren Urängsten, missbraucht von
> panikverbreitenden Herrschern die jede glaubhafte Erklärung ihres
> Handelns verweigern?

Und warum sabbelt jemand der sich in Steuerwunderland abgesetzt hat 
ständig über "das Volk" von dem er sich verabschiedet hat und will "dem 
Volk" erzählen was es tun soll?

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Wie bitte soll ein "smart distancing" auf freiwilliger
> Basis funktionieren, wenn jemand mit Atemschutzmaske im Supermarkt dumm
> angemacht wird...

Da ein solcher Mund/Nasenschutz nur andere schützt (und nicht den 
Träger), gehe ich bei JEDEM Träger einer solchen Maske davon aus, dass 
derjenige infiziert ist. Und diese Gruppe sollte zuhause bleiben und 
sich nicht im Supermarkt rumtreiben.

Dass es dann im Supermarkt bei dummer Anmache bleibt, ist erstaunlich. 
Manch einer mit Vorerkrankung(en) könnte das auch als einen Angriff auf 
das eigene Leben betrachten und den infizierten Maskenträger in Notwehr 
platt machen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wofür dann eigentlich noch der Lockdown? Es hieß doch immer, der
> diene nur dazu, einen Massenansturm auf die Intensivplätze zu vermeiden.

Was muss man eigentlich für Knoten im Kopf haben um so einen Scheiß zu 
labern?

Gerade wegen des Lockdown wurde bisher der "Ansturm" - klingt wie 
Sommerschlußverkauf bei dir - vermieden. Das was man wollte. Und weil 
das bisher funktioniert - ist es falsch?

Das ist genau dieses blöde Gelaber der CCD: Wo war denn das Waldsterben? 
Es gibt ja noch Wald. Also waren die Maßnahmen damals unnötig. Wo ist 
denn das Ozonloch? Völlig unnötig, die FCKW damals zu verbieten. - Tipp, 
beides ist noch oder wieder da.

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Echt eine super Idee den herdenschutz möglichst schnell anstreben zu 
wollen bei einem Virus, über den wir fast nicht wissen, vor allem keine 
langzeitschäden. Er scheint ja alles mögliche anzugreifen 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-kann-laut-studie-aus-wuhan-moeglicherweise-auch-das-nervensystem-schaedigen-a-a9f43307-9ff8-4fa0-88d1-3754e2c21d3d

Gustav K. schrieb:
> Da ein solcher Mund/Nasenschutz nur andere schützt (und nicht den
> Träger), gehe ich bei JEDEM Träger einer solchen Maske davon aus, dass
> derjenige infiziert ist. Und diese Gruppe sollte zuhause bleiben und
> sich nicht im Supermarkt rumtreiben.
>
> Dass es dann im Supermarkt bei dummer Anmache bleibt, ist erstaunlich.
> Manch einer mit Vorerkrankung(en) könnte das auch als einen Angriff auf
> das eigene Leben betrachten und den infizierten Maskenträger in Notwehr
> platt machen.

Nochmal für blodmänner wie dich. Infizierte sind schon ansteckend 2 Tage 
bevor sie erste Symptome wahrnehmen. Ohne MNS in den Supermarkt zu gehen 
ist also asozial und grenzt an vorsätzliche körperverletzung. Solchen 
Leuten solle man zuerst aufs maul hauen.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Da ein solcher Mund/Nasenschutz nur andere schützt (und nicht den
> Träger), gehe ich bei JEDEM Träger einer solchen Maske davon aus, dass
> derjenige infiziert ist.

Bitte, Regierung, übernehmen Sie. Ein dummer Bürger.

Junge, niemand weiß ob er infiziert ist, weil es bei einigen fast 
symptomlos verläuft. Und nein, es gibt nicht genügend Testkapazität, um 
jeden zu testen. Und man kann auch bereits Übertrager sein, bevor man 
selbst Symptome entwickelt. Hatten wir alles schon.

Genau vor dem Fall schützt eine Maske, selbst ein Tuch vorm Gesicht. 
Komischerweise funktioniert das in asiatischen Ländern. Aber der 
Deutsche macht halt nix, wenn es ihm selbst nichts bringt. 
Arschlochgesellschaft.

Dass du das nicht kapierst zeigt nur, dass die Regierung offenbar recht 
daran tut, dir das vorzuschreiben. Und ja, Maskenpflicht wird demnächst 
kommen, denn nur so kann öffentliches Leben wieder verstärkt stattfinden 
ohne dass die Fallzahlen gleich wieder explodieren.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ansturm bleibt aus: Krankenhäuser geraten in finanzielle Schieflage.

Kein Wunder, wenn man sich auf die Durchführung von unnötigen, dafür 
aber höchst lukrativen Eingriffen eingerichtet hat, die nun bis auf 
weiteres entfallen. Dann muss der Bäcker eben kleine Brötchen backen.

> Rettung durch den Steuerzahler.

Gähn. Die Fluggesellschaften, die die Urlauberseuche auch noch in den 
letzten Winkel der Welt verteilt haben, wollen auch Geld vom 
Steuerzahler - und das nicht zu knapp. Damit sie später die nächste 
Urlauberseuche wieder in den entlegensten Winkel der Welt verteilen 
können. War doch so lustig, deshalb alles nochmal von vorne.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Echt eine super Idee den herdenschutz möglichst schnell anstreben
> zu
> wollen bei einem Virus, über den wir fast nicht wissen, vor allem keine
> langzeitschäden. Er scheint ja alles mögliche anzugreifen
> 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-kann-laut-studie-aus-wuhan-moeglicherweise-auch-das-nervensystem-schaedigen-a-a9f43307-9ff8-4fa0-88d1-3754e2c21d3d

Dann nimm dich besser auch vor der Grippe in Acht:

https://www.medica.de/de/News/Archiv/Grippe_mit_Langzeitfolgen

> Solchen Leuten solle man zuerst aufs maul hauen.

Und danach? Ins KZ stecken? Du gäbest einen guten Aufseher ab..

von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bei DIVI sind offensichtlich nicht alle Intensivbetten gelistet: 11513
Quelle: 
https://www.divi.de/images/Dokumente/DIVI-IntensivRegister_Tagesreport_2020_04_13.pdf


Helmut H. schrieb:
> Focus:
> "Um möglichst viele dieser Patienten behandeln zu können, wurden in
> Deutschland die vorhandenen Betten mit Beatmungsgeräten von ursprünglich
> 20.000 auf inzwischen etwa 30.000 aufgestockt. Ausgelastet sind sie
> aktuell noch nicht: 2083 Menschen werden in Deutschland laut
> Divi-Zentralregister derzeit wegen der Erkrankung auf Intensivstationen
> behandelt, 1552 davon sind an Beatmungsgeräte angeschlossen (Stand 13.
> April).
> "
>
> Wie kommt man da auf 5%?
Durch Milchmädchenrechnung: Man nimmt die Zahl der belegten Betten von 
DIVI (1552) und dividiert durch die Zahl der geschätzten Betten: 30000

Da fehlt zwar noch die Zahl der geschätzt belegten Betten, aber Schwamm 
drüber.

Wenn man dagegen nur die DIVI-Zahlen verwendet und die belegten 
Intensivbetten der dort gelisteten Gesamtzahl gegenüberstellt, kommt man 
auf eine Belegung von  11513/(11513+8307) ca. 55%.
Quelle: wie oben

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Durch Milchmädchenrechnung: Man nimmt die Zahl der belegten Betten von
> DIVI (1552) und dividiert durch die Zahl der geschätzten Betten: 30000

Die Intensivbetten werden also nur durch COVID-19 Kranke belegt? Genial.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Das Gesundheitssystem sollte jetzt generell vom Staat übernommen werden.
> Wie bei der Bankenkrise alles verstaatlichen, was leider nicht geschehen
> ist.

Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer, da kann man 
schnell vom Regen in die Traufe geraten. Da kostet dann die Überholung 
einer Gorch Fock statt 10 Mio. mal eben 135 Mio. Nur ein Beispiel von 
vielen.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen E. schrieb:
> Ein Impfstoff ist dies Jahr ja noch nicht in Sicht...

Bill Gates gestern in den Nachrichten: "Die Entwicklung eines 
Impfstoffes dauert in der Regel 5 Jahre..."

Was will man alles auslassen, wenn man mit 18 Monaten hinkommen will?
7 Mrd. Menschen mit irgendeinem schnell erfundenen Wirkstoff impfen?
Hoch riskant!

Dann ist nicht gesichert, ob sich überhaupt eine Immunisierung 
herstellen lässt. Mittlerweile häufen sich die Fälle, wo sich Infizierte 
erneut infiziert haben. Also wieder infektiös sind und andere anstecken.

Wenn es ganz ungut läuft, wird es wie beim AIDS-Virus nie einen 
Impfstoff geben und wir werden mit einer weltweiten permanenten 
Selektion in größerem Ausmaß leben müssen. Bestatter wird der Beruf der 
Zukunft werden.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich wollte auch schon immer mal einen Focus-Artikel verlinken. Jetzt
> mache ich das.
>
> 
https://www.focus.de/gesundheit/news/die-welt-blickt-auf-uns-coronavirus-totenzahl-aus-3-gruenden-ist-die-sterberate-in-deutschland-so-niedrig_id_11856783.html
>
> Aber Vorsicht! In dem Artikel steht im Großen und Ganzen, dass Frau
> Merkel und das RKI alles richtig gemacht haben! Das könnte bei Manchen
> hier Schnappatmung auslösen!

Warum? Ist doch erwartbar, sonst wäre Söder ja schon der nächste Edmund.

Hoppala ...

So what.
Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> 7 Mrd. Menschen mit irgendeinem schnell erfundenen Wirkstoff impfen?
> Hoch riskant!

Aber 7 Milliarden Menschen mit einem Virus infizieren bei dem wir über 
die langzeitschäden gar nichts wissen, ist weniger riskant?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Wenn es ganz ungut läuft, wird es wie beim AIDS-Virus nie einen
> Impfstoff geben und wir werden mit einer weltweiten permanenten
> Selektion in größerem Ausmaß leben müssen. Bestatter wird der Beruf der
> Zukunft werden.

Was für eine hysterische Sichtweise. Aids zerstört das Immunsystem. 
Corona ist einfach nur ein Atemwegsvirus, wie Influenza. Die aktuelle 
Sterblichkeit beruht nur auf fehlender entwickelter Resistenz. Ohne 
Globalisierung und jetten wäre das nie soweit gekommen.

Es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, dass es dafür nie einen 
Impfstoff geben wird und b) wir alle elendig dran krepieren, da wir alle 
chronisch Corona krank werden

Dieser neue Virus ist einfach eine Mutation eines Virus, den man schon 
ganz gut kennt und bereits Impfstoffe für entwickelt hat.

Was faselst du hier eigentlich immer für einen Unsinn? Die Apokalypse 
ist ausgeblieben, aber bestimmt werden wir da deiner Meinung nach noch 
reinschlittern.

Dass manche wieder krank werden ist - oh Wunder - nichts ungewhnliches. 
Die haben ihre Krankheit einfach nicht auskuriert und haben evtl. 
sowieso schon ein geschwächtes Immunsystem.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer, da kann man
> schnell vom Regen in die Traufe geraten. Da kostet dann die Überholung
> einer Gorch Fock statt 10 Mio. mal eben 135 Mio. Nur ein Beispiel von
> vielen.

Das kann man in Griff bekommen!

..wenn man sieht was alles durch Steuern gestützt werden soll, da kann 
der Staat auch übernehmen.
Verluste bezahlt der Steuerzahler, Gewinne nicht!

In Italien, Schweden,Spanien werden doch Ärzte wesentlich besser bezahlt 
wie in Deutschland.(sind nur nicht bestätigte Inf.)

Wenn natürlich die bessere Bezahlung auf Kosten der schlechteren 
allgemeinen medizinischen Versorgung geht, dann isses wie es jetzt is.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer, da kann man
> schnell vom Regen in die Traufe geraten. Da kostet dann die Überholung
> einer Gorch Fock statt 10 Mio. mal eben 135 Mio.

Die 150 Mio. für externe Berater hatte ich vergessn.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Aber 7 Milliarden Menschen mit einem Virus infizieren bei dem wir über
> die langzeitschäden gar nichts wissen, ist weniger riskant?

Wenn sich alle 7 Mia infizieren - was niemals passieren wird, vor allem 
nicht gleichzeitig - dann haben wir kurzzeitig eine enorme Sterberate. 
Dann sterben alle auf einmal, die eine Influenza möglicherweise sowieso 
dahingerafft hätte.

Und anschließend werden wir alle immun sein. Viele Tote auf einmal, dann 
wäre der Spuk aber sofort vorbei.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Gustav K. schrieb:
>> 7 Mrd. Menschen mit irgendeinem schnell erfundenen Wirkstoff impfen?
>> Hoch riskant!
>
> Aber 7 Milliarden Menschen mit einem Virus infizieren bei dem wir über
> die langzeitschäden gar nichts wissen, ist weniger riskant?

Käfighaltung bei ausbleibender Fütterung und Stallreinigung als 
Alternative ist sicher besser.

raff es endlich, wen die Lager der Supermärkte leer sind sieht es hier 
aus wie in der Dritten Welt. Für keinen Export wird niemand mehr nichts 
hier herschicken um 80*10^6 Lüt mit dem zu versorgen was man dringend 
selbst zum leben braucht wenn die dt. Touristen ausbleiben. Ihr 
Pappnasen habt eine Kettenreaktion ausgelößt, deren Ende ihr noch immer 
nicht begriffen habt. Eine Beendigung des Lock down ist schon jetzt gar 
nicht mehr realisierbar, selbst wenn dies nicht den vorherigen Zustand 
wieder herstellte. Schon jetzt sind die Verwerfungen welche dadurch 
ausgelößt wurden schwerwiegender als ersichtlich. Die Keute können ihre 
Jobs schlicht nicht wieder aufnehmen.

Namaste

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Sterberate bei Beatmungspatienten gibt Rätsel auf: Schaden
> Beatmungsgeräte mehr als sie nutzen?
>
> 
https://www.welt.de/vermischtes/article207221877/Corona-Pandemie-Sterberate-bei-Beatmungspatienten-gibt-Raetsel-auf.html
>
> Es wäre ja nicht das erste Mal in der Geschichte, dass die Menschen erst
> durch falsche ärztliche Behandlung sterben.
früher, so ab dem Mittelalter war Aderlaß das bewährte medizinische 
Mittel - insofern hat Fehlbehandlung Tradition.
Wissenschaft heutzutage ist zu einer Mehrheitsmeinung verkommen.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos "Trollbrigaden", die ja angeblich im Auftrage des Kreml - auch 
zu Corona - ständig Unfrieden schüren und Fakes verbreiten. Sowas kann 
der Westen schon lange:

https://www.heise.de/tp/features/Integrity-Initiative-Britische-Beeinflussungskampagne-gegen-Russland-4232365.html

Und das ist nur eine von zahlreichen "Cyberwar"-Einheiten, die jährlich 
mit Millionen gefüttert werden. Ich nehme an, die haben auch - oder 
gerade - in Corona-Zeiten Hochkonjunktur.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Und anschließend werden wir alle immun sein. Viele Tote auf einmal, dann
> wäre der Spuk aber sofort vorbei.

Wie hier schon oft beschrieben.

Was nach der Infizierung/Gesundung passieren kann, ist keinen wirklich 
bewusst.


Es wird jetzt darüber diskutiert die vielleicht immunen Personen
in stark gefährdeten Arbeitsplätzen  einzusetzen.


..lässt das aber das GG zu?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man weiß, dass andere die Bösen sind, dann hat der Tag Struktur.

Namaste

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Corona ist einfach nur ein Atemwegsvirus...

Ahja, alles pillepalle.

> Es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, dass [...] wir alle
> elendig dran krepieren...

Das habe ich nie behauptet. Ich sprach von einer Selektion, d.h. jeder 
X-te kann weg. Organtransplantationen kann man künftig auch knicken, 
denn Leute mit einem Spenderorgan haben eine Sterblichkeit von 100%. 
Außer mal legt Wert auf eine 100%ige und dauerhafte Abschottung von der 
Außenwelt.

> Dieser neue Virus ist einfach eine Mutation eines Virus,
> den man schon ganz gut kennt...

Gar nichts kennt man!

> Die Apokalypse ist ausgeblieben...

Wie kann sowas schreiben, wenn die Welt erst am Anfang des Anfangs 
steht? Die Apokalypse wird dann beginnen, wenn die Durchseuchung in den 
Entwicklungs- und Schwellenländern beginnt. Aber das interessiert die 
westliche Welt nicht die Bohne.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> raff es endlich, wen die Lager der Supermärkte leer sind sieht es hier
> aus wie in der Dritten Welt. Für keinen Export wird niemand mehr nichts
> hier herschicken um 80*10^6 Lüt mit dem zu versorgen was man dringend
> selbst zum leben braucht wenn die dt. Touristen ausbleiben. Ihr
> Pappnasen habt eine Kettenreaktion ausgelößt, deren Ende ihr noch immer
> nicht begriffen habt. Eine Beendigung des Lock down ist schon jetzt gar
> nicht mehr realisierbar, selbst wenn dies nicht den vorherigen Zustand
> wieder herstellte. Schon jetzt sind die Verwerfungen welche dadurch
> ausgelößt wurden schwerwiegender als ersichtlich. Die Keute können ihre
> Jobs schlicht nicht wieder aufnehmen.
>
> Namaste

Na winni,
das könnte ein Staasi Offizier der Ex DDR der jetzt im Untergrund lebt 
nicht besser machen.

Winne hör mit den Scheiß auf, du weist was ich über dich jetzt denken 
muss!

Wenn nicht eintritt was du glaubst, wirst du dann in deiner Hütte deinen 
Leben ein Ende setzen.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Das war dein bisher bester.

Danke, ich merke schon, dass Du nicht viel entgegensetzen kannst.

> Ist es nicht eher Praxis,
> Verschwörungstheoretiker mit Kritikern in einem Zuge zu nennen, um
> Letztere UNglaubwürdig zu machen?

Das ist ja wohl mal billig. Es wird im Gegenteil oft versucht, sich den 
Anschein von Glaubwürdigkeit zu geben, indem man Zeilen oder Worte 
bekannter Leute völlig sinnentstellt oder völlig unpassend als Argument 
für den eigenen Glauben zitiert. Du hast da ja ein sehr großes Vorbild 
in Deinen Reihen.

Aus den Zitaten wird dann schnell ein Selbstläufer, sowas wie die breite 
Front der Experten. Ob sich Streeck und andere zitierte Wissenschaftler 
in dieser Expertengruppe, z. B. mit der Heidelberger Staranwältin 
wohlfühlen würden?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Wie kann sowas schreiben, wenn die Welt erst am Anfang des Anfangs
> steht? Die Apokalypse wird dann beginnen, wenn die Durchseuchung in den
> Entwicklungs- und Schwellenländern beginnt. Aber das interessiert die
> westliche Welt nicht die Bohne.

die Läuft bereits aufgrund der getroffenen Maßnahmen weil dort die Leute 
von der Hand im Mundleben und keine Supermarktlager 3 *10^9 Menschen 
versorgen vom Staat alimentiert. und die Prügelei um Lebensmittel aus 
andern Ländern wird der Aldikonzern bald verlieren.

Huhu,  aufwachen und Licht an im Oberstüble, bevor's verlöscht.

Alternativ schlage ich vor die verbliebenen Reste der gehorteten 
Alimente zu verzehren und sich mit dem Laken Richtung Friedhof zu 
begeben.


Wer weiterleben will sollte die Flossen aus den Taschen nehmen und 
selbst für Futter sorgen. Aber dazu ist das degenerierte 
Wohlstandsproletariat ja gar nicht mehr fähig und deshalb wird es 
zurecht den Darwinarward bekommen.


Namaste

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ihr
> Pappnasen habt eine Kettenreaktion ausgelößt, deren Ende ihr noch immer
> nicht begriffen habt.
Laß Ihnen doch Ihren Glauben an Dr. Drosten, Dr. Wieler und Dr. Kekule 
und die ganzen Wiederkäu-Versuche + Suggestivfragen inclusive 
Beleidigungen - mehr können sie hier doch nicht produzieren.
"Die Wissenschaft hat festgestellt, daß Margarine Fett enthält" - war 
mal irgendwann früher ein Schmählied auf die Wissenschaft als die Leute 
noch Verstand besaßen.
Heutzutage hat sich das komplett geändert.
Der Glauben an Gott ist ersetzt worden durch den Glauben an die 
Wissenschaft - Du darfst nicht mehr hinterfragen, Du mußt schon glauben 
an die 3 ganz großen Experten der Wissenschaft. Das sind jetzt die neuen 
Heiligen mit Heiligenschein.
Alle machen mit und alle machen das Gleiche.
Eigene Gedanken gibt es da nicht mehr, höchstens ganz neue 
Grafikbildchen aller Art .... schöne neue Welt eben.
Witzig sind sie ja, die frei kreierten Grafiken von Nick M. 
(muellernick);
leider wird er keinen Preis dafür bekommen .... na ja, er ist ein Held 
ohne Geld dafür zu bekommen; dümmer geht's nimmer :-)
Eine sachliche Diskussion ist doch gar nicht mehr möglich.
Man kann ja nur noch darüber lachen :-))

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Ahja, alles pillepalle.

Das habe ich nicht gesagt, das dichtest du mir jetzt ein.

Gustav K. schrieb:
> Das habe ich nie behauptet. Ich sprach von einer Selektion, d.h. jeder
> X-te kann weg. Organtransplantationen kann man künftig auch knicken,
> denn Leute mit einem Spenderorgan haben eine Sterblichkeit von 100%.

Das läuft aufs selbe hinaus. Jeder x-te kann weg (x = 2?), Organspende 
100% Sterblichkeit, jaja...

Gustav K. schrieb:
> Gar nichts kennt man!

Natürlich! Für andere Coronaviren gibt es bereits Impfstoffe, ist eben 
nur nicht so gut erforscht wie Influenza. Das wird sich aber schnell 
ändern.

Gustav K. schrieb:
> Wie kann sowas schreiben, wenn die Welt erst am Anfang des Anfangs
> steht? Die Apokalypse wird dann beginnen, wenn die Durchseuchung in den
> Entwicklungs- und Schwellenländern beginnt. Aber das interessiert die
> westliche Welt nicht die Bohne.

Wie das geht? Ganz einfach: In Deutschland ist nichts los. In Spanien, 
Italien, Österreich und Schweiz sinkt die Anzahl der aktiven Fälle 
rapide. Schweden hat für seine Maßnahmen quasi keine besonderen 
Auffälligkeiten. Die Ruhe vor dem Sturm wird für usn seit mehreren 
Monaten prognostiziert. Die USA melden 1000 Tote pro Tag in New York - 
das kann schonmal vorkommen. Im Normalfall sind das 650 pro Tag - im 
Schnitt. Die Apokalypse findet definitiv nicht statt und die 
Entwicklung ist rückläufig.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Corona ist einfach nur ein Atemwegsvirus,

Das zentrale Nervensystem ist kein Atemweg. Trotzdem greift das virus 
dieses an. Genauso wie es schon Hinweise gibt, dass es auch Herz leber 
und Nieren direkt schädigen kann. Also hör auf von einem harmlosen 
atemwegsvirus zu sabbeln.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Trotzdem greift das virus
> dieses an. Genauso wie es schon Hinweise gibt, dass es auch Herz leber
> und Nieren direkt schädigen kann.

Grippe:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/89489/Wie-die-Grippe-dem-Gehirn-schadet

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/grippe/komplikationen/
"Im Gegensatz zu anderen Viren breiten sich die Influenza-Viren sehr 
häufig über Lunge, Gehirn oder Herz aus."

"Selten werden Übergriffe der Erkrankung auf den Magen-Darm-Trakt und 
das zentrale Nervensystem (Hirnhautentzündung, Gehirnentzündung) 
beobachtet. Da das Influenza-Virus aber prinzipiell jedes Organ 
schädigen kann, sind auch Symptome wie Leberschwellung, Leibschmerzen, 
Durchfälle oder Erbrechen möglich."

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Schaedigen-Grippe-Viren-das-Gehirn,grippe258.html


Nichts neues

von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Laß Ihnen doch Ihren Glauben an Dr. Drosten, Dr. Wieler und Dr. Kekule

Hast du schon gelesen, dass Kekule jetzt für ein Ende des lockdown 
plädiert und sagt, die Toten unter 50 muss man eben in Kauf nehmen und 
versuchen die Risikogruppen zu schützen? Sollte dir doch in den Kram 
passen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn nicht eintritt was du glaubst, wirst du dann in deiner Hütte deinen
> Leben ein Ende setzen.

Sicher nicht, noch nicht mal wenn es eintritt. Ich arbeite an der 
Überlebensstrategie meiner Familie als Selbstversorger.

Ich kann nur jedem raten etwas zu tun, wovon er Leben kann.
Unsere Kinder fangen an auf dem Balkon Gemüse zu züchten, wie wir vorm 
Haus. In 3 Wochen werde ich Kartoffeln stecken, liegen bereits im 
Keller, und warten auf den Mai. Das Virus wird uns weitere drei bis fünf 
Jahre verfolgen rund um die Erde auch hier!

Was Mutti und all die Andern Staatslenker tun, sie verhindern den 
Aufstand in dem sie eure Köpfe in den Sand stecke.

Ja Cassandra wird nicht gern gehört aber die Panik die sie schürten ist 
nicht gegen das was sie anrichtet.

Namaste

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Das habe ich nicht gesagt, das dichtest du mir jetzt ein.
eigentlich noch ein Grund mehr hier nicht weiter teilzunehmen - es 
werden einem ganz bewußt falsche Zitate untergeschoben und andere Dinge, 
die unter die Gürtellinie gehen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Eine sachliche Diskussion ist doch gar nicht mehr möglich.

Mit Dir nicht, da hast Du recht.

> Man kann ja nur noch darüber lachen :-))

Ach, Du trittst hier als Komiker auf? Ja dann. Sorry, Du bist auch als 
Komiker mies.

Robert K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Das habe ich nicht gesagt, das dichtest du mir jetzt ein.
> eigentlich noch ein Grund mehr hier nicht weiter teilzunehmen - es

Ja, bitte hör auf damit und mach was anderes.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade beim Händler meines Vertrauens ein paar Heckenpflanzen 
geholt, die die Einpflanzung über den Winter nicht überstanden haben (ja 
am Ostermontag).

Der sagt, dass er bis jetzt überhaupt nichts von einem Lockdown merkt. 
Wir haben einfach bisschen Distanz gehalten und gut ist.

Man stelle sich vor, wir wären jetzt mit einer Ausgangssperre bestraft.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hast du schon gelesen, dass Kekule jetzt für ein Ende des lockdown
> plädiert und sagt, die Toten unter 50 muss man eben in Kauf nehmen und
> versuchen die Risikogruppen zu schützen? Sollte dir doch in den Kram
> passen.
Hast Du schon mal darüber nachgedacht, daß sie keinen 'ununterbrochenen' 
Lockdown für die nächsten zwei Jahre fahren können?
Nur deshalb kommt jetzt ein Ende des Lockdowns ins Gespräch, weil die 
ganze Strategie des endlosen Verschiebens falsch ist und jetzt die 
nächste falsche Strategie (sogenannte Hammer&Dance Strategie aka 'in die 
Fresse und dann schön wieder lächeln') jetzt folgen soll.
Auch diese Strategie wird nicht so laufen wie die sich das vorstellen, 
weil sie praxisferne theoretischen Modelle als Berechungsgrundlage 
heranziehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:





>
> Percy, ganz ehrlich deine Abgeklärtheit bekommt Risse und du wirst
> emotional.

Na, solange sie nur Risse bekommt und nicht auch noch eintrübt, bleibt 
die Lugel vorläufig rund.
> Das bedeutet F.B. hat es geschafft, die Basis deiner Selbstsicherheit zu
> erschüttern.
Nein, er hat nur mein Restvertrauen beseitigt, dass in den von ihm 
verlinkten Artikeln auch das steht, was er ihnrn als Inhalt zuschreibt.
Dersrtige kleine Lügereien kenne ich nochcazs dem Studium; da haben 
manche Lünstler auchcrecht schnell merken müssen, dass die Korrektoren 
derxHausarbeiten zwar unter Zeitdruck stehen, sichcaberxtrotzdem nicht 
jeden Mistxauftischen lassen.

> Aber wie dir klar ist liegt das nicht an F.B. und seiner Diktion.

Stimmt, ihn kenne ich nicht und seine Diktion ist eher unauffällig. Sein 
für manchen mitunter widerwärtiger Gestus hingegen ist in diesem Forum 
hingegen keine Ausnahme.

> Es liegt an deinen eigenen Zweifeln noch den Überblick zu haben, was da
> geschieht  und deiner Unsicherheit wohin die Reise führen soll.
>
Jetzt fängst Du leider an, Deine Selbstreflexion auf mich zu 
projizieren; das ist leider, oder vielmehr zum Glück, nicht sinnvoll.

Daher erspare ich es uns, mich hier auch noch mit dem Rest Deines 
Elaborates auseinander zu setzen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Auch diese Strategie wird nicht so laufen wie die sich das vorstellen,
> weil sie praxisferne theoretischen Modelle als Berechungsgrundlage
> heranziehen.

Wie immer sind wir bereit deinen persönlichen Modellen zuzuhören, 
solange du sie mit Zahlen belegst und mindestens 2-farbige Graphen dazu 
machst. Nur Mut, schlechter als meine können sie nicht werden!

von Thomas U. (charley10)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Denkt daran!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
>
> Es wäre ja nicht das erste Mal in der Geschichte, dass die Menschen erst
> durch falsche ärztliche Behandlung sterben.

Es wäre insbesondere nicht das erste Mal, dass eine Behandlungsmethode 
schädliche Nebenwirkungen haben kann. Solange nichts Besseres zur 
Verfügung steht  bleibt man an die riskante Behsndlung angewiesen.
Problematisch ist das dann, wenn Spontanheilungen wahrscheinlicher sind 
als Erfolge der riskanten Behandlung; dann unterbleibt die Behandlung 
gewöhnlich.

All das ist eigentlich jedem lange bekannt. Was also möchtest Du uns 
mitteilen? Dsss wir alle irgendxwann sterben werden?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Wie immer sind wir bereit deinen persönlichen Modellen zuzuhören,
> solange du sie mit Zahlen belegst und mindestens 2-farbige Graphen dazu
> machst. Nur Mut, schlechter als meine können sie nicht werden!

ich habe außer der Hopkins URL bzw. die Erläuterung genau dieser Grafik 
für einige, die es nicht kapiert haben, gar nichts an Grafiken gebracht.
Du bist der Grafik-Produzent :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich wollte auch schon immer mal einen Focus-Artikel verlinken. Jetzt
> mache ich das.
>
> 
https://www.focus.de/gesundheit/news/die-welt-blickt-auf-uns-coronavirus-totenzahl-aus-3-gruenden-ist-die-sterberate-in-deutschland-so-niedrig_id_11856783.html
>
> Aber Vorsicht! In dem Artikel steht im Großen und Ganzen, dass Frau
> Merkel und das RKI alles richtig gemacht haben! Das könnte bei Manchen
> hier Schnappatmung auslösen!

Ach, solange nicht Teile der Bewölkung verunstaltet werden ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Winne hör mit den Scheiß auf, du weist was ich über dich jetzt denken
> muss!

Was du glaubst denken zu müssen ist deine Sache.
Ich weiß was ich dort gelernt habe und das sich seit 89 alles so 
abspielte wie im Lehrbuch.

Ich habe es geprüft nur ziehe ich andere Schlüsse aus dem was ich 
lernte, so wie im Studium und im Leben, als vorgegeben. Damals tat ich 
das und tue es heute ich bin Querdenker und Quertreiber und werde es 
bleiben.

Ich berücksichtige dabei auch die Erfahrungen, welche ich mit der 
Abteilung 2000 machen durfte. Das waren zum Glück wenige, weil ich zur 
Konspiration nie taugte. Große Klappe und so, Herz auf der Zunge. Das 
ist nicht so deren Geschmack. Das hat sie stets von mir fern gehalten, 
sonst hätten alle Kollegen gewusst, wer mir was angetragen hätte. Aber 
deswegen halte ich meine Klappe auch heute nicht.

Ich rufe nicht auf Anlass zur Gewalt zu bieten, aber dazu sich zu 
organisieren und für einander zu sorgen und einzutreten. Dazu rufe ich 
auf.
Macht es wie das Neue Forum (89) sichert euch gegenseitig ab gegen 
unentdeckte Übergriffe des Staates aber haltet euch an die Regeln nur so 
ist solch ein System zu durchbrechen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Das Gesundheitssystem sollte jetzt generell vom Staat übernommen werden.
>> Wie bei der Bankenkrise alles verstaatlichen, was leider nicht geschehen
>> ist.
>
> Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer, da kann man
> schnell vom Regen in die Traufe geraten. Da kostet dann die Überholung
> einer Gorch Fock statt 10 Mio. mal eben 135 Mio. Nur ein Beispiel von
> vielen.

Das Hauptärgernis ist wohl, das man dafür oder für weniger auch was 
Neues hätte bauen lassen können.

Dafür ist Faktor 13 schon recht gut, die Elbphilharmonie hat nur Faktor 
10 geschafft, dafür waren 775 Millionen für ein kleines Bundesland auch 
schon ein etwas größerer Happen. Aus irgendxwelchen Gründen wollte das 
doofe unsportliche Volk dann nicht die Olympischen Spiele von 2024. Was 
machen wir jetzt nur mit all den Steuergeldern und Staatsanleihen?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Danke, ich merke schon, dass Du nicht viel entgegensetzen kannst.

Warum sollte ich einem Eigentor etwas entgegensetzen?

> Das ist ja wohl mal billig. Es wird im Gegenteil oft versucht, sich den
> Anschein von Glaubwürdigkeit zu geben, indem man Zeilen oder Worte
> bekannter Leute völlig sinnentstellt oder völlig unpassend als Argument
> für den eigenen Glauben zitiert

Gut aufgepaßt im Rabulistikkurs. Nur deine praktische Umsetzung läßt zu 
wünschen übrig.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich rufe nicht auf Anlass zur Gewalt zu bieten,

Das liest sich aber anders.

Mache deine Eigenversorgung, das ist immer gut.
Auch für die Vielen welche es nicht machen  oder auch nicht machen 
können.

In deinen Horro Szenarien werden die 5% Eigenversorger von den 95% des 
Restes
überrannt.

Du musst deine Eigenversorgung auch schützen können, deine Familie wird 
natürlich auch angegriffen.
Vor einen Mob wirst du Alle nicht schützen können, egal wo du wohnst!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Danke, ich merke schon, dass Du nicht viel entgegensetzen kannst.
>
> Warum sollte ich einem Eigentor etwas entgegensetzen?

Stimmt, diese unsinnige Liste hier als Argument anbringen zu wollen war 
ein Eigentor. Dem schlechten Eindruck, den Du hier hinterlassen hast, 
kannst Du nichts mehr entgegensetzen.

> Gut aufgepaßt im Rabulistikkurs. Nur deine praktische Umsetzung läßt zu
> wünschen übrig.

Mit der Rabulistik (Dein Lieblingswort seit kurzem?) hast Du es sehr, 
stimmts? Meine liebe Oma hat zu sowas immer gesagt: "Was ich selber denk 
und tu, trau ich auch den anderen zu."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Das liest sich aber anders.
>
> Mache deine Eigenversorgung, das ist immer gut.
> Auch für die Vielen welche es nicht machen  oder auch nicht machen
> können.
>
> In deinen Horro Szenarien werden die 5% Eigenversorger von den 95% des
> Restes
> überrannt.
>
> Du musst deine Eigenversorgung auch schützen können, deine Familie wird
> natürlich auch angegriffen.
> Vor einen Mob wirst du Alle nicht schützen können, egal wo du wohnst!

So lange der Bauer etwas rausgibt wird er nicht umgebracht.
Das war auch nach dem Krieg so, außer als der Kleinstneubauer selbst 
hungerte.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Du musst deine Eigenversorgung auch schützen können, deine Familie wird
> natürlich auch angegriffen.

So ist es. Darum kaufen die Amerikaner gerade Waffen. Evtl. nicht nur 
zur Verteidigung.

Die reichen amerikanischen prepper haben sich schon zusammen mit ihren 
Leibwächtern in ihre bunker zurückgezogen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

>
> So lange der Bauer etwas rausgibt wird er nicht umgebracht.
> Das war auch nach dem Krieg so, außer als der Kleinstneubauer selbst
> hungerte.
>

Sicher?

"Die fette Sau hat bestimmt noch was versteckt!"

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Du musst deine Eigenversorgung auch schützen können, deine Familie wird
>> natürlich auch angegriffen.
>
> So ist es. Darum kaufen die Amerikaner gerade Waffen. Evtl. nicht nur
> zur Verteidigung.
>
> Die reichen amerikanischen prepper haben sich schon zusammen mit ihren
> Leibwächtern in ihre bunker zurückgezogen.

Gut, dass hier niemand "richtige" Waffen besitzen darf...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Meine liebe Oma hat zu sowas immer gesagt: "Was ich selber denk
> und tu, trau ich auch den anderen zu."

Deine Oma war (ist) eine kluge Frau. Die größten Lügner und Leugner sind 
diejenigen, die diese Begriffe am häufigsten anderen an den Kopf werfen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Gut, dass hier niemand "richtige" Waffen besitzen darf...

Winfried sitzt aber wohl in der Schweiz, da sieht es anders aus...

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Laß Ihnen doch Ihren Glauben an Dr. Drosten, Dr. Wieler und Dr. Kekule
>
> Hast du schon gelesen, dass Kekule jetzt für ein Ende des lockdown
> plädiert und sagt, die Toten unter 50 muss man eben in Kauf nehmen und
> versuchen die Risikogruppen zu schützen? Sollte dir doch in den Kram
> passen.

Es ist auch viel sinnvoller die Risikogruppen gezielt zu schützen, als 
das öffentliche Leben weiterhin quasi lahmzulegen. Was hier manch einer 
schnell vergisst, dass der Konsum der Menschen jene Jobs sichert, die 
unseren (wenn auch z.T. bescheidenen) Wohlstand ausmachen. Sind diese 
Jobs erst mal weg, sind wir ganz schnell wieder "der kranke Mann 
Europas" von 2003 und die vergangenen 15 Jahre, die als "zweites 
deutsches Wirtschaftswunder nach dem Zweiten Weltkrieg" bei Ökonomen 
gelten werden uns daran erinnern, wie gut es uns einmal vor dem shut 
down ging, wenn dann viele beschissene Jahre folgen, die 
Arbeitslosigkeit hochschnellt, der Mindestlohn zur Disposition steht und 
Vermögensabgaben gefordert werden, die dann letztlich doch wieder die 
Mittelschicht berappen darf, weil man an das Geld der wirklich Reichen 
halt nun mal nicht ran kommen kann oder will (was aufs gleiche 
hinausläuft).

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Es ist auch viel sinnvoller die Risikogruppen gezielt zu schützen, als
> das öffentliche Leben weiterhin quasi lahmzulegen.

Was ist eigentlich so schwer dran zu verstehen, dass es diese 
"Risikogruppen" nicht gibt?

Karen Kolbe Sehlke war keine "Risikogruppe", hat nicht dran geglaubt - 
und ist trotzdem dran gestorben.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Meine liebe Oma hat zu sowas immer gesagt: "Was ich selber denk
>> und tu, trau ich auch den anderen zu."
>
> Deine Oma war (ist) eine kluge Frau. Die größten Lügner und Leugner sind
> diejenigen, die diese Begriffe am häufigsten anderen an den Kopf werfen.

Lügen und Lügner muss man so nennen, wenn sie es denn sind. Das hat sie 
nicht anders gehandhabt.

Heutzutage nutzen die professionellen Lügner nicht mehr die plumpen 
Metaphern von früher, weil sich Omas Erkenntnis herumgesprochen hat. Sie 
nennen das anders, wenn sie andere als Lügner verleumden wollen, z. B. 
"Mainstreampresse" u. ä.

Dieses Vokabular ist Dir sehr geläufig, wie ich Deinen Texten entnehmen 
konnte. Macht ja nichts, beim nächsten Mal einfach noch ein wenig 
geschickter anstellen oder besser: gar nicht mehr lügen, dann wirst Du 
auch nicht wieder erwischt.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
... die
> Arbeitslosigkeit hochschnellt, der Mindestlohn zur Disposition steht und
> Vermögensabgaben gefordert werden, die dann letztlich doch wieder die
> Mittelschicht berappen darf, weil man an das Geld der wirklich Reichen
> halt nun mal nicht ran kommen kann oder will (was aufs gleiche
> hinausläuft).

Da müssen aber Viele um ihre Zukunft bangen: Alle mit > H4+1€ müssen 
froh sein, wenn es nicht zum Erschiessen reicht und die ihr restliches 
Leben als Suberreiche im Arbeitslager fristen "dürfen".

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Laut WHO wird gerade an 70 Impfstoffkandidaten gearbeitet.
So wie es aussieht haben die Chinesen die Nase vorne.
Das macht Hoffnung, das ein Impfstoff noch 2020 zur
Verfügung steht.

https://www.who.int/blueprint/priority-diseases/key-action/Novel_Coronavirus_Landscape_nCoV_11April2020.PDF?ua=1

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Chris K. schrieb:
> ... die
>> Arbeitslosigkeit hochschnellt, der Mindestlohn zur Disposition steht und
>> Vermögensabgaben gefordert werden, die dann letztlich doch wieder die
>> Mittelschicht berappen darf, weil man an das Geld der wirklich Reichen
>> halt nun mal nicht ran kommen kann oder will (was aufs gleiche
>> hinausläuft).
>
> Da müssen aber Viele um ihre Zukunft bangen: Alle mit > H4+1€ müssen
> froh sein, wenn es nicht zum Erschiessen reicht und die ihr restliches
> Leben als Suberreiche im Arbeitslager fristen "dürfen".

Ich fühle mich geehrt: die Linksfraktion scheint getroffen!

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Die USA melden 1000 Tote pro Tag in New York -
> das kann schonmal vorkommen. Im Normalfall sind das 650 pro Tag - im
> Schnitt.

https://www.cdc.gov/nchs/pressroom/states/newyork/newyork.htm

Versuche doch einfach mal die hier angegeben Zahlen von 2017 (neuere 
habe ich grade nicht gefunden) zu verstehen.
Im gesamten Staat New York sind 2017 wieviele Menschen insgesamt 
gestorben?
Wieviele davon an Flu/Pneumonia?
Wieviele Tage hat ein Jahr?

Für NYC in Bildchen für die Deppen: 
https://www.nytimes.com/interactive/2020/04/10/upshot/coronavirus-deaths-new-york-city.html

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> In deinen Horro Szenarien werden die 5% Eigenversorger von den 95% des
> Restes
> überrannt.

Der Sinn meines Handelns ist genau diese Verteilung zu "flatten",  bei 
50% 50% ist noch streng genug. Es ist Frühjahr und Jeder der etwas Grips 
im Schädel spazieren trägt kann sehen was auf uns zu kommt also Flossen 
aus den Taschen Gemüse und Kartoffeln auf den Balkon auch im 10 Stock!

Die Familie meiner Frau waren Bauern, wenn die hungernden Städter kamen 
um Stoff gegen Kartoffeln zu tauschen gaben sie das Benötigte so her, 
weil niemand soviel Stoff brauchte und noch eine Brotzeit dazu.

Das ist überliefert und nein niemand hat sie überrannt oder angegriffen.

 Die waren froh etwas zwischen die Zähne zu bekommen. Allerdings war das 
nicht in der sowjetischen Besatzungszone und sie waren keine Neubauern 
und mit Reichtum protzen sollte man nie. Aber Empathie ist immer 
angebracht, nicht nur weil sie schützt, sondern weil, wie man in den 
Wald ruft, es heraus schallt.

Wer dagegen mit der Waffe  auftritt könnte tatsächlich überrannt werden.
Wer dagegen teilt steht eh bald am selben Punkt. Von oben ist schnell 
runter. Trotzdem ist es nicht sinnlos.

Namaste

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Es ist auch viel sinnvoller die Risikogruppen gezielt zu schützen, als
>> das öffentliche Leben weiterhin quasi lahmzulegen.
>
> Was ist eigentlich so schwer dran zu verstehen, dass es diese
> "Risikogruppen" nicht gibt?

Bloß weil DU es nicht verstehst muss das ja nicht für andere gelten.

Die Altersverteilung der Toten gibt Aufschluss über die wirklich 
schützenswerten Risikogruppen. Das ist ein Faktum über das man nicht 
hinweg sehen darf wenn man ernsthaft diskutiert und nicht herumtrollt.

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Fakten von der anderen Seite:

https://divi.de/images/Dokumente/DIVI-IntensivRegister_Tagesreport_2020_04_13.pdf

https://www.intensivregister.de/#/intensivregister
--> kann jeder das KH seiner Qual auswählen und gucken ob noch Platz für 
ihn ist ;-)

"Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin."
Bertolt Brecht (angeblich)

https://divi.de/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> https://www.cdc.gov/nchs/pressroom/states/newyork/newyork.htm
>
> Versuche doch einfach mal die hier angegeben Zahlen von 2017 (neuere
> habe ich grade nicht gefunden) zu verstehen.
> Im gesamten Staat New York sind 2017 wieviele Menschen insgesamt
> gestorben?
> Wieviele davon an Flu/Pneumonia?
> Wieviele Tage hat ein Jahr?

Nett, aber nicht glaubwürdig. Zusammengezählt sind das 122.349 Tote. Bei 
19.000.000 Einwohner würde das eine durchschnittliches STerbealter von 
155 Jahren entsprechen.

Es werden nicht 50% an "sonstiges" sterben. Habe ich etwas übersehen?

: Bearbeitet durch User
von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Es ist Frühjahr und Jeder der etwas Grips
> im Schädel spazieren trägt kann sehen was auf uns zu kommt also Flossen
> aus den Taschen Gemüse und Kartoffeln auf den Balkon auch im 10 Stock!

Nur sehe ich dazu keine Notwendigkeit. Die Versorgungssicherheit mit 
Lebensmitteln scheint mir hierzulande nicht ernsthaft gefährdet zu sein. 
Meine persönlichen Vorräte sind etwa auf 4 Wochen beschränkt (inkl. 
Toilettenpapier ;)). Das reicht mir um mal kurzfristig eine Durststrecke 
durchzustehen. Die leeren Regale der Anfangszeit sind mittlerweile eher 
selten anzutreffen. Aber klar, man muss die Lage im Auge behalten.

Beitrag #6220292 wurde vom Autor gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Nur sehe ich dazu keine Notwendigkeit. Die Versorgungssicherheit mit
> Lebensmitteln scheint mir hierzulande nicht ernsthaft gefährdet zu sein.
> Meine persönlichen Vorräte sind etwa auf 4 Wochen beschränkt (inkl.
> Toilettenpapier ;)). Das reicht mir um mal kurzfristig eine Durststrecke
> durchzustehen. Die leeren Regale der Anfangszeit sind mittlerweile eher
> selten anzutreffen. Aber klar, man muss die Lage im Auge behalten.

Das kann sich schnell ändern, wenn die Überkapazitäten an Waren durch 
Überkapazität an Geld egalisiert sein werden. Daran Arbeiten Europas 
Regierende. ich gebe der Blase bis Juli, wenns lang geht August dann ist 
die Kompensierte Deflation vorbei und es Folgt die Hyperinflation.
Und die wird keine Luftnummer das ist angewandte Ökonomie.

Namaste

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
N. A. schrieb:
> https://www.intensivregister.de/#/intensivregister
> --> kann jeder das KH seiner Qual auswählen und gucken ob noch Platz für
> ihn ist ;-)

Sorry, hatte eben gelöscht.
Hier noch mal.

Nach dem Link gibt es in NRW nur 50 Kliniken die über ECMO verfügen.
Und davon ist das meiste belegt.

Das ist nicht sehr viel.

Danke für den Link.

Gruß
Thomas

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Nach dem Link gibt es in NRW nur 50 Kliniken die über ECMO verfügen.

Das ist doch viel. Deutschlandlandweit gibt es insg. nur 158 (belegt) + 
323 (derzeit frei) ECMO-Betten laut dem divi.
In Sachsen sind es gerade mal 11 Kliniken die über ECMO verfügen.

Ist aus meiner Sicht auch kein Beinbruch - der Helicopter wird es im 
Ernstfall richten.

N. A. schrieb:
>https://divi.de/images/Dokumente/DIVI-IntensivRegister_Tagesreport_2020_04_13.pdf

Und wer an ECMO muß ist schon mehr als nur 50% über der Schwelle...

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Gut, dass hier niemand "richtige" Waffen besitzen darf...
>
> Winfried sitzt aber wohl in der Schweiz, da sieht es anders aus...

Richtig, aber die Nachbarn neigen eher zur Vernunft trotz 
Waffenbesitzes.
Hier baut jetzt jeder an der kann, wir sind noch am bescheidensten 
damit.
Und auch die Nachbarn schauen mit Sorge auf das Geschehen in D. Auf 
Italien und Österreich eher nicht. Mit den Italienern fühlt man mit. 
Schließlich hat man dorthin oft enge Kontakte.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Lügen und Lügner muss man so nennen, wenn sie es denn sind.

Richtig, wenn sie es denn SIND.

Uwe G. schrieb:
> Heutzutage nutzen die professionellen Lügner nicht mehr die plumpen
> Metaphern von früher, weil sich Omas Erkenntnis herumgesprochen hat. Sie
> nennen das anders, wenn sie andere als Lügner verleumden wollen, z. B.
> "Mainstreampresse" u. ä.

Na aber doch! Es sind die immer gleichen, plumpen und abgenutzten 
Begrriffe wie "Leugner", "Verschwörungstheoretiker", "Populist" oder 
"Nazi". Die auch von der "Mainstreampresse" gern verwendet werden, 
welcher ich persönlich nicht pauschal unterstelle, zu lügen, die für 
meinen Geschmack jedoch sehr einseitig berichtet. Mit dem 
"Framing-Manual" geben die ÖR sogar zu, daß sie manipulativ arbeiten.

> Dieses Vokabular ist Dir sehr geläufig, wie ich Deinen Texten entnehmen
> konnte.

Ja, denn von dir und noch anderen wird es massenweise gebraucht. 
Manchmal direkt und manchmal über Bande, wie bspw. hier:

Uwe G. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> 60+ Statements von Virologen, Epidemiologen, Pathologen, Psychologen
>> sowie Juristen, Medienfachleuten und anderen Persönlichkeiten zur
>> Corona-Krise. Unter jedem Statement stehen der Name und die Quelle. Sind
>> das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?
>>
>> http://blauerbote.com/2020/04/09/corona-krise-70-experten-statements/
>
> Nicht die zum Teil dort aufgeführten Experten sind Lügner, sondern die
> Liste lügt. Alle die Leute, die mal irgendeinen Aspekt kritisiert haben
> oder sich schlicht geirrt haben, werden dort mit
> Verschwörungstheoretikern zusammen aufgeführt, um die Lügen glaubwürdig
> zu machen. Es bleiben aber Lügen, wie bereits aufgezeigt.
>
> Die Liste ist die Lüge.

Da du den Zitierten keine Lüge unterstellen kannst, bezeichnest du eben 
eine Liste von Zitaten als Lüge, natürlich nicht ohne die Plattitüde 
"Verschwörungstheoretiker" mit einzubauen. Framing pur. Aber zu leicht 
durchschaubar. All diese Leute sind, auch wenn sie sich im Einzelfall 
irren oder geirrt haben, weder Leugner, noch Lügner, noch 
Verschwörungstheoretiker. Sie vertreten lediglich eine andere Meinung. 
Das dürfen sie nach Art.5 GG, welcher meines Wissens nach nicht durch 
das IfSG eingeschränkt wird.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ja, denn von dir und noch anderen wird es massenweise gebraucht.
> Manchmal direkt und manchmal über Bande, wie bspw. hier:


Mainstreampresse hast Du sicher von mir noch nicht gelesen.

Icke ®. schrieb:
> Da du den Zitierten keine Lüge unterstellen kannst, bezeichnest du eben

Vielen von den Zitierten wurden schon die Lügen bewiesen, da muss ich 
nichts unterstellen. Siehe die Diskussion, als Du Deine Aufstellung 
angebracht hast.

> eine Liste von Zitaten als Lüge, natürlich nicht ohne die Plattitüde
> "Verschwörungstheoretiker" mit einzubauen. Framing pur. Aber zu leicht
> durchschaubar. All diese Leute sind, auch wenn sie sich im Einzelfall
> irren oder geirrt haben, weder Leugner, noch Lügner, noch
> Verschwörungstheoretiker. Sie vertreten lediglich eine andere Meinung.
> Das dürfen sie nach Art.5 GG, welcher meines Wissens nach nicht durch
> das IfSG eingeschränkt wird.

Ja, und? Ich darf sie trotz ihrer Meinungsfreiheit, die ich in keiner 
Weise beschränke, (wie sollte ich das auch?) trotzdem Lügner nennen, 
weil sie es nachgewiesenermaßen sind. Und ich meine nicht die, die sich 
bloß geirrt haben. Das ist meine Meinungsfreiheit und die vieler 
anderer.

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Nett, aber nicht glaubwürdig. Zusammengezählt sind das 122.349 Tote. Bei
> 19.000.000 Einwohner würde das eine durchschnittliches STerbealter von
> 155 Jahren entsprechen.
>
> Es werden nicht 50% an "sonstiges" sterben. Habe ich etwas übersehen?

Ja, hast du. Schau dir einfach die korrekten Daten an [1]

[1] https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/COVID19/index.htm

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Trotzdem ist es nicht sinnlos.

Hat aber wenig Sinn hier in D
Der Kleinanbau ist seit 45 sehr zurückgegangen.

Die Menschen hier in D würden nicht verhungern bei ein/fünftel der 
jetzigen
Nahrungsmenge.

Wer bewacht den die Schweizer Grenze zu Dir wenn dann die 100 000 senden 
die Grenze zu deinen Bergland stürmen.;-)))



Wenn hier alles gut geht , könnte man dich zu Recht Einbuchten wegen 
Aufruhr/Hetze , es wird dann schon ein Gesetzt geben

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> trotzdem Lügner nennen,
> weil sie es nachgewiesenermaßen sind.

Dann hoffe, dass keiner dich klagt, sollte die Vernunft returnieren und 
das wird sie. Verleumdung ist von der Meinungsfreiheit eher nicht 
gedeckt.

Namaste

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Die Menschen hier in D würden nicht verhungern bei ein/fünftel der
> jetzigen
> Nahrungsmenge.

Naja, solange Tausende Tonnen Kartoffeln vernichtet werden müssen - weil 
weniger Pommes verkauft werden, scheint mir das kein gravierendes 
Problem zu sein.

von Max M. (maxi123456)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Ja, hast du. Schau dir einfach die korrekten Daten an [1]
>
> [1] https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/COVID19/index.htm

Was soll man da jetzt genau sehen?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wer bewacht den die Schweizer Grenze zu Dir wenn dann die 100 000 senden
> die Grenze zu deinen Bergland stürmen.;-)))
Haben sie schon mal unterlassen , werden sie auch diesmal.

> Wenn hier alles gut geht , könnte man dich zu Recht Einbuchten wegen
> Aufruhr/Hetze , es wird dann schon ein Gesetzt geben.

Auf welcher gesetzlichen Grundlage meinst du könnte das wie geschehen?
so wie bei Jamal Ahmad Khashoggi? Wenn ich aufs Konsulat ginge?
Ps ich rufe nicht zum Aufruhr auf sondern zur Verteidigung des GG mit 
den zulässigen Mitteln und Gewaltfrei dazu.
Wer anderes behauptet, will mich verleumden. Willst du das wirklich?
Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn hier alles gut geht , könnte man dich zu Recht Einbuchten wegen
> Aufruhr/Hetze , es wird dann schon ein Gesetzt geben

Dann ist es eher nicht gut gegangen.
Wenn es gut geht wird sich niemand dafür interessieren, was ich laut 
gedacht habe.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Mainstreampresse hast Du sicher von mir noch nicht gelesen.

Doch, hier:

Uwe G. schrieb:
> z. B. "Mainstreampresse" u. ä.

Jaja, nicht nur du kannst den Kontext verdrehen.

> Vielen von den Zitierten wurden schon die Lügen bewiesen, da muss ich
> nichts unterstellen. Siehe die Diskussion, als Du Deine Aufstellung
> angebracht hast.

Ich sehe in der Diskussion keine Beweise für Lügen, allenfalls den 
Ansatz eines Irrtums, z.B. hier:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Oder erkennst du in diesem Satz eine Lüge? "Ich glaube nicht, dass der 
aktuelle Covid diese Zahl überschreiten wird."

Und plumpe Diffamierung, wie hier:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

"Eine lange Liste von Sesselfurzern und Bürokraten, großenteils schon im
Ruhestand. Also wie die alten Knacker in der Muppetshow, die müssen für
ihre Aussagen auch keine Verantwortung übernehmen."

Ich bitte um Zitat eines Beitrages aus diesem Thread, die deine 
Aussage..

> Vielen von den Zitierten wurden schon die Lügen bewiesen, da muss ich
> nichts unterstellen. Siehe die Diskussion, als Du Deine Aufstellung
> angebracht hast.

..untermauert.

> Ja, und? Ich darf sie trotz ihrer Meinungsfreiheit, die ich in keiner
> Weise beschränke, (wie sollte ich das auch?) trotzdem Lügner nennen,
> weil sie es nachgewiesenermaßen sind.

Selbstverständlich gilt Meinungsfreiheit auch für dich. Du darfst sogar 
straffrei lügen (außer vor Gericht unter Eid). Aber wenn du Leute Lügner 
nennst, "weil sie es nachgewiesenermaßen sind.", solltest du den Beweis 
dafür nicht schuldig bleiben.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> Wie bitte soll ein "smart distancing" auf freiwilliger
>> Basis funktionieren, wenn jemand mit Atemschutzmaske im Supermarkt dumm
>> angemacht wird...
>
> Da ein solcher Mund/Nasenschutz nur andere schützt (und nicht den
> Träger), gehe ich bei JEDEM Träger einer solchen Maske davon aus, dass
> derjenige infiziert ist. Und diese Gruppe sollte zuhause bleiben und
> sich nicht im Supermarkt rumtreiben.
>
> Dass es dann im Supermarkt bei dummer Anmache bleibt, ist erstaunlich.
> Manch einer mit Vorerkrankung(en) könnte das auch als einen Angriff auf
> das eigene Leben betrachten und den infizierten Maskenträger in Notwehr
> platt machen.


Eine FFP3 Gasmaske (mit luftdichter Schutzbrille) schützt bspw zu 99,9%. 
FFP2 Maske zu 95%. Gibt’s im Baumarkt oder auf online Plattformen.

Einfache Stofftücher helfen selbstverständlich auch. Schmierinfektionen 
nach bisherigem wiss Stand für Humbug aber Vorsicht ist bekanntlich die 
Mutter der Porzelankiste.

Nicht immer jeden Blödsinn glauben, sondern einfach mal 
Bedienungsanleitung einer solchen Maske bzw Labortests dazu lesen und 
verstehen. Schließlich hat hier auch keiner ein Problem mit dem DB vom 
Cortex-M0.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Egon D. schrieb:
>> Vor einer Woche schreibe ich: "Die Zahlen
>
> Und ich (und die anderen Experten) schrieben: "Diese Zahlen sind
> unbrauchbar, man kann überhaupt nichts daraus ableiten!"

Der Unterschied: die "anderen Experten" führen Argumente für ihren 
Standpunkt an, DU NICHT.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Wenn hier alles gut geht , könnte man dich zu Recht Einbuchten wegen
>> Aufruhr/Hetze , es wird dann schon ein Gesetzt geben
>
> Dann ist es eher nicht gut gegangen.
> Wenn es gut geht wird sich niemand dafür interessieren, was ich laut
> gedacht habe.
>
> Namaste

Diese Antwort gefällt mir und sagt eigentlich alles aus!

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.