Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Gustav K. schrieb:
>> 7 Mrd. Menschen mit irgendeinem schnell erfundenen Wirkstoff impfen?
>> Hoch riskant!
>
> Aber 7 Milliarden Menschen mit einem Virus infizieren bei dem wir über
> die langzeitschäden gar nichts wissen, ist weniger riskant?

Die 7 Milliarden Menschen werden ja nicht per Spritze mit dem 
Corona-Virus infiziert. Sondern die Urlauberseuche ist eine 
Naturkatastrophe, zumindest wird es den Leuten so verkauft.

Du hältst es tatsächlich für die bessere Lösung, die GESUNDE 
Weltbevölkerung mit einem schnell über das Bein gebrochenen und 
unzureichend getesteten Impfstoff zu impfen?

Wenn so eine über das Bein gebrochene Impfung in die Hose geht, lässt 
sich niemand mehr freiwillig impfen. Das wäre dann ein Rohrkrepierer der 
besonderen Art.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Du hältst es tatsächlich für die bessere Lösung, die GESUNDE
> Weltbevölkerung mit einem schnell über das Bein gebrochenen und
> unzureichend getesteten Impfstoff zu impfen?

Ja. Weil das Risiko extrem gering ist und man es gut einschätzen kann 
nach über 100 Jahren Impfstoff Forschung. Im Gegensatz dazu haben wir 
einen Fledermaus Virus, den man überhaupt nicht einschätzen kann.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal die Wachstumskurve mit dem linearen Bereich.
Alles brav nachgerechnet. :-)

Wir sind eindeutig nicht in einem linearen Bereich.
Dazu muss man sich vor Augen halten, dass -um Gezapple zu vermeiden- das 
Wachstum über die 5 letzten Tage gemittelt wird. Somit ist es dann kein 
Wunder, wenn die Wachstumskurve mit linearen Wachstum halbwegs passt.

Lineares Wachstum hat man erst dann, wenn die tatsächliche Kurve (die 
blaue) deutlich länger im grünen Bereich ist als der Mittelwert gebildet 
wurde. Und das ist sie nur für 3 Tage unter Ausnutzung fast des 
kompletten Streubereichs. "Deutlich" wäre mehr.

Es wird auch nur wenig besser, wenn ich 7 Tage mittle. Dann sind es halt 
8.2 Tage. Aber den Streubereich auf +/- 50 Prozent zu erweitern wäre nur 
Augenwischerei.

Naja, so kann jeder selbst entscheiden, ob die Wachstumskurve (blau) 
"gut genug" im grünen (linearen) Wachstumsbereich ist.

Ich lad mal die .plt und .data mit hoch, so kann jeder selbst Werte 
abgreifen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ja. Weil das Risiko extrem gering ist und man es gut einschätzen kann
> nach über 100 Jahren Impfstoff Forschung.

Ähnlich gering wie bei dem seinerzeit hastig gegen die Schweinegrippe 
entwickelten Pandemrix, das schwere Nebenwirkungen verursachte?

"Denn die Impfung mit Pandemrix ist unter anderem mit Nebenwirkungen wie 
allergischem Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen und Narkolepsie 
(Schlafkrankheit) assoziiert"

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/pandemrix-hoeheres-impfrisiko-schon-vorher-bekannt-schweinegrippe-impfstoff/

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Iwi ticken die komisch, die Amis...

Dafür hamstern sie kein Klopapier…

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Eine FFP3 Gasmaske (mit luftdichter Schutzbrille) schützt bspw zu 99,9%.
> FFP2 Maske zu 95%. Gibt’s im Baumarkt oder auf online Plattformen.


Die FFP3 Masken sind wirklich anstrengend.
Ich habe noch einige von MED-COMFORT und 3M.(Schweinegrippe, 2009)
Also schon 8 Jahre abgelaufen.

Selbst nach 11 Jahren sind die Gummis sehr stramm und liegen sehr dich 
an.
Selbst der Nasenbügel ist verstärkt.
Man sieht aus, als wenn gerade ein Trecker über das Gesicht gefahren 
ist.
Zumindest bei denen von MED COMFORT.
Die von 3M habe ich noch nicht ausprobiert.

Bevor man  die Dinger benutzt sollte man lieber Zuhause in Ruhe etwas
atmen üben.
Aber auch unter Belastung, also ein- zweimal ums Haus latschen.

Gruß
Thomas

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hier werden Zahlen genannt: Nur 5 % der Beatmungsgeräte sind derzeit
> belegt. Wofür dann eigentlich noch der Lockdown? Es hieß doch immer, der
> diene nur dazu, einen Massenansturm auf die Intensivplätze zu vermeiden.

Was regst du dich auf? Die werden hinterher sagen, "dank unserer 
Maßnahmen wurde verhütet, das die zum Glück sehr zahlreich vorhandenen 
Beatmungsgeräte  gebraucht wurden".

Wie willst du dagegen argumentieren?

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Verluste bezahlt der Steuerzahler, Gewinne nicht!

Wobei ich nicht weiß, ob jemand* zur Zeit wirklich Gewinne macht. Bei 
den Nudel- und Klopapierherstellern klingeln zwar gerade die Kassen, 
aber die Leute müssen das gehamsterte Zeug auch irgendwann aufbrauchen. 
Dann ist bei den Nudel- und Klopapierhersteller Däumchen drehen 
angesagt.

*: Händler von Atemmasken und Schutzkleidung vielleicht

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Aber Vorsicht! In dem Artikel steht im Großen und Ganzen, dass Frau
> Merkel und das RKI alles richtig gemacht haben!

Erwartest du beim Focus etwa irgend was anderes?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> aber die Leute müssen das gehamsterte Zeug auch irgendwann aufbrauchen.

Da gilt dann der alte Spruch: "Scheiss der Hund drauf!". Und schon 
steigt der Verbrauch. :-))

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ähnlich gering wie bei dem seinerzeit hastig gegen die Schweinegrippe
> entwickelten Pandemrix, das schwere Nebenwirkungen verursachte?
>
> "Denn die Impfung mit Pandemrix ist unter anderem mit Nebenwirkungen wie
> allergischem Schock, Gesichtslähmungen, Zuckungen und Narkolepsie
> (Schlafkrankheit) assoziiert"

Informier dich besser genau. Assoziiert bedeutet, dass es nie 
nachgewiesen wurde. Außerdem steht sogar in deinem Artikel, dass auf 
eine Million Impfungen 76 Fälle mit schweren vermeintlichen 
Nebenwirkungen gemeldet wurden. Das heißt, das impfrisiko war auch dort 
viel geringer als die mindest Sterblichkeit von corona. Setzt man mal 
nur die 0,37% an, wären das auf eine Million 3700 corona tote gegenüber 
76 schweren Nebenwirkungen der Impfung. Beweist für mich, dass impfen 
deutlicher Sieger ist und geringeres Risiko bedeutet.

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> "Nur lebensnotwendige Besorgungen sind erlaubt."
> "Eine Schlange bildet sich nur vor einem lokalen Waffengeschäft."
>
> Iwi ticken die komisch, die Amis...

Die Amis wissen, was man zum Überleben braucht, wenn es wirklich mal 
hart auf hart gehen sollte.

Sollte es mal bei uns soweit kommen, wird der deutsche Michl verdammt 
alt aussehen. Denn bei uns gilt die Grambenschleuder schon als 
Schusswaffe und für eine bessere Käpselesbischdol braucht man einen 
Waffenschein. Will man mit dem Ding mal Peff Peff machen, muss man damit 
auf einen zugelassenen Schießstand. Die Amis würden sich biegen vor 
lachen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Eine FFP3 Gasmaske (mit luftdichter Schutzbrille) schützt bspw zu 99,9%.
woher dieser % Wert?
> FFP2 Maske zu 95%. Gibt’s im Baumarkt oder auf online Plattformen.
aha, wieder ein % Prozent-Wert aus unbekannter Quelle.
Ich wußte nicht, daß die Artikel im Baumarkt auf Viren aller Art 
validiert sind :-)

> Einfache Stofftücher helfen selbstverständlich auch.
wenn Dich einer wie ein Zombie anhustet, dann ja.

> Schmierinfektionen
> nach bisherigem wiss Stand für Humbug
sagen das die Medien der Haupttheorie ?
> aber Vorsicht ist bekanntlich die
> Mutter der Porzelankiste.
ja, was denn nun?

> Nicht immer jeden Blödsinn glauben, sondern einfach mal
> Bedienungsanleitung einer solchen Maske bzw Labortests dazu lesen und
> verstehen.
genau, da steht nichts von Viren drin - die wären auch haftbar, wenn sie 
das zusichern würden.
Masken machen nur unter bestimmten Bedingungen Sinn - 99,9% ist ein frei 
erfundener Pseudo-Sicherheitswert von Dir, der 100% Sicherheit 
suggerieren soll ... was so einfach nicht stimmt.
Einfach mal auf dem Teppich bzw. zuhause bleiben.

von Dirk D. (bizarr)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Eine FFP3 Gasmaske (mit luftdichter Schutzbrille) schützt bspw zu 99,9%.
> FFP2 Maske zu 95%. Gibt’s im Baumarkt oder auf online Plattformen.
Mit der Wirksamkeit des Schutzes wäre ich vorsichtig, da meines Wissens 
nach die Partikelgrößen der Virentröpfchen je nach Verdunstungsgrad 
kleiner als die nach FFP getesteten Partikel sein können. Es ist sicher 
hilfreich eine zu tragen, aber man sollte sich damit nicht sicher 
fühlen. Gerade mit FFP2 bzw. den mutmaßlichen 95% ist es wohl eher eine 
Frage der Zeit, bis man bei regelmäßigem Kontakt zu Infizierten selbst 
erkrankt.

Es gab sie übrigens mal im Baumarkt zu kaufen. Die sind schon seit 
vielen Wochen restlos ausverkauft und werden vermutlich so schnell auch 
nicht mehr nachgeliefert. Bei diversen Online-Verkaufsplattformen werden 
wir zunehmend von Masken unbekannter Qualität und Herkunft überschwemmt. 
Jetzt Masken zu kaufen ist äußerst ungünstig. Ich vermute, dass es 
noch so richtig hässlich mit den Masken wird, denn die in DE 
produzierten werden wohl eher an Personen in medizinischen Einrichtungen 
etc. verkauft. In China läuft das große Geschäft mit unwirksamen, 
gefälschten oder sogar gesundheitsschädlichen Masken gerade erst so 
richtig an.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Sollte es mal bei uns soweit kommen, wird der deutsche Michl verdammt
> alt aussehen.

Dann werden Reichsbürger oder Araber Clans die Macht übernehmen, beide 
sind bis an die Zähne mit illegalen Waffen ausgestattet...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Da ein solcher Mund/Nasenschutz nur andere schützt (und nicht den
> Träger)

Durch ständiges wiederholen wird der Quatsch auch nicht wahrer…

→ Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> woher dieser % Wert?
>> FFP2 Maske zu 95%. Gibt’s im Baumarkt oder auf online Plattformen.
> aha, wieder ein % Prozent-Wert aus unbekannter Quelle.

Das sind die Werte, die zertifizierte ffp Masken erreichen müssen im 
Labor mit Partikeln bestimmter Größe.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
>> Nicht immer jeden Blödsinn glauben, sondern einfach mal
>> Bedienungsanleitung einer solchen Maske bzw Labortests dazu lesen und
>> verstehen.
> genau, da steht nichts von Viren drin - die wären auch haftbar, wenn sie
> das zusichern würden.
> Masken machen nur unter bestimmten Bedingungen Sinn - 99,9% ist ein frei
> erfundener Pseudo-Sicherheitswert von Dir, der 100% Sicherheit
> suggerieren soll ... was so einfach nicht stimmt.
> Einfach mal auf dem Teppich bzw. zuhause bleiben.

Schade, hatte gehofft da kommt mehr. Wenn du mal solch eine 
Bedienungsanleitung aufmerksam lesen würdest, würdest du sehen dass da 
schon was von Viren steht. Ohne Scheiß. Und die wurden lange vor der 
Krise gefertigt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Wer bewacht den die Schweizer Grenze zu Dir wenn dann die 100 000 senden
>> die Grenze zu deinen Bergland stürmen.;-)))
> Haben sie schon mal unterlassen , werden sie auch diesmal.

Diesmal wären es nach deinen Szenario die Deutschen welche
zu verhungern drohen.

Das wäre als wenn Asylanten Italien und Griechenland stürmen!

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk D. schrieb:
> Jetzt Masken zu kaufen ist äußerst ungünstig.
och, geht doch noch, eine FFP1 gibt es sogar mit Filter (damit Dein 
Gegenüber die volle Ladung ausgeatmeter Atemluft inclusive aller Viren 
abbekommt :) fast schon zum Sonderpreis.
Okay, ich hab noch welche für 50 Cents vor der Krise erworben.

> Ich vermute, dass es
> noch so richtig hässlich mit den Masken wird, denn die in DE
> produzierten werden wohl eher an Personen in medizinischen Einrichtungen
> etc. verkauft.
knapp 10 Euro für eine einfache Maske ist noch okay; es geht ja auch nur 
darum nicht negativ aufzufallen :-)
Das ist so wie die Ice Bucket Challenge - nicht nachdenken; mitmachen, 
weil das jeder macht :-))


> In China läuft das große Geschäft mit unwirksamen,
> gefälschten oder sogar gesundheitsschädlichen Masken gerade erst so
> richtig an.
Tja, da brauchst Du dann schon eine ABC-Schutzmaske - die schützt.
Ich garantiere Dir, damit läufst Du definitiv nicht lange mit rum ... 
falls Du das mal beim Bund gemacht hast.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hast du schon gelesen, dass Kekule jetzt für ein Ende des lockdown
> plädiert und sagt, die Toten unter 50 muss man eben in Kauf nehmen und
> versuchen die Risikogruppen zu schützen?

Darauf wird es hinauslaufen MÜSSEN.

Das Dumme daran ist nur, dass diese Risikogruppen* gigantisch sind.
So große Internierungslager müssen erst noch gebaut werden.

*: Alte und hochaltrige mit oder ohne Vorerkrankungen, berufstätige mit 
Vorerkrankungen, nicht berufstätige mit Vorerkrankungen und Leute mit 
Spenderorganen.

Wenn man immer liest, wie viel Mio. diese Krankheit haben und wie viel 
Mio. jene Erkrankung haben, dann wird nur ein kleiner Teil der deutschen 
Bevölkerung wirklich 100%ig gesund sein. Die müssen dann alles stemmen. 
Das wird nicht funktionieren.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Wer bewacht den die Schweizer Grenze zu Dir wenn dann die 100 000 senden
>>> die Grenze zu deinen Bergland stürmen.;-)))
>> Haben sie schon mal unterlassen , werden sie auch diesmal.
>
> Diesmal wären es nach deinen Szenario die Deutschen welche
> zu verhungern drohen.
>
> Das wäre als wenn Asylanten Italien und Griechenland stürmen!

Ich hatte dich anders verstanden, dass der deutsche Staat die Schweiz 
stürmte. Ist eher nicht zu befürchten. Aus den Gleichen Gründen wie 
damals.

Auch Flüchtlinge wurden damals offiziell abgewiesen und doch gab es 
viele "Illegale" weil sich Schweizer bereit fanden zu helfen.

Zum Beispiel dieser, aus der Gemeinde in welcher ich jetzt lebe.

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/rheintal/50-jahre-ehrenbuerger-von-walzenhausen-ld.525877

Ich bin sogar ein wenig stolz darauf mir diesen Ort ausgewählt zu haben 
noch ohne es zu wissen.

Die Walzenhauser haben in der Ostschweiz schon historisch einen 
besonderen Hang zu Renitenz.

Namaste

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Laut WHO wird gerade an 70 Impfstoffkandidaten gearbeitet.
> Das macht Hoffnung, das ein Impfstoff noch 2020 zur
> Verfügung steht.

An einem Impfstoff gegen den AIDS-Virus hat man weltweit Jahrzehnte lang 
geforscht und ca. 400 Impfstoffe entwickelt. Das Problem ist nur, kein 
einziger funktioniert in der Praxis.

Aber in Zeiten, wo das selbstfahrende Auto ohne Lenkrad und Pedale kein 
Problem darstellt, sind auch Impfstoffe gegen dieses und jenes mal eben 
so aus dem Ärmel geschüttelt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Was will man alles auslassen, wenn man mit 18 Monaten hinkommen will?
> 7 Mrd. Menschen mit irgendeinem schnell erfundenen Wirkstoff impfen?
> Hoch riskant!

Es ist doch sowieso als nächster Schritt eine massive 
Bevölkerungsreduktion geplant.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es ist doch sowieso als nächster Schritt eine massive
> Bevölkerungsreduktion geplant.

Die muss man nicht planen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Iwi ticken die komisch, die Amis...
>
> Dafür hamstern sie kein Klopapier…

Doch, auch.

Sogar heftiger als wir, weil: Die Einkaufswagen sind bei denen so groß 
wie hier 7,5-Tonner LKW, und die Klopapierpackungen so groß wie hier 
Telefonzellen. Und mit einem halbvollen Einkaufswagen geht ein Ami nicht 
zum Auto.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Die Amis wissen, was man zum Überleben braucht, wenn es wirklich mal
> hart auf hart gehen sollte.
>
> Sollte es mal bei uns soweit kommen, wird der deutsche Michl verdammt
> alt aussehen.

Ja, das stimmt natürlich. Bei den Amis lernen schon die Kinder, wie man 
mit Papis Waffe in der Schule für Fun sorgen kann...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ja, das stimmt natürlich. Bei den Amis lernen schon die Kinder, wie man
> mit Papis Waffe in der Schule für Fun sorgen kann...

Die wollen damit nur das Virus erschießen!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Die wollen damit nur das Virus erschießen!

Wir sind dagegen echte Pazifisten, wir wollen es erscheißen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
>
> Eine FFP3 Gasmaske

Hört, hört!
>
> Nicht immer jeden Blödsinn glauben,

Gute Idee im Prinzip ...

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:

> Beatmungsgeräte in der Kritik: Viele beatmete Covid-19-Patienten sterben
> - US-Ärzte schlagen Alternativen vor
>
> 
https://www.focus.de/gesundheit/news/beatmungsgeraete-in-der-kritik-viele-beatmete-covid-19-patienten-sterben-us-aerzte-schlagen-alternativen-vor_id_11877032.html

Eine Beatmung ist eine komplexe und schwierige Therapie und es liegen 
liegen bisher wenig klinische und Langzeit Erfahrungen mit Covid 
Patienten vor.

Und das ist wieder typisch für die Dumpfbacken beim Focus:

-----------------

Viele Mediziner plädieren daher dafür, alternative 
Behandlungsmöglichkeiten auszuprobieren. Eine davon ist es, 
unterschiedliche Lagerungsformen zu testen. Indem die Patienten 
beispielsweise auf den Bauch gelegt werden, sollen verschiedene Teile 
der Lunge besser durchlüftet werden

-----------------

Genau das machen die Italiener schon seit Wochen.

Das scheint einen Eindruck von der Komplexität einer Beatmung zu geben: 
(Auch Bauchlagerungen wird dort erwähnt)

http://marc-hanefeld.de/beatmung-ein-beispiel/
http://marc-hanefeld.de/alles-besser-mit-mehr-beatmungs-geraeten/

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> und am Karneval und sonstigen
> Massenveranstaltungen teilnehmen - ich muß es aber nicht tun, die
> Entscheidung liegt bei mir selbst
> ich muß es aber nicht tun, die
> Entscheidung liegt bei mir selbst. Freie Entscheidung des einzelnen!

Dann sollte auch jeder der diese Entscheidung auch einen entsprechende 
Markierung bekommen damit andere überhaupt in die Lage versetzt werden 
eine freie und informierte Entscheidung treffen zu können.

Und über die Krankenkassenbeiträge sollte man dann auch noch mal reden.

Und die Freiheit der Ärzte und Pfleger ob man jeden Egoisten behandeln 
sollte ist dem freiheitsliebenden Bürger natürlich auch sehr wichtig!

Oder ist hier anstatt Freiheit in Wirklichkeit Egoismus gemeint?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:

> Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer, da kann man
> schnell vom Regen in die Traufe geraten. Da kostet dann die Überholung
> einer Gorch Fock statt 10 Mio. mal eben 135 Mio. Nur ein Beispiel von
> vielen.

Ja ist den schon wieder neoliberale Märchenstunde?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> 1986-1987 Abwasserpumpwerk Berlin-Schöneweide als Maschinist 4
> Schichtsystem wie vor 1981,
> 1987-1988 VEB Treffmodelle Schichtelektriker 3 Schichten,
> 1988 nach Einstellung der Nachtschicht seitens der Firma bis 1990,
> Schichtelektriker HKW Rhinstrasse D-Schischt (4Schichtsystem rollende
> Woche)
> parallel dazu Abendschulkurs (englisch), ich wollte noch mal ein
> Fernstudium Elektroniktechnologie beginnen. Nein Vorteile hatte ich
> dabei keine mehr. dafür eine schwarze Kaderakte. Du weist was das
> bedeutet.

Wie ich es mir dachte. Nie einen akademischen Abschluss auch nur von 
weitem gesehen, aber seit Wochen echten Wissenschaftlern das 
Nicht-Wissenschaftliche Arbeiten vorwerfen.
Köstlich!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ja, das stimmt natürlich. Bei den Amis lernen schon die Kinder, wie man
> mit Papis Waffe in der Schule für Fun sorgen kann...

Wusste gar nicht dass Winnenden in den USA liegt...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wie ich es mir dachte. Nie einen akademischen Abschluss auch nur von
> weitem gesehen,

Gut das die Provenienz deine Abschlusses hier belegt ist.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wusste gar nicht dass Winnenden in den USA liegt...

Wer sagt denn, dass nicht auch deutsche Schüler von den Amis lernen 
können? Es besteht zwar noch viel Nachholbedarf, aber Winnenden lässt 
hoffen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
"Your Covid-19 test came back positive."

"That can’t be correct. I have more than 300 rolls of toilet paper."

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Wusste gar nicht dass Winnenden in den USA liegt...
>
> Wer sagt denn, dass nicht auch deutsche Schüler von den Amis lernen
> können? Es besteht zwar noch viel Nachholbedarf, aber Winnenden lässt
> hoffen.

Ist halt bezeichnend wenn man immer auf "die da drüben" zeigt obwohl man 
das gleiche auch vor der Haustür hat.

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Vorsicht, der Staat ist ein verdammt schlechter Unternehmer,

Privatwirtschaft hat auch so ihre Probleme. Deren vordringliches Ziel 
ist, Gewinne zu machen, nicht aber, die Kunden zufrieden zu stellen. Im 
Idealfall deckt sich das, weil die Kundschaft sonst abwandert. Wenn sie 
abwandern kann.

Bei einer Entwicklung zu relativ wenigen Grosskliniken ist die 
Kundschaft über den Ort an die Klinik gebunden. Auch die Krankenkassen 
reden da mitunter mit. Und das kann dann zum Problem werden, denn wenn 
der Patient keine Wahl hat, muss man ihm auch keine Qualität bieten.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist halt bezeichnend wenn man immer auf "die da drüben" zeigt obwohl man
> das gleiche auch vor der Haustür hat.

Es gibt in D sogar Leute, die ein SUV fahren.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Es gibt in D sogar Leute, die ein SUV fahren.

Naja, für US Maßstäbe sind das aber eher kleinstwagen...

: Bearbeitet durch User
von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Naja, für US Maßstäbe sind das aber eher kleinstwagen...

Weswegen mittlerweile US-Autofinanzierungen verbrieft werden, das könnte 
noch spannend werden.
Vielleicht kann ja mal der Finanzfuzzi hier im Thread über den Spotmarkt 
für Futures auf verbriefte US-Autofinanzierungen berichten.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Betrachten wir Corona mal von einer anderen Seite. Es ist davon 
auszugehen, dass der Euro stark an Wert verlieren wird. Wie sollte man 
nun also am besten die Euros anlegen, die man im Moment noch über hat? 
Klar, Sachwerte werden weiter steigen. Physikalisches Gold und Silber 
ist im moment aber kaum zu bekommen. Aktien? Ich denke, der große crash 
steht noch bevor. Man könnte natürlich darauf wetten. Was schafft ihr 
noch schnell an, bevor das Geld nichts mehr wert ist?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Wie sollte man
> nun also am besten die Euros anlegen

Pharma, Rüstung, Microsoft, Google, Apple.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Wie sollte man
>> nun also am besten die Euros anlegen
>
> Pharma, Rüstung, Microsoft, Google, Apple.

Ja OK, das geht wieder in richtung Aktien. Halte ich aktuell nicht viel 
von. Zumal man so auch offensichtlich Werte besitzt, die ggf. enteignet 
werden können zur Finanzierung der Krise. Vermogensabgaben sind mehr als 
denkbar ich dachte eher an physikalische werte.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> bevor das Geld nichts mehr wert ist?

Wenn dir nicht gefällt was passiert dann hör doch endlich auf in das 
Horn derjenigen zu blasen die hier alles kaputtmachen wollen!

Oder trags mit Fassung und überleg Dir schonmal was Du Deinen 
Enkelkindern für ein Märchen erzählen willst wenn sie dich fragen was 
DU gemacht hast und wo DU gestanden hast als die Faschisten 2020 an 
die Macht kamen!

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Endlich die "Anleitung" zu den Graphen.
Die ist sicherlich verbesserungsfähig. Anregungen und Korrekturen sind 
willkommen.

In Zukunft wird das PDF auch im ZIP zu finden sein.

Dann unterhaltet euch mal ganz in eurer Art weiter über das Grundgesetz, 
Klopapierrollen, SUVs, irgendwelche Erfahrungen aus der DDR-Marine, Amis 
die mehr Munition als Ravioli haben, verhungernde Asylanten in der 
Schweiz, ... eben alles was das Thema des Threads ist. :-(

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Es ist davon
> auszugehen, dass der Euro stark an Wert verlieren wird. Wie sollte man
> nun also am besten die Euros anlegen, die man im Moment noch über hat?
> Klar, Sachwerte werden weiter steigen. Physikalisches Gold und Silber
> ist im moment aber kaum zu bekommen.

Du kannst deine dem Untergang geweihten Euros in (nahezu) jede Währung 
dieser Welt umtauschen, so diese denn als stabiler einzuschätzen ist.
Ist Gold bei der Hausbank z.Zt. nicht möglich? Schon mal angerufen?

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wenn dir nicht gefällt was passiert dann hör doch endlich auf in das
> Horn derjenigen zu blasen die hier alles kaputtmachen wollen!
>
> Oder trags mit Fassung und überleg Dir schonmal was Du Deinen
> Enkelkindern für ein Märchen erzählen willst wenn sie dich fragen was DU
> gemacht hast und wo DU gestanden hast als die Faschisten 2020 an die
> Macht kamen!

Natürlich gefällt es mir nicht. Ich sehe es aber alternativlos. Ich 
mache mir nämlich Gedanken, ob ich meinen Enkeln überhaupt noch 
irgendwas erzählen könne werde, wenn der Infekt mich bald erwischt.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Ist Gold bei der Hausbank z.Zt. nicht möglich? Schon mal angerufen?

Ist möglich, aber nur ca. 50% über dem offiziellen aktuellen makrtpreis.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Betrachten wir Corona mal von einer anderen Seite. Es ist davon
> auszugehen, dass der Euro stark an Wert verlieren wird. Wie sollte man
> nun also am besten die Euros anlegen, die man im Moment noch über hat?
> Klar, Sachwerte werden weiter steigen. Physikalisches Gold und Silber
> ist im moment aber kaum zu bekommen. Aktien? Ich denke, der große crash
> steht noch bevor. Man könnte natürlich darauf wetten. Was schafft ihr
> noch schnell an, bevor das Geld nichts mehr wert ist?

Na, plötzlich doch Angst vor den unkalkulierbaren Folgen des shut downs 
unserer Leistungsgesellschaft?

Wir verlieren laut Gabor Steingard "Bei einem zweimonatigen Stillstand 
.. fast 500 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der Bundeshalt umfasst ein 
Volumen von 362 Milliarden Euro."

"Jede weitere Woche Teilschließung würde zusätzliche Kosten von 25 bis 
57 Milliarden Euro und damit einen Rückgang des Wachstums um 0,7 bis 1,6 
Prozentpunkte bedeuten."

https://www.gaborsteingart.com/newsletter-morning-briefing/corona-heftiger-als-weltwirtschaftskrise-von-1929/?wp-nocache=true

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich
> mache mir nämlich Gedanken, ob ich meinen Enkeln überhaupt noch
> irgendwas erzählen könne werde, wenn der Infekt mich bald erwischt.

Ach und weil Du davor Angst hast mal 1 Woche mit nem scheiß grippalen 
Infekt beschäftigt zu sein muss ersatzweise das ganze Land und die 
Zukunft Deiner Enkelkinder für immer zerstört werden und sie in einer 
dystopischen faschistoiden Gesundheitsdiktatur aufwachsen wo sie an 
jeder Ecke durchleuchtet und getrackt werden und in der Freiheit nur 
noch ein abstrakter Begriff ist an dessen Bedeutung sich überhaupt 
niemand mehr erinnern kann.

Dir muss ja wirklich viel an Deinen Enkelkindern liegen daß Du auf so 
eine Zukunft für sie hinarbeitest, muss ich schon sagen.

Wenn Du Eier in der Hose hättest würdest Du sagen: Ich nehm den Infekt 
und meine Kinder sollen die Euros nehmen und glücklich werden in nem 
freien Land aber Dir ist ja deine scheiß Infektpanik wichtiger als alles 
andere.

Nimm Deine überzähligen Euros und wisch Dir den Hintern damit ab!

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ach und weil Du davor Angst hast mal 1 Woche mit nem scheiß grippalen
> Infekt beschäftigt zu sein

Ich hab eher Angst davor,  dass meine kleinen Kinder als Waisen 
aufwachsen.

Bernd K. schrieb:
> für immer zerstört werden und sie in einer dystopischen faschistoiden
> Gesundheitsdiktatur aufwachsen

Maßlose Übertreibung und bullshit hoch 10. Paranoia.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> muss ersatzweise das ganze Land und die
> Zukunft Deiner Enkelkinder für immer zerstört werden und sie in einer
> dystopischen faschistoiden Gesundheitsdiktatur aufwachsen

Was muss man eigentlich geraucht haben um so eine gequirlte Scheisse 
abzusondern?

Du hast echt einen an der Klatsche.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> dass meine kleinen Kinder als Waisen
> aufwachsen.

Wenn deine Kinder noch nicht volljährig sind dann bist Du auch nicht die 
Zielgruppe.

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Tom K. schrieb:
>> Ist Gold bei der Hausbank z.Zt. nicht möglich? Schon mal angerufen?
>
> Ist möglich, aber nur ca. 50% über dem offiziellen aktuellen makrtpreis.

Aber Hallo... Der Thread ist offensichtlich total komplett verseucht, 
Fake News    so weit das Auge reicht zu allen Themenbereichen!

Welche Bank verlangt denn bitte 50% über Marktpreis?
O.k. natürlich wird die Frage unbeantwortet bleiben, ist auch egal.

Es gibt sogar einige Direktbanken bei denen zu normalen Preisen gekauft 
werden kann und die für 20 Euro nach Hause liefern. Consors hat erst 
kürzlich noch Werbung dafür raus geschickt...
Aber egal. das interessiert hier sicher niemanden, pflegt mal lieber 
weiter eure Psychosen... Viel Spass!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Anderen predigen daß sie alle Opfer bringen müssen auf dem Altar des 
zornigen Coronagottes und selbst finanzieller Ruin ein akzeptabler Preis 
dafür ist (solange es andere trifft) und dann im nächsten Atemzug nach 
Ratschlägen fragen wie man selber seine eigenen Euros möglichst vor der 
kollektiven Opferung die andere tragen sollen bewahren kann. Ich fass es 
nicht...

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Bahner nun eingewiesen in die Psychiatrische:
>
> 
https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-nach-aufruf-zu-corona-demo-heidelberger-anwaeltin-in-psychiatrischer-einrichtung-update-_arid,508747.html

Das war abzusehen. Die Dame schrieb zunehmend wirrer. Konnte jeder auf 
ihrer Seite nachlesen.

Kommt jetzt Bernd K. als nächstes dran? Den Abstieg in die geistigen 
Untiefen Kann man auch alles hier nachlesen.

: Bearbeitet durch User
von G. K. (zumsel)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Betrachten wir Corona mal von einer anderen Seite. Es ist davon
> auszugehen, dass der Euro stark an Wert verlieren wird. Wie sollte man
> nun also am besten die Euros anlegen, die man im Moment noch über hat?
> Klar, Sachwerte werden weiter steigen. Physikalisches Gold und Silber
> ist im moment aber kaum zu bekommen. Aktien? Ich denke, der große crash
> steht noch bevor. Man könnte natürlich darauf wetten. Was schafft ihr
> noch schnell an, bevor das Geld nichts mehr wert ist?

Da haben dir die Neoliberalen aber schön die Rübe durchgefickt.

Warum sollten Sachwerte weiter steigen wenn die Leute keine Kohle mehr 
haben und es keine Bimbos in Afrika & Co mehr gibt die man ausbeuten 
kann?

Ohne Lastenausgleich wie nach dem WKII wird da nix laufen.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:

> Was muss man eigentlich geraucht haben um so eine gequirlte Scheisse
> abzusondern?

Heute braucht man dafür nichts mehr rauchen, ein Studium an der Youtube 
Universität reicht da völlig aus.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Bahner nun eingewiesen in die Psychiatrische:
>
> 
https://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-nach-aufruf-zu-corona-demo-heidelberger-anwaeltin-in-psychiatrischer-einrichtung-update-_arid,508747.html

"Schlimmste Tyrannei die die Menschheit jemals gesehen hat" oder 
ähnlich, was wäre eigentlich wenn die mal eine richtige Krise (Krieg, 
Faschos an der Macht oder Naturkatastrophen) hätte mitmachen müssen?

Möge Sie einen guten Therapeuten finden.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Bahner nun eingewiesen in die Psychiatrische:

Ui, da werden die VTler aber wieder freidrehen.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Dummen nur nicht verstehen wollen; Würden die Dummen einfach mal 
die Füße still halten und sich an die Empfehlung der Regierung halten, 
gäbe es auch keinen Anlass zur Überwachung.

Wodarg, Schwindelambulanz und co, sind mir alle Standpunkte bewusst. 
Trotzdem lieber etwas vorsichtiger sein und Maßnahmen befolgen (wüsste 
zu gerne was das mit Angst auch nur im Entferntesten zu tun hat?), 
welche jedem gesunden Menschenverstand einleuchten.

Wo bitte stößt sich jemand seine Pussy an, wenn er halt eine Maske 
trägt? Null Aufwand, Null Kosten und wenn es dann noch Leben rettet ist 
doch gut.

Aber ich vergaß; das verstehen die Dummen ja nicht, da sie eben dumm 
sind, leider.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Aber ich vergaß; das verstehen die Dummen ja nicht, da sie eben dumm
> sind, leider.

Na was ein Glück, dass DU nicht dumm bist…

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hast du schon gelesen, dass Kekule jetzt für ein Ende des lockdown
> plädiert und sagt, die Toten unter 50 muss man eben in Kauf nehmen und
> versuchen die Risikogruppen zu schützen?

Wie findet man diejenigen, die zu einer der Risikogruppen gehören, um 
sie nachhaltig zu "schützen"?

Ganz einfach: Man übermittelt an die Apotheken eine Medikamentenliste 
und lässt sich die Personen übermitteln, die diese Medikamente als 
Dauermedikation erhalten.

Denn der brave Bürger hat sicher unterschrieben, dass er mit der 
Speicherung seiner verschriebenen Medikamente einverstanden ist. Dann 
kommt per Post die Verordnung der Behörde, sich umgehend für die 
Internierung einzufinden.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Der Freundliche Gast X. schrieb:
>> Bahner nun eingewiesen in die Psychiatrische:
>
> Ui, da werden die VTler aber wieder freidrehen.

Du weisst schon, dass das "T" für Theorie steht? Ich sehe da längst 
keine Theorie mehr, sondern brutale Praxis.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Was die Dummen nur nicht verstehen wollen; Würden die Dummen
> einfach mal
> die Füße still halten und sich an die Empfehlung der Regierung halten,
> gäbe es auch keinen Anlass zur Überwachung.

Genau, würde jedes Hündchen brav tun, was Herrchen sagt, bräuchte es 
nichtmal eine Leine. Wau!

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nicht W. schrieb:
>> Aber ich vergaß; das verstehen die Dummen ja nicht, da sie eben dumm
>> sind, leider.
>
> Na was ein Glück, dass DU nicht dumm bist…

Das ist folgerichtig natürlich durchaus möglich. Streite ich gar nicht 
ab. Aber wenigstens ging es mir dann um soziale Motive und die anderen 
waren mir nicht scheißegal.

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Nicht W. schrieb:
>> Was die Dummen nur nicht verstehen wollen; Würden die Dummen
>> einfach mal
>> die Füße still halten und sich an die Empfehlung der Regierung halten,
>> gäbe es auch keinen Anlass zur Überwachung.
>
> Genau, würde jedes Hündchen brav tun, was Herrchen sagt, bräuchte es
> nichtmal eine Leine. Wau!

Darum geht es doch gar nicht. Es geht um provokante Idioten/Ignoranten. 
Die das vollkommen bewusst tun, zb aus Langeweile oder weil es eben 
nicht erlaubt ist oder sie sich in ihrer „Freiheit“ eingeengt fühlen 
usw.

Muss das sein? Ich finde nicht.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Das war abzusehen. Die Dame schrieb zunehmend wirrer. Konnte jeder auf
> ihrer Seite nachlesen.
>
Vorsicht!
Zunächst einmal kann ich dem verlinktwn Artikel keinen Hinweis auf eine 
allfällige Einweisung entnehmen.
Weiters ist auch nicht ersichtlich, dass die Voraussetzungen einet 
Einweisung, etwa nach PsychKG, vorgelegen hätten.

Ohne nähere Einzelheiten wird es schwierig, hier zu Vorgängen wie 
Sacharow oder Mollath abzugrenzen.

> Kommt jetzt Bernd K. als nächstes dran? Den Abstieg in die geistigen
> Untiefen Kann man auch alles hier nachlesen.

Ich habe den Eindruck, dass Dir jede Vorstellung davon fehlt, was 
Untiefen sind und worin ihre Gefahr liegt; wie ungefähr 112 %  unserer 
lieben Journaille.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Vorsicht!
> Zunächst einmal kann ich dem verlinktwn Artikel keinen Hinweis auf eine
> allfällige Einweisung entnehmen.
> Weiters ist auch nicht ersichtlich, dass die Voraussetzungen einet
> Einweisung, etwa nach PsychKG, vorgelegen hätten.

Keine Ahnung auf welcher Rechtsgrundlage die wohin eingewiesen wurde. 
Hör dir mal ihre Sprachnachricht an. Sie weiß es wohl selber nicht. Ist 
aber wohl in der geschlossenen in der Psychatrie in Heidelberg.
Natürlich falls die Nachricht authentisch ist.

> Ohne nähere Einzelheiten wird es schwierig, hier zu Vorgängen wie
> Sacharow oder Mollath abzugrenzen.

Naja man lese ihre Texte. Dazu hat sie selber die Polizei gerufen. Und 
laut der Sprachnachricht ist die sogar froh dort zu sein, weil die da 
"sicher" vor Mördern. Naja. Da brauche ich kein Diplom in Psychologie.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>
> Naja man lese ihre Texte. Dazu hat sie selber die Polizei gerufen. Und
> laut der Sprachnachricht ist die sogar froh dort zu sein, weil die da
> "sicher" vor Mördern. Naja. Da brauche ich kein Diplom in Psychologie.

Ah ja, dann hat hier also mal wieder jemand sinnentstellend 
paraphrasiert. Wenn jemand bei dieser Sachlage von 'Einweisung" 
schwadroniert  bleibt eigentlich als Motivation nur Desinformation 
übrig.

Leider hier recht häufig zuletzt ...

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Ah ja, dann hat hier also mal wieder jemand sinnentstellend
> paraphrasiert. Wenn jemand bei dieser Sachlage von 'Einweisung"
> schwadroniert  bleibt eigentlich als Motivation nur Desinformation
> übrig.

Naja. Laut ihrer Nachricht wurde sie schon mit Gewalt da eingeliefert. 
Sie ist nicht freiwillig hingegangen. Angeblich sogar mit massiver 
Gewalt.

Hörs dir einfach selber an:

Youtube-Video "Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt. Telefonmitschnitt"

(wie gesagt ka ob das echt ist).

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Ah ja, dann hat hier also mal wieder jemand sinnentstellend
>> paraphrasiert. Wenn jemand bei dieser Sachlage von 'Einweisung"
>> schwadroniert  bleibt eigentlich als Motivation nur Desinformation
>> übrig.
>
> Naja. Laut ihrer Nachricht wurde sie schon mit Gewalt da eingeliefert.
> Sie ist nicht freiwillig hingegangen. Angeblich sogar mit massiver
> Gewalt.
>
Mag sein, nur war das dem verlinkten Artikel keinesfalls zu entnehmen.

> Hörs dir einfach selber an:
>
> Youtube-Video "Rechtsanwältin Beate Bahner in Psychiatrie gesperrt. Telefonmitschnitt"
>
> (wie gesagt ka ob das echt ist).

Ganz gegen meine Prinzipien habe ich mir das angehört. Es klingt 
auffällig geordnet und gefasst.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich ähnlich zusammenhängenden Vortrag 
zustande bringen könnte, wenn mir so etwas passierte.

Ich finde, dass dieser Artikel eine recht neutrale Darstellung zu bieten 
scheint:

https://taz.de/Rechtsanwaeltin-Beate-Bahner/!5675404/?goMobile2=1586304000000

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abseits dessen was Frau Bahner gerade widerfährt, psych KG greift 
schnell mal wenn sonst eher heikle Themen vermieden werden sollen.
Aus den Augen aus dem Sinn. Vor allem aber abgestempelt.
...

Mal ein mir neuer medizinischer Verlauf der Covid19 Infektion

 https://www.rnz.de/wissen/wissenschaft_artikel,-Analyse-corona-tote-ohne-typische-symptome-was-steckt-dahinter-_arid,508544.html

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben in den Spätnachrichten: Wenn, dann soll Gastronomie mit 2 Metern 
Abstand öffnen. Stelle ich mir sehr seltsam vor und wie soll ein 
Restaurant Gewinne abwerfen, wenn nur noch 5 Leute reinpassen? Da macht 
man doch besser gleich zu, bzw. erst gar nicht mehr auf. Gastronomie 
(und vieles andere auch) scheint mir Geschichte zu sein.

von Egon D. (egon_d)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:

> Wir sind eindeutig nicht in einem linearen Bereich.

Wald. Bäume. :)


Um die Hypothese eines linearen Anstieges zu testen,
ist es nicht sinnvoll, die QUOTIENTEN zu betrachten,
denn die Quotienten sind nur bei GEOMETRISCHEM Anstieg
aussagekräftig.

Wenn (WENN!) ein ARITHMETISCHER (linearer) Anstieg
vorliegt, betrachtet man sinnvollerweise die DIFFERENZEN
der täglichen Gesamtzahlen. Die Differenzen der täglichen
Gesamtzahlen sind aber gerade die NEU-INFIZIERTEN.

Im Anhang das Diagramm der RKI-Zahlen (täglich gemeldete
Neu-Infizierte) für Deutschland.

Man erkennt ohne jeden Zweifel, dass der Zuwachs seit
(spätestens) dem 28. März ungefähr konstant ist; wenn
man etwas genauer hinsieht, wird auch eine langsame,
aber nachhaltige fallende Tendenz sichtbar.

Ein KONSTANTER täglicher Zuwachs ist aber ein Indikator
für einen LINEAREN ANSTIEG der Gesamtzahl. Letzteres
war meine Behauptung.


Wer immer noch zweifelt, aber mathematisches Vorwissen
hat: Die Mathematik lehrt, dass die Ableitung einer
Exponentialfunktion wieder eine Exponentialfunktion
(mit einem anderen Vorfaktor) ist.
Wenn also die GESAMTZAHL der Infizierten immer noch
exponentiell wachsen würde, müsste auch deren ABLEITUNG
einen exponentiellen Verlauf zeigen.

Die erste Ableitung der GESAMTZAHL der Infizierten
ist aber gerade die Anzahl der täglich gemeldeten
Neu-Infizierten. Wären wir noch im exponentiellen
Wachstum,

  MÜSSTE AUCH DIE ZAHL DER TÄGLICH NEU-INFIZIERTEN
  EXPONENTIELL WACHSEN !

Das ist aber ganz offensichtlich NICHT DER FALL .


> Lineares Wachstum hat man erst dann, wenn die
> tatsächliche Kurve (die blaue) deutlich länger im
> grünen Bereich ist als der Mittelwert gebildet
> wurde.

Nee.
Eine lineare Funktion hat ZWEI Parameter, einen Anstieg
und einen Offset.
Es ist völlig unklar, welche lineare Funktion Du mit
der grünen Kurve dargestellt hast.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ganz gegen meine Prinzipien habe ich mir das angehört. Es klingt
> auffällig geordnet und gefasst.
> Ich bin mir nicht sicher, ob ich ähnlich zusammenhängenden Vortrag
> zustande bringen könnte, wenn mir so etwas passierte.

....

https://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-642-25964-7_11


Offenbar arbeitete sie schon länger exakt in diesem Umfeld und kennt 
sich daher gut aus.

Tragödie oder das leben des Brian?
oder Taktik? Das wäre in der Tat skurril.

Über Psychiater sagt man ja auch, dass sie zu den Personen gehören, die 
nicht als geheilt entlassen werden können, da sie kein normales Leben zu 
führen vermögen.
So ähnlich mein Exschwiegervater in zynischer Selbstbetrachtung damals.

Seiteneffekt, es dürfte  sich diverse Prozesshindernisse aus 
Befangenheitsgründen ergeben ebenso bei Gutachtern und Ärzten.
Sie scheint dort nicht unbekannt. Eventuell ist sie sogar gut vernetzt 
oder verrufen.


Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/opposition-fordert-bessere-daten-und-studien-zu-corona-li.81087
Als gesund geltende Menschen wurden nur nicht ausreichen diagnostiziert.
Auch ein Spruch den ich vom Vater der Ex häufiger hörte, und von anderen 
Personen aus dem Medizinbereich.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate.

@Nick: set xtics wird leider ignoriert, wenn man die Beschriftung mit 
using 1:3:xtic(2) einfügt.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ganz gegen meine Prinzipien habe ich mir das angehört. Es klingt
> auffällig geordnet und gefasst.

Auf jeden Fall nicht hysterisch oder gar wahnhaft. Tun sich da 
Parallelen zum Sprecher der Wertunion Ralf Höcker auf, der kürzlich 
wegen massiver Drohungen zurücktrat?

https://www.tagesschau.de/inland/werteunion-ruecktritt-101.html

"Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass 
ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine 
'Konsequenzen' befürchten will"

von M. F. (fuchs1991)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Prognosenupdate.
>
> @Nick: set xtics wird leider ignoriert, wenn man die Beschriftung mit
> using 1:3:xtic(2) einfügt.

Interessant wäre auch mal ein Graph in dem die aktuell erkrankten 
dargestellt sind, hast du davon auch einen ?

Nochmals vielen Dank für deine Updates :)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ganz gegen meine Prinzipien habe ich mir das angehört. Es klingt
> auffällig geordnet und gefasst.
> Ich bin mir nicht sicher, ob ich ähnlich zusammenhängenden Vortrag
> zustande bringen könnte, wenn mir so etwas passierte.

Das Telefon und die Möglichkeit zu dem Telefonat hat man ihr nicht 
unbedacht gewährt. An ihr wird der Reichstagsbrandprozess nachexerziert.
 Das es zugänglich ist beweist das es sich um eine 
Einschüchterungsversuch gegen ihre Freunde und Mitstreiter handelt.
Namaste

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Meanwhile in Tschernobyl: Waldbrnde nur noch wenige Kilometer vom 
Reaktor entfernt.

Aber nöööö, auf den deutschen Nachrichtenseiten wird sowas natürlich 
nicht auf der ersten Seite gebracht. Fake-News? Unwihtig?

Irgendwo ganz versteckt: 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/waldbraende-bei-tschernobyl-sorge-vor-radioaktivitaet-in-der-sperrzone-a-4003633c-95fd-4bd1-9b90-c312eae9fdc5

PS: Seit SPiegel auf dieses blöde neue Design uumgestellt hat werden bei 
mir keine Videos dort mehr abgespielt..

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bereits am Samstag wurde in der Schweiz der Corona-kritsche Arzt Thomas 
Binder von der Polizei verhaftet. Ihm wurden Drohungen gegen Behörden 
vorgeworfen:

https://unser-mitteleuropa.com/erster-corona-kritischer-arzt-festgenommen-und-in-psychatrie-eingeliefert/

Hier sein Twitter-Profil:

https://mobile.twitter.com/Thomas_Binder

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wurde etwas Futter zur Immunitätsfrage zusammengetragen:
https://www.nytimes.com/2020/04/13/opinion/coronavirus-immunity.html

von G. K. (zumsel)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> https://www.tagesschau.de/inland/werteunion-ruecktritt-101.html
>
> "Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass
> ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine
> 'Konsequenzen' befürchten will"

Wenn man keine Fakten hat versucht man es eben mit Dolchstoßlegenden, 
die Nummer ist so was von abgelutscht.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Meanwhile in Tschernobyl: Waldbrnde nur noch wenige Kilometer vom
> Reaktor entfernt.
>
> Aber nöööö, auf den deutschen Nachrichtenseiten wird sowas natürlich
> nicht auf der ersten Seite gebracht. Fake-News? Unwihtig?

Läuft ja auch schon ein paar Tage, mir sind Artikel dazu schon mehrfach 
untergekommen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Von hier an ist offener wiederstand gefährlich!

Die Résistance braucht langen Atem.

Good look
und sorgt für genügend essen.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ui, da werden die VTler aber wieder freidrehen.

Man dreht!

Winfried J. schrieb:
> An ihr wird der Reichstagsbrandprozess nachexerziert.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Wenn man keine Fakten hat versucht man es eben mit Dolchstoßlegenden

Kannst du das näher erläutern?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Von hier an ist offener wiederstand gefährlich!

Dann brauchst du dir ja keine Sorgen zu machen. Von dir hat man noch 
kein Stück offenen Widerstand gesehen.

> Auf jeden Fall nicht hysterisch oder gar wahnhaft.

Nein, sie erzählt gaaaaanz ruhig dass sie von Mördern verfolgt wird und 
die Ärtze Anweisungen aus den USA bekommen und dass sie weltweit bekannt 
ist.
Alles ganz gesund.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
IMPFEN MACHT FREI!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> IMPFEN MACHT FREI!

Na ist bei dir der Kippunkt auch langsam erreicht?

Meine Küchenpsychologische Einschätzung: Einige Leute haben zwar 
psychotische Tendenzen, haben diese im Alltag aber mehr oder weniger im 
Griff. In einer Ausnahmesituation wie aktuell, bricht es dann aber 
irgendwie durch. Ist ja auch wie geschaffen für Verfolgungswahn und VTs.
So können eigentlich fachlich angesehene und gebildete Personen wie die 
Bahner, plötzlich komplett am Rad drehen. Aus ihren Texten liest man ja, 
wie sehr sie die Beschränkungen belasten.

Aber es kann natürlich auch normale Versager wie Bernd treffen.
Dazu noch ein bisschen Verstärkung der Psychose durch Zuspruch der 
Peer-Group in Foren und die Spirale geht ungebremst abwärts.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Eben in den Spätnachrichten: Wenn, dann soll Gastronomie mit 2 Metern
> Abstand öffnen. Stelle ich mir sehr seltsam vor und wie soll ein
> Restaurant Gewinne abwerfen, wenn nur noch 5 Leute reinpassen? Da macht
> man doch besser gleich zu, bzw. erst gar nicht mehr auf. Gastronomie
> (und vieles andere auch) scheint mir Geschichte zu sein.
genau, Du hast es erkannt - es ist besser dann gleich Insolvenz 
anzumelden.
Weiterhin gibt es ja auch noch Nebeneffekte, die sich aus den Maßnahmen 
oder nennen wir es neuen Regeln ergeben haben.
Selbst wenn man die Maßnahmen jetzt auf Null setzen würde ist nicht 
gesagt, daß die Nebeneffekte automatisch wegfallen werden - das ist der 
große Irrtum!
Welche das sind, werde ich hier nicht nennen, vielleicht kommt Ihr ja 
selber drauf?
Das ist weder von der Wissenschaft noch von der Politik überhaupt 
bedacht worden.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das ist weder von der Wissenschaft noch von der Politik überhaupt
> bedacht worden.

Nur von dir! Wow.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Eben in den Spätnachrichten: Wenn, dann soll Gastronomie mit 2 Metern
> Abstand öffnen. Stelle ich mir sehr seltsam vor und wie soll ein
> Restaurant Gewinne abwerfen, wenn nur noch 5 Leute reinpassen? Da macht
> man doch besser gleich zu, bzw. erst gar nicht mehr auf. Gastronomie
> (und vieles andere auch) scheint mir Geschichte zu sein.

Frei nach dem Motto :

   "Wer mit dem Teufel speisen will, braucht einen verdammt langen 
Löffel."

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Na ist bei dir der Kippunkt auch langsam erreicht?

Ich habe bereits vor 2 Wochen erkannt daß hier eine faschistische 
Machtergreifung durchgeführt wird. Warum Leute wie Du sich so inbrünstig 
den Faschismus wünschen ist mir vollkommen schleierhaft, versprichst Du 
Dir irgendwelche persönlichen Vorteile davon? Erzähl mal!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Ich habe bereits vor 2 Wochen erkannt daß hier eine faschistische
> Machtergreifung durchgeführt wird.
Ich meinte eher den Punkt an dem dein Verstand endgültig Winke Winke 
macht.
Solche Ausfälle wie dein "Impfen macht frei" Post sprechen dafür dass es 
nicht mehr lange dauert.

Dass du ständig nur Faschismus siehst ist ja nun kein Geheimnis. Und 2 
Wochen? Lächerlich. Du schreibst den Quatsch schon viel länger.

> Warum Leute wie Du sich so inbrünstig
> den Faschismus wünschen ist mir vollkommen schleierhaft, versprichst Du
> Dir irgendwelche persönlichen Vorteile davon? Erzähl mal!

Klar. Wollte schon immer mal Blockwart sein.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Na ist bei dir der Kippunkt auch langsam erreicht?
Wieso, der Vergleich ist doch vollkommen richtig.
In Nordkorea z.B. da gibt es riesige Statuen der Machthaber und jeder, 
der da vorbeigeht muß den Statuen huldigen - macht da auch jeder, weil 
das jeder gut findet und so ein Gruß nichts kostet.
Impfen wird wahrscheinlich kostenlos sein gegen das böse Virus (aka die 
Krankenkasse bzw. Allgemeinheit zahlt die Zeche) und wieso soll man das 
nicht verpflichtend für jeden einführen?
Was spricht denn dagegen, wenn die Mehrheit es doch will.

>
> Meine Küchenpsychologische Einschätzung: Einige Leute haben zwar
> psychotische Tendenzen, haben diese im Alltag aber mehr oder weniger im
> Griff. In einer Ausnahmesituation wie aktuell, bricht es dann aber
> irgendwie durch. Ist ja auch wie geschaffen für Verfolgungswahn und VTs.
ach ja, die VTs müssen aber auch für alles herhalten; leg doch mal eine 
andere Platte auf ):

> So können eigentlich fachlich angesehene und gebildete Personen wie die
> Bahner, plötzlich komplett am Rad drehen. Aus ihren Texten liest man ja,
> wie sehr sie die Beschränkungen belasten.
Pech für die Bahn AG und andere, interesssiert doch keinen; Hauptsache 
das Helikoptergeld fließt weiter.
Die können ja jetzt alle umschulen auf Pfegekraft, wo ist das Problem - 
das Virus ist noch lange nicht besiegt.
Der Staat kann ja jetzt die Umschulungen finanzieren.


> Aber es kann natürlich auch normale Versager wie Bernd treffen.
> Dazu noch ein bisschen Verstärkung der Psychose durch Zuspruch der
> Peer-Group in Foren und die Spirale geht ungebremst abwärts.
genau, Hauptsache man ist selbst nicht betroffen, Du Held!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Pech für die Bahn AG und andere, interesssiert doch keinen; Hauptsache
> das Helikoptergeld fließt weiter.

Es ging um die RA Tante Bahner nicht um die Bahn AG. Du bist ja noch 
beschränkter als ich dachte.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Eben in den Spätnachrichten: Wenn, dann soll Gastronomie mit 2 Metern
> Abstand öffnen. Stelle ich mir sehr seltsam vor und wie soll ein
> Restaurant Gewinne abwerfen, wenn nur noch 5 Leute reinpassen?

Jetzt kommt erstmal der Sommer, d.h. eine großzügige Bestuhlung draußen 
mit größeren Abständen in kleinen Parzellen sollte leicht machbar sein 
und die Ordnungsämter werden da sicherlich entgegenkommen.

> Da macht
> man doch besser gleich zu, bzw. erst gar nicht mehr auf.

Warum das? besser wenige € als gar keine mehr. Mit dem zusätzlichen 
Geschäft durch Bring-/Abholservice kann man sich so durchaus über Wasser 
halten.

> Gastronomie
> (und vieles andere auch) scheint mir Geschichte zu sein.

Sehe ich anders und die Erfahrung hier scheint das zu bestätigen. 
Praktisch alle Restaurants hier bieten mittlerweile zum Mitnehmen oder 
per Bringdienst an und das wird offenbar auch rege genutzt. Jedenfalls 
gibt es da immer ein bis zwei Wartende mit entsprechendem Abstand, wenn 
ich abholen komme.

Auch Hotels und Pensionen sollten recht rasch wieder öffnen können. Dort 
sind die Leute ja eh meist auf dem Zimmer oder auswärts und auf den 
Gängen kann man schon darauf achten, dass man Abstand hält, notfalls mit 
einem Ordner, der den einen oder anderen bittet zu warten, bis der 
andere Gast im Fahrstuhl ist. Das Essen/Frühstück kann man problemlos 
vor das Zimmer bringen, klopfen und entfernt warten, bis es reingeholt 
wird.

Es geht also durchaus viel - trotz der (sehr lockeren) Beschränkungen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nur von dir! Wow.

von Leuten wie Dir, die nur nachplappern können, kommt ja nix.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> IMPFEN MACHT FREI!

Bernd K. schrieb:
> Ich habe bereits vor 2 Wochen erkannt daß hier eine faschistische
> Machtergreifung durchgeführt wird.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass übertrieben gehandelt wird bei 
diesen Corona-Maßnahmen. Ich mache mir aber zumindest hier nicht mehr 
die Mühe das zu diskutieren. Die Standpunkte sind ja verteilt und im 
Westen gibts nichts neues.

Aber es mangelt hier an Leuten, die das Ganze einfach mal nüchtern 
betrachten. Anfangs dachte ich auch bei dir endlich mal eine Opposition 
gefunden zu haben. Aber mit solchen Äußerungen wird man zu einem 
Aluhutträger. Das ist schade.

PS: Was anderes. Wir wohnen in einem ruhigen Wohngebiet bestehend aus 
Einfamilienhäusern. Hier fahren inzwischen vermehrt solche Polizei 
Großraumwagen herum. Coronaverstöße finden hier hinter verschlossenen 
Türen statt: Familienzusammenkünfte im Garten. Grillen mit Kindern und 
Enkeln. Auf den Straßen evtl. auch mal Familien, manche machen 
Radtouren, Spaziergänge etc.

Was die hier wollen ist mir schleierhaft. Selbst ausserhalb der 
Coronazeiten geht es hier dermaßen ruhig zu. Die sollten lieber durch 
die einschlägig bekannten Viertel fahren, wo sich wenige an die 
Kontaktzsperre halten. Dort geht es weiterhin zu wie auf dem Basar.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es ging um die RA Tante Bahner nicht um die Bahn AG. Du bist ja noch
> beschränkter als ich dachte.

ja, dann kauf ne Tüte Deutsch, keine Ahnung was Du unter Bahner 
verstehst.
FYDI, Du verstehen, nein?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Versager wie Bernd

Soso, ich bin also ein Versager. Bei Lichte betrachtet hat von uns 
beiden nur einer versagt und das bist Du. Und ebenfalls versagt auf 
ganzer Linie haben auch alle Deine anderen Faschistenkumpels hier im 
Forum, die politische Bildung war zu schwach in euch, sie hat versagt 
und schon marschiert ihr alle im Gleichschritt.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:

>
> Was die hier wollen ist mir schleierhaft. Selbst ausserhalb der
> Coronazeiten geht es hier dermaßen ruhig zu. Die sollten lieber durch
> die einschlägig bekannten Viertel fahren, wo sich wenige an die
> Kontaktzsperre halten. Dort geht es weiterhin zu wie auf dem Basar.

Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Coronaverstöße finden hier hinter verschlossenen
> Türen statt

Na dann kommen wohl als nächstes unangemeldete Hausdurchsuchungen, alle 
in einer Reihe aufstellen und Papiere vorzeigen, wer nicht dazugehört 
und keine Zeit mehr hatte sich im Wandschrank zu verstecken wird sofort 
deportiert.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber es mangelt hier an Leuten, die das Ganze einfach mal nüchtern
> betrachten.

Eigentlich betrachtet die Mehrheit hier im Forum sowie auch die Mehrheit 
in D die Sache nüchtern. Keine Paniken, kein hysterisches Geschreie.
Es gibt genug Stimmen die verschiedenste Ansätze vorbringen was man tun 
oder nicht tun sollte.

Die einzigen welche nicht Nüchtern an die Sache rangehen sind Leute wie 
Winne, Bernd und leider auch du. Die Bahner gehört auch dazu. Statt 
einfach mal 6 Wochen die Füße still halten zu können, werden VTs 
konstruiert, der Untergang der Demokratie heraufgeschrieben, 
Verfolgungs- und Mordtheorien ausgebreitet. Wirre Eilanträge aus rein 
populistischen Gründen an jedes Gericht und wirre E-Mails an jeden außer 
dem Weihnachtsmann geschrieben.

Genau DAS ist das Gegenteil von Nüchtern.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> IMPFEN MACHT FREI!

Witzig. Vor ein paar Wochen als die Masernimpflicht kam haben alle 
gejubelt: Endlich bekommen es die "Impfgegner" mal ab.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Jetzt kommt erstmal der Sommer, d.h. eine großzügige Bestuhlung draußen
> mit größeren Abständen sollte leicht machbar sein.
spätestens bei Musikgedudel im Hintergrund wird dann eine Unterhaltung 
schwierig mit den Abständen.

> Warum das? besser wenige € als gar keine mehr.
so läuft das aber in der Gastronomie nicht, da brauchst Du Umsätze und 
viele Gäste, damit die Rechnung aufgeht.

> Mit den zusätzlichen
> Geschäft durch Bring-/Abholservice kann man sich so durchaus über Wasser
> halten.
über Wasser halten kann ja wohl nicht Sinn eines Geschäfts sein - man 
will doch Gewinn erzielen und nicht gerade so durchkommen?!

> Sehe ich anders und die Erfahrung hier scheint das zu bestätigen.
> Praktisch alle Restaurants hier bieten mittlerweile zum Mitnehmen oder
> per Bringdienst an und das wird offenbar auch rege genutzt. Jedenfalls
> gibt es da immer ein bis zwei Wartende mit entsprechendem Abstand, wenn
> ich abholen komme.
was bleibt denen auch anders übrig - auf Dauer gibt es dann aber einen 
Schrumpfungsprozeß, der unausweichlich ist.


> Auch Hotels und Pensionen sollten recht rasch wieder öffnen können. Dort
> sind die Leute ja eh meist auf dem Zimmer oder auswärts und auf den
> Gängen kann man schon darauf achten, dass man Abstand hält, notfalls mit
> einem Ordner, der den einen oder anderen bittet zu warten, bis der
> andere Gast im Fahrstuhl ist. Das Essen/Frühstück kann man problemlos
> vor das Zimmer bringen, klopfen und entfernt warten, bis es reingeholt
> wird.
LOL, prima Bedingungen für eine Wiedereröffnung - da überlegt man sich 
sicher zweimal zu verreisen :-))
Da bleibt man doch besser zuhause und hat keine neuen Regeln - und das 
hat man jetzt hinreichend gelernt. Zuhause bleiben kann auch richtig 
Spaß machen :-)

>
> Es geht also durchaus viel - trotz der (sehr lockeren) Beschränkungen.
na ja, man muß halt im Strom mitschwimmen, Blödsinn kollektiv mitmachen 
und darf nicht auffällig werden, sonst kann es schnell gefährlich 
werden.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
>> Es geht also durchaus viel - trotz der (sehr lockeren) Beschränkungen.
> na ja, man muß halt im Strom mitschwimmen, Blödsinn kollektiv mitmachen
> und darf nicht auffällig werden, sonst kann es schnell gefährlich
> werden.

Perfektes Training für die Zeit danach und Austesten der Duldsamkeit. 
Naja.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Die einzigen welche nicht Nüchtern an die Sache rangehen sind Leute wie
> Winne, Bernd und leider auch du. Die

In meinen Augen ist es nicht nüchtern wenn hier auch Leute herumlaufen, 
die von Millionen Toten in Deutschland sprechen, davon dass der Virus 
wie HIV niemals besiegt werden kann und auch dein Gehirn auffrisst. Es 
ist auch nicht nüchtern, wenn hier manche Zeitgenossen andere ständig 
als Dumm und Spinner bezeichnen, zu denen leider auch du gehörst.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...

Hmmm... Wo brüllt er denn? Wir haben hier zwar eine Moschee, aber einen 
Muezzin gibts da nicht. Jedenfalls keinen brüllenden.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...
>
> Hmmm... Wo brüllt er denn? Wir haben hier zwar eine Moschee, aber einen
> Muezzin gibts da nicht. Jedenfalls keinen brüllenden.

Gut, dann reiche ich eben noch _"brüllt"_ nach!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nein, sie erzählt gaaaaanz ruhig dass sie von Mördern verfolgt wird und
> die Ärtze Anweisungen aus den USA bekommen und dass sie weltweit bekannt
> ist.

Und was, wenn das einfach der Realität entspricht, was sie da ihrer 
Schwester berichtet hat? Wäre das – in einer Tiefgarage und nach der 
Vorgeschichte – kein Grund zur Sorge?

> Alles ganz gesund.

Ein fest gefügtes Weltbild zu haben, ist nicht unbedingt ein Privileg…

Cyblord -. schrieb:
> Meine Küchenpsychologische Einschätzung: Einige Leute haben zwar
> psychotische Tendenzen, haben diese im Alltag aber mehr oder weniger im
> Griff.

DU zum Glück nicht. Dafür merkst du mit Sicherheit erst dann was, wenn 
es zu spät ist…

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es ging um die RA Tante Bahner
Also um die Rechtsanwältin Frau Bahner ging es - dann sage das doch.
Deutsche Sprache ohne Abkürzungen und Ludendeutsch ist offenbar 
schwierig?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...
>
> Hmmm... Wo brüllt er denn? Wir haben hier zwar eine Moschee, aber einen
> Muezzin gibts da nicht. Jedenfalls keinen brüllenden.

Kommt noch, warts ab…

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Jetzt kommt erstmal der Sommer, d.h. eine großzügige Bestuhlung draußen
>> mit größeren Abständen sollte leicht machbar sein.
> spätestens bei Musikgedudel im Hintergrund wird dann eine Unterhaltung
> schwierig mit den Abständen.

Nicht für diejenigen, die eh zusammen leben, also Paare, Familien usw.
Und nicht alle haben draußen Musikbeschallung.

>> Warum das? besser wenige € als gar keine mehr.
> so läuft das aber in der Gastronomie nicht, da brauchst Du Umsätze und
> viele Gäste, damit die Rechnung aufgeht.

Nun, hier im Ort geht sie zumindest bei denen, bei denen wir unser Essen 
holen, soweit auf, dass man schon jetzt +/- Null rauskommt.

>> Mit den zusätzlichen
>> Geschäft durch Bring-/Abholservice kann man sich so durchaus über Wasser
>> halten.
> über Wasser halten kann ja wohl nicht Sinn eines Geschäfts sein - man
> will doch Gewinn erzielen und nicht gerade so durchkommen?!

Es geht im Moment um die Überbrückung bis zu einem Impfstoff bzw. 
weiteren Lockerungen aufgrund steigender Immunität. Das ist ja kein 
jahrelanger Zustand.

> was bleibt denen auch anders übrig - auf Dauer gibt es dann aber einen
> Schrumpfungsprozeß, der unausweichlich ist.

Das ist in Krisenzeiten immer so - allerdings wird es kein 
"Massensterben" geben. Wer bisher schlecht gewirtschaftet hat, für den 
wird es in jeder Krise eng. Wer Rücklagen hat - und die sollte man als 
gesundes Unternehmen haben - der wird gut durch die Beschränkungen 
kommen. Bisher sind es gerade mal vier Wochen und es wird wohl bald 
erste Lockerungen geben.

>> Auch Hotels und Pensionen sollten recht rasch wieder öffnen können. Dort
>> sind die Leute ja eh meist auf dem Zimmer oder auswärts und auf den
>> Gängen kann man schon darauf achten, dass man Abstand hält, notfalls mit
>> einem Ordner, der den einen oder anderen bittet zu warten, bis der
>> andere Gast im Fahrstuhl ist. Das Essen/Frühstück kann man problemlos
>> vor das Zimmer bringen, klopfen und entfernt warten, bis es reingeholt
>> wird.
> LOL, prima Bedingungen für eine Wiedereröffnung - da überlegt man sich
> sicher zweimal zu verreisen :-))

Ich sehe da jetzt keine größere Einschränkung.
Frühstück aufs Zimmer ist üblicherweise ein Service, der extra kostet 
:-}
Und: nicht alle Hotels bedienen Feriengäste.

Dazu sehe ich auch keine größeren Probleme bei Ferienwohnungen und 
Appartements. Da versorgt man sich eh selbst, der Unterschied zum 
eigenen Zuhause ist also gering. Da, wo wir Anfang Mai an der Ostsee 
Urlaub machen wollten, kann man das Abstandsgebot bspw. sehr leicht 
einhalten.

> Da bleibt man doch besser zuhause und hat keine neuen Regeln - und das
> hat man jetzt hinreichend gelernt. Zuhause bleiben kann auch richtig
> Spaß machen :-)

Das stimmt. Wir holen unser Essen zweimal in der Woche ab und essen 
gemütlich auf dem Balkon oder im Garten (ok, heute wohl nicht ;-)

>> Es geht also durchaus viel - trotz der (sehr lockeren) Beschränkungen.
> na ja, man muß halt im Strom mitschwimmen, Blödsinn kollektiv mitmachen
> und darf nicht auffällig werden, sonst kann es schnell gefährlich
> werden.

Wenn man sich viele andere Länder anschaut, dann ist das hier alles 
extrem  entspannt.

Ich muss da Cyblord zustimmen: von Panik kann keinerlei Rede sein. Ein 
paar meinten, sie hätten zu wenig Klopapier, Nudeln, Milch (3,5%ig 
wohlgemerkt - mit 1,5%iger kann man offenbar nicht überleben :-) aber 
auch die sind mittlerweile wohl alle versorgt. Alle andere richten sich 
so gut wie möglich ein und das Leben geht weiter.

: Bearbeitet durch Moderator
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> dann ist das hier alles
> extrem  entspannt.

Psychiatrie für politische Dissidenten ist für Dich "extrem entspannt"?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Endlich ist mein lange geplanter Osterbesuch bei meiner Tochter vorbei.
Es hat sich herausgestellt das keiner wirklich beeinträchtigt ist.

Ich war eigentlich froh das der Besuch nicht stattfinden brauchte,
meine Tochter und Enkel hat es auch ohne psychischen Schaden überlebt.
Fand es auch mal schön, so im kleinen Kreis Ostern zu begehen.
Dem Enkel belastet es überhaupt nicht das keine Schule ist.
...und wie es weiter geht, wer macht sich mit 15 schon über so eine 
Corona Scheiße Gedanken.
Hätten wir früher im gleichen Alter auch nicht gemacht.

..und das bissel Einschränkung was in meinen Umfeld zu sehen ist,ist 
mühelos zu ertragen.

Ich hoffe  das die vielen Kleingeschäfte , welche sich durch 
Schwarzeinnahmen leidlich über Wasser gehalten haben, jetzt aussortiert 
werden.

Für die Großen sollten freie Vermögen ab einen gewissen Betrag 
eingezogen werden.
Es muss nicht gleich ein neuer Sozialismus sein.

Die Mitgliederzahl des  Bundestages , usw. halbieren, jetzt ist es doch 
bewiesen das wir diese Bestückung nicht benötigen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Psychiatrie für politische Dissidenten ist für Dich "extrem entspannt"?

Kennst du eine Psychiatrie von innen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Es geht im Moment um die Überbrückung bis zu einem Impfstoff bzw.
> weiteren Lockerungen aufgrund steigender Immunität. Das ist ja kein
> jahrelanger Zustand.

Das nenne ich Optimismus!

Üblicherweise dauert die Entwicklung eines Impfstoffes ca. 6 Jahre. Wenn 
man alle Sicherheitsmaßnahmen wegläßt, ist es vielleicht in 1,5 Jahren 
zu machen – aber nur als gigantisches Menschenexperiment.

Und was, wenn sich dann herausstellt, dass der Impfstoff gravierende 
Nebenwirkungen hat?

Ein Beispiel für einen gescheiterten Impfstoff betraf die Borreliose. 
Der in USA entwickelte Impfstoff führte durch Kreuzreaktion mit 
Strukturen in den Gelenken bei einigen Versuchsteilnehmern zu schwerer 
Arthritis und dauerhaften Schädigungen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wieder die aktuellste Schlagzeile des Spiegels:

"Was Covid-19 in der Lunge anrichtet"

https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-was-covid-19-in-der-lunge-anrichtet-a-76111575-db12-4b2c-9a9e-cd00f568dd5f

Hier könnte man meinen - bei so einem Titel - dass der Virus gravierende 
Schäden in der Lunge anrichtet. Wenn man sich den Artikel durchliest 
beschreibt dieser aber nur die Symptomatik der Erkrankung und ganz am 
Ende der Satz:

"Noch lässt sich zwar nicht sagen, ob und welche Spätfolgen Menschen mit 
einer schweren Covid-19-Lungenentzündung davontragen. "

PS: Was ist denn das überhaupt für ein Satz...

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Dazu sehe ich auch keine größeren Probleme bei Ferienwohnungen und
> Appartements. Da versorgt man sich eh selbst, der Unterschied zum
> eigenen Zuhause ist also gering.

Das Problem dabei ist nicht die Dichte der Menschen, sondern die damit 
verbundene Mobilität zwischen den Regionen. Das Risiko, dass Corona von 
einer Region zur anderen transportiert wird.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Na dann kommen wohl als nächstes unangemeldete Hausdurchsuchungen, alle
> in einer Reihe aufstellen und Papiere vorzeigen
Du wirst lachen - ich hab das zufällig in Spiegel TV gesehen, glaube in 
Schleswig-Holstein machen die netten Damen und Herren vom Ordnungsamt 
mittlerweile eine Wohnungskontrolle wieviele sich in der Wohnung 
befinden und ob auch keiner sich da illegal aufhält.
Die Regeln müssen schon befolgt werden und da kocht jedes Bundesland 
sein eigenes Süppchen inklusive der Gemeindeebene - die Stadt Jena und 
einige andere haben Maskenpflicht, usw., usw.
Immer mehr Regeln - jetzt aber alle fröhlich mitmachen und solidarisch 
überbieten sonst wird das nichts mit dem Krieg gegen die Viren :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Psychiatrie für politische Dissidenten ist für Dich "extrem entspannt"?
>
> Kennst du eine Psychiatrie von innen?

Nein, und was hat das mit meiner Frage zu tun? Hältst Du eine 
Zwangseinweisung in die Psychiatrie also ebenfalls für den angemessenen 
Umgang mit politischer Opposition in der Bundesrepublik Deutschland?

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Kennst du eine Psychiatrie von innen?

A&B und Offtopic reicht dir nicht?

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> dann ist das hier alles
>> extrem  entspannt.
>
> Psychiatrie für politische Dissidenten ist für Dich "extrem entspannt"?

Darüber habe ich viel zu wenig Informationen, um mir ein Urteil erlauben 
zu können. Aber Fehler und falsche Urteile gabe es auch in der 
Vergangenheit schon zu Genüge und auch bisher war das kein Grund, in 
politische Endzeitstimmung zu verfallen.

Es bleibt daher nur, festzustellen, dass es keinerlei Panik gibt und das 
Leben in großen Teilen normal weiterläuft..

Untergangsszenarien werden nur von denjenigen kolportiert, die meinen, 
SIE hätten das alles angezettelt. Wer genau das ist und warum sie das 
machen bleibt wie immer bei zünftigen VTs komplett im Dunkeln.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Kennst du eine Psychiatrie von innen?

Ich spreche mal von meiner Zeit als Angestellter im Krankenhaus, in der 
ich auch öfters Patienten auf der geschlossenen besucht habe: Einige 
waren ans Bett gefesselt, wieder andere liefen mit komischen Blick durch 
die Gänge oder ein anderer hat mich mal auf Schritt und Tritt verfolgt. 
So ein bisschen Klischeehaft war das schon. Es gab auch augenscheinlich 
normale Leute dort. Und man musste immer klingeln, wenn man rein oder 
raus wollte.

In die geschlossene gehören aber vor allem Zeitgenossen, die sich oder 
anderen gefährlich werden könnten. Jetzt kann man drüber streiten, ob 
das diese Anwälten war - ich habe mir ihren Aufruf nicht durchgelesen.

War sie es?

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Dazu sehe ich auch keine größeren Probleme bei Ferienwohnungen und
>> Appartements. Da versorgt man sich eh selbst, der Unterschied zum
>> eigenen Zuhause ist also gering.
>
> Das Problem dabei ist nicht die Dichte der Menschen, sondern die damit
> verbundene Mobilität zwischen den Regionen. Das Risiko, dass Corona von
> einer Region zur anderen transportiert wird.

Das stimmt natürlich - ist ein zusätzliches Risiko.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> ich habe mir ihren Aufruf nicht durchgelesen.
>
> War sie es?

Nein. Sie war rein politisch. Ein bisschen schräg vielleicht aber ihre 
Aussagen waren rein politischer Natur.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das Problem dabei ist nicht die Dichte der Menschen, sondern die damit
> verbundene Mobilität zwischen den Regionen. Das Risiko, dass Corona von
> einer Region zur anderen transportiert wird.

Richtig und deswegen ist es auch je nach Bundesland bei Strafe verboten 
sich in seiner Zweitwohnung aus touristischen Gründen und ggf. auch 
anderen Gründen aufzuhalten; ruf mal die Hotline Deines Bundeslandes an.
Risiko überall - dabei soll die Inkubationszeit angeblich 2 Wochen 
betragen ... wie soll eigentlich nach dieser Zeit die Ansteckung 
funktionieren?
Oder stimmt das nicht mit den 2 Wochen Ansteckungszeit - wir sind ja 
schon eigentlich weit drüber.
Na egal, die drei Wissenschaftler wissen das sicherlich und Hauptsache 
die Regeln gelten immer weiter :-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Das ist in Krisenzeiten immer so - allerdings wird es kein
> "Massensterben" geben.

Vor allem die ganz Großen werden davon profitieren, wenn die ganzen 
Kleinkrauter endlich weg sind und der Markt "bereinigt" ist.

> Wer bisher schlecht gewirtschaftet hat, für den wird es in jeder Krise
> eng. Wer Rücklagen hat - und die sollte man als gesundes Unternehmen
> haben - der wird gut durch die Beschränkungen kommen.

Was natürlich für den tüchtigen Kleinen trotz Konkurrenzdruck durch 
Online-Handel etc. quasi geschenkt ist…


Also ich finde, wir sollten die ganze Veranstaltung nächstes Jahr 
einfach wiederholen, es ist so schön ruhig, wenn die Leute eingesperrt 
sind.

Nur sollte man nächstes Jahr statt dieses blöden Mund-Nasenschutzes – 
der mit dem Vermummungsverbot inkompatibel ist – einen Maulkorb 
vorschreiben.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Es geht im Moment um die Überbrückung bis zu einem Impfstoff bzw.
>> weiteren Lockerungen aufgrund steigender Immunität. Das ist ja kein
>> jahrelanger Zustand.
>
> Das nenne ich Optimismus!

Klar :-)

> Üblicherweise dauert die Entwicklung eines Impfstoffes ca. 6 Jahre. Wenn
> man alle Sicherheitsmaßnahmen wegläßt, ist es vielleicht in 1,5 Jahren
> zu machen – aber nur als gigantisches Menschenexperiment.

Die jetzige Zeit ist eben nicht üblich. Viele Virologen sprechen vom 
nächsten Frühjahr.

Dazu kommt noch, dass alle Länder mit Hochdruck daran forschen werden. 
Der Impfstoff dürfte überall oberste Priorität haben.

> Und was, wenn sich dann herausstellt, dass der Impfstoff gravierende
> Nebenwirkungen hat?

Das wäre schlecht. Aber was, wenn sich herausstellt, dass er gut 
verträglich ist - so wie die allermeisten Impfstoffe?

> Ein Beispiel für einen gescheiterten Impfstoff betraf die Borreliose.
> Der in USA entwickelte Impfstoff führte durch Kreuzreaktion mit
> Strukturen in den Gelenken bei einigen Versuchsteilnehmern zu schwerer
> Arthritis und dauerhaften Schädigungen.

Das sollte man vermeiden.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Na dann kommen wohl als nächstes unangemeldete Hausdurchsuchungen, alle
>> in einer Reihe aufstellen und Papiere vorzeigen
> Du wirst lachen - ich hab das zufällig in Spiegel TV gesehen, glaube in
> Schleswig-Holstein machen die netten Damen und Herren vom Ordnungsamt
> mittlerweile eine Wohnungskontrolle wieviele sich in der Wohnung
> befinden und ob auch keiner sich da illegal aufhält.

Und was ist daran bitte "zum Lachen"?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Darüber habe ich viel zu wenig Informationen, um mir ein Urteil erlauben
> zu können.

Kann man von einem Experten für Gastronomie auch nicht erwarten…

von John D. (drake)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Du wirst lachen - ich hab das zufällig in Spiegel TV gesehen, glaube in
> Schleswig-Holstein machen die netten Damen und Herren vom Ordnungsamt
> mittlerweile eine Wohnungskontrolle wieviele sich in der Wohnung
> befinden und ob auch keiner sich da illegal aufhält.

Ist das in Deutschland tatsächlich möglich? In Österreich müsste ich 
nicht einmal Polizisten in die Wohnung lassen, wenn sie keinen 
richterlichen Befehl oder einen konkreten, begründeten Verdacht haben.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Du wirst lachen - ich hab das zufällig in Spiegel TV gesehen, glaube in
> Schleswig-Holstein machen die netten Damen und Herren vom Ordnungsamt
> mittlerweile eine Wohnungskontrolle wieviele sich in der Wohnung
> befinden und ob auch keiner sich da illegal aufhält.

Kannst du das verlinken?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Kennst du eine Psychiatrie von innen?
>
> A&B und Offtopic reicht dir nicht?

.???

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> In die geschlossene gehören aber vor allem Zeitgenossen, die sich oder
> anderen gefährlich werden könnten. Jetzt kann man drüber streiten, ob
> das diese Anwälten war - ich habe mir ihren Aufruf nicht durchgelesen.
Es ist ganz einfach: wenn man sich zu weit hinaus aus dem Fenster lehnt, 
dann kann der BRD Staat auch anders.
Das ist so ähnlich wie die Story von Otto Warmbier in Nordkorea - wenn 
man selbst Blödsinn macht, dann kann das auch mal schwerwiegende 
Konsequenzen haben.
Also in Zukunft bitte nicht so Sprüche, daß man aus der Vergangenheit 
lernen soll .... die Gegenwart zeigt doch deutlich wie es läuft.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Ist das in Deutschland tatsächlich möglich?

Es ist jetzt alles möglich, das Grundgesetz ist in allen wesentlichen 
Artikeln außer Kraft gesetzt, es herrscht ungezügelte Willkür.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Ist das in Deutschland tatsächlich möglich?

Laut Infektionsschutzgesetz ja. Ich vermute aber, dass es in A 
entsprechende Regelungen gibt.

von A. K. (prx)


Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
>>> Kennst du eine Psychiatrie von innen?
>>
>> A&B und Offtopic reicht dir nicht?
>
> .???

Die offene Abteilung: 
https://www.mikrocontroller.net/forum/ausbildung-studium-beruf
Die geschlossene, da darf nicht jeder rein: 
https://www.mikrocontroller.net/forum/offtopic

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Das ist in Krisenzeiten immer so - allerdings wird es kein
>> "Massensterben" geben.
>
> Vor allem die ganz Großen werden davon profitieren, wenn die ganzen
> Kleinkrauter endlich weg sind und der Markt "bereinigt" ist.

Sehe ich anders - gerade jetzt gibt es wieder viele neue Kleine, die 
flexibel auf die Umstände - viel flexibler als die Großen.

>> Wer bisher schlecht gewirtschaftet hat, für den wird es in jeder Krise
>> eng. Wer Rücklagen hat - und die sollte man als gesundes Unternehmen
>> haben - der wird gut durch die Beschränkungen kommen.
>
> Was natürlich für den tüchtigen Kleinen trotz Konkurrenzdruck durch
> Online-Handel etc. quasi geschenkt ist…

Dann sollte man sein Geschäftsmodell überdenken. Wenn ich mich quasi von 
Monat zu Monat quäle und nicht einmal für acht Wochen Rücklagen habe, 
dann war da schlicht auch vor Corona schon einiges im Argen.

Es ist ja nicht so, als hätte der örtliche Einzelhandel sich in den 
Jahren bisher besonders durch Innovation gegenüber dem Online-Handel 
hervorgetan und würde jetzt lediglich durch die Corona-Krise in seinem 
Drang zu Neuerungen ausgebremst. Der lokale Einzelhandel schwächelt 
schon sehr viel länger (auch hier bei uns) extrem.

Manchmal muss man sich auch eingestehen, dass sich Konzepte überholt 
haben und deren Zeit vorbei ist (als große Beispiele Karstadt, Galeria).

Dafür entsteht dann eben dort oder woanders Neues.

> Also ich finde, wir sollten die ganze Veranstaltung nächstes Jahr
> einfach wiederholen, es ist so schön ruhig, wenn die Leute eingesperrt
> sind.

Hier bei uns in RLP ist niemand eingesperrt. Man kann zu jeder Zeit raus 
und draußen quasi machen, was man möchte, mit Nachbarn plaudern usw. Nur 
etwas Abstand muss man einhalten.

"Eingesperrt sein" bedeutet etwas anderes.

: Bearbeitet durch Moderator
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Kannst du das verlinken?

vielleicht bezog sich das doch 'nur' auf Zweitwohnungen:
https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Polizei-kontrolliert-Belegung-von-Zweitwohnungen-in-der-Region-Eckernfoerde
Ich finde das trotzdem ganz schön heftig.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

>
> Ich hoffe  das die vielen Kleingeschäfte , welche sich durch
> Schwarzeinnahmen leidlich über Wasser gehalten haben, jetzt aussortiert
> werden.
Du meinst die "Wäschereien" beim Italiener o.ä.?
>
> Für die Großen sollten freie Vermögen ab einen gewissen Betrag
> eingezogen werden.
> Es muss nicht gleich ein neuer Sozialismus sein.

Im Prinzip...
Beim Begriff groß gehen die Auffassungen aber seeehr weit auseinander. 
Das kann dann für viele Neidjubler eine Überraschung geben.
>
> Die Mitgliederzahl des  Bundestages , usw. halbieren, jetzt ist es doch
> bewiesen das wir diese Bestückung nicht benötigen.

Ist o.k.!

von John D. (drake)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Laut Infektionsschutzgesetz ja. Ich vermute aber, dass es in A
> entsprechende Regelungen gibt.

Laut dem Rechtsinformationssystem des Bundes nicht.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Die offene Abteilung:
> https://www.mikrocontroller.net/forum/ausbildung-studium-beruf
> Die geschlossene, da darf nicht jeder rein:
> https://www.mikrocontroller.net/forum/offtopic

:-D

Ja, so kann man das sehen.
Und dieser Thread hier ist dann die Gummizelle in der Geschlossenen: die 
Insassen kennen sich gut, man liebt und neckt sich und kann doch nicht 
ohne den anderen.

Und draußen haben die anderen ihre Ruhe :-)

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Dazu sehe ich auch keine größeren Probleme bei Ferienwohnungen und
>> Appartements. Da versorgt man sich eh selbst, der Unterschied zum
>> eigenen Zuhause ist also gering.
>
> Das Problem dabei ist nicht die Dichte der Menschen, sondern die damit
> verbundene Mobilität zwischen den Regionen. Das Risiko, dass Corona von
> einer Region zur anderen transportiert wird.

Deshalb die 10km-Regel in gewissen Fürstentümern...

von John D. (drake)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> 
https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Polizei-kontrolliert-Belegung-von-Zweitwohnungen-in-der-Region-Eckernfoerde
> Ich finde das trotzdem ganz schön heftig.

OK, da steht: "seien Hinweisen nachgegangen". Das ist ein konkreter 
Verdacht.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Ist das in Deutschland tatsächlich möglich? In Österreich müsste ich
> nicht einmal Polizisten in die Wohnung lassen, wenn sie keinen
> richterlichen Befehl oder einen konkreten, begründeten Verdacht haben.

Ist natürlich nicht möglich und passiert auch nicht. Ausser im Kopf 
mancher Zeitgenossen hier.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Es
> ist auch nicht nüchtern, wenn hier manche Zeitgenossen andere ständig
> als Dumm und Spinner bezeichnen

Deine Dummheit nüchtern zu ertragen ist schlichtweg nicht möglich für 
normale Menschen.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Darüber habe ich viel zu wenig Informationen, um mir ein Urteil erlauben
>> zu können.
>
> Kann man von einem Experten für Gastronomie auch nicht erwarten…

Ich freue mich einfach, dass sich jetzt dort echtes Unternehmertum 
zeigt, nämlich: Neues probieren, Alternativen finden, die alten 
Trampelpfade verlassen.

Und siehe da: die Leute hier nehmen es offenbar gut an.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es ist jetzt alles möglich, das Grundgesetz ist in allen wesentlichen
> Artikeln außer Kraft gesetzt, es herrscht ungezügelte Willkür.

je nach Bundesland gibt es noch Zusatzregeln.
Beispiel:
https://www.rbb24.de/studiocottbus/panorama/coronavirus/kontrollen-corona-massnahmen-cottbus.html
Übrigens wird hier der Mindestabstand von 2m ganz rechts auf dem Foto 
nicht eingehalten.
Mhm, für Ordnungshüter, usw. gelten natürlich wieder andere Regeln.
Ganz cool ist natürlich das Denunziantentum .... das hat wohl Tradition 
:-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Hältst Du eine
> Zwangseinweisung in die Psychiatrie also ebenfalls für den angemessenen
> Umgang mit politischer Opposition in der Bundesrepublik Deutschland?

Bist du bescheuert?

Die gute Frau ist offenbar vor vermeintlichen Killern durch die Straßen 
gerannt, hat ein Auto angehalten und ist jetzt selbst der Meinung, sie 
sei nun in Sicherheit vor dunklen Mächten.

Verfolgungswahn und Selbstgefährdung sind nicht Opposition.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:

> In meinen Augen ist es nicht nüchtern wenn hier auch Leute herumlaufen,
> die von Millionen Toten in Deutschland sprechen
Es könnte durchaus Millionen sein, würde man gar nichts tun. Auch weil 
die KHs dann völlig gelähmt wären und auch sonstige Notfälle nicht mehr 
richtig behandelt werden könnten.
Und ja, es ist eine Vermutung. Aber eine begründete und darum beschließt 
man Maßnahmen dass es nicht dazu kommt.

> davon dass der Virus
> wie HIV niemals besiegt werden kann
Nun, HIV ist doch real, oder auch nur eingebildet? Und parallel zu HIV 
ziehen nur wenige. Aber bisher ist der Virus einfach recht wenig 
erforscht.

> und auch dein Gehirn auffrisst.
Es gibt aktuell Hinweise auf neurologische Schäden durch Corona. Bei 
SARS und MERS ist das bereits nachgewiesen. Ob du das damit meinst?

> Es
> ist auch nicht nüchtern, wenn hier manche Zeitgenossen andere ständig
> als Dumm und Spinner bezeichnen, zu denen leider auch du gehörst.

Naja Spinner sollte man schon als solche bezeichnen dürfen. Sachliche 
Kritiker werden durchaus ernst genommen.
Bei Aufzug-Winne und Bernd das Brot ist das leider nicht möglich. Das 
wäre absurd.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>>
> 
https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Polizei-kontrolliert-Belegung-von-Zweitwohnungen-in-der-Region-Eckernfoerde
>> Ich finde das trotzdem ganz schön heftig.
>
> OK, da steht: "seien Hinweisen nachgegangen". Das ist ein konkreter
> Verdacht.

Solche Hinweise lassen sich leicht inszenieren, das freut den 
Denunzianten…

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es könnte durchaus Millionen sein, würde man gar nichts tun.

Es gibt keine Millionen Toten von einem Virus das nachgewiesenermaßen 
nicht gefährlicher ist als eine Influenza, dementsprechend gibt es auch 
keinen Handlungsbedarf und erst recht nicht die Notwendigkeit das 
Grundgesetz außer Kraft zu setzen. Punkt.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Solche Hinweise lassen sich leicht inszenieren, das freut den
> Denunzianten…

Soll man Hinweise einfach ignorieren. Außerdem geht aus dem, Paywall 
geschützten, Artikel nicht hervor ob da jetzt wirklich die Türen 
aufgebrochen und die Bude gestürmt wurde.

Oder was da überhaupt genau passier ist. Und ja, wenn ich 112 anrufe und 
sage dass du aus deinem Fenster mit scharfen Waffen ballerst, dann rückt 
auch die Polizei an und stürmt dir mit Sicherheit die Bude.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>>
> 
https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Polizei-kontrolliert-Belegung-von-Zweitwohnungen-in-der-Region-Eckernfoerde
>> Ich finde das trotzdem ganz schön heftig.
>
> OK, da steht: "seien Hinweisen nachgegangen". Das ist ein konkreter
> Verdacht.

Cyblord -. schrieb:
> Ist natürlich nicht möglich und passiert auch nicht. Ausser im Kopf
> mancher Zeitgenossen hier.

Super… Wie war das doch gleich mit der Frau Bahner in der Tiefgarage?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Cyblord -. schrieb:
>> Ist natürlich nicht möglich und passiert auch nicht. Ausser im Kopf
>> mancher Zeitgenossen hier.
>
> Super… Wie war das doch gleich mit der Frau Bahner in der Tiefgarage?

Die wurde doch von amerikanischen Auftragskillern verfolgt und hat 
selbst die Polizei gerufen, ach nein, sie nötigte andere die Polizei zu 
rufen.

Was genau hat das mit dem Kontrollieren von Wohnungen durch die Polizei 
zu tun?

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Was genau hat das mit dem Kontrollieren von Wohnungen durch die Polizei
> zu tun?

Natürlich gar nix, denn das eine trug sich in Schleswig-Holstein zu, das 
andere in Banden-Württemberg. Da liegen Welten dazwischen und dass in 
beiden Fällen Sars-CoV-2 die Begründung abgab, ist nichts als reiner 
Zufall.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Was genau hat das mit dem Kontrollieren von Wohnungen durch die Polizei
>> zu tun?
>
> Natürlich gar nix,

Es hat wirklich gar nichts damit zu tun. Keine Ahnung was du dir da 
zusammenschwurbelst. Niemand hat ihre Wohnung gestürmt. Noch nicht mal 
ihre Tiefgarage. Ausser die Killer natürlich. Aber seit wann müssen sich 
Killer an Gesetze halten?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> Impfen wird wahrscheinlich kostenlos sein gegen das böse Virus (aka die
> Krankenkasse bzw. Allgemeinheit zahlt die Zeche) und wieso soll man das
> nicht verpflichtend für jeden einführen?

Da hat jemand die medizinischen Implikation des Impfens ziemlich 
komplett nicht verstanden. Jeder wird niemals geimpft, weil nicht jeder 
impftauglich ist.
Die Geimpften schützen die die nicht impftauglich sind.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts noch eine schöne Verschwörungstheorie zum Thema:
https://norberthaering.de/medienversagen/event-201-fake-news/

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> OK, da steht: "seien Hinweisen nachgegangen". Das ist ein konkreter
> Verdacht.
genau, aufgrund von Landesgesetzgebung. Irgendein landeseigener 
Sonderparagraph hebelt mal eben Grundrechte komplett aus und 
Sonderparagraphen kann man aufgrund der totalen Krise jetzt schnell 
einführen - gibt ja keine Opposition mehr.
Damit hat man einfach neue Regeln, es besteht dann ein konkreter 
Verdacht und auf einmal ist alles erlaubt ?!
Eigentlich unglaublich was abläuft und daß auf einmal jeder einen 
Polizeistaat auch noch gut findet .... aus der Geschichte eben nichts 
gelernt ):
Nur wenn es im Ausland (China, Nordkorea, usw.) 
Menschenrechtsverletzungen gibt, da wird auf einmal protestiert - das 
ist dann spätestens 'jetzt' leider auch eine Doppelmoral.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es gibt aktuell Hinweise auf neurologische Schäden durch Corona. Bei
> SARS und MERS ist das bereits nachgewiesen. Ob du das damit meinst?

Die gibt es bei einer Grippe nachgewiesen auch. Eine Influenza kann 
jedes Organ befallen und wandern. Einfach mal googeln.

Cyblord -. schrieb:
> Nun, HIV ist doch real, oder auch nur eingebildet? Und parallel zu HIV
> ziehen nur wenige. Aber bisher ist der Virus einfach recht wenig
> erforscht.

HIV ist real. Aber es gibt absolut keine Begründung anzunehmen, dass 
sich der Coronavirus im Körper hartnäckig wie HIV hält oder unbehandelt 
zwangsläufig zum Tode führt. Das ist völlig absurd.

Cyblord -. schrieb:
> Es könnte durchaus Millionen sein, würde man gar nichts tun. Auch weil
> die KHs dann völlig gelähmt wären und auch sonstige Notfälle nicht mehr
> richtig behandelt werden könnten.
> Und ja, es ist eine Vermutung. Aber eine begründete und darum beschließt
> man Maßnahmen dass es nicht dazu kommt.

Es gibt aber in Deutschland bisher nur wieviel (aktuelle Zahl 
einblenden). Und das bei relativ laxen Maßnahmen die im Privaten doch 
gebrochen werden. Und vielerorts denkt man bereits wieder über 
Lockerungen nach.

Karl K. schrieb:
> Bist du bescheuert?

Bist du dumm? Vermutlich. Oder einfach nur Choleriker.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>> Natürlich gar nix,
>
> Es hat wirklich gar nichts damit zu tun.

Hab ich was anderes gesagt? Siehst du jetzt schon Gespenster?

> Keine Ahnung was du dir da zusammenschwurbelst.

Junge, mir scheint, du bist der Nächste, der für die Klapse fällig ist…

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Nicht W. schrieb:
>>> Was die Dummen nur nicht verstehen wollen; Würden die Dummen
>>> einfach mal
>>> die Füße still halten und sich an die Empfehlung der Regierung halten,
>>> gäbe es auch keinen Anlass zur Überwachung.
>>
>> Genau, würde jedes Hündchen brav tun, was Herrchen sagt, bräuchte es
>> nichtmal eine Leine. Wau!
>
> Darum geht es doch gar nicht. Es geht um provokante Idioten/Ignoranten.
> Die das vollkommen bewusst tun, zb aus Langeweile oder weil es eben
> nicht erlaubt ist oder sie sich in ihrer „Freiheit“ eingeengt fühlen
> usw.
>
> Muss das sein? Ich finde nicht.

Die Freiheit, die wir haben - oder besser: hatten, es wird ja ständig 
weniger - wurde uns nicht vom Herrgott gnädig geschenkt, sondern 
einstmals blutig von den Herrschenden erkämpft.

Aber bedenke: Das Gesindel gibt es immernoch und es arbeitet unablässig 
daran, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Was wir sehen, sind die 
direkten Auswirkungen dieses Treibens, versteckt hinter im Kern 
vernünftigen Maßnahmen. Aber man wäre ja blöd, wenn man sich diese 
Gelegenheit entgehen ließe. Der Staat ist in der Hand der Lobbyisten, 
Bankster, Oligarchen und ihrer willfährigen Pudel - das Volk darf ein 
paar Krumen knabbern, damit es Ruhe gibt. Und deshalb ist weder der 
Staat gut zu dir, noch sind die Politiker (als Vertreter des Staates) 
deine Freunde. Mag sein, dass der eine oder andere Lokalpolitiker noch 
Ideale hat, sobald es ans Eingemachte geht, knickt er weg oder wird 
kaltgestellt bzw. entsorgt.

Deshalb muss man genau Obacht geben, wer sich an der Freiheit vergreift 
und man darf nicht zulassen, dass auch nur das allerkleinste Stückchen 
davon abgeknapst wird, denn man bekommt es niemals freiwillig oder 
unblutig zurück.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>>
> 
https://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoerde/Polizei-kontrolliert-Belegung-von-Zweitwohnungen-in-der-Region-Eckernfoerde
>> Ich finde das trotzdem ganz schön heftig.
>
> OK, da steht: "seien Hinweisen nachgegangen". Das ist ein konkreter
> Verdacht.

Gibt es für diese "Hinweise" eine Belohnung?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Da hat jemand die medizinischen Implikation des Impfens ziemlich
> komplett nicht verstanden. Jeder wird niemals geimpft, weil nicht jeder
> impftauglich ist.
Das stimmt nicht - das ist lediglich eine Frage der neuen Regeln!
Eine neue Zusatz-Regel oder auch Maßnahme kann man dann auch noch 
einführen.

> Die Geimpften schützen die die nicht impftauglich sind.
Aber wir haben doch schon den Maßnahmenkatalog von China übernommen - 
China sagt, daß sie kein Problem mehr mit dem Virus haben.
Sie haben also Erfolg gehabt mit Ihren Maßnahmen - sagen sie jedenfalls.
Wieso sollen wir nicht einfach jeden per Zwang impfen?
Das ist erstens solidarisch und zweitens schützt es (oder auch nicht); 
wenn nicht, dann sieht man das nach der Maßnahme.
Jedenfalls war es dann eine solidarische Maßnahme, gut also :-)

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Gibt es für diese "Hinweise" eine Belohnung?
Du bist dann 'solidarisch' gewesen - ist das nicht Belohnung genug?

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es gibt keine Millionen Toten von einem Virus das nachgewiesenermaßen
> nicht gefährlicher ist als eine Influenza,

Diese Lüge ist schon ein starkes Stück.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Gibt es für diese "Hinweise" eine Belohnung?

Im Moment leider nur Punkte im Himmel…

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Deshalb muss man genau Obacht geben, wer sich an der Freiheit vergreift
> und man darf nicht zulassen, dass auch nur das allerkleinste Stückchen
> davon abgeknapst wird, denn man bekommt es niemals freiwillig oder
> unblutig zurück.

Wie es aussieht, wirds auf mittlere Sicht keine App, sondern Teil des 
Android/iOS Betriebssystems.

"In the coming months, Phase 2 will be more ambitious in that the public 
will not need to download a new app. Built into the OS, users will be 
able to start contact tracing by just heading into their phone’s 
settings and opting in."

https://9to5google.com/2020/04/13/android-contact-tracing-google-play-services/

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sich zusätzlich zur Corona-Leugnung noch als Impfgegner zu outen ist 
nicht sonderlich klug. Es gibt nur sehr wenige Menschen die Impfgegner 
irgendwie positiv begegnen. Auch solche die an der Verfassugsmäßigkeit 
eines Lockdown zweifeln oder an der Gefährlichkeit von Corona, werden 
sich hüten sich auf eine Stufe mit Impfgegnern zu stellen.

Aber es zeigt schön, mit welcher Sorte von Leuten man es hier zu tun 
hat.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:

> Die sollten lieber durch
> die einschlägig bekannten Viertel fahren, wo sich wenige an die
> Kontaktzsperre halten. Dort geht es weiterhin zu wie auf dem Basar.

Eigene Erfahrung oder Hörensagen?

Dicht besiedelte Viertel funktionieren anders als diese 
Rasenmäherhöllen.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Na dann kommen wohl als nächstes unangemeldete Hausdurchsuchungen, alle
> in einer Reihe aufstellen und Papiere vorzeigen, wer nicht dazugehört
> und keine Zeit mehr hatte sich im Wandschrank zu verstecken wird sofort
> deportiert.

Die schwarzen Hubschrauber nicht vergessen.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Die schwarzen Hubschrauber nicht vergessen.

Ob er schwarz war konnte ich um Mitternacht nicht erkennnen, aber er hat 
bestimmt so einige Leute um den Schlaf gebracht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr mal etwas langsamer schreiben? Ich komme mit der Bewerterei 
kaum noch hinterher!

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Gibt es für diese "Hinweise" eine Belohnung?
> Du bist dann 'solidarisch' gewesen - ist das nicht Belohnung genug?

Stimmt! 'Neusprechisch' wohl schon.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:

>
> Dicht besiedelte Viertel funktionieren anders als diese
> Rasenmäherhöllen.

Neid auf etwas 'Zusatzfreiheit' in den Rasenmäherhöllen?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:

> Witzig. Vor ein paar Wochen als die Masernimpflicht kam haben alle
> gejubelt: Endlich bekommen es die "Impfgegner" mal ab.

Wer seine Kinder in eine öffentliche Kita oder Schule bringt muß bei 
impftauglichkeit eine Impfbescheinigung beibringen.

Das ist keine Impfpflicht!

Ich warte daher mit viel Popkorn auf die Proteste der Hutbürger und 
NIMBY Fraktion wenn die Impfdeppen eigene Schulen und Kitas aufmachen 
wollen. Nicht jeder will eine verteilende biohazard Zone in der 
Nachbarschaft haben.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich komme mit der Bewerterei
> kaum noch hinterher!

Gibts ein Script welches automatisch nach Namen up- und downvoted.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Ich komme mit der Bewerterei
>> kaum noch hinterher!
>
> Gibts ein Script welches automatisch nach Namen up- und downvoted.

Scheint manchmal so, als ob das schon aktiv wäre...

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Thomas U. schrieb:
>>> Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...
>>
>> Hmmm... Wo brüllt er denn? Wir haben hier zwar eine Moschee, aber einen
>> Muezzin gibts da nicht. Jedenfalls keinen brüllenden.
>
> Kommt noch, warts ab…

Schon mal neben einer Katholenkirche gewohnt? Das ist kein Geschenk.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Das ist keine Impfpflicht!

Faktisch ist das eine Impfpflicht. Hatten wir in der DDR auch schon.

Witzig, dass immer wieder "wie in der DDR" geschrien wird, sobald mal 
irgendwelche Regulierungen kommen, aber bei Impfpflicht ist es ok.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Es gibt keine Millionen Toten von einem Virus das nachgewiesenermaßen
>> nicht gefährlicher ist als eine Influenza,
>
> Diese Lüge ist schon ein starkes Stück.

Ja. Es ist in der Tat ein starkes Stück wie die Regierung uns mit einer 
dreisten Lüge die Grundrechte entzieht, das hast Du gut erkannt. Es 
besteht also noch Hoffnung bei Dir, jetzt mußt Du nur noch die richtigen 
Konsequenzen daraus ziehen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Aber es zeigt schön, mit welcher Sorte von Leuten man es hier zu tun
> hat.

Das habe Klartext-Postings so an sich, auch deine…

Vielleicht sollten wir dazu übergehen, dass jeder sein eigenes 
Ontime-Pad zu Verschlüsselung seiner Postings verwendet, dann kann 
wenigstens das nicht mehr passieren.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos Vernunft, hier mal ein SPON Kommentar von Fischer zu den 
brutalen Einschränkungen in D.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/corona-niedriger-haengen-kolumne-a-896d0114-d6a2-4730-b059-a4e2f446ba2c#

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Punkt.

Das erinnert mich an Diskussionen Parteichef und/oder Kaderchef.
Der Punkt besagt:Schluss jetzt, wir haben Recht,Ende

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> dann ist das hier alles
>> extrem  entspannt.
>
> Psychiatrie für politische Dissidenten ist für Dich "extrem entspannt"?

Vermeintliches politisches Dissidententum schließt keine psychischen 
Probleme aus.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Schon mal neben einer Katholenkirche gewohnt? Das ist kein Geschenk.

Doch, das ist sogar ein Geschenk des Himmels.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Achim B. schrieb:
>>> Thomas U. schrieb:
>>>> Und vielleicht auch mal lauschen, wo gerade der Muezzin brüllt...
>>>
>>> Hmmm... Wo brüllt er denn? Wir haben hier zwar eine Moschee, aber einen
>>> Muezzin gibts da nicht. Jedenfalls keinen brüllenden.
>>
>> Kommt noch, warts ab…
>
> Schon mal neben einer Katholenkirche gewohnt? Das ist kein Geschenk.

Das war bei der Wohnungssuche bestimmt schon bekannt?! Der Muezzin kommt 
noch.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.