Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Sars-Cov-2 entspricht einer mittelschweren Grippe – selbst schwere
> Grippewellen wurden in der Vergangenheit ohne viel Aufhebens einfach so
> hingenommen und nun soll plötzlich alles ganz anders sein?

Es werden schon seit einigen Jahren keine Grippewellen "einfach so 
hingenommen", sondern es werden jedes Jahr Schutzimpfungen mit 
verschiedenen Impfstoff-Kombinationen durchgeführt für die auch - 
wenngleich regional sehr unterschiedlich - Werbung gemacht wird. Ohne 
Zwang, übrigens.

Ab und an kam es vor, dass diese Impfungen nicht so gewirkt haben, wie 
man es vorher erwartet hat. Das fiel dann halt auf, wenn die Welle voll 
im Gange war. Vielleicht hätte man dann auch noch mit einem Lockdown 
reagieren können, vielleicht auch nicht - hinterher alles vorher gewusst 
gehabt zu haben ist immer einfacher, als in der Situation wirklich 
entscheiden zu müssen.

Gut oder schlecht wirksame Impfung hin oder her - für (bzw. gegen) 
Corona gibt's derzeit GAR KEINE Impfmöglichkeit - das ist IMHO der 
Haupt-Unterschied zur Grippe. Die evtl. medizinischen Unterschiede zu 
beurteilen überlasse ich lieber denen, die sich damit auskennen.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Es werden schon seit einigen Jahren keine Grippewellen "einfach so
> hingenommen", sondern es werden jedes Jahr Schutzimpfungen mit
> verschiedenen Impfstoff-Kombinationen durchgeführt für die auch -
> wenngleich regional sehr unterschiedlich - Werbung gemacht wird.

Und trotzdem gab es 2017/18 27.000 Tote. Nur die hat man eben still 
hingenommen…

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Kennst du vermutlich schon, aber falls nicht:
>
> https://www.neustartimteam.de/

Ich kannte das nicht. Vielen Dank dafür. :-) Werde mir das bei 
Gelegenheit mal genauer anschauen. Dass ich bei deinen Beiträgen mal auf 
"lesenswert" drücke hätte ich auch nicht mehr für möglich gehalten. ;-)

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und trotzdem gab es 2017/18 27.000 Tote. Nur die hat man eben still
> hingenommen…

Und deswegen soll man das auch weiterhin so handhaben?

Um ehrlich zu sein, ich habe das mit der Grippe bis jetzt auch immer 
recht locker gesehen und mich nicht impfen lassen. Denn warum soll ich 
mich jedes Jahr mit möglichen Nebenwirkungen einer Impfung rumplagen, 
wegen einer Krankheit die ich bis Dato nie hatte. Und selbst wenn ich 
sie mal bekommen sollte sie mich sehr wahrscheinlich auch nicht 
umbringen würde.

Tja... Aber soweit gedacht, dass ich vielleicht andere anstecken könnte 
- und irgendwann trifft es vielleicht mal jemanden der das nicht so 
leicht wegstecken kann wie ich, habe ich nicht.

Bin jetzt auch das erste Mal Grippe geimpft und werde das auch weiterhin 
tun.

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt einmal eine Überlegung: Durch den Lockdown werden weniger Waren 
konsumiert, Waren, die in Entwicklungsländern hergestellt werden. 
Dadurch sinkt der Absatz. Diese Länder haben aber kein Sozialsystem, wie 
wir es in Deutschland haben. D. h. es werden dort viele Menschen 
verhungern, weil wir weniger kaufen.

Würde man auf den Lockdown verzichten, würden sich zwar mehr Menschen in 
Deutschland an Corona sterben, aber weniger Menschen in 
Entwicklungsländern verhungern.

Die Frage ist nun: Welche Entscheidung ist besser?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Um ehrlich zu sein, ich habe das mit der Grippe bis jetzt auch immer
> recht locker gesehen und mich nicht impfen lassen. Denn warum soll ich
> mich jedes Jahr mit möglichen Nebenwirkungen einer Impfung rumplagen,
> wegen einer Krankheit die ich bis Dato nie hatte. Und selbst wenn ich
> sie mal bekommen sollte sie mich sehr wahrscheinlich auch nicht
> umbringen würde.

Ich habe erst vor knapp 2 Monaten eine "genossen" – das war kein Spaß…

> Bin jetzt auch das erste Mal Grippe geimpft und werde das auch weiterhin
> tun.

Da spricht ja auch nichts dagegen, solange das DEINE Entscheidung ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Ich habe erst vor knapp 2 Monaten eine "genossen" – das war kein Spaß…
>
Dabei gehörst Du noch nicht einmal zur Risikogruppe.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und trotzdem gab es 2017/18 27.000 Tote. Nur die hat man eben still
> hingenommen…

Wann hat man denn 2017/18 erkannt, dass der Impfstoff offenbar nicht 
wirkt und was hätte man deinen ja offenbar tiefergehenden Informationen 
nach zu diesem Zeitpunkt noch unternehmen können?

von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> und was hätte man deinen ja offenbar tiefergehenden Informationen
> nach zu diesem Zeitpunkt noch unternehmen können?

Vermutlich einen weltweiten Lockdown durchführen 😁

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Jetzt erfasst die Corona-Krise auch Akademiker-Jobs
>
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article207598017/Corona-Krise-Welche-Jobs-am-staerksten-bedroht-sind.html

Also ich kann mir das erst einmal beruhigt anschauen. Bei uns brummt der 
Laden. Laut Chef haben wir auch ohne neue Aufträge noch Arbeit bis 
mindestens Ende des Jahres. Werde aber sicherheitshalber meinen 
Cashbestand ein wenig aufbauen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Jetzt einmal eine Überlegung: Durch den Lockdown werden weniger Waren
> konsumiert, Waren, die in Entwicklungsländern hergestellt werden.
> Dadurch sinkt der Absatz. Diese Länder haben aber kein Sozialsystem, wie
> wir es in Deutschland haben. D. h. es werden dort viele Menschen
> verhungern, weil wir weniger kaufen.
>
> Würde man auf den Lockdown verzichten, würden sich zwar mehr Menschen in
> Deutschland an Corona sterben, aber weniger Menschen in
> Entwicklungsländern verhungern.
>
> Die Frage ist nun: Welche Entscheidung ist besser?

Die Frage ist eigentlich einfach zu beantworten. Wer diese Frage nicht 
einfach beantworten kann, der sollte sich fragen, ob er nicht ein 
verkappter Rassist ist.

Abgesehen davon sterben bei uns wegen des Lockdowns gar nicht weniger 
Menschen. Sie sterben bestenfalls nur ein paar Monate später.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Dabei gehörst Du noch nicht einmal zur Risikogruppe.

Du irrst…

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und trotzdem gab es 2017/18 27.000 Tote. Nur die hat man eben still
> hingenommen…

Nein, man hat vorher geimpft.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
"Schlimmer war es nie" – Historischer Absturz am deutschen Arbeitsmarkt

https://www.welt.de/wirtschaft/article207631319/Schlimmer-war-es-nie-Historischer-Absturz-am-Arbeitsmarkt.html

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Da spricht ja auch nichts dagegen, solange das DEINE Entscheidung ist.

Ja, nur die Konsequenzen meiner Entscheidung müssen dann unter Umständen 
andere tragen.

P.S. Bin ein klarer Gegner von Impfpflichten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Curby23523 N. schrieb:
>>> Ich finde es
>>> unglaublich, was in diesem Land und eigentlich überall passiert.
>>
>> Ja, da gebe ich dir recht. Es ist z.B. absolut zum kotzen, dass es
>> anscheinend nur mit Mühe möglich ist, schlappe 1200 Flüchtlingskinder
>> innerhalb Europas unterzubringen. Wir haben immerhin ein paar davon
>> aufgenommen, und Liechtenstein wohl auch. Trotzdem: Armutszeugnis.
>
> Die können keinen Spargel stechen.

Nur ein Frage der Überzeugung und Erziehung ----> Jugendwerkhof googeln
Nichts was nicht schon getestet worden wäre.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Und trotzdem gab es 2017/18 27.000 Tote. Nur die hat man eben still
>> hingenommen…
>
> Nein, man hat vorher geimpft.

Nur leider mit wenig Erfolg:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2019/10/08-10-2019/wie-gut-schuetzte-die-grippeimpfung-2018-19

"In der vorletzten, besonders schweren Grippesaison 2017/18 mit 
geschätzten 25.100 Todesfällen durch Influenza, lag die Wirksamkeit der 
Influenzavakzine bei 15 Prozent."

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> P.S. Bin ein klarer Gegner von Impfpflichten.

Ich auch. Was passiert, wenn es eine Impfpflicht gibt? Die Menschen 
werden später denken: "Ja, wenn es eine Impfpflicht gibt, dann wird die 
Impfung wohl lebenswichtig sein. Alle Impfungen, die nicht Pflicht sind, 
sind wohl offenbar nicht notwendig und nicht sinnvoll, sonst wären sie 
ja Pflicht."

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
>> Nein, man hat vorher geimpft.
>
> Nur leider mit wenig Erfolg:

Gelegentlich, richtig:

Matthias L. schrieb:
> Ab und an kam es vor, dass diese Impfungen nicht so gewirkt haben, wie
> man es vorher erwartet hat. Das fiel dann halt auf, wenn die Welle voll
> im Gange war. Vielleicht hätte man dann auch noch mit einem Lockdown
> reagieren können, vielleicht auch nicht - hinterher alles vorher gewusst
> gehabt zu haben ist immer einfacher, als in der Situation wirklich
> entscheiden zu müssen.

Und deshalb nochmal:

Matthias L. schrieb:
> Wann hat man denn 2017/18 erkannt, dass der Impfstoff offenbar nicht
> wirkt und was hätte man deinen ja offenbar tiefergehenden Informationen
> nach zu diesem Zeitpunkt noch unternehmen können?

Ich entnehme Uhus und deiner Äußerung über die möglicherweise versäumten 
Maßnahmen 2017/18, dass ihr einen erneuten Lockdown bei der nächsten 
unüblich verlaufenden Grippewelle befürworten möchtet, richtig?

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Ich auch. Was passiert, wenn es eine Impfpflicht gibt? Die Menschen
> werden später denken: "Ja, wenn es eine Impfpflicht gibt, dann wird die
> Impfung wohl lebenswichtig sein. Alle Impfungen, die nicht Pflicht sind,
> sind wohl offenbar nicht notwendig und nicht sinnvoll, sonst wären sie
> ja Pflicht."

Du lehnst also eine Impfpflicht stellvertretend für andere ab, da du 
besser darüber entscheiden kannst als diese.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Hast du dich persönlich darum bemüht?
>
> Ja.

für diese Ja  möchte ich 1500 Pluspunkte abgeben.

Unseren Lebens- und Versorgunsstandard seit 45Tagen trotz lock downs zu 
halten und weitere Monate halten können zu wollen beweist die 
Unverfrorenheit mit der Menschliches Leid bisher und weiterhin in Kauf 
genommen wurde und wird und wie leistungsfähig die Menschheit sein 
könnte, wenn es politische Führung und Wirtschaft zuließen.

Das ist wirklich das Unwürdigste was durch diese Maßnahmen offen zu Tage 
tritt. Wenn das unter Mitnahme des Souveräns effektiv verbessert würde, 
könnte jeder auf mich zählen.

Leider wurden meine Bisherigen diesbezüglich freiwillig erbrachte 
"Opfer", ich habe zu DDR-Zeiten zehn Jahre monatlich den Zehnten 
freiwillig in den Solifond des FDGB gezahlt, für anderes mißbraucht.ich 
glaube sogar noch länger.

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> 2017/18, dass ihr einen erneuten Lockdown bei der nächsten unüblich
> verlaufenden Grippewelle befürworten möchtet, richtig?

Mir platzt bald die Galle wenn ich noch einmal Grippe 2018 lesen muss. 
In dieser Saison sind so viele an der Grippe gestorben, weil die Impfung 
nicht wirkte. Und das obwohl Grippe harmlos ist. Corona ist um 10er 
Faktoren tödlicher, es gibt keine Impfung, keine Immunität. Wir reden 
von Millionen Toten ohne  lockdown.

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hä? Das ist doch (fast) genau das, was ich oben geschrieben habe?! Was 
willst'n jetzt von mir??

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Du lehnst also eine Impfpflicht stellvertretend für andere ab, da du
> besser darüber entscheiden kannst als diese.

Interessant: plötzlich setzt du dich für den Vollkasko-Staat ein, der 
seine Doofen zu ihrem Glück zwingt…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> RKI meldet heute eine steigende Übersterblichkeit in Deutschland. Wie
> kann das sein, dass trotz des Lockdowns und eines R-Faktors kleiner 1
> die Übersterblichkeit steigt? Das können dann nur die Leute sind, die
> sich wegen der Corona-Panikmache nicht mehr zum Arzt getraut haben.

und das noch vor Ablauf der Latenz seit den ersten "Lockerungen".
Das Läuft mir schon wieder Richtung Drosten-Propaganda-Schema "A/2".

Namaste

von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Corona ist um 10er
> Faktoren tödlicher, es gibt keine Impfung, keine Immunität. Wir reden
> von Millionen Toten ohne  lockdown.

Kannst du da passende Zahlen zu liefern? Das würde mich brennend 
interessieren! Hochrechnungen, aktuelle Zahlen, etc. 🙂. Millionne ist 
schon eine Hausnummer.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Um ehrlich zu sein, ich habe das mit der Grippe bis jetzt auch immer
> recht locker gesehen und mich nicht impfen lassen.

Ich selbst lasse mich schon sehr lange impfen.Hatte niemals irgendwelche 
Nebenwirkungen.
Vor 3/4 Jahren hatte ich die Impfung etwas spät, Mitte Dez.
Es hatte mich dafür sehr schwer erwischt, so das ich über den 
Jahreswechsel 3 Tage nicht für die Außenwelt erreichbar war.
Erst danach ging ich zum Arzt der nur 50m entfernt sein Lager hatte.

Es ist eben auch hier die Frage ,hättet es mich auch erwischt wenn ich 
,wie immer Anfang Nov. die Impfung erhalten hätte.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Curby23523 N. schrieb:
> Kannst du da passende Zahlen zu liefern? Das würde mich brennend
> interessieren! Hochrechnungen, aktuelle Zahlen, etc. 🙂. Millionne ist
> schon eine Hausnummer.

Vor allem würde mich die gewonnene Lebenszeit und Lebensqualität der 
Multimorbiden durch den Lockdown interessieren. Den Preis den die Jugend 
dafür zahlt wird er ja eh zu Null setzten.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Von den im Thread vorhergesagten Dystopien werden sich 99% nicht
> bewahrheiten, allerdings wird niemand in zwei Jahren den Thread
> aufarbeiten.
> Es ist also recht risikolos momentan hier die wildesten Vermutungen
> aufzustellen.
> Reputation ist in unwichtigen Onlineforen auch keine harte Währung.

Dieser Thread wir nach meiner Meinung schon lange ausgewertet.

Mann weiß ja noch nicht wer sich strafbar gemacht hat, weil die 
objektive Entwicklung nicht bekannt ist, bzw. die Endstation nicht 
erreicht ist!

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> Du lehnst also eine Impfpflicht stellvertretend für andere ab, da du
>> besser darüber entscheiden kannst als diese.
>
> Interessant: plötzlich setzt du dich für den Vollkasko-Staat ein, der
> seine Doofen zu ihrem Glück zwingt…

Versuch nicht, für mich zu denken. Das hat noch nie wirklich 
funktioniert. Ich habe darin nur seine Aussage beurteilt, keine eigene 
Aussage dazu getroffen. Die stand oben: Es gibt derzeit keinen Anlass zu 
einer Entscheidung.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Dieser Thread wir nach meiner Meinung schon lange ausgewertet.
>
> Mann weiß ja noch nicht wer sich strafbar gemacht hat, weil die
> objektive Entwicklung nicht bekannt ist, bzw. die Endstation nicht
> erreicht ist!

Dafür spricht die Konzentration und die Teilung.

Allerdings denke ich wird die Relevanz als zu vernachlässigen bewertet 
wenn her Puffpaff solche Knochen nach den Hunden werfen darf wie 
gestern. Das Bedeutet das selbst der protestkanalisiert und eingepreist 
ist. Siehe Video -> NEW von gestern.

Namaste

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ich entnehme Uhus und deiner Äußerung über die möglicherweise versäumten
> Maßnahmen 2017/18, dass ihr einen erneuten Lockdown bei der nächsten
> unüblich verlaufenden Grippewelle befürworten möchtet, richtig?

Mir erschließt sich nicht, wie du das aus dem Gesagten schlußfolgerst. 
Ich befürworte weder diesen, noch zukünftige Lockdowns. Es sei, es 
bricht eine Epdidemie aus, die mit Ebola o.ä. vergleichbar ist.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Es gibt derzeit keinen Anlass zu
> einer Entscheidung.

Für oder gegen Zwang?

Doch für mich immer.

Jeder Zwang ist die Würde des Betreffenden verletzend, egal was dem 
entgegen steht.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich habe zu DDR-Zeiten zehn Jahre monatlich den Zehnten
> freiwillig in den Solifond des FDGB gezahlt,

In welchen FDGB warst du 100-200 M oder sogar noch mehr gezahlt hast.
Wie hoch war dann dein Parteibeitrag der SED, der war wesentlich höher 
wie der FDGB Beitrag.
Gogle mal nach Betrag SED,DTSB,FDGB,GST,Freund der FDJ,DSF das dürften 
alles Kandidaten für dich damals gewesen sein.
Da hast du natürlich auch dementsprechend Gehalt bekommen, denn wie ich 
damals immer sagte;
Man muss genügen Entlohnung erhalten um das DDR System glaubhaft zu 
vertreten!

von Curby23523 N. (nils_h494)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Es sei, es
> bricht eine Epdidemie aus, die mit Ebola o.ä. vergleichbar ist.

Aber bisher hat doch keine Ebola Epidemie die Zahlen von Corona 
erreicht? Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Ebolafieber

Letalität, ja. Absolut, nein dafür ist der Virus zu tödlich um sich 
ausbreite zu können.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Jeder Zwang ist die Würde des Betreffenden verletzend, egal was dem
> entgegen steht.

Ich nehme an, du zahlst deshalb keine Steuern.

Tatsächlich geht es bei Impfungen oft nicht nur um die eigene Person, 
sondern auch um andere Personen aus die Umgebung. Um gesellschaftliche 
Zwänge. Nur der Eremit in der Höhle auf dem Berge kommt ohne aus.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt ich habe entsprechend Solimarken gekauft aus Überzeugung, im 
schnitt knapp über 100 Emmchen, allein und mit Vierschichtlohn und 
Schmutzzulagen war das leistbar. Ich hatte 2 Jungfacharbeiterlöhne jeden 
Monat. bei 30 emmchen Miete. Und 4 hundert zum leben blieben knapp 800 
zum ausgeben da waren 120 entbehrlich fürs gute Gewissen. Kirchensteuer 
musst ich ja nicht zahlen.;)

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Jeder Zwang ist die Würde des Betreffenden verletzend, egal was dem
>> entgegen steht.
>
> Ich nehme an, du zahlst deshalb keine Steuern.

Doch, aber freiwillig und nicht selbst, weil ich Steuerhinterzihung als 
geschäftsschädigend betrachte.

Genau genommen überweise ich an Stelle des Kunden, denn der bezahlt sie, 
da sie in jede Kalkulation einfließt.  So einfach ist das.

> Tatsächlich geht es bei Impfungen oft nicht nur um die eigene Person,
> sondern auch um andere Personen aus die Umgebung. Um gesellschaftliche
> Zwänge.
anders als steuern verletzt dies aber zunächst meine Körperliche 
Integrität und gefährdet meine Gesundheit potentiell unverhältnismäßig. 
Diese Risikoabwägung will ich mir vorbehalten.
> Nur der Eremit in der Höhle auf dem Berge kommt ohne aus.
;)

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Wie gesagt ich habe entsprechend Solimarken gekauft aus
> Überzeugung, im
> schnitt knapp über 100 Emmchen, allein und mit Vierschichtlohn und
> Schmutzzulagen war das leistbar. Ich hatte 2 Jungfacharbeiterlöhne jeden
> Monat. bei 30 emmchen Miete. Und 4 hundert zum leben blieben knapp 800
> zum ausgeben da waren 120 entbehrlich fürs gute Gewissen. Kirchensteuer
> musst ich ja nicht zahlen.;)
>
> Namaste

Und die anderen Parteilichkeiten, bei der Überzeugung 100 M Soli zu 
zahlen
warst du doch auch Mitglied.Vielleicht nicht in allen, aber doch noch in 
einigen!Und die Beiträge summieren sich!

..aber wie ich dachte, du hast recht gut verdient.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wie hoch war dann dein Parteibeitrag der SED, der war wesentlich höher
> wie der FDGB Beitrag.

Was geht dich das an?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Was geht dich das an?

Ach UHU, was geht es dich an wenn ich Winni Frage, noch dazu wo du über 
diese Materie keine Ahnung hast.

Also lass mich in Ruhe oder ich fang auch wieder an.

Denke daran du hast geschrieben das ich eine Coronaparty im Altersheim 
Organisiert habe.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Mir erschließt sich nicht, wie du das aus dem Gesagten schlußfolgerst.
> Ich befürworte weder diesen, noch zukünftige Lockdowns.

Nun, du hattest gemoppert, dass man bei der Grippewelle 2017 keine 
Maßnahmen ergriffen hat, bei Corona 2020 hingegen schon. Da gibt es zwei 
mögliche Deutungen, was du nun eigentlich haben möchtest...

Jaaah, zugegeben, ich wollte dich nur ein wenig kitzeln. Bin schon 
wieder weg.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Ich nehme an, du zahlst deshalb keine Steuern.
>
> Doch, aber freiwillig

Ist aber trotzdem Zwang. Auch wenn du dich dem Zwang freiwillig 
unterwirfst.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Jeder Zwang ist die Würde des Betreffenden verletzend, egal was dem
>> entgegen steht.
>
> Ich nehme an, du zahlst deshalb keine Steuern.

Doch, aber er ist sehr streng dagegen. Darüber diskutiert er auch jeden 
Tag ausgiebig mit seinem Spiegelbild. Manchmal verliert er diesen Streit 
aber auch.

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> RKI meldet heute eine steigende Übersterblichkeit in Deutschland. Wie
> kann das sein, dass trotz des Lockdowns und eines R-Faktors kleiner 1
> die Übersterblichkeit steigt?

Ganz einfach, tote, die durch unerkannte corona Infektionen zu beklagen 
sind. Der R Faktor bezieht sich ja nur auf die Zahl positiv getesteter 
infizierter. Also sterben vielleicht auch in Deutschland mehr an corona, 
als offiziell angegeben.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Doch, aber er ist sehr streng dagegen. Darüber diskutiert er auch jeden
> Tag ausgiebig mit seinem Spiegelbild. Manchmal verliert er diesen Streit
> aber auch.

Danke für diesen überaus sachlichen und informativen Beitrag.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es sehr bemerkenswert, daß F.B., Winnie, Uhu und andere 
Geistesverwandte hinsichtlich der Einschätzung von Corona offenbar in 
der gleichen intellektuellen Liga spielen wie Lukaschenko, Messias 
Bolsonaro, Trump und evtl. noch Kim Jon Un.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Nun, du hattest gemoppert, dass man bei der Grippewelle 2017 keine
> Maßnahmen ergriffen hat, bei Corona 2020 hingegen schon.

Zitier bitte den entsprechenden Beitrag.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ganz einfach, tote, die durch unerkannte corona Infektionen zu beklagen
> sind. Der R Faktor bezieht sich ja nur auf die Zahl positiv getesteter
> infizierter.

Das ist eine sehr originelle Interpretation. Heißt auf Deutsch: man 
saugt sich eine Dunkelziffer aus den Fingern und verrechnet die 
irgendwie mit dem irgendwie (und jedesmal anders) geschätzten R₀.

Danke für diese überaus wertvolle Information! Du bist ein echter 
Experte!

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das ist eine sehr originelle Interpretation. Heißt auf Deutsch: man
> saugt sich eine Dunkelziffer aus den Fingern und verrechnet die
> irgendwie mit dem irgendwie (und jedesmal anders) geschätzten R₀.
>
> Danke für diese überaus wertvolle Information! Du bist ein echter
> Experte!

Bei den Grippetoten 2017/2018 hat man aber auch nicht anders gerechnet. 
Da gab es auch "nur" etwa 2500 bestätigte Fälle. Da scheinst du die 
Übersterblichkeit aber nicht anzuzweifeln, oder?

von A. K. (prx)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> und evtl. noch Kim Jon Un.

Der da? https://politicalcartoons.com/sku/238274/
Ist auch sonst schwer einzuschätzen, aber derzeit besonders schwer. Es 
gibt sowohl Berichte, er sei tot, also auch welche, er lebe. Vielleicht 
ist es eine Überlagerung beider Zustände, bis jemand nachsieht.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Bei den Grippetoten 2017/2018 hat man aber auch nicht anders gerechnet.
> Da gab es auch "nur" etwa 2500 bestätigte Fälle. Da scheinst du die
> Übersterblichkeit aber nicht anzuzweifeln, oder?

Und dieses Jahr resultiert die Exzessmortalität ausschließlich aus 
Covid-19?

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und dieses Jahr resultiert die Exzessmortalität ausschließlich aus
> Covid-19?

Ja, danach sieht es aus.

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Frage ob es im Großen und Ganzen eh nur die Baldsterbenden 
dahinrafft:

https://www.spektrum.de/news/sterben-durch-das-coronavirus-viel-mehr-menschen-als-sonst/1726758

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Zur Frage ob es im Großen und Ganzen eh nur die Baldsterbenden
> dahinrafft:

Ich werde auch bald sterben, obwohl noch 15 mindestens vor mir haben 
kann.

Ist der Zeitrahmen , "Baldsterbende" bei mir richtig erfasst.

...oder gehöre ich nicht dazu, und kann mich in Ruhe zurück lehnen?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Curby23523 N. schrieb:
>> Auf mich
>> wirkten diese Kinder eher wie nahezu ausschließlich mänliche
>> Jugendliche, so 14 bis 18 Jahre alt.
>
> Das waren die, die sich um die Kameras gedrängelt haben. Um die ging es
> nicht. Und selbst wenn - wo lägen die Probleme?

Info MDR heute morgen: Sachsen muss keine Umfs aufnehmen. Die werden 
nach vorhandener Verwandtschaft in D verteilt!
"Noch Fragen Hauser?"

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Kara B. schrieb:
> Ich finde es sehr bemerkenswert, daß F.B., Winnie, Uhu und andere
> Geistesverwandte hinsichtlich der Einschätzung von Corona offenbar in
> der gleichen intellektuellen Liga spielen wie Lukaschenko, Messias
> Bolsonaro, Trump und evtl. noch Kim Jon Un.

Irrtum. Wir spielen in der selben intellektuellen Liga wie die Stanford 
University.

Stanford-Zahlen: Corona führt zur selben Sterberate wie saisonale Grippe

https://world-news-monitor.de/coronavirus/2020/04/20/stanford-zahlen-corona-fuehrt-zur-selben-sterberate-wie-saisonale-grippe/

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitsmarktzahlen sind ein Tsunami. "Arbeitslosigkeit wird rapide 
ansteigen – werden mit Leichtigkeit alle Rekorde der großen Finanzkrise 
übertreffen".

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/10-1-mio-in-kurzarbeit-308-000-corona-arbeitslose-70364008.bild.html

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Arbeitsmarktzahlen sind ein Tsunami. "Arbeitslosigkeit wird rapide
> ansteigen – werden mit Leichtigkeit alle Rekorde der großen Finanzkrise
> übertreffen".
>
> 
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/10-1-mio-in-kurzarbeit-308-000-corona-arbeitslose-70364008.bild.html

Man(n) brauch also nur nachempfinden, was andere schreiben,
dann zählt man(n) zu den Wisenten!

Beitrag #6245294 wurde vom Autor gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Man(n) brauch also nur nachempfinden, was andere schreiben,
> dann zählt man(n) zu den Wisenten!

Im Gegensatz zu dir habe ich die Massenarbeitslosigkeit schon vor Wochen 
vorhergesagt, als ihr euch noch von Mutti und Altmaier habt einlullen 
lassen. "Keiner verliert seinen Arbeitsplatz wegen Corona". Man muss 
schon sehr beschränkt sein, wenn man das geglaubt hat.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Und dieses Jahr resultiert die Exzessmortalität ausschließlich aus
>> Covid-19?
>
> Ja, danach sieht es aus.

Leider nur in deiner Fantasie…

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Vor allem würde mich die gewonnene Lebenszeit und Lebensqualität der
> Multimorbiden durch den Lockdown interessieren. Den Preis den die Jugend
> dafür zahlt wird er ja eh zu Null setzten.

"Forscher aus Großbritannien sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die
Menschen, die in Italien an den Folgen der Krankheit gestorben sind, im
Schnitt mehr als zehn Jahre ihres Lebens verloren haben."

Der Freundliche Gast X. schrieb:
> 
https://www.spektrum.de/news/sterben-durch-das-coronavirus-viel-mehr-menschen-als-sonst/1726758

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> und kann mich in Ruhe zurück lehnen?

Dann stirbst du. Wer rastet, der rostet.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> dann zählt man(n) zu den Wisenten!

Zu diesen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Wisent ?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> die in Italien an den Folgen der Krankheit gestorben sind, im
> Schnitt mehr als zehn Jahre ihres Lebens verloren haben."

Zu den Todesursachen in Norditalien und den Ursachen der dortigen 
Versorgungszustände wurde mehr als genug geklärt.

 Mit dem Ergebnis, dass sie an den von Schäuble und La Garde kaputt 
gesparten Spitälern und der daraus resultierenden Überforderung des 
Personals starben, nicht an dem Husten an sich.
 Der war gewissermaßen Zeuge nicht Täter an sich.
Halt beide(Patient und Virus) zur falschen Zeit am falschen Ort.

Nicht alles was eine Korrelation ist ist auch eine Kausalität.

Aber ich weis das du das auch weist. Was soll also dieser Untergriff 
meine Eier bekommst du so nicht zu packen.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> dann zählt man(n) zu den Wisenten!
>
> Zu diesen hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Wisent ?

die oder Wis-Enten

@ Al.K.
Nein SED Kandidatur währte nur Monate.
Aber ja der Spass war nicht so billig zu haben.

Namaste

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Aber ich weis das du das auch weist. Was soll also dieser Untergriff
> meine Eier bekommst du so nicht zu packen.

Was soll ich mit deinen Eiern? Ich brauch sie nicht.

Es war keine perfekte Antwort auf deine Frage, aber es ging in die 
Richtung. Sonst wird in der Diskussion gerne suggeriert, die Toten wären 
schon als Quasi-Zombies eingeliefert worden. Dafür sind 10 Jahre zu 
viel.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Man(n) brauch also nur nachempfinden, was andere schreiben,
>> dann zählt man(n) zu den Wisenten!
>
> Im Gegensatz zu dir habe ich die Massenarbeitslosigkeit schon vor Wochen
> vorhergesagt, als ihr euch noch von Mutti und Altmaier habt einlullen
> lassen. "Keiner verliert seinen Arbeitsplatz wegen Corona". Man muss
> schon sehr beschränkt sein, wenn man das geglaubt hat.

So einen Unsinn hat noch nicht einmal Hubsi Heil erzählt.

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>>
>> Die können keinen Spargel stechen.
>
> Nur ein Frage der Überzeugung und Erziehung ----> Jugendwerkhof googeln
> Nichts was nicht schon getestet worden wäre.
>
>
Ich musste gerade an die Swing-Jugend denken.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Merkel gerade auf der Pressekonferenz: Gottesdienste und 
Gebetsversammlungen werden wieder zugelassen. Da sieht man schon, wo für 
die Regierenden die Prioritäten liegen. Zufälligerweise haben wir gerade 
Ramadan.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Merkel gerade auf der Pressekonferenz: Gottesdienste und
> Gebetsversammlungen werden wieder zugelassen.
[...]
> Zufälligerweise haben wir gerade
> Ramadan.

Was könnte Deiner Meinung nach das eine mit dem anderen zu tun haben?

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
TRAURIGE REKORDE VON DER ARBEITSAGENTUR

Bis zu 10,1 Millionen in Kurzarbeit: Die Rückkehr der 
Massenarbeitslosigkeit ist nur verzögert

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/bis-zu-101-millionen-in-kurzarbeit-die-verzoegerte-rueckkehr-der-massenarbeitslosigkeit/

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ich musste gerade an die Swing-Jugend denken.

den Freunden von der Beat-Musik er ging es in der DDR nicht besser.
---->> Renft  googeln
frag Al.K. der kann heute ein Lied spielen aber öffentlich auftreten 
darf er nur im Musikzimmer online nicht live, wieder mal.
Kampf gegen Corona ist die neue Parteilinie die es einzuhalten gilt.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Merkel gerade auf der Pressekonferenz: Gottesdienste und
>> Gebetsversammlungen werden wieder zugelassen.
> [...]
>> Zufälligerweise haben wir gerade
>> Ramadan.
>
> Was könnte Deiner Meinung nach das eine mit dem anderen zu tun haben?

Stell dich nicht so dumm. Die Renitenz großer Gruppen muslimischer 
Mitbürger gegenüber Gesetzen außerhalb der Scharia im Allgemeinen, und 
der Polizei im Besonderen, ist ein offenes Geheimnis. Die Verbote wären 
a) schwer durchzusetzen gewesen und b) hätten die Reaktionen auf 
Versuche einer Durchsetzung einige Aufmerksamkeit erregt. Mit der 
Freigabe ist man aus dem Schneider.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Bis vor kurzem hat man der AfD noch vorgeworfen, mit Angst Stimmen zu 
fangen.
Vermutlich hat die Politik erkannt, dass man damit wirklich Dinge 
durchsetzen kann.

Bis Montag gab es keine Maskenpflicht. Heute werden die 
Supermarktangestellten handgreiflich und die Leute schauen einen 
wirklich böse, wenn man keine Maske trägt. Bis Montag hat es niemanden 
interessiert, ob man eine Maske trug.

Die Leute merken einfach nicht, dass man ihnen Angst macht. Und dass man 
ihnen damit nun die Masken aufdrückt. Angtst vor Strafe und vor allem 
Angst vorm Virus.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
In Hannover wurde jetzt eine Demo mit der Auflage Vermummungspflicht 
genehmigt. Was wiegt jetzt höher: Vermummungspflicht oder 
Vermummungsverbot?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> F. B. schrieb:
>>> Merkel gerade auf der Pressekonferenz: Gottesdienste und
>>> Gebetsversammlungen werden wieder zugelassen.
>> [...]
>>> Zufälligerweise haben wir gerade
>>> Ramadan.
>>
>> Was könnte Deiner Meinung nach das eine mit dem anderen zu tun haben?
>
> Stell dich nicht so dumm. Die Renitenz großer Gruppen muslimischer
> Mitbürger gegenüber Gesetzen außerhalb der Scharia im Allgemeinen, und
> der Polizei im Besonderen, ist ein offenes Geheimnis. Die Verbote wären
> a) schwer durchzusetzen gewesen und b) hätten die Reaktionen auf
> Versuche einer Durchsetzung einige Aufmerksamkeit erregt. Mit der
> Freigabe ist man aus dem Schneider.

Du unterschlägst, dass die Entscheidung nicht aus dem hohlen Bauch 
getroffen wurde (übrigens auch nicht von Merkel, die hat da nichts zu 
melden)

https://www-t--online-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87794388/tid_amp/bundesverfassungsgericht-kein-generelles-verbot-von-freitagsgebeten-im-ramadan.html

Im Übrigen scheinen die Muslime bei weitem nicht so renitent zu sein, 
wie Du sie darzusrellen beliebst:

https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.welt.de/vermischtes/article207428697/Corona-Zentralrat-der-Muslime-stimmt-auf-schwierigen-Ramadan-ein.html

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> In Hannover wurde jetzt eine Demo mit der Auflage Vermummungspflicht
> genehmigt. Was wiegt jetzt höher: Vermummungspflicht oder
> Vermummungsverbot?

Die Masken müssen ein realistisches Konterfei des Demonstranten 
abbilden. So schwer ist das doch nicht, oder?

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Die Masken müssen ein realistisches Konterfei des Demonstranten
> abbilden. So schwer ist das doch nicht, oder?

Wie soll das gehen???

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Bis vor kurzem hat man der AfD noch vorgeworfen, mit Angst Stimmen zu
> fangen.
> Vermutlich hat die Politik erkannt, dass man damit wirklich Dinge
> durchsetzen kann.
>
Die Afder gehen mit buchstäblichcallem auf Stimmenfang, da stören noch 
nicht einmal Widersprüche.

> Bis Montag gab es keine Maskenpflicht. Heute werden die
> Supermarktangestellten handgreiflich und die Leute schauen einen
> wirklich böse, wenn man keine Maske trägt. Bis Montag hat es niemanden
> interessiert, ob man eine Maske trug.

Es soll Leute geben, deren intellektueles Potential ausreicht, um zu 
erkennen, dass am Montag entsprechende Verordnungen in Kraft getreten 
sind.
>
> Die Leute merken einfach nicht, dass man ihnen Angst macht. Und dass man
> ihnen damit nun die Masken aufdrückt. Angtst vor Strafe und vor allem
> Angst vorm Virus.

Du machst hauptsächlich Angst vor Deinesgleichen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Die Masken müssen ein realistisches Konterfei des Demonstranten
>> abbilden. So schwer ist das doch nicht, oder?
>
> Wie soll das gehen???

Frag einen Maskenbildner  ...
Oder such im Keller.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Du unterschlägst, dass die Entscheidung nicht aus dem hohlen Bauch
> getroffen wurde (übrigens auch nicht von Merkel, die hat da nichts zu
> melden)
>
> 
https://www-t--online-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87794388/tid_amp/bundesverfassungsgericht-kein-generelles-verbot-von-freitagsgebeten-im-ramadan.html
>
> Im Übrigen scheinen die Muslime bei weitem nicht so renitent zu sein,
> wie Du sie darzusrellen beliebst:
>
> 
https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.welt.de/vermischtes/article207428697/Corona-Zentralrat-der-Muslime-stimmt-auf-schwierigen-Ramadan-ein.html

Bei beiden Links 404 Error.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ich musste gerade an die Swing-Jugend denken.
>
> den Freunden von der Beat-Musik er ging es in der DDR nicht besser.
> ---->> Renft  googeln

Nicht nötig, aber ich kann ja mal Pannach + Kunert auflegen.

Unabhängig davon bezweifele ich aber, dass es in der DDR 
Jugendkonzentrationslager wie in Moringen, Ravensbrück oder gar 
Litzmannstadt gab.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Frag einen Maskenbildner  ...
> Oder such im Keller.

Das heißt?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Verwechslung in Klinik: Corona-Patientin zwei Tage für tot erklärt

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/coronavirus-muenchen-verwechslung-klinik-1.4893625

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> "Keiner verliert seinen Arbeitsplatz wegen Corona".

in meinen Umfeld und auch weiter hat noch nie ein Bekannter einen 
Sicheren Arbeitsplatz gehabt.
Das dies durch die jetzige Situation verschärft wird, ist fast jeden 
klar.
Die Leute schreien das nur nicht jeden ins Ohr, ob er es hören will oder 
nicht!
Hier besteht die Situation der Arbeitsplätze schon 30 Jahre lang.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Mit dem Ergebnis, dass sie an den von Schäuble und La Garde kaputt
> gesparten Spitälern und der daraus resultierenden Überforderung des
> Personals starben,

Bedenke aber, das in den Ländern wo für Renten, 
Krankenhauspersonal,Ärzte
doch wesentlich mehr Geld ausgegeben wird, da müssen diese Länder an den 
Spitälern sparen!
Das Plegepersonal hier Deutschland ist ,glaube ich das schlecht bezahlte 
von Europa

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Warum werden die Dinger eigentlich zunehmend Community- oder 
Alltagsmasken genant? Soll wir darauf vorbereitet werden, dass diese 
Dinger ab sofort für lange Zeit zu Alltag gehören werden? Möchte man die 
Stimmung so halten um sowas wie die Gelbwesten zu verhindern?

Aktuell gibts in Deutschland noch 30.000 aktive Gälle, zunehmend 
fallend. Es gibt KEINE Übersterblichkeit.

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Möchte man die
> Stimmung so halten um sowas wie die Gelbwesten zu verhindern?

Es kommen die Gelbmasken. Sicher! Das wird noch schlimmer!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Warum werden die Dinger eigentlich zunehmend Community- oder
> Alltagsmasken genant? Soll wir darauf vorbereitet werden, dass diese
> Dinger ab sofort für lange Zeit zu Alltag gehören werden? Möchte man die
> Stimmung so halten um sowas wie die Gelbwesten zu verhindern?

Vielleicht möchte man auch vermeiden, Querulanten einsperren zu müssen 
...

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Verwechslung in Klinik: Corona-Patientin zwei Tage für tot erklärt
>
> 
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/coronavirus-muenchen-verwechslung-klinik-1.4893625

Machst du jetzt den Winnie und rotzt jeden Link rein, in dem der 
Wortbestandteil Corona vorkommt?

Oder auf welchen politischen Skandal möchtest du mit dem Link hinweisen? 
Bill Gates fordert jetzt falsche Todesmeldungen, um die Bevölkerung 
weiter zu verunsichern?!

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vielleicht möchte man auch vermeiden, Querulanten einsperren zu müssen

Warum sollte jemand eingesperrt werden? Ich denke es werden nur 
Geldstrafen im 5-stelligen Bereich verteilt?

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> WEIL ER STÄNDIG SEINE MEINUNG ÄNDERT!

Wissenschaftler können neue Erkenntnisse in ihre Überlegungen 
einbeziehen? Das ist natürlich für jemanden mit einem "gefestigten 
Weltbild" völlig unbegreiflich.

Oder wie bereits Dr. Taft zu sagen pflegte: "Der denkende Mensch ändert 
seine Meinung."

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Oder wie bereits Dr. Taft zu sagen pflegte: "Der denkende Mensch ändert
> seine Meinung."
Da gehe ich mit.

aber: Der denkende Mensch ändert seine Meinung ständig, ist nicht so
prickelnd!

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Soll wir darauf vorbereitet werden, dass diese Dinger ab sofort für
> lange Zeit zu Alltag gehören werden?

Ja natürlich. Nur ein vollpfosten könnte glauben, dass man auf die ohne 
Impfung wieder verzichten könnte.

> Aktuell gibts in Deutschland noch 30.000 aktive Gälle, zunehmend
> fallend. Es gibt KEINE Übersterblichkeit.

Dank der von dir angezweifelten Maßnahmen. Guck dir die anderen länder 
an, Euromomo.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ja natürlich. Nur ein vollpfosten könnte glauben, dass man auf die ohne
> Impfung wieder verzichten könnte.

Also wieder sowas?:

Curby23523 N. schrieb:
> Also so ne Art Judenstern?

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Also wieder sowas?:
>
> Curby23523 N. schrieb:
>> Also so ne Art Judenstern?

So eine Aussage grenzt daran, dass du wegen verharmlosung des Holocaust 
verknackt gehörst.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nur ein vollpfosten könnte glauben, dass man auf die ohne
> Impfung wieder verzichten könnte.

Ein Hohlpfosten glaubt das Gegenteil…

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Nur ein vollpfosten könnte glauben, dass man auf die ohne
>> Impfung wieder verzichten könnte.
>
> Ein Hohlpfosten glaubt das Gegenteil…

Also dass man auch mit Impfung nicht mehr auf die masken verzichten 
kann? ;-)

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> So eine Aussage grenzt daran, dass du wegen verharmlosung des Holocaust
> verknackt gehörst.

An deiner Zurechnungsfähigkeit zweifle ich langsam…

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Also wieder sowas?:
>
> Curby23523 N. schrieb:
>> Also so ne Art Judenstern?

Bist du bescheuert? Hast du einen an der Klatsche?

Youtube-Video "Du bist als Kind zu heiß gebadet worden"

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Jetzt einmal eine Überlegung: Durch den Lockdown werden weniger Waren
> konsumiert, Waren, die in Entwicklungsländern hergestellt werden.

Natürlich.

> Dadurch sinkt der Absatz. Diese Länder haben aber kein Sozialsystem, wie
> wir es in Deutschland haben. D. h. es werden dort viele Menschen
> verhungern, weil wir weniger kaufen.

Und auch wenn sie vielleicht nicht gleich verhungern sollten, so wird 
doch deren eh prekäre Situation sich derzeit noch drastisch 
verschlechtern (entsprechende Reportagen gibt es bereits). Aber das wird 
offensichtlich hierzulande halt hingenommen und zählt dann zu den 
"Kollateralschäden".

> Würde man auf den Lockdown verzichten, würden sich zwar mehr Menschen in
> Deutschland an Corona sterben, aber weniger Menschen in
> Entwicklungsländern verhungern.

Es ist gar nicht bewiesen, dass der Lockdown hierzulande die 
Sterblichkeit signifikant vermindert hat (die Corona-Hotspots waren 
Massenveranstaltungen und keine "ich hab mich im Möbelhaus infiziert" 
Geschichten). Man hätte mit einer anderen Strategie nach meiner 
Einschätzung genauso gut fahren können, ohne die derzeit 10 Millionen 
Arbeitnehmer in Kurzarbeit zu treiben.

Man muss sich nur mal ausmalen, was das bedeutet, wenn wir dieses 
Instrument Kurzarbeit (was außerhalb Deutschlands eh kein Land hat) 
nicht hätten. Dann hätten wir jetzt 12,3 Millionen GEZÄHLTE 
Arbeitslose!!! Das wäre der Supergau für dieses Land. Die BA würde nur 
noch rotieren und schließlich hohldrehen. Die Amis haben binnen 6 Wochen 
bereits +30 Millionen Arbeitslose mehr. Und ob unsere Kurzarbeit wieder 
in reguläre Beschäftigung zurückschwingt oder doch noch zu 
Massenentlassungen am Jahresende führt, weiß auch seriös noch kein 
Wirtschaftsweiser, Kanzleramtsminister oder sonst wer. Hier wurde mit 
dem Schicksal vieler Menschen experimentiert.

Und auch diese halbherzigen Lockerungen sind doch für den Konsumenten 
pure Gängelei. Ich war heute im Conrad in FFM/Zeil. Der oberste Stock 
ist komplett gesperrt. Ein kleines Bauteil wurde mir per Körbchen an der 
Schnur heruntergelassen (fast schon witzig). Vor dem Laden darfst du 
warten, bis ein Korb frei wird. In der Filiale in Mainz noch schlimmer. 
Da ist die Bewegungsfreiheit derart reduziert - die komplette untere 
Etage gesperrt im Erdgeschoss auch große Teile unbegehbar und vorm 
Eingang ein Aufpasser, der mich erst mal anraunzte, was ich überhaupt 
hier möchte - dass Einkaufen zur puren Gängelei mutiert. Dementsprechend 
werden viele gar kein Bock mehr haben, mehr als das unbedingt Nötigste 
zu kaufen. So kommen wir aus dem Lockdown niemals heraus. Kleinere Läden 
haben eh wenig Kunden und nun noch viel weniger (es wurde schon mehrfach 
darüber berichtet). Im Hugendubel haben sie alle Sitzeinrichtungen 
gesperrt. Einen Kaffee gibt's auch nicht. Dazu hast du die ganze Zeit 
diese Schwitzmaske auf und bist schließlich froh, wenn du endlich vor 
die Tür kannst, um einmal frische Luft zu schnappen. Bloß schnell wieder 
raus aus den Läden.

> Die Frage ist nun: Welche Entscheidung ist besser?

Ich würde keinen Gegensatz zw. Entwicklungsländern u. uns in der Frage 
eines Lockdowns sehen. Hier wie dort können falsche Maßnahmen 
verheerende Folgewirkungen im sozialen Bereich verursachen und dazu 
führen, dass es Jahre dauert, bis man sich davon wieder erholt hat. Na 
klar sieht man kurzerhand die gezählten Covid-19 Toten eher. Die Medien 
sorgen schon dafür. Langfristig kann sich das aber anders darstellen. 
Wir sehen ja jetzt schon, dass das hierzulande allein mit dem 
Verschieben geplanter Operationen oder das viele nicht mehr aus Angst 
zum Arzt gehen für die Gesundheit gravierende Folgen haben kann und uns 
später beitragsmäßig auch noch teuer auf die Füße fallen kann.

Mich befällt außerdem das Gefühl, dass einige den Maskenzirkus gerne 
dauerhaft hierzulande etablieren würden. Vielleicht aus Gründen einer 
persönlichen Angststörung oder weil sie irgendwie davon profitieren. Wer 
weiß.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6245646 wurde vom Autor gelöscht.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Krise: Existenzbedrohung für beinahe die Hälfte der weltweiten 
Arbeitnehmerschaft

https://www.heise.de/tp/features/Corona-Krise-Existenzbedrohung-fuer-beinahe-die-Haelfte-der-weltweiten-Arbeitnehmerschaft-4712729.html
Die Internationale Arbeitsorganisation berichtet von Arbeitsplatz- und Einkommensverlusten für 1,6 Milliarden der weltweit im informellen Sektor Beschäftigten

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Lufthansa kann betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr
> ausschließen
>
> 
https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/nachrichten/uebersicht/dow-jones-news/2020/4/30/lufthansa-kann-betriebsbedingte-kuendigungen-nicht-mehr-ausschliessen/

Aber über Minimierung/Einsparung war schon Jahrelang die Rede.
Die Bergspitze war schon lange erreicht, jetzt geht es endlich abwärts.

Eine Weltweite Umverteilung steht an, Reich geht zu Arm und der 
Durchschnitt bleibt!

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Dann hätten wir jetzt 12,3 Millionen GEZÄHLTE
> Arbeitslose!!!

Unsinn! Wenn du dem Scheele heute zugehört hättest statt nur die 
Überschrift in der Blöd zu lesen: Unternehmen beantragen für alle 
Mitarbeiter Kurzarbeit, damit die erstmal auf der Liste stehen. Ob die 
dann wirklich in Kurzarbeit gehen sagt das überhaupt nicht aus.

Und andere Länder haben durchaus das Konzept Kurzarbeit übernommen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Eine Weltweite Umverteilung steht an, Reich geht zu Arm und der
> Durchschnitt bleibt!

Wo hast du das denn her?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> aber: Der denkende Mensch ändert seine Meinung ständig, ist nicht so
> prickelnd!

Wenn es täglich neue Erkenntnisse gibt, muss man seine Meinung eben 
täglich überdenken. Isso.

Drosten hat das bisher auch vernünftig begründen können:

Keine Schulschließungen, weil Kinder wenig betroffen => wir haben den 
lateralen Transfer durch die Altergruppen nicht ausreichend 
berücksichtigt => Schulschließungen

Oder aktuell, nein es ist nicht widersprüchlich, es sind einfach zwei 
unterschiedliche Studien: 1. Betroffene Kinder haben genauso eine 
Verteilung der Virenlast wie betroffene Erwachsene. 2. Kinder haben 
offensichtlich 1/3 Wahrscheinlichkeit betroffen zu sein wie Erwachsene.

Das eine widerspricht weder dem anderen, noch schließt es das aus, und 
dass Kinder deswegen wieder problemlos in die Schule können ergibt sich 
daraus auch nicht.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Co E. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Das ist eine sehr originelle Interpretation. Heißt auf Deutsch: man
>> saugt sich eine Dunkelziffer aus den Fingern und verrechnet die
>> irgendwie mit dem irgendwie (und jedesmal anders) geschätzten R₀.
>> Danke für diese überaus wertvolle Information! Du bist ein echter
>> Experte!
>
> Bei den Grippetoten 2017/2018 hat man aber auch nicht anders gerechnet.
> Da gab es auch "nur" etwa 2500 bestätigte Fälle. Da scheinst du die
> Übersterblichkeit aber nicht anzuzweifeln, oder?

Da sagt der Uhu lieber nix mehr zu...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Eine Weltweite Umverteilung steht an, Reich geht zu Arm und der
>> Durchschnitt bleibt!
>
> Wo hast du das denn her?

Meine Meinung!

K.M. im K hatte schon ähnliche Gedanken.
Es kann nicht ständig aufwärts gehen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Wenn es täglich neue Erkenntnisse gibt, muss man seine Meinung eben
> täglich überdenken. Isso.

Da darfst du unserer Führung das auch zugestehen!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:






> Und auch diese halbherzigen Lockerungen sind doch für den Konsumenten
> pure Gängelei. Ich war heute im Conrad in FFM/Zeil. Der oberste Stock
> ist komplett gesperrt. Ein kleines Bauteil wurde mir per Körbchen an der
> Schnur heruntergelassen (fast schon witzig). Vor dem Laden darfst du
> warten, bis ein Korb frei wird.

Wie altmodisch! Bei Baderle gab es dafür schon vor Jahrzehnten Rohrpost.

> Im Hugendubel haben sie alle Sitzeinrichtungen
> gesperrt.
Ich habe in den letzten Jahrzehnten so manche Stunde in der einen oder 
anderen Buchhandling verbracht; Sitzgelegenheiten habe ich dirt erst in 
jüngerer Vergangenheit und mit einigem Befremden wahrgenommen. Trotzdem 
verstehe ich, dass die jemand vermisst

> Einen Kaffee gibt's auch nicht.

Dss ist ja wie nach dem Krieg!

 Dazu hast du die ganze Zeit
> diese Schwitzmaske auf und bist schließlich froh, wenn du endlich vor
> die Tür kannst, um einmal frische Luft zu schnappen. Bloß schnell wieder
> raus aus den Läden.
>
Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Vielleicht möchte man auch vermeiden, Querulanten einsperren zu müssen
>
> Warum sollte jemand eingesperrt werden? Ich denke es werden nur
> Geldstrafen im 5-stelligen Bereich verteilt?

Das hast Du falsch verstanden. Es handelt sich nicht um Geldstrafen, 
sindern um Vußgelser; und diese werden auch nicht verteilt, sondern 
erhoben.
Ansonsten hast Du aber fast alles richtig verstanden, nur eines offenbar 
nicht: dies geschieht, um von stärkeren Eingriffen (wie zB 
Ingewahrsamnahme) absehen zu können.

So hält sich für die Exekutive der Aufwand und für die Bevölkerung die 
Belastung in Grenzen.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst

Durch tragen der Maske fällt alles aus, was nicht benötigt wird.
Habe ich hier auch gesehen!

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>> Chris K. schrieb:
>> diese Schwitzmaske auf und bist schließlich froh, wenn du endlich vor
>> die Tür kannst, um einmal frische Luft zu schnappen. Bloß schnell wieder
>> raus aus den Läden.
> Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst!

Er hat es ja nicht verstanden,  aber trotzdem zeigt es an ihm die 
beabsichtigte Wirkung. Sehr schön.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Graphiken.
Ich hatte heute schon die Graphik für ganz Deutschland mit 
differentieller Darstellung der Infizierten & Toten gepostet.
Das geht jetzt auch für jedes Bundesland. Ich werde aber jetzt nicht für 
alle 16 BL die Graphiken hochladen, sondern nur für paar ausgewählte.
Die Daten und Plot-files sind dann aber ab morgen im zip mit drinnen.

Tw. sind die schon recht fahrig, ich schau mal, ob man das 
augenfreundlicher hinbekommt.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst
>
> Durch tragen der Maske fällt alles aus, was nicht benötigt wird.
> Habe ich hier auch gesehen!

Na dann können wir ja alles dichtmachen lassen, was nicht unbedingt 
benötigt wird.

- Theater
- Kinos
- Diskotheken
- Sportveranstaltungen (Fußball, Skisport, Rennsport etc.)
- Konzerte jeglicher Art (Rock, Pop, Schlager, Heavy Metal ..)
- Clubs
- Restaurants
- Cafes
- Schwimmbäder
- Kegelbahnen
- Schützenvereine
- Karneval bzw. Fastnachtsveranstaltungen
usw. usw.

Mal schauen wie lange eine Gesellschaft sowas aushält ..

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Na dann können wir ja alles dichtmachen lassen, was nicht unbedingt
> benötigt wird.

Den Thread hier auch!?
Das geht ja wieder gegen das GG.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Na dann können wir ja alles dichtmachen lassen, was nicht unbedingt
> benötigt wird.
>
> - Theater
> - Kinos
> - Diskotheken
> - Sportveranstaltungen (Fußball, Skisport, Rennsport etc.)
> - Konzerte jeglicher Art (Rock, Pop, Schlager, Heavy Metal ..)
> - Clubs
> - Restaurants
> - Cafes
> - Schwimmbäder
> - Kegelbahnen
> - Schützenvereine
> - Karneval bzw. Fastnachtsveranstaltungen
> usw. usw.
>
> Mal schauen wie lange eine Gesellschaft sowas aushält ..

In einer Gesellschaft, die alle diese Geldsenken benötigt, um der 
arbeitenden Bevölkerung zum Brot auch hinreichend Spiele zu bieten, 
läuft etwas grundsätzlich falsch.
Aber immerhin wird so das BIP aufgeblasen, ohne dass zusätzliche 
Wertschöpfung stattfände. Die Knete läuft nur schneller um. Und die 
Produktivkräfte müssen ihre Entertainer zusätzlich durchfüttern.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss ich im Moment an das folgende Lied denken...

Es ist verboten
Was wir da machen ist verboten
Dafür gibt's was auf die Pfoten
Weil was wir machen ist verboten
Von Flensburg bis zum Bodensee, hey
In DDR und BRD, hey
Bei den Schwarzen und den Roten
Was wir da machen ist verboten

Es ist tabu, huh
Was wir da machen ist tabu, huh
Verdammich hart, aber true, huh
Was wir da machen ist tabu, huh
Bei Kerzenlicht und Sonnenschein
In Frankfurt/Oder, Frankfurt/Main
Bei SPD und CDU, huh
Was wir da machen ist tabu, huh

Aber's ist wunderbar ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst
>>
>> Durch tragen der Maske fällt alles aus, was nicht benötigt wird.
>> Habe ich hier auch gesehen!
>
> Na dann können wir ja alles dichtmachen lassen, was nicht unbedingt
> benötigt wird.
>
> - Theater
> - Kinos
> - Diskotheken
> - Sportveranstaltungen (Fußball, Skisport, Rennsport etc.)
> - Konzerte jeglicher Art (Rock, Pop, Schlager, Heavy Metal ..)
> - Clubs
> - Restaurants
> - Cafes
> - Schwimmbäder
> - Kegelbahnen
> - Schützenvereine
> - Karneval bzw. Fastnachtsveranstaltungen
> usw. usw.
>
> Mal schauen wie lange eine Gesellschaft sowas aushält ..

vorwärts zur Vergangenheit! Es lebe die Sklaverei!

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>>
>> - Theater
>> - Kinos
>> - Diskotheken
>> - Sportveranstaltungen (Fußball, Skisport, Rennsport etc.)
>> - Konzerte jeglicher Art (Rock, Pop, Schlager, Heavy Metal ..)
>> - Clubs
>> - Restaurants
>> - Cafes
>> - Schwimmbäder
>> - Kegelbahnen
>> - Schützenvereine
>> - Karneval bzw. Fastnachtsveranstaltungen
>> usw. usw.
>>
>> Mal schauen wie lange eine Gesellschaft sowas aushält ..

Habe die letzten 3 Jahre das nicht benötigt.


Musiker treffen zuhaue
Modellbahnclub
Modellbahnausstellung


>> - Schützenvereine
>> - Karneval bzw. Fastnachtsveranstaltungen
Das sollte für immer Verboten werden.
Diese Veranstaltungen als Musiker zu bedudeln war immer schon ein 
Greuel.
Wenn es auch einfach war, Gäste fast immer Voll!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Und was hat das jetzt mit Sars-CoV-2 zu tun?

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Na dann können wir ja alles dichtmachen lassen, was nicht unbedingt
>> benötigt wird.
>> - Theater
>> - Kinos ... (musste Zitatzeilen kürzen)
>>
>> Mal schauen wie lange eine Gesellschaft sowas aushält ..
>
> In einer Gesellschaft, die alle diese Geldsenken benötigt, um der
> arbeitenden Bevölkerung zum Brot auch hinreichend Spiele zu bieten,
> läuft etwas grundsätzlich falsch.
> Aber immerhin wird so das BIP aufgeblasen, ohne dass zusätzliche
> Wertschöpfung stattfände. Die Knete läuft nur schneller um. Und die
> Produktivkräfte müssen ihre Entertainer zusätzlich durchfüttern.

Du bist also beseelt von einer Gesellschaftsform, die all das Schöne, 
was für die Allermeisten das Menschsein erst erträglich macht, den 
"Produktivkräften" opfert?

Es gibt den ein- oder anderen SF-Film der uns solche Gesellschaften 
modellhaft andenkt, meist mit gutem Unterhaltungsfaktor. Fast immer sind 
solche Gesellschaften totalitär und enden üblicherweise mit der 
Überwindung des Totalitarismus durch ihre Filmhelden. Ich hab nur noch 
nie jemandem getroffen, der ernsthaft sein Leben in solchen unbefreiten 
Gesellschaften verbringen möchte.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Und was hat das jetzt mit Sars-CoV-2 zu tun?

Was hat der ganze Thread damit zu tun?
Eine momentane Zusammenfassung sähe hier so aus:
eine Liste mit Querverweisen wer hier wen nicht mag, für blöd oder 
bescheuert hält
Zwei verfestigte Ansichten, die Maßnahmen sind falsch oder richtig.
Die Meinungen basieren dabei selten auf einer Risikoabschätzung der 
jeweils verfügbaren Daten, sondern auf das Bauchgefühl. Eigentlich ganz 
schön traurig momentan hier....

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Aber immerhin wird so das BIP aufgeblasen, ohne dass zusätzliche
> Wertschöpfung stattfände.

Mal abgesehen von meinem Einwand zuvor finde ich es ziemlich schizophren 
sich einerseits bei der Ausübung von Kultur über "fehlende 
Wertschöpfung" zu beklagen und andererseits die wirklich fehlende 
Wertschöpfung eines willkürlich herbeigeführten Lockdowns hier nicht zu 
kritisieren.

Da muss man schon ziemlich schräg draufsein.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Die Meinungen basieren dabei selten auf einer Risikoabschätzung der
> jeweils verfügbaren Daten,

Darum geht es doch auch gar nicht. Der Bürger hat keine 
"Risikoabschätzungen" zu treffen. Dafür ist er erstens berufsbedingt 
nicht Experte genug und zweitens hat er dafür nicht die erforderlichen 
Rohdaten. Schau dir mal an wie deine Spitzenpolitiker 
"Risikoabschätzungen" treffen. Was meinst du wie viel Bauchgefühl und 
Polit-Opportunismus da mitschwingt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Was meinst du wie viel Bauchgefühl und
> Polit-Opportunismus da mitschwingt.

Das Bauchgefühl haben haben die Restlichen 60 Millionen auch.

was wäre in einer Ausnahme Situation schlimm Lebensmittelmarken für 
Grundnahrungsmittel und dem Grundbedarf einzuführen.
Kapital trächtige bekommen keine, die können auf dem freien Markt ruhig 
das 10 bis 1000 fache bezahlen.
Nur mal so eine Überlegung!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> willkürlich herbeigeführten Lockdowns

ist doch nur deine Meinung und Annahme!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> was wäre in einer Ausnahme Situation schlimm Lebensmittelmarken für
> Grundnahrungsmittel und dem Grundbedarf einzuführen.

Gehts noch?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal die ganze Chose aus russischem Blickwinkel – sehr erfrischend…

Herdenimmunität – Wie Corona-Glaube den Verstand ersetzt
https://deutsch.rt.com/meinung/102041-herdenimmunitat-wie-corona-glaube-verstand-ersetzt/
COVID-19 ist mehr als eine Pandemie. Es ist eine neue Glaubensrichtung. Und ein Glaube verbreitet sich nicht durch die Predigt allein. Zucht gehört dazu. Sünder müssen bestraft, Ketzer niedergemacht werden. Ein Kommentar von Ivan Rodionov.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> willkürlich herbeigeführten Lockdowns
>
> ist doch nur deine Meinung und Annahme!

Nö, das ist eine Tatsache. Du darfst aber gerne mal hier nachlesen wie 
willkürlich ausgesprochene Verbote waren (ein bemerkenswertes Urteil):

"Der Verfassungsgerichtshof des Saarlandes hat die strengen 
Corona-Regelungen der Politik gekippt und den Menschen wieder mehr 
Freiräume gegeben. [..] erklärt der Richter Roland Rixecker sein 
deutschlandweit viel beachtetes Urteil. Dabei sendet er eine klare 
Botschaft an Staat und Politik, die immer tiefer in die Grundrechte der 
Bürger eingreifen"

https://www.focus.de/politik/hammer-urteil-im-saarland-richter-zu-corona-lockerungen-haben-den-menschen-ein-stueck-freiheit-zurueckgegeben_id_11944087.html

"In dem FOCUS Online vorliegenden Papier stellt das Gericht die bislang 
in Deutschland eingeleiteten Schritte zur Corona-Bekämpfung in Frage, 
zumindest meldet es Zweifel an. Selbst unter Virologen herrsche offenbar 
bis heute „Unklarheit, wie das Virus konkret wirkt und welche Maßnahmen 
auf welche konkrete Weise wirklich geeignet sind, seine Ausbreitung zu 
vermindern oder ihr entgegenzutreten“, heißt es im Urteil."

"Je länger die Freiheitsbeschränkungen andauerten, desto höher müssten 
die Anforderungen an ihre Rechtfertigung sein."

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Aus aktuellem Anlass muss ich mich nun in diesem Thread als Moderator 
melden.

Ihr wisst, dass dieser Thread so gut wie nicht moderiert wird, hier also 
kleinere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen (wie Politikverbot) 
toleriert werden.

Dennoch muss ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Posten 
unter zwei verschiedenen User-Ids nicht gestattet ist. Sollte man sich 
hier nicht daran halten, müssen entweder die Beiträge des einen oder des 
anderen Users konsequent und komplett(!) gelöscht werden.

Ich appelliere also an Euch, sich an diese Regel auch zu halten.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> was wäre in einer Ausnahme Situation schlimm Lebensmittelmarken für
>> Grundnahrungsmittel und dem Grundbedarf einzuführen.
>
> Gehts noch?

Deine Meinung,
man merkt wie hier verschiedene Leute richtig Angst vor Einschränkung 
von Lebensqualität haben.

Vielleicht kommt es doch noch zum Aufstand des Lampenproletariats,
wie K.M. es sagte

Das wäre ein Ereignis !

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Ich appelliere also an Euch, sich an diese Regel auch zu halten.

Volle Zustimmung,
und gestandene User sollten sich nicht alles herausnehmen können.
Aufhören mit den Kleinkriegen und Verfolgungen!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
>
> Du bist also beseelt von einer Gesellschaftsform, die all das Schöne,
> was für die Allermeisten das Menschsein erst erträglich macht, den
> "Produktivkräften" opfert?
>
All das Schöne in Schützenvereinen, Karnevalsvereinen, 
Bundesliga-Fan-Clubs und Schaum-Parties? Diese tollen 
Till-Schweiger-Filme? Konzerte mit Helene Fischer ider Freddy Quinn? 
Oder vielleicht den Rolling Stones?

Ja, wenn Du das brauchst, dann bist Du mit der derzeitigen Gesellschaft 
bestens bedient.

Kommerz-"Kultur" vom Feinsten, was Umsatz und Systemstabilisierung 
angeht.

Und für diesen Kunstgenuss möchtest Du Dein mühsam erarbeitetes 
Einkommen ausgeben? Lass Dich umarmen, aber nicht von mir, sondern von 
unseren Politikern.

> Es gibt den ein- oder anderen SF-Film der uns solche Gesellschaften
> modellhaft andenkt, meist mit gutem Unterhaltungsfaktor. Fast immer sind
> solche Gesellschaften totalitär und enden üblicherweise mit der
> Überwindung des Totalitarismus durch ihre Filmhelden. Ich hab nur noch
> nie jemandem getroffen, der ernsthaft sein Leben in solchen unbefreiten
> Gesellschaften verbringen möchte.

Lass mich raten: Solche Filme laufen in den von Dir so geschätzten 
Kinos? Ja, dann ist es wirklich erstaunlich, dass sie so mutig sind, 
eine Welt ohne Kinos als nicht erstrebenswert hinzustellen ...

Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Deine tollen kulturellen 
Errungenschaften insbesondere bei Goebbels und in der DDR sich ganz 
besonderer Fürsorge des Staates erfreuen durften?

Ach, das ist etwas ganz anderes? Wieso?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
COVID-19 ist mehr als eine Pandemie. Es ist eine neue Glaubensrichtung.

Dieser neuen Glaubensrichtung müssen sich Christen, Katholiken,Muslime,
Buddhisten und alle anderen Glaubensrichtungen unterordnen.
Endlich gibt es nur noch einen Glauben!

Nach meiner Meinung ist das eine recht positive Entwicklung.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Chris K. schrieb:
>>> willkürlich herbeigeführten Lockdowns
>>
>> ist doch nur deine Meinung und Annahme!
>
> Nö, das ist eine Tatsache. Du darfst aber gerne mal hier nachlesen wie
> willkürlich ausgesprochene Verbote waren (ein bemerkenswertes Urteil):
>
Diese Rechtsauffassung wird seit der ersten Befassung deutscher Gerichte 
mit den Corona-Verfügungen und Verordnungen durchgängig vertreten.
Deine Sensation ist recht kalter Kaffee.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Deine tollen kulturellen
> Errungenschaften insbesondere bei Goebbels und in der DDR sich ganz
> besonderer Fürsorge des Staates erfreuen durften?

Na ,dann siehst du die Welt aber sehr engstirnig, wenn du die Beiden 
hervorhebst und dadurch vergleichst!

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Verwalte,
Klau mir hier nicht die Schu!

Namaste

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Unternehmen beantragen für alle
> Mitarbeiter Kurzarbeit, damit die erstmal auf der Liste stehen. Ob die
> dann wirklich in Kurzarbeit gehen sagt das überhaupt nicht aus.

Die Zahl allein sagt schon sehr viel aus, siehe

Hubertus Heil: "93,1% der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in 
der Gastronomie sind derzeit für Kurzarbeit angemeldet oder in 
Kurzarbeit"

Quelle: Phoenix

Du solltest ja selber hoffentlich mitbekommen haben wie es um die 
Gastronomie derzeit steht. Ein paar haben es geschafft auf 
Essensmitnahmen umzustellen. Der Rest hat gleich komplett dicht gemacht. 
Da bleibt nix anderes als Entlassen oder Kurzarbeit zu beantragen.

von Tom K. (nextcc)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich wußte gar nicht, dass es in der DDR überall Kameras gab…

Es besteht noch Hoffnung: Ein Mitglied der Verschwörungstheoretiker gibt 
offen zu, Wissenslücken zu besitzen!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Dennoch muss ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Posten
> unter zwei verschiedenen User-Ids nicht gestattet ist.

Welcher Lümmel ist denn das, wie heißen seine Pappnasen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Alter Verwalte,
> Klau mir hier nicht die Schu!
>
> Namaste

na,ja, bleibt genug Übrig!

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Deine Sensation ist recht kalter Kaffee.

Ich habe von "Sensation" überhaupt nix geschrieben und "kalter Kaffee" 
ist dieses Urteil schon gleich gar nicht, wenn man die Zitate des 
Richters liest. Er hat vielmehr dem Verbotsirrsinn eine kräftige 
Breitseite erteilt. Das sollten sich unsere Staatslenker hinter ihre 
Löffel schreiben.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Das sollten sich unsere Staatslenker hinter ihre
> Löffel schreiben.

Wozu?

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Vielleicht kommt es doch noch zum Aufstand des Lampenproletariats,
> wie K.M. es sagte
>
> Das wäre ein Ereignis !

Sollte das die Sensation sein?

Chris K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Deine Sensation ist recht kalter Kaffee.
>
> Ich habe von "Sensation" überhaupt nix geschrieben und "kalter Kaffee"
> ist dieses Urteil schon gleich gar nicht, wenn man die Zitate des
> Richters liest. Er hat vielmehr dem Verbotsirrsinn eine kräftige
> Breitseite erteilt. Das sollten sich unsere Staatslenker hinter ihre
> Löffel schreiben.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Ihr wisst, dass dieser Thread so gut wie nicht moderiert wird, hier also
> kleinere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen (wie Politikverbot)
> toleriert werden.

Mal ein Dankeschön dafür an euch. Ich finde es funktioniert auch 
insgesamt recht gut.

> Dennoch muss ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass das Posten
> unter zwei verschiedenen User-Ids nicht gestattet ist.

Schon arm wer das als Meinungsverstärker benötigt ..

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Chris K. schrieb:
>> Das sollten sich unsere Staatslenker hinter ihre
>> Löffel schreiben.
>
> Wozu?
>
> Namaste

Um die eigenen Fehlleistungen besser einschätzen zu können ..

;)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass Deine tollen kulturellen
>> Errungenschaften insbesondere bei Goebbels und in der DDR sich ganz
>> besonderer Fürsorge des Staates erfreuen durften?
>
> Na ,dann siehst du die Welt aber sehr engstirnig, wenn du die Beiden
> hervorhebst und dadurch vergleichst!

Die Machtmittel waren halt weitgehend vergleichbar.
Ob nun MfS oder GeStaPA, Hitlerjugend oder FDJ, NSKK oder GST ...

Deshalb waren ja auch ähnliche Teile der Bevölkerung hochzufrieden.
Und vor dem ollen Krieg gab es auch ordentlich zu essen.
Ach ja, gab es in der DDR ein Pendant zur Pfundspende oder auch zum 
Winterhilfswerk? Was machte die Volkssolidarität,  etwas ähnliches wie 
die Volkswohlfahrt?

Wie sonst hätte denn Deiner Meining nach die Diktatur des Proletariats 
durchgesetzt werden können?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Chris K. schrieb:
>>> Das sollten sich unsere Staatslenker hinter ihre
>>> Löffel schreiben.
>>
>> Wozu?
>>
>> Namaste
>
> Um die eigenen Fehlleistungen besser einschätzen zu können ..
>
> ;)

Die interessiert nur das Fehlvermögen der Rezipienten ihrer Elaborate 
zur Rechtfertigung ihrer narzistischen Störungen, neben denen jeder 
ausgewachsene Boardeliner die Hilflosigkeit einer Waise demonstriert.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Wie sonst hätte denn Deiner Meining nach die Diktatur des Proletariats
> durchgesetzt werden können?

Es hat sich ja nicht durchgesetzt.

Du hast verworrene Vorstellung von der DDR.

Ich könnte zu Recht auf die DDR schimpfen,da ich bis 89 sagen mir mal so 
viel Ungemach hatte.
Aber danach ging es weiter, jedes Recht musste ich mir per Gericht 
erkämpfen.
Das konnte auch mal 8 Jahre dauern.
Jetzt versuche ich immer noch Möglichkeiten zu finden das  Diejenigen 
welche nach 90 in den alten Ländern arbeiten, nicht im Renten System so 
beschissen werden.
Vielleicht bringt Corona Gleichheit!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:

> Du solltest ja selber hoffentlich mitbekommen haben wie es um die
> Gastronomie derzeit steht. Ein paar haben es geschafft auf
> Essensmitnahmen umzustellen. Der Rest hat gleich komplett dicht gemacht.
> Da bleibt nix anderes als Entlassen oder Kurzarbeit zu beantragen.

Das hat noch ganz andere Effekte. Laut Anja Reschke, der 
Oberbescheidwisserin vom NDR, gibt es zwar einen eklatanten Mangel an 
Spargelstechern (und damit an geerntetem Soargel), zugleich aber wird 
der Spargel nicht teurer, und die Supermärkte wissen schon kaum noch, wo 
sie das Zeug stapeln sollen. Des Rätsels Lösung: All die Gasthöfe und 
Restaurants, die sonst um diese Jahreszeit zentnerweise Umsätze mit 
Spargel an Sauce Hollandaise machen, sind derzeit geschlossen, so dass 
hier kein Spargel abgesetzt werden kann.

Anja Reschke fragt sich jetzt verzweifelt, wer denn all den Spargel 
kaufen soll, soviel Spargel könne doch kein Mensch essen.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel, und versuche diesmal, die diofe Anja zu 
treffen!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Über Impfstoffe zur digitalen Identität?
https://www.heise.de/tp/features/Ueber-Impfstoffe-zur-digitalen-Identitaet-4713041.html?seite=all
Die u.a. von Bill Gates, Microsoft, Accenture und der Rockefeller Foundation finanzierte "Digital Identity Alliance" will digitale Impfnachweise mit einer globalen biometrischen digitalen Identität verbinden, die auf Lebenszeit besteht

Das Coronavirus als Vehikel, ID2020 durchzusetzen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Herr, schmeiß Hirn vom Himmel, und versuche diesmal, die diofe Anja zu
> treffen!

Stattdessen schmeißt der alte Trottel mit Spargel…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Herr, schmeiß Hirn vom Himmel, und versuche diesmal, die diofe Anja zu
>> treffen!
>
> Stattdessen schmeißt der alte Trottel mit Spargel…

Ist ja genug da. Nur scheint den niemand zu Hause im engsten 
Familienkreis zelebrieren zu wollen.
Was wir jetzt mit all den an der Quarantäne vorbeigeschleusten 
Erntehelfern Sinnvolles anstellen sollen, ist weitgehend unklar.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das hat noch ganz andere Effekte. Laut Anja Reschke, der
> Oberbescheidwisserin vom NDR, gibt es zwar einen eklatanten Mangel an
> Spargelstechern (und damit an geerntetem Soargel), zugleich aber wird
> der Spargel nicht teurer, und die Supermärkte wissen schon kaum noch, wo
> sie das Zeug stapeln sollen. Des Rätsels Lösung: All die Gasthöfe und
> Restaurants, die sonst um diese Jahreszeit zentnerweise Umsätze mit
> Spargel an Sauce Hollandaise machen, sind derzeit geschlossen, so dass
> hier kein Spargel abgesetzt werden kann.
>
> Anja Reschke fragt sich jetzt verzweifelt, wer denn all den Spargel
> kaufen soll, soviel Spargel könne doch kein Mensch essen.

Als ich hier  irgend wann mal fragte
warum wir Spargelstecher brauchten..
Wer soll das zeug kaufen, wenn die Kneipen zu sind, haupsächlich in den 
Alten Ländern.
In den Neuen Ländern reicht Schwarzwurzel!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das Coronavirus als Vehikel, ID2020 durchzusetzen.

Nicht schlecht!

Besser  wir fangen bei der Geburt an.
Feststellung der angegebenen Vaterschaft, danach geht es weiter.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Wie sonst hätte denn Deiner Meining nach die Diktatur des Proletariats
>> durchgesetzt werden können?
>
> Es hat sich ja nicht durchgesetzt.
>
> Du hast verworrene Vorstellung von der DDR.
>
> Ich könnte zu Recht auf die DDR schimpfen,da ich bis 89 sagen mir mal so
> viel Ungemach hatte.
> Aber danach ging es weiter, jedes Recht musste ich mir per Gericht
> erkämpfen.
> Das konnte auch mal 8 Jahre dauern.
> Jetzt versuche ich immer noch Möglichkeiten zu finden das  Diejenigen
> welche nach 90 in den alten Ländern arbeiten, nicht im Renten System so
> beschissen werden.
> Vielleicht bringt Corona Gleichheit!

So sollte es sein!
welche nach 90 in den neuen Ländern arbeiten, nicht im Renten System so
beschissen werden.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
>> Genau so ist es gedacht! Schön, dass Du das Prinzip verstehst!
>
> Er hat es ja nicht verstanden,  aber trotzdem zeigt es an ihm die
> beabsichtigte Wirkung. Sehr schön.

Ihr seid beide nicht ganz bei Trost und habt vom Verkauf geschweige denn 
Wirtschaft offenbar keine Ahnung.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> was wäre in einer Ausnahme Situation schlimm Lebensmittelmarken für
> Grundnahrungsmittel und dem Grundbedarf einzuführen.
> Kapital trächtige bekommen keine, die können auf dem freien Markt ruhig
> das 10 bis 1000 fache bezahlen.
> Nur mal so eine Überlegung!

Wenn Du unbedingt Kommunismus haben willst, dann gehe doch nach 
Nordkorea - da ist jeder gleich und einen Führerkult gibt's gleich mit 
dabei.
Mach doch da mit, wenn es da so toll ist.
Alternativ gibt's auch noch ein paar andere Länder mit Rest-Kommunismus.
Auf Honni mußt Du leider verzichten, aber seinen Spruch: 'Vorwärts 
geht's immer, rückwärts geht's nimmer' scheinst Du herbei zu sehnen.
Blöderweise hat Dein Honni alles vergeigt.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> So sollte es sein!
> welche nach 90 in den neuen Ländern arbeiten, nicht im Renten System so
> beschissen werden.

Tja, dumm wenn man dem Staat + hiesigen Rentensystem allein vertraut 
anstatt Eigenvorsorge zu treffen.
Das Rentensystem ist mit Einführung des Euro sowieso kollabiert.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Das Rentensystem ist mit Einführung des Euro sowieso kollabiert.

Na Hauptsache, du kollabierst nicht…

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zum Thema:
Heute kam in Monitor ein interessanter Beitrag. Offenbar sind auch viele 
wegen Inkubation bzw. zu langer Beatmung draufgegangen.
In Deutschland ist Inkubation anfangs wohl nicht sofort wie in 
Frankreich oder Italien angewandt worden - das erklärt dann auch noch 
einiges.
Im Krankenhaus wegen falscher Behandlung verstorben worden ):

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Na Hauptsache, du kollabierst nicht…
Ich verlasse mich eben nicht auf die Sprüche von Politikern a la die 
Rente ist sicher - sicher sind nur Rentenpunkte und die Auszahlung ist 
dann je nach Rechnungsweise variabel.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Inkubation

???

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Wie sonst hätte denn Deiner Meining nach die Diktatur des Proletariats
>> durchgesetzt werden können?
>
> Es hat sich ja nicht durchgesetzt.
>
Das habe ich auch nicht behauptet.
Aber man hat sich immer strebend bemüht und durfte abgelöst werden ...

> Du hast verworrene Vorstellung von der DDR.
>
Woher glaubst Du das wissen zu können?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Das Rentensystem ist mit Einführung des Euro sowieso kollabiert.
>
> Na Hauptsache, du kollabierst nicht…

Schon die leichteste Perforation könnte fatale Folgen haben, aber dafür 
auch Druck abvauen ...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Inkubation
>
> ???

Herrlich! Viel schöner geht's nicht!

Da gab's mal einen, der erklärte im Büro, er wolle die Damen einzeln 
intubieren ...
Kam nicht besonders gut an.

Aber so eine übertrieben lange Intubationszeit scheint nicht gesund zu 
sein.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal im Detail:

Chris K. schrieb:

>
> Nö, das ist eine Tatsache. Du darfst aber gerne mal hier nachlesen wie
> willkürlich ausgesprochene Verbote waren (ein bemerkenswertes Urteil):
>
Nö, überhaupt keines ...

> "Der Verfassungsgerichtshof des Saarlandes hat die strengen
> Corona-Regelungen der Politik gekippt und den Menschen wieder mehr
> Freiräume gegeben. [..] erklärt der Richter Roland Rixecker sein
> deutschlandweit viel beachtetes Urteil. Dabei sendet er eine klare
> Botschaft an Staat und Politik, die immer tiefer in die Grundrechte der
> Bürger eingreifen"
>
> 
https://www.focus.de/politik/hammer-urteil-im-saarland-richter-zu-corona-lockerungen-haben-den-menschen-ein-stueck-freiheit-zurueckgegeben_id_11944087.html
>

"Das Urteil ist 18 Seiten lang, ganz oben steht in Großbuchstaben 
„Beschluss im Namen des Volkes“."

Vernünftigerweise konnte man nach dieser Einleitung nichts Gescheites 
mehr erwarten.

> "In dem FOCUS Online vorliegenden Papier stellt das Gericht die bislang
> in Deutschland eingeleiteten Schritte zur Corona-Bekämpfung in Frage,
> zumindest meldet es Zweifel an. Selbst unter Virologen herrsche offenbar
> bis heute „Unklarheit, wie das Virus konkret wirkt und welche Maßnahmen
> auf welche konkrete Weise wirklich geeignet sind, seine Ausbreitung zu
> vermindern oder ihr entgegenzutreten“, heißt es im Urteil."
>
Was für ein Urteil?

> "Je länger die Freiheitsbeschränkungen andauerten, desto höher müssten
> die Anforderungen an ihre Rechtfertigung sein."

Ganz was neues  ...

Und das hier sollte auch nicht überlesen werden:

"Zwar entfalte das Urteil keine unmittelbare Wirkung auf andere 
Bundesländer."

Inwieweit die tatsächlichen Überlegungen, die das Gericht angestellt 
hat, erst durch die lange Zeitdauer der Beschränkung zu der tenorierten 
Rechtsfolge geführt haben  was nahe liegt, geht aus dem Bericht nicht 
hervor.

Zeitverschwendung.

Der Beschluss im Volltext wäre sicherlich informativer.

Es hat übrigens auch einmal ein Gericht entschieden, die Einzigartigkeit 
von Fingerabdrücken sei nicht wissenschaftlich erwiesen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Curby23523 N. schrieb:
>>> Auf mich
>>> wirkten diese Kinder eher wie nahezu ausschließlich mänliche
>>> Jugendliche, so 14 bis 18 Jahre alt.
>>
>> Das waren die, die sich um die Kameras gedrängelt haben. Um die ging es
>> nicht. Und selbst wenn - wo lägen die Probleme?
>
> Info MDR heute morgen: Sachsen muss keine Umfs aufnehmen. Die werden
> nach vorhandener Verwandtschaft in D verteilt!
> "Noch Fragen Hauser?"

Ja, sicher! Wieso "muss keine"? Eher doch wohl "bekommt keine ab". 
Zumindest der Stadtrat von Chemnitz scheint sich enstimmig (unter 
Enthaltung der FDP) für die Aufnahme entschieden zu haben.

https://www-mdr-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/stadtrat-chemnitz-eklat-afd-fluechtlingskinder-100~amp.html

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja  was denn nun:

Nur 61 von 65 infizierten Toten in Hamburg an Corona gestorben:

"Dem Bericht nach wurden in Hamburg zwischen dem 22. März und 11. April 
65 Covid-19-Verstorbene obduziert. Sie stammen aus den Hamburger 
Krankenhäusern ebenso wie aus Altenheimen und Pflegeeinrichtungen. Bei 
61 davon wurde die Coronaviruserkrankung als ursächlich für den Tod 
eingetragen. Vier sind nicht an, sondern nur mit dem Virus gestorben."

https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/corona-obduktionen-103.html

"Hamburg.
Obduktionen bei 65 gestorbenen Corona-Patienten durch den Hamburger 
Rechtsmediziner Klaus Püschel haben ergeben, dass alle Vorerkrankungen 
hatten. 61 von ihnen seien an, die übrigen vier mit dem 
neuartigen Coronavirus gestorben, berichten NDR, WDR und „Süddeutsche 
Zeitung“ unter Berufung auf einen Bericht des Institutsleiters."

https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/65-von-65-corona-toten-hatten-vorerkrankungen-2139135304.html

Oder doch eher alle bis auf einen?

"Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Hamburg 155 Personen 
mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Laut Angaben des Instituts für 
Rechtsmedizin konnte zum jetzigen Stand bei 154 Personen die 
COVID-19-Infektion als todesursächlich festgestellt werden."

https://www.hamburg.de/coronavirus/13889420/2020-04-30-coronavius-aktueller-stand/

Da scheint sich wohl nachträglich die Todesursache geändert zu haben ...

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Das heutige Prognosenupdate...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Spahn denkt über einen Immuitätsausweis nach:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-bundesregierung-schafft-voraussetzungen-fuer-immunitaetspass-a-882c9ecc-7d06-4c8d-bd1c-299b6d565532

Was? Du bist weder geimpt, noch nachweislich immun? Du kommst hier nicht 
rein!

Soll zwar nur in bestimmten Bereiche gelten - das glaube ich aber nicht.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
>
> Was? Du bist weder geimpt, noch nachweislich immun? Du kommst hier nicht
> rein!
>

Tja dann solltest du überlegen bei wem man sich infiziren lassen kann, 
wenn du unbedingt dazugehören willst.

Aber wenn Je s darüber...... zu spät.
Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Zurück zum Thema:
> Heute kam in Monitor ein interessanter Beitrag. Offenbar sind auch viele
> wegen Inkubation bzw. zu langer Beatmung draufgegangen.
> In Deutschland ist Inkubation anfangs wohl nicht sofort wie in
> Frankreich oder Italien angewandt worden - das erklärt dann auch noch
> einiges.

Nö, auch in Deutschland wird das angewendet, es gilt sogar die Maßgabe 
möglichst früh. Das es schädlich ist hört man aus den USA schon seit 
Wochen. Aber die deutschen klinikärzte wollen daran festhalten, offenbar 
muss jeder seine Fehler einmal selbst machen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Zurück zum Thema:
>> Heute kam in Monitor ein interessanter Beitrag. Offenbar sind auch viele
>> wegen Inkubation bzw. zu langer Beatmung draufgegangen.
>> In Deutschland ist Inkubation anfangs wohl nicht sofort wie in
>> Frankreich oder Italien angewandt worden - das erklärt dann auch noch
>> einiges.
>
> Nö, auch in Deutschland wird das angewendet, es gilt sogar die Maßgabe
> möglichst früh. Das es schädlich ist hört man aus den USA schon seit
> Wochen. Aber die deutschen klinikärzte wollen daran festhalten, offenbar
> muss jeder seine Fehler einmal selbst machen.

Völlig ohne Inkubation wird eh niemand krank!

von Claus M. (energy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Soll zwar nur in bestimmten Bereiche gelten - das glaube ich aber nicht.

Gibt es doch heute für Masern auch schon. In bestimmten berufen muss man 
geimpft sein. Hast du dich je darüber aufgeregt?

von Claus M. (energy)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Völlig ohne Inkubation wird eh niemand krank!

Ich glaube es wurde schon oft genug darauf hingewiesen, dass intubiert 
wird statt inkubiert... Aber auch du darfst noch mal ein billiges 
witzchen reißen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Spahn denkt über einen Immuitätsausweis nach:
>
> 
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-bundesregierung-schafft-voraussetzungen-fuer-immunitaetspass-a-882c9ecc-7d06-4c8d-bd1c-299b6d565532
>
Wieder so ein Artikel, bei dem man raten darf, wie genau der Journalist 
ahnt, dass die Regierung Gesetze überhaupt nicht erlassen kann.

> Was? Du bist weder geimpt, noch nachweislich immun? Du kommst hier nicht
> rein!
>
> Soll zwar nur in bestimmten Bereiche gelten - das glaube ich aber nicht.

Den referierten Entwurf zu § 23 a IfSG finde ich haarsträubend!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Völlig ohne Inkubation wird eh niemand krank!
>
> Ich glaube es wurde schon oft genug darauf hingewiesen, dass intubiert
> wird statt inkubiert...

Ja? Wo denn so? Drei Beispiele sollten genügen . .

> Aber auch du darfst noch mal ein billiges
> witzchen reißen.

Echt? Danke schön! Ich werde bei Bedarf darauf zurückkommen.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> Völlig ohne Inkubation wird eh niemand krank!
>> Ich glaube es wurde schon oft genug darauf hingewiesen, dass intubiert
>> wird statt inkubiert...
>
> Ja? Wo denn so? Drei Beispiele sollten genügen . .

Uhu U. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Inkubation
>
> ???

Percy N. schrieb:
> Aber so eine übertrieben lange Intubationszeit scheint nicht gesund zu
> sein.

Ach da warst du auch schon aktiv. Nicht genug Aufmerksamkeit bekommen? 
Herr Lehrer, ich weiß was?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Intubierung zieht die eine tiefere Inkorporation der Vieren und 
damit deren Inkubierung mit sich. Aber ich weis nicht ob Robert das 
Ausdrücken wollte. In jedem Fall ist das nicht von der Hand oder aus dem 
Atemweg zu weisen, das der Tubus erst die Vieren dorthin bringt wo sie 
am besten ausgebrütet werden  können. Im Zwischenraum zwischen us und 
Luftröhre entsteht ein Raum in dem die Selbstreinigung durch den Körper 
gehemmt wird Sekret wird dort nicht mehr abgeführt und dringt vermehrt 
in die Lunge, zusammen mit den dort frisch erbrüteten Vieren Was der 
Tubus erst ermöglicht, in dem ersie vom Rachen durch den Kehlkopf 
schiebt.

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Claus M. schrieb:
>>> Percy N. schrieb:
>>>> Völlig ohne Inkubation wird eh niemand krank!
>>> Ich glaube es wurde schon oft genug darauf hingewiesen, dass intubiert
>>> wird statt inkubiert...
>>
>> Ja? Wo denn so? Drei Beispiele sollten genügen . .
>
> Uhu U. schrieb:
>> Robert K. schrieb:
>>> Inkubation
>>
>> ???
>
> Percy N. schrieb:
>> Aber so eine übertrieben lange Intubationszeit scheint nicht gesund zu
>> sein.
>
> Ach da warst du auch schon aktiv. Nicht genug Aufmerksamkeit bekommen?
> Herr Lehrer, ich weiß was?

Und wo sind jetzt die erbetenen drei Belege?
Ich sehe gerade mal einen, der auch nur halbwegs das aussagt, was Du 
behauptet hast.
Aber schön, dass Du Dich noch mal produzieren konntest.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Soll zwar nur in bestimmten Bereiche gelten - das glaube ich aber nicht.
>
> Gibt es doch heute für Masern auch schon. In bestimmten berufen muss man
> geimpft sein. Hast du dich je darüber aufgeregt?

Ja, abervielleicht zu wenig.

Namaste

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
„Mehrheit der Wissenschaftler geht von einer zweiten Welle aus“

Youtube-Video "„Mehrheit der Wissenschaftler geht von einer zweiten Welle aus“"

Ich gehe fest davon aus, dass uns auch das präsentiert wird, was man uns 
präsentieren möchte.

PS: Hier die wahre Geschichte über Drosten (achtung Satire):
Youtube-Video "Drosten und Wodarg   Die ganze Wahrheit"
Youtube-Video "Neulich bei der Bundespressekonferenz - Klaus nimmt Stellung"
Youtube-Video "Neulich bei der Bundespressekonferenz - Bill, der Freund aus Amerika"

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen an die lieben gaggernden Hühner und natürlich auch an die 
paar Interessierten!

Wie gestern schon angekündigt mit differentieller Darstellung (= 
Änderung zum Vortag) der Infizierten und Toten und das auch für jedes 
Bundesland einzeln.
Ich hab mal drei BL rausgegriffen, die scheinen etwas renitent zu sein. 
:-) Bei Bremen gibt es eine Erklärung (danke dafür).

Ich hab ein wenig die Farben geändert, dadurch sind die Graphiken 
weniger dramatisch[tm]. Quatsch, sie sind augenfreundlicher.

Kritik und Anregungen natürlich nach wie vor willkommen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Also wieder sowas?:
>>
>> Curby23523 N. schrieb:
>>> Also so ne Art Judenstern?
>
> Bist du bescheuert? Hast du einen an der Klatsche?
>
> Youtube-Video "Du bist als Kind zu heiß gebadet worden"

Naja - das ist etwa die gleiche Liga wie Palmers Äußerung. Die ist 
vergleichbar mit dem einige Tage älteren Begriff des 'unwerten Lebens'. 
Grüne Meinung ohne Schnickschnack...
Meine Frau hat nach über 40 Jahren Schuldienst für diese Personengruppe 
den treffenden Begriff der 'Wohlstandsverwahrlosung' gebraucht.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Corona-Krise: Existenzbedrohung für beinahe die Hälfte der weltweiten
> Arbeitnehmerschaft
>
> 
https://www.heise.de/tp/features/Corona-Krise-Existenzbedrohung-fuer-beinahe-die-Haelfte-der-weltweiten-Arbeitnehmerschaft-4712729.html
>
>
> Die Internationale Arbeitsorganisation berichtet von Arbeitsplatz- und 
> Einkommensverlusten für 1,6 Milliarden der weltweit im informellen 
> Sektor Beschäftigten
> 

Ist doch der perfekte Plan, das inzwischen abtrünnige Stimmvieh wieder 
auf die devote Linie zu treiben.
Dazu brauchen wir die >10% AL.
Kann aber auch schief gehen!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Soll zwar nur in bestimmten Bereiche gelten - das glaube ich aber nicht.
>
> Gibt es doch heute für Masern auch schon. In bestimmten berufen muss man
> geimpft sein. Hast du dich je darüber aufgeregt?

Bist Du sicher, dass Du den Unterschied verstanden hast?

"Bislang hieß es dort, dass Leiter medizinischer Einrichtungen zur 
Verhinderung der Verbreitung von "nosokomialen Krankheiten", besser als 
"Krankenhauskeime" bekannt, den Impfstatus von Arbeitnehmern auf 
"Krankheiten, die durch eine Schutzimpfung verhütet werden können" 
verarbeiten dürfen, um über die Beschäftigung zu entscheiden.

Nun soll "Krankheiten, die durch eine Schutzimpfung verhütet werden 
können" durch "übertragbare Krankheiten" ersetzt werden."

Hat sich was mit Analogie zu Masern!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> WEIL ER STÄNDIG SEINE MEINUNG ÄNDERT!
>
> Wissenschaftler können neue Erkenntnisse in ihre Überlegungen
> einbeziehen?

Drosten ist kein Wissenschaftler sondern ein Dummschwätzer und Lügner! 
Ich denke darüber sind sich mittlerweile alle einig, denn NICHTS was er 
bisher zur Sache geäußert oder spekuliert hat war in irgendeiner Weise 
mit der beobachtbaren Realität im Einklang, stellenweise lügt er daß 
sich die Balken biegen, so hat er zum Beispiel am 24. April im ORF 
behauptet in Schweden würden die Sterbezahlen steigen, zu diesem 
Zeitpunkt wies das schwedische Gesundheitsamt aber bereits eine deutlich 
rückläufige Zahl aus.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Drosten ist kein Wissenschaftler sondern ein Dummschwätzer und Lügner!
> Ich denke darüber sind sich mittlerweile alle einig,

Ob hier Einigkeit besteht wage ich zu bezweifeln.
Wer das vor 4 Wochen schon dachte tut das immer noch.
Wer vor 4 Wochen das Gegenteil dachte tut das auch immer noch.
Oder siehst du irgendwo hier im Thread Bewegung?

Und natürlich reklamiert jeder für sich, für die Mehrheit zu sprechen.

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> stellenweise lügt er daß
> sich die Balken biegen, so hat er zum Beispiel am 24. April im ORF
> behauptet in Schweden würden die Sterbezahlen steigen, zu diesem
> Zeitpunkt wies das schwedische Gesundheitsamt aber bereits eine deutlich
> rückläufige Zahl aus.

Und jetzt zurück zu den Fakten ...

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.