Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Meldung von gestern:
> "Heinsberg-Studie: Professor gibt Fehler zu
>
> Der an der Heinsberg-Studie beteiligte Statistikprofessor, Matthias
> Schmid, gab gegenüber dem SWR zu, dass bei der Hochrechnung seiner
> Ergebnisse auf Deutschland ein notwendiger Rechenschritt fehle:
> „Bezüglich einer Hochrechnung auf Deutschland müssten zusätzliche
> statistische Unsicherheiten auch im Zähler der IFR-Schätzung
> berücksichtigt werden. Dies war einer der Gründe für die Beschränkung
> auf lediglich eine kurze theoretische Beispiel-Hochrechnung in der
> Diskussion des Papers.“

Über die Heinsberg-Studie kann man auch neutral informieren (mit 
Nachträgen zu ähnlichen Studien und RKI-Daten als Verschlusssache)
https://norberthaering.de/news/heinsberg-studie/

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> heut konnte ich ihm sagen schau
>> sie dir an. Es fühlt sich an wie Frühherbst 89.
>
> Als ob du Opportunist wüsstest, wie sich das 89 angefühlt hat. Ich kenne
> Leute, die damals wirklich auf den Demos in Leipzig waren, und wo die
> Mutter nicht wußte, ob sie den Vater wiedersieht, wenn er abends
> weggeht.
>
> Wenn du die damalige Situation wo man damit rechnen mußte dass die VP
> scharf schießt oder die Russen die Panzer rausholen mit den Demos in
> Berlin oder München gleichsetzt, wo sich die Polizei von den Covidioten
> zurückdrängen läßt und nichtmal ein Wasserwerfer bereitsteht, mußt du
> schon gewaltig einen an der Schüssel haben.

Erzähl du mir nicht was ich am Alex im August und September 89 
regelmäßig erlebt habe, wo ich schon mal unvermittelt dem Schalk  nach 
der Schicht Persönlich auf 2m gegenüberstand und ihm erklärt habe und er 
mir zuhörte, dass eine Führende Rolle sich nicht aus einem 
Verfassungsparagraphen ableiten kann, sondern nur aus solchem Handeln 
und das sie diesem ihren Anspruch in keiner Weise gercht wurden trotz 
ihrer mach. Aber schon deine Wortwahl für mich verrät, dass du damals 
schon zur Seite derer gehört hättest die wie Milke lieber auf uns 
geschossen hätte und jetzt schon wieder.  Damals hieß es noch „Wir 
bleiben hier,“ Du bist ein Freiheitshasser. Das ist klar, nur nicht 
warum.
Namastek

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> An alle Anarchistenhasser
>
> Wer deine anarchistische Utopie ablehnt, wird dich deshalb nicht hassen.
da  suggerieren mir Einige Kandidaten hier anderes mit ihren permanenten 
Angriffen auf persönlicher Ebene im Moment Zähle ich 4 Nicks dazu 
wieviele Personen dahinterstehen ist eh wurscht.

> Hasst du deinerseits jene, die sie ablehnen?
Nö wozu, das wäre sinnlos. sie können nicht anders sonst käme ihr 
Weltbild noch ins Wanken.

> Wenn nicht, weshalb
> verwendest du überhaupt diesen polarisierenden Begriff?
> Damit überzeugst du niemanden, ganz im Gegenteil.

Du verstehst Anarchie nicht? Egal dann ist es auch sinnlos sie zu 
erklären.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anarchie ist doch ganz einfach:
1. Jeder macht, was er will.
2. Zuwiderhandlungen sind zwecklos.

Damit Anarchie funktioniert, muss sie aber gründlich organisiert sein!

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Sonntag das Update wieder mit Animation.

Am 7.5.2020 betrug die über eine Woche gemittelte Zunahme 805 Fälle/Tag. 
Heute sind wir bei 1008 Fällen/Tag.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> An alle Anarchistenhasser, hier noch eine kleine Botschaft, danke das

Mensch Winni!
Hat man dir doch in der NVM-Agitationsschulung beigebracht:
Erst Pegel, dann Propaganda.
Und wenn es um die Uhrzeit nicht mehr klappt mit dem richtigen 
Alkohol-Pegel, dann lass es einfach sein.

Danke für deine Einsicht!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sieht man in deinen Diagrammen bzw. den zugrunde liegenden Daten irgend
> was, was auf die Wirksamkeit des Lockdown hinweist?

Ist irgendwas mit deiner Schallplatte? Ich habs dir doch beantwortet, 
hat dir aber nicht gefallen.
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"
Meine Befürchtung in dem Beitrag  mit der Intelligenz hat sich aber 
leider auch bewahrheitet.

Mein Tip also: Kopf noch tiefer in den Sand stecken, notfalls 
halsverlängernde Maßnahmen einleiten.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dass eine Führende Rolle sich nicht aus einem
> Verfassungsparagraphen ableiten kann, sondern nur aus solchem Handeln
> und das sie diesem ihren Anspruch in keiner Weise gercht wurden trotz
> ihrer mach.

Und dann hat er dir laut lachend den Vogel gezeigt und ist 
weitergegangen. Und du bist dagestanden und hast weiter gestammelt. Und 
alle rundrum haben dich ausgelacht und dir ihre weißen, engen Jacken 
angeboten?

Winni, das glaub ich dir sofort!

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Aha. Du setzt also die Anhänger dieser Kirche mit deren (Spitzen-)Klerus
> gleich?

Ohne Unterstützer funktioniert so ein System nicht. Der Schrecken wird 
von oben nach unten weiterverbreitet.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> dass eine Führende Rolle sich nicht aus einem
>> Verfassungsparagraphen ableiten kann, sondern nur aus solchem Handeln
>> und das sie diesem ihren Anspruch in keiner Weise gercht wurden trotz
>> ihrer mach.
>
> Und dann hat er dir laut lachend den Vogel gezeigt und ist
> weitergegangen. Und du bist dagestanden und hast weiter gestammelt. Und
> alle rundrum haben dich ausgelacht und dir ihre weißen, engen Jacken
> angeboten?
>
> Winni, das glaub ich dir sofort!

Nein er hat zugehört und wir haben an der Weltzeituhr bestimmt eine 
Halbe stunde diskutiert Sachlich und ernsthaft. Sie merkten das ihnen 
die Fälle zu schwimmen begannen und wollten rausbekommen was passiert 
war. das „Wir bleiben hier“ konnten sie nicht einordnen. Dafür hatten 
sie keinen Plan. Und sie hofften bei denen die nicht raus wollten Boden 
gut zumachen. eine Fehleinschätzung für die sie am 4. November am Alex 
die Quittung bekamen eine Woche Später der angebliche Zettelirrtum. war 
schlichter Verrat an denen die Ihnen nicht mehr gehorchen wollten aber 
trotzdem eine bessere freie DDR verlangten und die dafür das Haus 
aufzuräumen bereit waren, mit dem erfolg das Kohl das Zepter übernahm 
und den Dummen mit Westgeld eine Heile Welt vorgaukeln konnte. die 
Kalikumpel haben dan die Zeche gezahlt und alle die nicht systemrelvant 
für die feindliche Übernahme waren.

genau dieser Methode bedient sich Merkel jedesmal wenn es kracht. Sie 
hat von Kohl gelernt, wie man dem Pöbel das Maul stopft. der Schäble ist 
der b‘se und sie verteilt die Gaben. ein Rollenspiel, das Sie seit 20 
Jahren aufführen mit wechselnden Laien als Bittsteller und das Publikum 
sieht nur diese weil groß inszeniert und Mutti die Retterin der 
Einfallt. Die Schwarze NUll agiert immer zuvor im Hintergrund und 
beschwört herauf was Mutti dann Medien wirksam „richtet“. Nette 
Aufgabenteilung die keiner sieht. weil soweit reicht die 
Aufmerksamkeitsspanne der Medien und des Pöbels nicht.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Anarchie ist doch ganz einfach:
> 1. Jeder macht, was er will.
> 2. Zuwiderhandlungen sind zwecklos.
>
> Damit Anarchie funktioniert, muss sie aber gründlich organisiert sein!

Nein, das ist kein Frage der Organistion, gerade Damit lässt sich das 
nicht bewerkstelligen, sondern nur mit Machtverzicht durch alle. Andere 
nennen das gegenseitige Rücksichtnahme und die hat es sogar schon mal in 
eine Verordnung mit Gesetzescharakter geschafft vor langer Zeit in den § 
1 der StVO manch einer mag sich erinnern. Und meist funktioniert es 
sogar. Wenn nicht dann ist das ein Unfall.

Namaste

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nette
> Aufgabenteilung die keiner sieht. weil soweit reicht die
> Aufmerksamkeitsspanne der Medien und des Pöbels nicht.
Schön, das wir dich hier als männliche Reinkarnation von Kassandra 
haben.

Vielleicht hast du auch einfach nur zu viel Phantasie?!?

https://www.welt.de/wissenschaft/article146608996/Was-Tagtraeume-mit-Zwangsstoerungen-zu-tun-haben.html

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winni, deinem Geschreibsel nach und den Haufen Fehlern nach nochmal 
eindringlich der freundlich gemeinte Rat:
Bleib vom Alkohol weg!

Such dir professionelle Hilfe. Die Anonymen Alkoholiker gibt es bestimmt 
auch in der Schweiz.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz gesagt:
Die Party ist vorbei!

Kein einziges Bundesland konnte R unter 1 halten. Das einzig positive 
dabei ist, dass die Fallzahlen sehr niedrig sind. Bei 20 Neuinfizierten 
ist ein R von 2 nicht so schlimm wie ein R von 1.1 bei 1000 
Neuinfizierten.

Ich hab mal paar Bundesländer rausgepickt. Ja, das R rein in den letzten 
4 Tagen zu betrachten ist problematisch. Schaut euch das vorhergehende 
Maximum an (graue Kurve in DE_XX-r-i-diff.png, peak am 28.4).

Man kann sich ja bei den Dummheits-Demonstranten in München, Frankfurt 
Berlin und sonstwo bedanken. Wird aber nichts ändern. Sollen sie 
demonstrieren so viel sie wollen. Aber unter Beachtung der Regeln.

von Claus M. (energy)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Kein einziges Bundesland konnte R unter 1 halten.

Schau an, hatte das niedrige R0 etwa doch was mit den Maßnahmen zu tun? 
Ist Corona doch nicht saisonal bedingt vorbei? Was sagen die VTler 
jetzt?

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ist Corona doch nicht saisonal bedingt vorbei?

In den letzten Tagen hat es vermehrt geregnet, der April war sehr 
trocken. Es könnte also auch einfach am Wetter liegen. ;-)

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Vielleicht hast du auch einfach nur zu viel Phantasie?!?

Lesenswerter Artikel, danke!

"Gefährlich werde Fantasie erst dann, wenn Personen glauben, dass sie 
ihnen etwas über die Realität verrät. Patienten mit Zwangsstörungen 
wissen zwar oft, dass die Szenarien in ihrer Einbildung so in der 
Realität gar nicht passieren können, sie glauben aber trotzdem, dass sie 
eine Bedrohung darstellen."

Die Liste mit den Ticks fand ich hochinteressant.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winni, deinem Geschreibsel nach und den Haufen Fehlern nach nochmal
> eindringlich der freundlich gemeinte Rat:
> Bleib vom Alkohol weg!
>
> Such dir professionelle Hilfe. Die Anonymen Alkoholiker gibt es bestimmt
> auch in der Schweiz.

Deine Diffamierungen beeindrucken weder mich noch die Adressaten meines 
„Geschreibsels“

Das du glaubst meine Antworten auf deine Anfeindungen richtetet sich an 
dich, zeigt mir nur dass Du zu sehr von dir überzeugt bist um zu 
realisieren, dass Du dich selbst damit zur Schau stellst.
im übriegen gab es hier schon mal jemanden mit deinem Vokabular. Der war 
auch nicht klüger als du.

Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und an die Leute die aufgrund einer Zwangsstörung bei meinen Graphiken 
bei der Bewertung auf Minus clicken:
Es ändert nichts an den Zahlen. Sie werden davon weder besser noch 
schlechter. Ihr werdet davon weder schöner noch hässlicher. Ich werde 
davon weder dümmer noch schlauer.
Mir ist es einfach egal.

Im heutigen Fall werdet ihr es Anfang der Woche in den Nachrichten 
hören. Das RKI hat es ja auch schon angekündigt.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Das du glaubst meine Antworten auf deine Anfeindungen richtetet sich an
> dich,

Willst du echt behaupten, dass so ein Text irgendwas mit zumindest 
durchschnittlicher geistiger Kapazität zu tun hat?
Ernsthaft?

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Deine Diffamierungen beeindrucken weder mich noch die Adressaten meines
> „Geschreibsels“

Ihr steigert euch beide hier schon eine Weile in eine unvorteilhafte 
Richtung hinein. Sinn? Immer mehr ins persönliche gehende 
Psychodoc-Ambitionen sind genauso sinnlos wie eine zunehmende auch ins 
persönliche gehende Ausdrucksweise gegen alle Personen, die die eigene 
Ansicht nicht teilen.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Im heutigen Fall werdet ihr es Anfang der Woche in den Nachrichten
> hören. Das RKI hat es ja auch schon angekündigt.

Spannend finde ich, wie es dann weiter geht. Die Spaltung zwischen einem 
vorsichtigen Bund und einigen Landesfürsten im Wettbewerb, wer als 
maximaler Volksbefreier rüberkommt, verspricht interessante 
Auseinandersetzungen und Frontlinien.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Die Spaltung zwischen einem
> vorsichtigen Bund und einigen Landesfürsten im Wettbewerb, wer als
> maximaler Volksbefreier rüberkommt, verspricht interessante
> Auseinandersetzungen und Frontlinien.

Ich weiß nicht, ob sich das so deutlich sichtbar zeigen wird wie manche 
hoffen/befürchten.
Ja, die Einhaltung der Regeln wird deutlicher durchgesetzt werden 
müssen:
Demos mit Abstand und Anzahl Teilnehmer.
Maskenzwang in Läden kontrolliert und finanziell schmerzhaft 
durchgesetzt.

Worauf ich weitaus mehr hoffe, ist, dass die Daten wirklich regional und 
tagesaktuell beobachtet werden. Man kann da einiges rausholen! Aber da 
muss das Meldewesen auch einen Nachbrenner in den Allerwertesten 
gesteckt bekommen.
Und wenn ein Infektionsherd gefunden wurde, dann bei dem auch die 
Maßnahmen konsequent durchziehen. (Erinnert mich an die 
Hochhaus-Geschichte).
Weiters die Abwasseranalyse. Das klingt für mich vielversprechend.

Es haben sich ja einige Sachen im Hintergrund weiterentwickelt. Ich 
hoffe, dass die auch ihren Anteil beitragen um die Ausbreitung unter 
Kontrolle zu halten.
Jetzt nach der Lockerung wieder Verschärfungen einzuführen wäre den 
Leuten schwer zu erklären. Die hatten ja vorher schon so ihre Probleme. 
Ich hab eher das Gefühl, dass die Politik sich von den Dummonstranten zu 
sehr unter Druck hat setzen lassen. Man hätte zwischen den Lockerungen 
jeweils 2 Wochen warten müssen. Das lässt sich jetzt nicht mehr ändern.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Thema "Lokal reagieren" gibt es schon einen Ansatz mit dem 
"lokalen lockdown" bei über 50 Neuinfektionen pro 100000 EW und 7 Tagen.
Ist mir persönlich zu langsam.

Dennoch, hier kann das jeder für sich anschauen:
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/
Bissl runterscrollen, kommt sofort nach der Hauptgraphik.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Zu dem Thema "Lokal reagieren" gibt es schon einen Ansatz mit dem
> "lokalen lockdown" bei über 50 Neuinfektionen pro 100000 EW und 7 Tagen.

Zumal es nun ein erhebliches Motiv gibt, die örtlichen Zahlen nach unten 
zu frisieren. Wer will der Bote von Zahlen sein, die einen lokalen 
Lockdown erfordern? Das kann Reaktionen verzögern, bis sich der Teppich 
so sehr wölbt, dass es jeder sieht. Mit fatalen Folgen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Zumal es nun ein erhebliches Motiv gibt, die örtlichen Zahlen nach unten
> zu frisieren.

Ohne VT gehts halt nicht. :-(
Das Abwassermonitoring wird als Gegenkontrolle dienen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Erzähl du mir nicht was ich am Alex im August und September 89
> regelmäßig erlebt habe, wo ich schon mal unvermittelt dem Schalk  nach
> der Schicht Persönlich auf 2m gegenüberstand und ihm erklärt habe und er
> mir zuhörte,

Das ist eine fette Lüge. Im August gab es aufgrund der Ferienzeit keine 
Demos auf dem Alex, sondern nur Andachten in den Kirchen. Im September 
wurden die Demos von der Polizei mit Schlagstöcken auseinander 
getrieben. Stasi-Greiftrupps haben haufenweise Leute arrestiert.

Schalck-Golodkowski hat sicher nicht dabei gestanden und mit den Leuten 
diskutiert. Der war zu dieser Zeit damit beschäftigt, die Schäfchen ins 
Trockene zu bringen.

Du vermischst munter Realität mit Deiner Phantasie.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du vermischst munter Realität mit Deiner Phantasie.

Link zum Artikel:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> gibt es schon einen Ansatz mit dem
> "lokalen lockdown" bei über 50 Neuinfektionen pro 100000 EW und 7 Tagen.
> Ist mir persönlich zu langsam.

50 Neuinfektionen pro 100000 EW bedeutet für Berlin 1900 Neuinfektionen 
gesamt. Pro 7 Tage bedeutet, eh die reagieren haben diese 1900 bei einem 
R von 1.2 bereits 7000 weitere infiziert.

Zu "Spitzenzeiten" im März hatte Berlin 1400 neue gemeldete Fälle in 1 
Woche.

Bei den Fleischhof-Fällen hat man immerhin den Vorteil, dass die dort 
arbeitenden Rumänen nicht besser als die verarbeiteten Schweine gehalten 
werden - und deswegen ein Containment stattfindet.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Der Springer-Verlag, also die eigentliche Regierung des Landes, hat die 
Kurswende um 180° jetzt vollzogen, der Wendekreis ist groß und so hat es 
1 Woche gedauert das Schiff zu wenden aber jetzt liegt der neue Kurs an, 
die ehemaligen Spinner und Verschwörungstheoretiker sind jetzt (Zitat) 
"Honorige Meister ihres Fachs, geachtet und hochgeschätzt. Namen von 
Rang – über jeden Populismus-Zweifel erhaben."

Hört, hört!

https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/lockdown-war-ein-riesen-fehler-wissenschaftler-kritisieren-corona-massnahmen-70517342,view=conversionToLogin.bild.html

Könnt ihr euch erinnern was ich vor ein paar Wochen geschrieben habe? 
Wenn die Angst die in der Bevölkerung aufgebaut und angestaut wurde 
plötzlich in politische Wut umgewandelt und kanalisiert würde, was würde 
dann geschehen? Und wer könnte so eine Kanalisierung auslösen?

Es wird spannend!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Erzähl du mir nicht was ich am Alex im August und September 89
>> regelmäßig erlebt habe, wo ich schon mal unvermittelt dem Schalk  nach
>> der Schicht Persönlich auf 2m gegenüberstand und ihm erklärt habe und er
>> mir zuhörte,
>
> Das ist eine fette Lüge. Im August gab es aufgrund der Ferienzeit keine
> Demos auf dem Alex, sondern nur Andachten in den Kirchen. Im September
> wurden die Demos von der Polizei mit Schlagstöcken auseinander
> getrieben. Stasi-Greiftrupps haben haufenweise Leute arrestiert.
>
> Schalck-Golodkowski hat sicher nicht dabei gestanden und mit den Leuten
> diskutiert. Der war zu dieser Zeit damit beschäftigt, die Schäfchen ins
> Trockene zu bringen.
>
> Du vermischst munter Realität mit Deiner Phantasie.

es begann Ende August als die Leute nicht aus dem Urlaub zurückkamen und 
der Krenz von der Chinesischen Lösung fabulierte und ja ich Schalk mit 
dem Günter Schabowski verwechselt  sorry nach 30 Jahren der war es der 
dort irgendwann im September auftauchte noch bevor der Genscher in der 
Botschaft seinen Auftritt hatte.
Dort trafen sich anfangs keine Hundert Leute und es gab mehr Polizisten 
als Diskutierende, nein es wurde nicht krakelt, es wurde sich 
unterhalten und diskutiert. und zwar friedlich ohne Plakate die kamen 
erst nach der krenzschen Selbstkrönung.

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Könnt ihr euch erinnern was ich vor ein paar Wochen geschrieben habe?

Also ich nicht. War es irgendwie wichtig oder interessant?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> dass du damals
> schon zur Seite derer gehört hättest die wie Milke lieber auf uns
> geschossen hätte und jetzt schon wieder.

Im Gegensatz zu einem gewissen anderen Herrn war ich nie bei der NVA. 
Auch wenn sie mich in der 8. eine Stunde lang zur 3-jährigen 
Verpflichtung quatschen wollten.

Uwe G. schrieb:
> Das ist eine fette Lüge. Im August gab es aufgrund der Ferienzeit keine
> Demos auf dem Alex, sondern nur Andachten in den Kirchen.

Ach komm schon. Da hat er sich das so schön zurechtgeträumt. Und als 
nächstes wird er uns erzählen, dass es gar nicht David Hasselhoff war, 
der die Berliner Mauer eingerissen hat, sondern ein gewisser Winfried.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und ja ich Schalk mit
> dem Günter Schabowski verwechselt

Du verwechselst ziemlich häufig etwas, Schalk mit Schabowski, Ilias mit 
Ödipus usw.
Bist du sicher, daß du nicht auch das Corona-Virus mit irgendetwas 
verwechselt z.B. mit der Pest oder Cholera oder was auch immer?

Das würde dein konfuses Gesabbel zumindest ansatzweise erklären.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Bei den Fleischhof-Fällen hat man immerhin den Vorteil, dass die dort
> arbeitenden Rumänen nicht besser als die verarbeiteten Schweine gehalten
> werden - und deswegen ein Containment stattfindet.

Vor Corona und schon Jahrzehnte zurück.

Diese Arbeiter hätten immer eine vernünftige Unterkunft bekommen können.
..aber wollte von denen ,verständlicherweise, soviel Miete zahlen.

Die waren immer schon hier um mit dem Geld zurückzugehen.

Nach dem Nov. 89 gab es auch DDR Bürger welche in der Noch BRD 
arbeiteten und im Auto schliefen.
Die hatten einen sehr guten Verdienst dadurch.
Das sollte nicht durch Miete draufgehen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der Springer-Verlag, also die eigentliche Regierung des Landes,

Puh! Das ist ein dicker Klos!
Aber du meinst mit Bild die "Axel Springer SE", die hat zum Glück nichts 
mit den Springer Fachmedien zu tun.
Dass Bild jetzt die Regierung stellt steht hoffentlich morgen in der 
Zeitung. Online konnte ich jetzt auf die Schnelle nichts finden.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> es begann Ende August als die Leute nicht aus dem Urlaub zurückkamen und
> der Krenz von der Chinesischen Lösung fabulierte und ja ich Schalk mit
> dem Günter Schabowski verwechselt  sorry nach 30 Jahren der war es der
> dort irgendwann im September auftauchte noch bevor der Genscher in der
> Botschaft seinen Auftritt hatte.

Pure Phantasie.

Auch Schabowski als ehemaliger Chefredakteur vom ND, Parteichef von 
Berlin und Politbüromitglied hat nicht vor dem 7.10.1989 mit 
Demonstranten diskutiert.

Er war Redner auf der Alexdemo im November 1989:

"Schabowski war das einzige Mitglied des Politbüros, welches bei der 
Abschlusskundgebung der Alexanderplatz-Demonstration öffentlich redete."
https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Schabowski

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Es wird spannend!

das genau war was Golodkowskie und Krenz nicht mehr schafften, die 
Wende.

 Man nahm sie ihnen schlicht nicht mehr ab.
Damit stehen wir heute bei Erichs Entmachtung. Mal sehen wer es wagt 
Mutti zu schicken, um dann der Nächste zu sein der davon katapultiert 
wird.

Und die Umfragewerte der GröPaZ sind soviel Wert wie damals.
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Könnt ihr euch erinnern was ich vor ein paar Wochen geschrieben habe?
> Wenn die Angst die in der Bevölkerung aufgebaut und angestaut wurde
> plötzlich in politische Wut umgewandelt und kanalisiert würde, was würde
> dann geschehen? Und wer könnte so eine Kanalisierung auslösen?

Es gibt keine Angst oder Wut.

Jetzt wird die Situation nur Straffrei ausgenutzt.
Die Demonstranten vor das Horror Szenarium gespannt!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Im Gegensatz zu einem gewissen anderen Herrn war ich nie bei der NVA.
> Auch wenn sie mich in der 8. eine Stunde lang zur 3-jährigen
> Verpflichtung quatschen wollten.

Das wäre nur eine Vorverpflichtung gewesen.

Wärst du aus den Pionieren ausgetreten und nicht in die FDJ eintreten 
wollen,
hätten sie dich gar nicht gefragt!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Könnt ihr euch erinnern was ich vor ein paar Wochen geschrieben habe?
>
> Also ich nicht. War es irgendwie wichtig oder interessant?

Du solltest alles bookmarken was ich schreibe, fast alles davon hat sich 
bislang im Nachhinein als Wahrheit herausgestellt. Frag mich nicht warum 
ich immer so treffsicher bei meinen Lageeinschätzungen bin, es ist fast 
schon gruselig zu beobachten, selbst mich erstaunt es, ich habe keine 
vollständig befriedigende Antwort darauf. Vermutlich ist es ein 
Zusammenspiel aus meinem auf Hochtouren arbeitenden Intellekt, meiner 
nüchternen und vollständigen Analyse der Faktenlage, meiner Immunität 
gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus 
beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe 
Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren und die richtigen 
Schlüsse zu ziehen um wichtige Entscheidungen zu treffen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Du solltest alles bookmarken was ich schreibe, fast alles davon hat sich
> bislang im Nachhinein als Wahrheit herausgestellt.

In welcher Realität genau?

Bernd K. schrieb:
> Vermutlich ist es ein
> Zusammenspiel aus meinem auf Hochtouren arbeitenden Intellekt, meiner
> nüchternen und vollständigen Analyse der Faktenlage, meiner Immunität
> gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus
> beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe
> Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren und die richtigen
> Schlüsse zu ziehen um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Du bist ganz sicher der Größte. Größenwahn kommt also noch hinzu.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Du solltest alles bookmarken was ich schreibe, fast alles davon hat sich
>> bislang im Nachhinein als Wahrheit herausgestellt.
>
> In welcher Realität genau?

In der Realität die auch Du zu sehen vermagst wenn Du mal das Fernsehen 
ausschaltest, eine Woche lang entgiftest, aus dem Keller kommst und die 
Augen öffnest.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> es begann Ende August als die Leute nicht aus dem Urlaub zurückkamen und
>> der Krenz von der Chinesischen Lösung fabulierte und ja ich Schalk mit
>> dem Günter Schabowski verwechselt  sorry nach 30 Jahren der war es der
>> dort irgendwann im September auftauchte noch bevor der Genscher in der
>> Botschaft seinen Auftritt hatte.
>
> Pure Phantasie.
>
> Auch Schabowski als ehemaliger Chefredakteur vom ND, Parteichef von
> Berlin und Politbüromitglied hat nicht vor dem 7.10.1989 mit
> Demonstranten diskutiert.
>
> Er war Redner auf der Alexdemo im November 1989:
>
> "Schabowski war das einzige Mitglied des Politbüros, welches bei der
> Abschlusskundgebung der Alexanderplatz-Demonstration öffentlich redete."
> https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Schabowski
ja das war er dann auch aber was eben nirgends dokumentiert wurde waren 
die Diskussionen an der WZU die schon zu dieser Zeit stattfanden und der 
Schabowskie war im Frühsommer bei uns im HKW  Rhinstrasse wo er auf 
Umwelt machte bei der Einweihung eines neuen Blocks.

genau der war zuerst in Kognito am Alex und hat zugehört und diskutiert. 
Dann hat sich vorgestellt und gesagt sie seien dabei die stimmung in der 
Bevölkerung aus ersterHand wissen zu wollen weshalb er ohne Corona als 
Privatperson erscheine. Die VP blieb auffällig auf Distanz,  diese 
Begegnung hatte mich so sehr überrascht, dass ich sie lange nicht 
einzuordnen wusste, aber damals verging die zeit rasend und es wurde 
erst in der Retrospektive interessant.
Auf der Demo am 4November ergoss sich über ihm dann ein Pfeifkonzert. da 
wusste ich es ist vorbei ich stand 15-20m rechts vor der Tribüne und 
konnte ihm direkt in die gebrochenen Augen sehen. als er realisierte das 
ihn keiner mehr hören mag. allein das er nicht zufeige war sich zu 
stellen mag ihm zur ehre gereicht haben aber Ihre Zeit war vorbei. So 
wie jetzt hoffentlich bald wieder.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> selbst mich erstaunt es,


Na dann ist ja alles wissenschaftlich!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Vermutlich ist es ein
> Zusammenspiel aus meinem auf Hochtouren arbeitenden Intellekt, meiner
> nüchternen und vollständigen Analyse der Faktenlage, meiner Immunität
> gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus
> beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe
> Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren und die richtigen
> Schlüsse zu ziehen um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Ja, das kenne ich von mir selber auch. Leider kann ich nicht so 
ausführlich schreiben wie du, weil bei mir dauernd fette Vogelspinnen 
über den Monitor, und weiße Mäuse über die Tastatur laufen. Oder 
umgekehrt. Das bremst und nervt.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> meiner Immunität
> gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus
> beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe
> Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren

Du hast vergessen, deinen Nobelpreis zu erwähnen.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> genau der war zuerst in Kognito am Alex und hat zugehört und diskutiert.
> Dann hat sich vorgestellt und gesagt sie seien dabei die stimmung in der
> Bevölkerung aus ersterHand wissen zu wollen weshalb er ohne Corona als
> Privatperson erscheine. Die VP blieb auffällig auf Distanz,  diese
> Begegnung hatte mich so sehr überrascht,

Als Mitglied des Politbüros hat er zu dieser Zeit noch gegen jede Demo 
und abweichlerische Tendenzen gewettert. Parteimitglieder, die für den 
Dialog waren, wurden sofort ausgeschlossen, so wie mein damaliger Chef.

Pure Phantasie.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> konnte ihm direkt in die gebrochenen Augen sehen. als er realisierte das
> ihn keiner mehr hören mag.

Der war nicht so verblödet, das er die Situation nicht einschätzen 
konnte.

Außerdem war diese "friedliche Revolution" schon lange geplant.
89 war der Zeitpunkt da, das sollte jeder verinnerlichen!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> der war zuerst in Kognito am Alex

Am Alex??? Kognito liegt am Rhein!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> In der Realität die auch Du zu sehen vermagst wenn Du mal das Fernsehen
> ausschaltest, eine Woche lang entgiftest, aus dem Keller kommst und die
> Augen öffnest.

Du solltest Youtube ausschalten, alle Verschwörerwebseiten blocken, aus 
dem Computerzimmer in die reale Welt eintauchen und dann einfach mal 
wieder das Leben genießen. Das hilft, versprochen!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Auf der Demo am 4November ergoss sich über ihm dann ein Pfeifkonzert. da
> wusste ich es ist vorbei ich stand 15-20m rechts vor der Tribüne und
> konnte ihm direkt in die gebrochenen Augen sehen. als er realisierte das
> ihn keiner mehr hören mag.

Das hast Du aus dem Video, das es davon gibt. 15 .. 20 m rechts von der 
Tribüne? Pure Phantasie.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Du solltest Youtube ausschalten, alle Verschwörerwebseiten blocken, aus
> dem Computerzimmer in die reale Welt eintauchen

Das habe ich gerade Dir vorgeschlagen, hast Du es nicht gelesen? Ich 
selbst praktiziere das bereits die ganze Zeit, deshalb sehe ich die 
Realität so wie sie ist und Du bist anscheinend immer noch in 
irgendeinem Hirngespinst von ARD und ZDF gefangen. Also: schalt ab und 
nimm stattdessen die reale Welt in Dich auf, dann geht die Hirnblockade 
ganz schnell wieder weg.

Und das solls von meiner Seite auch erst mal wieder gewesen sein, ich 
habe keine Zeit mich hier den ganzen Tag an Berufsverblendeten 
aufzureiben. Ich melde mich wieder wenn es Neues gibt.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Das habe ich gerade Dir vorgeschlagen, hast Du es nicht gelesen?

Dir würde es aber voraussichtlich wesentlich besser helfen. Ich sitze 
nämlich nicht vorm Fernseher, (schon gar nicht ARD, ZDF) ich sitze in 
meinem Hobbyzimmer und bastle. Später geht es dann mit dem Fahrrad raus. 
Wenn ich vorm Fernseher sitze, dann, um Filme und Serien zu streamen.

Bernd K. schrieb:
> Ich
> selbst praktiziere das bereits die ganze Zeit, deshalb sehe ich die
> Realität so wie sie ist

Glaub ich nicht, so verstrahlt, wie Du hier rüberkommst.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> der war zuerst in Kognito am Alex
>
> Am Alex??? Kognito liegt am Rhein!

Und ich dachte, das wäre eine Kneipe in Berlin. Dachte ich wegen:

Winfried J. schrieb:
> ersterHand wissen zu wollen weshalb er ohne Corona als

Also, da gabs halt kein Corona-Bier in der Kneipe. Ist ja nicht 
tragisch, für Winni aber erwähnenswert.
Vermutlich steckt die DDR schon seit mindestens 1989 hinter der 
Corona-Welle. Was auch die Sache mit IM Erika erklären würde.
Ich hoffe Bernd K. ist an der Sache schon dran und erklärt es uns heute 
Abend ausführlich.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Vermutlich ist es ein
> Zusammenspiel aus meinem auf Hochtouren arbeitenden Intellekt, meiner
> nüchternen und vollständigen Analyse der Faktenlage, meiner Immunität
> gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus
> beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe
> Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren und die richtigen
> Schlüsse zu ziehen um wichtige Entscheidungen zu treffen.

Später wird herauskommen, dass das alles Ironie ist und wir dem Spaß 
aufgesessen sind. So verstrahlt kann man gar nicht sein.

... und Icke als Meister der Ironie und des Zynismus wird sich über uns 
totlachen.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zusammenhang zwischen Corono-VT und DDR-Verarbeitung ist hier aber 
schon nicht mehr zu übersehen. Es scheint da haben so einige wohl einen 
knacks mitbekommen der sich jetzt zur vollen Blüte entfaltet.
Jetzt rächt sich auch, dass man in diesem Forum schon immer so ungehemmt 
in Ostalgie schwelgen konnte. Normalerweise hätte man diesem Gesülze 
schon lange den Saft abdrehen müssen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Also: schalt ab und nimm stattdessen die reale Welt in Dich auf

Ich würde mich an den Verbraucherschutz wenden!
Es ist nicht erlaubt, ja sogar verboten, auf Halluzinogene "reale Welt" 
zu drucken. Das ist Irreführung und kann üble Auswirkungen haben.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Diese Arbeiter hätten immer eine vernünftige Unterkunft bekommen können.
> ..aber wollte von denen ,verständlicherweise, soviel Miete zahlen.

Diese Arbeiter gibts hier auch, Weissenfels bei Tönnies. Bekannte in der 
Apotheke hat mit denen immer mal Kontakt, wenn sie sich wieder mal in 
die Hand gehackt haben und auf eigene Kosten Verbandszeug kaufen.

Kein Mindestlohn, da nicht direkt bei Tönnies angestellt, sondern über 
rumänische Firma "verliehen". Ja, die müssen seit letztem Jahr auch den 
landesüblichen Mindestlohn zahlen, das wird ihnen aber über Miete, 
Kosten für "Arbeitsmittel" wieder abgenommen.

Keine Krankenversicherung, im Krankheitsfall weiterarbeiten, sonst sind 
sie raus.

Und nein, die können sich keine eigene Unterkunft leisten, die 
Unterkünfte werden gegen Kasse gestellt. Man will doch seine Sklaven 
kontrollieren.

In der Landwirtschaft läuft das genauso. Die Geschichte mit dem Bauern, 
der rotzfrech in die Kamera hustet er findet es ganz normal seinen 
Sklaven die Pässe abzunehmen, damit sie nicht weglaufen haste 
mitbekommen?

Al. K. schrieb:
> Nach dem Nov. 89 gab es auch DDR Bürger welche in der Noch BRD
> arbeiteten und im Auto schliefen.

Mein Vater hat selbst im Westen auf die Art aufm Bau gearbeitet. Nein, 
ich glaub nicht dass das vergleichbar ist. Ihm hat keiner den Ausweis 
abgenommen, er hatte Krankenversicherung, er konnte kommen und gehen 
wann er wollte. Und er hat das als Selbständiger gegen Rechnung und 
ordentlich versteuert gemacht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Hört, hört!

Ach, du, fällt mir ° noch ein; ausgerechnet die Bild-"Zeitung" bemühen 
zu müssen, um eine deiner kruden Theorien zu untermauern - ist dir das 
nicht selber ein bisschen peinlich?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Ich
> selbst praktiziere das bereits die ganze Zeit, deshalb sehe ich die
> Realität so wie sie ist und Du bist anscheinend immer noch in
> irgendeinem Hirngespinst von ARD und ZDF gefangen.

bild.de?
achgut?
tichy?

Uiuiui, da bäckt aber einer ganz dicke Brote.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Später wird herauskommen, dass das alles Ironie ist und wir dem Spaß
> aufgesessen sind. So verstrahlt kann man gar nicht sein.

Das muß nicht später rauskommen. Da frage ich mich eher: Wie dämlich muß 
man eigentlich sein um, Bernd mit seinem Geblöke überhaupt ernst zu 
nehmen.

Bei Winnie, Icke und Uhu habe ich aufgrund ihrer intellektuellen und 
kognitiven Einschränkungen allerdings Verständnis und Mitleid.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Normalerweise hätte man diesem Gesülze
> schon lange den Saft abdrehen müssen.

Man sägt doch nicht den Ast ab, auf welchen man sitzt!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ist irgendwas mit deiner Schallplatte? Ich habs dir doch beantwortet,
> hat dir aber nicht gefallen.

Du behauptest also, man müsste zu Verhütung solcher Exzesse, wie bei 
diesem Großschlächter einfach alle einsperren?

Du bist schlicht in Erklärungsnot und nun ist dir jeder Unsinn recht, 
von dem du hoffst, er würde den ganzen Mist rechtfertigen. 
Diffamierungen und Beleidigungen eingeschlossen.

Seriös geht anders…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Aha. Du setzt also die Anhänger dieser Kirche mit deren (Spitzen-)Klerus
>> gleich?
>
> Ohne Unterstützer funktioniert so ein System nicht. Der Schrecken wird
> von oben nach unten weiterverbreitet.

Mir scheint, du hast auch das Wesen der organisierten Religionen aka 
Kirchen nicht verstanden.

Was hast du überhaupt verstanden?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Und das solls von meiner Seite auch erst mal wieder gewesen sein, ich
> habe keine Zeit mich hier den ganzen Tag an Berufsverblendeten
> aufzureiben. Ich melde mich wieder wenn es Neues gibt.

Schon sind die Meldungen da!
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-rki-zahlen-tote-news-merkel-bayern-nrw-lockerungen-zr-13748823.html

"Update vom 10. Mai, 11.15 Uhr: Während der Corona-Krise werden 
zunehmend Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus verbreitet. Auf 
diese Entwicklung reagierte jetzt auch der Vorsitzende der 
Innenministerkonferenz, Georg Maier aus Thüringen. Er kündigte an, das 
Thema bei der nächsten Innenministerkonferenz besprechen zu wollen.

Maier zeigte sich gegenüber dem Spiegel alarmiert: „Die Vorstellung, 
dass die Pandemie bewusst herbeigeführt wurde, um das Volk zu 
kontrollieren, und dahinter Bill Gates oder andere vermeintlich finstere 
Mächte stecken, reicht bis weit in die Mitte der Gesellschaft.“

Da muss ich Maier korrigieren, richtig ist: "Ist auch schon ausserhalb 
der Irrenanstalten feststellbar"

Nein, die Meldung von gestern Abend hatte ich heute Früh noch nicht 
gelesen!
"Update 20.30 Uhr: Alarmierende Meldung vom Robert-Koch-Institut: Laut 
dem aktuellen Situationsbericht vom Samstagabend die Reproduktionszahl 
in Deutschland wieder über die Marke von 1 gestiegen, nämlich genau auf 
1,1. Das bedeutet, dass ein Infizierter im Durchschnitt 1,1 Personen 
ansteckt. So würden auf Dauer wieder mehr Deutsche vom Coronavirus 
infiziert werden. Noch am Mittwoch lag der Wert bei 0,65, was eine 
weitere deutliche Abnahme der Infiziertenzahl in Deutschland bedeutete. 
Es deutet sich somit eine negative Trendwende an."

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Nach dem Nov. 89 gab es auch DDR Bürger welche in der Noch BRD
>> arbeiteten und im Auto schliefen.
>
> Mein Vater hat selbst im Westen auf die Art aufm Bau gearbeitet. Nein,
> ich glaub nicht dass das vergleichbar ist. Ihm hat keiner den Ausweis
> abgenommen, er hatte Krankenversicherung, er konnte kommen und gehen
> wann er wollte. Und er hat das als Selbständiger gegen Rechnung und
> ordentlich versteuert gemacht.

Warum gehst du nicht auf die Straße und demonstrierst dagegen,
wenn du die Zustände kennst.

Trotzdem , wenn sie hier ein halbes Jahr waren können sie in der Heimat
eine Ganzes Jahr mit Familie davon leben, Kindergeld gibt es auch noch 
dazu!

Einer normaler Deutscher welche für den Mindestlohn hier in Deutschland 
arbeitet und seine Wohnung finanzieren muss kann das nicht.

Dagegen kannst du auch demonstrieren!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Du behauptest also, man müsste zu Verhütung solcher Exzesse, wie bei
> diesem Großschlächter einfach alle einsperren?

Nein. Ich hab schon mehrfach Wege aufgezeigt. Mir liegt nichts daran 
alle Leute rundum kaputt gehen zu lassen. Weder wirtschaftlich noch 
gesundheitlich.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Nette
>> Aufgabenteilung die keiner sieht. weil soweit reicht die
>> Aufmerksamkeitsspanne der Medien und des Pöbels nicht.
> Schön, das wir dich hier als männliche Reinkarnation von Kassandra
> haben.
>
> Vielleicht hast du auch einfach nur zu viel Phantasie?!?
>
> 
https://www.welt.de/wissenschaft/article146608996/Was-Tagtraeume-mit-Zwangsstoerungen-zu-tun-haben.html

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Oder reicht deine Einsicht in das 
Thema einfach nicht aus, ihn auch nur ansatzweise zu verstehen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Ich hab mal paar Bundesländer rausgepickt. Ja, das R rein in den letzten
> 4 Tagen zu betrachten ist problematisch. Schaut euch das vorhergehende
> Maximum an (graue Kurve in DE_XX-r-i-diff.png, peak am 28.4).

Aha. Aber man kann ja schon mal "die Party" für "beendet" erklären…

Welche Party bitte?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> In der Landwirtschaft läuft das genauso. Die Geschichte mit dem Bauern,
> der rotzfrech in die Kamera hustet er findet es ganz normal seinen
> Sklaven die Pässe abzunehmen, damit sie nicht weglaufen haste
> mitbekommen?

Mit Pass würden doch einige hier illegal verschwinden.

Sie brauchen den Pass nicht abzugeben, eine Zwangsweise Abnahme ist 
Strafbar.
..bloß wenn sie es nicht machen, geht es zurück und keinen weiteren 
Einsatz.

Wie schon gesagt das geht schon Jahrzehnte, und keiner demonstriert!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Man kann sich ja bei den Dummheits-Demonstranten in München, Frankfurt
> Berlin und sonstwo bedanken. Wird aber nichts ändern. Sollen sie
> demonstrieren so viel sie wollen. Aber unter Beachtung der Regeln.

Du kannst sicherlich auch beweisen, dass die die Ursache sind. In 
wieviel Tagen wird das in deinen Bildchen offensichtlich?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> In
> wieviel Tagen wird das in deinen Bildchen offensichtlich?

Spätestens in 14 Tagen, eher schon nach dem nächsten WoE

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Jetzt nach der Lockerung wieder Verschärfungen einzuführen wäre den
> Leuten schwer zu erklären. Die hatten ja vorher schon so ihre Probleme.
> Ich hab eher das Gefühl, dass die Politik sich von den Dummonstranten zu
> sehr unter Druck hat setzen lassen. Man hätte zwischen den Lockerungen
> jeweils 2 Wochen warten müssen. Das lässt sich jetzt nicht mehr ändern.

Wenn man von Anfang an wirklich mit offenen Karten gespielt hätte, wären 
den Leuten sinnvolle Maßnahmen räumlich begrenzt auf die Herde zu 
vermitteln.

Nur hat man nicht darauf, sondern auf Angstmache und Heimlichtuerei 
gesetzt.

Die Leute sind nicht doof und durchschauen das irgendwann und dann ist 
auch mit plötzlichem Schwenk zur Vernunft nichts mehr zu machen – wer 
einmal lügt, dem glaubt man nicht.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Leute sind nicht doof

Doch! Nicht alle, aber leider mehr als genug.
Sieht man schon hier.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Das Abwassermonitoring wird als Gegenkontrolle dienen.

Damit bekommst du aber keine Quantitative Aussage über die Anzahl der 
Ausscheider und schon gar nicht, ob die intakte Viren ausscheiden, oder 
ob es nur Fragmente sind, die von einer überstandenen Infektion stammen.

von Peter M. (rook)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Die Party ist vorbei!
> Kein einziges Bundesland konnte R unter 1 halten. Das einzig positive
> dabei ist, dass die Fallzahlen sehr niedrig sind. Bei 20 Neuinfizierten
> ist ein R von 2 nicht so schlimm wie ein R von 1.1 bei 1000
> Neuinfizierten.
Ich denke, den rechnerischen Anstieg von R über 1 kann man zum jetzigen 
Zeitpunkt nicht von einem Rechenartefakt unterscheiden.

Wenn ich mir die Neuinfektionskurve für ganz Deutschland anschaue, dann 
sehe ich insgesamt eine Abnahme, die überlagert ist von einer 
Oszillation mit einer Periodendauer von einer Woche.

Es ist ja ohnehin so, dass bei sinkenden Infektionszahlen statistische 
Zahlen wie das R immer mehr an Bedeutung verlieren. Man richtet den 
Blick dann besser auf die Neuinfiziertenzahl sowie regionale bzw. lokale 
Besonderheiten (also beispielsweise die Frage, ob die wenigen 
Neuinfizierten, die man hat, alle an einem Ort eingetreten sind und man 
sie gemeinsam nachverfolgen kann oder ob es viele einzelne 
Infektionsherde gibt).

Es gibt zwar gute Gründe zu der Annahme, dass bei einer Intensivierung 
der direkten Kontakte zwischen den Menschen das Infektionsgeschehen 
wieder aufflammt. Allerdings wird es jetzt auch Sommer, und es ist nicht 
ganz unplausibel anzunehmen, dass die Infektionszahlen im Sommer 
zurückgehen. Ich hoffe zumindest, dass das ein entscheidender Faktor 
sein wird.


Viele Grüße
Peter

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Damit bekommst du aber keine Quantitative Aussage über die Anzahl der
> Ausscheider und schon gar nicht, ob die intakte Viren ausscheiden, oder
> ob es nur Fragmente sind, die von einer überstandenen Infektion stammen.

Du hättest die Videos schon auch anschauen sollen.
Man kann die Covid Viren ins Verhältnis zu Nora-Viren und Anderen 
stellen von denen die Anzahl besser bekannt ist und die konstanter 
ausgeschieden werden.
Alleine Änderungen sind schon Hinweis genug. In D-Land will man alle 24 
Stunden messen, in Finnland (?) misst man alle 20 (oder so, jedenfalls 
mehrfach / Stunde) Minuten.
Glücklicherweise gibt es Leute, die an dem Thema schon länger sitzen (> 
1 Jahr).

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Ich denke, den rechnerischen Anstieg von R über 1 kann man zum jetzigen
> Zeitpunkt nicht von einem Rechenartefakt unterscheiden.

Ich denke, man sollte auch in der Lage sein, mehr als einen Absatz zu 
lesen. Im zweiten hab ich nämlich geschrieben:
"Ja, das R rein in den letzten
4 Tagen zu betrachten ist problematisch. Schaut euch das vorhergehende
Maximum an (graue Kurve in DE_XX-r-i-diff.png, peak am 28.4)."

Hast du das verstanden? Hast das auch gemacht? Hast du Fragen dazu?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Man kann die Covid Viren ins Verhältnis zu Nora-Viren und Anderen
> stellen von denen die Anzahl besser bekannt ist und die konstanter
> ausgeschieden werden.

Noro-Viren, wenn schon… Noro hat mit Sars-CoV-2 nicht die Bohne zu tun, 
die sind wie zwei unterschiedliche Dimensionen.

Aus dem Verhältnis von Corona-RNA und Noro-RNA kann man keine Schlüsse 
ziehen.

Das Verfahren hätte bei flächendeckender Anwendung nur einen Effekt: die 
Herdenimmunisierung würde durch die bei positiven Befunden verhängte 
Isolierung weiter verzögert, aber das ist natürlich ganz im Sinn der 
Impfstoff-Leute…

Der Nutzen wird ähnlich sein, wie der der Corona-App, von der Kekulé 
nichts hält.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> der war zuerst in Kognito am Alex
>
> Am Alex??? Kognito liegt am Rhein!

Außerdem wollte er eigentlich nach Flagranti, wurde dort aber nicht 
eingelassen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Noro-Viren, wenn schon… Noro hat mit Sars-CoV-2 nicht die Bohne zu tun,
> die sind wie zwei unterschiedliche Dimensionen.

Das ist ja genau das schöne, dass die beiden nichts miteinander zu tun 
haben.

Tu uns den Gefallen und informier dich, bevor du dich weiterhin bemühst 
hier durch pure Dummheit aufzufallen.

Danke für deine Bemühungen!

von Peter M. (rook)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nick,

> Peter M. schrieb:
>> Ich denke, den rechnerischen Anstieg von R über 1 kann man zum jetzigen
>> Zeitpunkt nicht von einem Rechenartefakt unterscheiden.
>
> Ich denke, man sollte auch in der Lage sein, mehr als einen Absatz zu
> lesen. Im zweiten hab ich nämlich geschrieben:
> "Ja, das R rein in den letzten
> 4 Tagen zu betrachten ist problematisch. Schaut euch das vorhergehende
> Maximum an (graue Kurve in DE_XX-r-i-diff.png, peak am 28.4)."
> Hast du das verstanden? Hast das auch gemacht? Hast du Fragen dazu?

Ja, das habe ich gelesen und verstanden. Ich habe allerdings keine 
speziellen Fragen dazu, wohl aber eine Anmerkung.

Die Anmerkung lautet: "Ich halte Dein Gesamtresumé, die Party sei 
vorbei, für voreilig, da die genannten Daten Deine Schlussfolgerung m. 
E. nicht hergeben."


Viele Grüße
Peter

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> meiner Immunität
>> gegenüber jeglicher Gehirnwäsche und meiner jahrelang auch aus
>> beruflicher Notwendigkeit heraus trainierten Fähigkeit hochkomplexe
>> Zusammenhänge schnell und messerscharf zu analysieren
>
> Du hast vergessen, deinen Nobelpreis zu erwähnen.

Den wird er wohl auch nicht bekommen, da es dem Komitee an Kompetenz 
gebricht, seine Größe zu erkennen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Ich halte Dein Gesamtresumé, die Party sei
> vorbei, für voreilig, da die genannten Daten Deine Schlussfolgerung m.
> E. nicht hergeben.

Dann müssen wir bis Dienstag warten. :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Jetzt rächt sich auch, dass man in diesem Forum schon immer so ungehemmt
> in Ostalgie schwelgen konnte. Normalerweise hätte man diesem Gesülze
> schon lange den Saft abdrehen müssen.

Es soll sich schon mal jemand als Opfer des Systems ausgegeben haben, 
weil er besoffen vom Wachturm gefallen ist ...

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Tu uns den Gefallen und informier dich, bevor du dich weiterhin bemühst
> hier durch pure Dummheit aufzufallen.

Wär es zumutbar, hier statt dessen eine kleine Erklärung anzubringen, 
was du damit eigentlich ausdrücken willst? Vielleicht verstehe nicht nur 
ich nicht, was du damit meinst.

von Peter M. (rook)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Wenn man von Anfang an wirklich mit offenen Karten gespielt hätte, wären
> den Leuten sinnvolle Maßnahmen räumlich begrenzt auf die Herde zu
> vermitteln.
Ich denke, im Moment wird in den Regierungen und Behörden, aber auch an 
den Arbeitsplätzen der Menschen viel improvisiert. Dabei werden dann 
auch viele wichtige Dinge übersehen, Fehleinschätzungen vorgenommen und 
widersprüchliche Maßnahmen vorgenommen.

Einer dieser Widersprüche ist, dass die deutschen Fußballigen es zwar 
hinbekommen, Pläne für einen geregelten Weiterbetrieb der Spiele zu 
organisieren. Entsprechende Pläne, die zu einer vernünftigen 
Besuchsregelung in Alters- und Pflegeheimen führen, gibt es meines 
Wissens nach aber nicht.

Die Pläne der Fußballigen will ich hier gar nicht kritisieren. Sie 
verlieren durch den Spielstopp viele Werbeeinnahmen und schauen, wie sie 
die Verluste minimieren können. Da sie in Form der Mannschaftsärzte 
qualifiziertes Personal an Bord haben, ist es nicht verwunderlich, dass 
dieses Know-How auch eingesetzt wird.
Das müsste aber entsprechend auch für viele andere Bereiche geschehen.
Der Sommer lässt uns jetzt wahrscheinlich etwas Zeit, hier 
nachzubessern. Das muss dann aber auch genutzt werden.

> Nur hat man nicht darauf, sondern auf Angstmache und Heimlichtuerei
> gesetzt.
Auf was beziehst Du dich da? Meinst Du vorwiegend die ersten 
Berechnungen zur Zahl der zu erwartenden Toten?


Viele Grüße
Peter

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Tu uns den Gefallen und informier dich, bevor du dich weiterhin bemühst
>> hier durch pure Dummheit aufzufallen.
>
> Wär es zumutbar, hier statt dessen eine kleine Erklärung anzubringen,
> was du damit eigentlich ausdrücken willst? Vielleicht verstehe nicht nur
> ich nicht, was du damit meinst.

Das könnte daran liegen, dass versucht wird, durch möglichst grobe 
Diktion das Fehlen des Inhaltes zu verdecken. In manchen Kreisen soll so 
etwas erfolgreich möglich sein.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Nick M. schrieb:
>>> Tu uns den Gefallen und informier dich, bevor du dich weiterhin bemühst
>>> hier durch pure Dummheit aufzufallen.
>>
>> Wär es zumutbar, hier statt dessen eine kleine Erklärung anzubringen,
>> was du damit eigentlich ausdrücken willst? Vielleicht verstehe nicht nur
>> ich nicht, was du damit meinst.
>
> Das könnte daran liegen, dass versucht wird, durch möglichst grobe
> Diktion das Fehlen des Inhaltes zu verdecken. In manchen Kreisen soll so
> etwas erfolgreich möglich sein.

Zumindest Widerspruch zu abzuqualifizieren um ihn zu erschlagen.

Namaste

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Das der R-Faktorr wieder über 1 liegt ist ja schon schlimm genug.
Aber die Obergrenze von 50 Neuinfektionen je 100000 Einwohner
binnen 7 Tage ist eine katastrophale Fehleinscheidung.
Das Personal des Gesundheitsamtes wird es nicht schaffen die 
Kontaktpersonen zu ermitteln.
Es sind einfach zu viele Infektionen in der kurzen Zeit.

Dazu kommen noch die Demonstrationen von gehirnamputierten AFD Anhängern
und frustrierten Hausfrauen.
Diesen Menschen sollte man die Behandlungskosten bei einer auftretenden
COVID-19 Infektion in Rechnung stellen.

Unser Volk verblödet.

von Peter M. (rook)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nick,

> Peter M. schrieb:
>> Ich halte Dein Gesamtresumé, die Party sei
>> vorbei, für voreilig, da die genannten Daten Deine Schlussfolgerung m.
>> E. nicht hergeben.
>
> Dann müssen wir bis Dienstag warten. :-)
Ich denke ja, und wir hoffen ja sicher beide, dass Deine Einschätzung 
nicht zutrifft :-)

Das Problem ist, dass der Reproduktionsfaktor das Geschehen von vor ca. 
14 Tagen wiedergibt, d. h. wenn der berechnete Reproduktionsfaktor über 
1 geht und man berücksichtigt, dass in diesem Zeitraum zunehmende 
Lockerungen eingetreten sind, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass 
sich schon etwa seit zwei Wochen die Zahl der Neuinfizierten wieder nach 
oben bewegt.


Viele Grüße
Peter

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> Unser Volk verblödet.

Allerdings verblöden die Völker schon seit tausenden von Jahren. Eine 
weitere Konstante ist, dass es immer einen gibt, auf den dies nicht 
zutrifft.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das könnte daran liegen, dass versucht wird, durch möglichst grobe
> Diktion das Fehlen des Inhaltes zu verdecken.

Oh mey, Persil! Ich hab 3 Videos zu dem Thema verlinkt. Kannst du kein 
Englisch? Kannst du nicht auf Links klicken?
Dann geht paar Tage zurück, da hatte ich auch schon auf das Thema 
hingewiesen. In Deutsch.
Aber, man kann von dir einfach nicht mehr erwarten.

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Meinst Du vorwiegend die ersten Berechnungen zur Zahl der zu erwartenden
> Toten?

Nicht nur. Das RKI hält offensichtlich Daten zurück und aus Berlin wurde 
ein Regierungsdokument durchgestochen – wie übrigens in Wien auch – aus 
dem hervorgeht, dass man den Leuten Angst machen soll, damit 
einschneidende Maßnahmen leichter durchzusetzen sind.

Außerdem die Dauerbehämmerung durch die Medien, die seit Monaten nichts 
anderes mehr bringen und nicht zuletzt auch diese vielen, völlig 
unsinnigen, aber im Zweifelsfall ziemlich lästigen Kleinigkeiten, wie 
"Verweilverbote" an Sitzgelegenheiten mitten in der Pampa, Badeverbote 
in Baggerseen, Wegsperrungen etc. pp.

Das ging hier in einer Gemeinde so weit, dass für den Fall von 
Zuwiderhandlungen direkt Prügel – "unmittelbarer Zwang" – angedroht 
wurden. Diese Helden hatten sogar Sitzgelegenheiten nebst Tischen an 
etwas höher frequentierten Stellen am Rhein ganz abmontiert und die 
"Baustellen" mit rotem Flatterband abgesperrt. Ich bin gespannt, wann 
sie wieder aufgebaut werden.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Unser Volk verblödet.
>
> Allerdings verblöden die Völker schon seit tausenden von Jahren. Eine
> weitere Konstante ist, dass es immer einen gibt, auf den dies nicht
> zutrifft.


Wenn Du mich schon zitierst, dann mache das auch richtig.
Sonst mache ich das demnächst bei Dir auch so.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Es soll sich schon mal jemand als Opfer des Systems ausgegeben haben,
> weil er besoffen vom Wachturm gefallen ist ...
Er müsste auf Grund dieses Vorfalles im Militärknast landen, was im 
Bereich des möglichen war.

..aber das ein Parteigenosse im Suff eine Fahne heruntergerissen hat,
das kenne ich.
Der war dann politisch verfolgt.
..erstmals Ausschluss aus der SED, das war doch auch eine pol. 
Verfolgung?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Thomas B. schrieb:
>>> Unser Volk verblödet.
>
> Wenn Du mich schon zitierst, dann mache das auch richtig.

Hmm. Ich habe sogar den ganzen Absatz unverändert zitiert. ;-)

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Ich denke ja, und wir hoffen ja sicher beide, dass Deine Einschätzung
> nicht zutrifft :-)

Ich wünsch es mir nicht. Dennoch wird es eintreffen.

> Das Problem ist, dass der Reproduktionsfaktor das Geschehen von vor ca.
> 14 Tagen wiedergibt,

Ja, das ist so die Größenordnung. Das RKI berechnet das R über zwei 
direkt aufeinanderfolgende Abschnitte mit jeweils 4 Tagen. Plus dann 
nochmal ab 2 Tage und dann sieht man es. Insofern, ja da hast du Recht.

Manche berechnen dasa R nachdem sie die Fallzahlen über 7 (oder gar 14) 
Tage geglättet haben. Das gibt eine schönere Kurve, aber eine 
zusätzliche Verzögerung. Und darum mach ich es nicht so.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Das gibt eine schönere Kurve, aber eine
> zusätzliche Verzögerung. Und darum mach ich es nicht so.

Mit den Artefakten läßt sich ja prächtig die Panik schüren…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Das Problem ist, dass der Reproduktionsfaktor das Geschehen von vor ca.
> 14 Tagen wiedergibt, d. h. wenn der berechnete Reproduktionsfaktor über
> 1 geht und man berücksichtigt, dass in diesem Zeitraum zunehmende
> Lockerungen eingetreten sind, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass
> sich schon etwa seit zwei Wochen die Zahl der Neuinfizierten wieder nach
> oben bewegt.
>
> Viele Grüße
> Peter

Das Problem ist, daß der Reproduktionsfaktor überhaupt keine Rolle 
spielt, sondern lediglich die Letalität und die mögliche Überlastung des 
Gesundheitssystems - Letalität liegt bei unter 1% laut lokaler Studie.
Überlastung des Gesundheitssystem ist nie eingetreten in Deutschland, 
übrigens auch nicht in New York (heutige Aussage im presseclub).
In Italien gibt es eine Überlastung des Gesundheitsystems, das haben die 
auch bei einer 'normalen' Grippe in Italien ... insofern sehr 
trügerische Bilder aus Italien, die dann als Begründung dienen.
Die 'Krise' dient nur einem Zweck, nämlich der Umverteilung - es gibt 
Gewinner und Verlierer.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Das Verfahren hätte bei flächendeckender Anwendung nur einen Effekt: die
> Herdenimmunisierung würde durch die bei positiven Befunden verhängte
> Isolierung weiter verzögert, aber das ist natürlich ganz im Sinn der
> Impfstoff-Leute…

Und, hast du dir schon einen Corona-Schlüpfer zum schnüffeln bestellt?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mit den Artefakten läßt sich ja prächtig die Panik schüren…

Mit einer Glättung über 14 Tage lässt sich ja prächtig das Volk in den 
Schlaf singen.

Suchs dir aus, es wird dir so oder so nicht passen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Letalität liegt bei unter 1% laut lokaler Studie.

Und ich dachte, die Lokale sind geschlossen?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das Problem ist, daß der Reproduktionsfaktor überhaupt keine Rolle
> spielt, sondern lediglich die Letalität und die mögliche Überlastung des
> Gesundheitssystems

Gutes Stichwort:

Die Begründung für die "Maßnahmen" war, dass man die Überlastung des
Gesundheitssystems verhindern muss – völlig richtig.

Nur hat man dieses Ziel entweder nie wirklich zur Kenntnis genommen, 
oder in rasendem Tempo aus den Augen verloren.

Noch nicht einmal Meldungen über Krankenhäuser im Leerlauf – geplante 
Behandlungen und Operationen durften nicht mehr durchgeführt werden – 
und gar einige Krankenhäuser, die Kurzarbeit angemeldet hatten, reichten 
aus, um den Wahn um Mortalitätsziffern und Reproduktionsfaktor auch nur 
für ein paar Minuten zu unterbrechen.

Der Kampf gilt einem Phantom, dabei darf man schon mal die Realität aus 
den Augen verlieren…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Mit den Artefakten läßt sich ja prächtig die Panik schüren…
>
> Mit einer Glättung über 14 Tage lässt sich ja prächtig das Volk in den
> Schlaf singen.
>
> Suchs dir aus, es wird dir so oder so nicht passen.

Ich such mir gar nichts aus. R₀ ist im Moment völlig uninteressant, das 
ist nichts anderes, als geistige Onanie und Panikmache.

von Rick D. (rick)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hast du den Artikel überhaupt gelesen?
Ja, aber dich und deine Aussagen kann ich einfach nicht mehr 
berücksichtigen.
Du hast mehrfach gezeigt, das du nicht in der Lage bist, auf einfache 
ja/nein-Fragen zu antworten.
Da sehe ich in einer Diskussion mit dir keinen Sinn.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Winfried J. schrieb:
>>> der war zuerst in Kognito am Alex
>>
>> Am Alex??? Kognito liegt am Rhein!
>
> Außerdem wollte er eigentlich nach Flagranti, wurde dort aber nicht
> eingelassen.

Wenn du das Flagranti in Donesien meinst - da wohnt ein Bekannter von 
mir. Der kommt ursprünglich aus Tralien.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Ja, aber dich und deine Aussagen kann ich einfach nicht mehr
> berücksichtigen.

Dann lass es eben bleiben.

> Du hast mehrfach gezeigt, das du nicht in der Lage bist, auf einfache
> ja/nein-Fragen zu antworten.

Du meinst, ich springe nicht über jedes Stöckchen, das du mir hin hälst? 
Das ist in der Tat sehr verwerflich und deine Empörung ist voll auf 
berechtigt.

von G. K. (zumsel)


Angehängte Dateien:
  • preview image for ab.jpg
    ab.jpg
    118 KB, 108 Downloads

Bewertung
12 lesenswert
nicht lesenswert
Fordern die Demonstranten dort wirklich "Alle Macht den Doofen"?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Na bitte jetzt, wo Fronten und Lager geklärt sind und Beleidungen 
Ausgetauscht, kommen wir mal aus dem Nebel. mal sehen wann hier 
Realismus und Vernunft zurückkehren?

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Recht hat sie die oide Schnorren.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Fordern die Demonstranten dort wirklich "Alle Macht den Doofen"?

Das eigentlich Interessante ist, dass die Dame die Remonstration für ein 
fakultativ auszuübendes Recht des Beamten zu halten scheint.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das eigentlich Interessante ist, dass die Dame die Remonstration für ein
> fakultativ auszuübendes Recht des Beamten zu halten scheint.

Und Rechnen kann die auch nicht. Die meint 1933+1984 wären 2020.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Da frage ich mich eher: Wie dämlich muß
> man eigentlich sein um, Bernd mit seinem Geblöke überhaupt ernst zu
> nehmen.

Schau Dir halt mal die Bilder zu den "Corona"-Demos an. Da laufen ganz 
viele Bernds rum.

Die sind sogar so dämlich, dass sie nicht merken, wie sie mit ihrem 
Verhalten genau das erreichen, gegen das sie angeblich demonstrieren: 
Den nächsten Shutdown. Oder die genau das provozieren wollen, um endlich 
zu der von ihnen gewünschten Umordnung der Gesellschaft zu kommen: Afd 
und Kemmerich Hand in Hand in Gera.

Und dann reflektiere mal, was Bernd so von sich gibt: Den Drosten das 
Maul stopfen, die Wut der Bürger aufstacheln, Merkel in den Frauenknast.

Auch wenn man Bernd nicht ernst nimmt - kein vernünftiger Mensch kann 
das - sollte man seine Ausbrüche nicht ignorieren.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Warum gehst du nicht auf die Straße und demonstrierst dagegen,
> wenn du die Zustände kennst.

Weil das kein Schwein interessiert, ob ich dagegen demonstriere. Man 
muss schon die letzten Jahre unterm Stein verbracht haben um die 
Zustände in der Tierhaltung und Schlachtung nicht mitzubekommen, die 
Billiglöhner, das Kükenschreddern, die Schweine die ihr Leben lang auf 
0.7m² in der Box stehen. Die Leute wollen ihr Billigfleisch. Da sind 
denen doch die Zustände egal.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das eigentlich Interessante ist, dass die Dame die Remonstration für ein
>> fakultativ auszuübendes Recht des Beamten zu halten scheint.
>
> Und Rechnen kann die auch nicht. Die meint 1933+1984 wären 2020.

"Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu 
äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen 
ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der 
Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine 
Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der 
allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der 
Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit 
der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung."

Lies das mal genau. Dir wird auffallen, dass die Wissenschaftsfreiheit 
anders als die Meinungsfeeiheit unbeschränkt ist.
Das gilt auch für Arithmetik.

Vor diesem Hintergrund kann man sich wundern, wie vehement deutsche 
Behörden derzeit gegen groß angelegte, aufwendige virologische und 
epidemiologische Feldversuche vorgehen, zumal es sich bei allen 
Versuchsteilnehmern um erwachsene Freiwillige handelt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
ei ei ei

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/justizsenator-dirk-behrend-ich-halte-einen-theatersaal-durchaus-fuer-geeignet-fuer-grosse-prozesse-li.83176

Gab's das nicht schon einmal, so ähnlich?
Worauf will man da wohl vorbereiten?

 Als Staatsschutzsache kam der Fall zum Reichsgericht in Leipzig. 
Insgesamt wurden bei der Voruntersuchung über 500 Zeugen vernommen. Die 
Ergebnisse aus 32 Aktenbänden wurden in einer umfangreichen 
Anklageschrift zusammengefasst. Die Regierung beeinflusste das Verfahren 
von Anfang an. Der die Untersuchung leitende Richter wurde zu Beginn 
durch einen Mann des Regimes ersetzt, der konsequent alle 
Entlastungsanträge der Beschuldigten ablehnte.

ts ts ts

Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> zumal es sich bei allen
> Versuchsteilnehmern um erwachsene Freiwillige handelt.

Da liegt der Hund ja begraben. Ich bin rechtlich nicht so geläufig wie 
du, aber gibt es da nicht ein Gesetz, das besagt, dass man geistig 
behinderte Menschen in bestimmten Situationen vor sich selber - also vor 
deren eigenem Tun - schützen darf? Dann macht die Polizei nämlich alles 
richtich.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>
>  Als Staatsschutzsache kam der Fall zum Reichsgericht in Leipzig.
> Insgesamt wurden bei der Voruntersuchung über 500 Zeugen vernommen. Die
> Ergebnisse aus 32 Aktenbänden wurden in einer umfangreichen
> Anklageschrift zusammengefasst. Die Regierung beeinflusste das Verfahren
> von Anfang an. Der die Untersuchung leitende Richter wurde zu Beginn
> durch einen Mann des Regimes ersetzt, der konsequent alle
> Entlastungsanträge der Beschuldigten ablehnte.
>
Und im November 1933 wurden dann die meisten Angeklagten freigesprochen.
Im April 1934 nahm dann der VGH den Betrieb auf, wimre.
Derzeit kann sich so etwas nicht wiederholen. Zumindest in den Hamburger 
G-20-Prozessen wird so verfahren, wie es den Vorgaben Olafs des Größten 
entspricht. Auch so kann man die Unabhägigkeit der Justiz retten

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> das besagt, dass man geistig
> behinderte Menschen in bestimmten Situationen vor sich selber - also vor
> deren eigenem Tun - schützen darf?

Ihr meint die hier? Ich fürchte dafür mangelt es an einem richterlichen 
Beschluss, der Die Polizei befugt. Und Gefahr im Verzug wird schwerlich 
greifen,
außer Nick wäre beteiligt.
Aber den vermute ich eher im Behördenjunglecamp, also weit weg von 
selbstbewussten jungen Frauen.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auch so kann man die Unabhägigkeit der Justiz retten

Ich weiß nicht ob wir wirklich soweit auseinanderliegen wie es die 
"Bewertungen" suggierieren.;)
von mir ein +1 für deinen Beitrag.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
KRANKENHAUS EIN INFEKTIONSSCHWERPUNKT

Riesen-Chaos um Corona-Notbremsen: Nächster Landkreis liegt über 
kritischem Wert
....

Weiter muss man eigentlich nicht lesen,

Sagte ich ja schon vor Monaten: Haltet euch fern von Krankenhäusern und 
Ärzten.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> zumal es sich bei allen
>> Versuchsteilnehmern um erwachsene Freiwillige handelt.
>
> Da liegt der Hund ja begraben. Ich bin rechtlich nicht so geläufig wie
> du, aber gibt es da nicht ein Gesetz, das besagt, dass man geistig
> behinderte Menschen in bestimmten Situationen vor sich selber - also vor
> deren eigenem Tun - schützen darf? Dann macht die Polizei nämlich alles
> richtich.

Dafür müssten die iffenkundig in einem die freie, vernünftige 
Willensbildung ausschließenden Zustand sein. Ich fürchte, die Pilizisten 
sindxda etwas übermäßig fürsorglich.

Aber vielleicht geht es ja gar nicht um den Schutz der 
Versuchsteilnehmer.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ich fürchte, die Pilizisten
> sindxda etwas übermäßig fürsorglich.

Wieder dein viel zu kleines Handy am Start, wa?

Nun, wir wissen nicht konkret, was der Polizist der Trulla verklickern 
wollte. Eventuell nur auf Schreib- oder Rechenfehler hinweisen. Belassen 
wir es dabei, dass er fürsorglich war.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Auch so kann man die Unabhägigkeit der Justiz retten
>
> Ich weiß nicht ob wir wirklich soweit auseinanderliegen wie es die
> "Bewertungen" suggierieren.;)
> von mir ein +1 für deinen Beitrag.

Danke für die Blumen!
Schnell noch OT zur Ergänzung: Ich gehe davon aus, dass der Komplex 
"Rondenbarg" noch eine Weile dilatorisch aktenmäßig bearbeitet wird, bis 
hinsichtlich des Vorwurfes des Landfriedensbruches die einfache 
Verjährungsfrist abgelaufen sein wird. Dann nämlich könnte man die 
bisherigen Beschuldigten anklagen, ohne befürchten zu müssen  dass sich 
im Rahmen der Hauptverhanflung herausstellt, dass eine ganze 
Polizeieinheit einen schweren Landfriedensbruch begangen haben könnte: 
wer bis dahin nicht beschuldigt wurde, ist fein heraus und kann nicht 
mehr verfolgt werden.
Warten wir es mal ab.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich such mir gar nichts aus. R₀ ist im Moment völlig uninteressant, das
> ist nichts anderes, als geistige Onanie und Panikmache.

Ja, so ist das halt am Ende der Grippesaison. Die Griptologen versuchen 
verzweifelt sie am Leben zu erhalten. Durch nichts ist die 
Reproduktionszahl über 1 zu halten, ausser durch Rechenartefakte. 
Artefakte und Fake, warum wohl liegt das so nahe zusammen?
Der Uhu weiß es! Es ist irgendwas mit 60 Tagen und nicht mal im Abwasser 
nachweisbar.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hauptverhanflung

darauf könnte es gut hinauslaufen. Vielleicht sollte ein Verteidiger 
rechtzeitig auf eine entsprechende Klage drängen.Allerdings kan auch der 
schuß nach hinten losgehen. Auf hoher See und vor Gericht...

Namaste

von G. K. (zumsel)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hauptverhanflung

Das wird bestimmt lustig, wenn das ganze Gericht voll bedröhnt ist…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hauptverhanflung
>
> darauf könnte es gut hinauslaufen. Vielleicht sollte ein Verteidiger
> rechtzeitig auf eine entsprechende Klage drängen.Allerdings kan auch der
> schuß nach hinten losgehen. Auf hoher See und vor Gericht...
>
Zumindest mit dem Hanf wird das wohl eher nichts ...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich weiß nicht ob wir wirklich soweit auseinanderliegen wie es die
> "Bewertungen" suggierieren.;)

Ich verbitte mir aufs schärfste, dass die Minuspunkte die du bekommst 
gleichwertig mit meinen sind!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hauptverhanflung
>
> Das wird bestimmt lustig, wenn das ganze Gericht voll bedröhnt ist…

Ich bin nicht davon überzeugt, dass das so sehr auffallen würde. <beg>

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
G. K. schrieb:
> Noch mehr durchgeknalltes Zeug:
> 
https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/verschwoerungstheorien-zum-coronavirus-die-schaebigen-die-toedlichen-und-die-saudummen/25716306.html

So langsam nähern sie sich dem Niveau des Stürmer an…

Denen scheint der Arsch mit Grundeis zu gehen, dass sie überhaupt nicht 
mehr an sich halten können.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Schnell noch OT zur Ergänzung:

Da hab ich auch noch was. Der Spruch, den die eine da aufm Foto hinhält, 
ist garnicht vom Brecht, wie ich immer dachte, sondern aus einem Spruch 
von Papst Leo dem soundsovielten aus dem 19ten Jahrhundert gebastelt. 
Ich habe ihn - den Spruch - mal in vollem Wortlaut aus dem Lateinischen 
übersetzt:

"Wenn aber die Gesetze des Staates mit dem göttlichen Recht in 
offenbarem Widerspruch stehen, wenn sie der Kirche Unrecht zufügen oder 
den religiösen Verpflichtungen widerstreiten oder die Autorität Jesu 
Christi in seinem Hohenpriester verletzen, dann ist Widerstand Pflicht 
und Gehorsam Frevel, und das selbst im Interesse des Staates, zu dessen 
Nachteil alles ausschlägt, was der Religion Abbruch tut."

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Schnell noch OT zur Ergänzung:
>
> Da hab ich auch noch was. Der Spruch, den die eine da aufm Foto hinhält,
> ist garnicht vom Brecht, wie ich immer dachte,

Der Gedanke dürfte noch älter sein; ich könnte mir den auch gut von 
Augustinus vorstellen.
Ein interessantes Spannungsverhältnis zu "Gebt dem Kaiser, was des 
Kaisers ist" und  Seid untertan der Obrigkeit".
Gut, letzteres stammt von Paulus, und dessen Berechtigung, insoweit 
mitzumischen, ist zumindest diskutabel bis fraglich.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> KRANKENHAUS EIN INFEKTIONSSCHWERPUNKT
>
> Riesen-Chaos um Corona-Notbremsen: Nächster Landkreis liegt über
> kritischem Wert
> ....
>
> Weiter muss man eigentlich nicht lesen,
>
> Sagte ich ja schon vor Monaten: Haltet euch fern von Krankenhäusern und
> Ärzten.
>
> Namaste

Was machst Du eigentlich, wenn Du einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder 
einen Autounfall hast.
Bleibst Du dann einfach liegen?
Hast Du eigentlich einen Hausarzt?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich weiß nicht ob wir wirklich soweit auseinanderliegen wie es die
>> "Bewertungen" suggierieren.;)
>
> Ich verbitte mir aufs schärfste, dass die Minuspunkte die du bekommst
> gleichwertig mit meinen sind!

Nein, bestimmt nicht dafür bist du viel zu verbohrt und unelastisch.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> dass sie überhaupt nicht
> mehr an sich halten können.

Kurz vor dem Untergang kippt die Stimmung für Gewöhnlich. Da verlieren 
schon mal einige jegliche Haltung. Frag mal den NickiClaus.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Winfried J. schrieb:
>>> Ich weiß nicht ob wir wirklich soweit auseinanderliegen wie es die
>>> "Bewertungen" suggierieren.;)
>>
>> Ich verbitte mir aufs schärfste, dass die Minuspunkte die du bekommst
>> gleichwertig mit meinen sind!
>
> Nein, bestimmt nicht dafür bist du viel zu verbohrt und unelastisch.
>
Du bist doch nur neidisch, dass seine Minuspunkte, anders als Deine, 
vernunftbadiert vergeben worden sein könnten.

von Claus M. (energy)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Frag mal den NickiClaus.

Willst du andeuten, wir wären eine Person? Auch da liegst du falsch, 
genau wie mit so vielem anderen...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du bist doch nur neidisch, dass seine Minuspunkte, anders als Deine,
> vernunftbadiert vergeben worden sein könnten.

vernünftig badiert, erwischt. ;)

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>
>  erwischt. ;)
>
Dafür gibt es aber keinen Extrapunkt!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Frag mal den NickiClaus.
>
> Willst du andeuten, wir wären eine Person?

wollte ich nicht, war nur eine kategorisierende Sammelbezeichnung

> Auch da liegst du falsch, genau wie mit so vielem anderen...

entfällt damit, obgleich eine Multiple könnte das leicht von ihnen 
glauben.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
>
> Wieder dein viel zu kleines Handy am Start, wa?
>
So isses.

Was aber den Pilzilisten betrifft, so wollte der vielleicht auch den 
Rechtsirrtum hinsichtlich der Remonstration aufklären. Den aber scheinen 
manche Beamten selbst nicht zu erkennen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Willst du andeuten, wir wären eine Person? Auch da liegst du falsch,
> genau wie mit so vielem anderen...

Nein, der Winni hat schon recht. Es gibt sogar nur eine einzige Person 
die ihm widerspricht, aber mit weit über 100 Namen hier. So ist es für 
ihn leichter zu ertragen, der eine Geisterfahrer ist halt verwirrt, 
Winni somit ein Hort der Vernunft und Intelligenz.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
>
> Was machst Du eigentlich, wenn Du einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder
> einen Autounfall hast.
> Bleibst Du dann einfach liegen?
mutmasslich wenn ich nicht anders fortkomme. Was andere mir dann antun 
zu müssen glauben, wer weiß dass schon
> Hast Du eigentlich einen Hausarzt?
Wozu sollte das gut sein? Um all you can Arzt zu spielen? Ich steh nicht 
so auf  Schnäppchenjagd, lieber halte ich mich fern von denen.
Wer nicht krank ist wurde nicht ausreichen diagnostiziert.

Außerdem hat die Ärztegläubigkeit meiner Mutter meinen Bedarf fürs Leben 
bereits in meinen ersten 12 Lebensjahren gedeckt.
ich hoffe man lässt mich gehen, wenn es soweit wäre.

 Namaste

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was aber den Pilzilisten betrifft, so wollte der vielleicht auch den
> Rechtsirrtum hinsichtlich der Remonstration aufklären. Den aber scheinen
> manche Beamten selbst nicht zu erkennen.

Wie auch immer, im Großen und Ganzen scheint unsere Polizei ganz okay zu 
sein. Mal ein Beispiel, um die Kurve zu Corona und nach China zu 
kriegen:

Angenommen, in Deutschland sitzen drei Chinesen mit einem Kontrabass auf 
der Straße, und erzählen sich was. Dann kommt hier die Polizei, und 
fragt nur, was das ist. Würde sich sowas in China zutragen, würde die 
Polizei nicht das Gespräch suchen, sondern käme zwecks Niederknüppel- 
und Inhaftierung.

That's the difference, Baby, es geht uns also gut.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Würde sich sowas in China zutragen, würde die
> Polizei nicht das Gespräch suchen, sondern käme zwecks Niederknüppel-
> und Inhaftierung.
das weißt du aus welcher Quelle?
> That's the difference, Baby, es geht uns also gut.
echt?


Und die Flaschen sah nur die Polizei fliegen?
es mag ja solche idioten oder Provokateuer geben der von der Polizei 
angegriffene wirkt auf mich nicht wie jemand der eben ein Flasche warf.

Was direkt  folgendes rechtfertigt?
Die Polizei setzte nach Beobachtungen eines dpa-Fotografen Pfefferspray 
ein.

Ich sehe da einen Hinterhältigen Angriff eines Polizisten ganz rechts 
auf jemanden mit einem Fotoapparat links.

Eine Flasche Fehlanzeige. Die Rechtfertigung erschließt sich mir nicht.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dann kommt hier die Polizei, und
> fragt nur, was das ist. Würde sich sowas in China zutragen, würde die
> Polizei nicht das Gespräch suchen, sondern käme zwecks Niederknüppel-
> und Inhaftierung.

Denkste. Wenn in China drei Langnasen mit einem Yangqin ¹) auf der 
Straße sitzen, dann kommt hier die Polizei, und fragt nur, was das ist.

That's the difference, Baby, es geht denen also gut.

---

¹) Chinesisches Hackbrett

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
p.S. das Foto war noch heute früh in allen Zeitungen in zwischen ist es 
durch die Auf dem Brunnen ersetzt worden in allen Artikeln dazu.

So wird die Realität im Nachhinen korrigiert. Auch war gestern von 
Flaschen noch keine Rede.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
He Winfried.
Ich habe  persönlich nichts gegen dich.
Du kennst dich gut mit Elektronik aus.
Wahrscheinlich besser als ich.
Ich bin Elektor geschädigt :-)
Allerdings seit 40 Jahren

Ich habe nur abgebrochene FOS Elektrotechnik,
und mache das nur als Hobby.
Von Beruf bin ich Metaller.

Ich wünsche Dir alles gute.
Und bleib gesund.

Gruß
Thomas

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Dann kommt hier die Polizei, und
>> fragt nur, was das ist. Würde sich sowas in China zutragen, würde die
>> Polizei nicht das Gespräch suchen, sondern käme zwecks Niederknüppel-
>> und Inhaftierung.
>
> Denkste. Wenn in China drei Langnasen mit einem Yangqin ¹) auf der
> Straße sitzen, dann kommt hier die Polizei, und fragt nur, was das ist.
>
> That's the difference, Baby, es geht denen also gut.
>
> ---
>
> ¹) Chinesisches Hackbrett

Ich hoffe ja mal, dass jeweils die Abstandsgebote eingehalten wurden ...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> das Foto war noch heute früh in allen Zeitungen in zwischen ist es
> durch die Auf dem Brunnen ersetzt worden in allen Artikeln dazu.

Im Münchner Merkur ist es immer noch das Gleiche.
Der Text ist:
"Update 18.55 Uhr: Landesweit gingen Bürger heute auf die Straße, um 
ihrem Unmut über die Einschränkungen in der Corona-Krise auszudrücken. 
Vor dem Berliner Reichstagsgebäude etwa versammelten sich Demonstranten, 
dort wurden etwa 30 Personen wegen Verstößen gegen die Abstandsregeln 
kurzzeitig festgenommen, darunter auch der TV-Koch Attila Hildmann. Am 
Alexanderplatz kamen sogar mehrere hundert Menschen unangemeldet 
zusammen."

Keine Ahnung wo das Bild aufgenommen wurde.

> So wird die Realität im Nachhinen korrigiert. Auch war gestern von
> Flaschen noch keine Rede.

Das hat sich wohl heute erst rausgestellt, dass eine erhebliche Anzahl 
Flaschen mit dabei waren. Wundert mich jetzt nicht in Berlin.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bedeutet "Death 618 -167"?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat sich jemand vertan. Polen hat aktuell 800 Tote.
In der Graphik hätte man beide Zahlen addieren mussen. Oder so.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Die Leute wollen ihr Billigfleisch. Da sind
> denen doch die Zustände egal.

nee, dadurch wird der Gewinn Maximiert!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Da hat sich jemand vertan. Polen hat aktuell 800 Tote.
> In der Graphik hätte man beide Zahlen addieren mussen. Oder so.

Wir sind jetzt alle gläubig, oder doch nicht?

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Problemfall Belgien:

Was ist da blos los? Warum lobt man es nicht als so erfolgreich wie 
Schweden? Mit noch mehr Toten pro Mio Einwohner und noch mehr Toten pro 
Infizierte?
8500 Tote bei 11.4 Mio Einwohner.
Die nackten unveränderten Zahlen in der Graphik N-BE-iidc.png, was fällt 
da auf?
Die Kurve der Infizierten und die der Toten ist verdammt nah 
beieinander.

Kurz die Zahlen für den 9.5.2020:
52596 Infizierte und 8581 Tote.
Die Milchmädchen-CFR ergibt damit 8581 / 52596 = 16%. Das ist das 
4-fache von dem was man erwarten würde.
Die tatsächliche Berechnung scheitert (bei mir), wie man an der 
Verschiebung von 0.45 Tagen, einem CFR von 10% und einem 
Bestimmtheitsmass von 0.3 unschwer sehen kann.

Was fällt auf an der roten Kurve?
Das "Plateau" zwischen dem 6.3 und dem 13.3.

Ab hier Datenfälschung!
Man sollte eine Verschiebung von 10..12 Tagen erwarten und eine CFR um 
die 4%.

Dann mit manipulierten Eingangsdaten:
Ab dem 6.3. werden die Infizierten mit Faktor 4.8 multipliziert, 
einschleichend über 7 Tage. Das ergibt dann die rote gestrichelte Linie 
in F-BE-iidc.png.
Zur Gegenkontrolle die Toten um 10 Tage nach links und mit Faktor 25 (= 
4%) multipliziert. Diese gestrichelte schwarze Linie dient nur der 
Gegenkontrolle und ändert nichts an Berechnungen. Sie sollte sich gut 
mit der Anzahl der Infizierten decken. Macht sie überhaupt nicht mit den 
offiziellen Zahlen und einigermassen mit den manipulierten Infizierten.

Mit den manipulierten Infiziertenzahlen kommt dann eine Verschiebung von 
7.4 Tagen (das ist wenig) und ein CFR von 3.75 zusammen und das 
Bestimmtheitsmaß ist plötzlich 0.994
Und warum ist das jetzt so?

Ich höre mir gerne sinnvolle Begründungen oder Einwände an.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wir sind jetzt alle gläubig, oder doch nicht?

Keine Ahnung was das bewirkt hat bei dir. Wenn du von sowas (was denn 
eigentlich genau) gläubig wirst: Lass die Finger davon!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Da hat sich jemand vertan. Polen hat aktuell 800 Tote.

Gläubig oder nicht!
Deine Diagramme mögen ja den Daten entsprechen, welche du hast.
Kurvendiskussion ist nicht alles!

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Was bedeutet "Death 618 -167"?

Addiert man die beiden Zahlen, dann ist das genau die Zahl der Toten von 
gestern, nämlich 785.
Was man als nächsten Schritt falsch machen muss, weiß ich nicht. Richtig 
wäre 15 zu addieren.
Dann wäre deine Graphik 800 +15

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> nee, dadurch wird der Gewinn Maximiert!

Um auf Deine Aufforderung zurückzukommen: Was genau ändert sich daran, 
wenn ich dagegen demonstriere?

Ich kaufe dieses Billigfleisch einfach nicht, Punkt.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Gläubig oder nicht!
> Deine Diagramme mögen ja den Daten entsprechen, welche du hast.
> Kurvendiskussion ist nicht alles!

Diese 800 sind nicht von mir, nicht von mir ausgerechnet, nicht von mir 
diskutiert, nicht von mir manipuliert. Nicht mal von dir abgesegnet.
Also, alter Knacker:
Was ist die aktuelle Anzahl der Toten in Polen (10.5.2020 22:00).

von Rainer S. (heckenpenner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist der Github in diesem Forum schon bekannt?

https://github.com/CSSEGISandData/COVID-19

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87853442/new-york-drei-kinder-mit-coronavirus-an-raetselhafter-krankheit-gestorben.html

Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm 
ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm
> ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.

Kümmerst Du Dich vorher noch um die ganzen Covidioten, die die Tage 
wegen ihres angeblich nicht vorhandenen Demonstrationsrechts 
demonstriert haben, ohne Mundschutz und eng zusammengekuschelt?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer S. schrieb:
> ist der Github in diesem Forum schon bekannt?

Da gibt es was weitaus besseres. Hab ich aber aufm anderen Rechner der 
schon zum Schlafen geschickt wurde. Ich werde das morgen vorstellen. Ist 
nämlich saugut.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Gläubig oder nicht!
>> Deine Diagramme mögen ja den Daten entsprechen, welche du hast.
>> Kurvendiskussion ist nicht alles!
>
> Diese 800 sind nicht von mir, nicht von mir ausgerechnet, nicht von mir
> diskutiert, nicht von mir manipuliert. Nicht mal von dir abgesegnet.
> Also, alter Knacker:
> Was ist die aktuelle Anzahl der Toten in Polen (10.5.2020 22:00).

Ich sagte doch, die Kurven entsprechend den Daten welche du in Erfahrung 
bringen kannst.
Ist doch o.K.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich sagte doch, die Kurven entsprechend den Daten welche du in Erfahrung
> bringen kannst.
> Ist doch o.K.

Von welchen Kurven sprichst du denn überhaupt? Warum faselst du so 
völlig ohne Zusammenhang von meinen Graphiken? Was soll der Vollquatsch 
mit Kurvendiskussion? Hier ging es nie um Kurven, es ging um die Zahl 
800.

Was hast denn du für einen Beissreflex? Versuch den doch mal zu 
unterdrücken, vor allem wenn du dich hier dadurch als völlig senil 
darstellst. Ist doch peinlich.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> völlig senil

Warum so beleidigend?
Die Zahl 800
ist für mich glaubhaft oder auch nicht.

Deshalb muss man eben gläubig sein.
nur Ruhe mein Junge,kommt noch alles mit der zeit.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Die Zahl 800
> ist für mich glaubhaft oder auch nicht.

Völlig plemplem der Alte!
Versuch doch einfach die Fragen zu beantworten.
Von welchen Graphiken redest du? In dem Zusammenhang gab es keine.
Hast du Halluzinationen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Von welchen Graphiken redest du? In dem Zusammenhang gab es keine.
> Hast du Halluzinationen?

Reg dich ab,ich nehme an du bist noch nicht überfordert.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Völlig plemplem der Alte!

Jetzt fühle ich mich gleichwertig hier unter den Diskutanten.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Versuch doch einfach die Fragen zu beantworten.

Durch deine Wortwahl beantwortest Du alles selbst ausreichend.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Entschuldigung.
Deine Krankheit ist schrecklich, du kannst halt einfach keine 
zusammenhängende Antworten mehr geben.
Freu dich über die Blümchen und eine süße Nacht noch.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ich kaufe dieses Billigfleisch einfach nicht, Punkt.

Du meinst ,wenn das Fleisch teurer wird wird es besser.
..ist auch eine Überlegung wert.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> OK, Entschuldigung.
> Deine Krankheit ist schrecklich, du kannst halt einfach keine
> zusammenhängende Antworten mehr geben.

Es freut mich wenn du versuchst immer konkret und höflich zu antworten.
Leider gelingt es dir nicht oft, aber mein Junge Du wirst es packen!

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Du meinst ,wenn das Fleisch teurer wird wird es besser.

Ich meine, der Staat muss Voraussetzungen schaffen, dass diese 
Ausbeutung nicht stattfinden kann. Solange das nicht geschieht, kaufe 
ich dieses Fleisch nicht.

Auf Selbstkontrolle und leere Versprechen kannste nichts geben, das hat 
noch nie funktioniert.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> nee, dadurch wird der Gewinn Maximiert!
>
> Um auf Deine Aufforderung zurückzukommen: Was genau ändert sich daran,
> wenn ich dagegen demonstriere?

...na, dann macht du etwas.
Positiv oder negativ kann ich nicht sagen, das kommt auf deine 
Einstellung an!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ich meine, der Staat muss Voraussetzungen schaffen, dass diese
> Ausbeutung nicht stattfinden kann. Solange das nicht geschieht, kaufe
> ich dieses Fleisch nicht.

Jetzt willst du wohl auch den richtigen Sozialismus ausrufen.
Alles soll der Staat regeln, das sind wirklich abgrundtiefe Widersprüche 
welche sich hier auftun.

Dann musst du das Getier selbst Schlachtreif machen, mit selbst 
angepflanzter
"Futternahrung" dann bist einigermaßen sicher.

Aber auf Dünger und Umweltverschmutzung achten.
Die Scheiße auch umweltgerecht Nutzen und das Wasser aus einen 
biologisch reinen Bach Nutzen!

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ich meine, der Staat muss Voraussetzungen schaffen, dass diese
> Ausbeutung nicht stattfinden kann. Solange das nicht geschieht, kaufe
> ich dieses Fleisch nicht.
Jaja, das kommt dann gleich als nächstes dran. Derzeit ist er aber 
erstmal mit der Umsetzung und Kontrolle anderer Maßnahmen voll 
beschäftigt. Wenn das dann in ein, zwei Jahren durch sein sollte kommt 
der erste Punkt vom Wunschzettel dran. Das kann sich natürlich je nach 
neuer Definition des jeweils gültigen Parameters, der gerade in Mode 
ist, unvorhergesehen noch zeitlich unbestimmt weiter verschieben. 
Jedenfalls ist bis dahin etwas Geduld gefordert.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Jetzt willst du wohl auch den richtigen Sozialismus ausrufen.

Was soll der Schwachsinn? Drehst du jetzt auch am Rad?

Keine Gemeinschaft kommt ohne Regeln aus. Und wenn die Gemeinschaft so 
groß wird, dass nicht mehr die Dorfversammlung sagen kann: Du, dass du 
deine Tiere so beschissen behandelst, gefällt uns nicht, dann muss das 
in größerem Umfang geregelt werden. Ist schon seit den alten Griechen 
so.

Natürlich müssen Tierschutz und Menschenschutz auch gegen die Interessen 
von Unternehmern gesetzlich durchgesetzt werden. Wer glaubt hier mit 
"unternehmerischer Verantwortung" und "Selbstverpflichtung" was 
erreichen zu können ist naiv.

von A. O. (a-o)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> 
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87853442/new-york-drei-kinder-mit-coronavirus-an-raetselhafter-krankheit-gestorben.html
>
> Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm
> ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.
Das hat der Typ nach dem Flugzeugabsturz vom Bodensee damals auch so 
ähnlich umgesetzt. Und? Hat es ihm seinen Sohn (glaube ich) 
wiedergebracht? Wen machst du bei einer Meningitis, FSME oder 
Hepatitis-C verantwortlich? Kann es sein, daß du auch auf deine 
spezielle Weise so reagierst wie diejenigen, die du selber kritisierst?

Wer findet Ähnlichkeiten, die sich nach 11 Jahren wiederholen? (Btw.: 
Hat das was mit dem Sonnenfleckenzyklus zu tun?) Wenn man die Virusnamen 
austauscht ist der Text zyklisch neu benutzbar. Schreibt da mal jemand 
bitte ein kleines Programmscript für?

Vom 07.09.2009
"Seit Monaten wird über die Schweinegrippe berichtet. Dabei wird leicht 
übersehen, dass in Deutschland jedes Jahr bis zu 20.000 Menschen an der 
saisonalen Influenza sterben. Nun haben Forscher erstmals den 
Mechanismus entschlüsselt, warum eine Grippe milde verlaufen – aber auch 
tödlich sein kann.
...
Nicht selten treten dann ernste Komplikationen auf, oft weil zusätzlich 
Bakterien den durch Grippeviren geschwächten Körper befallen 
(Sekundärinfektion). Während die einen schwer erkranken und sogar 
sterben, haben andere die Krankheit schon nach wenigen Tagen überwunden.
...
Forscher am Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, 
der Tiermedizinischen Hochschule Hannover und der TU Berlin sind nun im 
Tiermodell einem überraschenden Mechanismus auf die Spur gekommen, bei 
dem nicht Viren oder Sekundärinfektionen die Krankheit verschlimmern, 
sondern die überschießende Immunantwort des Wirtsorganismus. Diese 
Überreaktion ist genetisch veranlagt, berichten die Forscher im 
Fachmagazin „PLoS One“.
...
Bei fünf Mausstämmen verlief die Erkrankung glimpflich. Die Tiere 
verloren zwar deutlich an Gewicht, hatten sich aber binnen einer Woche 
wieder erholt. Für die Tiere der beiden anderen Stämme endete die 
Grippeerkrankung dagegen tödlich. Nach starkem Gewichtsverlust starben 
sie völlig geschwächt wenige Tage nach der Infektion. Als die Forscher 
nach den Ursachen für den dramatischen Krankheitsverlauf suchten, 
erlebten sie eine Überraschung: Die Tiere waren dem Übereifer ihres 
eigenen Immunsystems erlegen. "
...
Als die Forscher Gewebe aus der Lunge der verstorbenen Tiere 
untersuchten, fanden sie darin bis zu hundert Mal mehr Viren als bei den 
genesenden Tieren. „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Mäuse an 
ihrer eigenen Immunabwehr gestorben sind, die sie eigentlich vor dem 
Virus schützen sollte“, sagen die Forscher."
https://www.welt.de/gesundheit/article4480189/So-dramatisch-wirken-ganz-normale-Grippeviren.html

von A. O. (a-o)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Völlig plemplem der Alte!
>
> Jetzt fühle ich mich gleichwertig hier unter den Diskutanten.
Meinst du damit, dass du jetzt einem der offenen Clubs der Fronten hier 
zugeordnet wurdest?

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald K. schrieb:
> *WHO prüft Gefahr von Neuinfektion*
>
> Fast hundert Personen sind in Südkorea wieder neu erkrankt.
> Da wird nichts mit der Herdenimmunität.
>
> https://orf.at/stories/3161532/

Stimmt so nicht ganz. Das Virus bleibt ein Leben lang im Körper 
enthalten (ähnlich wie bei Herpes und HIV) und bricht bei einem 
geschwächten Immunsystem wieder aus.

von Ron L. (flessa)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm
> ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.

https://www.heise.de/tp/features/7-Cent-oder-Lockdown-4717962.html?seite=all

Waren dir deine Kinder die 7cent nicht wert oder hast du lieber am 
eigenen Verstand gespart?

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Update.

Der Zuwachs ist im Vergleich zu gestern de facto gleich geblieben.

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> https://www.heise.de/tp/features/7-Cent-oder-Lockdown-4717962.html?seite=all
>
> Waren dir deine Kinder die 7cent nicht wert oder hast du lieber am
> eigenen Verstand gespart?

Oh ja, sicher, vitamin d Tabletten werden uns alle retten. Herr wirf 
Hirn vom Himmel. Kein gesunder Mensch der ab und an in die Sonne geht 
braucht vitamin d Tabletten, weil einfach kein. Mangel da ist. Ausnahme 
sind nur Kinder bis sie ca. 1 Jahr alt sind.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und auch meine Zahlen ...

Mecklenburg-Vorpommern ist übers WoE auf unter 10 bei den aktiv 
Erkrankten gefallen.
Mein R ist auf 1.2
Aber nochmal und immer wieder: Der R der letzten 4 Tage ist mit Vorsicht 
zu geniesen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. O. schrieb:
> Das hat der Typ nach dem Flugzeugabsturz vom Bodensee damals auch so
> ähnlich umgesetzt. Und? Hat es ihm seinen Sohn (glaube ich)
> wiedergebracht?

Du hast natürlich recht. Wobei beim Flugzeugabsturz der schuldige sogar 
noch klar auszumachen war. Bei corona ist es die ganze dämliche Herde 
von Menschen. Darum braucht der Winnj auch keine Angst zu haben.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Kein gesunder Mensch der ab und an in die Sonne geht
> braucht vitamin d Tabletten, weil einfach kein. Mangel da ist.

Das Depot ist halt im Februar ziemlich aufgebraucht. Die Vitamin D-Sache 
ist etwas strittig, aber auch nicht so absurd falsch wie man von deiner 
Antwort vermuten möchte.
Ich schau mir aber gerne Links an, die die komplette Unsinnigkeit 
belegen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Oh ja, sicher, vitamin d Tabletten werden uns alle retten.

Coronazis wie du erst recht nicht.

Claus M. schrieb:
> Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm
> ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.

Dazu hast du nicht den Arsch in der Hose. Denunziantentypen wie du 
vermeiden die direkte Konfrontation. Widerlich...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ron L. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Eins kann ich euch versprechen, wenn es meine Kinder trifft, dann komm
>> ich zu winni und Co mit der Axt im Gepäck.
>
> https://www.heise.de/tp/features/7-Cent-oder-Lockdown-4717962.html?seite=all
>
> Waren dir deine Kinder die 7cent nicht wert oder hast du lieber am
> eigenen Verstand gespart?

Nein, bei ihm hat schlicht der methodische Ansatz der durchgestochenen 
Handlungsempfehlung funktioniert. Panikmodus erzeugt, klares Denken 
durch primitive lymbische Abläufe ersetzt, und mit vorauseilendfiktiver 
Schuldverteilung vom eigenen Versagen ablenken.
Aber das ist ihm zu verzeihen zum einen weil er damit dem von seiner 
Regierung vergebenen, wie gelebten Muster folgt. Zum anderen weil er 
offenbar nicht zu höhere eigener kognitiver Verarbeitung fähig ist.

Hier im Kanton leben knapp 56 tausend Leute 97 waren davon bisher 
insgesamt infiziert es waren in 2 Wellen einmal 6 und einmal 8 
hospitalisiert 2 sind noch auf intensiv und 3 sind in der ersten welle 
gestorben zur Altersstruktur des Kantons und der Betroffen müsste ich 
weiter recherchieren. Unahängig davon hätte ich bei jeder Grippesaison
höhere Raten erwartet. Das Leben hier war nur durch die zweimonatigen 
Geschäftsschließungen beeinträchtigt. Und durch die Grenzschließungen.
Die Wahrscheinlichkeit strebte gegen 0 überhaupt jemand zu treffen der 
infiziert war, mit oder ohne Lockdown Den Schaden davongetragen haben 
aber die MA der betroffenen Unternehmen.

Wenn überhaupt dann ist das ein Großstadt und 
Massenkonzentrationsproblem welches aber für jede Infektionskrankheit 
zutrifft.

Es liegt also daran wie ihr Grundsätzlich lebt leben wollt oder müsst.
Das Leben in Grosstädten betrachtet man vom Land her heutzutage weder 
als artgerecht noch als erstrebenswert. Sondern eher als Käfighaltung 
mit dazugehörigen Folgen. Darüber mal nachdenken Clausi und dann kommst 
zu ausspannen zu mir. Ich spendier dir einen Rotwein und lade dich zum 
geplanten Fest ein. Die Axt brauchst nicht extra mitbringen wir haben 
genug davon.

Namast

: Bearbeitet durch User
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.