Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Außerdem ist es völlig belanglos welche Gründe aus PR-Erwägungen heraus
> offiziell genannt werden um das Ziel zu erreichen, wenn dadurch das Ziel
> erreicht wird die WHO zu schwächen oder gar komplett zu entmachten
> (hoffentlich) dann ist das ein ehrenwertes Ziel und wäre zum Wohle der
> ganzen Menschheit.

Welche Organisationen oder Institutionen dienen denn deiner Meinung nach 
dem Wohle der Menschheit?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nein, das hat sie nicht. In diesem Punkt hat trump recht, die WHO hat
> völlig versagt.

Okay, mag so sein, kam gestern in einer Nachrichtensendung anders rüber. 
Aber deinen Einwand akzeptiere ich. Dann formuliere ich mal so: Trump 
hat sich auch die wenigen sinnvollen Hinweise der WHO von der Backe 
gewischt.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ihr gesamtes Weltbild ist quasi über Nacht
> zusammengebrochen, da sind überzogene Reaktionen menschlich.

Sie wurde ja am Tag darauf auch wieder entlassen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wenden sich schon ihre Freunde von der "Impfkritik" von ihr ab:

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020041401.html

Gestern noch wollte Hans U. P. Tolzin ne große Demo für sie 
organisieren, heute ist er sich nicht mehr sicher ob sie nicht doch 
verrückt ist. Es ist Köstlich.

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Von "kein" Effekt" kann man auch nicht sprechen, wenn ein exponentielles
> Wachstum über lineares in ein mittlerweile deutlich abflachendes
> übergeht.
bei einem mehr oder weniger Hausarrest für alle, war das auch nicht 
anders zu erwarten. Auch die Grippe ist dieses Jahr weniger schlimm 
wegen der Maßnahmen.

>
> Zum Großteil ist das wohl auf die beschlossenen Maßnahmen
> zurückzuführen.
Die Infektionszahlen wurden zum absolut wichtigsten Kriterium 
hochstilisiert - entscheidend sind aber die Sterbeziffern und die sind 
laut praktischer Messung in Heinsberg durch Dr. Streeck (Befürworter der 
Maßnahmen) eben nicht bei 3 bis 5 %, sondern bei 0,3 bis 0,5 %, also 
Faktor 10 niedriger.
Somit ist das neue Corona Virus eben nicht tödlicher als ein 
Grippevirus!
Dr. Drosten rechnet die Zahlen eines falschen Modells hoch, das 
praxisuntauglich ist.
Dr. Drosten wird u.a. von der Belinda Gates Stiftung mitfinanziert 
ebenso wie die WHO.

>
> Weil das eine ganz andere Krankheit ist. Infektionszahlen,
> Inkubationszeit usw. sind vollkommen anders.
Grippe ist ebenfalls eine Virusinfektion mit sehr hohen Infektionszahlen 
selbst wenn die Inkubationszeit niedriger ausfällt.
Ob die Sars2 Infektion lediglich 14 Tage Inkubationszeit hat darf 
wirklich bezweifelt werden, weil man ja monatelangen Shutdown 
durchführt, was bei angeblich 14 Tagen überhaupt nicht notwendig wäre.
Ich frage mich sowieso wie man es schafft sich bei harten Maßnahmen und 
nur 14 Tagen Inkubationszeit noch anzustecken?
Offenbar noch andere Ansteckungswege.
Das Pillepalle Pünktchen Modell wo die Punkte aneinander kollidieren und 
dann schnell rot werden, hat dann wohl selbst ein Problem mit der 
Praxis.

>
> Nein. Hier verbreitet auch immer noch niemand Panik.
Die Panik ist doch weltweit aufgrund der Medien-Berichterstattung schon 
längst da.
>
>> Dass dieses Geschäftsmodell für die ganz Großen ziemlich lukrativ ist,
>> kann man ja mittlerweile auch der Qualitätspresse entnehmen…
>
> Wer sind SIE denn diesmal?
Bill und Belinda Gates Stiftung; Bill Gates hat ja selbst propagiert in 
den Tagesthemen weiterzumachen mit den Maßnahmen bis der Impfstoff kommt 
- und von wen wird er kommen? Höchstwahrscheinlich von Curevac, 
vollfinanziert von der Bill & Belinda Gates Stiftung.
Tja, so ein Impfstoff spielt dann auch wieder Milliarden ein; es geht 
nur ums Geld.

>
> Ach so - alle Großen aus vorangegangenen VTs:
> Gut, die obigen Branchen verdienen sich gerade dumm und dusselig.
richtig, Pharma, Biotechnologie und auch Rüstungskonzerne sind auch mit 
von der Partie. Brauchst Dir nur die Aktienkurse anschauen, dann weißt 
Du wer alles von einer Krise profitiert.

> Wer macht sich denn noch so richtig die Taschen voll?
Na wer wohl? Curevac oder wer immer als erster den Impfstoff rausbringt 
und da sind die Chancen für die Bill & Belinda Gates Stiftung wieder mal 
prächtig.

Interessant waren diesmal die Grafiken der einzelnen Länder von Rick D.
Schaut Euch doch mal alle die Sterbeziffer-Kurven an im Vergleich zur 
Infiziertenzahl - z.B. Schweden rasanter Anstieg der Infiziertenzahl und 
wenig Tote.
Nur Italien ist die einzige Ausnahme bei den Sterbeziffern, ansonsten 
sehr flacher Verlauf. Selbst in China waren die Sterbezahlen niedriger 
als in Italien - große Frage bleibt also: was ist da los?
Das konnte man an den absoluten Zahlen sehen und jetzt an den Grafiken 
ebenfalls.
Bill Gates lacht sich kaputt und die Dummen machen weiter mit und lassen 
sich am Ende zwangsimpfen für viel Geld.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Trump zieht gegen seine Spiessgesellen zu Felde?
> Oder ist das bloss wieder ein Ablenkungsmanöver?

Vor der Wahl noch so viel Schutt hinterlassen wie möglich.

Was jetzt zerschlagen wird, lässt sich nicht so schnell wieder kitten!

Mir ist es relativ Wumpe was passiert,
aber ich will es erleben und sehen wer dann Recht behält.

Meine unterschwellige Sorge ist, das Deutschland  aus dieser Misere
aufersteht wie Phönix aus der Asche, aber wieder Europa und ein Teil der 
Welt
unterstützen soll.

Damals bei der Einführung des Euros war meine Meinung das es richtig ist 
, aber Europa dafür noch lange nicht bereit ist.
Deutschland wird viel abgeben müssen in einer Währungsunion.

Heute ist bekannt das die Einführung von Kohl gefordert wurde damit 
Frankreich der Vereinigung zustimmt.
Es sollte die politische und wirtschaftliche Schwächung Gesamt 
Deutschland
zementieren.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Ob die Sars2 Infektion lediglich 14 Tage Inkubationszeit hat darf
> wirklich bezweifelt werden, weil man ja monatelangen Shutdown
> durchführt, was bei angeblich 14 Tagen überhaupt nicht notwendig wäre.

Da liegst du falsch. Wenn sich Leute gegen Ende der Inkubationszeit bei 
einem Infizierten anstecken, dann sind schon 4 Wochen ins Land gegangen, 
bis der letzte von denen vielleicht erkrankt, aber eben selbst 
infektiös ist.

> Nur Italien ist die einzige Ausnahme bei den Sterbeziffern, ansonsten
> sehr flacher Verlauf. Selbst in China waren die Sterbezahlen niedriger
> als in Italien - große Frage bleibt also: was ist da los?

Norditalien hat die dreckigste Luft in Europa und folglich sehr viele 
Leute mit dadurch vorgeschädigten Lungen. Außerdem wurde das 
Gesundheitssystem seit der "Bankenkrise" mit der Abrissbirne saniert und 
arbeitete schon unter Normalbedingungen am Anschlag – das sind keine 
guten Bedingungen für schwer Erkrankte…

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Ob die Sars2 Infektion lediglich 14 Tage Inkubationszeit hat darf
>> wirklich bezweifelt werden, weil man ja monatelangen Shutdown
>> durchführt, was bei angeblich 14 Tagen überhaupt nicht notwendig wäre.
>
> Da liegst du falsch. Wenn sich Leute gegen Ende der Inkubationszeit bei
> einem Infizierten infizieren, dann sind schon 4 Wochen ins Land
> gegangen, bis der letzte von denen vielleicht erkrankt, aber eben selbst
> infektiös ist.

Außerdem hatte ich Robert K. schonmal erklärt, dass es ja noch reichlich 
Gelegenheit gibt sich anzustecken im Supermarkt z. B. Außerdem haben wir 
ja gar keinen harten shutdown. Viele gehen noch zur Arbeit, man darf 
sich noch mit einzelnen Personen treffen, heute mit dem morgen mit dem. 
Es passiert genau das was zu erwarten ist und was gewollt war, es 
stecken sich weniger Leute an. China hat es durch noch viel härtere 
Maßnahmen anscheinend geschafft, die Ansteckung wirklich fast komplett 
zu unterbinden. Dazu gehört dann, dass mal für 8 Wochen nur noch eine 
Person pro Haushalt einmal die woxhe raus darf zum Einkaufen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Höchst interessanter Artikel auf heise:
"Neue RKI-Corona-Fall-Studie: Einfluss der Kontaktsperre eher mäßig"
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-RKI-Corona-Fall-Studie-Einfluss-der-Kontaktsperre-eher-maessig-4702096.html

Hab ihn bis jetzt erst überflogen, den muss ich mir heute Abend noch 
genau durchlesen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Mir ist es relativ Wumpe was passiert,
> aber ich will es erleben und sehen wer dann Recht behält.

Da mach dir man keine Sorgen! Jemand, der so wie du zwei Weltkriege 
überlebt hat, wird auch die Corona-Krise überleben!

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Da liegst du falsch. Wenn sich Leute gegen Ende der Inkubationszeit bei
> einem Infizierten anstecken, dann sind schon 4 Wochen ins Land gegangen,
> bis der letzte von denen vielleicht erkrankt, aber eben selbst
> infektiös ist.

1 Monat hat 4 Wochen; wir sind schon monatelang im Shutdown und vor 
allen Dingen es wird kein Datum für das Ende der Maßnahmen genannt. Man 
könnte ja sagen bis Ende Mai alles dicht und danach wieder alle 
Maßnahmen auf Null - macht man aber nicht! Es wird kein Zeitpunkt 
genannt.
Entweder wirken die Maßnahmen oder sie sind grundsätzlich wirkungslos - 
diese Frage bleibt ja wohl?
Vielleicht liegt es ja auch daran, daß man die Maßnahmen ewig 
beibehalten will, weil sie so 'geil' sind und man endlich ohne lästige 
Grundrechte regieren kann.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> 1 Monat hat 4 Wochen; wir sind schon monatelang im Shutdown

Monatelang? Ist heute bei dir der 47. März?

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Es wird kein Zeitpunkt genannt.
> Entweder wirken die Maßnahmen oder sie sind grundsätzlich wirkungslos

Meine Herren, man weiß halt nicht wie gut sie wirken und kann deshalb 
auch kein Datum nennen. Willst du alle Maßnahmen zurücknehmen, obwohl 
die Kliniken gerade am Anschlag sind, nur weil der irgendwann gesetzte 
Termin gerade da ist? Es bringt nichts weit im voraus Termine zu setzen, 
man muss sich an der Situation orientieren und kurzfristig entscheiden.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Also die "Impfkritik" Seite muss man sich merken. Vor allem die 
Kommentarseite. Da sind die Brüder und Schwestern von Winnie und Bernd 
unterwegs. Alle empören sich total und überbieten sich mit 
haarsträubendem Unsinn. Einer empfiehlt man müsse sich an den SHAEF 
wenden. Der andere sagt man müsse die "US Military Police" in Heidelberg 
anrufen, wegen Frau Bahner. Ich hau mich weg.
Dann aber zum großen Demo Aufruf: Jeder 2. "sorry würde gerne aber kann 
nicht kommen". Haha. Genau die gleichen Maulhelden und Sofa Revoluzzer 
wie hier. Ich glaube ich habe das Nest von denen gefunden.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Außerdem hatte ich Robert K. schonmal erklärt, dass es ja noch reichlich
> Gelegenheit gibt sich anzustecken im Supermarkt z. B.
richtig, daß ist so ziemlich die einzigste Gelegenheit - und natürlich 
im Krankenhaus oder beim Arzt wie Dr. Frau Merkel ... aber sonst wohl 
kaum, wenn man sich selbst an die Regeln hält und wen man es selbst denn 
überhaupt hat?!
Wenn ich mich dreckig fühle, dann wandle ich doch nicht in der Gegend 
rum und stecke andere an wie ein Zombie - völlig irrational.

> Außerdem haben wir
> ja gar keinen harten shutdown. Viele gehen noch zur Arbeit, man darf
> sich noch mit einzelnen Personen treffen, heute mit dem morgen mit dem.
Ja richtig und wenn da was ist, dann wird das auch sofort 
weitergemeldet.

> Es passiert genau das was zu erwarten ist und was gewollt war, es
> stecken sich weniger Leute an.
das ist eben der Fehler, den man macht - weil die exponentielle 
Ansteckungsrate, siehe Schweden, siehe auch Grippeviren, nichts aussagt 
über die Sterblichkeit in der Praxis.
Laut Dr. Streeck sind es 0,37% - das ist gar nichts, noch niedriger als 
bei Grippe.

> China hat es durch noch viel härtere
> Maßnahmen anscheinend geschafft, die Ansteckung wirklich fast komplett
> zu unterbinden. Dazu gehört dann, dass mal für 8 Wochen nur noch eine
> Person pro Haushalt einmal die woxhe raus darf zum Einkaufen.
Richtig, dann hätte man es so wie in China machen können - totaler 
Shutdown für alle und dann eben nur 2 Monate.
Teilweise wurde das ja auch gemacht - einzelne Dörfer, Gemeinden, etc. 
wurden ja hermetisch abgerigelt .... und da ging es sehr schnell mit der 
Wiederöffnung.
Die sind durch mit dem Virus in China und halten auch weiterhin Ihre 
Grenzen dicht und wir veranstalten hier halbherzigen Blödsinn, eben 
halbe Sachen ohne Zeitlimit.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Da sind die Brüder und Schwestern von Winnie und Bernd
> unterwegs.

Was willst Du mit Deinem schäumenden blubbernden Gesabbel erreichen? 
Willst Du uns mit diesen Provokationen auf Dein Niveau herunter ziehen 
und dort unten dann mit Erfahrung schlagen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Es bringt nichts weit im voraus Termine zu setzen,
> man muss sich an der Situation orientieren und kurzfristig entscheiden.

Kriegsende in Deutschland - 8. Mai 1945
wäre dieses Datum nicht geeignet das Virus  tot zu melden!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> Willst Du uns mit diesen Provokationen auf Dein Niveau herunter ziehen
> und dort unten dann mit Erfahrung schlagen?

Ich möchte diese köstliche Unterhaltung mit den Leuten hier teilen. Und 
man soll natürlich auch einen Einblick in die Gedankenwelt von 
"Impfkritikern" und Corona-Leugnern bekommen.
Und es zeigt doch schön, wie an einem Tag der gesamte Rechtstaat 
abgeschafft wird, und am nächste ist sich der "Journalist" dann nicht 
mehr so sicher.
Das erlaubt den Lesern solche Äußerungen in Zukunft richtig einzuordnen. 
Und damit natürlich auch eure.

> schäumenden blubbernden Gesabbel
Ich glaube dein Niveau kann man nicht mehr runter ziehen.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> ...und am nächste ist sich der "Journalist" dann
> nicht mehr so sicher.

Zumindest hatte er den Mut, sich zu erklären und sich zu entschuldigen. 
Ist auch nicht so selbstverständlich.

Die Kommentare sind klasse. Man kuckt dem Wutbürger aufs Maul.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Meine Herren, man weiß halt nicht wie gut sie wirken und kann deshalb
> auch kein Datum nennen.
Aha, aber 14 Tage Inkubationszeit, das weiß man genau und man deshalb 
nicht weiterrechnen wie lange ein Shutdown zeitlich aussehen muß.
Die Wissenschaft hat festgestellt, daß Margarine Fett enthält - 
ansonsten, wissen wir noch nicht.
Wie auch, wenn man von der Gates Stiftung bezahlt wird?

> Willst du alle Maßnahmen zurücknehmen, obwohl
> die Kliniken gerade am Anschlag sind, nur weil der irgendwann gesetzte
> Termin gerade da ist?
die Klinken sind leer hier - es werden Operationen, usw. verschoben 
wegen Corona, es werden Patienten aus Italien und Frankreich 
eingeflogen, damit es überhaupt was zu behandeln gibt.

> Es bringt nichts weit im voraus Termine zu setzen,
> man muss sich an der Situation orientieren und kurzfristig entscheiden.
Irrtum, bei 0,37% Sterblichkeit (weniger als bei Grippe) kann man sehr 
wohl konkrete Aussagen verlangen.
Dann sollen sie eben die Hotspots total abriegeln mit Überwachung so wie 
in China, wenn sie glauben, daß das 'die Maßnahme' ist - in China hat es 
ja wunderbar geklappt mit den Maßnahmen durch lokalen Shutdown einzelner 
betroffener Provinzen. Die haben nicht das ganze Land dicht gemacht, 
außer die Grenzen und die Grenzen bleiben bei denen auch weiterhin 
dicht.
Bei uns werden genau die als erstes wiederaufgemacht, was falsch ist.
Ein bundesweiter Shutdown ist Unsinn, weil es in China ebenfalls nicht 
gemacht wurde.
Es gibt natürlich auch noch die Variante von Schweden - man muß sich 
eben entscheiden und nicht rumeiern.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> auch einen Einblick in die Gedankenwelt von
> "Impfkritikern" bekommen.

Mach bitte einen separaten Thread auf wenn Du über ein anderes Thema 
diskutieren willst.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
In den Kliniken stehen Tausende Betten leer. Corona-Ansturm bleibt aus. 
Kurzarbeit wegen Belegungsrückgang um 30 Prozent.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fehlplanung-der-politik-in-den-kliniken-stehen-betten-leer-16725981.html

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> auch einen Einblick in die Gedankenwelt von
>> "Impfkritikern" bekommen.
>
> Mach bitte einen separaten Thread auf wenn Du über ein anderes Thema
> diskutieren willst.

Du bist ja lustig. Ihr vermischt das doch hier selbst ständig. Außerdem 
scheinen beide geistigen Störungen Hand in Hand zu gehen.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Kriegsende in Deutschland - 8. Mai 1945
> wäre dieses Datum nicht geeignet das Virus  tot zu melden!

Am 23. April beginnt Ramadan.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Genau die gleichen Maulhelden und Sofa Revoluzzer
> wie hier. Ich glaube ich habe das Nest von denen gefunden.

Polemik ist der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, wenn einem 
die Argumente ausgehen…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Kriegsende in Deutschland - 8. Mai 1945
> wäre dieses Datum nicht geeignet das Virus  tot zu melden!

Ich wäre auch mit dem 20.04. zufrieden…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Du bist ja lustig. Ihr vermischt das doch hier selbst ständig.
ich fand es auch sehr lustig als unsere Lichtgestalten gemeinsam in den 
Fahrstuhl stiegen (kein Abstand) und ich glaube der Herr Spahn hatte 
auch noch so ein Problem mit seiner Maske.
Okay, für die gelten natürlich andere Regeln, schon klar.
Wie soll man selbst das denn noch ernst nehmen, wenn die Lichtgestalten 
die ganze Situation lustig statt ernst nehmen?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ihr vermischt das doch hier selbst ständig.

Nein, Du bist derjenige der hier immer wieder irgendwelche Randgruppen 
als angebliches Exempel heranzieht um seriöse Wissenschaftler und 
wissenschaftliche Erkenntnisse zu diskreditieren. Du bedienst Dich der 
untersten Schublade der Rhetorik weil Du keine sachlichen Argumente 
hervorzubringen in der Lage bist.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Jetzt wenden sich schon ihre Freunde von der "Impfkritik" von ihr
> ab:
>
> https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020041401.html

Ist diese "Freundschaft" beidseitig? Ich finde keine Quellen, die darauf 
schließen lassen. Und auch keine, die Frau Bahner als Impfkritikerin 
ausweisen. Möglicherweise bist du besser im Suchen und kannst 
entsprechende Quellen benennen. Ich bitte darum.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Da sind die Brüder und Schwestern von Winnie und Bernd
>> unterwegs.
>
> Was willst Du mit Deinem schäumenden blubbernden Gesabbel erreichen?
> Willst Du uns mit diesen Provokationen auf Dein Niveau herunter ziehen
> und dort unten dann mit Erfahrung schlagen?

Hier kann man sich einen Eindruck von den Impfdeppen verschaffen: 
Youtube-Video "Lutz van der Horst trifft auf Impfverweigerer | heute-show vom 10.11.2017"

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Irrtum, bei 0,37% Sterblichkeit (weniger als bei Grippe)

Es wird nicht richtig, wenn man diese falsche Aussage oft genug 
wiederholt. Die Sterblichkeit von Grippe liegt bei 0,1%.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Hier kann man sich einen Eindruck von den Impfdeppen verschaffen:

Auch an Dich: Mach einen separaten Thread auf wenn Du ein neues Thema 
diskutieren willst das nicht mit der hier diskutierten 
Corona-Angelegenheit zu tun hat.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich wäre auch mit dem 20.04. zufrieden…

Das Datum steht eher für einen Anfang als für ein Ende.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Willst du alle Maßnahmen zurücknehmen, obwohl
> die Kliniken gerade am Anschlag sind, nur weil der irgendwann gesetzte
> Termin gerade da ist?

Wo sind denn in Deutschland Kliniken im Anschlag. Vielleicht in Potsdam 
und vereinzelt...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wo sind denn in Deutschland Kliniken im Anschlag.

In seinem verirrten Wunschdenken sind sie das. Er wünscht sich 
anscheinend fieberhaft daß irgend eine greifbare Rechtfertigung für 
diesen ganzen Zirkus doch endlich eintreten möge, doch darauf wird er 
noch bis zum St. Nimmerleinstag warten können.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> doch darauf wird er noch bis zum St. Nimmerleinstag warten können.

Ich nehm dich beim Wort...

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> doch darauf wird er noch bis zum St. Nimmerleinstag warten können.
>
> Ich nehm dich beim Wort...

Du kannst Cyblord helfen die 2 Fässer Bier zu bezahlen die er mir 
schuldet.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Du kannst Cyblord helfen die 2 Fässer Bier zu bezahlen die er mir
> schuldet.

Und was hat Bier mit Corona zu tun? Bleib doch bitte beim Thema!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Du kannst Cyblord helfen die 2 Fässer Bier zu bezahlen die er mir
>> schuldet.
>
> Und was hat Bier mit Corona zu tun? Bleib doch bitte beim Thema!

Es ging um die Wette wer recht behält:

(A) Die angesehensten und erfahrensten Wissenschaftler auf diesem Gebiet
(B) Ein erfolgloser Pferdedoktor der auf einem politischen 
Verwaltungsposten verschimmelt

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es ging um die Wette wer recht behält:
> (A) Die angesehensten und erfahrensten Wissenschaftler auf diesem Gebiet
> (B) Ein erfolgloser Pferdedoktor der auf einem politischen
> Verwaltungsposten verschimmelt

Ich sehe nicht, dass diese wette entschieden wäre. Von der Polemik sehe 
ich mal ab.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Irrtum, bei 0,37% Sterblichkeit (weniger als bei Grippe)
>
> Es wird nicht richtig, wenn man diese falsche Aussage oft genug
> wiederholt. Die Sterblichkeit von Grippe liegt bei 0,1%.

Nochmal hervorheb.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich sehe nicht, dass diese wette entschieden wäre. Von der Polemik sehe
> ich mal ab.

Für Bernd wird sie niemals entgegen seinem Sinne entschieden sein. Wer 
glaubt denn bitte dass seine Wahnvorstellungen sich nicht auch auf den 
Wettausgang beziehen werden? Er nimmt die Realität etwas anders wahr als 
andere Menschen. Da kann man nichts machen, da hilft kein Argumentieren 
und da helfen auch keine Fakten.
So jemand wird immer behaupten er habe Recht gehabt.

> Du bedienst Dich der
> untersten Schublade der Rhetorik weil Du keine sachlichen Argumente
> hervorzubringen in der Lage bist.

Wer gegen euch Sachliche Argumente anbringen würde, würde sich selbst 
lächerlich machen. Ich diskutiere ja auch nicht mit einem Brot sachlich, 
ob es jetzt schimmeln soll oder nicht. Da wäre ICH doch der verrückte.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Und was hat Bier mit Corona zu tun? Bleib doch bitte beim Thema!

Sehr viel!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wer gegen euch Sachliche Argumente anbringen würde, würde sich selbst
> lächerlich machen.

Eine plumpe Ausrede dafür, daß du kaum welche hast und gleichzeitig eine 
Rechtfertigung, unsachlich zu diskutieren.

> Ich diskutiere ja auch nicht mit einem Brot sachlich,
> ob es jetzt schimmeln soll oder nicht.

Natürlich, das wäre auch keine Diskussion, sondern ein Monolog.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Vor lauter Gegeifere sind wohl die Ganglien völlig verstopft. Darum 
NOCHMAL:
"Neue RKI-Corona-Fall-Studie: Einfluss der Kontaktsperre eher mäßig"

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-RKI-Corona-Fall-Studie-Einfluss-der-Kontaktsperre-eher-maessig-4702096.html

Also Heise ist die Abteilung: "ich will es verstehen"

Und wenn ihr die Nachrichten lest, scheint eine deutliche Lockerung 
recht nah zu sein.

Nachrichten ist die Abteilung: "ich kann nur nachplappern"

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Und wenn ihr die Nachrichten lest, scheint eine deutliche Lockerung
> recht nah zu sein.

Du scheinst selber nicht zu lesen. Wenn es nach der Bundesregierung 
geht, bleibt die Kontaktsperre grundsätzlich bis 3.Mai erhalten und die 
sonstigen "Lockerungen" sind eher Makulatur:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207271097/Corona-Bund-will-Kontaktsperre-verlaengern-Geschaefte-sollen-teils-oeffnen.html

Ich kann bspw. nicht nachvollziehen, weshalb Kfz-Händler, Fahrradhändler 
und Buchhandlungen wieder öffnen dürfen, aber Bekleidungsgeschäfte und 
Baumärkte nicht.

DAS dürfte richtig Ärger geben:

"Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen und Synagogen sowie religiöse 
Feierlichkeiten und Veranstaltungen sowie Zusammenkünfte anderer 
Glaubensgemeinschaften sollen nach den Vorstellungen des Bundes 
untersagt bleiben."

Ich bin gespannt, wie das nach Beginn des Ramadan in den hinreichend 
bekannten NoGo-Areas durchgesetzt wird. Die Polizei hatte bisher schon 
mäßigen Erfolg in muslimisch geprägten Stadtteilen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ich kann bspw. nicht nachvollziehen, weshalb Kfz-Händler, Fahrradhändler
> und Buchhandlungen wieder öffnen dürfen, aber Bekleidungsgeschäfte und
> Baumärkte nicht.

Also 1. ist das kein Argument das ausgerechnet DU etwas nicht 
nachvollziehen kannst.
2. bei uns in BW haben Baumärkte geöffnet und hatten noch nie 
geschlossen (da wir die Häuslebauer sind, ganz klar). In anderen 
Bundesländern hatten sie zu, haben aber wieder auf. Ist also von deinem 
Bundesland abhängig und wurde nicht vom Merkel-Reptiloid beschlossen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ich kann bspw. nicht nachvollziehen, weshalb Kfz-Händler, Fahrradhändler
> und Buchhandlungen wieder öffnen dürfen, aber Bekleidungsgeschäfte und
> Baumärkte nicht.

Es geht, Stand jetzt und nicht Stand nächste Woche, primär um die 
Ladengröße.
Tante Chantals "Unterwäsche für Sie und Ihn" ist wohl klein genug, nicht 
aber C&A.

Beitrag #6223358 wurde vom Autor gelöscht.
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> seine Wahnvorstellungen

Deine Wahnvorstellungen. Denn ich bewege mich nachweislich in der 
Realität.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Willst Du uns mit diesen Provokationen auf Dein Niveau herunter ziehen

Mööp! Vorzeichenfehler in der Matheunit!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Also 1. ist das kein Argument das ausgerechnet DU etwas nicht
> nachvollziehen kannst

Es ist auch kein Argument, wenn DU etwas NICHT nachvollziehen kannst.

> Ist also von deinem
> Bundesland abhängig und wurde nicht vom Merkel-Reptiloid beschlossen.

Ich finde Merkel extrem unattraktiv, würde ihr aber nicht unterstellen, 
von Echsen abzustammen. Da geht die Phantasie mit dir durch.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> In den Kliniken stehen Tausende Betten leer. Corona-Ansturm bleibt aus.

Besser kann man den Zynismus dieses Scheisssystems nicht beschreiben: Da 
greifen die Maßnahmen gegen die Ausbreitung, es kommen weniger Leute als 
erwartet in die Krankenhäuser - und die FAZ schreibt von Fehlplanung.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Es geht, Stand jetzt und nicht Stand nächste Woche, primär um die
> Ladengröße.

Gerade das ist nicht nachvollziehbar. Supermärkte sind unabhängig von 
ihrer Größe schon die ganze Zeit ausgenommen. Dort wird die Kundendichte 
über beschränkte Zahl von Einkaufswagen geregelt. Warum sollte es 
ähnlich nicht in Bau- oder Elektromärkten sowie Kaufhäusern 
funktionieren? Man könnte statt der Wagen z.B. kleine Körbe ausgeben 
oder die Kunden anderweitig zählen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Warum sollte es ähnlich nicht in Bau- oder Elektromärkten sowie
> Kaufhäusern funktionieren?

Die Leute sollen halt nicht zeug shoppen gehen, das man nicht unbedingt 
braucht. Die kleinen Läden werden wahrscheinlich deshalb trotzdem 
geöffnet, da die ansonsten sehr viel eher von Insolvenz bedroht sein 
dürften als die großen.

Waren die baumärkte überhaupt irgendwo jemals zu?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Waren die baumärkte überhaupt irgendwo jemals zu?

Ja es gab Bundesländer.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Gerade das ist nicht nachvollziehbar.

Dann ist einfach die beste Lösung:
Nicht spekulieren, sondern abwarten. Jedenfalls scheint eine Lockerung 
in Sicht. Die ist sogar begründbar aus Sicht der Infektionen.

Also lass die Leute mal drüber grübeln.

Ist ja nicht so wie beim Programmieren:
Shoot, compile, fix GOTO 10

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Da
> greifen die Maßnahmen gegen die Ausbreitung, es kommen weniger Leute als
> erwartet in die Krankenhäuser - und die FAZ schreibt von Fehlplanung.

Bist du dumm? Kannst du das beweisen?

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Die Leute sollen halt nicht zeug shoppen gehen, das man nicht unbedingt
> braucht.

Zählen Fahrräder oder Autos zu den DIngen, die man jetzt gerade 
unbedingt neu kaufen muß? Oder müssen die Leute gerade jetzt in den Zoo 
gehen?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> Zählen Fahrräder oder Autos zu den DIngen, die man jetzt gerade
> unbedingt neu kaufen muß? Oder müssen die Leute gerade jetzt in den Zoo
> gehen?

Wir wissen dass DU nicht gefragt wurdest ob die Maßnahmen so ok sind. 
Das kränkt dich sehr. Wir merken das. Aber nimm es hin wie ein Mann und 
nicht wie ein weinerliches kleines Mädchen. Versuchs!

Und wenn es schon nicht ohne weinen geht, dann warte wenigstens ab, bis 
es abschließende Infos gibt.

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Vor lauter Gegeifere sind wohl die Ganglien völlig verstopft. Darum
> NOCHMAL:
> "Neue RKI-Corona-Fall-Studie: Einfluss der Kontaktsperre eher mäßig"
>
> 
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-RKI-Corona-Fall-Studie-Einfluss-der-Kontaktsperre-eher-maessig-4702096.html

Am schlüssigsten scheint mir die Erklärung, dass nicht erst mit dem 
Kontaktverbot vom 23.03., sondern bereits mit den Schulschließungen bzw. 
den verschiedenen Aufrufen in den Tagen danach eine weitgehende soziale 
Distanz geschaffen wurde.

Darum zeigt sich am 23.03. kein richtiger Knick mehr in der Kurve.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> sondern bereits mit den Schulschließungen bzw.
> den verschiedenen Aufrufen in den Tagen danach eine weitgehende soziale
> Distanz geschaffen wurde.

Wohl zumindest eine Genügende.
Dadurch, dass die täglichen "Corona-Parties" der Kinder entfielen, 
wurden auch die Eltern ... Arbeitskollegen ... Großeltern weniger 
infiziert.

Das ist kein Vorwurf gegen die Kinder! Nicht dass wieder eineer der 
Üblichen hinterm Busch vorspringt.

Wie dem auch sei. Wir reden hier immer noch nur von einer Verlangsamung, 
nicht von einem Stop. Es genügt ein Keim und es geht wieder von vorne 
los.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Sorry, war nicht Cyblord, sondern G. K.
>
> Der unten teilzitierte Satz ist äußerst missverständlich formuliert.
>
> G. K. schrieb:
>> ... erinnert mich an die
>> Bahner, die stand auch gerne mal vor der Tür weil angeblich irgentwelche
>> Lampen von Kameras...

Es war ungeschickt von G. K., einen Satz zu formulieren der Struktur 
"[altes Ereignis] erinnert mich an [neues Ereignis], [<Artikel>] ... "
Das ist nicht missverständlich, sondern schlicht falsch. Kann vorkommen, 
passiert mir sicherlich auch schon mal, sollte dann aber vom Verfasser 
aufgeklärt werden. Dazu muss man aber wrst einmal herausfinden, warum 
der Andere den Satz falsch versteht ...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Es genügt ein Keim und es geht wieder von vorne los.

Wenn damit gemeint ist "ein Virus", dann liegst du falsch. Zur Infektion 
müssen schon eine ganze Menge Viren übertragen werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Wenn damit gemeint ist "ein Virus", dann liegst du falsch. Zur Infektion
> müssen schon eine ganze Menge Viren übertragen werden.

Warum eigentlich? Funktioniert das analog zur kritischen Masse bei 
radioaktiven Stoffen?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Es genügt ein Keim und es geht wieder von vorne
> los.

Dass Der Coronvirus so ein Ungeheuer ist war mir bisher neu.

Percy N. schrieb:
> Warum eigentlich? Funktioniert das analog zur kritischen Masse bei
> radioaktiven Stoffen?

Das wird der Virologe deines Vertrauens sicher beantworten können.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Wie dem auch sei. Wir reden hier immer noch nur von einer Verlangsamung,
> nicht von einem Stop. Es genügt ein Keim und es geht wieder von vorne
> los.

Nur könne wir halt nicht darauf warten, bis auf die Art 50% oder gar 70 
% langsam duschinfiziert sind, wenn wir jetzt angeblich noch keine 20% 
erreicht haben.  Bei 10% würde die nächste Session beginne bevor die 
alte abklingt, also Dauerlockdown. Das wäre zwar im sinne der WHO und 
ihrer Potentaten. Aber zum Glück ist das instrumentalisierte Virus nicht 
hinreichend gehorsam ausreichend Tote zu liefern, dass zu rechtfertigen.

Unsere Enkel Kinder sin schon völlig am Boden. Heute Beklagte die 4 
jährige dass sie Nie mehr ihre Freunde werde sehen und mit ihnen werde 
spielen können. Sie beklagte im Face Time Chat sich Ihrem 5 jährigen 
Cousin wie sehr sie ihn vermisse. Dessen größerer Bruder der Bub von den 
Drillingen ist auch nervlich am Ende weil er nicht mehr zur Schule darf 
alle 6  eben so  sein noch älterer Bruder am Gymnasium. Alle leben sie 
in und um München.

 Der Söderpopulist opfert die psychische Gesundheit der Kinder für die 
die ihn wählen sollen. Es ist einfach zum Kotzen. Wenn mir unsere Enkel 
das Virus brächten ich wäre ihnen nicht Gram. Das passiert seit es 
Menschen gibt.

Doch noch nie war die Hybris einzelner Menschen Größer und diese 
wiederwahlbesoffene Politikerpack will Gott den Schneid abkaufen.
Das ist, was widerlich ist.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>
> Das wird der Virologe deines Vertrauens sicher beantworten können.

Schade, dass Du es nicht weißt.  Aber wieso reißt Du dann hier das Maul 
so weit auf?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Beate Bahner wieder auf freiem Fuß

Beate Bahner wurde am Dienstagabend, 14. April 2020 aus dem 
Hochsicherheitsgefängnis Heidelberg, Geschäftsstelle Psychiatrie 
Heidelberg, Voßstraße 4, geleitet von der ärztlichen Direktorin Prof. 
Dr. Sabine Herpetz, entlassen.

Es ist ihr damit möglich, die heutige Anhörung am Mittwoch, 15. April 
2020, 13 Uhr in Heidelberg, Polizeipräsidium Römerstr. 2-4 wahrzunehmen.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg ermittelt gegen Beate Bahner wegen des 
Vorwurfs der „öffentlichen Aufforderung zu Straftaten“ nach § 111 StGB.

Beate Bahner wird sich zur Sache äußern.

Anwaltliche Vertretung: Beate Bahner benötigt keine anwaltliche 
Vertretung, nachdem nahezu die gesamte Anwaltschaft und nahezu die 
gesamte Justiz seit zwei Wochen in ganzer Hinsicht versagt und damit zur 
Abschaffung des Rechtsstaats und zur blitzschnellen Etablierung des 
monströsesten und ungeheuerlichsten Unrechtsregimes beigetragen haben, 
das die Welt je gesehen hat.


Soviel zur Ihrer Verwirrung offenbar gilt sie nicht als Medizinisch 
auffällig und die ärztliche Direktorin sieht sie weder selbst noch fremd 
gefährdet, womit eine Zwangsunterbringung hinfällig und das ganze 
Schauspiel offensichtlich ihrer und anderer Einschüchterung durch die 
Büttel des jetztUnrechtsstaates diente.

Zum Glück scheinen Ärzte nicht so verantwortungslos, wie das BVG und der 
Verfassungsschutz aber der war ja schon lange einäugig.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Warum eigentlich? Funktioniert das analog zur kritischen Masse bei
> radioaktiven Stoffen?

Das habe ich mittlerweile mehrfach gelesen. Allerdings wirds wohl eine 
Wahrscheinlichkeit sein, keine feste Grenze. Abhängig auch von anderen 
Faktoren und vielleicht auch vom Glück.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Zum Glück scheinen Ärzte nicht so verantwortungslos, wie das BVG und der
> Verfassungsschutz aber der war ja schon lange einäugig.

Die werden beide nichts mit der Sache zu tun haben. Ich tippe schwer auf 
simple Polizeiroutine.

Sie wird den herbeigerufenen Polizisten deutlich neben der Spur 
vorgekommen sein und da die keine Shrinks sind, haben sie die Dame zur 
Beurteilung in der Psychiatrie abgeladen. Da war vielleicht grad 
Feierabend und sie durfte eine Übernachtung geniessen. Am nächsten 
morgen hat sich jemand ihrer angenommen und sie rausgeworfen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich tippe schwer auf simple Polizeiroutine.

Polizeifunk: "Verwirrte Person in Tiefgarage. Behauptet verfolgt zu 
werden. Kollegen, schauts mal nach.".

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> langsam duschinfiziert

Legionellen? Da bringst du was durcheinander!

von Le X. (lex_91)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das ist, was widerlich ist.

"Lieber widerlich, als wieder nich'."
- Altes Schürzenjägersprichwort

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Am nächsten
> morgen hat sich jemand ihrer angenommen und sie rausgeworfen.

Eben nicht, sie war min von Sonntagabend bis gestern mittag dort. Dann 
wird routinemäßig der Amtsrichter hereingeschaut haben und die Ärztin 
ihr eine normale Verfassung bescheinigt haben.

Was die Büttel offenbar nicht wussten, sie geht dort ein und aus, von 
Berufs wegen und ist bei den leitenden Ärzten weitestgehend anerkannt. 
sonst wären ihre Publikationen nie erschienen. Schon deshalb wäre es 
höchst umstritten und dumm sie dort festsetzen zu wollen, wo sie bestens 
vernetzt ist.

Schließlich hat sie Ihre Kanzlei 3 Häuser weiter und ist auf die 
Vertretung von Patienten und Medizinern spezialisiert.

Allein, dass die ärztlichen Direktorin Prof.Dr.Sabine Herpetz sie 
persönlich entließ und hinausgeleitete ist ein Signal der Klinik sich 
nicht politisch missbrauchen zu lassen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Legionellen? Da bringst du was durcheinander!

Nicht wirklich, nur die Wechstaben verbuchtelt.

streiche "s", lese "r"

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> sie war min von Sonntagabend bis gestern mittag dort.

edit

Samstagabend bis gestern mittag dort.

Namaste

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das wäre zwar im sinne der WHO und
> ihrer Potentaten. Aber zum Glück ist das instrumentalisierte Virus nicht
> hinreichend gehorsam ausreichend Tote zu liefern, dass zu rechtfertigen.

Junge was auch immer für Pillen du nimmst: Nimm mehr oder weniger, das 
aktuelle Level ist nicht gut.

Winfried J. schrieb:
> Dessen größerer Bruder der Bub von den
> Drillingen ist auch nervlich am Ende weil er nicht mehr zur Schule darf
> alle 6  eben so  sein noch älterer Bruder am Gymnasium.

Junge, wem willst du das Märchen jetzt erzählen: Schüler beklagen sich, 
dass sie nicht mehr zur Schule dürfen. Nach 3 Wochen? In Bayern?

ES SIND FERIEN! IN BAYERN SIND GERADE FERIEN!

Wie überstehen diese Kinder nur 6 Wochen Sommerferien?

Winfried J. schrieb:
> Sie beklagte im Face Time Chat

Jaja, die Revoluzzer, was wären die ohne ihr Apple-Handy.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Allein, dass die ärztlichen Direktorin Prof.Dr.Sabine Herpetz sie
> persönlich entließ und hinausgeleitete ist ein Signal der Klinik sich
> nicht politisch missbrauchen zu lassen.

Laut F. Bahner bekommen die Ärzte dieser Klinik Anweisungen aus Amerika.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Warum eigentlich? Funktioniert das analog zur kritischen Masse bei
> radioaktiven Stoffen?

Das Immunsystem besitzt eine unspezifische Abwehr, auch natürliche 
Killerzellen genannt (sozusagen die schnelle Eingreiftruppe), die 
unbekannte Erreger sofort bekämpft, noch bevor Antikörper gebildet 
werden. Das funktioniert aber nur begrenzt. Dringen zu viele Viren 
gleichzeitig in den Körper ein, überrennen sie quasi die Killerzellen 
und können sich dann schnell vermehren, bis die Kavallerie kommt 
(adaptive Abwehr, Antikörper).

Guckst du u.a. Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Immunsystem#Nat%C3%BCrliche_Killerzellen

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dazu muss man aber wrst einmal herausfinden, warum
> der Andere den Satz falsch versteht ...

Uhu nimmt den äußerst unwahrscheinlichen Fall an das ich die Bahner 
kenne um die Komfortzone seiner durch Feindbilder strukturierten Welt 
nicht verlassen zu müssen.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> morgen hat sich jemand ihrer angenommen und sie rausgeworfen.
>
> Eben nicht, sie war min von Sonntagabend bis gestern mittag dort.

Also von Ostersonntag über Ostermontag bis Dienstag. Das widerspricht 
meiner "Feierabend"-These nicht wirklich. Frau Prof. Dr. hatte Ostern 
und Frau Bahner ist nicht im Lift steckengeblieben.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wir wissen dass DU nicht gefragt wurdest ob die Maßnahmen so ok sind.
> Das kränkt dich sehr. Wir merken das.

Wer ist WIR? Multiple Persönlichkeitsstörung? Würde einiges erklären.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Warum eigentlich? Funktioniert das analog zur kritischen Masse bei
> radioaktiven Stoffen?

Viren werden nach dem Eindringen sofort vom Immunsystem angegriffen mit 
der Folge, dass viele davon von den Fresszellen des Immunsystems 
förmlich aufgefressen werden.

Infizieren können nur noch die, die durch die Abwehr hindurch geschlüpft 
sind und in eine Zielzelle eindringen konnten.

Infizierte Zielzellen präsentieren außen Antigene des Eindringlings und 
werden dann selbst vom Immunsystem angegriffen.

Folge: die Wahrscheinlichkeit für erfolgreiches Eindringen und Kapern 
des Wirtszellapparates ist deutlich < 1.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade im Supermarkt. Alle müssen brav einen Einkaufswagen nehmen, nur 
die Mitarbeiter natürlich nicht wenn sie einkaufen.

Als ich am abkassieren war fing die Kassirerin mit der Kollegen hinter 
mir in der Schlange einen Dialog an:

Du mein Mann war jetzt auch krank. Der hatte Husten, Fieber und 
Schnupfen. Dieser Virus hat uns gerade noch gefehlt. Wir haben natürlich 
sofort einen Test gemacht.Der war negativ, aber warren uns eigentlich 
sicher, dass es uns nun auch erwicht hat.

Und das in einer Gegend, wo es im Umkreis vn 50km keine 100 Fälle gibt. 
Panik³.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Wie überstehen diese Kinder nur 6 Wochen Sommerferien?

Und die Eltern erst. Normalerweise schiebst du die irgendwie ab, zur Oma 
oder Tante, ins Ferienlager. Oder eben Urlaub auswärts.

Also wo wir grad bei Psychiatrie sind...

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Dazu muss man aber wrst einmal herausfinden, warum
>> der Andere den Satz falsch versteht ...
>
> Uhu nimmt den äußerst unwahrscheinlichen Fall an das ich die Bahner
> kenne um die Komfortzone seiner durch Feindbilder strukturierten Welt
> nicht verlassen zu müssen.

Das glaube ich nicht. Ich vermute eher  dass er, ähnlich wie auch ich, 
davon ausgegangen ist, Du seiest in der Lage, Dich in der deutschen 
Sprache klar und unmissverständlich zu artikulieren.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Uhu und Icke für die Erläuterung!

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Das glaube ich nicht.

Dann hätte er direkt danach gefragt ob ich die Bahner kenne und nicht so 
ein Verschwörer Geschwurbel abgezogen.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> ES SIND FERIEN! IN BAYERN SIND GERADE FERIEN!

Ferien ohne Spielplätze ohne Freunde ohne Besuche bei den Großeltern und 
auf die sie sich regelmäßig freuen, ohne die Katze die sie im Tierheim 
mit aussuchten. vor 2 Monaten. Willst du sie fragen was das für Ferien 
sind das betreten der Wälder verboten?  Ausflüge nur zum Westfriedhof, 
der nicht so überlaufen ist und 10km Radfahren am Tag. Der Große 1(von 
5) Pubertier gefangen daheim weigert sich noch mit raus zu gehen.

Und du schwafelst von Ferien.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Verschwörer Geschwurbel

Sprache sagt viel über ihren Nutzer (hier respektlose Person)

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Danke an Uhu und Icke für die Erläuterung!

Gern.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Während Deutschland still steht, sind in Schweden Schulen und Geschäfte
> geöffnet. Und trotzdem sinken auch dort die Neuinfektionen.
Aus welcher Kurve von 
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/ genau 
entnimmst Du die sinkenden Neuinfektionen?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Das glaube ich nicht.
>
> Dann hätte er direkt danach gefragt ob ich die Bahner kenne

Das hatte wimre schon jemand anders getan.

>  und nicht so
> ein Verschwörer Geschwurbel abgezogen.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
"Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: Sie tritt 
vor die Menge und erklärt, dass sie sich bei der Polizei entschuldigt 
habe. Die Verletzung am Kopf und Knie stammen von einem Fahrradsturz, 
den sie „besoffen“ erlitten hatte und nicht von den Polizeibeamten. Sie 
müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café 
gehen würde."

Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die 
laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Same procedure ...

Eigentlich nichts neues. Der Knick von den Feiertagen bügelt sich 
langsam aus, dennoch sinken die Neuinfektionen weiter (grow.png).
Für die lineare Kurve in grow.png, die nur zur Orientierung dient, nehme 
ich jetzt das 7-Tage-Mittel.

Die Samstage/Sonntage/Feiertage sind farbig hinterlegt.

Weil es in dem saumässigen SNR hier evtl. untergegangen ist (ich poste 
jetzt den link zum dritten mal):
Ein interessanter Artikel auf Heise zu den Daten und was denn jetzt 
wirklich Auswirkungen auf die Fallzahlen hatte:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-RKI-Corona-Fall-Studie-Einfluss-der-Kontaktsperre-eher-maessig-4702096.html

Mehr im ZIP, mit allen data und plt files.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ferien ohne Spielplätze ohne Freunde ohne Besuche bei den Großeltern und
> auf die sie sich regelmäßig freuen, ohne die Katze die sie im Tierheim
> mit aussuchten. vor 2 Monaten.

Wenn man sich die lokalen "Ausgestaltungen" der CoronaVO ansieht, wird 
man in der Tat den Eindruck nicht los, dass ein wichtiges Motiv der 
Verfasser war, möglichst keine Freude über die Corona-Ferien aufkommen 
zu lassen.

Die Sperrung von Bootshäfen und Baggerseen ist kaum anders zu erklären…

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:

> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

Nein, das ist der heimlich implantierte Chip zur Gedankenkontrolle, da 
keine Chemtrails mehr fliegen müssen die jetzt auf implantierte Chips 
ausweichen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

Ich hatte da von Anfang an Zweifel.
Die Bahner sagte, dass sie am Boden lag und man ihren Kopf aus 1m Höhe 
gehen den Boden schlug. Der Frau sollte man mal einen Meterstab zur Hand 
geben und dann soll sie den Unsinn doch bitte demonstrieren.

Wie bei einem Freund, der angeblich mit dem Motorrad auf dem Hinterrad 
fahrend Vollbremsungen gemacht hat.

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Der Trick mit Covid-19 ist, dass jede Leiche, bei der mittels RT-PCR
> virale Strukturen – also keineswegs intakte Viren – festgestellt wird,
> als Covid-19-Toter gezählt wird.

Du bist ja ein ganz Schlauer!
Und weißt Du warum wir keine Grippetoten haben? Weil bei der Virusgrippe 
genau andersrum gezählt wird:
Deshalb können durch Influenza mitverursachte Todesfälle nicht aufgrund der Todesursachenstatistik gezählt werden.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Influenza#Todesf%C3%A4lle

Toller Trick oder? Und nu?
Achso, ich vergaß, selbst auf einfache ja/nein-Fragen kannst Du keine 
Antwort geben:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

von Rick D. (rick)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Trump stoppt alle US-Zahlungen an die WHO
...
> Jetzt wird dieses internationale Verbrecherkartell ausgehungert,
Wie immer völlig überzogen und ohne Belege.

Wann werden dir endlich die Zahlungen entzogen?
Vielleicht besteht doch noch Hoffnung für dieses Forum!

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Dr. Drosten wird u.a. von der Belinda Gates Stiftung mitfinanziert
> ebenso wie die WHO.
Hast Du dafür Belege oder ist das aus dem Bauch geschätzt anhand des 
Echos in den sozialen Medien?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>
>> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
>> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.
>
> Nein, das ist der heimlich implantierte Chip zur Gedankenkontrolle, da
> keine Chemtrails mehr fliegen müssen die jetzt auf implantierte Chips
> ausweichen.

??? Aha. Und was will uns der Dichter damit sagen?

Also auch wenn Sie unter der Anspannung der letzten Tage vermeintlich 
oder tatsächlich durchgedreht sein sollte, eines ist sie ganz bestimmt 
nicht: Besoffen Fahrrad gefahren. Das ist m.E. der Zufälle in Tickchen 
zuviel.

Für mich klingt das ganz klar nach einem (schmutzigen?) Deal: Sie hört 
auf "Welle" zu machen und dafür bekommt sie keine Klage wegen 
Widerstandes gegen die Staatsgewalt. Nun ja, nicht jeder ist ein 
Superheld ...

von Rick D. (rick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Ob die Sars2 Infektion lediglich 14 Tage Inkubationszeit hat darf
> wirklich bezweifelt werden, weil man ja monatelangen Shutdown
> durchführt, was bei angeblich 14 Tagen überhaupt nicht notwendig wäre.
Das hast du super erkannt!
Die Sache hat  m.E. nur einen Haken: Haben sich denn auch alle 
Infizierten brav gleichzeitig am selben Tag angesteckt?

von Rick D. (rick)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> die Klinken sind leer hier - es werden Operationen, usw. verschoben
> wegen Corona, es werden Patienten aus Italien und Frankreich
> eingeflogen, damit es überhaupt was zu behandeln gibt.
Ich finde da hat Deutschland mal unheimliches Glück gehabt.
Wenn wir ebenfalls norditalienische Zustände gehabt hätten, kann ich mir 
die Sprüche lebhaft vorstellen, die hier von den Forenexperten gekommen 
wären.

von Rick D. (rick)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> In den Kliniken stehen Tausende Betten leer. Corona-Ansturm bleibt aus.
> Kurzarbeit wegen Belegungsrückgang um 30 Prozent.
Genau, Gesundheit als Profitcenter!
Das kommt davon, wenn die Krankenhäuser und das Gesundheitssystem von 
BWL-ern regiert werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:

> die Klinken sind leer hier - es werden Operationen, usw. verschoben
> wegen Corona, es werden Patienten aus Italien und Frankreich
> eingeflogen, damit es überhaupt was zu behandeln gibt.
>
Ginge es darum, Sanatorien zu sanieren, wüsste ich mindestens einen 
lokalen Kandidaten. Nur fehlt da  wie so häufig, jede Spur von 
Krankheitseinsicht.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:

> und dafür bekommt sie keine Klage wegen
> Widerstandes gegen die Staatsgewalt.

Was soll das denn sein?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: Sie
> tritt
> vor die Menge und erklärt, dass sie sich bei der Polizei entschuldigt
> habe. Die Verletzung am Kopf und Knie stammen von einem Fahrradsturz,
> den sie „besoffen“ erlitten hatte und nicht von den Polizeibeamten. Sie
> müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café
> gehen würde."
>
> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: Sie
>> tritt
>> vor die Menge und erklärt, dass sie sich bei der Polizei entschuldigt
>> habe. Die Verletzung am Kopf und Knie stammen von einem Fahrradsturz,
>> den sie „besoffen“ erlitten hatte und nicht von den Polizeibeamten. Sie
>> müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café
>> gehen würde."
>>
>> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
>> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

Winnie, was wolltest du uns mit der Zitiererei sagen? Dass du den 
Beitrag gelesen hast?

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:

> Ich finde da hat Deutschland mal unheimliches Glück gehabt.
> Wenn wir ebenfalls norditalienische Zustände gehabt hätten, kann ich mir
> die Sprüche lebhaft vorstellen, die hier von den Forenexperten gekommen
> wären.

Ein klares Feindbild strukturiert den Tag, völlig egal wer oder was der 
vermeintliche Feind gerade sein soll.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich selbst ein Bild machen will bzgl. Auslastung von Intensivbetten 
kann das hier:
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-deutschland-intensiv-betten-monitor-krankenhaus-auslastung/

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Weil es in dem saumässigen SNR hier evtl. untergegangen ist (ich poste
> jetzt den link zum dritten mal):
> Ein interessanter Artikel auf Heise zu den Daten und was denn jetzt
> wirklich Auswirkungen auf die Fallzahlen hatte:
> 
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-RKI-Corona-Fall-Studie-Einfluss-der-Kontaktsperre-eher-maessig-4702096.html

Der Link kam schon mal weiter oben, ich empfehle den Originalbeitrag vom 
RKI zu lesen. Ein Stück weit bringt Heise da seine eigene Deutung rein 
und lässt es so aussehen, als ob es die Aussage vom RKI ist.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Wie auch immer, du hast da ziemlich scheiße formuliert. das MUSSTE man
> kwasi missverstehen.

Nein, ich wurde nicht an einem Sonntag geboren: 
https://www.babynames.com/name/kwasi

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Dr. Drosten wird u.a. von der Belinda Gates Stiftung mitfinanziert
>> ebenso wie die WHO.
> Hast Du dafür Belege oder ist das aus dem Bauch geschätzt anhand des
> Echos in den sozialen Medien?

Drosten wird m.W.n. nicht direkt von der Gates Foundation unterstützt, 
die WHO schon:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/unabhaengigkeit-der-weltgesundheitsorganisation-gefaehrdet.976.de.html?dram:article_id=423076

"WHO zu 80 Prozent abhängig von Spenden

"Wenn Bill Gates morgen sagt: Ich habe kein Interesse mehr an 
Gesundheit, ich investiere mein ganzes Geld in Erziehungsfragen, zum 
Beispiel wäre die WHO am Ende""


https://www.medico.de/not-welcome-16712/

"Die Stiftung unterstützt eine breite Auswahl von Organisationen und 
wirkt durch sie. Dazu gehören die Weltgesundheitsorganisation (WHO), 
große Gesundheitspartnerschaften zwischen der öffentlichen Hand und 
Unternehmen wie Global Fund oder der Globalen Allianz für Impfstoffe 
(GAVI), internationale Nichtregierungsorganisationen, 
Forschungsinstitute und führende Universitäten in den USA und Europa, 
die zu globaler Gesundheit arbeiten. Die Stiftung unterstützt sogar die 
Weltbank. Sie konzentriert ihren Einfluss und ihr Geld auf wenige 
ausgewählte Technologien und Krankheiten, insbesondere HIV, Tuberkulose, 
Malaria und solche, gegen die man impfen kann."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: Sie
> tritt vor die Menge und erklärt, dass sie sich bei der Polizei entschuldigt
> habe. Die Verletzung am Kopf und Knie stammen von einem Fahrradsturz,
> den sie „besoffen“ erlitten hatte und nicht von den Polizeibeamten.

Sie schützt sich damit vor einer Anzeige wegen Beamtenbeleidigung und 
übler Nachrede.

> Sie müsse aber jetzt gleich gehen,
> da Sie noch mit Freunden in ein Café gehen würde."

Damit sagt sie das sie  bedroht wird und keine  Zeugen außer ihrem Hund 
hat.

> Solche Sprüche kenne ich aus Filmen von misshandelten Ehefrauen. Die
> laufen auch immer gegen Schränke oder fallen Treppen herunter.

Eben Sie wurde und wird massiv eingeschüchtert, trotzdem gegen Klappe 
Halten bleibt es Beim Strafbefehel

Wenn sie klug handelte, brächte sie mit Widerspruch und 
Hauptsacheverfahren die Sache durch die Instanzen, aber damit verliert 
sie Zeit die sie nicht hat.

Die Zeit spielt gegen sie, sie hat auf sich genommen was sie konnte mehr 
geht nicht.

Der widerstand braucht langen Atem.

Ich hätte nicht gedacht das ausgerechnet Donald Trump mal derjenige sein 
würde der dieses unsägliche Kartell, dass da nach der Macht und der 
Weltherrschaft greift am wirksamsten bekämpfen würde.

Grrr, wenn deine Gegner, deine letzte Hoffnung sind und du hoffen musst 
das er nicht noch schlimmeres schafft.
Da können 22 Jahre Restlebenserwartung lang werden.
Jetzt weis ich warum der BGH schnell die Sterbehilfe durch winkte. das 
lässt vieles möglich werden.

Die liefern dir den Strick fertig gebunden in die Zelle, damit du dich 
aufhängen kannst.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Wer sich selbst ein Bild machen will bzgl. Auslastung von
> Intensivbetten
> kann das hier:
> 
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-deutschland-intensiv-betten-monitor-krankenhaus-auslastung/

Die Lage ist ziemlich entspannt, siehe Anahng.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
also doch keine VT, das Virus kommt höchstwahrscheinlich aus dem Labor:
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/coronavirus-34615930

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:

> Der Link kam schon mal weiter oben, ich empfehle den Originalbeitrag vom
> RKI zu lesen. Ein Stück weit bringt Heise da seine eigene Deutung rein
> und lässt es so aussehen, als ob es die Aussage vom RKI ist.

Ich sehe da eigentlich nur einen Artikel von Herrn Stiller, den die 
meisten hier zwar wahrscheinlich schätzen, allerdings nicht als 
Mediziner.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es schon einen Bart hat, mancher hier kennt es vlt. noch 
nicht:

Ein Spaziergänger beobachtet im Park einen allein auf einer Parkbank 
sitzenden Mann, der aller paar Sekunden in die Hände klatscht. Das sieht 
er sich eine Weile an, geht dann hin und fragt, was das soll.

"Ich vertreibe die Elefanten!" ist die Antwort. "Aber hier gibt es doch 
gar keine Elefanten!" widerspricht der Spaziergänger, worauf der Mann 
auf der Parkbank antwortet: "Da kannst du mal sehen, wie gut ich bin!".

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> also doch keine VT, das Virus kommt höchstwahrscheinlich aus dem Labor:
> https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/coronavirus-34615930

Ziemlich dürftig der Artikel. Mehr Text als Inhalt.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: [...] Sie
> müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café
> gehen würde."

Also findet außer mir keiner diese Stelle am lustigsten? Entweder die 
Dame hat mehr Humor als ich dachte, oder man sollte darüber nachdenken, 
ob sie nicht doch auf die geschlossene gehört.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
>> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: [...] Sie
>> müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café
>> gehen würde."
>
> Also findet außer mir keiner diese Stelle am lustigsten? Entweder die
> Dame hat mehr Humor als ich dachte, oder man sollte darüber nachdenken,
> ob sie nicht doch auf die geschlossene gehört.

In erster Linie wundert mich warum sie freiwillig zu einer Anhörung als 
Beschuldigte geht. Was um alles in der Welt will sie dort? Da geht man 
normalerweise nur hin wenn man sich oder andere in irgendwas noch tiefer 
reinreiten will als man ohnehin schon ist.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-hilfen-italien-101.html?utmx_source=pocket-newtab
utmx x entfernen

Zitate
Die italienische Regierung hat angekündigt, 39 Milliarden Euro der 
EU-Hilfen zum Kampf gegen die Corona-Krise abzulehnen.

Vor Finanzministertreffen
Italiens wachsende EU-Skepsis

Italiens Regierungschef Conte sagt eine wachsende Europa-Skepsis voraus, 
sollten keine Corona-Bonds kommen.

Das würde bedeuten das Deutschland wieder für Alle zahlen müsste,
wie ich schon immer der Meinung war.


Sollte man jetzt nicht auch daran denken die EU aufzulösen, wenn schon 
alle Grenzen zu sind!

Al. K. schrieb:
>       15.04.2020 11:48

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> In erster Linie wundert mich warum sie freiwillig zu einer Anhörung als
> Beschuldigte geht. Was um alles in der Welt will sie dort? Da geht man
> normalerweise nur hin wenn man sich oder andere in irgendwas noch tiefer
> reinreiten will als man ohnehin schon ist.

Da hat sie wohl Pech gehabt, dass Du nicht vor Ort warst, um ihr 
rechtskundigen Rat zu erteilen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Also findet außer mir keiner diese Stelle am lustigsten?

Doch, ich finde das auch lustig.

Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, dass die ganze Geschichte um 
diese Anwältin von der Titanic inszeniert ist.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> "Die Stiftung unterstützt eine breite Auswahl von Organisationen und
> wirkt durch sie. Dazu gehören die Weltgesundheitsorganisation (WHO),
> große Gesundheitspartnerschaften zwischen der öffentlichen Hand und
> Unternehmen wie Global Fund oder der Globalen Allianz für Impfstoffe
> (GAVI), internationale Nichtregierungsorganisationen,
> Forschungsinstitute und führende Universitäten in den USA und Europa,
> die zu globaler Gesundheit arbeiten. Die Stiftung unterstützt sogar die
> Weltbank. Sie konzentriert ihren Einfluss und ihr Geld auf wenige
> ausgewählte Technologien und Krankheiten, insbesondere HIV, Tuberkulose,
> Malaria und solche, gegen die man impfen kann."

Das sind die feuchten Träume neoliberaler Arschlöcher:

- Private können ja alles besser.
- Wenn jeder an sich selber denkt ist allen gedient.

Die Agenda zur neoliberalen Ausrichtung läuft ja schon länger:

-----------------

Ursache dieser fatalen Privatisierung der WHO und anderer Organisationen 
des UNO-Systems ist die politisch motivierte finanzielle Strangulation 
der UNO durch Trumps drei republikanische Vorgänger seit den 80er 
Jahren: Ronald Reagan, George Busch und George W. Bush.

-----------------

https://taz.de/Trumps-Vorwuerfe-gegen-WHO/!5674827/

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:

> In erster Linie wundert mich warum sie freiwillig zu einer Anhörung als
> Beschuldigte geht. Was um alles in der Welt will sie dort? Da geht man
> normalerweise nur hin wenn man sich oder andere in irgendwas noch tiefer
> reinreiten will als man ohnehin schon ist.

Weil sie AUFMERKSAMKEIT will und braucht und das ganze zu einer 
Freakshow gemacht hat!
Sie handelt nicht wie eine Rechtsanwältin, sie geht nicht korrekt durch 
die Instanzen, sie geht nicht rechtlich gegen die Abschaltung ihrer 
Webseite vor, sie legt keine formal korrekte Verfassungsbeschwerde ein. 
Weil es ihr darauf gar nicht ankommt. Sie will ihre verrückten Ansichten 
verbreiten. Das ist alles.

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Der Große 1(von
> 5) Pubertier gefangen daheim weigert sich noch mit raus zu gehen.

Pupertierender Jugendlicher will nicht mit seinen Eltern Fahrradtour 
machen?

DAS ist ja noch nie vorgekommen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Sollte man jetzt nicht auch daran denken die EU aufzulösen, wenn schon
> alle Grenzen zu sind!

Meinte die Abschaffung des Euros, zurück zur nationalen Währung wo jeder 
Staat auch voll verantwortlich ist.

Eine schöne Vorstellung wäre, Frankreich und Deutschland bleiben bei den 
Euro oder der neuen Währung!

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Sollte man jetzt nicht auch daran denken die EU aufzulösen, wenn schon
> alle Grenzen zu sind!

Ich hoffe doch, dass du dann viel mehr konsumierst als bisher, um mit 
einem kräftig steigenden deutschen Binnenmarkt den ausfallenden 
Exportmarkt auszugleichen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Sie will ihre verrückten Ansichten verbreiten.

Ui, das "verrückten" hättest du nicht schreiben dürfen. Jetzt kommen 
gleich wieder welche um die Ecke geschossen, und werfen dir vor, dass du 
die Dame stigmatisierst.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch was für den Typen mit dem Ramadan Tourette-Syndrom hier im 
Thread:

--------------------

Last but not least, hat sich Portugal auch zu einem anderen bedeutsamen 
Schritt durchgerungen. Per Dekret wurde am 27.3. die Legalisierung des 
Status aller Immigranten, Flüchtlinge und Asylbewerber bestimmt, die vor 
der Verhängung des Ausnahmezustands einen Antrag auf Aufenthaltsrecht 
oder Asyl gestellt hatten. Und das hat einen wichtigen Grund, denn damit 
sind auch zuvor "illegale" Menschen nun krankenversichert und stehen 
unter Kontrolle des Gesundheitssystems. Damit sinkt die Chance, dass sie 
durch die Maschen fallen und das Virus in Portugal verbreiten. Geschützt 
wurden mit der intelligenten Maßnahme gleichzeitig damit die Bevölkerung 
und die Betroffenen. Auch diese Maßnahme wird vom konservativen 
Präsidenten mitgetragen.

--------------------

https://www.heise.de/tp/features/Die-Corona-Katastrophe-in-Portugal-ausgefallen-4702934.html

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>>> "Nach ihrer Anhörung sorgt Beate Bahner für eine Überraschung: [...] Sie
>>> müsse aber jetzt gleich gehen, da Sie noch mit Freunden in ein Café
>>> gehen würde."
>>
>> Also findet außer mir keiner diese Stelle am lustigsten? Entweder die
>> Dame hat mehr Humor als ich dachte, oder man sollte darüber nachdenken,
>> ob sie nicht doch auf die geschlossene gehört.
>
> In erster Linie wundert mich warum sie freiwillig zu einer Anhörung als
> Beschuldigte geht. Was um alles in der Welt will sie dort? Da geht man
> normalerweise nur hin wenn man sich oder andere in irgendwas noch tiefer
> reinreiten will als man ohnehin schon ist.

das will sie offenbar, sie will den Schauprozess um das Versagen der 
Verfassungsorgane vorzuführen. Allein Göbbels Spruch bzgl. des 
Verhältnisses von Recht und Macht scheint ihr unbekannt.
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich hoffe doch, dass du dann viel mehr konsumierst als bisher, um mit
> einem kräftig steigenden deutschen Binnenmarkt den ausfallenden
> Exportmarkt auszugleichen.
Was nützt es aber wenn wir demnächst ganz Europa unterstützen müssen.

Alle sagen immer die Lebensmittel sind zu billig, wenn sie teurer werden 
ist es auch eine bessere Qualität.;-))

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> ... und werfen dir vor, dass du die Dame stigmatisierst.

Selber mal korrigieren, bevors missverstanden wird: muss heißen

"... und werfen dir vor, dass du die Dame zu stigmatisieren versuchst."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Sie will ihre verrückten Ansichten verbreiten.
>
> Ui, das "verrückten" hättest du nicht schreiben dürfen. Jetzt kommen
> gleich wieder welche um die Ecke geschossen, und werfen dir vor, dass du
> die Dame stigmatisierst.

muss man nicht, tut er selbst.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> muss man nicht, tut er selbst.

Ich glaube auch, dafür ist es zu spät. Die Dame ist verrückter als eine 
Scheißhausratte.
Das Video von ihr macht es nicht besser. Ihre Äußerungen sind 
abwechselnd wirr und wirrer.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ziemlich dürftig der Artikel. Mehr Text als Inhalt.

Der Artikel ist sinnvollerweise mit "Woher kommt das Coronavirus 
wirklich?" betitelt. Daraus ...

Robert K. schrieb:
> das Virus kommt höchstwahrscheinlich aus dem Labor

... zu machen ist nicht einmal BILD Niveau, denn dort kennt man sich mit 
dem wichtigen Einsatz von Fragezeichen sehr gut aus.

Für ein "höchstwahrscheinlich" reicht die Sammlung mehr oder weniger 
spekulativer Aussagen nicht aus. Pech für die Chinesen, wenn die 
Fledermaus in einem Labor zwischenlandete, aber VTs über irgendwelche 
künstlichen Laborviren zur Vernichtung der Langnasen stärkt dieser 
Artikel keineswegs.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Sie will ihre verrückten Ansichten verbreiten.
>
> Ui, das "verrückten" hättest du nicht schreiben dürfen. Jetzt kommen
> gleich wieder welche um die Ecke geschossen, und werfen dir vor, dass du
> die Dame stigmatisierst.

Zu Recht. Ihre Ansichten mögen entlegen sein, vielleicht auch in der 
Darstellung grotesk anmuten, aber verrückt sind sie nicht schon deshalb, 
weil die Begründung formal wie inhaltlich etwas verunglückt ist.
"Entlegen" trifft vielleicht das, was Cyblord ausdrücken wollte.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das Video von ihr macht es nicht besser.

Könntest du mir das bitte verlinken?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> "Entlegen" trifft vielleicht das, was Cyblord ausdrücken wollte.

Hach. Ich kann mich halt nicht so gewählt ausdrücken wie du.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Das Video von ihr macht es nicht besser.
>
> Könntest du mir das bitte verlinken?

Gerne. Aber bei youtube nach "bahner" gesucht, bringt es als 1. Treffer. 
DAS könnte man erwarten.

Youtube-Video "Kundgebung für Beate Bahner vor dem Polizeirevier in Heidelberg-Bergheim"

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> muss man nicht, tut er selbst.
>
> Ich glaube auch, dafür ist es zu spät. Die Dame ist verrückter als eine
> Scheißhausratte.

Hältst Du diesen Tonfall tatsächlich für erforderlich?
Mein Beileid!

Btw: "lingua tertii imperii" sagt Dir erwas?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hältst Du diesen Tonfall tatsächlich für erforderlich?
> Mein Beileid!

Wie gesagt, als Informatiker kann ich mich nicht so eloquent ausdrücken 
wie ein Rechtsverdreher.

> Btw: "lingua tertii imperii" sagt Dir erwas?

Puh schon wieder Spanisch?

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Gerne. Aber bei youtube nach "bahner" gesucht, bringt es als 1. Treffer.

Stimmt... Ich habe aus alter Gewohnheit bei youpxxn gesucht, und mich 
sehr gewundert... Danke für den Link.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Gerne. Aber bei youtube nach "bahner" gesucht, bringt es als 1. Treffer.
>
> Stimmt... Ich habe aus alter Gewohnheit bei youpxxn gesucht, und mich
> sehr gewundert... Danke für den Link.

Kenn ich. Aber blöder ist es andersrum.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hältst Du diesen Tonfall tatsächlich für erforderlich?
>> Mein Beileid!
>
> Wie gesagt, als Informatiker kann ich mich nicht so eloquent ausdrücken
> wie ein Rechtsverdreher.
>
Ein Minimum an Kondersrube reicht gewöhnlichcauch bei MINTlern. Flegel 
gibt es allerdings auch unter Juristen; nur wissen die gewöhnlich,  wann 
ihre Äußerungen steafrechtlich relevant werden.

>> Btw: "lingua tertii imperii" sagt Dir erwas?
>
> Puh schon wieder Spanisch?

Lesen bildet, möglicherweise auch Dich,  besser noch Deinen Charakter.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Lesen bildet, möglicherweise auch Dich,  besser noch Deinen Charakter.

Ui ein Jurist referiert über Charakter. Und da sage noch einer die 
hätten keinen Humor.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Lesen bildet, möglicherweise auch Dich,  besser noch Deinen Charakter.
>
> Ui ein Jurist referiert über Charakter. Und da sage noch einer die
> hätten keinen Humor.

Erstaunlich, wenn ein ITler das beurteilen könnte. Naheliegend, dass er 
davon ausgeht.

Dir ist hoffentlich klar,  dass Deine Äußerungen durchaus Gegenstand 
eines Gerichtsverfahrens auch außerhalb des Zivilrechtes sein könnten?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Latein

Die Sprache des dritten Reiches

LTI war der Buchtitel von Viktor Klemperer
Arbeitstitel Notizbuch eines Philologen.

Namaste

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> ein ITler

Das nehme ich dir übel


> Dir ist hoffentlich klar,  dass Deine Äußerungen durchaus Gegenstand
> eines Gerichtsverfahrens auch außerhalb des Zivilrechtes sein könnten?

Auch als INFORMATIKER bin ich mir ziemlich sicher, dass ich jeden für 
verrückt halten kann den ich will. So viel gibt die Meinungsfreiheit 
her.

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Der Artikel ist sinnvollerweise mit "Woher kommt das Coronavirus
> wirklich?" betitelt.

Die Story ist außerdem uralt. Hier ein Artikel dazu Mitte Februar:

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87347722/coronavirus-forscher-verdaechtigt-fledermaus-labor-neben-wuhan-fischmarkt.html

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dir ist hoffentlich klar,  dass Deine Äußerungen durchaus Gegenstand
> eines Gerichtsverfahrens auch außerhalb des Zivilrechtes sein könnten?

Das interessiert mich jetzt auch. Ist das das typische säbelrasseln oder 
deine tatsächliche Ansicht? Ich meine man kann die Gerichte ja mit allem 
möglichen Blödsinn beschäftigen. Allein die Erfolgsaussichten sind sehr 
gering und immer muss man bei sowas mit einer gegenklage wegen 
Verleumdung rechnen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Dir ist hoffentlich klar,  dass Deine Äußerungen durchaus Gegenstand
>> eines Gerichtsverfahrens auch außerhalb des Zivilrechtes sein könnten?
>
> Das interessiert mich jetzt auch. Ist das das typische säbelrasseln oder
> deine tatsächliche Ansicht? Ich meine man kann die Gerichte ja mit allem
> möglichen Blödsinn beschäftigen. Allein die Erfolgsaussichten sind sehr
> gering und immer muss man bei sowas mit einer gegenklage wegen
> Verleumdung rechnen.

Spätestens der Vergleich mit der Scheißhausratte würde nicht nal mehr 
vor dem LG Berlin durchgehen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Spätestens der Vergleich mit der Scheißhausratte würde nicht nal mehr
> vor dem LG Berlin durchgehen.

Sind denn diese Tiere als besonders verrückt bekannt? Ich schrieb ja: 
"verrückter als". Man könnte nun einwenden, die meisten der dortigen 
Ratten sind gar nicht verrückt, damit hätte ich gar niemanden als 
verrückt bezeichnet. Ich habe ja niemanden als Ratte bezeichnet, falls 
du das so verstanden hast.

Ich glaube das wird scheitern vor Gericht. Aber ich werde versuchen die 
Konsequenzen wie ein Mann zu ertragen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Spätestens der Vergleich mit der Scheißhausratte würde nicht nal mehr
>> vor dem LG Berlin durchgehen.
>
> Sind denn diese Tiere als besonders verrückt bekannt? Ich schrieb ja:
> "verrückt wie". Man könnte nun einwenden, die meisten der dortigen
> Ratten sind gar nicht verrückt, damit hätte ich gar niemanden als
> verrückt bezeichnet. Ich habe ja niemanden als Ratte bezeichnet, falls
> du das so verstanden hast.

Nein, Du schriebst "verrückter als"; dies nur der guten Ordnung halber.
Ansonsten solltest Du Dich besser nicht darauf verlassen, dass das 
Gericht das genau so beurteilt wie Du.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Nein, Du schriebst "verrückter als"; dies nur der guten Ordnung halber.

Habe ich schon korrigiert. Danke. Stimmt.

> Ansonsten solltest Du Dich besser nicht darauf verlassen, dass das
> Gericht das genau so beurteilt wie Du.
Ja mei. Auf was im Leben kann man sich schon verlassen. Mein Text ist 
jedenfalls eindeutig. Wenn da ein Richter mehr hineininterpretiert, kann 
ich immer noch wirre Einträge auf meiner Homepage zum Untergang des 
Rechtsstaates veröffentlichen. Bis man mich abholt....
Ich kann doch wohl hoffen das es dann hier eine Mahnwache gibt!?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Latein
>
> Die Sprache des dritten Reiches
>
> LTI war der Buchtitel von Viktor Klemperer
> Arbeitstitel Notizbuch eines Philologen.
>
> Namaste

Danke Winnie. Googlen kann ich auch. Was würden wir ohne dich tun?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal zur Causa Bahner:

Also eine Anwältin, die seit Jahren Prozesse zu Verwaltungs- und 
Medizinrecht führt und gewinnt, die mehrere (mind. 4) Fachbücher (mit 
durchweg guter Bewerung) veröffentlicht hat, ist von einem Tag auf den 
anderen eine durchgeknallte Hysterese, die "von Tuten und Blasen" keine 
Ahnung hat?

Tut mir leid, das glaube ich einfach nicht, das klingt einfach "zu gut" 
um nicht in die aktuelle Situation zu passen. Sie hat versucht, dem 
System ins Getreiebe zu Spucken und das war die Antwort: 
Diskreditierung, Zersetzung, Lächerlichmachung. Hat ja auch prima 
geklappt.

Hat reichlich Ähnlichkeit zu Wodarg. Der hat einst in der 
Schweinegrippe-Saison aufgezeigt, wie die Pharmaindustrie die Show 
aufgebauscht hat und groß Kasse machen wollte bzw. ja auch hat, weil 
unsere Politiker entweder korrupt oder blöde sind. Damals war Wodarg 
noch quasi als Kronzeuge in Spiegel und Monitor gut genug. Das hat man 
sich gut gemerkt. Als er sich nun aufs Parkett gewagt hat, wusste man 
sich zu rächen.

Die "Leit"- Medien bestehen ja inzwischen auch nur noch aus 
stromlinienförmigen Hoftrompeten ... da ist kein Widerstand mehr zu 
erwarten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Latein
>>
>> Die Sprache des dritten Reiches
>>
>> LTI war der Buchtitel von Viktor Klemperer
>> Arbeitstitel Notizbuch eines Philologen.
>>
>> Namaste
>
> Danke Winnie. Googlen kann ich auch. Was würden wir ohne dich tun?

Bitte. Offenbar nicht. Dumm sterben.

Wenn deine Stillosigket irgendwas ist dann weder elegant noch schlau und 
schon gar nicht witzig.

Wenn dann möchte man doch wenigstens mit Stil..., aber doch nicht so 
billig.

 Namaste

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Wenn da n möchte man doch wenigstens mit Stil.

F: Warum springen ostfriesische Skispringer immer mit offenem 
Hosenstall?
A: Na weil der Stil mit bewertet wird.

> Also eine Anwältin, die seit Jahren Prozesse zu Verwaltungs- und
> Medizinrecht führt und gewinnt, die mehrere (mind. 4) Fachbücher (mit
> durchweg guter Bewerung) veröffentlicht hat, ist von einem Tag auf den
> anderen eine durchgeknallte Hysterese, die "von Tuten und Blasen" keine
> Ahnung hat?

Denkst du, erfolgreiche, schlaue oder gebildete Leute bleiben 
grundsätzlich verschont von geistigen Erkrankungen?

> Diskreditierung, Zersetzung, Lächerlichmachung. Hat ja auch prima
> geklappt.

Nun kann man ihre Texte und ihre Verfassungsbeschwerde aber selbst 
nachlesen. Und auch die Antwort des Gerichts.
Und wurde sie gezwungen vor ein Auto zu springen und von Mördern zu 
erzählen?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

>> Also eine Anwältin, die seit Jahren Prozesse zu Verwaltungs- und
>> Medizinrecht führt und gewinnt, die mehrere (mind. 4) Fachbücher (mit
>> durchweg guter Bewerung) veröffentlicht hat, ist von einem Tag auf den
>> anderen eine durchgeknallte Hysterese, die "von Tuten und Blasen" keine
>> Ahnung hat?
>
> Denkst du, erfolgreiche, schlaue oder gebildete Leute bleiben
> grundsätzlich verschont von geistigen Erkrankungen?

Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch 
gerade so gut passt, oder?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte ordentlich zitieren!
Mancher möchte später gern die Diskussion zurückverfolgen können.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
> gerade so gut passt, oder?

Was passt denn da wem? Welcher Diktatur hilft eine Amokschreibende 
Anwältin die man 2 Tage in die Klappse steckt und die einen riesen 
Aufriß veranstaltet?

Also was ist denn deine Theorie? Ist sie eine Agentin der Dikatur? Ein 
Opfer? Lass mal hören.

Viel Wahrscheinlicher ist:
Die aktuelle Situation lässt bei jemandem die Sicherungen rausfliegen, 
der das vielleicht auch vorher schon nur knapp unter Kontrolle hatte.

> Bitte ordentlich zitieren!
> Mancher möchte später gern die Diskussion zurückverfolgen können.
Bezogen auf was?

: Bearbeitet durch User
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/iwf-warnt-vor-sozialen-unruhen-wegen-coronavirus-li.81256
>
> Namaste

Ich erkenne meine Schweine am Gang!

"Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat vor sozialen Unruhen wegen 
der Coronavirus-Pandemie gewarnt. In einigen Ländern könne es "neue 
Proteste" geben, wenn Maßnahmen zur Abfederung der Covid-19-Krise als 
unzureichend empfunden würden, schreibt der IWF in einem am Mittwoch 
vorgelegten Bericht laut AFP. Zu Unruhen könne es auch kommen, wenn der 
Eindruck entstehe, die Hilfen kämen "auf unfaire Weise" eher großen 
Unternehmen zu Gute als der Bevölkerung. Besonders groß sei das Risiko 
in Ländern, in denen es bereits "weitverbreitete Korruption", einen 
Mangel an Transparenz bei staatlichen Maßnahmen sowie schlechte 
öffentliche Dienstleistungen gebe, warnte der IWF."

Man muss den Text ganz genau lesen. Da war ja mal wieder ein ganz 
schlauer am Werk: der IWF. Außerdem ist die Meldung für Europäer 
gemacht! Also die Unruhen brechen nicht etwa wegen der völlig 
überzogenen und rücksichtslosen Kahlschlag-Diktatur aus, sondern weil 
"zu wenig" getan wird? Echt?

Und mit dem Hinweis auf Korruption und Transparenz haben wir auch gleich 
den Sündenbock für den Pöbel parat: Damit wird eindeutig auf Russland 
und China als Verursacher gezielt. Als ob es hierzulande keine 
Korruption udn Mauschelei gäbe. Und von dort ist es auch nicht mehr weit 
zu den alternativen Medien, die ja sowieso alle kreml-gesteuert sind ...

Wie billig ...

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Also eine Anwältin, die seit Jahren Prozesse zu Verwaltungs- und
> Medizinrecht führt und gewinnt, die mehrere (mind. 4) Fachbücher (mit
> durchweg guter Bewerung) veröffentlicht hat, ist von einem Tag auf den
> anderen eine durchgeknallte Hysterese, die "von Tuten und Blasen" keine
> Ahnung hat?

Hatte sie früher schon mit den BVerfG zu tun? Das muss bei einer 
normalen Anwältin nicht zwangsläufig der Fall sein.

Eine Daumenregel für Anwälte besagt, dass man sich nicht in eigener 
Sache vertreten sollte. Eine gewisse nüchterne Distanz hilft deutlich 
beim Denken. Umgekehrt ausgedrückt: Wenn man in einer Sache vor Gericht 
steht, in der man emotionell sehr beteiligt ist, kann sich das recht 
unangenehm auf die eigene Kompetenz auswirken.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Viel Wahrscheinlicher ist:
> Die aktuelle Situation lässt bei jemandem die Sicherungen rausfliegen,
> der das vielleicht auch vorher schon nur knapp unter Kontrolle hatte.
>
Ich hatte gerade nicht den Eindruck, dass irgend eine Sicherung 
ausgelöst und sie dadurch von unerwünschtem Tun abgehalten hätte.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Hatte sie früher schon mit den BVerfG zu tun? Das muss bei einer
> normalen Anwältin nicht zwangsläufig der Fall sein.

Ja, und sogar gewonnen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
>> gerade so gut passt, oder?
>
> [...]
>
>> Bitte ordentlich zitieren!
>> Mancher möchte später gern die Diskussion zurückverfolgen können.
> Bezogen auf was?

Bezogen zB darauf, dass Frank nicht die Zitierweise gerügt hat.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Bezogen zB darauf, dass Frank nicht die Zitierweise gerügt hat.

Sorry ich komme nicht mit. Habe ich was falsch zitiert?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
> gerade so gut passt, oder?

Wem passt das denn gerade so gut?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>
> Eine Daumenregel für Anwälte besagt, dass man sich nicht in eigener
> Sache vertreten sollte.

Ja, die Regel lautet, ein RA, der sein eigener Mandant aeu, das seien 
gleich zwei Verrückte. Das ist aber eher legendär.

>  Eine gewisse nüchterne Distanz hilft deutlich
> beim Denken.

Rechtsanwälte sind es gewohnt, professionelle Distanz auch zu sich 
srlbst zu wahren! ;'-)))

> Umgekehrt ausgedrückt: Wenn man in einer Sache vor Gericht
> steht, in der man emotionell sehr beteiligt ist, kann sich das recht
> unangenehm auf die eigene Kompetenz auswirken.

Da hilft nur Coolness. Doch, das geht.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Da hilft nur Coolness. Doch, das geht.

Hast du den Eindruck, dass die Dame das geschafft hat?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Bezogen zB darauf, dass Frank nicht die Zitierweise gerügt hat.
>
> Sorry ich komme nicht mit. Habe ich was falsch zitiert?

Du jetzt auch.
Ich meinte aber Frank, der bei zwei Ebenen nur einen Verfasser stehen 
lassen hatte.
Das geht zwar noch, da man sichczurückhangeln kann, aber schöner istxes 
schon, wenn man sifort sieht  dass es kein Zwiegespräch war,  sondern 
ein Disput zu mehreren.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
>> gerade so gut passt, oder?
>
> Was passt denn da wem? Welcher Diktatur hilft eine Amokschreibende
> Anwältin die man 2 Tage in die Klappse steckt und die einen riesen
> Aufriß veranstaltet?
>

Wir drehen uns im Kreis. Meine Meinung habe ich bereits mehrfach 
kundgetan: Ja, es gibt das Virus, es breitet sich schnell aus, es hat 
eine Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen, so dass man eine Infektion 
nicht bemerkt, was gefährlich ist ... usw.usf. alles klar. Auch dass es 
in dieser Situation Vorsichtsmaßnahmen im öffentlichen Raum geben muss, 
auch OK. Ernsthaft in gesundheitlicher Gefahr sind aber nur Alte und 
Leute mit Vorerkrankungen - Mortalitätsrate von 0,37% ...

Aber dann hört das Verständnis meinerseits und vieler andere Menschen 
eben auch schon auf. Die Wirtschft (hauptsächlich Kleinunternehmen 
natürlich) zu schrotten und mir privat vorschreiben zu wollen, wann und 
mit wem ich mich treffe, geht einfach zu weit, es ist nach Ansicht 
vieler absolut illegal, zeugt von diktatorischem Größenwahn.

Und jeder, der sich in diesem Sinne zu Wort meldet, wird augenblicklich 
als verrückt, selbstsüchtig, rechtsextrem, VT'ler oder sonstwas 
konzertiert ausgegrenzt, von den Hoftrompeten diskreditiert.

Und da sollen ernsthaft keine "höheren" Interessen dahinterstecken? Der 
ganze Zinnober nur "zum Wohle der Menschen"? Es wäre wohl wesentlich 
mehr zum Wohle der Menschen z.B. Rammstein dichtzumachen, die Bundeswehr 
aufzulösen ... oder den LKW-Verkehr wieder auf die Schiene zu bringen.

Da scheint mir ein großer Coup der Chemie/Pharma-Firmen zusammen mit 
unseren von Bankstern, Lobbyisten, der Gates-Stiftung, diversen 
"ThinkTanks" und anderem Gesindel "beratenen" Führungsclique sehr viel 
wahrscheinlicher. Ganz nebenbei winkt man die Notstandsgesetzgebung ohne 
Parlament durch, hebelt die Reste des Grundgesetzes aus und stärkt die 
Überwachung, natürlich alles nur "zum Wohle der Menschen" ... ernsthaft?

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Da hilft nur Coolness. Doch, das geht.
>
> Hast du den Eindruck, dass die Dame das geschafft hat?

Das Video von ihr nach der Entlassung aus der Psychiatrie und vor der 
Anhörung erlaubt die Spekulation, dass das Gespräch mit Frau Prof. Dr. 
ihr überhaupt erst klar machte, wie ihr Auftreten wirkte. Und sie 
daraufhin versuchte, manches davon zu reparieren.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Und jeder, der sich in diesem Sinne zu Wort meldet, wird augenblicklich
> als verrückt, selbstsüchtig, rechtsextrem, VT'ler oder sonstwas
> konzertiert ausgegrenzt, von den Hoftrompeten diskreditiert.

Nochmal, weil du auf diesen Punkt nicht eingehst: Sie diskreditiert sich 
mit ihren eigenen Texten und Taten doch selbst. Wo genau kommt da 
jemandes Drittes ins Spiel? Jeder kann ihre wirren Texte doch lesen.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich wollte ich was Anderes.
Aber trotzdem interessant:
Das ist ein Graph, der die Stabilität des 7-Tage-fits in der Graphik 
cfr.png wiedergibt.
Ich hab mich nämlich seit paar Tagen gewundert, warum die Verschiebung 
in Tagen immer weiter fällt. Und weiß es immer noch nicht!

Aber in dem Graph sieht man nicht, dass er auf ein lokales Maximum 
reinfällt.
Berechnet hab ich das von 1.5 ... 20 Tagen mit 0.1 Tagen Schrittweite 
und einer CFR von 0.0 .. 0.2 mit einer Schrittweite von 0.001. Dauert 
dann nur 228 Sekunden. ;-)

Die Daten waren vom letzten Tag. Je weiter man vor geht, um so flacher 
wird der Fit.

Interessiert vermutlich keine Sau. :-))

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Da hilft nur Coolness. Doch, das geht.
>
> Hast du den Eindruck, dass die Dame das geschafft hat?

Es hat zumindest nicht den Anschein. Bewerten möchte ich das Geschehen 
aber nicht; Spekulationen über die intentionale Verankassung 
menschlichen Handelns gehen in derartigen Zusammenhängen gern mal in die 
Hose.

Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie einfach nur überlastet gewesen 
sei, aber wohin sollen derartige Überlegingen führen?

Meine Einschätzung findest Du weiter oben: eher polemisch und plakativ 
als forensisch, was auch immer die Altion hatte bezwecken sollen. Dass 
ihr Schriftsatz nicht lega artis war, kann ihr schlechterdings nicht 
verborgen geblieben sein.

Und nun? Sagt das etwas über Veranlassung oder gar Motivation?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Da hilft nur Coolness. Doch, das geht.
>>
>> Hast du den Eindruck, dass die Dame das geschafft hat?
>
> Es hat zumindest nicht den Anschein. Bewerten möchte ich das Geschehen
> aber nicht; Spekulationen über die intentionale Verankassung
> menschlichen Handelns gehen in derartigen Zusammenhängen gern mal in die
> Hose.
>
> Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie einfach nur überlastet gewesen
> sei, aber wohin sollen derartige Überlegingen führen?
>

Immerhin ist sie ja kurz vorher besoffen vom Fahrrad gefallen ... da 
kann man schon mal etwas verwirrt sein.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Es hat zumindest nicht den Anschein. Bewerten möchte ich das Geschehen
> aber nicht; Spekulationen über die intentionale Verankassung
> menschlichen Handelns gehen in derartigen Zusammenhängen gern mal in die
> Hose.

Dafür dass du ständig betonst ja nichts bewerten zu wollen bewertest du 
aber dann doch öfters recht streng.
Das passt nicht recht zusammen. Du könntest auch einfach mal 
unverschwurbelt sagen was du denkst.

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> ein RA, der sein eigener Mandant aeu

Percy N. schrieb:
> Spekulationen über die intentionale Verankassung

Percy N. schrieb:
> Ein Minimum an Kondersrube

Percy N. schrieb:
> Du seiest in der Lage, Dich in der deutschen
> Sprache klar und unmissverständlich zu artikulieren.

Tja... Nicht immer sind die Tasten da, wo sie hinsollen. Die wandern 
gerne mal hierhin und mal dorthin. Was besonders bei ausgefeilter 
Grammatik und entsprechendem Wortschatz in Verbindung mit eigener 
Sprachkritik ulkig wirkt. Die Kondersrube ist schon ein kleines 
Kunstwerk. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Und jeder, der sich in diesem Sinne zu Wort meldet, wird augenblicklich
>> als verrückt, selbstsüchtig, rechtsextrem, VT'ler oder sonstwas
>> konzertiert ausgegrenzt, von den Hoftrompeten diskreditiert.
>
> Nochmal, weil du auf diesen Punkt nicht eingehst: Sie diskreditiert sich
> mit ihren eigenen Texten und Taten doch selbst. Wo genau kommt da
> jemandes Drittes ins Spiel? Jeder kann ihre wirren Texte doch lesen.

Texte ja, wahrscheinlich die Anspanung. Sie wurde ja schon angemacht, 
als sie nur die Klage in Aussicht gestellt hatte, wahrscheinlich noch 
bevor sie das Pamphlet verfasst hat.

Taten? Das sehe ich nicht als bestätigt. Dass da zwei Angstmacher 
herumlungern ist unserem System m.E. gut zuzutrauen. Man erinnere sich 
in diesem Zusammenhang nur der überaus labilen Gesundheit nahzu 
sämtlicher NSU-Zeugen, die gleich reihenweise das Zeitliche segneten, 
immer kurz bevor sie eine Aussage hätten machen sollten ...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
>> gerade so gut passt, oder?
>
> Wem passt das denn gerade so gut?

Kommt da noch ne Antwort?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Frank E. schrieb:
>>> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
>>> gerade so gut passt, oder?
>>
>> Wem passt das denn gerade so gut?
>
> Kommt da noch ne Antwort?

Ich glaube er arbeitet seine Theorie momentan noch aus. Die wirkt auf 
mich etwas halbgar.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> 15.04.2020 23:05

Achim B. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Frank E. schrieb:
>>> Natürlich nicht. Aber das wäre doch schon etwas viel Zufall, wo das doch
>>> gerade so gut passt, oder?
>>
>> Wem passt das denn gerade so gut?
>
> Kommt da noch ne Antwort?


Sie hätte als Kondensationskern einer der Staatsräson gegenläufigen 
Meinung wirken können, das galt es mit allen Mitteln zu verhindern. Und 
anscheinend hat sie auch sich und ihre Widerstandskraft überschätzt. 
Soll vorkommen.
Und dann fällt man halt besoffen vom Fahhrad.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Sie hätte als Kondensationskern einer der Staatsräson gegenläufigen
> Meinung wirken können, das galt es mit allen Mitteln zu verhindern. Und
> anscheinend hat sie auch sich und ihre Widerstandskraft überschätzt.
> Soll vorkommen.
> Und dann fällt man halt besoffen vom Fahhrad.

Man sieht. Jede amüsant sachliche Diskussion kommt sofort zum erliegen 
wenn die üblichen VTler reinschneien und ihren allgemeinen Salbader 
absondern, ohne erkennbaren Themenbezug. Mit so jemandem kann man nicht 
normal reden. Es ist langweilig und ermüdend.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Sagt das etwas über Veranlassung oder gar Motivation?

Nein. Aber genau das ist nun das Problem. Kritische Stimmen sind 
wichtig, aber wer sich schon selbst diskreditiert, nimmt sich damit aus 
dem Spiel. Da braucht es überhaupt keine bösen Mächte.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Die Kondersrube ist schon ein kleines
> Kunstwerk. ;-)

Yup, genau der hat mir im Nachhinein auch am besten gefallen!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Sagt das etwas über Veranlassung oder gar Motivation?
>
> Nein. Aber genau das ist nun das Problem. Kritische Stimmen sind
> wichtig, aber wer sich schon selbst diskreditiert, nimmt sich damit aus
> dem Spiel. Da braucht es überhaupt keine bösen Mächte.

Unbestritten. Insoweit habe ich mich wohlweislich bisher nota bene 
jeglicher Stellungnahme enthalten.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Sie hätte als Kondensationskern einer der Staatsräson gegenläufigen
> Meinung wirken können, das galt es mit allen Mitteln zu verhindern.

Du meinst also, Frau Merkel und Co. haben dafür gesorgt, dass sie sich 
zum Horst macht?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

>
> Dafür dass du ständig betonst ja nichts bewerten zu wollen bewertest du
> aber dann doch öfters recht streng.
> Das passt nicht recht zusammen. Du könntest auch einfach mal
> unverschwurbelt sagen was du denkst.

Ich habe zu wenig Informationen, um diesen recht komplexen Vorgang 
umfassend würdigen zu können.
Wenn Du insoweit über bessere Fähigkeiten oder weitergehende 
Informationen verfügst, ist es Dir unbenommen, uns Deine sachlich 
fundierte Expertenmeinung zur Kenntnus zu geben.

Ich finde btw, dass ich mich hinreichend deutlich geäußert habe zu den 
Punkten, die eine zumindest vorläufige Meinungsbildung erlauben.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Ich bin gespannt, wie das nach Beginn des Ramadan in den hinreichend
> bekannten NoGo-Areas durchgesetzt wird. Die Polizei hatte bisher schon
> mäßigen Erfolg in muslimisch geprägten Stadtteilen.

Es werden bereits Gespräche hinsichtlich einer möglichen Lockerung für 
Gotteshäuser geführt. Die Regierenden hatten wohl nicht bedacht, dass 
nächste Woche Ramadan beginnt.

Am kommenden Freitag werde Innen-Staatssekretär Markus Kerber mit den 
Vertretern der verschiedenen Religionsgemeinschaften aber ein Gespräch 
führen. Dabei werde es auch um Voraussetzungen für mögliche Lockerungen 
der Gotteshäuser zur Kontaktbeschränkung gehen.

https://dtj-online.de/ramadan-in-zeiten-von-corona-innenministerium-kuendigt-gespraech-mit-muslimen-an/

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:

>
> Am kommenden Freitag werde Innen-Staatssekretär Markus Kerber mit den
> Vertretern der verschiedenen Religionsgemeinschaften aber ein Gespräch
> führen.

Ramadan wird noch verhältnismäßig harmlos; richtig Ernst wird das 
Problem zum Bayram, aber der ist zum Glück erst Ende Mai.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ramadan wird noch verhältnismäßig harmlos; richtig Ernst wird das
> Problem zum Bayram, aber der ist zum Glück erst Ende Mai.

Himmelfahrt! Denkt denn keiner an Himmelfahrt!

Besoffen Bierkästen durch die Gegend ziehen und Bierflaschen auf 
Radwegen zerdeppern ist Leitkultur. Das muss erlaubt sein.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Besoffen Bierkästen durch die Gegend ziehen und Bierflaschen auf
> Radwegen zerdeppern ist Leitkultur. Das muss erlaubt sein.

Das ist nicht Himmelfahrt, das ist Vatertag. Wie ungebildet kann man 
sein...

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
"Da die Gen-Sequenzierungen der COVID-19-Viren eben jenen Viren 
entsprächen, die in den Fledermäusen in den 1.000 Kilometer entfernten 
Yunnan-Höhlen vorkommen, seien sie wahrscheinlich über das 
Forschungslabor nach Wuhan gekommen. Die chinesische Regierung 
dementiert dies."
Das ist der entscheide Satz aus dem textlastigen Artikel:
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/coronavirus-34615930

Eine Fledermaus aus 1000 Kilometer Entfernung macht wohl kaum eine 
Zwischenladung auf einen Fischmarkt in Wuhan?
Sehr unwahrscheinlich.
Wenigstens war es kein Biowaffenlabor - das würde auch gegen das Virus 
sprechen, das zwar sehr ansteckend ist aber eben nur eine geringe 
Todesrate zu haben scheint, außer in Italien, warum auch immer.

In Zukunft auf jeden Fall mal wieder eine tolle Waffe für 
Terroristen,etc. - nur gut, daß die zu doof sind.
Eine simple Panik reicht aus und legt die ganze Welt lahm.

Hier auch nochmal schön zu sehen:
Die Tabelle zeigt alle bestätigten Fälle von Infizierten mit dem 
Coronavirus SARS-CoV-2 nach Ländern.
Land   Fälle   davon geheilt   davon Tote
Spanien          174.060  67.504  18.255
Italien          162.488  37.130  21.067
Deutschland      132.210  72.600   3.495
Frankreich       131.362  29.121  15.750
UK                94.845     323  12.129
Türkei            65.111   4.799   1.403
Belgien           31.119   6.868   4.157
Niederlande       27.580     297   2.955
Schweiz           25.936  14.700   1.174
Russland          24.490   1.986     198

Quelle: 
https://www.tagesspiegel.de/wissen/virologe-streeck-zur-coronavirus-studie-die-veroeffentlichung-zu-heinsberg-war-nicht-leichtfertig/25735672.html

Anhand der Totenzahl und gleichzeitig hoher Infiziertenzahl von z.B. 
Deutschland kann man erkennen, daß die Infiziertenzahl eben nicht 
automatisch eine hohe Totenzahl (siehe auch Frankreich oder UK) zur 
Folge haben muß.
Das Modell von Dr. Drosten und die Hochrechnung daraus stimmt eben so 
nicht.
Offenbar ist das je nach Land völlig verschieden.
Dafür muß es Gründe geben.
Okay, wie üblich kommt dann: Wissen wir nicht.

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.