mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Welle/Teilchen zum II


Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Bleibt die Frage wie du einen synchronen Takt erstellen willst.

Niemand will einen Takt erstellen. Oder glaubst du irgendeiner ist jetzt 
auf deinen Schwachsinn eingestiegen?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was bedeutet das "c" in deinem Satz?

Die typische, dämliche Bindlfrage: Was ist das?

Du weißt genau, was damit gemeint ist. Du weißt genau, daß er sich 
verschrieben hat.

Bei deiner eigenen Orthografie und Interpunktion ist es eine bodenlose 
Frechheit, überhaupt daran zu denken, darauf rumzureiten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kurt B. schrieb.
>
> Bleibt die Frage wie du einen synchronen Takt erstellen willst.

Dafür muß der Erfinder diese schon selber sorgen.
Wenn der Takt exakt 1.234x10^77 pro Sekunde betragen soll, wie kann der 
nicht synchron sein?
Oder sind die Bindl-Sekunden unterschiedlich lang?
Oder ist gar der Raum gekrümmt?

Jede Behauptung des K.B. führt direkt zu einem Widerspruch, den er 
natürlich nicht erkennen wird, sonst würd er seine Rest-Zeit sinnvoller 
gestallten.
Und dabei ist es nicht wie bei Galileo, bei dem die Religionsgelehrten 
zwar sahen, aber nicht Glauben konnten/wollten. Bei K.B. gibt es nichts 
zu verleugnen, einfach "mangels Masse".

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was bedeutet das "c" in deinem Satz?
>
> Die typische, dämliche Bindlfrage: Was ist das?
>
> Du weißt genau, was damit gemeint ist. Du weißt genau, daß er sich
> verschrieben hat.
>
> Bei deiner eigenen Orthografie und Interpunktion ist es eine bodenlose
> Frechheit, überhaupt daran zu denken, darauf rumzureiten.

Hat man nicht bei Schülern ein nachlassendes Textverständnis ermittelt.
K.B. ist eben mal wieder seiner Zeit um Jahrzehnte voraus.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Jungs
Lasst doch den Deppen totlaufen. Er ist un diesem Faden gefangen.
Was wollt ihr noch mehr?

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Ach Jungs
> Lasst doch den Deppen totlaufen. Er ist un diesem Faden gefangen.
> Was wollt ihr noch mehr?

Der bleibt aber nur hier, wenn man ihm einen Baum zum sich dran reiben 
bereitstellt.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
>> Kurt B. schrieb.
>>
>> Bleibt die Frage wie du einen synchronen Takt erstellen willst.
>
> Dafür muß der Erfinder diese schon selber sorgen.

Der hat es getan, du kannst aber deine Vermutung nicht mit Leben 
erwecken.

Der TT ist, wie alles andere auch das irgendwie existiert, von den 
Ortsumständen abhängig/mitgeprägt/beeinflusst.

So wie es keinerlei Konstante gibt so gibt es auch keinen überall 
gleichen Takt.

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was bedeutet das "c" in deinem Satz?
>
> Die typische, dämliche Bindlfrage: Was ist das?


Tja, du kannst also nicht sagen was das bedeutet oder wozu das gemacht 
wurde.

Nochmal: Was bedeutet das "c" in deinem Satz?

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> So wie es keinerlei Konstante gibt so gibt es auch keinen überall
> gleichen Takt.

...du kannst aber deine Vermutung nicht mit Leben erwecken.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> So wie es keinerlei Konstante gibt so gibt es auch keinen überall
>> gleichen Takt.
>
> ...du kannst aber deine Vermutung nicht mit Leben erwecken.

Doch, denk an die Datenbank.
Letztendlich wird sich ein Zusammenhang zwischen Uhrengang und TT und TD 
und weiteren Ortsfaktoren ergeben, z.B. die lokale LG.


 Kurt

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>>> Kurt B. schrieb.
...
>
> So wie es keinerlei Konstante gibt so gibt es auch keinen überall
> gleichen Takt.
>
>  Kurt

Die Diagonale eines Quadrats im Verhältniss zur Kantenlänge ergibt 
1,41.. (Wurzel 2) ist das etwa keine Konstante?

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Letztendlich wird sich ein Zusammenhang zwischen Uhrengang und TT und TD
> und weiteren Ortsfaktoren ergeben, z.B. die lokale LG.

Was ist "Zusammenhang"? Woran erkennt man, dass es einen solchen gibt?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Ach Jungs
> Lasst doch den Deppen totlaufen. Er ist un diesem Faden gefangen.
> Was wollt ihr noch mehr?

Genau!

Er als Spinne hat sich totgefädelt und selbst eingesponnen, jegliche
Intelligenz zum Freispinnen wurde IHM vom großen Geist genommen, damit
ER sich nicht ausbreiten kann wie ein Geschwür...


So lasset uns schwören, IHM nie wieder fruchtbares Gehirn 
vorzuschmeissen...

Der Mann ist krank...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Was bedeutet K in seinem Namen?
>
> Was bedeutet u in seinem Namen?
>
> Was bedeutet r in seinem Namen?
>
> Was bedeutet t in seinem Namen?

1) Keiner

2) Umstand

3) Ratlosigkeit

4) Trottel, der zeitlos ist (t) -Zugspitzensyndrom...

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Letztendlich wird sich ein Zusammenhang zwischen Uhrengang und TT und TD
>> und weiteren Ortsfaktoren ergeben, z.B. die lokale LG.
>
> Was ist "Zusammenhang"? Woran erkennt man, dass es einen solchen gibt?

Mathematik.

Ich vermute einen Zusammenhang zwischen Uhrengang, also der 
Resonanzfrequenzen in Atomen und dem TD, also der Dichte und dem Druck 
im Träger.
Ebenso einen Zusammenhang der Lichtweiterleitgeschwindigkeit im Medium, 
die LG, und der Dichte des Trägers.
Daraus ergibt sich dass sich der TT ebenfalls so verhalten sollte denn 
alle Vorgänge die ablaufen bedürfen eines Taktgebers.

Letztendlich können diejenigen die sich irgendwas wie "die Zeit" 
vorstellen (etwas das es nicht gibt) davon ausgehen dass "die Zeit" 
unterschiedlich schnell "vergeht".
Viel einfacher ist es wenn man sich klar darüber ist dass einfach nur 
Vorgänge mehr oder weniger schnell (als die Vergleichsreferenz) 
ablaufen.
Typisches Anschauungsbeispiel ist die "Zugspitze", da läuft die Uhr ja 
oben auch schneller als unten im Tal.
(und oben sind die Ortsumstände/Faktoren eben anders als unten)


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Was bedeutet K in seinem Namen?
>>
>> Was bedeutet u in seinem Namen?
>>
>> Was bedeutet r in seinem Namen?
>>
>> Was bedeutet t in seinem Namen?
>
> 1) Keiner
>
> 2) Umstand
>
> 3) Ratlosigkeit
>
> 4) Trottel, der zeitlos ist (t) -Zugspitzensyndrom...

Tja, Mani W.

so ist das halt mit manchen hier.

Beitrag "Re: Welle/Teilchen zum II"


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Tja, Mani W.
>
> so ist das halt mit manchen hier.

Gut geschnallt, denn ich habe Euch schon vor langer, langer Zeit
angekündigt, dass IHR mein Interesse geweckt habt...


Doch solltet IHR eure Zunge zügeln, sonst nehme ich Euch nicht mehr
ernst, das heißt, Ihr verliert die Schlacht!




Mani aus dem Land der Schluchtenscheisser und dem König der


Leerzeilen...

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Gu. F. schrieb:
>> Ach Jungs
>> Lasst doch den Deppen totlaufen. Er ist un diesem Faden gefangen.
>> Was wollt ihr noch mehr?
>
> Genau!
>
> Er als Spinne hat sich totgefädelt und selbst eingesponnen, jegliche
> Intelligenz zum Freispinnen wurde IHM vom großen Geist genommen, damit
> ER sich nicht ausbreiten kann wie ein Geschwür...
>
>
> So lasset uns schwören, IHM nie wieder fruchtbares Gehirn
> vorzuschmeissen...
>
> Der Mann ist krank...

Der Mann hat deine Behauptung aufgegriffen und dich aufgefordert das von 
dir Behauptete zu beweisen.
Mehr als Beleidigungen bringst du nicht zustande.

Normalerweise erwarte ich dass Aussagen die gemacht werden auch einen 
logischen Hintergrund besitzen und erklärt/aufgezeigt werden können, das 
scheint mir aber in deinem Fall nicht zu sein.
Da ist wohl eher Frust zu erkennen der wohl auf Glauben, auf dessen (für 
dich wohl unerträgliche) Erschütterung, gewachsen ist.
Was also bleibt denjenigen übrig? (wies scheint nur substanzloses 
Schlechtmachen_versuchen)


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Tja, Mani W.
>>
>> so ist das halt mit manchen hier.
>
> Gut geschnallt, denn ich habe Euch schon vor langer, langer Zeit
> angekündigt, dass IHR mein Interesse geweckt habt...
>
>
> Doch solltet IHR eure Zunge zügeln, sonst nehme ich Euch nicht mehr
> ernst, das heißt, Ihr verliert die Schlacht!
>
>
>
>
> Mani aus dem Land der Schluchtenscheisser und dem König der
>
>
> Leerzeilen...

Du tust mir eigentlich ein wenig leid.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Intelligenz zum Freispinnen wurde IHM vom großen Geist genommen

Iktomi ist der Geist - die Spinne...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Du tust mir eigentlich ein wenig leid.
>
>  Kurt

Mach Dir keine Sorgen um mich...

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Intelligenz zum Freispinnen wurde IHM vom großen Geist genommen
>
> Iktomi ist der Geist - die Spinne...

Hast dus schon wieder verdrängt?
Du schuldest die Beweise für deine Behauptung!

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Du tust mir eigentlich ein wenig leid.
>>
>>  Kurt
>
> Mach Dir keine Sorgen um mich...

Kann ich auch nicht, ich habe dich halt in eine "Ecke" gestellt.
(ich finde das zwar nicht gut, aber du lässt mir keine andere 
Möglichkeit)


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Normalerweise erwarte ich dass Aussagen die gemacht werden auch einen
> logischen Hintergrund besitzen und erklärt/aufgezeigt werden können, das
> scheint mir aber in deinem Fall nicht zu sein.

Ja, und mir geht es genau so mit IHM...

> Da ist wohl eher Frust zu erkennen der wohl auf Glauben, auf dessen (für
> dich wohl unerträgliche) Erschütterung, gewachsen ist.
> Was also bleibt denjenigen übrig? (wies scheint nur substanzloses
> Schlechtmachen_versuchen)
>
>  Kurt


Kurt, wenn IHR mal EUER unerschütterliches Weltbild einmal beiseite
lässt, was zeigt EUch das???

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Was ist "Zusammenhang"? Woran erkennt man, dass es einen solchen gibt?
>
> Mathematik.

Ist nicht Dein Ernst! Wer hat der "Natur" Mathematik beigebracht? Was 
ist denn überhaupt "Mathematik"?

> Ich vermute einen Zusammenhang zwischen Uhrengang, also der
> Resonanzfrequenzen in Atomen und dem TD, also der Dichte und dem Druck
> im Träger.

Vermuten kann man vieles. Besonders elegante Vermutungen zeichnen sich 
dadurch aus, dass sie plausibel begründet werden können. Übrigens: Was 
ist "Uhrengang"? Was ist "Resonanzfrequenz"? Was ist "Atom"? 
Insbesondere: Was ist "Resonanzfrequenz in Atomen"?

> Ebenso einen Zusammenhang der Lichtweiterleitgeschwindigkeit im Medium,
> die LG, und der Dichte des Trägers.

In der Tat! Die Lichtgeschwindigkeit hängt vom Medium ab. Diese 
Eigenschaft  nennt sich Brechungsindex. Du wirst staunen: In manchen 
Medien hängt der Brechungsindex (und damit die 
Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichts) sogar von der 
Ausbreitungsrichtung des Lichts im Medium ab.

> Letztendlich können diejenigen die sich irgendwas wie "die Zeit"
> vorstellen (...) davon ausgehen dass "die Zeit"
> unterschiedlich schnell "vergeht".

Donnerwetter! Das ich das noch erleben darf. Du hast es endlich kapiert! 
Relativitätstheorie!

> Typisches Anschauungsbeispiel ist die "Zugspitze", da läuft die Uhr ja
> oben auch schneller als unten im Tal.

Und gleich nochmal! Prima. Weiter so!

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Mani W. schrieb:
>>> Intelligenz zum Freispinnen wurde IHM vom großen Geist genommen
>>
>> Iktomi ist der Geist - die Spinne...
>
> Hast dus schon wieder verdrängt?
> Du schuldest die Beweise für deine Behauptung!
>
>  Kurt

Auf dem Gebiet der unbewiesenen Behauptungen/Vermutungen gibt es nur 
einen Abräumer. Der ist uneinholbar!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Kurt, wenn IHR mal EUER unerschütterliches Weltbild einmal beiseite
> lässt, was zeigt EUch das???

Beitrag "Re: Welle/Teilchen zum II"


Kurt

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
> Was bedeutet das "c" in deinem Satz?
>
> Die typische, dämliche Bindlfrage: Was ist das?
>
> Tja, du kannst also nicht sagen was das bedeutet oder wozu das gemacht
> wurde.
>
> Nochmal: Was bedeutet das "c" in deinem Satz?
>
>  Kurt

Steht doch da.
Die Lichtgeschwindigkeit. Ein Beispiel für eine Naturkonstante. Kurz 
eben c.
Das ist handlicher wenn man lange Formeln hinschreibt. Aber in die 
Situation kommst du eher nicht.
Noch Fragen?

Kurt B. schrieb:
> Es gibt keinen logischen Grund irgendetwas als in der Natur konstant
> anzunehmen

Naja fast. Bis auf sämtliche Experimente und Beobachtungen.
Die liefern einen recht guten Grund.
Naja egal, wir leben ja in einer "postfaktischen" Gesellschaft.
(Endlich konnte ich das auch mal sagen!!!)

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> Die Diagonale eines Quadrats im Verhältniss zur Kantenlänge ergibt
> 1,41.. (Wurzel 2) ist das etwa keine Konstante?

Die einzige Konstante dieses Threats ist das Vakuum im der Hirnschale 
unseres Forendeppens.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Letztendlich können diejenigen die sich irgendwas wie "die Zeit"
>> vorstellen (...) davon ausgehen dass "die Zeit"
>> unterschiedlich schnell "vergeht".
>
> Donnerwetter! Das ich das noch erleben darf. Du hast es endlich kapiert!
> Relativitätstheorie!

Kapiert sicher nicht!
Geh eher mal davon aus dass er mit seinen "Thesen" immer mehr 
durcheinander kommt und sich mit seinem Kauderwelsch immer öfter selbst 
widerspricht.
Ist ja auch nicht das erste mal ;-)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> Was ist "Zusammenhang"? Woran erkennt man, dass es einen solchen gibt?
>>
>> Mathematik.
>
> Ist nicht Dein Ernst! Wer hat der "Natur" Mathematik beigebracht? Was
> ist denn überhaupt "Mathematik"?

Was hat denn Mathematik mit der Natur zu tun! Nichts.
Mathematik ist ein Hilfsmittel damit wir Zusammenhänge erkennen können, 
hier ist es einfach eine Formel die in einer Zelle hinterlegt ist und 
eine andere Zelle mit dem Ergebnis füttert.


>
>> Ich vermute einen Zusammenhang zwischen Uhrengang, also der
>> Resonanzfrequenzen in Atomen und dem TD, also der Dichte und dem Druck
>> im Träger.
>
> Vermuten kann man vieles. Besonders elegante Vermutungen zeichnen sich
> dadurch aus, dass sie plausibel begründet werden können.

Also eine elegante Vermutung:

- Atomuhren laufen schneller je weiter sie von einer Senke entfernt sind
- Materie rotiert schneller je weiter sie von einer Senke entfernt ist 
(Galaxie)

Die Vermutung/Behauptung ist nun dass die Senke den 
Trägerzustand/Trägerdruck verändert/mindert und darum Atomuhren 
langsamer laufen, also die Takterzeugenden Vorgänge sich verlangsamen je 
näher es an die Senke rangeht.


> Übrigens: Was ist "Uhrengang"?

Das Fortschreiten des Zählvorganges der selbsterzeugten Ereignisse.


> Was ist "Resonanzfrequenz"?

Die Frequenz mit der ein resonanter Schwingkörper schwingt wenn er 
angestossen wird


> Was ist "Atom"?

Ansammlung vieler BT (Basisteilchen) zu einem Gebilde dass auf Grund von 
Eigenschwingung der beteiligten Teilchen sich in einem (meist) stabilem 
Zustand der Beteiligten befindet.

> Insbesondere: Was ist "Resonanzfrequenz in Atomen"?

Die Schwingungen die auftreten wenn das Gebilde angeregt wird.
Die Werte sind meist bekannt und deren Verhältnisse zueinander werden 
verwendet um das Molekül/Atom zu erkennen.
Auch unter Absorptions- und Emissionslinien bekannt.
Die Linien entsprechen Frequenzwerten.

>> Ebenso einen Zusammenhang der Lichtweiterleitgeschwindigkeit im Medium,
>> die LG, und der Dichte des Trägers.
>
> In der Tat! Die Lichtgeschwindigkeit hängt vom Medium ab. Diese
> Eigenschaft  nennt sich Brechungsindex. Du wirst staunen: In manchen
> Medien hängt der Brechungsindex (und damit die
> Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichts) sogar von der
> Ausbreitungsrichtung des Lichts im Medium ab.

Selbstverständlich, die Umlenkung/Brechung hängt auch vom Einfallswinkel 
auf Materie, z.B. Kristallen ab. Siehe Compton-Effekt, da ist dies 
direkt messbar.

Ich spreche nicht von materiellen Medien, sondern von dem Medium, von 
der Trägersubstanz.
Meine Aussage oben bezieht sich auf Abwesenheit von Materie.


>> Letztendlich können diejenigen die sich irgendwas wie "die Zeit"
>> vorstellen (...) davon ausgehen dass "die Zeit"
>> unterschiedlich schnell "vergeht".
>
> Donnerwetter! Das ich das noch erleben darf. Du hast es endlich kapiert!
> Relativitätstheorie!
>

Die Aussage schaut so aus:

-------------------
Letztendlich können diejenigen die sich irgendwas wie "die Zeit"
vorstellen (etwas das es nicht gibt) davon ausgehen dass "die Zeit"
unterschiedlich schnell "vergeht".
Viel einfacher ist es wenn man sich klar darüber ist dass einfach nur
Vorgänge mehr oder weniger schnell (als die Vergleichsreferenz)
ablaufen.
-------------------

Stellst du dir auch irgendetwas wie "die Zeit" vor?
Wenn ja dann erkläre bitte was das sein soll, denn irgendeine 
Vorstellung davon wirst du dann ja dir wohl erarbeitet haben.

>> Typisches Anschauungsbeispiel ist die "Zugspitze", da läuft die Uhr ja
>> oben auch schneller als unten im Tal.
>
> Und gleich nochmal! Prima. Weiter so!

Du sagst also damit indirekt aus dass die Atomuhr auf der Zugspitze oben 
schneller läuft, die Atome also schneller schwingen, als herunten im 
Tal.

Du wirst mir dann doch bestimmt zustimmen wenn ich behaupte dass damit 
die Festlegung der SI-Sekunde sich als Farce erweist.


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Thomas E. schrieb:
>> Kurt B. schrieb:
>> Was bedeutet das "c" in deinem Satz?
>>
>> Die typische, dämliche Bindlfrage: Was ist das?
>>
>> Tja, du kannst also nicht sagen was das bedeutet oder wozu das gemacht
>> wurde.
>>
>> Nochmal: Was bedeutet das "c" in deinem Satz?

>
> Steht doch da.
> Die Lichtgeschwindigkeit. Ein Beispiel für eine Naturkonstante. Kurz
> eben c.

Was ist die Lichtgeschwindigkeit?
Etwas das als Dauer bei der Überbrückung einer Strecke sich ergibt oder 
etwas das postuliert ist? Oder etwas errechnetes?

Was bedeutet in diesem Falle "c", eine irgendwo gemessene 
Streckengeschwindigkeit oder etwas postuliertes?

Du schreibst: ein Beispiel für eine Naturkonstante.
Wie hängt das zusammen und wie wurde das 
ermittelt/gemessen/nachgewiesen?


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was hat denn Mathematik mit der Natur zu tun! Nichts.
> Mathematik ist ein Hilfsmittel damit wir Zusammenhänge erkennen können,
> hier ist es einfach eine Formel die in einer Zelle hinterlegt ist und
> eine andere Zelle mit dem Ergebnis füttert.

Also, wenn ich seit Eintritt in EUREN Thread zusammenzähle oder schätze, 
komme ich ganz ohne Formel und

auch ohne Mathematik aus...


IHR gebt EUCH wie ein Trottel und ich glaube EUCH, dass IHR auch so 
seid...


Kurt, denkt IHR nicht, dass es sinnlos ist, einen Krieg zu führen, der
nicht zu gewinnen ist???


Es werden EUCH viele Menschen verlassen oder meiden, wenn IHR so weiter
macht, denn die Geduld vieler hier ist bald zu Ende, dann werdet IHR
fallen gelassen wie einen nassen Fetzen...

Ist EUCH das Wert?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

>
> Kurt, denkt IHR nicht, dass es sinnlos ist, einen Krieg zu führen, der
> nicht zu gewinnen ist???

Und warum versuchst du es dann??


Beitrag "Re: Welle/Teilchen zum II"

Beitrag "Re: Welle/Teilchen zum II"

Beitrag "Re: Welle/Teilchen zum II"

 Kurt

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und warum versuchst du es dann??

Komm Kurt, bau lieber nen Schneemann mit den Enkeln. Bei dem schönen 
Wetter...
Danach gehts in die warme Küche wo Frauchen schon mit dem Essen wartet.
Ist doch viel schöner wie hier rumkeifen.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Und warum versuchst du es dann??
>
> Komm Kurt, bau lieber nen Schneemann mit den Enkeln. Bei dem schönen
> Wetter...

Geht nicht, es ist zu kalt. Da pappt er nicht.

> Danach gehts in die warme Küche wo Frauchen schon mit dem Essen wartet.
> Ist doch viel schöner wie hier rumkeifen.

Ist es.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Die einzige Konstante dieses Threats ist das Vakuum im der Hirnschale
> unseres Forendeppens.

Wie wurde die ermittelt?

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Wie wurde die ermittelt?

Durch Konsensbildung!

Frage:
"Wie bekommt man Kurts Gehirn auf Erbsen Größe?"

Antwort:
"Aufpumpen!"

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Durch Konsensbildung!

Oder Kondensatbildung?

Arduino F. schrieb:
> Frage:
> "Wie bekommt man Kurts Gehirn auf Erbsen Größe?"
>
> Antwort:
> "Aufpumpen!"

Ist wohl nicht nötig, denn Vakuum saugt von außen an und darum
braucht es nur ein kleines schwarzes Loch, um von einem Mohnkorn
auf eine Erbse zu kommen, aber ich kann es NICHT BEWEISEN!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Frage:
> "Wie bekommt man Kurts Gehirn auf Erbsen Größe?"
>
> Antwort:
> "Aufpumpen!"

Kurts Gehirn kann man nicht aufblasen.
Kurt hat 12 Knochen mehr als normale Menschen.
Kurt hat ein mechanisches Gehirn.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt hat ein mechanisches Gehirn.

Drum macht es oft "Klick" und selten "Klack", aber das hängt von
diversen Umständen ab, wie abgefädelte Ferritperlen im Zwischenhirn...


Kann ich auch nicht beweisen!

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Gu. F. schrieb:
>> Die einzige Konstante dieses Threats ist das Vakuum im der Hirnschale
>> unseres Forendeppens.
>
> Wie wurde die ermittelt?

Es wurden Vakuumfluktuationen festgestellt
Die gemessen Antiteilchen wurden von Steven Hawkins bereits 
vorhergesagt.
Daher kommt der Ausdruck: "Ein Kurt Bindl hat keine Haare"

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bindl haben kurze Beine.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Drum macht es oft "Klick" und selten "Klack", aber das hängt von
> diversen Umständen ab, wie abgefädelte Ferritperlen im Zwischenhirn...

Sei Hirn bestäd aus am Zwoabitvoiaddiera mid jeweils zwoa Eingangs- und 
am Eagebnisregista. Mid Übalaufknochn macht des siebn Knochn. Mid am 
Übalauf woass ea oierdings nix ozufangn, weil des Eagebnisregista dann 
oiwei auf Nui gsetzt werd. Desweng konn ea aa grod bis drei zähln. Dazua 
kimmd a Knochn fia de Reflexe, den nennt auf englisch den Interrupt Bone 
und drei Knochn fia univaselle Vawendung. Da zölfte Knochn is da 
Wishbone. Da is oierdings fia gar nix zua gebraan. Mo kannt den 
oierdings duachbrechn und a Häiftn ois Boarow Bone fia den Addiera 
vawendn. Dann kannt ma mid dem aa subtrahiern. Denn häd ma oierdings de 
andere Häiftn üba. De kannt si störend auf de andern Funktiona auswirkn. 
Sei Hirnklempna hod desweng davo obgradn. An am Wishbone eakennt ma, 
dass ea mid den Vegln vawandt is. Und zwar am naxtn mid am Strauß. Des 
sieht ma daro, dass de aa oiwei so dämlich schaugn.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
@Mani W.

du warst doch der Typ, der einen respektvollen Umgang mit anderen 
Forenteilnehmer einfordert.
Und jetzt reihst du dich in die Riege derer ein, die sich über Kurt B. 
lustig machen.

Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> @Mani W.
>
> du warst doch der Typ, der einen respektvollen Umgang mit anderen
> Forenteilnehmer einfordert.
Prinzipiell sehe ich das auch so.
> Und jetzt reihst du dich in die Riege derer ein, die sich über Kurt B.
> lustig machen.
Wenn du auch nur einige wenige Beiträge von Kurt gelesen hättest, 
würdest auch du dich einreihen. Oder zumindest nicht andere dafür 
verurteilen.
>
> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich.
Es geht hier nicht um's Rudel. Mit Kurt kann man nicht diskutieren, das 
haben wir jahrelang versucht. Ohne jeden Erfolg.

DAS ist erbärmlich!

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> ...
Der tödliche Fehler ist mal wieder da. Ist Dein Schweigegelübde 
abgelaufen?
;D


Schönes Wochenende allerseits!

: Bearbeitet durch User
Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du auch nur einige wenige Beiträge von Kurt gelesen hättest,
>würdest auch du dich einreihen. Oder zumindest nicht andere dafür
>verurteilen

Ich weiß wohl, wer Kurt B. ist. Sein Geschwafel wäre mir aber zu blöd, 
um darauf ständig näher einzugehen.

Wer daran Freude hat, muß schon ziemlich merkwürdig drauf sein.




>Ist Dein Schweigegelübde abgelaufen?

Es mag für dich ein Schock sein, es gibt ein Leben außerhalb dieses 
Threads.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Wer daran Freude hat, muß schon ziemlich merkwürdig drauf sein.

Ja und?

Fatal E. schrieb:
> Es mag für dich ein Schock sein, es gibt ein Leben außerhalb dieses
> Threads.

Dann ist doch für dich alles in Ordnung.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
>Ja und?

Nichts und. Einfach nur eine Feststellung.


>Dann ist doch für dich alles in Ordnung.

Eben.

Du fühlst dich ja in diesem Sinnlos-Thread offenbar auch sehr wohl. Und 
Mani W. als selbsternannter Gutmensch offenbar auch.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
"Fatal Error"

Also, mir sind gute Menschen schon recht.
Muss ich jetzt mal so sagen...

Offensichtlich hast du deine Lebensweise/Auftreten und deinen NickName 
gut zueinander passend gewählt.
Fein gemacht!

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Du fühlst dich ja in diesem Sinnlos-Thread offenbar auch sehr wohl. Und
> Mani W. als selbsternannter Gutmensch offenbar auch.

Natürlich. Wir fühlen uns hier alle wohl.

Bist du jetzt zufrieden? Hat dich die Olle gestern wieder nicht 
rangelassen oder was ziehst du jetzt hier ab?

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
>Offensichtlich hast du deine Lebensweise/Auftreten und deinen NickName
>gut zueinander passend gewählt.

Sagt der kleine unerfahrene Boy.

>Hat dich die Olle gestern wieder nicht rangelassen

Was glaubst du, was ich mache, wenn ich mich hier nicht so oft rumtreibe 
wie z.B. du.

Offenbar mußt du deine Zeit hier mit sinnlosen Posts totschlagen.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
>>Offensichtlich hast du deine Lebensweise/Auftreten und deinen
> NickName
>>gut zueinander passend gewählt.
>
> Sagt der kleine unerfahrene Boy.
>
>>Hat dich die Olle gestern wieder nicht rangelassen
>
> Was glaubst du, was ich mache, wenn ich mich hier nicht so oft rumtreibe
> wie z.B. du.
>
> Offenbar mußt du deine Zeit hier mit sinnlosen Posts totschlagen.

Vergiß mal nicht, wie das alles angefangen hat. Der Thread war 
(gottseidank) einigermaßen ruhig. Da springst du plötzlich hervor wie 
Kai aus der Kiste und forderst von uns einen "respektvollen" Umgang mit 
Kurt! Und das, obwohl du Kurt und sein Unwesen kennst.

Damit hast du es erfolgreich geschafft, wieder einen handfesten Streit 
vom Zaun zu brechen. Glückwunsch!

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Sagt der kleine unerfahrene Boy.

Ja, sagt er!
Du machst deinem Namen volle Ehre.
Und darum auch meinen Glückwunsch, zu der gelungenen Wahl.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Offenbar mußt du deine Zeit hier mit sinnlosen Posts totschlagen.

Ja, aber was geht dich das an?

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und Kurt lacht sich eins...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> du warst doch der Typ, der einen respektvollen Umgang mit anderen
> Forenteilnehmer einfordert.
> Und jetzt reihst du dich in die Riege derer ein, die sich über Kurt B.
> lustig machen.
>
> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich.


Ich gehe mit IHM (Kurt) respektvoll um und versuche, seine Sprache zu
verstehen und meine Worte anzupassen...

Ich reihe mich NICHT in die Riege ein, ich bin Einzelkämpfer, und ich
mache mich nicht lustig, das erledigt ER schon selbst...

Und ich brauche kein Rudel, um meine Meinung abzugeben...

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
>>Ist Dein Schweigegelübde abgelaufen?
>
> Es mag für dich ein Schock sein, es gibt ein Leben außerhalb dieses
> Threads.
:)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Was glaubst du, was ich mache, wenn ich mich hier nicht so oft rumtreibe
> wie z.B. du.

Keine Ahnung. Auf Deine Behebung warten?   :D

Lass gut sein, jedem das seine!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
>>Ja und?
>
> Nichts und. Einfach nur eine Feststellung.
>
>>Dann ist doch für dich alles in Ordnung.
>
> Eben.
>
> Du fühlst dich ja in diesem Sinnlos-Thread offenbar auch sehr wohl. Und
> Mani W. als selbsternannter Gutmensch offenbar auch.


Was ist ein Gutmensch?


Jemand, der mit Anderen gut auskommen möchte, sich aber nicht auf den
Kopf scheißen lässt?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lass den Hugo doch.
Der hat sich hier jetzt einmal ausgekotzt und nun ist gut.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I hope so...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Ich weiß wohl, wer Kurt B. ist. Sein Geschwafel wäre mir aber zu blöd,
> um darauf ständig näher einzugehen.
>
> Wer daran Freude hat, muß schon ziemlich merkwürdig drauf sein.


Ich denke nicht, dass Du weist, WER oder WAS Kurt ist...

Da ist nichts Merkwürdiges dran, manche Menschen versuchen zu
kommunizieren, auch wenn es mühsam erscheint...


Und ich denke, man lernt für sich selbst den Umgang mit aller Art von
Anderen - das ist auch gut so für den eigenen Charakter, der eigenen
Wutschwelle, den Vorurteilen, der Selbstüberschätzung, usw...

Kaum jemand hier im Forum kennt einen anderen persönlich oder hat ihn
je gesehen.

Es ist sicher leichter, über jemanden herzufallen oder zu schimpfen als
gute Gespräche zu führen und andere kennen zu lernen, damit hat der

Thread

ja etwas Gutes an sich...

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> manche Menschen versuchen zu
> kommunizieren

Mani W. schrieb:
> das ist auch gut so für den eigenen Charakter

Mani W. schrieb:
> gute Gespräche zu führen und andere kennen zu lernen

Mani W. schrieb:
> Thread
>
> ja etwas Gutes an sich...


Wenn dir das wichtig ist, dann ist jeder andere Thread besser als 
dieser.

Hier...
- werden vom Forendepp wahllos blödsinnige Behauptungen hingerotzt, aber 
NICHT kommuniziert
- wird dein Charakter sicher NICHT verbessert
- werden alles andere als gute Gespräche geführt
Das einzig gute ist dass sich der Forendepp immer seltener zu Wort 
meldet.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
is' ja bald wie Radio hier. Jeden Tag der selbe Shice

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> is' ja bald wie Radio hier. Jeden Tag der selbe Shice

Wir warten wohl beide darauf dass die gestellten Fragen beantwortet, die 
behaupteten "Wahrheiten" aufgezeigt, sowie die angesprochenen Konstanten 
mal an die Reihe kommen.


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wir warten wohl beide darauf dass die gestellten Fragen beantwortet, die
> behaupteten "Wahrheiten" aufgezeigt, sowie die angesprochenen Konstanten
> mal an die Reihe kommen.

Warten auf Godot...

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wir warten wohl beide darauf dass

Nein.
Es gibt kein "Wir". Du bist alleine in deiner Märchenwelt.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wir warten wohl beide darauf dass die gestellten Fragen beantwortet, die
> behaupteten "Wahrheiten" aufgezeigt, sowie die angesprochenen Konstanten
> mal an die Reihe kommen.

Du wartest auf die Beantwortung der gestellten Fragen.
Was ist denn mit den gesetzten Fragen? Sind die wenigstens beantwortet 
oder wartest du darauf auch noch?
Machst du eigentlich irgendwas anderes, als Fragen zu stellen oder zu 
setzen und darauf zu warten?

Warum stellst oder setzt du Fragen und wartest auf deren Beantwortung?
Diese Frage wurde dir schon oft gestellt. Beantwortet hast du sie bis 
heute nicht. Warum glaubst du Fragen stellen zu können und darauf zu 
beharren, daß wir sie beantworten?

Also warte weiter.

Übrigens: Niemand außer dir wartet noch darauf.

: Bearbeitet durch User
Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt, bleib in deinem Käfig !
Allgemeine Fragen zu Allgemeinwissen KANNST du nicht beantworten.

Autor: Norbert Halder (norbert_h737)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte hier einen neuen Gesichtspunkt einbringen:
Kurt vertritt sehr eigenartige Ideeen, beleidigt jedoch niemanden. Er 
selbst wird häufig beleidigt. Aber er bleibt ruhig.
Menschlich gesehen ein guter Charakterzug, gibt´s nicht so häufig.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert H. schrieb:
> Kurt vertritt sehr eigenartige Ideeen, beleidigt jedoch niemanden.

Das stimmt so nicht, Kurt beleidigt seine Diskussionspartner dadurch, 
dass er sie und ihre Standpunkte nicht respektiert. Er beleidigt seine 
Diskussionspartner, weil er auf konkrete Fragen keine Antworten gibt 
sondern nur dumme Gegenfragen. Er beleidigt seine Diskussionspartner, 
weil er ihre Aussagen verdreht und sie absichtlich ins Leere laufen 
lässt...

Du solltest mal den ganzen Thread lesen...

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert H. schrieb:
> Kurt vertritt sehr eigenartige Ideeen, beleidigt jedoch niemanden.

Er beleidigt hier permanent jeden.

Nein, er nennt sie nicht Idiot oder Schwachkopf. Aber er unterstellt 
jedem, daß er wegen "eingelerntem Wissen", nicht in der Lage ist, eigene 
Gedanken zu entwickeln und deswegen in einer Märchenwelt lebt.

Auf den Punkt gebracht, erklärt er den Rest der Welt zu Idioten. Hättest 
du den ganzen Thread gelesen, würdest du das auch so sehen.

Ein weiterer Aspekt seiner perfiden Art wurde von Wolfgang schon 
angeführt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert H. schrieb:
> ich möchte hier einen neuen Gesichtspunkt einbringen:
> Kurt vertritt sehr eigenartige Ideeen, beleidigt jedoch niemanden. Er
> selbst wird häufig beleidigt. Aber er bleibt ruhig.
> Menschlich gesehen ein guter Charakterzug, gibt´s nicht so häufig.

Wolfgang R. schrieb:
> Er beleidigt seine
> Diskussionspartner, weil er auf konkrete Fragen keine Antworten gibt
> sondern nur dumme Gegenfragen. Er beleidigt seine Diskussionspartner,
> weil er ihre Aussagen verdreht und sie absichtlich ins Leere laufen
> lässt...

Thomas E. schrieb:
> Nein, er nennt sie nicht Idiot oder Schwachkopf. Aber er unterstellt
> jedem, daß er wegen "eingelerntem Wissen", nicht in der Lage ist, eigene
> Gedanken zu entwickeln und deswegen in einer Märchenwelt lebt.
>
> Auf den Punkt gebracht, erklärt er den Rest der Welt zu Idioten.


Ich denke, dass viele Schreiber hier doch auch Ihre Ruhe behalten und
oftmals versucht haben, mit Kurt zu kommunizieren, aber ER lässt keine
Argumente zu, hört nicht zu und liest scheinbar auch nicht genau nach...

Beantwortet hat ER noch nie eine Frage, und wenn doch so halbseiden,
dann mit mehreren Gegenfragen...

Summa summarum und summsumm, man kann mit Kurt NICHT DISKUTIEREN!

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert H. schrieb:
> Er
> selbst wird häufig beleidigt. Aber er bleibt ruhig.
> Menschlich gesehen ein guter Charakterzug, gibt´s nicht so häufig.

Das ist Dein Gesichtspunkt und Deine Einschätzung!


Ich sehe es so, dass jemand, der auf verschiedenste Weise provoziert
wurde allem aus dem Wege geht, weil ER absolut nicht an einer Meinung
oder Antwort interessiert ist...


Es ist egal, mit welchen Worten oder Gesinnung dem Gegenüber man
daherkommt, ER ignoriert ALLES, und das ist keine 
Diskussionsgrundlage...


Es ist Bindl-Theorie, die nichts beweist oder auch nur annähernd eine
gewisse Art von Intelligenz nutzt...


Jeglicher Glaube daran scheitert am Verständnis Derer, die in ihrer
Märchenweltvorstellung leben...


Um sich das auf der Zunge zergehen zu lassen, braucht es eine
Zunge von einem Rindvieh...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas gutes hat der Thread ja:

Mein Blutdruck hat sich stabilisiert!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Kurt, wer bist du ?
> Und wenn ja, wie viele ?

Sicher ein Psychiater a.D. und die sind nie alleine...

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt hat es also mit seiner genialen Methode geschafft hat, daß sich 
seine Äffchen auch ohne Zutun seinerseits alleine am Ring durch die 
Manege ziehen und sich dabei auch noch überlegen fühlen.


>Mein Blutdruck hat sich stabilisiert!

Hören dir deine Hundis hören nicht mehr zu?

Die 4 letzten Posts sind von Mani. Wenn das so weitergeht, löst du Kurt 
in diesem Thread bald als häufigster Poster ab.

Aber wer sonst keine Ansprache hat...

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
.


Machen wir ein wenig Psycho.

Diese Aussage wurde eingestellt:

"Kurt beleidigt seine Diskussionspartner dadurch, dass er sie und ihre 
Standpunkte nicht respektiert"


Es führt anscheinend für manche hier zum Beleidigtsein wenn jemand ihren 
Standpunkt nicht respektiert.
Das was er selbst sagt, ob Beleidigend oder nicht, spielt also überhaupt 
keinerlei Rolle, es geht wohl einzig und allein darum dass der jemand 
die Standpunkte der sich beleidigt fühlenden ohne wenn und aber total 
respektiert, voll anerkennt und als absolute Wahrheit herfrohlocket.

Denjenigen "Beleidigten" ist es also vollkommen egal ob jemand, der ihre 
eingelernte "Wahrheit" als Märchenwelt aufzeigt, damit richtig liegt 
oder nicht.
Sie tun alles um da jedwedes sachbezogene Gespräch schon im 
Ansatz/Grunde abzuwürgen, erst garnicht hochkommen zu lassen.

Ein Schelm der da Böses denkt und einen Vergleich mit irgendwelchen 
Fanatikern am Horizont aufblitzen sieht.


 Kurt

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Einen einzigen Beweis für Deine Theorien, schon wären wir bei dir... 
einen einzigen Gegenbeweis für unsere Theorien und Du hättest gewonnen.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Die ersten Äffchen melden sich wieder zum durch-die-Manege-ziehen, 
nachdem Kurt eine Banane in den Ring geworfen hat.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Die ersten Äffchen melden sich wieder zum durch-die-Manege-ziehen,
> nachdem Kurt eine Banane in den Ring geworfen hat.

Schau mal in den Spiegel und du siehst die Person, die eine Banane 
geworfen hat, nachdem selbst Kurt lange Zeit ruhig war...

Erinnerst du dich?
Fatal E. schrieb:
> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
>nachdem selbst Kurt lange Zeit ruhig war...

Dann zähl mal die Posts vor meinem. So weit wirst du bestimmt zählen 
können. Oder wird dir bei Zahlen >3 schwindlig?



> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich

Welchem Rudel sollte ich angehören? Textverständnis deinerseits 
mangelhaft, da mußt du noch üben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
>> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich
>
> Welchem Rudel sollte ich angehören? Textverständnis deinerseits
> mangelhaft, da mußt du noch üben.

Oder du. Das habe ich nicht geschrieben. Ich habe dich nur zitiert. :-)

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe dich nur zitiert.

Na, dann überrasche ich dich mal auf deinem Niveau mit einem Zitat von 
dir:

>...habe ich

Alles klar.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Kurt hat es also mit seiner genialen Methode geschafft hat, daß sich
> seine Äffchen auch ohne Zutun seinerseits alleine am Ring durch die
> Manege ziehen und sich dabei auch noch überlegen fühlen.
>

Und Fatal Error ist fasziniert davon?


>>Mein Blutdruck hat sich stabilisiert!
>
> Hören dir deine Hundis hören nicht mehr zu?

Sorry, das ist eine Deppenfrage!


>
> Die 4 letzten Posts sind von Mani. Wenn das so weitergeht, löst du Kurt
> in diesem Thread bald als häufigster Poster ab.
>
> Aber wer sonst keine Ansprache hat...

...der schreibt eben so wie Fatal Error...


Fatal E. schrieb:
> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich.

Originalzitat von dem, der die Banane warf...


Ich hoffe, die vielen Punkte führen nicht zu Total Error...









Das war der Originalsatz, der nur mich betrifft...


Fatal E. schrieb:
>> Fühlst du dich im Rudel stark? Ziemlich erbärmlich
>
> Welchem Rudel sollte ich angehören? Textverständnis deinerseits
> mangelhaft, da mußt du noch üben.

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Am 23.1.1862 wurde David Hilbert in Königsberg (Kalingrad) geboren.
Er lieferte in zahlreichen Gebieten der Mathematik grundlegende Beiträge 
und wird als der vielleicht bedeutendste und universellste Mathematiker 
des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts angesehen. Mit 
seinem Namen verbunden ist u.a. die Einführung des Hilbertraums.
Hilbert verstarb am 14.2.1943 in Göttingen.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Die ersten Äffchen melden sich wieder zum durch-die-Manege-ziehen,
> nachdem Kurt eine Banane in den Ring geworfen hat.

Du scheinst aber auch mit Duracell-Batterien zu laufen.  ;)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Dann zähl mal die Posts vor meinem. So weit wirst du bestimmt zählen
> können. Oder wird dir bei Zahlen >3 schwindlig?

...aber ich kann länger als Sie!

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Herr Müller-Lüdenscheid!


...


Herr Professor Klöbener!


...


Der Bindl kommt nicht mit in die Wanne!

Autor: E. D. (e-d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber die gelben Quietsche-Entchen dürfen doch, gelle..?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Der Bindl kommt nicht mit in die Wanne!

Was ist eine Wanne ?!

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Der Bindl kommt nicht mit in die Wanne!

E. D. schrieb:
> Aber die gelben Quietsche-Entchen dürfen doch, gelle..?

Die sind auch mit Abstand intelligenter.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Die sind auch mit Abstand intelligenter.

Da bin ich mir nicht sicher....
Aber wozu die Quietscheentchen nicht neigen, ist:
Sich einfach mal was auszudenken und das dann als die ultimative 
Wahrheit zu propagieren.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Herr Professor Klöbener!

Nicht übertreiben: Doktor Klöbener!  ;)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
.

Übrigens:

Wärmestrahlung ist auch durch Beschleunigtsein der Materie bedingt.

 Kurt

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ignored

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> ignored

ich ignoriere ihn schon länger als Du,
bloß merkt es wieder keiner ;-))

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wat?
eine 10-Tages-Lücke hier
was'n los hier?

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> wat?
> eine 10-Tages-Lücke hier
> was'n los hier?

Stimmt. Unglaublich.
Das können wir doch besser.
Machen wir doch mal eine 10-Jahres-Lücke daraus.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> .
>
> Übrigens:
>
> Wärmestrahlung ist auch durch Beschleunigtsein der Materie bedingt.
>
>  Kurt

Wenn es einen direkten Zusammenhang zwischen Gravitation und 
Beschleunigtsein geben würde dann wäre eine glühende Kugel leichter als 
eine kalte.


 Kurt

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Suche das Einfache und misstraue ihm.
- Alfred North Whitehead

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
I see only silly chatter, but no provocation

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> wat?
>> eine 10-Tages-Lücke hier
>> was'n los hier?
>
> Stimmt. Unglaublich.
> Das können wir doch besser.
> Machen wir doch mal eine 10-Jahres-Lücke daraus.

Aber nein, macht das doch bitte nicht!
Wer soll denn dann keine Antwort auf Fragen geben (können) und die 
Foren-Kasperln spielen?

 Kurt



Bernd S. (bernds1)
 ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
R. M. (n_a_n)
John Drake (drake)
...


.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Aber nein, macht das doch bitte nicht!
> Wer soll denn dann keine Antwort auf Fragen geben (können) und die
> Foren-Kasperln spielen?
>
>  Kurt

Das schaffst du doch allein, so wie bisher auch :-)

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
winsel


... war ja nur eine Frage der Zeit...


Was ist Zeit?

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> .
>
> Übrigens:
>
> Wärmestrahlung ist auch durch Beschleunigtsein der Materie bedingt.
>
>  Kurt


Übrigens:

Schwachsinn ist durch Posts eines gewissen Kurt Bindl bedingt.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt, seit wann akzeptierst Du den Begriff der "Strahlung"?

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wenn es einen direkten Zusammenhang zwischen Gravitation und
> Beschleunigtsein geben würde dann wäre eine glühende Kugel leichter als
> eine kalte.

Geh auf deine geliebte Zugspitze und spring runter.
Einmal im Winter und einmal im Sommer.
Mach doch endlich ein Experiment und teile uns das Ergebnis mit.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Geh auf deine geliebte Zugspitze und spring runter.

+1

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wer soll denn dann keine Antwort auf Fragen geben

Wer soll denn Antworten auf deine Fragen geben?

Und zum hundertsten Mal: Warum soll man deine Fragen beantworten?
Nenn doch mal einen Grund dafür, einer reicht.

Autor: Rote Tomate (tomate)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der andere Kurt, welcher sich nicht ernst genommen fühlt, etwa das 
2. Ego des Bindls?

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> glühende Kugel leichter als eine kalte

Oh, das ist sie.
Denn die hier immer wieder geforderte Messmethode ist ja: Auf die Waage 
legen. Und wenn man das tut, hat die durch die Hitze ausgedehnte Kugel 
natürlich eine geringere Dichte und somit mehr Auftrieb als eine kalte.

Die tolle Waage zeigt also einen geringeren Wert an (der natürlich so 
nicht richtig ist).

Und weil dazwischen x Seiten Schrott standen ... lasse man sich die 
glühende Kugel auf dem Schuh schmurgeln.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas T. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> glühende Kugel leichter als eine kalte
>
> Oh, das ist sie.
> Denn die hier immer wieder geforderte Messmethode ist ja: Auf die Waage
> legen. Und wenn man das tut, hat die durch die Hitze ausgedehnte Kugel
> natürlich eine geringere Dichte und somit mehr Auftrieb als eine kalte.
>
> Die tolle Waage zeigt also einen geringeren Wert an (der natürlich so
> nicht richtig ist).
>
> Und weil dazwischen x Seiten Schrott standen ... lasse man sich die
> glühende Kugel auf dem Schuh schmurgeln.

Wo hast du den Auftrieb her.

 Kurt

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wo hast du den Auftrieb her.

Aus dem "Medium". Luft.

Und ja, bei präzisen Messungen wird ebendieser mit einbezogen um eine 
präzise Masse zu ermitteln.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Auftrieb

Phsyik Grundlagen, 6te Klasse.
Könntest du evtl. gerade noch eben mit bekommen haben. Kurz danach bist 
du dann ja wohl falsch abgebogen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Kurz danach bist du dann ja wohl falsch abgebogen.

Naja, geistig abgehoben wohl.
Sein angenommenes Medium ist ja ziemlich dicht und da erfährt ein großer 
Hohlkörper eben ordentlich Auftrieb.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas T. schrieb:
> um eine präzise Masse zu ermitteln.
Der Unterschied zwischen Masse und Gewicht.....

Ich glaube, dass dem Blindel Ding das zu kompliziert ist...
"Das muss auch einfacher gehen!"
Und darum wird das ausgeblendet.

Sonst bräuchte er nicht so blöde Fragen zu stellen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Der Unterschied zwischen Masse und Gewicht.....

Okay, wie ist denn das jetzt gemeint?

Ich gebe zu, dass ich beide Begriffe gerne schlampig verwende, 100mg 
sind eben meist ziemlich genau 100 mg, aber hier geht's eben genau um 
die Masse, weswegen das Gewicht möglichst genau bestimmt werden muss um 
daraus erstgenannte zu bestimmen?

Oder hab' ich schon wieder 'n Knoten im Gedankengang?

Der Auftrieb ist bspw. spannend, wenn in der Chemie/Pharmazie 
irgendwelche Referenzlösungen z.B. mit einer Urtitersubstanz angesetzt 
werden sollen, weil es da eben schon einen Unterschied gibt, ob 1,0000 g 
eines kompakten Salzes wie z.B. BaSO4 oder 1,0000 g eines 
C/H/N/S-Riesens (Dithizon meinetwegen) in schön fluffig abgewogen 
werden.

Auch wenn die gemessenen Gewichte gleich sein mögen sind die Massen 
unterschiedlich, weil der jeweiligen Gewichtskraft äußerst 
unterschiedliche Auftriebskräfte entgegenstehen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas T. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Wo hast du den Auftrieb her.
>
> Aus dem "Medium". Luft.
>
> Und ja, bei präzisen Messungen wird ebendieser mit einbezogen um eine
> präzise Masse zu ermitteln.

Ich habe aber nichts von Auftrieb geschrieben.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> und die
> Foren-Kasperln spielen?

Wieso "die"?

Kurt B. schrieb:
> Ich habe aber nichts von Auftrieb geschrieben.
>
>  Kurt

Kurt B. schrieb:
> Lukas T. schrieb:
>> Kurt B. schrieb:
>>> glühende Kugel leichter als eine kalte
>>
>> Oh, das ist sie.
>> Denn die hier immer wieder geforderte Messmethode ist ja: Auf die Waage
>> legen. Und wenn man das tut, hat die durch die Hitze ausgedehnte Kugel
>> natürlich eine geringere Dichte und somit mehr Auftrieb als eine kalte.
>>
>> Die tolle Waage zeigt also einen geringeren Wert an (der natürlich so
>> nicht richtig ist).
>>
>> Und weil dazwischen x Seiten Schrott standen ... lasse man sich die
>> glühende Kugel auf dem Schuh schmurgeln.
>
> Wo hast du den Auftrieb her.
>
>  Kurt

???????????????????????????????????????????????????????????????????????

Kurt, weis ER eigentlich Bescheid über den Intelligenzquotienten
eines Hydranten?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:


>> Wo hast du den Auftrieb her.
>>
>>  Kurt
>
> ???????????????????????????????????????????????????????????????????????
>
> Kurt, weis ER eigentlich Bescheid über den Intelligenzquotienten
> eines Hydranten?

Weil du es anscheinend nicht mitgekriegt hast dass es sich hier um die 
Auslagerung von "Pendel" und "Flasche" usw. handelt, also darum ob ein 
Pendel ewig schwingt und die Flasche ewig rotiert, hier der Hinweis und 
der Weg zum Ausgangslink.

Es handelt sich hier um die Fortsetzung der Beiträge zu der 
angestossenen Frage von: Rolf (Gast)

Beitrag "Sehr allgemeine Frage zu Allgemeinwissen"


 Kurt

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier fängts wieder an arg nach Trollköttel zu stinken.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Es handelt sich hier um die Fortsetzung der Beiträge zu der
> angestossenen Frage von: Rolf (Gast)

Nein, es ist dein kläglicher Versuch, seitdem du dort rausgeflogen bist, 
jemanden zu finden, der über deinen Schwachsinn mit dir diskutiert.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> wat?
>> eine 10-Tages-Lücke hier
>> was'n los hier?
>
> Stimmt. Unglaublich.
> Das können wir doch besser.
> Machen wir doch mal eine 10-Jahres-Lücke daraus.

Wird wohl doch nichts mit der 10-Jahres-Lücke. :-(

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
>Wird wohl doch nichts mit der 10-Jahres-Lücke. :-(

Weil es immer dieselben Äffchen gibt, die sich von Kurt durch die Manege 
ziehen lassen und sich dabei noch toll vorkommen.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Weil es immer dieselben Äffchen gibt, die sich von Kurt durch die Manege
> ziehen lassen und sich dabei noch toll vorkommen.

Ist der, der über Äffchen berichtet das bessere Äffchen, oder nur ein 
Äffchen mit gefärbten Moralmäntelchen?

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist der, der über Äffchen berichtet das bessere Äffchen, oder nur ein
>Äffchen mit gefärbten Moralmäntelchen?

Du willst diesen Firlefanz ernsthaft in moralische Kategorien erheben?!

Die Äffchen als Wahrer der wissenschaftlichen Wahrheit im heroischen 
Kampf gegen Kurt?!


Viel Spaß bei eurer Mission!

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Du willst diesen Firlefanz ernsthaft in moralische Kategorien erheben?!

Nein, ich wollte dich auch nur den Äffchen zuordnen ;-) Diese Ironie 
hast du jedoch offensichtlich nicht verstanden :-)

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Viel Spaß bei eurer Mission!

Ich wünsche dir viel Erfolg, bei deiner Mission.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, ich wollte dich auch nur den Äffchen zuordnen

Respekt, ihr habt euch mit Kurt zusammengetan?!


>Diese Ironie hast du jedoch offensichtlich nicht verstanden

Ironie muß man können. Aber du hast dir wenigstens Mühe gegeben.


>Ich wünsche dir viel Erfolg, bei deiner Mission.

Genau, den Äffchen hier den Spiegel vorhalten. Gelle Klein-Arduino-Boy. 
Kleines Zitat aus deiner Mission: "Sonst bräuchte er nicht so blöde 
Fragen zu stellen."

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Die Äffchen als Wahrer der wissenschaftlichen Wahrheit im heroischen
> Kampf

Nun, abwegig ist das nicht. Wenn man sich bei irgendwas nicht sicher 
ist, ob ein Mensch das verkraftet ... wird eben ein Äffchen verwendet.

Somit wohl eine krude Art Kompliment.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Klein-Arduino-Boy
Stärkt es deine Position, wenn du mich klein redest?

Meinetwegen ....
Wenn du dich dann besser fühlst...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Die Äffchen als Wahrer der wissenschaftlichen Wahrheit im heroischen
> Kampf gegen Kurt?!

Die Weisheit, also die 3 Affen kann ich hier aufzeigen...


Fatal E. schrieb:
> Viel Spaß bei eurer Mission!

Keine Mission! Ein Auftrag!


Fatal E. schrieb:
> Respekt, ihr habt euch mit Kurt zusammengetan?!

Sicher nicht, aber man kann auch vieles tolerieren oder anprangern...


Einfach zum Nachdenken!

Ich würde gerne mit Kurt B. einmal persönlich sprechen, ihn kennen
lernen und mit ihm trotzdem so weiter sprechen wie ich es bisher tat...

Ich hege keinen Groll gegenüber IHM, aber es sei erlaubt, manchmal
andere Worte zu verwenden...

: Bearbeitet durch User
Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Weisheit, also die 3 Affen kann ich hier aufzeigen...


"Während die drei Affen in Japan eigentlich die Bedeutung „über 
Schlechtes weise hinwegsehen“ haben, werden sie in der westlichen Welt 
eher als „alles Schlechte nicht wahrhaben wollen“ interpretiert. 
Aufgrund dieses negativen Bedeutungswandels gelten die drei Affen daher 
häufig als Beispiel für mangelnde Zivilcourage oder bedingungslose 
Loyalität."

aus Beitrag "Welle/Teilchen zum II"

Du siehst, mit deiner Weisheit ist es nicht weit her. da du den Sinn der 
Weisheit auch nicht mal im Ansatz verstanden hast. Aber du hast ja die 
üblichen drei Punkte am Satzende, um intellektuelle Tiefe 
vorzutäuschen...


So, Mani W. Klein-Arduino-Fanboy und wie ihr alle heißt, ich kann 
mangels Zeit in der nächsten Zeit nicht mit euch weiter spielen.

Alternativ könnt ihr euch gegenseitig als Äffchen durch die Manege 
ziehen. Und wenn ihr ganz viel Glück habt, spielt Kurt wieder mit euch.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Alternativ könnt ihr euch gegenseitig als Äffchen durch die Manege
> ziehen. Und wenn ihr ganz viel Glück habt, spielt Kurt wieder mit euch.

Fatal Error = Kurt 2.0

weil: alle anderen sind Idioten

Selten hat sich jemand so treffend benannt.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
>weil: alle anderen sind Idioten

Nur die, die sich hier von Kurt durch die Manege ziehen lassen. Aber das 
sind Details, mit denen du deine Überlegungen nicht zu sehr belasten 
solltest.


>Fatal Error = Kurt 2.0

Vielleicht sollte ich mir doch, auch wenn es schwer fällt, mir Zeit für 
euch nehmen.

Dann seid ihr nicht mehr Kurts Äffchen sondern meine. Irgendwie niedlich 
dese Vorstellung.

Carl hat ja schon einen vielversprechenden Anfang gemacht.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Fatal Error = Kurt 2.0

Die kann man beide in einen Sack stecken, und mit dem Knüppel drauf 
hauen, man trifft immer den Richtigen.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Klein-Arduino-Fanboy ist ja auch schon da. Funktioniert ja besser als 
ich dachte.

Bin mal gespannt, wer als nächstes kommt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, wer wohl kommt als Nächster?


Fatal E. schrieb:
> Du siehst, mit deiner Weisheit ist es nicht weit her. da du den Sinn der
> Weisheit auch nicht mal im Ansatz verstanden hast. Aber du hast ja die
> üblichen drei Punkte am Satzende, um intellektuelle Tiefe
> vorzutäuschen...

Wenn ich intellektuelle Tiefe anstreben würde, 
dann.................................................................... 
........................................................................ 
...............................................usw...

>
> So, Mani W. Klein-Arduino-Fanboy und wie ihr alle heißt, ich kann
> mangels Zeit in der nächsten Zeit nicht mit euch weiter spielen.

Schade, manche hätten sich über Deine Sandkuchen gefreut!

>
> Alternativ könnt ihr euch gegenseitig als Äffchen durch die Manege
> ziehen. Und wenn ihr ganz viel Glück habt, spielt Kurt wieder mit euch.


Fatal Error ist scheinbar die angemeldete Version von Kurt, aber dem
kann er nicht das Wasser reichen, schreibt aber schon so...

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt eigentlich Kurt zu seinem ersten Jünger?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Leute, die kommen als Arschloch auf die Welt und sterben als 
Arschloch. Dazwischen darf man sie einfach nur nicht beachten. Dann 
nerven sie auch nicht. Ein fataler Fehler ist es, auf solche Arschlöcher 
einzugehen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Was sagt eigentlich Kurt zu seinem ersten Jünger?

Glatze, Mütze..
Glatze, Mütze..
Glatze, Mütze..
Youtube-Video "bernie und ert mütze glatze"

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Es gibt Leute, die kommen als Arschloch auf die Welt und sterben als
> Arschloch. Dazwischen darf man sie einfach nur nicht beachten. Dann
> nerven sie auch nicht. Ein fataler Fehler ist es, auf solche Arschlöcher
> einzugehen.

Na Leute kommt, jetzt habt ihr euch so schön unterhalten, ihr werdet 
doch nicht ins Streiten kommen.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Thomas E. schrieb:
>> Es gibt Leute, die kommen als Arschloch auf die Welt und sterben als
>> Arschloch. Dazwischen darf man sie einfach nur nicht beachten. Dann
>> nerven sie auch nicht. Ein fataler Fehler ist es, auf solche Arschlöcher
>> einzugehen.

Erst mal hat Thomas recht!

>
> Na Leute kommt, jetzt habt ihr euch so schön unterhalten, ihr werdet
> doch nicht ins Streiten kommen.
>
>  Kurt


Kurt, es sei IHM gedankt für SEINE Worte und dafür hat ER von mir
eine Eins gut geschrieben...


Mani

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Die Äffchen als Wahrer der wissenschaftlichen Wahrheit im heroischen
> Kampf gegen Kurt?!

Dass es hier keinem um ernsthafte Diskussion geht oder gar darum, Kurt 
zu belehren oder überzeugen solltest du mittlerweile mitbekommen haben.

Hier gehts nur um kurzweilige Unterhaltung, bisl rumkasperln.
Und das auf Kosten eines anderen, in dem Fall Kurt.
So wie damals auf dem Schulhof, als man die dicken Kinder gehänselt hat.

Du brauchst mitnichten jetzt irgendwie auf die seltsame Idee kommen, als 
einziger hier die ultimative Wahrheit gepachtet zu haben. Jaja, alle 
sind dumm und lassen sich von Kurt vorführen, nur du nicht.
Lol.

Autor: E. D. (e-d)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> So wie damals auf dem Schulhof, als man die dicken Kinder gehänselt hat.

Jaja, Kinder können grausam sein.
Zum Glück legt sich das mit zunehmenden Alter..  :-}

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
E. D. schrieb:
> Zum Glück legt sich das mit zunehmenden Alter..  :-}

Nicht bei Allen...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Vielleicht sollte ich mir doch, auch wenn es schwer fällt, mir Zeit für
> euch nehmen.
>
> Dann seid ihr nicht mehr Kurts Äffchen sondern meine. Irgendwie niedlich
> diese Vorstellung.

Sicher!

Denn dann wärst Du der Oberaffe, der von den vielen, vielen kleinen
Äffchen dann durch die Manege geführt wird, mit vielen kleinen 
Nasenringen,
aber das ist ja schon im Gange...

Denn selbst der legendäre King Kong hatte mehr Gefühl und Grips als 
Du...


Kannst Dich ja wieder melden!

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lach mich kaputt.
Unser Depp hat sich im "Nachbarforum" wegen der rotierenden Flasche in 
den Haaren.

http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?f=15&t=799

Echt lustig dort ;-)

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber da als hier...

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schmeiss mich weg :-)))
Eine rotierende Flasche strahlt, sagt er.
Und auf die Frage, welcher Art die Strahlung wäre, sagt er unter 
anderem:
"Nordlicht, Wechselstrom".
Pruuust!

Ich dachte immer, noch tiefer kann man gar nicht sinken. Aber unser 
Genie beweist mal wieder das Gegenteil :-))))))))

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> "Nachbarforum"
Denn:
Mit "uns" kann man ja über so was nicht vernünftig sprechen.

Recht hat er!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Mit "uns" kann man ja über so was nicht vernünftig sprechen.

In dem Mahag-Forum versteht ihn aber auch keiner, obwohl sich da nur 
durchgeknallte Spinner rumtreiben.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Arduino F. schrieb:
>> Mit "uns" kann man ja über so was nicht vernünftig sprechen.
>
> In dem Mahag-Forum versteht ihn aber auch keiner, obwohl sich da nur
> durchgeknallte Spinner rumtreiben.

Damit ist nach der Bindl'schen Logik aufgezeigt und mittels 
Fehlermeldungszertifikat bestätigt:

Hier gibt es n-2 Spinner.




Oder so ähnlich ...
:-)

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Hier gibt es n-2 Spinner.

n-2 = x

x = ?


Gut, 2 sind bekannt...


Doch sind die 2 wirklich 2 oder nur Einer?

: Bearbeitet durch User
Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Hier gibt es n-2 Spinner.
>
> n-2 = x
>
> x = ?
>
>
> Gut, 2 sind bekannt...
>
>
> Doch sind die 2 wirklich 2 oder nur Einer?

Nach Kurt Riese oder Adam Bindl gilt:

1 = 2 = n. , für alle n aus der Mengen der Bindl'schen Zahlen.

Ergo: x ist beliebig.


Entledigt aller Regeln kann die Neue Mathematik zu neuen Wundern 
aufbrechen.
Endlich wird die Strahlungsleistung einer Cola-Antenne berechenbar.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Entledigt aller Regeln kann die Neue Mathematik zu neuen Wundern
> aufbrechen.

Dann macht es auch nichts wenn aus URI dann IRU wird...

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Dann macht es auch nichts wenn aus URI dann IRU wird...

Genau so funktioniert das hier.
Waldorf-Physik eben.
Es gibt kein Richtig oder Falsch, hauptsache du hast Spaß dabei.

: Bearbeitet durch User
Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Endlich wird die Strahlungsleistung einer Cola-Antenne berechenbar.

Machm Alpa Use ;-))

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Endlich wird die Strahlungsleistung einer Cola-Antenne berechenbar.

Wie wär es zur Aufwärmung mit einem Cola-Lautsprecher?

Der Boden wird abgeschnitten und ein Lautsprecher montiert,
dessen Abstrahlcharakteristik nach innen zeigt mit wasserfester
Membrane und sorgfältig mit Silikon aussen herum abgedichtet, nach
24 Stunden Trocknung bei Raumthemperatur kann dann ein erster
Test erfolgen...


An der Spule des Lautsprechers wird ein NF-Signal eingespeist, ob
Musik in allen Variationen oder von einem Funktionsgenerator...

Jetzt kann man alle erdenklichen Situationen schaffen, je nach
Ortsumständen, wobei hier die Meereshöhe eine entscheidende
Rolle spielt:


a) Flasche zugeschraubt

b) Flasche offen

c) Flasche mit Cola füllen, teilweise mehr oder weniger
   und zugeschraubt

d) wie c, jedoch leicht aufgeschraubt

e) wie c, jedoch offen

f) Ohr dicht an die Öffnung halten, verschiedene Musikrichtungen
   mit unterschiedlichen Lautstärkepegeln testen...

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Wie wär es zur Aufwärmung mit einem Cola-Lautsprecher?

Ich würde die Antenne beibehalten und die Cola mit einer Stange Mentos 
polarisieren. Dabei könnte man mit der Fontänenhöhe als Equivalent zur 
Wellenlänge die Resonanzfrequenz der Cola bestimmen. In weiteren 
Versuchen wäre zu klären, ob der entstehende Schaum auch Seitenschäume 
enthält und ob diese schon in den Mentos oder der Cola enthalten sind 
oder erst bei der Polarisation entstehen.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Wie wär es zur Aufwärmung mit einem Cola-Lautsprecher?
>
> Ich würde die Antenne beibehalten und die Cola mit einer Stange Mentos
> polarisieren. Dabei könnte man mit der Fontänenhöhe als Equivalent zur
> Wellenlänge die Resonanzfrequenz der Cola bestimmen. In weiteren
> Versuchen wäre zu klären, ob der entstehende Schaum auch Seitenschäume
> enthält und ob diese schon in den Mentos oder der Cola enthalten sind
> oder erst bei der Polarisation entstehen.

In der Bindl-Raum-Zeit entstehen alle Nebenschäume erst beim Auftreffen 
auf das Empfängergesicht. Jede andere Möglichkeit ist per Definition 
abgezeigt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Versuchen mit eine gerichteten Cola-Strahler sind sind mir
sowohl Nebenschäume als auch Abschäume im Messzyklus aufgefallen...


Lassen sich diese irgendwie verkleinern bzw. eliminieren?


Wenn ja, womit?

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Bei Versuchen mit eine gerichteten Cola-Strahler sind sind mir
> sowohl Nebenschäume als auch Abschäume im Messzyklus aufgefallen...
>
>
> Lassen sich diese irgendwie verkleinern bzw. eliminieren?
>
>
> Wenn ja, womit?

Alles Märchen!








:-)

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Alles Märchen!

Märchen sind Träume und Träume sind Schäume.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Alles Märchen!
>
> Märchen sind Träume und Träume sind Schäume.

Und Schäume sind Märchen.

Q.e. geschlossen aufgezeigt.

So einfach geht der Bindl-Zirkular-Beweis.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
.

Haben die Äffchens ihre Colaflasche schon zerdeppert/aufgebraucht?

Könnte ihnen vill jemand eine neue hinwerfen?

 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
War da ein Geräusch aus dem Affenhaus?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Haben die Äffchens ihre Colaflasche schon zerdeppert/aufgebraucht?

Habe damit eine Rakete gebaut, die ganz knapp unterhalb der
MIR vorbei flog und auch wenige Meter neben der Abschussbasis
wieder auftraf - ohne Hitzeschild...

Das war aber nur möglich, weil die Ortsumstände perfekt passten...

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Haben die Äffchens ihre Colaflasche schon zerdeppert/aufgebraucht?
>
> Habe damit eine Rakete gebaut, die ganz knapp unterhalb der
> MIR vorbei flog und auch wenige Meter neben der Abschussbasis
> wieder auftraf - ohne Hitzeschild...
>
> Das war aber nur möglich, weil die Ortsumstände perfekt passten...

Na wer sagst denn, du kannst ja doch was dazulernen. Weiter so!

 Kurt

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am 15.2.1564 wurde Galileo Galilei in Pisa (Italien) geboren.
Nach seinem Widerruf der kopernikanischen Lehre verfasste er u.a. 1638 
unter Aufsicht der Inquisition "Unterredungen und mathematische 
Demonstrationen über zwei neue Wissenschaften, die Mechanik und die 
lokale Bewegung betreffend", worin er die Gesetze von Wurf und Fall 
mathematisch formuliert.
Galilei verstarb am 8.1.1642 in Arcetri bei Florenz.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
.


Hm, was bringe ich den Äffchen's hier von einer Faschingsveranstaltung 
mit damit sie wieder was zum rumhüpfen haben.

Es muss etwas sein dass sie geistig nicht besonders beansprucht, soll 
aber auch nicht gleich kaputt gehen.

 Kurt


Wie wärs mit ein paar Seitenbändern, die sind geistig nicht 
anspruchsvoll da ja nur gedacht, haben aber den Nachteil dass sie nicht 
zum kicken taugen weil nicht real.
Naja, aber bestimmt zum kicken mit vorgestellten Dingern brauchbar sind.

Von solchen Vorstellungsdingern gibt es noch eine ganze Menge, das 
reicht bestimmt bis zum Herbst. Dann schauma weiter.

Die vielen Sinussignale die ja angeblich in einem Rechteck drin sind die 
kommen dann dran wenn die Seitenbänder aufgebaucht/zerspielt sind.


.

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Am 16.2.1514 wurde Georg Joachim von Lauchen Rhaeticus in Feldkirch 
geboren.
Sein Hauptinteresse galt der Astronomie. Er veröffentlichte 1551 in 
Leipzig die erste Tafel, welche alle sechs trigonometrischen Funktionen 
gleichberechtigt enthält und siebenstellige Funktionswerte angibt. In 
seinem Nachlass fanden sich noch genauere trigonometrische Tafeln.
Rhaeticus verstarb am 4.12.1574 in Kaschau (jetzt Kosice, Slowakei).

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Das war aber nur möglich, weil die Ortsumstände perfekt passten...
>
> Na wer sagst denn, du kannst ja doch was dazulernen. Weiter so!

Es gibt Leute, die bemerken den Sarkasmus nicht mal, wenn er ihnen 
mitten ins Gesicht springt.

Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wie wärs mit ein paar Seitenbändern, die sind geistig nicht
> anspruchsvoll da ja nur gedacht

gähn

Alter Mann, du bist nicht mehr unterhaltsam.
Nutz deine kostbaren Jahre und geh mal vor die Haustür.
Vielleicht würd dir Fasching und der Kontakt mit Menschen sogar gut tun.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> und der Kontakt mit Menschen sogar gut tun.

Und?
Was ist mit denen drumrum?
An die denkst du wohl gar nicht!
.. an die armen Leute ..

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Nutz deine kostbaren Jahre und geh mal vor die Haustür.

Geht nicht.
In der Psychatrie kriegt man nicht einfach so mal Ausgang.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> Das war aber nur möglich, weil die Ortsumstände perfekt passten...
>>
>> Na wer sagst denn, du kannst ja doch was dazulernen. Weiter so!
>
> Es gibt Leute, die bemerken den Sarkasmus nicht mal, wenn er ihnen
> mitten ins Gesicht springt.

Genau!

 Kurt

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit 10.000 haben wir irgendwie das einzige Ziel des Threads aus den 
Augen verloren...

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Seit 10.000 haben wir irgendwie das einzige Ziel des Threads aus
> den Augen verloren...

Da es hier kein Ziel gibt, kann man auch keins aus den Augen verlieren.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
10.000 war ein Ziel.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
tja, da seid ihr leicht drüber geschossen.

Ist wie bei 17+4:
Ziel verfehlt---> verloren

Namaste

Autor: Mario K. (mario_k88)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt,

was war den das letzte, was du gebastelt hast?

Autor: Bernd F. (appaloosa)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Kurt,
>
> was war den das letzte, was du gebastelt hast?

Ein viereckiges Atommodell?

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Mario K. schrieb:
>> Kurt,
>>
>> was war den das letzte, was du gebastelt hast?
>
> Ein viereckiges Atommodell?

Achteckig, so viel Zeit muß sein.
Und das wichtigste ist: Bunt!
:-)))
http://www.bindl-kurt.de/41106.html

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollen wir Kurt nicht alle zustimmen?
Dann hat er sein Lebenswerk vollendet und kann in Ruhe sterben.

Ich fang mal an:

Kurt, du hast in allen Punkten recht. Deine Ausführungen sind logisch, 
nachvollziehbar und frei von Widersprüchen. Ich danke dir, daß du mir 
die Augen für das wahre Erkennen der Natur, so wie sie wirklich ist, 
geöffnet hast und ich nicht mehr an die eingeipmften 
Märchenvorstellunegn glauben muß.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Ich fang mal an:
>
> Kurt, du hast in allen Punkten recht.

Ich ttrefff voorr lauuterr Laccchhhenn ddiiee Tassstenn nniccht!
Aufffhhöörrreeennn!!!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:


> Kurt, du hast in allen Punkten recht. Deine Ausführungen sind logisch,
> nachvollziehbar und frei von Widersprüchen.
> Ich danke dir, daß du mir
> die Augen für das wahre Erkennen der Natur, so wie sie wirklich ist,
> geöffnet hast und ich nicht mehr an die eingeipmften
> Märchenvorstellunegn glauben muß.

Könntest du ein wenig mehr auf deine Rechtschreibung achten.

  Kurt

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Könntest du ein wenig mehr auf deine Rechtschreibung achten.

Hä?
Du meinst ich sollte genauso viele Fehler machen wie du?
Nein, das geht zu weit. Aber bei "eingeimpften Märchenvorstellungen" 
habe ich jeweils einen Dreher eingebaut. Das lag an der Aufregung. 
Schließlich bin ich ein komplett neuer Mensch, seit ich die Wahrheit 
erkannt habe.

Jetzt zum Geschäft:
Ich habe geliefert. Jetzt halte du dich an deinen Teil der Vereinbarung:

Thomas E. schrieb:
> Wollen wir Kurt nicht alle zustimmen?
> Dann hat er sein Lebenswerk vollendet und kann in Ruhe sterben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Könntest du ein wenig mehr auf deine Rechtschreibung achten.
>
> Hä?
> Du meinst ich sollte genauso viele Fehler machen wie du?

Aber nein, das muss nicht sein, ich mache meine selber.

> Nein, das geht zu weit. Aber bei "eingeimpften Märchenvorstellungen"
> habe ich jeweils einen Dreher eingebaut. Das lag an der Aufregung.

Das ward unverkennbar. Du konntest es wohl nicht erwarten es zu 
schreiben.


> Schließlich bin ich ein komplett neuer Mensch, seit ich die Wahrheit
> erkannt habe.

Siehste, so ist das halt mit der Realität.


> Jetzt zum Geschäft:
> Ich habe geliefert. Jetzt halte du dich an deinen Teil der Vereinbarung:

Welches Geschäft? Welche Lieferung?
Ich habe geliefert und hab dir aufgezeigt dass du eine Märchenweltblase 
irgendwie angelegt bekommen hast und dass du daraus dein Weltbild 
kreierst. Wie du ja selber gesehen hast, ein Märchenhaftes.

>
> Thomas E. schrieb:
>> Wollen wir Kurt nicht alle zustimmen?
>> Dann hat er sein Lebenswerk vollendet und kann in Ruhe sterben.

Es ist noch lange nicht vollendet, aber ihr habt mir dabei geholfen es 
zu erstellen.
Ich habe hier bezüglich menschlichem Verhalten sehr viel gelernt.
Das hat mich zwar ein wenig (sehr) überrascht weil ich es erst absolut 
nicht glauben wollte, aber 15000 Beiträge haben mich dann doch überzeugt 
dass ich es akzeptieren muss.
Was da zu akzeptieren ist das kannst du ja selber 
nachlesen/nachschlagen, warst ja heftig daran beteiligt.


 Kurt

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Es ist noch lange nicht vollendet

Nicht? Ich dachte, das wäre so.

Na gut, dann warte ich gespannt auf deine neuen Erkenntnisse.
In was für einer faszinierenden Welt wir doch leben. Total spannend.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
>
> In was für einer faszinierenden Welt wir doch leben. Total spannend.

Sag ich doch, so ungeheuer vielfältig und faszinierend und auf einer so 
faszinierenden Einfachheit gegründet.

Takt und Träger, das reicht.

 Kurt

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Takt und Träger, das reicht.

... und ein paar Nachhilfestunden in Multiplikation.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Takt und Träger, das reicht.
>
> ... und ein paar Nachhilfestunden in Multiplikation.

Du hast es also kapiert dass du eine Multiplikation brauchst damit das 
was in der Blasenwelt angenommen wird auch scheinbar/zum Schein 
existiert.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wie wärs mit ein paar Seitenbändern, die sind geistig nicht
> anspruchsvoll...


Vorschlag:

Die Seitenbänder für die Vorhänge nutzen, das sieht auch ordentlich aus
und die Größe ist auch schätzbar...


Thomas E. schrieb:
> Ich fang mal an:
>
> Kurt, du hast in allen Punkten recht. Deine Ausführungen sind logisch,
> nachvollziehbar und frei von Widersprüchen. Ich danke dir, daß du mir
> die Augen für das wahre Erkennen der Natur, so wie sie wirklich ist,
> geöffnet hast und ich nicht mehr an die eingeipmften
> Märchenvorstellunegn glauben muß.

Das ist kein Sarkasmus!

Kurt B. schrieb:
> die eingeipmften
>> Märchenvorstellunegn glauben muß.
>
> Könntest du ein wenig mehr auf deine Rechtschreibung achten.

Kurt, Alle verstehen diese Worte, sie sind nur anders wegen der
Ortsumstände (Tastatur, Alohol und vieler Begleitumstände...), darum
ist auf die Rechtschreibung weniger zu achten als auf den Inhalt...

Hingegen gibt es mysteriöse Schreiber, deren Worte man selbst bei
BESTER Rechtschreibung nicht versteht, sämtliche Übersetzungsprogramme
alles noch lächerlicher machen...


Thomas E. schrieb:
> Aber bei "eingeimpften Märchenvorstellungen"
> habe ich jeweils einen Dreher eingebaut. Das lag an der Aufregung.
> Schließlich bin ich ein komplett neuer Mensch, seit ich die Wahrheit
> erkannt habe.

Wie erträgst Du das in so kurzer Zeitspanne?

Kurt B. schrieb:
> Das ward unverkennbar. Du konntest es wohl nicht erwarten es zu
> schreiben.

Kurt hat hiermit Thomas E. abgestoppt...

Kurt B. schrieb:
> Es ist noch lange nicht vollendet, aber ihr habt mir dabei geholfen es
> zu erstellen.
> Ich habe hier bezüglich menschlichem Verhalten sehr viel gelernt.

Ich auch! Dank Eurer Präsenz durfte ich viel über die Psyche der
Menschen lernen und ich bin sicher nicht der Einzige...

Kurt B. schrieb:
> so ungeheuer vielfältig und faszinierend und auf einer so
> faszinierenden Einfachheit gegründet.
>
> Takt und Träger, das reicht.

Für eine Sherpa sicherlich...

Kurt B. schrieb:
> damit das
> was in der Blasenwelt angenommen wird auch scheinbar/zum Schein
> existiert.

Das werde ich einmal eine Nutte fragen, die kann mir die Ortsumstände
dazu erklären und das Wie und Warum weshalb irgend etwas überhaupt
existiert in meiner Vorstellung...


Und zum Abschluss meiner Ausführungen möchte ich einmal speziell
meine österreichischen Kollegen grüssen und sagen:

Mia wissn wia da Hohs rennt, oba mia wissn net, wos a si denkt, da 
Hohs...

Eh kloar...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mia wissn wia da Hohs rennt, oba mia wissn net, wos a si denkt, da
> Hohs...

oaba denke kinnt moa si scho,  oh wenn moas net so gno wissoa. Moa gsits 
jo. uh woa ma gchiet loast, da loast ma's oh.

Namaste

: Bearbeitet durch User
Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Gu. F. schrieb:
>> Kurt B. schrieb:
>>> Takt und Träger, das reicht.
>>
>> ... und ein paar Nachhilfestunden in Multiplikation.
>
> Du hast es also kapiert dass du eine Multiplikation brauchst damit das
> was in der Blasenwelt angenommen wird auch scheinbar/zum Schein
> existiert.
>
>  Kurt

Du halt noch nicht ...

P.S.
Geh halt endlich mal zum Urologen wenn du Probleme mit deiner Blase 
hast.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Gu. F. schrieb:
>>> Kurt B. schrieb:
>>>> Takt und Träger, das reicht.
>>>
>>> ... und ein paar Nachhilfestunden in Multiplikation.
>>
>> Du hast es also kapiert dass du eine Multiplikation brauchst damit das
>> was in der Blasenwelt angenommen wird auch scheinbar/zum Schein
>> existiert.
>>
>>  Kurt
>
> Du halt noch nicht ...

Damit ich zur Märchenwelt passe?

Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
Überlege dir selber wozu du eine Multiplikation brachst.
Tipp: um die Märchenweltvorstellungen zu erfüllen/zu glauben.

Weitere Tipp: es findet keine statt.

 Kurt

Tipp: versuche mal deine Blasenweltvorstellung wegzulegen und logisch zu 
denken. Es ist nicht schwer, versuchs einfach.

.

: Bearbeitet durch User
Autor: Achim Hensel (anymouse)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
> Überlege dir selber wozu du eine Multiplikation brachst.
> Tipp: um die Märchenweltvorstellungen zu erfüllen/zu glauben.

Wenn ein Verstärker so arbeitet, dass Ausgangssignal und Eingangssignal 
zueinander proportional sind, dann entspricht dies in der 
Mathe-Märchenwelt eine Multiplikation mit einem bestimmten 
(Verstärkungs-)Faktor.

Um bei einem Modulator ist das Ausgangssignal zum einen proportional zum 
Eingangs- als auch zur Kombination aus Träger- und Modulationssignal. 
Zweite Multiplikation.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> ...
> Wenn ein Verstärker so arbeitet, dass Ausgangssignal und Eingangssignal
> zueinander proportional sind, dann entspricht dies in der
> Mathe-Märchenwelt eine Multiplikation mit einem bestimmten
> (Verstärkungs-)Faktor.
>
> Um bei einem Modulator ist das Ausgangssignal zum einen proportional zum
> Eingangs- als auch zur Kombination aus Träger- und Modulationssignal.
> Zweite Multiplikation.

das bringt alles nichts. K.B. leidet seit frühster Jungend an einer 
Mathe-Allergie. Er muß deshalb jeglichen Kontakt mit dem Allergen 
meiden.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Achim H. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
>> Überlege dir selber wozu du eine Multiplikation brachst.
>> Tipp: um die Märchenweltvorstellungen zu erfüllen/zu glauben.
>
> Wenn ein Verstärker


Bei AM wird moduliert. Daher auch der Name.
Nämlich das Signal das mit konstanter Frequenz und Amplitude vom 
Oszillator kommt und in der Modulationsstufe in seiner Amplitude 
verändert wird.
Siehe Potilator, da wird das auf anschaulichste Weise dargelegt.

 Kurt

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Schleifenzähler ist gerade übergelaufen und der war schon 512 Bit 
breit!

Der Puffer platzt und sorry Jungs aber meine Ressourcen sind erschöpft.

 Ich glaube unser Kurt ist in Wahrheit ein Oberpfälzer, welcher 
zumindest mit dem US-Expandeur sehr nah verwandt scheint, wenn er es 
nicht gar am Ende selbst ist. Mit so einem kann man sich nicht messen. 
Es muss die Wahrheit sein.


Namaste

: Bearbeitet durch User
Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Und Sie hörten mal wieder eine Sendung aus Entenhausen, der kleinen Welt 
in der es keine Additionstheoreme und Multiplikationen geben darf. Von 
dem Mann, der noch nicht mal seinen eigenen Potilator berechnen kann.

Ich nenne ihn mal den deutschen "Alternative Fakten Prediger"

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt, du sagtest, dein Lebenswerk sei noch lange nicht vollendet:

Kurt B. schrieb:
> Es ist noch lange nicht vollendet, aber ihr habt mir dabei geholfen es
> zu erstellen.

Ich hatte erwartet, es kämen neue Erkenntnisse:

Thomas E. schrieb:
> Na gut, dann warte ich gespannt auf deine neuen Erkenntnisse.
> In was für einer faszinierenden Welt wir doch leben. Total spannend.

Stattdessen kramst du die uralten Kamellen raus:

Kurt B. schrieb:
> Bei AM wird moduliert. Daher auch der Name.
> Nämlich das Signal das mit konstanter Frequenz und Amplitude vom
> Oszillator kommt und in der Modulationsstufe in seiner Amplitude
> verändert wird.
> Siehe Potilator, da wird das auf anschaulichste Weise dargelegt.

Das mit dem Modulieren haben wir doch schon hundert Mal durch.

Du solltest dich jetzt doch an unsere Vereinbarung halten:

Thomas E. schrieb:
> Wollen wir Kurt nicht alle zustimmen?
> Dann hat er sein Lebenswerk vollendet und kann in Ruhe sterben.

Dann kondolieren wir auch alle.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.

Sorry, du bist mir einfach zu dämlich zum diskutieren.
Werd erwachsen/normal was auch immer.

Idioten/Trolle wie du einer bist verdienen keine Bühne.
Insofern versteh ich die Mods nicht die diese provokanten Dünnschiss 
tolerieren.
mc.net ist mittlerweile das einzige (noch) ernsthafte Forum welches 
Deppen akzeptiert.

Kopfschütteln...

P.S.
Mahag und Konsorten zähle ich nicht zu ernsthaften Foren.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
>
> Sorry, du bist mir einfach zu dämlich zum diskutieren.
> Werd erwachsen/normal was auch immer.
>
> Idioten/Trolle wie du einer bist verdienen keine Bühne.
> Insofern versteh ich die Mods nicht die diese provokanten Dünnschiss
> tolerieren.
> mc.net ist mittlerweile das einzige (noch) ernsthafte Forum welches
> Deppen akzeptiert.
>
> Kopfschütteln...
>
> P.S.
> Mahag und Konsorten zähle ich nicht zu ernsthaften Foren.


Äh,hm, du willst doch wohl nicht/soll ich dich als ernsthaften 
Diskutanten anschauen?


 Kurt


>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.


.

Autor: Pat A Mat (patamat)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Das hat mich zwar ein wenig (sehr) überrascht weil ich es erst absolut
> nicht glauben wollte, aber 15000 Beiträge haben mich dann doch überzeugt
> dass ich es akzeptieren muss.

Also, wenn das mal kein Paradebeispiel für Lernresistenz ist!

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pat A. schrieb:
> Also, wenn das mal kein Paradebeispiel für Lernresistenz ist!

... eher für geistigen Dünnschiss!

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
> Überlege dir selber wozu du eine Multiplikation brachst.
> Tipp: um die Märchenweltvorstellungen zu erfüllen/zu glauben.

Äquivalent zu:
Sitzt ne Kuh aufm Baum und strickt Erdbeeren.
Kommt ein Polizist vorbei: "Angeln verboten!"
"Was, schon halb fünf?"

Lass dir doch mal was neues einfallen, Kurtchen.
Du langweilst.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Du langweilst.

+1

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> R. M. schrieb:
>> Du langweilst.
>
> +1



>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.



 Kurt

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.
>
>  Kurt

Das Risiko, dass deine Gehirnzelle (*) dabei verdampft
ist mir zu hoch.

(*) singular

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Du langweilst.

+2

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> R. M. schrieb:
>> Du langweilst.
>
> +2


>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.


 Kurt

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist unmöglich, die Schönheiten der Naturgesetze angemessen zu 
vermitteln, wenn jemand die Mathematik nicht versteht. Ich bedaure das, 
aber es ist wohl so.

Richard Feynman

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Berechne deinen Potilator ohne Multiplikation.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Es ist unmöglich, die Schönheiten der Naturgesetze angemessen zu
> vermitteln, wenn jemand die Mathematik nicht versteht. Ich bedaure das,
> aber es ist wohl so.
>
> Richard Feynman

Wo findet sie denn statt, die Multiplikation?

 Kurt

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... wo findet bei der Stromverstärkung in einem Transistor eine 
Multiplikation statt... hmmmm... wo kann das sein?

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> R. M. schrieb:
>> Es ist unmöglich, die Schönheiten der Naturgesetze angemessen zu
>> vermitteln, wenn jemand die Mathematik nicht versteht. Ich bedaure das,
>> aber es ist wohl so.
>>
>> Richard Feynman
>
> Wo findet sie denn statt, die Multiplikation?
>
>  Kurt

Genau dort, wo es dir die vorigen tausend Male auch schon erklärt wurde.

Wozu willst du es jetzt zum tausendundersten Mal wissen?
Willst du vergleichen, ob sich an der Erklärung etwas geändert hat?

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Du verstehst nicht einmal deinen Potilator,
ansonsten wüsstest du wo malgenommen wird.

Aber mach dir nichts draus und sei froh das du noch gleichmäßig atmen 
kannst.

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Hui, wie schön Kurts Äffchen wieder tanzen.

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, das Internet hat schon wieder einen "Fatal error" erzeugt.
Wird Zeit für nen Reset.

Ähm du wohnst nicht zufällig in Katzenhausen? Lol

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Mist, das Internet hat schon wieder einen "Fatal error" erzeugt.

Ich glaube das passiert immer wenn Kurt wieder mal ganz großen 
Rinderhaufen geschrieben hat.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Mist, das Internet hat schon wieder einen "Fatal error" erzeugt.

Manchmal furzen Affenärsche auch.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Hui, wie schön Kurts Äffchen wieder tanzen.

Ich kann dir nicht widersprechen, schön machens sie.

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:

>
> Genau dort, wo es dir die vorigen tausend Male auch schon erklärt wurde.
>
> Wozu willst du es jetzt zum tausendundersten Mal wissen?
> Willst du vergleichen, ob sich an der Erklärung etwas geändert hat?

Was verstehst du denn unter AM (Amplitudenmodulation) nicht?

 Kurt

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr meint die unterschiedlichen  Persönlichkeiten sind der selben 
multiplen Struktur einer einzigen Kohlenstoffeinheit zuordenbar, welche 
in diesem Habitat miteinander kommunizieren.

Ein interessantes Konzept für ein solches psychoneurologisches 
Experiment, wenn man bedenkt das es sich ja nur em eine 
Pseudowissenschaft handelt.


Mhm, faszinierend.


Namaste

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Nein wie goldig, die ertappten Äffchen jetzt mit Schnappatmung.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:

> Ein interessantes Konzept für ein solches psychoneurologisches
> Experiment, wenn man bedenkt das es sich ja nur em eine
> Pseudowissenschaft handelt.
>
>
> Mhm, faszinierend.

Faszinieren ist wie, trotz eindeutiger Fakten, an den eingebrannten 
Gehirnblasenmärchenwahrheiten festgehalten wird.
Verteidigt um jeden Preis, koste es was es wolle.

Naja, typisches Herdenverhalten, typisches Angstgebaren, Typisches 
Gebaren, evolutionsbedingtes Gebaren.
Gebaren von dem man annehmen können sollte dass es längst überwunden sei 
(das setzt die Selbsterkennung dieses Verhaltens voraus) aber doch (hier 
eindeutig sichtbar) immer noch sehr präsent ist (wiederum ein: koste es 
was es wolle).

Spielzeug den Äffchen's geben und sehen dass ein neues bereit steht 
falls sie es verschlissen haben.
Hauptsache sie fühlen sich in der Gruppe geborgen, koste es was es 
wolle.
Muss man akzeptieren, ist halt so (nicht bei allen!).

Auch wenn es manchmal schwer fällt, das Akzeptieren dieser 
althergebrachten Verhaltensweisen ist unausweichlich.

Lösung: sie in eine Gedankenblase schieben und spielen lassen/Äffchen's 
sein lassen. (sie können es selber nicht erkennen, die Hürden sind wohl 
zu hoch für sie, darum: "ist halt so, ist nicht zu ändern")


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ihr meint die unterschiedlichen  Persönlichkeiten sind der selben
> multiplen Struktur einer einzigen Kohlenstoffeinheit zuordenbar, welche
> in diesem Habitat miteinander kommunizieren

JA!


Fatal E. schrieb:
> Nein wie goldig, die ertappten Äffchen jetzt mit Schnappatmung.

Kurt B. schrieb:
> Fatal E. schrieb:
>> Hui, wie schön Kurts Äffchen wieder tanzen.
>
> Ich kann dir nicht widersprechen, schön machens sie.
>
>  Kurt


Ist Kurt alleine?

Ist Fatal Error ein anderes Synonym?

Sind die Kohlenstoffeinheiten identisch?

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ist Kurt alleine?
>
> Ist Fatal Error ein anderes Synonym?

Hm, mal testen.

Lieber "Furchtbarer Fehler".

Bitte bestimme den korrekten Wert von x:
   x = 3 * 4

Wenn du das nicht kannst, dann must du ein Kurt sein.

Ist doch ganz einfach ;-)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Ihr meint die unterschiedlichen  Persönlichkeiten sind der selben
>> multiplen Struktur einer einzigen Kohlenstoffeinheit zuordenbar, welche
>> in diesem Habitat miteinander kommunizieren
>
> JA!
>
>
> Fatal E. schrieb:
>> Nein wie goldig, die ertappten Äffchen jetzt mit Schnappatmung.
>
> Kurt B. schrieb:
>> Fatal E. schrieb:
>>> Hui, wie schön Kurts Äffchen wieder tanzen.
>>
>> Ich kann dir nicht widersprechen, schön machens sie.
>>
>>  Kurt
>
>
> Ist Kurt alleine?
>
> Ist Fatal Error ein anderes Synonym?
>
> Sind die Kohlenstoffeinheiten identisch?

Schön wie du tanzt.

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Schön wie du tanzt.
>
>  Kurt

Wer am meisten tanzt, bist ja wohl du, oder?
Ist ja klar, endlich nach jahrelangem Verbreiten von Unsinn hast du 
jemanden gefunden, der vorgibt, dir zu helfen. Da muss man ja 
Freudensprünge machen. Da freut man sich selbst dann, wenn ein "FATAL 
ERROR" auf dem Bildschirm erscheint. :-)
So, jetzt kannst du gerne weiter tanzen.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Da freut man sich selbst dann, wenn ein "FATAL
> ERROR" auf dem Bildschirm erscheint.

Und dann auch noch ein ID10T-Fehler.

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Faszinieren ist wie, trotz eindeutiger Fakten, an den eingebrannten
> Gehirnblasenmärchenwahrheiten festgehalten wird.

What happened #LastNightInSweden?

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Wer am meisten tanzt, bist ja wohl du, oder?
> Ist ja klar, endlich nach jahrelangem Verbreiten von Unsinn hast du

Coooool bleiben und tot laufen lassen....
Hommmmmmmmmm

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> Wer am meisten tanzt, bist ja wohl du, oder?
>> Ist ja klar, endlich nach jahrelangem Verbreiten von Unsinn hast du
>
> Coooool bleiben und tot laufen lassen....
> Hommmmmmmmmm

Jaja, keine Sorge. Mein Blutdruck ist nicht in Gefahr :-)
Ich amüsiere mich nur darüber, daß er die Querschüsse vom Fehlerteufel 
für Unterstützung hält und eifrig zustimmt... :-)
Der merkt wirklich nicht, wie er verarscht wird!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:

>
> Der merkt wirklich nicht, wie er verarscht wird!

Die Äffchens's hier merken nicht, sie können es ja, auf Grund fehlendem 
Naturverständnis, nicht, welchem Unsinn sie aufgesessen sind, wie sie 
sich selber verarschen und diese Verarsche, wiederum aus fehlendem 
Realitätssinn heraus, selber nicht erkennen (können/wollen/dürfen).

 Kurt

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt isser auf Entzug.
Das winseln is ja inzwischen echt peinlich.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Jetzt isser auf Entzug.
> Das winseln is ja inzwischen echt peinlich.

Ihm ist nichts peinlich.

Aber inzwischen zeigt er wenigstens Sinn für Humor:

Kurt B. schrieb:
> auf Grund fehlendem Naturverständnis

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Jetzt isser auf Entzug.
> Das winseln is ja inzwischen echt peinlich.


>> Zeig halt wo die Multiplikation real stattfindet.


 Kurt

Autor: Curt Byndl (curtbyndl)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Howdy, my old namesake from easter Bavaria,
what do you mean with die Multiplication ?

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
> Coooool bleiben und tot laufen lassen....

Der ist wirklich köstlich.
Du bist doch einer der Ersten, der jedesmal freudig in die Manege 
springt, um vorgeführt werden. Ein rotes Jäckchen müßte dir übrigens 
sehr gut stehen.


>Der merkt wirklich nicht, wie er verarscht wird!
Hauptsache ihr merkt noch etwas.

Also weiter geht's mit eurem Ringelreihen. Vielleicht sollte man euch 
noch mit kleinen Trömmelchen ausstatten.

Autor: Curt Byndl (curtbyndl)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hello Kurt.
Please answer me.
Your opinion is very important to me.
For the past 25 years, I have been thinking about the natural laws and I 
have come to the conclusion that something is wrong with this.
I like your simple approach.
I live in Evergreen, Alabama
But all my watches are synchronized with Tiefenbach.

Curt
,

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Curt B. schrieb:
> I live in Evergreen, Alabama

Youtube-Video "Lynyrd Skynyrd - Sweet Home Alabama"

Curt B. schrieb:
> But all my watches are synchronized with Tiefenbach.

Youtube-Video "Tiefenbacher Musikertreffen 2016"

Autor: Curt Byndl (curtbyndl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Youtube-Video "Tiefenbacher Musikertreffen 2016"

Maybe next year and if I'm lucky I'll meet Kurt.

Curt
,

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fatal E. schrieb:
> Also weiter geht's mit eurem Ringelreihen.

x is übrigens 12.
Mach dir nix draus. Muss dir nicht peinlich sein.
So, jetzt geh deinem Clone/Clown spielen...

Autor: Fatal Error (Firma: Fatal Error) (fatalerror)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
>x is übrigens 12.

Äffchen die rechnen können! Eine Zirkusnummer der Extraklasse.

Zu deinem roten Jäckchen würde ein nettes Hütchen ganz allerliebst 
aussehen.


>So, jetzt geh deinem Clone/Clown spielen...

Ich spiele doch gerade so schön mit einen Äffchen...

: Bearbeitet durch User