Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Kannst Du diese Tatsachenbehauptung, die Du als Meinung ausgibst,
>> belegen?
>
> Kein Problem, dank Stasivergangenheit…

Meinst Du, er bekommt mich heute noch von diversen schwarzen Listen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Kannst Du diese Tatsachenbehauptung, die Du als Meinung ausgibst,
> belegen?
>
>> Das machen Menschen nicht welche Andere zu möglichen Straftaten
>> aufrufen,
>> welche die selben Konsequenzen erwartet wie einen selber.

> Kannst Du das näher erläutern? Diesen Satz versteht nicht jeder ...

Wenn du im Untergrund arbeiten solltest, müsste das für dich 
verständlich sein?

>>
>> Da habe ich wohl den Punkt getroffen!
> Keine Ahnung. Tut's denn schon weh?
Das muss dir besser bekannt sein


Eine Meinung muss ich nicht belegen, aber wenn bei dir meine Meinung 
nicht zutreffen würde, wäre ich sogar froh.
Das kann man aber auch etwas verschlüsselt darstellen.

Du solltest dem UHU nicht vertrauen, ein UHU ist ein ganz schräger 
Vogel.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
@A.K.

Das sieht dann wohl eher nach meiner Dystopie aus:

Zu den Folgen der Pandemie sagte Merkel: „Wir wissen, dass sie überall 
schwere Schäden auch unserem wirtschaftlichen, sozialen, 
gesellschaftlichen Leben zufügt. Deshalb müssen wir mit Hochdruck und 
großer Konzentration daran arbeiten, dieses Virus einzudämmen und dann 
auch zu besiegen, indem wir einen Impfstoff entwickeln.“ Das gehöre zu 
den vornehmsten Aufgaben, um Millionen von Menschenleben zu retten.

https://www.merkur.de/welt/corona-deutschland-statistik-berlin-nrw-rki-zahlen-tote-kurve-merkel-reproduktionszahl-aktuell-news-zr-13730761.html

Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Allerdings gefällt mir meine Projektion einer Zukunft wesentlich besser
>> als deine unrettbar dystopische. ;-)
>
> meine optimistische würde dir noch besser gefallen, allein mir fehlt der
> Glaube an die derzeit mächtige Generation Menschen,

An deine Utopie glaubst du also nicht einmal selber, dafür siehst du 
hinter jeder Tür, jedem Fenster und in jeder Schublade den Ulbricht, 
Mutti oder andere Dämonen grinsen. Solche Horrorfilme mag ich auch sonst 
meist nicht, auch nicht wenn gut gemacht.

Da gefällt mir Unbestimmtheit besser, die Aussicht (und Erfahrung), dass 
nicht alle dystopischen Extrapolationen Wirklichkeit werden. Viele 
Menschen können indes nicht mit Unbestimmtheit und Unwissen leben, was 
zu allerlei religiösen Bildern und Denkschemata führt, zu den Dämonen 
beispielsweise.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich
> Schluss gemacht werden

Dann mach doch, du Stasigeier…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Kannst Du diese Tatsachenbehauptung, die Du als Meinung ausgibst,
>> belegen?
>
> Kein Problem, dank Stasivergangenheit…


Ich ärgere mich heute noch die verschiedenen Staasi Angebote nicht 
angenommen zu haben.
Hätte 40 Jahre sehr gut gelebt und jetzt eine wesentliche höhere Rente.
Vielleicht wäre ich der Führungsoffizier von UHU gewesen.
UHUs Wortwahl ist schon bezeichnend.

Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> sollte in Bayern als Mitverursacher wenigsten 300 Euro kosten, pro
>> Person!
>
> Das schreibt der, der dabei erwischt wurde, wie er die Besatzung eines
> Altenheims zu einer Corona-Party verführt hat.
>
> Ich sag nur: Agent Provocateur.

Jetzt Denunzierst du schon Pflegepersonal die auf eigene Verantwortung 
den
Alten und Kranken einen Spass organisiert haben.

Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich 
Schluss gemacht werden

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Meinst Du, er bekommt mich heute noch von diversen schwarzen Listen?

Am Montag vielleicht, wenn er es bis dahin nicht vergessen hat…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dann solltest du auch bis 24:00 warten.
okay, mach ich.

> Stimmt. Inzwischen hat sich rausgestellt, dass die Meldungen der
> Genesenen nicht zuverlässig genug sind. Darum hab ich die Prognose
> rausgemacht. Werde aber wieder eine andere reinmachen.
die Grafiken und Zahlen gibt es doch schon bei Hopkins oder RKI und die 
reichen auch vollkommen aus - interessant sind ganz andere Fragen.

> Und deine Aussage, dass die 6100 nicht erreicht werden ist seit 28.4
> Makulatur.
ich habe anfangs 8100 gesagt (weil ich 8100 für Deine Aussage hielt) und 
mich dann auf 8000 verbessert, weil genau das ja Deine Aussage war. 6100 
habe ich m.W. gar nicht erwähnt.

> Willst du eine Prognose für Schweden haben?
Spielt keine Rolle solange die Pandemie nicht zu Ende ist - danach sieht 
es noch lange nicht aus .... und ich sagte ja bereits, daß Schweden bei 
einer zweiten, dritten Welle (die irgendwann nun mal kommen muß) besser 
dastehen wird. Wir haben bisher eine Verzögerungs-Strategie durchgezogen 
um die zweite Well zu verzögern ... und sowas kann noch bitter enden, 
weil dann genau das eintritt was man verhindern wollte.
Gezählt wird immer am Ende.
Interessant wäre, weshalb die Sterbeziffern in Italien und Frankreich 
weiter zunehmen, obwohl die doch jetzt schon lange Zeit drastische 
Maßnahmen (noch vor Deutschland) verhängt haben?
Da stimmt also offenbar noch etwas anderes nicht und darauf wird leider 
nicht eingegangen.

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grünisten machen gerade ihren Parteitag online. Und das ist sehr 
vorbildlich.
Informationsaustausch - ja, Infektionsaustausch - nein.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Informationsaustausch - ja, Infektionsaustausch - nein.

Meinst du, bei denen gibts noch irgendwas zu infizieren? Das ist doch 
alles tote Materie…

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich
>> Schluss gemacht werden
>
> Dann mach doch, du Stasigeier…

Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> sollte in Bayern als Mitverursacher wenigsten 300 Euro kosten, pro
>> Person!
>
> Das schreibt der, der dabei erwischt wurde, wie er die Besatzung eines
> Altenheims zu einer Corona-Party verführt hat.
>
> Ich sag nur: Agent Provocateur.

Jetzt Denunzierst du schon Pflegepersonal die auf eigene Verantwortung 
den
Alten und Kranken einen Spass organisiert haben.

Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich 
Schluss gemacht werden!

Deine Wortwahl solltest du überdenken,du stehst im Abseits!

UHU , mach endlich Schluss mich zu verfolgen, habe ich dir schon sehr 
oft in den letzten 2 Jahren gesagt.

Ich Antworte nur auf deine Fehlerhaften Angriffe!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Da gefällt mir Unbestimmtheit besser, die Aussicht (und Erfahrung), dass
> nicht alle dystopischen Extrapolationen Wirklichkeit werden. Viele
> Menschen können indes nicht mit Unbestimmtheit und Unwissen leben, was
> zu allerlei religiösen Bildern und Denkschemata führt, zu den Dämonen
> beispielsweise.

Hm
Das gibt wenig Anlass zu Hoffnung:
egal ob ich den Klaus oder den Winni mache.
Mach mir bitte den A.K. und versprich mir rosa Pillen.

Zu den Folgen der Pandemie sagte Merkel: „Wir wissen, dass sie überall 
schwere Schäden auch unserem wirtschaftlichen, sozialen, 
gesellschaftlichen Leben zufügt. Deshalb müssen wir mit Hochdruck und 
großer Konzentration daran arbeiten, dieses Virus einzudämmen und dann 
auch zu besiegen, indem wir einen Impfstoff entwickeln.“ Das gehöre zu 
den vornehmsten Aufgaben, um Millionen von Menschenleben zu retten.

https://www.merkur.de/welt/corona-deutschland-statistik-berlin-nrw-rki-zahlen-tote-kurve-merkel-reproduktionszahl-aktuell-news-zr-13730761.html

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Deshalb müssen wir mit Hochdruck und
> großer Konzentration daran arbeiten, dieses Virus einzudämmen und dann
> auch zu besiegen, indem wir einen Impfstoff entwickeln.“ Das gehöre zu
> den vornehmsten Aufgaben, um Millionen von Menschenleben zu retten.

Da vertraue ich Deutschland mehr als den USA.
Wie man den USA vertrauen kann hat das Masken Problem  am Anfang 
offengelegt!

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und versprich mir rosa Pillen.

Damit kann ich nicht dienen. Das Komplement von Schwarz ist weder Weiss 
noch Rosa, sondern die Menge aller Farben ausser Schwarz. Die erwähnte 
Unbestimmtheit. Ist aber erfahrungsgemäss für viele schwer zu verstehen 
und noch schwerer zu akzeptieren.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> Hallo Percy,
>> Nach meiner Meinung hast du noch nie etwas unternommen,, was für dich
>> persönliche Nachteile brachte.
>> z:B Berufsverbot,hohes Bußgeld, Haft oder Haftandrohung, Nachteile für
>> die Familie im Beruf und Schule usw.
>>
> Kannst Du diese Tatsachenbehauptung, die Du als Meinung ausgibst,
> belegen?

Hallo,
meinst du diese Aufzählungen, wäre ehrlich nett mich aufzuklären.
Ich würde mich freuen wenn ich teilweise Unrecht habe mit meiner 
Meinung.

Bei Winni ist fast alles schlüssig, bis auf ein paar Unklarheiten.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> An deine Utopie glaubst du also nicht einmal selber
„Der kategorische Imperativ ist also nur ein einziger, und zwar dieser: 
handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, 
daß sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Immanuel Kant

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wie man den USA vertrauen kann hat das Masken Problem  am Anfang
> offengelegt!

Jeder sei sich selbst der Nächste, das war auch die erste deutsche 
Reaktion, als eine Sendung in die Schweiz gestoppt wurde. Ich habe aber 
den Eindruck, dass dieser Fehler rasch eingesehen wurde. Während in den 
USA dieser Tage ein Bundesstaat meinte, vorsorglich eigene Truppen zum 
Schutz vor möglichem Materialklau durch Washington einsetzen zu müssen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Christof Kuhbandner:
Die Überschätzung des tatsächlichen Anstiegs der 
Coronavirus-Neuinfektionen

https://www.heise.de/tp/features/Die-Ueberschaetzung-des-tatsaechlichen-Anstiegs-der-Coronavirus-Neuinfektionen-4713299.html?seite=all

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> An deine Utopie glaubst du also nicht einmal selber
> „Der kategorische Imperativ ist also nur ein einziger, und zwar dieser:
> handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst,
> daß sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Immanuel Kant
>
> Namaste

Übersetzung: Handle stets so, dass Dein Wille geschehe!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Mit deinen Denunzierungen und bewussten Falschangaben sollte endlich
>> Schluss gemacht werden
>
> Dann mach doch, du Stasigeier…

Werde jetzt dazu nicht sagen,

hoffentlich macht das UHU auch und verfolgt mich nicht mehr.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> A. K. schrieb:
>>> An deine Utopie glaubst du also nicht einmal selber
>> „Der kategorische Imperativ ist also nur ein einziger, und zwar dieser:
>> handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst,
>> daß sie ein allgemeines Gesetz werde.“ Immanuel Kant
>>
>> Namaste
>
> Übersetzung: Handle stets so, dass Dein Wille geschehe!

Was wäre die Alternative? gegen den eigene Willen zu handeln?

Nur in dem ich auf Macht verzichte kann ich erwarten, dass andere die es 
mir gleich tun meinem Willen respektieren.

Der Griff nach der Macht allein ist was ohnmächtig macht, Mächtige wie 
Ohnmächtige.

Namaste

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Unabhängig davon, ob jemand der Meinung ist, dass der Lockdown richtig 
oder falsch war, oder ob jemand gar keine Meinung hat und hier einfach 
nur Aufmerksamkeit auf sich ziehen will, bitte ich mal um Besinnung.

Es muss doch möglich sein, dieses spannende Thema wenigstens halbwegs 
sachlich zu diskutieren. Inzwischen sind wir ja schon nicht mal mehr 
beim Thema.

Es ist so gut wie unmöglich geworden, hier mitzulesen und die 
themenbezogenen Beiträge herauszufiltern.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> meine optimistische würde dir noch besser gefallen, allein mir fehlt der
> Glaube an die derzeit mächtige Generation Menschen, dass dies in
> nächster Zukunft gelingt

Ersetze "derzeit mächtige Generation Menschen" durch "Menschen", dann 
bin ich bei dir.
Der reale Mensch, jeder Mensch, ist ein fehlerbehaftetes Geschöpf.
Er kann seine instinkte und Triebe, die ihn tausende Jahre 
Evolutionsgeschichte beschützt haben, nicht einfach ablegen.

Wir können uns gerne, ganz im Stile Marx', wunderbar schöne, 
theoretische Szenarien überlegen.
Aber außerhalb des Elfenbeinturms wird das alles nicht klappen.
Wir brauchen Regeln und Werte die unser Zusammenleben regeln, Regeln die 
an reale Gegebenheiten angepasst sind. Und wir müssen diese Regeln 
überwachen und notfalls durchsetzen (bevor mir das jemand in den Mund 
legt: nein, ich sehne mich weder nach starken Führern noch nach 
Polizeistaat).

In der Theorie Winnie hast du wunderbare Ideen.
In der Praxis sind sie leider Science Fiction.
Aber hier was für dich zum hören, vielleicht gefällts dir ;-)
https://m.youtube.com/watch?v=ZkyUiUyNT5w

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht schon los:

Lebensmittel im April 4,8% teurer
Friseurbesuche sollen ca. (?) 10% teurer werden nach Neuöffnung.

Wenn dann die Märchensteuer zum Einsammeln noch auf ca. 25% steigt...
Hatte eben Besuch vom Dachdecker wg. Kleinreparatur und Montage Solar. 
Das mit der MWSt ist in diesen Kreisen schon rum.
Deshalb muss Fussball schnellstens wieder aktiviert werden, um das 
durchzuwinken, wie bei den 19%...

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Friseurbesuche sollen ca. (?) 10% teurer werden nach Neuöffnung.

Irrelevant, ab sofort nur noch @home.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ersetze "derzeit mächtige Generation Menschen" durch "Menschen", dann
> bin ich bei dir.

Hatte ich erst so stehen, aber langfristig bin ich doch optimistischer, 
weiß auch nicht warum, vermutlich um mit der Realität besser zurecht zu 
kommen, statt 6++ Bier am Abend.
https://www.zdf.de/comedy/noch-nicht-schicht/noch-nicht-schicht-200430-100.html#autoplay=true
Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Friseurbesuche sollen ca. (?) 10% teurer werden nach Neuöffnung.

Rechne den dank Lockdown eingesparten Frisörtermin weg, dann bist du 
trotz der Erhöhung erst einmal im Plus.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Friseurbesuche sollen ca. (?) 10% teurer werden nach Neuöffnung.
>
> Irrelevant, ab sofort nur noch @home.

Richtig - zeigt aber schon sehr deutlich die kommenden Änderungen an.
Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird, 
wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?
Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Gute Angebote zu Solarthermie sind 
weitgehend aus dem Netz verschwunden. Gut, dass ich meinen Bedarf rein 
habe! Das ist wie zur Währungsumstellung '90. Ab DM hatten alle 
Handwerker die Läger voll. Alles noch die DDR-Bückdich-Ware aber dann zu 
DM-Preisen.
Geschichte wiederholt sich.

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?

Bitte nicht schon wieder eine Hiobsbotschaft über wirtschaftlichen 
Niedergang!

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird, wenn 2020 niemand
> ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?

Die Quartiere für Sommer 2020 sind doch eh alle schon gebucht. Da wird 
höchstens noch Resterampe übrig sein. Also wer noch nichts in D gebucht 
hat, für den dürfte es eher schlecht aussehen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nur um mal zu sehen wie es Analog schon mal zuging. Bei der 
Zentralservervariante wird zur Strafe bei Verstößen ...

Ist doch egal mich wirds ja nicht treffen, ottach?

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Die Quartiere für Sommer 2020 sind doch eh alle schon gebucht.

Blockt zumindest nicht ab: https://www.bodenseeferien.de
Was wann wie aufmacht und wann man hin darf ist freilich unklar.

Notfalls virtuell: https://www.suedkurier360.de

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Friseurbesuche sollen ca. (?) 10% teurer werden nach Neuöffnung.
>
> Rechne den dank Lockdown eingesparten Frisörtermin weg, dann bist du
> trotz der Erhöhung erst einmal im Plus.

Aber wie lange wohl?
Gut, dass das Murmelabrehen @home bei Typ Pflegeleicht recht gut 
gelungen ist...
Bin noch nicht weggefangen worden!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
In Schweden liegt die Reproduktionszahl seit einigen Tagen unter 1:

https://www.n-tv.de/panorama/Reproduktionszahl-in-Schweden-liegt-unter-1-article21754650.html

"Eine Zusammenstellung der schwedischen Gesundheitsbehörde zeigt, dass 
die Reproduktionsrate im Land seit dem 10. April relativ stabil bei rund 
1,0 lag. Am 1. April hatte sie demnach noch 1,40 betragen, am 25. April 
- dem letzten bislang veröffentlichten Wert - nach mehrtägigem Rückgang 
nur noch 0,85."

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bundesregierung-plant-einen-immunitaetsausweis-li.82568

nun dann wird Selbstinfektion zum muss.  früher hatte ich nen 
Impfausweiß

Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
>> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?
>
> Bitte nicht schon wieder eine Hiobsbotschaft über wirtschaftlichen
> Niedergang!

Du kennst die Umschreibung für 'Optimist'?

Beitrag #6248468 wurde vom Autor gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Thomas U. schrieb:
>>> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
>>> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?
>>
>> Bitte nicht schon wieder eine Hiobsbotschaft über wirtschaftlichen
>> Niedergang!
>
> Du kennst die Umschreibung für 'Optimist'?

Informationsmangel?

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nur um mal zu sehen wie es Analog schon mal zuging. Bei der
> Zentralservervariante wird zur Strafe bei Verstößen ...
>
> Ist doch egal mich wirds ja nicht treffen, ottach?
>
500 g  Brot am Tag? Üppig!

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> A. K. schrieb:
>>> Thomas U. schrieb:
>>>> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
>>>> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?
>>>
>>> Bitte nicht schon wieder eine Hiobsbotschaft über wirtschaftlichen
>>> Niedergang!
>>
>> Du kennst die Umschreibung für 'Optimist'?
>
> Informationsmangel?
>
> Namaste

Bingo! ("...ist ein schlecht informierter Pessimist")

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
So, in SA worden neue Regeln und Lockerungen beschlossen. Ab Montag gilt 
die 5te Eindämmungsverordnung, bis Samstag Abend gilt noch die 4te 
Verordnung. Dazwischen ist Wochenende, da gilt nüscht.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bundesregierung-plant-einen-immunitaetsausweis-li.82568

Zitat:

"Die Regelung soll für alle Arten von Krankheiten gelten, nicht nur für 
den Covid 19-Virus."

Wird dann sowas wie der neue Arier-Pass.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> "Die Regelung soll für alle Arten von Krankheiten gelten, nicht nur für
> den Covid 19-Virus."
>
> Wird dann sowas wie der neue Arier-Pass.

Die Gefahr geht nicht von den Verschwörungstheoretikern aus, sondern von 
den Verschwörern!

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Verschwörern

Verschwörer = Verschwörungspraktiker

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
China-Versteher machen alles noch schlimmer
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-04/coronavirus-ausbruch-china-kritik-regierung-verantwortung/komplettansicht

Nach den Putin-Verstehern sind jetzt die China-Versteher an der Reihe…

Viel Feind, viel Ehr.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Verschwörern
>
> Verschwörer = Verschwörungspraktiker

Staatlich geprüfter Verschwörungsfachangesteller

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Ich war jetzt schon bei einigen Bäckern, Pizzarien etc. da haben weder
> Verkäufer, Köche noch Kunden Masken getragen. Bei uns in Chemnitz ist
> der Trend langsam wieder out.

Es gibt noch Zeichen der Hoffnung.

You make my day.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Der Nuhr hat jetzt auch die offen die Seiten gewechselt
>
> Youtube-Video "Nuhr im Ersten am 30. April 2020 | Nuhr im Ersten"
>
> 
https://www.merkur.de/politik/corona-dieter-nuhr-angela-merkel-ard-drosten-deutschland-virologen-massnahmen-regeln-zr-13747549.html
>
> Namaste

Erfrischend, wenn der Mainstream aufjault, weil die political 
correctness Etikette durchbrochen wurde.

Nuhr einer kann das.

;-)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche dringend Schwimmflossen, die sollen gegen Corona helfen. 
Namaste

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Eben in der Tagesschau

Weitere Lockerungen in Österreich

Die Kunden dürfen wieder in die Läden

EIN Kunde pro 10 qm Ladenfläche (in Deutschland pro 20 qm Ladenfläche)

Mindestabstand 1 m (in Deutschland 1,5 bis 2 m)

Hört, hört

von A. K. (prx)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> 500 g  Brot am Tag? Üppig!

Wenn du nebenbei noch ordentlich Butter und dick Marmelade drauf tust, 
und Mittags eine gute Ladung Spaghetti reinziehst, dann ist das Pfund 
Brot üppig. Nicht jedoch, wenn das so ziemlich das Einzige am Tag ist.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst nicht in jeder Krise Corona vermuten. Im Libanon haben sie auch 
andere Probleme, da hat es schon im Herbst gekracht.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ich brauche dringend Schwimmflossen, die sollen gegen Corona helfen.

Gebraten, oder willst du die lieber roh essen?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Länder den Höhepunkt der ersten Infektionswelle hinter sich haben
Tägliche Anzahl der Coronavirus-Toten, gleitender Durchschnitt über die 
letzten 7 Tage, Länder sortiert nach der Gesamtzahl der Toten

https://www.nzz.ch/panorama/die-wichtigsten-grafiken-zum-coronavirus-in-deutschland-ld.1550682

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Du musst nicht in jeder Krise Corona vermuten. Im Libanon haben
> sie auch
> andere Probleme, da hat es schon im Herbst gekracht.

Mit Blick auf das Bild im Link, brennende Barrikaden werden des Volkes 
Situation sicher entscheidend verbessern und der Luftballonverkäufer 
links im Bild sorgt für ausgelassene Stimmung beim zündeln.

Immer wieder das gleiche ..

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wenn du nebenbei noch ordentlich Butter und dick Marmelade drauf tust,
> und Mittags eine gute Ladung Spaghetti reinziehst, dann ist das Pfund
> Brot üppig. Nicht jedoch, wenn das so ziemlich das Einzige am Tag ist.

Wenn diese 500g man pro Tag sind! Es hat 10 Karten auf dem Bild, eine 
für jeden Tag. Auf jeder Karte stehen 50g Brot. Ich glaube nicht, dass 
es die 500g ZUSÄTZLICH gibt, sondern verteilt auf die 10 Tage.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ich brauche dringend Schwimmflossen, die sollen gegen Corona helfen.
>
> Gebraten, oder willst du die lieber roh essen?

Egal Hauptsache jemand hat gesagt das hilft. Wer es sagt hat Recht!

Nach Raucher nun auch TBC Lebendimpfungen gegen Corona.
Was kommt wohl als nächstes?

Ich Glaub ich mach ein Corona Absurditäten Wettbüro auf.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Mit Blick auf das Bild im Link, brennende Barrikaden werden des Volkes
> Situation sicher entscheidend verbessern und der Luftballonverkäufer
> links im Bild sorgt für ausgelassene Stimmung beim zündeln.

Der Libanon ist mit seinen teilweise verfeindeten Bevölkerungsgruppen 
auch ohne Corona nicht das friedlichste Pflaster. Und beim 
einflussreichen Nachbarn, von dem viele Flüchtlinge dort landeten, wäre 
man sicherlich froh, hätte man nur mit Corona zu tun. Kugeln und 
Granaten sind tödlicher.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> 500 g  Brot am Tag? Üppig!
>
> Wenn du nebenbei noch ordentlich Butter und dick Marmelade drauf tust,
> und Mittags eine gute Ladung Spaghetti reinziehst, dann ist das Pfund
> Brot üppig. Nicht jedoch, wenn das so ziemlich das Einzige am Tag ist.

Dann schau mal auf die Karte, die ich geladen habe.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> ... wäre
> man sicherlich froh, hätte man nur mit Corona zu tun. Kugeln und
> Granaten sind tödlicher.

Hunger und Perspektivlosigkeit ebenso.

Nur lösen halt brennende Barrikaden kein einziges Problem.

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Nur lösen halt brennende Barrikaden kein einziges Problem.

Deren Probleme lassen sich vom deutschen Sofa aus schwer beurteilen. 
Weshalb ich keinerlei Lust verspüre, den Menschen dort Empfehlungen zu 
geben.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> ... wäre
>> man sicherlich froh, hätte man nur mit Corona zu tun. Kugeln und
>> Granaten sind tödlicher.
>
> Hunger und Perspektivlosigkeit ebenso.
>
> Nur lösen halt brennende Barrikaden kein einziges Problem.

Die Frage ist doch viel eher wie man derartiges schaffen kann, denn 
lösen will sie offenbar niemand weder dort noch in Europa es werden 
zumindest in Deutschland ständig neue Diskusionen geführt die Leute vom 
Leben abzuhalten. das ist die Neutronenbombe ohne Neutronen. Angst, und 
die wird anhalten, wirkt auch ohne Bomben.

https://www.vol.at/einkaufszentren-wieder-offen-messepark-co-gut-besucht/6606130

Der Messepark ist das Größte Einkaufszentrum Vorarlbergs

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> die Leute vom Leben abzuhalten

Betrachtest du eigentlich deine Existenz, die sich hauptsächlich durch 
sinnloses Geseire hier im Forum manifestiert, wirklich als Leben?

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Nur lösen halt brennende Barrikaden kein einziges Problem.

Ja, stimmt, die gelangweilten und überfressenen Libanesen hätten besser 
eine Online-Petition erstellen, und diese der Regierung zukommen lassen 
sollen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Wenn du nebenbei noch ordentlich Butter und dick Marmelade drauf tust,
>> und Mittags eine gute Ladung Spaghetti reinziehst, dann ist das Pfund
>> Brot üppig. Nicht jedoch, wenn das so ziemlich das Einzige am Tag ist.
>
> Wenn diese 500g man pro Tag sind! Es hat 10 Karten auf dem Bild, eine
> für jeden Tag. Auf jeder Karte stehen 50g Brot. Ich glaube nicht, dass
> es die 500g ZUSÄTZLICH gibt, sondern verteilt auf die 10 Tage.

Vorsicht, nicht verwechseln: Winnes Karte aus WW II berechtigt zum Bezug 
von 500 g Brot täglich, u d noch zu allerlei anderem.
Meine Karte aus WW I berechtigt zum zusätzlichen Veuug von 50 oder 00 
Gramm Brot am Tag für Schwerarbeiter, bzw 50 überhaupt für Kinder.
Marmelade gab es übrigens in WW I bis zum Erbrechen; die Soldaten haben 
das Zeug gehasst.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vorsicht, nicht verwechseln

Verwechselt habe ich die Karten nicht, deine allerdings beschränkt 
gelesen.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> D.h. wenn eine zweite, dritte, vierte Welle kommt (und die kommt
> unausweichlich!) - dann knallt es hier, aber nicht mehr in Schweden.
> Insofern werden sich die Sterbeziffen noch angleichen

Ja was nu? Isses ungefährlich, bißchen wie Grippe? Oder isses doch so 
gefährlich, dass es hier bei der nächsten Welle knallt? Warum hast du 
dann was gegen die Maßnahmen, die verhindern dass es bereits bei der 
ersten Welle knallt?

Das Schöne an euch VTlern ist gerade, dass ihr euch so regelmäßig selbst 
zerlegt - und es noch nichtmal merkt.

Tja, du bist halt doch sehr, sehr dumm.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> bei Krebs, usw. ungleich höher und auch bei Grippe juckt es keinen ...
> und da werden dann keine drastischen Maßnahmen dagegen getroffen

Krebs ist jetzt nicht unbedingt ansteckend, und bei Grippe gibt es eine 
über Jahrzehnte aufgebaute Grundimmunisierung in der Bevölkerung.

Wurde dir auch schon zig-fach erklärt.

Aber du bist leider sehr, sehr dumm.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> "Recht auf Selbstbestimmung", wer braucht das schon, ein jedenfalls
> Nashorn mal nicht.

Mööp! Der Russenbot hat mal wieder ein Satzstellungsproblem. IT, bitte 
korrigieren.

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Tja, du bist halt doch sehr, sehr dumm.
Wem tust du damit einen Gefallen?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Allerdings gefällt mir meine Projektion einer Zukunft wesentlich besser
> als deine unrettbar dystopische.

Mir hat die Projektion von Verne oder Tuschel auch mehrschtendels besser 
gefallen als die von Huxley oder Dick.

Und was hammer nu?

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Nur lösen halt brennende Barrikaden kein einziges Problem.
>
> Deren Probleme lassen sich vom deutschen Sofa aus schwer beurteilen.

Du meinst vom libanesischem Sofa aus betrachtet lösen brennende 
Barrikaden die Probleme des gemeinen Volkes?

> Weshalb ich keinerlei Lust verspüre, den Menschen dort Empfehlungen zu
> geben.

Das kannst du hier im Forum ohne Bedenken ruhig tun. Das liest nämlich 
dort unten sowieso kein Mensch. Ist nur Rauschen im digitalen 
Blätterwald.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Mir hat die Projektion von Verne oder Tuschel auch mehrschtendels besser
> gefallen als die von Huxley oder Dick.
>
> Und was hammer nu?

Pandemische Zeiten.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Mal etwas Positives. Lausige Zeiten für Läuse, dank Corona:

Ein angenehmer Nebeneffekt.

Hier an der Grundschule hängt der Zettel "Kopfläuse" seit Jahren in 
Dauerausstellung.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Karl K. schrieb:
>> Tja, du bist halt doch sehr, sehr dumm.
> Wem tust du damit einen Gefallen?

Er fühlt sich halt besser mit solchen Sätzen. Andere zu erniedrigen 
wirkt bei manchen wohl erhebend fürs eigene Ego.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Wem tust du damit einen Gefallen?

Bin ich Cinderella? Muss ich hier jemanden einen Gefallen tun?

Ja, es mag vergebens sein, einem dummen Menschen zu sagen dass er dumm 
ist, weil er zu dumm ist es zu verstehen. Aber das ist kein Grund es 
nicht zu tun.

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ja, es mag vergebens sein, einem dummen Menschen zu sagen dass er dumm
> ist, weil er zu dumm ist es zu verstehen. Aber das ist kein Grund es
> nicht zu tun.
Nein, das ist kein Grund, richtig. Aber sinnlose Beleidigungen schmälern 
- in meinen Augen - unnötigerweise das komplette Statement.
Das manch einer hier, keine diplomatischen Aussagen versteht, geschenkt. 
Das ist m.E. aber kein Grund nur noch mit dem Holzhammer zu 
argumentieren.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:
  • preview image for r0.PNG
    r0.PNG
    99,1 KB, 69 Downloads

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Leider noch fehlerhaft :-((
Aber auch nicht komplett falsch. :-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rick D. schrieb:
> Nein, das ist kein Grund, richtig. Aber sinnlose Beleidigungen schmälern
> - in meinen Augen - unnötigerweise das komplette Statement.

Ach komm schon, Leuten gegenüber, die regelmäßig mit ihren 
Schwurbeleien, Verschwörungstheorien und kruden Behauptungen den 
Intellekt der Mitlesenden beleidigen? Was soll mich deren Meinung 
jucken?

Ich mein, lies Dir doch mal durch was der Typ da labert: Die 
Letalitätsrate bei Krebs ist höher und dennoch werden da nicht derart 
drastische Maßnahmen getroffen.

Denk da nochmal kurz drüber nach, und dann sage, dass jemand der so ein 
"Argument" bringt, nicht sehr, sehr dumm ist.

Und das ist ja kein einmaliger Ausrutscher, der haut ja ständig solche 
Brüller raus.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Richtig - zeigt aber schon sehr deutlich die kommenden Änderungen an.
> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?

Wer sich Kreuzfahrten mit 4 Personen leisten konnte wird den Urlaub auch 
in Deutschland bezahlen können.
..Wirtschaftswachstum

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ist doch egal mich wirds ja nicht treffen, ottach?

wenn das Szenarium zutrifft, dann Lebensmittelkarten für 
Grundnahrungsmittel,
aber besser organisiert!

Als Kind kenne ich das noch.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> 500 g  Brot am Tag? Üppig!

Man konnte überleben!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Mindestabstand 1 m (in Deutschland 1,5 bis 2 m)

Die haben nicht so einen langen Atem!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kugeln und
> Granaten sind tödlicher.

Ja sie sind schnell, verhungern ist ein langer Prozess.

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Prognosenupdate. Als Sonntagsbonus wieder mit Animation.

Ich habe jetzt noch den mittleren Zuwachs der Fallzahlen mit der 
mittleren Abnahme der aktiven Fälle ins Verhältnis gesetzt.
Da kommt sowas ähnliches wie R_effektiv heraus. Durch die Mittelung gibt 
es dabei eine gewisse zeitliche Verzögerung.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Heute wieder beim Bäcker. Auch die hinter mir in der Schlange machens 
genauso wie ich: Maske während dem Reingehen anziehen (auf dem Weg zum 
Tresen) und Aussziehen beim Rausgehen. Draußen philosophiert man drüber, 
ob man mal probieren sollte, die Maske zu vergessen.

So langsam tut sich bereits was.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Heute wieder beim Bäcker. Auch die hinter mir in der Schlange machens
> genauso wie ich: Maske während dem Reingehen anziehen (auf dem Weg zum
> Tresen) und Aussziehen beim Rausgehen. Draußen philosophiert man drüber,
> ob man mal probieren sollte, die Maske zu vergessen.
>
> So langsam tut sich bereits was.

Schön, dass Ihr beschäftigt seid.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Draußen philosophiert man drüber,
> ob man mal probieren sollte, die Maske zu vergessen.

Basierend auf eher Mendelssohn'scher oder eher Kant'scher Philosophie?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Basierend auf eher Mendelssohn'scher oder eher Kant'scher Philosophie?

Küchenphilosophie

von Rainer S. (heckenpenner)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer S. schrieb:
> Falls jemanden interessiert wie es weiter geht:

Habs mir mal eben durchgelesen. Am besten gefallen hat mir:

"C. Alternativen
Keine."

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist halt alternativlos.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Was erlauben Gerichte?? Welch unfaßbare Arroganz und Ignoranz legen die 
Organe der deutschen Rechtsprechung an den Tag? Sie widersprechen unter 
fadenscheiniger Berufung auf Recht und Gesetz der Bundesregierung!! Das 
muß sofort rückgängig gemacht werden!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207683597/Gekippte-Corona-Massnahmen-Bundesregierung-kritisiert-Gerichte-fuer-Urteile.html

"Die Bundesregierung kritisiert Gerichte, die in den vergangenen Tagen 
einzelne Maßnahmen des Corona-Lockdowns aufgehoben haben. 
Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) sagte im WELT AM SONNTAG-Interview: 
„Ich verstehe und akzeptiere jedes einzelne Urteil. Aber ich empfinde es 
schon als Herausforderung, wenn sich Gerichte auf den 
Gleichheitsgrundsatz berufen, um einzelne unserer Maßnahmen aufzuheben 
oder zu modifizieren.“"

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Richtig - zeigt aber schon sehr deutlich die kommenden Änderungen an.
>> Was meinst du, wie die Preisentwicklung der Urlaubsquartiere sein wird,
>> wenn 2020 niemand ins Ausland darf und sich Alle in Schland drängeln?
>
> Wer sich Kreuzfahrten mit 4 Personen leisten konnte wird den Urlaub auch
> in Deutschland bezahlen können.
> ..Wirtschaftswachstum

Marie-Antoinette Syndrom?
Da fällt für viele der Urlaub einfach aus. Was solls?!

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
@Icke,

ich möchte mal wieder au dein Expertengequatsche vom 05.04.20 
zurückkommen:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"
Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten
von Icke ®. (49636b65)
05.04.2020 11:12
Icke ®. schrieb:
> Ich wage folgende Prognosen:
> - Im Laufe der nächsten ein bis zwei Wochen wird die GG Änderung
> beschlossen.
> - Die Beschlußfähigkeit des Bundestages wird auf einen kleinen Kreis
> Abgeordneter runtergeschraubt.
> - Das Versammlungsverbot wird konsequent durchgesetzt, um
> Demonstrationen zu unterbinden.
> - Eurobonds kommen.

Nach 8 Wochen immer noch nicht eingetreten. Jetzt könnte man den 
offensichtlichen Unsinn auf deine anderen Beiträge extrapolieren. Doof, 
gelle.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> @Icke,
>
> ich möchte mal wieder au dein Expertengequatsche vom 05.04.20
> zurückkommen:
>
>> Ich wage folgende Prognosen:
...
...
...
>> - Das Versammlungsverbot wird konsequent durchgesetzt, um
>> Demonstrationen zu unterbinden.
>> - Eurobonds kommen.
>
> Nach 8 Wochen immer noch nicht eingetreten. Jetzt könnte man den
> offensichtlichen Unsinn auf deine anderen Beiträge extrapolieren. Doof,
> gelle.
Da wären aber immer noch 4 Wochen Zeit....

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen ... oder Mittag!

Die Zahlen von heute.
Nichts auffälliges, und Bremen hat nach wie vor steigende Fallzahlen.

Bei allen Anderen kann ich nichts erkennen, trotz Lockerungen. Ich bin 
mir sicher, dass das die Politik auch so erkennt und sieht.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
und neue Maßnahmen ergreift welche den Anschein erwecken werden das man 
wieder dicht machen müsse.

Namaste

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Was erlauben Gerichte?? Welch unfaßbare Arroganz und Ignoranz legen die
> Organe der deutschen Rechtsprechung an den Tag? Sie widersprechen unter
> fadenscheiniger Berufung auf Recht und Gesetz der Bundesregierung!! Das
> muß sofort rückgängig gemacht werden!

Icke ®. schrieb:
> Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) sagte im WELT AM SONNTAG-Interview:
> „Ich verstehe und akzeptiere jedes einzelne Urteil.

Wie verblödet kann man sein, sowas im selben Beitrag zu haben?

Und die Demagogie-"Kunst" besteht wie immer im Weglassen:

"In der Phase einer partiellen Lockerung müsse die Regierung jedoch 
Abwägungen treffen. „Aber jetzt versuchen wir das schrittweise Öffnen 
des Alltagslebens. Dabei kann es nicht immer eine absolute 
Gleichberechtigung aller gesellschaftlichen Bereiche geben, weil unser 
Vorgehen eben schrittweise ist“, argumentierte Braun in WELT AM 
SONNTAG."

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> und neue Maßnahmen ergreift welche den Anschein erwecken werden das man
> wieder dicht machen müsse.

Wartest du eigentlich den ganzen Tag vorm Rechner, nur um möglichst 
dummes Zeug posten zu können?
Schmier deine Aufzüge ab, sauf den Wein deiner Frau, ärgere deine 
Enkelkinder, zieh deine NVM-Uniform an und erobere den Bodensee, ... 
mach was vernünftiges. Bitte.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> So langsam tut sich bereits was.

Wahnsinn. Der Deutsche schluckt eine Rentenreform, die seine Rente 
vergeigt, nimmt Zweit- und Drittjobs an, damit er lohngedumpt und 
outgesourced überleben kann, läßt sich unbezahlte Überstunden ans Knie 
nageln, nimmt neben jahrelangen Reaallohnverzicht die aktive Vernichtung 
seines Vermögens durch Nullzinsen in Kauf...

Aber beim Bäcker Mundschutz tragen um andere nicht anzuhusten - das geht 
gar nicht. Da muss Revolution.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> @Icke,
>
> ich möchte mal wieder au dein Expertengequatsche vom 05.04.20
> zurückkommen:
>
> Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"
> Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten
> von Icke ®. (49636b65)
...
> Nach 8 Wochen immer noch nicht eingetreten.

Du kannst in die Zukunft sehen? Nichtsdestotrotz hatte ich dir bereits 
hier geantwortet:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Daran hat sich bisher nicht viel geändert, außer daß im Zuge der 
Lockerungen teilweise wieder kleinere Demos erlaubt sind. Und ich bin 
froh, daß die Prognosen nicht eingetroffen sind, alle können darüber 
froh sein.

> Jetzt könnte man den
> offensichtlichen Unsinn auf deine anderen Beiträge extrapolieren.

Könnte man. Aber Milchmädchenrechnungen funktionieren schon in der 
Mathematik nicht. Meine Beiträge scheinen gar nicht so unsinnig zu sein, 
warum sonst gibst du dir so viel Mühe, sie (und meine Person) in ein 
schlechtes Licht zu rücken?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> So langsam tut sich bereits was.
>
> Wahnsinn. Der Deutsche schluckt eine Rentenreform, die seine Rente
> vergeigt, nimmt Zweit- und Drittjobs an, damit er lohngedumpt und
> outgesourced überleben kann, läßt sich unbezahlte Überstunden ans Knie
> nageln, nimmt neben jahrelangen Reaallohnverzicht die aktive Vernichtung
> seines Vermögens durch Nullzinsen in Kauf...
>
> Aber beim Bäcker Mundschutz tragen um andere nicht anzuhusten - das geht
> gar nicht. Da muss Revolution.

Irgendwann gibt es eben den Punkt, an dem die Anhäufung von Quantität in 
eine neue Qualität übergeht...

von Rainer S. (heckenpenner)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Nichts auffälliges, und Bremen hat nach wie vor steigende Fallzahlen.

Daimler in Bremen nimmt Produktion wieder auf, die müssen mit Masken am 
Band arbeiten. Ich würde mich krank schreiben lassen... :)

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Meine Beiträge scheinen gar nicht so unsinnig zu sein,
> warum sonst gibst du dir so viel Mühe, sie (und meine Person) in ein
> schlechtes Licht zu rücken?

Da muß ich mir keine Mühe geben, das besorgst du durch deine 
qualifizierten Prognosen und Beiträge schon ganz alleine.

Ich halte dir lediglich bei Gelegenheit den Spiegel vor, damit du 
wenigstens die Möglichkeit hast, deinen Unsinn selbst zu erkennen.

Was macht eigentlich der Dual-Fluid-Reaktor? Um den ist es irgendwie 
sehr still geworden.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Und die Demagogie-"Kunst" besteht wie immer im Weglassen:
>
> "In der Phase einer partiellen Lockerung müsse die Regierung jedoch
> Abwägungen treffen. „Aber jetzt versuchen wir das schrittweise Öffnen
> des Alltagslebens. Dabei kann es nicht immer eine absolute
> Gleichberechtigung aller gesellschaftlichen Bereiche geben, weil unser
> Vorgehen eben schrittweise ist“, argumentierte Braun in WELT AM
> SONNTAG."

Dazu fällt mir spontan dieser Satz der Kanzlerin ein:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/pressekonferenzen/sommerpressekonferenz-von-bundeskanzlerin-merkel-1516654

"Für die Bundesregierung kann ich sagen, dass wir Recht und Gesetz 
einhalten wollen und werden, und dass wir das, wo immer das notwendig 
ist, auch tun."

Recht und Gesetz sind KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND! 
Es steht der Bundesregierung NICHT zu, die Notwendigkeit von Recht und 
Gesetz nach ihrem Gusto auszulegen. Artikel 20 GG läßt dafür keinen 
Spielraum:

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

"Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende 
Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden"

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Da muß ich mir keine Mühe geben

Tust du aber ganz offensichtlich.

> Was macht eigentlich der Dual-Fluid-Reaktor? Um den ist es irgendwie
> sehr still geworden.

Wie um so vieles andere in dieser Zeit auch, und?

von Rainer S. (heckenpenner)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
zu den steigenden Fallzahlen in Bremen:

"Aus einem Verteilzentrum von DHL in Bremen ist ein aktuelles 
Ausbruchsgeschehen bekannt. Verteilt auf die letzten Tage sind von dort 
22 Infektionen von Bremer Bürger*innen gemeldet worden."

https://www.gesundheit.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen229.c.32660.de

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Recht und Gesetz sind KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!
> Es steht der Bundesregierung NICHT zu, die Notwendigkeit von Recht und
> Gesetz nach ihrem Gusto auszulegen. Artikel 20 GG läßt dafür keinen
> Spielraum:

Mehr als die ganz ganz große Keule hast Du nicht zu bieten?

Fast jedes Gesetz (Strafrecht und ähnliches vielleicht mal außen vor) 
gibt den Ausführenden Ermessensspielraum, denn das ganze reale Leben 
besteht aus Kompromissen. Außerdem gab es durchaus sachliche Gründe für 
die differenzierte Vorgehensweise der Landesregierungen. Ich finde die 
Gleichmacherei sowieso katastrophal, weil die Bedingungen in jedem 
Bundesland durchaus unterschiedlich sind, sowohl was die lokalen 
Infektionszahlen als auch die örtlichen Umstände angeht. Berlin ist 
nicht Rostock, um mal ein Beispiel zu geben. Außerdem muss ein 
Gerichtsurteil, noch dazu von unteren Ebenen, nicht immer der Weisheit 
und des Rechtes letzter Schluss sein.

Zudem stellt Braun die Urteile gar nicht in Frage, er gibt nur zu 
bedenken, dass diese Urteile gute, der Situation angepaßte 
Vorgehensweisen behindern. Wenn man Gleichmacherei bevorzugt und nicht 
differenzieren darf, dann könnte die Konsequenz eben nur lauten, dass 
man eben alle weiter leiden läßt.

Hinter der Beschränkung der Verkaufsflächen auf 800 m², wenn auch etwas 
willkürlich gewählt, steckte ja wohl der durchaus plausible Gedanke, 
nicht zu viele Leute gleichzeitig auf die Straße zu locken.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Tust du aber ganz offensichtlich.

Dann vergleichen wir doch einmal einfach die Anzahl meiner Beiträge in 
diesem Thread mit Deiner. Und dann denkst du einfach über den Begriff 
Mühe noch einmal scharf nach.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Tust du aber ganz offensichtlich.
>
> Dann vergleichen wir doch einmal einfach die Anzahl meiner Beiträge in
> diesem Thread mit Deiner. Und dann denkst du einfach über den Begriff
> Mühe noch einmal scharf nach.

Prinzip 'Meiner ist länger?'.
...und wenn Meinungsmache vielleicht noch bezahlt wird...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Mehr als die ganz ganz große Keule hast Du nicht zu bieten?

Du betrachtest das Grundgesetz als Keule? Läßt tief blicken.

> Außerdem gab es durchaus sachliche Gründe für
> die differenzierte Vorgehensweise der Landesregierungen.

Der sachliche Grund heißt Föderalismus.

> Außerdem muss ein
> Gerichtsurteil, noch dazu von unteren Ebenen, nicht immer der Weisheit
> und des Rechtes letzter Schluss sein.

Du sprichst über die Oberverwaltungs- und Verfassungsgerichte der Länder 
als "von unteren Ebenen"?

> Zudem stellt Braun die Urteile gar nicht in Frage, er gibt nur zu
> bedenken, dass diese Urteile gute, der Situation angepaßte
> Vorgehensweisen behindern.

Das wäre nach dem Prinzip "Zweck heiligt Mittel". Das GG sieht dieses 
Prinzip nicht vor. Und ob die Vorgehensweisen "gut" oder "der Situation 
angepaßt" sind, steht eben gerade in Frage.

> Hinter der Beschränkung der Verkaufsflächen auf 800 m², wenn auch etwas
> willkürlich gewählt, steckte ja wohl der durchaus plausible Gedanke,
> nicht zu viele Leute gleichzeitig auf die Straße zu locken.

Gutes Beispiel für reine Willkür. Weshalb darf IKEA öffnen, ein 
Deichmann oder Mediamarkt aber nicht? Nichts daran ist plausibel.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Und dann denkst du einfach über den Begriff
> Mühe noch einmal scharf nach.

Das ist jetzt aber wirklich eine zu große Herausforderung, so am 
Sonntag.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Dann vergleichen wir doch einmal einfach die Anzahl meiner Beiträge in
> diesem Thread mit Deiner.

Dann kommen wir zu dem Schluß, daß du zum Thema weniger zu sagen hast.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Prinzip 'Meiner ist länger?'

Unter dem Gesichtspunkt der Anzahl hat Icke eindeutig den Längsten.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> So langsam tut sich bereits was.

Ich verstehe dich nicht, warum setzt du die <Maske nicht ab und lebst 
mit den Konsequenzen.
Nein du willst eben warten bis andere dies tun und Dir dadurch 
möglicherweise keine Konsequenzen drohen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Nach 8 Wochen immer noch nicht eingetreten. Jetzt könnte man den
> offensichtlichen Unsinn auf deine anderen Beiträge extrapolieren.

Wenn man öffentlichen Unsinn auf andere Beiträge extrapolieren darf und 
daraus die notwendigen Konsequenzen zöge wäre (nach Schwere der Fälle 
in absteigender Reihenfolge):

* Drosten arbeitslos
* Wieler arbeitslos
* Die Bundesregierung nicht mehr im Amt
* Alle Landesregierungen nicht mehr im Amt
* CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke, AfD allesamt unter der 5% Hürde
* Du würdest hier nicht mehr schreiben
* Alle anderen hier auch nicht
* etc.
* etc.
* etc.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> Mehr als die ganz ganz große Keule hast Du nicht zu bieten?
>
> Du betrachtest das Grundgesetz als Keule? Läßt tief blicken.

Ist es das nicht? Teilst Du doch selbst und zwar laut brüllend mit:

Icke ®. schrieb:
> Recht und Gesetz sind KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!


Icke ®. schrieb:
>> Zudem stellt Braun die Urteile gar nicht in Frage, er gibt nur zu
>> bedenken, dass diese Urteile gute, der Situation angepaßte
>> Vorgehensweisen behindern.
>
> Das wäre nach dem Prinzip "Zweck heiligt Mittel". Das GG sieht dieses
> Prinzip nicht vor. Und ob die Vorgehensweisen "gut" oder "der Situation
> angepaßt" sind, steht eben gerade in Frage.

Eben, das steht in Frage. Wer sagt, dass das Gericht die bessere Antwort 
weiß?

Außerdem möchte ich nochmals betonen:
 Icke ®. schrieb:
> Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) sagte im WELT AM SONNTAG-Interview:
> „Ich verstehe und akzeptiere jedes einzelne Urteil.



Icke ®. schrieb:
> Gutes Beispiel für reine Willkür. Weshalb darf IKEA öffnen, ein
> Deichmann oder Mediamarkt aber nicht? Nichts daran ist plausibel.

Maße ich mir nicht an zu entscheiden. Allerdings kann bzw. wird es dafür 
durchaus plausible Gründe geben. Hab ich mich aber nicht mit beschäftigt 
und werde es auch nicht tun, weil nicht meine Baustelle.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Dann kommen wir zu dem Schluß, daß du zum Thema weniger zu sagen hast.

Oder du hast den Drang, die Welt ständig mit dem Geschwätz zu beglücken. 
Sozusagen Winnie II.

Alte Regel: Qualität ist nicht Quantität.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Kara B. schrieb:
>> Dann vergleichen wir doch einmal einfach die Anzahl meiner Beiträge in
>> diesem Thread mit Deiner.
>
> Dann kommen wir zu dem Schluß, daß du zum Thema weniger zu sagen hast.

Auch wer viel schreibt, muss nicht viel zu sagen haben.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Wenn man öffentlichen Unsinn auf andere Beiträge extrapolieren darf

Setzt voraus, dass all dies öffentlicher Unsinn wäre. Ist es aber nicht, 
Du Nashorn.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Da fällt für viele der Urlaub einfach aus. Was solls?!

Das war bis jetzt auch schon so.
Man findet immer bessere Perspektiven.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schulschließungen im Zuge der Corona-Krise könnten für Deutschlands 
Schüler dramatische Konsequenzen haben.

https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article207675345/Schulschliessungen-Schuelern-drohen-drei-Prozent-weniger-Lebenseinkommen.html

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> So langsam tut sich bereits was.
>
> Wahnsinn. Der Deutsche schluckt eine Rentenreform, die seine Rente
> vergeigt, nimmt Zweit- und Drittjobs an, damit er lohngedumpt und
> outgesourced überleben kann, läßt sich unbezahlte Überstunden ans Knie
> nageln, nimmt neben jahrelangen Reaallohnverzicht die aktive Vernichtung
> seines Vermögens durch Nullzinsen in Kauf...
>
> Aber beim Bäcker Mundschutz tragen um andere nicht anzuhusten - das geht
> gar nicht. Da muss Revolution.

Na tu doch was vernünftiges, nein Andere sollen zuerst den Sturm 
abfangen!

Richtig , endlich eine neue Rentenreform wo die Arbeitenden in den Neuen 
Ländern nicht weitere 30 Jahre Renten rechtlich betrogen werden.

Das erste ist eben dann 13% Rentenpunke in den alten Ländern kappen,
damit in Alten und Neuen Ländern nach 30 Jahren Gleichheit herrscht.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Besorgniserregend!

"Abseits dieser Diskussion lobte Horst Seehofer noch einmal die 
Entschlossenheit und Stärke, mit der Kanzlerin Angelas Merkel 
Deutschland aktuell durch die Krise führe. Dies habe auch Überlegungen 
zu einer fünften Amtszeit der deutschen Bundeskanzlerin angestoßen. „Ich 
kann nicht bestreiten, dass ich den Gedanken in letzter Zeit öfter 
gehört habe“, verriet der Innenminister."

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Allerdings kann bzw. wird es dafür
> durchaus plausible Gründe geben. Hab ich mich aber nicht mit beschäftigt
> und werde es auch nicht tun, weil nicht meine Baustelle.

Das solltest Du aber, denn es ist durchaus auch Deine Baustelle wenn 
hier plötzlich eine verfassungswidrige Willkürherrschaft errichtet wird. 
Du hast keine plausiblen Gründe gefunden weil beim Erlass der 
Verfügungen keine solchen vorgebracht wurden, nämlch weil tatsächlich 
überhaupt keine existieren, ansonsten wäre es ja ein leichtes gewesen 
sie zu begründen.

Aber begründen muß man ja neuerdings nichts mehr in diesem 
Willkürregime. Da kann man jeden Tag neue Verordnungen raushauen oder 
bestehende verlängern ohne auch nur den Hauch einer plausiblen 
Begründung vorweisen zu müssen. Wie man das einfach schlucken und für OK 
befinden kann ist mir absolut rätselhaft.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

>
> Das erste ist eben dann 13% Rentenpunke in den alten Ländern kappen,
> damit in Alten und Neuen Ländern nach 30 Jahren Gleichheit herrscht.

So könnte das in Zukunft laufen. Denn in diesen schweren Zeiten...

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Das solltest Du aber, denn es ist durchaus auch Deine Baustelle wenn
> hier plötzlich eine verfassungswidrige Willkürherrschaft errichtet wird.

Von Öffnungszeiten für Ikea und Mediamarkt zu verfassungswidriger 
Willkürherrschaft ist es wohl ein ganz weiter Schritt, so wie vom 
Meeresspiegel auf den Himalaja. Reflektierst Du noch, was Du schreibst?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Setzt voraus, dass all dies öffentlicher Unsinn wäre.

Der öffentliche Unsinn von Drosten ist ja wohl gut öffentlich 
dokumentiert, oder ist sein Podcast und seine Interviews nicht als 
"öffentlich" zu werten?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Reflektierst Du noch, was Du schreibst?

Merkst Du noch irgendwas? Oder hast Du Dich im Keller eingesperrt um die 
Zeit mit dem Studium von Grimms Märchen zu überbrücken, so daß der Kopf 
zu 100% abgelenkt ist und die Realität nicht mehr nicht mehr zu Dir 
dringt?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der öffentliche Unsinn von Drosten ist ja wohl gut öffentlich
> dokumentiert, oder ist sein Podcast und seine Interviews nicht als
> "öffentlich" zu werten?

Nur höre ich da keinen Unsinn, sondern einen Menschen, der sich in einem 
Bereich ganz gut auskennt, in anderen vielleicht weniger. Demzufolge 
muss man, selbstverständlich jeder für sich, seine Aussagen für sich 
selbst bewerten.

Wenn Du zu dem Schluss kommst, dass es Unsinn sei, heißt das noch lange 
nicht, dass es das wirklich ist. Das ist Deine Wahrnehmung, nicht mehr 
und nicht weniger.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Besorgniserregend!

Warum? Du bist doch voll auf Merkels Linie?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Oder hast Du Dich im Keller eingesperrt

Ich gehe jeden Tag arbeiten (außer an Feiertagen und an Wochenenden, um 
dem gleich vorzubeugen) und bewege mich auch sonst viel im 
gesellschaftlichen Umfeld. (Was eben unter Beachtung von Abstand, 
Hygieneregeln usw. möglich ist)

Aber Du hast Dich scheinbar völlig von der existierenden Welt 
abgekoppelt und lebst nur noch in Deiner Verschwörungsblase.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Nur höre ich da keinen Unsinn, sondern einen Menschen, der sich in einem
> Bereich ganz gut auskennt, in anderen vielleicht weniger.

Warum referiert er dann immer nur über den Bereich von dem er absolut 
keine Ahnung hat und verzapft dabei Dinge die mit der Realität nichts 
gemeinsam haben?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Uwe G. schrieb:
>>> Mehr als die ganz ganz große Keule hast Du nicht zu bieten?
>>
>> Du betrachtest das Grundgesetz als Keule? Läßt tief blicken.
>
> Ist es das nicht?

Mit einer Keule wird gewöhnlich jemand oder etwas erschlagen. Das 
Grundgesetz hingegen ist die oberste Leitlinie unseres demokratischen 
Rechtsstaates. Da sehe da einen großen Unterschied.

> Teilst Du doch selbst und zwar laut brüllend mit:
>
> Icke ®. schrieb:
>> Recht und Gesetz sind KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!

Ja, echt schlimm, daß man in diesem Lande mittlerweile nach dem 
Grundgesetz schreien muß. Es sollte eigentlich ganz selbstverständlich 
angewandt werden.

> Wer sagt, dass das Gericht die bessere Antwort
> weiß?

Die Buchstaben der Gesetze, auf deren Grundlage die Gerichte ihre 
Entscheidungen fällen.

> Icke ®. schrieb:
>> Gutes Beispiel für reine Willkür. Weshalb darf IKEA öffnen, ein
>> Deichmann oder Mediamarkt aber nicht? Nichts daran ist plausibel.
>
> Maße ich mir nicht an zu entscheiden.

Das wäre auch anmaßend. Aber Gerichte sind dafür zuständig und dürfen 
nicht nur, sondern müssen darüber entscheiden.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Warum referiert er dann immer nur über den Bereich von dem er absolut
> keine Ahnung hat und verzapft dabei Dinge die mit der Realität nichts
> gemeinsam haben?

Kannst Du dafür mal Beispiele bringen? Wovon hat er keine Ahnung? Was 
verzapft er?

Dieser Podcast ist eine Stimme in den Weiten des Internets.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Dies habe auch Überlegungen
> zu einer fünften Amtszeit der deutschen Bundeskanzlerin angestoßen.

Das passiert nur wenn die Kanzlerin gezwungen wird, keiner will da Amt 
in dieser Situation übernehmen.
Wie man es im Thread sieht, egal was gemacht wird, es ist falsch.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
>> Wer sagt, dass das Gericht die bessere Antwort
>> weiß?
>
> Die Buchstaben der Gesetze, auf deren Grundlage die Gerichte ihre
> Entscheidungen fällen.

Bist Du da sicher? Warum werden dann so viele Entscheidungen in höheren 
Ebenen aufgehoben und sind selbst die Entscheidungen der höchsten 
Gerichte oft (auch in der Fachwelt) sehr umstritten?

Icke ®. schrieb:
> Ja, echt schlimm, daß man in diesem Lande mittlerweile nach dem
> Grundgesetz schreien muß. Es sollte eigentlich ganz selbstverständlich
> angewandt werden.

Du (und ein paar andere Nashörner) schreist, sonst kaum jemand. Und es 
wird ja auch angewandt, tagtäglich. Es sind aber keine Naturgesetze, es 
sind gesellschaftskonforme von Menschen gesetzte Regeln, die stetiger 
Anpassung bedürfen, weil sich die Welt und die Gesellschaft auch stetig 
ändern. Ein paar Regeln sind allgemeinerer Natur und durch lange 
Erfahrung gut geformt, benötigen demzufolge seltener Anpassung, aber 
auch da kann sich der gesellschaftliche Konsens irgendwann ändern.

Icke ®. schrieb:
> Mit einer Keule wird gewöhnlich jemand oder etwas erschlagen. Das
> Grundgesetz hingegen ist die oberste Leitlinie unseres demokratischen
> Rechtsstaates. Da sehe da einen großen Unterschied.

Das ist nur eine Frage der Definition. Bernd z. B. möchte schon gern 
eine Keule haben und Du läßt auch keinen Spielraum für etwas anderes als 
eine Keule:

Icke ®. schrieb:
> ... KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!


Sind wir jetzt fertig mit der Wortklauberei?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>
>>
>> Das erste ist eben dann 13% Rentenpunke in den alten Ländern kappen,
>> damit in Alten und Neuen Ländern nach 30 Jahren Gleichheit herrscht.
>
> So könnte das in Zukunft laufen. Denn in diesen schweren Zeiten...

Na hoffentlich, aber ich wäre auch mit der entsprechenden Anhebung der 
Rentenpunkte in den Neuen Ländern.

..und keiner hat demonstriert in OST und West wegen der Gleichheit.

Diese Ungleichheit der Rentenpunkte soll durch das GG gedeckt sein.
Dann sind alle Maßnahmen welche  schon sind und noch kommen werden
erst recht vom GG gedeckt!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Das ist nur eine Frage der Definition. Bernd z. B. möchte schon gern
> eine Keule haben und Du läßt auch keinen Spielraum für etwas anderes als
> eine Keule:

Er möchte Keule den Anderen in die Hände geben.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> und verzapft dabei Dinge die mit der Realität nichts
> gemeinsam haben?

Meinst du damit die radikal fallenden Todeszahlen in Schweden? Das hast 
du verzapft, nicht er.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Querdenkerdemo Stuttgart 02.05.2020 - Rede von Ralf Ludwig Gründungsmitglied Widerstand 2020"

Die Exekutive setzt die Befehle nicht mehr um.

Ein Gutes Zeichen für die Demokratie,
auch aus der Münchener Verwaltung ist mir ähnliches zu Ohren gekommen.

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Besorgniserregend!

Abgesehen davon, dass ich persönlich jetzt nicht eine derart große 
Abneigung gegen Fr. Merkel verspüre (wahrscheinlich geht es mir einfach 
gut genug), sähe ich aktuell auch wirklich niemanden, der mir für die 
Kanzlerrolle geeignet erschiene.

Die neoliberale Witzfigur Merz? Gott (oder wer auch immer) bewahre!
Der farblose Laschet? Wo wäre da der qualitative Unterschied zu Fr. 
Merkel?
Spahn? Oder gar der Röttgen? Kein Charisma, keine 
Identifikationsfiguren.
Bliebe noch Söder, der hat mit seinem während der Coronazeit ausgelebten 
Macher-Image sicher Punkte gesammelt. Aber das wäre ein Ruck in Richtung 
Konservativismus, das kann man auch nicht wollen.

Bei der SPD sehe ich gleich gar niemanden, abgesehen davon würde die 
wohl auch nicht in die Position kommen, den Kanzler zu stellen.

Und dann hätten wir noch den grünen Lieblingsschwiegersohn. Für mich 
auch keine mögenswerte Alternative.

Habe ich jemanden vergessen, der als Lichtgestalt wie Phoenix aus der 
Asche emporsteigen könnte und einen brauchbaren Kanzler abgäbe?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Corona ist um 10er
> Faktoren tödlicher

Lüge.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Florian Düring
vor 12 Stunden
Heute am Rosa-Luxemburg-Platz rief eine junge Dame freundlich in die 
Menge "Die Polizei gehört zu uns!" Zivilisten klatschten, Polizisten 
schmunzelten. Es geht doch, die Sache nimmt Fahrt auf. 90.000 sind schon 
dabei, weiter so! Gruß aus Berlin.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Corona ist um 10er
>> Faktoren tödlicher
>
> Lüge.

Was ist hier die Lüge?
Ist das Virus um den 100er Faktor tödlicher?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 90.000 sind schon
> dabei, weiter so! Gruß aus Berlin.

Egal was kommt, ich möchte ein Anderes Deutschland.
Gerechter und Umverteilung des Großkapitals.
Besitzkappung wenn es 2 Jahre nicht benötigt wird ,verstaatlichen und 
damit zweckbestimmt Soziale Institutionen aufbauen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Bist Du da sicher? Warum werden dann so viele Entscheidungen in höheren
> Ebenen aufgehoben und sind selbst die Entscheidungen der höchsten
> Gerichte oft (auch in der Fachwelt) sehr umstritten?

Gerichtliche Entscheidungen können nur von höherinstanzlichen Gerichten 
aufgehoben werden. Auch dies ist nichts weiter als praktische Anwendung 
der Gesetzesbuchstaben. Selbst wenn die Urteile manchmal umstritten sein 
mögen, die Kompetenz der Entscheidung über Recht oder Unrecht liegt 
allein bei den Gerichten.

> Du (und ein paar andere Nashörner) schreist, sonst kaum jemand.

Bezüglich der Nashörner verwechselst du die Seiten. Und daß so wenige 
Leute nach dem GG schreien, ist wirklich traurig.

> Ein paar Regeln sind allgemeinerer Natur und durch lange
> Erfahrung gut geformt, benötigen demzufolge seltener Anpassung, aber
> auch da kann sich der gesellschaftliche Konsens irgendwann ändern.

Daß Anpassungen manchmal notwendig sind, bestreite ich nicht. In einer 
Demokratie darf das aber nur auf demokratischem Wege erfolgen und 
keinesfalls durch Ignoranz noch in Kraft befindlicher Gesetze.

> Das ist nur eine Frage der Definition. Bernd z. B. möchte schon gern
> eine Keule haben und Du läßt auch keinen Spielraum für etwas anderes als
> eine Keule:
>
> Icke ®. schrieb:
>> ... KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!

> Sind wir jetzt fertig mit der Wortklauberei?

Nein, sind wir nicht, solange du die Forderung nach konsequenter 
Durchsetzung des Grundgesetzes als Keulenschlag darstellst. Wer so 
denkt, hat mit Demokratie nicht viel am Hut.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Also sterben vielleicht auch in Deutschland mehr an corona,
> als offiziell angegeben.

Ach und die werden dann im Fluss versenkt oder im Wald vergraben oder 
wie entziehen die sich der behördlichen Feststellung? Kannst Du mal kurz 
ne grobe Abschätzung geben wieviele Tote so jeden Tag verschwinden?

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Schulschließungen im Zuge der Corona-Krise könnten für Deutschlands
> Schüler dramatische Konsequenzen haben.
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article207675345/Schulschliessungen-Schuelern-drohen-drei-Prozent-weniger-Lebenseinkommen.html

Was für ein Bullshit. Real wird sich am Lebenseinkommen gar nichts 
ändern, da die Schulzeit ja nicht verlängert wird. Was ist denn mit 
meiner ganz real vorhandenen Benachteiligung gegenüber der heutigen 
Generation?

Als da wären:
13 Jahre Schule statt 12
18 Monate Wehrdienst statt nix
5 Jahre Studium statt 3

Und jammere auch nicht darüber.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich werde auch bald sterben

Ach deshalb ist Dir die Zukunft von Deutschland egal? So kann man sich 
natürlich auch aus der Affaire ziehen, nach Dir die Sintflut.

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Also sterben vielleicht auch in Deutschland mehr an corona,
>> als offiziell angegeben.
>
> Ach und die werden dann im Fluss versenkt oder im Wald vergraben oder
> wie entziehen die sich der behördlichen Feststellung?

Du bist so dumm, dass es knackt. Bei denen wird als Todesursachen etwas 
anderes als Corona bescheinigt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Schulschließungen im Zuge der Corona-Krise könnten für
> Deutschlands
> Schüler dramatische Konsequenzen haben.
>
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article207675345/Schulschliessungen-Schuelern-drohen-drei-Prozent-weniger-Lebenseinkommen.html

„Der Ausfall von Schulunterricht kann schnell dramatische Konsequenzen 
haben“, sagte Ludger

Davon hat man vor 15 Jahren ach schon gewarnt.
Keiner ist auf die Straße gegangen wegen des Großen Lebensverdienst 
Ausfalles!

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Nein, sind wir nicht, solange du die Forderung nach konsequenter
> Durchsetzung des Grundgesetzes als Keulenschlag darstellst. Wer so
> denkt, hat mit Demokratie nicht viel am Hut.

Mit Unterstellungen bist Du immer sehr schnell, wie alle Demagogen. Muß 
ich dementieren oder ist Dir auch so klar, dass es nicht stimmt, was Du 
über mich schreibst?

Nur noch mal zur Klarstellung, worum es eigentlich ging:

Uwe G. schrieb:

> Und die Demagogie-"Kunst" besteht wie immer im Weglassen:
>
> "In der Phase einer partiellen Lockerung müsse die Regierung jedoch
> Abwägungen treffen. „Aber jetzt versuchen wir das schrittweise Öffnen
> des Alltagslebens. Dabei kann es nicht immer eine absolute
> Gleichberechtigung aller gesellschaftlichen Bereiche geben, weil unser
> Vorgehen eben schrittweise ist“, argumentierte Braun in WELT AM
> SONNTAG."

Icke ®. schrieb:
> Bezüglich der Nashörner verwechselst du die Seiten.

Bist Du Dir da ganz sicher? Von außen auf diesen thread blickend kann 
das alles ganz anders aussehen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Zur Frage ob es im Großen und Ganzen eh nur die Baldsterbenden
> dahinrafft:

Ich werde auch bald sterben, obwohl noch 15 mindestens vor mir haben
kann.

Ist der Zeitrahmen , "Baldsterbende" bei mir richtig erfasst.

...oder gehöre ich nicht dazu, und kann mich in Ruhe zurück lehnen?
------------------------------------------------------------------------ 
----
Bernd K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ich werde auch bald sterben
>
> Ach deshalb ist Dir die Zukunft von Deutschland egal? So kann man sich
> natürlich auch aus der Affaire ziehen, nach Dir die Sintflut.

Man sollte Alles lesen
LOL

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Egal was kommt, ich möchte ein Anderes Deutschland.
> Gerechter und Umverteilung des Großkapitals.
> Besitzkappung wenn es 2 Jahre nicht benötigt wird ,verstaatlichen und
> damit zweckbestimmt Soziale Institutionen aufbauen.

Der Gedanke an sich ist löblich, es ehrt Dich, dass Du bis ins hohe 
Alter Deinen Idealismus behalten hast.

Aber: in der realen Welt ist so etwas aus verschiedenen Gründen nicht 
umsetzbar. Man will das auch nicht, vertrau mir. Oder denk es selbst bis 
zum Ende durch.

Erstens nimmst Du damit vielen derjenigen, die mit hohem persönlichen 
Risiko und unerträglich viel Engagement große Dinge aufbauen, einen Teil 
ihrer Motivation. Und viel schlimmer: Du nimmst ihnen das Vertrauen 
darauf, dass eine Rechtsordnung Bestand hat und es eine Sicherheit dafür 
gibt, dass grundsätzliche Regelungen Bindungscharakter haben. Und das 
ist Voraussetzung dafür, dass man sich engagiert und sein Leben einer 
Sache widmet.
Ohne diese Leute dünnt der Mittelstand, der der Motor dieser 
Volkswirtschaft ist, stark aus. Wie so etwas dann praktisch aussieht, 
hat man in der DDR gesehen.

Zweitens widerspricht es dem Gleichbehandlungsgrundsatz, wenn man besser 
Situierte ("besser" ist auch sehr relativ) nicht nur stärker, sondern 
hinsichtlich einer bestimmten Regelung ausschließlich zur Kasse 
bittet. Das lässt sich mit keinem Recht der Welt vereinbaren, außer vllt 
mit dem Recht des Stärkeren und mit Deinen speziellen 
Moralvorstellungen.

Nein, das muss im Rahmen der geltenden Bestimmungen laufen. Und ja, da 
wird es langwierig und ist mit viel Überzeugungsarbeit verbunden, wird 
sich über einige Generationen hinziehen und wir alle werden das Ergebnis 
nicht mehr erleben. Aber nur so wird nachhaltig und mit dem Wesen des 
normalen Menschen vereinbar, einfach weil das sozusagen organisch wird, 
die neuen Generationen wachsen da hinein, für die wird das normal.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Merkel hat ihr Bauernopfer gefunden
>
> Youtube-Video "Merkel hat ihr Bauernopfer gefunden | Tempo 30 in ganz
> Köln"
>
> Namaste

Na und, ist doch alles bestens,wem sollte es Schaden?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hab da nur ich Zweifel an der Intelligenz Anderer die zu tausenden auf 
Demos sind und für das Demonstrationsrecht kämpfen? Und sich dann selbst 
als große erfolgreiche Kämpfer flatu^H gratulieren.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
New York Bronx: 27,6 % mit Corona-Antikörpern

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Aber: in der realen Welt ist so etwas aus verschiedenen Gründen nicht
> umsetzbar. Man will das auch nicht, vertrau mir. Oder denk es selbst bis
> zum Ende durch.

Wie der Sozialismus/Kommunismus leider am Menschen gescheitert ist,
ist auch der jetzige  Kapitalismus gescheitert.
Man sieht es jetzt ,da alles zusammenbrechen würde wenn nicht die 
Sozialistische Hilfe vom Staat gefordert und gewährt wir.
Man droht den Staat mit Betriebsschließungen Massenentlassungen usw.
Versucht zu betrügen und sich an der Notlage zu bereichern.
Frankreich hat am Anfang alle Masken beschlagnahmt und Produktion 
diktiert.
Des halb ist Frankreich nicht sozialistisch!

Diese jetzige Art von Kapitalismus hat abgewirtschaftet.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ich verstehe dich nicht, warum setzt du die <Maske nicht ab und lebst
> mit den Konsequenzen.

Ist doch wie bei Winne: Die anderen zur Revolution schubsen und schön 
selbst im Hintergrund abwarten.

Widerlich.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:

> Mit Unterstellungen bist Du immer sehr schnell, wie alle Demagogen. Muß
> ich dementieren oder ist Dir auch so klar, dass es nicht stimmt, was Du
> über mich schreibst?
>
> Nur noch mal zur Klarstellung, worum es eigentlich ging:
>
> Uwe G. schrieb:
>
>> Und die Demagogie-"Kunst" besteht wie immer im Weglassen:
> ...

Schauen wir mal, welche deiner Äußerungen du weggelassen hast:

Uwe G. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Recht und Gesetz sind KEINE Option, sondern ohne Ausnahme VERPFLICHTEND!
>> Es steht der Bundesregierung NICHT zu, die Notwendigkeit von Recht und
>> Gesetz nach ihrem Gusto auszulegen. Artikel 20 GG läßt dafür keinen
>> Spielraum:
>
> Mehr als die ganz ganz große Keule hast Du nicht zu bieten?

Weiterer Kommentar erübrigt sich.

> Icke ®. schrieb:
>> Bezüglich der Nashörner verwechselst du die Seiten.
>
> Bist Du Dir da ganz sicher?

Absolut.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Hab da nur ich Zweifel an der Intelligenz Anderer die zu tausenden auf
> Demos sind und für das Demonstrationsrecht kämpfen?

Genauso intelligent wie die die über die angebliche Einschränkung der 
Grundrechte jammern, weil "die Regierung" angeblich Demos unterdrückt - 
während in Berlin zig Demos laufen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Heute wieder beim Bäcker. Auch die hinter mir in der Schlange machens
> genauso wie ich: Maske während dem Reingehen anziehen (auf dem Weg zum
> Tresen) und Aussziehen beim Rausgehen. Draußen philosophiert man drüber,
> ob man mal probieren sollte, die Maske zu vergessen.
>
> So langsam tut sich bereits was.

Gilt beim Arzt auch Maskenpflicht? Hatte diese Woche einen Termin, aber 
keine Maske. An der Eingangstür hing ein Zettel, dass man Maske tragen 
soll. Da ich keine habe, bin ich ohne rein. Hat sich niemand beschwert, 
war aber der einzige der anwesenden Patienten ohne Maske.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Schauen wir mal, welche deiner Äußerungen du weggelassen hast:

Bezüglich des Weglassens solltest Du Lügner lieber ganz leise sein:

Icke ®. schrieb:
> Was erlauben Gerichte?? Welch unfaßbare Arroganz und Ignoranz legen die
> Organe der deutschen Rechtsprechung an den Tag? Sie widersprechen unter
> fadenscheiniger Berufung auf Recht und Gesetz der Bundesregierung!! Das
> muß sofort rückgängig gemacht werden!

 Icke ®. schrieb:
> Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) sagte im WELT AM SONNTAG-Interview:
> „Ich verstehe und akzeptiere jedes einzelne Urteil.

... und die Demagogie-"Kunst" besteht wie immer im Weglassen:

"In der Phase einer partiellen Lockerung müsse die Regierung jedoch
Abwägungen treffen. „Aber jetzt versuchen wir das schrittweise Öffnen
des Alltagslebens. Dabei kann es nicht immer eine absolute
Gleichberechtigung aller gesellschaftlichen Bereiche geben, weil unser
Vorgehen eben schrittweise ist“, argumentierte Braun in WELT AM
SONNTAG."

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
>> Bist Du Dir da ganz sicher?
>
> Absolut.

Ja, das passt. Die Nashörner zweifeln nicht, der Mensch schon.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
>
> Fast jedes Gesetz (Strafrecht und ähnliches vielleicht mal außen vor)
> gibt den Ausführenden Ermessensspielraum, denn das ganze reale Leben
> besteht aus Kompromissen. Außerdem gab es durchaus sachliche Gründe für
> die differenzierte Vorgehensweise der Landesregierungen.

Wirklich?
An Hausarrest grenzende Ausgangssperre in Bayern ind Saarland, sonst 
aber allerorten nur Dustanzgebot ind differenzierte Betretungsverbote?
Den sachlichen Grund hierfür hätte ich gern gewusst.

> Ich finde die
> Gleichmacherei sowieso katastrophal, weil die Bedingungen in jedem
> Bundesland durchaus unterschiedlich sind, sowohl was die lokalen
> Infektionszahlen als auch die örtlichen Umstände angeht. Berlin ist
> nicht Rostock, um mal ein Beispiel zu geben.

Wir reden über Regelungen auf Landesebene. Da wäre  insoweit hast Du 
recht, eine sachliche Differenzierung zwischen Stadtstaaten einerseits 
und Flächenstaaten andererseits möglich und sinnvoll. Hierbei würden 
aber wiederum die Ballungsräume zusammen mit ihrer Umgebung über einen 
Kamm geschoren.

> Außerdem muss ein
> Gerichtsurteil, noch dazu von unteren Ebenen, nicht immer der Weisheit
> und des Rechtes letzter Schluss sein.
>
Ähnlicher Ansicht war bis weit in die 60er Jahre hinein Carl Schmitt; 
der mochte es überhaupt nicht, dass die Gerichte sich anmaßten 
Entscheidungen der Exekutive zu überprüfen. Einige Jahre vorher, als das 
noch erlaubt war, bestritt er sogar teilweise die Existenzberechtigung 
der Justiz: "Der Führer schützt das Recht" war sein Credo.

Nun, wenn Frau Merkel von Südafrika aus einen deutschen Landtag zwingen 
kann, einen neuen MP zu wählen, dann könnte das Begehrlichkeiten vei den 
Landesfürsten wecken. Döder zeigtxsich ja seit Jahren insowrit 
justizfest, als er Gerichtsentscheidungen nach Gusto ignoriert; dies 
imso dreister, seit er mit äußerster Erleichterung zur Kenntnis nehmen 
durfte, dass ihm vorläufig keine Erzwingungshaft droht.

von Uwe G. (scd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> An Hausarrest grenzende Ausgangssperre in Bayern ind Saarland, sonst
> aber allerorten nur Dustanzgebot ind differenzierte Betretungsverbote?
> Den sachlichen Grund hierfür hätte ich gern gewusst.

Corona-hotspots?!

Percy N. schrieb:
> Wir reden über Regelungen auf Landesebene. Da wäre  insoweit hast Du
> recht, eine sachliche Differenzierung zwischen Stadtstaaten einerseits
> und Flächenstaaten andererseits möglich und sinnvoll.

Danke.

> Hierbei würden
> aber wiederum die Ballungsräume zusammen mit ihrer Umgebung über einen
> Kamm geschoren.

Das könnten die Länder in ihren Verordnungen ohne weiteres 
berücksichtigen.

Das restliche dumme Geschwurbel ignorier ich mal.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Rainer S. schrieb:
>> Falls jemanden interessiert wie es weiter geht:
>
> Habs mir mal eben durchgelesen.

102 Seiten in neun Minuten? Respekt!

> Am besten gefallen hat mir:
>
> "C. Alternativen
> Keine."

Ach so, das! Das stand ja ganz vorn. Wie eigentlich immer.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Schulschließungen im Zuge der Corona-Krise könnten für Deutschlands
> Schüler dramatische Konsequenzen haben.

Wo war den die Welt die letzten 15 Jahre, als schlechte Ausstattung der 
Schulen, fehlende Digitalisierung, massiver Unterrichtsausfall durch 
Lehrermangel anscheinend keine Konsequenzen hatten?

Heuchler!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Heuchler!

Ah, und wer waren die Herrschaften welche es verantworten und warum noch 
mal sollte man damit zufrieden sein?
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Gilt beim Arzt auch Maskenpflicht? Hatte diese Woche einen Termin, aber
> keine Maske. An der Eingangstür hing ein Zettel, dass man Maske tragen
> soll. Da ich keine habe, bin ich ohne rein. Hat sich niemand beschwert,
> war aber der einzige der anwesenden Patienten ohne Maske.

Du bist ein richtiger Revolutionär.
Wann, in welchen Land von D.
Wie viel Patienten warteten?
Abstand im Wartezimmer.

Wenn Maskenpflicht bestand, dann hast du das med.Personal in 
Schwierigkeiten gebracht.
Dein zivilen Ungehorsam oder Protest sollte keine Anderen Personen, 
sondern nur Dich treffen.

Deine Einlassung klingt sehr unwahrscheinlich, mach es beim Bäcker!

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> massiver Unterrichtsausfall

Massiver Unterrichtsausfall durch FfF-Demos?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> An Hausarrest grenzende Ausgangssperre in Bayern ind Saarland, sonst
>> aber allerorten nur Dustanzgebot ind differenzierte Betretungsverbote?
>> Den sachlichen Grund hierfür hätte ich gern gewusst.
>
> Corona-hotspots?!
>
Ganz Bayern ein Hotspot? Na gut  mag sein dass Du so etwas glaubst.

> Percy N. schrieb:
>> Wir reden über Regelungen auf Landesebene. Da wäre  insoweit hast Du
>> recht, eine sachliche Differenzierung zwischen Stadtstaaten einerseits
>> und Flächenstaaten andererseits möglich und sinnvoll.
>
> Danke.
>
>> Hierbei würden
>> aber wiederum die Ballungsräume zusammen mit ihrer Umgebung über einen
>> Kamm geschoren.
>
> Das könnten die Länder in ihren Verordnungen ohne weiteres
> berücksichtigen.
>
Du übersiehdt  dass do eteas gerade nicht geschehen ist.

> Das restliche dumme Geschwurbel ignorier ich mal.

Das isr sicherlich vernünftig von Dir, aber wasch Dir bitte hinterher 
schön die Hände, hm?

von Uwe G. (scd)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ganz Bayern ein Hotspot? Na gut  mag sein dass Du so etwas glaubst.

Percy N. schrieb:
> Du übersiehdt  dass do eteas gerade nicht geschehen ist.

Ganz mein Reden, ich hasse Gleichmacherei.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe G. schrieb:
> ich hasse Gleichmacherei.

..könnte ein Schritt zum Sozialismus sein, wird aber doch schon 15 Jahre 
in Deutschland praktiziert.
...aber nur in den Untersten Ebenen!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Uwe G. schrieb:
>> ich hasse Gleichmacherei.
>
> ..könnte ein Schritt zum Sozialismus sein, wird aber doch schon 15 Jahre
> in Deutschland praktiziert.
> ...aber nur in den Untersten Ebenen!

In der jetzigen Situation wird das aber von obersten 10 0000 massiv auch 
ausgenutzt!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Du bist ein richtiger Revolutionär.

Du als linker Berufshysteriker kannst mir doch sicher sagen, ob auch 
beim Arztbesuch Maskenpflicht gilt oder nicht.


> Wann, in welchen Land von D.
> Wie viel Patienten warteten?
> Abstand im Wartezimmer.

BW. 4 Patienten, wenn ich mich recht erinnere. Aber wen interessiert 
das?


> Wenn Maskenpflicht bestand, dann hast du das med.Personal in
> Schwierigkeiten gebracht.

Sie hätten mich ja wieder wegschicken können. Aber mein Geld war ihnen 
wohl doch wichtiger.


> Dein zivilen Ungehorsam oder Protest sollte keine Anderen Personen,
> sondern nur Dich treffen.

Hätte ich vor der Eingangstür anrufen und den Termin absagen sollen? 
Hätten sie mir auch am Telefon am Tag davor sagen können, dass man Maske 
braucht.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hätte ich vor der Eingangstür anrufen und den Termin absagen sollen?
> Hätten sie mir auch am Telefon am Tag davor sagen können, dass man Maske
> braucht.
Auch das Med. Personal denkt nicht immer an Alles.

Bei uns gehen nur Akute fälle zum Arzt, und klären dies Telefonisch.

Also du solltest dich über die Bestimmungen in deinen Land schon 
informieren.

Als Privatpatient musst du warten?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Als Privatpatient musst du warten?

5 Minuten.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Als Privatpatient musst du warten?
>
> 5 Minuten.

Das land fehlt, damit nachgeschaut werden kann, ob Maskenpflicht!

wenn keine Maskenpflicht vorliegt.
könnte eine Information Nützlich sei.

Wir Bitten unsere Patienten vor Betreten des ärztlichen Bereiches Masken 
zu tragen.
Für mögliche Verweigerern haben wir einen getrennten Warteraum 
eingerichtet.
Es muss aber mit verlängerter Wartezeit gerechnet werden.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gilt die Maskenpflicht auch beim Arztbesuch, etwa im Wartezimmer?

Es ist sehr zu empfehlen auch im Wartezimmer eine Maske zu tragen, 
sofern der Mindestabstand zu anderen Patienten nicht sicher eingehalten 
werden kann. Eine Pflicht nach der Corona-Verordnung des Landes 
Baden-Württemberg besteht jedoch nicht.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-versammlungen/

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Du als linker Berufshysteriker

Da liegste aber in jeden Falle weit daneben!
Warum warst du beim Arzt, Medikamente bekommen wir hier Kontaktlos, und 
terminliche Untersuchung kann mal wegfallen.
Die sonst regelmäßigen Arzt besuch hatten mich immer schon angestunken.


Diese Pflicht gilt nicht, wenn dies aus medizinischen oder sonstigen 
zwingenden Gründen unzumutbar ist, wenn es behinderungsbedingt nicht 
möglich ist. Sie gilt auch nicht, wenn es einen anderen mindestens 
gleichwertigen baulichen Schutz gibt, etwa für Kassierer und 
Kassiererinnen, die hinter einer Plexiglasscheibe arbeiten.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Klartext von Ken Jebsen KenFM"

wenn ihr mal jemanden in Rage sehen wollt, bitte.

Einen Wutbürger würde ich ihn noch nicht nennen, aber eine Zornigen 
wohl.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Youtube-Video "Klartext von Ken Jebsen KenFM"
>
> wenn ihr mal jemanden in Rage sehen wollt, bitte.
>
> Einen Wutbürger würde ich ihn noch nicht nennen, aber eine Zornigen
> wohl.
>
> Namaste

Der ist nicht zornig, es ist so Normal, sagt er selbst.
Es wird und soll ein Anderes Deutschland werde sowie die Aufarbeitung !
ist meine Meinung auch.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> so Normal

..., bin ich seit 1993 nicht mehr gewesen;)

gut da war ich 33 und frisch geschieden.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ..., bin ich seit 1993 nicht mehr gewesen;)
>
> gut da war ich 33 und frisch geschieden.
>
> Namaste

Du hast ein schönes Alter, du kannst dich entscheiden Jung zu bleiben 
oder Alt zu werden;-))

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Youtube-Video "Demonstration in Bregenz gegen Corona-Maßnahmen"
>
> Namaste

Das ist eine Super Langeweile Demo.

...ach wir gehen da mal hin ,schönes Wetter,was sollen wir sonst 
machen..

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> wenn ihr mal jemanden in Rage sehen wollt, bitte.

Oh bitte, niemand will diesen Ken Jebsen sehen. Und wenn Jebsen 
Journalist ist, dann ist Til Schweiger Schauspieler.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.