mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Welle/Teilchen zum II


Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> Na Gut, dann intehrieren wir die Zeit halt anstatt sie zu
> messen...
> entnervt guckt und mit den Fingern auf dem Tisch trommelt

Siehste!
So fühlt es sich an, wenn die Märchenwelt ins wanken kommt!

: Bearbeitet durch User
Autor: Kowa1 (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kurt Bindl

Du hast nur eine Chance, dass man ernsthaft mit Dir redet:

Demonstriere, dass Du den Inhalt von Aussagen verstehst, dass Du die 
Regeln
des logischen Schliessens anwendest und den guten Willen Deiner 
Gegenüber
voraussetzt. Formuliere grammatisch korrekte Sätze mit korrekter 
Interpunktion. Unterlasse rhetorische Fragen.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Frage: was macht ein Schwingungsmittel

Die Frage überrascht mich jetzt. Antwort: "Es schwingt!"

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Entspannungswandler schrieb:
>> oder nicht?
>
> Unser Held mag keine SI Sekunden.
> Unbrauchbar, sie sind, es sagt.

Ich mag sie schon, dann wenn sie brauchbar definiert ist.

>
> Von daher wirst du ihn nicht für deine Uhren gewinnen können.

Kommt darauf an welche er hat.

 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> @ Kurt Bindl
>
> Du hast nur eine Chance, dass man ernsthaft mit Dir redet:
>
> Demonstriere, dass Du den Inhalt von Aussagen verstehst, dass Du die
> Regeln
> des logischen Schliessens anwendest und den guten Willen Deiner
> Gegenüber
> voraussetzt. Formuliere grammatisch korrekte Sätze mit korrekter
> Interpunktion. Unterlasse rhetorische Fragen.

Kurz: Sei kein Bindl!

Autor: Entspannungswandler (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Entspannungswandler schrieb:
>> Passend zum Forum, würde ich empfehlen die Zeit mit einem
>> Mikrocontroller zu messen; sprich die Schwingungen eines beliebeigen
>> Schwingungsmittels (Quarz, RC-Oszilator, Atomuhr, Unruhe, Erdrotation)
>> zu zählen oder nicht?
>
> Hmm, du redest von "die Zeit messen".
>
> Was misst du da, was willst du da messen?
> Besonders: womit willst du "die Zeit" messen?
>
> Andersrum: Was ist "die Zeit"?
>
>  Kurt
>
> Wenn du einen MC einsetzt, was macht der und was gibt der letztendlich
> aus?
>
> "beliebigen Schwingungsmittels"
> Frage: was macht ein Schwingungsmittel, was macht der MC

Darum kümmere ich mich nicht, ich schreib nur ein Programm für den 
Mikrocontroller welcher die schwingungen z.b eines Quarzes zählt und 
immer nachdem er bis zu einer Million gezählt hat kurz piepst -> das ist 
nun meine Zeit!
Alle anderen Zeitdefinitionen machen mir nur Kopfweh!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Entspannungswandler schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>
>> Hmm, du redest von "die Zeit messen".
>>
>>
>> "beliebigen Schwingungsmittels"
>> Frage: was macht ein Schwingungsmittel, was macht der MC
>
> Darum kümmere ich mich nicht, ich schreib nur ein Programm für den
> Mikrocontroller welcher die schwingungen z.b eines Quarzes zählt und
> immer nachdem er bis zu einer Million gezählt hat kurz piepst -> das ist
> nun meine Zeit!

Passt doch.
Du hast eine Zeiteinheit erstellt, jede Zeiteinheit, die von Pipser bis 
Pipser geht besteht aus eine Menge an Ereignissen, aus einer festen 
Menge von Schwingungen deines Oszillators.

> Alle anderen Zeitdefinitionen machen mir nur Kopfweh!

Ich habe dich gleich voll angestupst, deswegen weil du von "die Zeit 
messen" geredest hast.
Es gibt da nichts zu messen weil es "die Zeit" nicht gibt, also kann da 
auch nichts gemessen werden.

Eine Uhr, oder den MC, zählen, mehr machen sie nicht.
Haben sie eine bestimmte Menge an Ereignissen (Schwingungen des Quarzes 
deines MC) beieinander wird bei dir signalisiert oder bei einer Uhr eine 
Zahl erhöht oder ein Zeiger weitergesetzt usw.

Zeit ist das was die Uhr zeigt, so ein berühmter Mann.
Was zeigt eine Uhr: genau, eine Zahl, eine Menge an Ereignissen.
Diese hat sie selber erzeugt und auch selber aufsummiert.

 Kurt

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Entspannungswandler schrieb:
> Alle anderen Zeitdefinitionen machen mir nur Kopfweh!

Siehste!
So fühlt es sich an, wenn die Märchenwelt ins wanken kommt!

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
...vielleich sollte Kurt besser einen tephlonbeschichteten Aluhut 
auphsetzen....

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> dann wenn sie brauchbar definiert ist.



.





.





.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Frage: was macht ein Schwingungsmittel
>
> Die Frage überrascht mich jetzt. Antwort: "Es schwingt!"

Es schwingt, richtig.
Und was macht ein µC oder Uhr mit diesem Schwingen?

 Kurt

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und was macht ein µC oder Uhr mit diesem Schwingen?




.




.




.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> .
>
> .
>
> .

So aber nicht, sondern so:

.



.



.



.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Und, Jungs, wie läuft's?

Konntet ihr schon was Wesentliches klären?

Wurde bereits eine Frage beantwortet?

Ich hoffe, ich habe nichts verpasst...

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ach!
Ich habe mich schon soooo lange mit Uhren beschäftigt, das ich genau 
weiß, dass es so ist:



.


.


.


--------------------

Was hat denn überhaupt unser Forendepp gegen die SI-Sekunde?

Die ist doch so genial definiert, dass sie überall in unserem Universum 
funktioniert. Selbst an Orten wo man nie eine Uhr wird aufstellen 
können, dank zu kurzer Ärmchen, kann man vorausberechnen, was sie 
anzeigen würde....

Niemals wird unser Forendepp, mit Geschwindigkeiten usw., richtig rechen 
lernen, wenn er die SI Einheiten und ihre Definitionen verweigert.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
+++++ ++++[ ->+++ +++++ +<]>+ +++++ .<+++ +[->+ +++<] >++++ ++++. ---.-
----- .+.-- ----. <+++[ ->+++ <]>++ ++.-- ----- .<+++ +++++ [->-- -----
-<]>- ----- -.<++ +++++ [->++ +++++ <]>+. <++++ ++[-> ----- -<]>. <+++[
->--- <]>-- ---.< +++++ ++++[ ->+++ +++++ +<]>+ +.<++ ++[-> ----< ]>.++
+++.< +++[- >+++< ]>+.- ----- ---.- ---.- --.<+ +++++ ++[-> ----- ---<]
>--.< +++++ +++[- >++++ ++++< ]>+++ +++++ +.+++ +.<++ +++++ +[->- -----
--<]> ----- ----- ---.< +++++ [->++ +++<] >++++ +++++ .<+++ ++[-> +++++
<]>++ +++++ +++.+ +++.< +++[- >+++< ]>++. --.<+ +++[- >---- <]>-. +++++
+.<++ +++++ +[->- ----- --<]> ----- --.++ +.<++ ++[-> ++++< ]>++. -----
.+++. -.+++ ++.-- .++++ .+.<+ +++++ [->-- ----< ]>--- ----- -.--- .<+++
++++[ ->+++ ++++< ]>+++ .<+++ ++[-> ----- <]>-- ---.< +++++ +[->+ +++++
<]>++ +++.< +++++ [->++ +++<] >+.++ +++.< +++++ +++[- >---- ----< ]>---
----- .<+++ +++++ [->++ +++++ +<]>+ +++++ ++.++ +++++ .---- ----- ..-.<
+++++ ++[-> ----- --<]> ----- ---.< +++[- >---< ]>--- .<+++ +++++ [->++
+++++ +<]>+ +++++ +++.- ----- .++++ +.<++ +++++ +[->- ----- --<]> -----
---.< +++++ +++[- >++++ ++++< ]>+++ +++++ .---- ---.+ .+++. <++++ ++++[
->--- ----- <]>-- ---.< +++++ +++[- >++++ ++++< ]>+++ +++++ +++++ +.---
--.-- ----. +++++ .<+++ [->++ +<]>+ ++.-. <++++ +++++ [->-- ----- --<]>
--.<+ +++++ +++[- >++++ +++++ <]>++ +++.< ++++[ ->--- -<]>- .<+++ [->++
+<]>+ +++.- -.<++ +[->- --<]> ----- -.<++ ++[-> ++++< ]>++. .+.<+ +++++
++[-> ----- ---<] >---- --... <++++ +[->- ----< ]>--- ----- .---. <++++
+++[- >++++ +++<] >++++ +++++ .<+++ ++[-> +++++ <]>++ ++.<+ +++++ ++[->
----- ---<] >-.<+ +++++ ++[-> +++++ +++<] >++++ +++++ ++++. <+++[ ->---
<]>-- -.++. +++++ .---. <++++ ++++[ ->--- ----- <]>-- ---.< +++++ +++[-
>++++ ++++< ]>+++ +.+++ ++.++ +++++ ++.<+ +++++ +++[- >---- ----- <]>-.
<++++ ++++[ ->+++ +++++ <]>++ +++++ +++++ +.<++ +[->- --<]> ---.< +++[-
>+++< ]>++. <++++ ++++[ ->--- ----- <]>-- ----- ----- .<+++ +++++ [->++
+++++ +<]>+ +++++ +++++ .---- --.++ ++.++ +++.- ----- ---.< +++++ +++[-
>---- ----< ]>--- --.<+ +++++ [->++ ++++< ]>+++ +.<++ ++++[ ->+++ +++<]
>+++. ----- ----. .++++ ++++. +++++ ++.-- ----- .---- ---.- -.+++ +++++
+.<++ +++++ +[->- ----- --<]> .<

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Ach!
> Ich habe mich schon soooo lange mit Uhren beschäftigt, das ich genau
> weiß, dass es so ist:
>
> .
>
> .
>
> .

ne, das kann gar nicht sein.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> ne, das kann gar nicht sein.


.



.



.



.

?

Wirklich!
Ich kanns ja kaum glauben?
Bist du sicher, dass das kein Märchen ist!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Bist du sicher, dass das kein Märchen ist!

Natürlich.

Aber hast du deinen Fehler erkannt?

Der 4. Punkt optional, aber der 2. und 3. sind bei dir vertauscht, sonst 
ist es eigentlich richtig. Bis auf den 1. Punkt. Der gehört nämlich nach 
hinten. Was den 4. dann wieder nötig macht.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Nach dem "Additionstheoremen für Winkelfunktionen".
> Also reine Mathematik.
Genau, Kurt. Das, wovon Du weder weist, was es ist, noch, wie es 
funktioniert oder was es aussagt.
Dafür lehnst Du die Aussage (ohne sie zu kennen) vehement ab. Deine 
typische Vorgehensweise eben...

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und immer noch meinen manche dass es der Realität entspricht was hier an
> Mathematik in die Welt gesetzt wurde.

Und immer noch meinst Du, die 'Realität' besser beschreiben zu können, 
ohne die 'Realität' überhaupt zu kennen.
Typisch Kurt eben...

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Dafür lehnst Du die Aussage (ohne sie zu kennen) vehement ab.

Ach, das geht noch schlimmer...


Da ist er voll Stolz, dass er eine Formel für AM gefunden hat.
(ich musste sie nur marginal für LTSpice anpassen)

Wer ein bisschen aufmerksam war, durfte dabei feststellen, dass diese 
mit der im Wikipedia quasi identisch ist. Mal abgesehen von den 90° 
Phasenverschiebung, was aber hier sicherlich nicht den Braten fett 
macht.

Kurze Zeit später schreit er dann wieder Wikipedia lügt.

So ist dem Kurt seine nichtdeterministische Logik gestrickt!
Einfach nur irre.

Autor: Kowa1 (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mich interessiert Folgendes:

Was willst Du, Kurt, erreichen?

Was ist dann, falls ein oder mehrere Menschen sich Deinen Auffassungen 
anschliessen?
Was würde das, für Dich selbst ganz konkret bedeuten?
Wie würde dann Dein Leben sein?
Was wäre an diesem neuen Verhältnissen für Dich wichtig?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> Was ist dann, falls ein oder mehrere Menschen sich Deinen Auffassungen
> anschliessen?

Da die Verbreitung seines Schwachsinns hauptsächlich, wenn nicht gar 
gänzlich, der Provokation dient, wäre das die Katastrophe schlechthin.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> Was willst Du, Kurt, erreichen?

Das wirst du nie verstehen!

Lese bitte die Wikipedia Artikel zu Wahn und Fanatismus.
Und mache dir ein eigenes Bild.

Da ist u.A. die Rede von "missionarischem Eifer".
Aber weiter begründet wird das nicht.

Ich schätze mal, es ist gerade dieser "missionarische Eifer", welche die 
neurotische Fehlanpassung ans Tageslicht fördert. Das Gesamtpaket wird 
dann hier öffentlich zelebriert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> Mich interessiert Folgendes:
>
> Was willst Du, Kurt, erreichen?
>
> Was ist dann, falls ein oder mehrere Menschen sich Deinen Auffassungen
> anschliessen?
> Was würde das, für Dich selbst ganz konkret bedeuten?
> Wie würde dann Dein Leben sein?
> Was wäre an diesem neuen Verhältnissen für Dich wichtig?

Du bist im falschem Forum, hier geht es um Technik, meisst um Technik 
mit Halbleitern und so.

Wenn du "Psychologie" hier machen willst dann bedenke: du musst dich nur 
umsehen, hier gibt es genügend besonders geeignete Kandidaten.

Was ich erreichen will? Ganz einfach, die Wahrheit.
Ich will verstehen wie die Natur tickt und was dabei abgeht.
Ob das, was ich zeige, z.B. bei AM, jemand akzeptiert oder nicht, ob er 
weiterhin in seinen Formeln, welche die Realabläufe nicht widerspiegeln, 
sein Leben verbringen will dass ist seine Sache.


 Kurt

Schau dir die Menge an offenen Fragen an die sich keiner beantworten 
traut, das spricht für sich!

Sie trauen sich nicht weil sie nicht können.
Würden sie würde (noch mehr als bisher) offensichtlich dass sie an 
Märchen glauben.
Lieber setzen sie sich in den Sumpf der "besonderen" Beiträge und zeigen 
ihr primitives Wesen.
Ein durchaus menschliches Gebaren halt, zeigt davon dass sie über die 
Alltagsrutinen und ihren Standesdünkel nicht hinauskönnen.
Klaro, wer gibt schon gerne zu dass er sein Leben damit verbringt 
Hirngespinsten nachzulaufen, diese ev. sogar weiterpredigt, nur weil ihm 
das so eingetrichtert wurde.
Leiber wegschauen und den der's zeigt als ... hinzustellen versuchen.

Es gibt ein Sprichwort:
Du kannst aus eigener Grösse (wenn du gross genug bist) über den anderen 
hinwegsehen, du kannst ihn niederdrücken damit du selber grösser 
erscheinst als du bist.
Wobei der Fokus auf: scheinst zu legen ist.


Es gibt mehr als 19000 Beiträge, 5000 sind wohl schon gelöscht.
Auch der Rest reicht vollkommen um sich ein Bild der menschlichen Psyche 
machen zu können.
Es ist kein Gutes, eigentlich sollte man sich, als Mitglied dieser 
Spezies, dafür schämen.

Achja, welches Bild zeigen deine Beiträge die du hier bereits abgesetzt 
hast?


.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kowa1 schrieb:
>> Was ist dann, falls ein oder mehrere Menschen sich Deinen Auffassungen
>> anschliessen?
>
> Da die Verbreitung seines Schwachsinns hauptsächlich, wenn nicht gar
> gänzlich, der Provokation dient, wäre das die Katastrophe schlechthin.

Du meinst: die Verbreitung des Schwachsinns den die "moderne Physik" 
bietet.
Schau dir doch deine AM-Formel an, Schwachsinn hoch 3

All das was mit Hilfe der Formel dabei "erzeugt" wird findet nicht 
statt, ist nicht existent.


 Kurt

Auch wenn du es absolut nicht sehen/wahrhaben willst, es ist so.

.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Auch wenn du es absolut nicht sehen/wahrhaben willst, es ist so.

...sagt ein einsamer Rufer in der Wüste.

oder

Kurt gegen den Rest der Welt :-)))

Auch wenn du es absolut nicht sehen/wahrhaben willst, es ist so, daß du 
ganz allein bist.
- Keiner nimmt dich ernst,
- keiner hört dir zu,
- keiner glaubt dir.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt ...
> - keiner glaubt dir.

Nicht mal die Natur selbst, die sich trotz immenser Uberzeugungtätigkeit 
nicht auf das Aussenden von longitudionalem Licht einlassen will.

Ist die nur bockig, oder macht die das, weil sie sich auskennt?

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Schau dir die Menge an offenen Fragen an die sich keiner beantworten
> traut, das spricht für sich!
>
> Sie trauen sich nicht weil sie nicht können.
> Würden sie würde (noch mehr als bisher) offensichtlich dass sie an
> Märchen glauben.
> Lieber setzen sie sich in den Sumpf der "besonderen" Beiträge und zeigen
> ihr primitives Wesen.
> Ein durchaus menschliches Gebaren halt, zeigt davon dass sie über die
> Alltagsrutinen und ihren Standesdünkel nicht hinauskönnen.

Also man muss schon zugeben, dass dieses 'Kurt-Bindl' raffiniert 
programmiert ist. Einerseits sind die gezeigten Verhaltensweisen zwar 
relativ schlicht, eignen sich trotzdem immer wieder gut zum Provozieren!

:)

Fast müsste man dafür eine +1 geben, aber so weit will ich mal nicht 
gehen...;)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Es ist kein Gutes, eigentlich sollte man sich, als Mitglied dieser
> Spezies, dafür schämen.
Nun ja, ich schäme mich schon deshalb nicht, weil ich nicht glaube, der 
selben Spezies anzugehören, wie derjenigen, die all das tut, was Du da 
beschreibst und von der es hier genau ein Exemplar gibt: Dich!

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Du meinst: die Verbreitung des Schwachsinns den die "moderne Physik"
> bietet.
Nein, wir meinen definitiv DEINEN Schwachsinn!

Kurt B. schrieb:
> Schwachsinn hoch 3
Kurt, dass Du es mit Mahtematik nicht so hast, ist von Dir nunmehr 
ausreichend belegt (Du würdest schreiben: 'aufgezeigt').
Also zieh doch bitte die Kosequenz und versuch Dich nicht ständig daran, 
irgendwelche mathematischen Termini zu gebrauchen, da kommt eh nur 
Blödsinn bei raus.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Auch wenn du es absolut nicht sehen/wahrhaben willst, es ist so.

Auch wenn Du tausend mal (ach Mist, das verstehst Du ja wieder nicht) 
pro Antwort von einem von uns schreibst, dass Du recht hast, erhöht das 
den Wahrheitsgehalt Deiner ständigen Behauptung nicht über Null hinaus!

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> Kurt ...
>> - keiner glaubt dir.
>
> Nicht mal die Natur selbst, die sich trotz immenser Uberzeugungtätigkeit
> nicht auf das Aussenden von longitudionalem Licht einlassen will.
>
> Ist die nur bockig, oder macht die das, weil sie sich auskennt?
:)

Ich weiß nicht, 'warum' die Natur irgendetwas macht oder nicht macht.
Kurt dagegen tut bestimmte Dinge, weil ER sich definitiv nicht auskennt.

Denken setzt Wissen voraus!
Das hat er nicht, so weit so gut.
Immer wieder putzig ist jedoch, wie er auf der Basis von keinem Wissen 
zu denken versucht.

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
(echte) Wissenschaftler wissen, und wissen auch das Sie nicht wissen 
(war das Aristotheles?). Steven Hawkins hat zugegeben sich schonmal 
geirrt zu haben, und die Wissenschaftler des LHC sagten sinngemäss das 
jedes gelöste Rätsel dutzende neue aufwirft (verzeihung ich meinte 
auphwirpht).

Einzigallein Kurt weis alles und irrt nie....

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Denken setzt Wissen voraus!
> Das hat er nicht, so weit so gut.

Am erstaunlichsten daran ist, das er da auch noch Stolz drauf ist.

Dumm geboren, das passiert jedem.
Aber freiwillig dumm geblieben.

Das ist schon selten, finde ich.
Keinen anderen kennend, welcher es so weit treibt.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> (echte) Wissenschaftler wissen, und wissen auch das Sie nicht wissen
> (war das Aristotheles?). Steven Hawkins hat zugegeben sich schonmal
> geirrt zu haben, und die Wissenschaftler des LHC sagten sinngemäss das
> jedes gelöste Rätsel dutzende neue aufwirft (verzeihung ich meinte
> auphwirpht).
>
> Einzigallein Kurt weis alles und irrt nie....

Der eigentliche Knackpunkt ist meiner Meinung nach der:

Echte Wissenschaftler wissen, dass sie mit Modellen arbeiten, die keinen 
Anspruch auf absolute Wahrheit erheben und nicht die realen Mechanismen 
darlegen können, nach denen etwas abläuft.
Sie bauen ihre Modelle auf der Grundlage experimentell gewonnenen 
Wissens mit Hilfe der Mathematik.

Unser Füsiker hingegen, hat einen besseren Weg:
Mathematik: Stonk!
Experimentell erlangtes Wissen: Stonk!

Er weiß nix, setzt sich hin, denkt, dass er denkt, und dabei kommen dann 
seine bekannt-seltsamen 'Modelle' heraus. (Die, wie sollte es auch 
anders sein, den experimentellen Befunden widersprechen, aber das macht 
nix: die, die die Experimente durchgeführt haben, sind ja sowieso alle 
doof, genau wie alle, die daraun glauben...)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Das ist schon selten, finde ich.
> Keinen anderen kennend, welcher es so weit treibt.

Vielleicht gibt's für all das ja auch eine noch einfachere Erklärung als 
alle die, die wir uns schon überlegt haben: vielleicht hat er ja auch 
einfach eine Wette verloren und muss nun...

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wer solche Atommodelle baut, dem muß man doch einfach glauben.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Oder etwa nicht?

Das sind schließlich die Werke eines echten Witzenschaftlers.

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Atom-Bild1_1_.jpg

Entweder es ist Instabilium oder komprimierbarer Feststoff :-D

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> wenn er die SI Einheiten und ihre Definitionen verweigert

Da gibt es ganze Länder, die es auch so machen. Solche komischen 
Einheitenmüssen nicht genutzt werden. Die Welt kann auch mit anderen 
Einheiten beschrieben werden, da immer die gleichen Gesetze gültig sind.

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Die Welt kann auch mit anderen
> Einheiten beschrieben werden, da immer die gleichen Gesetze gültig sind.

Eine Illusion!

Das Blindel will die GPS Sekunde für alles im Universum gültig machen. 
Damit endlich mal ALLE Uhren Synchron Ticken. Er möchte auf seinem Stuhl 
im Biergarten sitzen und mit dem Fernglas alle gleich ticken sehen.

Ob auf der Erde, dem Mond, im beschleunigten Schiffchen. Egal. Scheiß 
auf das Bartwachstum, das ist dann eben überall anders.

Halt so ein typischer SRT + ART Verweigerer.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Lutz H. schrieb:
>> Die Welt kann auch mit anderen
>> Einheiten beschrieben werden, da immer die gleichen Gesetze gültig sind.
>
> Eine Illusion!

Nein, die Gesetze sind überall die gleichen!


> Das Blindel will die GPS Sekunde für alles im Universum gültig machen.
> Damit endlich mal ALLE Uhren Synchron Ticken. Er möchte auf seinem Stuhl
> im Biergarten sitzen und mit dem Fernglas alle gleich ticken sehen.

Willst du das denn nicht?
Warum?


> Ob auf der Erde, dem Mond, im beschleunigten Schiffchen. Egal. Scheiß
> auf das Bartwachstum, das ist dann eben überall anders.

Ist es ja, das ist die Realität.
Willst du sie sehen oder nicht?


> Halt so ein typischer SRT + ART Verweigerer.

Das ist die logische Konsequenz (wenn man die Wahrheit sehen will).

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
>
> Er weiß nix, setzt sich hin, denkt, dass er denkt, und dabei kommen dann
> seine bekannt-seltsamen 'Modelle' heraus. (Die, wie sollte es auch
> anders sein, den experimentellen Befunden widersprechen,

Was du doch bestimmt aufzeigen kannst.
Mach mal!

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> M.A. S. schrieb:
>> Denken setzt Wissen voraus!
>> Das hat er nicht, so weit so gut.
>
> Am erstaunlichsten daran ist, das er da auch noch Stolz drauf ist.
>
> Dumm geboren, das passiert jedem.
> Aber freiwillig dumm geblieben.

Soll ich jetzt sagen: hier sind einige die dumm geboren wurden, fleissig 
Dummes gelernt haben und nun dieses Dumme als die Realität ansehen.
Und sich nicht trauen dazuzulernen oder das was sie gelernt haben 
kritisch zu hinterfragen.

Gut, die die dazu nicht in der Lage sind sind entschuldigt, die anderen 
nicht!


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> Kurt ...
>> - keiner glaubt dir.
>
> Nicht mal die Natur selbst, die sich trotz immenser Uberzeugungtätigkeit
> nicht auf das Aussenden von longitudionalem Licht einlassen will.

Drehs um, sie ist nicht Willens sich den Blödsinn von transversalem 
Licht zu beugen.
Im Medium ist kein Transversal möglich, da geht's in jede Richtung nur 
longitudinal.

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> M.A. S. schrieb:
>>
>> Er weiß nix, setzt sich hin, denkt, dass er denkt, und dabei kommen dann
>> seine bekannt-seltsamen 'Modelle' heraus. (Die, wie sollte es auch
>> anders sein, den experimentellen Befunden widersprechen,
>
> Was du doch bestimmt aufzeigen kannst.
> Mach mal!
>
>  Kurt

Zeig du lieber mal ein einziges praktisches Experiment, was du selbst 
gemacht hast. Und welche Schlüsse du daraus gezogen hast.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> M.A. S. schrieb:
>> Dafür lehnst Du die Aussage (ohne sie zu kennen) vehement ab.
>
> Ach, das geht noch schlimmer...
>
>
> Da ist er voll Stolz, dass er eine Formel für AM gefunden hat.
> (ich musste sie nur marginal für LTSpice anpassen)

Und deine "Anpassung" hab ich ins Nirwana geschickt.


> Wer ein bisschen aufmerksam war, durfte dabei feststellen, dass diese
> mit der im Wikipedia quasi identisch ist. Mal abgesehen von den 90°
> Phasenverschiebung, was aber hier sicherlich nicht den Braten fett
> macht.

Sie ist von mir, mit "harter Arbeit" salonfähig gemacht.

Was Wiki da einstellt weiss ich nicht.

 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>
> Was Wicki da einstellt weiss ich nicht.
>
>  Kurt

Vorsicht!
Wicki ist nicht nur ein schlaues Kerlchen, sondern hat auch die starken 
Kerle hinter sich, die Merkbefreiten notfalls die Gedanken 
zurechtschütteln.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Unser BESTER stammt vermutlich aus der Zeit, als Albert E. nur wenige 
"Versteher" hatte.
Aber ER hatte eine Zeitmaschine erfunden, mit deren Hilfe ER uns 
besuchen konnte. Und anders als die Physiker seiner Zeit wurde ihm nicht 
von A.E. die ART eingeprügelt. Er ist somit der einzige freie Füsiger!

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Er ist somit der einzige freie Füsiger!

Und der einzige Füsiger, der komplett auf seine absurden Spinnereien 
baut, weil er keinerlei eigenen Experimente vorzuweisen hat.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Unser BESTER stammt vermutlich aus der Zeit, als Albert E. nur wenige
> "Versteher" hatte.
> Aber ER hatte eine Zeitmaschine erfunden, mit deren Hilfe ER uns
> besuchen konnte. Und anders als die Physiker seiner Zeit wurde ihm nicht
> von A.E. die ART eingeprügelt. Er ist somit der einzige freie Füsiger!

Warum schreibst du immer "Füsiger"?

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Er ist somit der einzige freie Füsiger!
>
> Und der einzige Füsiger, der komplett auf seine absurden Spinnereien
> baut,

Was ist bei meinen Aussagen absurd?


> weil er keinerlei eigenen Experimente vorzuweisen hat.

Och ich habe dir gezeigt was bei AM abgeht, schon vergessen?

 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Warum schreibst du immer "Füsiger"?

Weil eine andere Schreibweise zu Verwechslung mit einem Begriff führen 
kann, der eine ganz andere Bedeutung hat.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> weil er keinerlei eigenen Experimente vorzuweisen hat.
>
> Och ich habe dir gezeigt was bei AM abgeht, schon vergessen?
>
>  Kurt

Und ich sprach von selbst durchgeführten Experimenten. Schon vergessen?

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>
> Och ich habe dir gezeigt was bei AM abgeht, schon vergessen?

Was der Bindl-AM abgeht ist hauptsächlich das "Wie".

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hmm, du redest von "die Zeit messen".
>
> Was misst du da, was willst du da messen?
> Besonders: womit willst du "die Zeit" messen?
>
> Andersrum: Was ist "die Zeit"?
>
>  Kurt

Hmmm...

IHR sprecht von Sekunden auf der Zugspitze oder wo anders, je nach
Ortsumständen...


Kurt!

Was ist EURER Meinung nach Zeit?

Ist es das Vorübergehen EURER ANWESENHEIT, die nach irdischen
Maßstäben gemessen wird in einer märchenwelthaften Vorstellung von
milliarden Irren ?

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Wahrheit ist keine Mehrheitsentscheidung. Mit der Zeit kann man 
nichts messen, weil diese normalerweise nicht existiert, deshalb wird 
diese erzeugt und ausgesendet.

Autor: Kowa1 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kurt Bindl

Danke für die Antwort.

Lebe wohl und das, an was immer Gutes Du glaubst, sei mit Dir und helfe 
Dir.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Die Wahrheit ist keine Mehrheitsentscheidung.

Eben.


> Mit der Zeit kann man
> nichts messen, weil diese normalerweise nicht existiert,

Du setzt etwas voraus ("Mit der Zeit") das du dann als
"normalerweise nicht existiert" bezeichnest, also quasi wieder als 
existent ansiehst.

Was ist Normalerweise?


> deshalb wird diese erzeugt und ausgesendet.

Was wird erzeugt? Die Zeit?
Ausgesendet, wohin? Was wohin?


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> @ Kurt Bindl
>
> Danke für die Antwort.

Gern geschehen.


> Lebe wohl und das, an was immer Gutes Du glaubst, sei mit Dir und helfe
> Dir.

Danke.

Bekomme ich ein Feedback/Beurteilung meines Beitrages?
(du bist doch der der sich mit Psychologie beschäftigt, ich verstehe 
nichts davon)


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Hmm, du redest von "die Zeit messen".
>>
>> Was misst du da, was willst du da messen?
>> Besonders: womit willst du "die Zeit" messen?
>>
>> Andersrum: Was ist "die Zeit"?
>>
>>  Kurt
>
> Hmmm...
>
> IHR sprecht von Sekunden auf der Zugspitze oder wo anders, je nach
> Ortsumständen...

Natürlich, sie dauern unterschiedlich lange.


> Kurt!
>
> Was ist EURER Meinung nach Zeit?

Ein typisches "Ding" das sich unser Denkapparat zurechtlegt damit er 
sich im Alltagstrubel zurechtfindet.
Wir brauchen sowas, schliesslich willst du deine Köstlichkeiten 
logischerweise dann holen wenn der Laden offen hat.

Die Natur kennt sowas nicht, sie braucht sowas nicht, sie "lebt" von 
Jetzt auf Jetzt, so wie mit dem Begriff "das Jetzt" dargelegt.

Die Sekunde ist eine Zeitenheit, eine Menge an Ereignissen, eine Zahl.
Die Menge wird meisst von einer Uhr erstellt, dabei macht sie die zu 
zählenden Einzelabschnitte selber.
Die Darstellung dieser Menge ist so gewählt dass unser Denker damit 
zurechtkommt, sie ist ans Alltagsleben angepasst "(Stunde/Minute usw.) 
und um Sekunden und µSekunden usw. erweitert damits auch mit der Technik 
drumherum passt.
Es sind immer Mengen an Ereignissen, geführt als Zahl.


> Ist es das Vorübergehen EURER ANWESENHEIT, die nach irdischen
> Maßstäben gemessen wird in einer märchenwelthaften Vorstellung von
> milliarden Irren ?

Solche Gedanken mache ich mir nicht.
Ich sehe dass viele Menschen einfach mit irgendwelchen irren 
Vorstellungen programmiert wurden.
Und ich sehe dass viele davon sich nicht selber hinterfragen können oder 
wollen ob sie denn "sinnvoll" programmiert wurden.

Damit sie da nicht in Zweifeln sich wieder finden machen sie das was sie 
hier machen.


 Kurt

(du hast 19000 Beispiele dafür, die fehlenden 5000 sind "verschollen".

.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>
>> Och ich habe dir gezeigt was bei AM abgeht, schon vergessen?
>
> Was der Bindl-AM abgeht ist hauptsächlich das "Wie".

Das "Wie" war der Mittelpunkt von dem was ich gezeigt habe.
Hast du das nicht mitbekommen?

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> weil er keinerlei eigenen Experimente vorzuweisen hat.
>>
>> Och ich habe dir gezeigt was bei AM abgeht, schon vergessen?
>>
>>  Kurt
>
> Und ich sprach von selbst durchgeführten Experimenten. Schon vergessen?

Hast wohl die Animationen und Simulationen mit LT nicht gesehen oder 
verdrängt.
Oder meinst du dass da Gras drübergewachsen ist.

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
.
Was ist denn nun?

Was sind Seitenbänder?


 Kurt

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was wird erzeugt? Die Zeit?
> Ausgesendet, wohin? Was wohin?

Die Atomzeit ist die Basis der SI- Einheit Zeit. Wenn ich keine 
Information über diese Zeit erhalte, existiert diese nicht. Deshalb muss 
diese Zeit ausgesendet werden. Umgangssprachlich schon längst 
gebräuchlich " Ich habe Zeit" oder "ich habe keine Zeit".  Im ersten 
Fall existiert eine Zeit, im zweiten fall ncit.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was wird erzeugt? Die Zeit?
>> Ausgesendet, wohin? Was wohin?
>
> Die Atomzeit ist die Basis der SI- Einheit Zeit.

Nein, der SI-Sekunde!

Sekunde ist keine Zeit, sondern eine Zeiteinheit, bestehend aus einer 
bestimmten Menge an Schwingungen des CS133 Atoms die dann als SI-Sekunde 
bezeichnet werden.

Da Atome immer ortsabhängig schwingen ist die damit erzeugte Sekunde 
eine Gummisekunde, denn sie ist Ortsabhängig und taugt somit nicht für 
vergleichende Messungen.

> Wenn ich keine
> Information über diese Zeit erhalte, existiert diese nicht. Deshalb muss
> diese Zeit ausgesendet werden.

Du redest von Zeitsignalen, DCF77, GPS usw.
Das hat mit "die Zeit" alles nichts zu tun!

> Umgangssprachlich schon längst
> gebräuchlich " Ich habe Zeit" oder "ich habe keine Zeit".  Im ersten
> Fall existiert eine Zeit, im zweiten fall ncit.

Sie existiert in keinem Fall, es gibt keine.
Die "Umgangssprache" hat sich ein (unbedingt notwendiges) System 
zurechtgelegt, die Uhr, erweitert um Tage/Wochen/Jahre/...

Das alles nur um sich im Leben und Tagesablauf zurechtzufinden.

Dieses "Umgangssprachliche" wurde von Physikern hergenommen und als 
Ding, als "die Zeit" in ihre Vorstellungen eingebaut und denen die diese 
lernen mussten als etwas Existierendes, nämlich als "die Zeit" verkauft.
Die Lernenden wurden somit verkauft.

 Kurt

Nachtrag:
"Die Atomzeit"  ist nichts weiter als ein Bezeichner für die offizielle 
Uhrzeit in D und anderen Ländern.
Sie wird aus einer Anzahl, in Europa verteilten, Atomuhren, neuerdings 
kommen wohl auch "Lichtuhren" dazu, "hergestellt und verbreitet.

Schau dir an was das ist was da versendet wird.
Es ist eine Zahl, beginnend bei Jahr Null usw.

Im PC usw. sind Rechenrutinen drin die aus dieser Zahl wiederum eine 
"Uhrzeit" machen.

.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> .
> Was ist denn nun?
>
> Was sind Seitenbänder?
>
>
>  Kurt

Immer noch nichts?


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> .
>> Was ist denn nun?
>>
>> Was sind Seitenbänder?
>
> Immer noch nichts?
>
>
>  Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:

>>> Was ist denn nun?
>>>
>>> Was sind Seitenbänder?
>>
>> Immer noch nichts?
>>


Dann frag ich halt mal anders:

Was ist in den "Seitenbändern" drin?


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was wird erzeugt? Die Zeit?
>> Ausgesendet, wohin? Was wohin?
>
> Die Atomzeit ist die Basis der SI- Einheit Zeit.

Es gibt keine SI-Einheit Zeit.
Es gibt die SI-Sekunde.

 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>
>>>> Was ist denn nun?
>>>>
>>>> Was sind Seitenbänder?
>>>
>>> Immer noch nichts?
>>>
>
>
> Dann frag ich halt mal anders:
>
> Was ist in den "Seitenbändern" drin?
>
>
>  Kurt

Also was ist drinne in den Seitenbändern?

Lauter Siemens Lufthaken um das was reinzuhängen zu können oder was 
sonst, Oder was anderes als Lufthaken? Wenn ja was ist drinne?

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Kurt!
>>
>> Was ist EURER Meinung nach Zeit?
>
> Ein typisches "Ding" das sich unser Denkapparat zurechtlegt damit er
> sich im Alltagstrubel zurechtfindet.
> Wir brauchen sowas, schliesslich willst du deine Köstlichkeiten
> logischerweise dann holen wenn der Laden offen hat.


Das würde ganz von selbst von Sonnenauf- bis Untergang sein, die
Sonne zeigt mir dann die aktuelle "Raumzeit" - aber das ignoriert
IHR ja vehement...

>
> Die Natur kennt sowas nicht, sie braucht sowas nicht, sie "lebt" von
> Jetzt auf Jetzt, so wie mit dem Begriff "das Jetzt" dargelegt.

Leben Menschen in der Natur (sie sind ja ein BT-Teilchen davon!) nicht
auch von "JETZT auf JETZT"?

Aber JETZT, wo ich schreibe, ist schon alles vorbei, also doch eine
Zeit?

Wie würdet IHR diesen Umstand nennen?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> Kurt!
>>>
>>> Was ist EURER Meinung nach Zeit?
>>
>> Ein typisches "Ding" das sich unser Denkapparat zurechtlegt damit er
>> sich im Alltagstrubel zurechtfindet.
>> Wir brauchen sowas, schliesslich willst du deine Köstlichkeiten
>> logischerweise dann holen wenn der Laden offen hat.
>
>
> Das würde ganz von selbst von Sonnenauf- bis Untergang sein, die
> Sonne zeigt mir dann die aktuelle "Raumzeit" - aber das ignoriert
> IHR ja vehement...

Die Sonne zeigt dir Garnichts, sie ist.

Was ist: aktuelle "Raumzeit"?


>
>> Die Natur kennt sowas nicht, sie braucht sowas nicht, sie "lebt" von
>> Jetzt auf Jetzt, so wie mit dem Begriff "das Jetzt" dargelegt.
>
> Leben Menschen in der Natur (sie sind ja ein BT-Teilchen davon!) nicht
> auch von "JETZT auf JETZT"?

Menschen leben, die Natur macht von Jetzt zum Jetzt.

Menschen sind nicht ein BT-Teilchen, sie bestehen aus BT.


> Aber JETZT, wo ich schreibe, ist schon alles vorbei, also doch eine
> Zeit?

Natürlich ist schon alles vorbei, es war mal, ist aber nicht mehr (und 
lässt sich auch nicht zurückholen, deswegen weil es nicht mehr 
existiert!).

Was soll das mit "die Zeit" zu tun haben, es gibt sowas nicht, ist ein 
Hirngespinnst aus physikalischer Sicht, ist eine Lebensnotwenigkeit aus 
Sicht des Individuums.


> Wie würdet IHR diesen Umstand nennen?

Diesen Umstand?
Mach halt zwei daraus, dann klapps auch mit dem Verstehen.


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.

Da heute wohl nichts mehr zum "Inhalt" der Seitenbänder kommt hau ich 
mich in die Klappe.


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Menschen leben, die Natur macht von Jetzt zum Jetzt.

Kurt B. schrieb:
> Was ist: aktuelle "Raumzeit"?

Z.B. : Sternzeit 1394,7



Kurt B. schrieb:
> Was soll das mit "die Zeit" zu tun haben, es gibt sowas nicht, ist ein
> Hirngespinnst aus physikalischer Sicht, ist eine Lebensnotwenigkeit aus
> Sicht des Individuums.

Und wie geht IHR damit um im "zeitlosen Leben" ?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Da heute wohl nichts mehr zum "Inhalt" der Seitenbänder kommt hau ich
> mich in die Klappe.
>
>  Kurt

Da könnt IHR auch bleiben bis zum jüngsten Tag, aber IHR seid ja
zeitlos und allzeit bereit für merkwürdige Antworten...

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5033611 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> (du bist doch der der sich mit Psychologie beschäftigt, ich verstehe
> nichts davon)

Das sind doch für dich die besten Voraussetzungen, um darüber Vorträge 
zu halten.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Natürlich ist schon alles vorbei, es war mal, ist aber nicht mehr (und
> lässt sich auch nicht zurückholen, deswegen weil es nicht mehr
> existiert!).

Na! Nee! Njet! No!


EUCH fehlen GRIMMS Märchenbücher und andere erleuchtende Bücher
von Wilhelm Busch etc...

Und da IHR die gesamte MÄRCHENWELT ablehnt, steht IHR alleine auf
dem Acker!

Es muss furchbar für EUCH sein, 8 Milliarden oder mehr EURE THESEN
zu vermitteln, bevor IHR abdankt!

Denn EURER MEINUNG nach sind bestimmt 99,999999 % der Menschen auf der
Erde, die IHR bewohnt, nicht fähig, EUREN GEDANKEN zu folgen...

Dieser Weg wird steinig und schwer,
nicht mit vielen, wirst Du Dir einig sein...


Viel Glück und Zufriedenheit wünsche ich EUCH für den Rest EURES
Vorkommens...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Wie würdet IHR diesen Umstand nennen?
>
> Diesen Umstand?
> Mach halt zwei daraus, dann klapps auch mit dem Verstehen.
>
>  Kurt

Seid IHR bescheuert???


KURT!


IHR schreibt nur Schmarrn, um es geringfügig auszudrücken...

Seid IHR wirklich so oder doch nur ein programmierter Haufen Blödsinn???

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Es gibt keine SI-Einheit Zeit.
> Es gibt die SI-Sekunde.
>
>  Kurt

Und wo ist diese Sekunde?

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> .
>
> Da heute wohl nichts mehr zum "Inhalt" der Seitenbänder kommt hau ich
> mich in die Klappe.
>
>  Kurt

Vielleicht kommt ja heute etwas von dir zum Thema "selbst durchgeführte 
praktische Experimente"? Nachdem du die letzten 15 Jahre zu diesem Thema 
geschwiegen hast, wird's mal Zeit...

Zum Thema "dich in die Klappe hauen" äußere ich mich jetzt nicht :-)

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was soll das mit "die Zeit" zu tun haben, es gibt sowas nicht, ist ein
                                            ===================
> Hirngespinnst aus physikalischer Sicht, ist eine Lebensnotwenigkeit aus
                                          ===========================
> Sicht des Individuums.

Du bittest doch immer darum, daß man dir Widersprüche zeigt...

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Und wie geht IHR damit um im "zeitlosen Leben" ?

Nunja....
Da das Kurt auf Kriegsfuß steht mit der Zeit.
Mit dem fortschreiten der Zeit.
Zukunft und Vergangenheit ablehnend gegenübersteht...
Wird das der Grund sein, welcher es ihm ermöglicht, so einige 
Kausalketten, zu übersehen?

Ist doch die Zeit, wie ein Schnur, auf der die Ereignisse wie Perlen 
aufgereiht sind.

Hinkt er, der Vergleich?
Sicherlich!

Aber zieht man die Schnur aus der Perlenkette, dann geraten die Perlen 
durcheinander. Die Perlen verlieren ihre Reihenfolge. Man kann 
hinterher, wenn die Perlen alle in einer Schüssel liegen, nicht mehr 
sagen/fragen, "welche war die erste auf gefädelte?"

Wieso schafft es unser Forendepp nicht, die Ereignisse als zeitlich 
geordnete Abfolge zu sehen?

Ist es nicht ein herausragendes Merkmal einer Kausalkette, das man alle 
(Ereignis-)Glieder dieser Kette fein säuberlich auf dem Zeitstrahl 
angeordnet auffindet?

Unser Forendepp ist nicht nur ein RT Verweigerer, sondern auch ein 
Kausalitätsleugner.
Ein Faden, aus Perlenketten, raus Zieher.

Mit all seiner Kraft (und das ist gar nicht so viel) stemmt es sich 
gegen die Einsicht, dass der Nachrichtensprecher die kausale Ursache für 
seine heiß geliebten Seitenbänder ist.

Würde er die Kausalkette sehen, dann müsste er erkennen, dass die 
Seitenbänder, auf dem SA, nur zu sehen sind, wenn der 
Nachrichtensprecher spricht.
Nein, das kann er nicht.
Er verweigert den zeitlichen Ablauf.
Er ist ein Kausalkettenverweigerer.


Ursache und Wirkung, in seinen Märchengeschichten, öfter mal 
durcheinander sind.
Durch "Zeit gibt es nicht", folgt in seiner kruden Logik "zeitliche 
Abfolge gibt es nicht".
Wie sollte es einen "Zeitstrahl" geben, wenn doch die Zeit als "nicht 
existent" deklariert wird.



Auf einem Irrweg er ins Dunkel taumelt.
Die geistige Umnachtung stetig zunehmend.
(Wie man anhand seiner Texten, der letzten Stunden, recht klar ableiten 
kann)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Es gibt keine SI-Einheit Zeit.
>> Es gibt die SI-Sekunde.
>>
>>  Kurt
>
> Und wo ist diese Sekunde?

Gratulation, das Gleiche habe ich mir auch gedacht als ich es 
geschrieben hab.
Wusste aber nicht dass jemand hier ist der mitdenkt und ein wenig 
versteht was ich sage.

Diese "Sekunde" ist als Anordnung von Elektronen in irgendeinem Speicher 
als "Zahl", es kann auch dein Denkapparat sein, auf jeden Fall Materie, 
hinterlegt.
Wäre sie es nicht könnten wir nicht darüber reden.

"Die Sekunde" als solches gibt's nicht, sie lässt sich auch nicht auf 
den Tisch legen da sie nicht existiert.

Es handelt sich ganz einfach um eine Vereinbarung von einer Menge an 
bestimmten Ereignissen zwischen Individuen.
Sozusagen als mathematisches Konstrukt, aufgebaut auf mathematischen, 
also gedachten, Elementen.

 Kurt

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Sozusagen als mathematisches Konstrukt, aufgebaut auf mathematischen,
> also gedachten, Elementen.

Bindl kann nicht nur keine Mathematik, er weiß noch nicht einmal, was 
das ist.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Und wie geht IHR damit um im "zeitlosen Leben" ?
>
> Nunja....
> Da das Kurt auf Kriegsfuß steht mit der Zeit.
> Mit dem fortschreiten der Zeit.

Was schreitet da fort?
Wohin schreitet dieses Ding?


> Zukunft und Vergangenheit ablehnend gegenübersteht...

Etwas das fortschreitet steht Zukunft und Vergangenheit im Wege.
Sag uns was Zukunft ist, was Vergangenheit ist und wo beide sich 
aufhalten.


> Wird das der Grund sein, welcher es ihm ermöglicht, so einige
> Kausalketten, zu übersehen?

Welche denn?
Beispiele wären gefragt.


> Ist doch die Zeit, wie ein Schnur, auf der die Ereignisse wie Perlen
> aufgereiht sind.

Hui, ich freue mich schon auf ein Photo der Perlenschnur!


> Hinkt er, der Vergleich?
> Sicherlich!

Vergleich von was? Von Dingen die es nicht gibt.


> Aber zieht man die Schnur aus der Perlenkette, dann geraten die Perlen
> durcheinander. Die Perlen verlieren ihre Reihenfolge. Man kann
> hinterher, wenn die Perlen alle in einer Schüssel liegen, nicht mehr
> sagen/fragen, "welche war die erste auf gefädelte?"

Perlen die du nicht hast können auch nicht durcheinanderkommen.

>
> Wieso schafft es unser Forendepp nicht, die Ereignisse als zeitlich
> geordnete Abfolge zu sehen?

Ich weiss ja nicht warum du es nicht schaffst die einfachsten Dinge zu 
kapieren, an Märchengestalten, an Dingen die nicht sind, dich nicht 
festzuklammern.

Du schaffst es nicht die einfachsten Dinge zu kapieren, die Ereignisse 
als zeitlich geordnete Abfolge zu sehen?
Versuchs, du schaffst es bestimmt.

Und nun frage ich dich ob es dein Denkapparat ist der dir diese 
zeitliche Abfolge vermittelt, "sehen" lässt, oder ob es in der Natur so 
eingerichtet ist, also eine "Zeit" da ist, die Vergangenheit da ist wo 
die ganzen Abfolgen gespeichert sind, eine Zukunft bereitgestellt ist in 
der schon alles drin ist damit du deine zeitliche Abfolge direkt daraus 
schöpfen kannst.
Oder könnte es vill sein dass du die Vorgänge, die dein Denker für dich 
erledigt, dazu benutzt er seinen grossen Speicher und komplizierte 
Algorithmen, dir einfach vorlegt, und du kapierst nicht dass du es bist, 
bzw. dein Denkgerät, das dir Zeit, Vergangenheit, Zukunft usw. einfach 
nur vorgaukelt.

Die Natur braucht sich nichts zu merken, alles nötige ist im 
Jetztzustand vorhanden damit der neue Jetztzustand korrekt daraus 
hervorgehen kann.
Es existiert nur das Jetzt, sonst nichts.


> Ist es nicht ein herausragendes Merkmal einer Kausalkette, das man alle
> (Ereignis-)Glieder dieser Kette fein säuberlich auf dem Zeitstrahl
> angeordnet auffindet?

Such doch wo du das findest!!!!
Es ist dein Denker der dir das bereitlegt wenn du ihn danach abgrast.
Der ist es, nicht die Natur!


> Unser Forendepp ist nicht nur ein RT Verweigerer, sondern auch ein
> Kausalitätsleugner.
> Ein Faden, aus Perlenketten, raus Zieher.

Wenn du dich als Forendepp bezeichnen willst, dann ist das deine Sache, 
nimm deinen Perlenkette, hast du sie, hast du darauf Zeitperlen dann bin 
ich der Depp.
Bis dahin bleibt dieser an dir kleben.


> Mit all seiner Kraft (und das ist gar nicht so viel) stemmt es sich
> gegen die Einsicht, dass der Nachrichtensprecher die kausale Ursache für
> seine heiß geliebten Seitenbänder ist.

Zeig sie halt vor, erkläre was sie sind, erkläre wie sie entstehen und 
wo sie landen.
Du kannst es nicht, du hast hier ein sehr gutes Beispiel deiner 
Denkstruktur abgeliefert.
Mich wundert nichts mehr, auch nicht warum du dich mit drei Punkten als 
Beitrag zufrieden gibst.


>
> Würde er die Kausalkette sehen, dann müsste er erkennen, dass die
> Seitenbänder, auf dem SA, nur zu sehen sind, wenn der
> Nachrichtensprecher spricht.
> Nein, das kann er nicht.
> Er verweigert den zeitlichen Ablauf.
> Er ist ein Kausalkettenverweigerer.

Jaja, deine Logit ist bemerkenswert.


> Ursache und Wirkung, in seinen Märchengeschichten, öfter mal
> durcheinander sind.

Zeig halt auf, herstellen und behaupten, das kann jeder.
Zeig ein einziges Beispiel wo ich einen Durcheinander in der Kausalität 
habe!
Zeig her, du kannst es nämlich nicht.

"Meine Kausulalitätsverletzung" ist ein Produkt deines Denkers, sonst 
nichts.

Wenn du das was ich als Ursache für die im SA entstehenden zwei 
Zusatzsignale angeführt habe bisher immer noch nicht kapiert hast dann 
ist auch nicht damit zu rechnen dass das jemals geschieht.

> Durch "Zeit gibt es nicht", folgt in seiner kruden Logik "zeitliche
> Abfolge gibt es nicht".

Deine Logik, nicht meine!


> Wie sollte es einen "Zeitstrahl" geben, wenn doch die Zeit als "nicht
> existent" deklariert wird.

Huiiii, ein Zeitstrahl auch noch .
Zeig her.

Du bist ein perfekter Gefangener der Hirngespinste der modernen Physik, 
diese sind alle aus Alltagsbegriffen, Begriffe und Einrichtungen die 
notwendig sind um überleben zu können, verdinglicht worden.
Das solltest du doch langsam kapiert haben.



> Auf einem Irrweg er ins Dunkel taumelt.
> Die geistige Umnachtung stetig zunehmend.
> (Wie man anhand seiner Texten, der letzten Stunden, recht klar ableiten
> kann)

Dein Text ist selbstredend, ich hör jetzt auf, ich will niemanden 
beleidigen oder sonstwas.

Bedenke: es gibt keine Abweichung von der Kausalität, selbst der 
Eingriff des Lebens in die sonst starren Abläufe in der Natur (ja sie 
wäre vorherberechenbar) widersprechen nicht der Kausalität, sie ändern 
aber die Abläufe.
Damit das möglich ist, aber nein, ich fürchte der Boden ums zu kapieren 
ist nicht bereit.


 Kurt

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Deine Logik, nicht meine!

Stimmt, du hast keine.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> selbst der
> Eingriff des Lebens in die sonst starren Abläufe in der Natur (ja sie
> wäre vorherberechenbar)

Merkst du eigentlich, was du für einen Stuß erzählst?
Hier sagst du ganz eindeutig, daß das Leben nicht zur Natur gehört, 
sondern nur einen Störfaktor darstellt!

Da fällt mir gleich noch etwas auf: Womit wäre sie denn 
vorherberechenbar? Mit Mathematik, die deiner Aussage nach überhaupt 
nichts mit der Realität zu tun hat, sondern nur ein Hirngespinst ist? 
Mit dieser realitätsfernen Mathematik wäre also die Natur 
vorherberechenbar?

Kurt B. schrieb:
> "Die Sekunde" als solches gibt's nicht, sie lässt sich auch nicht auf
> den Tisch legen da sie nicht existiert.

Halten wir mal fest: Alles, was Kurt nicht auf den Tisch legen kann, 
existiert für ihn nicht.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Das Blindel will die GPS Sekunde für alles im Universum gültig machen.
>> Damit endlich mal ALLE Uhren Synchron Ticken. Er möchte auf seinem Stuhl
>> im Biergarten sitzen und mit dem Fernglas alle gleich ticken sehen.
>
> Willst du das denn nicht?
> Warum?

Hier zeigt Kurt ganz offen, wie er tickt: Kurt, es geht nicht darum, was 
Du oder wir oder irgendwer WOLLEN.

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was ist bei meinen Aussagen absurd?

Und hier wieder ein Anflug von Humor!   :)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Lutz H. schrieb:
>> Die Wahrheit ist keine Mehrheitsentscheidung.
>
> Eben.

Deine Zustimmung an dieser Stelle verstehe ich jetzt nicht. Beugst Du 
Dich nicht ständig der Mehrheit aller Stimmen in Deinem Kopf? (Wieviele 
davon summen denn eigentlich die Melodie von Tetris?)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ich sehe dass viele Menschen einfach mit irgendwelchen irren
> Vorstellungen programmiert wurden.
> Und ich sehe dass viele davon sich nicht selber hinterfragen können oder
> wollen ob sie denn "sinnvoll" programmiert wurden.
>
> Damit sie da nicht in Zweifeln sich wieder finden machen sie das was sie
> hier machen.

Ähm, Kurt: Du bist nur einer!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> selbst der
>> Eingriff des Lebens in die sonst starren Abläufe in der Natur (ja sie
>> wäre vorherberechenbar)
>
> Merkst du eigentlich, was du für einen Stuß erzählst?
> Hier sagst du ganz eindeutig, daß das Leben nicht zur Natur gehört,
> sondern nur einen Störfaktor darstellt!

Das Leben ist Teil der Natur, es gehört dazu!
(mal dir halt nicht solche Falschansichten meinerseits aus dann muss ich 
auch nicht korrigieren)

Das Leben ist in der Lage, ob das nun so von Anfang an "geplant" war 
weiss ich nicht, es deutet aber auf eine gewisse Intelligenz bei "der 
Erschaffung der Welt" hin, die Abläufe zu beeinflussen.
Ehrlich gesagt, man könnte sich ja sonst fragen wozu der grosse Aufwand 
das Universum, und wohl die vielen anderen auch noch, bereitzustellen 
wenn da nicht was erwartet wird.

Das interessiert mich aber nicht, ich möchte verstehen wie das alles 
abläuft.


>
> Da fällt mir gleich noch etwas auf: Womit wäre sie denn
> vorherberechenbar? Mit Mathematik, die deiner Aussage nach überhaupt
> nichts mit der Realität zu tun hat, sondern nur ein Hirngespinst ist?
> Mit dieser realitätsfernen Mathematik wäre also die Natur
> vorherberechenbar?

Du unterstellst mir einfach Sachen die nicht stimmen!
Nimm halt die "richtige" Mathematik dann passt auch deine AM, ich hab 
die Formel dazu ja eingestellt.



> Kurt B. schrieb:
>> "Die Sekunde" als solches gibt's nicht, sie lässt sich auch nicht auf
>> den Tisch legen da sie nicht existiert.
>
> Halten wir mal fest: Alles, was Kurt nicht auf den Tisch legen kann,
> existiert für ihn nicht.

Leg halt eine Sekunde, nimm die von GPS, auf den Tisch.

 Kurt

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Die Sonne zeigt dir Garnichts, sie ist.
Kurt Bindl zeigt mir garnichts, er ist (oder in seinem Falle: ...wird 
ausgeführt).

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Menschen sind nicht ein BT-Teilchen, sie bestehen aus BT.

Du bestehst aus Bits und Bytes (die wiederum Zahnräder emulieren, welche 
quietschen) und bist darauf programmiert, das zu glauben, was Du uns 
hier erzählst (also: ausgibst).

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Nimm halt die "richtige" Mathematik dann passt auch deine AM

Jetzt Butter bei die Fische: Nenne mir den definitiven Unterschied 
zwischen "richtiger" Mathematik und "falscher"!

Zweite Frage: Was verstehst du unter "deine AM"? Gibt es verschiedene? 
Und was ist der Unterschied zwischen denen?

Kurt B. schrieb:
> Leg halt eine Sekunde, nimm die von GPS, auf den Tisch.
Hier sagst du, daß auch GPS nicht existiert und nur ein Hirngespinst 
ist. Denn GPS kann man nicht auf den Tisch legen, es ist nur ein 
Software-Protokoll.

Du kannst machen, was du willst. Du kommst aus der Nummer nicht mehr 
raus.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was ist bei meinen Aussagen absurd?
>
> Und hier wieder ein Anflug von Humor!   :)

Was heißt hier "Anflug von Humor"?
Das ist der Schenkelklopfer des Tages! :-)

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Nimm halt die "richtige" Mathematik dann passt auch deine AM, ich hab
> die Formel dazu ja eingestellt.

Darf ich nochmal vorsichtig anfragen, in welchem selbst durchgeführten 
Experiment du diese Formel aufgestellt hast und mit welchem (ebenfalls 
selbst durchgeführten) Experiment du sie evaluiert hast?

Wenn du diese Fragen nicht beantwortest, bedeutet das, daß du nur heiße 
Luft produzierst. Nichts weiter. Und daß du keinerlei Berechtigung hast, 
Mathematik als "falsch" oder "richtig" zu bezeichnen.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
.

Damit nicht noch mehr auf die Idee kommen mir Kausalitätsverletzung 
aufschwätzen zu wollen dasda:

Der Jetztzustand ist, er ist die Ausgangslage für den Jetztzustand der 
kommt/ist wenn der "alte" weg ist.

Aus "Alt" wird "Neu"

Real vorhanden ist immer nur der Jetztzustand, den "alten" gibt's ja 
nicht mehr, er hat sich sozusagen "opfern müssen" um den "neuen" zu 
haben.

Der Zustand (das Jetzt) der existiert ist immer der der (jetzt) 
existiert!

Und nun sollte mir jemand von denen erklären die eine 
Kausalitätsverletzung in meiner Argumentation vermuten, diese behaupten, 
erklären wo da in irgendeiner Weise eins Verletzung stattfinden kann!!

Noch eine Anmerkung zur Kausalität beim AM.
Auch da wurde behauptet dass ich da eine Verletzung drin hätte.

Grund: ich behaupte dass die Seitenbänder erst im SA entstehen, das aber 
nicht stimme da sie ja bereits vom Sender erzeugt wäre.
Das wäre in der Tat so, wenns denn so wäre.

Nunja, Seitenbänder gibt's halt nicht und ein Hirngespinst kann weder 
eine Kausalitätsverletzung hervorrufen noch eine Realität aufweisen.

Es ist nicht meine Schuld wenn das manche hier nicht kapieren wollen, 
können oder sonstwas.

Dass sie der Aufforderung, endlich mal zu erklären was denn diese 
ominösen Dinger sein sollen, nicht nachkommen können, trotzdem ich ihnen 
die Worte dazu schon in den Mund gelegt habe, zeigt dass sie nur glauben 
dass es welche gibt, aber keine vorweisen können.

Die behauptete Kausalitätsverletzung beruht also auf der Annahme von 
Dingen die nicht sind.

Ich würde ja nicht viel sagen wenn es nicht so strunzeinfach wäre.

Die Änderungen die das Modulationssignal am S_osz macht führen im SA zur 
Bildung zweier Zusatzsignale.
Es ist halt nicht so dass diese der Sender sendet, sondern diese erst im 
SA entstehen.

Es ist ganz einfach:
keine "Seitenbänder die im Sender entstehen, keine 
Kausalitätsverletzung.
Denn das was der SA zeigt entsteht erst in ihn.

Um auch gleich noch was zu entstauben:
Die Bandbreite die ein AM Signal benötigt lässt sich mit der Zeichnung 
die "Seitenbänder" verwendet darstellen.
Das ist der Frequenzbereich der von anderen Signalen/Sendern 
freizuhalten ist damit das gesendete Signal einwandfrei detektiert 
werden kann.

Und das ist auch die Bandbreite die die ZF verarbeiten können muss damit 
es nicht zu Verzerrungen kommt.
Warum da Aussagen kommen dass ich ja ohne "Bandbreite" "sende", das 
können wohl nur die erklären die diese Behauptung in die Welt gesetzt 
haben.

Sie sollen nachschauen was alles schon aufgezeigt ist, vill fällt dann 
mal der Groschen.
Aber solange in Hirngespinsten gedacht wird, z.B. Seitenbänder, ist 
damit wohl nicht zu rechnen.


 Kurt

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Widersprüchlich, widersprüchlicher, am widersprüchlichsten, Kurt Bindl.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Widersprüchlich, widersprüchlicher, am widersprüchlichsten, Kurt
> Bindl.

Sollte man vielleicht ins Synonym-Wörterbuch aufnehmen

"Widerspruch <--> Kurt Bindl"

Autor: Gu. F. (mitleser)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?

So lange Kurt hier im Mistkübel von µC.net beschäftigt wird (zuletzt: 
413 Worte Schwafelei!), spukt er wenigstens nicht in anderen Foren 
herum.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Gu. F. schrieb:
>> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?
>
> So lange Kurt hier im Mistkübel von µC.net beschäftigt wird (zuletzt:
> 413 Worte Schwafelei!), spukt er wenigstens nicht in anderen Foren
> herum.

Eben, und wenn ein Mod hier dicht macht, eröffnet unser Dorftrottel 
sofort einen neuen Thread. Die einzige Alternative wäre eine Sperrung 
des Trottels...

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Gu. F. schrieb:
> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?
1. Nö. (Eingentlich doch, aber es zieht uns halt immer wieder hier 
rein...)
2. Warum guckst Du hier rein, wenn es Dir zu blöd ist?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Gu. F. schrieb:
>> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?
> 1. Nö. (Eingentlich doch, aber es zieht uns halt immer wieder hier
> rein...)
> 2. Warum guckst Du hier rein, wenn es Dir zu blöd ist?

Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.

Soll ichs mal probieren damit die Reaktionen sichtbar werden?

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> M.A. S. schrieb:
>> Gu. F. schrieb:
>>> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?
>> 1. Nö. (Eingentlich doch, aber es zieht uns halt immer wieder hier
>> rein...)
>> 2. Warum guckst Du hier rein, wenn es Dir zu blöd ist?
>
> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.
>
> Soll ichs mal probieren damit die Reaktionen sichtbar werden?
>
>  Kurt

Du solltest lieber mal probieren, keinen Fehler zu machen. Das wäre 
wirklich mal was neues und würde sicher Reaktionen hervorrufen! :-)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> M.A. S. schrieb:
>>> Gu. F. schrieb:
>>>> Wird euch das Gesülze hier eig. nie zu blöd?
>>> 1. Nö. (Eingentlich doch, aber es zieht uns halt immer wieder hier
>>> rein...)
>>> 2. Warum guckst Du hier rein, wenn es Dir zu blöd ist?
>>
>> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.
>>
>> Soll ichs mal probieren damit die Reaktionen sichtbar werden?
>>
>>  Kurt
>
> Du solltest lieber mal probieren, keinen Fehler zu machen. Das wäre
> wirklich mal was neues und würde sicher Reaktionen hervorrufen! :-)

Und du kannst mir welche nachweisen?
Mach mal!

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und du kannst mir welche nachweisen?
> Mach mal!

Locker vom Hocker:

Kurt B. schrieb:
> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.
                      ^
1. Fehler: Kommasetzung
>
> Soll ichs mal probieren damit die Reaktionen sichtbar werden?
                         ^
2. Fehler: Kommasetzung

Kurt B. schrieb:
> vill
3. Fehler: Wer oder was ist "vill"?

Kurt B. schrieb:
> Jaja, deine Logit ist bemerkenswert.
                  ^
4. Fehler: Was ist "Logit"?

Soll ich weiter machen? Oder soll ich auch noch die fachlichen Fehler 
aufzählen? Dann werden wir heute nicht mehr fertig...

Dass du mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuss stehst, wissen wir 
mittlerweile alle. Aber so viele Fehler auf einem Haufen kann man nicht 
mehr als "Tippfehler" abtun.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.

+1

:D

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und du kannst mir welche nachweisen?

Also, ich könnte.

> Mach mal!

Aber ich denke nicht daran, jeden einzelnen Fehler aufzuzählen. Es 
reicht, das große Ganze des Bindl als Schwachsinn abzutun. Das trifft 
die Sache in vollem Umfang. Wenn jemand anderer Ansicht, möge er das 
Gegenteil nachweisen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Und du kannst mir welche nachweisen?
>> Mach mal!
>
> Locker vom Hocker:
>
> Kurt B. schrieb:
>> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.
>                       ^
> 1. Fehler: Kommasetzung
>>
>> Soll ichs mal probieren damit die Reaktionen sichtbar werden?
>                          ^
> 2. Fehler: Kommasetzung
>
> Kurt B. schrieb:
>> vill
> 3. Fehler: Wer oder was ist "vill"?
>
> Kurt B. schrieb:
>> Jaja, deine Logit ist bemerkenswert.
>                   ^
> 4. Fehler: Was ist "Logit"?
>
> Soll ich weiter machen? Oder soll ich auch noch die fachlichen Fehler
> aufzählen? Dann werden wir heute nicht mehr fertig...
>
> Dass du mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuss stehst, wissen wir
> mittlerweile alle. Aber so viele Fehler auf einem Haufen kann man nicht
> mehr als "Tippfehler" abtun.

Hui, du hast Schreibfehler gefunden!
Weisst was, die kannst du alle behalten.

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hui, du hast Schreibfehler gefunden!
> Weisst was, die kannst du alle behalten.

Du wolltest sie haben, jetzt schwatze sie nicht anderen auf!

Kurt B. schrieb:
> Und du kannst mir welche nachweisen?
> Mach mal!

Sei froh, dass ich nicht weitergemacht habe. Es hört ja nicht bei 
Schreibfehlern auf, sondern geht weiter mit inhaltlichen, fachlichen, 
logischen Fehler. Da weiss man gar nicht, wo anfangen und wo aufhören.
Du bist der Inbegriff eines Fehlers!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hui, du hast Schreibfehler gefunden!
> Weisst was, die kannst du alle behalten.

Du gehörst also auch zu denen, die deren Rotz behalten können, wenn sie 
ihr Gegenüber im direkten Gespräch vollsabbern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Hui, du hast Schreibfehler gefunden!
>> Weisst was, die kannst du alle behalten.
>
> Du wolltest sie haben, jetzt schwatze sie nicht anderen auf!
>
> Kurt B. schrieb:
>> Und du kannst mir welche nachweisen?
>> Mach mal!
>
> Sei froh, dass ich nicht weitergemacht habe.

Womit, mir Schreibfehler zu zeigen/vorzuwerfen.
Es hat aber niemand nach Schreibfehlern gefragt.

Versuchs halt mal mit Fehlern um die es hier geht, nämlich um 
Kausalverletzungen in meiner Argumentation oder um Fehler in dem was ich 
z.B: zu AM oder "Rechteck" usw. aufgezeigt habe.

 Mach mal, gespannt wartend


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Hui, du hast Schreibfehler gefunden!
>> Weisst was, die kannst du alle behalten.
>
> Du gehörst also auch zu denen, die deren Rotz behalten können, wenn sie
> ihr Gegenüber im direkten Gespräch vollsabbern.

Ein echtes Gespräch mit dir hats überhaupt noch nie gegeben, was also 
willst du überhaupt hier?
Deinen Rotz abladen? Kannst ihn ja bei dir hinschneuzen.
Dann ist er da wo er hingehört.

 Kurt

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Also, ich könnte.

Ich könnte sicherlich auch einige vorbeten.
Aber verstehend zuhören, kann er nicht.
Es macht keinen Sinn das mit ihm zu diskutieren.

// -----------------------------

Sieht man ja schon daran, dass er weiterhin den kausalen Zusammenhang 
von Nachrichtensprecherstimme und Anzeige auf dem SA abstreitet.
Obwohl er das doch jederzeit mit seinem LTSpice simulieren kann.

Auch ist eine Überprüfung in der realen Schaltung recht leicht möglich.

Nein, eine solche Überprüfung kann er sich nicht leisten.
Denn dann würde sein AmmenMärchen sofort den Bach runter gehen.

// -----------------------------

Er behauptet, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen 
Nachrichtensprecherstimme und Anzeige auf dem SA gibt.
Die Behauptung ist widerlegt.
Der kausale Zusammenhang ist problemlos beweisbar.
Jede Wiederholung der Behauptung ist eine klare Lüge.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Versuchs halt mal mit Fehlern um die es hier geht, nämlich um
> Kausalverletzungen in meiner Argumentation oder um Fehler in dem was ich

Da du weder weißt, was Kausalität ist, noch in der Lage bist, eine 
Argumentation zu führen, ist dieses Unterfangen vollkommen sinnlos. Es 
reicht nach wie vor, alles, was du von dir gibst, pauschal als 
Schwachsinn abzutun. Es ist in jedem Falle zutreffend.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ein echtes Gespräch mit dir hats überhaupt noch nie gegeben, was also
> willst du überhaupt hier?

Dir mitteilen, daß du ein sabbernder alter Schwachkopf bist.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Der kausale Zusammenhang ist problemlos beweisbar.
> Jede Wiederholung der Behauptung ist eine klare Lüge.

Da er nicht weiß, was Kausalität ist, bekommt er mildernde Umstände 
zugestanden.

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hui, du hast Schreibfehler gefunden!

Gehäufte Schreibfehler zeugen von mangelndem Respekt des Autors vor 
seinen Lesern.

Der Autor wälzt hier die 1-fache Arbeit einer Korrektur N-fach auf seine 
N Leser ab, welche eine erhöhte Decodierarbeit leisten müssen.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Mach mal, gespannt wartend

Du kannst wirklich nicht (verstehend) lesen, oder?

Bernd S. schrieb:
> Da weiss man gar nicht, wo anfangen und wo aufhören.
> Du bist der Inbegriff eines Fehlers!

Übrigens, du wolltest noch die selbst durchgeführten Experimente 
beschreiben, mit denen du "deine" Formel erstellt und anschließend 
verifiziert hast.

Ohne diese spricht dir JEDER das Recht ab, mit solchen Begriffen wie 
"Märchenwelt" oder "Falschvorstellungen" zu hantieren!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Ohne diese spricht dir JEDER das Recht ab, mit solchen Begriffen wie
> "Märchenwelt" oder "Falschvorstellungen" zu hantieren!

Was ihn nicht davon abhalten wird, sich wieder aufzuplustern und dir 
vorzuhalten, daß dies nur ein Ablenkungsmanöver darstellt, um davon 
abzulenken, daß du angeblich selbst nichts zu bieten hast.

Kennt man doch alles schon.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> Ohne diese spricht dir JEDER das Recht ab, mit solchen Begriffen wie
>> "Märchenwelt" oder "Falschvorstellungen" zu hantieren!
>
> Was ihn nicht davon abhalten wird, sich wieder aufzuplustern und dir
> vorzuhalten, daß dies nur ein Ablenkungsmanöver darstellt, um davon
> abzulenken, daß du angeblich selbst nichts zu bieten hast.
>
> Kennt man doch alles schon.

Das ist mir völlig klar. Er ist nunmal zu 100% lernresistent. Aber 
trotzdem darf man es doch ab und zu erwähnen :-)

Übrigens @Kurt:
Du wolltest noch die selbst durchgeführten Experimente beschreiben,
mit denen du "deine" Formel erstellt und anschließend verifiziert hast.
Schon vergessen? Oder versuchst du das wieder auszusitzen?

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Übrigens @Kurt:
> Du wolltest noch die selbst durchgeführten Experimente beschreiben,

Das ist gemein. Wo ihm doch niemand bisher die Bedeutung des Wortes 
"Experiment" erklärt hat. Da ist ein X drin, das muß also ausländisch 
sein.
Und offensichtlich traut er sich nicht danach zu fragen.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Das ist gemein. Wo ihm doch niemand bisher die Bedeutung des Wortes
> "Experiment" erklärt hat.

Es hat sich als völlig egal erwiesen, ob man ihm etwas erklärt oder 
nicht.
Er weiß es sowieso besser.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Das ist gemein. Wo ihm doch niemand bisher die Bedeutung des Wortes
>> "Experiment" erklärt hat.
>
> Es hat sich als völlig egal erwiesen, ob man ihm etwas erklärt oder
> nicht.
> Er weiß es sowieso besser.

Hatte ich das Ironie-Tag vergessen ;-)

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Er weiß es sowieso besser.

Stimmt. Es gibt 2 Sorten von Leuten:
- die einen wissen alles
- die anderen wissen alles besser

Ich wette, dass Kurt glaubt, zur ersten Gruppe zu gehören :-)

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Hatte ich das Ironie-Tag vergessen ;-)

Ich hatte es trotzdem verstanden. ;D

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:

> Er behauptet, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen
> Nachrichtensprecherstimme und Anzeige auf dem SA gibt.

Wo habe ich das behauptet?

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Arduino F. schrieb:
>
>> Er behauptet, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen
>> Nachrichtensprecherstimme und Anzeige auf dem SA gibt.
>
> Wo habe ich das behauptet?
>
>  Kurt

Nervt dich deine Vergesslichkeit eigentlich genau so sehr wie uns?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Arduino F. schrieb:
>>
>>> Er behauptet, dass es keinen kausalen Zusammenhang zwischen
>>> Nachrichtensprecherstimme und Anzeige auf dem SA gibt.
>>
>> Wo habe ich das behauptet?
>>
>>  Kurt
>
> Nervt dich deine Vergesslichkeit eigentlich genau so sehr wie uns?

Wenn ers behauptet dann soll ers auch beweisen, als lass es laufen und 
versuche nicht abzulenken!

Du kannst ihm ja bei der Beweisführung/Findung behilflich sein.

 Kurt

: Bearbeitet durch User
Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Du kannst ihm ja bei der Beweisführung/Findung behilflich sein.

Zu gütig!

Bernd S. schrieb:
> Nervt dich deine Vergesslichkeit eigentlich genau so sehr wie uns?

:D

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Thomas E. schrieb:
>> Bernd S. schrieb:
>>> Ohne diese spricht dir JEDER das Recht ab, mit solchen Begriffen wie
>>> "Märchenwelt" oder "Falschvorstellungen" zu hantieren!
>>
>> Was ihn nicht davon abhalten wird, sich wieder aufzuplustern und dir
>> vorzuhalten, daß dies nur ein Ablenkungsmanöver darstellt, um davon
>> abzulenken, daß du angeblich selbst nichts zu bieten hast.
>>
>> Kennt man doch alles schon.
>
> Das ist mir völlig klar. Er ist nunmal zu 100% lernresistent. Aber
> trotzdem darf man es doch ab und zu erwähnen :-)
>
> Übrigens @Kurt:
> Du wolltest noch die selbst durchgeführten Experimente beschreiben,

Was ich wollte und was nicht das bestimme immer noch ich, nicht du.


> mit denen du "deine" Formel erstellt und anschließend verifiziert hast.
> Schon vergessen? Oder versuchst du das wieder auszusitzen?

Ich habe die Formel erstellt, wo ich sie verifiziert haben soll das 
musst du erstmal klarlegen, oder meinst du das wo jemand versucht hat 
sie so hinzubiegen dass sie nicht mehr dem entspricht was Realität ist.

Es ist alles aufgezeigt du kannst 19000(14000) Beiträge einsehen und das 
was ich mit LT gezeigt habe zu verstehen versuchen.

Und wenn dus damals nicht kapiert hast dann fangen wir halt nochmal von 
vorne an. An mir solls nicht liegen.

Also, was willst du? Neu anfangen oder lesen.
Oder aufhören Falschbehauptungen zu streuen.

 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Also, was willst du? Neu anfangen oder lesen.

Au ja, bitte fang nochmal von vorne an! Ich hab nämlich von dem 
Kauderwelsch, den du in den letzten Jahren (man kann schon von 
Jahrzehnten sprechen) kein Wort verstanden. Den anderen geht es bestimmt 
genauso. Und wir sind doch so wissbegierig! Bitte bring uns weg von der 
Realität! In Bindlshausen muss es doch wunderschön sein. Erlöse uns von 
der traurigen Realität und führe uns hin zu einer kunterbunten 
Märchenwelt, wo die Zwischenräume zwischen den Sternen knochenhart sind, 
wo es keine Zeit gibt, die Atome aus bunten Magnetstäbchen bestehen und 
es eine Polarisation mit Longitudinalwellen gibt.

Also auf gehts! Alles zurück auf Anfang!

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Also, was willst du? Neu anfangen oder lesen.
>
> Au ja, bitte fang nochmal von vorne an! Ich hab nämlich von dem
> Kauderwelsch, den du in den letzten Jahren (man kann schon von
> Jahrzehnten sprechen) kein Wort verstanden. Den anderen geht es bestimmt
> genauso. Und wir sind doch so wissbegierig! Bitte bring uns weg von der
> Realität! In Bindlshausen muss es doch wunderschön sein. Erlöse uns von
> der traurigen Realität und führe uns hin zu einer kunterbunten
> Märchenwelt, wo die Zwischenräume zwischen den Sternen knochenhart sind,
> wo es keine Zeit gibt, die Atome aus bunten Magnetstäbchen bestehen und
> es eine Polarisation mit Longitudinalwellen gibt.
>
> Also auf gehts! Alles zurück auf Anfang!

Such dir ein Thema aus und fang an.

Ich warte inzwischen auf die angeforderten Beweise.
Oder auf eine Klarstellung dass er sich getäuscht und "Falschmeldungen" 
in die Welt gesetzt hat.


 Kurt

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Du weißt ganz genau, wer hier recht hat und wer nicht. Deswegen nutztest 
du bei dem Wort Falschmeldungen auch Gänsefüßchen...

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Such dir ein Thema aus und fang an.

Ich? Du wolltest uns doch alle missionieren! Also fang an, aber bitte 
ganz von vorne. Wir alle wollen uns bespaßen lassen. Da musst du uns 
schon was bieten, nicht die langweiligen Allgemeinplätze, die du bisher 
drauf hattest. Du hast in den vergangen Jahrzehnten keinen bekehrt. 
Absolut niemanden. Also musst du dich schon ein wenig ins Zeug legen. 
Mit "Such dir ein Thema aus" ist es nicht getan.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Such dir ein Thema aus und fang an.
>
> Ich? Du wolltest uns doch alle missionieren! Also fang an, aber bitte
> ganz von vorne. Wir alle wollen uns bespaßen lassen. Da musst du uns
> schon was bieten, nicht die langweiligen Allgemeinplätze, die du bisher
> drauf hattest. Du hast in den vergangen Jahrzehnten keinen bekehrt.
> Absolut niemanden. Also musst du dich schon ein wenig ins Zeug legen.
> Mit "Such dir ein Thema aus" ist es nicht getan.

Ja sie an, du traust dich nicht.

Kannst ja deinem Kollegen bei der Suche helfen.
wie lange soll ich warten? Tage/Wochen/Ewig?

Es wird wohl letzteres zutreffen denn er und du und auch sonst niemand 
hat was zum vorzuweisen.


 Kurt

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Du weißt ganz genau, wer hier recht hat und wer nicht. Deswegen nutztest
> du bei dem Wort Falschmeldungen auch Gänsefüßchen...

Ich warte inzwischen auf die angeforderten Beweise.
Oder auf eine Klarstellung dass er sich getäuscht und Falschmeldungen
in die Welt gesetzt hat.


 Kurt

Hilft du ihm bei der Suche?

.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Kannst ja deinem Kollegen bei der Suche helfen.
Von meinen Kollegen ist keiner hier im Forum angemeldet.
> wie lange soll ich warten? Tage/Wochen/Ewig?
Ist mir völlig egal. Du willst was, und da musst du schon Geduld zeigen.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hilft du ihm bei der Suche?

Meintest du "hilfst"? (Fehlerzähler++)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Kannst ja deinem Kollegen bei der Suche helfen.
> Von meinen Kollegen ist keiner hier im Forum angemeldet.
>> wie lange soll ich warten? Tage/Wochen/Ewig?
> Ist mir völlig egal. Du willst was, und da musst du schon Geduld zeigen.

Echt ich will was?
Genau, ich will dass er entweder beweist was er behauptet, beweist dass 
ich das was er mir nachsagt auch gesagt habe, oder er erklärt dass er 
Falsches vermutet hat, es nicht stimmt was er behauptet hat.

Und zu dir: du traust dich nicht ein Thema zu wählen, wohlwissend dass 
du keinen Stich machst.
(ist ja nicht neu, selbst in 19000 Beiträgen hast du keinen gemacht)


 Kurt

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt, Du kannst einen Hundekot solange würzen wie Du willst, wir werden 
den dennoch nicht als Schokopudding akzeptieren!

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> (ist ja nicht neu, selbst in 19000 Beiträgen hast du keinen gemacht)

Ich kann zumindest von mir behaupten, dass "Mathematik" kein Fremdwort 
für mich ist.

Und du?

Ich kann von mir behaupten, daß ich schon etliche HF-Technik selbst 
gebaut habe. Darunter früher auch AM-Sender und Empfänger. Später SSB. 
Dabei habe ich viel gelernt.

Und du?

Ich kann von mir behaupten, daß ich unzählige Experimente auf allen 
möglichen Gebieten gemacht habe, um meine Berechnungen zu überprüfen.

Und du?

Du hast ja schon Probleme mit den Grundrechenarten!

Was ist denn deine Ausbeute in den vergangenen Jahrzehnten?
- niemand glaubt dir was
- jeder lacht über dich
- du erntest nur Hohn und Spott
- keiner stimmt deinen Phantasien zu
- keinen hast du überzeugen können
- du bist ganz allein, ein verbitterter alter Mann

So sieht also dein "Lebenswerk" aus. Tolle Bilanz!
Bist du stolz auf das, was du geleistet hast?
Versagen auf der ganzen Linie...

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Das wäre in der Tat so, wenns denn so wäre.

Verblüffend!

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Das wäre in der Tat so, wenns denn so wäre.
>
> Verblüffend!

Herzerfrischend, seine Auffassung von Logik, nicht? :-)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> (ist ja nicht neu, selbst in 19000 Beiträgen hast du keinen gemacht)
>
> Ich kann zumindest von mir behaupten, dass "Mathematik" kein Fremdwort
> für mich ist.
>
> Und du?
>
> Ich kann von mir behaupten, daß ich schon etliche HF-Technik selbst
> gebaut habe. Darunter früher auch AM-Sender und Empfänger. Später SSB.
> Dabei habe ich viel gelernt.
>
> Und du?
>
> Ich kann von mir behaupten, daß ich unzählige Experimente auf allen
> möglichen Gebieten gemacht habe, um meine Berechnungen zu überprüfen.
>
> Und du?
>
> Du hast ja schon Probleme mit den Grundrechenarten!
>
> Was ist denn deine Ausbeute in den vergangenen Jahrzehnten?
> - niemand glaubt dir was
> - jeder lacht über dich
> - du erntest nur Hohn und Spott
> - keiner stimmt deinen Phantasien zu
> - keinen hast du überzeugen können
> - du bist ganz allein, ein verbitterter alter Mann
>
> So sieht also dein "Lebenswerk" aus. Tolle Bilanz!
> Bist du stolz auf das, was du geleistet hast?
> Versagen auf der ganzen Linie...

Ich lasse es stehen wie es ist, es spricht für sich.

Ich kann... dir zeigen was bei AM wirklich abgeht und habe es getan.
Du, der du ja so viel weisst und kannst, kannst da nicht den kleinsten 
Einwand bringen.

Ja, ich habe keine Mathestunde in meiner Schulzeit geniessen dürfen, 
habe meinen Handwerker auch ohne diese Voraussetzung gemacht, ja 
nichtmal eine Lehrzeit habe ich absolviert.
Auch habe ich keine Physikerausbildung genossen, trotzden kann ich dir 
zeigen wo dir Märchengeschichten eingebläut wurden .
Auch... so das reicht jetzt.

Hilf deinem Kollegen Beweise zu finden und gib ein Thema vor damit wir 
loslegen können.
Aber mir ist klar dass du dich davor fürchtest, den bisher hast du 
jedesmal den kürzeren gezogen.


 Kurt

Apropo Funktechnik: meine ersten Schwarzsender waren auf Röhren von 
alten Radios, die ich von den Sandgruben zusammengesammelt hatte, 
aufgebaut.

.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Toll, da hast du nochmal aufgezählt, was du alles NICHT kannst.
Und was kannst du? Was hast du selbst gemacht?

Ach ja, "behaupten" und "aufzeigen" kannst du. Ohne jeden Nachweis 
natürlich.
Alles selbst ausgedacht in deinem kranken Hirn.
Wenigstens etwas, was du selbst gemacht hast :-)
Du kannst also auf jeden Fall eines: Heisse Luft erzeugen!

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> meine ersten Schwarzsender waren auf Röhren von
> alten Radios, die ich von den Sandgruben zusammengesammelt

Röhren aus Sandgruben? Du meinst doch sicher Möhren. Oder 
Schwarzwurzeln?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> meine ersten Schwarzsender waren auf Röhren von
>> alten Radios, die ich von den Sandgruben zusammengesammelt
>
> Röhren aus Sandgruben? Du meinst doch sicher Möhren. Oder
> Schwarzwurzeln?

Ich meine Sandgruben, da wurden diese nämlich "entsorgt".

 Kurt

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Röhren aus Sandgruben? Du meinst doch sicher Möhren. Oder
>> Schwarzwurzeln?
>
> Ich meine Sandgruben, da wurden diese nämlich "entsorgt".

Wer ist "diese"? Möhren oder Schwarzwurzeln? Warum wurden "diese" 
"entsorgt" und nicht aufgegessen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Toll, da hast du nochmal aufgezählt, was du alles NICHT kannst.
> Und was kannst du? Was hast du selbst gemacht?
>
> Ach ja, "behaupten" und "aufzeigen" kannst du. Ohne jeden Nachweis
> natürlich.
> Alles selbst ausgedacht in deinem kranken Hirn.
> Wenigstens etwas, was du selbst gemacht hast :-)
> Du kannst also auf jeden Fall eines: Heisse Luft erzeugen!

Tja, ich kann nicht so glänzen wie du, das stimmt.

Ich kann dir zeigen was bei AM abläuft und was der Sender sendet und was 
nicht.
Du kannst auch was, an das glauben was man dir vorgesetzt hat und die 
dir vorgesetzte Mathematik dazu nachrechnen.

Das wars dann aber schon, mehr ist anscheinend nicht drin, wäre mehr 
drin hättest du erkennen können/müssen das man dir Bären aufgebunden 
hat.
Und ich, der Dummerl und... , habe es dir gezeigt.
Dass du das nicht wahrhaben willst das ist verständlich, ändert aber 
nichts daran dass man dir Märchengeschichten eingetrichtert hat.

 Kurt

@Arduino F: du brauchst nicht weiter zu suchen, es gibt keine 
entsprechenden Aussagen von mir.
Irgendwer, vill sogar du, hat das behauptet und in die Welt gesetzt.
Du hast es entweder selber getan oder nicht kapiert dass das nicht von 
mir sein kann.

.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
J.-u. G. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> Röhren aus Sandgruben? Du meinst doch sicher Möhren. Oder
>>> Schwarzwurzeln?
>>
>> Ich meine Sandgruben, da wurden diese nämlich "entsorgt".
>
> Wer ist "diese"? Möhren oder Schwarzwurzeln? Warum wurden "diese"
> "entsorgt" und nicht aufgegessen?

Ich meine das was ich gesagt habe, nicht das was du mir in den Mund 
legen willst.
Aber wenn du aus Möhren und oder Schwarzwurzeln Schwarzsender bauen 
kannst, dann zeig her wie das geht, könnte eine gute Geschäftsidee sein.


 Kurt

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ich kann dir zeigen was bei AM abläuft und was der Sender sendet und was
> nicht.

Woher willst du das wissen? Aus eigenen Experimenten etwa?

Kurt B. schrieb:
> Du kannst auch was, an das glauben was man dir vorgesetzt hat und die
> dir vorgesetzte Mathematik dazu nachrechnen.

Du musst nochmal lesen. Ich habe Versuche gemacht, die meine 
Berechnungen bestätigten. Also das genaue Gegenteil von dem, was du 
vorschlägst!

Kurt B. schrieb:
> Das wars dann aber schon, mehr ist anscheinend nicht drin, wäre mehr
> drin hättest du erkennen können/müssen das man dir Bären aufgebunden
> hat.

Im Gegenteil, durch meine Versuche und Selbstbauten habe ich alles 
bestätigen können, was ich selbst gelernt habe. Mir musste niemand was 
"aufbinden"...

Kurt B. schrieb:
> Und ich, der Dummerl und... , habe es dir gezeigt.

Dem Ausdruck stimme ich zu. Nur hast du mir nichts gezeigt, sondern mich 
lediglich zum Kopfschütteln gebracht.

Kurt B. schrieb:
> Dass du das nicht wahrhaben willst das ist verständlich, ändert aber
> nichts daran dass man dir Märchengeschichten eingetrichtert hat.

Was will ich nicht wahrhaben? Das, was ich selbst durch Experimente und 
Selbstbauten gelernt habe? Warum soll ich meine eigenen Erfahrungen 
nicht wahrhaben wollen?
Abgesehen hat mir niemand was "eingetrichtert".
Und Märchengeschichten gab's früher nur von Omi beim Einschlafen.

Autor: J.-u. G. (juwe)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ich meine das was ich gesagt habe, nicht das was du mir in den Mund
> legen willst.
In den Mund gelegt? Ich habe doch lediglich Fragen gestellt. Genau wie 
Du es doch auch immer tust, wenn Du mit Deinem Latein am Ende bist! Also 
bitte beantworte sofort meine Fragen! Oder kannst Du es etwa nicht?

> ...Schwarzsender bauen
> ... eine gute Geschäftsidee sein.
Schwarzsender bauen ist eine gute Geschäftsidee? Warum hast Du Du dann 
nach den Sandgrubenmöhrenzeiten damit aufgehört?

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Schöne an der Natur ist doch, daß sie auch funktioniert, wenn man 
sie nicht versteht.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Ich kann dir zeigen was bei AM abläuft und was der Sender sendet und was
>> nicht.
>
> Woher willst du das wissen? Aus eigenen Experimenten etwa?

Aus dem verstehen von Schaltplänen und dem was technisch möglich ist und 
was nicht.


> Kurt B. schrieb:
>> Du kannst auch was, an das glauben was man dir vorgesetzt hat und die
>> dir vorgesetzte Mathematik dazu nachrechnen.
>
> Du musst nochmal lesen. Ich habe Versuche gemacht, die meine
> Berechnungen bestätigten. Also das genaue Gegenteil von dem, was du
> vorschlägst!

Diese hätte ich gerne gesehen bzw. gekannt.
Zeige was das für Versuche sind und wie deine Berechnungen dazu 
aussehen/damals ausgesehen haben.


> Kurt B. schrieb:
>> Das wars dann aber schon, mehr ist anscheinend nicht drin, wäre mehr
>> drin hättest du erkennen können/müssen das man dir Bären aufgebunden
>> hat.
>
> Im Gegenteil, durch meine Versuche und Selbstbauten habe ich alles
> bestätigen können, was ich selbst gelernt habe. Mir musste niemand was
> "aufbinden"...

Zeig deine Versuche und erkläre sie, auch deine Selbstbauten solltest du 
zeigen/beschreiben/erklären.


> Kurt B. schrieb:
>> Und ich, der Dummerl und... , habe es dir gezeigt.
>
> Dem Ausdruck stimme ich zu. Nur hast du mir nichts gezeigt, sondern mich
> lediglich zum Kopfschütteln gebracht.

Na das ist ja schon mal was, das geschieht öfters wen man so liest was 
alles ein AM-Sender zu senden hat.

Also, deine Versuche und Selbstbauten, stell sie ein und erkläre welche 
Ergebnisse und Erkenntnisse du daraus gezogen hat.

 Kurt

-----------
> Im Gegenteil, durch meine Versuche und Selbstbauten habe ich alles
> bestätigen können, was ich selbst gelernt habe. Mir musste niemand was
> "aufbinden"...
--------------

Da bin ich aber sehr gespannt.

Beschränke dich auf AM, das reicht fürs erste.

.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, ich hatte FM-Schwarzsender gebaut und das in den 70ern auch nie 
photographisch dokumentiert. Zudem hatten meine Röhren kleine 
Metallgehäuse und wurden (meist) nicht warm. Die hatte ich gekauft und 
nicht zwischen den Möhren gefunden. Und nun wird man hier von einem Honk 
genötigt, Beweise vorzulegen. Wenn man sich vor Lachen nicht so krümmen 
müßte, dann würde man fast Angst bekommen.

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Da bin ich aber sehr gespannt.

Also halten wir mal fest:

Du zeigst NICHTS

Und ich soll mir jetzt die Mühe machen, alle meine Unterlagen 
rauszusuchen, die Geräte aus dem Keller zu holen, alles zu 
fotografieren, eine komplette Dokumentation anzufertigen und das alles 
dann hier einzustellen?

Ist das dein Ernst?

Wer will denn der ganzen Welt beweisen, daß sie einem 
"Jahrhundertirrtum" aufgesessen ist, "Falschvorstellungen" von den 
Dingen hat und in einer "Märchenwelt" lebt?
Und von den Vorwürfen noch keinen einzigen beweisen konnte?
Das bist doch du!

Oder täusche ich mich da?

Du wirfst der ganze Welt vor, daß sie spinnt und verlangst jetzt, daß 
ich mich rechtfertige?

Du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> Nunja....
>> Da das Kurt auf Kriegsfuß steht mit der Zeit.
>> Mit dem fortschreiten der Zeit.
>
> Was schreitet da fort?
> Wohin schreitet dieses Ding?


Es schreiten EURE Falten am Körper voran - im Volksmund als
fortschreitende Alterung im Laufe der Zeit bekannt...

Dieses Ding schreitet in Richtung Erde, Asche und Staub in all seinen
Basisteilchen...

Also, eine reine Zeitfrage!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Da bin ich aber sehr gespannt.
>
> Also halten wir mal fest:
>
> Du zeigst _NICHTS_

Du hast die 19000 Seiten wohl übersehen, verdrängt was da gezeigt wurde.


> Und ich soll mir jetzt die Mühe machen, alle meine Unterlagen
> rauszusuchen, die Geräte aus dem Keller zu holen, alles zu
> fotografieren, eine komplette Dokumentation anzufertigen und das alles
> dann hier einzustellen?


Lass unten, er reicht wenn du es mit Worten beschreibst und sagst wie du 
zu deinen Erkenntnissen gekommen bist.
Fang an, AM reicht.

 Kurt

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Von welchen 19.000 Seiten faselt Kurt?

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:

>
> Du wirfst der ganze Welt vor, daß sie spinnt und verlangst jetzt, daß
> ich mich rechtfertige?

Das verlange ich doch nicht, du hast mit deinen Taten und Werken 
geprahlt, also zeige sie her.

> Du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

Schauma mal was du zuwege bringst, wies herschaut wohl Garnichts.


 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>>> Nunja....
>>> Da das Kurt auf Kriegsfuß steht mit der Zeit.
>>> Mit dem fortschreiten der Zeit.
>>
>> Was schreitet da fort?
>> Wohin schreitet dieses Ding?
>
>
> Es schreiten EURE Falten am Körper voran - im Volksmund als
> fortschreitende Alterung im Laufe der Zeit bekannt...
>
> Dieses Ding schreitet in Richtung Erde, Asche und Staub in all seinen
> Basisteilchen...
>
> Also, eine reine Zeitfrage!

Vielleicht deshalb sein Hass auf die Zeit.

Ist halt auch der unangenehmste Aspekt dieses Begriffes und bei Besuch 
eines Zimmers mit Spiegel immer wieder verifizierbar.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Carl D. schrieb:
> Das ist gemein. Wo ihm doch niemand bisher die Bedeutung des Wortes
> "Experiment" erklärt hat. Da ist ein X drin, das muß also ausländisch
> sein.

Experiment?

Das ist E x periment, also eine Multiplikation.
Daß er dazu zu blöde ist, ist ja nun hinlänglich bekannt. Außerdem weiß 
er nicht, was ein periment ist.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Stimmt. Es gibt 2 Sorten von Leuten:
> - die einen wissen alles
> - die anderen wissen alles besser
>
> Ich wette, dass Kurt glaubt, zur ersten Gruppe zu gehören :-)

Er weiß genau, daß er beiden Gruppen angehört.

: Bearbeitet durch User
Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Von welchen 19.000 Seiten faselt Kurt?

Er hat noch nicht bemerkt, daß 200Post*71Seiten genau jene ca. 
14500Posts sind, die insgesamt zum Thema Blindl Füsig hier geschrieben 
wurden. Und da in der Übersicht immer mal wieder eine Seite mehr steht 
als vorhanden, weil da die gelöschten Post mitgezählt werden, also max. 
200, vermutet er 14000 + 5000 gelöschte. Bindl Made in madig sagt halt 
1*200=5000.
Ob man dann Posts mit Seiten gleichsetzt, ist fast schon egal,

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Wenn ers behauptet dann soll ers auch beweisen, als lass es laufen und
> versuche nicht abzulenken!
>
> Du kannst ihm ja bei der Beweisführung/Findung behilflich sein.

Warum? Er hat ja vollkommen recht. Wenn du anderer Meinung bist, zeig 
ihm den Beitrag, wo du das nicht behauptet hast.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Widersprüchlich, widersprüchlicher, am widersprüchlichsten, Kurt Bindl.

Gescheit - Gescheiter - Gescheitert...

Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde ja heißen, er hätte sich geirrt. Unvorstellbar!

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Carl D. schrieb:
>> Das ist gemein. Wo ihm doch niemand bisher die Bedeutung des Wortes
>> "Experiment" erklärt hat. Da ist ein X drin, das muß also ausländisch
>> sein.
>
> Experiment?
>
> Das ist E x periment, also eine Multiplikation.
> Daß er dazu zu blöde ist, ist ja nun hinlänglich bekannt. Außerdem weiß
> er nicht, was ein periment ist.

"per iment" also mittelt iment.
Nur was war nochmal ein Iment?
Oh, im ent, also am Ende.

E mal mittels dem Ende.

Eigentlich war's nicht schwer.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und wenn dus damals nicht kapiert hast dann fangen wir halt nochmal von
> vorne an. An mir solls nicht liegen.

Ja, bitte. Ich bin auch dafür.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ich warte inzwischen auf die angeforderten Beweise.
> Oder auf eine Klarstellung dass er sich getäuscht und "Falschmeldungen"
> in die Welt gesetzt hat.

War ja klar. Gleich im nächsten Beitrag wieder zurück rudern. Wieder mal 
nichts als heisse Luft und leere Versprechungen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Der Autor wälzt hier die 1-fache Arbeit einer Korrektur N-fach auf seine
> N Leser ab, welche eine erhöhte Decodierarbeit leisten müssen.

K.B. kann NIEMAND decodieren, weil SEINE VERWIRRTHEIT in jedem Wort
schon den Kot ändert...


Die Rechtschreibprüfung ergab in meinem Text keinen Fehler!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ja sie an, du traust dich nicht.
>
> Kannst ja deinem Kollegen bei der Suche helfen.
> wie lange soll ich warten? Tage/Wochen/Ewig?
>
> Es wird wohl letzteres zutreffen denn er und du und auch sonst niemand
> hat was zum vorzuweisen.

Wie wäre es denn mal mit einem Deutschkurs? Oder kannst du das auch 
besser als alle anderen?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ich warte inzwischen auf die angeforderten Beweise.

Du kannst auf deine Anforderungen warten, bis du schwarz wirst.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Genau, ich will dass er entweder beweist was er behauptet,

Und wir wollen, daß du beweist, was du behauptest.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Du, der du ja so viel weisst und kannst, kannst da nicht den kleinsten
> Einwand bringen.

Stimmt, da hast du vollkommen recht. Wir können alle nur den ganz großen 
Einwand bringen: Nämlich, daß du auschließlich nur totalen Schwachsinn 
von dir gibst.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Ja, ich habe keine Mathestunde in meiner Schulzeit geniessen dürfen,
> habe meinen Handwerker auch ohne diese Voraussetzung gemacht, ja
> nichtmal eine Lehrzeit habe ich absolviert.
> Auch habe ich keine Physikerausbildung genossen, trotzden kann ich dir
> zeigen wo dir Märchengeschichten eingebläut wurden .
> Auch... so das reicht jetzt.

Was soll das Geseiher? Du hast es lange genug selbst in der Hand gehabt, 
dich weiterzubilden. Und hast es immer n och. Bis an dein Lebensende 
dumm zu bleiben, ist deine freie Entscheidung.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> mit denen du "deine" Formel erstellt und anschließend verifiziert hast.
>> Schon vergessen? Oder versuchst du das wieder auszusitzen?
>
> Ich habe die Formel erstellt, wo ich sie verifiziert haben soll das
> musst du erstmal klarlegen, oder meinst du das wo jemand versucht hat
> sie so hinzubiegen dass sie nicht mehr dem entspricht was Realität ist.
>
> Es ist alles aufgezeigt du kannst 19000(14000) Beiträge einsehen und das
> was ich mit LT gezeigt habe zu verstehen versuchen.
>
> Und wenn dus damals nicht kapiert hast dann fangen wir halt nochmal von
> vorne an. An mir solls nicht liegen.
>
> Also, was willst du? Neu anfangen oder lesen.
> Oder aufhören Falschbehauptungen zu streuen.
>
>  Kurt


KURT!

IHR gehört unter VERSCHLUSS!


Mani W. schrieb:
> EURER MEINUNG nach sind bestimmt 99,999999 % der Menschen auf der
> Erde, die IHR bewohnt, nicht fähig, EUREN GEDANKEN zu folgen...

Schon mal ausgerechnet, wie viele das bei 8 Milliarden wären?


8.000.000.000 / 100 %  = 80.000.000

80.000.000 x 99,999999 %  = 7.999.999.920 Menschen die EUCH nicht folgen
können...

Mathematisch gesehen würden EUCH 80 Menschen auf der Welt Glauben
schenken, natürlich wären diese auch zeitlos und kennen keine Märchen...


Also in 80 Tagen um die Welt!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>> 2. Warum guckst Du hier rein, wenn es Dir zu blöd ist?
>
> Er hofft halt darauf dass ich einen Fehler mache, könnte ja sein.

Das war die beste Lachnummer, EURE FEHLLOSIGKEIT!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Mathematisch gesehen würden EUCH 80 Menschen auf der Welt Glauben
> schenken

Korrekt.
Dabei handelt es sich um die 80 zweitdümmsten* Menschen der Welt.


* Der Dümmste ist Bindl selbst. Seine 80 Anhänger teilen sich gemeinsam 
den zweiten Platz.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Erlöse uns von
> der traurigen Realität und führe uns hin zu einer kunterbunten
> Märchenwelt, wo die Zwischenräume zwischen den Sternen knochenhart sind,
> wo es keine Zeit gibt, die Atome aus bunten Magnetstäbchen bestehen und
> es eine Polarisation mit Longitudinalwellen gibt.

Amen!

John D. schrieb:
> Du weißt ganz genau, wer hier recht hat und wer nicht. Deswegen nutztest
> du bei dem Wort Falschmeldungen auch Gänsefüßchen...

Gut beobachtet!

Das Programm macht ständig Fehler...

Kurt B. schrieb:
> wie lange soll ich warten? Tage/Wochen/Ewig?

Seit wann existiert Zeit?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Seit wann existiert Zeit?

Ich glaube, seit gestern. Weil vorgestern hatte ich keine Zeit.

Autor: Kurt Bindl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und wäre ich nicht Bindl, so möchte ich Bindl nicht sein."




frei nach William Shakespeare(Othello).

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt Bindl schrieb:
> "Und wäre ich nicht Bindl, so möchte ich Bindl nicht sein."
>
> frei nach William Shakespeare(Othello).


Das hat Shakespeare nicht geschrieben!



Hasta la vista, baby!

Frei nach Arnold Schwarzenegger (Terminator)

Autor: Kowa1 (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt Bindl schrieb:
> "Und wäre ich nicht Bindl, so möchte ich Bindl nicht sein."
>
> frei nach William Shakespeare(Othello).

Wenn Du irgendetwas Gutes finden kannst, halte Dich daran fest.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kowa1 schrieb:
> Wenn Du irgendetwas Gutes finden kannst, halte Dich daran fest.

Der Mensch sieht, was er sehen will...

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Oder könnte es vill sein dass du die Vorgänge, die dein Denker für dich
> erledigt, dazu benutzt er seinen grossen Speicher und komplizierte
> Algorithmen, dir einfach vorlegt, und du kapierst nicht dass du es bist,
> bzw. dein Denkgerät, das dir Zeit, Vergangenheit, Zukunft usw. einfach
> nur vorgaukelt.

Mein Denkgerät empfiehlt:
Wer die Zeit nicht mag,
sollte zumindest einen Laplace - Transformator sein eigen nennen.
Dann geht es auch ohne 't' und die Mathematik ist auch nicht mehr
ganz so pösse ;-)

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Oder könnte es vill sein dass du die Vorgänge, die dein Denker für dich
>> erledigt, dazu benutzt er seinen grossen Speicher und komplizierte
>> Algorithmen, dir einfach vorlegt, und du kapierst nicht dass du es bist,
>> bzw. dein Denkgerät, das dir Zeit, Vergangenheit, Zukunft usw. einfach
>> nur vorgaukelt.
>
> Mein Denkgerät empfiehlt:
> Wer die Zeit nicht mag,

Was ist "die Zeit", was wiegt ein Liter davon?

 Kurt

: Bearbeitet durch User
Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was ist "die Zeit", was wiegt ein Liter davon?
>
>  Kurt

ahhh, kurt hat die neuerung eingeführt, dass ab sofort die zeit in 
litern gemessen wird. gibts da ein patent drauf oder kann man das 
nachnutzen?

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
1 (Katzenhausener)Stunde entspricht ca. 4 Hoibe Weisbier und 3 Stamperl 
Kirschwasser.

aus Bindl Biografie "Nicht der Weg, der Straßengraben, ist das Ziel".

Beitrag #5034976 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Mädels...

Wurde ja viel geschrieben, ist irgendwas wichtiges dabei?
(konnte nicht alles lesen, wg. Würgereiz)

Hat der Kurti mittlerweile seine Kausalkette dargelegt?
Gezeigt, wie es der Nachrichtensprecher schafft, das Bild von den 
Seitenbändern auf den SA zu zaubern?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was ist "die Zeit", was wiegt ein Liter davon?

Es ist zwar ungewöhnlich, das so anzugeben, aber da Papier eine Dichte 
von etwa 0,8 hat, wiegt ein Liter davon ca. 800g.

Als gänzlich ungebildete Person kannst du natürlich nicht wissem, daß 
"Die Zeit" eine Wochenzeitung ist.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen 
machen?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche
> Vorhersagen
> machen?
>
> http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...

Klar, das ergibt sich ganz automatisch aus seiner "Datenbank", in der 
sämtliche "Ortsumstände" aufgenommen sind, die es überhaupt gibt.

Ähm, hat überhaupt schon jemand auch nur eine Andeutung dieser ominösen 
"Datenbank" gesehen? ;-)

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen
> machen?
>
> 
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...

In bindlisch müssen einfach 2051a und 2051b einen Ortsumständeeintrag 
beantragen. Dabei geben sie gleich noch ein paar Daten für die Statistik 
an, wie Masse, Temperatur, ...
Alles ohne A.E.


Verdammt, Bernd war schneller ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen
> machen?
>
> 
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...

Schon dumm, das die Fakten immer wieder für die Physik sprechen.
Und nicht die Bindl - Füßig bestätigen.
Obwohl die macht ja gar keine Vorhersagen.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> J.-u. G. schrieb:
>> Kurt B. schrieb:
>>> Das wäre in der Tat so, wenns denn so wäre.
>>
>> Verblüffend!
>
> Herzerfrischend, seine Auffassung von Logik, nicht? :-)

So funktionieren ja auch seine "Beweise":
Er hat recht, weil er recht hat.
Wir haben unrecht, weil wir unrecht haben.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> J.-u. G. schrieb:
>>> Kurt B. schrieb:
>>>> Das wäre in der Tat so, wenns denn so wäre.
>>>
>>> Verblüffend!
>>
>> Herzerfrischend, seine Auffassung von Logik, nicht? :-)
>
> So funktionieren ja auch seine "Beweise":
> Er hat recht, weil er recht hat.
> Wir haben unrecht, weil wir unrecht haben.

Keep it dull and bindl!

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Du hast die 19000 Seiten wohl übersehen, verdrängt was da gezeigt wurde.

Im Gegenteil: uns allen (also ausser Dir natürlich!) ist in lebhafter 
Erinnerung, was Du alles an Unsinn behauptet hast.
Bewiesen hast Du, ausser der Tatsache, dass Du von Physik und Mathematik 
absolut nichts verstehst, gar nichts!

Autor: R. M. (n_a_n)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> So funktionieren ja auch seine "Beweise":

Der einzige Mathematische Satz, den er beherrscht ist: "Es sei ..."
Dazu gibt es weder Antithese noch Beweis.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Das ist E x periment, also eine Multiplikation.

Interessant: Ein Vektor, der auf E und periment senkrecht steht also...

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was ist "die Zeit", was wiegt ein Liter davon?

Ungefähr soviel wie ein Liter Deines Mediums in dem sich 
Longitudinallicht ausbreitet? Keine Ahnung...

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen
> machen?

Sein Schwachsinn macht nicht nur keine Vorhersagen sondern widerspricht 
den schon vorhandenen experimentellen Befunden.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
R. M. schrieb:
> Obwohl die macht ja gar keine Vorhersagen.

Und damit auch keine falschen. Und wer keine Falschaussagen macht, hat 
immer recht.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Und damit auch keine falschen. Und wer keine Falschaussagen macht, hat
> immer recht.

Das könnte die Taktik sein, die unser Füsiger pherpholckt.  :)
Allerdings erpholckloohs, denn er macht durchaus Phalschaussagen.
Das ist so mindestens im Bereich Polarisierung und im Bereich AM.

(Womit ich offen zugebe, dass ich mich mit allem, was er sonst so vor 
sich hin füsigt, nie befasst habe und dies auch nicht vorhabe.)

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Sein Schwachsinn macht nicht nur keine Vorhersagen sondern widerspricht
> den schon vorhandenen experimentellen Befunden

Es kann theoretische Experimente geben die in Vorbereitung sing die die 
Vorhersagen bestätigen könnten.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> Kurt, Du kannst einen Hundekot solange würzen wie Du willst, wir
> werden
> den dennoch nicht als Schokopudding akzeptieren!

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen
> machen?
>
> 
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...

Was willst du mir mit deinem Link sagen?

 Kurt

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Thomas E. schrieb:
>> Sag mal Bindl, kann man mit deinem Schwachsinn auch solche Vorhersagen
>> machen?
>>
>>
> 
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/albert-...
>
> Was willst du mir mit deinem Link sagen?
>
>  Kurt

Hat aber keiner gedacht, daß er den Artikel nur ansatzweise erfassen 
kann, oder?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was ist "die Zeit", was wiegt ein Liter davon?
>
>  Kurt

Typische Frage EURER ERSCHEINUNG!


Eine Theorie wäre:

wie lange und wie schnell kann ich mit einem Liter Benzin reisen?

Gewicht: ca. 0,75 kg/l


a) auf der Erde

b) am Mond

c) am Mars


Könnt IHR das beantworten oder geben wir es in MOL an?

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was willst du mir mit deinem Link sagen?

Ich habe dir doch eine klare Frage gestellt. Wie wäre es, wenn du die 
mal beantwortest?

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was willst du mir mit deinem Link sagen?

Du musst es nur lesen und verstehen, dann verstehst Du es!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> Du musst es nur lesen und verstehen, dann verstehst Du es!

Das scheitert wahrscheinlich schon am Öffnen des Links.

Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz V. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was willst du mir mit deinem Link sagen?
>
> Du musst es nur lesen und verstehen, dann verstehst Du es!

Hm, eine Antwort in Blindl-Logik.
Die sollte er verstehen.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Was willst du mir mit deinem Link sagen?
>
> Ich habe dir doch eine klare Frage gestellt. Wie wäre es, wenn du die
> mal beantwortest?

Also ich könnte das Gewicht des weissen Zwerges nicht vorhersagen.
Hat Albert das gemacht?

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Was willst du mir mit deinem Link sagen?
>
>  Kurt

Kennt IHR das "Rechts schaut" vom Bundesheer?

Es ist immer "Rechts schaut", obwohl der General links steht, aber
alle schauen auf den Befehl "Rechts schaut" nach links...


Ist das in EUREN WAHRNEHMUNGEN normal?


Oder ist es spezielle Märchenweltphysik?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Hat Albert das gemacht?

Wer ist Albert?

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Eine Theorie wäre:
>
> wie lange und wie schnell kann ich mit einem Liter Benzin reisen?
>
> Gewicht: ca. 0,75 kg/l
>
> a) auf der Erde
>
> b) am Mond
>
> c) am Mars
>
> Könnt IHR das beantworten oder geben wir es in MOL an?

Keinen Zentimeter. Es fehlt mindestens noch das Auto.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Hat Albert das gemacht?
>
> Wer ist Albert?

Du weisst nicht wer das ist/war!

AE, oder auch Albert Einstein genannt.

 Kurt

Hat er das Gewicht des WZ wirklich vorausgesagt, toll!

.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lutz H. schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Eine Theorie wäre:
>>
>> wie lange und wie schnell kann ich mit einem Liter Benzin reisen?
>>
>> Gewicht: ca. 0,75 kg/l
>>
>> a) auf der Erde
>>
>> b) am Mond
>>
>> c) am Mars
>>
>> Könnt IHR das beantworten oder geben wir es in MOL an?
>
> Keinen Zentimeter. Es fehlt mindestens noch das Auto.

Oder eine Zündschnur.

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Also ich könnte das Gewicht des weissen Zwerges nicht vorhersagen.
> Hat Albert das gemacht?

KURT!

ELENDER QUERULANT!

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> AE, oder auch Albert Einstein genannt.


Für dich ist das immer noch Albert Einstein und nicht Albert oder AE und 
schon gar nicht "oder auch Albert Einstein genannt".

Ein bißchen mehr Respekt, du eingebildeter alter Sack.

Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> AE, oder auch Albert Einstein genannt.
>
>
> Für dich ist das immer noch Albert Einstein und nicht Albert oder AE und
> schon gar nicht "oder auch Albert Einstein genannt".
>
> Ein bißchen mehr Respekt, du eingebildeter alter Sack.

Albert hat sich noch nie bei mir beschwert wenn ich ihn so genannt habe.
Was missfällt dir da dran?

Hat er das WZ-Gewicht vorhergesagt oder nicht?

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Für dich ist das immer noch Albert Einstein und nicht Albert oder AE und
> schon gar nicht "oder auch Albert Einstein genannt".

Sehe ich auch so!

Namaste...

: Bearbeitet durch User
Autor: Carl Drexler (jcw2)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> AE, oder auch Albert Einstein genannt.
>
>
> Für dich ist das immer noch Albert Einstein und nicht Albert oder AE und
> schon gar nicht "oder auch Albert Einstein genannt".
>
> Ein bißchen mehr Respekt, du eingebildeter alter Sack.

Schon weil Albert Einstein nicht astronomische Einheit heißt!
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Astronomische_Einheit

Beitrag #5035846 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5035847 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5035849 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5035852 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5035853 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
.post[data-user-id='10796']
{
   display: none;
}

Beitrag #5035857 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Kurt Bindl (kurt-b)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
.

An den Rest der (anständigen) Leser hier:

Selbstverständlich hat AE das Gewicht des WZ nicht vorhersagen können.
Er hat aber trotzdem eine beachtliche Leistung erbracht, er hat erkannt 
dass Licht sich nach irgendwas richtet (was er auch in seiner Rede in 
Leiden klipp und klar gesagt hat) und darum eine scheinbar krummen Weg 
geht.
Dieser Weg ist aus Sicht des Lichtes nicht krumm für dieses ist es der 
kürzeste, er erscheint uns nur so.

Es kommt halt darauf an was man als Ursache dafür anschaut bzw. damals 
angeschaut hat.

 Kurt

Beitrag #5035864 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> An den Rest der (anständigen) Leser hier:

Wen meint ER denn?

Hat ER NAMEN oder SYNONYME zu eigen?

Kann ER denn diese Personen ansprechen?


Also, die "Anständigen"...

Autor: Lutz H. (luhe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
>>>
>>> Könnt IHR das beantworten oder geben wir es in MOL an?
>>
>> Keinen Zentimeter. Es fehlt mindestens noch das Auto.
>
> Oder eine Zündschnur.
>
>  Kurt

Nur die Zündschnur brennt. :-)

Beitrag #5035906 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: John Drake (drake)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Selbstverständlich hat AE das Gewicht des WZ nicht vorhersagen können.
> Er hat aber trotzdem eine beachtliche Leistung erbracht, er hat erkannt
> dass Licht sich nach irgendwas richtet (was er auch in seiner Rede in
> Leiden klipp und klar gesagt hat) und darum eine scheinbar krummen Weg
> geht.
> Dieser Weg ist aus Sicht des Lichtes nicht krumm für dieses ist es der
> kürzeste, er erscheint uns nur so.

Ich bezweifle stark, dass Albert Einstein so belangloses Wischi-Waschi 
von sich gegeben hat. Aber ja, wenn diesen Thread lesen müsste, müsste 
er auch: Leiden.