Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Besorgniserregend!

Na ja, Frau Merkel hin, Frau Merkel her; Fakt ist: sie ist die erste 
Kanzlerin seit Kriegsende, die ÜBERHAUPT wiedergewählt wurde.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> wenn ihr mal jemanden in Rage sehen wollt, bitte.
>
> Oh bitte, niemand will diesen Ken Jebsen sehen. Und wenn Jebsen
> Journalist ist, dann ist Til Schweiger Schauspieler.

Gut das diese Aussagen von dir kommt.

Karl...
> Tja, du bist halt doch sehr, sehr dumm.

Aber das muss man entschuldigen, das ist nicht dein Verschulden. Da ist 
halt dackelhafte Aufzucht hinzugekommen, da konntest auch nichts dazu 
lernen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Rainer S. schrieb:
>>> Falls jemanden interessiert wie es weiter geht:
>>
>> Habs mir mal eben durchgelesen.
>
> 102 Seiten in neun Minuten? Respekt!

Percy, es handelte sich beim "Habs mir mal eben durchgelesen." um ein 
kleines Scherzchen...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Besorgniserregend!
>
> Na ja, Frau Merkel hin, Frau Merkel her; Fakt ist: sie ist die erste
> Kanzlerin seit Kriegsende, die ÜBERHAUPT wiedergewählt wurde.

Ich hab dir ein PN geschickt auf deine Frage an mich.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> darum geht es nicht, sondern einzig um die Letalitätsrate - die ist z.B.
> bei Krebs, usw. ungleich höher und auch bei Grippe juckt es keinen ...

Noch viel höher ist sei bei multiresistenten Keimen: 40.000 Tote pro 
Jahr.

Die großen Pharmakonzerne kümmern sich einen Scheiß darum:
 - die Antibiotika-Produktion wird in Länder mit möglichst niedrigen
   Umweltstandards ausgelagert und dort werden die ungeklärten
   Produktionsabwässer einfach in den nächsten Bach/Fluss entlassen,
   um dort zusammen mit den übrigen Abwässern massenhaft multiresistente
   Keime auszulesen. Die Globalisierung sorgt dann für weltweite
   Verbreitung.
 - neue Antibiotika werden nicht mehr entwickelt, weil mit Medikamenten
   gegen chronische Krankheiten mehr Geld zu verdienen ist. (Antibiotika
   werden immer nur für einige Tage benötigt.)

Wo bleiben gegen Sars-CoV-2 vergleichbare Maßnahmen gegen 
multiresistente Keime? Sie diese 40.000 Toten allein in D unwichtiger, 
oder will man nur die Pharmariesen schonen?

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich hab dir ein PN geschickt auf deine Frage an mich.

Ja.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr könnt ja gern die Demos gut finden und die Einschränkung der 
persönlichen Freiheit und der Wirtschaft schlecht.

Ich bin der Meinung: Das Virus verbreitet sich nicht, sondern das Virus 
wird verbreitet. Dafür sorgen nach jetzigem Wissensstand mehr oder 
weniger intensive soziale Kontakte.

Das Virus interessiert sich nicht für das Grundgesetz, die 
Börsenkurse, Politikeraussagen, Gerichtsentscheidungen oder ob Bill 
Gates Geld für die Impfstoffforschung ausgibt.

Für mich steht außerdem fest, das es momentan wesentlich gefährlicher 
ist als die Grippe:
Worldometer listet momentan ein Rate von 18%. Dort ist aber nicht 
berücksichtigt, das die Heilung i.d.R. länger dauert, als das Sterben.

In der hier verlinkten Studie wird ein durchschnittlicher Zeitraum von 
14 Tagen ermittelt, für die Zeit zwischen den ersten Symptomen bis zum 
Tod:
https://www.worldometers.info/coronavirus/coronavirus-death-rate/#days

Wenn man das in die ebenfalls dort angegebene Formel einsetzt:
CFR = deaths at day.x / cases at day.x-{T}
(where T = average time period from case confirmation to death)
bekommt man einen Wert von ca. 10% (weltweit).
(ca. 2,45 Mio. Fälle vor 14 Tagen am 19.4.2020 und ca. 245k 
Verstorbenen, Stand heute)

Wenn jemand aktuellere Untersuchungen für die CFR bzw. den Wert {T} 
kennt, bitte verlinken.


Soviel zur Gefährlichkeit. Ich wünsche das niemandem, selbst denen die 
behaupten ich wäre ein Nashorn und sie nicht und auch denen nicht, die 
alle Maßnahmen für übertrieben halten.


Des weiteren zum Thema zweite Welle: von mir aus können wir alle 
Beschränkungen aufheben. Es wird immer ein paar Experten geben, die das 
als Beweis für die Ungefährlichkeit des Virus sehen und sich danach 
wieder so verhalten, als wäre nichts gewesen. Und die Wahrscheinlichkeit 
wird ihnen bei der momentanen Verbreitung des Virus in Deutschland auch 
noch recht geben.
Solange wie tatsächlich unsere soziale Interaktion und nicht das Wetter, 
die Luftfeuchte, die Chemtrails oder die Lottozahlen für die Verbreitung 
des Virus zuständig sind, werden wir auch wieder einen Anstieg der 
Fallzahlen wie im März erleben.

Wenn man sich ausgewählte Regionen in China anguckt, sieht man, das eine 
zweite Welle tatsächlich im Bereich des Möglichen liegt. Ich habe dazu 
ein paar Grafiken von https://hgis.uw.edu/virus/ angehangen. Achtung für 
die Ungeübten im Kurvenlesen: das sind kumulative Zahlen. Die werden 
nie kleiner (außer man hat sich verzählt). Eine waagerechte Linie 
bedeutet: es gibt keine bekannten Neuinfektionen.

Alles weitere wird man sehen...

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ja was nu? Isses ungefährlich, bißchen wie Grippe?
Wissen wir ja noch nicht, noch ist die große Krise nicht vorbei.

> Oder isses doch so
> gefährlich, dass es hier bei der nächsten Welle knallt? Warum hast du
> dann was gegen die Maßnahmen, die verhindern dass es bereits bei der
> ersten Welle knallt?
Die Maßnahmen sind übertrieben und ich bin nicht gegen alle Maßnahmen.
Viele Maßnahmen sind auch viel zu spät ergriffen worden, weil Herr Spahn 
einfach nicht rechtzeitig reagiert hat.

> Das Schöne an euch VTlern ist gerade, dass ihr euch so regelmäßig selbst
> zerlegt - und es noch nichtmal merkt.
Ich bin kein VTler - hoffentlich begreifen das auch die Froschgehirne 
:-)

> Tja, du bist halt doch sehr, sehr dumm.
Ja Mr. Egghead; nur Dein Gehirn läßt zu wünschen übrig ... na ja, Du 
wirst halt senil und das merken auch andere :-)
Cheers.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Meine Beiträge scheinen gar nicht so unsinnig zu sein,
> warum sonst gibst du dir so viel Mühe, sie (und meine Person) in ein
> schlechtes Licht zu rücken?

Ganz einfach: weil dieser Ijkashf gar nichts anderes kann, außer 
rumstänkern. Irgendwie muss er sich die Illusionen bestätigen, die er 
sich über sich selbst macht – sie erhalten schließlich sein erbärmliches 
Dasein.

von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Noch viel höher ist sei bei multiresistenten Keimen: 40.000 Tote pro
> Jahr.
Quelle?

Und eine Frage: Werden durch die multiresistenten Keime auch 3,5 
Millionen Mensch weltweit innerhalb von vier Monaten angesteckt?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Werden durch die multiresistenten Keime auch 3,5
> Millionen Mensch weltweit innerhalb von vier Monaten angesteckt?

Es wäre wünschenswert daß sich so viele Menschen wie möglich damit 
anstecken, insbesondere alle Kinder und auch alle unter 80 damit 
Herdenimmunität aufgebaut wird. Die Reproduktionsrate ist überall viel 
zu niedrig, wir müssen sofort alle Maßnahmen beenden um sie wieder auf 
über 1 zu bringen.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

>  - neue Antibiotika werden nicht mehr entwickelt, weil mit Medikamenten
>    gegen chronische Krankheiten mehr Geld zu verdienen ist. (Antibiotika
>    werden immer nur für einige Tage benötigt.)

Ohne wirksame Antibiotika wird die Medizinindustrie bald diversen 
anderen Scheiß nicht mehr loswerden, hier hat die unsichtbare Hand des 
Marktes hier die Wirkung von Beamtenmikado.
Wer ein neues wirksames Antibiotika entwickelt hat die Kosten und alle 
profitieren, und der Shareholder geht dahin wo die meiste Rendite zu 
holen ist.

> Wo bleiben gegen Sars-CoV-2 vergleichbare Maßnahmen gegen
> multiresistente Keime? Sie diese 40.000 Toten allein in D unwichtiger,
> oder will man nur die Pharmariesen schonen?

Frag doch mal die Fleischkonsumenten.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> sie ist die erste
> Kanzlerin seit Kriegsende, die ÜBERHAUPT wiedergewählt wurde.

..und sogar die einzige!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Da liegste aber in jeden Falle weit daneben!
> Warum warst du beim Arzt, Medikamente bekommen wir hier Kontaktlos, und
> terminliche Untersuchung kann mal wegfallen.

Und wieder schillert deine Vergangenheit als biotechnologische 
Stasi-Kamera durch…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Oh bitte, niemand will diesen Ken Jebsen sehen.

Diese Aussage ist ganz offensichtlich falsch – oder kannst du beweisen, 
dass Jebsens Projekt aus irgendwelchen finsteren Quellen für den Müll 
bezahlt wird?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Jetzt übertreibt die Antifa:
>>
>>
> 
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.15-personen-pruegeln-los-angriff-auf-kamera-team-der-heute-show-verletzte-in-klinik.618d2e2a-e9de-4839-889e-9c632e5cb02d._amp.html
>
> Das waren mit Sicherheit keine linken Aktivisten, sondern als Antifanten
> verkleidete Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten.

Waren es am Ende doch linke Chaoten?

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87805544/angriff-auf-zdf-team-der-heute-show-polizei-geht-von-geplanter-attacke-aus.html

"Laut Informationen mehrerer Medien sollen die Angreifer angeblich eher 
aus dem linken Spektrum stammen."

Aber immerhin waren Rechte und VTler in der Nähe:

"Das Kamerateam der ZDF-"heute show" war am 1. Mai in Berlin-Mitte von 
Vermummten angegriffen worden, als es bei einer Demonstration gegen die 
Corona-Regeln filmte, an der sowohl Rechte und Anhänger von 
Verschwörungstheorien, als auch Linke teilnahmen."

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es wäre wünschenswert daß sich so viele Menschen wie möglich damit
> anstecken, insbesondere alle Kinder und auch alle unter 80 damit
> Herdenimmunität aufgebaut wird.

Dann meld dich freiwillig zur Infektion. Nochmal, das Virus ist 
hochgefährlich und hinterlässt auch bei gesunden jungen Menschen kaputte 
Lungen, Nieren, Herzen, Hirnhautentzündung und man weiß gar nicht was 
noch alles. Darum ist die Strategie Herdenimmunität vom Tisch.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Warum referiert er dann immer nur über den Bereich von dem er absolut
> keine Ahnung hat und verzapft dabei Dinge die mit der Realität nichts
> gemeinsam haben?

Keine Ahnung. Warum machst Du es denn? Vielleicht ist der Grund 
identisch?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> sie ist die erste
>> Kanzlerin seit Kriegsende, die ÜBERHAUPT wiedergewählt wurde.
>
> ..und sogar die einzige!

Und du bist der erste Forums-User seit Kriegsende, der meint, ungefragt 
einen Gag erklären zu müssen...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Noch viel höher ist sei bei multiresistenten Keimen: 40.000 Tote pro
>> Jahr.
> Quelle?
>
> Und eine Frage: Werden durch die multiresistenten Keime auch 3,5
> Millionen Mensch weltweit innerhalb von vier Monaten angesteckt?

https://www.focus.de/gesundheit/news/hamburg-40-000-tote-pro-jahr-der-kampf-gegen-die-killer-keime_id_9794114.html

Auch wenn das dir nicht passt: Allein 1 Mio. nosokomiale Infektionen 
allein in D.

Wieviele Millionen werden es weltweit sein? Wieviele sterben daran?

Aber wegen einem Virus, das in der Wirkung einer mittelschweren Grippe 
entspricht, die ganze Welt lahmlegen…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Ihr könnt ja gern die Demos gut finden und die Einschränkung der
> persönlichen Freiheit und der Wirtschaft schlecht.
exakt
>
> Ich bin der Meinung: Das Virus verbreitet sich nicht, sondern das Virus
> wird verbreitet.
das gilt auch für alle anderen Viren und da wird weniger Zirkus drum 
gemacht.
So gesehen haben sie bei z.B. HIV viel zu wenig gemacht, praktisch 
nichts.
Von anderen Krankheiten, an denen wesentlich mehr Menschen sterben, ganz 
zu schweigen. Dafür interessiert sich kein Sch***n.

> Dafür sorgen nach jetzigem Wissensstand mehr oder
> weniger intensive soziale Kontakte.
die Wissenschaft ist sich wie immer uneins, allerdings gibt der 
Mainstream natürlich den Ton an - mit verheerenden Konsequenzen aufgrund 
der Einseitigkeit und Gleichschaltung.

>
> Das Virus interessiert sich nicht für das Grundgesetz, die
> Börsenkurse, Politikeraussagen, Gerichtsentscheidungen oder ob Bill
> Gates Geld für die Impfstoffforschung ausgibt.
Irrtum, die Börsenkurse interessieren sich für das Virus, usw.
Für mich hat es sich so gesehen schon gelohnt :-)

> Für mich steht außerdem fest, das es momentan wesentlich gefährlicher
> ist als die Grippe:
für andere nicht.
> Worldometer listet momentan ein Rate von 18%. Dort ist aber nicht
> berücksichtigt, das die Heilung i.d.R. länger dauert, als das Sterben.
das ist im Gegensatz zur Heinsberg-Studie von 0,37% Sterblichkeit ein zu 
hinterfragender Wert.

>
> In der hier verlinkten Studie wird ein durchschnittlicher Zeitraum von
> 14 Tagen ermittelt, für die Zeit zwischen den ersten Symptomen bis zum
> Tod:
> https://www.worldometers.info/coronavirus/coronavirus-death-rate/#days
selbst das RKI räumt ein, daß rund 80% der Krankheitsverläufe auch milde 
sein können. Genau da setzt jetzt die Panikmache: Jeder Infizierte MUSS 
sterben - genau das stimmt einfach nicht!
Es trifft zu 99% Risikogruppen und diese kann man schützen oder sie 
können sich auch selbst schützen, das geht durchaus.

> Soviel zur Gefährlichkeit. Ich wünsche das niemandem, selbst denen die
> behaupten ich wäre ein Nashorn und sie nicht und auch denen nicht, die
> alle Maßnahmen für übertrieben halten.
Das Problem dieser Krankheit ist die sehr hohe Infektionsrate - 
glücklicherweise ist dafür die Letalitätsrate eher niedrig; beides 
zusammen hoch geht nicht bzw. gab es noch nie und das können Dir 
Virologen auch bestätigen. Deshalb wird dieser Virus die Menschheit 
nicht ausrotten, ganz sicher nicht.

> Des weiteren zum Thema zweite Welle: von mir aus können wir alle
> Beschränkungen aufheben. Es wird immer ein paar Experten geben, die das
> als Beweis für die Ungefährlichkeit des Virus sehen und sich danach
> wieder so verhalten, als wäre nichts gewesen.
das Ganze hängt eben auch von anderen Faktoren ab - wenn Du z.B. einen 
Grippevirus eingefangen hast und dann Corona hinzukommt, dann landest Du 
mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Intensiv und dann kann es durchaus 
tödlich werden.
Deshalb spielt die Jahreszeit wie auch andere Erkrankungen sehr wohl 
eine Rolle!

> Und die Wahrscheinlichkeit
> wird ihnen bei der momentanen Verbreitung des Virus in Deutschland auch
> noch recht geben.
Jetzt ist Sommerzeit und man kann jetzt die Zeit für Wagnisse sinnvoll 
nutzen - wann bitte, wenn nicht jetzt?

> Solange wie tatsächlich unsere soziale Interaktion und nicht das Wetter,
> die Luftfeuchte, die Chemtrails oder die Lottozahlen für die Verbreitung
> des Virus zuständig sind, werden wir auch wieder einen Anstieg der
> Fallzahlen wie im März erleben.
Du vergißt die anderen Krankheitserreger, die dazu kommen und genau 
deshalb ist die Jahreszeit ein sehr wichtiger Faktor! Im Herbst und 
Frühjahr sterben immer die meisten Menschen an Krankheiten, das war 
schon immer so.

> Wenn man sich ausgewählte Regionen in China anguckt, sieht man, das eine
> zweite Welle tatsächlich im Bereich des Möglichen liegt. Ich habe dazu
> ein paar Grafiken von https://hgis.uw.edu/virus/ angehangen. Achtung für
> die Ungeübten im Kurvenlesen: das sind kumulative Zahlen. Die werden
> nie kleiner (außer man hat sich verzählt). Eine waagerechte Linie
> bedeutet: es gibt keine bekannten Neuinfektionen.
Rechne doch nur mal die Todesfälle bezogen auf Infiziertenzahlen um, 
dann wird die Heinsberg-Studie sogar noch unterboten ... und China sagt 
ja auch, daß sie durch sind mit der Krankheit.
Nur die halten Ihre Grenzen weiterhin dicht und da kommt auch jeder erst 
nach 14 Tagen Quarantäne rein, da kannst Du sicher sein - die wissen, es 
wird gefährlich, wenn Leute aus dem Flieger steigen und die Krankheit 
wieder importieren.
Hier wird das leider wieder anders laufen.

> Alles weitere wird man sehen...
Der Grundfehler war ein genereller anstelle eines lokal begrenzten 
Lockdowns - genau das hat man in China gemacht, ein lokaler kurzer 
Lockdown; allerdings extrem hart.
Aber das werden unsere Lichtgestalten niemals verstehen - da haben sie 
u.a. bei Webasto noch munter weiter gearbeitet und das Virus verbreitet.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Ohne wirksame Antibiotika wird die Medizinindustrie bald diversen
> anderen Scheiß nicht mehr loswerden, hier hat die unsichtbare Hand des
> Marktes

Nur merkt man von der "unsichtbaren Hand des Marktes" nix:

Die Antibiotika der Zukunft gibt es schon
https://www.spektrum.de/news/antibiotika-aus-der-natur/1727422

Zitat:
Laut einem Bericht der Non-Profit-Organisation Access to Medicine von Januar 2020 beteiligen sich derzeit nur acht der weltweit größten Pharmakonzerne an der Entwicklung von neuen Antibiotika. 2018 haben sich die Branchenriesen Novartis und Sanofi aus diesem Bereich verabschiedet, AstraZeneca stieg Ende 2016 aus. Bayer teilte bereits im November 2005 mit, man werde die Antibiotika-Forschung ausgliedern und sich auf Medikamente gegen Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen beschränken.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.welt.de/politik/deutschland/article207695373/Coronavirus-Gipfel-Merkel-und-Spahn-nannten-falsche-Infektionszahlen.html

___
Tatsächlich waren auf Basis der Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) 
am Donnerstag nur gut 29.000 Menschen infektiös. Kanzlerin Angela Merkel 
hatte am Donnerstag nach dem Bund-Länder-Gipfel ebenso wie 
Gesundheitsminister Jens Spahn von 40.000 gesprochen – also fast ein 
Drittel mehr als das RKI auswies.
_____

Aber rechnen wars dann auch nicht in der Welt.
Es war mehr als ein drittel zuviel

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Und du bist der erste Forums-User seit Kriegsende, der meint, ungefragt
> einen Gag erklären zu müssen.

Und dein Gag wäre der erste hier, der ohne Ironietags sofort verstanden 
würde.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nochmal, das Virus ist
> hochgefährlich und hinterlässt auch bei gesunden jungen Menschen kaputte
> Lungen, Nieren, Herzen, Hirnhautentzündung und man weiß gar nicht was
> noch alles.

Die entsprechende Studie kannst du benennen?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Die Antibiotika der Zukunft gibt es schon
> https://www.spektrum.de/news/antibiotika-aus-der-natur/1727422

Es gibt Ansätze dafür, das ist etwas völlig anderes als ein zugelassenes 
Antibiotika.

Aber ich hätte ein neoliberales marktkonformes Geschäftsmodell für die 
Entwicklung von Antibiotika anzubieten.

Man investiert in die Entwicklung eines zulassungsfähigen Antibiotika, 
bringt es aber nur auf den Markt wenn die andere Medizinindustrie 
Schutzgeld zahlt.

- Schönes Diabetesmittel haben Sie da, aber ohne unser Antibiotikum 
verfaulen die Patienten bevor Sie Ihr Mittel überhaupt gebrauchen 
können.

- Schönes Beatmungsgerät haben Sie da, aber ohne unser Antibiotikum 
krepiert der Patient eh an einer Sepsis.

Was sagt den der Aktienspezi hier im Thread, welche Rendite wäre da 
realistisch?

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Aber ich hätte ein neoliberales marktkonformes Geschäftsmodell für die
> Entwicklung von Antibiotika anzubieten.
>
> Man investiert in die Entwicklung eines zulassungsfähigen Antibiotika,
> bringt es aber nur auf den Markt wenn die andere Medizinindustrie
> Schutzgeld zahlt.

Die kommunistische Alternative wäre, es gäbe von vornherein kein 
Antibiotikum, weil staatliche Gelder für die Entwicklung nicht 
ausreichend zur Verfügung stehen und private Institutionen, die dazu 
willens und in der Lage wären, nicht mehr existieren. Den 
Chefkommunisten im Zentralkomitee würde das außerdem am Arsch 
vorbeigehen, weil sie sich als Privilegierte bei Bedarf im Ausland 
behandeln lassen können.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht los. Jetzt geht es ans Bezahlen.

+++ 17:23 Spahn-Berater warnt vor steigenden Krankenkassenbeiträgen +++

Die Corona-Krise reißt riesige Löcher in die Kassen der deutschen 
Krankenhäuser. Gleichzeitig sinken durch die Wirtschaftskrise die 
Einnahmen der Krankenkassen. Beiträge der Kassen werden deutlich über 16
 Prozent steigen statt der bisherigen durchschnittlich 15,7 Prozent.

https://www.n-tv.de/panorama/18-47-Preis-Waechter-Remdesivir-sollte-4500-Dollar-pro-Patient-kosten--article21626512.html

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Es gibt Ansätze dafür, das ist etwas völlig anderes als ein zugelassenes
> Antibiotika.

Die Einzahl von Antibiotika ist Antibiotikum.

> Aber ich hätte ein neoliberales marktkonformes Geschäftsmodell für die
> Entwicklung von Antibiotika anzubieten.
>
> Man investiert in die Entwicklung eines zulassungsfähigen Antibiotika,
> bringt es aber nur auf den Markt wenn die andere Medizinindustrie
> Schutzgeld zahlt.

Schutzgeld? Interessante Idee, die Mafia wird sich die Hände reiben ;-)

Ich finde deine Beispiele wenig überzeugend.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aber wegen einem Virus, das in der Wirkung einer mittelschweren Grippe
> entspricht, die ganze Welt lahmlegen…

Der lässt sich halt besser einschätzen und steuern in seiner Wirkung,

Sonnenfinsternis mit Schalter dran zur Fernbedienung.

Weltweit einsetzbare biologische Waffe gegen die ärmeren 
Bevölkerungsteil, da brauchst du etwas gut kontrollierbares, womit du 
genügend Angst produzieren und die Schuld immer wieder auf deine Opfer 
lenken kannst.

#Weil du nicht artig bist muß ich dich vor dir selbst schützen du 
Souverän./#

Namaste


#sarcasm on
/#sarcasm off

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Krise: Die Stadt Fulda rechnet bei den Steuereinnahmen mit 
"drastischen Ausfällen"

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/corona-stadt-fulda-rechnet-steuereinnahmen-drastische-ausfaelle-90000872.html


Einbruch bei Steuereinnahmen: Corona-Krise setzt Stadt und Landkreis 
Göttingen zu. Gravierende Auswirkungen auf die Finanzen der Kommunen in 
Südniedersachsen. "Die Finanzkrise 2008/2009 war hiergegen harmlos."

https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Einbruch-bei-Steuereinnahmen-Corona-Krise-setzt-Landkreis-Goettingen-und-Gemeinden


Einbruch bei Gewerbesteuern. Bis zu 50 Prozent weniger Steuereinnahmen. 
"Es sind riesige Steuereinnahmen, die wir nicht mehr erhalten. Das wird 
Folgen haben."

https://www.rbb24.de/studiocottbus/wirtschaft/2020/04/klamme-kassen-durch-wegfall-gewerbesteuern.html

War völlig vorhersehbar für jeden mit elementarsten 
Wirtschaftskenntnissen.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Heute wieder beim Bäcker. Auch die hinter mir in der Schlange machens
> genauso wie ich: Maske während dem Reingehen anziehen (auf dem Weg zum
> Tresen) und Aussziehen beim Rausgehen. Draußen philosophiert man drüber,
> ob man mal probieren sollte, die Maske zu vergessen.
>
> So langsam tut sich bereits was.

Fast wie Che, viva la revolution

von Le X. (lex_91)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> War völlig vorhersehbar für jeden mit elementarsten
> Wirtschaftskenntnissen

Ja. Richtig. Aber hat halt den Informationsgehalt von "Wasser ist nass".
Hat ja auch nie jemand behauptet dass es keinen Effekt auf die 
Steuereinnahmen geben würde.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Der Grundfehler war ein genereller anstelle eines lokal begrenzten
> Lockdowns - genau das hat man in China gemacht, ein lokaler kurzer
> Lockdown; allerdings extrem hart.

Das was auch abseits von hubai in china passierte war und ist immer noch 
mehr lockdown als bei uns. Wir haben doch einen Kindergarten lockdown 
mit jeder Menge Freiheiten.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> War völlig vorhersehbar für jeden mit elementarsten
>> Wirtschaftskenntnissen
>
> Ja. Richtig. Aber hat halt den Informationsgehalt von "Wasser ist nass".
> Hat ja auch nie jemand behauptet dass es keinen Effekt auf die
> Steuereinnahmen geben würde.

Das sind halt Dolchstoßlegenden, ohne funktioniert deren Krude Welt 
nicht. Genau so wie dass jeder andere total von allen Maßnahmen der 
Regierung überzeugt ist, und glaubt das RKI und Merkel sind unfehlbar 
und 100% hinter allen Aktionen steht.
Das ist nicht der Fall. Aber wie soll man sonst ein korrektes Feindbild 
erstellen? Mit komplexen Darstellungen der Realität sicher nicht.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ja. Richtig. Aber hat halt den Informationsgehalt von "Wasser ist nass".
> Hat ja auch nie jemand behauptet dass es keinen Effekt auf die
> Steuereinnahmen geben würde.

Wenn die Folgen allen klar gewesen wären, hätten sie den Lockdown nicht 
so begeistert befürwortet. Nein, es war der bezahlte Urlaub, das 
Homeoffice und das erleichterte Krankfeiern, weswegen sie so begeistert 
waren. Jetzt bekommen sie halt die Rechnung präsentiert. Kann aber noch 
schlimmer kommen, wenn sie demnächst auch noch den Job verlieren. Das 
war dann ein teures Vergnügen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das sind halt Dolchstoßlegenden, ohne funktioniert deren Krude Welt
> nicht.

Das sind keine Dolchstoßlegenden, sondern simple Grundkenntnisse in 
Volkswirtschaft. Aber dass du davon nichts verstehst, hast du ja schon 
zur Genüge bewiesen.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Die Wirtschaft macht Druck.
Und schon sinkt die Reproduktionszahl.
Ist ja seltsam.
Das Bewegungsprofil  der Bevölkerung zeigt das die Bewegung zunimmt.
Und die Reproduktionszahl sinkt weiter.
Der gesunde Menschenverstand sagt mit, dass hier was falsch läuft.

Meckert bloß nicht rum, wenn mal alles runtergefahren wird

Gruß
Thomas

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Die Wirtschaft macht Druck.

Die Wirtschaft macht Druck und die Umfragewerte der AfD steigen wieder. 
Der Unsicherheitsbereich der Reproduktionszahl soll zwischen 0,7 und 
1,1, liegen. Man kann sich die Zahl also hinbiegen, wie man es gerade 
braucht.

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Das Bewegungsprofil  der Bevölkerung zeigt das die Bewegung zunimmt.
> Und die Reproduktionszahl sinkt weiter.
> Der gesunde Menschenverstand sagt mit, dass hier was falsch läuft.

Das ist die Totzeit...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Die Wirtschaft macht Druck.
> Und schon sinkt die Reproduktionszahl.
> Ist ja seltsam.
> Das Bewegungsprofil  der Bevölkerung zeigt das die Bewegung zunimmt.
> Und die Reproduktionszahl sinkt weiter.
> Der gesunde Menschenverstand sagt mit, dass hier was falsch läuft.
>
> Meckert bloß nicht rum, wenn mal alles runtergefahren wird
>
> Gruß
> Thomas

Er sollte, wäre er gesund, aber sagen hier wurde von Anfang an etwas so 
aussehen gelassen, als liefe es schief.
Was aber nie so war. Es lief nichts schief, sondern alles nach Plan.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:

> Der gesunde Menschenverstand sagt mit, dass hier was falsch läuft.

Ja, du hast aber nur ein Problem mit der Reihenfolge.
Ich korrigiere dich mal:
> Und schon sinkt die Reproduktionszahl.
> Die Wirtschaft macht Druck.

> Und die Reproduktionszahl sinkt weiter.
> Das Bewegungsprofil  der Bevölkerung zeigt das die Bewegung zunimmt.
Ergänzung: Weil die Maßnahmen gelockert wurden.

Passt. Danke für die tiefschürfende Analyse.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich hab dir ein PN geschickt auf deine Frage an mich.

Jetzt gibt es schon Heimlichkeiten,
das ist Besorgniserregend.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aber wegen einem Virus, das in der Wirkung einer mittelschweren Grippe
> entspricht...

Auch wenn du es pausenlos wiederholst: SCHWACHSINN bleibt SCHWACHSINN.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich hab dir ein PN geschickt auf deine Frage an mich.
>
> Jetzt gibt es schon Heimlichkeiten,
> das ist Besorgniserregend.

Nur das Wahlgeheimnis ;)
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Da liegste aber in jeden Falle weit daneben!
>> Warum warst du beim Arzt, Medikamente bekommen wir hier Kontaktlos, und
>> terminliche Untersuchung kann mal wegfallen.
>
> Und wieder schillert deine Vergangenheit als biotechnologische
> Stasi-Kamera durch…

LOL

Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> sollte in Bayern als Mitverursacher wenigsten 300 Euro kosten, pro
>> Person!
>
> Das schreibt der, der dabei erwischt wurde, wie er die Besatzung eines
> Altenheims zu einer Corona-Party verführt hat.
>
> Ich sag nur: Agent Provocateur.

Jetzt Denunzierst du schon Pflegepersonal die auf eigene Verantwortung 
den
Alten und Kranken einen Spass organisiert haben.

Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich 
Schluss gemacht werden

Ach Uhu,du wirst schon wieder gesund.
Ich hoffe es, es hilft hier Allen

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es wäre wünschenswert daß sich so viele Menschen wie möglich damit
> anstecken, insbesondere alle Kinder und auch alle unter 80 damit
> Herdenimmunität aufgebaut wird. Die Reproduktionsrate ist überall viel
> zu niedrig, wir müssen sofort alle Maßnahmen beenden um sie wieder auf
> über 1 zu bringen.
Ah, ein waschechter Philanthrop, da habe ich vorerst keine weiteren 
Fragen...
"Es gibt einen so krassen Kontrast zwischen der Virus-infizierten, abnormalen Lunge und dem angrenzenden, gesünderen Gewebe, dass man keinen Doktortitel braucht, um diese Bilder zu verstehen", sagte der leitende Arzt der Untersuchung, Dr. Keith Mortman
https://www.n-tv.de/wissen/Wie-Covid-19-die-Lunge-angreift-article21674729.html

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aber wegen einem Virus, das in der Wirkung einer mittelschweren Grippe
> entspricht, die ganze Welt lahmlegen…

ach Uhu, wenn du nur einmal Recht hättest!

von Rick D. (rick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wieviele Millionen werden es weltweit sein? Wieviele sterben daran?
Ich weiß es nicht.

Aber vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten:
Bekomme ich davon eine schwere Lungenentzündung, wenn ich mit einem 
Infizierten ohne Maske rede?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Corona-Krise reißt riesige Löcher in die Kassen der deutschen
> Krankenhäuser. Gleichzeitig sinken durch die Wirtschaftskrise die
> Einnahmen der Krankenkassen. Beiträge der Kassen werden deutlich über 16
>  Prozent steigen statt der bisherigen durchschnittlich 15,7 Prozent.

2015 bei mindesten 1 Million zugewanderten, gab es keine Probleme.
Jetzt sind es bestimmt schon 500 000 mehr.
Ist doch normal das die Sozialkassen und Krankenkassen überfordert sind.
Da wurde nur verschleppt bis jetzt wo der Sündenbock vorhanden ist.

Wer ist damals auf die Straße gegangen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Einbruch bei Gewerbesteuern. Bis zu 50 Prozent weniger Steuereinnahmen.
> "Es sind riesige Steuereinnahmen, die wir nicht mehr erhalten. Das wird
> Folgen haben."

einfach gesagt:"Klappern gehört zum Handwerk"
jetzt wird eben richtig geklappert!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Das sind halt Dolchstoßlegenden, ohne funktioniert deren Krude Welt
>> nicht.
>
> Das sind keine Dolchstoßlegenden, sondern simple Grundkenntnisse in
> Volkswirtschaft. Aber dass du davon nichts verstehst, hast du ja schon
> zur Genüge bewiesen.

Der is gut

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Wieviele Millionen werden es weltweit sein? Wieviele sterben daran?
> Ich weiß es nicht.
>
> Aber vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten:
> Bekomme ich davon eine schwere Lungenentzündung, wenn ich mit einem
> Infizierten ohne Maske rede?

Das hängt von deinen Vorerkrankungen, deiner Allgemeinkondition und dem 
gemeinsam genutzten Luftvolumen ab, sowie der Konzentration der durch 
dich eingeatmeten Viren.

Hauptsächlich aber davon wie elastisch dein Kehlkopf noch ist und wie 
hoch dein Speichelfluss noch ist. normalere weise verhindert diese das 
sich etwas im Rachen festsetzt in dem er regelmässig abgeschluckt wird, 
zusammen mit dem Sekret aus der Luftröhre. All das funktioniert mit 
zunehmenden Alter und bei für Alte typischer Dehydration schlechter und 
ist der Grund für die Altersselektivität jeder Lungenerkrankung.

Siehe selbstreinigung der Atemwege.
https://www.netdoktor.ch/anatomie/atemwege-6682802

Das Problem sind nämlich nicht die Vieren, welche du mit dem fremden 
Odem direkt inhalierst, durch den Kontakt, sondern die Konzentration 
derer, welche du daraus in deinen Rachen erbrütest und wieviele du davon 
bei gestörten Schluckreflex zusammen mit deinem Speichel aspirierst.

Mit anderen  Worten nicht die Infektion bringt dich um, sondern dein 
schon zuvor nicht mehr funktionierender Körper findet einen Weg dein 
Schicksal zu besiegeln. Klingt hart ist es auch.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (rook)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Für mich steht außerdem fest, das es momentan wesentlich gefährlicher
> ist als die Grippe:
> Worldometer listet momentan ein Rate von 18%. Dort ist aber nicht
> berücksichtigt, das die Heilung i.d.R. länger dauert, als das Sterben.
[...]
> Soviel zur Gefährlichkeit. Ich wünsche das niemandem, selbst denen die
> behaupten ich wäre ein Nashorn und sie nicht und auch denen nicht, die
> alle Maßnahmen für übertrieben halten.

Du fokussierst Dich hier auf die Zahl "18%" für die Fallsterblichkeit. 
Diese ist m. E. für die Krankheit nicht sonderlich aussagekräftig.

Bei den ganzen "Sterblichkeiten" gibt es ganz große Unterschiede. 
Folgende drei Sterblichkeiten muss man unterscheiden, sonst redet man 
ständig aneinander vorbei:

- *Fallsterblichkeit*: Das ist der Anteil der als "Fall" geführten 
erkrankten Menschen, der der an der Krankheit stirbt. Wer genau als 
"Fall" geführt wird, ist landesspezifisch und hängt u. a. davon ab, 
wieviel man testet.
Testet man wenig, geht die Fallsterblichkeit hoch, weil dann letztlich 
nur die stark erkrankten Patienten betrachtet werden, die auf den 
Intensivstationen durch Lungenentzündungen mit ganz charakteristischen 
CT-Bildern auffallen. Testet man prophylaktisch sehr viele Leute, geht 
die Fallsterblichkeit runter, weil man dann auch die schwach oder gar 
nicht erkrankten (aber infizierten) Menschen mit einbezieht.
Diese Zahl sagt nur wenig über die Gefährlichkeit der Krankheit aus. Die 
angegebenen 18% sind m. E. stark übertrieben. Von der WHO wird die 
Fallsterblichkeit bei Covid-19 mit ca. 7% angegeben.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1101385/umfrage/sterblichkeitsrate-ausgewaehlter-virusausbrueche-weltweit/

- *Infektionssterblichkeit*: Die Infektionssterblichkeit ist sehr viel 
kleiner als die Fallsterblichkeit. Sie sagt aus, welcher Anteil der 
infizierten Menschen an der Infektion stirbt. Diese Zahl kann man 
zurzeit nur relativ grob schätzen. Was man aber sicher weiß ist, dass 
sie bei Covid-19 sehr viel kleiner ist als die Fallsterblichkeit. Die 
Gangelt-Studie schätzt eine Zahl in der Größenordnung von 0,4% für unser 
Land.

Die Infektionssterblichkeit ist stark abhängig vom Alter der Personen, 
von Vorerkrankungen, vom Ernährungsstatus und Immunstatus der 
Bevölkerung und vom Zustand des Gesundheitssystems.

Wenn man die Krankheit sich ungebremst ausbreiten ließe, würde die 
Infektionssterblichkeit hochgehen, da innerhalb von kurzer Zeit das 
Gesundheitssystem überlastet wäre und schwer erkrankte Menschen nicht 
mehr intensivmedizinisch betreut werden könnten.
Dies zeigte sich beispielsweise in Wuhan, wo im Rekordtempo 
Behelfskrankenhäuser gebaut wurden, und später auch Italien. M. E. wäre 
dieser Verlauf bei uns genauso eingetreten. Wir haben zwar mehr 
Intensivbetten als viele andere Länder, aber bei Fallverdopplungszeiten 
von 3-4 Tagen (wie anfangs bei der Epidemie) wird dieser Vorteil 
innerhalb kürzester Zeit aufgezehrt.

- *Übersterblichkeit*: Die Übersterblichkeit geht aus einem Vergleich 
der Sterbezahlen in einem bestimmten Zeitraum zu früheren Zeiträumen 
hervor. Sie ist nur dann wirklich aussagekräftig, wenn eine ganz 
bestimmte Krankheit in einem Zeitraum vorherrschend ist. Allerdings 
bezieht sie dann auch alle Sekundäreffekte der Krankheit mit ein, wie 
beispielsweise  unerkannte Krankheitsverläufe, unerkannte Nach- und 
Nebenwirkungen bis hin zu den Nebenwirkungen der Maßnahmen zur 
Krankheitseindämmung (wie beispielsweise erhöhte Suizidraten aufgrund 
der sozialen Isolation und der wirtschaftlichen Situation).


Viele Grüße
Peter

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> All das funktioniert mit zunehmenden Alter und bei für Alte typischer
> Dehydration schlechter und ist der Grund für die Altersselektivität
> jeder Lungenerkrankung.

Hört, hört, Prof. Dr. Winni hält wieder eine seiner berühmten Medizin 
Vorlesungen. Junge, du hast sowas von einen an der Waffel. Geh Aufzüge 
schmieren.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> All das funktioniert mit zunehmenden Alter und bei für Alte typischer
>> Dehydration schlechter und ist der Grund für die Altersselektivität
>> jeder Lungenerkrankung.
>
> Hört, hört, Prof. Dr. Winni hält wieder eine seiner berühmten Medizin
> Vorlesungen. Junge, du hast sowas von einen an der Waffel. Geh Aufzüge
> schmieren.

Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> All das funktioniert mit zunehmenden Alter und bei für Alte typischer
>> Dehydration schlechter und ist der Grund für die Altersselektivität
>> jeder Lungenerkrankung.
>
> Hört, hört, Prof. Dr. Winni hält wieder eine seiner berühmten Medizin
> Vorlesungen. Junge, du hast sowas von einen an der Waffel. Geh Aufzüge
> schmieren.

Nein Fachpersonal daheim und eine Vater mit nun behandelter TBC.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hört, hört, Prof. Dr. Winni hält wieder eine seiner berühmten Medizin
> Vorlesungen. Junge, du hast sowas von einen an der Waffel. Geh Aufzüge
> schmieren.

auch wenn du Recht hättest, ist deine Wortwahl nicht bildend.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nein Fachpersonal daheim und eine Vater mit nun behandelter TBC.
> Namaste

Dann erkläre mir mal warum man bei der Grippe z. B. bei Kindern 10000 
mal so viele  Vieren im Rachenabstrich nachweist wie bei Erwachsenen. 
Haben die Kinder eine Schluckstörung oder sind dehydriert?

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> auch wenn du Recht hättest, ist deine Wortwahl nicht bildend.

Meine Wortwahl gedenkt dem simplen duktus des Empfängers gerecht zu 
werden.

von Peter M. (rook)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Das Problem sind nämlich nicht die Vieren, welche du mit dem fremden
> Odem direkt inhalierst, durch den Kontakt, sondern die Konzentration
> derer, welche du daraus in deinen Rachen erbrütest und wieviele du davon
> bei gestörten Schluckreflex zusammen mit deinem Speichel aspirierst.
die Ansicht halte ich für ausgesprochen spekulativ. Was man weiß ist, 
dass das Virus über die Schleimhäute von Nase, Mund, Rachen, Lunge und 
Augen aufgenommen werden kann. Meines Erachtens hat der Schluckreflex 
damit recht wenig zu tun.

Viele Grüße
Peter

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Nein Fachpersonal daheim und eine Vater mit nun behandelter TBC.
>> Namaste
>
> Dann erkläre mir mal warum man bei der Grippe z. B. bei Kindern 10000
> mal so viele  Vieren im Rachenabstrich nachweist wie bei Erwachsenen.
> Haben die Kinder eine Schluckstörung oder sind dehydriert?

der Rachenabstrich ergibt sich aus der Infektion, aber erst durch 
Aspiration wird daraus eine Lungenentzündung du Held. Du solltest das 
ergoogelte zu Ende lesen, oder mal auf Fachleute wie zum Beispiel Herrn 
Mang hören, aber das steht wohl nicht in deinen Trollhandbuch?

Namaste

p.S. gern kannst du hier den Ursel geben. Ich hab noch freie Kapazität.

Aber halte dich an meine Bürozeiten, ich leg mich jetzt auf meine 2*2m 
Eigenbaubett.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> die Ansicht halte ich für ausgesprochen spekulativ. Was man weiß ist,
> dass das Virus über die Schleimhäute von Nase, Mund, Rachen, Lunge und
> Augen aufgenommen werden kann. Meines Erachtens hat der Schluckreflex
> damit recht wenig zu tun.

Nun es gibt Ärzte, die das recht glaubhaft erläuterten schon vor Covid,
nur gab es dazumal keinen Anlass das einer breiten öffentlichkeit zu 
erklären, wenn aber der Arzt angehörigen von Patient etwas erklärt hat 
er weniger gründe Unfug zu erzählen, noch weniger in Hörsälen. Mach dich 
schlau, noch geht es.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> oder mal auf Fachleute wie zum Beispiel Herrn Mang hören, aber das steht
> wohl nicht in deinen Trollhandbuch?

Ich höre lieber auf die 100000 Fachleute die ihn für irre halten. Ist 
mir irgendwie sicherer.

Winfried J. schrieb:
> Aber halte dich an meine Bürozeiten, ich leg mich jetzt auf meine 2*2m
> Eigenbaubett.

Also die Bürozeiten scheinen ja nahezu 24/7 zu sein deinen Beiträgen 
hier nach zu urteilen. Sollte ein Aufzugmonteur nicht auf der Baustelle 
sein? Läufst Du nur Amok wegen existenzängsten?

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nun es gibt Ärzte, die das recht glaubhaft erläuterten

Ja, ich hatte auch mal einen Hausarzt der den Unterschied zwischen 
Grippe und grippalem Infekt nicht kannte. Solche graupen gibt es.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Achim B. schrieb:
>>> Rainer S. schrieb:
>>>> Falls jemanden interessiert wie es weiter geht:
>>>
>>> Habs mir mal eben durchgelesen.
>>
>> 102 Seiten in neun Minuten? Respekt!
>
> Percy, es handelte sich beim "Habs mir mal eben durchgelesen." um ein
> kleines Scherzchen...

Ach komm, das war jetzt aber ein Scherz, oder?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> auch wenn du Recht hättest, ist deine Wortwahl nicht bildend.
>
> Meine Wortwahl gedenkt dem simplen duktus des Empfängers gerecht zu
> werden.

..aber das kann Weltweit gelesen werden!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> enn aber der Arzt angehörigen von Patient etwas erklärt hat
> er weniger gründe Unfug zu erzählen

Unsinn. Gerade Angehörigen erzählt man was die hören wollen und im 
Zweifel irgendeine wichtig klingende Erklärung.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> enn aber der Arzt angehörigen von Patient etwas erklärt hat
>> er weniger gründe Unfug zu erzählen
>
> Unsinn. Gerade Angehörigen erzählt man was die hören wollen und im
> Zweifel irgendeine wichtig klingende Erklärung.

trink dein bier
namaste

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Merkt ihr eigentlich wie immer mehr darauf gedrängt wird, dass China 
Schuld sein soll am Virus. Bei Saddam konnte man einfach sagen, er hat 
Massenvernichtungswaffen. Nun brauchte man eine relle Bedrohung, damit 
alle dan diesen Krieg befürworten. Es sind immerhin knapp 100.000 
Menschen gestorben durch Corona im Westen (angeblich).

Kommt bald der Krieg gegen China?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb im Beitrag #6250253
>
> Kommt bald der Krieg gegen China?

Trump hat doch schon neue Strafzölle anglündigt.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Trump hat doch schon neue Strafzölle anglündigt.

Strafzölle... Panzer und Raketen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Kommt bald der Krieg gegen China?

Der Heilige Krieg!

Jetzt werde ich nach den Horror Szenarien vom Untergang Deutschlands,
der EU, von Europa, auch noch den der Welt erleben.

..wenn ich drauf gehe kann ich sagen das ich ein erfülltes Leben hatte.

na , leben wir danach und freuen uns das wir alle noch leben und hier 
unseren Senf dazugeben können,
hoffentlich ein Leben lang, bis zum natürlichen Tod durch 
Altersschwäche!

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Wieviele Millionen werden es weltweit sein? Wieviele sterben daran?
> Ich weiß es nicht.

Das dachte ich mir.

> Aber vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten:
> Bekomme ich davon eine schwere Lungenentzündung, wenn ich mit einem
> Infizierten ohne Maske rede?

Das weiß ich nicht, ich kenne deinen Gesundheitsstatus nicht und er 
interessiert mich auch nicht.

Generell gilt, dass gesunde Leute ein sehr geringes Risiko haben, 
ernsthaft dadurch zu erkranken – deswegen gibt es auch keinen 
vernünftigen Grund, sie wegzusperren.

Personen mit den entsprechenden Vorerkrankungen muss man schützen, was 
gerade in Alters- und Pflegeheimen eine Herausforderung ist; das ist 
aber kein Grund, alle einzusperren.

Und wie schon erwähnt: das Problem der Krankenhauskeime – bei deren 
Bekämpfung die Niederlande vorbildlich sind, aber die BRD ein 
Entwickungsland ist – ist ungleich größer als Corona und dagegen wird im 
Vergleich zu der tatsächlichen Bedrohung so gut wie nichts unternommen. 
Schon gar nicht von staatlicher Seite.

40.000 Tote jedes Jahr – und beileibe nicht nur Tattergreise – sind 
egal, aber wegen Corona wird ein Aufstand gemacht, den die Welt noch 
nicht gesehen hat.

Nun, da sich immer mehr zeigt, was für einen Granatenunsinn angerichtet 
wurde, rückt China wieder in den Mittelpunkt der Propaganda – frei nach 
dem Motto:

     Haltet den Dieb!

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (rook)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Nun es gibt Ärzte, die das recht glaubhaft erläuterten schon vor Covid,
> nur gab es dazumal keinen Anlass das einer breiten öffentlichkeit zu
> erklären, wenn aber der Arzt angehörigen von Patient etwas erklärt hat
> er weniger gründe Unfug zu erzählen, noch weniger in Hörsälen. Mach dich
> schlau, noch geht es.
Ich denke, man muss schon etwas Aufwand treiben, wenn man einen solchen 
Mechanismus reproduzierbar nachweisen will.
Aus welcher Veröffentlichung hast Du denn die Information?

Viele Grüße
Peter

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und wie schon erwähnt: das Problem der Krankenhauskeime – bei deren
> Bekämpfung die Niederlande vorbildlich sind, aber die BRD ein
> Entwickungsland ist – ist ungleich größer als Corona und dagegen wird im
> Vergleich zu der tatsächlichen Bedrohung so gut wie nichts unternommen.
> Schon gar nicht von staatlicher Seite.

Nur mal EIN Ansatz von euch ohne ständigen Whataboutism. Nur ein 
einziges mal. Ich würde den Tag im Kalender anstreichen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Servus TV läuft gerade ein Talk mit Bhakdi.
Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auf Servus TV läuft gerade ein Talk mit Bhakdi.
> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!

Hast du beim Blick auf seine Anhänger was anderes vermutet?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
>> Das Problem sind nämlich nicht die Vieren, welche du mit dem fremden
>> Odem direkt inhalierst, durch den Kontakt, sondern die Konzentration
>> derer, welche du daraus in deinen Rachen erbrütest und wieviele du davon
>> bei gestörten Schluckreflex zusammen mit deinem Speichel aspirierst.
> die Ansicht halte ich für ausgesprochen spekulativ. Was man weiß ist,
> dass das Virus über die Schleimhäute von Nase, Mund, Rachen, Lunge und
> Augen aufgenommen werden kann. Meines Erachtens hat der Schluckreflex
> damit recht wenig zu tun.

Würdest du bitte den Link auf den Beitrag, den du zitierst, mit angeben 
– so wie das hier üblich ist und von der Forensoftware prima unterstützt 
wird?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich höre lieber auf die 100000 Fachleute die ihn für irre halten. Ist
> mir irgendwie sicherer.

Klar, was richtig ist, wird ja auch vor allem in der Wissenschaft per 
Mehrheitsentscheid festgelegt.

Nur der Pöbel prügelt sich darum. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Kommt bald der Krieg gegen China?

Die USA arbeiten sehr angestrengt daran…

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Auf Servus TV läuft gerade ein Talk mit Bhakdi.
>> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!
>
> Hast du beim Blick auf seine Anhänger was anderes vermutet?

Ich frage mich ob er erst im Alter verblödet ist oder schon immer 
strunzdumm war und alle Positionen nur wegen flüchtlingskindbonus 
bekommen hat.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-covid-19-ein-fall-fuer-medical-detectives/

Es scheint so, dass die hohen Todeszahlen in manchen Gegenden (Italien, 
Spanien, New York) auf ein verändertes Genom im Zusammenhang mit Malaria 
und einer Medikamenten-Unverträglichkeit zurückzuführen sein kömnnten. 
Ist etwas lang der Artikel, trotzdem mal lesen ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Auf Servus TV läuft gerade ein Talk mit Bhakdi.
>>> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!
>>
>> Hast du beim Blick auf seine Anhänger was anderes vermutet?
>
> Ich frage mich ob er erst im Alter verblödet ist oder schon immer
> strunzdumm war und alle Positionen nur wegen flüchtlingskindbonus
> bekommen hat.

Strunzdumm istxer sicherlich nicht, und ich neine auch nicht seine 
naturwissenschaftlichen Ansichten, mit denen ich mich nicht befasst 
habe.
Mit reicht aber der Irrsinn, den er über Nötigung abgesondert hat.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ich frage mich ob er erst im Alter verblödet ist oder schon immer
> strunzdumm war und alle Positionen nur wegen flüchtlingskindbonus
> bekommen hat.

Junge, Junge, so einen Dreck sondert hier ein echter Nobody ab, der im 
Leben noch nichts erreicht hat und auch nichts erreichen wird, wegen 
seiner Verbohrtheit…

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> im Zusammenhang mit Malaria und einer Medikamenten-Unverträglichkeit
> zurückzuführen sein kömnnten

Würde schon häufig behauptet von den vtlern, ist aber Schwachsinn, da 
das Medikament Chloroquin nur in sehr begrenzten Studien verabreicht 
wurde.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Junge, Junge, so einen Dreck sondert hier ein echter Nobody ab, der im
> Leben noch nichts erreicht hat und auch nichts erreichen wird, wegen
> seiner Verbohrtheit…

Wenn du meinst. Spricht sicher von dir selber. Mein. Beileid!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hallo,
>
>> Nun es gibt Ärzte, die das recht glaubhaft erläuterten schon vor Covid,
>> nur gab es dazumal keinen Anlass das einer breiten öffentlichkeit zu
>> erklären, wenn aber der Arzt angehörigen von Patient etwas erklärt hat
>> er weniger gründe Unfug zu erzählen, noch weniger in Hörsälen. Mach dich
>> schlau, noch geht es.
> Ich denke, man muss schon etwas Aufwand treiben, wenn man einen solchen
> Mechanismus reproduzierbar nachweisen will.
> Aus welcher Veröffentlichung hast Du denn die Information?
>
> Viele Grüße
> Peter

http://www.gesundheits-lexikon.com/Speiseroehre-Magen-Darm/Schluckstoerung-Dysphagie/Folgeerkrankungen.html

Folgeerkrankungen
Schluckstörung (Dysphagie)
Im Folgenden die wichtigsten Erkrankungen bzw. Komplikationen, die durch 
Dysphagie (Schluckstörung) mit bedingt sein können:

Atmungssystem (J00-J99)

Aspirationspneumonie – Lungenentzündung durch Eindringen von z. B. 
Nahrung in das Tracheobronchialsystem während der Inspiration (Einatmen)
Bronchopulmonale Infekte/Pneumonien (Lungenentzündung)


Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!

Percy N. schrieb:
> Mit reicht aber der Irrsinn, den er über Nötigung abgesondert hat.

Da hast du dir mal wieder den unwichtigsten Punkt herausgepickt, um 
deine Schmähkritik los zu werden…

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!
>
> Percy N. schrieb:
>> Mit reicht aber der Irrsinn, den er über Nötigung abgesondert hat.
>
> Da hast du dir mal wieder den unwichtigsten Punkt herausgepickt, um
> deine Schmähkritik los zu werden…

Über den Rest wollte ich nicht urteilen, mir hat das schon gereicht.
Wie kommst Du auf Schmähkritik? Was findest Du an seiner 
Nötigungsargumentation sachlich vertretbar?

Und wieso mal wieder? Willst Du mir schon wieder irgend einen aus der 
Luft gegriffenen Schmarrn unterstellen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was findest Du an seiner Nötigungsargumentation sachlich vertretbar?

Nichts. Aber es ist auch kein Grund, ihn pauschal als "völlig plemplem!" 
zu bezeichnen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Was findest Du an seiner Nötigungsargumentation sachlich vertretbar?
>
> Nichts. Aber es ist auch kein Grund, ihn pauschal als "völlig plemplem!"
> zu bezeichnen.

Das magst Du so sehen, rechtfertigt aber nicht den Vorwurf der 
Schmähkritik.

Außerdem: Was ist jetzt mit "mal wieder"? Wolltest Du einfach bloß ein 
bisschen hetzen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das magst Du so sehen, rechtfertigt aber nicht den Vorwurf der
> Schmähkritik.

Du wirst doch wohl ein nacktes "völlig plemplem!" als sachliche Kritik 
bezeichnen wollen.

> Außerdem: Was ist jetzt mit "mal wieder"? Wolltest Du einfach bloß ein
> bisschen hetzen?

Du übertreibst es gerne mit deinen Übertreibungen… Mit einfachen 
Haarspaltereien kriegst du das jetzt auch nicht aus der Welt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das magst Du so sehen, rechtfertigt aber nicht den Vorwurf der
>> Schmähkritik.
>
> Du wirst doch wohl ein nacktes "völlig plemplem!" als sachliche Kritik
> bezeichnen wollen.
>
>> Außerdem: Was ist jetzt mit "mal wieder"? Wolltest Du einfach bloß ein
>> bisschen hetzen?
>
> Du übertreibst es gerne mit deinen Übertreibungen…

Belege für Schmähkritik, bitte!

> Mit einfachen
> Haarspaltereien kriegst du das jetzt auch nicht aus der Welt.

Vielleicht solltest Du Dich einfach mal belesen, was "Schmähkritik", 
eigentlich ein Oxymoron, bedeutet.

: Bearbeitet durch User
von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> Die kommunistische Alternative wäre, es gäbe von vornherein kein
> Antibiotikum, weil staatliche Gelder für die Entwicklung nicht
> ausreichend zur Verfügung stehen und private Institutionen, die dazu
> willens und in der Lage wären, nicht mehr existieren. Den
> Chefkommunisten im Zentralkomitee würde das außerdem am Arsch
> vorbeigehen, weil sie sich als Privilegierte bei Bedarf im Ausland
> behandeln lassen können.

Also wie in Kuba?

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate.

Hier ist noch eine kleine Anleitung zur Interpretation der 
Kurvenanpassung:
https://xkcd.com/2048/
:-)

von G. K. (zumsel)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auf Servus TV läuft gerade ein Talk mit Bhakdi.
> Der Bursche ist ja wohl völlig plemplem!

Der Gummibärchenbrauseindustrie geht es gerade schlecht.
Im Zentralorgan der Gummibärchenbrauseindustrie redet Bhakdi.

Cui bono?

Denk mal drüber nach.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Schluckstörung (Dysphagie)

Willi, da geht es beim Thema Schluckstörungen um schwerwiegende 
Erkrankungen z. B. In Folge eines Schlaganfalls. Das ist nun nicht so, 
dass das jeder 80 jährige hat.

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>
>> Die kommunistische Alternative wäre, es gäbe von vornherein kein
>> Antibiotikum, weil staatliche Gelder für die Entwicklung nicht
>> ausreichend zur Verfügung stehen und private Institutionen, die dazu
>> willens und in der Lage wären, nicht mehr existieren. Den
>> Chefkommunisten im Zentralkomitee würde das außerdem am Arsch
>> vorbeigehen, weil sie sich als Privilegierte bei Bedarf im Ausland
>> behandeln lassen können.
>
> Also wie in Kuba?

Du meinst das AIDS-Medikament IFNrec, das es schon seit 30 Jahren gibt 
und das zufällig auch gegen Covid-19 wirkt?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Artikel ausgewähllt weil er die Folgen der Dysphagie 
beschreibt. Davon abgesehen sin in dieser Altersgruppe durchlebte 
Schlganfälle am häufigsten zu finden

Zu den Ursachen von Dysphagien kanst du au googeln und wenn dir die 
Apothekenrundschau zu blöd ist kommst du irgendwan hier an.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dysphagie

Du siehst, die Thematik ist kein Geheimwissen sondern ohne 
Verschwörungstheorie wissenschaftlich erforscht.
Bei weiteren Zweifeln kann ich dir noch die Facharbeit meiner Frau zum 
Thema Demenz zu kommen lassen, ich habe dafür vor zehn Jahren das Layout 
gemacht.

Och war oft genug bei ihr und die vermeidugng von Schluckstörungen und 
von Aspiration bei der Essenseingabe  ist besonders heikel weil Demente 
in späten Stadien nicht mal mehr selbstständig wissen, was sie mit der 
Nahrung machen sollten.
Deshalb mus man zur Essenseingabe den Schluckreflex nutzen muss aber 
Aspiration vermeiden.

ich wünsche dir deine Pflegeri kennt sich damit besser aus als du.
Belies dich einfach stat rum zu pampen.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
In Stuttgart ist das Virus mutiert und hat in kürzester Zeit mehrere 
1000 Menschen infiziert:

Youtube-Video "Tausende demonstrieren in Berlin und Stuttgart gegen COVID-19-Beschränkungen"

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen zusammen.

Die Zahlen, ohne Auffälligkeiten und daher ohne weitere Kommentare.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich verstehe dich nicht, warum setzt du die <Maske nicht ab und lebst
> mit den Konsequenzen.
> Nein du willst eben warten bis andere dies tun und Dir dadurch
> möglicherweise keine Konsequenzen drohen.

Nun, vielleicht bin ich doch kein so großer Revoluzzer. Vielleicht habe 
ich momentan noch mehr Angst davor, beim Supermarkt Hausverbot zu 
erhalten und anschließend ohne Maske verhungern zu müssen. Angst vor 
Corona habe ich ganz bestimmt nicht.

Aber eben gerade war ich beim Geldautomaten in der Bank ohne Maske, 
obwohl da ein großes Schild Maskenpflicht steht. Der Opa der gerade 
rausging hat auch geschrien "HEY, MASKENPFLICHT". Der kam da gar nicht 
drauf klar.

Dabei gilt in Niedersachen:
Was gilt beim Betreten einer Bank?
In einer Bank und auch beim Nutzen eines Geldautomaten muss man keinen Mund-Nasen-Schutz tragen! In § 9 Absatz 1 der Verordnung sind Einrichtungen nach § 3 Nr. 7, Buchst. k ausdrücklich ausgenommen. (In § 3 Nr. 7, Buchst. k werden Banken, Sparkassen und Geldautomaten genannt.)

Quelle: 
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/alltagsmaskenpflicht-in-niedersachsen-antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-187161.html

Ich dachte die Kriegsgeneration hat etwas gelernt... ich habe mich nur 
brav ans Gesetz gehalten 😁

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ist es raus:

X-Factor: Drosten & Wodarg - Das Unfassbare
https://www.youtube.com/watch?v=H1kqTlvW3HU&feature=youtu.be

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> eben gerade war ich beim Geldautomaten in der Bank ohne Maske

Bank ohne Maske? Gibts auch Banken MIT Maske? Also, ich kenne eigentlich 
ausschließlich Banken ohne, aber ich komme eventuell nicht so viel in 
der Welt rum wie du. Du warst ja immerhin schon mal bei einem Bäcker.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich dachte die Kriegsgeneration hat etwas gelernt... ich habe mich nur
> brav ans Gesetz gehalten 😁

Nein, hast du nicht. Die Bank kann nämlich von ihrem hausrecht Gebrauch 
machen und Masken vorschreiben, auch ohne gesetzesgrundlage.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nein, hast du nicht. Die Bank kann nämlich von ihrem hausrecht Gebrauch
> machen und Masken vorschreiben, auch ohne gesetzesgrundlage.

Das hatten sie auch schon mal, als der Bankraub noch Hochkonjunktur 
hatte.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Der Opa der gerade rausging hat auch geschrien "HEY, MASKENPFLICHT". Der
> kam da gar nicht drauf klar.

Du bist ein wahrer Held, erschreckst du auch an und an 
Kindergartenkinder oder nur alte Opas? Ist sicher besser so. Ansonsten 
bräuchtest du sicher mal nen kieferchirurgen, falls du auf den falschen 
triffst.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Aber eben gerade war ich beim Geldautomaten in der Bank ohne Maske,
> obwohl da ein großes Schild Maskenpflicht steht. Der Opa der gerade
> rausging hat auch geschrien "HEY, MASKENPFLICHT". Der kam da gar nicht
> drauf klar.

Vor Automaten und Opas kannst du Held. Wie erbärmlich.

> Nun, vielleicht bin ich doch kein so großer Revoluzzer. Vielleicht habe
> ich momentan noch mehr Angst davor, beim Supermarkt Hausverbot zu
> erhalten und anschließend ohne Maske verhungern zu müssen. Angst vor
> Corona habe ich ganz bestimmt nicht.

Aber allen anderen hier vorwerfen sie wären zu Systemtreu.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Covid-19-Infektion soll Lebenserwartung um ein Jahrzehnt verkürzen
https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Infektion-soll-Lebenserwartung-um-ein-Jahrzehnt-verkuerzen-4713549.html

Ganz hervorragender Kaffeesatz, ja geradezu Qualitätskaffeesatz – da 
muss man einfach drin lesen…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Nun, vielleicht bin ich doch kein so großer Revoluzzer. Vielleicht habe
> ich momentan noch mehr Angst davor, beim Supermarkt Hausverbot zu
> erhalten und anschließend ohne Maske verhungern zu müssen. Angst vor
> Corona habe ich ganz bestimmt nicht.

Das scheint eine Ehrliche Einschätzung zu sein, was  wahrscheinlich den 
Großteil aller Menschen betrifft!

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Schütte:
Sterben in Zeiten von Corona
https://www.heise.de/tp/features/Sterben-in-Zeiten-von-Corona-4713555.html

Der Autor ist leitender Polizeibeamter.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Angst vor
> Corona habe ich ganz bestimmt nicht.

Macht man etwas nur, weil man Angst davor hat? Oder macht man etwas, 
weil es vernünftig ist?

Ich hab keine Angst vor einem Autounfall. Sonst würde ich gar nicht 
autofahren. Dennoch schnalle ich mich an. Nicht weil es Gesetz ist. 
Sondern weil es vernünftig ist.

Und ich tue das, obwohl ich den Gurt in 20 Jahren autofahren noch nie 
nennenswert gebraucht habe. Einfach weil es vernünftig ist.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Der Autor ist leitender Polizeibeamter.

Boah ey!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Michael Schütte:
> Sterben in Zeiten von Corona

Selten einen so dummen Artikel gelesen. Äppel mit Birnen. Da steht 
eigentlich nur drin, dass auch ohne Corona Menschen sterben. Wusste ich 
schon vorher. Aber eine seiner Ideen finde ich überlegenswert:

"Wie wäre es beispielsweise mit einem sofortigen Lockdown für 
PS-Schleudern?"

Wäre ich sofort mit einverstanden.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.landeswelle.de/aktuell/aus-der-redaktion/maskenpflicht-startet-heute
Auf Grund der vorangegangenen Bankdiskussion, habe ich mal nachgeschaut.

In Thüringen Maskenpflicht in Sparkassen/Banken

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Aber eben gerade war ich beim Geldautomaten in der Bank ohne Maske,
>> obwohl da ein großes Schild Maskenpflicht steht. Der Opa der gerade
>> rausging hat auch geschrien "HEY, MASKENPFLICHT". Der kam da gar nicht
>> drauf klar.
>
> Vor Automaten und Opas kannst du Held. Wie erbärmlich.
>
>> Nun, vielleicht bin ich doch kein so großer Revoluzzer. Vielleicht habe
>> ich momentan noch mehr Angst davor, beim Supermarkt Hausverbot zu
>> erhalten und anschließend ohne Maske verhungern zu müssen. Angst vor
>> Corona habe ich ganz bestimmt nicht.
>
> Aber allen anderen hier vorwerfen sie wären zu Systemtreu.

Ah da her weht der wind er tobt nicht genug für dich, na du bist mir ja 
ne ganz feige Socke, hängst dauernd hinter deiner Maske und andere 
sollen für dich durchs Feuer gehen. Jaja, solche Kanaillen kennen wir.
leg dir erst mal einen Klarnamen zu bevor du hier weiter hetzt.
Namaste

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Deutschen sind halt dumm wie Scheiße. Die komplette Diskussion und 
den wirtschaftlichen Zusammenbruch hätte man sich sparen können, wenn 
die deutschen Idioten auf ihre Freiheit geschissen hätten und freiwillig 
auf Karneval/Fußball und co verzichtet hätten und nur mit Maske raus 
wären.

Schließlich konnte man als aufmerksamer Leser genau beobachten, was 
zuvor in China abging.

Und ja, es gab Januar/Februar bereits vereinzelt Leute, die sich genau 
so verhielten.

Also wenn man schon so dumm war alles zu ignorieren und auf seine 
Freiheit zu pochen, dann bitte jetzt gefälligst die Klappe halten, wenn 
Zwangsmaßnahmen bzw die Rechnung kommt. Unsagbar dumm.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> "Wie wäre es beispielsweise mit einem sofortigen Lockdown für
> PS-Schleudern?"

Wer macht eine Petition,ich bin dabei!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht W. schrieb:
> auf ihre Freiheit geschissen hätten und freiwillig
> auf Karneval/Fußball und co verzichtet hätten

Das hätte wahrscheinlich gereicht!

..aber unseren reichen und feierträchtigen Länder wollten keine 
Rücksicht nehmen und das Geld lieber einstreichen.

Jetzt haben alle den Salat!

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Graphik Reproduktionszahl:

Hatte ich ja schon vermuten lassen, dass ich die Reproduktionszahl 
berechnen werden. Jetzt bin ich damit zufrieden.
Dennoch könnt ihr gerne noch drüber schauen.
Falle beim Drüberschauen:
Das RKI hat schon vor längerer Zeit eine Graphik mit R veröffentlicht, 
bei der das R mit einem Maximum von 3,4 angegeben wurde. (siehe: 
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/17_20.pdf?__blob=publicationFile 
Seite 14).
Abgeschnitten wurde da der Graph links vom 9.3 Wenn ihr meine Graphik 
anschaut (die graue Kurve), war das R deutlich höher. Ich schneide bei R 
> 4.0 ab.
Also insofern ist meine Berechnung wohl richtig wenn_ man _nicht auf 
die geglättete Kurve (schwarz) schaut.

Bedenkt auch, dass für die Berechnung von R Daten von 8 Tagen verwendet 
werden. Mittel über 4 Tage / Mittel über die nächsten 4 Tage. Daher 
endet der Graph immer 4 Tage vorm aktuellen Datum.

Bei den Graphen gebe ich noch die Neuinfizierten mit an, damit man mehr 
Kontext hat. Diesmal sogar ohne log Skala. Dafür aber zwei Skalierungen 
(links und rechts). Ich befürchte, dass wieder irgendein 
Graphikbehinderter nicht damit zurecht kommt.

Also nochmal, wenn jemand Einwände hat, melden.

So, jetzt quasselt wieder weiter über eure maskenlosen Heldentaten vorm 
Zigarettenautomaten, Schluckbeschwerden nach Schlaganfällen, und 
weltweit aufmaschierenden Chinesischen Panzern.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, mal wieder noch ein Nachtrag:
Ich hab natürlich nicht die Zahlen die das RKI hat (zumindest ist das 
sehr zeitaufwändig die zu bekommen). Und zwar verwendet das RKI das 
Infektionsdatum und nicht das Meldedatum wie ich. Dadurch schlagen die 
Wochenenden bei mir recht deutlich durch. Ist halt so, kann man aber 
intelligent-optisch ausgleichen. Das Gezapple ist in der letzten Woche 
folglich mit Vorsicht zu geniessen. Die Glättung mit Bezier hat da so 
seine Probleme.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, noch ein Nachtrag! :-)))
Das R hinkt auch lokalen Maxima in den Neuinfizierten 4 Tage hinterher. 
Das sieht dann manchmal so aus, als würde das R fallen, obwohl die 
Neuinfizierten steigen.
Der Hintergrund ist aber dabei, dass von der Infektion einer Person bis 
zu dem Zeitpunkt wo derjenige jemanden infiziert im Schnitt etwa 4 Tage 
vergehen.

Also, nicht wundern.

Das Ganze wird im Urspungsposting genannten Link gut beschrieben.

Edit:
Vlt mag ein Mod die 3 Teilpostings zusammenführen.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nein, hast du nicht. Die Bank kann nämlich von ihrem hausrecht Gebrauch
> machen und Masken vorschreiben, auch ohne gesetzesgrundlage.

Kannst du das belegen? Ich glaube nicht, dass die Bank von mir verlangen 
kann eine Pudelmütze zu tragen oder?

Karl K. schrieb:
> Und ich tue das, obwohl ich den Gurt in 20 Jahren autofahren noch nie
> nennenswert gebraucht habe. Einfach weil es vernünftig ist.

Bist du dumm? Du möchtest wohl, dass diese Community- bzw. Alltagsmaske 
Pflicht wird, sobald ich das Haus verlasse, über Corona hinaus oder? 
Nicht mit mir.

Al. K. schrieb:
> Das scheint eine Ehrliche Einschätzung zu sein, was  wahrscheinlich den
> Großteil aller Menschen betrifft!

Das denke ich auch. In der Physiotherapie PRaxis meiner Frau fragen alle 
"Mss ich hier Mundschutz tragen?", und das wird verneint. Darauf ziehen 
den alle aus.

Nicht W. schrieb:
> Die Deutschen sind halt dumm wie Scheiße.

Da gebe ich dir absolut recht. Bis vor einer Woche interessiert den 
Mundschutz niemanden. Prompt wo er Pflicht wird, wirst du angeschissen 
von Leuten, die vorher auch keinen getragen haben...

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> So, jetzt quasselt wieder weiter über eure maskenlosen Heldentaten vorm
> Zigarettenautomaten, Schluckbeschwerden nach Schlaganfällen, und
> weltweit aufmaschierenden Chinesischen Panzern.

Wenn nur 15% Interesse an deiner Kurvenlage hat, wäre das immer noch 
gut!
Also schön Ruhig bleiben!

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>> Die Deutschen sind halt dumm wie Scheiße.

Ein Glück das ich immer noch ein Ostdeutscher bin, die zählen nicht zu 
den Deutschen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Da gebe ich dir absolut recht. Bis vor einer Woche interessiert den
> Mundschutz niemanden. Prompt wo er Pflicht wird, wirst du angeschissen
> von Leuten, die vorher auch keinen getragen haben...

Werden Straßenschilder/Warnschilder Wochen vorher angekündigt?
Heute wollte ich über eine Wiese laufen, Stand ein Schild 
Privatgrundstück,betreten verboten.
Gestern stand es noch nicht!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Selten einen so dummen Artikel gelesen.

Lies ihn nochmal, wenn du wach bist.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Michael Schütte:
>> Sterben in Zeiten von Corona
>
> Selten einen so dummen Artikel gelesen. Äppel mit Birnen. Da steht
> eigentlich nur drin, dass auch ohne Corona Menschen sterben. Wusste ich
> schon vorher. Aber eine seiner Ideen finde ich überlegenswert:
>
> "Wie wäre es beispielsweise mit einem sofortigen Lockdown für
> PS-Schleudern?"
>
> Wäre ich sofort mit einverstanden.

Deutungssache. Ab wieviel PS/kg gilt das? Ist sicher genug für eine 
weitere Reise (sofern zukünftig noch zulässig): Trabbi 26PS/620kg.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Nun, vielleicht bin ich doch kein so großer Revoluzzer. Vielleicht habe
>> ich momentan noch mehr Angst davor, beim Supermarkt Hausverbot zu
>> erhalten und anschließend ohne Maske verhungern zu müssen. Angst vor
>> Corona habe ich ganz bestimmt nicht.
>
> Das scheint eine Ehrliche Einschätzung zu sein, was  wahrscheinlich den
> Großteil aller Menschen betrifft!


-----------------------------------------------------------------------
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Das scheint eine Ehrliche Einschätzung zu sein, was  wahrscheinlich den
>> Großteil aller Menschen betrifft!
>
> Das denke ich auch. In der Physiotherapie PRaxis meiner Frau fragen alle
> "Mss ich hier Mundschutz tragen?", und das wird verneint. Darauf ziehen
> den alle aus.

Hallo Ben
Bewusst Teilzitate zu BENUTZEN ist Mist, unbewusst kann es passieren!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Werden Straßenschilder/Warnschilder Wochen vorher angekündigt?
> Heute wollte ich über eine Wiese laufen, Stand ein Schild
> Privatgrundstück,betreten verboten.

Was ist das für ein absurder Vergleich? Ganz nebenbei werden solche 
Schilder in der Regel aufgestellt, weil die Eigentümer oder Anreiner 
nicht wollen, dass man da langläuft / fährt.

Warte mal ab bis die Impfpflicht kommt. Auf einmal ist das auch Gesetz 
und natürlich halten sich da brav alle dran und lassen sich einen auf 
die schnelle entwickelten, ungetesteten Impfstoff neuer Technologie 
spritzen.

Ich empfinde bereits die Maske als demütigend, weil diese einen 
absoluten Aktionismus darstellt.

Man könnte auch morgen auch Sonnebrillen verpflichtend machen, weil das 
Sonnenlicht einem potentiell die Augen schädigen kann.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Bis vor einer Woche interessiert den
> Mundschutz niemanden. Prompt wo er Pflicht wird, wirst du angeschissen
> von Leuten, die vorher auch keinen getragen haben...

Das sind eben die Erleichterungen für den gemeinen Blockwart.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wenn nur 15% Interesse an deiner Kurvenlage hat, wäre das immer noch
> gut!
> Also schön Ruhig bleiben!

Was doch 15%?
Ich glaub ernsthaft, dass der Anteil der Leute die hier völlig am Thema 
vorbei nur sich mit hirnlosen Gesülze zumüllen weitaus höher ist.

Aber dennoch herzlichen Dank dafür, dass du dich selbst zu den 85% 
dazurechnest.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Werden Straßenschilder/Warnschilder Wochen vorher angekündigt?
>> Heute wollte ich über eine Wiese laufen, Stand ein Schild
>> Privatgrundstück,betreten verboten.

Al. K. schrieb:
> Werden Straßenschilder/Warnschilder Wochen vorher angekündigt?
> Heute wollte ich über eine Wiese laufen, Stand ein Schild
> Privatgrundstück,betreten verboten.
> Gestern stand es noch nicht!

Beim vollständigen Rezitieren ist es besser, du machst es also bewusst!

Ben S. schrieb:
> Warte mal ab bis die Impfpflicht kommt. Auf einmal ist das auch Gesetz
> und natürlich halten sich da brav alle dran und lassen sich einen auf
> die schnelle entwickelten, ungetesteten Impfstoff neuer Technologie
> spritzen.

Du machst das sicher weil du eben Angst vor persönlichen Nachteilen hast 
die Größer ist als die Angst vor der Impfung.

Wenn ich selbst nicht davon überzeugt bin , von der Impfung, ob dies 
auch schaden kann, werde ich es nicht machen.

Das ist aber wirklich nicht vergleichbar das man beim Arzt oder beim 
Bäcker keine Maske tragen will.

Wenn du in einen totalitären Staat 30 Jahre ständig " aufmucks", dadurch 
Schullaufbahn, Berufliche Entwicklung,Meister, Studium behindert oder 
verwehrt wird dann kannst du von persönlichen Nachteil sprechen, was 
nätürlich auch die Familie trifft.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Prompt wo er Pflicht wird, wirst du angeschissen
> von Leuten, die vorher auch keinen getragen haben...

Weil es sie ankotzt daß einer wagt das zu tun was sie auch gerne machen 
wollen, sich aber nicht trauen: "Wenn ich nicht ohne Maske gehen kann 
dann solle es gefälligst auch kein anderer", Neid und Mißgunst, die 
dreckigsten aller Charaktereigenschaften haben Hochkonjunktur, dieser 
Mechanismus ist es auch der das Denunziantentum antreibt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Aber dennoch herzlichen Dank dafür, dass du dich selbst zu den 85%
> dazurechnest.

Wie hast du das jetzt ausgerechnet, ich bin erstaunt!

..kontrolliere es besser noch mal.
Ich glaubs nicht!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich für ne Stunde vor der Physiotherapie Praxis hingesetzt. 
Das Leben geht weiter. Herrscht noch die Ausgangsbeschränkung?

Die Leute gehen in den Supermarkt, zum Arzt, zum Bäcker, spazieren 
etc.... sie begegnen sich überall, bis vor einer Woche auch noch ohne 
Mundschutz (da hatte hier wirklich kaum einer diesen auf).

Und dennoch gibt es hier (Großstadt) keine 30 Fälle. Wäre diese 
Krankheit wirklich so hoch ansteckend und wenn man sich diese 
Straßenszene so ansieht, müsste es hier hnderte oder tauende 
Fälle/Todesfälle geben.

Ohne Impfstoff keine Normalität? Gewiss kann man das so häufig 
wiederholen, bis man es glaubt. Die Normalität ist da, die Coronawelle 
ist deutlich vorbei. Heute ist die ANzahl der aktiven Fälle wieder um 
1600 gesunken, jetzt sind es noch 30.000 aktive Fälle. Die Sache ist 
vorbei, bzw. war nie da.

Was Italien oder England falsch machen kann ich nicht sagen, evtl. das 
Gesundheitswesen privatisieren und herunterschrauben, sowie Kranke alte 
in Pflegeheime stecken, in denen das Personal in ihre Heimat nach 
Polen/Ukraine vor der Ausgangssperre geflohen ist.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Jetzt übertreibt die Antifa:
>>>
>>>
>>
> 
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.15-personen-pruegeln-los-angriff-auf-kamera-team-der-heute-show-verletzte-in-klinik.618d2e2a-e9de-4839-889e-9c632e5cb02d._amp.html
>>
>> Das waren mit Sicherheit keine linken Aktivisten, sondern als Antifanten
>> verkleidete Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten.
>
> Waren es am Ende doch linke Chaoten?

Welche Rolle die "Anti"fa wirklich spielt und für wen, ist hier 
dokumentiert:
Auslaufmodell Ausnahmezustand
https://www.heise.de/tp/features/Auslaufmodell-Ausnahmezustand-4713464.html

Diese "Anti"fa ist die SA von heute.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich glaub ernsthaft, dass der Anteil der Leute die hier völlig am Thema
> vorbei nur sich mit hirnlosen Gesülze zumüllen weitaus höher ist.

Lass dich nicht stören bei deiner Beschäftigungstherapie… Denk dir noch 
25 Varianten des kalten Kaffees aus und visualisiere sie – das gibt 
reichlich Punkte im Himmel!

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So langsam scheint man sich von Träumereien zu verabschieden:

1. Gesundheitsminister Spahn: Suche nach Corona-Impfstoff kann 
möglicherweise noch Jahre dauern.

2. Die reguläre Entwicklung eines Impfstoffs dauert zwischen 8 und 17 
Jahren.

Oft gibt es auch gar keinen Impfstoff, wie z.B. bei AIDS. Hier hatte man 
Jahrzehnte geforscht und 400 Impfstoffe entwickelt. Alle haben zwar im 
Reagenzglas prima funktioniert, nur am Menschen eben nicht.

Also hirnlos in der Welt rumjetten ist Geschichte. Dass man nun zig. 
Milliarden in tote Airlines stopft, damit selbige pro Stunde 1 Mio. Euro 
verbrennen können, ist aberwitzig. Die am Boden vor sich hingammelnden 
Flieger könnte man längst zu Dosenblech verarbeiten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bannon-wir-befinden-uns-im-krieg-mit-der-kommunistischen-partei-chinas-li.82705

So schätze ich es ein:

Die Eskalation wird hochgefahren wir treten jetzt ein, in die 
Spannungsphase.

Binnen 2 Jahren wird die Kriegswirtschaft in Deutschland hochgefahren 
werden.

Russland wird der weil endgültig zum verbündeten Chinas und legt die 
Diplomatischen Beziehungen zum Westen auf Eis. Die Türkei unter Erdogan 
verlässt binnen dieser Zeit die Nato und tritt dem Eurasischen Bündnis 
bei. Damit treten wir in die Phase der erhöhten Kriegsgefahr ein.

Dieser Krieg wird solange Kalt mit elektronischen und ökonomischen 
Mitteln geführt wobei Afrika von China als Nahrungs- und Rohstoffquelle 
ausgebeutet werden wird.

Europa wird wie der Pazifische Raum der Schauplatz werden um den 
erbittert gekämpft werden wird.

Dabei nimmt Großbritanien den Platz einen Brückenkopfes und 
vorgeschobenen Postens ein.

Die Unmittelbare Kriegsgefahr besteht in spätestens 5-6 Jahren
Von da an kann der neue kalte Krieg jeder Zeit in einen heißen 
umschlagen.

Jetzt kümmere ich mich um meine Notrufgeräte und werde später schauen 
was ich dazu zusammentragen kann, schade mir fehlen meine Unterlagen aus 
dem Studium an der OHS. Die habe ich damals alle eingemottet aber beim 
Umzug nach München vor 18 Jahren entsorgt.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> 2. Die reguläre Entwicklung eines Impfstoffs dauert zwischen 8 und 17
> Jahren.

Wer soll das glauben.
Das wird gesagt um die angeblichen Kosten besser zu erklären und dem 
Endverbraucher drauf zulegen.

Die Wirkliche,leider nicht beweisbare Zeit ist Ein Viertel bis Ein Jahr.

Das ist eben eigenartig alles stimmt nicht ,ist geplant , aber lange 
Entwicklungszeit wird bedingungslos geglaubt.
Wissen tut es ja keiner durch die gleich geschalteten 
Informationsquellen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Also hirnlos in der Welt rumjetten ist Geschichte.

Das stört mich ebenso an dieser Situation. Die Leute denken alle nur 
alternativlos, absolut und endgültig.

Wir werden nie mehr in den Urlaub fliegen. Die Ausgangsbeschränkung und 
Maskenpflicht muss auf Jahre eingehalten werden. Nicht wird so wie 
vorher.

Warum? "Schau dir doch die Todeszahlen an!" Tu ich doch.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Merkel bekommt einen Shitstorm auf Instagramm, 0% Zustimmung, 100% 
Ablehnung
https://www.instagram.com/tv/B_rZEPyjOn9/?igshid=p54m4e46bi6e

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Nicht wird so wie
> vorher.

Vieles wird wie vorher, aber hoffentlich nicht alles.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Kannst du das belegen? Ich glaube nicht, dass die Bank von mir verlangen
> kann eine Pudelmütze zu tragen oder?

Nein - sie können dir aber verbieten, ihre Filiale zu betreten, wenn du 
KEINE trägst. Der Rest ist deine Entscheidung: Willst du keine 
Pudelmütze tragen, kannst du draußen bleiben. Willst du rein, setzt du 
eine Pudelmütze auf. Gehst du ohne Pudelmütze rein und es merkst keiner, 
hast du Schwein gehabt. Gehst du ohne Pudelmütze rein und wirst 
herausgeworfen, hast du bekommen, was du verdienst. Beim nächsten Mal 
bekommst du vermutlich Hausverbot und beim übernächsten Mal ist es dann 
Hausfriedensbruch.

Aber, nein, die Bank kann nicht bestimmen, dass du eine Pudelmütze 
tragen musst, solange du nicht in ihre Filiale rein willst.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ich habe mich für ne Stunde vor der Physiotherapie Praxis
> hingesetzt.

Scheinst ja genug Zeit zu haben.

> Das Leben geht weiter. Herrscht noch die Ausgangsbeschränkung?
>
> Die Leute gehen in den Supermarkt, zum Arzt, zum Bäcker, spazieren
> etc.... sie begegnen sich überall, bis vor einer Woche auch noch ohne
> Mundschutz (da hatte hier wirklich kaum einer diesen auf).

Worüber beschwerst du dich dann? Dauernd rumheulen wie schlimm und 
faschistisch all die Einschränkungen sind und dann aber merken, oh, es 
wird ja fast niemand eingeschränkt. Dann sei doch froh.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> …

Vielen Dank für diesen gut durchdachten und hoch informativen Beitrag!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Aber, nein, die Bank kann nicht bestimmen, dass du eine Pudelmütze
> tragen musst, solange du nicht in ihre Filiale rein willst.

Grundsätzlich öffentlich zugängliche Orte (also Läden, Banken usw.) 
können allerdings keine willkürlichen Hausverbote erteilen. Da gibt es 
massenhaft Urteile zu. D.h. ein Laden oder eine Bank kann dir nicht aus 
Spaß Hausverbot geben, weil ihnen deine Nase nicht gefällt. Ähnlich wird 
es sich mit der Pudelmütze verhalten. Mit einer Maske jedoch nicht, da 
dies momentan problemlos begründet werden kann.
Deine rechtliche Einschätzung ist damit falsch.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Scheinst ja genug Zeit zu haben.

Wie ich schon sagte, ich arbeite nur 16 bis 20 Stunden die Woche. 
Freiwillig, ich nehme sie mir. Ich könnte auch Vollzeit arbeiten, aber 
wozu?

Cyblord -. schrieb:
> Worüber beschwerst du dich dann? Dauernd rumheulen wie schlimm und
> faschistisch all die Einschränkungen sind und dann aber merken, oh, es
> wird ja fast niemand eingeschränkt. Dann sei doch froh.

Maximale Anzahl von Kunden, Einkaufswagenpflicht, Impfpflicht (kommt 
bald), Maskenpflicht, manche Geschäfte waren lange (grundlos) zu. Das 
empfinde ich schon als Einschränkung, ganz abgesehen von den sozialen 
Probleme - die Leute schauen dich böse, bist unter Generalverdacht ein 
böser Kranker zu sein. Die Alten vergammeln in den Alterheimen, 
Krankenhäuser werden in wichtigen Fällen aus Angst vor einem harmlosen 
Virus gemieden etc...

Cyblord -. schrieb:
> Mit einer Maske jedoch nicht, da
> dies momentan problemlos begründet werden kann.

Wieso? Laut Gesetz bin ich nicht verpflichtet eine zu tragen in der 
Bank? Ich bin ebenso nicht verpflichtet, dort eine Pudelmütze zu tragen. 
Darf mich die Bank im Winter also doch zwingen, eine Pudelmütze zu 
tragen, weil diese im Winter probemlos begründet werden kann?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Matthias L. schrieb:
>> Aber, nein, die Bank kann nicht bestimmen, dass du eine Pudelmütze
>> tragen musst, solange du nicht in ihre Filiale rein willst.
>
> Grundsätzlich öffentlich zugängliche Orte (also Läden, Banken usw.)
> können allerdings keine willkürlichen Hausverbote erteilen. Da gibt es
> massenhaft Urteile zu.

Nenn mal drei bis fünf aus dieser Masse.

> D.h. ein Laden oder eine Bank kann dir nicht aus
> Spaß Hausverbot geben, weil ihnen deine Nase nicht gefällt.

Das tut in dem Beispielscenario auch niemand. Vielmehr hat der Besucher 
bereits zweimal gegen den Dresscode des Hauses verstoßen.

Versuch mal, in Jeans und Tshirt in die Oper oder in ein Restaurant zu 
gehen, oder ohne Krawatte ins Kasino.
Nein, ich meine weder McDoof noch die Spielothek.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Grundsätzlich öffentlich zugängliche Orte (also Läden, Banken usw.)
> können allerdings keine willkürlichen Hausverbote erteilen. Da gibt es
> massenhaft Urteile zu. D.h. ein Laden oder eine Bank kann dir nicht aus
> Spaß Hausverbot geben, weil ihnen deine Nase nicht gefällt. Ähnlich wird
> es sich mit der Pudelmütze verhalten. Mit einer Maske jedoch nicht, da
> dies momentan problemlos begründet werden kann.
> Deine rechtliche Einschätzung ist damit falsch.

Nö. Sie dürfen nicht EINEM Besucher die Pudelmütze vorschreiben, allen 
anderen aber nicht, das stimmt. Solange sie aber alle Besucher gleicht 
behandels - was im Falle der von Bens ja eigentlich mit der Pudelmütze 
adressierten Maskenpflicht ja gegeben ist - dann schon.
Siehe 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/04/17/gesichtsmaske-im-supermarkt/

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Jetzt kümmere ich mich um meine Notrufgeräte

Kannste wenigstens noch morsen,  wird dann die technisch anspruchsvolle
Informationsquelle sein.

SOS habe ich schnell mal durchgegeben.

Winfried J. schrieb:
> Binnen 2 Jahren wird die Kriegswirtschaft in Deutschland hochgefahren
> werden.

Was macht die Schweiz, mit der Verdienstquelle  wovon sie die  letzten 
100
Jahre gelebt hat, wird keiner mehr einverstanden sein.
Das kleine Bergvolk wird dann Zentral irgendwo eingegliedert!

Winfried J. schrieb:
> Die Unmittelbare Kriegsgefahr besteht in spätestens 5-6 Jahren
> Von da an kann der neue kalte Krieg jeder Zeit in einen heißen
> umschlagen.

So was erhält meine Lebensgeister.
der letzte macht das licht aus.Wenn ich auch den Schalter dann viel 
leicht nicht mehr betätigen kann, sehen will ich es!

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wir werden nie mehr in den Urlaub fliegen. Die Ausgangsbeschränkung und
> Maskenpflicht muss auf Jahre eingehalten werden. Nicht wird so wie
> vorher.

In den Urlaub bin ich wie Tausend Andere auch noch nicht geflogen.
Die Ausgangsbeschränkungen haben mich bis jetzt nicht gestört.
Auf der Straße und zu hause gibt es bei uns keine Maskenpflicht!
Da ich organisiert habe, das für mich eingekauft wird, hat das Leben 
sich noch ein wenig verbessert.
Das Schlange stehen hat mich schon immer angestunken.
1990 hat mir mal einer gesagt Schlangen wie in der DDR gibt es nie 
wieder.
Schlange stehen gab es aber schon vor 10 Jahren.

Und hoffentlich werden die Rentenpunkte Ost(West angepasst.
Auch wenn die Rentenpunkte West dem Ost Rentenpunkt angepasst werden
müssen um wenigstens Gleichheit erreichen zu können.
Besser ist es natürlich anders herum.
Dann bin ich endlich Deutscher!

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Wir werden nie mehr in den Urlaub fliegen. Die Ausgangsbeschränkung und
>> Maskenpflicht muss auf Jahre eingehalten werden. Nicht wird so wie
>> vorher.
>
> In den Urlaub bin ich wie Tausend Andere auch noch nicht geflogen.

Du musst wissen, dass Ben S. dies enorm wichtig ist. Hauptsache schön 
rumjetten und trallala. Auch die Umwelt war ihm schon immer Hupe dabei. 
Hauptsache er ganz persönlich hat seinen Spaß, alle anderen sind ihm 
egal.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nenn mal drei bis fünf aus dieser Masse.

Schnuckelchen, verwechselst du mich mit deiner Sekretärin?
Bist du anderer Meinung? Gibt es diese Urteile nicht? Dann sag das. 
Ansonsten such selber. ICH habe sie gelesen und weiß dass es sie gibt.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:

> Nö. Sie dürfen nicht EINEM Besucher die Pudelmütze vorschreiben, allen
> anderen aber nicht, das stimmt. Solange sie aber alle Besucher gleicht
> behandels - was im Falle der von Bens ja eigentlich mit der Pudelmütze
> adressierten Maskenpflicht ja gegeben ist - dann schon.
> Siehe
> 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/04/17/gesichtsmaske-im-supermarkt/

Was möchtest du damit sagen? Der Text auf Lawblog gibt meiner 
Darstellung 100% Recht. Ein Laden muss auch einen generellen Dresscode 
begründen können. Bei der Pudelmütze sehe ich da schwarz. Aktuell bei 
einer Maske nicht. Steht auch im Prinzip so da. Warum hälst du mir einen 
Text entgegen der mir inhaltlich zustimmt?

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Der Text auf Lawblog gibt meiner Darstellung 100% Recht.

Du hast überhaupt IMMER Recht, da gibts doch gar nix zu diskutieren!

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Warte mal ab bis die Impfpflicht kommt.

Es gibt bereits eine Impfpflicht. Gegen Masern. Fand allgemeine 
Zustimmung, weil man es da den "Impfgegnern" mal so richtig zeigen 
konnte.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Fand allgemeine Zustimmung, weil man es da den "Impfgegnern" mal so
> richtig zeigen konnte.

Na wenn das der einzige Grund war…

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:

> Es gibt bereits eine Impfpflicht. Gegen Masern. Fand allgemeine
> Zustimmung, weil man es da den "Impfgegnern" mal so richtig zeigen
> konnte.

Unsinn. Man muss die Impfung nur für Kita und Kindergarten vorweisen. 
Niemand wird dazu gezwungen diese Einrichtungen zu nutzen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Die Alten vergammeln in den Alterheimen

Na klar, als ob dich das bisher gestört hätte. Heuchler!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Der Text auf Lawblog gibt meiner Darstellung 100% Recht.
>
> Du hast überhaupt IMMER Recht, da gibts doch gar nix zu diskutieren!

Das ist der Unterschied zwischen uns, ICH habe Recht, DU schreibst nur 
Unsinn. Sad but true.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ein Laden muss auch einen generellen Dresscode
> begründen können. Bei der Pudelmütze sehe ich da schwarz. Aktuell bei
> einer Maske nicht.

Ob die (hypothetische) Pudelmütze von der Bank nun begründet worden wäre 
oder nicht, war noch gar nicht definiert... Die ist ja ohnehin nur als 
Nebelkerze in den Raum geworfen worden, da es Ben real nicht um 
Pudelmützen, sondern um die heldenhaft verweigerte Gesichtsmaseke ging. 
Und deren Begründbarkeit als Dresscode hast du bereits zugestimmt.

Aber mopper ruhig. Dann wissen wir wenigstens, dass bei dir alles normal 
ist.

von Mawegda G. (mawegda)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Youtube-Video "Reupload von Corwin von Kuhwede׃ Impfzwang von
> Bundeskabinett beschlossen OFFIZIELLE QUELLE"
> Namaste

Vielen Dank für all die informativen Beiträge (damit meine ich auch alle 
anderen, die hier unermüdlich dafür sorgen, dass hier zu keiner Zeit 
eine Gleichschaltung wie in den Mainstream-Medien stattfand). Es ist 
erschreckend, wie planlos und dilettantisch die Regierung Maßnahmen und 
Gesetze zum angeblichen Schutz der Bevölkerung erlässt.

Mittlerweile sind einfach zu viele der vorher angeblich undenkbaren 
Zustände nachträglich eingetroffen. Die Regierung muss jetzt sofort 
gestoppt werden, da sie plant unser Leben zu bedrohen. Wenn man sich 
ältere Nachrichten zum Thema Schweinegrippe ansieht, kommt einem Corona 
wie ein Déjà-vu vor. Damals musste auch alles ganz schnell gehen, aber 
die Regierung hat für sich selbst und einige Privilegierte natürlich 
trotzdem einen verträglicheren Wirkstoff ohne gefährlichen 
Wirkstoffverstärker geordert. Der Hersteller GlaxoSmithKline ignorierte 
damals angeblich Warnzeichen über gefährliche Nebenwirkungen. Erst nach 
vielen Jahren kam nach und nach zumindest ein Teil der Wahrheit ans 
Licht. Ich hoffe, dass mit der Impfpflicht durch die Hintertür besonders 
bei Eltern eine Grenze überschritten wurde und diese aus Angst um ihren 
Nachwuchs jetzt massiven Widerstand leisten werden.

Thomas U. schrieb:
>> "Wie wäre es beispielsweise mit einem sofortigen Lockdown für
>> PS-Schleudern?"
>>
>> Wäre ich sofort mit einverstanden.
>
> Deutungssache. Ab wieviel PS/kg gilt das? Ist sicher genug für eine
> weitere Reise (sofern zukünftig noch zulässig): Trabbi 26PS/620kg.

Zu viele PS wären sinnlos, wenn man Beschleunigung und verschiedene 
Reisegeschwindigkeiten im unbeladenen Zustand vorgibt. Du hast also 
quasi einen diskreten Schalter mit 30, 50, 70 und 110 km/h und 
Zwangspausen zwischen den Beschleunigungen. :)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:

> Ob die (hypothetische) Pudelmütze von der Bank nun begründet worden wäre
> oder nicht, war noch gar nicht definiert... Die ist ja ohnehin nur als
> Nebelkerze in den Raum geworfen worden,

Nein, er hat sie als Beispiel angeführt dass die Bank grundsätzlich 
alles mögliche verlangen darf. Und das stimmt nicht und genau das habe 
ich angemerkt.

> da es Ben real nicht um
> Pudelmützen, sondern um die heldenhaft verweigerte Gesichtsmaseke ging.
Stimmt IMO nicht. Siehe oben.

> Und deren Begründbarkeit als Dresscode hast du bereits zugestimmt.
Von Anfang an.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nein, er hat sie als Beispiel angeführt dass die Bank grundsätzlich
> alles mögliche verlangen darf.

Na, wenn du meinst:

Ben S. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Nein, hast du nicht. Die Bank kann nämlich von ihrem hausrecht Gebrauch
>> machen und Masken vorschreiben, auch ohne gesetzesgrundlage.
>
> Kannst du das belegen? Ich glaube nicht, dass die Bank von mir verlangen
> kann eine Pudelmütze zu tragen oder?

Da lese ich die Maske ontopic von Claus, Pudelmütze als Nebelkerze von 
Ben.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Na, wenn du meinst:

Ich meine, DU hast die falsche These aufgestellt:

>> Kannst du das belegen? Ich glaube nicht, dass die Bank von mir verlangen
>> kann eine Pudelmütze zu tragen oder?
> Nein - sie können dir aber verbieten, ihre Filiale zu betreten, wenn du
> KEINE trägst. Der Rest ist deine Entscheidung:

Und das habe ich verneint und auch begründet. Also nicht Ben hat die 
These aufgestellt die Bank könne alles mögliche verlangen sondern du. 
Das habe ich verwechselt. Stimmt.
Ändert aber nichts, diese Aussage ist halt falsch.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Im ausdrücklichen Kontext von Corona zu einer Grippe-Impfpflicht 
aufzurufen (FDP), weil man im Gegensatz zu Corona dafür genug Impfstoff 
herstellen kann, ist geradezu eine Aufforderung dazu, alles 
durcheinander zu bringen:

https://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/politik/detailansicht-politik/artikel/in-der-corona-krise-soll-eine-grippe-impfpflicht-eingefuehrt-werden.html

Der beste Satz daraus (CSU): "Der Vorschlag einer Grippe-Impfpflicht hat 
deshalb offenbar nur einen Zweck: Öffentlichkeitswirkung für die FDP zu 
erzielen. Dies hat der Vorschlag auch dann erreicht, wenn er abgelehnt 
wird. Also dürften jetzt alle glücklich sein."

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Du musst wissen, dass Ben S. dies enorm wichtig ist. Hauptsache schön
> rumjetten und trallala.

Wie bitte? Ich bin erst einmal in meinem Leben geflogen, als 
zweijähriges Kind nach Westberlin und habe ansonsten EUropa noch nie 
verlassen...

Cyblord -. schrieb:
> Nein, er hat sie als Beispiel angeführt dass die Bank grundsätzlich
> alles mögliche verlangen darf. Und das stimmt nicht und genau das habe
> ich angemerkt.

Wo genau?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wie bitte? Ich bin erst einmal in meinem Leben geflogen, als
> zweijähriges Kind nach Westberlin und habe ansonsten EUropa noch nie
> verlassen...

Reisen bildet, sagt man. Das Gegenbeispiel sieht man an dir.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wo genau?

Warst nicht du, war Matthias L. Sorry

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Reisen bildet, sagt man. Das Gegenbeispiel sieht man an dir.

Achso, in Europa geht das nicht?
Aber die meisten bilden sich nicht im Urlaub, sondern liegen faul am 
Strand, gehen Wandern oder an den Goldstrand...

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Achso, in Europa geht das nicht?
> Aber die meisten bilden sich nicht im Urlaub, sondern liegen faul am
> Strand, gehen Wandern oder an den Goldstrand...

Ich würde das nicht so eng sehen. Grundsätzlich bildet jede Reise. Man 
muss sich dafür nicht explizit bilden, allein das Kennenlernen fremder 
Leute und Kulturen reicht da aus. Natürlich kommt man bei einer 
Rucksack-Individualreise viel mehr mit den dortigen Leuten und 
Gepflogenheiten in Kontakt, als bei einer 2 Wochen Pauschalreise mit 
100% Aufenthalt in der Hotelanlage.
Trotzdem, sogar dieser Negativ-Extremfall, kann den Horizont erweitern.

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Warst nicht du, war Matthias L. Sorry

Falsch. Siehe oben.

Ben S. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Nein, hast du nicht. Die Bank kann nämlich von ihrem hausrecht Gebrauch
>> machen und Masken vorschreiben, auch ohne gesetzesgrundlage.
>
> Kannst du das belegen? Ich glaube nicht, dass die Bank von mir verlangen
> kann eine Pudelmütze zu tragen oder?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Im ausdrücklichen Kontext von Corona zu einer Grippe-Impfpflicht
> aufzurufen (FDP), weil man im Gegensatz zu Corona dafür genug Impfstoff
> herstellen kann, ist geradezu eine Aufforderung dazu, alles
> durcheinander zu bringen:

Dann doch lieber gleich das Original:

Youtube-Video "Swami Durchananda: "Hello, it's me!""

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das ist der Unterschied zwischen uns, ICH habe Recht, DU schreibst nur
> Unsinn. Sad but true.

Am Ende glaubt der das noch selber…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahl der Infizierten in Gangelt fünfmal höher als bekannt
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-ergebnisse-der-heinsberg-studie-veroeffentlicht-a-37119092-08b5-496e-a848-f8da93e55950
Das Forschungsteam, das im Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen den Ausbruch des neuartigen Coronavirus untersucht, hat eine erste Version der Studie veröffentlicht. Die Angaben bekräftigen vorherige Zwischenergebnisse, laut denen die Sterblichkeitsrate in der untersuchten Ortschaft Gangelt bei 0,37 Prozent liegt. Das heißt, dass im Schnitt 37 von 10.000 Patienten sterben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wird.

Beitrag #6251137 wurde vom Autor gelöscht.
von Peter M. (rook)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Winfried J. schrieb:
> Aspirationspneumonie – Lungenentzündung durch Eindringen von z. B.
> Nahrung in das Tracheobronchialsystem während der Inspiration (Einatmen)
> Bronchopulmonale Infekte/Pneumonien (Lungenentzündung)

ach so etwas meinst Du.

Ich hatte Dich diesbezüglich offenbar missverstanden und bin davon 
ausgegangen, dass die Schluckbeschwerden eine Begünstigung der 
Erstinfektion sein sollten, was ich mir nicht so richtig vorstellen 
kann. Hier geht es Dir aber offenbar darum, wie das Virus vom Rachen in 
die Lunge kommt.

Viele Grüße
Peter

von Peter M. (rook)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Das RKI hat schon vor längerer Zeit eine Graphik mit R veröffentlicht,
> bei der das R mit einem Maximum von 3,4 angegeben wurde. (siehe:
> 
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/17_20.pdf?__blob=publicationFile
> Seite 14).
> Abgeschnitten wurde da der Graph links vom 9.3 Wenn ihr meine Graphik
> anschaut (die graue Kurve), war das R deutlich höher. Ich schneide bei R
>> 4.0 ab.
Ich denke, die 9,3 sind ein Rechenartefakt, das durch die geringe 
Fallzahl und die noch einzeln vorhandenen Infektionsherde verursacht 
wurde.

Normalerweise sollte R ja, wenn die Bevölkerung nicht mutwillig die 
Infektionswahrscheinlichkeit erhöht, immer unter dem anfänglichen R0 
bleiben, und das wird üblicherweise mit ungefähr 2,7 bis 3 angegeben.

R0 kann man auch durch Anfitten einer e-Funktion an die anfänglichen 
Fallzahlen ermitteln bzw. schätzen*. (Man muss dann den ermittelten 
Exponenten allerdings noch umrechnen.)


Viele Grüße
Peter

* Eigentlich müsste man es ja an die Funktion anfitten, die die Anzahl 
der Infizierten angibt -- die kennt man aber nicht. Man nimmt aus diesem 
Grund an, dass das Verhältnis von infizierten und diagnostizierten 
Personen konstant ist. Das ist aber auch schon in der frühen Phase nicht 
mehr unbedingt gegeben, weil sich z. B. Testkapazitäten verändert haben 
und auch die Bereitschäft der Ärzte/Patienten, sich testen zu lassen.

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ortschaft Gangelt bei 0,37 Prozent liegt. Das heißt, dass im Schnitt 37
> von 10.000

Auch gelesen, dass die berechnete Sterblichkeit auf gerade einmal 7 
toten basiert? Statistisch gesehen Blödsinn. Welches Alter hatten die 
verstorbenen? Waren sie repräsentativ für die Bevölkerung?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Ich denke, die 9,3 sind ein Rechenartefakt, das durch die geringe
> Fallzahl und die noch einzeln vorhandenen Infektionsherde verursacht
> wurde.

Argl! :-))
9,3 hast du falsch interpretiert. 9. März wäre eine eindeutigere 
Schreibweise gewesen (hiermit korrigiert).
Dennoch, ich schneide über 4 ab, einfach weil zu wenig Daten vorliegen 
die stabile Ergebnise liefern.

Ja, natürlich, je weiter links man ist, um so unsicherer werden die 
Werte.

Wobei der 09.03.2020 wohl nicht völlig zufällig gewählt wurde seitens 
RKI. Dazu eben die graue Kurve anschauen. Mit der schwarzen kommt man 
nicht in Deckung mit den RKI-Werten.

Ich hab das hier auch nur darum etwas ausführlicher beschrieben, weil es 
doch Leute gibt die sich dafür interessieren (Wissende haben maximal 15% 
errechnet) und bei denen dann sicherlich die Frage aufkommt.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>
>> Es gibt bereits eine Impfpflicht. Gegen Masern. Fand allgemeine
>> Zustimmung, weil man es da den "Impfgegnern" mal so richtig zeigen
>> konnte.
>
> Unsinn. Man muss die Impfung nur für Kita und Kindergarten vorweisen.
> Niemand wird dazu gezwungen diese Einrichtungen zu nutzen.

Das gilt dann wieder nur für die weniger gut Betuchten, die sich keine 
Hausdame o.Ä. leisten können. In der Schule wird das dann aber doch 
etwas komplizierter. Homeschooling wird hoffentlich nicht zum 
Dauerzustand, sonst büßen unsere ach so armen Prinzess**innen/Prinzen 
dann mehr als die 3% vom Einkommen/H4 ein.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:

> Das gilt dann wieder nur für die weniger gut Betuchten, die sich keine
> Hausdame o.Ä. leisten können.

Dass man grundsätzlich mit mehr Geld auch mehr Möglichkeiten hat sollte 
jedem klar sein, der das 14. Lebensjahr erreicht hat. Das ist nun 
wirklich keine Neuigkeit.

Es muss eine Abwägung erfolgen, zwischen dem Risiko einer 
Maserninfektion und dem Risiko der Impfung. Und als Nicht-Mediziner kann 
ich da keine offensichtlich böswillige Absicht erkennen. Noch ist die 
Impfung gegen Masern (oder jede anderen vom RKI empfohlene Impfung) 
offensichtlicher Unsinn.
Die Fachleute mögen darüber im Detail streiten können, am Ende muss aber 
jemand entscheiden und das hat der Gesetzgeber getan.

Grundsätzlich sind Impfungen eine große Errungenschaft der Menschheit. 
Die Fachwelt und die Mehrheit der Bevölkerung sieht das eben so. Ein 
paar verwirrte Geister mögen das anders sehen, es sei ihnen unbenommen. 
Deshalb darf man sie aber noch lange nicht ihre eigenen und andere 
Kinder mutwillig gefährden lassen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Auch gelesen, dass die berechnete Sterblichkeit auf gerade einmal 7
> toten basiert?

Da es ja hier politisch nicht erwünscht war größere Studien 
durchzuführen und man stattdessen lieber Blindflug machte wurde das in 
vielen anderen Staaten gemacht. Und wie es aussieht hast Du Recht, 0.37% 
ist viel zu hoch gegriffen, die Sterblichkeit liegt in Wirklichkeit eher 
zwischen 0.08% und 0,2%

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Da es ja hier politisch nicht erwünscht war größere Studien
> durchzuführen und man stattdessen lieber Blindflug machte wurde das in
> vielen anderen Staaten gemacht.

Nur merkwürdig dass die meisten anderen Staaten ähnliche oder noch 
heftigere Einschränkungen als D haben. Die müssten doch dann viel 
genauer um die Ungefährlichkeit wissen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nur merkwürdig dass die meisten anderen Staaten ähnliche

Wie auch Dir bereits bekannt sein sollte ist das eine weltweite 
Verschwörung, genau wie damals beim Schweinegrippebetrug. Aber in jedem 
einzelnen betroffenen Land hätte man sich dagegen stellen und 
rechtzeitig einschlägige fachkundige Experten befragen können. Dies ist 
unterblieben, wahrscheinlich vorsätzlich. Die betreffenden 
Regierungsmitglieder sind des Hochverrats schuldig.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Aber in jedem
> einzelnen betroffenen Land hätte man sich dagegen stellen und
> rechtzeitig einschlägige Experten befragen können.

Den Verschwörungs-Theologen von µC.net? Bernd Kastenbrot?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wie auch Dir bereits bekannt sein sollte ist das eine weltweite
> Verschwörung,

Ja sicher. Nur warum haben diese anderen Staaten dann überhaupt 
detaillierte Untersuchungen als D vorgenommen? Und sogar noch Ergebnisse 
in eurem Sinn Veröffentlicht. Und falls das zur Täuschung war, warum hat 
dann D nicht einfach mitgemacht. Dass die Ergebnisse danach gefälscht 
werden versteht sich ja von selbst. Deine Theorie lässt viele Fragen 
offen.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hallo,
>
> Winfried J. schrieb:
>> Aspirationspneumonie – Lungenentzündung durch Eindringen von z. B.
>> Nahrung in das Tracheobronchialsystem während der Inspiration (Einatmen)
>> Bronchopulmonale Infekte/Pneumonien (Lungenentzündung)
>
> ach so etwas meinst Du.
>
> Ich hatte Dich diesbezüglich offenbar missverstanden und bin davon
> ausgegangen, dass die Schluckbeschwerden eine Begünstigung der
> Erstinfektion sein sollten, was ich mir nicht so richtig vorstellen
> kann. Hier geht es Dir aber offenbar darum, wie das Virus vom Rachen in
> die Lunge kommt.
>
> Viele Grüße
> Peter

Korrekt, denn das ist das eigentlich Problem bei dem ein Tubus zur 
Beatmung problemverschärfend wirkt. Das wichtigste für einen Infizierten 
ist die Vermeidung der Aspiration hochinfektiösen Speichels
bei Kindern und Jungen Erwachsenen funktioniert die selbstreinigung der 
Atemwege und der Kehlkopfreflex schlicht besser. Letzterer sorgt 
zuallererst für den Infektionsschutz der Lunge.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Aber in jedem
>> einzelnen betroffenen Land hätte man sich dagegen stellen und
>> rechtzeitig einschlägige Experten befragen können.
>
> Den Verschwörungs-Theologen von µC.net? Bernd Kastenbrot?

Wer glaubt den bei einer Weltweiten Verschwörung den Experten.
Die sind doch alle Weltweit bestochen,beeinflusst,erpresst, gefoltert 
oder anderweitig unter Druck gesetzt worden,
um die Untersuchen entsprechen darzustellen!

Is das nich gut!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Nenn mal drei bis fünf aus dieser Masse.
>
> Schnuckelchen, verwechselst du mich mit deiner Sekretärin? Überblick verloren?
Nein, Süßer, Du hast Dich wohl für jemand anders gebückt.
> Bist du anderer Meinung? Gibt es diese Urteile nicht? Dann sag das.
Wieso?  Es reicht doch, dass Du eine Meinung dazu hast, woher auch 
immer.
Belege sie.
> Ansonsten such selber. ICH habe sie gelesen und weiß dass es sie gibt.
Das freut mich für Dich. Und wenn Du jetzt noch die Fundstelle nennst, 
können es auch alle anderen wissen.

Lies zunächst einmal OLG Celle, DB 1971, 1808.

Falls Du meinst, dass §§ 31, 38 ZKG etwas anderes ergeben, solltest Du 
es belegen können.
Sinnvoll wäre ein angemessener Tonfall.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.merkur.de/politik/corona-merkel-deutschland-lockerungen-kontaktsperre-gipfel-cdu-regeln-seehofer-lockdown-news-zr-13744449.html

„Wenn der Lockdown im Mai nicht beendet wird, werden Deutschlands 
Strukturen in Teilen zerstört“, warnte etwa der Hamburger 
CDU-Abgeordnete Christoph Ploß. Gesundheitssystem und andere staatliche 
Leistungen seien „bald“ nicht mehr zu bezahlen, wenn die Wirtschaft 
nicht wieder in Gang komme. Der einstige CSU-Verkehrsminister Peter 
Ramsauer stieß in das selbe Horn: „Die Stimmung ist längst am Kippen, 
weil wir uns selbst ruinieren“, sagte er dem Boulevardblatt.


Corona-Lockerungen gefordert: CDU-Abgeordnete rebellieren - „werden 
unser Land nicht wiedererkennen“

„Bei allem Respekt vor der Leistung unserer Virologen. Ich habe das 
Gefühl, da ist zu wenig Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge 
und Sorgen der Menschen“, erklärte auch der Abgeordnete Olav Gutting, 
immerhin Mitglied des CDU-Bundesvorstands. Sein Parteifreund Andreas 
Mattfeldt warnte, würden die Maßnahmen nicht mit einem konkreten 
Fahrplan „umgehend beendet“, werde man „unser Land nicht 
wiedererkennen“.

Dem Bericht zufolge fordern die fraktionsinternen Kritiker, das Thema 
müsse am Dienstag bei einer Fraktionssitzung auf die Tagesordnung. 
Zugleich habe sich schon im Aprl eine parteigrenzenüberschreitende 
Gruppe aus Union, SPD und FDP getroffen - und wollein der kommenden 
Sitzungswoche auf Lockerungen dringen.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> 
https://www.lawblog.de/index.php/archives/2020/04/17/gesichtsmaske-im-supermarkt/
>
> Was möchtest du damit sagen? Der Text auf Lawblog gibt meiner
> Darstellung 100% Recht.

Das will nicht viel sagen. Ohne Belege ist das nur die Meinung des 
Bloggers. Genau wie man he Ausführungen von Frau Bahner.

> Ein Laden muss auch einen generellen Dresscode
> begründen können.

Das steht noch nicht einmal in diesem Blog ...

> Bei der Pudelmütze sehe ich da schwarz. Aktuell bei
> einer Maske nicht. Steht auch im Prinzip so da.

Nein, da steht so ziemlich das Gegenteil: wenn der Laden einem Kunden 
die Einhaltung des eigentlich obligatorischen Dresscode erlässt, dann 
kann er nicht gleichzeitig andere Kunden deswegen abweisen.
Die Argumentation ist fraglich.

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> CDU
> CSU
> CDU
> CDU
> Union, SPD und FDP
Soso.

Sind denn die Gesundheitsämter inzwischen (wieder) in der Lage die 
Infektionsketten nachzuvollziehen?
Oder droht nur wieder ein unkontrollierter Anstieg, diesmal etwas 
langsamer, weil doch die eine oder andere Maske getragen wird und manch 
einer Abstand hält.

Bezahlen die Leute, die eine weitreichende Lockerung fordern auch die 
nötigen Maßnahmen im Falle einer zweiten Welle?


Neuseeland mit seinen ca. 5 Millionen Einwohnern hat scheinbar solange 
gewartet, bis die Zahl der Neuinfektionen auf '0' gesunken ist:
https://www.diepresse.com/5808994/neuseeland-meldet-null-corona-neuinfektionen

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.arbeitsagentur.de/datei/ba146456.pdf

Wovon wollt ihr eure Renten und Pensionen beziehen?

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.