Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Interessant ist ja dieses Video. Die meisten Bestatter tragen keine
> Schutzanzüge.

Sollte eigentlich auch nicht nötig sein. Heute morgen hat ein deutscher 
Bestatter erzählt, wie corona tote bestattet werden. Die sind doppelt 
eingeschweißt in Folie, kommen dann in die Kiste, die wird darauf 
nochmal komplett desinfiziert. Da sollte man keinen Schutzanzug mehr 
brauchen. Vielleicht machen die Amis das ja genauso.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Interessant ist ja dieses Video. Die meisten Bestatter tragen keine
> Schutzanzüge. Die Schutzanzüge dienen dann wohl nur der Show für die
> Kamera.

Weiß jetzt nicht welche Leute du damit meinst.
Aber ich hab wohl den Fehler gemacht auch dem Text zuzuhören. Und da 
kann ich keine Verarschungsaktion erkennen. Oder haben die da einfach 
nur die Toten aus dem Sezessionskrieg für die Kamera aus- und wieder 
eingebuddelt?

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Von wegen "Hotspot"!

Verstehe ehrlich gesagt die Zahlenwerte nicht. Spitzenreiter Bremen hat 
laut https://covid19germany.mdc-berlin.de
2,2 Todesfälle pro 100.000 Einwohner.
Das stimmt mit den aktuellen RKI-Werten überein:
469 Fälle, 68,9 pro 100.000 d.h. etwa 680.000 Einwohner
15 Tote pro 680.000 = 2,2 pro 100.000

Wieso zeigt die Grafik den Wert 0,045?

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> Wieso zeigt die Grafik den Wert 0,045?

Das ist pro Million Einwohner und bezogen auf die Fläche.

Wert = Fallzahl // Fläche // Mio. Einwohner

Ich hab die Beschriftung im Diagramm kurz nach dem Posten geändert. Die 
Graphen waren also vorschnell. Oder zur Diskussion. ;-)

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6218032 wurde vom Autor gelöscht.
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Demonstration aufgelöst, ca. 300 bis 350 Teilnehmer:

Youtube-Video "Berlin: Demonstration gegen Einschränkung des Versammlungsrechts aufgelöst"

###################

"Sachsen stoppt Pläne zur Unterbringung in Psychiatrie"

„Es war nie die Absicht, jemanden in die Psychiatrie wegzusperren. Das 
ist absurd.“

https://www.tagesspiegel.de/politik/quarantaene-verweigerer-wegsperren-sachsen-stoppt-plaene-zur-unterbringung-in-psychiatrie/25735202.html

Es hatte auch nie jemand die Absicht eine Mauer zu bauen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Demonstration aufgelöst, ca. 300 bis 350 Teilnehmer:

Köstlich!
Berlin wie es leibt und lebt. Die Hauptstadt der Intelligenz!
"An diesem Virus sterben nullkommadreisieben Menschen. Das ist nicht 
gerechtfertigt."

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> "An diesem Virus sterben nullkommadreisieben Menschen. Das ist nicht
> gerechtfertigt."

Da musste ich zugegebenermaßen auch etwas schmunzeln ;)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Demonstration aufgelöst, ca. 300 bis 350 Teilnehmer:

Wow, eine UNANGEMELDETE Demonstation wurde aufgelöst. Ist ja bisher noch 
nieee passiert.

Aber du fällst natürlich auf diese VTler Propaganda rein.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Aber du fällst natürlich auf diese VTler Propaganda rein.

Bist du dumm? Worauf falle ich rein? Ich gebe lediglich wieder, dass 
eine Demonstration aufgelöst wurde. Auch eine unangemeldete 
Demonstration sei eine Demonstration - nur eben nicht angemeldet.

: Bearbeitet durch User
von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nun für alle die ihr Heil in der unfähigen Anwältin sehen:

https://www.danisch.de/blog/2020/04/11/der-duennschiss-der-rechtsanwaeltin/

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wie die Polizei sich hier aufspielt ist echt peinlich.

Ja, echt schlimm!

Hier so richtig extrem:
Youtube-Video "Die ersten Leute werden abgeführt Rosa Luxemburg Platz Berlin Demo für Versammlungsfreihei"

Kennt man ja: Wer im Aufzug Leute anlächelt ist ein Faschist.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Demonstration aufgelöst, ca. 300 bis 350 Teilnehmer:
>
> Wow, eine UNANGEMELDETE Demonstation wurde aufgelöst. Ist ja bisher noch
> nieee passiert.

Du meinst wenn die Demo angemeldet gewesen wäre, hätte sie stattfinden 
dürfen?

Oder hätte es vielleicht erst gar keine Erlaubnis per Anmeldung gerade 
wegen Corona gegeben?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Oder hätte es vielleicht erst gar keine Erlaubnis per Anmeldung gerade
> wegen Corona gegeben?

https://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/4182180-Uranmuell-Transport-Mahnwache-als-Kompromiss

Es werden durchaus Demos unter Auflagen genehmigt. Also heul leise, 
Chantal.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Oder hätte es vielleicht erst gar keine Erlaubnis per Anmeldung gerade
>> wegen Corona gegeben?
>
> 
https://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/4182180-Uranmuell-Transport-Mahnwache-als-Kompromiss
>
> Es werden durchaus Demos unter Auflagen genehmigt. Also heul leise,
> Chantal.

Hast du ein Kommunikationsproblem oder was sollen solche dümmlichen 
Sprüche?

" Die Stadt Münster hatte zunächst eine angemeldete Versammlung unter 
Verweis auf die neue Corona-Schutz-Verordnung verboten. "

Wenn man sich ein Grundrecht erst mal juristisch erkämpfen muss, ist das 
der direkte Beweis für die Einschränkung des selben. Abgesehen davon ist 
das nicht die erste Demo die wegen Corona willkürlich aufgelöst wurde. 
Wie albern das ganze anmutet sieht man schön in dem Video, wo man eine 
Person abführt und eine ganze Meute Zaungäste dicht stehend weiter 
zugucken dürfen. Aber Hauptsache die Obrigkeitshörigen in unserer 
Gesellschaft fühlen sich gut damit.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>
> „Es war nie die Absicht, jemanden in die Psychiatrie wegzusperren. Das
> ist absurd.“
>
> 
https://www.tagesspiegel.de/politik/quarantaene-verweigerer-wegsperren-sachsen-stoppt-plaene-zur-unterbringung-in-psychiatrie/25735202.html
>
> Es hatte auch nie jemand die Absicht eine Mauer zu bauen.

Ich halte das für rine ziemlich dumme Bemerkung.
Die interbringung in einer geschlossenen Psychiatrie entspricht am 
ehesten den Vorgaben des IfSG. Es ist bedauerlich  dass die sächsische 
Staatsregierung veranlasdt gesehen hat  dem Druck der Straße nachzugeben 
und nunmehr eine Lösung zu suchen, die möglicherweise rechtlich und 
tatsächlich problematisch sein wird.

Wer hier reflexhaft Parallelen zum Stalinismus und seinen Auswüchsen 
sucht und findet, der tut niemandem einen Gefallen, insbesondere nicht 
denjenigen, die nunmehr erforderlichen Falles anderweitig verwahrt 
werden müssen werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
>
> Wenn man sich ein Grundrecht erst mal juristisch erkämpfen muss, ist das
> der direkte Beweis für die Einschränkung des selben.

Nun ja, dass das Grundrecht der Versammlungsfreiheit eingeschränkt wird, 
steht ja schon in der Verordnung, sollte also wirklich nur für die 
wenigsten Menschen eine Überraschung sein.
Dass hier etwas erkämpft wurde ist allerdings übertrieben. Das Gericht 
kam überhaupt nicht zum Spruch, weil die Stadt nach vernünftigen 
Vorschlägen des Veranstalters die Veranstaltung inter abgesprochenen 
Auflagen zugelassen hat.

Abgesehen davon ist
> das nicht die erste Demo die wegen Corona willkürlich aufgelöst wurde.
> Wie albern das ganze anmutet sieht man schön in dem Video, wo man eine
> Person abführt und eine ganze Meute Zaungäste dicht stehend weiter
> zugucken dürfen. Aber Hauptsache die Obrigkeitshörigen in unserer
> Gesellschaft fühlen sich gut damit.

Ja, da hätte man sicherlich die dicht gedrängt stehenden Gaffer gleich 
mit einsammeln müssen, nicht wahr?

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Die interbringung in einer geschlossenen Psychiatrie entspricht am
> ehesten den Vorgaben des IfSG. Es ist bedauerlich  dass die sächsische
> Staatsregierung veranlasdt gesehen hat  dem Druck der Straße nachzugeben
> und nunmehr eine Lösung zu suchen, die möglicherweise rechtlich und
> tatsächlich problematisch sein wird.

Du weißt (hoffentlich) schon, dass Unterbringung in der geschlossenen 
Psychiatrie auch eine Stigmatisierung der Betroffenen bedeuten kann, die 
ihr ganzen Leben nachteilig beeinflusst oder? Welche Lehren haben wir 
als Gesellschaft eigentlich aus dem Fall Gustl Mollath gezogen? 
Offensichtlich wohl keine ..

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nun ja, dass das Grundrecht der Versammlungsfreiheit eingeschränkt wird,
> steht ja schon in der Verordnung, sollte also wirklich nur für die
> wenigsten Menschen eine Überraschung sein.

Das das da drin steht macht die Sache auch nicht besser. Das ist genau 
so ein Unsinn wie die Tatsache, dass der Bürger Klamotten im Supermarkt 
kaufen darf, aber nicht mehr im Klamottenladen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:

>
> Du weißt (hoffentlich) schon, dass Unterbringung in der geschlossenen
> Psychiatrie auch eine Stigmatisierung der Betroffenen bedeuten kann, die
> ihr ganzen Leben nachteilig beeinflusst oder? Welche Lehren haben wir
> als Gesellschaft eigentlich aus dem Fall Gustl Mollath gezogen?
> Offensichtlich wohl keine ..

Fühlst Du Dich geustig hinreichend frisch, um nachzuvollziehen, dass die 
Absonderung nach § 30 IfSG etwas anderes ist als eine angeirdnete 
Unterbringung nach PsychKG?

Stigmatisierend wirkt hier allenfalls die Tatsache, dass die Leutchens 
infektiös waren (und hoffentlich nicht mehr sind). Daher ist eine 
Absonderung in einem Krsnkenhaus allemal die Methode der Wahl, 
verglichen etws mit der wochenlangen Arretierung zB in einer JVA, on der 
ein Flügel notfürftig zur geschlossenen Krsnkenstation erklärt wurde.

Der Vergleich mit Mollath ist völlig unangebracht; der wurde über Jahre 
psychiatrisiert, was niemand mit den derzeitigen Absonderungskandidaten 
vorhat.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Fühlst Du Dich geustig hinreichend frisch,

Du brauchst hier nicht überheblich zu werden.

> Der Vergleich mit Mollath ist völlig unangebracht; der wurde über Jahre
> psychiatrisiert, was niemand mit den derzeitigen Absonderungskandidaten
> vorhat.

Was hier wer vorhat weißt weder DU noch ICH. Mir wird jedenfalls schon 
bei dem Begriff "Absonderungskandidaten" speiübel. Equilibrium lässt 
grüßen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Fühlst Du Dich geustig hinreichend frisch,
>
> Du brauchst hier nicht überheblich zu werden.
>
Solange ich etwas allgemein Bekannts (hoffentlich) weiß, darfst Du auch 
gern geistig frisch sein. Ich möchte insoweit keine Privilegien für 
mich.

>> Der Vergleich mit Mollath ist völlig unangebracht; der wurde über Jahre
>> psychiatrisiert, was niemand mit den derzeitigen Absonderungskandidaten
>> vorhat.
>
> Was hier wer vorhat weißt weder DU noch ICH.

Nun, dann schau mal ins Gesetz. Das würde auch sonst vielleicht das eine 
oder andere erhellen.

> Mir wird jedenfalls schon
> bei dem Begriff "Absonderungskandidaten" speiübel.

Wie würdest Du diese Leute sonst nennen wollen?

> Equilibrium lässt
> grüßen.

Das sagt mir jetzt nichts. Meinst Du vielleicht Librium?
Falls ja: völlig unangebrachte Überreaktion.
Das Gesetz sieht eine Absonderung vor  keine Sedierung.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das sagt mir jetzt nichts. Meinst Du vielleicht Librium?
> Falls ja: völlig unangebrachte Überreaktion.
> Das Gesetz sieht eine Absonderung vor  keine Sedierung.

Mensch das ist ein Film. Dystopie selbstverständlich. Da gehts aber eher 
um Diskriminierung von Nicht-Perfekten Menschen. Ist nicht so richtig am 
Thema dran.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Du weißt (hoffentlich) schon, dass Unterbringung in der geschlossenen
> Psychiatrie auch eine Stigmatisierung der Betroffenen bedeuten kann

Jemand, der bei angeordneter Quarantäne - also nicht irgendwelche Leute 
die zusammen grillen, sondern jemand der wirklich infiziert oder mit 
Infizierten zusammengekommen ist - glaubt draußen rumlaufen zu müssen 
und dazu uneinsichtig meint das weiterhin tun zu müssen, so dass man zu 
derartigen drastischen Maßnahmen zu greifen genötigt scheint, hat ganz 
offensichtlich den berüchtigten "Jagdschein" durchaus rechtmäßig 
erworben.

Leute, warum habt ihr mit solchen Idioten noch Mitleid? Habt ihr auch 
Mitleid mit Leuten, die mit 170 durch die Innenstadt rasen und dabei 
erwischt werden?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das sagt mir jetzt nichts. Meinst Du vielleicht Librium?
>> Falls ja: völlig unangebrachte Überreaktion.
>> Das Gesetz sieht eine Absonderung vor  keine Sedierung.
>
> Mensch das ist ein Film. Dystopie selbstverständlich. Da gehts aber eher
> um Diskriminierung von Nicht-Perfekten Menschen. Ist nicht so richtig am
> Thema dran.

Na, dann. Killing Floor war auch nett ...

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Jemand, der bei angeordneter Quarantäne - also nicht irgendwelche Leute
> die zusammen grillen, sondern jemand der wirklich infiziert oder mit
> Infizierten zusammengekommen ist - glaubt draußen rumlaufen zu müssen
> und dazu uneinsichtig meint das weiterhin tun zu müssen, so dass man zu
> derartigen drastischen Maßnahmen zu greifen genötigt scheint, hat ganz
> offensichtlich den berüchtigten "Jagdschein" durchaus rechtmäßig
> erworben.
>
> Leute, warum habt ihr mit solchen Idioten noch Mitleid? Habt ihr auch
> Mitleid mit Leuten, die mit 170 durch die Innenstadt rasen und dabei
> erwischt werden?

Genauso wie dein Vergleich (mit 170 durch die Innenstadt rasen) 
aberwitzig und an der Sache vorbei ist, trägt das ganze Prozedere 
inzwischen Kafkaeske züge. Ein Beispiel mit der absurden 
Ladenzwangsschließung nannte ich bereits. Auch dass beispielsweise 
Buchläden nicht öffnen dürfen, Supermärkte aber Unterhaltungsliteratur 
in Hülle und Fülle verkaufen dürfen ist der gleiche willfährige Unsinn, 
der die kleinen Läden vor die Hunde gehen lässt. Was die Wegsperr-Manie 
betrifft, hier ein Beispiel dazu:

"Weggesperrt im Hotel"

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-04/pflegepersonal-unter-quarantaene-muenchen-covid-19-intensivstation

Ein anderes Beispiel einer Pflegerin, die in ihrer Gemeinde Lebensmittel 
wie üblich einkaufen wollte, die Covid-19 Patienten betreute und dies 
nun einer Nachbarin als Grund reichte sie beim Sicherheitspersonal des 
Ladens zu denunzieren, worauf sie hinausgeworfen wurde und dort nicht 
mehr einkaufen darf, darf jeder selber ergooglen.

Für alle die noch an das "gute" Gesülze glauben, dass uns per betreutes 
Denken in die Wohnzimmer gesendet wird.

Aber keine Angst, der ganze Spuk wird sich Dank der vielen Absurditäten 
binnen überschaubarer Zeit in entsprechende Gegenwehr verkehren. Die 
Amis haben schon jetzt 17 Millionen die Stütze beantragen müssen. Wenn 
die nix mehr zu Fressen haben wird Bert Brechts Spruch "Erst kommt ..." 
zuschlagen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/corona-krise-in-usa-17-millionen-neue-arbeitslose-in-3-wochen-16719107.html

Die Kollateralschäden durch das Angst gesteuerte Überreagieren unserer 
Staatslenker können nämlich weitaus höher und damit teurer werden (nicht 
nur monetär gemeint) als alles was sich bis Dato als "Covid-19 Opfer" in 
den Massenmedien den Ängstlichen verkaufen lässt.

Und die Südländer haben nun ihre große Chance ergriffen endlich nach 
Jahren doch noch an die heiß herbeigesehnten Eurobonds, sprich 
Schuldenvergemeinschaftung, zu kommen und durchzusetzen. Nur einen 
anderen Namen muss der Wechselbalg noch erhalten.

: Bearbeitet durch User
von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:

> Jemand, der bei angeordneter Quarantäne - also nicht irgendwelche Leute
> die zusammen grillen, sondern jemand der wirklich infiziert oder mit
> Infizierten zusammengekommen ist - glaubt draußen rumlaufen zu müssen
> und dazu uneinsichtig meint das weiterhin tun zu müssen, so dass man zu
> derartigen drastischen Maßnahmen zu greifen genötigt scheint, hat ganz
> offensichtlich den berüchtigten "Jagdschein" durchaus rechtmäßig
> erworben.

Man hätte ähnliche Maßnahmen schon bei den Corona-Partys und Speakeasys 
durchführen können, denn wenn man Dutzende Leute bei illegalen Treffen 
aufgreift, wird man sicher einen Kontakt finden können, der eine 
Quarantäne für die die gesamte Gruppe nötig macht, beispielsweise einen 
Rückkehrer aus einem Risikogebiet.

Das hätte eine heilsame Wirkung gehabt, zum einen medizinisch durch die 
tatsächliche Isolation dieser Verbreiter und zum anderen bildlich 
gesprochen durch die Abschreckung, wegen "ein bißchen Party" mal eben 
zwei Wochen im Kinderzimmer eingenagelt zu werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb :
>
> Ein anderes Beispiel einer Pflegerin, die in ihrer Gemeinde Lebensmittel
> wie üblich einkaufen wollte, die Covid-19 Patienten betreute und dies
> nun einer Nachbarin als Grund reichte sie beim Sicherheitspersonal des
> Ladens zu denunzieren, worauf sie hinausgeworfen wurde und dort nicht
> mehr einkaufen darf, darf jeder selber ergooglen.
>
Herzlichen Dsnk, aber ich werde von Deiner gütigen Erlaubnis keinen 
Gebrauch machen. Wozu auch?

Du berichtest hier über das Verhalten von Menschen untereinander in 
ihrem Umgang miteinander im privaten Raum. Die Vorgänge sind sicherlich 
bedauerlich, aber nicht zwangsläufige Folge staatlichen Handelns.

Das Verhalten des Supermarktpersonals mag unerfreulich, vielleicht sogar 
feindselig sein, aber es beruht auf einer autonomen Willensentschließung 
des Supermarktbetreibers oder seines Personals. Was hätte es wohl für 
einen Aufstand gegeben, wenn der Staat umfassende Bewirtschaftungsregeln 
aufgestellt hätte, die jeden Händler verpflichten, in bestimmtem Umfang 
sein Sortiment jedem Nachfrager anzubieten und zu verkaufen sowie alle 
potentiellen Kunden in begrenzter Zahl zum Zutritt zu jedem 
Geschäftslokal zu berechtigen?

Warum also erzählst Du uns das? Dass den Leuten das Hemd näher ist als 
der Rick ist nun wahrlich keine neue oder auch nur junge Erkenntnis. 
Dass manche Menschen mitunter die ihnen völlig unerwartet zugewiesene 
und ungewohnte Macht genießen und sich erst einmal an Schwächeren ihr 
Mütchen kühlen, ist leider auch kein singuläres Ereignis.

So what?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Der Vergleich mit Mollath ist völlig unangebracht; der wurde über Jahre
> psychiatrisiert, was niemand mit den derzeitigen Absonderungskandidaten
> vorhat

dünn, sehr dünn!

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:


> Warum also erzählst Du uns das? Dass den Leuten das Hemd näher ist als
> der Rick ist nun wahrlich keine neue oder auch nur junge Erkenntnis.
> Dass manche Menschen mitunter die ihnen völlig unerwartet zugewiesene
> und ungewohnte Macht genießen und sich erst einmal an Schwächeren ihr
> Mütchen kühlen, ist leider auch kein singuläres Ereignis.

Aber erbärmlich erwartbar,
oder genauer erwartbar erbärmlich, wie das gesamte so genannte 
Krisenmanagement, dass lediglich die wahre Krise verschleiern soll.
 der Rosa Elefant wird so lang aufgeblasen bis die schon zuvor 
hausgemachten Sauereien  sich lächerlich hinter den Neuen ausnehmen, 
Mutti zuckt mit den Schultern, das Steinobst schwülste peinlich herum 
und das Volk ist zufrieden vor Selbstbesoffenheit. Zeit die Kurve zu 
kratzen. Der Kater der Ernüchterung ist im Anmarsch.

> So what?

Namaste

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Seid ihr jetzt total bescheuert? Aus welchem guten Grund sollten 
Buchläden offen haben? Geht mal in den Thalia, da sind mehr Leute pro 
Quadratmeter als Lidl/Media Markt und co.

—> Internet bestellen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Seid ihr jetzt total bescheuert? Aus welchem guten Grund sollten
> Buchläden offen haben? Geht mal in den Thalia, da sind mehr Leute pro
> Quadratmeter als Lidl/Media Markt und co.
>
Zum Glück hat er nicht bemerkt, dass REWE auch Heftklammern verkauft (zu 
Freudenhauspreisen, da wird jeder Aporheker blass vor Neid), sonst 
müssten wir uns mit der Frage herumschlagen, warum Büromärkte 
geschlossen haben müssen.

: Bearbeitet durch User
von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte man die eigene Planung im Zuge der Coronakrise 
überdenken?

Weiß natürlich nicht wie du/dein Betrieb bisher Büromaterial organisiert 
(kann es aus deinen Andeutungen nur ahnen) aber für gewöhnlich deckt man 
sich 1-2x/Jahr mit Büroklammern/Papier/Tesa/Stifte/Folien/Toner usw. 
ein. Hat sogar kein MHD und war bereits lange vor den Hamsterkäufen im 
Trend.

Zudem genügt aktuell vieles sogar in digitaler Form.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate.

Und weil heute Sonntag ist, gibt es als Bonus eine Animation der 
Prognosen, ab dem 6.3.2020

Dabei fällt auf, das sich ab dem 22.3. der Fit der exponentiellen 
Entwicklung und der Fit der logistichen Entwicklung dauerhaft 
voneinander unterscheiden.
Außerdem scheinen die Fallzahlen ab dem 8.4. eher linear anzusteigen, 
statt der logistischen Entwicklung weiter zu folgen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.zeit.de/arbeit/2020-03/krankenschwester-coronavirus-arbeitsbedingungen-infektion-schutz

.... Der Skandal hinter der skandalösen Politik und es gibt mehr und 
gefährlichere Krankheiten, als nur die gerade missbrauchte und sonst nie 
Beachtete, welche uns in immer neuen Varianten ....

wenn euch das so wichtig ist beginnt den Pflegerinnen und Pflegern zu 
helfen ihren Dienst zu überleben und protestiert mit ihnen für 
vernünftige und Arbeitsbedingungen und genügendArbeitsmittel und 
Personal auf jeder Station und in jeder Klinik und jeder anderen 
Versorgungseinrichtung ob ambulant oder stationär und behandelt die die 
diesen Scheißjob machen nichtlänger wie Aussätzige und Bittsteller, dann 
muss man auch nicht die halbe Weltbevölkerung in Geiselhaft nehmen und 
einsperren und muß nicht „Panikdemie!“ schreien.

Achja und Die zwei Pachungen Schutzhandschuhe welche ich einzig kaufte 
gebe ich ab. Einmal an meinen Kollegen der nicht entschädigt wird und 
nun doch als Risikopatient arbeiten muss, unsere Berufsgruppe ist 
ausgenommen. Die Andere werde ich Spenden sobald ich weiß wohin.

Ich habe keine Angst, selbst wenn es mich erwischt.
Jedenfalls nicht vor der Infektion.
Was Jonson,Merz, Trump, Merkel, und viele andere abwehren halt ich auch 
aus. Muss es ja nicht provozieren.

Wenn ihr also euch sorgt, dann helft wo Not ist und helft den Helfern!

Trotzdem
Einen schönen und
Guten Ostersonntagmorgen

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Prognosenupdate.
>
> Und weil heute Sonntag ist, gibt es als Bonus eine Animation der
> Prognosen, ab dem 6.3.2020
>
> Dabei fällt auf, das sich ab dem 22.3. der Fit der exponentiellen
> Entwicklung und der Fit der logistichen Entwicklung dauerhaft
> voneinander unterscheiden.
> Außerdem scheinen die Fallzahlen ab dem 8.4. eher linear anzusteigen,
> statt der logistischen Entwicklung weiter zu folgen.

Ach?

Könnte das mit der verhinderten Sättigung zusammenhängen?
Die Fläche unter der Kurve wird durch die zeitliche Ausdehnung größer 
als durch das Kappen der Spitze Kleiner. Der Gottesslider schlägt 
zurück. Wie dumm kann man sein?

Flatening the curve behebt das Problem nicht sondern zieht es in die 
Länge und bietet den Vieren mehr zeitlichen Handlungsspielraum. Was man 
für sich erkaufen wollte nutzt so dem Virus.

Frohe Ostern, das Virus wird auferstehen, wenn niemand mehr da ist der 
euch weiter pampert und füttert.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, geht ihr auch mal schlafen? Oder seid ihr so in Panik, dass es 
euch den Schlaf raubt?

Ich geh jetzt wiederma Brötchen holen. Mal schauen was der Tag bringt.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Vielleicht sollte man die eigene Planung im Zuge der Coronakrise
> überdenken?
>
Eigentlich nicht:

> Weiß natürlich nicht wie du/dein Betrieb bisher Büromaterial organisiert
> (kann es aus deinen Andeutungen nur ahnen) aber für gewöhnlich deckt man
> sich 1-2x/Jahr mit Büroklammern/Papier/Tesa/Stifte/Folien/Toner usw.
> ein. Hat sogar kein MHD und war bereits lange vor den Hamsterkäufen im
> Trend.
>
Da sagst Du mir was ganz Neues, Du Schlauberger.
Nein, ich habe genug Heftklammern, weil ich letzes Jahr genug für drei 
Jahre eingekauft habe.
Dein Vorschlag hingegen ist gefährlich: wer jedes halbe Jahr nachkauft, 
wäre jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit kalt erwischt worden.
> Zudem genügt aktuell vieles sogar in digitaler Form.
Ja, sicher. Es hätte vielleicht auch genügt, Deine kluge Bemerkung auf 
einen Zettel zu kritzekn und hinter Deinen Spiegel zu stecken.
Das klingt vielleicht nicht nett, ist aber mindestens so hilfreich wie 
Dein Hinweis.

Schade, dass ich Deine Ahnungen enttäuschen musste.

Noch bedauerlicher ist aber  dass Du anschrinend nicht kapiert hast, 
worum es mir ging. Damit wirst Du wohl leben müssen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Flatening the curve behebt das Problem nicht sondern zieht es in die
> Länge und bietet den Vieren mehr zeitlichen Handlungsspielraum. Was man
> für sich erkaufen wollte nutzt so dem Virus.


möglich wäre auch, man wusste es schon vorher,  ———-> win win

Wer sind dann wohl die Dummen? Das virus jedenfalls wird mutieren und 
sich anpassen, wie immer schon sorgt dafür der Selektionsdruck wie bei 
den KH-Keimen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kommen die ersten Forderungen zur Zwangsinstallation der 
Corona-App.


JU-Chef verlangt automatische Installation der Corona-App auf allen 
Handys

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207209897/Tilman-Kuban-JU-Chef-fordert-Corona-App-automatisch-zu-installieren.html

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen, bin gerade beim Kaffee in der Küche. Beim Blick aus dem Fenster 
sehe ich gerade wie ein Hund in unserem Vorgarten....
Das Herrchen ist definitiv in Bluetooth Reichweite. Was zählt bei der 
Coronaapp eigentlich als Kontakt?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> JU-Chef verlangt automatische Installation der Corona-App auf allen
> Handys

Handy enfach zu Hause lassen, bis die Zwangsmitnahme kommt. Aber wie 
will man das kontrollieren?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Morgen, bin gerade beim Kaffee in der Küche. Beim Blick aus dem Fenster
> sehe ich gerade wie ein Hund in unserem Vorgarten....
> Das Herrchen ist definitiv in Bluetooth Reichweite. Was zählt bei der
> Coronaapp eigentlich als Kontakt?

Der Hund natürlich!
Das Erlebnis hatte ich vor einigen Jahren auch mal. Dann musste ich mir 
vom anderen Ende der Leine erzählen lassen, dass in der Stadtsatzung 
sein Recht verankert wäre, seinen Hund überall abdrücken lassen zu 
dürfen!!!
Naja - ich hatte noch aus DDR-Zeiten das Äquivalent von Roundup, was 
erbärmlich gestunken hat. Einige Tropfen auf die bewusste Stelle und der 
Hund hatte das schneller kapiert als das Herrchen. Die Verständigung 
ging ohne Streit und auf direktem Weg. Die Reaktion konnte ich mit 
Schmunzeln beim Frühstück beobachten...

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> JU-Chef verlangt automatische Installation der Corona-App auf allen
>> Handys
>
> Handy enfach zu Hause lassen, bis die Zwangsmitnahme kommt. Aber wie
> will man das kontrollieren?

Die BePo hat derzeit Langeweile!
Uraltknochen als Telefon benutzen umgeht das Problem zum großen Teil. 
Ortung nur recht ungenau und keine Zwangsinstallation mit aktiver 
Meldung möglich.
Außerdem hält der Akku mal wieder eine Woche.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Demnächst wird die App auch registrieren, ob man bei rot über die Ampel 
gegangen ist. Wenn ich dann anschießend in den Baumarkt will leuchtet 
beim Eintritt beim Verkäufer eine Warnlampe auf: Der hat Sozialpunkte 
verloren, diesen Kunden rauswerfen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Demnächst wird die App auch registrieren, ob man bei rot über die Ampel
> gegangen ist. Wenn ich dann anschießend in den Baumarkt will leuchtet
> beim Eintritt beim Verkäufer eine Warnlampe auf: Der hat Sozialpunkte
> verloren, diesen Kunden rauswerfen.

Diese Sozialpunkte sind auch zukünftige Voraussetzung dafür, sich weiter 
als xxkm vom Wohnort entfernen zu dürfen.
Das sind inzwischen zwei gegensätzliche Themen: CORONA und die 
dauerhafte Durchsetzung feuchter Träume von Überwachungsfetischisten 
durch übertriebene Panik und der indirekten Aufforderung zu 
denunzieren.
Teile und herrsche!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Handy enfach zu Hause lassen, bis die Zwangsmitnahme kommt. Aber wie
> will man das kontrollieren?

Sparsam wie ich bin, besitze ich neben einem Smartphone auch noch mein 
Uralthandy ohne Internetanschluss, das noch parallel genutzt wird. Also 
selbst bei Mitnahmezwang bin ich fein raus.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Handy enfach zu Hause lassen, bis die Zwangsmitnahme kommt. Aber wie
>> will man das kontrollieren?
>
> Sparsam wie ich bin, besitze ich neben einem Smartphone auch noch mein
> Uralthandy ohne Internetanschluss, das noch parallel genutzt wird. Also
> selbst bei Mitnahmezwang bin ich fein raus.

Ich befürchte aber, dass dann doch der Zwangskauf und das Mitführen von 
überwachbaren Teilen angeordnet werden wird...leider nicht 
ausgeschlossen..

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Der der implementierte RFIDChipausweis wird eure Enkel domestizieren, 
Inclusive Verhaltenskorrektur auf direktem Kontakt zum Lymbischen System 
basierend. unsere Generation wird die letzte sein die es wenn überhaupt 
aufhalten kann. Aber dessen scheinen sich in D. offenbar die Wenigsten 
Bewusst.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Der der implementierte RFIDChipausweis wird eure Enkel domestizieren,
> Inclusive Verhaltenskorrektur auf direktem Kontakt zum Lymbischen System
> basierend.

Ja, und im Jahr 2000 gibt es riesige Unterwasser-Städte, die Autos 
können fliegen [sic.], schmutzige und/oder schwere Arbeiten verrichten 
ausschließlich Roboter, und wer ein Drei-Gänge - Menü zu sich nehmen 
möchte, legt eine kleine Pille auf den Teller, und gießt ein paar 
Tropfen Wasser dazu.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Sparsam wie ich bin, besitze ich neben einem Smartphone auch noch mein
> Uralthandy ohne Internetanschluss, das noch parallel genutzt wird. Also
> selbst bei Mitnahmezwang bin ich fein raus.

Gib dich keinen Illusionen hin. DIE wissen, dass du ein Gerät hat, das 
technisch dazu in der Lage ist. Informationen über die von dir genutzten 
Geräte hast du längst quer über die ganze Welt gestreut - das steht u.A. 
in jedem einzelnen Webzugriff drin. Mit "vergessen" oder "nicht gewusst" 
kommst du dann also nicht weiter, das gilt dann als Vorsatz.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Sparsam wie ich bin, besitze ich neben einem Smartphone auch noch mein
> Uralthandy ohne Internetanschluss, das noch parallel genutzt wird. Also
> selbst bei Mitnahmezwang bin ich fein raus.

Raus aus was? Was ist eigentlich euer Problem? Hört mal auf mit euren 
spinnerten Phantasien vom Überwachungsstaat und helft mit die Pandemie 
einzudämmen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Der der implementierte RFIDChipausweis wird eure Enkel domestizieren,
>> Inclusive Verhaltenskorrektur auf direktem Kontakt zum Lymbischen System
>> basierend.
>
Klar! Dabei setzt man auf die hippen Trendsetter. In vielen Discos ist 
das doch schon usus.
Die Saat ist gelegt. Wer dabeisein will, muss das haben.
Wer alt genug ist, andere Systeme als die der BRD zu kennen, sieht 
derzeit Parallelen!

von Stephan S. (outsider)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Außerdem kann jeder in diesem Land für den Erhalt "seiner" Restaurants
> und Kneipen etwas tun: Bring- und Abholmöglichkeiten in Anspruch nehmen,
> die nun fast alle anbieten. Das gilt nicht nur für Speisen, sondern auch
> für Getränke. Wer also das Geld über hat, der kann dieses auch wie
> bisher in die Gastronomie stecken. Eine andere Möglichkeit sind
> Gutscheine, die jedes Restaurant sicherlich gerne ausstellt. Unsere
> beiden Restaurants hier sind mehr als zufrieden mit der Anzahl der
> Bestellungen. Natürlich kann man das nicht mit Normalbetrieb
> vergleichen, aber es sind laut deren Aussagen zumindest die laufenden
> Kosten gedeckt. Das ist doch alles besser als 0€ Einnahmen.

Für Speisen bietet sich das aktuell sogar an finde ich. Da die Kantinen 
geschlossen sind und man sich durch Selbstversorgung sogar Geld spart, 
kann man dieses gelegentlich nutzen um den Abhol- oder Bringservice der 
Restaurants zur Mittagszeit in Anspruch zu nehmen. Da schätzt man dann 
dieses Essen auch viel mehr als üblicherweise. So läuft das bei uns 
aktuell in der Firma, dass wir gelegentlich mal wo bestellen.

Bei den Getränken funktioniert das aber so nicht wirklich. Warum sollte 
ich ein Softgetränk für 3 Euro to go kaufen, wenn ich es beim Lidl 
nebendran für 0,29 Euro bekomme? Läden die ihren Umsatz hauptsächlich 
mit Getränken generieren, haben da ziemliches Pech. Wobei ich eh der 
Meinung bin, dass dies nicht so sein sollte dass mit Getränken das Essen 
immer quersubventioniert ist. Da stimmt doch die Relation der 
Gewinnspannen zwischen Essen und Trinken hinten und vorne nicht. 20% vs. 
1000%... Wie soll man da den Wert des Essens schätzen, was bei uns im 
Land eh viel zu billig ist.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Sparsam wie ich bin, besitze ich neben einem Smartphone auch noch mein
>> Uralthandy ohne Internetanschluss, das noch parallel genutzt wird. Also
>> selbst bei Mitnahmezwang bin ich fein raus.
>
> Raus aus was? Was ist eigentlich euer Problem? Hört mal auf mit euren
> spinnerten Phantasien vom Überwachungsstaat und helft mit die Pandemie
> einzudämmen.

Brav gebellt, Hündchen ... los, hol das Stöckchen! Frohe Ostern!

http://blauerbote.com/2020/04/11/die-grosse-transformation/

Was jetzt passiert ist nur eine Stufe eines viel größeren Prozesses. Und 
ja, es ist eine VT, nein VP (P für Praxis) mit extrem realistischem 
Kern.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Intensivbetten stehen leer. Ersten Kliniken klagen über 
Unwirtschaftlichkeit und melden Kurzarbeit an. Werden 
Patientenverfügungen missachtet, um neu angeschaffte Beatmungsgeräte 
auszulasten?

https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488


Geschäfte mit Todkranken: Der boomende Markt der Intensiv-Pflege

https://www.ardmediathek.de/daserste/player/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWJmNjA3MzcxLTlkNDMtNDM4NC04NzU5LWYxZWY0YmFlMWVhZg/geschaefte-mit-todkranken-der-boomende-markt-der-intensiv-pflege

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nach dem was ich hier in meiner Nachbarschaft so sehe, können wir 
die Maßnahmen wie sie im Moment sind gleich noch 3 Wochen verlängern. In 
2 Wochen haben wir sowieso den nächsten Anstieg, weil sich zuviele 
Egoisten und Idioten nicht daran halten.

Hier in der Gegend vor allem auf den Privatgrundstücken wird jedenfalls 
lustig gegrillt, in großen Familienfeiern natürlich... als ich meiner 
Mutter in Berlin-Köpenick am Donnerstag noch ein paar Einkäufe gebracht 
habe war es lustig mal auf die Kennzeichen der anderen Fahrzeuge zu 
achten. Kaum noch Berliner in Berlin unterwegs, dafür der ganze Rest 
Deutschlands, auffällig viele auch aus weit entfernten Gebieten wie 
Hamburg, Dresden, München... und viele Kennzeichen, die man gar nicht 
kennt.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> http://blauerbote.com/2020/04/11/die-grosse-transformation/

Wenn ihr tagein, tagaus nur solchen Schund konsumiert wundert mich 
garnichts mehr.

Lasst doch den Browser mal geschlossen oder macht den PC aus. Geht bei 
dem herrlichen Wetter mal Laufen oder Radl fahren. Ich glaub euch fällt 
sonst langsam die Decke auf den Kopf.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
> Für Speisen bietet sich das aktuell sogar an finde ich. Da die Kantinen
> geschlossen sind und man sich durch Selbstversorgung sogar Geld spart,

Mag sein, dass man etwas Geld spart, aber qualitativ lässt man dabei 
Federn, wenn man zu jenen zählt, die weiterhin in der Firma arbeiten. 
Kantine abgeschlossen, dezentrale Mikrowellen unzulässig (müsste vom 
Elektriker abgenommen werden). Viel Mittagessen und wenig Abendessen 
gilt als gesünder als andersrum und die Mitnahm-Imbisse drumrum sind auf 
Dauer auch nicht der Brüller.

> So läuft das bei uns
> aktuell in der Firma, dass wir gelegentlich mal wo bestellen.

Aus diese Idee ist man bei uns mittlerweile auch gekommen, und zwar in 
organisierter Form, statt jeder einzeln. Bestellung einsammeln, abholen 
und in der Firma verteilen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Lasst doch den Browser mal geschlossen oder macht den PC aus. Geht bei
> dem herrlichen Wetter mal Laufen oder Radl fahren. Ich glaub euch fällt
> sonst langsam die Decke auf den Kopf.

Genau das hat uns das Ende von Weimar und die DDR eingebrockt.

und wann ich was mache wirst nicht du bestimmen.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Lasst doch den Browser mal geschlossen oder macht den PC aus. Geht bei
> dem herrlichen Wetter mal Laufen oder Radl fahren.

Zur Zeit ist der Wald wegen Kurzarbeit und geschlossenen Geschäften 
sogar unter der Woche total überlaufen ist. Ist doch scheiße. Ich will 
wieder meine Ruhe haben.

von A. K. (prx)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Lasst doch den Browser mal geschlossen oder macht den PC aus.
>
> Genau das hat uns das Ende von Weimar und die DDR eingebrockt.

Ein täglicher Spaziergang stellt sich also als Mitarbeit am 
Weltuntergang dar?

Vor dem TV eine videokonferierte Talkshow und Sondersendung nach  der 
anderen zu konsumieren oder sich alternativ gegen den Strom schwimmende 
Videoblogger reinzuziehen, das stärkt hingegen den Widerstand gegen 
aufkommenden Faschismus?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Zur Zeit ist der Wald wegen Kurzarbeit und geschlossenen Geschäften
> sogar unter der Woche total überlaufen

Ich würde dir dringend anraten nicht mehr in den Märchenwald zu gehen. 
Das hat sowieso schon mehr als verträglich auf dich abgefärbt.

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
>> Zur Zeit ist der Wald wegen Kurzarbeit und geschlossenen Geschäften
>> sogar unter der Woche total überlaufen
>
> Ich würde dir dringend anraten nicht mehr in den Märchenwald zu gehen.
> Das hat sowieso schon mehr als verträglich auf dich abgefärbt.

Andere wiederum favorisieren den Spinnwebwald.

von Jens J. (jensen23523)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann es einfach nicht verstehen. Hier laufen so viele Corona 
Verweigerer rum. Installiert euch doch einfach die App, behaltet die 
drauf und leistet euren Dienst zur Beseitigung dieser gefährlichen 
Pandemie! Ihr verhält euch alle unverantwortlich! Zurecht sollte man das 
kontrollieren und auch besrafen.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Ich kann es einfach nicht verstehen. Hier laufen so viele Corona
> Verweigerer rum. Installiert euch doch einfach die App,

Die laufen auf der Suche nach der App rum und finden sie nicht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Gib dich keinen Illusionen hin. DIE wissen, dass du ein Gerät hat, das
> technisch dazu in der Lage ist.

Werden wir dann alle auf der Straße zur Handykontrolle gebeten? Man muss 
seinen Personalausweis vorzeigen und die Polizei fragt ihren Computer 
ab, ob die betreffende Person ein internetfähiges Smartphone besitzt. 
Und falls gerade der Akku leer ist, weil man vergessen hat ihn 
aufzuladen, gibt es eine Anzeige.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A.K. Schrieb im Beitrag #6218382:
> ....
> Wenn man wie Winfried in seinem Alpenreduit von aussen betrachtet, wie
> der Rest der Welt seiner Ansicht nach einen Staatsstreich neben dem
> anderen willig zelebriert, wirds natürlich nervenschonender, als wenn
> man als Kritiker mittendrin steckt.

Ja das ist so.

> Ob das immer noch so gut funktioniert, wenn man sich zwar
> logisch gesehen ausserhalb dieser prognostizierten  Welt befindet,
> räumlich aber davon umzingelt ist, wäre ggf abzuwarten.


Diesen Gedanken hatte ich schon auch, da jedoch keine Abhilfe möglich 
ist dies noch immer der bestmögliche Zustand.

>....

Der Fisch hier ist noch frisch, ob aus dem nördlichen See oder dem Meer 
und wird es bleiben, dank dessen: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_Franken#Einführung_1850

Namaste

Beitrag #6218494 wurde von einem Moderator gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hört mal auf mit euren
> spinnerten Phantasien vom Überwachungsstaat und helft mit die Pandemie
> einzudämmen.

Jens J. schrieb:
> Ich kann es einfach nicht verstehen. Hier laufen so viele Corona
> Verweigerer rum. Installiert euch doch einfach die App, behaltet die
> drauf und leistet euren Dienst zur Beseitigung dieser gefährlichen
> Pandemie! Ihr verhält euch alle unverantwortlich! Zurecht sollte man das
> kontrollieren und auch besrafen.

Gehört ihr zur Merkelschen Web-Brigade?

https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_web_brigades

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> http://blauerbote.com/2020/04/11/die-grosse-transformation/
>
> Wenn ihr tagein, tagaus nur solchen Schund konsumiert wundert mich
> garnichts mehr.

Du darfst gerne schreiben, dass du anderer Meinung bist oder dass dich 
das nicht interessiert. Aber eine lange sachliche Analyse als "Schund" 
zu bezeichen, nur weil sie nicht obrigkeitskonforme Fakten auflistet, 
ist einfach nur armselig.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb im Beitrag #6218494:
> Bist du bescheuert?

Du, Karl, nur mal so am Rande: der festgelegte Terminus dafür lautet in 
diesem Thread "Bist du dumm?"

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Werden wir dann alle auf der Straße zur Handykontrolle gebeten?

Also bitte... In welchem Jahrhundert lebst du denn? Du musst bloss am 
Eingang vom Supermarkt nette Leute von der Security platzieren. Wenn 
deren Handy in der Tasche vibriert wenn du den Wagen holst, ist alles ok 
- aber wehe dir wenn nicht.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb im Beitrag #6218494:
> Bist du bescheuert? Das ist die persönliche Entscheidung eines
> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
> Markt werfen.

Bist du dumm? Genauso funktioniert Rassismus. Oder Mobbing. Stell dir 
vor, die lebt in einer Kleinstadt wo jeder jeden kennt. Ihh, die hatte 
Kontakt zu Coronapatienten - und kann nirgends mehr rein. Sozial 
isoliert, vermutlich sogar wenn der ganze Irrsin mal vorbei sein wird.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Gehört ihr zur Merkelschen Web-Brigade?

Was würde jetzt passieren wenn  Frau Merkel mit sofortiger Wirkung 
zurücktritt.

Glaube in Deutschland würde das totale Chaos eintreten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ein täglicher Spaziergang stellt sich also als Mitarbeit am
> Weltuntergang dar?

Nö, das mach ich, aber dafür benötige ich soviel Anleitung wie fürs 
Händewaschen, oder das Vermeiden andere mit meinem Rotz zu bewerfen. das 
alles lehrte man uns  in der DDR sogar im Kindergarten, kein Grund also 
den Souverän so zu behandeln als wisse er nicht was zu tun. Allerdings 
angesichts der  Mitläufer hier fürchte ich ist die Kinderstube mit dem 
ICE durchfahren worden. und sie suchen Schutz an Muttis Hosenanzugzipfel

Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Glaube in Deutschland würde das totale Chaos eintreten.

Die Medien hätten eine Weile etwas Ablenkung, aber das wärs auch schon. 
Sie zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie delegiert, statt alles an 
sich zu ziehen.

von Ben S. (bensch123)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Und was macht man, wenn man wie dieser gute Herr behindert ist? Bzw. tut 
mir leid körperlich beeinträchtigten.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> das
> alles lehrte man uns  in der DDR sogar im Kindergarten,

Na siehst du, in der DDR war nicht alles schlecht.

Immerhin wolltest du diese Erziehung ja als Offizier mit der Waffe in 
der Hand und dem Willen dafür Menschen zu töten verteidigen.

Respekt dafür.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Glaube in Deutschland würde das totale Chaos eintreten.
>
> Die Medien hätten eine Weile etwas Ablenkung, aber das wärs auch schon.
> Sie zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie delegiert, statt alles an
> sich zu ziehen.

Ich darf daran erinnern, dass wir vor 2 Jahren für eine Zeit von ca. 9 
Monaten keine Regierung hatten. Und, hat man davon irgendwas gemerkt?

Die wahre Politik wird hierzulande von Lobbyisten, Bankstern und den 
Beamten aus der zweiten Reihe gemacht, die jede Wahl schadlos 
überstehen. Das nennt man den "tiefen Staat". Ob die Ober-Sockenpuppe 
Meier oder Merkel heisst und in welcher Partei sie ist, ist vollkommen 
wumpe ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Glaube in Deutschland würde das totale Chaos eintreten.
>
> Die Medien hätten eine Weile etwas Ablenkung, aber das wärs auch schon.
> Sie zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie delegiert, statt alles an
> sich zu ziehen.

Das bewirkt ihren Tefloneffekt. Für die Führungsfehler büßen Andere. Sie 
macht keine, sie ist einfach nur gern Kanzlerin.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Same procedure ...

Nur mal als Denkanstoß:
Wenn wir von einem Wachstum der Infizierten von 3.5% ausgehen, dann sind 
das nach 31 Tagen das 2.9-fache.
Und nach 3 Monaten ist es das 22-fache.


Ein Taschenrechner hilft, wenn er eine Taste x^y hat. Solche 
"Taschen"rechner bietet auch Windows, MacOS, Linux, Android, ... Die 
Ausrede gilt also nicht.

Weiteres Nachdenken kann man ja den mündigen Bürgern selbst überlassen.


Ich hab nicht alle Graphiken hochgeladen, sonst wird das irgendwie zu 
viel. Alle .plt-files und die zugehörigen .data-files sind aber wie 
immer in corona.zip mit drinnen. Da kann man auch besser mit den Zahlen 
arbeiten.
Und auch die Zeile "set logscale y" aus dem .plt-file rausnehmen falls 
nötig. :-)


Bleibt gesund und alles Gute!

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Gehört ihr zur Merkelschen Web-Brigade?
>
> https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_web_brigades

Ja, bestimmt. Frohe Ostern ihr Eierköppe!

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Jetzt kommen die ersten Forderungen zur Zwangsinstallation der
> Corona-App.

Das wundert dich aber nicht im Ernst, oder doch?

Wenn die Herrschenden sehen, mit welcher Begeisterung sich 95% der 
Bevölkerung von ihrem versteuerten Geld eine Überwachungswanze kaufen 
(die Überwachungswanze kann nicht teuer genug sein) und mit welcher 
Begeisterung sie hinter ihrer Überwachungswanze herlaufen und sich 
willig jeden Gimmik installieren, ist der letzte Schritt eben die 
automatische Installation von "nützlicher" Software: Joggen die Leute 
jeden Tag ihre 10.000 Schritte, pflegen die Leute die richtigen 
Kontakte, sind die Leute spät abends im Bett, wer treibt sich nachts wo 
rum? Wer kauft was, wann, wo und wie viel und von welchem Geld?

Wer ist wann und wo und wie oft in Laufhäusern unterwegs?
Achja, ich vergaß: Wir haben alle nichts zu verbergen.

Die Mehrheit ist nicht mehr bereit oder in der Lage, auf ihre super 
tolle Überwachungswanze zu verzichten. Zwangsinstallation von Software 
wird am Ende die Mehrzahl gut finden und der Rest wird sich unterwerfen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> das
>> alles lehrte man uns  in der DDR sogar im Kindergarten,
>
> Na siehst du, in der DDR war nicht alles schlecht.
>
> Immerhin wolltest du diese Erziehung ja als Offizier mit der Waffe in
> der Hand und dem Willen dafür Menschen zu töten verteidigen.
>
> Respekt dafür.

Mit der Einkehr der emotionalen Reife entschied ich mich gegen diese auf 
oktroyierte Haltung noch bevor Offizier wurde. aber das vergisst du 
immer wieder gern. Ich aber weiß auch wer dafür verantwortlich ist und 
werde es nicht vergessen.

Namaste

von Ben S. (bensch123)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Jesus verhält sich den Maßnahmen entsprechend.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das bewirkt ihren Tefloneffekt. Für die Führungsfehler büßen Andere. Sie
> macht keine, sie ist einfach nur gern Kanzlerin.

Das ist jetzt wirklich Quark mit Sose

Bis vor einen halben Jahr haben alle in meinen Umfeld immer auf die 
"Merkel" geschimpft,hier im Forum auch öfters.

Das die "Merkeln" aber in einer Nichtdiktatur dies nicht alleine machen 
kann
will keiner hören.

Seitdem hat sich die Meinung etwas geändert, auch hier im Forum!

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Du sprachst aber schon von Buchhandlungen?! Schon selten 
dämlich/verkalkt von etwas zu sprechen was man plötzlich doch nicht 
meint. Kennt man sonst nur von gehirngeschädigten Nörglern, die sich 
über das Wetter beschweren obschon es darum ja gar nicht geht, ne?

Sei‘s drum. Das letzte was wir aktuell brauchen sind offene Buchläden. 
Sind seit Jahren zu 95% sowieso Zombiefirmen, welche die Digitalisierung 
und kundenorientierte Konkurrenz verpennt haben, da sie sich auf ihrer 
Monopolstellung ausgeruht haben.

Krise bedeutet eben auch natürliche Auslese. Gut so.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wird ja auch die Wahl 2021 aufgrund von Corona bis auf 
weiteres augesetzt. So funktioniert auch Machterhalt, vielleicht ist es 
dann ja schon ein neuer Virus.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Zwangsinstallation von Software
> wird am Ende die Mehrzahl gut finden und der Rest wird sich unterwerfen.

Zwang führt leicht zu Ablehnung bis Renitenz. Etlich lehnen als Zwang 
ab, was sie auf freiwilliger Basis akzeptieren - der ganze Internet- und 
Handybereich ist voll davon, wie Fischer mit/im Recht schreibt. Durchaus 
möglich, dass solcher Zoff die Effektivität einer App nicht etwa 
stärken, sondern reduzieren würde.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> So funktioniert auch Machterhalt,

Die "Merkel" will nicht mehr, aber Andere auch nicht, da jetzt sehr 
wenig auf den Vorgänger geschimpft werden kann!

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ... aber dafür benötige ich soviel Anleitung wie fürs
> Händewaschen

Wobei anlässlich Corona eine Anleitung fürs richtige Händewaschen nicht 
völlig verkehrt ist. Das ist kein Universalwissen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Winfried J. schrieb:
>> ... aber dafür benötige ich soviel Anleitung wie fürs Händewaschen

Wobei das händewaschen gegen corona weitgehend nutzlos ist, da die 
Krankheit sich über aerosole verbreitet, die stundenlang in der Luft 
hängen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ja langsam die ganzen corona verleumder hier sitzen in 
Wirklichkeit eingebunkert zu Hause und warten darauf, dass die 
Herdenimmunität Eintritt und sie sich wieder raus trauen können. Darum 
forcieren sie, dass sich möglichst viele anstecken. Man sieht die Panik 
schon am schlechten Schlaf des fahrstuhlmonteurs.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Mit der Einkehr der emotionalen Reife entschied ich mich gegen diese auf
> oktroyierte Haltung noch bevor Offizier wurde.

Mal einige Links zur ach so demokratischen Schweiz:

Kein Verschärfung Geldwäschegesetz:
https://transparency.ch/geldwaeschereigesetz-nationalrat-will-anwaelte-und-notare-nicht-an-kurze-leine-nehmen/

Kein Schutz von Whistleblowern:
https://transparency.ch/kein-schutz-fuer-whistleblower-nationalrat-versenkt-gesetz/

Du bist doch noch immer der armselige Mitläufer, die die Hand nicht 
beißt, die ihn füttert.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> sie ist einfach nur gern Kanzlerin.

Nun, es ist eine Binse, dass Menschen, die ihren Beruf gerne ausüben, 
auch in Stresssituationen "einen guten Job machen". Frau Merkel führt 
uns das gerade vorzüglich vor.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Man sieht die Panik
> schon am schlechten Schlaf des fahrstuhlmonteurs.

Der percy war aber heute Nacht ebenfalls Schlaflos in Seattle.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Wobei das händewaschen gegen corona weitgehend nutzlos ist, da die
> Krankheit sich über aerosole verbreitet, die stundenlang in der Luft
> hängen.

Du erinnerst mich an jene, die anfangs Masken für unnütz erklärten. 
Weils doch eh nichts bringt. Ich habe zwar keine Ahnung, wieviel es 
wirklich bringt, aber schaden wird häufigeres Händewaschen nur jenen, 
die grad erst ihre diesbezügliche Zwangsstörung los wurden.

Abgesehen davon gibts nicht nur Corona und wenn Corona notorische 
Waschverweigerer beim Toilettengang umstimmen kann, ist schon das ein 
Gewinn.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Genauso funktioniert Rassismus. Oder Mobbing. Stell dir
> vor, die lebt in einer Kleinstadt wo jeder jeden kennt. Ihh, die hatte
> Kontakt zu Coronapatienten - und kann nirgends mehr rein.

Schau an. Also das, was ein Teil der Bevölkerung regelmäßig und seit 
Jahren erlebt.

Das sind Handlungen von individuellen Arschlöchern. In Frankreich werden 
Krankenschwestern "gebeten" doch umzuziehen. In Italien ersticht jemand 
seine Freundin, weil sie ihn angeblich infiziert hat. Arschlöcher.

Das hat genau Null mit staatlichen Zwangsmaßnahmen zu tun, mit denen die 
Bevölkerung vor Leuten geschützt wird die sich nicht an 
Quarantäneauflagen halten.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Das hat genau Null mit staatlichen Zwangsmaßnahmen zu tun, mit denen die
> Bevölkerung vor Leuten geschützt wird die sich nicht an
> Quarantäneauflagen halten.

Bist du dumm? Darum ging es bei deiner Antwort doch gar nicht!

Zur Erinnerung:

Karl K. schrieb im Beitrag #6218494:
> Chris K. schrieb:
>> die Covid-19 Patienten betreute und dies
>> nun einer Nachbarin als Grund reichte sie beim Sicherheitspersonal des
>> Ladens zu denunzieren, worauf sie hinausgeworfen wurde und dort nicht
>> mehr einkaufen darf
>
> Bist du bescheuert? Das ist die persönliche Entscheidung eines
> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
> Markt werfen.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>> Bist du bescheuert? Das ist die persönliche Entscheidung eines
>> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
>> Markt werfen.

Auf Grund des Glaubens,der Rasse und Ähnliches darf man es nicht.
Es könnte sogar strafrechtliche Folgen haben.

In den beschriebenen Vorgang, hätte der Markt eine Andere Lösung 
anbieten MÜSSEN.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>>> Bist du bescheuert? Das ist die persönliche Entscheidung eines
>>> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
>>> Markt werfen.
>
> Auf Grund des Glaubens,der Rasse und Ähnliches darf man es nicht.
> Es könnte sogar strafrechtliche Folgen haben.
>
> In den beschriebenen Vorgang, hätte der Markt eine Andere Lösung
> anbieten MÜSSEN.

Momentmal, jetzt lässt du das Zitat so aussehen, als ob ich das 
geschrieben habe.

Originalquelle:
Karl K. schrieb im Beitrag #6218494:
> Bist du bescheuert? Das ist die persönliche Entscheidung eines
> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
> Markt werfen.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Man sieht die Panik
> schon am schlechten Schlaf des fahrstuhlmonteurs.

Der geht nur rechtzeitig schlafen und ist bei Zeiten wieder ausgeruht.
Noch dazu muss er berufsbedingt auf dem Natel pennen, Also im Schlaf 
Wache halten.

Selten war das so ruhig wie der Zeit. wo das öffentliche Leben nahezu 
tot ist. Also komme ich auch zu mehr schlaf als sonst, und muss sehen 
womit ich die Zeit erschlage, da kommt ihr ins Spiel, Geld ausgeben ist 
ja momentan nicht so einfach.Das wird sich aber bald ändern die Regale 
beginnen sogar hier schon vereinzelt sich zu lichten, freilich nicht so 
wie ich es aus dt. Großstädten erfahre.

Apropos hier dürfen die Migro und co nur das Kernsortiment verkaufen und 
dem Fachhandel wie Büro und Konsumgüter keine Konkurrenz machen darüber 
wachen sie hier peinlich.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.spiegel.de/politik/ausland/boris-johnson-dankt-krankenhausmitarbeitern-verdanke-ihnen-mein-leben-a-1f271752-c86e-477b-8875-48a6e186729f
Lange verzeichnete Italien weltweit die nach absoluten Zahlen meisten Toten in der Corona-Epidemie - nun ist das Land von den USA abgelöst worden. Wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität hervorgeht, starben bis Samstagabend (Ortszeit) mehr als 20.600 Menschen mit Covid-19. Die Daten ändern sich allerdings rasant: Verschiebungen, welches Land in der Coronakrise Höchststände erreicht, unterliegen einigen Schwankungen.

Sind diese Qualitätsjournalisten tatsächlich so blöd, oder haben sie 
jegliche Scham verloren, die werten Leser mit aller gröbstem Unsinn zu 
verarschen?

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Noch dazu muss er berufsbedingt auf dem Natel pennen,

Hast dich ja schnell akklimatisiert. ;-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb im Beitrag #6218494:
> Hat nur mit den politischen Entscheidungen nichts zu tun. Es sind
> einfach Arschlöcher.

Die Medien und auch die Politik haben öffentlich zur Arschlochhaftigkeit 
aufgerufen und die Arschlochhaftigkeit zum neuen Gesellschaftsideal 
erkoren. Und fast alle halten sich dran.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Noch dazu muss er berufsbedingt auf dem Natel pennen

Falls es wider Erwarten jemanden interessieren sollte:

"Der Begriff Natel ist eine geschützte Bezeichnung der Schweizer 
Telekomgesellschaft Swisscom. Historisch stammt er vom Begriff 
"Nationales Autotelefon" ab und wurde früher mit einer Bezeichnung für 
die Netztechnologie verwendet."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Du bist doch noch immer der armselige Mitläufer, die die Hand nicht
> beißt, die ihn füttert.

Siehst du und genau das ist allein deine Meinung und die von noch Zweien 
oder einer Handvoll (w.a.i), die den Unterschied zwischen Geben, Nehmen 
und Teilen nicht verstanden haben. Müssten sie mich füttern wär ich 
nicht hier.
Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den 
Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.
Meine Entscheidung war es übriegens auch mich nicht alimentieren zu 
lassen sondern selbst zu sorgen für mich und andere.
Ich will gar nicht wissen was und wen du erledigst.

Namaste

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Gib dich keinen Illusionen hin. DIE wissen, dass du ein Gerät hat, das
>> technisch dazu in der Lage ist.
>
> Werden wir dann alle auf der Straße zur Handykontrolle gebeten? Man muss
> seinen Personalausweis vorzeigen und die Polizei fragt ihren Computer
> ab, ob die betreffende Person ein internetfähiges Smartphone besitzt.
> Und falls gerade der Akku leer ist, weil man vergessen hat ihn
> aufzuladen, gibt es eine Anzeige.

Könnte in Zukunft (leider) so ablaufen. Das mit dem Akku kannst du 
vermeiden, indem du dich (freiwillig?) chippen lässt!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Hast dich ja schnell akklimatisiert. ;-)

hier bin ich angekommen ich weis gar nicht warum ich dafür nach 
Grenzöffnung 30 Jahre brauchte, ja gut 13 Jahre brauchte ich um berlin 
zu verlassen 4 weitere für Deutschland.vor zehn Jahren dann das 
angestelltsein überwunden und Nun haben die Tatsachen eine Lange (9 
Jahre aufgeschobene) Entscheidung im Eilverfahren durch mein Hirn 
gepeitscht, letztes Jahr gefunden wollte ich Österreich lange nicht 
aufgeben. Nun habe ich die Würfel betrachtet wie sie fielen und zu 
meiner Entscheidung erhoben.
;)

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den
> Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.

Welchen Staatsdienst hast du verlassen, und wann?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> [...]

Ich muss sagen, deine Beiträge lesen sich äußerst anstrengend.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich muss sagen, deine Beiträge lesen sich äußerst anstrengend.

Geschwurbel ist halt Geschwurbel.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> 
https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488

Und unter dem Artikel der für den Redakteur karriererettende Hinweis:
Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Journalist oder Hofberichterstatter? Man kann nicht so viel essen, wie 
man kotzen will…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>>>> Unternehmens. Jeder darf dich aus was für Gründen auch immer aus seinem
>>>> Markt werfen.
>>
>> Auf Grund des Glaubens,der Rasse und Ähnliches darf man es nicht.
>> Es könnte sogar strafrechtliche Folgen haben.
>>
>> In den beschriebenen Vorgang, hätte der Markt eine Andere Lösung
>> anbieten MÜSSEN.
>
> Momentmal, jetzt lässt du das Zitat so aussehen, als ob ich das
> geschrieben habe.


Nein das soll nicht sein ,man sieht es an den >>


Wenn Blöcke zitiert werden kann es schnell zu Irrtümern kommen!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den
>> Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.
>
> Welchen Staatsdienst hast du verlassen, und wann?

1986 VM nach 5 Jahren treuen Dienstes von ursprünglich ins Auge 
gefassten 25 Jahren. Die letzte Entscheidung traf ich im Osterurlaub 
vorausging ein halbes Jahr innere Auseinandersetzung mit Anspruch und 
Realität. 2 Monate später arbeite ich wieder. Bis dahin hatte ich noch 
Rest GWD zu leisten.
Linke Arschbacke Kleiderkammer. ;)

Namaste

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber wie will man das kontrollieren

Wenn das Handy zum Personalausweis wird.

Beitrag #6218710 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich muss sagen, deine Beiträge lesen sich äußerst anstrengend.

Du weist für wen leichte Texte verfasst werden? ne ehrlich ich plaudere 
nur. Das erhebt keinerlei Anspruch, nicht mal auf Seminarformat.
i mach da keh Doktor.
Sorry
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> Wenn das Handy zum Personalausweis wird.

Ich habe meinen Personalausweis in die Mikrowelle gelegt und den Chip 
somit vernichtet (schon vor Jahren). Wenn ich zum Behördengang gehe 
mäkeln die immer "das geht ja nicht" und dann müssen die das wie in 
alten Zeiten von Hand eintippen :P

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den
> Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.

In deinem tiefsten Inneren ist dir dein armseliges Mitläufertum 
glasklar. Um vor dir selbst bestehen zu können kübelst du deinen 
geistigen Mist über Andere und vor Anderen aus.

Wie geistig arm und billig.

Winfried J. schrieb:
> Ich will gar nicht wissen was und wen du erledigst.

Zumindest muß ich meinen Hass über ganze Gemeinschaften nicht wie du 
kübelweise auskotzen

Beitrag #6218720 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 1986 VM nach 5 Jahren treuen Dienstes von ursprünglich ins Auge
> gefassten 25 Jahren.

Das war mir bekannt.
War etwas undeutlich heraus zu lesen.

Welche Nachteile hattest du nach 86, nach deinen "freiwilligen" 
Ausscheiden, was auch ohne irgend ein Zugeständnis von Dir, nicht so 
einfach war?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den
>> Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.
>
> In deinem tiefsten Inneren ist dir dein armseliges Mitläufertum
> glasklar. Um vor dir selbst bestehen zu können kübelst du deinen
> geistigen Mist über Andere und vor Anderen aus.
>
> Wie geistig arm und billig.
>
> Winfried J. schrieb:
>> Ich will gar nicht wissen was und wen du erledigst.
>
> Zumindest muß ich meinen Hass über ganze Gemeinschaften nicht wie du
> kübelweise auskotzen

Anderes lese ich hier nie von dir.

Namaste

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Gerald K. schrieb:
>> Wenn das Handy zum Personalausweis wird.
>
> Ich habe meinen Personalausweis in die Mikrowelle gelegt und den Chip
> somit vernichtet (schon vor Jahren). Wenn ich zum Behördengang gehe
> mäkeln die immer "das geht ja nicht" und dann müssen die das wie in
> alten Zeiten von Hand eintippen :P

Das geht übrigens genau so mit dem implantierten Chip im Kopf. Probiers 
doch mal aus...

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Journalist oder Hofberichterstatter? Man kann nicht so viel essen, wie
> man kotzen will…

Man kann das natürlich gezielt falsch verstehen.

Mit ein bisschen geistiger Flexibilität kann man darunter auch 
verstehen, daß auch "abseitigen" Ansichten Raum gegeben wird.

Oder wäre es dir lieber, wenn nur noch stromlinienförmige Beiträge 
gesendet werden.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Mit ein bisschen geistiger Flexibilität kann man darunter auch
> verstehen, daß auch "abseitigen" Ansichten Raum gegeben wird.

Bei KOMMENTAREN ist dies doch völlig üblich. Diese werden von einzelnen 
Personen geschrieben und diese vertreten eine starke Meinung darin. 
Natürlich ist der Hinweis dann angebracht und auch völlig normal, dass 
dies nicht die Meinung der Redaktion ist.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich schaffe und teile. Freien willens, und das tue ich seit ich den
>> Staatsdienst verließ und bevor ich in ihn eintrat.
>
> In deinem tiefsten Inneren ist dir dein armseliges Mitläufertum
> glasklar. Um vor dir selbst bestehen zu können kübelst du deinen
> geistigen Mist über Andere und vor Anderen aus.
>
> Wie geistig arm und billig.
>
> Winfried J. schrieb:
>> Ich will gar nicht wissen was und wen du erledigst.
>
> Zumindest muß ich meinen Hass über ganze Gemeinschaften nicht wie du
> kübelweise auskotzen
edit:
Anderes lese ich hier nie von dir.
Nur das du steht's einzelne pickst und dich sonnst wenn dir einige 
zujubeln.

Nein ich werd nicht weinen und jetzt Kusch wieder.
Namaste

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winnie war bestimmt ein sehr sehr produktives und treues Rädchen im 
sozialistischen Getriebe. Das kann ich mir richtig vorstellen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Zumindest muß ich meinen Hass über ganze Gemeinschaften nicht wie du
> kübelweise auskotzen

Das kann man auch anders sehen. Nur du bist blind dafür…
Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden und nach dem Maß, mit dem ihr messt, werdet ihr gemessen werden. Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! - und siehe, in deinem Auge steckt ein Balken! Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du zusehen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winnie war bestimmt ein sehr sehr produktives und treues Rädchen im
> sozialistischen Getriebe. Das kann ich mir richtig vorstellen.

Es wäre interessant zu wissen, was er nach der VM 86 bis 90 gemacht hat.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Es wäre interessant zu wissen, was er nach der VM 86 bis 90 gemacht hat.

Warum?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Es wäre interessant zu wissen, was er nach der VM 86 bis 90 gemacht hat.
>
> Warum?

Wenn man die VM nach solcher Zeit verlässt, kann es bedeutende 
Einschnitte im Leben geben.

Wenn man sich mit dem Staat arrangiert, kann es positiv weiterlaufen!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Weiteres Nachdenken kann man ja den mündigen Bürgern selbst überlassen.

6. Februar 2020:

Ruhe vor dem Sturm: Warum Ihnen der chinesische Coronavirus gefährlich 
werden kann

https://sciencefiles.org/2020/02/06/ruhe-vor-dem-sturm-warum-ihnen-der-chinesische-coronavirus-gefahrlich-werden-kann/


14. März 2020:

So bereiten sich die Krankenhäuser gerade auf den Ansturm von 
Corona-Patienten vor

https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/so-bereiten-sich-die-kliniken-auf-den-ansturm-von-corona-patienten-vor/


26. März 2020:

Coronavirus - Spahn: "Noch ist das die Ruhe vor dem Sturm"

https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-aktuelle-lage-spahn-rki-1.4858457


31. März 2020

Corona: "Ruhe vor dem Sturm" am Nürnberger Klinikum

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-ruhe-vor-dem-sturm-am-nuernberger-klinikum,RuntxuC


2. April 2020:

Stimmung im Klinikum Oldenburg: „Es ist wie die Ruhe vor dem Sturm“

https://www.nwzonline.de/plus-oldenburg-stadt/stimmung-im-klinikum-oldenburg-es-ist-wie-die-ruhe-vor-dem-sturm_a_50,7,3435890254.html


6. April 2020:

Corona-Lage: "Die Ruhe vor dem Sturm dauert noch an"

https://www.nwzonline.de/plus-oldenburg-stadt/stimmung-im-klinikum-oldenburg-es-ist-wie-die-ruhe-vor-dem-sturm_a_50,7,3435890254.html


6. April 2020:

Corona in Deutschland: Spahn mit düsterer Prognose - „Noch ist das die 
Ruhe vor dem Sturm“

https://www.merkur.de/welt/jens-spahn-coronavirus-aktuell-deutschland-bayern-nrw-berlin-zahlen-rki-pressekonferenz-tote-infizierte-faelle-zr-13612157.html


8. April 2020:

Die Ruhe vor dem Sturm - Das THW in der Corona-Krise

https://www.mdr.de/investigativ/exakt-corona-thw-102.html


10. April 2020:

Wie Praktiker sich vorbereiten: Ruhe vor dem Sturm

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-praktiker-sich-vorbereiten-ruhe-vor-dem-sturm-16720096.html


11. April 2020:

Thüringens Krankenhäuser vor dem Corona-Ansturm

Youtube-Video "Thüringens Krankenhäuser vor dem Corona-Ansturm"



Wann kommt er denn endlich?

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Hast dich ja schnell akklimatisiert. ;-)
>
> Nun habe ich die Würfel betrachtet wie sie fielen und zu
> meiner Entscheidung erhoben. ;)

Es sei dir gegönnt. Nur wirkte "Natel" etwas anbiedernd.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wann kommt er denn endlich?

Sie haben ihn doch erfolgreich verhindert und dann kommt er eben nicht.

"Wer heilt hat Recht."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Welche Nachteile hattest du nach 86, nach deinen "freiwilligen"
> Ausscheiden, was auch ohne irgend ein Zugeständnis von Dir, nicht so
> einfach war?

Ist es jetzt ein Kriterium, ob man wegen bei seiner Entscheidungen 
substantiell  bezifferbare Nachteile erfährt oder nur unterschwellig 
drangsaliert wird.

Du weist, wie ich, dass es nicht folgenlos blieb.sich aus ihren Reihen 
zu verabschieden. es war ein tanz auf der Scharfen Seite der Klinge und 
ich hätte bei meiner Neigung zur Renitenz weit mehr als mal ein paar 
Tage Arrest im Jahr zuvor ausfassen, können andere haben Schwedt 
bekommen, darauf legte ich weniger wert also sucht ich den geeigneten 
Weg daraus und fand ihn im Parteiaustritt nicht ohne Theater aber halt 
mit zivilen Ungehorsam, was in der Truppe schon als Ketzerei galt, wie 
hier ja auch.

Ich kann aber gut damit leben dumm geheißen zu werden, von Leuten die 
nicht heller sind als ihr Ego.

Es gibt mehr zu tun als Märtyrer zu spielen, jedenfalls für mich.
Nur sollte man nicht verkennen wohin die Reise mal wieder geht aber mit 
einem Volk von Untertannen....

In dem haus rechts unten im Panorama Bild ist unser 4 Zimmer wohnung
Beitrag "Re: Nur Positives !"

Apropos:

 heute hat im SRF beim Ostergottesdienst der Protestanten der Prediger 
allen Ernstes am Schluss der Predigt dezidiert die "Kinder" aufgefordert 
"und ist es an der Zeit Aufzustehen" aufgefordert.

Zuvor gab es allerlei über die Geschichte der Kirchenlieder in der 
Schweiz zu hören und über Unerhörte Liedtexte der Zwischenkriegszeit in 
denen das Vertrösten auf ein Paradies ebenso verurteilt wurde wie der 
Krieg als solcher. Freilich Uhu du hättest gekotzt, für mich wahr es 
eine Interessante Stunde, die meiner Erziehung und meine Einsichten 
einen neuen Aspekt gab.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wann kommt er denn endlich?

Wenn er nicht kommt!
..und er in allen Ländern vorläufig durch ist,

Ist das dann gut oder schlecht für Deutschland.
...hat es Deutschland dann richtig oder falsch gemacht?

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sie haben ihn doch erfolgreich verhindert und dann kommt er eben nicht.
>
> "Wer heilt hat Recht."

Dann können wir ja jetzt die Wirtschaft wieder hochfahren. Wird 
natürlich all denen, die gerade bezahlten Urlaub haben, nicht gefallen.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wann kommt er denn endlich?

Ich bin eigentlich ganz froh wenn nichts kommt.

Vielleicht waren die Maßnahmen zur Eindämmung (laufen ja schon mehrere 
Wochen) und die Aufstockung von Krankenhaus-Betten ja erfolgreich?
Vielleicht haben wir, abgesehen von kleineren Fehlern, doch richtig 
reagiert?
Vielleicht ist das deutsche Gesundheitswesen viel besser als sein Ruf?

In Zahlen ausgedrückt ist es definitiv leistungsstärker, vielleicht 
erklärt das wieso bei uns weniger Chaos herrscht als um uns herum.

Wir werden es erst in einigen Monaten oder Jahren wissen wenn alles 
aufgearbeit wurde.
Was wir jetzt aber schon wissen: egal wie es ausgeht, jeder wird 
weiterhin nur das glauben was er glauben möchte.
Jeder wird weiterhin Erklärungen konstruieren können die dem eigenen 
Weltbild entsprechen.
Auch eine Lehre, immerhin.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Es wäre interessant zu wissen, was er nach der VM 86 bis 90 gemacht hat.

o.k.

das ist schnell erzählt,

1986-1987 Abwasserpumpwerk Berlin-Schöneweide als Maschinist 4 
Schichtsystem wie vor 1981,
1987-1988 VEB Treffmodelle Schichtelektriker 3 Schichten,
1988 nach Einstellung der Nachtschicht seitens der Firma bis 1990, 
Schichtelektriker HKW Rhinstrasse D-Schischt (4Schichtsystem rollende 
Woche)
parallel dazu Abendschulkurs (englisch), ich wollte noch mal ein 
Fernstudium Elektroniktechnologie beginnen. Nein Vorteile hatte ich 
dabei keine mehr. dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das 
bedeutet.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Seitdem hat sich die Meinung etwas geändert, auch hier im Forum!

Bin gespannt, wie deren Meinung aussehen wird, wenn die wirtschaftlichen 
Folgen sichtbar werden.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Dann können wir ja jetzt die Wirtschaft wieder hochfahren.

Oh sorry, ich hatte das Ironie-Tag vergessen…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das
> bedeutet.

Das ist richtig!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das bedeutet.

Nein, weiß ich nicht…

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Was wir jetzt aber schon wissen: egal wie es ausgeht, jeder wird
> weiterhin nur das glauben was er glauben möchte.
> Jeder wird weiterhin Erklärungen konstruieren können die dem eigenen
> Weltbild entsprechen.

welche Seite war es denn, die bisher keinerlei Interesse an 
repräsentativen Studien hatte, um objektive Daten zu haben?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ist das dann gut oder schlecht für Deutschland.
> ...hat es Deutschland dann richtig oder falsch gemacht?

das ist schwer zusagen,  für die  die ihn kommen sahen ist er ja nur 
aufgeschoben, dröhnt also noch immer,
die nicht an ihn glaubten, für die ist nur schaden,

Also richtig kann das noch immer nicht sein, für keinen. Nur was wie 
Falsch ist?... warten wir biss alle hungers sterben dann kann das Virus 
nichts mehr verrichten. ;)))

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bin im Internet grad über eine erschreckende Tatsache gestolpert!!!

Weil wollte mal so kucken, wie die Zeugen Jehovas eigentlich mit der 
Coronakacke so umgehen. Die raten ihren Mitgliedern doch tatsächlich, 
die Ratschläge der Regierung zu beherzigen, dichten nix dazu, und lassen 
nix weg.

Das kann im Umkehrschluss nur eins bedeuten: Frau Merkel und ihre 
Vasallen sind Mitglieder der Zeugen Jehovas!!!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Wann kommt er denn endlich?

Da hab ich paar Tips für dich:
Mach Corona-Parties. Stell dich aber nicht so dumm an, dass es die 
Polizei mitbekommt.
Veranstalte Demos!
Häng dir ein Schild um mit deinen Thesen und stell dich in die 
Fußgängerzone.
Ruf deine Freunde an und erkläre ihnen die Wahrheit.
Mach KetteneMails.
Mach ein YouTube-Video (aber bitte stell den Link rein, wir wollen 
lachen).

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das
> bedeutet.

Das ist richtig!

Aber warum schimpft du auf Gott und die Welt.
Es sieht wirklich so aus, als ob du mit deinen Leben nicht zufrieden 
bist.
Das musst du doch nicht auf Alle  projizieren wollen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Stiefbruder hat sich auf unser Ferienhaus nach Frankreich an die 
atlantische Küste verzogen. Die Insel ist jetzt abgeriegelt, da kommt 
kein fremder mehr rauf. Auf der Insel gibt es keine Fälle von Covid-19.

Dort haben sie gestern drei Bewohner nachts beim illegalen Baden (du 
darfst da nicht mehr an den Strand etc.) mit Drohnen und 
Wärmebildkameras geschnappt.

Wo bewegen wir uns hin? Das ist doch nicht mehr verhältnismäßig.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das bedeutet.
>
> Nein, weiß ich nicht…

Kaderakte war das nicht einsehbare  Schulzeugnis jedes Arbeiters und 
angestellten welches ihn vom ersten Lehrtag bis zum letzten Arbeitstag 
in der DDR begleitet und zwar vorauseilend von Firma zu Firma.

Wenn du dich beworben hast wurde vom alten "Betrieb" deine Kaderakte 
(dein "Flensbugrerarbeitsündenregister") angefordert.

 War es Schwarz so waren das verbüsste Strafen und verweise. der Inhalt 
nich mehr lesbar aber das Stigma blieb. Also Beichtpflicht bevor du den 
Job bekommst. trotzdem brachte mir jeder neue Job eine Lohnaufstockung. 
ich war also nicht blöd beim Beichten ;)
Das Ostdeutsche Sozialpunktekonto
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wo bewegen wir uns hin? Das ist doch nicht mehr verhältnismäßig.

Wachet auf Verdammte dieser Erde,....

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Das ist richtig!
>
> Aber warum schimpft du auf Gott und die Welt.
> Es sieht wirklich so aus, als ob du mit deinen Leben nicht zufrieden
> bist.
> Das musst du doch nicht auf Alle  projizieren wollen.

Ich bitte dich, das siehst du nicht?

Weil ich sehe was geschieht und Kinder und Enkel habe, denen ich anderes 
gönne als meine Erfahrungen neu zu machen.

Was ich brauche habe ich erreicht, dafür muss ich nicht mehr kämpfen, 
nicht mit sechzig ob heute oder Morgen ist mir wurscht ich bin für mich 
zufrieden.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wobei anlässlich Corona eine Anleitung fürs richtige Händewaschen nicht
> völlig verkehrt ist. Das ist kein Universalwissen.

Big brother is watching you!

Kaum schreibe ich sowas, schon kommt bei einer Google-Suche nach etwas 
völlig anderem ein Video zum richtigen Händewaschen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Das kann im Umkehrschluss nur eins bedeuten: Frau Merkel und ihre
> Vasallen sind Mitglieder der Zeugen Jehovas!!!

ne das haben die sogar in der DDR durchgehalten, wo sie offiziell 
verboten waren. Ich hatte im Pumpwerk einen Kollegen, der lief 
schnurgerade ohne 1mm Abweichung. Ich hab von dem viel gelernt aber 
nicht umsetzen können damals.

Ich war zu jung, zu faul ,zu indoktriniert, zu heiß, zu erwartend.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> schon kommt bei einer Google-Suche nach etwas
> völlig anderem ein Video zum richtigen Händewaschen.

Und? Weißt du jetzt, wie man es richtig macht?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kaum schreibe ich sowas, schon kommt bei einer Google-Suche nach etwas
> völlig anderem ein Video zum richtigen Händewaschen.
>
Korrellation oder Kausalität

Schau mal das Bild oberhalb an das passiert in der Zitierfunktion im 
Hintergrund

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Dann können wir ja jetzt die Wirtschaft wieder hochfahren. Wird
> natürlich all denen, die gerade bezahlten Urlaub haben, nicht gefallen.

Die mit Kindern werden Dankbar sein.

Eine Tochter hat allein 5

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das deutet auf Tollwut…

Passt. Auch ein RNA-Virus.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Mann beißt Polizist bei Corona-Kontrolle in den Finger
>>
>>
> 
https://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article207214053/Mann-beisst-Polizist-bei-Corona-Kontrolle-in-den-Finger.html
>
> Das deutet auf Tollwut…

oder einsetzende allgemeine...

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ken Jebsen im Gespräch mit dem geschassten TAZ-Redakteur Anselm Lenz:

Youtube-Video "KenFM am Set: Anselm Lenz „Nicht ohne uns“"

Lenz ist derjenige, der bei den "Hygiene-Demos" in Berlin Broschüren des 
Grundgesetzes verteilt hat. Er ist maßlos von den Pressekollegen 
enttäuscht, die sich in überwiegender Zahl der Meinungsdiktatur 
unterwerfen, anstatt faktenbasiert zu berichten. Er hat auch mit vielen 
Bürgern gesprochen und kommt zu dem Schluß, daß die in der Presse 
verkündete, weitgehende Zustimmung zu den Maßnahmen glatt gelogen ist, 
weil seiner Erfahrung nach die meisten dagegen sind. Dies deckt sich mit 
meiner persönlichen Beobachtung.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> mit dem geschassten TAZ-Redakteur Anselm Lenz

Manche lernen es spät, andere nie… Die TAZ wäre längst weg vom Fenster, 
wenn sie nicht mit Staatsknete in Millionenhöhe über Wasser gehalten 
würde. Dass dieses schlecht getarnte Staatsorgan demnächst unter gehen 
wird, ist reines Wunschdenken eines enttäuschten naiven Ex-Redakteurs.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.youtube.com/watch?v=sjmxj1WPHhQ

3:25 "Die Behörden rechnen noch mit 10.000 Illegalen im Land"

Passierschein. Was passiert hier...? Die innerdeutsche Grenze ist 
zurück. Ohne Passierschein kommste nicht rüber.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Jetzt kommen die ersten Forderungen zur Zwangsinstallation der
> Corona-App.
>
>
> JU-Chef verlangt automatische Installation der Corona-App auf allen
> Handys
>
> 
https://www.welt.de/politik/deutschland/article207209897/Tilman-Kuban-JU-Chef-fordert-Corona-App-automatisch-zu-installieren.html

Von JU-Chefs kommen immer wertvolle Anregungen.
Der Bursche, der vor ein paar Jahren gefordert hat, die Alten sollten 
den Löffel abgeben, lebt allerdings nicht mehr.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Der Bursche, der vor ein paar Jahren gefordert hat, die Alten sollten
> den Löffel abgeben, lebt allerdings nicht mehr.

Wurde er den jungen Leuten zu alt oder den Alten zu unverschämt?

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nur du bist blind dafür…

Gut, daß das mit der Blindheit dich nicht zutriffst, da du überall 
Gespenster siehst, die dich verfolgen.

Aber nett, daß du unseren armen Winnie so schön verteidigst. In eurem 
Hass und Intoleranz seid ihr wahre Brüder im Geiste.

Gegen dich dürfte die Heilige Inquisition eine aufgeklärte, offene 
Angelegenheit gewesen sein.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:

>
> Momentmal, jetzt lässt du das Zitat so aussehen, als ob ich das
> geschrieben habe.
>
Das Unterschieben von Zitaten scheint eines seiner 
Lieblingssteckenpferde zu sein.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>
> Ich habe meinen Personalausweis in die Mikrowelle gelegt und den Chip
> somit vernichtet (schon vor Jahren).

Ebenfslls vor einigen Jahren habe ich einer Beamtin diesen Tip gegeben. 
Die Dame war hellauf begeistert.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Der Bursche, der vor ein paar Jahren gefordert hat, die Alten sollten
>> den Löffel abgeben, lebt allerdings nicht mehr.
>
> Wurde er den jungen Leuten zu alt oder den Alten zu unverschämt?

Ich nehme mal an Philipp Mißfelder ist gemeint. Seine Äußerungen nahmen 
damals (so ich mich recht erinnere) Bezug auf die Ressourcen im 
Gesundheitssystem und deren sinnvollen Einsatz (nach seiner Meinung). Er 
selber starb dann sehr jung. Das braucht man ihm heute aber nicht 
vorzuhalten, denn was wir aktuell erleben geht doch genau in die 
Richtung. Da werden zig Zehntausenden derzeit wichtige Leistungen 
vorenthalten immer mit dem gleichen Argument "Ne, gibt keinen Termin. 
Sie wissen schon. Corona!!" und für die Kollateralschäden interessiert 
sich keiner. Damals wurde ein Riesenwirbel um Mißfelders Äußerungen 
gemacht. Wenn einer die Zustände von heute mal als Gedankenmodell ins 
Spiel gebracht hätte, wäre er wohl ausgelacht oder als Spinner 
hingestellt worden.

Heute wird den nicht linientreuen gleich der Staatsschutz auf die Pelle 
gehetzt:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87685030/kritik-an-corona-massnahmen-ermittler-sperren-homepage-von-coronoai-anwaeltin.html?

Wieviel Angst muss eine Regierung wohl vor ihren eigenen Bürgern haben, 
wenn man so reagiert?!

Jura-Professor: Sperrung ist "Sauerei"

"Der Berliner Rechtsanwalt und Jura-Professor Niko Härting sieht in der 
Sperrung der Seite eine „völlige Überschreitung aller Befugnisse, die 
die Polizei hat."

Übrigens, Ich kannte diese Rechtsanwältin bis sie hier im Forum genannt 
wurde bisher gar nicht. Ich kritisiere auch nicht jede Maßnahme. 
Natürlich sind wir mit unserem Gesundheitssystem im Vergleich mit vielen 
anderen Ländern noch gut dran (sieht man ja schön an den Amis). Nur die 
Auswüchse bestimmter Maßnahmen sind mir einfach zu heikel bzw. deren 
Sinnhaftigkeit leuchtet mir partout nicht ein.

von Rick D. (rick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die TAZ wäre längst weg vom Fenster,
> wenn sie nicht mit Staatsknete in Millionenhöhe über Wasser gehalten
> würde. Dass dieses schlecht getarnte Staatsorgan demnächst unter gehen
> wird, ist reines Wunschdenken eines enttäuschten naiven Ex-Redakteurs.
Hast Du keine anderen Argumente als pauschale Verunglimpfungen?
Außerdem weiß niemand, worauf Du Deine Behauptungen eigentlich 
begründest. Es ist keien Quellenrückverfolgung möglich.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ebenfslls vor einigen Jahren habe ich einer Beamtin diesen Tip gegeben.
> Die Dame war hellauf begeistert.

Dass die das selber machen sollen oder gezielt nach Leuten suchen soll, 
die Brandmarken auf ihren Pässen haben? Bei mir ist eine kleine zu 
sehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Bin im Internet grad über eine erschreckende Tatsache gestolpert!!!
>
> Weil wollte mal so kucken, wie die Zeugen Jehovas eigentlich mit der
> Coronakacke so umgehen. Die raten ihren Mitgliedern doch tatsächlich,
> die Ratschläge der Regierung zu beherzigen, dichten nix dazu, und lassen
> nix weg.
>
> Das kann im Umkehrschluss nur eins bedeuten: Frau Merkel und ihre
> Vasallen sind Mitglieder der Zeugen Jehovas!!!

Dann sollten wir ganz vorsichtig sein; diese Leute sind mit dem 
ersehnten Weltuntergang etwas in Verzug!

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Achim B. schrieb:
...
>> Das kann im Umkehrschluss nur eins bedeuten: Frau Merkel und ihre
>> Vasallen sind Mitglieder der Zeugen Jehovas!!!
>
> Dann sollten wir ganz vorsichtig sein; diese Leute sind mit dem
> ersehnten Weltuntergang etwas in Verzug!

Für den Weltuntergang ist der Coronavirus zu harmlos. Da braucht es 
schon was deftigeres. Aber für eine Weltwirtschaftskrise könnte es 
gerade noch so reichen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ebenfslls vor einigen Jahren habe ich einer Beamtin diesen Tip gegeben.
>> Die Dame war hellauf begeistert.
>
> Dass die das selber machen sollen oder gezielt nach Leuten suchen soll,
> die Brandmarken auf ihren Pässen haben? Bei mir ist eine kleine zu
> sehen.

Gsnz neutral.  Sie hatte über ihren gechppten Reisepass gemault, und ich 
habe sie freundlich darauf hingewiesen, dass diese blöde Technik zu 
allem Unglück auch noch ziemlich empfindlich ist und vermutlich keine 
zwei Minuten im Mikroherd überstehem dürfte. Die Antwort war ein 
strahlendes Lächeln.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:

> Frankreich

>
> verhältnismäßig.

Wer findet den Denkfehler?

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich habe meinen Personalausweis in die Mikrowelle gelegt und den Chip
> somit vernichtet (schon vor Jahren).

Wobei sich der Perso leicht durch eine entsprechende Folienhülle 
abschirmen lässt. Als Nebeneffekt funktionieren dann auch andere 
RFID/NFC Karten im gleichen Kartenstapel nicht.

: Bearbeitet durch User
von Der Bundestrollaner -. (Firma: Troll Republik GmbH) (der_bundestrollaner)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Gsnz neutral.  Sie hatte über ihren gechppten Reisepass gemault, und ich
> habe sie freundlich darauf hingewiesen, dass diese blöde Technik zu
> allem Unglück auch noch ziemlich empfindlich ist und vermutlich keine
> zwei Minuten im Mikroherd überstehem dürfte. Die Antwort war ein
> strahlendes Lächeln.

Hier wird also öffentlich zu Straftaten aufgerufen. Polizei ist 
informiert!
Für die hirntechnischen Einzeller unter euch, der Ausweis ist Eigentum 
der Bundesrepublik Deutschland, mutwillige Zerstörung ist also 
mindestens mal Sachbeschädigung, euch täte Mal eine Runde 
Mollath-Gedächtniserlebnisrundreise ganz gut.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wobei sich der Perso leicht durch eine entsprechende Folienhülle
> abschirmen lässt.

Das ist den möchtegern revoluzzern nicht plakativ genug. Da könnte man 
ja bei Bedarf glatt diese sinnvolle Funktion noch nutzen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bundestrollaner -. schrieb:
> euch täte Mal eine Runde
> Mollath-Gedächtniserlebnisrundreise ganz gut.

Verstehst du überhaupt die Tragweite dessen, was du da von dir gibst?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Der Bundestrollaner -. schrieb:
>> euch täte Mal eine Runde
>> Mollath-Gedächtniserlebnisrundreise ganz gut.
>
> Verstehst du überhaupt die Tragweite dessen, was du da von dir gibst?

Wie soll er das (oder überhaupt irgendwas) verstehen mit einem Gehirn 
von der Größe einer Erbse?

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Das ist den möchtegern revoluzzern nicht plakativ genug. Da könnte man
> ja bei Bedarf glatt diese sinnvolle Funktion noch nutzen.

Beim Pass sollte es ausreichen, eine Alufolie reinzulegen. Die kriegt 
man ggf auch kostengünstig wieder raus. Mit einem Pass ohne Biometrie 
kann man deutlich mehr Aufwand haben, etwa beim Visum für die USA. 
Überdies schleppt man den Pass eigentlich nur rum, wenn man irgendwohin 
will, wo der Perso nicht ausreicht.

Wen der Fingerabdruck im Perso stört, der hat bloss verpennt, ihn bei 
der Beantragung wegzulassen. Ist da nämlich freiwillig.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Wann kommt er denn endlich?
>
> Wenn er nicht kommt!
> ..und er in allen Ländern vorläufig durch ist,
>
> Ist das dann gut oder schlecht für Deutschland.
> ...hat es Deutschland dann richtig oder falsch gemacht?

Das komm darauf an, welchen Zweck dieser Aufwand wirklich hat. Sicher, 
zum Teil schon gegen CORON. Aber...

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Mit einem Pass ohne Biometrie
> kann man deutlich mehr Aufwand haben, etwa beim Visum für die USA.
> Überdies schleppt man den Pass eigentlich nur rum, wenn man irgendwohin
> will, wo der Perso nicht ausreicht.


Einen Reisepass besitze ich gar nicht erst.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Einen Reisepass besitze ich gar nichrt.

Ben S. schrieb:
> die Brandmarken auf ihren Pässen haben? Bei mir ist eine kleine zu
> sehen.

Das klang hier halt noch ein wenig anders.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das klang hier halt noch ein wenig anders.

Goldwaage. Wenn ich keinen Pass habe, was wohl dann?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Der Bursche, der vor ein paar Jahren gefordert hat, die Alten sollten
>>> den Löffel abgeben, lebt allerdings nicht mehr.
>>
>> Wurde er den jungen Leuten zu alt oder den Alten zu unverschämt?
>
> Ich nehme mal an Philipp Mißfelder ist gemeint.

Wer sonst?

> Seine Äußerungen nahmen
> damals (so ich mich recht erinnere) Bezug auf die Ressourcen im
> Gesundheitssystem und deren sinnvollen Einsatz (nach seiner Meinung). Er
> selber starb dann sehr jung.
> Das braucht man ihm heute aber nicht
> vorzuhalten, denn was wir aktuell erleben geht doch genau in die
> Richtung. Da werden zig Zehntausenden derzeit wichtige Leistungen
> vorenthalten immer mit dem gleichen Argument "Ne, gibt keinen Termin.
> Sie wissen schon. Corona!!" und für die Kollateralschäden interessiert
> sich keiner. Damals wurde ein Riesenwirbel um Mißfelders Äußerungen
> gemacht. Wenn einer die Zustände von heute mal als Gedankenmodell ins
> Spiel gebracht hätte, wäre er wohl ausgelacht oder als Spinner
> hingestellt worden.
>
Falls es Dich interessiert: Letztes Jahr wurde geplant, dass ich mich 
dieses Frühjahr in der Kardiologie auf den Tisch lege; daraus wird jetzt 
auch nichts.

> Heute wird den nicht linientreuen gleich der Staatsschutz auf die Pelle
> gehetzt:
>
> 
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87685030/kritik-an-corona-massnahmen-ermittler-sperren-homepage-von-coronoai-anwaeltin.html?
>
Die Tendenz des Artikels kann man teilen, muss es aber nicht. 
Erstaunlich ist vor alkem das berichtete Verhalten von 1&1.

> Wieviel Angst muss eine Regierung wohl vor ihren eigenen Bürgern haben,
> wenn man so reagiert?!
>
Wo war denn die Regierung beteiligt? Da sind ein paar Beamte an die 
Grenzen ihrer Befugnisse gelangt.

> Jura-Professor: Sperrung ist "Sauerei"
>
> "Der Berliner Rechtsanwalt und Jura-Professor Niko Härting sieht in der
> Sperrung der Seite eine „völlige Überschreitung aller Befugnisse, die
> die Polizei hat."
>
Sowas kommt vor. Warim die angeführten Juristen bei 1&2 das nicht 
bemerkt haben sollen, bleibt unklar. Man sollte dortceifentlichcwissen, 
was ein richterlicher Beschluss ist ind dass man einen solchen nahezu 
rund um die Uhr bekommt, gerade als Behörde.

> Natürlich sind wir mit unserem Gesundheitssystem im Vergleich mit vielen
> anderen Ländern noch gut dran (sieht man ja schön an den Amis). Nur die
> Auswüchse bestimmter Maßnahmen sind mir einfach zu heikel bzw. deren
> Sinnhaftigkeit leuchtet mir partout nicht ein.

Damit wiederum liegst Du richtig. Wenn es etea auf die nicht geregelten 
Umstände des Einzelfalles ankommt  ob Du in der Öffentlichkeit ein Eis 
essen darfst oder nicht, dann hat jemand bei Aufstellung der Regeln ganz 
offenkundig Mist gebaut.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Goldwaage. Wenn ich keinen Pass habe, was wohl dann?

Manche haben haben das Brandmal auf dem Hintern. ;-)

Derzeit bringt ein Pass sowieso nicht viel. Mancherorts kommt man ohne 
Passierschein A38 nicht mal auf die andere Strassenseite und hier erst 
recht nicht zum nächsten ernsthaften Flughafen. Meine prognostischen 
Gaben sahen dies voraus, weshalb ich den im Herbst nicht erneuerte. 
Spart immerhin ein paar € pro Jahr.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bundestrollaner -. schrieb:
>
> Hier wird also öffentlich zu Straftaten aufgerufen. Polizei ist
> informiert!

Echt? Wo?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wie soll er das (oder überhaupt irgendwas) verstehen mit einem Gehirn
> von der Größe einer Erbse?

Aber nur im expandierten Zustand.

Namaste

von Egon D. (egon_d)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:

> Wenn wir von einem Wachstum der Infizierten von
> 3.5% ausgehen,

Warum sollte ich etwas derart Unsinniges tun?

Die gemeldete Zahl der täglich Neu-Infizierten stützt
seit DREI WOCHEN die Aussage, dass arithmetisches
Wachstum vorliegt. Der tägliche Zuwachs beträgt im
Mittel 5090 Infizierte; Tendenz fallend.

(Zahlenquelle: RKI/Wikipedia)

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Moment kommen doch täglich mehr Genese dazu als sich neue 
infizieren...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
60+ Statements von Virologen, Epidemiologen, Pathologen, Psychologen 
sowie Juristen, Medienfachleuten und anderen Persönlichkeiten zur 
Corona-Krise. Unter jedem Statement stehen der Name und die Quelle. Sind 
das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?

http://blauerbote.com/2020/04/09/corona-krise-70-experten-statements/

von Jens J. (jensen23523)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Unter jedem Statement stehen der Name und die Quelle. Sind
> das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?

Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker. Solche Seiten sollte man 
sperren, die haben doch keine Ahnung, was da auf un zu rollt.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Sind das alles Ignoranten, Leugner oder VTler?

Ja. Zumindest der hier hat sich auch schon nachweislich geirrt:

Professor Dr. Eran Bendavid und Professor Dr. Jay Bhattacharya sind 
Medizin-Professoren an der Stanford-Universität, USA.

„Persönlich würde ich sagen, dass der beste Ratschlag ist, weniger Zeit 
mit dem Anschauen von Fernsehnachrichten zu verbringen, die sensationell 
und nicht sehr gut sind. Ich persönlich halte diesen Covid-Ausbruch für 
eine schlimme Winter­grippe­epidemie. In diesem Fall hatten wir im 
letzten Jahr 8000 Todesfälle in den Risikogruppen, d.h. über 65% 
Menschen mit Herzkrankheiten usw. Ich glaube nicht, dass der aktuelle 
Covid diese Zahl überschreiten wird.

Nun, die USA stehen gerade bei 20.000 Toten und es kommen jeden Tag 2000 
hinzu. Dabei steht auch dort die epedemie erst am Anfang. In meiner Welt 
sind 20.000 mehr als 8000.

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens J. schrieb:
> Unseriöse Quelle. Alles Leugner und Skeptiker.

Hier eine Auswahl der Leute, die du diffamierst:

Professor Dr. med. K.-F. Bürrig ist Präsident des Bundesverbandes 
Deutscher Pathologen (BDP).

Professor Dr. Gustavo Baretton ist Vorsitzender der Deutsche 
Gesellschaft für Pathologie (DGP).

Professor Dr. Michael Levitt, Professor für Biochemie,  Stanford 
University, USA. Nobelpreis für Chemie 2013.

Professor Dr. John Oxford von der Queen Mary Universität London, 
Großbritannien, ein weltweit führender Virologe und 
Influenza-Spezialist.

Professor Dr. Ansgar Lohse ist Klinikdirektor des Universitätsklinikum 
Hamburg-Eppendorf (UKE).

Professor Dr. Sunetra Gupta, Professor für theoretische Epidemiologie, 
Universität Oxford.

Dr. Anthony S. Fauci ist Immunologe Berater der US-Regierung auf den 
Gebieten der Biogefährdung sowie der Infektion mit HIV und anderen 
Viren. Co-Autoren: Dr. H. Clifford Lane und Dr. Robert R. Redfield.

Professor Dr. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und 
Infektionsepidemiolgie, ehemaliger Leiter des Instituts für Medizinische 
Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz.

Professor Dr. Yoram Lass, ehemaliger Generaldirektor des israelischen 
Gesundheitsministeriums.

Professor Dr. Walter Ricciardi ist wissenschaftlicher Berater des 
italienischen Gesundheitsministers.

Jonathan Sumption, ehemaliger Richter des britischen Supreme Court.

Dr. David Katz, Universität Yale, USA, Gründungsdirektor des Yale 
University Prevention Research Center.

Professor Dr. Otfried Jarren, Institut für Kommunikationswissenschaft 
und Medienforschung der Universität Zürich, Präsident der 
Eidgenössischen Medienkommission in der Schweiz.

Professor Dr. Gérard Krause,  Leiter des Bereich Epidemiologie am 
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.