Forum: Offtopic Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Hier zeigt sich wie fahrlässig es ist exponentiell gesteigertes Testen 
auf Corona mit exponentiell gefundenen Corona-Infektionen gleichzusetzen

https://scilogs.spektrum.de/menschen-bilder/von-der-fehlenden-wissenschaftlichen-begruendung-der-corona-massnahmen/

Krisenstaatslenker: "O-Gott O-Gott, sehr her! Es gibt täglich mehr 
Neuinfektionen! Die Kurve schießt ja förmlich durch die Decke! 
Exponentiell, wie man sieht! Wir müssen deswegen SOFORT Maßnahmen 
ergreifen! Jeder hat bis auf weiteres zuhause zu verweilen! RKI bitte 
übernehmen Sie!"

Jetzt können wir noch annehmen, dass die Virologen nicht so doof sind, 
nicht auch zu wissen, wo der Konstruktionsfehler ihrer 
Krisenargumentation liegt. Jetzt müssen wir nur noch herausbekommen, 
welches Interesse sie hatten so zu agieren ..

Oder war es vielleicht gar nicht deren Interesse ..

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Jetzt können wir noch annehmen, dass die Virologen nicht so doof sind,
> nicht auch zu wissen, wo der Konstruktionsfehler ihrer
> Krisenargumentation liegt. Jetzt müssen wir nur noch herausbekommen,
> welches Interesse sie hatten so zu agieren ..

Tja wie beim Mordprozess. Ohne Motiv sieht es oft mau aus.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einen zweiten Artikel von Kuhbandner zum Thema:

Die Überschätzung des tatsächlichen Anstiegs der 
Coronavirus-Neuinfektionen
https://www.heise.de/tp/features/Die-Ueberschaetzung-des-tatsaechlichen-Anstiegs-der-Coronavirus-Neuinfektionen-4709977.html

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Krisenstaatslenker: "O-Gott O-Gott, sehr her! Es gibt täglich mehr
> Neuinfektionen! Die Kurve schießt ja förmlich durch die Decke!
> Exponentiell, wie man sieht! Wir müssen deswegen SOFORT Maßnahmen
> ergreifen! Jeder hat bis auf weiteres zuhause zu verweilen! RKI bitte
> übernehmen Sie!"

Tja, so kann man argumentieren. Wenn man dann sofort das Denken aufhört.

Probiert hat es Schweden. "Wir testen weniger, dann wird auch weniger 
passieren." Das Ergebnis ist nicht vielversprechend. Die Schwedischen 
Zahlen mit 7 multiplizieren, dann hat man Deutsche Verhältnisse. Also 
hätten wir ca 15000 Tote. Und 140000 geschummelte oder 700000 reale 
Infizierte.

Wie soll auch die Anzahl der Testungen was an den Infizierten ändern? In 
D-Land wurden bis jetzt etwa 1.7 Mio Tests durchgeführt. Nie waren mehr 
als 10% davon positiv. Und obwohl wir jetzt 123000 Testungen täglich 
machen könnten, steigen die Infektionen deutlich langsamer (ca. 2% zum 
Vortag).

Schau dir mal die Kurven an, egal welches Land. Da sind die ersten 10 
Toten, aber dahinter stecken schon das 250-fache an Infizierten. Und 
keine zwei Wochen später sind es 100 Tote und 25000 Infizierte. Ausser 
man hat was getan. Und zwar schon von Anfang an.

Oder die Schweiz. Einfach alles mal 10, dann hast du D-Land. Und wir 
hätten jetzt 16000 Tote und 280000 Infizierte. Wobei es die Schweiz gut 
hat. Bei denen ist der Abstand Infizierte Genesene etwa der von 
Deutschland (Faktor unter 2). Bei den Schweden ist der Abstand noch bei 
unheilvollen 100.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-13 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Tja wie beim Mordprozess. Ohne Motiv sieht es oft mau aus.

Das  Motive welche nicht sehen willst bedeutet nicht, dass diese nicht 
existierten.

„‚Gibt es noch irgendeinen anderen Umstand, auf den Sie meine 
Aufmerksamkeit lenken möchten?‘ – ‚Auf das merkwürdige Ereignis mit dem 
Hund in der Nacht.‘ – ‚Der Hund hat in der Nacht nichts getan.‘ – ‚Genau 
das war eben das merkwürdige Ereignis‘, bemerkte Sherlock Holmes.“
– Aus der Geschichte Silver Blaze

"Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, 
die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag."
Sherlock Holmes

...
und Gelder für den eigenen Tätigkeitsbereich waren schon immer gute 
Argumente  für Wissenschaftler  und Techniker ihre Tätigkeit in den 
Dienst eines Größenwahnsinnigen zu stellen.

Der Größenwahnsinnige ist Bill Gates der schon in seiner Familie und im 
Geschäft damit auffiel seit er die WHO zum Instrument seiner 
Weltverbesserungsaffinität gemacht hat hat sich daran wenig geändert.

Er finanziert den Laden und steuert seit über 15  jahren auf sein ziel 
zu dabei ist die Seuchenbekämpfung das mittel seine Technologien zu 
verbreiten mit Erfolg.

 Steve Jobs benutzte das Phänomen der Mode für seine Ideen zur 
Weltverbesserung.

Das ist Bill Gates nicht genug.:

 Er greift zur mächtigsten aller Waffen im Arsenal der Manipulation 
menschlichen Handelns. Er greift nicht etwa nur nach der gewöhnlichen 
Angst, er greift zur Urangst aller Säugetiere, der Angst die Kontrolle 
über die eigene Existenz zu verlieren und macht sich dabei die sozialen 
Abhängigkeiten des Individuums von der sozialen Gemeinschaft zu nutze.

Für seine Hybris ist er bereit diese zu missbrauchen um jeden Widerstand 
auszuschalten.
der Herr drosten ist nur sein Werkzeug in Deutschland sein Handlanger.

der "ausführende Mörder" des Liberalismus in Deutschland ist Drosten.
Der geistige Mörder des Liberalismus weltweit sitzt in Medina 
(Washington), was nur einer weitere Facette seiner Hybris darstellt 
(sich Mohammed gleich zum Propheten machend).

Wann wurde Mohammed zum Prophet?
Im Sommer 622 zog Mohammed schließlich in die Stadt Yathrib, wo sein 
islamischer Glaube Anklang gefunden hatte. Bald nannte man den Ort 
„Medinat en-Nebi“ (Stadt des Propheten) oder Medina. Hier rief Mohammed 
zum „Heiligen Kampf“ (Dschihad) gegen die Mekkaner auf.15.02.2008

Religion: Mohammed – Vom Kaufmann zum Propheten - WELT

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Es gibt einen zweiten Artikel von Kuhbandner zum Thema:

"Neben vielen weiteren Aspekten, wurde das Problem beleuchtet, dass 
nicht nur die Anzahl der Neuinfektionen pro Tag zugenommen hat, sondern 
parallel dazu auch die Anzahl der durchgeführten Coronavirus-Tests. Da 
man bei einer hohen Dunkelziffer - wie es beim Coronavirus offenbar der 
Fall ist - bei einer Erhöhung der Testanzahl automatisch auch mehr 
Neuinfektionen findet, selbst wenn es in Wirklichkeit gar keinen Anstieg 
in den Neuinfektionen gibt, besteht die Gefahr, dass der beobachtete 
Anstieg in den berichteten Zahlen den wahren Anstieg in den 
Neuinfektionen überschätzt."

Er hätte dann recht, wenn man jeden Hinz und Kunz wahllos auf der Straße 
zwangs-testen würde und alles zu irgendeinem Prozentsatz infiziert 
wäre.

Nur, es werden nur Leute mit Symptomen getestet. Und die haben halt 
nun mal Symptome. Und alle, die Symptome haben, in einer Schwere die 
ihnen Sorge bereitet, gehen zum Arzt. Und bis zu dem Zeitpunkt ändert 
die Menge vorhandener Tests nichts an der Anzahl Infizierter mit 
genügend schweren Symptomen die zum Arzt gehen.

Und ab da kann man aufhören zu lesen.

Die Anzahl gebrochener Schienbeine änderte sich, sobald die 
unpraktischen Gipsverbände durch moderne Kunststoffe ersetzt wurde. 
Nicht.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Schweden:

Propaganda vs. Realität, sehr eindrucksvoll:

https://swprs.files.wordpress.com/2020/04/sweden-corona-media-vs-reality.png

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Nur, es werden nur Leute mit Symptomen getestet. Und die haben halt
> nun mal Symptome.

Aber eben nur ein geringer Teil von Sars-CoV-2.

> Und ab da kann man aufhören zu lesen.

OK, du hast es also nicht gelesen und es interessiert dich 
offensichtlich auch nicht. (Über die dahinter zu vermutenden Interessen 
deinerseits hatte ich mich schon früher geäußert…)

Alles klar. Ich zähle dich also auch zu den Gebendeiten.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ich sehe, Nick M. ist immer noch im kognitiven Shutdown. Sehr 
schade. Naja, vielleicht wirds ja noch. Frage in die Runde: Ist 
wenigstens irgendein anderes Exemplar der Hardcore-Schafe in der 
Zwischenzeit aufgewacht?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Propaganda vs. Realität, sehr eindrucksvoll:

Ich würde eher sagen: Unglaublich dumm!
Soll ich jetzt händisch die eine Kurve aus der anderen erzeugen, nur um 
zu sehen, dass sie dann die gleichen Todesfälle liefern?

Oder hast du auch so eine Graphik-Behinderung?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Münchner Lokalradio, das im März Corona-kritische Ärzte interviewte, 
wurde nach Beschwerden von der zuständigen Medienaufsicht informiert[1], 
dass „derartige problematische Sendungen zukünftig auszubleiben“ haben.

[1] 
https://norberthaering.de/medienversagen/radiomuenchen-blm-meinungsvielfalt/

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Nur, es werden nur Leute mit Symptomen getestet. Und die haben halt
>> nun mal Symptome.
>
> Aber eben nur ein geringer Teil von Sars-CoV-2.

Es gibt zwei Testverfahren:
Einfach irgendwelche Leute auf der Straße testen ohne irgendwelche 
Auswahlkriterien. Natürlich ändert sich die Anzahl der als Infiziert 
entdeckten mit der Anzahl der Tests.

Es gehen Leute die Symptome haben zum Arzt und lassen sich testen. Damit 
hat nicht die Anzahl verfügbarer Test die Vorauswahl getroffen, sondern 
der Patient der Symptome hat. Und der Arzt hat die ohne Symptome vorher 
schon rausgekickt.

Und somit hat die Anzahl verfügbarer Tests keinen Einfluss, denn es 
waren stets genug Tests da um mehr als 90% negative zu haben. Der Faktor 
ändert sich übrigens von 3% auf 9% und fällt dann wieder.
Du kannst dir sogar eine Kurve daraus selbst zusammenbasteln:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/16_20.pdf?__blob=publicationFile
Seite 10, unten links.

Übrigens hatte ich den ersten Artikel von Kuhbandner gelesen. Da muss 
ich den zweiten nicht auch noch lesen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Weitere Information zum Sterberisiko:

1 von 500.000: Führende Epidemiologen berechneten das Sterberisiko durch 
COVID-19
https://scilogs.spektrum.de/menschen-bilder/1-von-500-000-fuehrende-epidemiologen-berechneten-das-sterberisiko-durch-covid-19/

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Übrigens hatte ich den ersten Artikel von Kuhbandner gelesen. Da muss
> ich den zweiten nicht auch noch lesen.

Der zweite erläutert den ersten auch nur etwas eingehender und geht auf 
Leserzuschriften ein.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Nur, es werden nur Leute mit Symptomen getestet.

Das ist schon mal falsch.

"Hochhaus wegen Quarantäneverstoß abgeriegelt - Tests an 450 Menschen"

https://www.welt.de/vermischtes/article207503405/Nordrhein-Westfalen-Test-in-Hochhaus-mit-450-Menschen-wegen-Quarantaeneverstoss-begonnen.html

Mein Arbeitskollege hatte ALLE typischen Covid-19 Symptome, war 2 Wochen 
in Quarantäne und wurde negativ getestet. Seine gesamte Familie (zu 
seiner Überraschung) übrigens auch.

Es werden also mitnichten nur Leute MIT Symptomen getestet. Es wird auch 
sehr viel im Umfeld getestet. Neuerdings möchte ja sogar die Bundesliga 
Testkapazitäten, um wieder eng am Mann spielen zu dürfen.

Ich will das aber nicht mal bemängeln. Meiner Einschätzung nach wurde 
und wird viel zu wenig getestet (ich schrieb das bereits). Deswegen sind 
wir ja auch was ECHTE also belastbare statistische Daten betrifft in so 
einer elenden Situation, so dass jeder die löchrigen Daten nach seinem 
Gusto interpretieren kann, wie es ihm beliebt (inkl. das RKI). Auf der 
einen Seite prahlen sie im Fernsehen (in den Talks, Pressekonferenzen 
usw.) mit ihren unglaublich hohen Testzahlen, auf der anderen Seite 
reicht es nicht mal für mehrere uns alle vom Unwissen über die 
Verbreitung von Sars-Cov-2 erlösenden BELASTBAREN Stichproben in der 
"Normalbevölkerung" (also den Symptomfreien) beim RKI. Und dann kommt 
mal ein Streek, führt mit einem Riesenaufwand eine solche Stichprobe 
durch und Peng, stürzen sich die Testverhinderer vom RKI mit Mecker auf 
ihn. Ein Schelm, wer darin eine Methode vermutet.

> Und die haben halt
> nun mal Symptome. Und alle, die Symptome haben, in einer Schwere die
> ihnen Sorge bereitet, gehen zum Arzt.

Ja, oftmals Grippesymptome (grippaler Effekt) treiben die Leute in die 
Corona-Angst. Bis vor kurzem waren die Notaufnahmen auch überlaufen von 
Kunden, die keinen Bock auf ewig lange Wartezeiten haben einen 
Facharzttermin zu bekommen (weil du als Kassenpatient der Angeschissene 
bist). Deswegen waren sie trotzdem nicht alle Notfälle (sowie auch nicht 
alle Corona-Ängstlichen, die sich von zu vielen Reportagen über New York 
und Bergamo haben gruseln lassen plötzlich selber Covid-19 haben, wenn 
man mal typische Erkältungssymptome hat und Kopf- u. Gliederschmerzen 
nebst Schlappheit dazu).

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
ich sehe schon, die Irrenanstalt hier ist noch unverändert in vollem 
Gange.

Überall auf der Welt ist die Coronawelle vorbei, nur hier im Forum und 
im Kanzleramt tobt sie noch mit voller Kraft und zersetzt die Gehirne 
aller infizierten.

Kleiner Tipp von mir: Das Virus verbreitet sich übers Fernsehen und 
andere Qualitätsmedien. Einfach abschalten und schon ist es weg.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> und zersetzt die Gehirne
> aller infizierten.

Bei dir hat das Virus offenbar symptomlos volle Arbeit geleistet.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Lesenswert:

"Medizinische Versorgung in der Coronakrise"

"Wegen der Coronakrise wurden wichtige Eingriffe an seinem Herzen 
abgesagt. Es ging ihm immer schlechter, doch er bekam keinen OP-Termin."

"Herbst protestierte - vergeblich"

"Die Einweisung der Hausärztin fruchtete nicht"

https://www.spiegel.de/panorama/herzpatient-in-der-corona-krise-es-haute-mich-aus-den-pantinen-a-3d7ad86d-c232-41c8-a3e5-2b400da1574d

Er wird kein Einzelfall sein.

von G. K. (zumsel)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> "Hochhaus wegen Quarantäneverstoß abgeriegelt - Tests an 450 Menschen"

Schön 1.7 Mio Test sind durch diese 450 Zwangstests ungültig geworden?
Und bei den 450 hatte man den Verdacht einer Infektion. Die wurden nicht 
zufällig ausgewählt.
Nicht zufällig! Das muss man kapieren.

Chris K. schrieb:
> Es werden also mitnichten nur Leute MIT Symptomen getestet. Es wird auch
> sehr viel im Umfeld getestet. Neuerdings möchte ja sogar die Bundesliga
> Testkapazitäten, um wieder eng am Mann spielen zu dürfen.

Mist! Und dennoch geht die Zahl der Infizierten nicht nach oben? War 
doch das Argument als wir so einen starken Anstieg hatten. Zu viele 
Tests! Und jetzt wo man 730000 Tests pro Woche machen kann fallen die 
Zahlen? Sind das jetzt zu viele Tests, zu wenig, oder ändert es nichts?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein israelischer Militärwissenschaftler und Mathematiker ist der 
Meinung, der Lockdown brächte nichts:

Covid-19: Höhepunkt nach 40 Tagen, Ende bei 60 Tagen unabhängig von 
Maßnahmen?
https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Hoehepunkt-nach-40-Tagen-Ende-bei-60-Tagen-unabhaengig-von-Massnahmen-4709759.html

Die fundiert kritischen Stimmen häufen sich…

von Claus M. (energy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Weitere Information zum Sterberisiko:
>
> 1 von 500.000: Führende Epidemiologen berechneten das Sterberisiko durch
> COVID-19
> 
https://scilogs.spektrum.de/menschen-bilder/1-von-500-000-fuehrende-epidemiologen-berechneten-das-sterberisiko-durch-covid-19/

Machst du jetzt den Himmler?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
wenn sich hier nicht jemand...

Namaste

von Claus M. (energy)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kleiner Tipp von mir: Das Virus verbreitet sich übers Fernsehen und
> andere Qualitätsmedien. Einfach abschalten und schon ist es weg.

Weist du, kleine Kinder glauben auch dass man sie nicht mehr sieht wenn 
sie selbst die Augen zumachen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-news-nrw-berlin-kurve-zahlen-tote-merkel-statistik-rki-massnahmen-trump-uebersterblichkeit-zr-13697852.html
Ursprung des Coronavirus? Deutscher Virologe Drosten mit neuer Theorie

Update vom 26. April, 17.20 Uhr: Während lange über die Quelle des Coronavirus Sars-CoV-2 gerätselt wurde, äußerte sich nun Christian Drosten* mit einer bislang unbekannten Theorie gegenüber der englischen Zeitung „The Guardian“. 

So glaube Drosten zwar, dass die Corona-Pandemie in China begann, andererseits gehe er nicht davon aus, „dass es auf dem Lebensmittelmarkt in Wuhan angefangen hat“. So sei es laut Drosten wahrscheinlicher, dass die Pandemie dort ihren Anfang nahm, „wo das Tier - der Zwischenwirt - gezüchtet wurde“. 


„Es gibt eine interessante Information aus der alten Sars-Literatur“, sagte Drosten und fuhr fort, „Dieses Virus wurde bei Zibetkatzen, aber auch bei Marderhunden gefunden - etwas, das die Medien übersehen haben.“ Der Virologe erklärte gegenüber „The Guardian“, dass Marderhunde in China eine riesige Indrustie darstellen. Sie würden auf Farmen gezüchtet und in freier Wildbahn für ihr Fell gefangen, so Drosten. Marderhunde ähneln in ihrem Aussehen den Waschbären, eine Verwandschaft besteht jedoch nicht. 

„Wenn mir jemand ein paar hunderttausend Dollar und freien Zugang nach China geben würde, um die Quelle des Virus zu finden, würde ich an Orten forschen, wo Marderhunde gezüchtet werden“, sagte Virologe Christian Drosten.  
Wie war das mit Drostens Motiven?

Für mich klingt das nach einem Raketenbauer dem es auch gleich war wer 
ihn bezahlte.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Schön 1.7 Mio Test sind durch diese 450 Zwangstests ungültig geworden?
> Und bei den 450 hatte man den Verdacht einer Infektion. Die wurden nicht
> zufällig ausgewählt.
> Nicht zufällig! Das muss man kapieren.

Soso, "Verdacht"? Hast du mal in einem Hochhaus gewohnt? Da kennst du 
heutzutage nicht mal die "Nachbarn" über dir, weil die "Belegschaft" 
mittlerweile aus nahezu allen Ländern der Welt in den Gängen um dich 
herum wohnt (zu denen du als Bio-Deutscher keinen Kontakt pflegst, denn 
die verstehen dich gar nicht). Hier einen "Verdacht" auf Corona 
anzunehmen ist ungefähr so sinnig, wie die komplette Laufkundschaft zu 
Testen, die ein großes Kaufhaus am Samstag Nachmittag aufsuchten, bloß 
weil eine strunzdumme "App" dem Sicherheitspersonal neuerdings einen 
Covid-19 Infizierten Besucher meldet.

> Und jetzt wo man 730000 Tests pro Woche machen kann fallen die
> Zahlen? Sind das jetzt zu viele Tests, zu wenig, oder ändert es nichts?

Die Fragen musst du dir schon selbst stellen und beantworten. 
Schließlich bist du es doch, der hier immer wieder mit selbstgestrickten 
Kurven alles mögliche an "Fakten" zu Corona/Covid-19 hinein bzw. 
herausinterpretiert.

: Bearbeitet durch User
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Weist du, kleine Kinder glauben auch dass man sie nicht mehr sieht wenn
> sie selbst die Augen zumachen.

Oh cool, der braune Claus ist auch noch da! Wie gehts? Alles fit unter 
der Maske?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Die Fragen musst du dir schon selbst stellen und beantworten.
> Schließlich bist du es doch, der hier immer wieder mit selbstgestrickten
> Kurven alles mögliche an "Fakten" zu Corona/Covid-19 hinein bzw.
> herausinterpretiert.

Du bist doch einer der Verfechter der Behauptung dass die Anzahl der 
Tests die Anzahl der Infizierten ändert. Mehr wie dir erklären kann ich 
nicht.
Der Rest ist mir egal.

Und welche Nicht-Fakten verbreite ich denn bitte in meinen Graphiken? 
Sag was konkret ansteht, dann lässt sich das klären.
Ansonsten ... haltloses allgemeines hirnloses nachgeplappertes 
unbegründbares ... von dir.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
In den USA könnte es sich jetzt als vorteilhaft herausstellen daß die 
Bevölkerung bewaffnet ist, dort brodelt es bereits vielerorts und die 
werden sich sicherlich nicht lange diesem Corona-Hoax beugen ohne daß es 
kracht. Die USA könnten dann die letzte Bastion der Demokratie und der 
Freiheit auf diesem Planeten werden.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Alles fit unter der Maske?

Nein, der CO(+vid)2-Überschuss beginnt Wirkung zu entfalten.
Dazu der Konsum der Ligth äh Leitmedien, das zeigt Folgen.

Namaste

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Corona: Krankenhausstürmung in Ludwigsburg vertuscht?

Hintergrund: die Ludwigsburger Kreiszeitung berichtete vor einigen Tagen 
davon, dass in Ludwigsburg am Gründonnerstag 50 Mitglieder eines 
ausländischen Familienclans das in öffentlicher Trägerschaft stehende 
Krankenhaus belagerten, weil ihnen wegen der Corona-Beschränkungen der 
Besuch bei einem Familienmitglied verwehrt wurde.

Daraufhin kämpften sich zwei Männer des Clans den Weg frei, indem sie 
Securitymitglieder niederschlugen und schwer verletzten, und drangen 
dann ins Krankenhaus ein.

https://afd-fraktion-bw.de/aktuelles/3170/Daniel+Rottmann+MdL%3A+Krankenhaus-St%C3%BCrmung+in+Ludwigsburg+vertuscht%3F+

: Bearbeitet durch User
von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Covid-19: Höhepunkt nach 40 Tagen, Ende bei 60 Tagen unabhängig von
> Maßnahmen?

Was ich an der Theorie so überaus witzig finde:
Völlig egal wo und wann das Virus ausbricht, es dauert immer 60 Tage.

Sprich, sobald das Virus merkt, dass es von 10 Leuten von China nach 
Deutschland gebracht wurde, macht es sich verstärkt an die Arbeit. So 
nach 40 Tagen lässt aber die Lust nach und nach 60 Tagen ist es in 
D-Land einfach nur langweilig. Aber wehe der Virus kommt nach Russland. 
Oder die Türkei. Da legt es wieder voll los, als wäre nichts gewesen.

Ja, Viren sind schon lustige Kerlchen! Manchmal etwas faul. Aber durch 
Incentive-Maßnahmen durchaus immer wieder zu motivieren.

von Claus M. (energy)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Für mich klingt das nach einem Raketenbauer dem es auch gleich war wer
> ihn bezahlte.

Aber genial war der trotzdem.

von Claus M. (energy)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Für mich klingt das nach einem Raketenbauer dem es auch gleich war wer
>> ihn bezahlte.
>
> Aber genial war der trotzdem.

Genie und Wahnsinn liegen oft nah beieinander.

1. „Eine Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den 
Beigeschmack der 
Katastrophe nehmen.“
(Max Frisch)

2. „Reisender, es gibt keine Wege, Wege entstehen beim Gehen.“
(Antonio Machado)

3. „Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null und 
das nennen sie dann ihren Standpunkt.“
(Albert Einstein)

4. „Ideen kommen daher, dass man sich nicht zu sehr auf etwas 
konzentriert, sondern aus diesem Gefühl des Offenseins heraus. Oft sagen 
sich die Menschen: ‘Okay, das Problem muss ich jetzt lösen, also setze 
ich mich jetzt am besten hin und konzentriere mich darauf.’ Tatsächlich 
tut man besser daran, sich nicht zu konzentrieren.“
(Jeff Goodby, amerik. Werbeikone)

5. „Der Zweifel zerfrißt ein jeglich Werk.“
(Paracelsus)

6. „Mit Hilfe der Intuition greifen wir auf ein größeres Wissen zu, das 
nichts mit unserem privaten Wissen zu tun hat, es ist die Sichtweise in 
die größere Welt.“
(Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, Quantenphysiker)

7. „Tagträumen ist vielleicht die wichtigste Arbeit in meinem Leben.“
(Karl Lagerfeld)

8. „Es ist nicht notwendig, dass Du aus dem Haus gehst. Bleib bei Deinem 
Tisch und horche. Horche nicht einmal, warte nur. Warte nicht einmal, 
sei völlig still und allein. Anbieten wird sich Dir die Welt zur 
Entlarvung, sie kann nicht anders, verzückt wird sie sich vor Dir 
winden.“
(Franz Kafka)

9. „Mit Sicherheit müssen Sie sich verlaufen, um die Orte zu finden, die 
nicht gefunden werden können. Ansonsten würde jeder wissen, wo es war!“
(Captain Barbossa, Pirates of the Caribbean)

10. „Wenn’s nicht rockt, isses für’n Arsch!“
Neuhochdeutsches Sprichwort

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert

von Rick D. (rick)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Propaganda vs. Realität, sehr eindrucksvoll:
Ja, links kumuliert, rechts die Ableitung davon.
Du hast sehr eindrucksvoll deine Fähigkeit zu differenzieren zur Schau 
gestellt, großer Experte!

von Rick D. (rick)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Weitere Information zum Sterberisiko:
Nicht zum Sterberisiko, sondern zur bisherigen Sterbewahrscheinlichkeit.

> 1 von 500.000: Führende Epidemiologen berechneten das Sterberisiko durch
> COVID-19
> 
https://scilogs.spektrum.de/menschen-bilder/1-von-500-000-fuehrende-epidemiologen-berechneten-das-sterberisiko-durch-covid-19/
Zitat:
Einer der weltweit führenden Epidemiologen, John Ioannidis von 
der Stanford University, schaute sich mit zwei Kollegen für die 
zur Publikation eingereichte, aber noch nicht begutachtete Studie 
die Altersverteilung bei den Corona-Opfern genauer an. 
Also noch nicht begutachtet --> daher: abwarten.

von Rick D. (rick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> ich sehe schon, die Irrenanstalt hier ist noch unverändert in vollem
> Gange.
Klar, solange du hier deinen Bullshit verbreitest.

von Thorsten M. (pappkamerad)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kuhbandner ist auch so ein mathematisches Kaliber wie der 
schwedische Staatsepidemiologe, siehe angehängte Grafik. Die stammt aus 
seiner (unten verlinkten) Veröffentlichung, ich hab das noch orange/rot 
kommentiert.

Er geht von einer Dunkelziffer aus und kommt daher zu dem Schluss, dass 
durch die hohe Anzahl Tests die Zahlen überbewertet seien. Er kommt 
tatsächlich zu dem Ergebnis, dass
von den im  Labor bestätigten (!) 10.000 Infizierten, tatsächlich nur 
1000 infiziert seien...

Immerhin ist es kein Naturwissenschaftler, das beruhigt mich ein 
wenig:-)

https://advance.sagepub.com/articles/The_Scenario_of_a_Pandemic_Spread_of_the_Coronavirus_SARS-CoV-2_is_Based_on_a_Statistical_Fallacy/12151962/1

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die fundiert kritischen Stimmen häufen sich…
Diese Stimme ist nicht fundiert.
Ein Ende nach 60 Tagen? Da kann der Autor übermorgen in Italien und im 
Iran die Toten zählen gehen...

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> künftig zum Frisuer geht muss dort Namen,
> Kontaktdaten und Datum hinterlassen, wann er dort war und es muss
> protokolliert werden. Der Überwachungsstaat entwickelt sich weiter.

Weil - du - beim - Friseur - warst? Du wirst überwacht, weil du beim 
Friseur warst?

Plant ihr da regelmäßig Terroranschläge, beim Friseur? Mischt ihr da 
Mollies aus Haarwasser zusammen, beim Friseur? Oder was macht ihr da so 
höchst Verdächtiges, beim Friseur?

Es ist verdammt nochmal einfach sinnvoll bei einem Service der längere 
Zeit relativ engen Kontakt zu vielen Leuten hat nachvollziehen zu können 
wer im Fall einer Infektion zur Verbreitung beitragen könnte. So könen 
diese Services überhaupt wieder zum Laufen gebracht werden.

Klar, wenn man nicht an das Virus glaubt, dann kann einem das vielleicht 
komisch vorkommen. Aber mach dir nichts draus, du kommst einigen hier 
auch komisch vor.

von Claus M. (energy)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten M. schrieb:
> Er geht von einer Dunkelziffer aus und kommt daher zu dem Schluss, dass
> durch die hohe Anzahl Tests die Zahlen überbewertet seien. Er kommt
> tatsächlich zu dem Ergebnis, dass
> von den im  Labor bestätigten (!) 10.000 Infizierten, tatsächlich nur
> 1000 infiziert seien...

Also hätten wir bei ca. 15000 wahren infizierten 5000 tote. Wahrlich 
keine gute Nachricht. Oder sind dann auch nur 500 tot?

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> 1. ...

Du suchst einen Spruch für deinen Grabstein? Nimm die 9. Oder die 10. 
Nimm die 10.

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Die USA könnten dann die letzte Bastion der Demokratie und der
> Freiheit auf diesem Planeten werden.

Oder Chlorbleiche wird dort das neue Nationalgetränk.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Propaganda vs. Realität, sehr eindrucksvoll:
>
> Ich würde eher sagen: Unglaublich dumm!
> Soll ich jetzt händisch die eine Kurve aus der anderen erzeugen, nur um
> zu sehen, dass sie dann die gleichen Todesfälle liefern?
>
> Oder hast du auch so eine Graphik-Behinderung?

Was du und ich auf einen Blick sehen, erkennen viele gar nicht und das 
weigerst du dich anzuerkennen. Aber so funktioniert halt Propaganda 
durch Manipulation der Informationsempfänger.

Für die meißten Menschen wirkt die linke Kurve beängstigend. Sie wähnen 
sich bedroht, was sie realistisch nicht sind.

 Die rechte wirkt hingegen beruhigend. Sie wähnen sich sicher was sie 
Statistisch betrachtet sind.

Eventuell fehlt dir dieser emotionale Blick, weil du den Umgang mit 
Diagramen gewohnt bist und deren Aussagen deuten kannst. Viele sind 
schon bei der Achsenbezeichnung überfordert, von verschiedenen 
Transformationen zur Sichtbarmachung von Verlaufseigenschaften der 
dargestellten Prozesse ganz abgesehen.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Oder Chlorbleiche wird dort das neue Nationalgetränk.

Der hat doch nur a Späßle gmacht. Stand in einem Kommentar:
Trump: Liberate Georgia!
Georgia: okay.
Trump: I was just being sarcastic.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> 1. ...
>
> Du suchst einen Spruch für deinen Grabstein? Nimm die 9. Oder die 10.
> Nimm die 10.

Brauch ich nicht.
Buddha ist unsterblich, er ruht nur.
Namaste

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage in die Runde:
Gibt es ein Land, das irgendwelche Beschränkungen bzgl. Corona deutlich 
zurückgenommen hat? Und das vorzugsweise schon seit ein paar Tagen?

Um sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Für die meißten Menschen wirkt die linke Kurve beängstigend. Sie wähnen
> sich bedroht, was sie realistisch nicht sind.

Nur Diagramme mit logarithmischen Skalen sind beängstigend. Das hab ich 
hier mitbekommen.
Aber sicherlich kann der DBvD mehr dazu sagen.


DBvD:
Diagramm-Behinderter vom Dienst.

AKA Robert K. von und zu Zombieland.

von Tinyurl.com/yc2y93cp O. (Firma: oldeuropesblogs.blogspot.de) (oldeurope)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kleiner Tipp von mir: Das Virus verbreitet sich übers Fernsehen und
> andere Qualitätsmedien. Einfach abschalten und schon ist es weg.

Top! Der ist gut.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Frage in die Runde:
> Gibt es ein Land, das irgendwelche Beschränkungen bzgl. Corona deutlich
> zurückgenommen hat? Und das vorzugsweise schon seit ein paar Tagen?
>
> Um sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

Dänemark und Österreich lockerten als erste europäische Länder die 
Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus.

https://www.welt.de/politik/ausland/article207522767/Corona-Lockerungen-in-Deutschland-Von-anderen-Laendern-lernen.html

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Frage in die Runde:
> Gibt es ein Land, das irgendwelche Beschränkungen bzgl. Corona deutlich
> zurückgenommen hat? Und das vorzugsweise schon seit ein paar Tagen?
>
> Um sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

Tschechien 🇨🇿
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute bleibt ruhig.
Die Einschränkungen im allgemeinen Leben sind doch minimal,
Geschäftsleute sehen das aber anders!
Das wird sich geben, auch das wird normal.
Keiner will der Masse voranschreiten, denn die trifft es zuerst.
..denkt an 1989

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Dänemark und Österreich lockerten als erste europäische Länder die
> Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus.

Es erscheint das Deutschland am besten der Situation etwas entgegen zu 
setzen hat!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Frage in die Runde:
> Gibt es ein Land, das irgendwelche Beschränkungen bzgl. Corona deutlich
> zurückgenommen hat? Und das vorzugsweise schon seit ein paar Tagen?
>
> Um sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

https://m.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/tschechien-hebt-corona-beschraenkungen-nach-gerichtsurteil-auf-16739376.html

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was zur Beruhigung, spielt
https://www.schach-spielen.eu/schach-online-spielen Schach!

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Gibt es ein Land, das irgendwelche Beschränkungen bzgl. Corona deutlich
> zurückgenommen hat? Und das vorzugsweise schon seit ein paar Tagen?
China?

Hier werden verschiedene Maßnahmen in einem Index zusammengefasst:
https://github.com/OxCGRT/covid-policy-tracker/

Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis die ersten Auswirkungen 
messbar werden.

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ohne uns O. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Kleiner Tipp von mir: Das Virus verbreitet sich übers Fernsehen und
>> andere Qualitätsmedien. Einfach abschalten und schon ist es weg.
>
> Top! Der ist gut.

Aber zu kurz gedacht. Ab Montag werden dich die Masken-Zombies überall 
in der Öffentlichkeit (beim Einkaufen, im Bus, in der Bahn) mit bösem 
Blick strafen, wenn du ihnen nicht beitrittst und die Maske aufsetzt. 
Matthias und seine Sekte möchte blinde Gefolgschaft ..

Youtube-Video ""Der Omega Mann" ("The Omega Man", 1971) - Trailer"

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Leute. Dann schau ich mir mal Tschechien an.

Und der Winni hat sogar einen Pluspunkt von mir bekommen! :-))))

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
"Polizei rechnet bei Beerdigung am Montag mit hunderten Besuchern"

https://www.tagesspiegel.de/berlin/mutter-aus-berliner-grossfamilie-gestorben-polizei-rechnet-bei-beerdigung-am-montag-mit-hunderten-besuchern/25774548.html#kommentare

Unglaublich, was in den Kommentaren geschrieben wird. Hier die besten 
Kommentare:

"Ich würde mir etwas interkulturelle Kompetenz und Zurückhaltung bei der 
Polizei wünschen. So, wie es jetzt gehandhabt wird, ist es Wasser auf 
die Mühlen der Rechten."

"Ich beneide den Zusammenhalt der sog. Großfamilien. Man sehe sich 
dagegen die mitunter Pulverisierung der deutschen Familien"

"Im Übrigen sei darauf hingewiesen, dass in der arabischen Welt nun mal 
in anderer Weise getrauert wird. Die Teilnahme am Begräbnis einer 
Verwandten ist für einen gläubigen Muslim eine absolute Pflicht.

Wer hier glaubt, er müsse um jeden Preis (ohnehin fragwürdige) Verbote 
durchsetzen, der giesst nur sinnlos Öl ins Feuer."

Wo haben wir uns hin entwickelt???

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Wo haben wir uns hin entwickelt???

Das frage ich mich auch!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.suedtirolnews.it/chronik/carabinieri-stoppen-private-corona-tests-in-groeden

Da würden wohl Ergebnisse herauskommen, die der offiziellen 
Staatsmeinung nicht so ganz in den Kram passen, ganz plötzlich ist es 
der Datenschutz ...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Danke Leute. Dann schau ich mir mal Tschechien an.
>
> Und der Winni hat sogar einen Pluspunkt von mir bekommen! :-))))

Du von mir trotzdem ein Minus, weil Du es leicht hättest selbst wissen 
oder finden können.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
ich warte auf die privaten Tests aus der Familie ab Montag um 20,-€ in 
Bayern zu haben. Die befreundete Familie deren 2jähriger Sohn als 
einziges Familenmitglied mit PCR positiv getestet wurde ließ sich nun 
auch auf Antikörper testen wegen der Schwangerschaft der Mutter. ..., 
Nach der Quarantäne ganze Familie symptomfrei geblieben aber positiv auf 
Antikörper getestet.

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich warte auf die privaten Tests aus der Familie ab Montag um 20,-€

sollte in Bayern als Mitverursacher wenigsten 300 Euro kosten, pro 
Person!
Dort wohnen ja die reichsten.
Test also Sozial abstimmen, die Kosten!

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich warte auf die privaten Tests aus der Familie ab Montag um 20,-€ in
> Bayern zu haben.

Warum wirst du in Bayern 20 Euro haben, wenn die Tests fertig sind?


> Test also Sozial abstimmen, die Kosten!

Das Alter mag ja weise machen, aber bei grundlegendster Grammatik 
scheint es nicht viel zu helfen.

Was stammelt ihr zwei Vögel hier eigentlich zusammen?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ich warte auf die privaten Tests aus der Familie ab Montag um 20,-€

sollte in Bayern als Mitverursacher wenigsten 300 Euro kosten, pro 
Person!

Cyblord -. schrieb:
> Was stammelt ihr zwei Vögel hier eigentlich zusammen?

LOL
 cyb , du solltest es langsamm mergen!
Geh h innss Bett, da biste gut aufgehoben!

gut Nachtle

: Bearbeitet durch User
von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Da würden wohl Ergebnisse herauskommen, die der offiziellen
> Staatsmeinung nicht so ganz in den Kram passen

Genaaaauuu, und weil diese Ergebnisse so geheim sind und nicht 
herauskommen dürfen - berichten Dutzende Zeitungen und Webseiten von den 
angeblich 50% Immunen in dem Nest.

Das müssen die aber noch üben mit der Geheimhaltung.

von Andreas F. (chefdesigner)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Oder die Schweiz. Einfach alles mal 10, dann hast du D-Land. Und wir
> hätten jetzt 16000 Tote und 280000 Infizierte. Wobei es die Schweiz gut
> hat. Bei denen ist der Abstand Infizierte Genesene etwa der von
> Deutschland (Faktor unter 2). Bei den Schweden ist der Abstand noch bei
> unheilvollen 100.

Ich ziehe lieber Österreich heran: Bei denen sind absolut alle Zahlen 
exakt 9-10mal kleiner als bei uns. Auch die Verläufe. Nur etwas 
zeitvesetzt.

Und die Testungen zeigen, dass sie ähnlich viel/wenig über die 
Unbekannten wissen. Scheint so bei Faktor 2 zu sein. Die Schweiz liegt 
etwas schlechter.

Man kann von den Infiziertenzahlen halten, was man will: Fakt ist, dass 
in DE weniger gestorben wird. Das ist für mich nur ein Indiziz, dass 
hier auch weniger Infizierte sind. Egal, was die Zahlen in anderen 
Ländern sagen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Bill Gates kritisiert Trump und lobt Merkel:

https://www.welt.de/politik/ausland/article207533781/Coronavirus-Bill-Gates-kritisiert-US-Regierung-und-lobt-Merkel.html

"Gates, der sich mit seiner Stiftung unter anderem im Kampf gegen das 
Coronavirus engagiert, bemängelte, dass die Regierung in Washington 
keine klaren Anweisungen bei der Frage der Lockerung von Restriktionen 
im öffentlichen Leben gebe."

"Zuletzt kritisierte er Trump aber bereits für dessen Ankündigung, nicht 
länger für die Weltgesundheitsbehörde WHO zahlen zu wollen."

"Dagegen lobte Gates Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die versuche, 
„eine Führungsfigur und eine klare Stimme“ in Deutschland zu sein"

Ja natürlich, Merkels Einstellung ist absolut klar, über Lockerungen 
wird gefälligst nicht diskutiert. Eine wahre Führerin!

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Das heutige Prognosenupdate.
(Wie immer mit den Zahlen von gestern...)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> ich warte auf die privaten Tests aus der Familie ab Montag um 20,-€ in
>> Bayern zu haben.
>
> Warum wirst du in Bayern 20 Euro haben, wenn die Tests fertig sind?
>
„Etwas ist um einen Betrag zu haben“, ist die geläufige Wendung, südlich 
des Weißwurstäquators, wenn der Preis benannt wird. Das war für mich 
aber Nach wenigen stunden in Bayern transparent, obgleich es für mich 
als Berliner zunächst ungewohnt war. Doch ich lebe seit 20 Jahren in 
disem Sprachraum, also schonein Drittel meines Lebens, mit 
entsprechenden Folgen.

Namaste

von Rick D. (rick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas F. schrieb:
> Man kann von den Infiziertenzahlen halten, was man will: Fakt ist, dass
> in DE weniger gestorben wird. Das ist für mich nur ein Indiziz, dass
> hier auch weniger Infizierte sind. Egal, was die Zahlen in anderen
> Ländern sagen.
Da könnte in der Tat was dran sein.


An besonders guter Luft in Deutschland liegt es bestimmt nicht.
Auch glaube ich nicht, das es der liebe Gott oder der Osterhase 
besonders gut mit uns meint. Und das das Virus für Deutsche eine 
Ausnahme macht, daran glaube ich erst recht nicht.


Seit Anfang April ist die Zahl der Neuinfektionen (weltweit gesehen) 
nahezu konstant in der Größenordnung 70000 bis 90000 Fälle/Tag.
Ein paar Tage später stagniert die Zahl der Todesfälle bei ca. 5000 bis 
7000 Tote pro Tag.
Dunkelziffer hin oder her: Solange die Zahl der Neuinfektionen nicht 
signifikant sinkt, wird sich auch an der Zahl der Verstorbenen nicht 
viel tun.

Datenquelle: 
https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/situation-reports

von Claus M. (energy)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Nach der Quarantäne ganze Familie symptomfrei geblieben aber positiv auf
> Antikörper getestet.

Das heißt der kleine hat die ganze Familie angesteckt. Das wegbleiben 
von Symptomen war nur Glück.

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Eine wahre Führerin!

"Norwegen, Neuseeland, Dänemark, Taiwan, Finnland und Deutschland: Mit 
entwaffnender Ehrlichkeit, Entschlossenheit, technischem Verständnis und 
Liebe hätten vor allem die Ministerpräsidentinnen, Premierministerinnen 
und die Kanzlerin in der Krise gepunktet."
Und übrigens darf man Melinda Gates keinesfalls unterschätzen, "smarter 
als Bill" wie die Zeit festgestellt hat.
Also Männer dieses Threads, vereinigt euch!

https://bnn.de/nachrichten/politik/ist-der-erfolg-gegen-corona-weiblich
https://www.forbes.com/sites/avivahwittenbergcox/2020/04/13/what-do-countries-with-the-best-coronavirus-reponses-have-in-common-women-leaders/#12a7a4073dec
https://www.zeit.de/2016/32/melinda-gates-bill-gates-spenden
https://www.businessinsider.com/life-of-melinda-gates-2016-3?r=DE&IR=T

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> Eine wahre Führerin!
>
> "Norwegen, Neuseeland, Dänemark, Taiwan, Finnland und Deutschland: Mit
> entwaffnender Ehrlichkeit, Entschlossenheit, technischem Verständnis und
> Liebe hätten vor allem die Ministerpräsidentinnen, Premierministerinnen
> und die Kanzlerin in der Krise gepunktet."

Jawoll, nur Erich Mielke empfand noch mehr Liebe für sein Volk.

von Helmut H. (helmuth)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jawoll, nur Erich Mielke empfand noch mehr Liebe für sein Volk.

Den würde ich eher in die Kategorie strongmen des lesenswerten 
Forbes-Artikel einordnen.
"Now, compare these leaders and stories with the strongmen using the 
crisis to accelerate a terrifying trifecta of authoritarianism: 
blame-“others,” capture-the-judiciary, demonize-the-journalists, and 
blanket their country in I-will-never-retire darkness (Trump, Bolsonaro, 
López Obrador, Modi, Duterte, Orban, Putin, Netanyahu…). "

von Nick M. (muellernick)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Keine besonderen Auffälligkeiten aus meiner Sicht.

von Der Freundliche Gast X. (Firma: mc.net) (friendly_offtopic)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Bei Telepolis gab es heute nochmal eine Zusammenfassung zu Zahlen und
> deren Bedeutung:
>
> 
https://www.heise.de/tp/features/Zwischen-Lockdown-Leugnern-und-Pandemie-Panikern-4708729.html?seite=all
>
> Auch zu Schweden gibt es einen Absatz. Im Wesentlichen nichts dramatisch
> neues, aber eine schöne weiterverbreitbare Zusammenfassung.

Hier ein Follow-Up:

https://www.heise.de/tp/features/Schnupfen-fuer-Alle-und-die-Raucherkneipen-duerfen-bald-wieder-aufsperren-4709913.html

Seinem Schlusssatz folgend, dürfte er auch schon reichlich Kontakt mit 
den Bernds und Winnies gemacht haben, ...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut H. schrieb:
> des lesenswerten Forbes-Artikel einordnen.

Geschrieben von einer Genderaktivistin, die einem Laden vorsteht, dessen 
Programm "Gender Balance" heißt:

https://20-first.com/

Und genauso ausgewogen ist auch der Artikel...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> Seinem Schlusssatz folgend, dürfte er auch schon reichlich Kontakt mit
> den Bernds und Winnies gemacht haben, ...

Die sollten den Artikel auch lieber nicht lesen!

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
> Austria.png
> China.png
> Czech_Republic.png
was fällt auf, wenn man sich die Grafiken anschaut?
Reported death - Austria und Tschechien an die 100000 und China nur 
10000.
Tja, Skalierung offenbar nicht so wichtig aka Rick äfft Nick nach :-)

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Das heißt der kleine hat die ganze Familie angesteckt. Das wegbleiben
> von Symptomen war nur Glück.

Das heisst erstmal, dass diese Tests unspezifisch auf alles 
draufspringen, was Antikörper erzeugt. Ob das nun Covid19 war oder nicht 
sagen die gar nicht aus. Sie zeigen nur, dass es aus irgendwelchen 
Gründen von irgendwelchen vorherigen Infektionen Antikörper gibt.

Aber bitte, wenn sich die Leute dafür das Geld aaus der Tasche ziehen 
lassen. Kapitalismus, dem ist es doch egal womit er die Leute verarscht.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:
> 
https://www.heise.de/tp/features/Schnupfen-fuer-Alle-und-die-Raucherkneipen-duerfen-bald-wieder-aufsperren-4709913.html

Hier mal ein äußerst interessanter Kommentar zu dem verlinkten Artikel:

"Kartoffeln...

Man kann auch fragen, ob eventuell Unterschiede in der Ernährung eine 
Rolle spielen, die zu einer Unterversorgung bestimmter virushemmeder 
Stoffen oder Bereitstellung solcher führt.

Die geringe Sterblichkeit in Deutschland begründet in Sauerkraut oder 
Kartoffeln?

In der Tat isst man die deutlich weniger in Italien, wo statt dessen 
Pasta, Nudeln vorherrschen.

In Spanien Paella, also Reis.

Aber auch innerhalb Deutschlands würde das die Häufung in kartoffelarmen 
Bundesländern wie BaWü erklären.

Tatsächlich enthalten vor allen Dingen rohe Kartoffeln das Alkaloid 
"Solanin", über das antivirale Eigenschaften bekannt sind."

Man sollte Trump über diese Theorie in Kenntnis setzen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Tja, Skalierung offenbar nicht so wichtig aka Rick äfft Nick nach :-)

Unser Gruppen-Minderintelligenzler meint:
Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten Teil 2"

Rote Kurve -> Rote Skala
Schwarze Kurve -> Schwarze Skala

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau an:

https://rp-online.de/politik/ausland/italien-lockert-ausgangssperre-und-schreibt-hoechstpreis-fuer-masken-vor_aid-50254115

In Schland gibt es derzeit wohl zwei Extreme: Die Einen verlangen um 5€ 
und Andere geben die kostenlos als 'Werbegeschenk' ab.
In D darf abgezockt werden, solange der Zocker seine Steuern bezahlt. 
Das erinnert mich an die Dialer vor langer Zeit. Diese Hütchenspieler 
waren auch viele Jahre die 'Guten', weil die eben ihre Steuern bezahlt 
hatten.

von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Freundliche Gast X. schrieb:

> Hier ein Follow-Up:
>
> 
https://www.heise.de/tp/features/Schnupfen-fuer-Alle-und-die-Raucherkneipen-duerfen-bald-wieder-aufsperren-4709913.html

"Ein Wodarg-Verteidiger schrieb am 24.04.2020 10:57:

    Die Website heißt: https://www.euromomo.eu und da sieht man für 
Deutschland (!) auch weiterhin keine Übersterblichkeit

Alles andere würden wir der Regierung auch fett ins Stammbuch schreiben, 
genau wie die fehlenden Masken etc. Ich empfehle, die Website mal 
aktuell aufzusuchen. Und dann die Landkarte auf Woche 15/2020 zu 
positionieren und mit der Maus über die Länder zu fahren. Ergebnis:"

Euromomo hat neue Skalierungen eingeführt und die farbliche Darstellung 
geändert. Siehe Beitrag von mir vom 3.April:

Beitrag "Re: Epidemiologischer Verlauf und Analyse von Krankheiten"

Zum direkten Vergleich die Grafiken im Anhang.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> In Schland gibt es derzeit wohl zwei Extreme: Die Einen verlangen um 5€
> und Andere geben die kostenlos als 'Werbegeschenk' ab.

Einmalmasken 15€ für 10 Stück beim REWE am Freitag. Immer noch ein wenig 
viel, aber das wird noch.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Einmalmasken 15€ für 10 Stück beim REWE am Freitag. Immer noch ein wenig
> viel, aber das wird noch.

sicherlich noch ein politischer Preis gegen das Hamstern.

Aber auf n-tv gerade: zigt Reporter, Militär, AKK am Flughafen (die 
meisten ohne Maske eng beieinander) um eine Anotov mit Masken in Empfang 
zu nehmen. Solche Events sind noch erlaubt? Ein albernes Spektakel.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> In Schland gibt es derzeit wohl zwei Extreme: Die Einen verlangen um 5€
>> und Andere geben die kostenlos als 'Werbegeschenk' ab.
>
> Einmalmasken 15€ für 10 Stück beim REWE am Freitag. Immer noch ein wenig
> viel, aber das wird noch.

Ist aber immer noch der Faktor 3 zu Italien.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> Schau an:
>
> 
https://rp-online.de/politik/ausland/italien-lockert-ausgangssperre-und-schreibt-hoechstpreis-fuer-masken-vor_aid-50254115

Zitat:
"Preis für einfache chirurgische Schutzmasken auf 50 Cent begrenzen"

So sollte D mit dem Maskenpreis auch verfahren. Und ich habe vor kurzem 
schon mal theoretisiert, was so eine Maske bei uns kosten dürfte. Es 
wird genau ermittelt, welche Kosten dem Hersteller entstehen; diese 
Summe mal 2 ist sein Abgabepreis an den Großhandel. (Wäre eine 
Gewinnspanne, von der die Industrie üblicherweise nicht mal feucht zu 
träumen wagt.*) Der Großhandel darf den Preis ebenfalls verdoppeln 
(siehe*), ebenso der Handel, der die Maske dann an den "Endverbraucher" 
vertickt. Dann dürfte so eine Maske höchstens 60 Cent kosten.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
n-tv: wie Weihnachten, wir warten darauf das die Ladeluke aufgeht und 
die Masken raustransportiert werden. Das muss die Welt sehen!
Und AKK umringt von Reportern. Und da wird über Fussball diskutiert? Oh 
Mann.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> n-tv: wie Weihnachten, wir warten darauf das die Ladeluke aufgeht und
> die Masken raustransportiert werden. Das muss die Welt sehen!

Warum guckt ihr diesen Privatsender-Nachrichten Schrott? n-tv ist kein 
Stück seriös.
Wie ein Hartzer am Privat-TV hängen, aber sich dann über den Inhalt 
echauffieren. Lächerlich.

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
sonst laufen um die Zeit die PK vom RKI. ja, die redaktionellen Teile 
kann man sich da sparen.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Warum guckt ihr diesen Privatsender-Nachrichten Schrott? n-tv ist kein
> Stück seriös.

Richtig. Nur bei ARD und ZDF erfahren wir nichts als die reine, 
unverfälschte Wahrheit.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Warum guckt ihr diesen Privatsender-Nachrichten Schrott? n-tv ist kein
>> Stück seriös.
>
> Richtig. Nur bei ARD und ZDF erfahren wir nichts als die reine,
> unverfälschte Wahrheit.

Den gleichen Stuss erzählen auch BILD Leser.

Abgesehen davon berichtet n-tv auch nichts sonderlich anderes. Nur eben 
immer viel überflüssiges und das ganze immer reißerisch und zum 
fremdschämen aufbereitet. Typisch Privatsender halt.
Also das muss wohl als Gegenstimme zu deinem verhassten Staatssender 
ausfallen.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Warum guckt ihr diesen Privatsender-Nachrichten Schrott? n-tv ist kein
> Stück seriös.

Da hast du natürlich recht, aber n-tv wird den Kram kaum inszeniert 
haben. In sofern war der Bericht schon seriös. Aber abgesehen davon: es 
hat enormes Fremdschämpotential, wenn Politiker oder andere "Prominente" 
solche Shows abziehen. Man kann natürlich zeigen, dass ein Flieger mit 
was wichtigem entladen wird, aber dazu muss kein Promi seine Visage in 
die Kamera halten.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Supermarkt trägt das Personal keinen Mundschutz (auch an der 
Kasse) und es steht ein Gorilla vor der Tür...

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Wär das nicht Stoff für den nächsten Bruce Willis Film? Er kappert eine 
Antonov mit Millionen Schutzmasken und rettet so Amerika und wird von 
Trump zum Verteidigungsminister gemacht?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Hier im Supermarkt trägt das Personal keinen Mundschutz

Müssen sie auch nicht. Informier dich mal, bevor du was schreibst.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Müssen sie auch nicht. Informier dich mal, bevor du was schreibst.

Darum gehts doch nicht verdammt. Das zeigt doch nur: Dem Supermarkt ist 
der Mundschutz auch egal, genauso dem Personal. Die machen auch nur das 
mindest Notwendigste. Kapierst du das nicht?

Der Security Gorilla aus der lokalen Clan Familie steht schon draußen 
vor den Real Drehtüren..

Unser Bäcker bedient Kunden, die sich dem Mundschutz verweigern übrigens 
draußen.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Er kappert eine Antonov

Dürfen Antonovs überhaupt in den USA landen? Egal! Der Flieger wird über 
der USA abgeschossen (von Trump persönlich), die Container platzen auf, 
und die Masken verteilen sich gleichmäßig über God's Own Country. Und 
irgendwer heiratet am Ende noch irgendwas. Happy End.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
24. April, Interview im ORF:

https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2-Spezial/13887244/ZIB-2-Spezial/14049425/Virologe-Drosten-zur-CoV-Forschung/14686304

Drosten dreht jetzt vollkommen durch, jetzt vergleicht er Covid mit der 
Spanischen Grippe (Minute 1:40).

Wird der Drosten vielleicht erpresst und dieser offensichtliche 
Schwachsinn den er da von sich gibt ist ein versteckter Hilferuf? Will 
er irgendwie aus der Nummer rauskommen indem er auf unzurechnungsfähig 
macht?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Rote Kurve -> Rote Skala
> Schwarze Kurve -> Schwarze Skala
Austria.png
China.png
Czech_Republic.png

Rote Kurve bei China rund 10000 reported death und bei bei Österreich 
rote Kurve knapp 100000 reported death.
Was die rote Kurve und die schwarze Kurve aussagen soll, weiß auch 
niemand - keine Legende dazu.
So macht man Fake News und keiner merkt es.

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Die geringe Sterblichkeit in Deutschland begründet in Sauerkraut oder
> Kartoffeln?

Kohlsuppe hält auch gesund:
Youtube-Video "Kohlsuppe"

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
>> Rote Kurve -> Rote Skala
>> Schwarze Kurve -> Schwarze Skala
> Austria.png
> China.png
> Czech_Republic.png
>
> Rote Kurve bei China rund 10000 reported death und bei bei Österreich
> rote Kurve knapp 100000 reported death.

Entschuldigung!
Ja, wir wissen es. Du bist ganz leicht zu überfordern. Die Erklärung mit 
dem "Rote Kurve -> Rote Skala" war deinen pers. Fähigkeiten leider nicht 
angepasst.
Daher nochmal für dich:

Lieber Robert! Wenn du das Diagramm anschaust, dann achte doch bitte 
darauf, dass die Farben der Kurven und der Skalen gleich sein müssen. 
Was bedeutet das für dich?
Wenn du die schwarze Kurve ablesen willst, dann verwende dazu die linke 
schwarze Skale.
Wenn du jedoch die rote Kurve ablesen willst, dann verwende doch bitte 
die rote Skala rechts.

Beachte bitte, dass die linke Skala logarithmisch ist und die rechte 
Skala linear. Ich weiß, so sieht das alles dramatischer aus. Aber du 
brauchst keine Angst haben.

Herzlichen dank für deine Bemühungen und Kopf hoch! Auch du wirst 
irgendwann mal einen sinnvollen Beitrag zustande bringen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Hier im Supermarkt trägt das Personal keinen Mundschutz
>
> Müssen sie auch nicht. Informier dich mal, bevor du was schreibst.

Kann man das logisch begründen? Oder muß neuerdings kein erkennbarer 
Sinn mehr hinter Vorschriften stehen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Die geringe Sterblichkeit in Deutschland begründet in Sauerkraut oder
>> Kartoffeln?

Wenn das stimmt, besteht also keine Gefahr für mich.;-))

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kann man das logisch begründen? Oder muß neuerdings kein erkennbarer
> Sinn mehr hinter Vorschriften stehen?

Trage mal so eine Maske 8 Std, dann wirst du eine Erklärung finden!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
IfW: Wohlstandsverluste von bis zu 3.500 Euro pro Kopf wegen Corona

"Mein Eindruck ist, dass die ökonomischen Schäden so groß werden, dass 
man sich ernsthaft fragen muss, ob wir nicht ein Stück weit übersteuert 
haben in den letzten Wochen und den Gesundheitsschutz überpriorisiert 
haben."

https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/nachrichten/uebersicht/dow-jones-news/2020/4/27/ifw-wohlstandsverluste-von-bis-zu-3500-euro-pro-kopf-wegen-corona/

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> 24. April, Interview im ORF:
>
> 
https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2-Spezial/13887244/ZIB-2-Spezial/14049425/Virologe-Drosten-zur-CoV-Forschung/14686304

Du hast nach "... ist in Bereichen vergleichbar mit der Spanischen 
Grippe" abgebrochen, und dann hektisch deinen Beitrag geschrieben, 
stimmts? Er erläutert nämlich, wo die Unterschiede zu Corona sind, aber 
das ist dir offensichtlich entgangen...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> IfW: Wohlstandsverluste von bis zu 3.500 Euro pro Kopf wegen Corona

am Tag oder...

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> IfW: Wohlstandsverluste von bis zu 3.500 Euro pro Kopf wegen Corona
>
> am Tag oder...

Die 3500 EUR sind natürlich lebenslänglich.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Druck von allen Seiten: Für Corona-Kanzlerin Merkel wird es plötzlich 
ungemütlich

https://www.focus.de/politik/deutschland/gastbeitrag-von-gabor-steingart-steingart_id_11926218.html

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ben S. schrieb:
>> Hier im Supermarkt trägt das Personal keinen Mundschutz
>
> Müssen sie auch nicht.

Woher willst Du das wissen?
In Hamburg zB schreibt § 8 Abs 5 der EindämmungsVO vor, dass "alle 
anwesenden Personen" einen Mund-Nasen-Schutz zu trsgen haben.
Siehe auch hier:
https://www.hamburg.de/coronavirus/13876094/2020-04-24-coronavius-aktueller-stand/

> Informier dich mal, bevor du was schreibst.

Gute Idee ...

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Woher willst Du das wissen?

Stand so geschrieben. In unserer Tageszeitung.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Kann man das logisch begründen? Oder muß neuerdings kein erkennbarer
>> Sinn mehr hinter Vorschriften stehen?
>
> Trage mal so eine Maske 8 Std, dann wirst du eine Erklärung finden!

Gibt (oder gab es jemals) in anderen Bereichen ebenfalls Ausnahmen die 
mit der Bequemlichkeit begründet wurden?

Also zum Beispiel sowas wie (hypothetisch) ein Vielfahrer muß sich nicht 
an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten wenn er mehr als 4 Stunden am 
Tag unterwegs ist weil sinngemäß: "halte dich mal x Stunden an die 
Vorschriften, dann siehst Du was ich meine"? In etwa so? Gibts das?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> "Mein Eindruck ist, dass die ökonomischen Schäden so groß werden, dass
> man sich ernsthaft fragen muss, ob wir nicht ein Stück weit übersteuert
> haben in den letzten Wochen und den Gesundheitsschutz überpriorisiert
> haben."

Wenn es Familien gibt welche bewusst in kauf nehmen andere zu 
Infizieren.
Heute im TV 2 Familien in 2 Hochhäusern in Wohnungsquarantäne.
Je 4 Personen Positiv.

Diese standen im regen Austausch so das jetzt alle Bewohner der 2 
Wohnblöcke unter Quarantäne stehen.

Die Verursacherfamilien  in leerstehenden Hotel in verlässlicher 
Quarantäne gestellt!(was das auch sein soll)

War bei der Nationalvielfalt auch nötig, man hätte sie bestimmt vor den 
Selbstjustizrichter gestellt.
Jetzt wäre es interessant welches Strafmaß droht, bestimmt noch nicht 
mal Strafgeld was auch bezahlt werden muss..

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Das grösste Risiko hat das Personal, nicht die Kundschaft. Die Masken 
der Kunden schützen das Personal.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Woher willst Du das wissen?
>
> Stand so geschrieben. In unserer Tageszeitung.

In Niedersachsen mag das stimmen, dort nennt die VO "Besucherinnen und 
Besucher von Verkaufsstellen usw...".
Es scheint jedoch Verwirrung zu herrschen:

https://www.helmstedter-nachrichten.de/helmstedt/article228970339/Gilt-Maskenpflicht-nur-fuer-Kunden-oder-auch-fuer-Personal.html

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Gibt (oder gab es jemals) in anderen Bereichen ebenfalls Ausnahmen die
> mit der Bequemlichkeit begründet wurden?
>

Hier geht es nicht um Bequemlichkeit, sondern Einsatzfähigkeit!

> Also zum Beispiel sowas wie (hypothetisch) ein Vielfahrer muß sich nicht
> an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten wenn er mehr als 4 Stunden am
> Tag unterwegs ist weil sinngemäß: "halte dich mal x Stunden an die
> Vorschriften, dann siehst Du was ich meine"? In etwa so? Gibts das?

Hast du für diesen Vergleich deine Oma gefragt, das ist wirklich absurd!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> absurd

Ich sehe schon, Du bist auch noch im kongnitiven Lockdown. Sorry für die 
Störung, ich lass Dich jetzt mal weiterschlafen.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Gibt (oder gab es jemals) in anderen Bereichen ebenfalls Ausnahmen die
> mit der Bequemlichkeit begründet wurden?

Wir leben nun mal in einer nicht-idellen Welt.
Deswegen muss man bei allen Maßnahmen auch die realen Verhältnisse 
betrachten und abwägen was in der Praxis durchführbar ist oder nicht.
Bei der ganzen Ansteckungsgeschichte geht es ja auch immer um 
Wahrscheinlichkeiten, diese müssen reduziert werden.
Aber ganz auf 0 kriegst du die Ansteckungswahrscheinlichkeit eh nie, 
außer mit unendlich hohem Aufwand.
Dementsprechend wird abgewogen wo man ansetzt und wo nicht.

Das Schlagwort bei praktisch allen Maßnahmen ist die 
Verhältnismäßigkeit.
Die muss gegeben sein.
Man könnte jetzt argumentieren dass es verhältnismäßiger ist wenn viele 
Kunden sich ne halbe Stunde ne Maske aufsetzen als wenn die ohnehin 
gestreßten Kassierer jetzt auch noch 10h vollbemaskt arbeiten müssen.

Weiter geht es bei allen Maßnahmen um eine Kosten/Nutzen-Rechnung. 
(wobei Kosten hier eher als "Aufwand" denn als monetäre Kosten zu 
betrachten sind).
Also: wo gewinne ich mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel?
Begriff zum googlen: 80/20-Regel.
Das ist im Prinzip wie bei der Optimierung von Software. Da setzt du ja 
auch erstmal da an wo du möglichst einfach/billig möglichst viel 
gewinnst.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das grösste Risiko hat das Personal, nicht die Kundschaft. Die Masken
> der Kunden schützen das Personal.

Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor 
dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

In unseren Lebensmitteln steckt so viel Chemie - da haben Bazillen keine 
Schangse.

Percy N. schrieb außerdem dieses, und zwar im Beitrag #6240496:
> 
https://www.helmstedter-nachrichten.de/helmstedt/article228970339/Gilt-Maskenpflicht-nur-fuer-Kunden-oder-auch-fuer-Personal.html

Kannsch leider nicht lesen. Wegen Blocker.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

Ich gebe dir hier recht, zumindest der Teil der Belegschaft der mit 
Lebensmitteln hantiert müsste auch Masken tragen.
Das ist m.M.n. eine Lücke, die sollte behoben werden (so sie denn real 
existiert, ich kenne nicht die Vorgaben aller 16 Bundesländer).

Aber eine Lücke macht ja nicht automatisch alle anderen Maßnahmen 
falsch.
Die Schlussfolgerung "Die Metzger tragen keine Maske, also braucht 
genauso gut niemand mehr Maske tragen." ist falsch.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
>
> Weiter geht es bei allen Maßnahmen um eine Kosten/Nutzen-Rechnung.
> (wobei Kosten hier eher als "Aufwand" denn als monetäre Kosten zu
> betrachten sind).

Auch monetär ist die Angelegenheit einer Betrachtung wert:
Wenn ich einen REWE-Markt betreibe, kann ich mehreren hundert zahlenden 
Kunden täglich Masken verkaufen und damit Einnahmen generieren.
Wenn ich mein Personal ausrüste, darf ich jeden Tag mehrere Dutzend 
Masken verteilen, die ich selber bezahlen darf.
Eine der beiden Verfahrensweisen ist lukrativ ...

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

Von Disziplin, Vertrauen und Kompromiss. Anderfalls lass die Theke 
rechts liegen und kauf Verpacktes.

Das Hackfleisch solltest du sowieso durchgaren.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auch monetär ist die Angelegenheit einer Betrachtung wert:

Das dürfte evtl. im konkreten Beispiel bei besagtem REWE eine Rolle 
gespielt haben, ja.
Aber die erlassen ja keine Vorschriften sondern setzen sie (mehr oder 
weniger) gemäß den Vorgaben um.

Ob das entstehende Masken-Verkaufspotential der REWE-Märkte eine Rolle 
in den Entscheidungsfindungsprozessen der Landesregierungen gespielt hat 
kann und mag ich hier nicht beurteilen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
>> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?
>
> In unseren Lebensmitteln steckt so viel Chemie - da haben Bazillen keine
> Schangse.
>
Corona-*Bazillen*?

> Percy N. schrieb außerdem dieses, und zwar im Beitrag #6240496:
>>
> 
https://www.helmstedter-nachrichten.de/helmstedt/article228970339/Gilt-Maskenpflicht-nur-fuer-Kunden-oder-auch-fuer-Personal.html
>
> Kannsch leider nicht lesen. Wegen Blocker.

Kurzfassung:
Leserin fragt, ob sie als Kundin eine Maske tragen muss, ihr Metzger 
aber nicht.
Redaktion fragt Ministerium.
Ministerium ist tagelang ratlos.
Redaktion fragt lokale Aufsichtsbehörde und bekommt ausweichende 
Antwort, die sich auf Gemeinplätze ohne Berücksichtigung der 
Corona-Problematik beschränkt.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Corona-*Bazillen*?

Alles, was krank machen kann und unsichtbar ist, ist für mich Bazille. 
Ich hatte mal 'n Schwager, für den alles ihm unbekannte technische Gerät 
"Sputnik" war. In dieser Tradition musst du das sehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:

> Percy N. schrieb:
>> Auch monetär ist die Angelegenheit einer Betrachtung wert:
>
> Das dürfte evtl. im konkreten Beispiel bei besagtem REWE eine Rolle
> gespielt haben, ja.
> Aber die erlassen ja keine Vorschriften sondern setzen sie (mehr oder
> weniger) gemäß den Vorgaben um.
>
Ja. Im hiesigen REWE war zu Anfang eine(!) Kassiererin mit Maske ind 
Handschuhen am Start; sie hat auch ständig irgendwelches Putzzeug auf 
das Laufband gesprüht und verrieben. Nach zwei Tagen war der Zauber 
vorbei.
Auf Frage am Fkeischtresen, warum dort kein MNS getragen werde, kam die 
Anteort: "Wir haben nichts bekommen!"

> Ob das entstehende Masken-Verkaufspotential der REWE-Märkte eine Rolle
> in den Entscheidungsfindungsprozessen der Landesregierungen gespielt hat
> kann und mag ich hier nicht beurteilen.

Ich auch nicht. ;-)
Die Regelung in Hamburg dürfte jedenfalls den wirtschaftlichen 
Interessen des Handels zuwider laufen.
Eigentlich ist das seltsam. In der Hamburg-Hymne "Stadt Hamburg an der 
Elbe Auen" heißt es u.a. "floreat commercium!"
 ;-)
Der derzeitige Bürgermeister ist im Zivilberuf Arzt ...

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Entschuldigung!
> Ja, wir wissen es. Du bist ganz leicht zu überfordern. Die Erklärung mit
> dem "Rote Kurve -> Rote Skala" war deinen pers. Fähigkeiten leider nicht
> angepasst.
das ändert nichts an den Tatsachen, rote Kurve bei Austria fast 100000 
und China nur 10000 , rote Kurve soll Stringency Index sein (was heißt 
denn das bitte?) und schwarze Kurve ist reported death.


> Daher nochmal für dich:
>
> Lieber Robert! Wenn du das Diagramm anschaust, dann achte doch bitte
> darauf, dass die Farben der Kurven und der Skalen gleich sein müssen.
> Was bedeutet das für dich?
> Wenn du die schwarze Kurve ablesen willst, dann verwende dazu die linke
> schwarze Skale.
> Wenn du jedoch die rote Kurve ablesen willst, dann verwende doch bitte
> die rote Skala rechts.
die linke Skala, schwarz, reported death ist logarithmisch gewählt und 
die rechte Skala, rot, Stingency Index ist wieder linear gewählt, Datum 
der x-Achse sowieso linear.
Typisch für Fake News bzw. Vergleich Äpfel mit Birnen.

>
> Beachte bitte, dass die linke Skala logarithmisch ist und die rechte
> Skala linear. Ich weiß, so sieht das alles dramatischer aus. Aber du
> brauchst keine Angst haben.
Darum geht es Dir doch - auch in Deinen Grafiken; eine möglichst 
dramatische Darstellung, die gar nicht der Wirklichkeit entspricht.

> Herzlichen dank für deine Bemühungen und Kopf hoch! Auch du wirst
> irgendwann mal einen sinnvollen Beitrag zustande bringen.
ja ne, ist schon klar, auf Dich trifft das Einsteinsche Zitat (das von 
Winfried gepostet wurde) voll zu:
Dein Horizont ist ein Kreis mit dem Radius Null :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Corona-*Bazillen*?
>
> Alles, was krank machen kann und unsichtbar ist, ist für mich Bazille.
> Ich hatte mal 'n Schwager, für den alles ihm unbekannte technische Gerät
> "Sputnik" war. In dieser Tradition musst du das sehen.

Und trotzdem differenzierst Du zwischen Lebensmitteln und Chemie?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Kurzfassung:
> Leserin fragt, ob sie als Kundin eine Maske tragen muss, ihr Metzger
> aber nicht.
> Redaktion fragt Ministerium.
> Ministerium ist tagelang ratlos.
> Redaktion fragt lokale Aufsichtsbehörde und bekommt ausweichende
> Antwort, die sich auf Gemeinplätze ohne Berücksichtigung der
> Corona-Problematik beschränkt.

Der wahre Grund für die Masken ist ein psychologischer: Wenn man überall 
Leute mit Masken herumlaufen sieht erzeugt das Unbehagen, als ob eine 
Ansteckungsgefahr vorläge, dies ist der gewünschte Effekt. Die Maske 
symbolisiert die Gefahr und hält sie gegenwärtig, so kann man dann auch 
in völliger Abwesenheit einer Gefahr den unterschwelligen Eindruck von 
Gefahr weiterhin (beliebig lange?) aufrecht erhalten.

Streng wissenschaftlich betrachtet ist das Einführen der Maskenpflicht 4 
Wochen nach Ende der Epidemie in etwa vergleichbar mit dem Verwenden 
eines Verhütungsmittels am Tag der Entbindung.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und trotzdem differenzierst Du zwischen Lebensmitteln und Chemie?

Wo tat ich das? Ich schrob, dass die Chemie in unseren Lebensmitteln 
dafür sorgt, dass Krankheitskeime garnicht erst auf die Kacke hauen 
können. Das meine ich selbstverständlich nur halbernst, sehe aber 
nirgends eine Differenzierung.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
>> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?
>
> Von Disziplin, Vertrauen und Kompromiss
Also kompromisslos auf Disziplin vertrauen?
Leider weiß ich, was die guten Leute so alles mindestens noch nebenbei 
zu erledigen haben.
Die haben keine Zeit für Disziplin. So ausgesucht haben die sich das 
sicherlich nicht.
> Anderfalls lass die Theke
> rechts liegen und kauf Verpacktes.
>
Verpacktes Mett habe ich noch nicht gesehen und auch nicht vermissst. 
Über Leberwurst könnte man reden.

> Das Hackfleisch solltest du sowieso durchgaren.

Wer will denn ein durchgegartes Mettbrötchen?

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Nick M. schrieb:
>> Entschuldigung!
>> Ja, wir wissen es. Du bist ganz leicht zu überfordern. Die Erklärung mit
>> dem "Rote Kurve -> Rote Skala" war deinen pers. Fähigkeiten leider nicht
>> angepasst.
> das ändert nichts an den Tatsachen, rote Kurve bei Austria fast 100000
> und China nur 10000 , rote Kurve soll Stringency Index sein (was heißt
> denn das bitte?) und schwarze Kurve ist reported death.

OK. Also das ist jetzt wirklich zu kompliziert für dich. Macht nix, du 
darfst natürlich hier weiter unbegrenzt Unsinn schreiben.

Hast du die Malbücher mit "Malen nach Zahlen" schon alle durch? Soll ich 
dir nochmal welche zeigen? Sind die Farbstifte abgebrochen? Kann man dir 
sonst wie helfen? Willst du lieber Fingermalfarben?
Du darfst natürlich die Maske auch zu Hause aufsetzen, aber bitte nicht 
wenn du was trinkst oder isst! Halt dich bitte dran.

Bis denne, alles Gute und einen schönen Tag noch!

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Verpacktes Mett habe ich noch nicht gesehen

Ich praktisch überall, meist als Zwiebelmettwurst getarnt. Aber sehe 
auch in jeder Bäckerei Brezeln (*), worauf ich bei dir nicht wetten 
würde.

*: Ist schon eine Weile her, da hatte sich ein Junior in Hamburg in den 
Kopf gesetzt, dass er unbedingt eine haben will. Mehr aus Neugierde als 
aus Überzeugung ging man auf die Suche - und im x-ten Versuch gab es 
tatsächlich etwas, das er als Brezel durchgehen liess. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Verpacktes Mett habe ich noch nicht gesehen
>
> Ich praktisch überall, meist als Zwiebelmettwurst getarnt. Aber sehe
> auch in jeder Bäckerei Brezeln, worauf ich bei dir nicht wetten würde.

Das Zeug kenne ich; das mag zwar gesundheitlich unbedenklich sein, ist 
aber für zivilisierte Menschen nicht zum Verzehr geeignet.
Brezeln gehören nicht so zu meinem Beuteschema, ich mag auch keine 
Salzstangen.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das Zeug kenne ich; das mag zwar gesundheitlich unbedenklich sein, ist
> aber für zivilisierte Menschen nicht zum Verzehr geeignet.

Einmal Tatar im Restaurant probiert brachte mir und in Folge auch dem 
Rest der Familie ein frohes Weihnachten mit Norovirus ein. Da muss 
Corona nicht mit am Tisch sitzen, das geht auch so.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> OK. Also das ist jetzt wirklich zu kompliziert für dich. Macht nix, du
> darfst natürlich hier weiter unbegrenzt Unsinn schreiben.
nein, ich habe alles richtig beschrieben - Rote Kurve ist Stringency 
Index, linear Skala, Schwarze Kurve ist Reported death, logarithmisch.
Wenn bei Dir der Verstand nicht mehr für Argumente ausreicht - nur weil 
Dir wieder mal was nicht in den Kram paßt - dann würde ich es doch ganz 
lassen :-))
Blubber, blubber kommt jedenfalls nicht gut, besonders bei 
Außenstehenden, die Du überzeugen willst?
LOL

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>
> *: Ist schon eine Weile her, da hatte sich ein Junior in Hamburg in den
> Kopf gesetzt, dass er unbedingt eine haben will. Mehr aus Neugierde als
> aus Überzeugung ging man auf die Suche - und im x-ten Versuch gab es
> tatsächlich etwas, das er als Brezel durchgehen liess. ;-)
Schwein gehabt;-)
Habt Ihr wenigstens auch Franzbrötchen probiert?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das Zeug kenne ich; das mag zwar gesundheitlich unbedenklich sein, ist
> aber für zivilisierte Menschen nicht zum Verzehr geeignet.
> Brezeln gehören nicht so zu meinem Beuteschema, ich mag auch keine
> Salzstangen.

Dem kann ich mich vollumfänglich anschließen! Wer Zwiebelmettwurst mit 
Thyringer (alte Schreibweise) Mett gleichsetzt, hat Stockhiebe nicht 
unter drei Jahren verdient!

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Blubber, blubber kommt jedenfalls nicht gut, besonders bei
> Außenstehenden, die Du überzeugen willst?

Du bist zwar ein Paradebeispiel für Außenstehender, aber überzeugen will 
dich wohl keiner mehr.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das Zeug kenne ich; das mag zwar gesundheitlich unbedenklich sein, ist
>> aber für zivilisierte Menschen nicht zum Verzehr geeignet.
>> Brezeln gehören nicht so zu meinem Beuteschema, ich mag auch keine
>> Salzstangen.
>
> Dem kann ich mich vollumfänglich anschließen! Wer Zwiebelmettwurst mit
> Thyringer (alte Schreibweise) Mett gleichsetzt, hat Stockhiebe nicht
> unter drei Jahren verdient!

So gehört das:

Beitrag "Re: Nur Positives !"

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dem kann ich mich vollumfänglich anschließen! Wer Zwiebelmettwurst mit
> Thyringer (alte Schreibweise) Mett gleichsetzt, hat Stockhiebe nicht
> unter drei Jahren verdient!

Täte es notfalls auch dies?
https://shop.rewe.de/p/thueringer-mett-500g/9633472
(also von wegen gibts nicht verpackt)

Mir ist das aber trotzdem lieber:
https://shop.rewe.de/p/gmyrek-fruehstuecksmett-pikant-150g/2111686

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Täte es notfalls auch dies?
> https://shop.rewe.de/p/thueringer-mett-500g/9633472
>
> (also von wegen gibts nicht verpackt)

Genau das ist das Problem. Mett muss atmen können.

Eingeschweißter Käse taugt ja meistens auch nichts.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Genau das ist das Problem. Mett muss atmen können.

Die Insassen auch?
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/resistente-erreger-keime-im-mettbroetchen-4874496

"... wurden in jedem sechsten Schweinemett-Produkt Krankheitserreger 
festgestellt, die gegen Antibiotika unempfindlich und daher besonders 
gefährlich sind. Experten schätzen, dass in Deutschland bis zu 30 000 
Menschen pro Jahr sterben, weil Antibiotika gegen die Infektion nichts 
mehr ausrichten können."

Das Giftzeug ist also, Stand heute, tödlicher als Corona.

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Täte es notfalls auch dies?

Geht beides nicht. Mett wird frisch zubereitet, und am selben Tag noch 
gegessen. Das soll nur Fleisch sein, und von den Händen des Schlachters 
muss noch das Blut tropfen, wenn er es dir abwiegt.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos: Wer mal wieder auf die Idee kommt, man solle den Chinesen ihre 
heissgeliebten Flatterviecher verbieten, der sollte die Mettbrötchen 
nicht vergessen. ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Genau das ist das Problem. Mett muss atmen können.
>
> Die Insassen auch?
> 
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/resistente-erreger-keime-im-mettbroetchen-4874496
>
> "... wurden in jedem sechsten Schweinemett-Produkt Krankheitserreger
> festgestellt, die gegen Antibiotika unempfindlich und daher besonders
> gefährlich sind. Experten schätzen, dass in Deutschland bis zu 30 000
> Menschen pro Jahr sterben, weil Antibiotika gegen die Infektion nichts
> mehr ausrichten können."
>
> Das Giftzeug ist also, Stand heute, tödlicher als Corona.

Abgebrochene Fingernägel auch. Daran können jährlich sogar bis zu 45,000 
Mendchen sterben. Meistens sind es allerdings wahrscheinlich weniger.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> 
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/resistente-erreger-keime-im-mettbroetchen-4874496

Lächerlich! Für Mett, wie es sein soll, gibt es ganze zwei (in Worten: 
zwo) Fälle. Die gehen im Rauschen unter! Alles ansonsten Getestete war 
Mettähnliches Gepansche!

"In Osnabrück fielen Mettbrötchen einer Bäckerei auf, in München war es 
frisches Mett von Tengelmann"

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Genau das ist das Problem. Mett muss atmen können.
>
> Die Insassen auch?
> 
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/resistente-erreger-keime-im-mettbroetchen-4874496
>
> "... wurden in jedem sechsten Schweinemett-Produkt Krankheitserreger
> festgestellt, die gegen Antibiotika unempfindlich und daher besonders
> gefährlich sind. Experten schätzen, dass in Deutschland bis zu 30 000
> Menschen pro Jahr sterben, weil Antibiotika gegen die Infektion nichts
> mehr ausrichten können."
>
Diese "bis zu 30.000', bei denen es sichcauch um ein halbes Dutzend 
handeln könnte, starben demnach nicht an verkeimtem Mett  sondern an 
verkeimtem Irgendwas.
Und wenn Du weitergelesen hättest, wäre Dir sicherlich aufgefallen, dass 
die belasteten Proben überwiegend aus Deinen favorisuerten Würsten 
stamnten, lediglich einer von den acht Fällen bezog sich auf frisches 
Mett; hinzu kam ein Mettbrötchen unklarer Provenienz.

Diese Details hättest Du bei Kenntnis sicherlich nicht unterschlagen.

> Das Giftzeug ist also, Stand heute, tödlicher als Corona.

Nö. Netter Versuch.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der wahre Grund für die Masken ist ein psychologischer: Wenn man überall
> Leute mit Masken herumlaufen sieht erzeugt das Unbehagen, als ob eine
> Ansteckungsgefahr vorläge,

Wenn Du eine Gefahr in der Maske siehst, so wäre es gut Deine eigene 
Angst nicht auf Andere zu projizieren!

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Der wahre Grund für die Masken ist ein psychologischer: Wenn man überall
> Leute mit Masken herumlaufen sieht erzeugt das Unbehagen, als ob eine
> Ansteckungsgefahr vorläge,

Der Effekt ist nur von kurzer Dauer, da gewöhnst du dich dran. 
Irgendwann fühlst du dich ohne Maske in der Öffentlichkeit wie ohne 
Hose. ;-)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Täte es notfalls auch dies?
> https://shop.rewe.de/p/thueringer-mett-500g/9633472
> (also von wegen gibts nicht verpackt)

..nach Thüringer Art, das Zeug kommt nicht aus Thüringen.

In Thüringen wird am liebsten Gehacktes gegessen nach alten DDR Rezept.
Leider gibt es das immer weniger weil der Bundesdeutsche 
Einheitswürzbrei vorgeschrieben ist!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>>
> 
https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/resistente-erreger-keime-im-mettbroetchen-4874496
>
> Lächerlich! Für Mett, wie es sein soll, gibt es ganze zwei (in Worten:
> zwo) Fälle. Die gehen im Rauschen unter! Alles ansonsten Getestete war
> Mettähnliches Gepansche!
>
> "In Osnabrück fielen Mettbrötchen einer Bäckerei auf, in München war es
> frisches Mett von Tengelmann"

Das blöde ist, das durch derartige durchsichtige Propagandaaktionen das 
real existente Problem eher verschleiert wird. Die nahezu 
unkontrollierte Ausbringung von Reserveantibiotika in der Tierhaltung 
stellt tatsächlich ein Problem dar, nur manifestiert sich das nicht 
gerade im Mett, sondern beim nächsten Krankenhausaufenthalt. Daher 
dürften auch die bis zu 30.000 Toten stammen ...

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Geht beides nicht. Mett wird frisch zubereitet, und am selben Tag noch
> gegessen. Das soll nur Fleisch sein, und von den Händen des Schlachters
> muss noch das Blut tropfen, wenn er es dir abwiegt.

Percy N. schrieb:
> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

Das liest sich dann aber so, als ob der Rotz zum Thyringer Mett als 
Würze dazu gehört und erst mit Corona zum Problem wird. ;-)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> als ob der Rotz zum Thyringer Mett als Würze dazu gehört

Rotz nicht = Blut!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Apropos: Wer mal wieder auf die Idee kommt, man solle den Chinesen ihre
> heissgeliebten Flatterviecher verbieten, der sollte die Mettbrötchen
> nicht vergessen. ;-)

na,der Vergleich ist an den Haaren herbeigezogen, wenn keine Glatze 
vorlag.;-))

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Rotz nicht = Blut!

Das Rotz-Risiko geht auf Percys Konto. Rotz ist in Zeiten von Corona 
obendrein weniger wahrscheinlich als zuvor, weil Laden und Personal mehr 
drauf achten. Ein Huster vom Personal und das Fleisch galoppiert 
schneller davon als die Kunden.

Mir scheint seine Forderung obendrein recht widersprüchlich, das Mett zu 
maskieren, um es vor dem Rotz des Personals zu schützen, und jede 
Verpackung davon abzulehnen. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Georg A. (georga)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Das grösste Risiko hat das Personal, nicht die Kundschaft. Die Masken
>> der Kunden schützen das Personal.
>
> Und wodurch wird der Schnittkäse und das Hackfleisch am Bedientresen vor
> dem Rotz der Servicekräfte geschützt?

Corona, nicht Noro... Aber vermutlich haben die, die das Klopapier 
gehamstert haben, das auch falsch verstanden.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Du bist zwar ein Paradebeispiel für Außenstehender, aber überzeugen will
> dich wohl keiner mehr.
wieder nur Blubber - geh doch mal auf meine Sachargumente ein ... geht 
offenbar nicht :-)

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischenzeitlich wird in Berlin ein Staatsbegräbnis abgehalten. 
Autobahnabfahrten und Hauptverkehrsstraßen werden gesperrt, weil irgend 
ne Olle einer Berliner "Großfamilie" heute beerdigt wird und man 
erwartet, dass die Trauernden sich nicht an die Coronaregeln halten 
werden.

Aber dieses Land wollte das ja so. Berlin ist bunt und schön! Und Corona 
gilt nicht für unsere Mafia.

Einfach nur traurig...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!

Unsere Wirtschaft ist schon jetzt so massiv und teilweise irreparabel 
geschädigt, dass unsere Regierung sich kaum noch erlauben kann, 
zuzugeben, in ihrer Schärfe überzogen zu haben.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-kommentar-von-julian-reichelt-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> geh doch mal auf meine Sachargumente ein ... geht
> offenbar nicht :-)

Sachargumente!? Gib mir bitte kurz einen Link, ich muss da was übersehen 
haben. Sorry!
Geantwortet hab ich jedenfalls bis jetzt nur auf Quatsch von dir. Aber 
auch das mach Spaß. Ich stell mir dabei immer vor wie du aussiehst und 
das ist einfach verdammt lustig! :-))

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nach Hamburg stellt jetzt auch Bayerns höchstes Verwaltungsgericht die 
Grundgesetzwidrigkeit der 800m² Regelung fest:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207544131/Corona-Krise-Verkaufsverbot-in-Bayern-verfassungswidrig.html

Söder sieht allerdings keinen unmittelbaren Handlungsbedarf:

"Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte nach der Entscheidung 
Korrekturen an. Diese Woche ändere sich aber nichts, sagte Söder am 
Montag nach einer Videoschalte des CSU-Vorstands. „Wir überlegen uns, 
das wollten wir ohnehin tun, wie wir mit nächster Woche dann umgehen.“ 
Dabei orientiere man sich an der Gerichtsentscheidung."

Nichtsdestotrotz dürfte das Urteil zukünftig als Referenz für ähnliche 
Klagen dienen. Ich hoffe inständig, die Gerwerbetreibenden rennen den 
Gerichten die Bude ein...

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube löscht zukünftig Videos zum Thema Corona, die nicht mit der WHO 
konform gehen:

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/26/youtube-loescht-zukuenftig-unfundierte-medizinvideos/

Andere soziale Netzwerke ziehen mit:

"Der totalitären Maßnahme haben sich bereits mehrere soziale Netzwerke 
angeschlossen und ebenfalls Änderungen vorgenommen. So ist es bei 
Whatsapp mittlerweile nicht mehr möglich, bereits weitergeleitete 
Nachrichten mit mehreren Kontakten gleichzeitig zu teilen. Bei Facebook 
wird Nutzern, die „Falschinformationen gelesen oder verbreitet haben“, 
ein Link auf die offizielle WHO-Webseite eingeblendet."

Das Grundgesetz ist nur noch ein geduldiges Stück Papier:

"Art 5 (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild 
frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen 
Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit 
derBerichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine 
Zensur findet nicht statt."

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> "Der totalitären Maßnahme haben sich bereits mehrere soziale Netzwerke
> angeschlossen und ebenfalls Änderungen vorgenommen. So ist es bei
> Whatsapp mittlerweile nicht mehr möglich, bereits weitergeleitete
> Nachrichten mit mehreren Kontakten gleichzeitig zu teilen. Bei Facebook
> wird Nutzern, die „Falschinformationen gelesen oder verbreitet haben“,
> ein Link auf die offizielle WHO-Webseite eingeblendet."

versus

> "Art 5 (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild
> frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen
> Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit
> derBerichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine
> Zensur findet nicht statt."

Ich sehe da keinerlei Verstoß.

Man kann diese Nachrichten weiterhin weiterleiten, nur nicht mehr nach 
dem Gießkannenprinzip massenweise Leute damit beglücken. Es hindert Dich 
keiner, Deine Meinung in eigene Worte zu fassen und das an alle anderen 
zu schicken mit dem Verweis darauf, dass Du bei Bedarf und auf Wunsch 
gern die Quelle nachschicken wirst.

Bei Facebook werden die Beiträge nicht gelöscht, sondern nur ein 
zusätzlicher Hinweis eingeblendet.

Dass Youtube seinerseits - als privater Anbieter, der keinen 
Anforderungen auf Meinungsvielfalt zu genügen hat - sich herausnimmt, 
Dinge nicht weiterverbreiten zu wollen, die ihrer eigenen Sichtweise 
widersprechen, ist ebenfalls legitim. Es steht Dir schließlich frei, 
Dich anderweitig zu informieren, Youtube ist keine überlebensnotwendige 
Plattform.

Ich verstehe nicht, warum immer alle gleich Zensur wittern, wenn nicht 
jeder Hirnfurz von jeder privaten Plattform bereitwillig weiter verteilt 
wird. Lest ihr den Wortlaut der Gesetze überhaupt manchmal selbst?

Wenn's nach mir geht, darf jeder denken, was er will, und ich würde - 
frei nach Voltaire - auch dafür eintreten, dass er seine Meinung 
irgendwie straffrei äußern darf. Aber deswegen muss doch nicht jeder als 
Evangelist durch die Gegend rennen und alle mit seiner Denke zu 
beglücken versuchen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand hindert euch, euren Quatsch auf eurer eigenen Website zu 
verteilen. Oder auf eurem eigenen Videoportal oder als Spam in eurem 
eigenen Messenger.
Von meinem Balkon dürft ihr so einen Quatsch aber nicht rufen und das 
sieht Youtube wohl genau so.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6240789 wurde vom Autor gelöscht.
von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> 
https://www.journalistenwatch.com/2020/04/26/youtube-loescht-zukuenftig-unfundierte-medizinvideos/

Deshalb konnte ich Drostens Interview beim ORF nicht auf Youtube finden, 
weil er unfundiertes Zeug quatscht.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Dass Youtube seinerseits - als privater Anbieter, der keinen
> Anforderungen auf Meinungsvielfalt zu genügen hat - sich herausnimmt,
> Dinge nicht weiterverbreiten zu wollen, die ihrer eigenen Sichtweise
> widersprechen, ist ebenfalls legitim. Es steht Dir schließlich frei,
> Dich anderweitig zu informieren, Youtube ist keine überlebensnotwendige
> Plattform.

Du blendest völlig aus, daß Youtube bei der Verbreitung von Videos aller 
Art längst eine Quasimonopol Stellung besitzt, und somit für die 
allgemeine Meinungsbildung einen ähnlichen Stellenwert hat wie das 
Fernsehen.

> Wenn's nach mir geht, darf jeder denken, was er will, und ich würde -
> frei nach Voltaire - auch dafür eintreten, dass er seine Meinung
> irgendwie straffrei äußern darf. Aber deswegen muss doch nicht jeder als
> Evangelist durch die Gegend rennen und alle mit seiner Denke zu
> beglücken versuchen.

Mit anderen Worten, jeder darf anders denken als du, solange er es 
niemandem mitteilt. Sehr liberal.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Was ich an der Theorie so überaus witzig finde:

Theorie? Ist die einfache Beobachtung von Fakten schon eine Theorie?

> Völlig egal wo und wann das Virus ausbricht, es dauert immer 60 Tage.

Das kann schlicht biologische Gründe haben, z.B. dass sich die 
Verbreitungsbedingungen durch das wärmer werden Wetter im Frühling so 
ändern, dass eine Infektion immer unwahrscheinlicher wird – das kennt 
man ja auch von anderen Corona-Viren. Viele "Erkältungskrankeiten" gehen 
auf diese Virenfamilie zurück.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Deshalb konnte ich Drostens Interview beim ORF nicht auf Youtube finden,
> weil er unfundiertes Zeug quatscht.

Wann kommt dein Interview beim ZDF ORF YouTube?

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> Deshalb konnte ich Drostens Interview beim ORF nicht auf Youtube finden,
>> weil er unfundiertes Zeug quatscht.
>
> Wann kommt dein Interview beim ZDF ORF YouTube?

Es ist nicht erwünscht in den Qualitätsmedien von der Einheitsmeinung 
abweichendes zu hören, also keine Angst, die werden mich nicht einladen. 
Du mußt in diesem Forum hier mir mir Vorlieb nehmen müssen.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Du mußt in diesem Forum hier mir mir Vorlieb nehmen.

Das reicht auch.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
>> Du mußt in diesem Forum hier mir mir Vorlieb nehmen.
>
> Das reicht auch.

Ich glaub auf YT wäre der Bernd besser.

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:

> Johannes S. schrieb:
>> Wenn's nach mir geht, darf jeder denken, was er will, und ich würde -
>> frei nach Voltaire - auch dafür eintreten, dass er seine Meinung
>> irgendwie straffrei äußern darf. Aber deswegen muss doch nicht jeder als
>> Evangelist durch die Gegend rennen und alle mit seiner Denke zu
>> beglücken versuchen.

> Mit anderen Worten, jeder darf anders denken als du, solange er es
> niemandem mitteilt. Sehr liberal.

Komisch. Ich hab den Eindruck, genau so entstehen die üblichen 
Verschwörungstheorien und hartnäckig haltbaren Unwahrheiten.

Ich habe genau das Gegenteil von dem gesagt, was Du mir unterzuschieben 
versuchst, das grenzt an Diffamierung.

Aber für Dich gern noch einmal: es darf a) jeder denken, was er möchte, 
und b) werde ich immer dafür eintreten, dass er es auch straffrei äußern 
darf.

Aber es muss nicht jeder auf einem Lautsprecherwagen sitzen und durch 
die Gegend fahren und alle, die es nicht hören wollen, damit 
beglücken. Man hat ein Recht darauf, seine Meinung (straf)frei zu 
äußern, aber kein Recht darauf, es überall und auch jedem gegenüber zu 
jeder Zeit zu tun.
Und aus genau diesem Grund ist es selbstverständlich ok, wenn Pegida 
demonstriert, auch wenn ich deren Sichtweisen im Allgemeinen nicht 
ansatzweise teile, aber es nicht nicht ok, wenn ich jeden Tag mit 
weitergeleiteten seltsamen Pseudoargumentationen traktiert werde, selbst 
wenn ich mir das verbitte.

Bist Du in der Lage, diesen Unterschied zu erkennen? Erkennst Du das 
Recht an, sich nicht jede Meinung ohne eine Chance auf Vermeidbarkeit 
anhören zu wollen?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Unsere Wirtschaft ist schon jetzt so massiv und teilweise irreparabel
> geschädigt

Das ist aber nur Deine Meinung, nenne mal Einige!

von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Dass Youtube seinerseits - als privater Anbieter, der keinen
> Anforderungen auf Meinungsvielfalt zu genügen hat

Das ist mitnichten so einfach. Ein juristisches Stichwort hierzu ist die 
"Mittelbare Drittwirkung der Grundrechte".
https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/wann-duerfen-netzwerke-foren-co-kommentare-loeschen-das-virtuelle-hausrecht-23464/

: Bearbeitet durch User
von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es wird langsam Zeit, dass die Regierung neue klare Ziele 
nennt. Die Kurve flach halten, ist immer noch das erklärte Ziel. Die 
Kurve ist aber schon deutlich abgeflacht. Ein paar deutliche Ziele wären 
wünschenswert, wie flach oder wie lange. Meinetwegen können sie auch 
sagen, das Virus soll komplett ausgerottet werden.
Wenn die Maßnahmen weiter aufrecht erhalten werden obwohl das obere Ziel 
als erfüllt anzusehen ist, schaffen sie damit Probleme.
Es wird einige geben, denen dafür das Verständnis fehlen wird.

von Chris K. (waldmeistereis)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dass die Corona-Masken im Alltag hinderlich sind und zu Keimschleudern 
mutieren, lässt sich hier (siehe Anhang) exemplarisch aufzeigen. Nur 
eine kurze Videosequenz und 3 (!!) Mitarbeiter werden genau bei dem 
erwischt, was nach allen Regeln im Umgang mit diesen Masken eigentlich 
nicht sein sollte.

Das beweist wie recht doch der Weltärztepräsident Frank Ulrich 
Montgomery hatte

https://www.focus.de/gesundheit/sorgt-fuer-truegerisches-sicherheitsgefuehl-weltaerztepraesident-montgomery-maskenpflicht-in-deutschland-ist-laecherlich_id_11915659.html

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das ist mitnichten so einfach. Ein juristisches Stichwort hierzu ist die
> "Mittelbare Drittwirkung der Grundrechte".
> 
https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/wann-duerfen-netzwerke-foren-co-kommentare-loeschen-das-virtuelle-hausrecht-23464/

Ok, das gestehe ich gern zu. Es ist eigtl nie einfach, schwarz-weiß oder 
sonstwie polarisiert.

Aber es ist eben auch nicht einfach richtig, mit der Zensur- oder 
Grundgesetz-Keule zu winken und jeden, der nicht die eigene Meinung 
teilt und weiterverbreiten möchte, als Gegner des Liberalismus und der 
Meinungsfreiheit zu verdammen.

von Nick M. (muellernick)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> Was ich an der Theorie so überaus witzig finde:
>
> Theorie? Ist die einfache Beobachtung von Fakten schon eine Theorie?

Dann hilf mir bitte doch mal kurz.
Welche Länder waren das genau bei denen die Fakten beobachtbar waren, 
dass nach 60 Tagen das Virus verschwunden ist. Oder ist die Liste jetzt 
schon so lang geworden?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Ich habe genau das Gegenteil von dem gesagt, was Du mir unterzuschieben
> versuchst, das grenzt an Diffamierung.

Liest sich aber keineswegs so. Zur Meinungsfreiheit gehört eben nicht 
nur die Möglichkeit, sich "straffrei zu äußern", sondern sie auch in 
angemessener Weise kundtun zu dürfen.

> Aber es muss nicht jeder auf einem Lautsprecherwagen sitzen und durch
> die Gegend fahren und alle, die es nicht hören wollen, damit
> beglücken. Man hat ein Recht darauf, seine Meinung (straf)frei zu
> äußern, aber kein Recht darauf, es überall und auch jedem gegenüber zu
> jeder Zeit zu tun.

> Erkennst Du das
> Recht an, sich nicht jede Meinung ohne eine Chance auf Vermeidbarkeit
> anhören zu wollen?

Selbstverständlich. Dein Vergleich ist aber unsinnig. Niemand zwingt 
dich, ein Youtube Video anzuschauen, wenn es dir nicht gefällt. Die 
Löschung eines Videos nimmt jedoch anderen die Möglichkeit dazu. Ähnlich 
gilt dies für Facebook oder Whatsapp. Dort zwingt dich auch keiner, mit 
Spammern befreundet zu sein oder Spamgruppen beizutreten. Die Chance auf 
Vermeidbarkeit ist also sehr wohl gegeben.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Protokoll soll Kurz daraufhin verdeutlicht haben, dass die Menschen 
vor einer Ansteckung Angst haben sollen oder davor, dass Eltern oder 
Großeltern sterben.

https://www.derstandard.de/story/2000117131591/sitzungsprotokoll-der-taskforce-corona-ueber-zu-wenig-angst-in-der

von Chris K. (waldmeistereis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Laut Protokoll soll Kurz daraufhin verdeutlicht haben, dass die
> Menschen
> vor einer Ansteckung Angst haben sollen oder davor, dass Eltern oder
> Großeltern sterben.

Die Angstschiene bedienen kann unser Gesundheitsexperte Lauterbach doch 
viel besser:

https://www.focus.de/gesundheit/news/hat-von-hirnforschung-keine-ahnung-hirnschaeden-durch-coronavirus-neurobiologe-zerlegt-lauterbach-aussage_id_11842650.html

"Mit seiner Warnung, das Coronavirus könne bleibende Hirnschäden 
verursachen, sorgte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bei vielen 
Menschen für Verunsicherung. FOCUS Online hat mit einem Neurobiologen 
über die Aussage gesprochen. Der sagt: „Schwachsinn“."

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Dass die Corona-Masken im Alltag hinderlich sind und zu Keimschleudern
> mutieren, lässt sich hier (siehe Anhang) exemplarisch aufzeigen.

Die Masken sollen keinen medizinischen Zweck erfüllen, sie haben 
symbolische Wirkung, sie sollen das Virus und die Gefahr repräsentieren 
so daß diese in der Wahrnehmung stets gegenwärtig ist, auch wenn das 
eigentliche Virus schon lange der Vergangenheit angehört. So kann man 
das Volk in der permanenten Angsthaltung halten.

Es wird nie wieder wie zuvor, von jetzt an ist Angst vor den Mitmenschen 
die neue Normalität, das dominierende Gesellschaftsmodell.

Lasst, die ihr hier eintretet, alle Hoffnung fahren!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Interview mit Anders Tegnell über das schwedische 
Corona-Bekämpfungsmodell:

»Schulschließungen sind in diesem Stadium sinnlos«
https://www.spektrum.de/news/warum-schweden-das-coronavirus-eindaemmen-kann/1726346

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> Aber zu kurz gedacht. Ab Montag werden dich die Masken-Zombies überall
> in der Öffentlichkeit (beim Einkaufen, im Bus, in der Bahn) mit bösem
> Blick strafen, wenn du ihnen nicht beitrittst und die Maske aufsetzt.
> Matthias und seine Sekte möchte blinde Gefolgschaft ..

Hier läuft die Polizei auch schon draußen mit Maulkorb rum…

von A. K. (prx)


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Chris K. schrieb:
> "Mit seiner Warnung, das Coronavirus könne bleibende Hirnschäden
> verursachen

... und zwar völlig ohne Infektion, wie dieser Thread zeigt. ;-)

Offen ist da nur, ob sie bleibend sind, oder ob paradoxerweise per 
Infektion heilbar.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hier läuft die Polizei auch schon draußen mit Maulkorb rum…

Was die Hunde sich dabei wohl denken, wenn sie sehen, wie sie selbst 
ohne rumlaufen dürfen, aber die Chefs der Horde nicht.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
…

Wie man diesen Beitrag mit 5 Misen runter voten kann, ist mir ein 
absolutes Rätsel. Dummheit und Verbohrtheit der Gebendeiten¹) scheinen 
keine Grenzen zu kennen…

---

¹) Ich erlaube mir, künftig die militanten Verfechter der offiziellen 
Verschwörungstheorie als die Gebendeiten zu bezeichnen: nicht "die 
Gebendeiten unter den Weibern", wie es im Ave Maria so schön heißt, 
sondern

       die Gebendeiten unter den Rindviechern

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Was die Hunde sich dabei wohl denken, wenn sie sehen, wie sie selbst

Das muss korrekt natürlich "die Polizeihündinnen und -hunde" heißen. Ich 
bitte das künftig zu berücksichtigen.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Nick M. schrieb:
> Sachargumente!? Gib mir bitte kurz einen Link, ich muss da was übersehen
> haben. Sorry!
es ging um die Grafiken von Rick.
Waren also noch nicht einmal Deine!
Keine Ahnung, weshalb Du Dich dafür so begeistern mußt - sind ja seine 
Fehler oder ist das jetzt Fraktionsbildung?
Ich habe die Kritik zu den Grafiken gebracht und die bleiben auch stehen 
bzw. unbeantwortet.

> Geantwortet hab ich jedenfalls bis jetzt nur auf Quatsch von dir.
Du kannst eben nicht sachlich antworten, sondern nur mit Dreck werfen 
wie ein unerzogenes Kind.
Leider kein sachliches Gepräch möglich - wegen der Rechthaberei.

> Aber
> auch das mach Spaß. Ich stell mir dabei immer vor wie du aussiehst und
> das ist einfach verdammt lustig! :-))
Ich weiß, Kinder brauchen ja Ihren Spaß :-)

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.