Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hier geht's weiter für alle die über die Realität reden wollen, ohne 
wirre Verschwörungstheorien.

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
So, für alle die über den Verlauf der epidemie reden wollen geht es hier 
weiter: https://www.mikrocontroller.net/topic/494100#new

Winni, F. B., Bernd usw. fühlt euch bitte ungebeten. Ihr könnt euch ja 
hier in euren Phantasien suhlen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Rate mal, wrlcher Beitrag gelöscht wurde.
>> Und rate, warum ...
>
> Der Beitrag wurde vom Autor gelöscht. Regelmässig kommt direkt darauf
> ein Beitrag von Winni. Da ist ihm wohl wieder ein Malheur mit seinem
> ***** passiert, mit dem er auf dem Handy rumsch ... rumwi ... versucht
> zu schreiben.

Nicht das ich wüsste, was sollte ich da geschrieben haben?

sitze nicht am Handy oder I-Pad.  Hier ist noch das Mac boock und eine 
Maus in Nutzung, die aber auch gern mal springt

Die I-Pad-Tastaur bringt übrigens die meisten TippFehler, wenn das 
Tastenfeld unter der beabsichtigten Taste ungewollt reagiert.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> wenn dessen Test
> aufgrund der bereits vergangenen Zeit dann doch negativ ausfällt.

Ja klar. Den lässt man erst mal 2 Wochen rumkullern und dann ist wieder 
der Test nichts. Da ist doch die Diagnose übers Telefon viel besser: 
Billiger, 100% genau (wer würde schon lügen, der will doch unbedingt ins 
KH) und vor allem: Abstand
So bekommt man die Fallzahlen runter. Denn mit niedrigen Fallzahlen kann 
man so richtig Panik machen!
In der Bild stand doch auch "Fallzahlen fallen ins Bodenlose" F.B. hat 
da natürlich voll die Panik bekommen weil er nicht auf Put war, und ... 
ganz Deutschland verfällt mit ihm in Panik.
Heißt ja auch Fallzahlen, wenn die steigen würden wäre das doch 
belanglos.

Bissl Logik brauchts schon! Auch wenn sich Boole im Grabe umdreht.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, und du entscheidest welche Verschwörungstheorie die Zulässige ist 
oder wie darf ich das verstehen?
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
OK, das klappt nur, wenn wir uns strikt an eines halten:
Den "gewissen Leuten" nicht antworten.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> wenn dessen Test
>> aufgrund der bereits vergangenen Zeit dann doch negativ ausfällt.
>
> Ja klar. Den lässt man erst mal 2 Wochen rumkullern und dann ist wieder
> der Test nichts.

Das ist nicht der einzige Fall in meinem Umfeld der zwar in Quarantäne 
geschickt wurde, aber 2 Wochen auf seinen Test warten musste und das 
sind nicht die Einzigen, denen es so ergangen ist.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Du wirst sehen, das sich mit deinem Blick die gesamte Welt verändert,
> wenn du dich von deinen Ängsten löst und nicht nur auf die Zukunft
> starrst, sondern deine Gegenwart bewusst wahrnimmst.

Der der hier mit seinen Ängsten offenbar seine Angehörigen verrückt 
macht, will anderen erzählen, sie sollen sich von ihren Ängsten lösen.

Ok, ich nehm das zurück, es ist doch ein Trollaccount.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja klar die erste Antwort gleich so ein Müll.

Wenn ich mal einen Wunsch äußern darf, es wäre praktisch wenn jemand die 
Rohaten in elektronischer Form hier gesammelt einstellen würde. Also 
nach Möglichkeit alle bekannten Zahlen im Verlauf der Zeit.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Den "gewissen Leuten" nicht antworten.

Mal sehen wie lange du das kannst, darauf warte ich seit 10 Seiten.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Das ist nicht der einzige Fall in meinem Umfeld der zwar in Quarantäne
> geschickt wurde, aber 2 Wochen auf seinen Test warten musste und das
> sind nicht die Einzigen, denen es so ergangen ist.

Sag ich doch! Über's Telefon: Schnell, zuverlässig, günstig und vor 
allem Abstand.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> OK, das klappt nur, wenn wir uns strikt an eines halten:
> Den "gewissen Leuten" nicht antworten.

Ja, auch wenn sie noch so provozieren.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Wenn ich mal einen Wunsch äußern darf, es wäre praktisch wenn jemand die
> Rohaten in elektronischer Form hier gesammelt einstellen würde.

Mache ich gerne, muss sie sowieso täglich einpflegen.
Mit dem Format wird man schon zurechtkommen, ich hab paar Kommentare mit 
drinnen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> die von allen Regierungen mit Ausnahme von Schweden und
> Weißrussland mitgetragen wird

Es ist ja nicht so, dass Lücken in VTn ungewöhnlich wären, aber mal 
ehrlich:

Da wird eine weltweite Verschwörung zu Kontrolle der Bevölkerung 
hochgezogen, an der von den Chinesen über die Russen bis zu den Amish in 
USA - die Masken für die Krankenhäuser nähen - alle involviert sind - 
und dann vergessen die die Schweden?

Stümper! Da müssen Köpfe rollen!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach mir die Welt, widde widde sie mir gefällt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Der der hier mit seinen Ängsten offenbar seine Angehörigen verrückt
> macht, will anderen erzählen, sie sollen sich von ihren Ängsten lösen.
>
> Ok, ich nehm das zurück, es ist doch ein Trollaccount.

kann dich beruhigen hier ist keine Angst, und die Kids im München sind 
schlicht stinksauer, dazu trage ich aber rein gar nichts bei, das 
bedingt allein die Situation, wäre ja auch das Letze, dann könnte ich 
auch Strategiepapiere verfassen.

Nene für Kinderschreck tauge ich nicht.
Kein Interesse an so etwas, aber alte Blockwarte, darüber lässt sich 
reden.
Da würde sogar meine Zarte Hälfte den Baseballschläger aktivieren, wie 
sie mich heute erschreckender Weise informierte.
Zum Glück haben wir so etwas hier nicht. Also weder noch. ;))
Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nicht das ich wüsste, was sollte ich da geschrieben haben?

Winni, ist mir schon klar dass du oft nicht so recht weißt was du so 
schreibst.
Brauchst dich echt nicht entschuldigen.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gespannt wie die Fallzahlen in Deutschland sich entwickeln nach 
den Lockerungen. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch hier einen 
vorauseilenden Effekt wie bei den Verschärfungen geben wird. Zum einen 
denken viele vielleicht, die Lage ist nicht mehr so schlimm wenn die 
Politik schon lockert. Zum anderen lässt das Durchhaltevermögen langsam 
nach. Auch Ostern könnte sich schon bemerkbar machen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Danke! Sehr interessant und leider beunruhigend.

Ja, bin auch eben durch. Wirklich empfehlenswert.
Ich will das aber nicht haben. 8-/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen ist auch noch ein Tag und wenn ihr alle Aktivität eingestellt 
haben werdet, weil euch das Virus das Hirn zerfressen hat, könne wir 
andern alle wieder frei unser Leben führen, frei von Leuten deren 
einzige Alternative zum Tod Selbstmord für alle ist.

Gute Nacht und passt auf, dass ihr nicht einschlaft. Im Schlaf lauert 
der Tod.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich will das aber nicht haben. 8-/

Dito. Und eigentlich will ich auch nicht, dass meine Kinder das 
bekommen. Auch wenn sie in einem Alter sind, wo das scheinbar ohne 
Komplikationen abläuft. Die Frage ist, ob und wie man sich dem entziehen 
kann.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke an den Moderator (nicht!) ,  der die Abspaltung der Normalen 
vom Irrenhaus verhindern will. Was soll das?

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Was soll das?

Verstehe ich auch nicht. Sehr schade!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt alle so den Schuss nicht gehört. Die einen sagen, dass das ne 
Weltverschwörung am werkeln ist, die anderen haben Angst bei jedem 
Schritt vor die Tür tot umzufallen.

Herrlich hier. Wirklich das ist beste Unterhaltung aber ich muss 
zugeben: So langsam wird es langweilig, sind ja eh nur immer die Selben 
hier.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Ich will das aber nicht haben. 8-/
>
> Dito. Und eigentlich will ich auch nicht, dass meine Kinder das
> bekommen. Auch wenn sie in einem Alter sind, wo das scheinbar ohne
> Komplikationen abläuft. Die Frage ist, ob und wie man sich dem entziehen
> kann.

Das sind nach schon längerer Beobachtung des Ganzen auch meine Gedanken.

Ein ständiges Auf- und Ab ...

https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2020/04/tag-Coronavirus-Lungeschaden-Forschung-Uniklinik-Innsbruck-6708e11e-28dc-4843-a760-e7f926ace61c.html

... ist auch bedenklich.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> die anderen haben Angst bei jedem
> Schritt vor die Tür tot umzufallen.

Also ich zähl mich nicht zu denen, die sich nicht vor die Tür trauen. 
Ich trau mich auch nach wie vor in die Arbeit.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuell gibts in Deutschland 61.000 aktive Fälle und 77.000 Genesene. 
Tendenz weiter fallend.

Das gleiche in Österreich, Schweiz oder Dänemark. Die Niederlande 
erfassen leider keine offiziell Genesenen.

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Ihr habt alle so den Schuss nicht gehört. Die einen sagen, dass das ne
> Weltverschwörung am werkeln ist, die anderen haben Angst bei jedem
> Schritt vor die Tür tot umzufallen.

Ich denke du irrst.
Wie immer sind es sehr wenige, aber dafür sehr laute Leute die sich 
bemerkbar machen.
Hüben wie drüben.
Sowohl auf der "Wir-werden-alle-sterben"-Seite als auch bei den VTlern 
zähl ich jeweils maximal ne Handvoll Leute die hier im eigenen Sud 
kochen. Aber sie kochen halt sehr laut.

Die moderate Mehrheit geht halt wie immer im Geschrei der extremen 
Ränder unter.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Sowohl auf der "Wir-werden-alle-sterben"-Seite

Erzähl doch mal, wer behauptet denn wir werden alle sterben?

Also außer dem einen, der behauptet es werden alle sterben, weil ihre 
Enkel sie nicht besuchen dürfen.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Für diejenigen, die hier weiterhin an Erkenntnissen interessiert sind:

"8 November 2019
Italy's "excessive and inappropriate prescription of antibiotics" is 
contributing to antibiotic resistance and affecting patient safety in 
hospitals, a new OECD report warns.
Italian doctors gave out the second-highest number of antibiotic 
prescriptions, according to the OECD study released this week. [..] The 
only country to prescribe more antibiotics was Greece, the report found. 
The country prescribing the fewest antibiotics was Estonia, followed by 
Sweden and Austria. [..]"
https://www.thelocal.it/20191108/italian-dcotors-warned-to-stop-overprescribing-antibiotics/amp

Der OECD Originalartikel ist dort auch verlinkt. Daraus:
"[..] Respiratory diseases such as influenza and pneumonia have claimed 
more lives in recent years, notably amongst older people. [..]"
https://www.oecd-ilibrary.org/sites/4dd50c09-en/1/1/1/index.html?itemId=/content/publication/4dd50c09-en&mimeType=text/html&_csp_=82587932df7c06a6a3f9dab95304095d&itemIGO=oecd&itemContentType=book

Interessant zumindest mal anzulesen, wie schlecht teilweise der 
Gesundheitszustand der Bevölkerung in den Ländern ist. Dabei auch 
Opioide (auch in Europa) Alkohol, Rauchen, Psyche. Natürlich auch 
Herz-Kreislauf und hohe Zahl an Krebstoten. Da ist das aktuelle Virus 
nur ein Faktor aus vielen.

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Ich will das aber nicht haben. 8-/
>
> Dito. Und eigentlich will ich auch nicht, dass meine Kinder das
> bekommen. Auch wenn sie in einem Alter sind, wo das scheinbar ohne
> Komplikationen abläuft. Die Frage ist, ob und wie man sich dem entziehen
> kann.

Geht mir nicht anders. Man wird sich dem aber nicht entziehen können, 
denn es ist ja eine langsame Durchseuchung der Bevölkerung angedacht. 
Langsam deshalb, damit Kliniken und Bestatter nicht überlastet werden.

Also wird dieses Jahr jeder sein persönliches Russisch Roulett 
absolvieren müssen: Eine scharfe Patrone in die Trommel (je nach 
Risikogruppe auch mehrere), Trommel durchdrehen, an den Kopf halten und 
abdrücken. Macht es Klick, geht das Leben weiter wie gewohnt. Macht es 
Peng, hat der Bestatter was zu tun.

Im normalen Leben würde sich wohl keiner dieses üble Spiel geben. Nicht 
mal, wenn es Millionen Euros dafür gäbe. Aber hier werden wir nicht mal 
gefragt. Und wenn wir Pech haben, findet keine dauerhafte Immunisierung 
statt, dann ist bei der zweiten Welle im nächsten Winter ein erneutes 
Russisch Roulett fällig. Bei dem Gedanken und der Vorstellung wird mir 
eben speiübel.

Drosten gestern bei Maybrit Illner: Man solle sich besser auf diese App 
konzentrieren, anstatt Zeit mit Medikamenten- oder Impfstoff-Träumereien 
zu verplempern. Die Botschaft war ziemlich eindeutig.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate, mit Sonntagsspecial.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Geht mir nicht anders. Man wird sich dem aber nicht entziehen können,
> denn es ist ja eine langsame Durchseuchung der Bevölkerung angedacht.
> Langsam deshalb, damit Kliniken und Bestatter nicht überlastet werden.
>
> Also wird dieses Jahr jeder sein persönliches Russisch Roulett
> absolvieren müssen: Eine scharfe Patrone in die Trommel (je nach
> Risikogruppe auch mehrere), Trommel durchdrehen, an den Kopf halten und
> abdrücken. Macht es Klick, geht das Leben weiter wie gewohnt. Macht es
> Peng, hat der Bestatter was zu tun.

.... So ist es der Natur entkommen wir alle nicht.  nicht die Meschen 
und nicht die Vieren. Das Leben an sich ist Lebensgefährlich. und es ist 
eine Hybris ein beliebiges oder diese Virus wieder aus der welt zu 
schaffen.

Die natürliche  Genesis sieht Drei Optionen vor.
Aus Sicht des Virus:
1 Überleben durch Anpassung an den Wirt.
2 Aussterben durch Ausrotten potentieler Wirte.
3 Aussterben durch eigene Degeneration.

Dieselben Optionen mit vertauschten Rollen haben wir
wobei 1 die optimale Entwicklung für uns  ist, wenn 3 nicht stattfindet

3 wird aber gerade durch Die Maßnahmen die ein Abflachen der Kurve 
verfolgen extrem unwahrscheinlich, zumal das Virus schon minimum 2 mal 
mutierte.
womit 1 näherrückt unter der Den begleitenden Umständen RR.

2 ist gerade durch Flatten the Curve verhindert Worden.

So entkommt ihr 1 nicht mehr, mit der Folge, dass Ihr Euch auf ewig 
einsperren müsst mit Euren Kindern und diese an blaublütiger 
Degeneration aussterben werden, denn das ist der einzige Ausweg zu 1, 
die selbstgewählte oder erzwungene Selbstaufgabe in der Ihr euer Heil 
sucht. Aber das will ich nicht mitmachen und die Meisten die ich kenne 
auch nicht. und sie machen es auch nicht. und ihr werdet diesein die 
scheitern werden, denn Eure Angst vor dem Virus ist es die euch nicht 
leben lässt und so ganz langsam umbringen wird.

 Immer Menschen verstehen und verweigern das. sie werden überleben, ob 
ihr es zulassen wollt oder nicht.

Aussterben werden die sich der Realität verweigernden Isolierten, egal 
welchen Alters.

Und das ist gut so.

Einen Schönen Sonntag Allen und werdet gesund im Kopf.

Namaste

von G. K. (zumsel)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:

> Drosten gestern bei Maybrit Illner: Man solle sich besser auf diese App
> konzentrieren, anstatt Zeit mit Medikamenten- oder Impfstoff-Träumereien
> zu verplempern. Die Botschaft war ziemlich eindeutig.

Gibt es eine Betrachtung dieser Apps hinsichtlich Datenschutz & Co?
Wenn ja wo?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:

> Im normalen Leben würde sich wohl keiner dieses üble Spiel geben. Nicht
> mal, wenn es Millionen Euros dafür gäbe.

Was meinst den den was mit den ganzen Exporten von Rheinmetall, H&K und 
Co passiert, damit wird genau so ein Spiel gespielt. Und dafür gibt es 
nicht nur Millionen von Euro sondern Milliarden.

von Ron L. (flessa)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:

> Gibt es eine Betrachtung dieser Apps hinsichtlich Datenschutz & Co?
> Wenn ja wo?

https://www.fiff.de/presse/dsfa-corona

Beitrag #6228860 wurde vom Autor gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Drosten gestern bei Maybrit Illner: Man solle sich besser auf diese App
> konzentrieren, anstatt Zeit mit Medikamenten- oder Impfstoff-Träumereien
> zu verplempern. Die Botschaft war ziemlich eindeutig.

Mutti sieht das aber anders:

"Daher lautet die Strategie, Ansteckungen zu vermeiden und bezüglich der 
Immunität auf die Einsatzfähigkeit eines Impfstoffs zu warten."

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-aktuell-usa-verbieten-corona-wundermittel-knapp-3450-neue-corona-faelle-in-deutschland_id_11576018.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Merkwürdig. Schweden rechnet mit Herdenimmunität möglicherweise schon ab 
Mai, aber Mutti will lieber auf den Impfstoff warten, weil 
Herdenimmunität keine gute Strategie wäre. D.h. ihr dürft euch die 
nächsten zwei Jahre zuhause einschließen.

https://www.stern.de/gesundheit/-herdenimmunitaet---schwedens-top-epidemiologe-sieht-sein-land-auf-kurs-9228828.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es bleibt spannend, was in Schweden passieren wird.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll passieren in Schweden?

In D. werden wieder mal Wissenschaftler die Diktatur ermöglichen auch 
beim vorletzten mal war das RKI da ja ganz vorn beteiligt bringt also 
Erfahrung im Krieg gegen die Bazillen und weis wie man den in die Köpfe 
pflanzt. Fehlt nur noch ein Rassenkundler. Die Physikerin ist ja schon 
Kanzlerin. Erich hätte seine helle Freude. Der muss das Ganze jetzt mit 
Kohl aus der selben Himmelsloge betrachten.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Merkwürdig. Schweden rechnet mit Herdenimmunität möglicherweise schon ab
> Mai, aber Mutti will lieber auf den Impfstoff warten

Hast du den Artikel eigentlich gelesen? Da steht drin, dass Schweden ein 
hohes Risiko fahrt, und viele Schwedische Fachleute (die Mehrzahl?) der 
Meinung sind, dass das der falsche Weg ist.

Aber ist ja egal. Hauptsache, du bist mal wieder dein geflame gegen 
"Mutti" losgeworden.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Es bleibt spannend, was in Schweden passieren wird.

Wolltest Du nicht aus diesem Thread verschwinden? Du hast doch selbst 
beklagt daß hier zuviele Deppen schreiben! Warum also schreibst Du 
selbst hier immer noch?

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wolltest Du nicht aus diesem Thread verschwinden? Du hast doch selbst
> beklagt daß hier zuviele Deppen schreiben! Warum also schreibst Du
> selbst hier immer noch?

Ich wollte ja einen eigenen aufmachen, leider hat ein Moderator diesen 
wieder mit dem hier zusammengelegt (danke nochmal, ich warte immer noch 
auf die Begründung des anonymen Moderators) So bleibt mir nur weiter 
hier zu schreiben und den gröbsten VTler Blödsinn in Zukunft zu 
ignorieren.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
About the author: Mikko Paunio, MD, MHS (epidemiology Johns Hopkins 
Bloomberg School of Public Health) is an adjunct pro- fessor in general 
epidemiology at the University of Helsinki, and an official in the 
Ministry of Social Affairs and Health.

In dem angehängten Papier errechnet er eine IFR <= 0.1% (und geht damit 
konform mit etlichen anderen zitierten Arbaiten) und kommt zum Schluß 
daß die Lockdowns sofort aufgehoben werden sollten da nun offensichtlich 
ist daß die Behandlung zweifelsfrei schlimmer als die eigentliche 
Krankheit ist.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner als 0.1% kann eine IFR eigentlich kaum noch sein denn ansonsten 
würde die Infektion lebensverlängernd wirken.

In jedem Monat sterben 0.1% allein aufgrund der Tatsache daß sie vor 
langer Zeit mal geboren wurden.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Einblicke in das Leben eines Corona-Blockwarts:
>
> https://www.n-tv.de/leben/Willkommen-im-Land-der-Blockwarte-article21691079.html

Warum nur fühle ich mich plötzlich an den Zirkus hier erinnert?
Naja die Blockwarte wollen unter sich bleiben, könnte man denen nicht 
eine Insel ablassen wo sie dann unter sich bleiben wie das Völkchen der 
Sentinelie.
Die Merkel den Söder und das RKI dürfen sie mitnehmen.
Dann könnte der Rest wieder beginnen zu leben.

Namaste

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Ich poste nüchterne Arbeiten von fachlich hochangesehenen Professoren 
die teilweise (wie in diesem Fall) sogar offizielle Posten im 
Gesundheitswesen innehaben und werde vom den Wissenschaftsleugner-Deppen 
heruntergevotet und niedergemacht mit der Begründung 
"Verschwörungstheorie", was für eine Ironie, was für eine verkehrte 
Welt.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich poste nüchterne Arbeiten von fachlich hochangesehenen Professoren
> die teilweise (wie in diesem Fall) sogar offizielle Posten im
> Gesundheitswesen innehaben und werde vom den Wissenschaftsleugner-Deppen
> heruntergevotet und niedergemacht mit der Begründung
> "Verschwörungstheorie", was für eine Ironie, was für eine verkehrte
> Welt.

Die können wohl nicht für sich selbst sprechen. Diese hochangesehenen 
Professoren können es sicher kaum erwarten, bis ihre Arbeiten und 
Aussagen von irgendwelchen durchgeknallten VT-Spinnern in irgendwelchen 
Foren verbreitet und für ihre wirren Theorien missbraucht werden.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Was habe ich gesagt? Kaum melde ich mich zu Wort dauert es nur wenige 
Minuten bis die Wissenschaftsleugner-Deppen wieder lautstark auftauchen 
und anfangen zu diffamieren weil sie (per Definition!) keine 
Wissenschaftlichen Argumente bringen können:

Cyblord -. schrieb:
> durchgeknallten VT-Spinnern in irgendwelchen
> Foren verbreitet und für ihre wirren Theorien missbraucht werden.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> About the author: Mikko Paunio, MD, MHS (epidemiology Johns
> Hopkins
> Bloomberg School of Public Health) is an adjunct pro- fessor in general

auf Deutsch: Lehrbeauftragter, kein Professor

> epidemiology at the University of Helsinki, and an official in the
> Ministry of Social Affairs and Health.

"An earlier version of this paper was rejected from MedRxiv 
prepublication site as well as from PLOS Medicine."

Warum wohl? Und warum wird auch diese Version nicht in medizinischen 
Publikationen veröffentlicht werden? Das Ding strotzt nur so von 
Milchmädchenrechnungen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die sonntäglichen Diagramme ...

Im Graph "cfr.png" ist das Bestimmtheitsmaß für den 7-Tage-Durchschnitt 
auf 0.92 gefallen.
Das bedeutet, dass die Verschiebung in Tagen zweifelhaft ist. Auf die 
CFR hat das aber sehr wenig Einfluss.
Dazu könnte ich mal eine Graphik machen. Hab ich zwar schon mal, hab 
aber den Zusammenhang nicht dargestellt.

Bei den Infizierten ist ein leichter Anstieg, das ist für's Wochenende 
eher ungewöhnlich. Normalerweise fallen da die Zahlen ("grow.png").
So wie die Zuwachsrate jetzt ist, kann man das als linear bezeichnen. 12 
Tage knapp noch in den +/- 20% drinnen, bei 7 Tage Mittelwert.

Im ZIP sind jetzt auch die Rohdaten mit dabei als "germany.data"

Ansonsten: Ich bereite grad was neues vor ...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Das Ding strotzt nur so von
> Milchmädchenrechnungen.

Ich freue mich daß Du (in Deiner Eigenschaft als echter Professor der in 
diesem Fachgebiet promoviert hat und nicht nur als dummer 
Lehrbeauftragter) Dich nun bereit erklärst diese Kritik fachlich zu 
erläutern und die Rechnung zu korrigieren. Wir warten.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich poste nüchterne Arbeiten von fachlich hochangesehenen Professoren
> die teilweise (wie in diesem Fall) sogar offizielle Posten im
> Gesundheitswesen innehaben und werde vom den Wissenschaftsleugner-Deppen
> heruntergevotet und niedergemacht mit der Begründung
> "Verschwörungstheorie", was für eine Ironie, was für eine verkehrte
> Welt.

Du könntest auch den Satz des Pythagoras posten und würdest 
niedergevoted. Das Bewertungssystem erfüllt keinen anderen Zweck, als, 
völlig unabhängig von Inhalt des Beitrages, persönliche Sympathien oder 
Antipathien auszudrücken. Nimm es wie Georg von Frundsberg ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich poste nüchterne Arbeiten

Es wäre für alle besser du würdest zur Abwechslung mal nüchtern posten.

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Das Ding strotzt nur so von Milchmädchenrechnungen.

Das hast das Dokument also in ca. 20 Minuten gelesen, fachlich validiert 
und nachgerechnet? Ich bin gespannt auf deine Erläuterungen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
In allen ebenen rechtwinkligen Dreiecken ist die Summe der 
Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des 
Hypotenusenquadrates.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Hast du den Artikel eigentlich gelesen? Da steht drin, dass Schweden ein
> hohes Risiko fahrt, und viele Schwedische Fachleute (die Mehrzahl?) der
> Meinung sind, dass das der falsche Weg ist.

Meinung interessieren mich nicht, nur Fakten. Warum haben Mutti und das 
RKI eigentlich noch immer keine Studie durchgeführt, wie hoch die 
Dunkelziffer ist?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Du könntest auch den Satz des Pythagoras posten und würdest
> niedergevoted. Das Bewertungssystem erfüllt keinen anderen Zweck, als,
> völlig unabhängig von Inhalt des Beitrages, persönliche Sympathien oder
> Antipathien auszudrücken.

Negativbewertungen sind in diesem Forum eine Qualitätsmerkmal.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Merkwürdig. Schweden rechnet mit Herdenimmunität möglicherweise schon ab
> Mai, aber Mutti will lieber auf den Impfstoff warten, weil
> Herdenimmunität keine gute Strategie wäre.

man will hier eine Zwangsimpfung einführen, wenn es soweit ist:
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744228?fbclid=IwAR0ZIkqecYiNRVplW5LWA7My8r9xnXvOVUeGh1RzuwrjjMvdWxRHtYQIIwA

Absatz 17.) lesen, dann wird alles klar.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Hast du den Artikel eigentlich gelesen? Da steht drin, dass Schweden ein
>> hohes Risiko fahrt, und viele Schwedische Fachleute (die Mehrzahl?) der
>> Meinung sind, dass das der falsche Weg ist.
>
> Meinung interessieren mich nicht, nur Fakten. Warum haben Mutti und das
> RKI eigentlich noch immer keine Studie durchgeführt, wie hoch die
> Dunkelziffer ist?

Das wäre Selbststellerei, so doof sind die nicht.

aufrichtiger weise schaut Claus der Angsthase gespannt nach Schweden. 
Mutiger weise führen die Schweden nun mehr oder weniger freiwillig aber 
selbstbestimmt das von Claus geforderte  Experiment durch und geben eine 
Valide Vergleichsgruppe.

fraglich ist wie Merkel, Gates und G20-Bilderberger damit umgehen 
werden.
Ich hoffe die Schweiz wird sich bald den Schweden anschließen und das 
Kartell, der Diktatoren links liegen lassen.

Namaste

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> 
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744228?fbclid=IwAR0ZIkqecYiNRVplW5LWA7My8r9xnXvOVUeGh1RzuwrjjMvdWxRHtYQIIwA

Zitat:
"Durch die Beschränkungen haben wir erreicht, dass die 
Infektionsgeschwindigkeit in Deutschland abgenommen hat. Das ist eine 
gute Nachricht. Gleichzeitig haben wir aber auch gelernt, dass ohne 
Beschränkungen die Infektionsgeschwindigkeit sehr schnell zunimmt"

Das ist beweisbar gelogen (Beweis hab ich gestern gepostet), 
insbesondere der letzte Satz ist frei erfunden.

von Bernd K. (prof7bit)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal der Beweis für die Lüge.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lehrbeauftragte schreibt aber auch dies:

"Es scheint, dass nach einem anfänglich raschen Anstieg - und der daraus 
resultierenden Zunahme der Panik - die Sterblichkeitsraten nicht lange 
exponentiell ansteigen und letztendlich begrenzt sind, da soziale 
Distanzierungsmaßnahmen und Verbesserungen der Hygienepraktiken 
eingeführt werden. Es ist sicher bekannt, dass das SARS-CoV-2-Virus 
insbesondere bei älteren Menschen tödlich sein kann (3). Es ist 
zweifellos ein böser Feind, wenn es aufgrund seiner extrem schnellen 
Ausbreitung die Gesundheitsdienste überfordert oder Gemeinschaften mit 
hohen Kontaktraten zwischen Jung und Alt dezimiert. Dies ist besonders 
in Großstädten von Bedeutung, in denen Krankenhäuser schnell überfordert 
sein können (21)."

Milchmädchenrechnung:
"Anzahl der Todesfälle / Anzahl der Infektionen
(a) Nenner
Die Prävalenz von COVID-19-Antikörpern bei den Blutspendern in der 
Hauptstadtregion Dänemarks zwischen dem 1. und 3. April betrug 27/1000 
(1). Die Entwicklung von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 dauert etwa 7 
Tage, sodass diese Personen vor dem 27. März infiziert wurden.
Die Bevölkerung von Metropolitan Copenhagen ist 1.848.989.
Es gab also (27/1000)  1.848.989 = 49.923 SARS-CoV-2-Infektionen in der 
Region vor dem 27. März.
(b) Zähler
Es dauert ungefähr 14 Tage von den Symptomen bis zum Tod, sodass die 
durch die Infektionen verursachten Todesfälle bis zum 10. April 
eintreten würden.
Laut dem Johns Hopkins Worldometer gab es bis zum 11. April in Dänemark 
227 COVID-19-Todesfälle. 31%, d. H. 67 von ihnen, traten in der 
Hauptstadtregion auf (2).
(c) Ergebnis
Wir können berechnen, dass der IFR bis zum 11. April (67/49923)  100 = 
0,13% sein sollte. Mit anderen Worten, pro 10 000 SARS-CoV-2-Infektionen 
sollten 13 Todesfälle auftreten."

Er geht u. a. davon aus, dass Blutspender besonders junge und gesunde 
Menschen sind. War schon mal jemand regelmäßig Blutspenden? Es ist 
jedenfalls keine repräsentative Stichprobe.

Milchmädchenrechnung 2:
"Anhang II Mögliche Herdenimmunität in New York City
Angenommen, bis zum Ende der Epidemie gibt es 11000 Todesfälle. Dies 
entspricht ungefähr der Summe der bestätigten + wahrscheinlichen 
Todesfälle zum Zeitpunkt des Schreibens. Tabelle 2 schätzt die Anzahl 
und den Anteil der bereits infizierten 8,3 Millionen Einwohner der Stadt 
für verschiedene mögliche IFR-Werte. Tabelle 2: Schätzungen der Anzahl 
der Infektionen in New York City, basierend auf bestätigten und 
wahrscheinlichen Todesfällen
Tabelle 3 überarbeitet diese Berechnungen nur auf der Grundlage der 
bestätigten Todesfälle (6840)."

Er schätzt die Todesfälle mal eben so frei Hand und rechnet dann mit 
seiner "experimentell ermittelten" IFR für Dänemark auf die möglichen 
Infektionsfälle in New York City zu einem bestimmten Zeitpunkt zurück.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> man will hier eine Zwangsimpfung einführen, wenn es soweit ist:
> 
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744228?fbclid=IwAR0ZIkqecYiNRVplW5LWA7My8r9xnXvOVUeGh1RzuwrjjMvdWxRHtYQIIwA
>
> Absatz 17.) lesen, dann wird alles klar.

Exakt und damit ist Artikel 1 GG Makulatur und das Diktat der 
Größenwahnsinnigen Wissenschaftler in Deutschland nur noch durch zivilen 
Ungehorsam abwendbar.

Wo ist eigentlich Perry wenn man ihn braucht
Youtube-Video "Reinhard Mey - Das Narrenschiff (live)"


Gates bei der Arbeit

Youtube-Video "Lass nicht jedes Känguru an deine private Vorsorge."

Namaste

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Die sonntäglichen Diagramme ...

es gibt nur ein Diagramm, das zählt und wo die Zahlen auch stimmen:
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
Deutschland:
4538 Tote
143724 Infizierte
0,032% Tote/Infizierte -> so war ja auch die Auswertung von Streeck mit 
0,037% lokal in Gangelt, paßt also.
Von seiten der Bundesregierung will man es aber weiter fortführen, damit 
Bill Gates sein Geld mit den Zwangsimpfungen verdient:
Youtube-Video "11 - Corona - 3 Jahre noch - Bill Gates wird JEDEN impfen, auch dich !"

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
31 Senioren in Kanada ermordet:
https://orf.at/stories/3162365/

Die werden jetzt bestimmt auch als Coronatote gezählt.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich hoffe die Schweiz wird sich bald den Schweden anschließen

Im vorletzten vom Finanzbestatter verlinkten Schweden-Artikel stand als 
eine Bildunterschrift "Bars und Cafes geöffnet. Schweden rechnet mit 
vielen tausend Toten." (So ist es mir in Erinnerung, ich werde den 
Beitrag nicht raussuchen.)

Dann hoffst du also, dass in der Schweiz auch bald die Bars und Cafes 
öffnen..?

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>
> Diese hochangesehenen
> Professoren können es sicher kaum erwarten, bis ihre Arbeiten und
> Aussagen von irgendwelchen durchgeknallten VT-Spinnern in irgendwelchen
> Foren verbreitet und für ihre wirren Theorien missbraucht werden.

Es steht ja auch überhaupt nicht in Frage daß es zu diesem Thema, wie 
auch in anderen Wissenschaftsgebieten, unterschiedliche Einschätzungen 
unterschiedlicher Experten gibt. Diese können und müssen natürlich auch 
publiziert werden um einen sinnvollen Diskurs zu ermöglichen.

Schwierig wird die Sache dann, wenn in gewissen "Meinungsblasen" 
Minderheitsmeinungen als gleichwertig neben der Einschätzung einer 
großen Mehrheit von Experten stehen.

Richtig schlimm ist, wenn beispielsweise irgend ein Elektriker und sein 
Gehilfe, so es sich dabei denn überhaupt um unterschiedliche Personen 
handelt, behaupten sie könnten beurteilen daß die Minderheitsmeinung 
die Richtige ist und daß 90% aller Wissenschaftler (Länder, 
Politiker...) falsch liegen.
Dann muß man wohl davon ausgehen, daß der Eine oder Andere an 
chronischer Selbstüberschätzung leidet.
Oder halt schlichtweg einfach nicht alle Latten am Zaun hat. :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dann hoffst du also, dass in der Schweiz auch bald die Bars und Cafes
> öffnen..?

Ja, denn erwiesenermaßen hat das keine negativen Folgen und ist sogar 
gut für die Immunität, also in höchstem Maße erstrebenswert. Siehe 
Schweden.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Hier nochmal der Beweis für die Lüge.

das stimmt - aber das sind die offiziellen Ankündigungen des Presse- und 
Informationsamt der Bundesregierung und in Absatz 17. steht was sie 
vorhaben und was nach dem neu eingeführten Infektionsschutzgesetz auch 
gehen wird.
Ende mit Grundgesetzen, gibt's nicht mehr oder sind dann eben 
'eingeschränkt' wie es im Neudeutschen heißt.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Hier nochmal der Beweis für die Lüge.

Das ist eine Schätzung für eine angenommene Generationszeit von 4 
Tagen.

Das ist gar nichts, schon gar kein Beweis für irgendwas.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Schwierig wird die Sache dann, wenn in gewissen "Meinungsblasen"
> Minderheitsmeinungen als gleichwertig neben der Einschätzung einer
> großen Mehrheit von Experten stehen.

Genau das ist das Problem. Das hast Du gut erkannt und das ist die 
Ursache der momentanen Misere: Die Minderheitsblasen der Medien und der 
Regierung mit ihren immergleichen paar wenigen "Experten" werden 
überproportional aufgeblasen um größer zu erscheinen als die 
überwältigende Zahl von Experten die exakt gegenteiliger Meinung sind.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Das ist gar nichts

Das ist dem offiziellen Bericht des RKI entnommen, also amtlich!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Das ist dem offiziellen Bericht des RKI entnommen, also amtlich!

Dann ist es eine amtliche Schätzung. Was verstehst Du an dem Wort 
"Schätzung" nicht? Das ist kein Beweis.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Die können wohl nicht für sich selbst sprechen. Diese hochangesehenen
> Professoren können es sicher kaum erwarten, bis ihre Arbeiten und
> Aussagen von irgendwelchen durchgeknallten VT-Spinnern in irgendwelchen
> Foren verbreitet und für ihre wirren Theorien missbraucht werden.
Hätte man vor der Krise genau diese Krise vorhergesagt, dann wäre man 
automatisch als VTler abgestempelt worden ... insofern vergiß bitte mal 
Deine VT-Sülze!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich hoffe die Schweiz wird sich bald den Schweden anschließen
>
> Im vorletzten vom Finanzbestatter verlinkten Schweden-Artikel stand als
> eine Bildunterschrift "Bars und Cafes geöffnet. Schweden rechnet mit
> vielen tausend Toten." (So ist es mir in Erinnerung, ich werde den
> Beitrag nicht raussuchen.)
>
> Dann hoffst du also, dass in der Schweiz auch bald die Bars und Cafes
> öffnen..?

> "Bars und Cafes geöffnet.
Richtig, so ist auch der Bericht der Bekannten aus Stockholm

> Schweden rechnet mit vielen tausend Toten."
Bad Connection!
Das bestätigt sie allerdings nicht.
Man folgt den Empfehlungen zur Hygiene
und gut ist.

Namaste

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Hätte man vor der Krise genau diese Krise vorhergesagt, dann wäre man
> automatisch als VTler abgestempelt worden ... insofern vergiß bitte mal
> Deine VT-Sülze!

Ja, deshalb hat die Regierung auch 2012 eine entsprechende Studie für so 
einen Fall durchrechnen lassen. Alles VT. /Sarcasm off

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Das ist dem offiziellen Bericht des RKI entnommen, also amtlich!
>
> Dann ist es eine amtliche Schätzung. Was verstehst Du an dem Wort
> "Schätzung" nicht? Das ist kein Beweis.

Das Konfifdenzintervall ist eingezeichnet.

> Dann ist es eine amtliche Schätzung.

Wo sind dann also die echten Zahlen aufgrund derer wir den Lockdown 
durchführen wenn vom RKI nur Schätzungen kommen die man nicht belasten 
kann? Werden die echten Zahlen geheimgehalten? Und warum?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Werden die echten Zahlen geheimgehalten? Und warum?

Weil sie nicht bekannt sind?

Die beim RKI brauchen noch Hellseher, die die Infektionsfälle und die 
Verbreitung taggenau und inklusive der Dunkelziffer vorhersagen können, 
natürlich für jeden Zeitpunkt im Voraus inklusive. /sarcasm off

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
In dieser Übersicht:

https://hgis.uw.edu/virus/

kann man sehr schön die Zahlen unterschiedlicher Länder betrachten 
(anklicken).

Der Vergleich Norwegen- Schweden zeigt: Schweden hat doppelt so viele 
Einwohner, zehn mal so viele Tote, bisher.
Kann man so machen, muß man aber nicht... Ich bin jedenfalls sehr 
zufrieden nicht in einem solchen Land leben zu müssen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Schwierig wird die Sache dann, wenn in gewissen "Meinungsblasen"
> Minderheitsmeinungen als gleichwertig neben der Einschätzung einer
> großen Mehrheit von Experten stehen.
Das ist überhaupt nicht schwierig - man kann sich damit 
auseinandersetzen;
genau das erfolgt nicht, einfach als VT desavouieren und fertig!


> Richtig schlimm ist, wenn beispielsweise irgend ein Elektriker und sein
> Gehilfe, so es sich dabei denn überhaupt um unterschiedliche Personen
> handelt, behaupten sie könnten beurteilen daß die Minderheitsmeinung
> die Richtige ist und daß 90% aller Wissenschaftler (Länder,
> Politiker...) falsch liegen.
In der Wissenschaft ist nicht die Mehrheitsmeinung ein Garant für die 
Richtigkeit der Haupt-These.
Wenn man es nicht beweisen kann, bleibt es eine These bzw. Strategie, 
die auch falsch sein kann.

> Dann muß man wohl davon ausgehen, daß der Eine oder Andere an
> chronischer Selbstüberschätzung leidet.
vor allen Dingen Du, der lieber glaubt anstatt sich mit Argumenten 
auseinandersetzen zu müssen.

> Oder halt schlichtweg einfach nicht alle Latten am Zaun hat. :-)
armes Würstchen :-)

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Hätte man vor der Krise genau diese Krise vorhergesagt, dann wäre man
> automatisch als VTler abgestempelt worden ... insofern vergiß bitte mal
> Deine VT-Sülze!

Vor ein paar Monaten wären die Panikmacher noch rechte 
Verschwörungstheoretiker gewesen.

https://www.youtube.com/watch?v=IWxNXcKPF4E

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Werden die echten Zahlen geheimgehalten? Und warum?
>
> Weil sie nicht bekannt sind?

Also dann fassen wir mal zusammen:

* Aufgrund nicht vorhandener Zahlen wird beschlossen mal eben so die 
Wirtschaft und die Gesellschaft zu zerstören und Menschenleben zu 
gefährden
* Es existiert eine amtliche Schätzung derzufolge das alles unnötig ist

Hab ich was vergessen?

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> "An earlier version of this paper was rejected from MedRxiv
> prepublication site as well as from PLOS Medicine."

https://www.medrxiv.org/submit-a-manuscript
"A reminder: these are preliminary reports that have not been 
peer-reviewed. They should not be regarded as conclusive, guide clinical 
practice/health-related behavior, or be reported in news media as 
established information."
"All manuscripts uploaded to medRxiv undergo a basic screening process 
for offensive and/or non-scientific content and for material that might 
pose a health risk."

Der Artikel wurde abgelehnt obwohl es dort z.Zt. 1469 COVID-19 
SARS-CoV-2 preprints gibt.

Tom K. schrieb:
> Schwierig wird die Sache dann, wenn in gewissen "Meinungsblasen"
> Minderheitsmeinungen als gleichwertig neben der Einschätzung einer
> großen Mehrheit von Experten stehen.

q.e.d.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> es gibt nur ein Diagramm, das zählt und wo die Zahlen auch stimmen:

Hier der Beweis dafür, dass die Zahlen der JHU geschätzt sind und dann 
nachträglich an die offiziellen Zahlen des RKI angepasst werden:

Differenz der Zahl der Infizierten von RKI und JHU für April:
4863 5291 5667 4315 4053 4548 4380 3606 2880 2350 2963 3334 1575 2879 
2003 2110 1820 2712
Die Infizierten nehmen also ab und zu.

Differenz der Zahl der Toten von RKI und JHU ab 30.03.2020:
51 0 46 104 121 107 157 104 168 128 137 150 44 174 56 74 38 101 98 147

Noch Fragen?

Die Zahlen der JHU sind mit grob 3% Fehler behaftet. Den Fehler gleicht 
man täglich aus.

Ich hab auch schon Zahlendreher entdeckt in den JHU-Daten. Denn die 
Differenz war 11. Schafft man mit Zahlendrehern. Das hab ich von einer 
alten Buchhalterin in meiner allerersten Arbeitsstelle.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Der Vergleich Norwegen- Schweden zeigt: Schweden hat doppelt so viele
> Einwohner, zehn mal so viele Tote, bisher.
> Kann man so machen, muß man aber nicht... Ich bin jedenfalls sehr
> zufrieden nicht in einem solchen Land leben zu müssen.

na und? - die Cov19 Krankheit ist noch lange nicht fertig - wenn die 
zweite, dritte, vierte Welle kommt, wird Schweden weitaus besser 
dastehen - genau dann wird es in Norwegen und auch in Deutschland 
richtig hart werden in Bezug auf Letalität.
Erst am Ende kann man kumulieren.
Die kaputten Modelle von Dr. Drosten und Co. sind nicht ganz 
praxistauglich und das gibt er selber ja auch zu, daß das alles 
geschätzte Hochrechnungen sind.
Dr. Streeck hat ja jetzt mit seiner Studie aus der Praxis bewiesen, daß 
die Letalität geringer ausfällt als in dem Theorie-Modell.
Nur dem großen Bill mit seiner gratis Promotion in den Tagesthemen paßt 
das gar nicht und der finanziert Dr. Drosten mit.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Noch Fragen?

Deine selbstkreierten Grafiken interessieren bestenfalls Deine Anhänger 
und sonst wirklich niemanden.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> q.e.d.

Zwangsimpfung ist q.e.d.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Also dann fassen wir mal zusammen:
>
> * Aufgrund nicht vorhandener Zahlen wird beschlossen mal eben so die
> Wirtschaft und die Gesellschaft zu zerstören und Menschenleben zu
> gefährden
> * Es existiert eine amtliche Schätzung derzufolge das alles unnötig ist
>
> Hab ich was vergessen?

z. B. ca. 54.000 Menschen, die wegen Covid19 in New York jetzt 
gleichzeitig in den Krankenhäusern liegen und 13.100 Toten, ebenfalls in 
New York.

Das zeigt, dass Deutschland trotz des Fehlens zuverlässiger Zahlen bis 
jetzt vieles richtig gemacht hat. (Quelle: 
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6)

und ich erinnere an Deinen (= von Dir angebrachten) finnischen 
Lehrbeauftragten:

"Es scheint, dass nach einem anfänglich raschen Anstieg - und der daraus
resultierenden Zunahme der Panik - die Sterblichkeitsraten nicht lange
exponentiell ansteigen und letztendlich begrenzt sind, da soziale
Distanzierungsmaßnahmen und Verbesserungen der Hygienepraktiken
eingeführt werden. Es ist sicher bekannt, dass das SARS-CoV-2-Virus
insbesondere bei älteren Menschen tödlich sein kann (3). Es ist
zweifellos ein böser Feind, wenn es aufgrund seiner extrem schnellen
Ausbreitung die Gesundheitsdienste überfordert oder Gemeinschaften mit
hohen Kontaktraten zwischen Jung und Alt dezimiert. Dies ist besonders
in Großstädten von Bedeutung, in denen Krankenhäuser schnell überfordert
sein können (21)."

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Die Minderheitsblasen der Medien und der
> Regierung mit ihren immergleichen paar wenigen "Experten" werden
> überproportional aufgeblasen um größer zu erscheinen als die
> überwältigende Zahl von Experten die exakt gegenteiliger Meinung sind.

Es ist ganz klar: Da fehlt offensichtlich das 8.Bit um mit größeren 
Zahlen zu arbeiten, Größenordnungen sinnvoll vergleichen zu können. :-)

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> z. B. ca. 54.000 Menschen, die wegen Covid19 in New York jetzt
> gleichzeitig in den Krankenhäusern liegen und 13.100 Toten, ebenfalls in
> New York.

Ich spreche von den Lockdown-Maßnahmen und deren vollkommener 
Unwirksamkeit laut amtlicher Schätzung, bleib also bitte wenigstens mal 
5 Minuten lang beim Thema.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich spreche von den Lockdown-Maßnahmen und deren vollkommener
> Unwirksamkeit laut amtlicher Schätzung,

Ich schreibe von lockdown-Maßnahmen und deren nachgewiesener Wirksamkeit 
im Vergleich z. B. zu New York.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
der Feine Herr Gates

will auf Opfer durch Impfschäden keine Rücksicht nehmen auch wenn der 
Impfstoff nicht ausreichend getestet ist.

Ich schlage vor Claus und Familie melden sich für die ersten Humantests 
mit anschließender Wirksamkeitsprüfung,
danach die Familie Gates

Ich mache das zeitgleich in der Kontrollgruppe ohne Impfung und lasse 
mich durch anniesen und anhusten und nachweislich des Drosten-RKI-Testes 
infizieren.

Ich und alle die es wollen bleiben berechtigt ungeimpft und frei in 
Ihren Entscheidungen weiter zu leben.

Das ist mehr als gerecht.

Oder geht es euch doch nur um euer Recht und nicht das Recht der 
Andersdenkenden.

Vorweg, die nicht impfbaren haben wir auch in der Familie. Eine 
Enkeltochter (die erstgeborenen von den Drillingen) hat Kasabach-Merrit 
und nimmt gegen den inoperabelen Tumor, der ihre Leukozyten frisst, 
Rapamune.

Trotzdem wird sie auch jetzt nicht anders geschützt als ihre 4 
Geschwister und ist genauso genervt. Um Ihr Lebensrisiko weiß sie 
obgleich die Eltern lange viel unternahmen es von ihr fern zu halten.
Ihr Kommentar vor 2 Jahren mit 7 Jahren, als sie ihren Mitschülern davon 
erzählte und von der Lehrerin danach gefragt wurde: "Wer muss den 
täglich das Rapamune nehmen und dauernd in die OTK ins MRT?"

Claus trägt sein und das Risiko seiner Kinder.
Schlag ein.

Namaste

https://de.wikipedia.org/wiki/Kasabach-Merritt-Syndrom

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Er geht u. a. davon aus, dass Blutspender besonders junge und gesunde
> Menschen sind. War schon mal jemand regelmäßig Blutspenden? Es ist
> jedenfalls keine repräsentative Stichprobe.

Im Originaltext steht Folgendes:

"People who donate blood are healthy adu1ts, and probably comply with 
the hygiene measures that are recommended to avoid COVID-19."

Heißt übersetzt:

"Leute, die Blut spenden, sind gesunde Erwachsene und befolgen 
wahrscheinlich die Hygienemaßnahmen, welche zur Vermeidung von COVID-19 
empfohlen sind."

Daß nur gesunde Menschen Blut spenden dürfen, ist selbstverständlich. 
Siehe u.a. FAQ des Blutspendedienstes:

https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/fragen-antworten#entry-22

"Wenn Sie krank bzw. arbeitsunfähig geschrieben sind, dürfen Sie kein 
Blut spenden. Abgesehen davon, dass die Einnahme von Medikamenten oder 
Ihr aktueller Gesundheitszustand gegen eine Blutspende sprechen könnte, 
dürfen Sie auch aus versicherungstechnischen Gründen nicht spenden. 
Sollte es zu einem Zwischenfall kommen, z. B. auf dem Hin- oder Rückweg 
zum Termin, sind Sie in diesem Fall nicht versichert. Bitte beachten 
Sie: Wenn Sie sich nicht gesund fühlen, dürfen Sie – egal ob mit oder 
ohne Krankschreibung – kein Blut spenden, da Sie einen eventuellen 
Infekt oder ähnliches an die Transfusionsempfänger weiter geben könnten. 
Die Patienten befinden sich meistens schon in einem geschwächten 
Zustand, daher gilt es, dieses Risiko unbedingt auszuschließen."

Daß "besonders junge" Menschen Blut spenden, ergibt sich für mich weder 
aus der zitierten Textstelle, noch anderswo aus dem Dokument. Wie kommst 
du zu der Erkenntnis?

Hinweis:
Der Forenfilter läßt das Wort "a d u l t" nicht zu, deswegen die leichte 
Verfremdung zu "adu1t".

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> na und? - die Cov19 Krankheit ist noch lange nicht fertig - wenn die
> zweite, dritte, vierte Welle kommt, wird Schweden weitaus besser
> dastehen - genau dann wird es in Norwegen und auch in Deutschland
> richtig hart werden in Bezug auf Letalität.

Das ist ja in mehrfacher Hinsicht interessant!
Zum einen scheint hier (endlich) die Gefährlichkeit der Krankheit 
erkannt worden zu sein.
Andererseits ist es schön, mal eine konkrete Prognose von VT-Seite zu 
lesen. Sollte man ins Logbuch aufnehmen!

> Erst am Ende kann man kumulieren.

Echt? Ich kann das auch mehrmals zwischendurch...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ich schreibe von lockdown-Maßnahmen und deren nachgewiesener Wirksamkeit
> im Vergleich z. B. zu New York.

Ich habe die amtliche Schätzung aus Deutschland gepostet derzufolge 
hier(!) der Lockdown nicht nur keine Wirkung erzielt sondern sogar 
komplett unnötig war. Das ist erstmal ne harte Nuß an der Du knabbern 
mußt, also hör auf vom Thema abzulenken. Erklär mir bitte was an den der 
Schätzung zugrundeliegenden Zahlen falsch oder anders sein müsste damit 
die Kurve so aussieht wie Du sie Dir wünschst!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Zum einen scheint hier (endlich) die Gefährlichkeit der Krankheit
> erkannt worden zu sein.

Die Krankheit ist vergleichbar mit vergangenen starken Grippewellen und 
sie war schon am Abflauen bevor der ganze Zirkus begann, das zeigen 
aktuelle Daten einhellig, und all die Jahre zuvor wurde kein solcher 
Bohei veranstaltet wegen ner starken Grippewelle.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Daß "besonders junge" Menschen Blut spenden, ergibt sich für mich weder
> aus der zitierten Textstelle, noch anderswo aus dem Dokument. Wie kommst
> du zu der Erkenntnis?

Ok, das war unscharf formuliert aufgrund des schnellen Lesens.

Icke ®. schrieb:
> "Leute, die Blut spenden, sind gesunde Erwachsene und befolgen
> wahrscheinlich die Hygienemaßnahmen, welche zur Vermeidung von COVID-19
> empfohlen sind."

... ist trotzdem eine Annahme, die absolut nicht naheliegend ist.

Gesund:

https://www.blutspenden.de/blut-und-plasmaspende/rueckstellung-und-ausschluss/

Auch wenn das offensichtlich viele Ausschlüsse sind, heißt das nicht, 
dass Blutspender generell gesund sind. Es heißt nur, dass man 
erwartet, dass Menschen nur unter bestimmten Voraussetzungen, die kaum 
(bzw. nicht) geprüft werden, spenden kommen.

Warum sind Blutspender Menschen, die die Covid19-Hygienemaßnahmen 
genauestens befolgen? Für diese Annahme gibt es keinen Anlaß.

Warst Du schon mal regelmäßig Blutspenden? Kennst Du die dort gängige 
Klientel?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich habe die amtliche Schätzung aus Deutschland gepostet derzufolge
> hier(!) der Lockdown nicht nur keine Wirkung erzielt sondern sogar
> komplett unnötig war.

Selbsterfüllende Prophezeiung. Aufgrund der lockdown-Maßnahmen fällt die 
amtliche Schätzung so aus. Dass es auch anders geht, beweisen viele 
Regionen in USA, Italien, Spanien, Frankreich, Belgien ... und in 
Hainsberg bzw. Webasto in Bayern.

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Schwierig wird die Sache dann, wenn in gewissen "Meinungsblasen"
> Minderheitsmeinungen als gleichwertig neben der Einschätzung einer
> großen Mehrheit von Experten stehen.
>
> Richtig schlimm ist, wenn beispielsweise irgend ein Elektriker und sein
> Gehilfe, so es sich dabei denn überhaupt um unterschiedliche Personen
> handelt, behaupten sie könnten beurteilen daß die Minderheitsmeinung
> die Richtige ist und daß 90% aller Wissenschaftler (Länder,
> Politiker...) falsch liegen.
Seit wann sind z.B. wissenschaftliche Messergebnisse demokratisch 
bestimmbar? Ist etwa die Fallbeschleunigung per Mehrheitsentscheid zu 
ändern? Oder der atomare Zerfallsprozeß von Uran plötzlich kürzer? Wieso 
sollten dann nachprüfbare Meßergebnisse von Krankheitsfallzahlen 
plötzlich wegdiskutierbar sein?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Selbsterfüllende Prophezeiung. Aufgrund der lockdown-Maßnahmen fällt die
> amtliche Schätzung so aus.

Ach, die Lockdown-Maßnahmen wirken rückwärts durch die Zeit? 
Interessante Theorie! Wenn Du das schlüssig zu Papier bringen kannst 
kannst Du Dir bald nen Anzug mieten und nach Stockholm fahren.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Richtig schlimm ist, wenn beispielsweise irgend ein Elektriker und sein
> Gehilfe, so es sich dabei denn überhaupt um unterschiedliche Personen
> handelt, behaupten sie könnten beurteilen daß die Minderheitsmeinung
> die Richtige ist und daß 90% aller Wissenschaftler (Länder,
> Politiker...) falsch liegen.

Das hatte ich früher schon bemängelt. Absolute Nicht-Akademiker wollen 
uns hier erzählen wie man richtige Wissenschaft macht und bezeichnen 
gestandene Wissenschaftler (die nicht ihrer Meinung sind) als unfähig. 
Es ist unglaublich welche Qualifikation die sich einbilden.

Wenn die es so drauf hätten mit Wissenschaft, dann müssten die doch 
schon längst promoviert haben und regelmäßig wichtige Veröffentlichungen 
getätigt haben.

Aber nicht mal jetzt, wo sie alles besser wissen als 90% aller Leute, 
schaffen sie es, ihre Meinungen wissenschaftlich korrekt und  wohl 
begründet nieder zuschreiben. Nicht mal im Forum, geschweige denn in 
einer öffentlichen Publikation. Naja wie denn auch. So was lernt man 
nicht beim rumschrauben an Aufzügen und singen von sozialistischen 
Hymnen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ach, die Lockdown-Maßnahmen wirken rückwärts durch die Zeit?

Du klammerst Dich an diesem einen Diagramm fest und liest gar nicht, was 
ich schreibe. Das Diagramm ist Müll, auch wenn es vom RKI kommt. Die 
Praxis zeigt es doch.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier die Zahlen von Schweden:
Stöhrt euch nicht an dem "Alle Bundesländer" in der Überschrift, ist mir 
eben erst aufgefallen.

Die Werte sind absurd!
Die Anzahl der Toten steigt schneller als die der Infizierten. Daher 
sind die beiden Kurven nicht mehr in Übereinstimmung zu bringen. Was 
dann zu einer Verschiebung von 2.4 Tagen führt. Tatsächlich ist das mit 
der Verschiebung in Schweden komplexer. Darum hab ich den "heat map" 
(fit.png) für das Bestimmtheitsmaß mit angehängt. Da erkennt man die 
tatsächliche Verschiebung von 14 Tagen.

Der Knick bei den Infizierten am 13.3 müsste am 27.3 bei den Toten zu 
sehen sein. Da ist aber keiner! Nur der übliche Wochenends-Einbruch.

Aber, wie immer, meine Graphiken sind manipuliert. Ihr könnt euch aber 
selbst beim JHU überzeugen. Dauert halt, bis die aktuell Erkranken 
(11400) mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 10% verstorben sind. Und 
nachdem die Genesenen den Infizierten noch gut folgen, ist eine 
Entspannung noch lange nicht in Sicht. Da sind uns die Schweden etwa 3 
Wochen hinterher.

Die aktuell Erkrankten von 11800 bedeuten 700 Intensivpatienten an 
Beatmungsgeräten. Man geht da von 6% aus.

Ist aber auch egal. Ihr könnt euch darüber echauffieren wie ihr wollt!
Wir können gerne am Monatswechsel nochmal drüber reden.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Warst Du schon mal regelmäßig Blutspenden? Kennst Du die dort gängige
> Klientel?

Ich war und das obwohl ich angab in der Kindheit mit Hepatitis-B 
infiziert worden zu sein. Man wollte unbedingt meine Blutgruppe 0d RH-. 
Vorher wurde ich bei freiwilliger Blutspende abgelehnt.

Man hat mich extra aus dem Seminar an der OHS in Stralsund geholt, es 
ging wohl ums Überleben. Das Hepatitisrisiko hielt man wohl für 
beherrschbar.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du klammerst Dich an diesem einen Diagramm fest und liest gar nicht, was
> ich schreibe. Das Diagramm ist Müll, auch wenn es vom RKI kommt. Die
> Praxis zeigt es doch.

Schön, dass du das anerkennst.
Und was ist dann bitte die Grundlage des Handelns der Regierung?

Namaste

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ach, die Lockdown-Maßnahmen wirken rückwärts durch die Zeit?

"rückwärts durch die Zeit": Von wann ist die (rückwirkende) Schätzung?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> 4538 Tote
> 143724 Infizierte
> 0,032% Tote/Infizierte -> so war ja auch die Auswertung von Streeck mit
> 0,037% lokal in Gangelt, paßt also.

Bist du zu besoffen oder zu bescheuert für einfache Prozentrechnung?

Und solche Leute wollen hier die Welt erklären...

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Schön, dass du das anerkennst.

Ein Diagramm ist wohl falsch (oder aus dem Kontext gerissen, ich habe 
es nicht gefunden beim RKI)

> Und was ist dann bitte die Grundlage des Handelns der Regierung?

Du solltest nicht nur Teile meiner Beiträge lesen. Ich habe das gerade 
ausführlich beschrieben. Blätter einfach mal zurück.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Absolute Nicht-Akademiker wollen
> uns hier erzählen wie man richtige Wissenschaft macht und bezeichnen
> gestandene Wissenschaftler (die nicht ihrer Meinung sind) als unfähig.

Ja, das kritisiere ich auch schon die ganze Zeit. Du und die anderen 
Wissenschaftsleugner (Claus, Karl, Uwe, et al) sind der festen 
Überzeugung sie können kraft einfacher Behauptung oder in schweren 
Fällen per Verunglimpfung jederzeit jedem gestandenen Wissenschaftler 
die Fähigkeit absprechen die Lage fachlich korrekt zu beurteilen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, das kritisiere ich auch schon die ganze Zeit. Du und die anderen
> Wissenschaftsleugner (Claus, Karl, Uwe, et al) sind der festen
> Überzeugung sie können kraft einfacher Behauptung oder in schweren
> Fällen per Verunglimpfung jederzeit jedem gestandenen Wissenschaftler
> die Fähigkeit absprechen die Lage fachlich korrekt zu beurteilen.

Nein, die Genannten und ich zeigen nur auf, dass diese Studien, wie man 
offensichtlich schon als Laie erkennen kann, nicht der Weisheit letzter 
Schluss sind. Wenn wir das als Laien schon können, wie geht es diesen 
"gestandenen Wissenschaftlern" erst unter Fachleuten? -> richtig: 
"rejected"

PS: ich bin kein Wissenschaftsleugner!

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Tom K. schrieb:
> Das ist ja in mehrfacher Hinsicht interessant!
> Zum einen scheint hier (endlich) die Gefährlichkeit der Krankheit
> erkannt worden zu sein.
Ich habe immer gesagt, daß diese Krankheit mit einer schwereren Grippe 
vergleichbar ist - auch Grippe kostet je nach Jahr und nach Land 
Tausenden das Leben, siehe auch
https://infekt.ch/2017/12/grippetodesfaelle-weltweit-mehr-als-bisher-angenommen/
Von Toten durch Rauchen oder Passiv-Rauchen wollen wir lieber gar nicht 
reden.
Da sollte man vielleicht als "Maßnahme" Tabak komplett verbieten ... 
wieso geht das denn nicht ?!
Na, soll ich es Dir verraten?
Weiterhin: Die Cov19 Krankheit wird keine Millionen Tote wie die 
Spanische Grippe hervorrufen - soviel steht ja jetzt schon fest.
Damit ist sie also weitaus ungefährlicher als diese ganze Panik es 
versucht den Bürgern einzuimpfen.

> Andererseits ist es schön, mal eine konkrete Prognose von VT-Seite zu
> lesen. Sollte man ins Logbuch aufnehmen!
achso Hopkins ist jetzt auch VT,
Link des Bundespresseamtes, insbesondere Absatz 17 ist jetzt auch noch 
VT?

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744228?fbclid=IwAR0ZIkqecYiNRVplW5LWA7My8r9xnXvOVUeGh1RzuwrjjMvdWxRHtYQIIwA

Geh einfach mal zum Arzt, Deine VT-Paranoia ist behandlungsbedürftig, 
LOL :-)

>
>> Erst am Ende kann man kumulieren.
>
> Echt? Ich kann das auch mehrmals zwischendurch...
hat keinen Sinn mit jemanden zu diskutieren, der selbst keine eigenen 
Argumente bringen kann - wiederkäuen wie gut alles ist, ist billig.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ein Diagramm ist wohl falsch (oder aus dem Kontext gerissen, ich habe
> es nicht gefunden beim RKI)

Ich konnte es auch nicht finden. Ein Link wäre hilfreich.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Nein, die Genannten und ich zeigen nur auf, dass diese Studien, wie man
> offensichtlich schon als Laie erkennen kann, nicht der Weisheit letzter
> Schluss sind.

Du gibst also endlich zu daß Du keine Ahnung hast?

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens: Einerseits wabern die "guten" Leute hier was von 
Mehrheitswissenschaft, andererseits wollen sie der 
mehrheitswissenschaftlichen Evolution durch Selektion aus dem Weg gehen, 
sobald es ans eigene Fell geht und eine Infektion einen selbst oder die 
eigenen Brut betreffen könnte.

Merken die nicht, daß sie sich selber unglaublich widersprechen?

von Rico W. (bitkipper)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Mongolei hat ja auch ganz gute Zahlen vorzuweisen:
https://www.amicusmongolia.com/coronavirus-mongolia-update.html

Bei der Bevölkerungsdichte und Landesweite fällt Distanz halten nicht 
sonderlich schwer ;)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> der Feine Herr Gates
>
> will auf Opfer durch Impfschäden keine Rücksicht nehmen auch wenn der
> Impfstoff nicht ausreichend getestet ist.

Ach, da hast du was zu bemosern. Aber zich tausend Tote, weil unbedingt 
Bars und Cafes geöffnet sein müssen, gehen dir am Arsch vorbei..?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Ein Diagramm ist wohl falsch (oder aus dem Kontext gerissen, ich habe
>> es nicht gefunden beim RKI)
>
> Ich konnte es auch nicht finden. Ein Link wäre hilfreich.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/17_20_SARS-CoV2_vorab.pdf

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Wenn wir das als Laien schon können, wie geht es diesen
> "gestandenen Wissenschaftlern" erst unter Fachleuten? -> richtig:
> "rejected"
Witzbold, die werden ja in Talkshows, usw. gar nicht eingeladen - da 
siehst Du nur Dr. Drosten als einzigen Virologen Deutschlands und sonst 
alles Luschen, die gar keine Ahnung haben oder wiederkäuen, eben EINE 
Meinung, echter Qualitätsjournalismus und in den Printmedien genau das 
Gleiche.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich schlage vor Claus und Familie melden sich für die ersten Humantests

Mach ich sofort. Gib mir die spritze, ich hau sie mir sogar selber rein.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Nein, die Genannten und ich zeigen nur auf, dass diese Studien, wie man
>> offensichtlich schon als Laie erkennen kann, nicht der Weisheit letzter
>> Schluss sind.
>
> Du gibst also endlich zu daß Du keine Ahnung hast?

Ich bin kein Epidemologe oder Virologe, habe ich auch noch nie 
behauptet. Aber ist es nicht schlimm, dass sogar ich offensichtliche 
Fehler in den Studien finde, obwohl ich kein Fachmann bin? Wie schlecht 
sind dann diese Studien?

Anderer Aspekt: Du greifst Dir aus diesen Studien nur Dir passende 
Teilaspekte auf und ignorierst die Bestandteile, die Deine Theorie nicht 
stützen. Dein finnischer Lehrbeauftragter hat aber eine ganz andere 
Schlußfolgerung als Du gezogen:
"Es scheint, dass nach einem anfänglich raschen Anstieg - und der daraus
resultierenden Zunahme der Panik - die Sterblichkeitsraten nicht lange
exponentiell ansteigen und letztendlich begrenzt sind, da soziale
Distanzierungsmaßnahmen und Verbesserungen der Hygienepraktiken
eingeführt werden. Es ist sicher bekannt, dass das SARS-CoV-2-Virus
insbesondere bei älteren Menschen tödlich sein kann (3). Es ist
zweifellos ein böser Feind, wenn es aufgrund seiner extrem schnellen
Ausbreitung die Gesundheitsdienste überfordert oder Gemeinschaften mit
hohen Kontaktraten zwischen Jung und Alt dezimiert. Dies ist besonders
in Großstädten von Bedeutung, in denen Krankenhäuser schnell überfordert
sein können (21)."

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> sonst
> alles Luschen, die gar keine Ahnung haben oder wiederkäuen, eben EINE
> Meinung, echter Qualitätsjournalismus und in den Printmedien genau das
> Gleiche.

Da hast Du Deinen Wissenschaftsleugner, Bernd.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Uwe G. schrieb:
>>> Ein Diagramm ist wohl falsch (oder aus dem Kontext gerissen, ich habe
>>> es nicht gefunden beim RKI)
>>
>> Ich konnte es auch nicht finden. Ein Link wäre hilfreich.
>
> 
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/17_20_SARS-CoV2_vorab.pdf

Zweiter Satz:

"Naturgemäß kann niemand die tatsächliche
Anzahl der heute oder in der vergangenen Woche
erfolgten Infektionen genau wissen oder bestimmen.
Erst wenn die betroffenen Personen positiv
getestet wurden, kann deren Anzahl in einem
Erhebungssystem erfasst und analysiert werden."

Na, Jobwahl als Hellseher gefällig?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Da hast Du Deinen Wissenschaftsleugner, Bernd.

Du kannst noch nicht einmal lesen, wer was postet.
Hauptsache blabla posten, Du bist ja ein echter Held :-)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du greifst Dir aus diesen Studien nur Dir passende
> Teilaspekte auf und ignorierst die Bestandteile, die Deine Theorie nicht
> stützen.

Eine für VTler durchaus übliche Herangehensweise.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> "Naturgemäß kann niemand die tatsächliche
> Anzahl der heute oder in der vergangenen Woche
> erfolgten Infektionen genau wissen oder bestimmen.
> Erst wenn die betroffenen Personen positiv
> getestet wurden, kann deren Anzahl in einem
> Erhebungssystem erfasst und analysiert werden."

Die Wissenschaft hat festgestellt, daß Margarine Fett enthält :-)

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Eine für VTler durchaus übliche Herangehensweise.

noch ein behandlungsdürftiger Paranoider - ich würde es ja mal mit 
Sachargumenten probieren, wenn das Gehirn dafür ausreicht.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Hellseher

Das RKI ist eine Vereinigung von Hellsehern? Vor wenigen Wochen noch war 
das hier noch der heilige Gral der Wahrheit! Und kaum posten die mal 
gegenteilige Zahlen weil sie endlich genug Daten haben um Kurven zu 
plotten werden sie plötzlich zu Hellsehern? Wird also die Politik in 
diesem Lande also von Hellsehern gesteuert?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> kraft einfacher Behauptung oder in schweren
> Fällen per Verunglimpfung jederzeit jedem gestandenen Wissenschaftler
> die Fähigkeit absprechen die Lage fachlich korrekt zu beurteilen.

Das Problem ist das manche als absolute Laien, wissenschaftliche 
Dokumente so deuten dass sie ihren kruden Fantasien entsprechen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Da hast Du Deinen Wissenschaftsleugner, Bernd.
>
> Du kannst noch nicht einmal lesen, wer was postet.
> Hauptsache blabla posten, Du bist ja ein echter Held :-)

... und Du bist zu dumm zum Lesen. Macht aber nichts, wissen wir schon 
lange.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Hellseher
>
> Das RKI ist eine Vereinigung von Hellsehern? Vor wenigen Wochen noch war
> das hier noch der heilige Gral der Wahrheit! Und kaum posten die mal
> gegenteilige Zahlen weil sie endlich genug Daten haben um Kurven zu
> plotten werden sie plötzlich zu Hellsehern? Wird also die Politik in
> diesem Lande also von Hellsehern gesteuert?

Siehst Du, dass man mit Dir nicht normal diskutieren kann? Einmal nicht 
Sarkasmus dahinterschreiben ...

Uwe G. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Werden die echten Zahlen geheimgehalten? Und warum?
>
> Weil sie nicht bekannt sind?
>
> Die beim RKI brauchen noch Hellseher, die die Infektionsfälle und die
> Verbreitung taggenau und inklusive der Dunkelziffer vorhersagen können,
> natürlich für jeden Zeitpunkt im Voraus inklusive. /sarcasm off

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Anderer Aspekt: Du greifst Dir aus diesen Studien nur Dir passende
> Teilaspekte auf und ignorierst die Bestandteile, die Deine Theorie nicht
> stützen.
Die 'Haupttheorie' die auf den Modellrechnungen nach Drosten und des RKI 
basiert ist aber auch nicht besser und darauf geht Ihr ja nicht weiter 
ein - da heißt es dann sofort: Ist alles VT .... die übliche neue 
Argumentationslinie, wenn einem was nicht paßt oder man nicht weiter 
weiß bzw. wenn die Haupttheorie eklatante Fehler aufweist.

von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ok, das war unscharf formuliert aufgrund des schnellen Lesens.

Nein, das war nicht unscharf formuliert, sondern völlig falsch. Um 
"Erwachsen" mit "besonders jung" zu verwechseln, bedarf es fast schon 
Vorsatz.

> ... ist trotzdem eine Annahme, die absolut nicht naheliegend ist.

Es ist absolut NICHT naheliegend, daß nur gesunde Erwachsene Blut 
spenden dürfen und sich an Hygieneregeln halten?? Im Umkehrschluß ist es 
also wahrscheinlicher, daß vorwiegend kranke Asoziale Blut spenden?

> Auch wenn das offensichtlich viele Ausschlüsse sind, heißt das nicht,
> dass Blutspender generell gesund sind. Es heißt nur, dass man
> erwartet, dass Menschen nur unter bestimmten Voraussetzungen, die kaum
> (bzw. nicht) geprüft werden, spenden kommen.
>
> Warum sind Blutspender Menschen, die die Covid19-Hygienemaßnahmen
> genauestens befolgen? Für diese Annahme gibt es keinen Anlaß.

Im Text steht nichts von "genauestens befolgen", sondern von 
"wahrscheinlich befolgen". Ich sehe keinen vernünftigen Grund, diese 
Annahme zu bezweifeln.

Weiterhin unterschlägst du, daß der Autor darauf verweist, daß dänische 
Epidemiologen zu identischen Schlußfolgerungen kamen und weitere Studien 
zu deutlich ähnlichen. Siehe Dokument unter "Comparison to other 
studies".

Dein Versuch, die Studie mit hanebüchenen Argumenten zu diskreditieren, 
ist offensichtlich.

Ich hänge die schon im ersten Teil des Threads verlinkte Studie von 
Vollmer und Bommer..

http://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?id=5855

..in der deutschen Übersetzung nochmal an. Vollmer und Bommer haben 
schon vor zwei Wochen auf Basis anderer Daten errechnet, daß die 
Dunkelziffer tatsächlicher Infektionen sehr viel höher liegt als die 
bestätigten Zahlen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das Problem ist das manche als absolute Laien, wissenschaftliche
> Dokumente so deuten dass sie ihren kruden Fantasien entsprechen.

Ja, und es wundert mich daß eben diese Laien (Du, Claus, Uwe, Karl und 
die anderen) immer noch hier sind obwohl sie doch eigentlich 
erklärtermaßen gestern gemeinsam in einen anderen Thread oder gar ein 
anderes Forum umziehen wollten wo sie mit sich selbst und mit anderen 
Wisenschaftsleugnern unter sich wären. Zum Beispiel in irgendeinem 
Flacherdeforum müsste doch noch ein Plätzchen frei sein wo ihr eure 
kruden Theorien vom Killervirus unbeleckt von  jeder Wissenschaft 
ausleben könntet!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Die 'Haupttheorie' die auf den Modellrechnungen nach Drosten und des RKI
> basiert ist aber auch nicht besser

Das darfst Du gern näher erläutern. Aber bitte ohne Spanische Grippe und 
Faschismus.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, und es wundert mich daß eben diese Laien (Du, Claus, Uwe, Karl und
> die anderen) immer noch hier sind obwohl sie doch eigentlich
> erklärtermaßen gestern gemeinsam in einen anderen Thread oder gar ein
> anderes Forum umziehen wollten wo sie mit sich selbst und mit anderen
> Wisenschaftsleugnern unter sich wären.

Siehst Du Dein Problem der unzulässigen Verallgemeinerung von 
Einzelereignissen?

Ich habe nichts dergleichen erklärt.

> Zum Beispiel in irgendeinem
> Flacherdeforum müsste doch noch ein Plätzchen frei sein wo ihr eure
> kruden Theorien vom Killervirus unbeleckt von  jeder Wissenschaft
> ausleben könntet!

In das Flacherdeforum gehörst wohl eher Du.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Ok, das war unscharf formuliert aufgrund des schnellen Lesens.
>
> Nein, das war nicht unscharf formuliert, sondern völlig falsch. Um
> "Erwachsen" mit "besonders jung" zu verwechseln, bedarf es fast schon
> *Vorsatz*

Das ist Deine Sicht, aber sie ist nicht richtig.

>> ... ist trotzdem eine Annahme, die absolut nicht naheliegend ist.
>
> Es ist absolut NICHT naheliegend, daß nur gesunde Erwachsene Blut
> spenden dürfen und sich an Hygieneregeln halten?? Im Umkehrschluß ist es
> also wahrscheinlicher, daß vorwiegend kranke Asoziale Blut spenden?

Der Umkehrschluss ist unzulässig, ebenso wie die zitierte Annahme des 
Studienautors. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Blutspender 
Hygieneregeln eher befolgen als der Durchschnitt der Bevölkerung.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, und es wundert mich daß eben diese Laien (Du, Claus, Uwe, Karl und
> die anderen) immer noch hier sind

Wir sind hier, weil Laien wie Du, Winne, Uhu, Icke und besonders Euer 
Robert K. hier krude Märchen verbreiten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Merkwürdig. Schweden rechnet mit Herdenimmunität möglicherweise schon ab
>> Mai, aber Mutti will lieber auf den Impfstoff warten
>
> Hast du den Artikel eigentlich gelesen? Da steht drin, dass Schweden ein
> hohes Risiko fahrt, und viele Schwedische Fachleute (die Mehrzahl?) der
> Meinung sind, dass das der falsche Weg ist.
>
> Aber ist ja egal. Hauptsache, du bist mal wieder dein geflame gegen
> "Mutti" losgeworden.

Seit wann steht in den links dieses Zeitgenossen, was er ihnen 
zuschreibt? In dieser Hinsicht ist das Bürschlein doch ein notorischer 
Lügner.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Vollmer und Bommer haben
> schon vor zwei Wochen auf Basis anderer Daten errechnet, daß die
> Dunkelziffer tatsächlicher Infektionen sehr viel höher liegt als die
> bestätigten Zahlen.

Sehr viel höher liegt (Hellseher?) oder aufgrund von "naheliegenden" 
Annahmen bei der Berechnung sehr viel höher liegen kann?

Sorry, ich kann Studien nicht im Minutentakt lesen und für mich 
bewerten.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
05.04.2020 11:12
Icke ®. schrieb:
> Ich wage folgende Prognosen:
> - Im Laufe der nächsten ein bis zwei Wochen wird die GG Änderung
> beschlossen.
> - Die Beschlußfähigkeit des Bundestages wird auf einen kleinen Kreis
> Abgeordneter runtergeschraubt.
> - Das Versammlungsverbot wird konsequent durchgesetzt, um
> Demonstrationen zu unterbinden.
> - Eurobonds kommen.

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

Na Ickelein, zwei Wochen sind rum. Deine Scheißhausparolen sind auch 
nach zwei Wochen nicht eingetroffen.

Da haben wir uns intellektuell aber ordentlich verhoben, gelle.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Die werden jetzt bestimmt auch als Coronatote gezählt.

Du solltest es wenigstens selbst lesen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Wir sind hier, weil Laien wie Du, Winne, Uhu, Icke und besonders Euer
> Robert K. hier krude Märchen verbreiten.
Du und Deine Liga, Ihr verbreitet hier das Märchen der Unantastbarkeit 
der Mehrheitsmeinung. Nur genau das ist Wissenschaft eben nicht - es 
geht nicht um die Mehrheit einer wissenschaftlichen Theorie, sondern um 
deren Beweis.
Das sind alles anfechtbare Modellrechnungen und selbst das RKI, Drosten, 
usw. räumen das sogar ein (nur Ihr vor lauter Verblendung nicht).
Es ist dann sehr billig alles als VT zu desavouieren, was einem gerade 
nicht paßt; Kritiker gar nicht erst zu Wort kommen zu lassen 
(öffentliche Medien) oder eben nur eine Meinung zu publizieren.
Das hat nichts mehr mit Wissenschaft zu tun bzw. ist dann eben 
Wissenschaft 2.0
Und insofern ist die Diskussion hier eigentlich auch völlig sinnlos.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
>
> Du könntest auch den Satz des Pythagoras posten und würdest
> niedergevoted.

Zu Recht! DieserxSatz ist alkgemein bekannt; ein Beitrag, der sich 
darauf beschränkt, diesen Satz zu formulieren, wäre alkes andere als 
lesenswert.

> Das Bewertungssystem erfüllt keinen anderen Zweck, als,
> völlig unabhängig von Inhalt des Beitrages, persönliche Sympathien oder
> Antipathien auszudrücken.

Aber nein, es kann hervorragend als eine Art index librorum stultorum 
dienen. Wer sich strikt danach richtet, der kann ungefährdet seine 
Weisheit mehren durch ausschließliche Lektüre der positiv bewerteten 
Beiträge!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal als wichtiger Hinweis an die neu hinzugekommenen Leser:

Rechts oben an jedem Beitrag sehen angemeldete Nutzer eine Zahl, je 
negativer diese ist desto lesenswerter ist der Beitrag. Diese nicht ganz 
intuitive Inversion kommt dadurch zustande daß sehr viele Menschen sich 
im Moment vor dem heimischen Fernseher den soganennten Coronavirus 
eingefangen haben welcher durch Massenmedien verbreitet wird und 
ausschließlich den Verstand befällt und diesen dann vollständig 
lahmlegt, er beeinträchtigt jedoch leider nicht die Fähigkeit sich 
dennoch in Webforen herumzutreiben und ihn dort weiter zu verbreiten. 
Daher ist äußerste Vorsicht angebracht und wir empfehlen

*** DRINGEND ***

von jedem bewertungspositiven Beitrag einen Sicherheitsabstand von 
mindestens 2 Metern einzuhalten. Diese Beiträge können nur dann 
gefahrlos gelesen werden wenn zuvor mit dem Konsum wissenschaftlicher 
Erkenntnis in ausreichenden Dosen eine Immunisierung gegen den 
fortschreitenden Wahnsinn erreicht wurde.

Vielen Dank im Voraus für ihre Mitwirkung bei der Bekämpfung der 
Desinformationsseuche.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Wir sind hier, weil Laien wie Du, Winne, Uhu, Icke und besonders Euer
>> Robert K. hier krude Märchen verbreiten.
> Du und Deine Liga, Ihr verbreitet hier das Märchen der Unantastbarkeit
> der Mehrheitsmeinung.

Hab ich nie behauptet, dass eine Mehrheitsmeinung unantastbar wäre oder 
Wissenschaft demokratisch wäre, nur Du behauptest das immer wieder. Es 
geht mir um Wahrscheinlichkeiten und Plausibilität.

> Nur genau das ist Wissenschaft eben nicht - es
> geht nicht um die Mehrheit einer wissenschaftlichen Theorie, sondern um
> deren Beweis.

Keine Frage, aber was machst Du, wenn der Beweis noch nicht erbracht 
ist? Läßt Du dann den Reaktor weiterlaufen oder schaltest Du ihn lieber 
aus?

> Das sind alles anfechtbare Modellrechnungen und selbst das RKI, Drosten,
> usw. räumen das sogar ein (nur Ihr vor lauter Verblendung nicht).

Natürlich räume ich ein, dass die Faktenbasis dünn ist. Dann stellt sich 
nur die Frage: hoffe und bete ich, dass die Menschen nicht sterben oder 
mache ich etwas, auch wenn es im Nachhinein, bei dann besserer 
Faktenlage u.U. unnötig war?

> Es ist dann sehr billig alles als VT zu desavouieren, was einem gerade
> nicht paßt; Kritiker gar nicht erst zu Wort kommen zu lassen
> (öffentliche Medien) oder eben nur eine Meinung zu publizieren.

Kritiker können hier nun wahrlich in unglaublich großem Maße zu Worte 
kommen. Denkst Du, Deine oft völlig unsinnigen Beiträge wären bei einem 
Thread mit Elektronikthema noch da?

> Das hat nichts mehr mit Wissenschaft zu tun

Dein Geschreibsel sicherlich.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Uwe G. schrieb:
>>> Ok, das war unscharf formuliert aufgrund des schnellen Lesens.
>>
>> Nein, das war nicht unscharf formuliert, sondern völlig falsch. Um
>> "Erwachsen" mit "besonders jung" zu verwechseln, bedarf es fast schon
>> *Vorsatz*
>
> Das ist Deine Sicht, aber sie ist nicht richtig.

Aus deiner Sicht nicht richtig. Die Mitleser können und werden sich ihre 
Meinung darüber selbst bilden.

> Der Umkehrschluss ist unzulässig, ebenso wie die zitierte Annahme des
> Studienautors. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Blutspender
> Hygieneregeln eher befolgen als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Ob Annahmen in wissenschaftlichen Studien zulässig sind oder nicht, 
entscheiden i.A. andere Wissenschaftler mit entsprechenden Kompetenzen 
im Rahmen eines Peer Reviews. Zählst du dich dazu?
Und wie sieht es im Durchschnitt der Bevölkerung mit dem Einhalten der 
Maßnahmen aus? Meiner Beobachtung nach hält sich das Gros der Leute sehr 
wohl daran. Manche tragen sogar Masken, obwohl dies bisher nicht 
verpflichtend war. Warum sollte es ausgerechnet in Blutspenderkreisen 
anders sein?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Und insofern ist die Diskussion hier eigentlich auch völlig sinnlos.

..nicht Sinnvoll klingt besser, aber es ist schon eine gute 
Dokumentation der allgemeinen menschlichen Schwächen.
Hier können Menschen welche im Leben nichts zu sagen und nichts erreicht 
haben die tollsten Meinungen ohne eigene Verantwortung als Behauptung 
aufstellen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Nochmal als wichtiger Hinweis an die neu hinzugekommenen Leser:

Wenn Du die Leser extra darauf hinweisen musst und nicht darauf 
vertraust, dass sie sich selbst davon überzeugen, zeigt schon, wie 
unsicher Du in Deiner Position bist.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Wir sind hier, weil Laien wie Du, Winne, Uhu, Icke und besonders Euer
> Robert K. hier krude Märchen verbreiten.

Du bezeichnest wissenschaftliche Studien als "krude Märchen"?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Sorry, ich kann Studien nicht im Minutentakt lesen und für mich
> bewerten.

Ach komm, oben hast du auch nur 20 Minuten gebraucht.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ob Annahmen in wissenschaftlichen Studien zulässig sind oder nicht,
> entscheiden i.A. andere Wissenschaftler mit entsprechenden Kompetenzen
> im Rahmen eines Peer Reviews. Zählst du dich dazu?

Wir diskutieren hier über die Studie, Ihr bringt sie als "Beweis" (wofür 
eigentlich?)

Dann soll man Annahmen nicht in Frage stellen dürfen, sondern ein Peer 
Review abwarten? Insbesondere bei einer Studie, die schon mehrfach nach 
erster wissenschaftlicher Sichtung abgelehnt wurde?

Du bist auch kein Wissenschaftler. Was berechtigt Dich dazu, zu 
behaupten, die Annahmen der Studie stimmen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Dann hoffst du also, dass in der Schweiz auch bald die Bars und Cafes
>> öffnen..?
>
> Ja, denn erwiesenermaßen hat das keine negativen Folgen und ist sogar
> gut für die Immunität, also in höchstem Maße erstrebenswert. Siehe
> Schweden.

Logisch, denn gut für die Immunität kann es nur sein, wenn es die 
Durchseuchung positiv beeinflusst. Warum langweilst Du ins mit 
Banalitäten?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Meiner Beobachtung nach hält sich das Gros der Leute sehr
> wohl daran. Manche tragen sogar Masken, obwohl dies bisher nicht
> verpflichtend war.

Meiner Beobachtung nach eher nicht. Masken tragen in Berlin auf dem 
Kudamm oder in der S-Bahn eher nur wenige Leute.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Du bezeichnest wissenschaftliche Studien als "krude Märchen"?

Nein, ich bezeichne Euer Geschreibsel (siehe Robert K. und Bernd K.) als 
krude Märchen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Sorry, ich kann Studien nicht im Minutentakt lesen und für mich
>> bewerten.
>
> Ach komm, oben hast du auch nur 20 Minuten gebraucht.

Das ist meine Entscheidung.

Ich lasse mir doch nicht im Minutentakt Studien vor die Füße werfen, die 
(mittlerweile erfahrungsgemäß) nichtssagend sind, weil keine 
ausreichende Faktenbasis vorliegt. Erst recht Studien, die zwei Wochen 
alt sind. Ich kann mit meiner Zeit besseres anfangen.

Antworte lieber darauf, ist ja "Deine" Studie:
> Sehr viel höher liegt (Hellseher?) oder aufgrund von "naheliegenden"
> Annahmen bei der Berechnung sehr viel höher liegen kann?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ich wage folgende Prognosen:
> - Im Laufe der nächsten ein bis zwei Wochen wird die GG Änderung
> beschlossen.
> - Die Beschlußfähigkeit des Bundestages wird auf einen kleinen Kreis
> Abgeordneter runtergeschraubt.
> - Das Versammlungsverbot wird konsequent durchgesetzt, um
> Demonstrationen zu unterbinden.
> - Eurobonds kommen.

Krude Märchen eben ...


> Na Ickelein, zwei Wochen sind rum. Deine Scheißhausparolen sind auch
> nach zwei Wochen nicht eingetroffen.

Warum antwortest Du nicht darauf?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ja, und es wundert mich daß eben diese Laien ... immer noch hier

Ja, Trottel. Deine Absicht ist so billig wie durchsichtig: Keiner 
widerspricht deinem Geschwurbel dann mehr, also mußt du ja recht haben.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ich lasse mir doch nicht im Minutentakt Studien vor die Füße werfen, die
> (mittlerweile erfahrungsgemäß) nichtssagend sind, weil keine
> ausreichende Faktenbasis vorliegt.

Worauf basiert dann die politische Handlungsweise wenn alle 
wissenschaftlichen Studien nichtssagend sind? Auf Bauchgefühl?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Worauf basiert dann die politische Handlungsweise wenn alle
> wissenschaftlichen Studien nichtssagend sind? Auf Bauchgefühl?

Auf Plausibilitäten, auf Wahrscheinlichkeiten und auf Folgenabschätzung 
für die Alternativen. So, wie es jeder vernünftige Entscheider tun 
würde.

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ja, Trottel.

Contenance bitte. Zum Thema. Man sollte ja keine Videos verknüpfen, aber 
hier ist der ultimative Beweis wie gut Deutschland darsteht.
Die Frau ist Deborah Birx, der Mann ab 1:50 der Oberwissenschaftler, der 
zwar die chinesische, nicht aber die teutschen Zahlen anzweifelt.
Youtube-Video ""Does Anybody Believe That Number?": Trump On Virus Death Toll In China | MSNBC"

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> auf Folgenabschätzung
> für die Alternativen.

Abschätzungen mit Hilfe welcher Zahlen? Den Zahlen aus dem Bauch?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> auf Folgenabschätzung
>> für die Alternativen.
>
> Abschätzungen mit Hilfe welcher Zahlen? Den Zahlen aus dem Bauch?

Es wäre wirklich hilfreich, wenn Du die ganzen Beiträge lesen würdest 
und nicht nur auf einzelne Wortgruppen kaprizierst.

Uwe G. schrieb:
> Auf Plausibilitäten, auf Wahrscheinlichkeiten

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> 05.04.2020 11:12
> Icke ®. schrieb:
>> Ich wage folgende Prognosen:
>> - Im Laufe der nächsten ein bis zwei Wochen wird die GG Änderung
>> beschlossen.
>> - Die Beschlußfähigkeit des Bundestages wird auf einen kleinen Kreis
>> Abgeordneter runtergeschraubt.
>> - Das Versammlungsverbot wird konsequent durchgesetzt, um
>> Demonstrationen zu unterbinden.
>> - Eurobonds kommen.
>
> Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"
>
> Na Ickelein, zwei Wochen sind rum. Deine Scheißhausparolen sind auch
> nach zwei Wochen nicht eingetroffen.

Im Zitat fehlt:

>> Nachtrag:
>> Betet, daß ich mich irre...

Bezüglich Punkt 1 haben die Gebete wohl geholfen.

Punkt 2 bedingt Punkt 1. Warten wir es ab. Bundestagssitzungen finden 
erst ab nächster Woche wieder statt, vielleicht kommt es wieder auf den 
Tisch.

Punkt 3 ist Realität. Bis auf wenige Ausnahmen, wo die Veranstalter die 
Genehmigung erklagt haben (teilweise bis BVerfG, nur wenige Teilnehmer), 
werden Demos von der Polizei aufgelöst.

Punkt 4 ist nicht wirklich vom Tisch:

https://www.merkur.de/politik/corona-bonds-merkel-italien-deutschland-eurobonds-krise-pandemie-coronavirus-conte-scholz-zr-13640500.html

Außerdem fließt das Geld auf anderen Wegen, z.B. in Form des 
500-Milliarden-Hilfspaket der EU. Wer glaubt, daß die Nehmerländer davon 
jemals einen Cent zurückzahlen, ist ein Träumer.

"Scheißhausparolen"?:
> Da haben wir uns intellektuell aber ordentlich verhoben, gelle.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> .. haben
> schon vor zwei Wochen auf Basis anderer Daten errechnet, daß die
> Dunkelziffer tatsächlicher Infektionen sehr viel höher liegt als die
> bestätigten Zahlen.

Das Erstaunliche ist doch die Behäbigkeit (Untätigkeit, Desinteresse) 
unserer Staatskrisenlenker am Erhellen der Dunkelziffer. Da nimmt sich 
ein Prof. Streeck (Virologe, Heinsberg-Studie) mit viel Akribie mal der 
Sache an und kaum publiziert er ein Zwischenergebnis, kommt prompt schon 
im Vorfeld Gemecker aus allen medialen Kanälen darüber, u.a. auch noch 
von der eigenen Konkurrenz (Wer fürchtet da was?). Anscheinend ist der 
Wille in gewissen Kreisen die Corona-Dunkelziffer zu Erhellen nicht 
allzu stark ausgeprägt. Das deckt sich dann auch irgendwie mit dem 
mangelndem Willen potentielle Hotspots auch ohne Symptome im Vorfeld zu 
testen, um sie rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen. Unfassbar, aber so 
ist es.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> So, wie es jeder vernünftige Entscheider tun
> würde.

Jeder vernünftige Entscheider würde seinen Kurs sofort korrigieren 
sobald erste Zahlen vorliegen. Die liegen nun vor (eigentlich schon seit 
1. April laut RKI), dennoch geschieht nichts.

Und ich sag Dir auch warum: In bester politischer Manier kann man einen 
Fehler nicht einfach mal eingestehen und dann zügig den Kurs korrigieren 
sondern man muß ganz langsam in einem zeitaufwendigen Prozess 
schrittweise(!) die Anforderungen umdefinieren, das eigene Geschwätz von 
gestern selektiv ausblenden oder umdeuten, die Fakten schrittweise 
anpassen bis am Ende Niederlagen in Siege umgedeutet sind so daß man 
ganz unmerklich den Kopf aus der politischen Schlinge ziehen und bei der 
nächsten Wahl sogar noch damit punkten kann. Ganz normaler politischer 
Wahnsinn.

Das können wir gerade beobachten.

Und Du hilfst ihnen noch dabei.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Vollmer und Bommer haben
> schon vor zwei Wochen auf Basis anderer Daten errechnet, daß die
> Dunkelziffer tatsächlicher Infektionen sehr viel höher liegt als die
> bestätigten Zahlen.

und die Schlußfolgerung der Wissenschaftler:

"Die Beendigung der derzeitigen Reisebeschränkungen und Maßnahmen zur 
sozialen Distanzierung
erfordert nicht nur eine starke Verringerung der Übertragung neuer 
Fälle, sondern auch eine erhebliche
Verbesserung der Fähigkeit der Länder, neue Infektionen zu erkennen, um 
dann geeignete Maßnahmen
zur Isolierung infizierter Patienten und zur Nachverfolgung potentieller 
Kontaktpersonen zu ergreifen.
Ohne solche Maßnahmen kann das Virus über einen längeren Zeitraum wieder 
unentdeckt bleiben, und
ein neuer Ausbruch ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit."

Was genau willst Du mit dieser Studie beweisen?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Und Du hilfst ihnen noch dabei.

Ich helfe niemandem bei seinen Entscheidungen, jedenfalls nicht, soweit 
Du das beurteilen kannst.

Der Rest Deines Textes ist Politikbashing, dessen bin ich müde und mache 
es deshalb so wie Du: weglassen.

Zum Beenden der Maßnahmen siehe auch meinen Beitrag von heute 14:00 Uhr. 
Das sind "Eure" Wissenschaftler, die das schreiben.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Thread muss verdammt viel Traffic erzeugen. Andernfalls wäre der 
doch schon lange zu..

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> 4538 Tote
>> 143724 Infizierte
>> 0,032% Tote/Infizierte -> so war ja auch die Auswertung von Streeck mit
>> 0,037% lokal in Gangelt, paßt also.
>
> Bist du zu besoffen oder zu bescheuert für einfache Prozentrechnung?

Ach, ein oder zwei Größenordnungen daneben ist doch alles kein großes 
Ding ;)

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Bezüglich Punkt 1 haben die Gebete wohl geholfen.

Es ist ziemlich peinlich, wenn man wie du in die Schei*e haut und dann 
selbst flächendeckend besudelt wird.

Deine vorgeschobene Gottesfurcht zeigt doch nur, daß es dir um billige 
Polemik und sonst nichts geht.

Im Übrigen finde ich es schon bemerkenswert, daß du dich hinsichtlich 
Epidemiologie, Klimawandel und Kernkraft offenbar für einen 
unbestrittenen Anti-Mainstream-Experten hältst.
Sozusagen der DaVinci der Neuzeit eben.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Dieser Thread muss verdammt viel Traffic erzeugen. Andernfalls wäre der
> doch schon lange zu..

Das kann natürlich ein Grund sein, warum ein neuer Thread der sich 
seriös mit dem Thema befassen will geschlossen wird und dieser 
Scheißhausthread hier offen bleibt.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Wir diskutieren hier über die Studie, Ihr bringt sie als "Beweis" (wofür
> eigentlich?)

Wo habe ich diese Studie als "Beweis" vorgelegt?

> Dann soll man Annahmen nicht in Frage stellen dürfen, sondern ein Peer
> Review abwarten?Insbesondere bei einer Studie, die schon mehrfach nach
> erster wissenschaftlicher Sichtung abgelehnt wurde?

Ich zitiere abermals aus dem Dokument:

"An earlier version of this paper was rejected from MedRxiv
prepublication site as well as from PLOS Medicine."

Zum ersten wurde eine "frühere Version" des Dokumentes abgelehnt. 
Saubere Übersetzungen sind nicht so dein Ding, oder? Zum anderem 
bedeutet es nur, daß die Veröffentlichung abgelehnt wurde. Das dies 
aufgrund wissenschaftlicher Sichtung erfolgte, ist Spekulation.

Selbstverständlich steht es dir frei, Annahmen subjektiv zu bewerten. 
Aber ihre Zulässigkeit zu beurteilen, ist für einen Laien doch recht 
sportlich.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Meiner Beobachtung nach hält sich das Gros der Leute sehr
>> wohl daran. Manche tragen sogar Masken, obwohl dies bisher nicht
>> verpflichtend war.
>
> Meiner Beobachtung nach eher nicht. Masken tragen in Berlin auf dem
> Kudamm oder in der S-Bahn eher nur wenige Leute.

Welche erhebliche Diskrepanz erkennst du zwischen "Manche tragen sogar 
Masken" und "eher nur wenige Leute"?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Es
> geht mir um Wahrscheinlichkeiten und Plausibilität.
ja,ja, das sagen sie doch alle ):
>

> Keine Frage, aber was machst Du, wenn der Beweis noch nicht erbracht
> ist? Läßt Du dann den Reaktor weiterlaufen oder schaltest Du ihn lieber
> aus?
falscher Vergleich; bei dem Virus kennst Du das Endergebnis eben nicht.
Es wird aber seitens RKI, WHO, Drosten, usw. getan als stünde dies alles 
schon fest aufgrund fragwürdiger Modellrechnungen. Gar nichts steht 
fest.

> Natürlich räume ich ein, dass die Faktenbasis dünn ist. Dann stellt sich
> nur die Frage: hoffe und bete ich, dass die Menschen nicht sterben oder
> mache ich etwas, auch wenn es im Nachhinein, bei dann besserer
> Faktenlage u.U. unnötig war?
Zur Zeit verschiebt man das Problem nur - genau das ist der Fehler in 
der Drosten-Strategie.
Deshalb wird Schweden auch in Endabrechnung besser wegkommen, wenn sie 
es denn konsequent durchhalten.
>

> Kritiker können hier nun wahrlich in unglaublich großem Maße zu Worte
> kommen.
LOL, ja hier vielleicht, aber eben nicht öffentlich.
In ÖR sehe ich Bill Gates mit seiner Werbekampagne, usw.

> Denkst Du, Deine oft völlig unsinnigen Beiträge wären bei einem
> Thread mit Elektronikthema noch da?
Aber Du bist der große Medizinmann .... jetzt wird es lächlich, merkst 
Du selber ?!

>
> Dein Geschreibsel sicherlich.
Nimm doch mal Stellung:
Dr. Streeck (Befürworter der Maßnahmen) sagt 0,37 Sterblichkeit - und 
jetzt kannst Du Deinen Drosten und Wieland, die mit ganz anderen Zahlen 
die Leute in Panik versetzen, gern verteidigen ):

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Das dies
> aufgrund wissenschaftlicher Sichtung erfolgte, ist Spekulation.

Das ist Deine Behauptung: Peer Review durch andere Wissenschaftler vor 
Veröffentlichung.


Icke ®. schrieb:
> Aber ihre Zulässigkeit zu beurteilen, ist für einen Laien doch recht
> sportlich.

Ja, aber warum machst Du es dann?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Welche erhebliche Diskrepanz erkennst du zwischen "Manche tragen sogar
> Masken" und "eher nur wenige Leute"?

Die Diskrepanz besteht wohl darin, dass Du meinst, die Leute halten sich 
an die Maßnahmen und ich in dem öffentlichen Umfeld, in dem ich mich 
bewege, feststelle, dass das eher nicht allgemein so ist.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich mache das zeitgleich in der Kontrollgruppe ohne Impfung und lasse
> mich durch anniesen und anhusten und nachweislich des Drosten-RKI-Testes
> infizieren.

Muss man mit bereits durchgemachter Infektion auch an der Zwangsimpfung 
teilnehmen?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das hatte ich früher schon bemängelt. Absolute Nicht-Akademiker wollen
> uns hier erzählen wie man richtige Wissenschaft macht und bezeichnen
> gestandene Wissenschaftler (die nicht ihrer Meinung sind) als unfähig.
> Es ist unglaublich welche Qualifikation die sich einbilden.

Warum wusste ich schon vor Monaten, dass es eine erhebliche Dunkelziffer 
gibt, die mindestens um den Faktor 10 höher liegt als die offizielle 
Zahl der Infizierten? Warum führen deine tollen Wissenschaftler keine 
repräsentative Untersuchung durch, um diese Dunkelziffer zu bestimmen?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> In bester politischer Manier kann man einen
> Fehler nicht einfach mal eingestehen und dann zügig den Kurs korrigieren
> sondern man muß ganz langsam in einem zeitaufwendigen Prozess

Ramelow bei Lanz:

- Wir wollten die Schulen nicht schließen. Dann kam die Aussage von 
Drosten: Schulen doch schließen. Warum? Weil wir den Transfer durch die 
Altersgruppen nicht beachtet haben. Schulschließungen innerhalb eines 
Tages.
- Wir wollten keine Ausgangsbeschränkungen. Dann hab ich gesehen wie die 
Schüler die frei hatten sich im Park getroffen haben, die Cafes voll 
waren. Ergebnis: Ausgangsbeschränkungen innerhalb eines Tages.

Sowohl Wissenschaftler als auch Politiker sind offenbar in der Lage 
Situationen neu zu bewerten und zügig darauf zu reagieren.

Du scheinst dazu nicht in der Lage zu sein.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> die mindestens um den Faktor 10 höher liegt als die offizielle
> Zahl der Infizierten?

Die Dunkelziffer liegt laut Studie in Österreich um Faktor 3 höher, 
deutlich weniger als man angenommen hat.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:

>> Keine Frage, aber was machst Du, wenn der Beweis noch nicht erbracht
>> ist? Läßt Du dann den Reaktor weiterlaufen oder schaltest Du ihn lieber
>> aus?
> falscher Vergleich; bei dem Virus kennst Du das Endergebnis eben nicht.

Aha, also beten wir, dass die Leute überleben? Denn wenn das Endergebnis 
noch nicht feststeht, kann ja auch sein, dass wir alle daran sterben. 
Merkst Du, wie dumm Dein Argument ist?

>> Kritiker können hier nun wahrlich in unglaublich großem Maße zu Worte
>> kommen.
> LOL, ja hier vielleicht, aber eben nicht öffentlich.
> In ÖR sehe ich Bill Gates mit seiner Werbekampagne, usw.

Das hier ist öffentlich, jeder kann hier lesen. Ebenso bei youtube, 
bei facebook, sonstwo. Außerdem werden auch immer wieder links zu den 
Webseiten der Print- und Funkmedien gebracht, die durchaus nicht 
"regierungstreu" sind. Print- und Funkmedien sind nicht die 
Öffentlichkeit.

>> Denkst Du, Deine oft völlig unsinnigen Beiträge wären bei einem
>> Thread mit Elektronikthema noch da?
> Aber Du bist der große Medizinmann .... jetzt wird es lächlich, merkst
> Du selber ?!

Nein, wird es nicht. Dein Kram wäre über kurz oder lang komplett 
gelöscht, ziemlich sicher. Versuch einfach mal in einem fachlichen 
Thread (also Informatik/Elektronik, ...) was vernünftiges zu schreiben.

> Dr. Streeck (Befürworter der Maßnahmen) sagt 0,37 Sterblichkeit

Dazu gibt es Stellungnahmen von Drosten und anderen, die muss ich nicht 
wiederholen. Dass Du nicht rechnen und mit Zahlen umgehen kannst, wissen 
wir aber schon.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Krude Märchen eben ...

Ah ja? Dann sitzen die Märchenerzähler im Bundestag:

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-grundgesetz-aenderung-wolfgang-schaeuble-1.4868353

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Krude Märchen eben ...
>
> Ah ja? Dann sitzen die Märchenerzähler im Bundestag:
>
> 
https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-grundgesetz-aenderung-wolfgang-schaeuble-1.4868353

Kann ich nicht lesen, die wollen mich nicht.

Berichte von Journalisten, die was hinter den Kulissen gehört haben und 
meinen, dies jetzt interpretieren zu müssen? Sehr hilfreich als 
Argument.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Das ist Deine Behauptung: Peer Review durch andere Wissenschaftler vor
> Veröffentlichung.

Nein, habe ich nicht behauptet. Ich schrieb:

Icke ®. schrieb:
> Ob Annahmen in wissenschaftlichen Studien zulässig sind oder nicht,
> entscheiden i.A. andere Wissenschaftler mit entsprechenden Kompetenzen
> im Rahmen eines Peer Reviews.

Da steht nichts von "vor Veröffentlichung".

> Ja, aber warum machst Du es dann?

Mach ich nicht, das war dein Part.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> "Die Beendigung der derzeitigen Reisebeschränkungen und Maßnahmen zur
> sozialen Distanzierung
> erfordert nicht nur eine starke Verringerung der Übertragung neuer
> Fälle, sondern auch eine erhebliche
> Verbesserung der Fähigkeit der Länder, neue Infektionen zu erkennen,

Prima. Wann genau fangen sie denn endlich mal RICHTIG damit an, mit dem 
"neue Infektionen erkennen" anstatt die Bevölkerung zu einem 
Kasperl-Theater-HäkelDirDeinenMundschutzSelbst-Wettbewerb anzuhalten?

Wann also wird die Ausrede "Wir haben nicht genug Testkapazität" 
aufgegeben und die großen Pharmafirmen endlich dazu verdonnert ihre 
Labore zur Unterstützung bei Massentests gerade auch im Hinblick auf die 
nun angeordnete Schulöffnung, vor der das teils deutlich überalterte 
Lehrerpersonal schon jetzt eine RIESENANGST hat, sich bei den Kids 
anzustecken?

Oder stellt man den Kids einfach einen Monitor mit dem Konterfei des 
Lehrers aufs Lehrerpult, isoliert also die Lehrkraft ansteckungssicher 
im Raum nebenan per kleinem ad-hoc-Netzwerk. Alternativ wäre denkbar den 
Lehrer im gleichen Raum hinter Plexiglas zu verstecken und Markierungen 
auf den Boden zu malen, die vom Schüler nicht überschritten werden 
dürfen. Wäre da nicht das Problem der Virenlast in geschlossenen Räumen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
>> Ja, aber warum machst Du es dann?
>
> Mach ich nicht, das war dein Part.

Doch, Du bringst die Studien als Argument, meinst also, die Annahmen 
wären richtig. Das ist ebenso ein Fehlschluss, Du Laie.

(Mag sein, dass die eine Studie von Bernd war, aber ich behandle Euch 
jetzt einfach als Block, so wir Ihr das auch mit mir und anderen macht)

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Wann also wird die Ausrede "Wir haben nicht genug Testkapazität"
> aufgegeben und die großen Pharmafirmen endlich dazu verdonnert ihre
> Labore zur Unterstützung bei Massentests

Dann bewirb Dich in der Politik und entscheide Du dann. Warum fragst Du 
mich das? Ich bin kein Entscheider.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Kann ich nicht lesen, die wollen mich nicht.

Nicht weinen, ggfs. Adblocker deaktivieren, Cache leeren etc.

> Berichte von Journalisten, die was hinter den Kulissen gehört haben und
> meinen, dies jetzt interpretieren zu müssen? Sehr hilfreich als
> Argument.

Ja was denn nun? Du kannst den Artikel nicht lesen, weißt aber was drin 
steht?

Ich zitiere speziell für dich:

"Schäuble hatte am Donnerstag an alle Fraktionsvorsitzenden einen Brief 
geschrieben. Darin heißt es, in den vergangenen Wochen habe "immer 
wieder die Frage eine Rolle gespielt, wie der Deutsche Bundestag im 
Falle einer weiteren Verschärfung der gegenwärtigen Corona-Krise 
zuverlässig seine Handlungsfähigkeit sicherstellen kann". Als 
Sofortmaßnahme sei das Quorum für die Beschlussfähigkeit des Parlaments 
von 50 auf 25 Prozent der Abgeordneten gesenkt worden. Er "höre aber, 
dass es durchaus Zweifel gibt, ob diese Maßnahme ausreichend ist". Eine 
der weiteren Überlegungen gehe "dahin, Bundestagsplenarsitzungen 
virtuell abzuhalten". Falls bei den Fraktionsvorsitzenden Interesse 
bestehe, über derartige virtuelle Plenarsitzungen zu reden, sei er gerne 
bereit, gleich in der nächsten Sitzungswoche zu einer Besprechung 
darüber einzuladen.

In seinem Brief schreibt Schäuble aber auch, dass er unabhängig von der 
Debatte über virtuelle Bundestagssitzungen der Meinung sei, "dass die 
Schaffung eines Notfallausschusses des Deutschen Bundestags ebenfalls 
dringend erwogen werden sollte". Sowohl für die Einrichtung eines 
kleinen Notparlaments wie für virtuelle Bundestagssitzungen wäre eine 
Grundgesetzänderung nötig."

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> ich behandle Euch
> jetzt einfach als Block, so wir Ihr das auch mit mir und anderen macht

Nö, ich spreche ganz konkret mit dir.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ja was denn nun? Du kannst den Artikel nicht lesen, weißt aber was drin
> steht?

Ich habe einfach mal spekuliert. Die meisten hier verlinkten 
Politik-Artikel  verlaufen nach diesem Schema.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Und ich sag Dir auch warum: In bester politischer Manier kann man einen
> Fehler nicht einfach mal eingestehen und dann zügig den Kurs korrigieren
> sondern man muß ganz langsam in einem zeitaufwendigen Prozess
> schrittweise(!) die Anforderungen umdefinieren, das eigene Geschwätz von
> gestern selektiv ausblenden oder umdeuten, die Fakten schrittweise
> anpassen bis am Ende Niederlagen in Siege umgedeutet sind so daß man
> ganz unmerklich den Kopf aus der politischen Schlinge ziehen und bei der
> nächsten Wahl sogar noch damit punkten kann. Ganz normaler politischer
> Wahnsinn.

Nächste Jahr sind Bundestagswahlen. So lange würde Mutti die Panik gerne 
noch aufrecht erhalten.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Ich habe einfach mal spekuliert. Die meisten hier verlinkten
> Politik-Artikel  verlaufen nach diesem Schema.

LOL, vor allem deine..

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.